illner_pegidaAm Donnerstag Abend um 22.15 Uhr erwartet uns im ZDF wieder eine der üblichen Propaganda-Quasselrunden von Maybrit Illner. „Aufstand für das Abendland – Wut auf die Politik oder Fremdenhass?“ lautet der Titel der Sendung und es geht natürlich um Pegida. Die Richtung wird auch festgelegt: Die Pegida-Leute sind alles Nazis, Wutbürger, Frustrierte, Rechte, ganz üble kriminelle Gesell_Innen. Die machen das ganze schöne Multikultiwohlfühldeutschland kaputt. Wie bei der Anti-HoGeSa-Sendung ist kein Vertreter der PEGIDA eingeladen. JETZT mit Video der Sendung!

Anwesend sind:

Der immergrüne Cem Özdemir, der vor Verallgemeinerung über die Muslime und Rassismus warnen wird. Und der uns in seinem gestelzten schwäbisch erzählen wird, wie hübsch bunt die Republik doch inzwischen ist und dass es ja in Sachsen gar nicht so schlimm ist und so.

Der CSU-Innenminister von Bayern, Joachim Herrmann. Was auch immer der Mann da soll, er wird natürlich auch vor den Gefahren des Rechtsradikalismus warnen, und es unerhört finden, dass patriotische Bürger da in Dresden auf die Straße gehen und rumstänkern. Kruzipfundl!

Der Multikulti-Populist Imram Ayata, den keiner kennt, aber der unbedingt seinen Senf zu den bösen Dresdennazis dazugeben muss. Außerdem ist er ja von der FAZ bejubelt worden.

Und ein „Rechtsextremismusexperte“ darf natürlich auch nicht fehlen: Olaf Sundermeyer glaubt fest an die NSU-Story. Damit ist er wie geschaffen für die Sendung. Denn er wird uns erklären, warum die ganzen Deppen, die da montags in Dresden gegen die Islamisierung des Abendlandes demonstrieren, Rechte, Faschisten und Nazis sind. Und dass das Vierte Reich in Deutschland vor der Tür steht!

Mit der AfD-Sprecherin Frauke Petry ist zumindest eine deutsch-freundliche Teilnehmerin anwesend, von der man allerdings im Kontext zur Pegida nicht genau weiß, was man erwarten darf.

Und so können Sie sich an der Sendung beteiligen:

» Per Email: maybrit-illner@zdf.de
» Chat, Twitter, Facebook, Youtube, Forum

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

480 KOMMENTARE

  1. Mit Özdastier,Ziehsohn von Erdowahn,vielleicht mal Bündeskünzler. Reine Propagandasendung.

  2. Kleine Info für die PI-Redaktion.

    Heute abend ist erst mal Anne Will dran mit dem Thema:
    Wieviel Fremdheit verträgt Deutschland
    Gast u.a. Vera Lengsfeld 23.15 Uhr

    Maybritt Illner gibt’s erst morgen.

  3. NEIN, NEIN und nochmals NEIN! Diese Sendung tue ich mir aus Rücksicht auf meine Gesundheit ganz sicher nicht an!

  4. Mit solchen Sendungen möchte die schwätzende Klasse der Medien hierzulande wohl mit aller Lächerlichkeit ihre „Deutungshoheit“ unterstreichen—-die sie absolut nicht haben.

  5. Ich klau mir im Flugzeug immer die Kotztüten, um solche Ausdünstungen im Staatsfernsehen ertragen zu können. Leider ist mein Vorrat gerade alle, muss mal wieder einen Flug buchen.

    Daher werde ich mir diese Sendung heute Abend nicht antun. ist auch besser für meinen Blutdruck, ich will ja noch was haben vom Leben.

  6. Lasst sie ruhig ihr dummes Gewäsch absondern. Es glauben sowieso nur noch Irre, was dort verlautbart wird.
    Die Wahrheit bricht sich Bahn, nur noch eine Frage der Zeit. Später wird man diese Plaudertaschen dann noch einmal befragen, die dann besonders kritisch gewesen sein wollen. Man kennt es.

  7. Dass Lengfeld, eine Bürgerrechtlerin oder auch Petry, eine recht bürgernahe Politikerin sich in dieses Freislersche Tribunal vorübergehend gewagt haben bzw. wagen ist erstaunlich. Ob sie gegen die breite Progagandafront einigermaßen bestehen können?

  8. Dachte erst das kann ja schlimm werden.
    Dann las ich das Frauke Petry kommt.
    Eine Frau die ich sehr schätze
    Kommt extrem sympathisch rüber, dazu noch sehr attraktiv und vor allem Rethorisch extrem gut drauf. Dazu wird Sie mit Pegida fair umgehen.

  9. #3 5to12 (10. Dez 2014 16:46)

    Versuch mal das Ariel Waschmittel mit seinen 88 Waschladungen :). Ach nee, das wurde wieder rausgenommen, weil es leider ein NAZI Waschmittel war.. (woran man sieht, wie bekloppt unsere Gesellschaft ist, wenn man sich darüber aufregt).

    Tja, Propaganda TV mal wieder in höchster Güte.. Einfach nur widerwärtig.

  10. Wenn ich mir in einem Anflug von selbstquälerischer Neugier ausnahmsweise Nachrichten oder politische Sendungen der Öffentlich-Rechtlichen antue — ich muss ja wissen, wofür meine Zwangsgebühren verschwendet werden –, kommt es mir immer vor wie eine Botschaft aus einem bizarren Paralleluniversum, in dem die grundlegenden Gesetze der Vernunft, der Verhaltensbiologie sowie der Evolution außer Kraft gesetzt sind. Sicher, die höchsten Positionen in den Medien sind politisch besetzt, doch ich habe den Eindruck, dass ein Großteil der Journalisten den Unsinn, den sie da verbreiten, tatsächlich glaubt. Die Saat jahrzehntelanger Umerziehung ist aufgegangen, und hat sich, als die kritische Masse erreicht war, verselbstständigt. Durch eine Art inzestuöse gegenseitige Bestätigung sind die Medienschaffenden offenbar in ihrer Scheinwelt gefangen.

  11. #6 Tritt-Ihn

    Oh Gott die Anne. Die toppt ja die Illner noch. Künast, Kaddor, und der Patzelt! Patzelt kommt von der TU Dresden.

  12. Wann wird denn verd…noch mal, endlich Herr Michael Stürzenberger eingeladen.Dann wäre nämlich Schluß mit dummem Gefasel.

  13. Als Illner noch SED-Mitglied war, nannte man Oppositionelle in der „DDR“ „feindlich-negative Kräfte“ oder „Rowdies“.

    Illners machen in jedem System Karriere, Gysis übrigens auch.

    Aufrechte hingegen verschwinden im Gulag oder bekommen Besuch von der Ver.di-Sturmabteilung Antifa!

  14. Es gibt Sendungen, die sind nicht nur überflüssig, sondern auch gesundheitsschädlich, weil sie dem hilflosen Zuschauer auf den Magen schlagen.
    Wo Information permanent mit Manipulation verwechselt wird, sollte man besser abschalten.

  15. Ich hoffe, Frauke Petry tritt in der Sendung selbstbewusster auf als neulich bei Sandra Maischberger. Da wurde sie von den Anderen in der Runde ziemlich niedergemacht, was damit endete, dass sie dann irgendwann sehr unsicher wirkte und ihre Kritik an der Zuwanderung eher verhalten ausfiel.Man merkt, dass es ihr noch an Erfahrung mit politischen Gegnern fehlt, was sich aber hoffentlich bald ändern wird.

  16. OT
    Es knallt an allen Ecken. Gut so! 😉

    Lage läuft aus dem Ruder
    Bayernkaserne: „Es wird Mord und Totschlag geben“

    München – In der Bayernkaserne sind in den letzten Tagen Hunderte Flüchtlinge aus dem Nahen Osten angekommen. Am Donnerstag haben 150 von ihnen die Heidemannstraße blockiert.

    Kaum hier, fangen die armen Flüchtlinge an zu fordern. Eigenes Haus, eigene Wohnung u.s.w.

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/schwabing-freimann-ort43408/bayernkaserne-wird-mord-totschlag-geben-tz-4099317.html

  17. Wer die Medien beherrscht beherrscht auch das Volk. Mit solchen billigen Propagandashows zeigt das deutsche Staatsfernsehen immer wieder sehr deutlich wie es zum Befehlsempfaenger der deutschen Politik verkommen ist. Erich Mielke haette da seine wahre Freude dran.

  18. Diese Sendungen sind keine politischen Diskussionen sondern „Scripted Reality Shows“ oder Bühnenstücke die vorgeben echt zu sein. Ziel ist es den Bürger zu erziehen und zu manipulieren. Bestimmte Leute werden zur Maybrit Illner oder Maischberger nur eingeladen um dort vor laufenden Kameras zur Sau gemacht zu werden. Andere dürfen auf die Tränendrüse drücken oder ihre Lügengeschichten verbreiten.

    OT
    Warum lesen Städte wie Dresden noch nicht mehrheitlich hier mit?

    Wenn Tausende alle paar Wochen einige Wurfzettel in ihrer Region verteilen, dann sollte die Stimmung bald kippen: https://www.mediafire.com/folder/hj3itg8ol9d4y/Alternative_Medien

  19. Da wird die Illner wieder voll konform mit
    Erich Honecker gehen:

    Den Wahnsinn in seinem Lauf, hält weder Ochs noch
    Pegidia auf!

    Vorwärts immer rückwärts nimmer!

    Aber mit Glück wiederholt sich ja Geschichte
    und alle Apparatschiks samt Staatsratsvorsitzende
    werden in den Orkus gespült.

  20. Nein danke! Mich würde schon interessieren, wie die Petry sich positioniert. Aber mir dafür die ganzen anderen Brechmittel antun, dafür bin ich mir zu schade.

    Die Zeit ist in einem PEGIDA-Spaziergang besser investiert!

  21. #17 Eurabier

    Illners machen in jedem System Karriere, Gysis übrigens auch.

    Dasselbe gilt für die ehemalige Studentin der Karl-Marx-Universität zu Leipzig und FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, Angela Merkel.

  22. Auch wenn die Sendung darauf ausgelegt ist Pegida schlecht zu machen ist es hervorragend . Extrem viele kennen Pegida nicht
    Das ändert sich gerade
    Das ist gut so

    Wenn nur 10 % der Zuschauer Dach sagen gut das es Pegida gibt, dann wäre viel erreicht
    Zusätzliche meine ich

  23. Es geht in diesen Sendungen nicht um Information sondern um gezielte Desinformation und das nennt sich dann Bildungsfernsehen. Beispiele gibt es genügend und solange das so bleibt schaue ich mir diesen Komödienstadl nicht an.

  24. Allein aufgrund der Tatsache, dass kein Pegida-Vertreter eingeladen wurde zeigt, dass es sich um eine Propagandasendung handeln wird.

    Wie in der Politik: Man redet über die Menschen, aber nicht mit den Menschen. Auf Dauer wird das nach hinten losgehen.

  25. FALSCH!

    Heute Abend, den 10.12., ist die Sendung zu PEGIDA bei Anne Will um 23:15: https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Die-Gaeste-im-Studio,gaesteliste838.html

    Morgen Abend, den 11.12. die Sendung bei Maybritt Illner:http://www.zdf.de/maybrit-illner/pegida-aufstand-fuer-das-abendland-wut-auf-die-politik-oder-fremdenhass-36307634.html

    Bei Anne Will Blog kann zur heutigen Sendung bereits kommentiert werden: http://annewill.blog.ndr.de/2014/12/09/deutsch-gebot/

    Aber wie nicht anders zu erwarten wird zensiert!

  26. #20 Kriegsgott (10. Dez 2014 16:58)

    Diese Melange aus Afrikanern und AraberInnen wird das Faß zum Explodieren bringen, auch wenn es sich in beiden Fällen um Rechtgläubige handelt, denn für die Araber sind Schwarze nichts Wert aber diese haben keine Angst vor Arabern. Und wenn beider Gruppen eine hohe Gewaltneigung haben und von linksgrünen Nichtsnutzen „Forderungen“ eingetrichtert bekommen, dann werden in 20 Jahren linksgrüne Nichtsnutze den Mielke machen und sagen:

    „Im Grunde war ich immer Rechtspopulist“

  27. #24 RRoland

    Nein danke! Mich würde schon interessieren, wie die Petry sich positioniert. Aber mir dafür die ganzen anderen Brechmittel antun, dafür bin ich mir zu schade.

    Ich tue mir die Sendung an. Ich will wissen, ob sich Petry diesmal besser schlägt als vor kurzem bei Anne Will, wo sie in der Diskussion mit den linken Gutmenschen ziemlich unterging.

  28. IllnER, das ist aber gar nicht hilfreich und ich fühle mich durch das „er“ in „Illner“ ganz schwer diskriminiert.
    Wo ist die GendXXpolizei?

  29. Das Staatsfernsehen läuft bei mir so gut wie nicht.
    Und solche rot gefärbten Goebbels – Sendungen tu ich mir und meinem Blutdruck gar nicht an.
    Da ist „Bauer-sucht-Frau“ intellektuell sogar ansprechender…vermute ich 😉
    Und was die einzige, womögliche Gegenstimme (AfD) angeht, da trau ich Denen schon lange nichts
    mehr zu.

  30. Wir sollten Sie, die „Rote Nonne“ einmal besuchen gehen.

    Maybrit Illner

    Wer in der Hauptstadt die politischen Fäden zieht, trifft sich zum Talk bei Maybrit Illner. Die Journalistin diskutiert mit Politikern, Meinungsmachern und Experten über aktuelle Themen

    – immer donnerstags, 22.15 Uhr – meist live, manchmal Vor-Aufzeichnung.

    ZDF-Hauptstadtstudio
    Unter den Linden 36-38
    10117 Berlin

    Eintrittspreis: 12,- Euro inkl. Bearbeitungspauschale

    Für Ihre Kartenbestellung benutzen Sie bitte unser Online-Bestellformular: http://www.ticketservice.zdf.de

    Bestellungen für Gruppen ab 12 Personen bitte per email an veranstaltungen@zdf.de
    (bitte geben Sie hierbei immer Ihre vollständige Postanschrift an).

  31. Ich finde es von Frau Petry nicht gut, dass sie in solche Propagandasendungen geht, und sich und die AfD dort im „medialen Haifischbecken“ zerfleischen lässt. Prof. Lucke hat genügend schlechte Erfahrungen mit der Ex-SED-Illner gemacht, daraus sollte man lernen.

  32. Heute ist aber Anne Will (Thema Burka), und da ist Vera Lengsfeld dabei. Und der TU-Patzelt, der zur Burka auch dabei ist, wird wohl gerade zu allem und jedem rumgereicht; in BLÖD hat er als „Experte“ zu Pegida was passabel Vernünftiges gesagt:

    http://www.bild.de/regional/dresden/migrationspolitik/dresden-und-die-pegida-demos-38906636.bild.html

    Heute abend 23:15 DDR 1:

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Die-Gaeste-im-Studio,gaesteliste838.html

    Pegida-Illner ist morgen.

  33. Auch ich fürchte, dass Frauke Petry eine schlechte Figur abgeben wird: Sie kommt zwar ganz sympathisch rüber, wirkte aber in den vergangenen Quasselrunden (Maischberger etc.) unsicher, schlecht vorbereitet und immer überfordert.
    Kein Vergleich zu Lucke, der schlagfertig und redegewandt sofort auf Angriffe kontert.

  34. Programmhinweis

    Heute, 10.12.14 | 23:15 Uhr, Anne Will, ARD
    Deutsch-Gebot und Burka-Verbot – Wie viel Fremdheit verträgt Deutschland?

    In Dresden waren am Montag 10.000 Anhänger der Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ auf der Straße, um gegen angeblichen Asylmissbrauch und muslimische Extremisten zu protestieren. Auch in Düsseldorf hatte die Bewegung zu einer Kundgebung aufgerufen. Experten warnen vor einer ausländerfeindlichen Radikalisierung. Ausgerechnet jetzt forderte die CSU in ihrem umstrittenen Leitantrag das Deutsch-Gebot für Einwanderer und sorgte damit für Empörung. Und auch der Antrag des Frankfurter CDU-Kreisverbandes auf ein Burka-Verbot erntete in der vergangenen Woche parteiübergreifend Kritik. Fischt die Union mit ihren Vorstößen am rechten Rand? Und spielt sie angesichts des immer größer werdenden Zulaufs für die Pegida-Bewegung mit dem Feuer? Oder muss die Politik auf die Sorgen der demonstrierenden Bürger reagieren? | mehr

    Gäste:
    Andreas Scheuer (CSU-Generalsekretär)

    Renate Künast

    Vera Lengsfeld

    Lamya Kaddor

    Werner Patzelt (Politikwissenschaftler TU Dresden)

    https://daserste.ndr.de/annewill/

    Nicht gerade sehr verheißungsvoll, was da an Gästen aufgefahren wird. Am ärgerlichsten wird wohl „Expertin“ Lamya Kaddor sein, die täglich durch die Medien gereicht wird mit ihrer These, dass die „Islamophobie“ der deutschen Gesellschaft Schuld am Kopfabhackertourismus nach Syrien sei.
    Immerhin ein Lichtblick ist Vera Lengsfeld. Auch Werner Patztelt hat schon manches Mal durchblicken lassen, dass er noch nicht völlig politisch korrekt umgepolt ist.

  35. @ #39 Berlin53 (10. Dez 2014 17:14)

    Das Staatsfernsehen läuft bei mir so gut wie nicht.
    Und solche rot gefärbten Goebbels – Sendungen tu ich mir und meinem Blutdruck gar nicht an.
    Da ist “Bauer-sucht-Frau” intellektuell sogar ansprechender…vermute ich 😉
    Und was die einzige, womögliche Gegenstimme (AfD) angeht, da trau ich Denen schon lange nichts
    mehr zu.

    Das schlimme ist ja, daß nicht nur im GEZ-Staatsfernsehen wie bei Goebbels gehetzt wird.

    Im Privatfernsehen wird genauso mit Müll geworfen und schlimmste Hetze betrieben, siehe dazu bspw. die Berichterstattung bei N-TV über die PEGIDA-Demonstrationen.

    Da ist dann grundsätzlich von Aufmärschen von Rechtsradikalen die Rede.

  36. Sehe gerade, daß Anne Will heute ihr Burka-Thema um Pegida erweitert hat. Das ist mal wieder interner Zickenkrieg zwischen Will- und Illner-Redaktion, wer der anderen die Themen wegschnappt und eher dran ist. 😆

  37. Auf eine ausgewogene Besetzung der Quasselrunde mit mindestens einem PEGIDA Teilnehmer glauben diese TV-Meinungsmacher verzichten zu können.
    Nicht mehr lange!

  38. OT
    Gerade auf Brisant
    Limburg: Lehrer Ralf Bender übersprüht mit schwarzer Graffity-Farbe Nazi-Propaganda und wird zur Geldstrafe verurteilt.

  39. 47 GrundGesetzWatch (10. Dez 2014 17:23)
    @ #6 Tritt-Ihn

    Eva Herman 2007 3:1
    Thilo Sarrazin 2010 6:1 !!

    Linke und grüne Faschisten sind wie die von ihnen protegierten Mohammedanerschläger nur in diesem Verhältnis mutig!

    Frauke Petry ist gewissermaßen in der medialen Rolle von Daniel Siefert und Vera Lengsfeld muss als Johnny K. den Kopf hinhalten!

  40. heut in eins plus hab ich ne schöne Sendung gesehen mit dem Titel: Hausbesuch vom Amtsgericht. Da wurde gezeigt wie Bulgaren von Türken ausgenommen wurden. Die Bulgaren, kein Wort deutsch, haben dann Firmen eröffnet, die Rechnungen an sie, den Gewinn an die Türken. Hatten Angestellte von denen sie nix wussten, Schulden bei der Krankenkasse, keine Sozialabgaben abgeführt, wie auch, die wussten ja nicht, was in der Post steht. Absolut sehenswert.

