asylbewerberflutDie Zahl der Asylfordernden steigt und steigt und Deutschland bewilligt und bewilligt. Schon jetzt sind in diesem Jahr bedeutend mehr Asylanträge genehmigt worden als in den Jahren davor. Allein im Oktober 2014 stieg die Zahl der Erstanträge gegenüber dem Vorjahresmonat um 42,3 Prozent und gegenüber September dieses Jahres um 13,6 Prozent, teilt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit. Seit Beginn des Jahres 2014 haben insgesamt 148.080 Personen in Deutschland Asyl beantragt, davon waren allein 135.634 Erstanträge, das sind 56,6 Prozent mehr als im Jahr davor. Die meisten Antragsteller kommen aus Syrien und Eritrea, aber auch aus Serbien kommen immer noch überdurchschnittlich viele Asylforderungen.

(Von L.S.Gabriel)

Aufgrund der anhaltenden Flutung des Landes mit immer neuen Antragstellern kommt das BAMF kaum noch hinterher. Zehntausende Anträge warten auf Erledigung. Mehr als 29.000 Anträgen wurde 2014 bisher stattgegeben. Bewilligt wurden hauptsächlich solche aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Man kann wohl davon ausgehen, dass es sich dabei nicht mehrheitlich um verfolgte Christen handelt.

Es dauert im Schnitt 8,4 Monate bis ein Antrag entschieden wird. Wie AFP berichtet würden die vorgesehenen 300 zusätzlichen Stellen für das BAMF bei weitem nicht reichen, um der Antragsflut Herr zu werden. Somaliern, Irakern und Syrern wird derzeit zu fast 100 Prozent Asyl gewährt, was die Linke dazu veranlasst zu fordern, diese doch im Schnellverfahren abzuwickeln. Damit ist dann wohl gemeint: Asyl für alle, ohne Prüfung der Sachlage. Dabei liegt Deutschland ohnehin schon seit langem unangefochten an erster Stelle, was die Aufnahme von Eindringlingen betrifft, gefolgt von Frankreich und Schweden.

Und weil Deutschland so gerne den Musterschüler gibt, sollen die hier sich zur Rundumversorgung Niederlassenden auch nicht wie in anderen Ländern in Gemeinschaftsunterkünften wohnen, sondern „standesgemäß“ zumindest in hübschen Wohnungen oder Häusern.

Gregor Kathstede (CDU), Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, will nun sogar Häuser beschlagnahmen lassen, denn alle Bürger, die bisher noch höflich gefragt worden waren, ob sie bereit wären der Stadt Wohnraum zur Verfügung zu stellen, hatten doch glatt den Wunsch dafür Geld zu bekommen. „Der eine oder andere versucht richtig Geld damit zu machen“, wird Kathstede zitiert. Das geht offenbar nun gar nicht – Marktwirtschaft und das dazugehörende Prinzip, wonach bei erhöhter Nachfrage eben auch die Preise steigen wird, betrifft es die Asylindustrie, nun wohl abgeschafft. Und so teilte OB Kathstede mit, dass die Stadt nun vorhabe Gebäude einfach zu beschlagnahmen. Details nannte er noch nicht. Auf Kritik reagierte er mit einer de facto Bestätigung seiner Aussage: „Ich habe gesagt, dass eine Beschlagnahmung von Häusern in der Zukunft nicht ausgeschlossenen werden kann, wenn der Stadt nur Angebote zur Anmietung von Wohnraum zu völlig überzogenen Preisen gemacht werden“, erklärte er.

Da kann man den Krefeldern nur wünschen, dass es genügend leerstehende Nobelhotels gibt, denn sonst werden die Einwohner wohl bald selber zu Asylsuchenden werden. Aber vielleicht dürfen sie ja ein Zimmer in ihren Häusern weiter bewohnen, wenn sie sich bereit erklären für die neuen Bewohner zu putzen und zu kochen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

115 KOMMENTARE

  1. Das ist Deutschland , ein einziger Querulant kann Jahrzehntelang den Weiterbau von Autobahnen blockieren , ein Käfer einen Bahnhof und eine alte Postkarte mit einem Hamster drauf jedes nur erdenkliche Bauprojekt. Es ist praktisch unmöglich einen halben Meter Privatgrundstück für einen durchgängigen Radweg zu enteignen. Aber wenn es drum geht Asylbetrüger nach Strich und Faden zu pampern dann fällt in Deutschland jedes Tabu.
    Vorschlag , Wohnungsbesitzer mit grossen Wohnungen verhaften und Platzsparend in Gefängnissen unterbringen um mehr Lebensraum für Neubürger zu schaffen.

  2. Wir brauchen für die Deutschen mehr Kopfabschneider, Kopftreter und Messerstecher, damit mehr Wohnungen für die Neubürger frei werden.

  3. Das können diese Deppen ja mal versuchen.Hier wird gar nichts beschlagnahmt, da keinerlei Notfall vorliegt. Die Flutung mit Schmarotzern könnte jederzeit unterbunden werden. Wenn die Volksverräter das nicht wollen, ist maximaler Widerstand angesagt. Dieses Regime gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Hogesa wird immer wichtiger.

  4. Es gibt kein Anrecht auf ein besseres Leben auf anderer Leute Kosten.

    Es gibt kein Recht darauf, bei anderen Völkern unterzukriechen. Es gibt kein Recht darauf, andere Völker zu überfallen und zu unterwerfen, sei es als siegreiches Heer oder als Heuschreckenschwarm aus Armutsflüchtlingen.
    Wir erleben derzeit eine Invasion, und nur, weil diese Invasoren „Asyl“ statt „Urräh!“ oder „Allahu akbar!“ rufen, nur, weil sie nicht waffenstarrend und mit Kampfpanzern daherkommen, ist diese Invasion noch lange nicht friedlich. Invasionsheere alter Zeiten haben bei den Besiegten Quartier bezogen, sich verpflegen lassen und Tribute einkassiert. Nicht anders verhalten sich heute die Asylantenscharen. Die Gutmenschen, die ihnen das alles freiwillig abliefern, stehen im Rang von Kollaborateuren, die für den Feind gegen das eigene Volk arbeiten.

    Wir haben Solidarität im eigenen Volk geübt. Wir sind zusammengerückt, haben gemeinsam unser zerstörtes Land wieder aufgebaut. Was jetzt hereinkommt, will nicht unsere Solidarität, sondern unseren schwer erarbeiteten Wohlstand als Beute. Diese Menschen wollen und werden dieses Land nicht bereichern oder gar zu neuen Höhen führen, diese Menschen werden es zu Grunde richten und dann, wenn es kahlgefressen ist, zu neuen Gebieten aufbrechen..

    Darauf können wir gut verzichten.

  5. Da müssen wir jetzt ja gar nichts mehr arbeiten und brauchen nicht länger die deutschen Sekundärtugenden wie Fleiß, Disziplin, „Made in Germany“ hochzuhalten.

    Jetzt kommen die Fachkräfte. Die sichern die Renten, die bringen das Land zum Blühen und wir können uns endlich ausruhen.

  6. In den MSM liest man ja nur von „Flüchtlingen“. Immer und überall sind es „Flüchtlinge“.

    Kann man den Ausdruck nicht ändern in Urlauber? Der Großteil kommt, um Urlaub zu haben – und zwar mit All inclusive.

    Ziel: Dauer-Urlaub mit All inclusive-Versorgung und der Option, zwischendurch ein paar Brocken deutsch zu lernen und vielleicht mal ´ne Schaufel anzufassen, um nach erfolgter vorgetäuschter Anpassung dann den Islam zu installieren.

    Flüchtlinge? Vor was flüchten die denn?

  7. #8 Allgaeuer Alpen (08. Nov 2014 20:12)

    Flüchtlinge? Vor was flüchten die denn?

    ——————————-

    Meist vor der Polizei oder ehrlicher Arbeit…

  8. Ich find’s wirklich schön.
    Es betrifft eben nicht den Durchschnittsdeutschen, nicht den hart arbeitenden Familienvater, nicht die alleinerziehende deutsche Mutter, keinen Steuerzahler in einer kaum bezahlbaren Drei-Zimmer-Wohnung. Zumeist jedenfalls.

    Irgendwie gerecht. Ich hoffe, ’s trifft die, die immer das „kleinere Übel“ wählen…

  9. Wie siehts aus ? Das wäre doch echt mal nen sinnvoller Beitrag.
    Sämtliche Deutschen eine Woche lang nicht mehr arbeiten.Nicht mehr den ganzen Scheiß System die Kohle weiter in den Rachen zu schieben.

  10. Irgendwie verstehe ich das nicht. Es kann doch nur in dem Land Asyl beantragt werden, in dem man die europäische Union zuerst betritt. Die sind also alle über die Nord-/Ostsee oder mit Flugzeugen gekommen?

