imageDie Ukraine gehört nicht zur NATO. Trotzdem liefert diese Kriegstreiber-Organisation jetzt Waffen an Kiew und veranstaltet gleichzeitig ein Manöver in der West-Ukraine, an dem auch die Bundeswehr teilnimmt (Foto). Haben diese NATO-Bonzen und die westlichen Regierungen noch alle Tassen im Schrank? Wer eskaliert hier jeden Tag weiter? Was der Westen macht, ist eine Unverschämtheit und Provokation ersten Ranges! Wer will dem bitte wie widersprechen? Wir hören!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

156 KOMMENTARE

  1. Wer will dem bitte wie widersprechen? Wir hören!

    keine Sorge kewil, es werden schon noch welche auftauchen, die die Worte: „Völkerrechtswidrige Annektion“, „Kommunismus“ , „Babyschlachter Putin“ , „Putin-Panzer in Ukraine“ , „menschenverachtend“ , „harmlose, liebevolle Nationalsozialisten in der Ukraine“ in irgendeine Reihenfolge bringen, um damit ihrer Empörung über den „zündelnden“ bösen Putin freien Lauf zu lassen.
    Und natürlich auch die Empörung über Dich, sonst wär`s nur die halbe Miete 😉

    halb-OT

    und nun macht Obambi auch nicht mehr was von diesen Leuten von ihm erwartet wird:

    Ende der Isolation: Obama holt Russland in die Anti-Terror-Koalition

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/15/ende-der-isolation-obama-holt-russland-in-die-anti-terror-koalition/

    echt ma, anstatt Atombomben auf Russland zu werfen jetzt sowas. Welten brechen zusammen, Frauen und Kinder weinen

  2. Speckige und unrasierte BW Soldaten sind leider die Regel, nicht die Ausnahme.

    Die letzte deutsche Armee war die NVA.

  3. Warum erkenne ich Parallelen zwischen der Ukraine heute und Polen 1938/39? Damals die deutschenhassenden Polen und heute die russenhassenden Ukrainer; der Brotzopf sprach den Haß recht unverblümt aus. Zum Absitzen der Strafe war sie zu krank, für das Ermorden von Russen aber gesund genug.
    Es ist eine fatale Situation, in die uns die Feinde unseres Volkes führen. Unser immer noch besetztes Land wird wieder an den Rand des Krieges geführt. Je mehr Menschen mit Kriegserfahrung sterben, um so größer ist die Gefahr für einen Krieg. Und was können wir dagegen tun?

  4. Putin ist verärgert. Er will doch nur seinen freien Willen über die Ukrainer bringen. Das wäre doch schon genug Freiheit meint die Putin-Gemeinde.
    Dieses Leutchen in Kiew sind einfach undankbar.
    Deshalb meinen Dank an die russischen Soldaten, dass sie ihren Urlaub in der Ukraine verbringen.

  5. Wenn das Nato-Angriffsbündnis (USA und ihre hündischen Schergen) weiter den russische Bären bis aufs Blut reizen, wird er einmal mit der Tatze ausholen und diese mörderischen „Regime-Changer“ wieder auf ihr Territorium jenseits des Atlantiks fegen.

    Dann sind wir hoffentlich endlich unsere Besatzer (und ihre heimischen Statthalter) los, die hier alles ausspionieren und klauen, was nicht niet- und nagelfest ist.

  6. Das Weltbild der bürgerlichen konservativen ist heute komplett anders als noch im kalten Krieg. Die Erkenntnis, daß die Russen in den 80ern zurecht in Afghanistan einmarschiert sind, kam spätestens an 9/11. Aber damals fanden wir die Kommunisten noch schlimmer als die Mudschaheddin/Taliban.
    So ändern sich die Zeiten.

    Heute blicken wir bewundert nach Moskau, wie konsequent die Russen als einziges europäisches Volk gegen Islamisten (Tschetschenien) vorgehen.

    Und wir schauen angewidert in die USA, die nichts als verbrannte Erde hinterlassen, Grenzen falsch ziehen und sich den arabischen Staaten anbiedern. Saudi Arabien ein Verbündeter der USA, was für eine Heuchelei!!!! Katar finanziert den IS, wen interessiert es? Man ist stolz, das Hussein, Gaddafi oder Mubarak abgesetzt sind, Hurra, dafür sind jetzt islamische Terroristen an der Macht! Assad ist dank der USA bald Geschichte, dafür regiert bald der IS. Politik kann so falsch sein…

    Das amerikanische Nato Manöver in Osteuropa ist ein weiteres Beispiel falscher westlicher Politik. Als ob wir im Westen etwas von der Krim etc. verstehen. Aber wir sind ja die Gutmenschen.

  7. Und unsere MSM treiben uns weiter in den Krieg. Aber:

    SLOMKA GEFEUERT!!! WANN FLIEGT ENDLICH MIOSGA?

    Es tut sich was in Deutschland! Das stimmt doch hoffnungsfroh! :mrgreen:

  8. die dummheit des menschen ist echt unglaublich, während in der ukrainde komplett sinnlos gekäpft wird, haben wir haufenweise andere größere probleme: zb die isis, extremisten, die islamisierung europas usw.

    selbst als halb russe verstehe ich nicht wieso die sich bekämpfen!? ..das kann man doch locker diplomatisch regeln! ..stattdessen machen sie das land kaputt, bis man dann alles aufgebaut hat können jahrzehnte vergehen, von den menschenleben mal ganz zu schweigen… es ist ein sinnloser kampf, aus beiden seiten!

  9. D´accord!
    Dem kann man nicht widersprechen!

    Was mich nur wundert:
    Unsere Staatsführung begeht ein Verbrechen neben dem anderen – gemeint sind übelste Verbrechen.
    Die meisten der Verbrechen werden von der Bevölkerung dabei nicht einmal wahrgenommen, s. Außenhandelsbilanz und die Rückführung der Überschüsse.
    Wo ist denn da die Grenze zur Sklaverei?!
    Dann die zahlreichen Verstöße gegen das GG – aktuell beispielsweise deutsche Soldaten die „unsere Verfassung“ nach dem Hindukusch nun auch in Syrien verteidigen.
    Die Steuergesetzgebung, die Verteilung des BIP, etc.
    Ein Verbrechen neben dem anderen!
    Der Punkt dabei – wenn ich die Bundesregierung korrekterweise als Faschisten bezeichne, werden meine Beiträge hier im Forum zensiert.
    Warum?
    Der Vorwurf des Faschismus gegen die Bundesregierung ist berechtigt.
    Faschismus ist keine Beleidigung, so wie „Ar…loch“ oder „blöde Kuh“ – es ist eine Beschreibung, so wie demokratisch oder rechtsstaatlich (nur halt das Gegenteil).
    Den deutschen Faschisten die Hoheit über die Sprache einzuräumen halte ich für sehr gefährlich.

    Meine Aufforderung:
    Denken Sie bitte über das Verhalten der Bundesregierung nach, prüfen Sie die Vorwürfe, prüfen Sie ob der Faschismus-Vorwurf nicht berechtigterweise zutrifft – wenn ich auf der Weide ein Schwein sehe, nenne ich es aus political correctness doch auch nicht „stolzer Araberhengst“!
    Es ist ein Schwein und so wird es mit Schwein bezeichnet!

  10. Wir werden von -in meinen Augen- Verbrecher, Lügnern und Betrügern geführt.

    Die halten sich weder an die Gesetze, noch an irgendwelche „Werte“.

    Die EU zieht mit fliegenden Fahnen in den US-Währungs-Krieg.

  11. Schließe mich meinen Vorrednern an: Wirkt sehr vertrauenerweckend, die Soldatin, fast wie ein Wilddieb! Wahrscheinlich sieht ihr Vorgesetzter noch schlimmer aus. Pfui Deibel! Fremdenlegionäre rasieren sich sogar noch in den Gefechtspausen, sind halt Profis.
    Zum Artikel: die Kriegstreiberei macht einem wirklich Angst. Weil sie unsere ganze Kohle durchgebracht haben, bleibt den westlichen Politikern anscheinend nur noch ein Krieg als Ausweg!

  12. Die Hetze gegen die Westmächte geht mir hier gewaltig auf den Sack. Ohne die NATO wäre Deutschland vermutlich schon längst überrannt worden. Aber vielleicht ist das dem Herrn Kewil lieber?

    Und wenn’s nicht „der Russe“ ist – selbst Moldawien würde das friendensverliebte Deutschland mit seinen Teilzeit-Soldaten in die Tasche stecken…

  13. Deutsche Soldaten sind gegliedert in Spezialeinheiten für den reibungslosen Betrieb von Kitas unter Kampfbedingungen, Hüpfburgen-Aufblas-Bataillone, barrierefreie Schützengräben-Ausheber und mehrsprachige Gender-Scheißhaus-Organisatoren.

    Kein Fake:
    Die Bundesregierung hat den ukrainischen Faschisten tatsächlich mobile Krematorien geliefert, damit diese ihre vielen Toten entsorgen können und so gegenüber den Angehörigen behaupten können, diese würden nur vermisst.
    Vorher hatten sie ihre Toten einfach in Seen geworfen oder in Massengräbern verscharrt.

  14. Es ist alles – auch das Nato-Manöver – ein gigantisches Schmierentheater, das uns Bürger in Angst und Schrecken versetzen soll.
    Hinter den Kulissen ziehen USA und Russland an einem Strang.

    Sehr interessant ist auch folgender Artikel:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/16/machtkampf-in-der-ukraine-merkel-und-die-eu-sitzen-in-der-falle/

    Wenn es so kommen sollte – was ich vermute – zahlen wir uns dumm und dusslig. Und von wo soll das Geld kommen? Wie war das mit der vom IWF auf den Tisch gebrachten Zwangsabgabe, angeblich einmalig 10 %?

    Die West-Ukraine hat lediglich landwirtschaftliche Flächen, die sich die großen Agrarkonzerne (Monsanto & Co.) längst aufgeteilt haben.
    Ach ja – und zum West-Teil gehört auch die Atom-Ruine von Tschernobyl, die langsam marode wird.

  15. #7 Blade (16. Sep 2014 07:53)

    ..stattdessen machen sie das land kaputt, bis man dann alles aufgebaut hat können jahrzehnte vergehen,

    genau darum geht es. Die Ukraine bewaffnen (mit amerikanischen Waffen, die die EU bezahlt). Wenn die Ukraine wirtschaftlich am Boden liegt kommen die amerikanischen Hedgefonds kaufen alles zum Schnäppchenpreis und lassen das Land ausbluten. So geschehen dank dem Suffkopp Jelzin in Russland.

    Putin hat das alles ruckgängig gemacht, die ganzen NGOs rausgeworfen und er geht weg vom Klopapier Dollar weswegen jetzt versucht wird Russland zu schwächen.
    Das ist der Hintergrund, die EU ist nur der Lakai der USA, die den Zahlemann machen soll und möglichst viele Flüchtlinge aufnehmen soll, denn eine Schwächung der EU ist für die total am Boden liegende US-Wirtschaft ebenso wichtig.

  16. # 5 Sauerlaender sagt:
    „Politik kann so falsch sein…“

    Bezüglich der von Ihnen für diese Schlußfolgerung angebotenen Argumente muss man sagen, dass die Politik der USA AUS DEREN SICHT nicht „falsch“ ist!
    Die US-Regierung rührt im Ausland einfach in allen Pötten, die im Ergebnis einen für die USA beherrschbaren Krieg versprechen.
    Wirtschaftlich ist den USA mit einem Frieden nicht gedient – deshalb gaben die USA in 2013 auch 607 Milliarden Dollar für Rüstung aus (Russland hingegen nur 88 Milliarden Dollar!).

    Warum durfte die IS im Irak denn ungehindert und bestens ausgerüstet die schiitischen Heiligtümer sprengen und Tausende Schiiten massakrieren?
    – Doch nur um das Heimatland der Schiiten, den Iran, zu provozieren!

  17. @#15 Hillu

    Die Bundesregierung hat der faschistischen Juncker-Junta mobile Krematorien geliefert? Wußte gar nicht, daß Merkel über sowas verfügt. Wofür braucht die Kanzlerin mobile Krematorien? Für den Einsatz gegen Andersdenkende? 🙄

  18. Die seltsame Liebe zu einem Politiker, der im Stil der 30er Jahre agiert, geht mir immer mehr auf den Sack. Das Vorgehen der NATO östlich der Oder als „Expansion“ zu bezeichnen ist lächerlich. Der Beitritt der ehm. Warschauer Pakt Zmwangsmitglieder hat auf deren ausdrücklichen Wunsch erfolgt. Mit voller Unterstützung der Bevölkerung (auch mit Militärpräsenz), die bis heute andauert und weiter wächst. Vielleicht hat es doch mit historischen Erfahrungen und auch mit der Gegenwart etwas zu tun?