  41. Der Islam hat in den letzten 1400 Jahren ein breite Blutspur hinterlassen, das letzte Opfer ist die Meinungsfreiheit in Europa.

    Nach Beseitigung der Meinungsfreiheit ist der Weg frei:

    4:24 Sklaverei
    4:34 Unterdrückung der Frauen
    8:55 Rassismus
    9:29 Erpressung und Nötigung (Dschyzia)
    9:05 Mord und Totschlag

  42. #31 James Cook (10. Dez 2014 17:10)

    #1 aquila_chrysaetos
    #3 5to12

    Gehirnwäsche wollt ihr?
    Hilfe naht 🙂

    MinusIQ Pille

    Davon wurden im Bundestag offenbar Gratisproben verteilt … 🙂

  43. Hoffentlich erzählen die Genossen “ Gäste “ alle richtig viel Mist in diesr GEZ Sendung, damit noch mehr Leute hier im Land sich die richtige Meinung bilden und mit PEGIDA gegen die unerträglichen Lügen des Systemes mit auf die Strasse gehen.
    Im Grunde wird das heute eine schöne “ Werbesendung “ für PEGIDA, und damit kann ich sehr gut leben 😀 Danke im voraus !

  44. Auch bei Anne darf man ins Studio.

    Wenn Sie eine Sendung live im Studio in Berlin Adlershof miterleben wollen, wenden Sie sich bitte an die von uns beauftragte Agentur Eventtixx.

    http://www.eventtixx.de

    Sie können auch telefonisch nach Karten fragen unter 030 / 311 66 660.

  45. Es werden sich alle anständigen Diskussionsteilnehmer einig sein, dass Pegida

    – diffuse Ängste schürt
    – die Menschen für ihre Zwecke missbraucht
    – überhaupt eine Unverschämtheit ist

    und

    – es doch gar keine Islamisierung gibt
    – die Asylbewerber alle so schrecklich verfolgt sind

  46. Die Anwesenheitsliste gleicht einem Gruselkabinett absoluter Spitzenklasse, nicht mehr zu toppen!
    Mir reichen morgen die Kommentare derer, die sich diesen Schwachsinn antun.

  47. Ich werde die Sendung auch NICHT schauen, ich lese dann lieber die Kommentare hier.
    Mein Blutdruck, mein Magen…

  48. @#45 PI-User_HAM:

    Im Privatfernsehen wird genauso mit Müll geworfen und schlimmste Hetze betrieben, siehe dazu bspw. die Berichterstattung bei N-TV über die PEGIDA-Demonstrationen.

    ………………………………………………….
    Da hast Du Recht.
    Nachrichtensendungen sehe ich mir wirklich nur in Ausnahmefällen an.
    Ob Staats-Goebbels oder Privat_Goebbels… es ist unerträglich.
    Meine Informationen hole ich mir zu fast 100% aus dem Internet.
    Neben PI gibt es noch einige, ehrliche und offene Informationsseiten…
    Der Elsässer-Blog ist ganz gut zum Beispiel: http://juergenelsaesser.wordpress.com/
    ……………..

  49. Also solche Sendungen weisen die hilflos agierenden Medien im Umgang mit diesen Demos als absolute Stümper aus, an Lächerlichkeit und Unglaubwürdigkeit nicht zu überbieten.
    Anstatt gelassenes Hinnehmen zu demonstrieren und vielmehr das Verständnis herauszustellen und die wirklich drängenden Probleme zu benennen.
    Ich halte auch die ganze “Islamisten-Debatte” für eine von der schwätzenden Klasse der Medien erfundene Debatte um sich vor einer wahren Auseinandersetzung mit den Abscheulichkeiten Islam zu drücken.

  50. Also Frau Petry, fragen Sie die Moderatorin gleich zu Beginn:

    „Darf ich fragen, warum zu dieser Tailk-Runde niemand von denen eingeladen wurde, über die wir sprechen wollen?

    Bei 10.000 Demonstranten müsste man doch einen finden können.“

  51. Bitte Gnade nicht die Kaddor,
    die armen Jungen sehen keine Perspektive blabla
    an allem sind die anderen Schuld blabla
    Diskriminierung hier Ablehnung da blabla

    Ich werd es mir ansehen aber mit leichter Einschränkung „1-2 Gläser Weihnachtsglühwein“
    sonst kann ich die nicht verkraften.

  52. Was will man erwarten. Die Multi-Kulti Traumtänzerelite unter sich.

    Im Moment bewegt sich doch was. Die Tagesschau hat ihren Giordano Nachruf „nachgebessert“ und die Islamkritik reingenommen.

    Wenn Pegida und Co weitermachen und die Hogesa nicht schlappmacht, stehen die Chancen gut.

    Vielleicht besinnt sich ja die AFD noch und wird zur Partei der Leute, die den Karren ziehen. Und auf dem Karren sitzen genug „Flüchtlinge“ aus Urlaubsländern.

    Und vielleicht findet sich ja mal Zeit für eine Neiddiskussion. Die braucht dieses Land dringend.

    Vielleicht erklärt mal jemand der Bevökerung, warum Millionenschwere Märchentanten im Öffentlichen Rechtlichen seit Jahren Millionen verdienen, die von hart arbeitenden Menschen zwangsweise bezahlt werden müssen, die auf diese Märchen offenkundig keinen Bock mehr haben.

    Warten wir es ab.

  53. Ohne mich !
    Das wird sicher
    todsterbenslustig !
    Während die Invasiven
    mit jede Menge Forderungen
    und tränendrüsigem Opfergedöns
    rumnerven, werden die vom
    heimischen Part sich vor
    Gutmichelei förmlich
    überschlagen.
    Da bleibt
    höchstens
    die Frage, ob
    Frauke Petry es sich
    zutraut, in dieser achso
    demokratischen Vorhölle die
    advocata diaboli zu spielen und
    es mit der versammelten Runde
    aufzunehmen. Nicht einfach,
    denn die anderen werden
    einfach versuchen
    sie totzureden.
    Vor allem die
    Oris ausm
    Orient.

    Hier noch
    ein ganz frischer
    Kalenderspruch zum Thema
    – Wenn die Demokratie verrückt spielt …

    http://neue-spryche.blogspot.de/2014/12/die-botschaft-kommt-an.html

  54. Wenn ich den teuren Spökes nicht bezahlen müsste und nicht so Viele diesen Gesinnungsstadel noch ernst nehmen würden…

  55. Aber das ist es, was die breite Masse sieht: Hetze, Hetze, Hetze.

    Ich denke, es gibt mindestens mehrere zehntausend Menschen, die mit uns auf die Straße gehen würden, wenn sie nicht durch diese permanente Hetze auf allen Kanälen davon abgehalten würden.

    Die Menschen sehen nichts anderes als Nazis, verrohte Gestalten, Aufmärsche, Hass usw. in Pegida.

    Darum wiederhole ich mich gern: Wir müssen bei unseren Montagsspaziergängen durch die Wohnviertel laufen, damit die Menschen sehen, wie wir protestieren, was wir fordern und wer wir sind.

    In der Innenstadt sieht uns nur die Presse; was folgt ist Hetze, Hetze, Hetze.

  56. @#63 BePe:

    RTL, RTL II, VOX, n-tv, Super RTL, RTL Nitro = Bertelsmann.

    ————————————————————-
    Alle „Sender“ fest in einer Hand.
    CIA und Co.

  57. Kann mir den Schxxx leider nicht angucken, muss früh in die Heia damit ich auch gut ausgeschlafen bin …. einer muss ja schließlich den ganzen Wahnsinn finanzieren.

    Oder mache ich einfach nur was falsch. …?

  58. Großen Eimer bereit stellen.

    Die Dressurheinis merken gar nicht, wie diese Dazwischengegackershows ihnen selbst den größten Schaden zufügen. Soviel Hohn und Spott erntet nicht mal die Blödzeitung. Im Endeffekt ist das positiv, zu begrüßen. Wenn überhaupt irgend ein Depp sich das noch antut.

  59. Da gibt es beim NDR noch so einen Experten Stefan Schölermann, auch ein erprobter Rechtextremismusforscher, der steht auf meiner Idiotenliste ganz obenan.
    @ 74 boeser Wolf, ich glaube Sie haben Recht,
    die diskutieren sich wirklich um Kopf und Kragen.

  60. #74 Der boese Wolf (10. Dez 2014 18:15)

    Wenn überhaupt irgend ein Depp sich das noch antut.

    Die Shows nicht, aber die Live-Kommentare immer mit größtem Vergnügen. Insofern ist es verdienstvoll, daß sich regelmäßig eine Handvoll Leute als Industrietaucher opfert und in die Kloaken steigt, um die fehlerhaften Stellen pronto auszubessern.

    😉

  61. Was ich bei der PEGIDA-Debatte nicht verstehe ist der Sinn dieser „Demonstrationen“…man demonstriert gegen reale Gefahren – aber niemand in Europa will eine „Islamisierung“. Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.

    Wer gegen eine angebliche Islamisierung ist, braucht nur unsere Werte zu stärken und zu leben, denn ob nun Islamisten oder Autokraten, links-und rechsverdrehte Fundamentalisten, sie alle hassen die Freiheit und die liberalen Werte. Diese Deutschland – und europaweit zu verteidigen ist der beste Schutz vor radikalen Ideologien.

    Wer aber die Angst der Menschen dazu benutzt, politische Süppchen zu kochen oder bewusst einen clash of civilizations zu provozieren, versündigt sich an eben diesen Werten und unserer Gesellschaft.

  62. Eurowischen,
    so spricht ma dich
    doch aus, oder ?! Kennst
    du auch die Geschichte von
    Prinzessin Willewischen
    und dem Baron von
    Hüpfenstich ?
    Is lustig !

  63. #81 Euro-Vison (10. Dez 2014 18:38)

    Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.

    Sollen die Sachsen etwa warten, bis es bei ihnen auch zu spät ist? Ich bin vorgestern extra von Baden-Württemberg nach Dresden gefahren, um PEGIDA zu unterstützen. Ich kenne stark islamisierte Städte aus eigener Anschauung.

    Wer aber die Angst der Menschen dazu benutzt, politische Süppchen zu kochen oder bewusst einen clash of civilizations zu provozieren, versündigt sich an eben diesen Werten und unserer Gesellschaft.

    Den ‚clash of civilizations‘ provozieren diejenigen, die die Masseneinwanderung zu verantworten haben.

  64. Also eines steht schon mal fest. Ignorieren kann man weder Hogesa noch Pegida.
    Die typischen Abwehrreaktion ist das diese Leute einfach alles Nazis seien.
    Letzlich sind diese reflexartigen Reaktionen mit der Nazikeule nichts anderes als Hilflosigkeit und Ein-Nicht-Wahr-haben-wollen dass die Mehrheit der Bevölkerung diese Asylpolitik und diese dumm-bescheuerte Multi-Kulti-Ideologie nicht mehr bereit sind zu unterstützen.
    Jetzt heißt es für uns weiter am Ball bleiben!
    Nicht aufgeben sondern weiter demonstrieren.
    Je mehr auf unserer Seite sind, desto mehr müssen sich diese Multi-Kulti-Fanatiker sich uns auf sachlicher Ebene stellen und sind früher oder später gezwungen umzudenken.

  65. Ignorieren und totschweigen kann man Pediga nicht mehr, also versucht man es mit Lügen und Hetzen.

    Ob die Hetzer nun Kleber, Illner oder Gerster heissen, ist egal.
    Das Ergebnis der „Diskussion“ steht immer schon vorher fest.

    Das Gute an dieser Schmierenkomödie ist, dass die Pediga-Demonstrationen noch bekannter werden.
    Bisher kannten das kaum 1% der Bevölkerung.

    Und das Volk ist mehrheitlich auf unserer Seite, da bin ich sicher!
    Die Teilnehmerzahlen werden zunehmen.

  66. OT: PI sollte die Aussagen von der ehemaligen ZDF-Journalistin aufgreifen, wonach man im ZDF zum Erfinden von Nazis und Lügen angestiftet wird, um konservative Demonstrationen zu stigmatisieren. Diese Steilvorlage inclusive des Gewaltaufrufes auf „Linksunten“ sollte aufgegriffen und thematisiert werden. Man kann ja auch eine Stellungsnahme vom ZDF einfordern.

  67. Zudem: Mit Leuten wie Illner zu reden ist so, als würde man mit einer Wand sprechen.

    Völlig sinnlos. Zeitverschwendung.

    Die Frau hat ihre politischen Vorgaben, es gibt im TV keine freien Diskussionen. Die Rollen und das Endergebnis sind klar, bevor die Show losgeht.

    Das ist ein Schmierentheater. Spart euch die Zeit.

  68. #81 Euro-Vison (10. Dez 2014 18:38)

    Niemand will eine Islamisierung?

    Mach dich nicht lächerlich! In Schweden verkaufen islamistische Gruppen T-Shirts mit der Aufschrift:
    „2030 übernehmen wir das Land“.

    In praktisch allen islamistischen Foren und Blogs kannst du nachlesen, dass man sich auf Grund der derzeitigen Bevölkerungsentwicklung schon auf die „Neue Ordnung“ unter der Scharia freut.

    Der Machtanspruch muslimischer Organisationen ist schon jetzt unübersehbar. In westlichen Grossstädten gibt es Kindergärten und Schulklassen in denen fast nur noch Muslime sind. Muslime die dank Islam-Unterricht und rigoros abgeschotteter Moscheen, mit Imamen die einen abgrenzenden, überlegenen Islam predigen, schon von Kindesbeinen an gegen unsere Kultur und die Demokratie erzogen werden.

    Keine Islamisierung?

    Nur so viel, auf die Schnelle …

  69. Was erwartet man eigentlich von so einer Sendung, bei diesen Gästen?
    Zu unserem Glück fehlt nur noch Claudia, Fatima, „ich liebe die Türkei“ Roth!
    Es wird die übliche beschönigungs Quasselrunde und die Menschen anderer Meinung sind alle Nazis! Gestiegene Kriminalität gibt es nicht, die armen Drogenhändler aus Afrika muss man verstehen, denn sie müssen ja auch von etwas leben und der nette Muslim von nebenan hat nichts mit dem Islam zu tun, denn im Koran steht ja so viel Gutes!
    Burka und Kopftuch verschönern das bunte Straßenbild.

  70. „Den ‘clash of civilizations’ provozieren diejenigen, die die Masseneinwanderung zu verantworten haben.“

    So sieht es aus. Wer aber aus politischem Kalkül die Gesundheit, die wirtschaftliche Existenz oder gar das Leben von deutschen Staatsbürgern zu verantworten hat, wird sich in Zukunft dafür verantworten müssen.

    Politiker des Bundestages, Funktionäre der Exportverbände, Gewerkschaftsbonzen haben sich nie um die „Kollateralschäden“ ihres Größenwahns gesorgt. Aber sie haben gut verdient und eine Menge an die Seite gelegt. Sie können und werden deshalb zur Kassen gebeten werden, solange sie sich nicht aus dem Staube gemacht haben.

    Mit Haus, Hof und den persönlichen Rentenansprüchen sollen sie in Privathaftung genommen werden.

  71. Euro-Vision

    Man müsste natürlich erst einmal klären, was man genau unter Islamisierung versteht. Fakt ist, dass der Islam in Deutschland immer größeren Raum einnimmt, immer aggressiver und fordernder auftritt. Deutsche Gesetze werden geändert, dass die Moslems nur ja Tiere schächten, Jungen gesundes Gewebe amputieren und ihre Angehörigen ohne Sarg verbuddeln können. Immer mehr Kopftücher und Burkas, Burkinis und Schwimmbäder, die Geschlechtertrennung machen.

  72. Daß Frauke Petry schon wieder eingeladen ist, sollte einen evtl. stutzig machen. Sie hat sich zuletzt nämlich nicht besonders gut geschlagen, war einfach nicht abgebrüht genug und auch zu zaghaft.

    Mit Alexander Gauland wären die AfD-Anhänger hier, mich eingeschlossen, sicher glücklicher. Aber wer weiß, vielleicht hat die kesse Frauke ja inzwischen dazugelernt und mischt den Laden morgen auf.

    Grundsätzlich muß man sie natürlich mögen: AfD, klug, und sieht auch noch sehr nett aus. Vor allem: Sie ist keß. Das war mein allererster Eindruck von ihr, als ich sie zum ersten Mal sah, auf dem Europa-Parteitag in Aschaffenburg (im TV), am Vorstandstisch. Der Inbegriff von „keß“.

  73. @ #80 Babieca (10. Dez 2014 18:27)

    #74 Der boese Wolf (10. Dez 2014 18:15)

    Wenn überhaupt irgend ein Depp sich das noch antut.

    Die Shows nicht, aber die Live-Kommentare immer mit größtem Vergnügen. Insofern ist es verdienstvoll, daß sich regelmäßig eine Handvoll Leute als Industrietaucher opfert und in die Kloaken steigt, um die fehlerhaften Stellen pronto auszubessern.

    😉

    Schöner Vergleich das mit dem Industrietaucher in der Kloake. In der Praxis sieht das dann so aus:

    http://www.wittmann-tauchen.de/leistungsspektrum/spezialeinsaetze-in-klaerwerken/

    😀 😀 😀

  74. Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.

    Dieses „Argument“, das gerade landauf, landab zu Pegida Dresden kolportiert wird, ist an Dümmlichkeit nicht zu überbieten. Aktuell haben wir in Deutschland einen Pestkrankenanteil von 0,0 Prozent. Trotzdem – und obwohl „keiner einen Pestkranken kennt“ (Bonus-Dummargument) – sind sich alle einig, die Pest aus dem Land zu halten.

    Viele Antifanten kennen keinen einzigen Nationalsozialisten. Sie leben in Gebieten, in denen 0,0 Prozent dieser Leute vorkommen. Trotzdem brüllen sie ununterbrochen „Wehret den Anfängen, Nahtzies keinen Fußbreit“. Keine einzige Qualitätsmedie nimmt sie sich deswegen zur Brust.

    Also ein Scheinargument. Aber ich wette, heute abend wird es rauf- und runtergefeiert.

  75. REAKTION AUF FACEBOOK:

    Solidarität mit Tatjana Festerling hat ein Profil geteilt.

    3 Std. · Bearbeitet

    Erst wurde Tatjana von den Medien mit Hilfe der eigenen AfD an den nächstbesten Baum aufgeknüpft, weil sie wahrheitsgemäß berichtet hatte. Dann wollte der HH-AfD-Supermann-Bürgerschaftsbewerber Kruse Tatjana aus der AfD „gleich rausschmeißen“, dann forderte der Vorstand sie auf, „die Partei zu verlassen“, dann lud man sie zu einer „Anhörung vor“, da die AfD in Hamburg „beschlossen hat“, ihr ein „Verweis zu erteilen“ … (das lief so unterirdisch ab, dass Tatjana die AfD-Super-Kandidaten zur Bürgerschaft Nockemann und Janzen einfach sitzen ließ und ging) … und nun … ja was … ach so … nun wollen die SCHWACHMATEN von g a r n i c h t s mehr wissen. Nein! Doch! Ohh!
    Wer sich so schnell um die eigene Achse dreht, dem ist alles zuzutrauen – nur kein Funken von Anstand und Haltung. Tatjana schrieb heute:
    „Wird nichts weiter, als eine übliche Quasselrunde des GEZ-Propagandafunks. Ich frage mich allerdings, was Dr. Frauke Petry da in der Runde zu suchen hat? Bisher war man in der AfD damit beschäftigt, sich von allem, das nicht systemkonform wirkt, also auch von Bürgerdemonstrationen zu distanzieren und abzugrenzen. Im Gegenteil, Mitgliedern, die an Demonstrationen teilgenommen haben, wurde öffentlich ein Parteiausschlussverfahren angedroht, um sie in die braune, rechte Ecke zu treiben und persönlich und beruflich hinzurichten. Jetzt also, wo auf einmal über 10.000 Teilnehmer in Dresden auf der Straße stehen, da scheint es dann doch langsam opportun, sich als AfD Funktionär positiv zu äußern? Warum lädt diese feige Redaktion eigentlich nicht Lutz Bachmann oder den Holländer Ed Uit Utrecht ein, die könnten viel authentischer über die neue Volksbewegung sprechen, als dieses Figuren-Ensemble, das wieder nichts anderes tun wird, als vom hohen Ross der elaborierten Pseudo-Intellektualität herab zu bewerten und zu richten. Und dann zwingen die einen, für diesen Dreck zu zahlen – ich könnte schon wieder kotzen.“

  76. @ #83 Euro-Vison (10. Dez 2014 18:38)

    Wie schön, daß mein Lieblings-Ekel auch wieder aus seinem Loch gekrochen ist.