  11. Tja Liebe Leute,
    Genießt das Weihnachten 2014 noch einmal, auch wenn ihr (wie ich) eher Weihnachtsmuffel seid.
    Geht in Eurem Heimatort oder der nächsten Stadt noch mal auf den Weihnachtsmarkt und prägt Euch ein, was ihr dort seht.
    Das wird es nämlich nicht mehr lange geben. In absehbarer Zeit werden die Innenstädte abends zu gefährlich werden, wenn all die jungen, neuangekommenen Männer dort Abend für Abend „abhängen“ werden und sich dazu noch durch christliche Symbole provoziert fühlen.
    Außerhalb der Weihnachtszeit dürfte sich noch sexueller Frust hinzugesellen,was dann einem abendlichen Stadtbummel besonders für die hiesige Damenwelt die ganz besondere Note verleiht.
    Zu unrealistisch?
    Ich meine nicht.

  12. Daraufhin überarbeitete die Bundesregierung das Asylbewerberleistungsgesetz. Danach sollen Flüchtlinge 352 Euro monatlich bekommen, durchschnittlich 127 Euro mehr als vor dem Gerichtsurteil.
    Grundlage für die Bemessung der neuen Sätze ist die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe. Für diese Stichprobe führen viele Menschen genaue Haushaltsbücher über ihre Ausgaben zum täglichen Bedarf. Daraus berechnet das Statistische Bundesamt, wieviel Geld nötig ist, um das Existenzminimum zu sichern. Auch die Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV) wird auf dieser Grundlage berechnet.
    Unterkunft, Sachleistungen und Bargeldauszahlungen
    Die Kosten für Wohnung und Heizung werden zusätzlich übernommen.

  13. Fahrt jetzt nach Stockholm, dann wißt ihr, was uns bald blühen wird!
    Wer dazu keine Zeit und kein Geld hat: Google „Schweden Vergewaltigung“.
    Die kommen im Rating gleich nach Südafrika.

  14. Tja, liebe Landsleute, Ihr erntet jetzt, was Ihr gesät ( gewählt) habt. Nur zu, macht eure Häuser, die hübschen, frei. Und Geldgier macht euch noch schneller den Garaus, typisch deutsch: Geld, Geld.
    Dass Ihr Mitmenschen habt, die das gleiche erwartet, scheint Ihr nicht zu wissen.

    Egal, wer den Satz mal sagte, es ist Zeit, ihn zu verinnerlichen: Einen Finger kann man brechen, eine Faust nicht.
    Ist es nicht Zeit, sich zur Faust zu ballen ?

  15. @ OB Gregor Kathstede, CDU, Krefeld

    WIE LEBT ES SICH SO IN IHRER VILLA SORGENFREI???

    Wieviele Zigeuner, Neger- und Moslemfamilien wohnen schon in Ihrem Hause, den Häusern Ihrer Verwandtschaft, Parteibonzen und -mitgliedern???

    +++

    Nächstes Jahr will er sich verpixxen – nach ihm die Sintflut:

    „“Kathstede kündigte im August 2014 an, aus persönlichen Gründen im September 2015 nicht noch einmal für das Amt des Oberbürgermeisters kandidieren zu wollen.““ (wikipedia)

    „““Das Amt ist sehr kräftezehrend. Ich möchte mehr Zeit für meine Kinder und meine Familie haben“, sagte er bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz im Krefelder Rathaus. Die Entscheidung sei in seinem dreiwöchigen Frankreich-Urlaub gereift.““
    rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/gregor-kathstede-tritt-in-krefeld-nicht-mehr-als-ob-an-aid-1.4450429

    Oberstudienrat Kathstede(51), frankophil, mit Frau Claudia(44) und Tochter Paula(6),(Anm.: Alter durch mich aktualisiert), verheiratet seit 2002:
    https://www.krefeld.de/de/buero-ob/persoenliches/
    Es gibt noch einen Sohn namens Moritz, er müßte jünger als Paula sein, evtl. nur ein Jahr, wird zwar beschrieben, aber nicht herumgezeigt wie klein Paula:

    Paula Anna Monika war bei ihrer Geburt im Juni 2008 nur 45cm groß und wog nur 2470g.

    „“Im Herbst ist Kathstede mit seiner Frau in ein neu gebautes Haus gezogen, in dem es zwei Kinderzimmer gibt.

    Lange hat sich das seit acht Jahren(Hä? Von 2002 bis 2008 sind es nur 6 Jahre! Seit 2002 verh. schreibt Frau Claudia bei Facebook. ) verheiratete Paar Nachwuchs gewünscht. „Ich bin ein absoluter Familienmensch. Die Familie ist für mich das Allerwichtigste. Da kann ich mich zurückziehen“, sagt der Oberbürgermeister.““

    +++Nun, mit paar Negern, Moslems und Zigeunern im Neubau ist nichts mehr mit zurückziehen, gell!!!
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/ob-kathstede-mit-44-papa-aid-1.670623

  16. #11 ruhestoerung (08. Nov 2014 20:16)

    Wie siehts aus ? Das wäre doch echt mal nen sinnvoller Beitrag.
    Sämtliche Deutschen eine Woche lang nicht mehr arbeiten.Nicht mehr den ganzen Scheiß System die Kohle weiter in den Rachen zu schieben.

    Das habe ich mir auch schon oft überlegt. Wenn ich alleine wäre, hätte ich das längst gemacht. Dann wäre ich ganz weg. Aber habe eine Familie mit zwei Kindern zu ernähren.

  17. Sollten diese Volkszerstörer sich wirklich einfallen lassen privates Eigentum zu konfistzieren, werde ich auswandern und alles verkaufen was ich in diesem Land besitze. Ich hoffe nur ich schaffe das noch rechtzeitig vor dem großen Knall.

  18. Immer öfter denke ich, Flüchtling oder Scheinflüchtling müsste man sein. In Deutschland. Ich arbeite hier und zahle Steuern und Sozialabgaben, immer mehr dank der kalten Progression. Seit fast 5 Jahren gab es nun die erste Lohnerhöhung. Nach 5 Jahren nichts außer Kostenexplosionen habe ich brutto rund 40 Euro mehr. Ich dachte mir, wenigstens ein Tropfen auf den heißen Stein. Dann sah ich mit Entsetzen den Nettobetrag. Es waren rund 20 Euro weniger als in den Vormonaten! Mit den drei kleinen Kindern die ich habe kann ich mir das Leben nicht mehr leisten. Ich weiß die Merkel und der Schäuble lachen nur darüber, aber ich weiß nicht mehr, wie ich von meiner vielen Arbeit mit den Kindern überleben soll.

  19. 13 Das_Sanfte_Lamm (08. Nov 2014 20:18)

    Tja Liebe Leute,
    Genießt das Weihnachten 2014 noch einmal, auch wenn ihr (wie ich) eher Weihnachtsmuffel seid.
    Geht in Eurem Heimatort oder der nächsten Stadt noch mal auf den Weihnachtsmarkt und prägt Euch ein, was ihr dort seht.
    Das wird es nämlich nicht mehr lange geben.

    Vor Peter Hartz von VW, dem Schöpfer von Hartz IV gab es Hans Hartz:

    http://www.youtube.com/watch?v=4732iDcexdY

    Komm her Marie ein letztes Glas,
    genießen wir den Augenblick,
    ab morgen gibt’s statt Wein nur Wasser.
    Komm her und schenk uns noch mal ein,
    soviel wird morgen anders sein
    Marie die Welt wird langsam blasser.

    ….

    Bleib doch Marie,
    der letzte Rest reicht für uns beide alle mal.
    Ab morgen gibt’s statt Brot nur Steine,
    komm her und schenk uns noch mal ein,
    denn so wie heut wird’s nie mehr sein;
    Marie die Welt reist von alleine.

    Sieh dort Marie das leere Bett,
    der Spiegel unsrer großen Zeit.
    Ab Morgen gibt’s statt Glas nur Scherben.
    Komm her und schenk uns noch mal ein,
    den letzten Schluck vom letzten Wein,
    Marie die Welt beginnt zu sterben.

  20. #11ruhestoerung (08. Nov 2014 20:16)
    Wie siehts aus ? Das wäre doch echt mal nen sinnvoller Beitrag.
    Sämtliche Deutschen eine Woche lang nicht mehr arbeiten.Nicht mehr den ganzen Scheiß System die Kohle weiter in den Rachen zu schieben.
    ———–
    Das hab ich schon längst vorgeschlagen.
    Kam null Reaktion.
    Und du siehst ja…wenn dann ein: Nööö…gehtnicht…..Familie….

    #19 Antitoxin (08. Nov 2014 20:37)
    Schon mal was von Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gehört ?