    Die Putin-Befürworter sind, vermute ich, so über die rot-grüne Landzerstörung verärgert, dass sie jeden als Hoffnungsträger sehen, der gegen Merkel, Obama etc ist. Pest mit Cholera zu bekämpfen, ist aber doch keine gute Idee.

  19. Wissen denn diese Polit-Idioten überhaupt noch was sie machen, ich glaube sie wissen es nicht. Ich muß mich schämen, weil die Bundeswehr ukrainischen Boden betreten hat unter der Fahne der USA. Das ist Verrat an den Gründungsvätern der Republik und ein Akt der Aggression auf russischem Boden. Deutsche Soldaten haben da noch weniger zu suchen als im Nahen Osten. Das ist ein weiteres maßgebliches Ereignis und Verletzung der Doktrin der alten Bundesrepublik, die bis zum Kosovo-Krieg offiziell existierte und keine Kampfeinsätze befohlen hatte. Der Einsatz ist ein Droh-Einsatz. Die Bundeswehr geht vor, wie in Afghanistan und ist eine Marionette. Dumm, dümmer, Saudumm. Schämt Euch für Eure Soldaten. Die Situation wird von russischen Historikern sehr genau beobachtet. Da bin ich mir sehr sicher. Das weckt Erinnerungen an die 20 Millionen tote Russen, die die Wehrmacht abgeknallt oder verhungern lassen hat.

  20. #22 Imagine (16. Sep 2014 08:20)

    Die Ukraine ist ein souveränes Land und kann Militärmanöver abhalten mit wem und wann sie will.

    Das gilt sicher auch uneingeschränkt für Kuba? Denken hilft. Die Erstellung von Kausalketten ebenso.

  21. Was sind das eigentlich links auf dem Foto, Amerikaner? Dann dieser kleine feminine Typ, ein Ukrainer? Und die beiden Typen rechts, die aussehen wie von der Division Dirlewanger?

  22. Kewil, jetzt krieg die mal wieder ein.
    Die Ukraine ist ein autonomer Staat. Putin hat seine Soldaten dort in „ihrer Freizeit“ kämpfen lassen. Er hätte es denen auch verbieten können.

    Der ganze Zirkus nur weil die EU und Obama nicht ins Konzept passt aber irgendwo muss auch mal Schluss sein!

    Putin hätte viel mehr bei den Menschen im Westen gewonnen hätte er sich mit der Krim zufrieden gegeben. Jetzt zerschlägt er nur noch Porzellan.
    Neu Russland, da lach ich doch!
    Bekommen wir auch Deutschland in den Grenzen von 1913 zurück? Oder die Polen ihres.
    Da wollen wir aber mal sehen was dann los ist?

  23. #24 agnostix

    Lesen hilft. Ich habe mich zu Kuba nicht geäußert.
    Bei sprachlichen Schwierigkeiten hilft ihnen die nächste VhS

  24. Laut Merkel und Co sollte ja die EU und der Euro deshalb eingeführt werden, damit in Europa niemals mehr Kriege entstehen.

    Jetzt weiss ich auch warum man beides wirklich eingeführt hat:

    um Russland zu destabilisieren, um an deren Rohstoffe zu gelangen.

    Wenn der Schuss nicht nach hinten losgeht, meine Freunde der Dekadenz und des politischen Irrsinns.

    Die Merkel ist eine gefährliche Frau:
    die meint ihre eigene Bevölkerung ist verblödet und sieht nicht, dass man das Bündnis mit den USA und der NATO dazu nutzt, um genau das Gegenteil zu machen, was sie uns erzählt.Unsere Politiker vermitteln den Eindruck, dass diese unbedingt wieder Krieg haben wollen in Europa.

    Das Verhalten der Westlichen Staaten, grenzt an Selbstmord. Putin wird seine Truppen an die Staaten verlegen, die Russland an den Grenzen Russlands einschnüren.

    Dann Gnade uns Gott!
    Russland schaut nicht mehr lange zu, mit was für einen Größenwahn sich unsere Politik meint, Putin in die Schranken zu weisen.

    Europa hat vergessen, dass Russland eine Großmacht ist, mit unerschöpflichen militärischen Mitteln.

  25. #28 Imagine

    Offensichtlich, hast Du es noch immer nicht verstanden. Trinke einen Kaffee und denke noch mal nach!

  26. OT Jetzt ist die Katze aus dem Sack und die Achse des Bösen präsentiert ihre Folterkammer
    Fatale Absprachen in Brüssel: Eurobonds, Schulden, Kassen-Raub: Wie EU-Bonze Juncker Deutschland austrickst

    Man darf Jean-Claude Juncker einen überführten Lügner nennen. Zudem ist er unbestritten ein gewiefter Strippenzieher. Und er hat einen mächtigen Verbündeten: den Parlamentspräsidenten Martin Schulz. Kommen jetzt Euro-Bonds, Bankenunion und EU-Arbeitslosenversicherung?

  27. #31 alexandros

    Ist doch klar daß das alles kommen wird, gibt es eine nennenswerte Opposition hier in unserem Lande die das verhindern möchte, gehen mehr als ein paar hundert auf die Straße, nein-Fehlanzeige. Eine starke AFD hätte vielleicht noch was tun können, aber solange jeder Wähler nur an sich und seinen Ruf denkt, haben wir es auch nicht anders verdient. Ein gutes hat es, manchmal muß es erst so richtig schlimm werden, bis die Leute aufwachen und sich etwas tut. Hoffen wir die Schotten lösen sich vom Vereinigten Königreich-dann wird England die EU verlassen und der Laden implodiert noch rechtzeitig.

  28. Bin gespannt, wie die USA reagieren würden, wenn Russland jetzt ein Manöver in Mexiko oder auf Kuba abhalten würden… Sicherlich würde sich die USA darüber freuen *Ironie aus*

  29. @#14 Tariernix

    -Kewill ist durch und durch zuzustimmen. Die NATO ist ein Angriffsbündnis geworden. Nazi-Putsch, Installation einer Quislings-Bananenrepublik,Usurpation der Verwaltung,Medien und Wirtschaft durch nazistische,völlig korrupte oligarchische Kreise und NWO-Nepotisten(Biden-Sohn).
    -Nach eigenen(!!!)westlichen Standards dürfen die EUSA Nato-und Weltfaschisten damit nicht durchkommen.(Leider haben die islamophilen kulturverräterischen Kreise in den US-ThinkTanks das Zepter übernommen).
    -Das auch Russland mit dem faschistischen Islam rumalbert ist natürlich hochproblematisch,aber das ist genauso auch die USA,letztere ist nach ihren Aktionen in Nordafrika,Syrien und Irak völlig unglaubwürdig.
    -Wenn es Aktivitäten in einem durch den Islam infiziertes Territorium gibt,so muss klar sein ist der Islam Geschichte.Zu ersetzen durch Christentum(moderate Kraft in der arabischen Kultur),Buddhismus,Zoroastrismus.
    -Das wir momentan überall Querfronten haben ist auch nix neues,neu ist das die Linken darin zerrieben werden.

    Michael Savage und Shoebat im Gespräch(IS,Islam,USA,Russland)

    https://www.youtube.com/watch?v=h9uFfrgZstY

    Martin Luther King:

    https://www.youtube.com/watch?v=hgB_Pt0DxKY

    https://www.youtube.com/watch?v=amO-hzh7S-Q

    Geert Wilders:

    https://www.youtube.com/watch?v=0MSdZJi4Wdo

  30. @#34 Linkenscheuche Na, wenn man eine ganze Sprache einer Minderheit die regional dazu noch die Mehrheitsbevölkerung stellt verbieten will,dann gibt es Ärger. Das wäre in Ländern wie der Schweiz so,in Belgien(Brüssel) ist es so.Kleine nicht EU-Staaten wie die Schweiz müssen sich fürchten was wird geschehen wenn wieder mal nicht polit-korrekt,bzw. EU-konform abgestimmt wird:Nazi-Gorillas stürmen das Bundeshaus???

  31. @#26 James Cook

    Mag sein,das die Ukraine ein autonomer Staat ist,aber dort hat leider ein Putsch stattgefunden.Das heisst nicht das die jetzige Regierung sämtliche Massnahmen nach dem Putsch wieder rückgängig machen kann(könnte),einschliesslich Entschädigung für die Zivilbevölkerung im Süden und Osten der Ukraine.Das dies geschieht ist mehr als zweifelhaft.
    Es ist übrigens nur legitim eine Widervereinigung mit Russland anzustreben. (Schliesslich ist die gesammte Süd-und Ostukraine durch Lenin(an die Ukraine angeschlossen worden).
    Auch die Südtiroler haben ein Recht auf ihre Autonomie.

    Wenn es nach Obama ginge würden die Christen in Syrien schon längstens abgeschlachtet sein und den Hunden verfüttert.D.h.nicht das Assad lieb,lieb ist,das heisst nur das man strategisch ein vorübergehendes Bündnis eingehen wird müssen.
    Das der Säkularismus in einer islamisch infizierten Kultur keine Existenzmöglichkeit hat,ist klar.Deshalb muss es klar sein das man den Islam aus dem infizierten Kulturstratum rausschlagen muss um moderate und entwicklungsfähige Strömungen zu befördern oder einzupflanzen(Christentum,Buddhism,Zoroastrimsus).

  32. #6 Hillu

    Wenn das Nato-Angriffsbündnis (USA und ihre hündischen Schergen) weiter den russische Bären bis aufs Blut reizen, wird er einmal mit der Tatze ausholen und diese mörderischen “Regime-Changer” wieder auf ihr Territorium jenseits des Atlantiks fegen.
    ——————————-
    Genau das wollen sie!

    USA und EU betteln Putin an, er soll endlich dritten Weltkrieg beginnen
    http://www.neopresse.com/politik/kommentar-usa-und-eu-betteln-putin-an-er-soll-endlich-dritten-weltkrieg-beginnen/
    Vom 28.7.14!

    Auszüge:

    Donner-Wetter: Die EU und auch die USA gehen langsam aber sicher auf dem Zahnfleisch, es ist ziemlich schlecht um sie bestellt. Der hier gepflegte Kapitalismus nähert sich mal abermals seinem turnusmäßigen Zusammenbruch, der zirka alle drei Generationen stattfinden muss. Dies, weil das exponentielle Wachstum der Geldmengen mit dem weniger unnatürlichen Wachstum der Wirtschaft kollidiert.

    Die Anstrengungen der westlichen Gutmenschen sind kaum mehr zu übersehen, Russland jetzt final in die Rolle des Aggressors zu drücken, Russland also in Grund und Boden zu sanktionieren (nicht wirklich nötig, nur für die Propaganda erforderlich), wenigstens aber, es medial zum absoluten Buhmann mutieren zu lassen, so das die Ø Konsum-Enten auch wahrhaftig das aufgebauschte Märchen glauben. Fast hat man Russland schon so weit, denn beim Krieg gegen den Terror will es nun aussteigen: Anti-Terror-Kooperation – Russland kündigt Brüssel die Zusammenarbeit … [DWN], wir rechnen stark damit, dass diese Aktion Russlands, sehr schnell als eindeutiger Beleg für die Bösartigkeit dieses Schurkenstaates heran-gezogen wird. Denn wer nicht gegen den Terror kämpfen will, ist ein ausgemachter Feind der USA.

    Das kaum zu beanstandende Verhalten Russlands in der Ukraine-Krise muss zwar als Begründung für die Sanktionswut von USA und EU-Vasallen herhalten, ist aber bei genauerer Betrachtung auch nur ein Vorwand. Die meisten der bislang erhobenen Vorwürfe haben sich vielfach längst in Luft aufgelöst, sind kaum haltbar, werden aber in der hiesigen Berichterstattung um keinen Preis der Welt zurückgenommen, weil es das mühevoll errichtete FeindBILD negativ beeinflussen könnte.

    Tatsächlich ist es die große Not des Westens, so kurz vor dem absehbaren eigenen Zusammenbruch, einen richtigen Übeltäter für die Geschichtsschreibung ausfindig machen zu müssen, dem man das gesamte Übel dieser Welt, bestehend aus dem Dritten Weltkrieg, anlasten kann. Wer wäre da geeigneter als Putin/ Russland, die Chinesen sind einfach zu weit weg von der Ukraine und noch nicht im Visier.