    Was ich bei der PEGIDA-Debatte nicht verstehe ist der Sinn dieser “Demonstrationen”…man demonstriert gegen reale Gefahren – aber niemand in Europa will eine “Islamisierung”. Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.

    Sie verstehen es nicht, wenn besorgte Bürger ihr Grundrecht zu öffentlichen Demonstrationen wahrnehmen? Die Sachsen wollen eben keine Islamisierung wie in den westlichen Ländern der BRD. Die sind von den Verhältnissen in bspw. Hamburg oder NRW gewarnt.

    Wer gegen eine angebliche Islamisierung ist, braucht nur unsere Werte zu stärken und zu leben, denn ob nun Islamisten oder Autokraten, links-und rechsverdrehte Fundamentalisten, sie alle hassen die Freiheit und die liberalen Werte. Diese Deutschland – und europaweit zu verteidigen ist der beste Schutz vor radikalen Ideologien.

    Die Islamisierung ist nicht „angeblich“ sondern tatsächlich zu beobachten, wie sich ebendiese Islamisierung wir eine Pestseuche in Europa und auch der BRD ausbreitet. Wer etwas anderes behauptet, ist blind oder will die Wahrheit einfach nicht erkennen, was noch viel schlimmer als Blindheit ist.

    Die Bürger in Dresden sind für die Freiheit auf der Straße und verteidigen ebendiese liberalen Werte, für die Sie als angeblich so großer Europa-Liebhaber ja auch sind.

    Wer aber die Angst der Menschen dazu benutzt, politische Süppchen zu kochen oder bewusst einen clash of civilizations zu provozieren, versündigt sich an eben diesen Werten und unserer Gesellschaft.

    Die Menschen haben einfach Angst vor der Zukunft für sich und ihre Nachkommen. Wenn Sie das in Abrede stellen, kann ich nur daraus schließen daß Sie auch den Clash of Civilizations vorantreiben wollen. Da befinden Sie sich ja in bester Komplizenschaft zu den übrigen EU-Verbrechern wie M. Schulz und Konsorten.

  77. Wenn überhaupt irgend ein Depp sich das noch antut.

    Die Shows nicht, aber die Live-Kommentare immer mit größtem Vergnügen. Insofern ist es verdienstvoll, daß sich regelmäßig eine Handvoll Leute als Industrietaucher opfert und in die Kloaken steigt, um die fehlerhaften Stellen pronto auszubessern.

    hAHAHA – Wie GEIL!!!

    Es ist wirklich so: Einige Unerschrockene gucken sich den Dreck an – aber die Kommentare hier sind a) auf höherem intellektuellen Niveau und b) machen mehr Spaß und c) man vermeidet dieses beschmutzte Gefühl, so nach der Sendung so. 😀

    PI – NIE WAR ES SO WERTVOLL WIE HEUTE!

  78. #105 RechtsGut (10. Dez 2014 20:13)
    ja, die meisten sind echt gut. Und bei babieca und eurabier würde ich sogar eine „paywall“ akzeptieren 🙂

  79. herrlich! pegida treibt die qualitätsjournaille und das blockparteienestablishment vor sich her.
    die msm wissen nicht einmal, wer der ansprechpartner ist, den man in einer quasselschau zerpflücken könnte(so wie damals johannes b. freisler und intelligenzbolzen mario barth es mit eva herman taten).

    doch, sie wissen es, es ist das volk.

    wenn ich an pegida denke, denke ich an die letzten tage der ddr.
    merkel liebt ja auch alle, so wie mielke damals.

  80. EuroVision

    Den CoC den verübt doch gerade der IS oder wollen Sie behaupten, dass der IS nur Fiktion ist, nichts mit dem Islam zu tun hat und dass die hier einströmenden muslimischen Asylbetrüger keine Verbindungen zu dem IS/Salafisten bzw. Islam hätten.

    Laufen Sie schnell zu Ihrem JCJ, dem Oberpaten der EUDSSR.

  81. Schon allein die Auswahl der politischen Kämpfer in dieser Polit Show Runde für eine “ offene und bunte“ Gesellschaft gibt Anlass zu einem herzlichen Lachen ! 🙂 🙂 🙂

    Kein Vertreter der PEGIDA … wohl aus Angst dabei ! 🙂

    Verständlich, als Mainstream – TV mit bunten, offenen und lustigen Menschen mit entsprechenden politischen Hirnen bestückt, geht es eben nur so !

    Frau Illner zum Donnerwetter, Sie sind eine ganz witzige Dame der neuen DDR 2.0
    Unterhaltungsbranche Sparte “ Politik“ , so wie man in der DDR angelernt wurde!

    Schauen Sie, ich bin 69 Jahre und gehe in Dresden mit den Leuten der PEGIDA auf die Strasse, eigentlich nur um zu sehen wieviel Menschen es gibt welche sich nicht auf das Gesagte der regierenden bunten Volksvertreter verlassen wollen.

    Das Deshalb, weil es sehr viele negative reale Gründe gibt dieser Wunschvorstellung einer „offenen und bunten“ Gesellschaft entgegen zutreten inzwischen gibt!

    Ich nehme mal an das solche Leute wie Sie und Auftraggeber Merkel & Co nicht sehr oft am
    gesellschaftlichen Leben auf „Bürger – Ebene“ mit den neuen “ Bürgern“ zusammen kommen.

    Wäre es so dann würden Sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln in solchen „Laberunden“ ihre
    bezahlte politische Meinung zum Besten zu geben!

    Natürlich wenn Sie nur an die Kohle denken ist es verständlich….

    Laufen Sie mal nachts in Berlin allein durch die Strassen….übrigens mir ist es ganz egal ob es
    Ihnen und ihren politischen Verrückten gelingt Mord und Totschlag wieder salonfähig zu machen!

    Ich habe keine Kinder um die ich Angst haben müßte… nein Euch wünsche ich wegen solch eines dumm seins das ihr in 10 Jahren die grausigen Realitäten ausbaden müßt ! 🙂

    In diesem Sinn labern Sie sich mal richtig aus….geistig so unheilbar verwirrt habt ihr viele Eurer Zuschauer ja eh schon …
    Ihre Führerin im 3. Reich, Hauptsitz Berlin wird es erfreuen und Ihnen sicher danken !

  82. Was da für manipulierende Lumpen bei der GEZtapo am Werk sind, sah man eben wieder in der Meldung der Aktuellen Kamera zum Tod von Ralph Giordano. Lang und breit wurde sein Engagement gegen Neonazis usw. gewürdigt, kein Wort aber zu seiner heftigen Islamkritik der letzten, sagen wir, zehn Jahre! Dabei war das das beherrschende Thema seiner letzten Lebensjahre. Unglaublich.

    II
    #102 Babieca

    Genau! Das nervt mich auch immer wieder.
    Du hast wirklich ein besonderes Talent, so ein Scheinargument und überhaupt Lügen- und Verdummungsphänomene jeder Art kurz und bündig und plastisch zu zerpflücken (Pest!). Der gesunde Menschenverstand in Person.

    Ein Habermas würde zwei Seiten dazu brauchen, und dann hätte es immer noch keiner kapiert. 😉
    Aber, Entschuldigung, wie kann man Dich in einem Atemzug mit diesem blutleeren Dummschwätzer nennen. 🙂

  83. Das ZDF (AK2) und die „Rote Nonne“ – Zwei, die sich gefunden haben.

    Wir sollten uns vielmehr mit der Vergangenheit der SED Dame (STASI?) auseinandersetzen, denn wer am Roten Kloster studierte war nicht nur zu 100% SED-Mitglied, das war mehr, siehe Wachtel.

    Was ist wohl die wahre Geschichte der Frau Illner-Obermann?

  84. “ Als hauptsächlichen Grund für meine Abneigung gegen diese Bewegung* möchte ich anführen, dass nach meiner Auffassung die geistige Freiheit des Menschen in einer Weise eingeschränkt wird, die meinem inneren Wesen widerspricht:“

    Sophie Scholl, 18.02. 1943 im Verhörprotokoll

    *man tausche das Wort „Bewegung“ mit dem Wort „Religion“, dann zählt dieser Grund auch für jeden von uns!

  85. Frau Illner, Pegida verurteilt die nachflogenden menschenverachtenden Abscheulichkeiten. Was tun sie?

    Abscheuliche Checkliste. Wie ISIS-Kämpfer mit Sex-Sklavinnen umgehen sollen

    Sex-Sklaven-Guide für ISIS-Deppen

    ? Perfide Fragen sind zum Beispiel: „Wenn jemand eine Sklavin schwängert, darf er sie dann weiter verkaufen?“ oder „Ist Geschlechtsverkehr mit einer Sklavin gleich nach dem Kauf erlaubt?“

    ? Nach ISIS-Recht dürfen alle nicht-muslimischen Frauen versklavt werden und auch alle diejenigen, die aus Bevölkerungsgruppen kommen, mit denen sich ISIS seiner Ansicht nach im Krieg befindet.

    ? Jeder ISIS-Kämpfer darf Sex mit einer Sklavin haben.

    ? Auch verheiratete Männer dürfen Sklavinnen kaufen und sie vergewaltigen.

    ? Jungfrauen dürfen sofort nach dem Kauf zum Sex gezwungen werden.

    ? Sklavinnen, die schon Geschlechtsverkehr hatten, müssen zuerst ihren „Uterus läutern“.

    ? Sogar Sex mit Mädchen, die noch nicht in der Pubertät sind, ist dem abscheulichen ISIS-Guide zufolge erlaubt. Zynischerweise aber nur dann, wenn sie schon „fit“ genug für Geschlechtsverkehr wirken. Eine weitere Erklärung, was genau diese perfide Aussage bedeutet, gibt es nicht.

    Als Sklavinnen hält ISIS vor allem Frauen und Mädchen, die der christlichen Minderheit der Jesiden angehören. Sie fielen den Terroristen in die Hände, als diese Zehntausende Jesiden im August bei ihrer Flucht im Sindschar-Gebirge im Irak eingekesselt hatten.

    Andersgläubige Männer und Jungen, die von ISIS gefangen genommen werden, müssen sofort zum Islam konvertieren, sonst werden sie getötet. Frauen und Mädchen werden dagegen meist in die syrische ISIS-Hochburg Rakka verschleppt, wo die gefürchtete Frauen-Brigade „al-Khansaa“ sie zu Sex-Sklavinnen macht.

    ISIS-Preisliste für Sklavinnen

    (Nachrichtenwebseite „Iraqi News“ unter Berufung auf ISIS-Dokument)

    ? Der Preis für jesidische oder christliche Frauen zwischen 40 und 50 Jahren ist 50 000 irakische Dinar (33 Euro)

    ? Der Preis für jesidische oder christliche Frauen zwischen 30 und 40 Jahren ist 75 000 irakische Dinar (50 Euro)

    ? Der Preis für jesidische oder christliche Frauen zwischen 20 und 30 Jahren ist 100 000 irakische Dinar (66 Euro)

    ? Der Preis für jesidische oder christliche Frauen zwischen zehn und 20 Jahren ist 150 000 irakische Dinar (100 Euro)

    ? Der Preis für jesidische oder christliche Frauen zwischen ein und neun Jahren ist 200 000 irakische Dinar (134 Euro)

    Kunden dürften, so heißt es in der barbarischen Liste, nur „drei Einheiten (Sklavinnen)“ kaufen, mit der Ausnahme von Interessenten aus der Türkei, Syrien und den Golfstaaten.

    Sie hetzen gegen die aufrechten Bürger, die diese Misstände anprangern.

    PS. Sie sind über 50 wären also für 33 Euro zu haben.

  86. Ich schalte immer ab, solange keine faire Gästeauswahl getroffen wird ist es eh eine Propaganda Sendung. Ich lese lieber die Kommentare von Pi lesern 🙂

  87. #16 aquila_chrysaetos (10. Dez 2014 16:53)

    Wenn ich mir in einem Anflug von selbstquälerischer Neugier ausnahmsweise Nachrichten oder politische Sendungen der Öffentlich-Rechtlichen antue — ich muss ja wissen, wofür meine Zwangsgebühren verschwendet werden –, kommt es mir immer vor wie eine Botschaft aus einem bizarren Paralleluniversum, in dem die grundlegenden Gesetze der Vernunft, der Verhaltensbiologie sowie der Evolution außer Kraft gesetzt sind. Sicher, die höchsten Positionen in den Medien sind politisch besetzt, doch ich habe den Eindruck, dass ein Großteil der Journalisten den Unsinn, den sie da verbreiten, tatsächlich glaubt. Die Saat jahrzehntelanger Umerziehung ist aufgegangen, und hat sich, als die kritische Masse erreicht war, verselbstständigt. Durch eine Art inzestuöse gegenseitige Bestätigung sind die Medienschaffenden offenbar in ihrer Scheinwelt gefangen.

    Ich sehe das ähnlich. Natürlich gibt es immer auch die, die sich dem Zeitgeist anbiedern, um persönliche Vorteile herauszuschlagen. Die meisten dieser „Volkserzieher“ sind aber ideologisierte Gläubige und Getriebene, sie glauben tatsächlich an diesen Irrsinn, sie wollen die Welt umarmen – natürlich auf Kosten anderer – und meinen, alles würde dann gut.

    Zudem glauben sie fest an den edlen Wilden und den zutiefst bösen Deutschen/Westeuropäer/(weißen) Amerikaner, über den man sich moralisch erheben und von dem man sich distanzieren muss – immer und immer wieder, eine Art wahnhafte Selbst-Absolution. Nun, Glauben macht eben dumm – zumindest in dieser ideologischen Variante.

    Der Begriff inzestuös trifft es ganz gut. Ganz derb könnte man auch sagen, sie masturbieren den lieben langen Tag und ihre Vorlagen sind immer dieselben.

  88. #19 Eurabier (10. Dez 2014 16:56)

    Als Illner noch SED-Mitglied war, nannte man Oppositionelle in der “DDR” “feindlich-negative Kräfte” oder “Rowdies”.

    Illners machen in jedem System Karriere, Gysis übrigens auch.

    Gut erkannt. Es gibt eben einen Typus Mensch, der immer auf die Füße fällt und in jedem System Karriere macht. Charakterlich sind diese Leute minderwertig – die Illner zählt dazu, die Merkel oder der Gauck ebenso. Doch die Liste ist viel, viel länger.

  89. Was macht dieser Euro-Vison eigentlich auf diesem Strang? Bisher war er doch praktisch ausschließlich der Propagandakasper der EUdSSR. Nach meiner festen Überzeugung ein bezahlter Kasper; meine diesbezügliche Wette über 200 € steht.

    Will uns der Euro-Kasper ein bißchen an der Nase herumführen und uns sagen: „Nein, ich bin gar kein Ein-Themen-Kommentator“ (was übrigens eins der Indizien für meine – und nicht nur meine – These ist).

    Oder übersehen wir nur, daß auch die Diffamierung von PEGIDA = die Parteinahme für die Islamisierung ein Kernthema der EUdSSR ist?:

    Das fundamentale Problem besteht in der kirchenfeindlichen Intoleranz, die in der EU-Politik fest verankert ist und durch deren Kollaboration mit der OIC [!!] auch eine islaminduzierte Verstärkung erfährt.

    Hans-Peter Raddatz: „Der Bischof und die Kirchenfeinde“
    http://web.tuomi-media.de/dno2/Dateien/NO613-6.pdf

  90. Mit der AfD-Sprecherin Frauke Petry ist zumindest eine deutsch-freundliche Teilnehmerin anwesend, von der man allerdings im Kontext zur Pegida nicht genau weiß, was man erwarten darf.

    Petry hat sich letztes Mal (bei Maischberger) ganz schlecht geschlagen.
    Hat Beine nicht gezeigt (hatte einen Männeranzug aus Altkleidersammlung an) und politkorrekten Schwachsinn geredet.
    Weder fürs Auge noch fürs Herz noch fürs Hirn.

    Bei Illner kann frau Beine nicht zeigen (man sitzt da am Tisch).
    Für vernünftige Aussagen fehlt offensichtlich der Mut.

    Ich glaube, dieses absurd-langweilige Theater kann man sich sparen.

  91. #83 Eurovision
    EuroVision,
    Dir oder Euch möchte ich gerne mal persönlich
    begegnen.
    Sind Sie oder Ihr, Überbleibsel aus dem Agitations und Propagandaministerium der ehemaligen DDR ???
    Leben Sie oder Ihr auf einer Insel der LINKEN und die einzige Zeitung dort ist das “NEUE DEUTSCHLAND ”
    Rotlichtbestrahlung täglich von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr?
    Ihre oder Eure Ansichten gleichen dem kommunistischen Manifest, nur umgeschrieben auf die EU und der Regierung, die wir heute haben.

    Sie oder Ihr paßt zu der Beschreibung eines Diederich Heßling aus dem Buch „Der Untertan“ von
    Heinrich Mann , sollten Sie oder Ihr mal lesen, ist euer Spiegelbild !

  92. AfD bitte gut lesen

    Jeder 4. würde in den Niederlanden , Stand heute, Geert Wilders wählen !
    jetzt wisst ihr wo euer Potential in Deutschland liegt , wenn ihr es nicht versaut.
    25 % +x ——-Das hat Regierungsformat

    Also hört auf euere Basis. Die ist eure Lebensversicherung!

