kericiWer sich in diesen Tagen, und sei es auch nur mit einem Posting bei Facebook, mit den Teilnehmern der HoGeSa-Demo am Sonntag in Köln solidarisiert, hat schlechte Karten in Deutschland. Der Musiker Martin Kesici (Foto) hat über drei Jahre beim Berliner Radiosender Star FM den „T-Bone’s Breakfast Club“ moderiert. Nun wurde er von seinem Posten enthoben, denn der Sohn eines Türken hat das Unsägliche getan: Er hat sich gegen radikalen Islamofaschismus geäußert. „Endlich gehen die Deutschen gegen die Salafisten auf die Straße. Wurde auch Zeit“, schrieb der ehemalige „Star Search“-Gewinner auf Facebook. Und weiter: „Wenn wir nicht gegen sowas auf die Straße gehen, wo soll das hinführen? Langsam reicht es, wir dürfen uns nicht alles gefallen lassen von solch radikalem Gesocks. Das waren doch nicht Nazis auf der Demo. Bei den Hools sind auch Türken, Schwarze, Kurden etc. mitgelaufen. Ich supporte das sehr gern.“

Womit Kesici vollkommen Recht hat, wie viele Augenzeugenberichte von der Demo am Sonntag belegen. Trotzdem brach ein Shitstorm über ihn ein und sein Sender Star FM stellte den Moderator am Dienstagnachmittag von seinem Job frei. In einer Stellungnahme der Geschäftsführung auf berlin.starfm.de heißt es:

Die STAR FM Geschäftsführung stellt Martin Kesici vorläufig frei.

Im Zusammenhang mit dem Facebook-Posting von Martin Kesici hat die Geschäftsführung von STAR FM beschlossen, ihn vorläufig freizustellen. STAR FM distanziert sich von jeglicher Art von extremistischem und rechtsradikalem Gedankengut, Fremdenfeindlichkeit, Gewalt oder Gewaltverherrlichung. Aussagen, die dem entgegenstehen, halten wir in jedem Fall für falsch. Private Meinungsäußerungen von Martin Kesici auf seiner Facebook-Seite stehen allein in dessen Verantwortungsbereich und spiegeln nicht die Haltung von STAR FM wider. Martin Kesici hat sich zwar für seine Äußerung entschuldigt und das Posting gelöscht, dennoch bedarf es noch weiterer Gespräche dazu. Aus diesem Grund hat sich die Geschäftsführung entschieden, Martin Kesici vorläufig freizustellen.

Nun Martin, hättest du gewusst, dass die Vertreter des politisch korrekten Mainstreams alles, das der bitteren Wahrheit abseits der maroden Multikulti-Utopie entspricht, mit der braunen Keule jagen, wärst du jetzt nicht auch unfreiwillig zum „Nazi“ mutiert. Nächstes Mal Pierre Vogel, Deso Dogg & Konsorten supporten, dann lebt es sich zwar verlogener, aber viel gemütlicher in der gleichgeschalteten Bunten Republik Deutschland.

Kontakt:

Star FM
Berlin 87,9 Rundfunkveranstalter GmbH & Co. KG
Dircksenstraße 48
10178 Berlin
Telefon: +49 30 231 00 771
Telefax: +49 30 231 00 799
E-Mail: info@starfm.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Wie sagte schon Frau Meinhof sinngemäss: Man bekommt zwar nicht Recht aber man zwingt sie immer dreister zu lügen. Irgendwann merkt es jeder, denn jeder Mensch der überhaupt weiss was Salafisten sind findet sie Scheisse. Und die Politik will dieses Pack beschützen. Der Schuss wird hinten raus gehen.

  2. Ja, „Star FM“ hätte sich stolz gezeigt, einen Moderator zu haben, der die „ISIS“ und die „Anti“-Fa unterstützt.

    Aber jemand, der Deustche unterstützt, die gegen Kopfabhacker und Kindervergewaltiger auf die Straße gehen, ist in diesem antideutschen Dreckssystem schon quasi vogelfrei!

    Gut, dass ich weder Radio höre, noch TV schaue, sonst müsste ich mich jetzt ärgern.

  3. Trotzdem brach ein Shitstorm über ihn ein

    Man muss neidlos anerkennen, dass die Hoheit im Netz „die Anderen“ haben…

  4. @ #2 Hamfast von Gamwich

    Nein, es heißt „Fick mich“ und verdeutlicht die Haltung dieser BRD-Gesellschaft gegenüber jedem frechen Asylanten und Moslemterroristen.

  5. Außerdem hat er noch fleißig zurückgerudert, das sollte man bei seiner Beurteilung nicht ganz außer Acht lassen…

  6. Wer in diesem Land die Wahrheit sagt, wird fertiggemacht! Die Diktatur kommt auf leisen Sohlen daher.

    Aber: Dum spiro, spera! Dank HOGESA!

  7. #6 Eugen Zauge

    Danke für die Aufklärung – daß ich da nicht selber drauf gekommen bin …

  8. dennoch bedarf es noch weiterer Gespräche dazu.

    Ah – genau wie bei dem Polizisten, der unter seinem Namen einen Leserbrief zu den scheußlichen islamischen Verhältnissen auf der Straße schrieb. Der mußte dann auch noch „weitere Gespräche“ mit Polizeipräsident Wolfgang Albers und dem leitenden Polizeidirektor Michael Temme führen.

    http://www.pi-news.net/2014/10/hetzjagd-auf-koelner-streifenbeamten/

    Ein kleiner Aufenthalt in Zimmer 101 wirkt Wunder…

    http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)#Teil_3

  9. Es müssen viel mehr „Prominente“ Ihre Meinung öffentlich sagen.

    Irgendwann wird das ganze „grüne antidemokratische Lügenmärchen“ ein Ende haben.

    Ich hoffe es sehr.

  10. Und wieder ein (vermutlicher) Grünenwähler, der von seiner eigenen Ideologie eingeholt wird 🙂

  11. By the way:

    Wenn man in Zukunft Demos verbieten sollte,
    dann tragt die Sprechchöre der Demos doch einfach in die Fußball-Stadien…..

  12. Warum denke ich nur manchmal an Bader Meinhoff ?

    Hatten die wirklich so Unrecht?

    Natürlich war die Art der Durchsetzung ihrer Ideen absolut nicht in Ordnung, aber vom Grundgedanken her waren ihre Ideen schon dikussionswürdig.
    Erst recht, wenn man sieht wie es heute zugeht.

  13. Derzeit werden die HoGeSa Facebook Seiten im Akkord gelöscht und ebenso existieren viele gut gemeinte,jedoch Fake Seiten.Die Suchmeta bei Fuckbook ist inzwischen auch so manipuliert,daß sie lediglich auf die Fake Seiten verweist.

    Über die Homepage von HoGeSa http://www.hogesa.info ist die Offizielle FB Seite über das FB Icon erreichbar.

  14. @ #13 Alemao

    Nein, nur eine Demo, die trotz Verbots mit tausenden Menschen durchgeführt wird, ist ein wahrer Akt zivilen Ungehorsams.

    Angemeldete Demos mit tausenden Auflagen bestätigen die Hegemonie des Systems und delegitimieren einen Protest als solchen.

    Ich wünsche mir
    A) mehr Verbote dieses Unrechtsstaates
    B) mehr Menschen, die diese Verbote ignorieren

  15. @ #14 Timpe10

    Dumm nur, dass Bader-Meinhof in Form der ehemaligen Unterstützer (Grüne) tatsächlich ihr Werk von der Vernichtung der Deutschen durchsetzen konnten.

    In dieser Zeit der Wirrniss, des ergebnislosen Suchens nach Sinn und Lösungen, lande ich immer öfter bei den Freikorps der 1920er Jahre, die – wenn sie erfolgreich geputscht hätten – sowohl braune als auch rote Diktaturen auf deutschem Boden verhindert hätten.

    Die sind mir deutlich sympathischer als die Kommunen-Kommunisten der RAF, die vor allem eines gehasst habe: Ihr eigenes Volk.

  16. Unser Innenminister hat dafür ein Herz für IS und Salafisten.

    De Maizière: Deutsche Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter

    08.06 Uhr: Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht Deutschland in besonderer Verantwortung beim Kampf gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS), weil in deren Reihen mindestens 450 Dschihadisten aus Deutschland kämpfen. „Die deutschen Kämpfer sind nun mal auch Teil des Konflikts, den wir zu lösen haben“, sagte de Maizière in einem Interview mit dem Magazin „Stern“. „Es sind unsere Söhne und Töchter. Ein Großteil wurde hier geboren. Sie sind in unsere Schulen gegangen, in unsere Moscheen, in unsere Sportvereine. Wir tragen für deren Radikalisierung Verantwortung“.