    Auch LOCUS-online tut sich hier systemkonform mit passender Hetze hervor: Russland warnt – Jetzt wird der Ukraine-Konflikt eine Gefahr für den Weltfrieden und legt Russland schon mal die passenden Drohungen in den Mund, so wie es sich für richtige Eskalationen auch gehört. Es geht dabei um nichts geringeres, als die standardmäßige blutige Überlagerung des oben erwähnten zyklischen Zusammenbruchs des Wirtschaftssystems in Sack und Tüten zu bekommen.

    Die Amis werden wir nicht los, aber dann ist Restdeutschland total kaputt, denn wir werden wieder Hauptkampfplatz als Mitfeind der Amis.

  33. Ich dachte immer PI wäre pro-amerikanisch !!
    Aber wenn ich hier die übelen Hasstiraden z.B. eines „Hillu“ gegen USA lese dann könnte man den Eindruck bekommen dass PI die Fronten gewechselt hat. Ist Hillu vielleicht Mohammedaner ?

    Und man fragt sich ob ein Kewil noch alle Tassen im Schrank hat. Sein Propagandageplärre für Russland kann ich nicht nachvollziehen.

    Russland ist ein durch und durch korruptes, kaputtes Gebilde in dem über 90% der Bevölkerung in bitterster Armut lebt, regiert von einem Gemisch aus Russenmafia und ehemaligen KGB Bütteln.

    Und so was soll seine Machtbasis wieder nach Westen ausdehnen dürfen ??

    Also, wenn die NATO eine Politik verfolgt von „bis hier und nicht weiter“ ……meinen Segen haben sie. Putin wird es nicht auf einen Krieg ankommen lassen. Das russische Miltär ist genau so kaputt und korrupt wie das Land.

  34. @ #33 V8

    Die Amis halten sich immer noch für Jupiter – alle anderen sind Ochsen!

    „Quod licet Iovi, non licet bovi“

  35. Es ist doch ganz einfach: die Ukraine zerfällt und jeder will was vom „Kuchen“ abhaben.
    Putin auch, er ist weißgott kein Heiliger. Die Krim sich einfach so unter den Nagel zu reissen, ist ebenso provokant.
    Einen Korridor bis Transnistrien (selbes Problem dort) – sprich die gesamte Schwarzmeerküste zu annektieren – ist das der heimliche Wunschtraum Rußlands.
    Nichtsdestotrotz würden viele Menschen dort vor Ort einen Anschluß an Rußland durchaus begrüßen. Von daher spiegeln die Nato-Bemühungen eher das Wunschdenken einiger Politbonzen wieder.

  36. @#41 Linkenscheuche

    Wäre Putin ein Kennedy(Kuba-Krise)oder ein Ronald Reagan(Grenada) dann wäre schon längstens schluss mit lustig!

    Putins Rechtsauffassungen sind durch und durch westlich.Auch die Idee eines präsidialen Systems sind dies.(genauso wie die direkte Demokratie(USA/Schweiz)liberal-westliche Ideen sind und von rechten oder rechtsliberalen vertreten werden.

    Wenn die USA so weitermachen werden wir im Nahen Osten einen Zaren brauchen.Aber das wird kein Putin sein. Ein richtiger Zar,der dem Islam Beine macht.

  37. @#43 solaris Wenn die Südtiroler es wünschen dürfen sie selbstverständlich wieder nach Österreich zurück.
    Genauso wie die Flamen unabhängig werden dürfen und Brüssel ein Teil Flamens ist.

  38. @#41 Linkenscheuche „pro-amerikanisch“ heisst nicht Pro-Eurabia oder ein multikulturelles Kalifat unter US-Führung zu sein.(und wenn die US-ThinkTanks das heute sind ist das ihre Problem).
    Pro-Amerikanisch heisst für die Freiheit und gegen den faschistischen Islam zu sein.Wie weiland John Quincy Adams.

  39. Dahinter steckt was größeres, etwas was nirgends geschrieben ist und für beide Seiten vom Vorteil ist. Der NATO und vor allem USA ist ein kalter Krieg lieber als der Krieg gegen imaginäre, in voneinander unabhängigen Zellen operierende islamische Terrororganisationen. Die islamischen Terroristen sind keine Staatsoberhäupter, sondern versteckte Kämpfer. Mit der IS haben diese ein Gesicht bekommen und ein Territorium. Die Al-Kaida hatte kein Staatsterritorium. Die Amis wissen genau, dass so ein Krieg gegen gesichtslose Feinde nicht zu gewinnen ist (siehe MS 13 in USA und Mittelamerika).

    Daher ist es sogar vom Interesse für die USA Russland wieder stark zu machen. Zu Zeiten des kalten Krieges waren die Sowjets Meister darin Diktatoren zu installieren und zu etablieren. So hatte man es geschafft die 3. Welt „ruhig“ zu stellen. Die Amis haben es weniger souverän geschafft, weil sie alles durch die opportunistische Demokratiebrille gesehen haben.

    Die Ukraine dient dazu eine Art Säbelrasseln zu veranstalten in dem die EU nur der Verlierer sein kann. Well played, USA! Jetzt müssen wir unseren Vorteil daraus ziehen. Russland zu isolieren ist der falsche Weg, aber sich gegen die USA zu stellen ist ebenso falsch. Be wise and think twice!

  40. @#41 Linkenscheuche Korruption gibt es selbstverständlich überall.Es ist allerdings die Frage ob diese dann den Lauf der Dinge bestimmen kann,wie unter Jelzin,was unter Putin eben gerade nicht mehr möglich ist.
    Die Sowjetunion sind ein Paradebeispiel für das Verenden eines Linken Projekts.So fabriziert das Linkssein Mafiotismus,informellen Sumpf,Islamisierung,kulturellen Suizid.Anders als Marx und Co es analysierten,ist das Resultat der Krise Faschismus,Nationalsozialismus,Neokonservatismus,ein mehr oder weniger sozialer Populismus.Das moderate Patrioten wie Putin sich da durchsetzen konnten ist schon ein Wunder.

  41. Naja, wenn die Ukraine nichts gegen das Manöver hat … Warum nicht?
    Wäre ja auch keine Provokation für die Türkei, wenn in Deutschland ein Manöver gemacht wird …

  42. Kein klar denkender Politiker würde in so einer Situation ein Manöver abziehen. Auch wenn es (angeblich) ewig vorher geplant war.
    Was ich vom Westen zu halten habe, ist klar.
    Man kann nur hoffen, das Putin sich durch solche dummen und extrem gefährlichen Dinge nicht letztlich provozieren lässt.
    Oder es einem russischen General einfach mal reicht!

  43. #38 Linkenscheuche

    Nochmals zum mitschreiben

    Kritik an der amerikanischen Politik -ist nicht anti-amerikanisch

    somit kann ich kritisieren so viel ich will und trotzdem pro-amerikanisch sein.

  44. PS: Ich lese hier pro-Putin etc. Das ist doch Blödsinn.
    Es ist Contra Krieg!
    Putin ist kein Top-Demokrat.
    Aber er ist zum Glück hoch Intelligent… das hat uns bisher vor einem 3. Weltkrieg bewahrt!

  45. #42 Ralf W.

    bei Kommentaren wie dem Ihren, wundere ich mich nicht wieso in diesem Land die Dinge so laufen wie sie laufen. Kein politisch denkender Mensch würde so einen Kommentar absondern.

  46. „Aber WIR von der EU sind doch die Guten, WIR von der EU handeln ausschliesslich zum Wohl unserer Untertanen, WIR von der EU okkupieren nicht die Länder anderer Völker und WIR von der EU ignorieren nicht das Völkerrecht im Umgang mit unseren, uns einverleibten Völkern, indem WIR von der EU uns anmassen, unsere Gesetze über die Gesetze der Völker zu stellen und über deren Länder und Grenzen fremd zu bestimmen, da werden WIR von der EU das auch nicht im Umgang mit EU-Verweigerern tun.“

    Natürlich nicht…

    😉

  47. Die deutsche Wirtschaft also unsere Unternehmen sollten endlich massiv Druck auf Merkel machen mit diesem Mist aufzuhören und das möglichst medial sichtbar. Denn das können und werden wir uns nicht länger bieten lassen:

    Gestörtes Verhältnis zu Russland: Deutschland gehört zu den Verlierern
    Der Schaden durch die Russland-Sanktionen wird für Deutschland immens sein. Bislang ergänzten sich beide Länder ideal – Russland als Energie- und Rohstofflieferant, Deutschland exportierte seine Industrieprodukte. Moskau kann seine Importe aus Deutschland bezahlen und kauft nicht viele andere Handelspartner auf Kredit. Die deutsche Wirtschaft hält die Sanktionen mittlerweile für einen Fehler.
    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2014/09/66502/

  48. In USA ist einiges im Argen, speziell seitdem dieser Kenianer dort im weissen Haus sitzt.
    Aber diese übele – weitgehend unsubstanziierte – Hasstiraden gegen Amerika, die sogar hier bei PI in Mode kommen, also dazu fällt mir nur Kopfschütteln und Scheibenwischer ein.

    Ich habe 2 Jahre in New York gelebt und ich kann dieses hasserfüllte Gekeife gegen die Amis nicht nachvollziehen, obwohl New York zu den härteren Pflastern in USA gehört.

    Aber auch Obama wird irgendwann mal zum Nobama und in 2016 würde ich Ted Cruz (Texas) gute Chancen einräumen. Die meisten Amis haben die Schnauze voll von Political Correctness und von linksgrün motivierten Gesellschaftsexperimenten.

    Ich fordere dass diese vor lauter Hass qualmenden „Beiträge“ eines „Hillu“ gelöscht
    werden und der Typ gesperrt wird. So einer passt nicht zu PI. Er soll zu Indymedia oder Steinberg Recherche gehen. Da werden solche Typen gesucht.

  49. @#60 Linkenscheuche

    Islamophilie ist ein wesentlicher Bestandteil der Korruption,genauso wie der Einfluss der Sorros-NGO-Oligarchen.

    Einfluss der muslimischen Bruderschaft auf die US-Regierung und jüngst auch auf Think-Tanks sind doch gut belegt.

    Zum anderen die Interessen der US-Think-Tanks selber, Brzezinskis Konzept des kulturverräterischen NWO-Globalismus.Möglicher Weltkrieg inklusive.

    Es gibt auch auf „pro-russischer“ oder neutraler Seite islamophile Kräfte,das ändert aber nix an der Problematik die mit dem Ukraine Konflikt aufgeworfen worden wird.

  50. @#58 Rohkost Es gibt immer so antizionistische Sudeleien eines Jürgen Elsässers. Bei deinem Bildchen fehlen die Scheichs.

    ——————

  51. # 61 Linkenscheuche 16.09.14 12:54

    Nur weil Ihnen die politischen Auffassungen von „Hillu“ nicht passen, führen Sie sich hier auf wie ein stalinistischer Zensor.Die Wahrheit ist immer noch, daß die USA und ihre Vasallen von der EUdSSR in der Ukraine geputscht haben. Wenn Sie diese Wahrheit nicht vertragen können, sind SIE hier falsch.

  52. Ziemlich vergesslich hier so manche PI Kommentatoren:
    Es war einzig und allein die NATO und da vor allem die USA, die Deutschland bzw die damalige Bundesrepublik den Arsch gerettet hat. Andernfalls hätte die Sowjetunion mal eben so nebenbei West-Europa bis zum Atlantik in die trostlose Reihe der Satelliten-Baracken eingereiht. Die Behauptungen die NATO oder die USA allein wollen oder brauchen einen Krieg mit Russland gehört ins Reich der Verschwörungstheorien und hat mit der Realität nichts zu tun. Niemand, der nicht komplett vom Wahnsinn befallen ist, kann ernsthaft ein Interesse daran haben mit Russland einen militärischen Konflikt vom Zaun zu brechen.
    Der Ukraine-Konflikt ist komplex. Die Rolle Russlands ist keinesfalls die des guten Spielers mit ach so hoch zu jubelnden eigenen Interessen, sondern entspricht eher der der Sowjetunion, die in imperialistischer Weise – nämlich mit Ausdehnung eigener Gebiete auf Kosten anderer souveräner Staaten – agiert. Und deswegen haben die baltischen Staaten und Polen und die Ukraine sowieso allen Grund sich zu fürchten.