  21. #14 fichte8 (08. Nov 2014 20:24)

    Daraufhin überarbeitete die Bundesregierung das Asylbewerberleistungsgesetz. Danach sollen Flüchtlinge 352 Euro monatlich bekommen, durchschnittlich 127 Euro mehr als vor dem Gerichtsurteil.
    Grundlage für die Bemessung der neuen Sätze ist die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe. Für diese Stichprobe führen viele Menschen genaue Haushaltsbücher über ihre Ausgaben zum täglichen Bedarf. Daraus berechnet das Statistische Bundesamt, wieviel Geld nötig ist, um das Existenzminimum zu sichern. Auch die Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV) wird auf dieser Grundlage berechnet.
    Unterkunft, Sachleistungen und Bargeldauszahlungen
    Die Kosten für Wohnung und Heizung werden zusätzlich übernommen.

    Im Vergleich hierzu:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article133943700/Jahrzehnte-arbeiten-aber-Rente-auf-Hartz-IV-Niveau.html

    Jahrzehnte arbeiten, aber Rente auf Hartz-IV-Niveau

    Erschreckende Studie: Wer als Durchschnittsverdiener 30 Jahre lang in die Rentenkasse einzahlt, könnte am Ende nicht mehr bekommen als die Grundsicherung. Noch härter trifft es Geringverdiener.

  22. Also ich melde mich freiwillig für die Bearbeitung von Asylanträgen. Das dauert dann nur wenige Minuten, und das Rückflugtiket liegt auch schon bereit. Denn ich habe nur einen Stempel: ABGELEHNT!

  23. #21 loewenherz24 (08. Nov 2014 20:38)
    Sollten diese Volkszerstörer sich wirklich einfallen lassen privates Eigentum zu konfistzieren, werde ich auswandern und alles verkaufen was ich in diesem Land besitze.

    Das wird sie mit Sicherheit hart treffen und ihnen schwer zu schaffen machen.

  24. @#24 Diedeldie (08. Nov 2014 20:46)

    #19 Antitoxin (08. Nov 2014 20:37)
    Schon mal was von Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gehört ?

    Ich war in den letzten 29 Arbeitsjahren schon zwei mal eine Woche krank geschrieben. Das den Staat nicht gejuckt.

  25. 14 fichte8 (08. Nov 2014 20:24)
    …..Sachleistungen und Bargeldauszahlungen….
    —–
    Welche Sachen und welches zusätzliche Bargeld sollen das sein???

  26. #1 Unlinks (08. Nov 2014 20:02)

    Das ist Deutschland , ein einziger Querulant kann Jahrzehntelang den Weiterbau von Autobahnen blockieren , ein Käfer einen Bahnhof und eine alte Postkarte mit einem Hamster drauf jedes nur erdenkliche Bauprojekt.

    Jedes erdenkliche Bauprojekt? Bis auf Flüchtlingsheime, Moscheen, Windparks und Photovoltaik-Großanlagen. Diese Bauprojekte scheinen weitgehend feldhamster-resistent zu sein.

    Und wenn es sein muß wird ein neues Flüchtlingscontainerdorf oder Asylantenwindpark auch mitten ins wertvollste Naturschutzgebiet hineingehauen. Darauf kann man einen lassen.

  27. #16 stephanb (08. Nov 2014 20:27)

    Noch eine Ergänzung zum den, was in der Türkei ohne weiteres bei „Flüchtlingen“ möglich ist, wenn sie einen wirtschaftlich wichtigen Ort zu entwerten drohen:

    Auch in Antalya halten sich Flüchtlinge auf. Doch ihnen wird nun Medienberichten zufolge untersagt, in dem türkischen Badeort zu bleiben.

    Syrische Flüchtlinge haben ohne gültige Papiere kein Bleiberecht in der Küstenstadt, wie die Zeitung „Hürriyet“ am Samstag unter Berufung auf den örtlichen Polizeichef meldete. Sie müssten Antalya in zwei Wochen verlassen. Sollten sie dies nicht tun, würden sie der Stadt verwiesen oder „ins nächste Flüchtlingslager geschickt“, sagte der Polizeichef.

    http://www.spiegel.de/panorama/tuerkei-syrische-fluechtlinge-duerfen-nicht-in-antalya-bleiben-a-1001851.html

  28. Auf Kritik reagierte er mit einer de facto Bestätigung seiner Aussage: „Ich habe gesagt, dass eine Beschlagnahmung von Häusern in der Zukunft nicht ausgeschlossenen werden kann,…

    Man kann auch nicht ausschließen, dass die Häuser bis zur letzten Patrone verteidigt und danach abgebrannt werden.

    Schließlich ist jeder dazu nach

    Art. 13 GG (Unverletzlichkeit der Wohnung)
    und Art. 20 GG (Recht zum Widerstand)

    berechtigt.

    Es ist auch nicht auszuschließen, dass sich mehrere Häuser, Straßen, Dörfer, Städte, Landesteile gemeinsam verteidigen. Und unter Verteidigern auch viele Migranten sind.
    Und Polizei / Armee / Geheimdienste, die den Aufstand niederschlagen sollten, auf die Seite des Volkes wechseln, denn sie sind als Privatleute genauso betroffen.
    Man kann auch nicht ausschließen, dass Politiker, die für Beschlagnahmungen verantwortlich sind, vor einem Standgericht landen.

    Man kann eigentlich gar nichts ausschließen, wenn die politische Klasse völlig verrückt geworden ist und Asyl-Amok läuft.
    Bürgerkrieg lässt grüßen.

    PS Es sind erstaunlicherweise CDU-Leute, die über Beschlagnahmungen reden.
    Ist die CDU schon völlig irre?

  29. Die BRD verfügt über das weltweit ausgefeilteste und effizienteste System für die Feststellung und Ahndung von Straßenverkehrs-Verstößen.

    …ist aber nicht in der Lage, die Zuwanderung in ihren Hoheitsgebiet jeglicher Art zu kontrollieren !

  30. #29 Antitoxin (08. Nov 2014 20:51)

    Diese Reaktion ist so dermaßen blöd.
    Das kann ich nicht ernst nehmen!

  31. Bedenkt man denn nicht die Folgen, die sich aus der Flutung von kulturzerstörenden Personenkreisen zwangsweise ergeben werden? Dagegen ist eine HoGeSa-Veranstaltung wie ein Kindergeburtstag, wenn nicht sehr bald dagegengehalten wird!

  32. @#33 Schüfeli (08. Nov 2014 20:56)

    PS Es sind erstaunlicherweise CDU-Leute, die über Beschlagnahmungen reden.
    Ist die CDU schon völlig irre?

    Du bist doch schon lange genug hier, so dass ich davon ausgehe, dass du die Antwort natürlich kennst 🙂

  33. @#35 Diedeldie (08. Nov 2014 21:00)
    Und ich kann nicht ernst nehmen, dass das ein ernster Vorschlag war.

  34. Armutsflüchtlinge und Sozialtouristen. Dazu größtenteils islamische und damit erfahrungsgemäß praktisch unintegrierbar und feindselig gegen Deutschland und die westliche Kultur. Die Abschaffermafia soll verrecken!

  35. Nach der HoGeSa Demo mein Vorschlag:

    Alle und zar wirklich ALLE HIER melden sich 2 Wochen krank, fahren nicht tanken, kaufen nur das ABSOLUT NÖTIGSTE ein.

  36. Was denkt Ihr denn? Darüber regt Ihr Euch schon auf?

    Wie besitzbürgerlich-kleingeistig!

    Ist es denn gerecht, dass die Neubürger – trotz ihres schönen neuen Eigenheims – vor einem existenziellen Nichts stehen?

    Mit welchem Recht soll der – letztlich nur durch Erbe reichgewordene – Altdeutsche denn einen Betrieb leiten dürfen, und die Jetztdeutschen sollen nichts haben?

    Es muss die Teilhabe an den Produktionsmitteln durchgefochten werden.

    Familienbetriebe sind zu Orientalisieren!

    Inhabergeführte Geschäfte sind zu Orientalisieren!

    Die Jetztdeutschen haben Schwung und Engagement! Unsere Wirtschaft wird von dieser frischen Leistungsbereitschaft profitieren!

    Die Jetztdeutschen werden Bäckereien, Autowerkstätten, mittlere Industriebetriebe auf Vordermann bringen.

    Die Altdeutschen haben eine Schuld! All unser Wohlstand ist auf der Ausbeutung der 3. Welt über Jahrhunderte angehäuft worden.

    In viele Betrieben steckt noch dazu Nazikapital!

    Eine Taskforce prüft nun alle Betriebe auf akkumuliertes Kolonial- und auf Nazikapital.

    Es ist so ein gutes Gefühl, dass sich GERECHTIGKEIT im globalen Rahmen endlich durchsetzt!