    De Maizière sagte, Deutschland habe die „verdammte Pflicht und Schuldigkeit, dafür zu sorgen, dass der Terror nicht aus Deutschland in die Welt getragen wird“. 450 Kämpfer halte er für viel, vor allem deshalb, weil die Zahl rasant anwachse. De Maizière räumte gegenüber dem „Stern“ ein ein, keine eindeutige Erklärung für die Faszination zu haben, die der IS hierzulande offenbar auf einzelne ausübe: „Wir müssen verstört zur Kenntnis nehmen, wie dünn die Schicht der Zivilisation offenbar ist.“

    Wenn er höre, so der Minister, „dass auch Minderjährige, die eben noch auf der Schulbank saßen, von heute auf morgen in den heiligen Krieg ziehen, dann erschüttert mich das auch als Familienvater“. Die Dschihadisten seien oft Menschen, die nach Orientierung suchten, denen Vorbilder fehlten. Wer bei der IS mitkämpfe, fühle sich dann plötzlich „als Teil einer globalen Bewegung, steht scheinbar auf der richtigen Seite“.

    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/is-terror-im-news-ticker-die-is-krieger-schiessen-mit-us-munition_id_4229904.html

  17. @ #17 Gast100100

    Dabei leisten die ’s Allah fisten mit der Koranverteilung gute Dienste für uns. So kann jeder die Mordbefehle lesen muss nicht die angebliche Friedfertigkeit, die die Systemmedien auf den Islam bezogen propagieren, nachplappern.

  18. Jeden Tag ist man gespannt darauf, welch hirnverbrannte Verdrehungen und Lügen von der Politik und ihren Speichelleckern noch zustande gebracht werden. Alles dokumentieren, speichern und verbreiten, wir werden sie alle wiedersehen – bei ihrem Abstieg

  19. #3 Hamfast

    Glaube schon. Das Kürzel FM sollte also verboten werden.
    Erst der Typ im ZDF Morgenmagazin der es doch glatt wagt ein braunes Hemd zu tragen, und nun das.

    Was für ein rassistisches Land.

    Werde mich auf der Stelle bei denen per E-Mail beschweren,

  20. Teilweise OT:
    Im SR-Rotfunk-Fernsehen kam heute morgen ein Gespräch eines bekannten Journalisten Namen fällt mir gerade nicht ein), in dem ausführlich und ergiebig über die IS-Verbrecher gesprochen wurde. Immerhin erwähnte der Journalist, als es um die Beweggründe der IS-Kämpfer ging die 72 dunkeläugigen Jungfrauen als Belohnung im Paradies. Allerdings wurde das von ihm und seinem Gesprächspartner als nicht wesentlicher Grund gesehen.
    Dafür angeführt wurde stattdessen die gesellschaftliche Erfolglosigkeit der meisten Kämpfer als hauptsächlicher Grund angeführt.
    Aber – wie immer bei solchen Sendungen unserer Systemmedien – wurde kein einziger der maßgeblichen Koranverse genannt! stattdessen wurde über einen Imam als „Hassprediger“ gesprochen, der einen (oder mehrere) Mohammedaner verleitet habe.
    Wie immer bei solchen Sendungen unserer Dr***sjournalisten wurde wieder einmal sinnlos herumgerätselt, was die Menschen zu solchen Taten wie dem Kopfabhacken und ähnlichen Menschenrechtsverletzungen bringen könne! Kein einziges Wort darüber, dass derartige Dinge im Koran und den Hadithen gefordert werden!
    Unser Journalistenpack wird sich – hoffentlich – eines Tages für dieses Verschweigen der wichtigen Wahrheiten – und damit dem kommenden Bürgerkrieg Vorschub leistenden Verdummung der Bevölkerung – vor Nürnberg 2.0 verantworten müssen!
    Es wird mehr und mehr offensichtlich, wie ein Hitler 1933 – und das zu Zeiten mit wesentlich weniger Informationsmöglichkeiten – an die Macht kommen konnte! Dieselbe Charaktere unter Schmierenjournalisten haben wir heute wieder – nur dass es diesmal der Islam ist, der gefördert wird und nicht die NSDAP !

  21. So…Star FM distanziert sich also von extremistischem Gedankengut, Gewalt und Gewaltverherrlichung!? Wie deckt sich diese Aussage mit dem gewaltverherrlichenden Genre der Salafisten-Fraktion!? Welche Gespräche müssen denn hier noch geführt werden? Kesici muss rehabilitiert werden. Naidoo, Nuhr, Röhl,Kesici…Geradlinigkeit ist unbequem und muss weg! Das ist doch einfach armselig. Salafisten dürfen im Umkehrfall ihre „friedliebende Lektüre“ in unseren Städten verteilen, und ich sehe niemanden, der das unterbindet und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zieht.

  22. @ #15 Eugen Zauge

    Mehr Verbote wünsche ich mir zwar nicht,
    aber selbstverständlich kann man Verbote
    auch ignorieren. Vollkommen richtig!

  23. Die üblichen Medienhuren am Werk, das ist so in dem Business.

    Geschäftsführer star fm: David Dornier

    Programmchef: Alex Kind

  24. Danke, Martin Kesici!

    Die AntiFa-Milizen vernichten offenbar alle paar Tage eine bürgerliche Existenz. Die müssen inzwischen eine eigene Diffamierungsabteilung haben und koordinieren dort vermutlich eine Handvoll Empörungsdarsteller, die dann beim Arbeitgeber einen Shitstorm inszenieren.

    Wenn der Arbeitgeber des Opfers dann im dritten Anruf hintereinander das Wort “Nazi” hören muss gerät er in Panik und schmeißt das Opfer raus, bevor er noch in die Schlagzeilen gerät. Ziel erreicht, einer weniger, der den Mund aufmachen kann.

  25. Wieder einen Radiosender die am eignen Ast hat
    gesägt ! Meinungsfreiheit gild nämlich für jeder !
    Wünsche euch noch einen schönen Insollvenz !

  26. OT

    AfD-Bashing

    Welcher Trick?
    Mit welchen Tricks arbeitet die restliche Politmischpoke?

    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/gold-trick-so-versucht-die-partei-ihre-finanzen-aufzumoebeln-38330534.bild.html

    Der Trick funktioniert so: Parteien können die volle Höhe der Wahlkampfkostenerstattung vom Staat nur erhalten, wenn sie eine etwa gleich große Summe aus Spenden und Beiträgen vorweisen.<<

    Kommentare:

    <<Die Grünen verkaufen Badeenten.
    Die SPD verkauft Toaster.
    Wo liegt das Problem? <<<

    <<Falsch, beide verkaufen das Volk und die eigenen früheren Ideale!<<

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/salafismus/abgeschobener-salafist-wartet-auf-heiligen-krieg-38306898.bild.html

    Da haben die Bayern ihm aber einen Gefallen getan.

    Have a nice day.

  27. @ #29 Alemao

    Doch, mehr Verbote sind gut für uns!
    Je mehr Verbote es gibt, desto mehr Bürger sind davon betroffen.

    Verbiete die Farbe Pink als Hosenfarbe und du wirst einen verschwindend kleinen Teil der Menschen gegen dich aufbringen.

    Verbiete alle Farben und du hast das ganze Volk gegen dich.

    Verstehst du, worauf ich hinaus will?

  28. GG Art. 5: (Theorie):
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    GG Art. 5: (Praxis):
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten, solange die Politik der Machthaber damit nicht unterminiert wird. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt. Es sei denn, die Meinung steht im Widerspruch zur veröffentlichten Regierungsmeinung.

  29. So weit sind wir nun in unserem Rechtsstaat. Da wird die freie Meinungsäußerung mit Füßen getreten. Darum steht die deutsche Pressefreiheit auf Platz 17 in der Welt – hinter Tschechien und Estland. Das gibt doch zu denken – oder?

  30. #14 Timpe10 (29. Okt 2014 10:35)

    Warum denke ich nur manchmal an Bader Meinhoff ?

    Hatten die wirklich so Unrecht?

    Ja, hatten sie. Aus zwei Gründen. Erstens wollten sie einen Totalitarismus durch einen anderen ersetzen. Und zweitens wirft man einem tobenden Bären nicht einen Böller vor die Tatzen. Den setzt man erst mal auf Diät und entzieht ihm die Nahrungsgrundlage.

    Das Geld.

  31. @ #32 Eugen Zauge

    Ich verstehe das schon. 🙂

    Aber Verbote machen die Situation erstmal schwieriger.

    Die Staatsverschuldung dürfte ohnehin das weitaus größere Problem sein und in absehbarer Zeit ist Schluß mit der weiteren Aufschuldung.
    Dies wird vieles in Bewegung bringen……

  32. Hier im Land darf man nur noch über lästige unliebsame Probleme des Landes flüstern oder man wird einfach kalt oder abgestellt, angezählt, vorgemerkt wie in einer Diktatur bei den Kommunisten oder bei der Margarethe Schreinemakers damals, und der Moderator, der kann ja noch von Glück reden nicht in Sippenhaft genommen worden zu sein.
    Was iss`n da los ? Alarm bei der Pressekonferenz der Bundes Verteidigungsministerin von der Leyen

  33. Nächstes Mal Pierre Vogel, Deso Dogg & Konsorten supporten, dann lebt es sich zwar verlogener, aber viel gemütlicher in der gleichgeschalteten Bunten Republik Deutschland.

    Hätte er das getan, hätte er sich vielleicht einen Tadel seines Arbeitgebers eingefangen, vielleicht hätte der Staatsschutz ihn mal beobachtet, vielleicht wäre auch gar nichts passiert.

    Andersrum fliegst du raus und landest auf der Straße!

    Einer mehr auf unserer Seite…

    Dankes-Mail an StarFM verfasst.