  93. @ 112: Antidote:
    Ja, hier gibts einen Link zu 2010, den man bei dieser Gelegenheit gerne nochmal hervorkramen kann: „Szenen einer Ehe: Illner nimmt TV-Auszeit“ in ähem… unser aller Nicht-Lieblings-Blättchen (darf ich dazu überhaupt verlinken oder bekomme ich ein Strafzettel vom Mod?)
    „Am gestrigen Montag stellte sie ihre persönlichen Interessen vor die nachrichtlicher Berichterstattung – und sagte ihre Moderation der ZDF-Nachrichtensendung heute-journal kurzerhand ab. Der Grund: Sie hätte kommunizieren müssen, was in ihrem eigenen privaten Umfeld passiert war. Denn eine – durchaus relevante – Meldung lautete, die Privaträume des Telekom-Chefs René Obermann seien durchsucht worden – es geht um Vorwürfe gegen die ungarische Firmentochter Magyar Telekom aus dem Jahr 2005. Maybrit Illner ist seit einem Monat mit Obermann verheiratet. Man braucht also nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, dass auch Illners Schreibtisch durchwühlt wurde.“
    Wieso halten sich solche schmierigen Gestalten so lange bis heute?!? Die Antwort wissen wir alle: Eben WEIL sie schmierig sind!
    http://www.sueddeutsche.de/medien/zdf-telekom-und-obermann-szenen-einer-ehe-illner-nimmt-tv-auszeit-1.999545
    Besonders lustig: „Am linken Bildrand tauchte Klebers Hand auf, durchaus angespannt, die Finger drückte er kurz in die Tischplatte.“
    Illner hat mit der Realität und den Alltagssorgen von uns allen genauso wie Jauch, Will, Maischberger und Blassberg nicht im entferntesten was zu tun, deswegen ist sie
    a) nicht nur völlig ungeeignet, wie sie immer wieder beweist
    b) moralisch in keiner Weise integer
    c) durch ihre SED (Stasi?)Vergangenheit vorbelastet, was sie auch immer wieder beweist, indem sie links-rot-grün gefärbt – wie die andern o.g. Kreaturen auch – beeinflussend mitquatscht, wo sie doch neutral sein sollte!
    d) gerade dewegen hat sie den Manipulations/Desinformationsjob, um das nicht-mehr-ganz-so-dumm Volk zu beeinflussen im Sinne der Eliten.
    Rene Obermann bekam von der Telekom eine Millionen-Abfindung (die nebulös verklärt wurde… dann wurde es aber medial still) Nach nur ein paar Monaten bei seinem neuen Arbeitgeber Ziggo (seltsamerweise galt da das Wettbewerbsverbot, das jeder mittlere Angestellte befolgen muss, nicht! Ist Ziggo nicht Konkurrent zu Telekom?!?) erhielt er hier wieder 4 Millionen Euro Ábfindung!
    Man muß schon ganz schön blöd oder naiv sein, um nicht davon auszugehen, daß diese Zahlung ganz simpel und einfach eine Bestechung für irgendeine Gegenleistung ist.
    PS: Obermanns Spitzname lautete „Bulldozer“ (auch „Dobermann“ ist verbreitet)
    Freuen wir uns auf Illner-Sendungen zum Thema Mindestlohn oder Leistungen von Top-Managern in Bezug zum Gehalt!
    =====================================
    Nach den Shows hocken diese Heuchler doch nur in den Edellokalen und prassen auf Senderkosten und hauen sich auf die Schenkel, wie sie die dämlichen Zahlsklaven wieder angelogen haben!

  94. #83 Euro-Vison (10. Dez 2014 18:38)
    Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.

    Tja, nicht jeder interessiert sich nur für die eigene Nachbarschaft. Komischerweise, wenn irgendwo was schlimmes passiert, z.B. in Afrika, da soll man sich dafür interessieren. Wir sind DEUTSCHE, und als Deutscher interessiert man sich für die Zukunft seines Volkes und Landes. Darüber hinaus interessiert man sich als Europäer für die Zukunft Europas. Man braucht auch nur das zwangsfinanzierte Propaganda-TV anschalten und das Islam-Lobbyisten-Geplärre und Politiker-Gesülze zu sehen. Ich wohne übrigens nicht mal in Deutschland, sondern sehr weit weg davon… 😀

    Take Back the Future – Es geht um die Zukunft, nicht um Dresden! Es geht letztlich darum das wir nicht mehr von diesem Bodensatz regiert werden.

  95. Wie bei der Anti-HoGeSa-Sendung ist kein Vertreter der PEGIDA eingeladen.

    Es wäre schön, wenn sich ein Paar PEGIDA Demonstranten mit dem Publikum einschleichen und dann das Wort verlangen – schließlich wird über sie diskutiert.

    Wäre eine kleine Abwechslung im düsteren MSM-Sumpf, wo man immer das gleiche Gequake hört.

  96. #83 Euro-Vison (10. Dez 2014 18:38)

    Was ich bei der PEGIDA-Debatte nicht verstehe ist der Sinn dieser “Demonstrationen”…man demonstriert gegen reale Gefahren – aber niemand in Europa will eine “Islamisierung”. Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.

    Nun, ein bezahlter Schreiberling muss vieles nicht verstehen.
    Dafür wird er schließlich bezahlt.

    Aber dieses äußerst blöde Argument hört man in letzter Zeit sehr oft:
    „Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.“

    Mein Gott, man soll doch demonstrieren BEVOR etwas Schlimmes geschieht.
    Wenn das Land schon islamisiert / mit Horden der 3.Welt-Wilden überflutet ist, ist es schon zu spät!!!
    Vernünftige Menschen sehen eben die Gefahr und demonstrieren, damit es nicht so weit kommt.

    Kurz gesagt:
    ES IST ZU SPÄT, MINERALWASSER ZU TRINKEN, WENN DIE NIEREN KAPUTT SIND.

    PS Du bist so abgrundtief blöd, Vison.
    Man soll dich schon längst durch einen rumänischen Zigeuner ersetzen.
    So einen Schwachsinn kann er auch schreiben, aber für einen Zehntel deines Lohns.

  97. PEGIDA-Anhänger endlich identifiziert:
    Sie sind….. ELITÄRE KLEINBÜRGER!

    Die Menschen hinter Pegida
    „Ein rechter Mainstream“

    Wer sind die 10.000 Pegida-Protestler? Keine klassisch Abgehängten, sagt Daniel Starosta vom Kulturbüro Dresden. Eher Kleinbürger. Und Erfolg macht attraktiv. (….)

    Kommen die alle aus Dresden?

    Die allermeisten schon. Aber es gibt aber auch Fahrgemeinschaften aus den umliegenden Landkreisen und Teilnehmer aus benachbarten Bundesländern. Bundesweit erregt Pegida zwar Aufmerksamkeit, aber dass aus dem ganzen Bundesgebiet Menschen anreisen, das sehen wir bislang nicht.
    (….)
    Warum verfängt das so? In Sachsen gibt es kaum Migranten, auch die Anzahl der Flüchtlinge hält sichbislang auch in Grenzen.

    Es gibt diese rassistische Kontinuität. Thilo Sarrazin hat in Dresden ganze Messehallen gefüllt. Diese Bilder vom „Das Boot ist voll“ aus den 90er Jahren, die wirken immer noch nach. Es gibt diese tiefe Überzeugung, einer elitären Gruppe anzugehören, der bestimmte Rechte zustehen – und anderen eben nicht.

    Glauben Sie, dass der Pegida-Erfolg auf andere Städte überspringen wird?

    Nein, Düsseldorf war eine Schlappe, Kassel ja auch. Westdeutschland hat uns einiges voraus. Da gibt es die Erfahrung des Zusammenlebens mit den Migranten, ihre Selbstorgansiation, es gibt konkrete Ansprechpartner. Paradoxerweise gibt es die Angst vor Überfremdung genau da, wo es so wenig Migranten gibt.

    http://www.taz.de/Die-Menschen-hinter-Pegida/!151037/

  98. es gibt täglich viele Gründe für Pegida:

    alle drei aus Eritrea. Gegen die drei Männer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Raub ermittelt.
    (Opfer ein Somailier!!!)

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/schwabing-freimann-ort43408/freimann-24-jaehriger-ueberfallen-ausgeraubt-4523267.html

    Sextäter Piotr C.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.amtsgericht-sex-prozess-frau-28-auf-dem-heimweg-ueberfallen.8f4003f2-f92a-43d3-8eb3-65c965ee07d6.html

  99. Man sollte bei solchen Anlässe auch nie vergessen, zum Boykott des GEZ-Staatsfunks aufzurufen in den entsprechenden „Publikums“-Foren! Das muss zur Regel werden!

    Steter Tropfen höhlt den Stein.

    Schon damit die es tief im Inneren „spüren“, dass wir nicht ihr Publikum, ‚die da draußen‘, sondern ihre Ernährer sind, respektive waren!

  100. Was Frau Petry anbelangt sollte man mittlerweile etwas vorsichtiger sein. Sie denkt zwar politisch ähnlich wie Herr Gauland, dennoch wirkt sie im Gegensatz zu Herrn Gauland – der seit der Brandenburg-Wahl zunehmend selbstbewusster wird und Peigda öffentlich unterstützt hat – , viel zu passiv.

    Man muss einfach abwarten, man darf von ihr aber nicht zu viel erwarten.

  101. Maybrit Illner: Guten Abend, unser heutiges Thema “Aufstand für das Abendland – Wut auf die Politik oder Fremdenhass?” -Frau Petry, warum benutzt ihr Parteichef Bernd Lucke das Wort „Entartet“???

  102. Das gleiche Thema wurde gestern Abend schon bei Anne Will durchgekaut, wo Lamya Kaddor uns die Frage stellte, wer in „unserem“ Land denn überhaupt Probleme macht.
    Moslems können es wohl nicht sein, denn sonst hätte sie die Frage ja nicht gestellt. Inzwischen morden 50% ihrer islamischen Schüler für Allahs Ehre.

  103. Es scheint mir das sich auch bei den Politikern immer mehr die Erkenntnis durchsetzt das es sinnvoll ist mit Pegida zu verhandeln.

    Vom Marxismus penetrierte Propagabeauftragte wie Illner und Maischberger werden diese Tatsache niemals wahrhaben wollen aber der Dialog ist unasuweichlich.

    Pegida könnte seine herrausragende Verhandlungsposition noch für 2 weitere Fragen nutzen die man in den Raum stellt:

    – Was passiert mit den 60.000 Bürgerstimmen von Stürzenberger?

    – Was passiert mit den 200.000 Stimmen gegen den grünroten Bildungsplan?

    Auch wenn das nicht das Themengebiet von Pegida ist, alleine der Zeitpunkt diese Fragen zu stellen wenn man gerade im Mittelpunkt des öffentlichen Interresses steht, wäre genau jetzt der Richtige.

    Als die Bürgerstimmen gesammelt wurden, wurde man nur Müde belächelt und als die Stimmen abgegeben wurden hat man sie mit einem Achselzucken verworfen. Wenn jetzt nächsten Montag in Dresden 12.000- 15.000 Bürger nochmal nachfragen was denn mit diesen Stimmen passieren wird, könnte vielleicht von politischer Seite nochmal ernst über die Forderungen nachgedacht werden.

  104. Lahma Kaddor wirkte gestern ein wenig hysterisch ( sieht wohl ihre Fälle davonschwimmen…) und plapperte Frau Lengsfeld mehrfach frech überlaut dazwischen (Will schaltete sich natürlich NICHT ein!) so dass jene ihre Sätze nicht zu Ende sprechen konnte oder gleich ganz abgewürgt wurde – genau so niederträchtig wirds heute abend zugehen, gerade dann wenn Frau Petry einen Punkt machen könnte, wird die tumbe Meute proIslam komme was da wolle (Sundermeyer, Özeldemir, der Iman im Verbund mit der tendenziös selbstverständlich ANTi_PeGiDa aufgestellten Moderatorinnendarstellerin) sie entweder unterbrechen, dazwischen keifen oder gleich niederschreien.

  105. Aber dieses äußerst blöde Argument hört man in letzter Zeit sehr oft:
    „Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.“

    Richtige Antwort:

    „Viele Leute demonstrieren auch gegen Atomkraftwerke, auch wenn noch keins in Deutschland explodiert ist.“

    Case closed.

  106. „Glauben Sie, dass der Pegida-Erfolg auf andere Städte überspringen wird?

    Nein, Düsseldorf war eine Schlappe, Kassel ja auch.“

    ——–

    Ach wirklich? In Dresden hatte der erste Spaziergang 300 Leute, Düsseldorf hatte 800 bei der Premiere.
    Wo da die „Schlappe“ sein soll, weiss wohl nur dieses linke Minusgehirn.

  107. Die Achse zeigt ihr wahres Gesicht

    Was von der „Achse des Guten“ letztlich zu halten ist (nämlich: wenig), läßt sich sehr schön an ihrer Haltung zum Riesenthema PEGIDA erkennen. Der neue Hammerrekordtag von Dresden kommt dort praktisch nicht vor. Nur hier (10.12.2014 19:17) kurz in der Einleitung, aber nur, um auf das eigentliche Thema „Islamisierung“ zu kommen:

    Innenminister Thomas de Maiziere sorgt sich wegen der Pegida-Bewegung. Es sei eine „Unverschämtheit“, dass die Veranstalter sich als Patrioten bezeichneten. „Wir haben keine Gefahr der Islamisierung. Schon gar nicht in Sachsen und Dresden“, teilte der Innenminister gestern mit.

    Vor drei Monaten klang das noch anders. Am 12. September verbot die Bundesregierung alle „Aktivitäten der Terrororganisation Islamischer Staat“ in Deutschland. …

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wer_ein_patriot_ist_entscheidet_der_innenminister

    Von da bis zurück zum 6. Dezember: Schweigen!
    An diesem Tag war dort dieses häßliche Schmierstück eines gewissen Marko Martin zu lesen, als Übernahme aus der WELT:

    Wer die Notwendigkeit der Terrorabwehr mit xenophoben Ressentiments vermischt und tatsächlich so hirnrissig ist, ausgerechnet die Schimäre des “christlichen Abendlandes” als Bollwerk gegen den Islamismus zu feiern, entscheidet sich bewusst für eine rassistische Ethnisierung eines fundamentalen Wertekonfliktes und will ebenfalls eine andere Republik.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/xenophobes_ressentiment_ist_das_spiegelbild_des_islamismus

    Von den Lesern gibt es dafür immerhin ordentlich was auf die Mütze. – Ein jämmerliches Bild, das die Achse da zeigt!

  108. ot

    NRW-Innenminister nennt Initiatoren „Neonazis in Nadelstreifen“

    Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) sieht „Neonazis in Nadelstreifen“ hinter der Anti-Islam-Bewegung Pegida. Zu Beginn der Innenministerkonferenz in Köln sagte der IMK-Vorsitzende, es sei besorgniserregend, dass es „dem organisierten Rechtsextremismus gelingt, Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft, die Angst vor einer Islamisierung haben, dort abzuholen und an den Rand unserer Gesellschaft zu ziehen“.

    Die richtige Gegenstrategie sei, die diffusen Ängste vor dem Islam ernstzunehmen und den Unterschied zwischen Religion und „fehlgeleiteten Fanatikern“ deutlich zu machen.
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/innenminister-strategie-salafisten

  109. ot

    Die Fraekshow

    Was Ole von Beust Klaus Wowereit rät Gipfeltreffen der Bürgermeister

    Es ist soweit: Wowereit geht, Müller kommt. Was muss ein Bürgermeister können, was aushalten? Wir haben Ole von Beust, Dieter Salomon und Barbara Ludwig zum Gipfeltreffen gebeten – ein Gespräch über Großprojekte und eine Standpauke im Zoo.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/was-ole-von-beust-klaus-wowereit-raet-gipfeltreffen-der-buergermeister/11081254.html

  110. Wie bei der Anti-HoGeSa-Sendung ist kein Vertreter der PEGIDA eingeladen.

    Also ein Gutmenschen-Tribunal des ÖR, wo der Angeklagte die zurechtgelegte Sichtweise der Anklage stören könnte und somit gar nicht zum Prozeß, sondern nur zur Vollstreckung des Urteils zugelassen ist. Hier geht es inzwischen zu wie in einer Bananenrepublik.

  111. # 139 Amanda Dorothea

    „diffus“ ist auch eines der Wörter, die man in den letzten Tagen öfter zu hören bekam. Im Zusammenhang mit PEGIDA sind es die „diffusen Ängste“ vor dem Islam. Die aus den Montagskundgebungen sich neu formierende Bewegung „Friedenswinter“ sind Alles Verschwörungstheoretiker, über denen „eine diffuse Ablehnung des Westens wabert“. Ich spüre in diesem Wort die Ohnmacht der Politiker vor dem, was nun in Deutschland überall passiert!
    Vorsicht, Spiegel Artikel!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/friedenswinter-demo-buendnis-protestiert-gegen-joachim-gauck-a-1007685.html

  112. # Istdenndaszuglauben(11.Dez. 16:28)
    Ich kann diese verlogene Hetzfresse nicht mehr sehen, ohne das mir der Kaffee hochkommt!

  113. Nachtrag: Ganz nach dem Unrechts- und Verhaltensschema der DDR, wo Frau Illner ja bis zur Wende in der Partei der SED-Diktatur Mitglied war.

  114. #139 Amanda Dorothea (11. Dez 2014 16:41)
    ot

    NRW-Innenminister nennt Initiatoren “Neonazis in Nadelstreifen”
    ——————————————————-

    NRW-KALIF Jäger bereitet ja seinen Beförderungsantrag zum OBERKALIFEN vor! Da muss er sich ja bei seinen Türken schön einschleimen. Erdogan hat ihn bestimmt schon als seinen zukünftigen Statthalter auserkoren!

  115. #145 raginhard (11. Dez 2014 17:21)
    “SO GEHT SÄCHSISCH”
    –Stundenlohn gegen PEGIDA
    ———————–
    10€ auf Gewerbeschein!
    Was es nicht alles für SCHWEINDERL gibt!
    Beim FA anrufen oder schreiben dann ist gleich Schluss mit lustig bei denen!

    http://blaumond24.de/

  116. #148 raginhard (11. Dez 2014 17:21)

    “SO GEHT SÄCHSISCH”
    –Stundenlohn gegen PEGIDA

    Werte Kommentatoren

    Schaut euch mal aufmerksam das unten verlinkte Schreiben an. Anschließend dürft ihr gerne eine Rückmeldung geben.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=939451436066647&set=p.939451436066647&type=1
    – – –
    So geht „alternativlos“.
    Eine Mitdemonstrantin meinte am Montag am Rande: „So sind wir am 1. Mai auch immer ausgestattet worden: ein Brotbeutel und 5 Mark – und ab ging’s.“
    [Ich rede schnell, zugegeben. Aber scherei-ben tu-e ich lang-s-a-m. Ehrlich.]

  117. Überhaupt: Antifa als Gewerbe.
    Ist genauso wie diese bulgarischen/zigeunerischen Abbruch“unternehmer – alle auf Gewerbeschein.
    Wobei das mit dem Abbruch ja inhaltlich noch ganz gut stimmt.

  118. Da wird die Illner aber wieder ihr Gesicht verziehen. Von allen Quasselbudengastgebern ist die die nervigste. Bleiben Sie heiter – irgendwie. Hinfort mit dir, du Sozialisten-Braut!

  119. @ #138 Istdasdennzuglauben (11. Dez 2014 16:28)

    @ #146 Laubfrosch2 (11. Dez 2014 17:18)

    Politklicke will nach Ursachen von Pegida forschen.Kleiner Tipp,ihr seid die Ursache mit eurer monströsen Politik!
    Hier weitere Propaganda und Beleidigungen.
    —————–
    http://www.bz-berlin.de/deutschland/pegida-demo-im-tal-der-ahnungslosen-marschieren-sie-wieder

    War ja klar, daß Paolo Pinkel der PEGIDA-Bewegung in den Rücken fallen muss. Dieser vorbestrafte Kokser und Benutzer von ukrainischen Zwangsprostituierten kann einfach nicht anders. Der Typ ist so ähnlich veranlagt wie ein Hund, der jeden Baum anpinkeln muss.

    Allein das Foto von dem hat Brechmittelwirkung.

    Ob Paolo Pinkel auch klar ist, daß er aufgrund seines jüdischen Glaubens bei der galoppierenden Islamisierung einer der ersten sein wird, die am Baukran hängen?

    Anscheinend sieht er diese Zusammenhänge nicht, ansonsten würde bei PEGIDA mit demonstrieren.

  120. @ #157 Religion_ist_ein_Gendefekt (11. Dez 2014 18:48)

    Alternativ kann ich Ihnen auch Mr. Bean empfehlen, wenn Sie keine DVD von Stan und Olli zur Hand haben.

    Bei Mr. Bean kann ich ganz gut und gepflegt ablachen.