  53. @#65 HRM

    Was hat das denn mit Vergeßlichkeit zu tun? Muß ich einem Staat, der mir vielleicht (nicht ganz uneigennützig) mal geholfen hat, ewigen Kadavergehorsam schwören? Auch wenn er heute einen Weltenbrand plant?

  54. #61 Linkenscheuche

    Ich fordere dass diese vor lauter Hass qualmenden “Beiträge” eines “Hillu” gelöscht werden und der Typ gesperrt wird.
    ————————-
    Du hast hier gar nichts zu fordern!

    Wenn du eine Linkenscheuche wärst, dann hättest du genügend Stoff gegen die Gauckler-Larve und Erika und ganz besonders gegen die SED, die als LINKE Mauermörderpartei das Volk von unseren Steuern verdummt und du würdest deren Verbot „fordern“.

  55. @ #67 Neurechter
    Die Behauptungen die USA oder die NATO plane einen Weltenbrand sind – mit Verlaub – purer Unsinn. Diese ständigen Parolen gegen die USA (deren in weiten Bereichen fehlerhaften und unentschlossenen Außenpolitik ich gleichwohl sehe) entsprechen mE der Sichtweise der arabischen Welt auf Israel als den ewigen Sündenbock und führen letztlich nie zu braucbaren Politikansätzen, sondern lediglich zur ewigen Aufrechterhaltung von Konflikten.

  56. #62 Zwiedenk (16. Sep 2014 13:16)

    Nur weil Ihnen die politischen Auffassungen von “Hillu” nicht passen

    Stimmt, die Auffassungen von Mohammedanern, Nazis und Kommunisten passen mir nicht.

    Es fällt auf dass ALLE sogenannten „Feinde Amerikas“ kaputte und korrupte Staaten sind, alle miteinander, ohne Ausnahme.

    Es ist also anzunehmen dass sich Hillu & Co. in einem kaputten, total korrupten Gebilde viel wohler fühlen als in einem demokratischen Rechtsstaat, wozu ich auch USA zähle.

    Gehe doch zu dieser Özoguz (Mulimarkt oder so)
    Website wenn du es nötig hast deinen Lebensfrust auf USA zu projizieren. Da wirst du eine dankbarere Aufnahme für deinen Verschwörungsmüll finden als hier.

  57. #65 HRM (16. Sep 2014 13:51)

    Die Behauptungen die NATO oder die USA allein wollen oder brauchen einen Krieg mit Russland gehört ins Reich der Verschwörungstheorien

    Zu welchem anderen Zweck haben die EUSA denn 5 Milliarden € ausgegeben um die Nationalsozialisten zu bewaffnen und zu versorgen?
    Zu welchem anderen Zweck haben sie eine demokratisch gewählte Regierung gestürzt und eine Nazijunta eingesetzt?
    Zu welchem anderen Zweck unterstützen sie eine Blondgezopfte, die am liebsten 8 Millionen Russischstämmige mit ner Atombombe auslöschen will?

  58. Bitte bedenkt folgendes:

    Jeder Staat heutzutage wurde durch mindestens einen Krieg gegründet!
    (Ohne Krieg gibt es keinen Staat)

    Die EU will eine politische Union = einen neuen Groß-Staat gründen.
    Dazu muss aber ein Krieg geführt werden: ein äußerer Feind eint den neuen Staat im Inneren;

    Aber wer soll der Kriegsgegner sein ?? Bitte raten …

  59. #65 HRM

    Es war einzig und allein die NATO und da vor allem die USA, die Deutschland bzw die damalige Bundesrepublik den Arsch gerettet hat. Andernfalls hätte die Sowjetunion mal eben so nebenbei West-Europa bis zum Atlantik in die trostlose Reihe der Satelliten-Baracken eingereiht.
    ———————————
    Das war nicht „die Sowjetunion“, sondern es waren Stalins Pläne.

    Lt. Bogdan Musials Buch „Kampfplatz Deutschland – Stalins Kriegspläne gegen den Westen“ hatte Stalin schon seit den 1920er Jahren einen ideologisch begründeten Angriffskrieg gegen Westeuropa geplant und dazu die Rote Armee 1941 zur „größten Invasionsarmee aller Zeiten“ aufgerüstet.
    [Darum gab es in den ersten Tagen und Wochen auch so sehr viele kriegsgefangene Russe.]

    Es waren also nicht die USA, die Europa davor Stalin/die Kommunisten retteten, sondern die Wehrmacht.

    Die USA schoben für 10,9821 Millionen Dollar Waffen und Material [Leih- und Pachtgesetz v. 11.3.41!] an Stalin [Waffen, Nahrungsmittel, Rohstoffe, Maschinen, Industrieausrüstungen], der dann dafür das halbe Europa bekam, auch das angeblich zu schützende Polen.

    Geschichte: 6! Setzen!

  60. Die jetzige ukrainische Regierung ist durch einen Staatsstreich an die Macht gekommen.

    Sie wurde weder gewählt, noch besaß sie bei ihrer Machtübernahme die notwendige 3/4 – Mehrheit im Parlament.

    Die Bevölkerung der Krim hat sich in einer Volksabstimmung mit überwältigender Mehrheit für eine Autonomie im Rahmen der russischen Föderation entschieden.

    Obama/Merkel stützen also eine illegitime Regierung und bekämpfen die Autonomiebestrebungen in der Ukraine.
    Dabei verkünden sie doch jeden Tag das Recht auf Selbstbestimmung.

    Merkel droht Rußland sogar.
    Womit eigentlich?
    Mit der fußlahmen Gendertruppe, früher mal Bundeswehr genannt?

    Mit Wirtschaftssanktionen kann man Rußland auf Dauer auch nicht beeindrucken, denn bzgl. Energie, Rohstoffen und Lebensmitteln ist dieses (potentiell) reichste Land der Erde absolut autark.

    Bleiben nur noch die amerikanischen Modesoldaten (Top-Gun & Co.).

    Denen sei mal eines ins Stammbuch geschrieben:

    Die Russen haben ein gewaltiges Arsenal an ABC-Waffen.
    Keiner will wissen, was die in ihren Höllenküchen zusammengebraut haben.
    Dieses Land anzugreifen bedeutet den sicheren Selbstmord.

  61. #72 Agnostix
    Sorry, das ist Propagandageplärre. Mittlerweile hat die Ukraine einen frei gewählten Präsidenten, der das Sagen hat. PS: Die „Blondgezopfte“ hat gerade gar nichts zu melden.
    Vielleicht machen Sie sich mal kundig, was die Bürger Polens, der baltischen Staaten etc vom derzeitigen Russland unter Putin halten. Das scheint die Putinliebhaber hier einen Scheißdreck zu interessieren. Hauptsache, sich mit Inbrunst in mörderischen Verschwörungstheorien gegen Nato und USA suhlen.
    Ich bleibe dabei, mir erscheint das ganze Hassgedöhns gegen USA und NATO vergleichbar zu sein mit der paranoiden Haltung der arabischen Welt gegen Israel als den ewigen Sündenbock für ALLES.

  62. @#80 HRM Nachdem man die Oppositionsparteien verboten hat,Parlamentarier zusammengschlagen und bedroht…….

    Der Rest erübrigt sich.

    PS: Nein ich will keine assoziierte Ukraine,weder als EU und schon gar nicht als Nato-Mitglied.

  63. #3 Heisenberg73 (16. Sep 2014 07:45)
    Speckige und unrasierte BW Soldaten sind leider die Regel, nicht die Ausnahme.
    ————————————————–
    Das ist doch nur Tarnung!
    Sogar FDP-Lindner, die ewige Heulsuse, lässt sich einen Quasibart stehen, damit er nicht erkannt wird 🙂

  64. @#79 Athenagoras (16. Sep 2014 15:29)

    Die BW-Soldaten mit den Bärten sind die EKs, die Entlassungskandidaten, die der BW so ihren Protest zeigen, wissend, dass ihnen keiner mehr etwas kann.

  65. #72 Agnostix

    Vielleicht machen Sie sich mal kundig, was die Bürger Polens….
    ————————————-
    Polnisch-Ukrainischer Krieg von 1918 bis 1919 mit rund 15.000 Toten

    Im Juni 1919 beispielsweise beklagte sich der griechisch-katholische Metropolit Andrej Scheptyzkyj in einem Brief an Józef Pi?sudski über massenhafte Internierungen von Ukrainern, die von polnischer Seite mit dem Ziel durchgeführt würden, die ukrainische Intelligenzija und nationalbewußte Personen zu entfernen.

    In diesem Schreiben wurde auch über Auspeitschungen ukrainischer Bauern, das Niederbrennen von deren Behausungen, die entschädigungslose Requirierung von Pferden und Vieh, das Erpressen von Geld und anderen Wertgegenständen sowie das Berauben von Kirchen durch Angehörige der polnischen Armee Klage erhoben.

    Zum Angriffsziel polnischer Soldaten wurden aber auch die in der Westukraine lebenden Juden. Als Lemberg nach teilweise heftigen Kämpfen am 21./22. November 1918 von polnischen Truppen eingenommen worden war, kam es vom 22. bis zum 24. November zu einem Pogrom an der jüdischen Gemeinde der Stadt. Dabei töteten polnische Soldaten sowie Milizionäre und Zivilisten eine große Anzahl von Juden.

    Noch Fragen zu den Polen?

  66. OT

    Wieder einmal großartig:
    Bettina Röhl direkt
    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bettina-roehl-direkt-die-afd-ist-eine-herausforderung-fuer-angela-merkel-seite-all/10705768-all.html

    Und was soll das Gesülze von der Populisten- oder von der Protestpartei AfD? Die Grünen sind seit Ende der Siebzigerjahre eine einzige Protestpartei. In der man gelernt hat, dass man mit Tabubruch, Ideologie, populistischen Rechtsbrüchen und notfalls mit Unterstützung von Gewalt Karriere und Kohle machen kann und nebenbei auch noch berühmt und medial omnipräsent wird.
    ..
    Die AfD hat programmatisch Lücken und Mängel, auf deren Behebung und Glättung die CDU im politischen Wettstreit genügend Möglichkeiten hat hinzuwirken. Wobei man sagen muss, dass die Programme der Grünen, der Linken, aber auch die der SPD und der CDU teils krasse Lücken haben und teils nur mit Gemeinplätzen argumentieren. Sie grenzen viele Probleme gezielt aus und dienen oft nur als Alibi, während die Realpolitik andere Ziele verfolgt.

  67. OT – Die antideutschen Rotfaschisten von „ZEIT“ freuen sich über zwei Kanak-Rapper„Fachkräfte“, weil sie angeblich die von Sarrazin geschriebenen Fakten widerlegen:

    http://www.zeit.de/kultur/musik/2014-09/kamyar-dzeko-generation-sarrazin-interview

    Wie verzweifelt müssen diese Deutschenhasser aus den roten Redaktionsstuben schon sein, dass sie sowas erbärmliches hochjubeln?

    Das ist ein gutes Zeichen, denn die Rat*ten spüren als erste, dass das Schiff sinkt!

  68. #1 Spektator (16. Sep 2014 07:29)
    Hätte sich die Deutsche Soldatin im ersten Glied nicht zumindest rasieren können?

    Die sehen wie Hartzler bei einer Zwangsmaßnahme des Jobcenters.
    Genauso fit, freudig und willig.

    PS Geht es ihnen doch nicht so gut mit der Soldatenmutti Uschi?

    PPS Die sollen sich lieber der Ost-Front nicht nähern, wenn sie leben wollen.

  69. #83 Eugen Zauge (16. Sep 2014 15:53)

    Die junge Frau von der ZEIT hat Musik studiert und versteht nichts von Statistik, trotz ein bisschen BWL. Das „eine Schwalbe noch keinen Sommer macht“ weiß jeder klar denkende Mensch.

    Auch bei der BLZ spürt man richtig die Freude, endlich mal vier Migranten, die positiv in Erscheinung getreten sind, und nicht wegen irgendwelcher Straftaten steckbrieflich gesucht werden. Da gibts dann auch gleich ein stolzes Foto.

  70. Fassen wir zusammen.
    Trotz des Waffenstillstandes in der Ost-Ukraine gibt es:

    – neue EU-Sanktionen gegen Russland
    – Ratifizierung des EU-Assoziierungsabkommens mit der Ukraine
    – NATO-Manöver im Schwarzen Meer
    – NATO-Manöver in der West-Ukraine

    Das heißt – Öl ins Feuer.

    Das Ziel ist offensichtlich der Krieg mit Russland bis zum letzten Ukrainer.
    Wenn Ukrainer ausgehen, dann sind Europäer an der Reihe.