    (Dieser Gedanke ist überhaupt nicht abwegig! Und wärend ich das so tippte, umwehte mich eine Seelenverwandschaft mit irgendeinem Rot-Aktivisten, der sich genau dies bestimmt schon ausgedacht hat)

  37. #33 Schüfeli (08. Nov 2014 20:56)
    Auf Kritik reagierte er mit einer de facto Bestätigung seiner Aussage: „Ich habe gesagt, dass eine Beschlagnahmung von Häusern in der Zukunft nicht ausgeschlossenen werden kann,…

    Man kann auch numbauen icht ausschließen, dass die Häuser bis zur letzten Patrone verteidigt und danach abgebrannt werden.

    Schließlich ist jeder dazu nach

    Art. 13 GG (Unverletzlichkeit der Wohnung)
    und Art. 20 GG (Recht zum Widerstand)

    berechtigt.

    Die Schaffung einer gesetzlichen Grundlage für die Beschlagnahme von privatem Wohnraum ist doch reine Formsache.
    Selbstverständlich werden davon davon sämtliche Abgeordnete und hohe Beamte ausgenommen werden.
    Eine solche Gesetzesänderung ist in weniger als 60 Minuten im Bundestag durch.

  38. #10 Mark von Buch (08. Nov 2014 20:15)
    Ich find’s wirklich schön.
    Es betrifft eben nicht den Durchschnittsdeutschen, nicht den hart arbeitenden Familienvater, nicht die alleinerziehende deutsche Mutter, keinen Steuerzahler in einer kaum bezahlbaren Drei-Zimmer-Wohnung. Zumeist jedenfalls.

    Wenn es weiter so geht, dann wird es auch Zwangseinquartierungen geben.
    Denn wo soll denn das ganze Invasoren-Pack hin?

    Es wird sehr wohl den Durchschnittsdeutschen betreffen. Z.B. einen Polizisten, der sich eine Wohnung als Altersvorsorge gekauft hat.
    Außerdem werden die Drei-Zimmer-Wohnungen ganz unbezahlbar.

    Bis der Volksaufstand diese völlig verrückt gewordene politische Klasse entsorgt.

  39. 38 Antitoxin (08. Nov 2014 21:06)

    Achja?
    Und die erste Reaktion war auch witzig gemeint?

    “Das habe ich mir auch schon oft überlegt. Wenn ich alleine wäre, hätte ich das längst gemacht. Dann wäre ich ganz weg. Aber habe eine Familie mit zwei Kindern zu ernähren.“

  40. @#48 Diedeldie (08. Nov 2014 21:20)
    Die Betonung liegt auf „ganz weg“. Und bleib mal locker. Es macht wohl keinen Sinn, wenn wir uns hier gegenseitig fertig machen.

  41. Der Mann könnte wenigstens so ehrlich sein und von Enteignung sprechen, oder glaubt irgendjemand, dass die beschlagnahmten Häuser und Wohnungen jemals zurückgegeben werden? Die selbsternannten Flüchtlinge werden sich die Klinke in die Hand geben, bis es dort absolut nichts mehr zu holen gibt. Und wenn die Zeit ran ist kann man die Objekte allenfalls noch niederbrennen, da diese Klientel ja bekanntermaßen nicht viel von dem Respekt für fremdes Eigentum, Ordnung und Hygiene hält.

    Ich warte nur drauf, dass das Fasss überläuft und die Flüchtlingsheime zusammen mit den Palästen der Volksverräter brennen. Außerhalb des trägen und dekadenten Westeuropas hätte ein Bruchteil dessen bereits zum Aufstand geführt, was uns hierzulande als unsere „historische“ und „humanitäre Verpflichtung“ verkauft wird.

  42. Gregor Kathstede (CDU), Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, will nun sogar Häuser beschlagnahmen lassen, …

    PI sollte langsam dazu übergehen, das CDU durch Fettdruck hervorzuheben. Die Leser sollten wissen, wer die Deutschen verrät!

  43. 49 Antitoxin (08. Nov 2014 21:25)

    Davon war aber nicht die Rede…von “ganz weg“.

    Sich geschlossen krankmelden wäre hingegen ein Zeichen. Und würde der eigenen Würde guttun.
    Vor allem, wenn s wiederholt stattfindet.

    Es haben nämlich nicht alle die Mittel für “ganz weg“ und genau DAS lässt mich die Angelegenheit auch immer weniger locker sehen.

    Dass wir uns gegenseitig fertig machen, ist nicht hilfreich.
    Genausowenig, wie gerade geäusserte Vorschläge direkt platt zu walzen.
    Dann vielleicht lieber einfach mal gar nicht dazu äußern.

  44. #52 STS Lobo

    Als Krefelder wüsste ich, wem ich mal einen Besuch in freundlicher Absicht (mit Kaffe und Kuchen selbstverständlich) abstatten würde.
    Warum muss ich jetzt an ein Lied der Band denken, die die Grüne Warze managte?

  45. ….die Politiker und die Medienleute, auf die hier so herrlich immerzu geschimpft wird, die haben nämlich auch Eine Familie und Kinder zu ernähren.
    Dann gilt das “Weiterso“ auch für die.

  46. #43 sportjunkie (08. Nov 2014 21:13)
    Nach der HoGeSa Demo mein Vorschlag:

    Alle und zar wirklich ALLE HIER melden sich 2 Wochen krank, fahren nicht tanken, kaufen nur das ABSOLUT NÖTIGSTE ein.

    ——-
    und das finde ich auch gut.

    Sonst noch jemand einen konstruktiven Vorschlag auf Lager?

  47. Was heißt das eigentlich, wenn Leuten aus Syrien Asyl gewährt wird – dürfen die dann für immer hier bleiben oder ist das befristet? De facto dürfen sie natürlich sowieso bleiben, aber rein theoretisch?

  48. #37 Antitoxin (08. Nov 2014 21:03)

    @#33 Schüfeli (08. Nov 2014 20:56)

    PS Es sind erstaunlicherweise CDU-Leute, die über Beschlagnahmungen reden.
    Ist die CDU schon völlig irre?

    Du bist doch schon lange genug hier, so dass ich davon ausgehe, dass du die Antwort natürlich kennst.

    Ich habe schon erwartet,
    dass die „Eliten“ die linksgrünen nützlichen Idioten solche Sachen verkünden lassen und selber im Schatten bleiben.
    Dafür sind die nützlichen Idioten schließlich da.

    Es läuft etwas gewaltig schief in den „Eliten“.
    Die sind eindeutig nicht mehr bei Sinnen.
    Es geht ihnen selbst langsam an den Kragen (Luxus-Immobilien in Gefahr), sie ruinieren aber das Land unbeirrt weiter.
    WIR WERDEN VON VERRÜCKTEN SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

    #45 Das_Sanfte_Lamm (08. Nov 2014 21:16)

    Die Schaffung einer gesetzlichen Grundlage für die Beschlagnahme von privatem Wohnraum ist doch reine Formsache.
    Selbstverständlich werden davon davon sämtliche Abgeordnete und hohe Beamte ausgenommen werden.
    Eine solche Gesetzesänderung ist in weniger als 60 Minuten im Bundestag durch.

    Kümmerte sich das revolutionäre französische Volk darum, was da von König einberufene Generalstände debattierten?

  49. Zu Art 13 GG:

    (1) Die Wohnung ist unverletzlich.

    (7) Eingriffe und Beschränkungen dürfen im übrigen nur zur Abwehr einer gemeinen Gefahr oder einer Lebensgefahr für einzelne Personen, auf Grund eines Gesetzes auch zur Verhütung dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere zur Behebung der Raumnot, zur Bekämpfung von Seuchengefahr oder zum Schutze gefährdeter Jugendlicher vorgenommen werden.

    Tja, jeder der sich im Falle der demnächst erfolgenden Beschlagnahmungen auf Art 13 zu berufen versucht, ist ganz klar, wer hätte das gedacht, ein Staatsfeind (Nahtzie natürlich auch).

    Was 1972 vorausgesehen wurde

    http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Heerlager_der_Heiligen

    passiert jetzt.

    Interessiert aber keinen, hatte letzte Woche zwei „damit möchte ich mich lieber nicht beschäftigen“ in Kombination mit „ich möchte doch Freude am Leben haben“ Fälle.

    „Wir sind die Gutmenschen. Sie werden assimiliert werden. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!“

  50. @#53 Diedeldie (08. Nov 2014 21:33)

    Sich geschlossen krankmelden wäre … ein Zeichen. Und würde der eigenen Würde guttun.
    Vor allem, wenn s wiederholt stattfindet.