    BTW:

    Morgen ist wieder Freitag, da wird dann wieder auf DDR2 in der Heute Show gegen PEGIDA und AfD gehetzt werden. Ich würde diesen Möchtegern-Komiker Oliver Welke gerne mal persönlich treffen und dem meine Meinung sagen. Danach hat dieser Spacken ein Knalltrauma auf den Ohren.

    Es ist zum Kotzen, was für eine Hetze mit der GEZ-Steuer zwangsfinanziert wird.

  121. #158 PI-User_HAM (11. Dez 2014 19:03)

    Morgen ist wieder Freitag, da wird dann wieder auf DDR2 in der Heute Show gegen PEGIDA und AfD gehetzt werden. Ich würde diesen Möchtegern-Komiker Oliver Welke gerne mal persönlich treffen und dem meine Meinung sagen.

    Oder frei nach Broder: Es stimmt nicht, wenn manche sagen, dass Oliver Welke ein A….loch sei. Oliver Welke ist nämlich ein Riesen-A….loch!

  122. Euro-Vison   (10. Dez 2014 18:38)  
    ..niemand in Europa will eine “Islamisierung”.
    – OK, dann schließt Euch der PEGIDA an.
    ——-
    „Wer gegen eine angebliche Islamisierung ist, braucht nur unsere Werte zu stärken und zu leben,… und europaweit zu verteidigen ist der beste Schutz vor radikalen Ideologien.“
    – Du sagst es, und deswegen gehen wir ja auf die Straße.
    ———-
    „Wer aber die Angst der Menschen dazu benutzt, politische Süppchen zu kochen oder bewusst einen clash of civilizations zu provozieren, versündigt sich an eben diesen Werten und unserer Gesellschaft.“
    – Da mußt Du Dich schon an Deine Chefs wenden.

  123. Das wird schwer für Frau Petry wenn sie so schwach argumentiert wie bei Anne Will.

    Grade beim Staatssender NDR 3 gehört :
    Neue Umfrage für Hamburg ( nächste Wahl ) : Mehrheit für SPD/Grüne, AfD liegt bei 4 % und kriegt mit dem lahmen Relativierer und Distanzierer J.Kruse den A….nicht hoch.

    Frau Petry muss härter, bissiger werden, sie hat nichts zu verlieren. Lucke, Gauland oder Höcke würden mir besser in der Sendung gefallen !

  124. Grade beim Staatssender NDR 3 gehört :
    Neue Umfrage für Hamburg ( nächste Wahl ) : Mehrheit für SPD/Grüne, AfD liegt bei 4 %

    Der Weg zur Abwicklung Deutschlands ist irreversibel. Die Gehirnmassage der 68er mit ihrem Schuldeinimpfen hat funktioniert. Strauß hat schon Anfang der 80er Jahren davor gewarnt, daß die Linken die Deutungshoheit bekommen. So ist es auch schon vor vielen Jahren gekommen. Die CDU hat als Reaktion darauf sich selbst zum linken Volkshasser und -verkäufer entwickelt. Nur der doofe CDU-Wähler hat das noch nicht geschnallt – oder sie sind auch vom linken Mehltau bereits geistig zersetzt.

  125. Die Welt folgt der CDU Linie, die Pegida Teilnehmer nicht pauschal als „Neonazis“ zu diffamieren. Im Gegensatz zur ESPEDE
    AfD sieht sich als natürlichen Pegida-Verbündeten

    Innenminister greifen Jäger wegen Nazi-Vergleich an

    Scharfe Kritik an Jäger kommt von CDU und CSU. Der Sprecher der unionsgeführten Länder, Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU), sagte der „Welt“: „Pegida gleich Nazis – diese Gleichsetzung lehnen die Unions-Innenminister strikt ab. Ein solche Gruppierung zu stigmatisieren, ist der völlig falsche Weg. Wir müssen die Bevölkerung einbeziehen, gerade bei der Asyl- und Flüchtlingspolitik.“

    Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann attackiert Jäger. „Auf Pegida sollte man nicht mit einer Verunglimpfung von Tausenden Mitbürgern reagieren. Wir tun uns keinen Gefallen damit, wenn wir sie pauschal in einen Topf mit Neonazis werfen“, sagte Herrmann in Köln. Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) äußerte ebenfalls Kritik an Jäger: „Ich halte von solchen Pauschalierungen nichts. Wenn 10.000 Menschen demonstrieren, sollte man die Sorgen und Ängste ernst nehmen und sich damit auseinandersetzen.“ Die Deutung der Innenminister bleibt im Ungefähren.

    Beachtlich ist dass trotz des medialen Trommelfeuers, laut einer N24/Emnid-Umfrage, nur 33 Prozent der Deutschen vermuten, dass die Pegida-Demonstrationen mehrheitlich von Rechtsradikalen besucht werden.

  126. Zu den Gästen:

    Hunzinger-Bestochener, Bonusmeilen-Affärist, auf Steuerzahler-Kosten 2004 bis 2009 in Brüssel geparkter „Tschäm-Ötzdemir-keine PKK-Moschee in meinem Haus“…

    http:// www. handelsblatt.com/archiv/joschka-fischer-stinkesauer-ueber-affaere-oezdemir-stolpert-ueber-bonus-flugmeilen/2185632.html

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/laerm-aus-moschee-aergerte-die-eigentuemergemeinschaft-cem-oezdemir-klagt-kurden-aus-seinem-wohnhaus,10810590,10590120.html

    … will was zu Pegida sagen? Muhahaha!

    Olaf „Nahtzis-Nahtzis-Nahtzis“ Sundermeyer, der uns vor nicht einmal zwei Monaten (am 30. Oktober) schon einmal bei Illner (mit Maas und Somuncu) auf den Keks ging …

    PI: 2014/10/tv-tipp-illner-islamisten-nazis-hooligans/

    … will was zu Pegida sagen? Muhahaha!

    Imram Ayata von „Kana*-Attak“, ein „aus dem Blickwinkel einer interkulturellen Literatur literarischer Vertreter einer postkolonialen, hybriden Mischkultur“ (*Gröhl*)…

    http://de.wikipedia.org/wiki/%C4%B0mran_Ayata

    … will was zu Pegida sagen? Muhahaha!

    Was für dumme Sabbelanten ❗

  127. Nun ,was wird herauskommen wenn das Ex-SED Mitglied Illner, wie gelehrt bekommen ,seinen gesellschaftspolitischen Auftrag ,und die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt.Was hat denn der Bürger von diesen staatlichen(noch) erlaubten Thingrunden an neuen Erkenntnissen,oder gar Wahrheiten zu erwarten.Nichts,und das ist auch so gewollt,nur Pseudoveranstaltungen um das Stimmvieh im Pferch ruhig zu halten.Ihr wahrer Albtraum ist der freie Bürger,der Bürger welcher sich ihrem Diktat entzieht.

  128. #165 alexandros (11. Dez 2014 21:28)

    Genau! Und da vermutlich auch wieder über Lutz Bachmann („Schrecklich! Vorbestraft! Unglaublich! Luftschnapp!“) herzogen wird, das nochmal zur Erinnerung:

    Am 17. Januar 2014 ließ sich Dresdens OB Helma Orosz (CDU) strahlend neben Bachmann fotografieren: Sie verlieh sie ihm im Auftrag von MP Stanislaw Tillich (CDU) den sächsischen Fluthelferorden.

    http://www.bild.de/regional/dresden/helmaorosz/ob-orosz-zeichnete-pegida-chef-aus-38901524.bild.html

    http://www.lvz-online.de/nachrichten/mitteldeutschland/sachsens-ministerpraesident-tillich-verleiht-fluthelfer-orden–400-auszeichnungen-vergeben/r-mitteldeutschland-a-206258.html

    Und heute drehen Orosz und Tillich hohl, hetzen über Bachmann und Pegida, beschimpfen ihre Wähler und zeigen täglich, was sie sind: jämmerliche Widerlinge.

  129. Jeder Angriff des Regimes auf eine derart friedliche Bewegung wie Pegida ist ein Ritterschlag.
    Lob müßte einem Sorgen bereiten. Polemik, Anwürfe, Drohungen nicht. Die zeigen nichts als Panik, daß die Maske immer mehr ins Rutschen gerät.
    Wie hieß es noch letzten Montag? „Wir kommen wieder!“ Tun wir auch. Am 15.! Da gibt’s dann wieder einen „Aufmarsch“ 😀

  130. Sollte man sich diese Sendung wirklich antun?

    Wir verschaffen solchen einseitigen Propaganda-Sendungen dadurch doch nur höhere Einschaltquoten.

  131. #170 Kleinzschachwitzer (11. Dez 2014 22:04)

    Sollte man sich diese Sendung wirklich antun?
    – – –
    Doch, ja bitte. Haltet die Nicht-Färnseebesitzer auf dem Laufenden.

  132. Egal, was dort wieder gehetzt und manipuliert wird.

    DIESE BEWEGUNG BLEIBT.

    PEGIDA BLEIBT.

    Die Zuschauer kapieren doch immer mehr.
    Geduld ist angesagt.

  133. Es gibt nicht nur DDR2… es gibt auch noch DDR1!

    Welch ein Glück, daß es in unserem Demokratieabgabenland auch alternative Sendeformate bzw. Sendungen gibt.

    Zeitgleich zur PEGIDA-AgitProp-Michel-Hirnwäsche gibt es die DDR1-AK-Tagesthemen mit folgendem abendfüllendem Thema:

    – Hosega und Pegida:
    Innenminister warnen vor Radikalisierung

  134. Warum überhaupt noch eine Sendung zu diesem Thema, wo das Resümee schon vorher feststeht. Warum stramme Gegner und lauwarme Weiß-nicht-vielleicht Gesprächspartner, die sowieso keine 100% geben aus Angst und Einschüchterung und auch aus Unkenntnis heraus. Es wird das herauskommen, was wir täglich über uns ergehen werden müssen, es ist etwa so, als würden Linke unter sich über Nuancen und Details diskutieren, aber das Grundsystem nie in Frage stellen. Habe heute das „Erlebnis“ gehabt, mit einen Linken über dieses Thema zu sprechen. Er war auch bereit dazu, das ist schon mal anerkennenswert! Aber die Unkenntnis über gewisse Zusammenhänge, Hintergründe und fehlendes Basiswissen machten mich fast sprachlos. Da war mir wieder einmal klar, wie groß die Unwissenheit und ideologische Verblendung bei den meisten Menschen noch ist. Der Islam wird wie eine Religion wie jede andere gesehen, ein buter Flickenteppich, wo sich alle lieb haben und dass das Christentum ja auch die Kreuzzüge hatte…blablabla. Wie soll da ein Dialog entstehen, wo Fundamentalkenntnisse fehlen und dadurch völlig falsche Schlüsse gezogen werden müssen. Es ist erschreckend, aber der Karneval der Kulturen ist nur einmal im Jahr!

  135. #173 Cendrillon (11. Dez 2014 22:08)

    Kein Typo. Tagesthemen DDR1 hat tatsächlich „Hosega“ getitelt! Siehe Videotext Seite 311.

  136. Kleine OT am Rande bevor die Sch***e losgeht:
    Elsässer siegt im Verleumdungsverfahren über Ditfurth! Juchhuuu!!!
    Hä, hä, hä, ist das geil:
    „Ditfurth muss an Jürgen Elsässer 1.029, 35 Euro nebst fünf Prozent Zinsen seit 27.9.2014 bezahlen und darüberhinaus sämtliche Kosten des Verfahrens übernehmen. Bei Zuwiderhandlung werden ihr ein Ordnungsgeld in Höhe von 250.000 Euro, ersatzweise Haft bis zu sechs Monaten angedroht.“
    Das traurige ist, dass die S*u das nicht selbst bezahlt, sonder auch noch um Spenden bittet von ihren wirren irren Unterstützern.

  137. Abmoderation heute-Journal: Die Gesellschaft hat ein Problem, das sie noch nicht gelöst hat, die Protestebewegung gegen eine angebliche Islamisierung. Ja, richtig, nicht die Islamisierung ist das Problem, sondern der Protest. Sehr ehrlich immerhin…

  138. Leute, ich halt schon den Einführungsbeitrag mit den armen, offenbar vor sich selbst flüchtenden Moslems nicht aus.

  139. Auch das eine perfide Masche zur Diskreditierung von PEGIDA durch die gleichgeschalteten Medien.
    In der Unterzeile zur Ankündigung für die Sendung:
    „Pegida und die Salafisten“, also eine Gleichstellung.

    ScheiXXX mediale DreSSurelite !!!

    :mrgreen:

  140. Petry: Och nö! Die „Waffenlieferungen an die Kurden“ waren NICHT der Auslöser für die Demos. Ansonsten gut.

  141. Herrmann: von einer Islamisierung kann keine Rede sein.
    Nee is quatsch. Nur noch Deppen in den „konservativen“ Parteien. Unwählbar!

  142. cem özdemir erklärt uns die Deutschen Bürger hinter Pegida.

    Alles Mischpoke.
    Unzufriedene (Loser)

    Arroganter Pimpf!

  143. Cem Özdemir (sinngemäß interpretiert)

    PEGIDA – die Nazis aus der Mitte der Gesellschaft

    PEGIDA ist eine komische Mischpoke, die an die niedrigsten Instinkte appelliert

  144. Das ist doch abartig, was dieser Bonusmeilen-Anatolier hier abläßt!!!
    Ich mach aus, das ertrage ich nicht.

  145. #191 Babieca (11. Dez 2014 22:23)

    Hahaha! Pegida-Bürger “verstehen sich als Modernisierungsverlierer”, sagt der Tschäm. SPINNER!

    Jetzt warst Du auch noch schneller!!

    Ich sag es ja:

    Ich bin ein abgehängter Modernisierungsverlierer!

    Aber zumindest kein „selbsternannter“ 🙂

  146. SED-Illner vom Fernsehfunk lügt, indem sie von „Straßenschlachten von Hooligans gegen die Polizei“ spricht

  147. Petri setzt schon mal gleich zu Anfang die Eckpunkte mit dem Verständnis für Pegidas Forderungen nach Einhaltung des gültigen Gesetzes. (Das ist http://dejure.org/gesetze/AufenthG und die Genfer Flüchtlingskonvention) 70% der Asylbewerber fallen nicht unter diesen Schutz.
    Ötzi ist berufsempört über das Klauen der 1989 Sprüche.

  148. Jetzt geht Ihr zuweit. Ihr könnt nicht mehr alle als Rechtsextreme bezeichnen. Wir sind zu viele, Euch glaubt bald keiner mehr.

  149. Ach Gottchen, Ötzi bringt als erstes die guten alten „Modernisierungsverlierer“. Gähn. Bzw.: Arschgeige!

    He, du Lümmel, jetzt wirst du frech! „Komische Mischpoke“, hat er zu den Demonstranten gesagt. Das werden wir nicht vergessen, Ötzi!

    Verdammt, wegen dieses „Du schreibst zu schnell“ hinkt man wieder minutenlang hinterher. Aber jetzt bitte keine gutgemeinten Ratschläge. Die haben alle nicht funktioniert.

  150. Sudelmeier sudelt. Überall Rechte und Nahtzis. Und die Pegida-Bürger „haben den Anschluß an die Mitte der Gesellschaft verloren“.

    *Gröhl*! Der Typ hat doch ein Leck in der Birne!

  151. Wer ist denn die Blitzbirne? Der dreht ja völlig ab. Rassisten, Nazis, Rechtsextremisten, das ganze Empörungsarsenal schon nach wenigen Minuten verschossen. Wann kommt wohl der Schicklgruber!?

  152. die taz hat gestern noch „elitäre Kleinbürger“ als Pegidateilnehmer ausgemacht.
    Man merkt die momentane Begriffsverwirrung bei den gleichgeschalteten Medien, weil sie kalt erwischt sind von der Bürgerbewegung.

  153. #204 Biloxi (11. Dez 2014 22:28)

    Das „du schreibst zu schnell“ ist beim Livekommentieren wirklich eine Plage.

  154. Özdemir identifiziert sich mit dem WIR vor 25 Jahren.

    Diese unangenehmen Typen besetzen frech jede Position, auf die sie nie Anspruch hatten.

    Sundermeyer: unglaublich unmöglich unverschämt.

    Frauke Petry muss Nerven behalten und Zähne zeigen.

  155. Das Beispiel mit dem Asylbewerber der vor Islamisten geflüchtet sein soll, zeigt schön die Verlogenheit von Medien und Politik auf.

    Die Gegner von Islamisierung und Asylbetrügern werden bekämpft während Islamisten die Flüchtlinge erst produzieren und viele der Asylbetrüger mit Islamisten sympatisieren.

  156. Ist die kritiklose Einwanderungsbefürwortung eigentlich auch „dumpf“ oder ist es immer nur „dumpf“, wenn man die Einwanderung kritisiert?

  157. Warum bezeichnen die uns als Verlierer?
    Im Einspieler haben die einen Geschäftsführer gezeigt.
    Komm du mal auf mein Jahreseinkommen du Blödmann

  158. Habe mir diesen Mist schon lange nicht mehr angesehen. Ich denke die 2 Minuten reichen für heute, alles nur verschwendete Zeit. Es ist sinnvoller auf die Strasse zu gehen, als seine Lebenszeit mit diesem Abschaum zu verschwenden.

  159. Schwätz da nicht rum, Behördenmensch. Ich bin weder ein Modernisierungs- noch ein Transformationsverlierer – und trotzdem PEGIDA-Fan. Und auch die AfD-Mitmarschierer gehören eher zu den wirtschaftlich Erfolgreichen, vor allem: zu den besser Informierten.

  160. Der Direktor sagt auch ein paar kluge Sätze!
    Zumindest nicht so oberlehrerhaft und abgehoben wie die anderen.

    Ich wünsche mir, dass am nächsten Montag 20.000 mitgehen und in anderen Städten auch ein paar Tausend.

    Und ich wünsche mir die gleiche Bewegung In meiner Heimat Österreich.

    Gruss nach drüben!

  161. #192 Spektator
    Ich bin auch ein Modernisierungsverlierer. Mein Patent hat derzeit nicht den erhofften wirtschaftlichen Erfolg.

    Das wird ja wieder ein schöner Public Private Viewing. Oder ist es heute ein Private Public Vewing? Ich bin immer noch nicht im Klaren über den Unterschied.

  162. Es geht bei den Begriffen für die Invasoren, vor allem von der Blinzel-Blinzel-Illner, mal wieder bewußt durcheinander: „Ausländer“, „Flüchtlinge“, „Asylsuchende“, „Schutzbedürftige“ laberblaetc.

    Dieser Landeszentralbehördling ist ja unausstehlich.

  163. Herrmann positioniert sich gegen das SED-Regime von Thüringen, Mauermörder-Koalitionspartner Özdemir ist sogleich empört.

  164. Lieber Modernisierungsverlierer als Realitätssinnverlierer.
    Übrigens: fremdenfeindlich bin ich auch nicht, eher faschistenfeindlich.
    Ansonsten schön, wie sie anfangen zu streiten, schön!

  165. Pegida schockt!

    Parteien, “Experten“, Medien, Systemstricher, Kirchen, haben alle gedacht, sie könnten auf ewig so weiter machen.

    Alles an uns vorbei. Uns blödreden. Uns auswringen.

    Illner sagt gerade, “Wir könnten Flüchtlinge nicht abschieben, weil die Länder sie nicht aufnehmen.“

    Wie kann das sein???

  166. Eigentlich interessiert mich das Null,Null was diese Talkshowlesben (war die jetzt die Lesbe oder diese andere, egal) des DDR-StaatsTVs veranstalten. Das blöde ist bloß, dass ganz Michelland sich diese verblödeten Propaganda-Umerziehungssendungen ansieht und glaubt, dass da eine faire und hochintelligente Sendung läuft.

    „Du schreibst die Kommentare zu schnell. Mach mal langsam.“ Ist das nötig wg. den Attacken auf PI?