  34. @21 Klang der Stille,

    „De Maizière: Deutsche Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter“

    er hat ja recht, es sind seine Söhne, die Söhne des Regimes, der globalen Eliten, die gezüchteten Kinder der Neuen Weltordnung.Es ist ihre Brut.

    Natürlich wollen sie den „Konflikt“ nicht „lösen“, sondern anheizen und in unsere Städte und Gemeinden tragen.

    http://www.raymondibrahim.com/other-matters/mccain-and-the-caliph/

  35. Jetzt streiken schon die deutschen Sendemasten gegen die Salafisten:

    Star FM 87.9 Maximum Rock! hat einen Link geteilt.
    vor etwa einer Stunde
    BONE: Kinners, wir haben gerade Sendeausfall (betrifft mehere Sender in Berlin – also, liegt am Fernsehturm!)

  36. Die Systemmedien schiessen ein Trommelfeuer gegen die HoGeSa – Bewegung ab.

    Nützt aber nichts :
    Der schlafende Bär ist erwacht. In Köln wurde nach langer Zeit endlich ein Fanal gesetzt.

  37. #21 Klang der Stille (29. Okt 2014 10:45)

    Das ist nicht wahr, oder?????????

    Das heißt ja, dass Deutschland – wir alle – mal wieder verantwortlich ist für die Scheiße dort unten.
    UND, dass wir bald, dieser historischen Schuld bewußt, Entschädigungen in aberwitzigen Milliardenbeträgen an die Hinterblieben und Vertriebenen zu zahlen haben und dass andere Flüchtlingsaufnahmeländer auf Entschädigung klagen können.
    Wenn solche Sprüche der amerikanische Law-Industry zu Ohren kommen, werden sie schon ihr Kapital draus zu schlagen wissen.
    Bravo, Herr De Misere, wann hören Sie endlich auf, weiter und weiter Bockmist zu bauen?????

  38. #10 Babieca (29. Okt 2014 10:32)
    dennoch bedarf es noch weiterer Gespräche dazu.

    Ah – genau wie bei dem Polizisten, der unter seinem Namen einen Leserbrief zu den scheußlichen islamischen Verhältnissen auf der Straße schrieb. Der mußte dann auch noch “weitere Gespräche” mit Polizeipräsident Wolfgang Albers und dem leitenden Polizeidirektor Michael Temme führen.

    Ein kleiner Aufenthalt in Zimmer 101 wirkt Wunder…“

    **************************************************

    So ist es, liebe Babieca… und danach sieht er
    dann so aus: 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=-qXi9hsHE78 .

  39. Angesichts des Versagens der selbsternannten Intelligenzia sollten Hooligans auch auf die Lehrsstühle für Islam“wissenschaft“ berufen werden.

    Das Volk würde bestimmt weniger belogen.

  40. Es ist ok moslemische Zivilisten zu bombardieren, wenn sich darunter Terroristen befinden.

    Es ist nicht ok, Terroristen zu kritisieren, wenn sie Moslems sind.

    Die Wut der Moslems durch Bombardierung von Zivilisten (Kollateralschäden höhöhö) anzuheizen ist ok.

    Moslems durch Korankritk zu „verletzen“ ist allerdings Extremismus, Menschenfeindlichkeit, und alle Ismen, einschließlich anti Semitismus, die man nur auffahren kann.

    Unter den Bomben des „Westens“ ist ein moslemisches Menschenleben weniger wert als Nichts.

    Unter der Sohle eines Imoportmoslems im Westen, ist unser Leben weniger wert als nichts.

    Wer wen wo – das entscheidet bei der moralischen Bewertung,das entscheidet über Wert und Unwert von Menschen, über Leben und Tod.

    Wer legt das fest?

  41. Den antijüdischen Hetzer Moustafa Kashefi alias „Ken Jebsen“ mit seiner Sendung KenFM endlich aus dem öffentlich rechtlichen Sender RBB zu entfernen, dauerte Monate und bedurfte des Einsatzes von Henryk M. Broder.

    Judenhetze erwünscht, Islamkritik verboten?

  42. Jetzt hat es die rote Katja sogar geschafft, die AfD mit der Kölner Demo in Verbindung zu bringen! Da fühlt man sich als AfD-Anhänger je richtig geschmeichelt. 😉 Und wo steht dieser Rotz mal wieder? Richtig, in der berüchtigten Linkspostille „Neue Osnabrücker Zeitung“:

    Angesichts der Krawalle von Hooligans hat die Linke gefordert, auch die Politik müsse sich ihrer Verantwortung stellen. In einem Gespräch mit unserer Redaktion sagte die Linken-Vorsitzende Katja Kipping: „Solange Hooligans in Nadelstreifen wie die aus der AfD das politische Klima mit rechten und ausländerfeindlichen Parolen vergiften, muss man sich nicht wundern, wenn sich rechte Gewaltbanden ermutigt fühlen.“

    http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/517983/kipping-nennt-afd-hooligans-in-nadelstreifen

    Also, „Hooligans in Nadelstreifen“ sagt diese Kipping, „Demagogen im Schlafrock“ sagt diese andere Hexe, Fahimi – was kommt als nächstes? Und das Schärfste: Diese Kipping holt den „Aufstand der Anständigen“ wieder aus der Mottenkiste (das Urheberrecht liegt bekanntlich bei diesem Strolch Schröder).

  43. @ #25 Eugen Zauge (29. Okt 2014 10:46)

    @ #17 Gast100100

    „Dabei leisten die ‘s Allah fisten mit der Koranverteilung gute Dienste für uns. So kann jeder die Mordbefehle lesen muss nicht die angebliche Friedfertigkeit, die die Systemmedien auf den Islam bezogen propagieren, nachplappern.“

    Nun, das vielleicht bzw. vermutlich leider nicht.
    Denn es ist wichtig, welche deutsche Koranübersetzung dargereicht wird. Es wird vermutlich nicht die von Paret sein, die bis heute als die philologisch am besten begründete gilt und die immer noch die wissenschaftliche Standardübersetzung ist.
    Als Hans Küng im Jahr 2005 die Reihe „Die heiligen Schriften der Welt“ herausgab, nahm er als Koranübersetzung die von Murad Wilfried Hofmann (was für ein Name!) bearbeitete Übersetzung Max Hennings.
    Zu dieser darf ich aus Wikipedia zitieren:

    „Weit verbreitet ist eine Bearbeitung der Übersetzung Hennings von Murad Wilfried Hofmann, die auch von deutschen Muslimen, besonders wenn es um Werbung für den Islam (Da’wa) geht, gerne benutzt wird. In diese Übersetzung flossen jedoch viele Interpretationen Hofmanns ein, die den Koran entschärfen, besonders an Stellen, die für das Verhältnis zwischen Muslimen und Nichtmuslimen charakteristisch sind. Sie glättet auch kritische Stellen im Sinne einer liberalen Islamauslegung und ist daher für den wissenschaftlichen Gebrauch weniger geeignet.“

    Wenn wir den Muslimen tatsächlich den Koran (beziehungsweise seinen Inhalt) um die Ohren „hauen“ und die Ahnungslosen aufklären wollen, müssen wir dies mit der Übersetzung Parets tun. Die zwölfte Auflage ist gerade erschienen. Ich habe nur noch nicht die Muße aufgebracht, ihn zu lesen zu beginnen.

    Zu der Übersetzung Parets darf ich auch aus Wikipedia zitieren:

    „Die Übersetzung Parets wird jedoch unter anderem von Navid Kermani kritisiert, da sie die ästhetische Form des Originals zugunsten des vermeintlichen Inhalts vernachlässige. Betrachte man den Koran jedoch als einen poetisch strukturierten Text, so ergibt sich die eigentliche Bedeutung erst durch Zusammenspiel von Form und Inhalt. Kermani kritisiert weiterhin die deutsche Orientalistik, welche weitestgehend Parets Übersetzung als die authentischste anerkennt, woran sich seiner Meinung nach ‚die Mängel der orientalistischen Verstehensstrategie, welche die Verse auf ihre bloße Mitteilung reduziert (…)‘ zeigen.“

    Das ist doch ein Hammer! Der Koran soll also besser so übersetzt werden, dass sein lyrisches/poetisches Element in den Vordergrund gestellt wird, anstatt seines Inhalts. Also Form vor Inhalt!
    Vermutlich lässt sich das Lyrische/Poetische des Hocharabischen, in dem der Koran usprünglich geschrieben worden ist, gar nicht eins zu eins ins Deutsche übersetzen, wenn man den Inhalt des Korans so originalgetreu wie möglich ins Deutsche übertragen möchte (und auch sonst nicht).
    Und die Forderung beziehungsweise Kritik Kermanis besagt nichts anderes als: Damit der Inhalt des Korans nicht so originalgetreu wie möglich übersetzt, also bekannt, wird, soll besser das Lyrische/Poetische des Korans so originagetreu wie möglich übertragen werden.

  44. #54 Biloxi (29. Okt 2014 11:28)

    Bei dem Anlass des von Schröder ausgerufenen „Aufstand der Anständigen“ (Anschlag auf Synagoge in Düsseldorf, Oktober 2000) stellte sich hinterher heraus, dass die Tat von 2 MohammedanerInnen und nicht etwa von Nazis, Hooligans oder gar AfD-Mitgliedern begangen wurde!