    Das wäre es, wenn wir genug wären. Es wäre eine Art „Streik“. Aber das wird nicht klappen weil wir nur ein paar Leute sind. Ich bin schon viele Jahre hier auf PI und habe viele Wahlen miterlebt. Es gab viele „Aufs“ und noch mehr „Nieders“. Aber es wurde insgesamt niemals besser. Und wir sind immer noch nicht genug und werden es wohl (rechtzeitig) niemals sein. Ich versuche in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis die Leute aufzuklären, wo es nur geht. Viele hören, aber verstehen nicht.

  51. OT

    Was glaubt Ihr? Warum wurde die Wehrpflicht „ausgesetzt“?

    1. Weil man Bedenken hatte, die mehr und mehr in die Armee einrückenden Ausländerjahrgänge an der Waffe auszubilden?

    2. Weil man Bedenken hatte, die Rest-Bio-Altdeutschen Jahrgänge an der Waffe auszubilden?

    Oder beides?

  52. Wenn sich das eh langsam herumspricht, dann muss ich das Schreiben, das ich vom Amt bekommen habe, hier ja nicht preisgeben. Ich habe nämlich etwas bedenken wg. „Unverletzlichkeit des Wortes“ oder wie das heisst… und wenns eh bald öffentlich ist, will ich deswegen keinen Stress bekommen.

  53. #64 Spektator

    Definitiv das Letzte. In den Gedanken der Linken (Sozialisten) ist der Deutsche der ewige Na[z]i(onalSOZIALIST).
    Zum Glück kommen sie nicht an die hauseigenen Instrumente der Gegenwehr. Und auch ihre Propaganda verhindert nicht, dass die Deutschen wissen, wo die Bereicherer ihre Waffen horten.
    Eine Gewissheit verschafft unsereins allerdings Beruhigung: Das Wissen, dass die dämlichen Gutmenschen als Erste von ihren eigenen Fachkräften als Geisel genommen und um den (hohlen) Kopf erleichtert werden. The Enemy of my Enemy… 😉

  54. Das wird nicht funktionieren. Spätestens, wenn man seines Heimes beraubt wird, sinkt die Toleranz ins bodenlose, ganz egal, welche Meinung man vorher hatte. Ich schätze mal, dass die Beschlagnahmung die ersten gewaltätigen Proteste vonseiten der Deutschen auslösen wird. Gefallen lassen wird sich das niemand

  55. hallo herr cuspert und herr vogel !
    ihre talente koennen jetzt gefoerdert werden !

    „Das frisch gegründete muslimische Begabtenförderwerk in Deutschland, Avicenna, nimmt die ersten Stipendiaten auf. Insgesamt hatten sich mehr als 600 Studierende beworben, 65 davon werden nun gefördert. “
    http://www.ndr.de/info/Avicenna-nimmt-Stipendiaten-auf,audio221176.html

    Das Bundesbildungsministerium stellt dafür in den kommenden vier Jahren rund sieben Millionen Euro zur Verfügung.
    http://www.islamische-zeitung.de/?id=17039#sthash.twAxyWmc.dpuf

    Seit Mitte Februar 2014 können sich begabte und gesellschaftlich engagierte junge Muslime beim Avicenna-Studienwerk um ein Begabtenstipendium bewerben.
    http://www.avicenna-studienwerk.de/das-studienwerk/geschichte/

    bei nur 3p natuerlichem mohammedaneranteil an studenten brauchen sich die 97p studierenden
    rest-kuffare keine gedanken um konkurrenz zu machen. schon gar nicht, was nobelpreise in den mint-faechern angeht.

  56. Bei mir gibt es nicht zu beschlagnahmen. Wohne jetzt schon mit Mann und Kindern auf grad mal 85 m². Aber gefallen lassen würde ich mir das so oder so nicht! Da würde ich eher meine Bude in Schutt und Asche legen, bevor ich einen von denen bei mir einziehen ließe. Ich danke nur dafür, dass ich hier in einem Dorf ohne Zugverbindung und mit schlechter Busverbindung lebe. Hier gibt es nix, was für die Schmarotzer von Interesse sein könnte. Daher zieht es sie in die Städte. Mir tun die Leute leid, die da leben und sich das jeden Tag angucken müssen!

  57. #67 Cliffhanger (08. Nov 2014 22:08)
    Nun ja. Erfahrungsgemäß ist es zumindest zurzeit so, dass sich der „Deutsche“ so ziemlich alles widerstandslos gefallen lässt. Ob sich das durch eine Enteignung wirklich ändern würde? Viele würden vielleicht sagen „das muss wohl so sein“ und sich beugen. Es wäre schön, wenn ich mich irre.

  58. OT aber Wichtig

    Demo in Hannover

    Liebe PI Redaktion Leser und Hogesa Sympatiesanten

    Ich habe da mal ein sehr großes Anliegen. Es geht um die Hogesa Demo in Hannover. Wenn die Demo wirklich stattfinden sollte,glaube ich das der Treffpunkt für die Demo schon im Vorfeld großzügig von der Polizei abgeriegelt wird. Genau so die Zufahrtsstraßen sowie auch der Bahnverkehr nach Hannover,um eben viele Demonstranten davon abzuhalten Teil zunehmen.Könnte man dar nicht so etwas wie eine Anleitung ausarbeiten die sich jeder von eurer Seite download kann wie man sich gegenüber der Polizei verhalten soll wenn man nicht zu Demo vorgelassen wird. Ich denke da an Gesetze oder den Artikel zur Versammlungsfreiheit und Demorecht,und eben die möglichen Konsequenzen die, die Blockierer bzw. Polizisten zu tragen haben wenn sie einen nicht zur Demo lassen. Das ganze  sollte natürlich Rechtlich auf festen Fundament stehen.
    Also etwa so: wenn sie mich an die Weiterfahrt weiterhin hindern,verstoßen sie gegen den § xyz und so weiter,ich möchte ihre Dienst Nummer usw. Müssen sie ihre Dienst Nummer nennen zb,wenn ja wo steht das. Darf ich von Polizisten Fotos machen zum Beweis.
    Eine Aufklärung  Diesbezüglich würden glaube ich sehr viele begrüßen. Je mehr Aufklärung betrieben wird,um so mehr Leute würden auch ihr Demorecht wahnehmen. Man würde auch viel selbstbewusster vor der Polizei auftreten,wenn man mehr Ahnung von den Gesetzen hätte.
    Was haltet ihr von meinem Vorschlag?

  59. #62 Bundesfinanzminister (08. Nov 2014 21:47)

    Zu Art 13 GG:

    (1) Die Wohnung ist unverletzlich.

    (7) Eingriffe und Beschränkungen dürfen im übrigen nur zur Abwehr einer gemeinen Gefahr oder einer Lebensgefahr für einzelne Personen, auf Grund eines Gesetzes auch zur Verhütung dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere zur Behebung der Raumnot,…

    Wenn Zigeuner / Neger / Orientale ins eigene Haus sollen, werden solche Gesetze niemanden interessieren. Zumal „der Raumnot“ künstlich geschaffen wird.
    Das Haus wird mit allen Mitteln verteidigt. Punkt.
    Insbesondere von hier lebenden Migranten, die an Gutmenschentum nicht leiden.

    Denn mit Zigeunern / Negern / Orientalen ist sowieso kann vernünftiges Leben möglich.
    Es ist schlimmer als Gefängnis.

    Die Beschlagnahmungen vom Wohnraum / Zwangseinquartierungen ist der Schritt in den Bürgerkrieg.

    PS Eine Frage an „Eliten“ / Gutmenschen:
    WENN DER GANZE WOHNRAUM VON INVASOREN BESETZT SEIN WIRD, UND TROTZDEM MILLIONEN NEUE INVASOREN VOR DIE TÜR STEHEN, WAS WOLLT IHR DANN MACHEN?
    Mich würde schon interessieren, wie die Verrückten ticken.

    #13 Das_Sanfte_Lamm (08. Nov 2014 20:18)

    Tja Liebe Leute,
    Genießt das Weihnachten 2014 noch einmal,…

    Man sagte, nach Maya-Kalender kommt 2012 das Ende der Welt.
    Viele haben darüber gelacht.

    Es sieht aber so aus, dass sich Maya nur um ein Paar Jahre verrechnet haben.

  60. Als Besitzer eines für die Zwangsunterbringung von Asylanten geeigneten Objektes würde ich mir ernsthaft überlegen, ob ich nicht die eine oder andere Wohnung günstig an Neonazis und erklärte Rassisten vermiete. Dann wäre den Asylanten natürlich eine Unterbringung in so feindseliger Umgebung nicht zuzumuten….

  61. @#73 Schüfeli (08. Nov 2014 22:34)


    PS Eine Frage an „Eliten“ / Gutmenschen:
    WENN DER GANZE WOHNRAUM VON INVASOREN BESETZT SEIN WIRD, UND TROTZDEM MILLIONEN NEUE INVASOREN VOR DIE TÜR STEHEN, WAS WOLLT IHR DANN MACHEN?