  167. Özdemir unfugt von „hochqualifizierten Fachkräften“.

    SED-Illner vom Fernsehfunk sieht in PEGIDA Sarrazin-Leser.

    „Rechtsextremismusforscher“ sieht in der AfD die neue NSDAP.

  168. Pegida soll klein geredet werden.

    Alles Unzufriedene.
    Deutsche Verlierer.
    Deutsche, um die sich keiner kümmert.
    Perspektivlose.
    Transformationsverlierer(?)

  169. „Die deutschen Verlierer des Transformationsprozesses“ – scheint die vorher verabredete Sprachregelung zu sein.

    Sudelmeyer wieder: Alles Nahtzis! Oder Transformationsverlierer. Der Rest sind Nahtzis.

    😆 😆

    Petry verwahrt sich gegen Kotzdemirs „Mischpoke“.

  170. „Transormationsprozess“, schon wieder dieser Müll, was für eine Transformation? In einen islamischen von Erdogan gesteuerten Satellitenstaat, voll von Asylbetrügern, wo sich die Deustchen im eigenen Land nicht mehr sicher fühlen können? Dahin entwickelt es sich doch!
    Und die Wirtschaft ächtzt natürlich(!) nach billigen Arbeitskräften aus dem Ausland, die dummen deutschen Steuermichel sind zu teuer, sollen sie doch Hartz IV beantragen. Stimmts nicht Ötzi du falscher Hund!!

    Hat mal einer gezählt? Transformationsverlierer kam jetzt wie oft in einem Satz?

  171. Wer ist denn dieser Zuhälter mit Glatze, der da am Tisch sitzt? Bitte keine Großaufnahmen mehr von diesem Typ!

  172. Sundermeyer grinst niederträchtig und lächelt höhnisch als der Behördenmensch sagt, dass NPDler mitlaufen.
    Der Behördenmensch macht einen kleinen Punkt als er sagt, die Politfuzzis sollen mal sacken lassen, dass die PeGida nicht mit der Lügenpresse redet!
    Au weia, eben werden wieder die 1 Millionen Menschen, die Sarrazin Bücher gekauft haben diffamiert.
    Sundermeyer ist ein strunzdummer wiederwärtiger ekliger Hetzer, genau DESWEGEN wird der eingeladen!!!
    Illner lügt wieder mit falschen Zitaten und wird von Petry (heute stark) korrigiert!
    Was sind eigentlich „Transformationsverlierer“??? Haben die Transformers verpasst ?!?

  173. Ötzi schon wieder rotzfrech und unverschämt. Da bringt der Herrmann den Thüringer Abschiebestopp-Skandal, und dieser W***r sagt: „Auf dieses Niveau wollen wir uns doch nicht begeben.“ Unerträglich, dieser Ötzi!

    Gleich dahinter im Kotz-Ranking kommt diese Sunderpflaume.

    Frauke jetzt (22.41) nur gut!! Wäscht Mischpoken-Ötzi den Kopf. Stellt auch klar, daß viele Mittelständler mitmarschieren.

  174. Gott, hat der Sundermeyer einen Sockenschuss. Dem stinkt, dass er ein Zu-spät-Geborener ist und damals nicht mitmarschieren konnte. An diesem Komplex arbeitet er sich jetzt als „Rechtsextremismusexperte“ ab.

  175. Ist Conchita Wurst eher eine Transformationsgewinnerin?

    Ich komm nicht mehr mit als Modernisierungsverlierer.

    ABER TROTZDEM SCHREIBE ICH ZU SCHNELL!!

    Ich bin einfach überfordert und deshalb gegen den IS.

    …und wünsche mir Kohledurchschlagpapier und Wahlscheiben zurück!

  176. Illner ist so widerlich. Petry erklärt ihr gerade die Asyl-Rechtslage und Illner würgt sie aggressiv ab: „Ich habe nach nach Ihrer persönlichen Meinung gefragt.“

  177. Dem Deutschen Volk einen „Transformationsprozeß“ überzustülpen, der zur Dominanz der Kültür der Scharia und des Ehrenmords führt, ist allein schon Hochverrat.

  178. Transformationsverlierer. Wenn wir nicht mehr in den Länderfinanzausgleich zahlen gehen bei Rot-GRÜN die Lichter aus!
    Hä Du schreibst die Komentare zu langsam. Mach mal schneller 😉

  179. „Die Verlierer eines Transformationsprozesses“
    Klingt noch schlimmer als „Alternativlos“

    Das ist der gesamte Mittelstand Europas!

    Diese Sprache ist echt zum Kotzen. Die Transformationsverlierer Revoltieren nun bis die Transformation wieder in die richtige Richtung läuft.

  180. #227 Diedeldie

    Europa provoziert rotzig einen Wirtschafts- und Militärkonflikt mit Russland, aber schafft es nicht, ein paar Kriminelle in afrikanische Zwergstaaten zu verfrachten? Wer’s glaubt wird seelig.

  181. Sudelmeyer tut so, als ob er jeden deutschen Bürger persönlich kennt. Alles Nahtzis!

    Sudelmeyer ist vollkommen fassungslos, daß Petry nicht das Bielefelder Heitmeyer-Gesülze frißt, sondern es ableht.

    Klasse, Petry bürstet diese widerliche Glatze 1a ab!

  182. Frauke Petry stellt Heitmeyer-Unfug in Frage! 🙂

    „Rechtsextremismusforscher“ in der Enge nennt sich plötzlich „Journalist“.

  183. Ein wissenschaftliches Institut zur Bekämpfung des Rechtsextremismus… in Bielefeld? Bielefeld gibt es doch überhaupt nicht.

  184. Kotzdemir ist empört, daß man „Menschen als Zielscheiben“ erklärt. Hat aber kein Problem damit, Pegidas als Zielscheiben zu erklären.

    Jetzt geht es wieder um den „kriminellen“ Bachmann. *Kotz*

    Petry grandios: „Es gibt auch, entschuldigen Sie Herr Özdemir, korrupte Politiker“.

    Muhahahahahahaha!

  185. Natürlich gibt es kein offizielles Meinungsverbot, aber ein selbstauferlegtes Meinungsverbot, Özdemir.

  186. Frauke ist heute aber in Hochform. Keß und stark hat sie ja eben diesen schmierigen Heitmeyer-Fuzzi Sundermeyer schön auflaufen und sehr alt aussehen lassen.

  187. Und schon wieder hat die Dressurelite ein neues Wort ausgekotzt !!!

    TRANSFORMATIONSVERLIRER

    So so, also TRANSFORMATION haben wir also Kritik und klaglos hinzunehmen und damit basta !

    Und das nennt sich Demokratie !

    Mich kotzt diese Arroganz der DreSSurelite nur noch an !!!

    :mrgreen:

  188. Jetzt kommt die kriminelle Vergangenheit Bachmanns.

    Wie ist es mit RAF-Terrorhelfer Hans-Christian Ströbele oder Polizistenverprügler Joseph Fischer oder Stasi-IMs bei der Verbrecher-SED in Thüringen?

  189. Sudelmeyer: „Wir wollen keine Asylantenschweine“ will der gehört haben. Der soll sich mal die Ohren waschen, der Hetzer!

    Diese Parole gab es NICHT!

  190. Frauke Petry ist aufgeladen wie wir alle.

    Herr Herrmann zieht es vor, zu schweigen, zu relativieren.

    Sundermeyer ist ein mieser Charakter.

  191. #266 5to12 (11. Dez 2014 22:52)

    WIESO wurde eigentlich EDATHY nicht eingeladen?

    Er bereitet für nächsten Montag „Pedathy gegen Pegida“ vor!

  192. Da setzt sich n Türke ins deutsche Fernsehen und bezeichnet deutsche Menschen als Mischpoke.
    Wiki:
    “Mischpoke, auch Mischpoche oder Muschpoke, ist ein auf das hebräische ???????????? ([mi?pa‘?a] ‚Familie‘) zurückgehender Jiddismus in der Bedeutung Familie, Gesellschaft, Bande. Dieser Klan kann sich bis auf alle Juden erweitern. Der jiddische Schriftsteller Hirsch David Nomberg schrieb 1913 ein Schauspiel Di mischpoche.

    Während die Bezeichnung im Jiddischen wertneutral verwendet wird, hat das Wort im Deutschen häufig eine abwertende Bedeutung.“

    Ist er nun deutschenfeindlich?
    Antisemitisch?

    Oder wollte er Pegida liebevoll als Familie bezeichnen?
    Wohl kaum!

    Das muss man sich mal vorstellen.

    Deutscher setzt sich ins Türkentv und beleidigt Türken.
    Ginge das?

    Hier geht DAS!

    Das muss weg!!!

  193. Sunderm…… Was ? Wir müssen die neue Einwanderungsgesellschaft akzeptieren ? Weg mit unseren Staatsbürgerschaften. Was ist den das für eine Nazirunde. Ich könnte, nein ich kotze

  194. Warum soll ich eigentlich fremdenfreundlich sein? Ich mag diese Einwanderung fremdländischer Unterschichten nicht. Warum soll ich denen gegenüber offen sein?
    Ich kenne keine hochqualifizierten Araber.

  195. Herrmann macht wieder nur Landespolitik, der Schwafler. Den kann ich auch nicht mehr hören mit seinem „Wir in Bayern…“

  196. #205 Babieca:

    Sudelmeier sudelt. Überall Rechte und Nahtzis. Und die Pegida-Bürger “haben den Anschluß an die Mitte der Gesellschaft verloren”.

    Der wiederholt nur, was Heitmeyer-Nachfolger Andreas Zick, Uni Bielefeld, Dienstag in den „Tagesthemen“ vorfabuliert hat: Der sich anmaßt, genau zu wissen, wer in Dresden und anderswo auf die Straße gegangen ist mit welcher Motivation, und der weiß, dass die Demonstranten „Defizite in der Kompetenz, mit der Demokratie umzugehen“ haben. Lauter Arme im Geiste also, die in Dresden und anderswo auf der Straße waren, denen die Politik auf die Sprünge helfen muss, die „zum Teil nicht mehr erreichbar sind“, die lernen müssen, „dass Demokratie ein wichtiges Modell ist“. Und „im Hintergrund organisieren die Rechtsextremen“. War sehr lustig, hier, ab 8:20:

    http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3363.html

    Das blödeste Argument hat er sich allerdings verkniffen: dass es in Dresden kaum Ausländer und Moslems gibt: Die Dresdner leben schließlich nicht mehr im „Tal der Ahnungslosen“, weiß wohl selbst Herr Professor Zick.

  197. Auffällig wie das Thema Islam immer soweit wie möglich umschifft wird. Gibt es da sowas wie ein Vermeidungsverhalten? Sehr aussagekräftig. Aber vielleicht kommt ja dies hochnotpeinliche Thema doch noch.

  198. Die Richtung wird auch festgelegt: Die Pegida-Leute sind alles Nazis, Wutbürger, Frustrierte, Rechte, ganz üble kriminelle Gesell_Innen. Die machen das ganze schöne Multikultiwohlfühldeutschland kaputt.

    —————————————-
    Interessant was sie so alles sind aber eins steht fest sie sind nicht dumm

  199. Gott ist die Illner widerlich. Demnächst moderiert sie mit dauerhaft zugekniffenen Augen und rammt sich ihren Zeigefinger im Blindflug in die Nase.

  200. Wenn Österreicher und Schweizer mal fliehen müssen, bin ich auch vorbehaltlos dafür, die alle aufzunehmen.

    Aber die, die jetzt kommen, nicht.

    Die gehören in moslemische Länder!

  201. Demokratie haben wir schon lange keine .Trotzdem die Illner und ihre Gäste sollen man an PEGIDA Demo teilnehmen ,dann werden sich selber überzeugen wer da kommt. Sie werden feststellen müssen , dass da keine Nazi sind ,sondern ganz einfachen Menschen und Familien von nebenan

  202. „Transformationsverlierer“ –
    Das Unwort des Jahres 2014 !

    und ich dachte immer, einen Transformator braucht man für die elektrische Eisenbahn …

  203. #255 GrundGesetzWatch (11. Dez 2014 22:48)

    „… Özdemir ich kotz gleich“

    Darum nenne ich ihn auch nur: Jim, kotz mit mir!

  204. #281 pippo kurzstrumpf der erste (11. Dez 2014 22:59)

    Ja, „Islam“ wird sorgfältig umschifft.

    @ Heta

    Danke für den Hinweis.

  205. Ein fröhliches AHU in die Runde.

    Wer isn der Konvertit da mit Glatze und Zauselbart? Hat der sein Nachthemd und seine Häkelmütze – der doitsche Autofahrer benutzt sowas als Klorollenumhüllung – vergessen anzuziehen?
    Hat der was gelernt? Geht der arbeiten? Zahlt er Steuern? Kennt den jemand? Wasn das fürn loser

  206. SUPER! Frau Petry! Hut ab. Die Dame hat Cojones und das ganz ohne Gendermainstreaming und Quote 😛 😀

  207. Die Petry sagt, was Sache ist….falsche Anreize werden gesetzt für Flüchtlinge, sodass sie sich ins Boot setzen und kommen wollen und dann ersaufen.

    Das ist noch zuviel für s Publikum.

    Es klatscht zu: “Das ist doch Quatsch“ von Özdeblinzel.

  208. Ich geh schlafen damit ich morgen wieder mein Verlieredasein fristen kann.

    Klare Ansage von Petri
    Hervorragende Art.
    Özdemir bekommt schnappartmung

    Klare Ansage
    Es hat keiner was gegen Leute die hier geltendes Recht einhalten
    Klare Ansage für eine kontrollierte Einwanderung
    Gute Nacht

  209. Da haben versehentlich einige für Frauke Petry geklatscht. Die Einzige in der Runde, die die Wahrheit sagt.

  210. Petry ist wundervoll geladen! Und Illner labert treffsicher Unfug.

    Der Gesichtsfleck setzt jetzt Grenzen am Rechner überqueren (gucke mir was in Australien an) mit den hier reinströmenden, Grenzen überquerenden Horden gleich: „Wer am Rechner Grenzen überquert, kann sich nicht gegen Menschen abschotten, die Grenzen überqueren.“

    Was für eine Knallcharge.

  211. Frauke Petry ist wirklich 1:5 allein und selbst spontaner Applaus wir ihr ständig genommen.

    Herrmann ist feige.

  212. Petry hat zu Recht die Mitschuld der Grünen an den ertrunkenen Afrikanern im Mittelmeer angesprochen!

    An den Grünen klebt Blut!

  213. Islam = Voldemort.

    Dessen Name durfte auch nicht genannt werden. Die J.K. Rowling hat da unbewußt eine unheimlich treffende Analogie hingekriegt.

  214. Dieser andere Türke ist aber auch ein großer Wichtigtuer und Dummschwätzer vor dem Herrn. Setzt doch allen Ernstes das grenzenlose Internet mit dem Recht auf grenzenlosen Menschenverkehr gleich. Und dann will er uns über „die moderne Demokratie“ belehren. Steck dir dein Gesabbele sonst wohin, Großkotz!

  215. Lieber platte Fremdenfeindlichkeit als platte Fremdenliebe. Zu ersterer haben die Europäer allen Grund.

  216. Der Fernsehfunk der DDR 2.0 hat nun eine Stunde über „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ geredet, ohne das Wort Islam zu gebrauchen.

    Das ist wie der Börsenbericht ohne Aktienkurse, oder?

  217. Warum er Asylantenschweine verstanden hat?

    Weil er selber so denkt.
    Was ich selber denk und tu, trau ich auch andren zu.
    Ich suche mir morgen die Frauke Petry raus, den Rest vertrage ich nicht.

  218. Frau Petry hat sich bislang gar nicht schlecht geschlagen, aber dann kam wieder der Unsinn vom vom angeblich dringend notwendigen Einwanderungsgesetz. Wann wird sich die AfD von dieser dusseligen Forderung endlich verabschieben?!

  219. Illner bzw. ihr Lügen-Manipulations-Team gräbt wieder alte Zitate von AFD Leuten raus, um Petry damit zu konfrontieren, es ist doch immer die gleiche Grütze, niederträchtig, verkommen und infam!
    Wenn Illner aber Sundermeyer fragt wie soeben, dann lächelt sie schon verschlagen während der Frage durchtrieben und niederträchtig, es ist sowas von offensichtlich ein inszenierte Show „so wie wir das vorher besprochen haben, Olaf ne“ das ist sowas von klar, jeder der Mimik und Gestik deuten kann: Sundermeyer war erst vor 2 Monaten dort, jetzt schon wieder! Da gibts doch Vorgespräche.
    Nun wird Bachmann diskreditiert, wussten wir vorher schon! Oder ?

  220. #305 7berjer (11. Dez 2014 23:09)

    Frau „Petra“
    —————–

    Oh Mann Sch…. Korrekturfunktion !

    Frau PETRY natürlich !

    😳

  221. Der Rechtsextremismusexperte (pffhaahaa) , der muss natürlich überall Rechtsextremisten sehen.

    Was soll er sonst beforschen und belabern.

    Wenns keine Rechtsextremisten gibt, dann muss er umschulen und wird ein Transformationsverlierer.

    Armer Irrer!

  222. Sudelmeyer hat mal wieder überall Leute erlebt. Und was kommt raus: Alles Nahtzis!

    Seine Platte hakt.

    Gute Zuschauer-Zuschriften. Und Ötz fällt nichts anderes ein als „wir müssen die Einwanderergesellschaft den Bürgern erklären“.

    Nein, garantiert nicht. Ihr seid nicht unsere Gouvernanten und eure Agitprop haben wir satt.

  223. #309 Eurabier (11. Dez 2014 23:12)

    Der Fernsehfunk der DDR 2.0 hat nun eine Stunde über “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes” geredet, ohne das Wort Islam zu gebrauchen.

    Das ist wie der Börsenbericht ohne Aktienkurse, oder?

    Krass, stimmt, fällt mir jetzt erst auf!

  224. Frau Petry war sehr stark heute, viel besser als das letzte Mal. Herr Lucke hätte so einen Auftritt nicht hinbekommen, von Herrn Henkel erst gar nicht zu sprechen. Man muss aber erst noch abwarten, wie die AfD sich im nächsten Jahr entwickeln wird. Herr Henkel hat nämlich noch nicht aufgegeben und will seinen FDP Kurs mit aller Macht durchsetzen. Dennoch Herr Gauland und Frau Petry werden zunehmend selbstbewusster. Das ist zu positiv.

  225. @#301 Babieca (11. Dez 2014 23:08)
    Der Gesichtsfleck setzt jetzt Grenzen am Rechner überqueren (gucke mir was in Australien an) mit den hier reinströmenden, Grenzen überquerenden Horden gleich: “Wer am Rechner Grenzen überquert, kann sich nicht gegen Menschen abschotten, die Grenzen überqueren.”

    Das ist so ein Klassiker. So plump wie das „Wer gerne Döner isst, muss auch Kopftreter lieben.“

  226. #292 Nie wieder (11. Dez 2014 23:03)
    MOD: Aber bitte keine “Hassmails”

    Hassmails für Hassprediger :mrgreen:
    AHU

  227. Ja, schade eigentlich, ich dachte man kommt noch zum Thema, scheint aber nicht so angesagt zu sein.

  228. Wer lädt diese dämlichen Applaudierer ein und wer peitscht diese zum Applaudieren ein, auch zu den schwachsinnigsten Redebeiträgen?
    Das können nur linksgrüne GEZ-Intendanten sein!

  229. Es war kein Pegida-Vertreter dabei und es wurde nicht über die Islamisierung des Abendlandes gesprochen.

    Dennoch, Frauke Petry war toll.