  45. Es offenbart sich immer mehr, daß die sogenannte „political correctness“ ein Herrschafts- und Repressionsinstrument ist.

    Unter dem Vorwand „Gutes zu fördern“ wird die Diktatur der Sprache und in der Folge der Meinung brutal durchgesetzt. Als Mittel dazu verurteilen in Geheimrunden tagende PC-Tugendwächter die Delinquenten wegen schwerer Wort- und Meinungsverbrechen zu sozialer Ächtung, Arbeitsplatzverlust, Ende der Erwerbstätigkeit, Altersarmut etc.

    Noch wird niemand direkt aus der Wohnung abgeholt, aber das wird der nächste Schritt sein und dann weiß man auch nicht, ob die Abgeholten jemals wiederkommen.

    Die „Guten“ des Jahres 2014 sind die besten Nazis die es je gegeben hat!

    Brecht das Diktat der politisch Korrekten!

  46. @ #57 Manuac

    Die Koran-Ausgabe der „LIES“-Bande ist mehr als deutlich. Alle entsprechenden Suren sind genauso, wie sie einem „Ungläubigen“ das Fürchten lehren.

    Bitte nicht die ehrlichen ’s Allah fisten mit Mollusken wie Mazyek verwechseln. Die bärtigen Häkelmützen nehmen KEIN Blatt vor den Mund und sagen genau, was sie wollen.

    Ich hatte mehrfach eine dieser Koran-Ausgaben in der Hand. Sure 8:55 ist in ihrer deutlichsten Form abgedruckt:

    Wahrlich, schlimmer als das Vieh (dawaabb) sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden

  47. Der größte Fehler Kesicis besteht darin, zu denken, wir Deutschen hätten ein legitimes Recht auf eigene Interessen und sei es unser Überleben.

    Dieses Recht auf die Vertretung eigener Interessen als deutsches Volk, als Europäer, als Weiße, ist uns längst unter der Ägide der „Menschenrechte“, die als Minderheitenrechte für ernannte Schützenswerte festgeschrieben sind auf internationaler und nationaler Ebene, aberkannt worden.

    Da wir ja nicht alle in kurzer Zeit in Sensibilisierungscamps gesteckt werden können, müssen Leute wie Kesici öffentlich als Lehrbeispiele herhalten, um uns mit dem Regelwerk der Unterdrückung bekannt zu machen.

  48. Es ist etwas faul im Staate Dänemark!
    is-in-syrien-wie-daenemark-rueckkehrer-reintegrieren-will-a-998832

  49. Sätze aus der „totalen Demokratie“ I:

    „Martin Kesici hat sich zwar für seine Äußerung entschuldigt und das Posting gelöscht, dennoch bedarf es noch weiterer Gespräche dazu.“

  50. OT

    Zu dem unmöglichen Misere-Seich:

    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) sieht Deutschland in besonderer Verantwortung im Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS).

    Nein. Wieso?

    In deren Reihen kämpfen nach Schätzungen zwischen 450 und 1800 Dschihadisten aus Deutschland.

    Kein Grund für „besondere Verantwortung“. Alle raus-, aber nicht mehr reinlassen. Win-Win.

    „Die deutschen Kämpfer sind nun mal auch Teil des Konflikts, den wir zu lösen haben“, sagte de Maizière.

    Nein. „Wir“ haben keinen islamischen Konflikt zu lösen.

    „Es sind unsere Söhne und Töchter.

    Nein.

    Ein Großteil wurde hier geboren.

    Ja und?

    Sie sind in unsere Schulen gegangen, in unsere Moscheen, in unsere Sportvereine. Wir tragen für deren Radikalisierung Verantwortung“.

    „Unsere Moscheen“ sind das schon mal gar nicht, und für Moslems und den widerlichen Islam, der dieses Verhalten fordert, tragen Moslems die Verantwortung.

    De Maizière sagte, Deutschland habe die „verdammte Pflicht und Schuldigkeit, dafür zu sorgen, dass der Terror nicht aus Deutschland in die Welt getragen wird“.

    Nein. Wir haben die „verdammte Pflicht und Schuldigkeit“, Deutschland vor Terror und Islam zu schützen. Der Terror „wird nicht aus Deutschland in die Welt getragen“ sondern der Terror ist mit dem Islam nach Deutschland eingewandert. Und jetzt laufen islamische Terroristen in Deutschland dahin, wo gerade am meisten islamischer Terror wütet. Der Terror der entsteht ganz alleine in allen islamischen Ländern und überall da, wo sich der Islam breitmacht. Daß hier islamische Mordbrenner das Land verlassen, ist ausgezeichnet.

    450 Kämpfer halte er für viel, vor allem deshalb, weil die Zahl rasant anwachse.

    Ach? Und die 300.000 Kämpfer („radikale Islamisten“), also der schlappe Rest der mythischen „99 Prozent friedlichen Muslime“ von den ominösen „4,3 Millionen“ Mohammedanern im Land sind dann vollkommen ok?

    Der Innenminister räumte ein, keine eindeutige Erklärung für die Faszination zu haben, die der IS hierzulande offenbar auf Einzelne ausübe: „Wir müssen verstört zur Kenntnis nehmen, wie dünn die Schicht der Zivilisation offenbar ist.“

    Wer in Bezug auf den Islam so ein dummes, ahnungsloses Zeug plappert, ist als Innenminister untragbar. Aber genau deshalb hat er ja den Job.

    Wenn er höre, so der Minister, „dass auch Minderjährige, die eben noch auf der Schulbank saßen, von heute auf morgen in den „Heiligen Krieg“ zögen, „dann erschüttert mich das auch als Familienvater“.

    Mit kommen die Tränen. Ich bin auch ganz erschüttert – ob dieser hemmungslosen Schnulzerei.

    Die Dschihadisten seien oft Menschen, die nach Orientierung suchten, denen Vorbilder fehlten.

    Dummes Zeug. Das sind Moslems mit einer vollkommen klaren Ideologie: Islam. Die suchen weder „Orientierung“, noch fehlen denen Vorbilder.

    Falsche Diagnosen führen zu falschen Rezepten. Schreib dir das hinter die Ohren, Misere.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133762235/Dschihadisten-sind-unsere-Soehne-und-Toechter.html

  51. Damit hat die Realität die Fiktion eingeholt. In dem in diesem Jahr erschienenen Roman „Hirnhunde“ von Raoul Thalheim http://antaios.de/autoren/raoul-thalheim/ ist es eine Journalistin, die nach einem wahrheitsgetreuen und darum nicht politisch-korrekten Bericht über eine linke Veranstaltung zugunsten des Bleiberechts von Zigeunern beim Privatrundfunk gefeuert wird.
    Raoul Thalheim ist übrigens das Pseudonym für einen sehr bekannten deutschen Schriftsteller. So weit sind wir schon, dass sogar Berühmtheiten sich tarnen müssen.

  52. Er hatte ja bereits den Schwanz eingezogen, auf seiner Facebook-Seite steht folgendes:

    Hallo an alle.
    Ich möchte hier etwas richtigstellen: Ich distanziere mich natürlich von jeder Form von Gewalt. Egal von welcher Seite sie ausgeht. Ich unterstütze weder Nazis/Rechte noch andere Extreme Gruppierungen. Ich habe meinen missverständlichen Post gelöscht, weil ich nicht möchte, dass es heißt, ich sympathisiere mit Nazis/Radikalen Linken oder anderen Radikalen Gruppen. Ich bin für Toleranz, für offenen Dialog und für den gesellschaftlichen Einsatz gegen alle Gruppen, die durch radikale Mittel ihre Meinung durchsetzen wollen. Sorry an alle Fans die sich auf den Schlips getreten fühlen.
    Ich muss an dieser Stelle leider auch den Hinweis setzen, dass ich weitere Beleidigungen und Diffamierungen von meinem Anwalt prüfen lassen muss, da ich wie oben beschrieben, nicht in eine radikale Ecke gedrängt werden möchte.
    Metal is the law!

    Er muß wohl geahnt haben was auf ihn zukommt, aber es war bereits zu spät. Das System schläft und vergißt nicht. Islam is the law ;-(

  53. OT:

    Eine der Äußerungen zur Einwanderung von Helmut Schmidt (SPD), Bundeskanzler, Neue Revue v. 13.10.92:

    „Wir brauchen eine eindeutige und schnelle Abschiebepraxis für alle Fälle, in denen der Antrag abgelehnt wird.
    Der Artikel 16 GG verlangt nicht, dass Asylbewerbern die volle Sozialhilfe zusteht, einschließlich vollständiger Sanierung ihrer Zähne auf Kosten der Sozialämter“.

    Ist der Schmidt noch in der SPD?????

  54. #33 Gotthilf dem Gesetz-Nehmer (29. Okt 2014 10:52)
    Treffer!
    Genauso Arbeitet Gesinnungs-Diktatur!
    Von der Staats Finanzierten „Antifa“ Lernen, heißt: Siegen Lernen!

  55. #2 Hamfast von Gamwich (29. Okt 2014 10:22)

    Was bitteschön bedeutet denn die Abkürzung
    “FM” ?