    Dann werden diese „Eliten“ lange nicht mehr da sein. Und selbst wenn, würden sie sagen „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?“

  62. #69 derhimmelmusswarten (08. Nov 2014 22:14)

    Kein Hallenbad in der Nähe? Kein Kino, kein Golfplatz, kein Puff? Kein Theater, keine Oper? Kein Kurpark?

    Mann, hast Du es gut, Du bleibst verschont!! 😉

  63. Bin vor drei Tagen im Bus durch eine rheinische Großstadt gefahren. An Bord: 90% fremdes Volk. Und mindestens 10 gut gekleidete, wohl genährte NeescherInnen.

  64. #75 Hiob-38 (08. Nov 2014 22:40)

    @#73 Schüfeli (08. Nov 2014 22:34)


    PS Eine Frage an „Eliten“ / Gutmenschen:
    WENN DER GANZE WOHNRAUM VON INVASOREN BESETZT SEIN WIRD, UND TROTZDEM MILLIONEN NEUE INVASOREN VOR DER TÜR STEHEN, WAS WOLLT IHR DANN MACHEN?

    Dann werden diese “Eliten” lange nicht mehr da sein….

    Bei diesem Tempo wird es gar nicht lange dauern, bis der letzte Quadrat Meter von Invasoren besetzt wird.
    Die heutigen „Eliten“ wären noch da.

    Und selbst wenn, würden sie sagen “was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?”

    Was soll das heißen?
    Würden sie dann alle Invasoren wieder rausschmeißen?
    Was ist der Sinn solcher Übung?

  65. Ich habe immer Angst davor das die SED wieder in Deutschland an die Macht kommt, aber jetzt überholt die CDU noch Gysi und Co.

    „Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
    Und meine heißen Tränen fließen.“
    Heinrich Heine 1797-1856

    Passt aber auch nach Deutschland 2014

  66. Mit einer Mehrheit von AfD, ProNRW oder Die Freiheit im jeweiligen Stadtrat wäre das nicht zu machen. Wer SPD wählt hat es nicht anders verdient.

  67. Übrigens, Asylbetrüger. Die Gerhart Hauptmann Schule wird wenn überhaupt erst im Sommer geräumt.

    Zuerst hat Herr/Frau Herrmann eine Räumungsfrist gesetzt. Als diese verstrichen war eine Schonfrist!! Und jetzt ist ein Asylbetrüger zum Verwaltungsgericht Berlin, und dort entscheidet man irgendwann mal ob die Asylbetrüger geräumt werden dürfen.

    Und wenn geräumt werden darf stellen sich die Neger wieder auf das Dach

    Fortsetzung folgt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/fluechtlinge-in-berlin-kreuzberg-bezirk-darf-gerhart-hauptmann-schule-bis-auf-weiteres-nicht-raeumen/10950038.html

  68. Generalstreik ist wohl noch nicht möglich (denkbar schon), aber wir können uns krankschreiben lassen, 3 Tage ohne AU sind sowieso möglich.

    Die Deutschen arbeiten ohnehin zu viel und zahlen zu viele Steuern.

    Bleibt wegen eines jeden Fips zu Hause, quält Euch nie mehr hin, fühlt Euch mit Eurem AG nicht mehr solidarisch – vor allem im ÖD – und schon laufen die Rädchen schlechter. Obwohl, im Job bin ich immer nur MEHR gestresst worden, wenn jemand ausfiel ….

    Generalstreik, das wäre es, aber das ist mit dem unseligen DGB, welcher auf Merkels Schoß sitzt, wohl nicht möglich, zumal die Gewerkschaften für Türken, Araber und Zuwanderung die Monstranz hoch halten im Sinne der Regierer.

    Es ist zum verzweifeln …

  69. Von wegen aufs Land ziehen oder nach Bayern.
    Es gibt kein Einsehen und kein Entrinnen:
    90 Asylbewerber in ein Dorf mit 41 Einwohnern
    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/1483729_Am-Samstag-sollen-Asylbewerber-in-Poschetsried-ankommen.html?ref=lf

    Bitte auch die „Artikel zum Thema“ unter dem verlinkten Artikel ansehen, z.B. dieser:
    Frankenried | 23.10.2014 | 19:06 Uhr
    Um Asylheim zu verhindern: Dorfbewohner sollen Hotel kaufen.http://www.pnp.de/1466694
    Der Eigentümer äußerte „Angst vor Zwangseinweisungen“.

  70. @ VivaEspana (09. Nov 2014 00:06)

    Danke für diese Link’s.

    Der Bayerische Wald wird zur Zeit mit „Asylbewerbern“ geflutet. Wer glaubt auf dem Land sicher zu sein hat nichts verstanden. Wer sich dagegen zu wehren versucht wird in die RECHTE ECKE gestellt.

    Der Regener Landrat Michael Adam mochte es nicht fassen, was er da hörte. „Das ließ mir nicht nur die Schamesröte aufsteigen. Aussagen wie, ,Damit Frankenried Frankenried bleibt‘ erinnern mich an dunkle Kapitel der deutschen Geschichte.“

    http://www.tz.de/bayern/frankenried-wirt-erpresst-gemeinde-will-geld-sonst-kommen-asylbewerber-4243257.html

    Frankenried hat 140 Einwohner. Hier sollten 80 „Asylanten“ angesiedelt werden.

  71. Landrat Michael Adam.

    Das Bürschen ist gerade 30 Jahre alt, aber er meint sich an „dunkle Kapitel der deutschen Geschichte“ erinnern zu können. :))

  72. Vor allem wollen die Asylanten auch noch fast alle in die Großstädte, wo eh schon der Wohnraum knapp ist.

  73. Bereits im GG ist Eigentum garantiert, auch wenn dort eine „Verpflichtung“ mit einbezogen ist. Aber ich vergaß ja, Politiker sind daran ja nicht gebunden. Wahrscheinlich wird ein EU-Gesetz kommen, das dies ermöglichen wird. Und mit Freuden wird die Regierung sich dann daran gebunden fühlen.

  74. #87 status quo ante (09. Nov 2014 01:02)
    Landrat Michael Adam.

    Das Bürschen ist gerade 30 Jahre alt, aber er meint sich an “dunkle Kapitel der deutschen Geschichte” erinnern zu können. :))

    ——
    Eindeutig ein Fall „für die Couch“ (nicht die Besetzungscouch, sondern die beim Psycho):

    Michael Adam senior verriet…: „Mit 17 hat er gesagt, dass er Bundeskanzler werden will.“

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/alles–was-man-nicht-sein-darf,10810590,10556004.html

    Freue mich, dass er bei PI schon früher einschlägig gewürdigt wurde (#86 status quo ante (09. Nov 2014 00:57): http://www.pi-news.net/2013/11/schwuler-landrat-nutzt-dienstzimmer-fur-geilen-romeo/

  75. ich seh´s kommen: Die alte Omi, die seit ihrem Leben in einer nun für sie alleine viel zu grossen 4-Zimmer-Wohnung lebt, wird zwangsumgesiedelt, damit in der schönen grossen Wohnung „Flüchtlinge“ unterkommen können.

    Wer ein geerbtes Häuschen erstmal leerstehen lässt, weil er erst später dort einziehen will, wird auch sofort enteignet und wer gar ein Ferienhäuschen oder Zweitwohnung hat, der ebenfalls.

    Wenn erst mal der Anfang gemacht ist, gibt es kein Eigentum mehr in Deutschland. Der Staat nimmt sich einfach, was er will. Hatten wir ja schon mal in der DDR – da wurden auch Grossgrundbesitzer, Firmeninhbaer etc. enteignet, weil das Landgut, der Betrieb etc. eben „dem Volk“ übereignet wurde. Immerhin noch „dem eigenem Volk“. Heute dann eben „den Flüchtlingen“

    HoGeSA ist erst der Anfang, wenn der deutsche Bürger zu Gunsten staatsfremder „Flüchtlinge“ enteignet wird, dann wird´s ein Bürgerkrieg geben (übrigens streng nach den Regeln des Grundgesetzes….)

  76. ich hatte beruflich gestern 3x mit „Neubürgern“ zu tun.

    Neubürger 1: Arbeitslose „Flüchtlinge“ gerieten in einem Spielcasino in einen Streit. Klar, „Flüchtling“ und kaum Geld, aber das Geld gleich mal im Casino verzocken. Ganz sicher eine „willkommene Fachkraft“

    Neubürger 2: Erst seit wenigen Tagen(!) in Deutschland, aber schon rotzbesoffen und fast bewusstlos. Sein Kumpel versucht das mit „deutscher Alkohol ist schlecht“ zu entschuldigen. Im Krankenhaus wird er rausgeworfen, weil er randaliert, Polizei ist nötig, um ihn aus dem Krankenhaus zu „entfernen“.