  230. #316 Diedeldie

    Der Rechtsextremismusexperte (pffhaahaa) , der muss natürlich überall Rechtsextremisten sehen.

    Immer dann, wenn dieser Sundermeyer argumentativ nicht mehr weiter wußte, kam er mit irgendwelchen bösen Rechten, die er überall in Deutschland zu Tausenden auf Pegida-Demos gehört und gesehen haben will. Eine ziemlich durchsichtige Masche!

  231. Sehr schöner Schlußsatz, der zeigt, wohin die Reise geht, wenn wir uns nicht mit allen Mitteln wehren: Eine Republik, die „nicht bunt genug sein kann!“

    Man reiche mir eine Keule.

  232. Irgendwie muss mal ganz deutlich mitgeteilt werden: in Europa haben ALLE Ideologien und Kulturen das gleiche Recht verarscht, verabscheut, kritisiert und auch abgelehnt zu werden–wer das nicht aushält sollte nicht herkommen. Alles Menschengemachte ist vor Kritik und Ablehnung nicht gefeit und jede Gefühlsduselei in Verbindung mit Einräumung von „Sonderbehandlungen“ ist einfach nur s-c-h-e-i-s-s-e. Das sollten sich „Flüchtlinge“ ins Gedächtnis hämmern und wirklich überlegen ob Europa die wirklich gute Wahl ist——es könnte mit der eigenen ideologischen Hirnverschmierung dann problematisch werden. Auch ist der Begriff des „Rassismus“ einer lächerlichen Inflation im Gebrauch erlegen! Er wird einfach unpassend verwendet. Hier die richtige Definition: Rassismus ist NUR dann gegeben, wenn das äußere natürliche Erscheinungsbild (obacht, das nennt man auch den Phänotyp) zum Nachteil bereitet wird!

  233. #325 VivaEspana (11. Dez 2014 23:19)
    #315 7berjer (11. Dez 2014 23:14)
    “Frau Petra” is voll korrekt Alda. Ischschwör.
    😆
    AHU
    ……………..

    Alda, Alda, schereibisch PETRY, dem scheiseKoorrektürfunksyon machen damit Petra, Alda. Ischschwör. 🙄 

    Grüße und AHU !

    😉

  234. Dieser Sunderidiot muss die Inkarnation der Sozialindustrie sein. Ist er vermutlich tatsächlich – so können wir den Typen hassen als jemanden, der Deutschland und alles deutsche abschaffen will.

    Danke für die Einladung von Sundermeyer, das war sehr aufschlussreich ….. lehrreich.
    Und nein, er ist kein Idiot, er ist subversiv und gefährlich für jeden deutschen Menschen.

  235. @alle, damit wenigstens wir über Pegida schnattern.
    Nach den 19 Programmpunkten von Pegisa: Halten
    Sie es für gut, wenn der Vorschlag mal einige Koranverse vorzulesen umgesetzt würde? Dann hätten die lauernden Medien jedenfalls eine Lehrstunde.
    Haben Sie Gegenargumente?

  236. Direktes Ergebnis aus diesem hilflosen, durchsichtigen, billigen, hochnotpeinlichen Umerziehungsversuch:
    Nächsten Montag werden es 15.000 Pegida-Teilnehmer sein und sie werden wieder friedlich sein. Und wieder werden es ausschliesslich Naaht.Tzies, EnPeDeler, Hools und Rechtsradikale sein sein.
    Am 22.12.2014 dann 20.000!!!

  237. Daher ist auch der Begriff des „kulturellen Rassismus“ einer der schwachsinnigsten Wortkombinationen——-wahrscheinlich mal von irgendwelchen am Steuertopf und durch den Proporz schmarotzenden „Sozialwissenschaftlern“ herbeigequatscht.

  238. @ #337 Nachteule:
    Ja, das halte ich für einen guten Vorschlag.
    ( auch wenn ich vorher schon weiss, dass die Muselmanen wieder kontern werden, es gäbe doch so viele schöne friedliche Suren, wie der Depp Illi, als er mit dem Punker mit dem roten Iro genau das gemacht hatte)

  239. Petry muß sich in Zukunft mit den entsprechenden Gegenzitaten wappnen, so wie Lucke das mittlerweile ja auch tut.
    Man kann für alles irgendwelche Beispiele bei CDU, CSU und auch SPD (liegt aber meist länger zurück, s. auch meinen verlinkten Blaunamen) finden.
    Und bei Multikulti muß Petry einfach konsequent auf Merkel verweisen: „Multikulti ist gescheitert“.

  240. Mist, jetzt muß ich doch wieder meine private Emailsignatur ändern 🙁 .

    Bisher steht da über dem PI-Logo mein Name und

    „…nach Meinung des SWR, „Teil eines rechtspopulistischen, sich tummelnden Sammelsuriums…“ (in Anspielung auf einen SWR-Bericht über PI).

    Nun muß ich das noch um „von pädophilen Volksabschaffern anerkannter Transformationsverlierer“ ergänzen.

    Meinen besten Dank an alle „Industrietaucher“ (Zitat eines PI-Users von gestern), die für uns weniger Resistente in die Kloake des GEZ-TV hinabsteigen, und uns auf dem laufenden halten.
    Ich selber stehe solche Sendungen nicht mehr durch, umso dankbarer bin ich für die sehr eloquenten Kommentare der Tapferen 🙂 .

  241. #329 Babieca (11. Dez 2014 23:21)
    Und nu?

    Ganz einfach, jetzt wird erstmal das Oktoberfestattentat von 1980 wieder aufgewärmt, das kam nämlich von gaaaanz rrrächts, von einem Schlesier (pfui, Heimat) in einem Aussiedlerheim, (Achtung, Achtung, auch deutsche Flühtlinge sind Terroristen).
    Neue Munition für die Nazikeule, bei NSU kommt
    ja nix Verwertbares raus…

    Oktoberfest-Anschlag 1980
    Die Spur im falschen Spind
    Ganze 34 Jahre nach dem Anschlag ermittelt die Bundesanwaltschaft erneut. Ausschlaggebend war die Aussage einer Zeugin.

    Die „Zeugin“ ist eine PopIn. Uiiih!

    http://www.taz.de/!151147/

  242. Na da werden wir mal sehen wie viel Leute sich am kommenden Montag in Dresden bei dem PEGIDA Spaziergang anschließen. Dabei sollte ein Transparent gemacht werden bei dem der “Rechtsextremismusexperte” Sundermeyer vom Pöbel aus Dresden gegrüßt wird. 😀 so ungefähr “ Der Dresdner Pöbel grüßt alle Rechtsextremismusexperten”

  243. Transformationsverlierer ist doch korrekt. Wir zahlen die Transformierenden Neu-Deutschen empfangen. Wir verlieren also.

  244. #335 7berjer (11. Dez 2014 23:27)
    Kannsdu Scheisekorrekturfunktion nisch abstelle, Alda?

    ps Beatrix gefällt mir besser als Petra
    🙂

    AHU

  245. 232 pippo kurzstrumpf der erste (11. Dez 2014 22:40)

    Perspektivloser Transformationsverlierer.

    Bei der bunten „Transformation“ kann man nur verlieren.
    Denn die Perspektive ist Slum, Chaos und Tod.

    Deshalb würde ich eher sagen: SELBSTMORDVERWEIGERER.

  246. Özdemir bezeichnet Deutsche Steuerzahler als Mischpoke! Dieser korrupte Typ lebt von dieser Mischpoke und baut damit seinen Hanf auf seinem Balkon an 🙂 Alle auf die Straße für PEGIDA gehen und dem Özdemir Paroli bieten. 🙂 Deutschland ist Scheisse, die Grünen sind die Beweise 😉

  247. #334 Adeliepinguin (11. Dez 2014 23:26)

    …Hier die richtige Definition: Rassismus ist NUR dann gegeben, wenn das äußere natürliche Erscheinungsbild (obacht, das nennt man auch den Phänotyp) zum Nachteil bereitet wird!
    _______________________________________________

    Ich habe wirklich Hochachtung vor Ihrem Optimismus.

    Nein, wirklich. Sachliche, fundierte und intelligente Argumente gegen Linke…
    Ob irgend so’n Schnatterkopf das begreift?

  248. #338 AlterSchwabe (11. Dez 2014 23:28)

    Ja, und ich mag den ISLAM hier in meiner Nachbarschaft nicht! Muss ich nicht begründen! Oder doch?
    Nur ein Satz: Ich mag keine Menschen in meiner unmittelbaren Umgebung,
    … die mich als minderwertig betrachten! (und mir womöglich mein Zigeunerschnitzel nicht gönnen!)
    … die traditionelles, über Jahrhunderte manifestiertes Kirchenglockengeläut durch Muezzin-Gejaule ablösen wollen. Usw, usf.

    Genau so ist es. Ich habe für gewisse „kultursensible“ Leute in meinem Umfeld immer diese Formel parat: „Ich möchte ungern Leute in meiner Umgebung, die den Koran WÖRTLICH auslegen….“

  249. Meinen besten Dank an alle “Industrietaucher” (Zitat eines PI-Users von gestern)
    ———————————————–
    Das war von Babieca. Diese Frau finde ich schon erstaunlich. Soviel Wortwitz.

  250. #335 7berjer (11. Dez 2014 23:27)
    Brauche isch auch „scheiseKoorrektürfunksyon“,
    boah, ey, alda
    Mein Kana*ksprak ist einfach zu schlecht. 🙂

    PS AHU ist alternativlos!

  251. #337 Nachteule
    Guter Vorschlag. Pegida sollte noch „inhaltlicher“ werden, damit die Medien und Politik sich damit endlich ernsthaft befassen müssen.
    Aber dazu rate ich nur als PERSPEKTIVLOSER TRANSFORMATIONSVERLIERER, wie ich heute im Fernsehen gelernt habe. Und als Modernisierungsverlierer natürlich auch. 😉

  252. 317 Diedeldie (11. Dez 2014 23:14)

    Der Rechtsextremismusexperte (pffhaahaa) , der muss natürlich überall Rechtsextremisten sehen.

    Was soll er sonst beforschen und belabern.

    Wenns keine Rechtsextremisten gibt, dann muss er umschulen und wird ein Transformationsverlierer.

    Armer Irrer!

    Sehr gut! 😉

  253. Mischpoke, auch Mischpoche oder Muschpoke, ist ein auf das hebräische ???????????? ([mi?pa‘?a] ‚Familie‘) zurückgehender Jiddismus in der Bedeutung Familie, Gesellschaft, Bande. Dieser Klan kann sich bis auf alle Juden erweitern. Der jiddische Schriftsteller Hirsch David Nomberg schrieb 1913 ein Schauspiel Di mischpoche.

    Während die Bezeichnung im Jiddischen wertneutral verwendet wird, hat das Wort im Deutschen häufig eine abwertende Bedeutung.
    (wiki)

    Vielleicht hält ja einer bei der nächsten PEGIDA ein Plakat mit dem Sat „Die Mischpoke grüßt Cem Özdemir“ in die Kameras…..

  254. Frauke Petry war super gut drauf und Illner fragte sie deshalb eher nicht oft genug, wohlweislich.

    Der Wind dreht sich, wir bekommen eine Stimme über Pegida und alles wird irgendwie besser, nur besser, denn es entwickelt sich das schönste Weihnachten seit 10 Jahren.

    Und wenn wieder dieser Irrsinn Ramadan ansteht mit all dem erlaubten Tierquälen, sollten wir von den Moslems verlangen, dass sie hier in D ihrem Beruf nachgehen und gefälligst trinken, sonst sollen sie abhauen.

  255. Leider kam der Satz „berechtigte Angst vor dem Islam“ nicht.
    Auch die Themen Angst vor Ausländerkriminalität, Dreck, Gewalt, Lärm wurde nicht angesprochen.

    Sehr schwache Illner -Moderation, die fragte das was sie in vergangenen Sendungen auch schon sinngemäß fragte.

    Eine starke Frau Petry, die besser geworden ist im Vergleich zu vorherigen Sendungen und ein Drogenanbau-Bonusmeilen-Ötzi und ein Sudelmeyer, die sich selbst ins Abseits stellten weil die ihre falschen Behauptungen nicht belegen konnten.

  256. #83 Euro-Vison (10. Dez 2014 18:38)
    Was ich bei der PEGIDA-Debatte nicht verstehe ist der Sinn dieser “Demonstrationen”…man demonstriert gegen reale Gefahren – aber niemand in Europa will eine “Islamisierung”.

    Schlaf weiter – aber wundere dich nicht über ein
    schmerzhaftes Erwachen.

  257. Das dumme Volk hat die Integrationspolitik nicht ganz verstanden. Die Politiker müssen geduldig sein und alles noch mal gaaanz laaangsam und verständlich erklären. Dann werden die Bürger einsehen, dass buuuunt ganz toll ist und Asylbewerber nicht krimineller sind als gewöhnliche Deutsche.

  258. Bin mir sicher, hier lesen Hunderte Pegida-Mitwirkende mit und werden die Ideen ggf. aufgreifen. Gleichzeitig aber auch bei den 12000 nicht den einen Alibi-Hansel mit dem Thor Steinar Pullover vergessen, der dann doch bitte am Rand vor den mitfilmenden GEZ-H*ren laufen soll, dann brauchen die nicht so lange suchen! Drumrum die kräftigen paar Dutzend Dynamo Dresden Freunde der dritten Halbzeit gruppieren, dann haben die wieder ihre gewünschten Bilder! Am besten fände ich ein grosses 8×3 Meter Banner mit dem Motto
    Habt Ihr die gewünschten Bilder für euere Medien-Hetze schon?!

  259. @ #276 Babieca (11. Dez 2014 22:57)

    Davon hat er sich ein Brusttoupet machen lassen – so etwas gibt Selbstvertrauen!

  260. #350 VivaEspana

    Ganz einfach, jetzt wird erstmal das Oktoberfestattentat von 1980 wieder aufgewärmt…

    Neue Munition für die Nazikeule, bei NSU kommt
    ja nix Verwertbares raus…
    ++++++++++++++++++++++

    Wie recht du hast.

    “Das Oktoberfestattentat war ein rechtsterroristischer Anschlag in München. Der Anschlag gilt als schwerster Terrorakt der deutschen Nachkriegsgeschichte.” Das war und ist noch heute Lesart.

    Aber es war ein vom BND organisiertes Attentat mit dem Ziel, die nationale Gesinnung der Deutschen restlos zu vernichten. Der brutale Massenmord hatte mit Rechtsterrorismus nichts, aber auch gar nichts zu tun. Das System wollte mit diesem Attentat die NPD in der Wählergunst vollends nach unten drücken und die BRD-Existenzlügen sollten mit Hilfe dieses Anschlags auf ewig gesichert bleiben.

    Ein ganzes Volk abzuschaffen dürfte ohnehin die grausigste Massentat der Weltgeschichte darstellen, wie sie mit der Multikulturpolitik erfolgreich praktiziert wird. Vor diesem Hintergrund müssen wir den NSU-Schauprozess bewerten und seine Beweisführung analysieren. Die Deutschen ducken sich, nehmen den an uns in Gang gesetzten “Genozid” der Bereicherer hin, denn bei Widerspruch würden sie ja medial ebenso an den öffentlichen Pranger gestellt werden, wie diese “schlimmen Nazi-Mörder” von der NSU.
    Hier gefunden: http://lupocattivoblog.com/2013/09/19/oktoberfest-attentat-munchen-1980-mit-bomben-gegen-das-eigene-volk/

    Ob es
    Reiner Zufall
    ist, dass man das jetzt wieder untersuchen will, weiss ich nicht, es kommt mir sehr spanisch vor.

    Schon Josef Pulitzer wusste:

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.

    Mal Daniele Ganser ansehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=xuyYiiow4Is

  261. „Transformation“, „Transformationsprozess“, „Transformationsverlierer“ stammt übrigens aus der Theorieküche von – Nikolaj Bucharin.

    Der hatte nach der erfolgreichen Oktoberrevolution noch von Lenin den Auftrag erhalten, die ökonomischen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Etablierung des Sozialismus in Russland zu analysieren – die „Ökonomik der Transformationsperiode“.

    „Transformationsverlierer“ waren damals hauptsächlich die Kulaken.

    In den 30ern wurde Bucharin selbst zum „Transformationsverlierer“. Er wurde Stalin zu gefährlich und daher hingerichtet. So schnell kann’s gehen.

    Dennoch hat Bucharin in seinem Werk einige interessante Gedanken entwickelt. An irgendeinem Stiftungs-ThinkTank scheint ihn jemand wieder ausgegraben zu haben.

    Aber nett, dass man damit zumindest zugibt, DASS die Elite gerade einen „Transformationsprozess“ durchführt. Sonst wird genau das doch immer vehement bestritten.

  262. #366 Kein Volldemokrat
    #83 Euro-Vison
    Ich behaupte, auch 1925 wollte kein Durchschnittsbürger den Holocaust. Dennoch gab es ihn wenig später.

  263. Frau Petry war gut drauf, besser und stolzer, als Illlner hoffte, deshalb bekam auch dieser Volksumerziehungsidiot so viel Raum für seine kranke Ideologie.

    AfD – so toll kann alternative sein ….

  264. Das mit den Transformationsverlierern stimmt schon!

    Bei der Transformation von Deutschland in Germanistan verlieren:
    – Alle die etwas Vermögen haben
    – Alle die den Sozialstaat brauchen
    – Alle die von der Zukunft mehr erwarten
    – Alle die ihren Mund nicht halten können oder wollen
    – Alle die nicht von grün-roten Sozialisten und Mohammedanern regiert werden wollen
    – Alle deren Sicherheitslage sich verschlechtert
    – Alle die sich mit so einem Staat nicht mehr identifizieren können
    – Alle die Kinder haben
    – Alle die keine Kinder haben die sie später schützen und versorgen
    – Alle die nicht in Afrika oder Arabien sein wollen wenn sie das Haus verlassen oder in die nächste Stadt fahren
    – Alle die an der Demokratie hängen und eher mehr davon wollen
    – …

  265. Die Meldung
    ‚You are posting comments too quickly. Slow down.‘
    hängt anscheinend davon ab wieviel Zeit zu dem vorherigen Post vergangen ist. Für eine gegebene
    -email adresse oder
    -IP Adresse

    http://phpxref.ftwr.co.uk/wordpress/nav.html?wp-includes/comment.php.source.html

    1206 /**
    1207 * Check whether comment flooding is occurring.
    1208 *
    1209 * Won’t run, if current user can manage options, so to not block
    1210 * administrators.
    1211 *
    1212 * @since 2.3.0
    1213 *
    1214 * @global wpdb $wpdb WordPress database abstraction object.
    1215 *
    1216 * @param string $ip Comment IP.
    1217 * @param string $email Comment author email address.
    1218 * @param string $date MySQL time string.
    1219 */
    1220 function check_comment_flood_db( $ip, $email, $date ) {

  266. #184 Babieca
    +++ 0,1%

    Die Moscheen die bereits stehen, im Bau oder noch in Planung sind werden schon mal auf Vorrat für die noch kommenden Einwanderer erstellt, damit die sich hier wohl fühlen – alles klar? UND aus Sicht der Moslems ist die Willkommenskultur erst perfekt, wenn der Muezzin vom Minarett aus pünktlich beim ersten Sonnenstrahl herunterkräht, wie weiland der Hahn meiner Oma vom Misthaufen aus. Siehe die Eroberungsliste des Führers des Zentralkomitees der Moslems (Aiman Mazyek-Fordert)

    #209 Johann
    +++elitäre Kleinbürger

    Die Konfusion ist perfekt, heute Abend im DLF-Radio die Weisheit eines CSU-Granden „die Leute der PeGiDa, das sind Nazis in Nadelstreifen“ – ich musste fürs Lachen anhalten, um keinen Unfall zu bauen. Was jetzt? Versoffener, dumpfer, Versager, Kleinbürger, elitärer Kleinbürger, Nazi, Rechtspopulist, Rechtsextremer, Widerlicher, …. Nadelstreifennazi????
    Warum nicht ganz einfach Normalbürger der BRD und Deutscher? Reicht das nicht?