  71. #82 Rohkost

    Die Grünen sind seit Ende der Siebzigerjahre eine einzige Protestpartei.
    ————————————–
    Ja, aber mit einem entscheidenden Unterschied.

    Diese BRD hat jede Partei, die deutsche Interessen vertreten hat, durch Zersetzen und Ignorieren [fast]vernichtet.

    Die anderen deutschfeindlichen kommunistischen Volksvernichter wurden politisch, medial und finanziell gepuscht.
    Die sog. Grünen [Kommunisten], GAL, die SED-Linken, die Piraten ….

    Den BHE, die DSU, die PRO-Schill-Partei und die AfD wurden entweder ignoriert und/oder mit Dreck beworfen und letztendlich zerstört.[ausser bis jetzt die AfD).

    Das hat nun doch vielen zu denken gegeben!
    Bis zu 12 Prozent!

  72. #4 Joachim Nettelbeck (16. Sep 2014 07:47)
    Warum erkenne ich Parallelen zwischen der Ukraine heute und Polen 1938/39? Damals die deutschenhassenden Polen und heute die russenhassenden Ukrainer;

    Nach dem 1.Weltkrieg war Polen das, was heute Ukraine ist:
    ein neuer aggressiver Staat, von fremden Mächten (damals Frankreich / GB) abhängig und gesteuert.

    Siehe z.B.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Polnisch-Sowjetischer_Krieg

    Im Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1920 versuchte einerseits das wiedererrichtete Polen, im Osten den historischen Grenzverlauf von 1772 wiederherzustellen und eine osteuropäische Konföderation (? Mi?dzymorze) unter polnischer Führung zu schaffen…

  73. Na da wird der Herr Putin jetzt aber Angst bekommen beim Anblick dieser Prachtexemplare von Soldaten. Die Herren der U.S.Army nach dem Motto „kugelrund und gesund“ und der Vertreter der Bw im ersten Glied sieht aus, als ob er die ganze Nacht gesoffen haette. Der Kamerad in Reihe zwo schlaeft oder traeumt vom KdF, ne, VdL-Kindergarten in der Kaserne zuhause. Man, man, man, und bei uns in der Einheit wurde 1990 sogar mal ein StUffz von unserem Hptm zusammengefaltet, weil seine Feldjacke (oliv) zu ausgeblichen sei und ob er denn wohl unter Bruecken schlafen wuerde und sich doch bitte mal fix eine neue Jacke besorgen soll, mit der er der Truppe keine Schande macht. Die guten alten Zeiten…

  74. Ich wünsche dem Autor und einigen Kommentatoren mal ein paar Tage im Sowjetparadies. Keine Sorge: Die Kolchose ist garantiert Moslem- und Schwulenfrei. Viel Vergnügen!

  75. #9 Blade (16. Sep 2014 07:53)

    ..stattdessen machen sie das land kaputt, bis man dann alles aufgebaut hat können jahrzehnte vergehen, …

    Ja, und wenn man bedenkt, was beim Aufbau so raus springt, ist es schon viel weniger verrückt.

  76. #27 James Cook (16. Sep 2014 08:35)
    Die Ukraine ist ein autonomer Staat…

    Ein durch den aus dem Ausland bezahlten Putsch entstandene Marionettenregime soll autonom sein?

    Selten so gelacht.

  77. #42 Linkenscheuche (16. Sep 2014 09:46)
    Also, wenn die NATO eine Politik verfolgt von “bis hier und nicht weiter” ……meinen Segen haben sie.

    #23 fruchtzwerg (16. Sep 2014 08:22)
    Die Putin-Befürworter sind, vermute ich, so über die rot-grüne Landzerstörung verärgert, dass sie jeden als Hoffnungsträger sehen, der gegen Merkel, Obama etc ist. Pest mit Cholera zu bekämpfen, ist aber doch keine gute Idee.

    Die westlichen „Eliten“ haben uns praktisch den Krieg erklärt.
    Europa wird mit Invasoren aus der 3.Welt überflutet und die europäische Bevölkerung wird konsequent durch sie ersetzt.
    Und dann wundert sich mancher, dass so viele Leute Putin mögen.

    Noch ein Paar Jahre solcher Politik und Putin wird Europa ohne einen einzigen Schuss einnehmen können und wird überall als Befreier begrüßt.

    Man sagt, Putin sei korrupt und diktatorisch.
    Die westlichen „Eliten“ sind aber VÖLLIG VERRÜCKT geworden.
    Wenn schon, dann lieber ein korrupter Diktator als eine Bande der Verrückten – mit Diktator bleibt man zumindest am Leben.

    Eine andere Frage ist, ob Putin dieses verkommene Europa noch will.

    PS
    Wenn es jemand mit Krankheiten mag:
    bei Masseneinwanderung haben wir nicht mit Pest zu tun, sondern mit EBOLA – nahezu 100% tödlich.
    Bei Cholera gibt es wesentlich bessere Überlebenschancen.

  78. Das…war wieder viel Pro-EU-Propagandageplärre der Junckerversteher HRM und der linken Scheuche. Jetzt schweigen sie.

  79. Als mein Vater in der Ukraine und sogar auf der Krim war, da hat das den Ukrainern gar nicht gefallen. Hat dann auch bis 1944 gedauert, bis sie ihn wieder los waren.

  80. #77 HRM (16. Sep 2014 14:45)
    #72 Agnostix
    Sorry, das ist Propagandageplärre. Mittlerweile hat die Ukraine einen frei gewählten Präsidenten, …

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/05/die-wahl-in-der-ukraine-ist-eine-farce.html
    Die Wahl in der Ukraine ist eine Farce

    Beachte das Foto ganz unten.

    Vielleicht machen Sie sich mal kundig, was die Bürger Polens, der baltischen Staaten etc vom derzeitigen Russland unter Putin halten.

    Wenn Bürger Polens uns freundlicherweise die von ihnen besetzten deutschen Territorien zurückgeben, dann kann man mit ihnen über Sicherheit Polens reden.

    Ansonsten können sie nicht ernsthaft erwarten, dass Deutsche für sie sterben sollen.

  81. #5 guhvieh (16. Sep 2014 07:48)
    Na wen da mahl nicht unsere Elite hinter
    deinen Nick steckt, alter Wein in neue
    Schläuche.
    #14 Tariernix (16. Sep 2014 07:58) Ohne die NATO wäre Deutschland vermutlich
    schon längst überrannt worden.

    Natürlich und das sieht dann so aus:

    Den meisten Deutschen ist überhaupt nicht klar,
    daß wir uns immer noch im Kriegszustand befinden,
    da nach der Kapitulation (1945) der Wehrmacht
    kein Friedensvertrag unterschrieben wurde.
    Zitat Obama (Ramstein, 05.06.2009):
    Deutschland ist ein besetztes
    Land und wird es auch bleiben.

    Der Warschauer Packt, so denn er wollte
    hätte Deutschland über die Feiertage überrollt,
    Heiligabend Dienstag und Montags drauf währe
    Deutschland Wiedervereint und zwar zum Ostblock.
    Und Putin soll das ausgerechnet jetzt wollen.
    100 Jahre nach dem 1.WK gehts wieder los.
    Degeneration durch Wohlstand, euch gehts zu gut.

    »Wer ständig ein Auge zudrückt, wird sich wundern,
    wenn ihm plötzlich Beide aufgehen!«
    (Søren Kierkegaard, 1813-1855)

    Oder wer seine Augen nicht zum Sehen braucht,
    braucht sie später zum Weinen.

  82. #105 Schüfeli

    Die westlichen „Eliten“ haben uns praktisch den Krieg erklärt.
    Europa wird mit Invasoren aus der 3.Welt überflutet und die europäische Bevölkerung wird konsequent durch sie ersetzt.
    ——————————
    Und dieser Krieg ist ein Krieg mit anderen Mitteln!

    Das Ziel ist, die europäischen Völker, die eine eigene Sprache, Kultur, Staat … haben, zu zerstören. Im Interesse der wenigen Multimilliardäre soll es keine Völker/Nationen mehr geben, damit die Ausplünderung noch besser vonstatten geht.

    Paradebeispiel heute:

    Die EU-Scheinparlamentarier beschlossen ein Abkommen mit der Ukraine. Dort hat das nationale Parlament zugestimmt.

    Wer wird hier von wem regiert….?

    Die Völker sind total entmündigt!

  83. Putin hat es in der Hand, diesem ganzen Spuk ein Ende zu bereiten, indem er seine Unterstützung der terroristischen Separatisten und seine aggressive Annexionspolitik abbricht. Damit würde er auch der westlichen Hetze ihr Fundament entziehen.

  84. #109 adebar hat recht!

    Hoch interessant ist, was am 17. Juli 1990 in Paris beim
    Dritten Treffen der Außenminister der Zwei-plus-Vier unter zeitweiliger Beteiligung Polens
    vereinbart wurde!

    http://www.2plus4.de/chronik.php3?date_value=17.07.90&sort=001-002

    Der Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, Hans-Dietrich Genscher , weist darauf hin, daß er zur Kenntnis genommen hat, daß diese Erklärung für die polnische Regierung keine Grenzgarantie darstellt. Die BRD stimmt der Erklärung der vier Mächte zu und unterstreicht, daß die in dieser Erklärung erwähnten Ereignisse oder Umstände nicht eintreten werden, d.h., daß ein Friedensvertrag oder eine Friedensregelung nicht beabsichtigt sind. Die DDR stimmt der von der BRD abgegebenen Erklärung zu.

    Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der Vier Mächte an und stellt dazu fest, daß die in der Erklärung der Vier Mächte erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, nämlich daß ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragliche Regelung nicht beabsichtigt sind.

    Eine reife Un-Leistung des IM Tulpe!

  85. (@#108 Schüfeli“Das…war wieder viel Pro-EU-Propagandageplärre der Junckerversteher HRM und der linken Scheuche. Jetzt schweigen sie.“)

    Schweigen ist letztlich wohl am vernünftigsten angesichts beratungsresistenter Putinliebhaber die schier platzen in ihrer Sehnsucht nach dem starken Fascho-Putin. Diskussion sieht anders aus als pures Hass- und Verschwörungsgedöhns Richtung USA und NATO. Sowas ist Sache der Moslemwelt. Schade, dass PI in diese Richtung offensichtlich geentert wurde.
    Sehnsucht nach DDR und der Sowjetunion? War ja so schön kuschelig damals. Geschichte wiederholt sich offenbar gerne und das Gebläke, das sich hier gegen Polen entwickelt ist mir ebenfalls zuwider.

  86. Wir Deutsche werden auf der ganzen Welt als Weicheier bezeichnet.mann solte sich das mal über denken wenn sich nur 20-30,000 hirlebende schalafisten zum töten aufgerufen werden so müssen wir doch den Amy um hilfe bitten da wir nicht,s-aber auch nicht, entgegen setzten könnten.
    Und das schlümste ist das wir Deutsche zu 90% das doch garnicht wollen was unserre Volks-Veräter uns antuhen.
    Herr Putin zeigen Sie Flake.
    Dum der Deutsche doch ist,._

  87. #93 Schüfeli (16. Sep 2014 16:27)
    Da hab ich doch etwas:

    “Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, dass sie nicht nur auf dem Papier verschwinden.
    Diese Politik wird rücksichtslos vorwärts getrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge
    oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrussland kann man dasselbe mit noch
    größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.”
    Manchester Guardian, 14. Dezember 1931
    “Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa.
    Aus der Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden.
    Was um so aufreizender ist, als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund
    allen Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und sich nicht darum kümmert.”
    Manchester Guardian, 17.Oktober 1930; beide Zitate nach Ulrich Stern “Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg”
    “Am 2. Mai brach der von Korfanty aufgezogene dritte Aufstand in Oberschlesien aus. Es begann eine entsetzliche Schreckensherrschaft.
    Die Mordtaten vervielfachten sich. Die Deutschen wurden gemartert, verstümmelt, zu Tode gepeinigt, ihre Leichen geschändet.
    Dörfer und Schlösser wurden ausgeraubt, in Brand gesteckt, in die Luft gesprengt. Die im Bild in der offiziellen Veröffentlichung der deutschen
    Regierung 1921 festgehaltenen Vorfälle überschreiten an Grausamkeit die schlimmsten Vorgänge, die man sich vorstellen kann.”
    Prof. Dr. René Martel in seinem Buch “Les frontières orientals de l`Allemagne” (Paris 1930) über die polnischen Raubzüge in Oberschlesien 1921
    “Wir sind bereit zu jedem Kriege, sogar mit dem stärksten Gegner …”
    vgl. Polska Zbrojna, 25. März 1939, zit. bei Walendy, “Historische Tatsachen”, Heft 39, S. 16
    “Die Polen haben das letzte Gefühl für Maß und Größe verloren.
    Jeder Ausländer, der in Polen die neuen Landkarten betrachtet, worauf ein großer Teil Deutschlands bis in die Nähe von Berlin,
    weiter Böhmen, Mähren, Slowakei und ein riesiger Teil Russlands in der überaus reichen Phantasie der Polen bereits annektiert sind,
    muss denken, dass Polen eine riesige Irrenanstalt geworden ist.”
    vgl. Ward Hermans, flämischer Schriftsteller, 3.8.39, bei Lenz, F., Nie wieder München, Heidelberg 1965, Bd. I, S. 207

    Zum Bromberger Blutsonntag googeln, aber nicht nur wiki fragen.