    Fuck Moslems ???

    ————-

    Nein, „Fuck Meinungsfreiheit“

  56. als der agressive Palästinensermob durch deutsche Städte zog und „Juden ins Gas“ brüllte, gab es zahlreiche Politiker, die sehr viel Verständnis für diese Moslems aufbrachten – von wegen israelischer Siedlungspolitik und so, ja die Polizei half sogar mit Lautsprecher aus, damit das Gebrülle „Jude, feiges Schwein“ auch ja von allen verstanden wird. Und ein Blonder, der es wagt es gut zu finden, dass Deutsche gegen einen Steinzeitislam, der ja bis auf eine 1:1 Koranauslegung nichts aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun hat, Zeit und Geld zum Demonstrieren investieren um ihren Unmut darüber mitzuteilen, wird als gefährlicher Nazi und Volksverhetzer gebrandmarkt und entlassen.
    Eine Türkentante aber, dessen Brüder einen hardcore Moslemblog betreiben, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird, wird sogar zur Ministerin für Migration und Flüchtlinge ernannt, von der es allerdings nur dann etwas zu hören gibt, wenn es um die Interessen ihrer Landsleute geht, wie z.B. Deutschkenntnisse von Türkenbräuten, sonst aber sehr laut schweigt, wenn z.B. Flüchtlinge aus dem islamischen Kulturkreis in Flüchtlingsheimen auf christliche Flüchtlinge eindreschen. Ist da von der Tante für Migration und Flüchtlinge irgendetwas zu hören gewesen?

  57. ACHTUNG, der pryotechnische Angriff aus einem Kölner Wohnhaus auf die friedliche HoGeSa-Demo hat Frontal 21 eher zufällig dokumentiert:

    https://www.youtube.com/watch?v=_x4gCKUg5-8

    Etwa ab Minute 6.22 !!!

    Ansonsten wird nur gegen HoGeSa gehetzt, unter anderem von Daniel Düngel, der vor kurzem noch mit 6 Haftbefehlen gesucht worden ist.

  58. Sich öffentlich gegen Salafisten zu bekennen, und nix anderes hat der gemacht, ist halt eine Art versuchter Staatstreich in diesem unserem Land.

    Und in der Tat, sowas stört auf das Gefährlichste den „Zusammenhalt in der Gesellschaft“. Das könnte vielleicht die Mehrheit der Muslime vollends gegen „die Deutschen“ aufbringen, vielleicht sie sogar zu ganz uneingeschränkter Unterstützung des IS treiben, jedenfalls werden soviele Muslime neuerdings tiefbeleidigt sich fühlen müssen und folglich noch mehr zu „orientierungslosen Jugendlichen “ werden, die man dann noch weniger in die „Beratungszentren gegen Salafismus“ wird locken können, und nochmehr werden dann den IS als das richtige Mittel gegen „deutschen Rassismus“ erkennen und dafür dann sich in den Dschihad aufmachen nach Syrien, dem Irak, oder nach Lybien zu Al-Qaida, oder auf den Sinai zur Unterstützung der nagelneu formierten Muslimbrüderschafts-Terrorbanden sich aufmachen wollen.

    In Saudi-Arabien und den Golfstaaten sehen bis zu 90% der Bevölkerung den IS als wahrhaft islamisch an und würden ihm Unterstützung nicht verwehren, in der Türkei schätzt man mindestens 10% der Gesamtbevlkerung als bedingungslose Unterstützer des IS, die auch für ihn auf der Straße unmittelbar aktiv wären oder jetzt schon sind.
    Nicht viel weniger % der Muslime dürften es in Deutschland sein, also bei geschätzten 4 bis 5 Millionen Muslimen in der BRD immerhin ca. 400 000 Pro-IS-Scharioten, konservativ geschätzt.

    Man sieht, der Staat als Ordungsmacht schon allein, und als irgendwie neutrale mal angenommen, hat ein gravierendes Realproblem, ein Bevölkerungsproblem der Diversifikation aus seiner Sicht: wie halten wir die Islamkritiker unter der Fuchtel des islamische Erlaubten, wie drücken wir die spontan im Volk virulente Islam-/Islamismus-/Salafismuskritik unter die gesellschaftlich wahrnehmbare Verlautbarungsschwelle, so dass die Islamis sich nicht noch massenhafter mit jenem Gewaltislam solidarisieren. weil sie sich dadurch herausgefordert fühlen.

    De Maiziere glaubt im Erst, er würde ohne die Unterstützung aus der Breiten Bevölkerung mit dem IS, und nur im Hinblick auf innerdeutsche Terroroanschläge wie er meint, fertig werden können, der hält dieses „islamistische Terrorproblem“ erstens für ein isoliertes und 2. für eines, das ihm die Spezialisten der Teroroabwehr rein technisch kriminalistisch von Hals schaffen. Was er nicht sehen will dabei: Der Islamgewalt-Hydra wachsen die Tentakeln und Köpfe aus dem ideologischen Ummah-Umfeld schneller nach, als das BKA gucken kann. Und nicht nur, dass der Schoß aus den das kroch, noch fruchtbar ist; Islam, importierter islam und importierter Islamismus wandert gerade massenhaft zu, aus allen Hot spots des Gewaltislams, aus Tschetschenien gar. Nein, darüberhinaus, wenn es Spitz auf Knopf steht, wenn also der Druck der Islamisierung und Radikalisierung des Islamismismus auf beiden Seiten zu mehr entschiedenem Urteil führen wird, und das ist unausweichlich, spötestens beim nächsten Anschlag der Dschihadisten hier bei uns, dann ist dieser Gewaltislam ein recht monolithischer Block, und das deutsche wahlvolk in der Mehrheit und realiter auf der Straße dann vielleicht auch.

    Der Staat und seine einschlägigen Medien spricht dabei dann immer von „den Extremisten auf beiden Seiten, die sich gegenseitig hochschaukeln“, wo es in Wirklichkeit um eine Aktualisierung der immer schon gegebenen potentiellen Gewaltbereitschaft und Verfassungsfeindlichkeit des Islamismus geht, und um eine ‚Entstellung zur Kenntlichkeit‘ rein auf der Seite dieses importierten Islams.

    Die Konsequenz aus dieser Uberlegung ist nicht zuletzt, dass, je sichtbarer und hautnaher in Zukunft der Islam seine hässliche Fratze des Dschihadismus und Islamismus zeigen wird, umsomehr wird unser Staat auf uns , die Kritiker des Islams eindreschen, in genau jener Verkehrung von Ursache und Wirkung, dass der sich offenbarende „böse“ Islam die direkte Folge von Islamophobie, „antiislamischem Rassismus“ und bösartiger Islam-Kritik sein müsse.
    Anderes auch nur zu denken, würde nämlich voraussetzen, dass diese Islamspeichellecker sich als solche outen müssten:

    Ich heiße… Angela, Thomas de M., Martin S. aus Würselen, Olaf S. aus H. … und habe bis gestern früh noch die Milch der frommen Denkungsart über jegliche Islamgewalt und jeglichen Gewaltislam billig verhöckert und unschuldige Bürger als Rassisten staatlich und medial verfolgt und verfolgen lassen entgegen allen grundgesetzlich garantierten Freiheitsrechten unserer Verfassung.

  59. #19 Gast100100

    Nicht die SPD hat in Wr.Neustadt gegen die Koran- Verteilung gestimmt, sondern die SPÖ. 😉

  60. OT

    „Keiner darf an Hunger und Kälte sterben“

    Auf der internationalen Konferenz zur syrischen Flüchtlingskrise in Berlin hat Außenminister Steinmeier den Aufnahmeländern Hilfe in Aussicht gestellt. Vor allem der Libanon soll unterstützt werden.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article133754157/Keiner-darf-an-Hunger-und-Kaelte-sterben.html

    Was schert es Außenminister Steinmeier, wenn deutsche Obdachlose an Hunger und Kälte sterben?

    Was schert es Onkel Steinmeier, wenn deutsche Kinder kein warmes Essen bekommen, oder im Winter in kalten Wohnungen sitzen müssen, weil ihre Eltern die hohen Strom-und Heizkosten nicht mehr bezahlen können?
    Nein, die Eltern sind weder Alkoholiker noch Kettenraucher.

    Danke Top-Verdiener Steinmeier, für Dein Desinteresse für die eigenen Bürger, welchen Du Dein fürstliches Gehalt zu verdanken hast.

    Danke Steinmeier, daß das Geld der deutschen Steuerzahler unter den Bedürftigen der Welt verteilt wird, und nicht an die Bedürftigen im eigenen Land!

  61. #23 Klang der Stille (29. Okt 2014 10:45)

    De Maizière: Deutsche Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter

    Das kann nicht wahr sein?! Der setzt eine verfassungsfeindliche Mörderbande mit Kindern gleich? Hat er keine Kinder? Will er sie deshalb nicht abschieben, aus unbefriedigter, projizierter Kinderliebe? Wenn der das wirklich gesagt hat, dann kann ich nur in seinen eigenen Worten antworten:

    “Wir müssen verstört zur Kenntnis nehmen, wie dünn die Schicht der Zivilisation offenbar ist.”