    Neubürger 3: Er ist krank, erbricht Blut, Ebola-Verdacht. „Grosses Kino“, viele Einsatzkräfte. Letztendlich „nix“. Was die vielen Blaulichtautos gekostet haben – Schwamm drüber, oder?

    Alles nur rein zu uns. Schläger, Säufer, Kranke usw. Wir zahlen für Alle! Wir zahlen selbst für unsere eigenen „Guthaben“ auf der Bank.

  77. „……..teilt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit.“
    —————————————————

    Besser wäre „Bundesamt für Invasoren und Barbaren“!

  78. Diese Flüchtlingspolitik passt auf keine Kuhhaut mehr. Wie viele Flüchtlinge sollen den nach Europa nach kommen? Bis die ganze Dritte Welt in Europa ist?

    Dass die Politiker sogar die Dreistigkeit besitzen darüber nachzudenken Leute zu enteignen… Für welches Volk machen die Politiker eigentlich Politik?

    Es würde mich interessieren wo in Hannover die Poteste am Samstag statfinden werden

  79. Tja unser verstandener Humanismus ist nicht mit der „neuen Kultur“ kompatibel, er ist der Sargnagel unserer abendländischen Gesellschaft .
    Vor lauter Angst vor abendländischen Gewaltsitten wird der Humanismus gegen Verlogenheit ausgetauscht. Siehe Augstein, Slomka ( ist die überhaupt Journalistin oder nur „Vorsprecher“.
    Schade, früher habe ich oft gedacht, was ich für ein Glück habe in einem sicheren und guten Land zu leben. Aber der Wähler hat die Geister gerufen.

  80. Verdeckte Enteignung
    – ein nicht ganz hypothetischer Fall –

    Sabine und Kurt M. haben vor 35 Jahren im Einzugsgebiet einer Großstadt sich ein Haus gebaut. Sie blieben kinderlos.
    Sie Verkäuferin, er bei der Post, hatten sie zeitlebens immer nur ein kleines Einkommen. Das Häuschen dachten sie, wird im Wert steigen und ihnen dann einen möglichen Aufenthalt in einem einfachen Seniorenheim ermöglichen, wenn es nicht mehr gehen sollte.
    Doch es sollte anders kommen. Vor Jahren fingen sie an oberhalb der Gemeinde Windräder zu errichten. Der Strom wurde immer teurer. Statt den verfestigten Feldweg in den Wald zu nutzen, kürzten die Lkw´s ab und fuhren an den beiden Straßen an ihrem Eckhaus vorbei. Die Straße wurde dabei total ramponiert, vom Lärm und Staub im Sommer einmal ganz abgesehen. Die Gemeinde will die beiden betroffenen Straßen wieder in Stand setzen und erhebt von den Anliegern einen Straßenausbaubeitrag.
    Die M´s haben ein großes Eckgrundstück von 2500 qm. Die Gemeinde bittet sie nun für beide Straßen zur Kasse, jeweils zu zwei Dritteln, was einen Gesamtbetrag von 20.000€ ausmacht. Von der Windradfirma ist nichts mehr zu holen, sie ist seit dem Abschluß der Arbeiten insolvent. Der neue Betreiber, dieselben Gesichter, sieht sich in keiner Schuld.
    Da das Rentnerehepaar das Geld nicht hat, die Bank wegen des hohen Alters keinen Kredit mehr gibt, schlägt der Vertreter der Stadt vor, das Haus zu verkaufen.
    Der Immobilienmakler ihrer Hausbank, bei der sie seit 40 Jahren sind, erklärt, dass das Haus eigentlich unverkäuflich ist, stark renovierungsbedürftig und bietet nach Abzug der Straßenausbaugebühr und Schätzung durch den „Hausgutachter“ noch 20.000€.
    Die M.´s haben keine Wahl. Sie verkaufen, die Bank käuft, verkäuft und die Gemeinde setzt 20 Neubürger rein. [Miete 100€/Kopf = 2000€/Monat = 24.000€/a]
    Kurt und Sabine M. mussten sich eine teure Mietwohnung nehmen, die Immobilienabteilung der Bank half ihnen bei der Suche, nicht umsonst natürlich, denn billige gibt es nicht mehr hier in der Umgebung. Wenn die 20.000€ aufgebraucht sind, werden sie auch diese sich nicht mehr leisten können.
    Derweil sitzen der Gemeindevertreter, der Banker und der Hauskäufer – wie immer – in ihrer allsonntäglichen Skatrunde.

  81. OT
    SOLIDARITÄT MIT TATJANA FESTERLING! ( das ist die, die es gewagt hat, die HoGeSa-Demo nicht als „gewalttätig“ und dergleichen darzustellen)

    Für eine OPPOSITION IN DER AfD!

    MACHT MIT, dann hat die Seite bald mehr Mitglieder als die der AfD Hamburg! 😀

    https://www.facebook.com/pages/Solidarität-mit-Tatjana-Festerling/596435163816970

    Es geht um die FEIGHEIT von POLITIK und MEDIEN. Es geht um die Wahrheit, Meinungs- und Versammlungsfreiheit.

    In der AfD, die vorgibt eine rechtsstaatliche Alternative zu sein (wozu) schreibt Bernd Lucke in einer Rundmail an alle Mitglieder:
    Eine Teilnahme von AfD-Mitgliedern an derartigen („Hooligan-„) Demonstrationen, deren Unterstützung oder Billigung wäre ein schwerer Verstoß gegen Ordnung und Grundsätze der AfD und würde zur Einleitung von Parteiordnungsmaßnahmen bis hin zum Parteiausschluss führen.

    Und mit Ausschlussverfahren wird sofort auch per Presse gedroht.

    GEHT`S NOCH? Es gibt EIN Grundgesetz in Deutschland und das hat zwei Artikel, die für einen solchen Fall wichtig sind:

    Artikel 8 Grundgesetz: (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Artikel 5 Grundgesetz: (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    Mit solchen Äußerungen stellen sich die Sprecher der AfD H.-O. Henkel und B. Lucke gegen unsere freiheitliche Grundordnung und bekennt sich dazu, das Grundgesetz außer Kraft zu setzen.

  82. Und so teilte OB Kathstede mit, dass die Stadt nun vorhabe Gebäude einfach zu beschlagnahmen. Details nannte er noch nicht. Auf Kritik reagierte er mit einer de facto Bestätigung seiner Aussage: „Ich habe gesagt, dass eine Beschlagnahmung von Häusern in der Zukunft nicht ausgeschlossenen werden kann, wenn der Stadt nur Angebote zur Anmietung von Wohnraum zu völlig überzogenen Preisen gemacht werden“, erklärte er.

    Es soll auf der Welt zumindest ein Land geben, dessen Verfassung bei solchen Zuständen den Bürger berechtigt, zur Waffe zu greifen, um sein Eigentum zu verteidigen.

    Solche Zustände, wie sie hier sichtbar werden, kannte ich sonst nur aus der ehm. DDR. Offensichtlich sind wir wieder einmal so weit, daß selbst hier, in der sich sonst so „demokratisch“ gerierenden und alle anderen schulmeisterlich belehren wollenden BRD, verfassungsmäßig „garantierte“ Freiheiten und Rechte (wie das Recht auf Eigentum) bei Bedarf je nach Tagespolitik gerne auch ausgehebelt werden dürfen.

  83. Zu: #98 RechtsGut (09. Nov 2014 07:35)

    Mir gefällt das auch nicht, dass die AfD Führung gegen HOGESA arbeitet. Aber:

    1. Außer AfD hatte keine systemkritische Partei nennenswerte Wahlerfolge.
    Weiter rechts stehende Parteiprogramme als das von AfD sind auf lange Sich aussichtslos bei Wahlen.
    2. Die AfD Position ist ein Kompromiss, der nicht weit genug geht aber der zumindest zum Teil Unheil verhindert und den Systemparteien SPDGrüneCDU erheblich schaden kann.
    3. In Brüssel/Straßburg, wo die eigentliche Politik gemacht wird, wird AfD nicht umhin kommen, Punkte aus ihrem Programm zur Migration gemeinsam mit PVV, FN, Vlaams Belang usw. zu vertreten (auch wenn sie sich dabei sicher zu verbaler Abgrenzungsrethorik gefordert sehen).
    4. Die Erfolge der vorgenannten werden auch einige der wenigen vernünftige Kräfte in den Systemparteien zum Umdenken bringen.

    Fazit: „AfD“ ist zur Zeit die einzige Chance, weil unsere Mitbürger überwiegend Anggst vor weiter rechts stehenden Gruppen haben.

  84. #101 Rheintaler (09. Nov 2014 09:01)
    (3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig.