  88. #113 HRM 16.09.14 18:32

    Stimmt. Geschichte wiederholt sich. Es gab schon mal zwei Größenwahnsinnige, die vor Moskau scheiterten. Da scheinen Sie ja ein Fan von zu sein.Sie können sich mal eines hinter Ihre grünen Ohren schreiben: Wer den rechtswidrigen Putsch in der Ukraine und die Politik der EUdSSR und deren Herren, den USA, kritisiert, ist noch lange kein Putinversteher. Wenn Sie für diese Bande sterben wollen, viel Spaß dabei. Ich habe das nicht vor.

  89. Putin ist mir tausend mal lieber, wie diese verkommene EU mit ihrer NATO und deren dekadenten kriegtreiberischen Politiker!

    Wer die Europäische Kultur und deren Werte und Ethik mit Füssen tritt, hat keinen Anspruch mehr darauf, von der Bevölkerung ernst genommen zu werden und hat das Recht verspielt, politisch Verantwortung zu übernehmen.

    Putin ist auch kein Heiliger, aber er hat zu mindestens die Moral und die Verantwortung, dass man nicht die Kultur und Werte ganzer Völker vernichten will.

    Ich wünsche mir mehrere Putins in Europa, dann würde es in Europa, politisch nicht so verkommen ausschauen und wir würden unsere Identität behalten.

  90. #113 HRM (16. Sep 2014 18:32)
    Sorry wen du es Persönlich nimmst.
    Diskussion sieht anders aus als…
    Sehnsucht nach DDR und der Sowjetunion?
    War ja so schön kuschelig damals.

    Na also so hatt sie auszusehen und
    wer die besseren Argumente und Beweise vorlegt,
    ist der Diskussion nicht würdig.
    Der Mensch ist, was er glaubt. Anton P. Tschechow russ. Schriftsteller
    Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

    Die haben es damit nicht so: »Sie können immer darauf zählen, dass die Amerikaner das Richtige tun, nachdem sie alles andere probiert haben.« – Winston Churchill

    US-Außenminister John Kerry, 8. Juli 2014:
    »Bei meinen Reisen als Außenminister habe ich das Verlangen nach amerikanischer Führung in der Welt erlebt wie nie zuvor.«

    Präsident Barack Obama, 28. Mai 2014:
    »… Amerika muss auf der Weltbühne immer führen. Wenn wir es nicht tun, tut es kein anderer.«

  91. Den Blödsinn den Merkel überall erzählt, dass die EU und der Euro nur eingeführt wurde das dadurch in Europa niemals mehr Krieg entstehen kann, wurde durch die aktuellen Ereignisse ad absurdum geführt.

    Scheint wieder so eine Floskel von ihr zu sein, wie ihre Alternativlosigkeit von ihrer Sicht aus.

    Nichts ist alternativlos!
    Es gibt immer wieder eine Alternative, aber für Politiker wie Merkel, sind halt Grenzen aufgezeigt.

  92. #120 Lawrence von Arabien (16. Sep 2014 19:08)
    Den Blödsinn den Merkel überall erzählt, dass die EU und der Euro nur eingeführt wurde das dadurch in Europa niemals mehr Krieg entstehen kann, wurde durch die aktuellen Ereignisse ad absurdum geführt.

    Na ja sie meinte das nur auf Deutschland bezogen,
    aber so viel Wahrheit tut auch nicht gut:

    Man sollte mal Frau Merkel fragen, was sie mit dem Satz „…denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf Ewigkeit.“ Oder: „ …wir verändern doch gerade die Welt“, dann ergänzend „…oder ich arbeite gerade daran“. All das und Vieles, Beunruhigendes mehr, ist im Original zu sehen und zu hören auf you tube.
    „Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“
    Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin in der FAZ vom 18.September 2010

    In der Broder Reihe ‘Die Eurosafari’
    sagt Martin Schulz etwas interessantes
    “Wäre die EU ein Staat und möchte in die WWU
    (Währungswirtschaftsunion) dann würde sie an
    den Aufnahmestatuten scheitern.”
    (Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments)

    Herr Verheugen letztens im Fernsehen sagte,
    dass die EU nur aus einem Grunde gegründet wurde:
    Um Deutschland auszulöschen, damit es nie wieder stark werden möge
    Vor 20 Jahren schon, hat Cohn-Bendit, in der Hugenottenhalle (Neu-Isenburg), bei Frankfurt, einer vor Begeisterung tobenden Masse von deutschen Landsleuten zugerufen:
    “Die Deutschen müssen nicht glauben, dass Ihnen Deutschland noch gehört!” Da gab´s nichts zu prophezeien! Er und seine Leute haben sich das Multikultiprojekt (“Europa wird abgeschafft!”) doch ausgedacht und – betreiben es, seit 1970 konsequent!
    Wie sagte schon der Grüne Daniel Cohn-Bendit: “Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.” (in “Die Zeit”, 22.11.1991)

  93. Ich weiß nicht, wie lange sich PI diese Russenpropaganda eines kewil noch leisten will und kann. Die NATO führt permanent Übungen mit befreundeten Staaten durch, sei es in Norwegen, Südamerika oder Asien. Was daran „kriegstreiberisch“ sein soll (der Terminus ist mittlerweile übrigens zu Genüge aus der Kreml-Propaganda bekannt und abgenutzt), bleibt schleierhaft.

    Der Putin-Propagandist kritisiert aber nicht Moskau, dessen Soldaten seit Monaten in der Ostukraine Krieg führen und das Land Stück für Stück besetzen und nach Russland einverleiben. Mit schlimmen Folgen für alle Nicht-Russischsprachigen übrigens, denn alle Bewohner der besetzeten Krim z.B. werden gnadenlos russifiziert.

    Steht euer Blogger mittlerweile auf Putins Gehaltsliste oder ist es Alterssenilität? Ich war jahrelang sein Fan und bin über den dumpfen bullshit, der seit einiger Zeit hier verbreitet wird, sehr erstaunt und enttäuscht.
    Und kann sich PI überhaupt noch eine Trennung von diesem offensichtlichen Antiamerikaner leisten oder meint man sich total in dessen Abhängigkeit begeben zu haben? Es könnte auch wieder eine Trennung erfolgen in PI und FF, mit kewils FF als Putin-Blog und PI als kritischem Blog ohne Moskauhörigkeit. Davon würden evtl. sogar beide Seiten profitieren.

  94. John J. Mearsheimer
    („The Israel Lobby and U.S. Foreign Policy“)

    in „Foreign Affairs“:

    „Die Einkreisung Rußlands durch die NATO,
    die Expansion der EU und der vom Westen unterstützte
    Putsch in Kiew haben die Krise erst ausgelöst.“

    „The United States and its European allies share most
    of the responsibility for the crisis”.

    „Die USA und Europa stehen vor der Wahl,
    ihre bisherige Politik der Feindseligkeiten
    gegenüber Rußland und der Zerstörung
    der Ukraine fortzusetzen,
    wobei alle nur verlieren könnten,
    oder die Entwicklung einer gedeihlichen
    und neutralen Ukraine zum Vorteil aller einzuleiten.“

  95. Ich habe nur die ersten paar Kommentare gelesen, weil ich auch noch anderes zu
    tun habe. Mir ist ist extrem aufgefallen,
    dass hier Stimmung gemacht werden soll.

    Um 7.29 Uhr war der erste Kommentar zu diesem Thema.

    Um ca: 18.oo Uhr kam erst nächste Post.

    Ein Schelm…………

  96. #114 HRM (16. Sep 2014 18:32)
    (@#108 Schüfeli”Das…war wieder viel Pro-EU-Propagandageplärre der Junckerversteher HRM und der linken Scheuche. Jetzt schweigen sie.”)

    Das Zitat mit Schweigen war nicht von mir.
    So schön kann ich leider nicht schreiben 😀

    Schweigen ist letztlich wohl am vernünftigsten angesichts beratungsresistenter Putinliebhaber…

    Dann mach es.

    Hast sowieso nichts zu sagen außer „Putin – Fascho“.
    Aber das haben wir schon mindestens tausendmal gehört.

    #117 Zwiedenk (16. Sep 2014 18:45)
    #113 HRM 16.09.14 18:32
    Stimmt. Geschichte wiederholt sich. Es gab schon mal zwei Größenwahnsinnige, die vor Moskau scheiterten.

    Tatsächlich wiederholt sich die Geschichte, weil die meisten Menschen daraus nicht lernen können.

    Es gibt aber einen großen Unterschied:
    die heutigen westlichen „Eliten“ sind unvergleichlich verrückter als Größenwahnsinnige der Vergangenheit.

    Napoleon und Hitler haben zumindest Aussichten auf Erfolg gehabt und teilweise rational gehandelt. Sie haben versucht, eigene Bevölkerung auf ihre Seite zu ziehen.

    Die heutigen „Eliten“ handeln jedoch völlig irrational – sie begehen mit Masseneinwanderung Selbstmord in Reinform. Der Erfolg bei der heutigen Masseneinwanderung ist im Prinzip ausgeschlossen, es kann sogar theoretisch nicht gut gehen.

    Die westlichen „Eliten“ treten eigene Bevölkerung mit Füßen und wollen gleichzeitig ihre Unterstützung – geht’s noch?

    Und diese Verrückten wollen noch Weltpolitik gestalten.

  97. #126 Faber Cl.

    Keine Ahnung was Du uns sagen willst, ich sehe eine Menge Kommentare zwischen 7:29 und 18Uhr

  98. Die armen Ukrainer die werden ausgenommen von den EUSA-Faschisten.Ökonomie in keinster Weise kompatibel mit EU; das gibt ein gigantisches Griechenland!!!!

  99. #27 Tedesci (16. Sep 2014 08:37)

    Der Dicke links neben dem Schildhalter ist mit Sicherheit von der Schweren Infanterie. :mrgreen:

  100. #127 Heinz Ketchup

    Der Dicke links neben dem Schildhalter ist mit Sicherheit von der Schweren Infanterie.
    ————————-
    Der Schildhalter hat die typisch russische Offiziersmütze auf.

  101. Ich finde es bedenklich, dass die berechtigte Kritik an der NATO, der EUdSSR und an den USA dazu führt, dass man die Kritikfähigkeit und Skepsis Russland gegenüber ganz verliert. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Russen ein ähnlich mieses Spielchen spielen, wie der Westen! Die Ostukraine ist eine sehr lukrative Beute, die man sich mit der Ausrede, dort würden die Rechte der russischen Mehrheit missachtet, gerne einverleiben würde. Glauben wir wirklich, die russischen Eliten sind moralisch edler als die Westlichen ? Russische Propaganda ist der westlichen im Moment möglicherweise überlegen. Bleiben wir kritisch gegenüber Russland, gegenüber den USA und gegenüber der EUdSSR !!!

    Zur Zeit scheinen alle Eliten auf der Welt einen Krieg anzustreben, weil ihnen das, was sie haben, nicht reicht! Die Expansionsmöglichkeiten mittels fairen Wettbewerbs scheinen an ihre Grenzen gekommen zu sein. 2014 ist wie 1914: Die Eliten der großen Mächte wollen Krieg, um die Karten neu mischen zu können. Es braucht nur einer einen Fehler machen, für den man ihm später „die Schuld“ unterjubeln kann.

    Die jeweiligen Völker werden dafür wieder bezahlen, vielleicht auch díe gesamte Menschheit !

  102. Hallo #132 Heinz

    Du kannst uns sicher erklären WELCHE Interessen die Amis an und in, der Ukraine haben?!