  62. Wenn Arbeitgeber so handeln, zeigen sie schon Züge wie sie in der NS-Zeit bzw. in sonstigen üblen Diktaturen gebräuchlich waren bzw. sind.

  63. PACK SCHLÄGT SICH – PACK VERTRÄGT SICH:

    Säufer, Kokser, promisker Hurenbock, Rocker- und Hooliganfan mit krimineller Vergangenheit, Martin Kesici, Geburtsmoslem durch seinen türkischen Vater, ist nicht eingeknickt, denn

    die Hools, wie er zugibt, seien multikulti, beständen aus Türken, Negern und Kurden. Genau, wie ich mir dachte.

    Er ist sich, dem Islam und den multikulti-kriminellen Hooligans bloß treu geblieben!

    http://www.bild.de/unterhaltung/tv/castingshow/neues-buch-ueber-sex-drugs-casting-shows-9841066.bild.html

  64. OT

    Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht Deutschland in der „verdammten Pflicht und Schuldigkeit“ für Dschihadisten mit deutschem Pass.

    „Die deutschen Kämpfer sind nun mal auch Teil des Konflikts, den wir zu lösen haben.“ Deutschland habe die „verdammte Pflicht und Schuldigkeit, dafür zu sorgen, dass der Terror nicht aus Deutschland in die Welt getragen wird“

    Soll das eine Entschuldigung sein? Ist Deutschland schuld, dass es IS-Terror gibt?

    Als ERSTES hat Deutschland dafür zu sorgen, dass die Islamisierung in Deutschland ein Ende findet und der Terror nicht ins Land getragen wird. Erst dann nämlich kann er wieder exportiert werden.

    Irgendwie drehen die Politiker durch und verzapfen solch einen undurchdachten Unsinn, dass es nicht mehr auszuhalten ist.

    Auf N24

  65. Diese Pfeife hat die verdammte Pflicht und Schuldigkeit dafür zu sorgen ,daß solche Verbrecher hier erst gar nicht reinkommen und alle Islamanbeter in ihre Heimat abgeschoben werden.So wäre es in einem normalen Staat, aber den haben wir nun mal nicht.

  66. VERANSTALTER, VERBOT, „SPIELREGELN“

    Die wichtigsten Fragen zur Hooligan-Demo in Hamburg

    Drohen Hamburg jetzt auch Hooligan-Krawalle wie in Köln? Für den 15. November ist eine Demonstration in der Schanze angemeldet – und auf Facebook haben sich bereits mehr als 6000 Teilnehmer angekündigt!

    Die wichtigsten Fragen:

    Wer ist der Veranstalter der Demo?

    Ein junger Mann (Anfang 20) aus Lokstedt, der bei einem medizinischen Dienst arbeitet. Er ist polizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten – gehört aber offenbar zur Hooligan-Szene. Der MOPO gegenüber bekannte er sich zur Gruppe „Ho.Ge.Sa“ (steht für Hooligans gegen Salafisten), die bereits zu der Demo in Köln aufgerufen hatte. Diese wiederum bestätigte gegenüber der MOPO: „Die Demo in Hamburg ist von uns.“

    Wie viele Teilnehmer werden tatsächlich erscheinen?

    Angemeldet ist die Demo „Europa gegen den Terror des Islamischen Staats“ bislang bei der Polizei mit rund 500 Teilnehmern. Allerdings: Unter dem Aufruf bei Facebook haben gestern Abend bereits mehr als 6000 auf „nehme teil“ gedrückt. Wie viele tatsächlich erscheinen, kann die Polizei noch nicht einschätzen.

    Was wollen die überhaupt?

    Vorgeblich geht es um ein Zeichen gegen Islamisten und den Terror im Nahen Osten. Bei der Demo in Köln sind aber viele Rechtsextreme aufgetaucht, es gab heftigste Krawalle. Deshalb haben die Organisatoren „Spielregeln“ veröffentlicht.

    Wie lauten diese „Spielregeln?“

    Die Teilnehmer dürfen zwar „ein paar Bier“ trinken, sollen aber nicht sturzbetrunken auftreten. Auch sollen sie keine Flaschen werfen. Weitere Details zu Treffpunkten und erlaubten Fahnen sollen folgen.

    Drohen Hamburg trotzdem Krawalle?

    Das lässt sich noch nicht einschätzen. Die Polizei sammelt jetzt Erkenntnisse aus Köln und wird in den nächsten Tagen über die Lage urteilen. Es wird mit dem Veranstalter Kooperationsgespräche geben. Gleichzeitig werden alle rechtlichen Möglichkeiten geprüft – auch ein Verbot.

    Wer fordert ein Verbot?

    Zum Beispiel die Hamburger CDU. Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will Demos, bei denen die Gewaltbereitschaft von vornherein klar erkennbar ist, künftig verbieten lassen. Randale mutmaßlicher Gewalttäter „werden wir nicht dulden“ so de Maizière. Die Einführung neuer Gesetze hält er aber für überflüssig.

    Wie lief die Demo in Köln ab?

    In Köln hatte es am Sonntag bei der Demo von rund 4800 Hooligans, Neonazis und Rechtsextremen Straßenschlachten mit der Polizei gegeben. Dabei wurden 49 Beamte verletzt. Gegen knapp 60 Verdächtige ermittelt die Staatsanwaltschaft unter anderem wegen Körperverletzung und Landfriedensbruch. Auch in Berlin ist parallel zu Hamburg eine Demo geplant. Genau wie in Hamburg werden auch dort alle rechtlichen Möglichkeiten geprüft.

    http://www.mopo.de/nachrichten/veranstalter–verbot—spielregeln–die-wichtigsten-fragen-zur-hooligan-demo-in-hamburg,5067140,28880502.html, Hamburger Morgenpost, 28.10.2014

  67. #56 Eurabier (29. Okt 2014 11:30)
    Gespräche, Jobsuche, Termine beim Psychologen: Die dänische Stadt Århus will Syrien-Rückkehrer wieder integrieren

    ————————————
    Wie integriert man Mörder ?

  68. Randale mutmaßlicher Gewalttäter „werden wir nicht dulden“ so de Maizière.

    ——————————-
    Oh, er will etwas gegen die revolutionären Mai Demos machen ?

  69. # 19 Gast100100   (29. Okt 2014 10:41)  

    In Wiener Neustadt dürfen in der Öffentlichkeit keine Korane mehr verteilt werden. Sogar die SPD stimmt dafür

    —————

    Wien machts vor.

  70. Geil war der Sport und der Sportjunkie hat wieder massive Testosteronausschüttungen. Das Hormon lässt sein Blut wieder kochen und das Hirn ließ ihn bei dem Sender in Berlin anrufen. „MACH ES!“ Schrie es. Naja, so geschah es.
    Ich fragte, wie der Sender zu den Menschenrechten stehe. Dafür oder dagegen.
    „Natürlich dafür“
    Und warum ist der Moderator dann rausgeflogen? P 21 DEM Menschenrechte sagt das jeder seine Meinung sagen darf. Egal welche, egal wann,wo,womit.
    „Kann er auch, aber er ist eine öffentliche Person. Und bei rechtsextremer Ansicht, das darf er nicht.“
    Wo steht das in den Menschenrechten?
    „Ich will mit Ihnen nicht darüber diskutieren.“

    AUFRUF AN ALLE HIER!!!!
    RUFT AN UND BRINGT DIE LEITUNG ZUM GLÜHEN. BEZIEHT EUCH AUF DIE MENSCHENRECHTE. ZIEHT DAS DING DURCH. Der MODERATOR IST NUR BEURLAUBT BIS DIE GESCHÄFTSLEITUNG ENTSCHIEDEN HAT WIE SIE VERFÄHRT. ZEIGT DENEN DASS DIE MENSCHEN NICHT DISKRIMINIEREN DÜRFEN UND IHN NUR WEGHABEN WOLLEN, weil er Türke ist. SCHLÄGT SIE MIT DER NAZIKEULE MIT IHRER EIGENEN WAFFE ALSO RAN AN DIE HÖRER. LOS GEHTS. WIR ZAHLEN MIT UNSERER SCHEISS GEZ DEREN GEHALT!!!!

    Tel Nr. 030 23100771

  71. @#96 Rebella — Wiener Neustadt bitte nicht mit Wien verwechseln! In Wien wird nach wie vor das gefährlichste Buch der Welt verteilt!

  72. …hat sich zwar für seine Äußerung entschuldigt und das Posting gelöscht, dennoch bedarf es noch weiterer Gespräche dazu…

    Wie nennt man diese Vorgehensweise im Kommunismus gleich nochmal?

  73. Hool- und Antifa-Krawallisten – beide Seiten mit Moslems durchdrungen – fast wie in der Weimarer Republik, als braune und rote Rollkommandos aufeinander losgingen und Deutschland unsicher machten.

    Hools und Antifas in einen Sack stecken und draufhauen – man trifft immer die richtigen!

  74. STAR FM distanziert sich von jeglicher Art von extremistischem und rechtsradikalem Gedankengut, Fremdenfeindlichkeit, Gewalt oder Gewaltverherrlichung.

    Dann müßte sich „STAR Fuck Meinungsfreiheit“ ja auch von den Salafisten distanzieren?!!!