    Na und, man die sog. Flüchtlinge einfach auch der Allgemeinheit zu! Im übrigen hat man im Nachkriegsdeutschland auch Menschen die freie Zimmer in ihren Häusern hatten verpflichtet Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten aufzunehmen. Was auch richtig war! Die Gesetzeslage hat sich seit dem nicht wesentlich geändert, die Politik aber schon, sie ist offensichtlich deutschlandfeindlicher als jede Besatzungsmacht, ja sogar die russische, geworden!
    Also hereinspaziert ins wohle Nest, das Weltsozialamt steht mit gedecktem Tisch bereit!

  85. Ein CDU-Politiker möchte Enteignungen durchführen. Damit steht wohl einer Koalition von CDU und Linkspartei nichts mehr im Wege.

  86. Aber,aber… meine Herrschaften!
    Sie kommen um zu bleiben, denn
    sie wollen arbeiten!
    Sie sichern unsere Rente!

    Von wegen!!! haha

    .
    Die Besitzerin eines kleinen Hotels vor Ort erzählte mir:
    Eine Pakistanerin sollte sich als Reinigungskraft auf Vorschlag des Job-Centers bewerben.

    Das 1. Vorstellungsgespräch scheiterte, die Pakistanerin erschien nicht!
    Fadenscheinige Ausrede: sie habe das Hotel nicht gefunden!

    Zum 2. Vorstellungstermin kam sie glatt eine halbe Stunde zu spät! .

    Diese „Arbeitsmigrantin“ war überhaupt nicht geeignet.

    1. Sie verstand kaum deutsch (obwohl schon fast 15 Jahre in Deutschland!)
    2. Sie war derart fettleibig, daß sie sich kaum bewegen konnte. Sie hatte dadurch einen Watschelgang wie eine Ente.

    3. Ihr pakistanischer Mann (ebenfalls arbeitslos) war dagegen, daß sie bei den Germans eine niedrige Arbeit verrichtet! Hat sie so gesagt!!!

    4. Ihr gesamtes Auftreten war überheblich und unverschämt!

    Somit bleibt sie samt ihrem Mann, uns Steuerzahlern weiterhin als

    „Fresser ohne Wert“ erhalten!

  87. Grundgesetzlich verankerte Rechte sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt wurden. Im Bedarfsfall wird locker ein neues Gesetz durchgewunken, welches den betreffenden Passus außer Kraft setzt, und das wars. Freie Fahrt für freie Fachkräfte!
    Die Pläne für künftige Enteignungen sind schon fertig, dem Zensus mit detaillierter Abfrage nach der Wohnungsgröße und der Zimmeranzahl sei Dank.

  88. Es wurden mehr Asylanträgen bewilligt?
    Bisher war es doch so, dass Flüchtlingen aus Kriegsgebieten kein Asyl gewährt wurde aber ein Bleiberecht aus humanitären Gründen zuerkannt wurde. Zumindest für die Dauer der Kriegshandlungen im Heimatland.
    Wurde das geändert?? Vielleicht um die Zahl der bewilligten Anträge zu erhöhen, um Kritiker zu beschwichtigen? Oder arbeiten die Beamten auf Anweisung mit Augen zu und durch??

  89. #80 Dortmunder1 (08. Nov 2014 23:28)

    Dank unserer Staatsratsvorsitzenden ist die CDU doch schon längst SED-Nachfolgepartei!

  90. #92 Ostmark   (09. Nov 2014 02:31)  

    ich hatte beruflich gestern 3x mit “Neubürgern” zu tun.

    Neubürger 1: Arbeitslose “Flüchtlinge” gerieten in einem Spielcasino in einen Streit. Klar, “Flüchtling” und kaum Geld, aber das Geld gleich mal im Casino verzocken. Ganz sicher eine “willkommene Fachkraft”

    Neubürger 2: Erst seit wenigen Tagen(!) in Deutschland, aber schon rotzbesoffen und fast bewusstlos. Sein Kumpel versucht das mit “deutscher Alkohol ist schlecht” zu entschuldigen. Im Krankenhaus wird er rausgeworfen, weil er randaliert, Polizei ist nötig, um ihn aus dem Krankenhaus zu “entfernen”.

    Neubürger 3: Er ist krank, erbricht Blut, Ebola-Verdacht. “Grosses Kino”, viele Einsatzkräfte. Letztendlich “nix”. Was die vielen Blaulichtautos gekostet haben – Schwamm drüber, oder?

    Alles nur rein zu uns. Schläger, Säufer, Kranke usw. Wir zahlen für Alle! Wir zahlen selbst für unsere eigenen “Guthaben” auf der Bank.
    ————–

    Du scheinst PVB zu sein?

  91. Die Beschlagnahme einer Wohnung ist nach Auffassung des Bundesgerichtshofes keine Enteignung. Es handelt sich um einen enteignungsgleichen Eingriff.

    https://www.jurion.de/Urteile/BGH/1952-10-16/III-ZR-87_51

    Die Anforderungen an einen enteignungsgleichen Eingriff sind geringer als an eine Enteignung.

    In Nordrhein-Westfalen geschieht dies aufgrund der ordnungsbehördlichen Generalklausel,
    § 14 OBG NRW:

    (1) Die Ordnungsbehörden können die notwendigen Maßnahmen treffen, um eine im einzelnen Falle bestehende Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung (Gefahr) abzuwehren.

    (2) Zur Erfüllung der Aufgaben, die die Ordnungsbehörden nach besonderen Gesetzen und Verordnungen durchführen (§ 1 Abs. 2 Satz 1 und Abs. 3), haben sie die dort vorgesehenen Befugnisse. Soweit solche Gesetze und Verordnungen Befugnisse der Ordnungsbehörden nicht enthalten, haben sie die Befugnisse, die ihnen nach diesem Gesetz zustehen.

    Besonders schön: Einweisung eines Obdachlosen in eine private Wohnung begründet zwischen der Einweisungsbehörde und dem Eigentümer keine Rechtsbeziehung der Art, dass Behörde Verschulden des Eingewiesenen als Erfüllungsgehilfen zu vertreten hätte.

    Also keine Schadensersatzpflicht der Obdachlosenbehörde

    http://tinyurl.com/pvzftfl

  92. Man kann auch nicht ausschließen, dass die Häuser bis zur letzten Patrone verteidigt und danach abgebrannt werden.

    Ich bekomme zunehmend den Eindruck, dass das System genau so etwas provozieren will.

    Nachdem das NSU-Märchen als Rohrkrepierer enden dürfte, warten wohl einige sehnlichst auf einen deutschen Breivik, um den Endkampf gegen „Rechts“ einläuten zu können.

  93. Ganz abgesehen davon, daß die Bürger von Krefeld
    diesen OB sofort aus dem Amt jagen sollten.Übrigens sollte der OB als erster solche unerwünschten Mitesser ins Haus bekommen.
    Wenn mir je so eine Eindringlingsfamilie, vielfach gewalttätig, in das Haus gebracht wird, dann bei Gott, stecke ich das Ganze an und laß es in Flammen aufgehen.
    In ihrem Land lebten sie in Lehmkuhlen mit Plastikdach,
    hier wird Ihnen sogar Reinigungspersonal zur Verfü-
    gung gestellt ( Meldung von PI vor einigen Tagen) Unsere Gutmenschen haben scheint´s nicht mehr alle Tassen im Schrank!

  94. Gebäudebeschlagnahme?
    zuvor brennen die Dinger,oder saufen ab.
    Und dass dauert nicht mehr lange,da wett ich!

  95. #22 potato
    Wieder ein Opfer der kalten Progression!
    geh zum Chef und versuch wieder weniger zu verdienen…
    Vielleicht hat der Rollstuhl Irre,die Firmen extra angewiesen,die Löhne leicht zu erhöhen,damit der Staatsapperat mehr für Asylbetrüger rausholen kann?
    Ich trau denen alles zu..
    Arbeit lohnt nicht mehr

    https://www.youtube.com/watch?v=0AdFq68pJys

  96. Eritrea? Aha.
    Ich bin überzeugt, dass nur ein kleinerer Teil Deutscher (echter) auf einer Weltkarte wenigstens annähernd die richtige Lage diese Staates angeben könnte.
    In Eritrea herrscht wohl ein seltsames Regime aus einer perfiden Mischung mehrerer WeltIdeologien, die allerdings eines gemeinsam haben, das es der kleinen, herrschenden Elite besonders gut geht, kennt man ja von wo anders her auch. Übermäßiger Verfolgungsdruck besteht allerdings nicht.
    Also, woher weiß der Eritreer, das er nach Europa muß, insbesondere nach Deutschland und dort nur die Worte zu hauchen braucht: „Verfolgung, Trauma, Flucht“ und das es ihm danach an nichts mehr fehlen wird? – Merkwürdig, finde ich.

Comments are closed.