    Immer hin beträgt die Entfernung Luftlinie rd. 8.000 km.

  103. #133 martin67
    Ich halte es für möglich, dass es nur darum geht, Russland zu schwächen und eine Situation herbeizuführen, die zum langersehnten Krieg führt! Die USA streben nach einer Stellung als alleinige Supermacht. Andererseits: Könnte nicht auch das größte Land der Erde ähnliche Ziele haben, oder China ?

  104. #135 Heinz Ketchup
    Dieses Video ist jetz die ganze wirkliche wahrhaftige Wahrheit? Sowas kriegen die Amis auch hin!

    Das Video bestätigt, was ich in #132 schrieb: „Die Eliten der großen Mächte wollen Krieg, um die Karten neu mischen zu können. Es braucht nur einer einen Fehler machen, für den man ihm später “die Schuld” unterjubeln kann.“

    So zeigt das Video zum Schluss: Die Russen suchen eine Rechtfertigung und einen Schuldigen um in der Ostukraine eingreifen zu können „um den Streit zwischen den Brudervölkern“ zu beenden!

    Kaum einer Elite in der Geschichte waren die eigenen Menschen so wenig wert, wie der Russischen ! Wenn Russland in der Ukraine eingreifen sollte, dann wird es das aus kalten Macht- und Wirtschaftsinteressen tun. Das Gerede von „Brüdern“, „Heimat“, „Gut“ und „Böse“ ist was für den kleinen Mann, dem man eine Uniform anzieht und dann zum Sterben oder Töten schickt.
    Die Amis sind nicht besser und die Deutschen wären es auch nicht, wenn sie Großmacht wären.

  105. #128 raymond a (16. Sep 2014 21:42)

    hat es sich Putin nehmen lassen, gemeinsam mit dem bekennenden USA-Hasser Hugo Chavez Seemanöver in der Karibik zu veranstalten?

    Hugo Rafael Chávez Frías [?u?o rafa?el ?t?a?es ?f?ias] (* 28. Juli 1954 in Sabaneta; † 5. März 2013 in Caracas[1][2]) war ein venezolanischer Offizier und Politiker. Von 1999 bis zu seinem Tod 2013 war er Staatspräsident von Venezuela.

  106. @#120 Bateman

    Ich weiß nicht, wie lange sich PI solche EU-Trolle wie dich noch leisten möchte. 😉

    „Trennung in PI und FF“?

    Nein, mein Freund, du bist nicht nur ein Troll, du bist ein Spalter, was es nicht besser für dich aussehen läßt. :mrgreen:

  107. #140 Tedesci
    #133 martin67

    Von Amistützpunkten rund um Russland hast Du noch nichts gehört.

    ………………………..

    #133 martin67
    Hallo #132 Heinz

    Du kannst uns sicher erklären WELCHE Interessen die Amis an und in, der Ukraine haben?!
    ——————————–
    Die Frage war nach den Interessen, die die Amis mit den bekannten Stützpunkten 8.000 km entfernt „von zu Hause“ durchsetzen wollen!

    Und das im Gegensatz zu den russischen Interessen an der russ.-ukr. Grenze samt der russ. Bevölkerung in der Ukraine.

    Leseverständnis hilft oft weiter…

  108. Sargnägeln

    1990
    Die maßlose Ausbeutung Rußlands
    unter Jelzin wurde von Rußland geschluckt.

    2000
    Die Nato-Osterweiterung
    wurde von Rußland geschluckt.

    2010
    Die Unterminierung der atomaren Gegenschlagsfähigkeit
    durch den ‚Rakentenschirm‘ war letzte Nagel
    im Sarg der USA – Rußland Beziehungen.

    Europa?
    Europa torkelt halb gepreßt, halb im Unverstand hinterher.
    Bei der Rechnungsstellung werden wir ganz vorn sein!

  109. Vladimir Putin ist der einzige Präsident, der dem fundamentalistischen Feminismus und dem Gay Lobby, widersteht. In unserer Welt, wo die Kultur des Todes herrscht (Legalisierung der Abtreibung und der „gegen Gott und Natur“ Homo-Ehe), das ist inakzeptabel. Infolgedessen, werden alle Ausreden gut (ob der Konflikt in Ukraine oder die Pussy riot „Damen“), um Vladimir Putin glattzubügeln. Die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland (und nicht gegen die Wahren Verbrecher Staaten, wie China oder Saudi Arabien) sind der Beweis dafür. In Saudi Arabien, wo Frau Merkel die besten deutschen Panzer verkauft, ein Muslim, der zum Christentum übertritt, wird mit Todesstrafe verurteilt. Frage: Warum keine wirtschaftlichen Sanktionen gegen Saudi Arabien???https://www.youtube.com/watch?v=P5-bL7TxkXY&list=UUfdmw7dFCLvI0k1YRuCRDFA

  110. Mein Opa war 1943 auch in der Ukraine…

    …allerdings sah er nicht aus wie diese grauhaarigen Fetteln.

    Hat denn die russische Erde noch nicht schon genug deutsches Blut getrunken?

    semper PI!

  111. Aktenvermerk Genscher 10.2.1990

    „Uns ist bewußt,
    daß die Zugehörigkeit eines vereinten Deutschlands
    zur Nato komplizierte Fragen aufwirft.
    Für uns steht aber fest:
    „Die Nato wird sich nicht nach Osten ausdehnen.“

    „Was im Übrigen die Nichtausdehnung
    der Nato anbetrifft,
    so gilt dieses ganz generell.“

    Gorbatschows:
    „Man kann sich auf die amerikanischen Politiker nicht verlassen.“

    Als Tüpfelchen auf dem US – i,
    der Schwachsinn, Raketenschild gegen den Iran.

  112. #147 Redefreiheit neu (17. Sep 2014 12:32)
    Mein Statemnent zum Budapester Memorandum ist wohl nicht gewünscht? Kritik an Kewil auch nicht?

    Apropos Budapester Memorandum.

    Das Budapester Memorandum stellte überhaupt keinen Vertrag dar.
    Es wurde auch weder von Russland noch USA oder GB, die mitunterzeichnet haben, ratifiziert.

    Es ist somit eine reine Absichtserklärung, genauso wie das Versprechen, NATO nicht nach Osten zu erweitern.

  113. #8 kolat (16. Sep 2014 07:52)
    Und unsere MSM treiben uns weiter in den Krieg. Aber:
    SLOMKA GEFEUERT!!! WANN FLIEGT ENDLICH MIOSGA?
    Es tut sich was in Deutschland! Das stimmt doch hoffnungsfroh! :mrgreen:

    Leider nicht M. Slomka(w) sondern nur M. Slomka(m), was für die politische Kultur in diesem Land Null Relevanz besitzt!
    (Entschuldigung, der mußte sein, bevor ich gleich zum Wesentlichen komme)

  114. AKTUELL:
    Paßt zum Thema, am besten dazu einen eigenen Strang aufmachen?!?
    __________________________________________
    Für den kommenden Sonntag sind weltweit Veranstaltungen geplant, darunter auch in mehreren deutschen Städten, zur Information und zur Mahnung angesichts der drohenden Kriegsgefahr.

    zum Beispiel Berlin:

    https://www.facebook.com/events/823999270985643/?unit_ref=related_events

    Nürnberg:

    https://www.facebook.com/events/1464856040447576/

    Gerade den Mitstreitern eines freiheitlichen Forums, die für die Selbstbestimmung der Völker und die Unabhängigkeit der Nationen eintreten, sollte dieses Anliegen ein Herzenswunsch ein.
    Merke: Wer ein (“Ich gut, du Böse”) Schwarz-Weiß-Bild mit einer “einfachen” Lösung präsentiert der hat entweder nichts verstanden oder ist selber Teil des Problems.

    Wie man nicht vor den Islamschleimern auf den Straßen einknicken darf so darf man nicht den EU-bzw. Kreml-Schleimern mit ihren Billigprogrammen “Putin schuld” bzw. “Obama schuld” das Feld überlassen.
    Einige dieser Veranstaltungen, speziell in Berlin und in Frankfurt, sind bereits von Merkel- und Grünen-Propagandisten für sich vereinnahmt, obwohl diese Leute nichts zur Entspannung beitragen können und wollen.
    Dabei ist eine öffentliche Veranstaltung eine hervorragende Gelegenheit, Flagge zu zeigen, daß Lösungen eben nicht so einfach sind.
    Sonst heißt es hinterher wieder in den Medien “Unterstützung für Merkel und EU”.

    Bitte deshalb nicht nur im Internet sich die Finger wund schreiben sondern die Chance nutzen, selber aktiv werden und sich ins Gespräch bringen.
    Dazu gehört, sich kritisch mit ALLEN Informationen auseinandersetzen und nicht blindlings einer Seite zu vertrauen.

    Wer kommt mit?
    Ich schwanke noch zwischen Frankfurt und Nürnberg, es wäre auch eine gute Gelegenheit, sich intensiver auszutauschen als dies hier möglich ist und gegenseitige Mißverständnisse und Vorurteile auszuräumen.

  115. Die Amerikaner haben ihre Taliban und IS herangezüchtet, aber auch die Russen sind keine Unschuldlämmer.
    Wenn es gegen den Erzfeind Amerika geht kommen auch die Brüder der wahren Religion zum Zuge und zeigen ihre häßlichen Fratzen.
    Wie wir alle wissen hat der schon verloren, der sich mit diesen „Brüdern“ einläßt.

    Nur daß hinterher keiner behaupten kann, er habe von nichts gewußt.
    Tschetschenen und Afghanen im Separatisten-Bataillon „Motorola“ kämpfen für einen „Islamischen Staat von Donezk und Lugansk“
    Text des „Naschids“ auf Deutsch!
    https://www.youtube.com/watch?v=DexGvrqSxFg

    Das folgende Material stammt von der Seite des nach eigenen Angaben Reporters für verschiedene separatistische Zeitungen, Gennadi Dubovoy:
    Flagge „Islamischer Staat“ Donezk-Lugansk
    http://vk.com/id205292010?z=photo205292010_337455744%2Falbum205292010_202570608%2Frev

    Ganz unten im Antworten-Bereich ein weiteres Video verlinkt von Kommentator Artyom Bakhmutov.

  116. INTERESSEN, kein Schnickschnack

    USA will schwaches
    Europa . Rußland . China

    China & Rußland & BrIcS kooperieren
    Europa ?

    ’natürliche‘ Interessenlage
    Europa & Rußland

    nicht USA & Europa

  117. #153 stephanb (17. Sep 2014 14:51)
    Aus deinen Links:
    Der Friedensmarsch ist eine weltweite Protestaktion gegen den Krieg in der Ukraine.

    Stoppt den Krieg gegen die Ukraine! Für Frieden und Menschenrechte in Europa!

    Hätte ja fast für Frankfurt zu gesagt, auch deiner Wenigkeit halber.
    Aber ist alles nur einseitig, wie auch deine Komments.
    Wo waren all die Friedensbekunder als es so ausschaute:

    Video: Kiev protesters drive bulldozer towards police cordon
    http://www.youtube.com/watch?v=xhbzhrfY1Lo

    Brutal video: Fierce clashes in Kiev as new wave of unrest grips Ukraine
    http://www.youtube.com/watch?v=ie0rj0l85Q4

    Violent video: Ukraine rioters brutally beat police, storm local admin building
    selber googeln

    Verschont uns ihr selbsternannten Friedenstauben.
    Die Toten werden bei euch doch nur Selektiert um euch von Nutzen zu sein.
    Wie hatte Klitschko sich mokiert, der Janukowytsch tut nix also noch keine Leichen.
    Nix leichter als das und da waren welche.

    US-Vizeaussenministerin Victoria Nuland, eine vehemente Russlandhasserin und Kriegshetzerin, dem National Press Club in Washington vergangenen Dezember erzählt, die USA ist bereit 5 Milliarden Dollar zu „investieren“, um ein Netzwerk aufzubauen, welches das Ziel der USA umsetzt, „den Ukrainern die Zukunft zu geben die sie verdienen.“

    Diese Zukunft kennen wir, die selbe die Libyen und andere vom Westen „demokratisierten“ Länder jetzt erleben, das totale Chaos und die völlige Zerstörung, damit die Weltkonzerne die Ressourcen ausplündern können. Die Amis und überhaupt der Westen haben noch nie jemand Wohlstand und Demokratie gebracht, sondern nur Unterwerfung, Ausbeutung, Unglück und Elend.