    Aber warum üben die dann Meinungsterror auf Kesici aus, der sich von den rassistischen, extremistischen, rechtsradikalen, Inländerfeindlichen, Gewalt ausübenden Salafisten distanziert hat???

    Oder findet STAR die Salafisten gut, also den Dschihad, bisher mit 270 Mio. Tote?!!!

    Oder kann es sein, dass der Chef von STAR NULL Ahnung hat vom Islam=Dschihad=Rassismus=Genozid?!!!

  75. 30 Kommentare hat man in der WELT zugelassen und dann die Diskussion geschlossn. Allesamt könnten diese auch auf PI stehen, sind also dem gesunden Menschenverstand, den Merkels Innen-Lakai längst verloren hat, geschuldet. Hätte man es nicht abgebrochen, würden da vermutlich 3.000 Kommentare dieser Art stehen. Allmählich klingelt es bei den meisten Menschen.

  76. Löscht Maria-Bernhardine !!!

    Die sabbelt alles in die Grütze.

    Köln ist ein Zeichen. Der normale Deutsche läßt sich nich mehr alles gefallen. Und auch der normale Ausländer, der hier in Deutschland gerne wohnt.

    Aus HoGeSa wird BüGeSa mit der Zeit !!!

  77. Ich kann bei der Welt die Kommentare nicht mehr lesen. Hat wohl mit Cookie-Sperre zu tun.

    Die Cookies hatte ich aber schon seit Jahren gestoppt dort.

    Weiß jemand, was ich freischalten muß für die Kommentare dort?

  78. DAS PROBLEM IST, DASS SALAFISTEN-AUFTRITTE NICHT VERBOTEN SIND!

    HOOLIGAN-KRAWALLE sind aber keine demokratischen Mittel gegen Salafisten, genausowenig, wie Blockaden und Redestörungen durch Antifa gegen NPD oder Islamkritiker, z.B. gegen Sarrazin.

  79. #102 Maria Bernhardine
    Ich bin mal gespannt ob du so was noch posten würdest, wenn in spätestens 5 Jahren Islamisten in Deiner guten Stube vor Deinen Augen Deinen geliebten Kindern, Neffen,Nichten oder Enkeln grölend die kleinen Kehlen aufschlitzen und Du ihre verzweifelten Gesichter siehst die Du nie mehr vergessen wirst.
    Als ich heute mit dem Bus vom Sport kam war dieser voller lachender Kinder um die 8 Jahre. Und als ich in ihre strahlenden Augen blickte war mir klar, dass ich mein Leben dafür einzusetzen bereit bin, damit sie nicht in eine Hölle hineinwachsen.
    Wie Du dazu stehst ist mir genauso scheißegal wie Dir anscheinend Deine eigene Brut ist.

  80. # 108 sportjunkie 29.10.14 14:37

    Bei der kommt dann der Heilige Geist und Engelbrigaden retten sie. Diese Dame stammt aus der Fundmantalistenecke und ist nicht voll zu nehmen.Nerven tut der Stuß, den sie absondert, trotzdem.Ich überlese es jetzt meistens.

  81. Und nochmals zum Bundesinnen-Islam-Schleimer:

    Was bekommt der Mann dafür, dass er sich derart zum Affen macht und politisch-korrektes Süßholz bis zum Erbrechen raspelt?

    Er ist zwar eine ausgesprochene Kriechernatur, doch nicht so blöde, dass er nicht weiß, dass ihn seit heute vielleicht ein, vielleicht zwei-, vielleicht dreihunderttausend Deutsche (und integrierte, nichtislamische Ausländer) vollends verachten, die ihn tags zuvor noch eher am Rande wahrgenommen hatten. Weshalb macht sich einer freiwillig so unbeliebt?

    Oder soll er damit von anderen ablenken, die den Hanswurst De Maizière bewusst in den Vordergrund schieben, um genüsslich im Hintergrund ihr Ding durchzuziehen, während der sülzende Chef-Appeaser derweil am Pranger steht und die Aggressionen auf sich lenkt?

    Unnötig zu betonen, dass das alles mit Demokratie und gesundem Menschenverstand rein gar nichts mehr zu tun hat (da liegt übrigens auch die Riesen-Chance für die AfD, wenn sie in diesen Fragen nicht ängstlich einknickt).

    Welches irrsinnige, ggfs. auch perfide Spiel will man mit uns treiben? Fragen über Fragen!

  82. Er wird halt der PC geopfert, wie schon Andere, die nicht auf LInie blieben.

    Meine Zusammenfassung von Köln 27.10.2014 (aus verschiedenen Medien):

    Große Demo zieht vom Breslauer Platz in umliegende Straßen und zurück, wird beworfen etc. und reagiert dann teilweise.

    Kommt zurück auf den Breslauer Platz – nach/während den Abschluß-Reden riegelt die Polizei die Umgebung ab und kesselt die Demo-Teilnehmer ein.

  83. # 109 Zwiedenk
    Psychologisch ist das Verhalten sehr interessant. Es handelt sich dabei um eine akute Wahrnehmungsstörung mit eingeschränkter Stressresistenz. Bei älteren Alleinstehenden Frauen ist das auf die hormonelle Umstellung zurück zu führen. Die Erkenntnis nicht mehr gebärfähig zu sein löst oftmals zudem ein Nicht-mehr-gebraucht-und-nötig-sein-Trauma aus. Die meisten Damen schaffen sich dann Hunde oder Katzen an um sich gebraucht und nötig und nicht verbraucht zu fühlen,andere engagieren sich im Asylantenheim und föhnen dort den 10 kleinen Negerlein aber es gibt welche, da ist der Östrgenspiegel derart gering, dass damit eine Beeinträchtigung des Stammhirns und der Stirnlappen einhergeht. Dem kann man aber medizinisch abhelfen. Ein kleiner Tip:
    NIMM DIE RICHTIGE PILLE UND DEIN HIRN BLEIBT NICHT MEHR KNÜLLE

  84. Martin Kesici hat sich zwar für seine Äußerung entschuldigt und das Posting gelöscht, dennoch bedarf es noch weiterer Gespräche dazu.

    wie in der DDR. Fehlt nur noch, dass sie Bautzen wieder flott machen.

  85. @ #111 sportjunkie (29. Okt 2014 14:37)

    Vor politisch inkorrekten Dikatoren und Verleumdern, wie Ihnen und dem kriminellen Multikulti-Gesochse Hooligans ist mir faktisch genauso bang, wie vor Muslimen!

    Wagen Sie es nicht noch einmal, meine Familie als Brut zu bezeichnen!

    Sie wollen Krawall, Sie wollen die Islamkritik in den Dreck ziehen, genau wie die kriminellen Säufer und Schläger, äh lammfrommen Hooligans und Salafisten!

    Zwischen Salafisten- und Hooligan-Krawalldemos und einer anständigen islamkritischen Demonstration ist ein himmelweiter Unterschied!!!

  86. @ #109 VoiVoD (29. Okt 2014 14:17)

    Haben Sie Ihr Demokratieverständis bei Kommunisten, Salafisten oder kriminellen Rockern und Hooligans gelernt?

  87. Ich verstehe das Problem nicht.

    So frei wie Herr Kesici steht seine Meinung zu äußern, genauso frei steht es jedem Arbeigeber, sich von seinem Arbeitnehmer zu trennnen.

  88. # 117 sportjunkie 29.10.14 15:12

    Das trifft es,allerdings gibt da noch welche die labil sind und dann vom Heiligen Geist überfallen werden. Die weiteren Äußerungen hier zeigen eindeutig eine komplette Beratungsresistenz.Mit solchen Personen brauchen wir nicht rechnen,im alten Volksmund nannte man die mal „Maulhelden“. Ich hoffe nur, es gibt bald eine solche Demo bei uns wieder in der Nähe. Ich brenne darauf teilzunehmen.Denn mit am warmen Ofen sitzen und ganz doll schimpfen ist noch nie was geändert worden.

  89. # 121 Dortmunder1 29.10.14 16:59

    Ob diese Schleim…eisser auch noch so kämpferisch sind wenn mal vier Wochen keiner kommt und ihnen das Geld in den Rachen wirft? Da sollten die entsprechenden Kreise mal ernsthaft drüber nachdenken.

  90. Wo kämen wir denn auch hin, wenn das Bunte Regime der Gut- und Bessermenschen keinen Einfluss auf die privaten Tätigkeiten und Ansichten ihrer andersdenkenden Mitmenschen nehmen könnte.

    Nun kann Kesici es sich aussuchen: Rückgrat oder Buckel.

    Etwas abgedroschen, aber zutreffend:

    http://www.youtube.com/watch?v=Oi0qtoR9oY0

  91. #111 VoiVoD (29. Okt 2014 14:26)

    Cookies löschen.

    Entweder, den Browser so einstellen, dass er die Cookies beim Beenden selber löscht, oder manuell aus dem System löschen oder ein kostenloses und leicht zu bedienendes Programm wie den C-Cleaner benutzen.

  92. @ #120 Maria-Bernhardine

    In meinem ganzen Leben nicht ist mir ein „krimineller Rocker“ so auf den Sack gegangen wie Du mit Deiner unqualifizierten Giftschreibe!

  93. Hätte der Kesici mal lieber solche Heroen der mutigen Sangeskunst wie die Prinzen, Lindenberg oder Niedecken beweihräuchert, hätte er auch seinen Job noch!

  94. @#92 Maria

    Du bist seltendämlich.
    Ich kenne Martin seit er 16 war und er war nie etwas anderes als er heute ist. Ein Musikfan durch und durch. Mit Islam hat er so wenig zu tun wie Du, ansonsten geht man nicht mit einem Mjölnir um den Hals zum Promigolfen in Sat 1.
    Sein türkischer Vater hat sich in Martins frühen Musikertagen öfter im Publikum blicken lassen, um seinem Sohn zu huldigen. Es war immer etwas besonderes. Martin hatte nie mit Restriktionen wegen seines lifestyles von väterlicher Seite zu kämpfen. Es gab keinen zwanghaften türkischen oder islamischen Einfluss in seinem Leben.
    Das gilt auch für seinen älteren Bruder, Biker und Schrauber durch und durch.
    Halte die Backen, wenn Du nicht weisst über wen Du redest.

  95. OT

    Wiener Neustadt
    (Zur Erinnerung, dort hatte ein Türkenbengel den Dom angezündet, schaden 1 Mio. Euro)

    +++Koranverteiler beschimpfen Rentnerin, weil sie kath. ist+++

    WIENER NEUSTADT VERBIETET KORANVERTEILUNG

    Wiener Neustadt untersagt als erste Stadt Österreichs die Verteilung von Gratis-Exemplaren des Koran! Erst Ende vergangener Woche war eine Pensionistin von Koran-Verteilern beschimpft worden…
    http://www.heute.at/news/politik/art23660,1089261

    +++

    Die Waadtländer SP-Nationalrätin Ada Marra will, dass der Bund alle Schweizer Religionen finanziert – auch den Islam und Hinduismus…
    20min.ch/schweiz/news/story/Islam-soll-als-Schweizer-Religion-anerkannt-werden-18139077}

    +++

    Wie Belgien zur Dschihad-Brutstätte wurde
    29. Oktober 2014
    Das kleine Land stellt, auf die Einwohnerzahl gerechnet, die meisten europäischen Dschihadisten. Jetzt wird nach Erklärungen gesucht…
    http://koptisch.wordpress.com/2014/10/29/wie-belgien-zur-dschihad-brutstatte-wurde/

  96. #122 Digitaaal (29. Okt 2014 17:33)

    Ich verstehe das Problem nicht.

    So frei wie Herr Kesici steht seine Meinung zu äußern, genauso frei steht es jedem Arbeigeber, sich von seinem Arbeitnehmer zu trennnen.

    Das meinen Sie nicht im Ernst, oder?

    Es geht hier um Berufsverbote, wie es einst die Linken so gerne formulierten. Aufgrund politisch unkorrekter, nicht dem Mainstream entsprechender Meinungen sollen hier Existenzen vernichtet und Menschen psychisch gebrochen werden.

    Ihren Beitrag halte ich für ausgesprochen zynisch.

  97. #131 Tiefseetaucher (29. Okt 2014 19:23)

    #122 Digitaaal (29. Okt 2014 17:33)

    Ich verstehe das Problem nicht.

    So frei wie Herr Kesici steht seine Meinung zu äußern, genauso frei steht es jedem Arbeigeber, sich von seinem Arbeitnehmer zu trennnen.

    Das meinen Sie nicht im Ernst, oder?

    Es geht hier um Berufsverbote, wie es einst die Linken so gerne formulierten. Aufgrund politisch unkorrekter, nicht dem Mainstream entsprechender Meinungen sollen hier Existenzen vernichtet und Menschen psychisch gebrochen werden.

    Ihren Beitrag halte ich für ausgesprochen zynisch.

    Lackmustest.

    Hätten sie genauso reagiert, wenn Herr Kesici statt „Endlich gehen die Deutschen gegen die Salafisten auf die Straße. Wurde auch Zeit“

    das geschrieben hätte

    „Endlich gehen die Salafisten gegen die Deutschen auf die Straße. Wurde auch Zeit“?

    Ich teile die Meinung die Herr Kesici geschrieben hat. Trotzdem steht es jedem Arbeitgeber frei zu entscheiden, welche Arbeitnehmer er beschäftigen will und welche nicht. Wenn der Arbeitgeber die Äußerung von Herrn Kesici als nicht tragbar für seine Geschäft erachtet, dann steht es ihm völlig frei ihn zu kündigen.

    Das nennt sich Vertragsfreiheit.

  98. Dieser Martin Kesici hat einen unverzeihlichen Fehler begangen:
    Er hat Sympathien für die Hools geäußert!
    Hätte er die islamischen Kopfabschneider gelobt, wäre er nicht gefeuert worden und könnte in diesem BRDDR-Siff noch Karriere machen. Zumindest solange dieses System noch existiert, mich beschleichen da gewisse Zweifel.
    Kesici sollte sich mal unsere Medienschaffenden der Zwangsgebühren-Hirnwäscheanstalten zum Beispiel nehmen. Fälschen und Lügen, und schon kann er auch Multimillionär werden. Eduard von Schnitzler, der notorische Hetzer gegen den westlichen Imperialismus, hatte weiland schon ein Villa im Schweizerischen Gstaad und durfte ohne Probleme ein und ausreisen.
    Er war auch SED-Mitglied wie auch erfolgreiche ModeratorInnen heute.

  99. Was ich hier besonders interessant finde: wenn man bei google „Martin Kesici“ eingibt, dann kommt dieser PI Artikel auf Platz 7 (!) noch vor dem BILD Artikel!
    Da muss die EU ran! Google zerschlagen! Sofort!
    😀

    Vielleicht wäre es sinnvoll gelegentlich bei google nach aktuellen Themen, die bei PI erscheinen zu suchen, und dann den Link zu PI anzuklicken. Wenn das viele hin und wieder mal machen, bringt das PI sicher weiter nach vorne und das bringt neue Leser.

  100. # Maria – Bernhadine
    Verzeihen Sie vielmals gnädige Frau ich meinte nicht Ihre Brut, sondern Ihre Bälger. Oder haben Sie vielleicht doch nur Katzen oder Hunde? Ist mir sowieso scheissegal. Aber eines noch. Regen Sie sich doch bitte nicht so auf. In Ihrem Alter kann das schnell zum Herzinfarkt führen und wenn der in der Öffentlichkeit passiert und ein Passant Sie wiederbeleben muss….. Naja, ich denke mir dass das bei Ihnen vielleicht eine gewisse Hemmschwelle, sagen wir eher Überwindungskunst erforderlich ist. Bitte, fahren Sie runter und denken Sie an den Armen Wiederbeleber und natürlich, wie konnte ich das vergessen, an ihre Bälger…..

  101. #132 Digitaaal

    Wenn der Arbeitgeber die Äußerung von Herrn Kesici als nicht tragbar für seine Geschäft erachtet, dann steht es ihm völlig frei ihn zu kündigen.

    Das nennt sich Vertragsfreiheit.

    Ob das private Verhalten eines Angestellten seinen Arbeitgeber zur Auflösung eines Arbeitsvertrags oder zu vergleichbar gravierenden Schritten berechtigt, darüber entscheidet immer noch nicht das subjektive Empfinden des Arbeitgebers, sondern das objektive Urteil des Arbeitsgerichts. Sonst könnte ein Arbeitgeber jeden Stuss willkürlich als als Begründung hernehmen für Personalabbau.

    Nennt sich Kündigungsschutzklage.

  102. Pressemitteilung: Tobias Huch wurde gesperrt von facebook wegen seiner Petition: http://www.Salafisten-abschieben.de

    Facebook verbietet Hinweis auf Bundestagspetition / „Salafistische Geschäftspolitik“

    (Berlin) Das US-Unternehmen Facebook hat die Veranstaltung zur Bundestagspetition des Mainzer FDP-Politikers Tobias Huch zum Thema „Abschiebung ausländischer Salafisten“ gelöscht und dem Politiker eine umfangreiche Sperre auferlegt. Die vor wenigen Stunden eingerichtete Veranstaltung hatte in kurzer Zeit über 15.000 Gäste und die Petition (www.Salafisten-abschieben.de) erhielt allein in den Morgenstunden 1.000 neue Unterschriften (aktuell 34.000). Diese demokratische Willensbildung und Betätigung war offensichtlich radikalislamistischen Salafisten ein Dorn im Auge und so baten diese Facebook um die Löschung des Petitionshinweises und die Sperrung Huchs. Facebook kam gegen 13:15 dieser Bitte nach.

    Dazu erklärt der Petitionssteller, Tobias Huch, folgendes: „Es ist nicht das erste mal, dass sich Facebook hinter die Feinde der Demokratie stellt. Mehrfach wurden sachliche Beiträge entfernt und Sperren ausgesprochen. So ist eine Kritik am IS (Islamischen Staat) und seinen Verbrechen brandgefährlich, wenn man auf Facebook aktiv ist. Eine Sperre erfolgt sehr schnell. Im Gegenzug lässt Facebook Salafisten maximale Freiheiten. So erklärte Facebook, dass die Beschimpfung ‚Hurensohn’ in einer Hetzgruppe kein Verstoß gegen ihre Geschäftsbedingungen darstellt und man dies zulasse.“

Comments are closed.