    Die Hammeraussage von Paet ist aber, laut seinen Informationen die er von der Ärztin und Aktivistin Olga Bogomolets bekommen hat und an Hand ihm vorgelegten Beweisfotos, haben die selben Scharfschützen auf beide Seiten geschossen, auf die Protestierer und auf die Polizei. Die Kugeln die in den Leichen gefunden wurden stammen aus den selben Gewehren. Paet sagte auch, der Schussbefehl kam nicht von Janukowytsch, sondern von den Anführern des Maidan.

    Der Aussenminister Estlands beschreibt das ganze Thema der Scharfschützen als „bestürzend“ und er sagte, „es diskreditiert bereits von Anfang an“ das neue Regime. Insgesamt wurden 94 Menschen getötet und 900 verletzt während des Zusammenstosses zwischen den Militanten auf dem Maidan und der Polizei.
    Es gibt Hinweise, die Paramilitärs der UNA-UNSO sind in Wahrheit eine von der NATO unterstütze Gruppe, die verdeckt gegen Russland kämpft. Das würde vieles erklären. Das heisst, die NATO steckt hinter dem Umsturz. Sie lösten den Putsch aus, in dem sie auf die Oppositionellen und Polizei schossen, was die Gewalt eskalieren lies und schlussendlich Janukowytsch zur Flucht zwang.

    Ich Antworte nicht dir allein, vor allem denen die von deinem immerwährenden
    Dreck zu gemüllt werden.

    “Denn der, der weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr, als der, der nichts weiss und nicht weiss, dass er nichts weiss” (Aristoteles)

  118. Hast du eigentlich Scheixe gefressen oder wo kommt sonst der Gestank her.
    Entweder bist du abgebrüht wie… habe kein Vergleich für so was,
    oder du wirst Fürstlich bezahlt so wie der hier:

    Euro-Vison
    Also er die Schnapsnase Euro Säufer Schulz schreibt und schreibt ohne Ende
    immer den gleichen Mist. Es wurde bereits alles widerlegt, er schreibt weiter.
    Schreibt eigentlich nicht Dumm, aber leider nur Dummes Zeug.
    Damit versucht er den Beitrag für seine Interessen zu Instrumentalisieren.
    Ihn zu Übergehen reicht auch nicht, denn somit kommt er seinem Ziel immer näher.

    Wir werden uns an diese neuen Geister gewöhnen müssen, die gut bezahlt von unseren Steuergeldern im Auftrag vor allem Neuleser hier im Blog zu verunsichern.
    Fazit seine Artikel werden lang und länger.
    Also Agent von Brüsseler Gnaden werde dies jetzt immer unter deine Beiträge setzen.

    In der Abenddämmerung kam ein Mann ins Dorf und sagte,
    er sei der Prophet. (ich bin der wahre Euromaster)
    Die Bauern (die Völker) aber glaubten ihm nicht.
    „Beweise es?!“, forderten sie.
    Der Mann zeigte auf die gegenüberliegende Festungsmauer (Brüssel) und fragte:
    „Wenn diese Mauer (Brüssel) spricht, glaubt ihr mir dann??“
    „Bei Gott, dann glauben wir dir“, riefen sie.
    Der Mann wandte sich der Mauer (Brüssel) zu, streckte
    die Hand aus und befahl?: „Sprich, oh Mauer (Brüssel)?!“
    Da begann die Mauer (Farage) zu sprechen?:
    „Dieser Mann ist kein Prophet.
    Er täuscht euch. Er ist ein Lügner.“
    (zitiert nach Zülfü Livaneli: “Der Eunuch von Konstantinopel”; lt. Wikipedia)
    (Änderungen beachten)

  119. Ich denke, daß die Gefahr eines Weltkrieges nicht so groß ist. Auch wenn die USA einen solchen offensichtlich wollen, werden weder Rußland noch die EU sich auf einen solchen einlassen, da beide die großen Verlierer sein würden.

    Sehr groß ist aber die Gefahr eines neuen kalten Krieges zwischen der EU/USA und Rußland und das zum massiven Schaden nicht so sehr Rußlands sondern vor allem Deutschlands.

    Diese Unvernunft von einem Großteil der PI-Artikelschreiber und Kommentatoren, das nicht zu sehen oder nicht sehen zu wollen oder aber dem politischen und wirtschaftlichen Wohlergehen Deutschlands völlig gleichgültig gegenüberzustehen, diese Unvernunft ist selbstzerstörerisch.

    Was in den guten Beziehungen zwischen Rußland und Deutschland auf kultureller Ebene, auf wirtschaftlicher Ebene und auf politischer Ebene aufgebaut worden ist, wird jetzt gerade irreparabel zerstört. An die Stelle von Freundschaft, Vertrauen und wirtschaftlicher Prosperität zwischen unseren beiden Ländern tritt Aversion, Hass, Mißtrauen und wirtschaftlicher Stillstand.

    Und das alles nur weil Deutschland nicht die Kraft hat oder nicht den Willen hat sich gegen die Vereinnahmung durch eine perverse US-Amerikanische Außenpolitik die massiv auf Kosten Deutschlands gemacht wird, zu wehren.

    s. hier: /2014/09/video-lucke-gibt-claus-kleber-nachhilfe/#comments #133 732 (17. Sep 2014 21:11)

    Selbst ehemalige US-Amerikanische Geheimdienstoffiziere und Präsidentenberater wie Dr. Paul Graig Roberts oder Ray McGovern, die gar keine Deutschen sind, verurteilen inzwischen die Politik die die USA machen und uns Deutschen in brutaler Weise aufzwingen:

    Interview mit Ray McGovern über die Ukraine Krise den Westen und Rußland (auf deutsch!):

    http://weltnetz.tv/video/585 (Video: Interview mit Ray McGovern, sehr hörenswert, McGovern hat 25 Jahre als CAI-Offizier gearbeitet und die geheimdienstlichen Informationen den US-Präsidenten jeden Morgen vorgetragen, seit Ronald Reagen)

    http://www.hintergrund.de/201409093233/globales/kriege/qwir-haben-keine-freie-presse-mehrq.html (Interview mit Ray McGovern)

    http://www.hintergrund.de/201409153242/politik/welt/der-mann-des-westens-und-die-neonazis.html (Jazenjuk, der Mann Washingtons, Brüssels und Berlins kooperiert inzwischen offen mit den Neonazis)

    http://www.hintergrund.de/201409013223/globales/kriege/krieg-in-der-ukraine.html

    @ #143 jean pierre aussant (17. Sep 2014 11:28)

    Ich stimme Ihnen zu, würde aber noch weitergehen. Es geht nicht nur um den Homo-und Femi-Fundamentalismus auch wenn dieser zentraler Bestandteil der EU-Ideologie ist. Es geht um die neue EU(/USA)-Religion. Es ist eine Religion. Und ein fundamentaler Glaubenssatz dieser Religion ist Gender-Mainstreaming und die Homo-Ehe. Ein anderer, daß es keine selbständigen und freien Völker und Nationen mehr geben darf, weder kulturell, noch politisch.

    Weil die AfD nicht bereit ist sich diesen Glaubenssätzen des neuen religiösen Kultes zu unterwerfen wird sie gehasst, so wie Mohammedaner „Ungläubige“ hassen.

    Auf Internationaler Ebene ist das Land Rußland der Apostat, der sich nicht unterwerfen möchte. Deshalb ist es der Hassfeind dieser neuen Inquisitoren, das es gewagt hat die neue Lehre der EU/(USA) mit Gender-Mainstream und Homosexualität als Normalität in Frage zu stellen bzw. frech nicht zu akzeptieren.

    Das stellt die EU/USA in ihrer göttlichen Unfehlbarkeit im Hinblick auf diejenigen Menschen, die nur Menschen sind, in Frage. Rußland hat damit auf internationaler Ebene, so wie die AfD auf nationaler Ebene ein Sakrileg begangen, das die EU/USA nicht hinnehmen kann, damit würde sie ihren Anspruch auf göttliche Verehrung und Anerkennung ebenso aufgeben, wie islamische Fundamentalisten die von sich behaupten gegenüber „Ungläubigen“ im Namen Allahs und in dessen Autorität und Vollmacht zu handeln.

    Es ist das gleiche Prinzip das ihrem Handeln zu Grunde liegt. Es ist Faschismus, bei den Mohammedanern islamischer Faschismus, bei den Atlantikern der Faschismus der neuen westlichen Religion, wie er im Gender-Mainstream, in Homo-Ideologie und fundamentalistischem Feminismus am stärksten zum Ausdruck kommt.

    Das ist auch der Grund, warum die Atlantiker kein Problem haben mit Mohammedanern und mit echten Neonazis gemeinsame Sache zu machen. Daß sie das machen würden wußten sie schon vorher, deshalb mußte der „Kampf gegen Rechts“ so aufgebauscht werden, deshalb der inszenierte NSU samt inszeniertem Prozess und staatlichem Gedenktag, um die Menschen zu täuschen, um sie von den wahren Nazis, die sie selbst sind, abzulenken.

    Die EU ist in ihrem Kern faschistisch in den USA wurde der Same des Faschismus 1913 gelebt und wächst sich seit dieser Zeit immer mehr aus:

    Aaron Russo: „America: Freedeom to Fascism“ (deutsch)

    http://www.youtube.com/watch?v=JN6cYwNoIkw

    Aaron Russo – Interview mit Alex Jones (deutsch)

    http://www.youtube.com/watch?v=shl0K0V4EVU

  120. #154 732 (17. Sep 2014 22:16)
    Meine Gedanken in exzellenter Schrift.
    Gut dem kann ich leider nicht so.
    Danke ist gut Niedergeschrieben.

    Ich denke, daß die Gefahr eines Weltkrieges nicht so groß ist.

    Dem würde ich gern zustimmen, die Zeichen gehen aber in die andere
    Richtung. All das Töten die Grausamkeiten, um Russlands Einmarsch zu Provozieren
    erinnert doch arg an die Schlafwandler im 1.WK.
    Das doch nur nicht, um den Wirtschaftsraum Europa und Asien zu Schwächen.
    Nein da hatt die Nato zu hoch Gepokert.
    Aus der Misere kann sich keiner Sang und Klanglos zurückziehen.
    Man sagt da müssen Köpfe rollen, aber doch nicht so viele.

    Zu deinen Links komme ich jetzt nicht mehr, später.

  121. #152 adebar (17. Sep 2014 18:49)
    Hätte ja fast für Frankfurt zu gesagt, auch deiner Wenigkeit halber.
    Aber ist alles nur einseitig, wie auch deine Komments.

    Was ist los?
    Trauen Sie sich nicht, Ihre Meinung gegenüber anderen zu vertreten, die möglicherweise nicht ihrer Meinung sind?
    Sie sind mir ein toller Held, den Schwanz einziehen beim ersten Luftzug von der Gegenseite.

    Wenn Sie sich näher mit der Thematik befassen würden und dazu wenigstens die Beiträge hier gelesen hätten wüßten Sie, daß ich einen völlig anderen Ansatz verfolge wie der Mit-Veranstalter in Frankfurt, A. Gorbatschow.
    Dieser junge Schnösel ist ein glühender Transatlantiker, RCDS-Mitglied und Grünen-Fan dazu, also ein getreuer Schoßhund der Creme de la Creme. Ein Menschenfeind dazu, der sich über steigende Lebenshaltungskosten in Rußland ebenso lustig macht wie über „Toilettenreiniger als Deo für Loser“.
    Solche Typen sind mir ebenso ein Greuel wie die „Putin, Putin“-Verehrer auf der anderen Seite.

    Gerade um solchen Typen nicht das Feld zu überlassen muß man aufstehen und Flagge zeigen oder wie wollen Sie sonst Ihre Meinung anderen kundtun?

    Könnten Sie bei der Gelegenheit diesen Satz in verständliches Deutsch übersetzen?

    #155 adebar (17. Sep 2014 23:40)
    All das Töten die Grausamkeiten, um Russlands Einmarsch zu Provozieren
    erinnert doch arg an die Schlafwandler im 1.WK.

    #154 732 (17. Sep 2014 22:16)
    Jazenjuk, der Mann Washingtons, Brüssels und Berlins kooperiert inzwischen offen mit den Neonazis

    Die ersten drei Zuordnungen stimmen, das Letzte ist Fiktion.

    _________________________________________

    Aktionstag gegen den Krieg in der Ukraine Sonntag, den 21.09.2014
    zum Beispiel Berlin:
    https://www.facebook.com/events/823999270985643/?unit_ref=related_events

    Nürnberg:
    https://www.facebook.com/events/1464856040447576/

Comments are closed.