    #214 Nie wieder
    +++dumpf

    jaaaa, nur bei Kritik und Widerspruch dumpf,
    bei ‚ohne Kritik’ selbstverständlich ordensverdächtig 🙂

    #230 Eurabier
    +++hochqualifiziert

    Sprach letztens mit einem Unternehmer, der beschäftigt ‚von Blattaufleser, über Fahrer, Pförtner, Arbeiter, Meister, Bachelor, Master bis Doktor’ so ziemlich die komplette Flora und Fauna des menschlichen Daseins in seinem Betrieb und auch in und aus allen möglich Ländern. Meine Frage war: „Wie sieht es mit den 950 Flüchtlingen (männlich, nordafrikanisch) aus, die gerade frisch im Landkreis aufgenommen wurden?“
    Antwort: „Wir haben uns schon darum bemüht, aber ehrlich, die können gar nichts, die kommen ja wirklich aus einem ganz anderen Kulturkreis.“
    Meine Übersetzung dazu: Die Herren Flüchtlinge sind, zumindest in der Normalwirtschaft, zu nichts zu gebrauchen – na Bravo.

    #232 pipo kurzstrumpf der erste
    +++Perspektivloser Transformationsverlierer

    LOL 🙂 🙂 🙂

    Das erinnert mich an:
    „Sie werden assimiliert, Widerstand ist zwecklos!“
    Oder was sind Transformationsverlierer?
    Darf ich mich jetzt nicht mehr in einen Schwarzen Schmetterling transformieren, oder meinen geliebten Toaster, oder so aussehen wie mein Auto …??? Langsam wird’s aber kompliziert. Bei der Gelegenheit, wie stelle ich es gendergerecht an, festzustellen ob mein Gegenüber sich über einen ‚Normalkontakt’ freuen könnte? Muss das jetzt rein verbal gehen oder darf man auch noch anfassen, oder wie???

  267. Einfach Unverschämt, dass man sich im Zwangsgebührensender als Transformationsverlierer beschimpfen lassen muss.

    Der öffentlich rechtliche Rundfunk und diese unausstehliche Illner wären schon längst die Transformationsverlierer, wenn sie nicht per Zwangsabgabe von den Transformationsverlierern ihre Rundfunksteuer eintreiben würden.

  268. Negatives Highlight war dieser Sundermeyer – eine billige Karikatur seiner selbst. Solche linksgestrickten, verhaltensauffälligen Phrasendresch-Automaten werden uns in derartigen Verblödungs-Talkshows als seriöse Journalisten und Repräsentanten der Zivilgesellschaft verkauft – ohne Worte!

    Positiv nur Frauke Petry, die sich tapfer behauptet hat. So will man die AfD sehen, nämlich als echte Alternative, nicht als etwas konservativeres Anhängsel des Mainstreams. Mir ist schleierhaft, weshalb Petry, die heute klar bewiesen hat, dass sie Format hat und die Probleme klar benennen kann, kürzlich bei Maischberger derart weichgespült und lau aufgetreten ist. Das war mit Sicherheit die falsche Taktik. So wie heute war es goldrichtig.

  269. Der CSU-Innenminister von Bayern, Joachim Herrmann. Was auch immer der Mann da soll, er wird natürlich auch vor den Gefahren des Rechtsradikalismus warnen, und es unerhört finden, dass patriotische Bürger da in Dresden auf die Straße gehen und rumstänkern.

    Kruzipfundl!

    —–
    Was der Herrmann da sollte? Man hat ihm eine Chance gegeben, PEGIDA in den Nazisumpf zu ziehen, weil nämlich CDU/CSU gewaltig die Hosen voll haben wegen der AfD. Ist aber wohl eher misslungen, denn Herrmann hat – wohl unfreiwillig – viel Zustimmung ausgedrückt bei Petrys Antworten. War wohl von Mutti nicht so kalkuliert worden.
    Frauke Petry war gut, von solchen Leuten braucht die AfD dringend noch mehr.

    PS: Was zum Kuckuck ist ein Kruzipfundl???

  270. #358 Viper (11. Dez 2014 23:44)

    Meinen besten Dank an alle “Industrietaucher” (Zitat eines PI-Users von gestern)
    ———————————————–
    Das war von Babieca. Diese Frau finde ich schon erstaunlich. Soviel Wortwitz.
    —————-
    Geht mir auch so.
    Wollte auch schon ein paar mal fragen, ob sie noch zu heiraten ist 🙂

    OT: Viper, der Nick kommt mir bekannt vor. Fährst Du zufällig Motorrad und kennst einen eigenbrötlerischen Vollpfosten im Großraum Bremen, der mal ne Enduro hatte? 🙂

  271. #367 SPIEGEL-Leser (11. Dez 2014 23:55)

    Das dumme Volk hat die Integrationspolitik nicht ganz verstanden. Die Politiker müssen geduldig sein und alles noch mal gaaanz laaangsam und verständlich erklären. Dann werden die Bürger einsehen, dass buuuunt ganz toll ist und Asylbewerber nicht krimineller sind als gewöhnliche Deutsche.

    Wir brauchen keine Erklärungen von Impotenten / Idioten / Verbrechern.
    Wir sind gut informiert und haben mehr Ahnung als völlig verrückte „Eliten“,
    die (frei nach Lenin) kein Hirn der Nation sind, sondern Scheiß….

    WIR WOLLEN EINE ANDERE POLITIK.
    Wenn die Politiker es nicht können / wollen, dann auch ANDERE POLITIKER.

    #368 auge.um.auge (11. Dez 2014 23:56)

    Herrmann sucht Wählerstimmen

    Solange Bayern mit Asylanten überflutet wird
    und CSU-Regierung für sie 500 Millionen Euro pro Jahr zahlen wird / ihnen Wohnraum (bei akuter Wohnungsnot!) geben wird
    wird er keine bekommen.

  272. Wem vom Mischpoken-Ötzi, vom Sudelmeyer und von diesem anderen türkischen Wichtigtuer noch nicht schlecht ist, dem kann hier schlecht werden: TAGESSPIEGEL-ChefredakteurStephan-Andreas Casdorff über die CDU und den Parteitag:

    Denn so sehr die Partei Zentrum sein will, so sehr muss sie doch auch von der (rechten) Mitte aus nach rechts wirken. Ihr Auftrag bleibt gewissermaßen traditionsgemäß, dort Versprengte und Verlorene zurückzuholen, sie einzubinden. Das alleine ist schwierig, ja, sicher, aber es ist alternativlos, dass sich die CDU von der AfD abgrenzen muss. Zumal jetzt noch islamophobe Tendenzen hinzukommen, wie sie sich in Sammlungsbewegungen nach Art von „Pegida“ („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“) darstellen, mit denen die AfD in Teilen sympathisiert.

    O ja, Hosenanzug, hole mich zurück, binde mich ein, mich Versprengten, mich Verlorenen! Rette mich! (Boah, was für ein Dummchwätzer!).

    Merkel hätte sich in ihrer Rede dazu verhalten sollen, anstatt die SPD für bankrott zu erklären. Das ist, im Vergleich, in der Dimension unangemessen. Sie hätte sich und die CDU nicht kleiner machen sollen. Denn hier wartet die große gesellschaftliche Aufgabe. Die Kanzlerin, die nie gerne polarisiert, muss paradoxerweise die Toleranz durchsetzen, die ihre Partei in einem Leitantrag verspricht; sie muss die Härte und Schärfe zeigen, die es braucht, dem falschen Gesellschaftsbild zu begegnen, dass Freiheitsrechte ungestraft missbraucht werden können.

    Hehe, was ist denn nun das Paradoxe? Daß sie etwas „durchsetzen muß“, was die Partei verspricht? Und wie darf man das jetzt eigentlich mit dem „ungestraft“ verstehen? Und überhaupt: Wer „missbraucht“ hier komkret welche Freiheitsrechte? Tickt der nicht mehr ganz richtig? Nein, tut er nicht.

    Das Innenminister Thomas de Maizière zu überantworten, ist falsch;…

    Da hat er jetzt, aus angenommener merkelscher Perspektive, recht: diese Pflaume diè Mizière
    Hat bisher noch alles versemmelt.

    Schaden von der Bürgergesellschaft abzuwenden, ist der erste Anspruch jeder Kanzlerschaft. Wenn es immer weiter gut gehen soll.

    Amen.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/merkel-afd-und-pegida-kampf-um-toleranz/11103324.html

  273. Die bis zum Anschlag linksversiffte deutsche Wikipedia (damit meine ich allerdings nur den politischen Teil) charakterisiert die PEGIDA übrigens folgendermassen:

    Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes

    Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, kurz PEGIDA, ist ein rechtspopulistisches bis rechtsextremes deutsches Demonstrationsbündnis, das sich gegen die aus Sicht der Demonstrationsanmelder drohende Ausbreitung des Islamismus in Deutschland und Europa einsetzt. Dafür führt es Demonstrationen in Dresden durch, bei denen sie auf die ihrer Auffassung nach verfehlte Politik der Bundesregierung aufmerksam machen wollen. Die Initiative zur Demonstration geht auf den mehrfach vorbestraften Lutz Bachmann zurück.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Patriotische_Europ%C3%A4er_gegen_die_Islamisierung_des_Abendlandes

  274. Nun ist es endlich heraus: Die Grünen locken tausende von Menschen in den Tod, welcher dann in der Regel durch jämmerliches Ersaufen im Mittelmeer eintritt. Ein schrecklicher Tod.

    Die Grünen tragen nämlich nicht unerheblich dazu bei, die Mär vom deutschen Sozial-Schlaraffenland zu exportieren, in dem man nur lebend ankommen muss, dann wird einem schon geholfen. Diese Hilfe gilt dann natürlich lebenslang und abgeschoben wird eh nicht.

    Diese Mär hat sich aufgrund mangelnder Härte im Durchsetzen des Asylrechts (Sabotage!) bis nach Afrika hinein bestätigt.

    Die Grünen betreiben also ein überaus tödliches Spiel. Menschen, die sie unter Vorspiegelung falscher Tatsachen lediglich als Mittel zum Zweck benützen, um Deutschland gehörig zu durchrassen, sind die Leidtragendem in diesem grünen Schmierenstück. Und natürlich, und das wiegt weitaus schwerer, viele einheimische Bürger, die durch brutalste Migrantengewalt an Leib und Seele lebenslang geschädigt oder gar getötet werden.

    Im Übrigen muss man Fremde/Flüchtlinge/Asylanten/Araber/Mohammedaner/Hinduisten/Zeugen Jehovas oder wen auch immer – nicht mögen!

    Und der transpirierende, äußerst schmierig wirkende Glatzkopf mit Fuselbart, (Journalist), ist einfach nur ein devoter Systembüttel.
    Die AfD Dame hingegen war einfach genial.
    Ein Flammenstrahl der glasklaren Ratio, inmitten all der politkorrekten und vernunftlosen Finsternis.

  275. #83 Euro Vision
    was soll das Gefasel von Europäischen Werten?
    Es ist diese bekannte, stets gut funktionierende Mechanismus: Man stellt der Arumentation eine, sich verbergende, Lüge voran und baut das übrige Lügengespinst drumherum.
    Es muss nun einmal so viel Trennendes geben, welches dafür sorgt, das Menschen, die nicht miteinander leben wollen, es auch nicht müssen.

  276. Wenn man die Sendung genau analysiert, dann wird es glasklar, daß es hier gar nicht um das Thema geht, sondern nur, wie man gegen ungeliebte Meinungen hetzen und diese verunglimpfen kann. Als erster elementarer, offensichtlicher Makel wird kein Vertreter der PEGIDA eingeladen. Was ist das für ein billiges Vorgehen? Man will wohl offensichtlich gar nicht genau auf die Beweggründe eingehen und „unter sich“ bleiben. Da stört ein „Angeklagter, der seine Sichtweise darlegen kann nur.
    Zum zweiten war offensichtlich, daß fast die ganze Runde – Ausnahme Frau Petry – ihr übliches Vorgehen für solche Sendungen abspulten: Behauptung, es sind Nazis in der Bewegung, dazu viele Loser und Verwirrte und diese zu 98% der Bewegung herbeilügen. Und: Keine einzige Frage oder Erklärungsversuche nach den realen Ursachen. Bei Antifa, Moslems und weiß Gott was werden Tiefenbohrungen gemacht und Irrsinnsinterpretationen vollzogen, um irgendwelche Fragmente ans Tageslicht zu befördern, die man dann als „anständiger Mensch“ respektzollend würdigen soll. Hier bei PEDIGA wird nicht mal der Ansatz versucht, die Beweggründe ehrlich und ernsthaft zu diskutieren. Nämlich, daß dieses Jahr 300 Tausend Menschen hier wegen angeblichem Asylbedarf angekommen sind, wo man aber leicht den Eindruck bekommen kann, daß bei den massigen Vorfällen von Gewalt, Drogen und Erpressung (Berlin, Hauptmann-Schule) diese Leute hier keinerlei Respekt vor der Gesellschaft haben und hier ihr gleich ihr zum Teil illegales Ding durchziehen. Menschen, die froh sind, daß sie hier nicht vom Leben bedroht werden, sehen anders aus. Dann die allerorts vorhandene und sichtbare Islamisierung dieses Landes. Die weltweite menschenfressende Interpretation des Islames. All diese Themen sind gemieden worden, weil sie ein Verständnis für die Interessen von PEGIDA schaffen würden. Es war eine erstunkene, verlogene, verleumderische und wahrheitsfürchtende Scheindiskussion, die als einziges als Ergebnis liefern sollte: „Deutscher, halt die Klappe, hier zählen deine Interessen nicht. Wir haben jede Menge Verständnis für Intolerante, Rassisten, Gewalttäter, Frauenunterdrücker, Hetzer, Tochtermörder – solange sie nicht Deutsch sind“. Dafür wurde diese ganze Scheinanalyse der PEGIDA unter der SED-Aktivistin Illner und des Desinformationszentrums ZDF abgehalten.

  277. Laut Wikipedia bedeutet Transformation in der Politikwissenschaft „Wechsel der politischen Grundordnung“.

    Habe ich als aktiver, politisch engagierter Mensch etwas versäumt?

    Start
    Gedenkminute (wegen zu schnellen Schreibens)
    Ende

  278. Wenn die Rote Nonne Illner so weiter schwächelt, hat sie bald fertig.

    Habe selten so eine manipulative Sendung gesehen, die wieder einmal mit bösartigen Einspielern gespickt und mit einer 4:1 Situation besetzt war.

    Frauke hat sich ausgezeichnet geschlagen und die beiden Türken haben voll krass das Chlichee bestätigt. Ist auch nicht verwunderlich, denn ein Muslim fühlt sich immer im Recht und ist unfähig zur Selbstkritik.

    Am besten gefiel mir noch der Direx aus Sachsen. kühl und nüchtern.

    Aber was hat die Rote Nonne an dem Honk Sundermeyer gefressen?

    Was für ein voll durchgeknallter Seppel in Sachen Rechtsextremismus, der noch nicht einmal sauber sein Thema definieren kann. Ein ANTIFA-Kotzbrocken mit der Lizenz dummes Zeug zu reden.

    Auf jeden Fall hat der Olaf das Internet gut gesäubert, denn auf die Schnelle war nicht viel über ihn zu finden. Aber lohnt sich das?

    Wichtig ist, PEGIDA muss jeden Tag stärker werden und dann haben wir gute Chancen das Kartell zu „schlachten“.

  279. #334 Adeliepinguin (11. Dez 2014 23:26)

    …Hier die richtige Definition: Rassismus ist NUR dann gegeben, wenn das äußere natürliche Erscheinungsbild (obacht, das nennt man auch den Phänotyp) zum Nachteil bereitet wird!

    Das ist auch noch eine zu weite Auslegung. Die Ablehnung von Einwanderung von Menschen die anders aussehen ist kein Rassismus. Erst wenn man diesem Phänotyp auch noch generell schlechte Eigenschaften unterstellt oder generell die Menschenrechte abspricht.

  280. Sorry für nochmal OT, aber das ist mir persönlich wichtig:
    @Viper:
    klingelt´s bei „Murmelkönig“ ?
    Motorradurlaub in Südfrankreich 2010?

  281. Da war dann zum Schluss noch so eine nette Dreingabe von Özdemir:
    Wenn es zur Zeit seiner Kindheit in Deutschland schon Betreuungsgeld gegeben hätte,hätten ihn seine Eltern wohl nicht in den Kindergarten geschickt. Und nur der Zeit im Kindergarten hat er ja sein tolles, nur vom schwäbischen Zungenschlag getrübtes Deutsch erworben.
    🙂
    Heisst wohl, seine Eltern waren schon damals froh, den Quengelbengel täglich für einige Stunden los zu sein.

  282. #313 Miss (11. Dez 2014 23:13)

    Warum er Asylantenschweine verstanden hat?

    Weil er selber so denkt.

    ————————

    Ja, das ist DER Punkt und die Motivation der Invasions-Industrie aller Ebenen (neben der Macht- und Geldgier). Die „Asylanten“ sind Schweine, dumm, unmündig, Opfer, müssen integriert WERDEN und brauchen die „Gutmenschen-Führung“. Und alle die das nicht so sehen, sind Nazischweine. Hehe.

  283. Es wird höchste Zeit, daß Frauke Petry (Zitat Özdemir: „Die Dame neben mir…“) den unsäglichen Bernd Lucke an der Spitze der AFD ablöst!

  284. Özi, das Charakterschwein, echauffiert sich über Luckes Zitat, Deutschland solle mit Ausländern geflutet und „homogenisiert“ werden.

    Das Lucke aber nur das Hooligan-Fischer-Zitat quasi wiederholt hat, merkt der Idiot nicht.

    Der Türkenunternehmer überschreitet jeden Tag mehrmals „Grenzen im Internet“, nur beantragt er dabei nicht in Kanada oder Amerika Hartz 4.

    Der „Rechtsextremismus“experte““ ist offensichtlich auf dem linken Auge völlig blind.

    Illner ist auch völlig im Gutmenschenmodus, „es geht um Menschen“ uuuhh, wär ich nicht drauf gekommen, wahrscheinlich ist das ihrer SED-Vergangenhait geschuldet, dass sie unbewusst versucht, ihre Schuldgefühle durch übermäßiges Gutmenschentum zu kompensieren.
    Ist ja schließlich nicht ihr Geld.
    Den GEZ-Bonzen wird es auch weiterhin gutgehn.

    Herrmann brachte immerhin ein paar unschöne Fakten und konnte zeigen, dass es die Grünen sind, die die Umsetzung von geltendem Recht zu Lasten des deutschen Steuerzahlers erfolgreich verhindern

    Also kurz: Als einzige konnte Petra überzeugen!

    Gute Nacht.

  285. #389 Roybär Toni (12. Dez 2014 00:18)
    #83 Euro Vision
    was soll das Gefasel von Europäischen Werten?

    Eben.
    Was interessiert mich die allgegenwärtige Korruption in den Mittelmeer-Anrainern, der Katholizismus in Polen oder die Siesta in Spanien?
    Die Menschen können in ihren Heimatländern leben, wie sie wollen und ich (oder wir) wollen hier leben wie wir es für richtig und gut erachten.
    Wem das nicht gefällt, hat eben Pech gehabt.

    Der begriff „Europäische Werte“ ist ein von der Wortpolizei kreierter Begriff, von dem niemand richtig sagen kann, was das eigentlich sein soll, den man aber ständig irgendwo zu hören oder zu lesen bekommt

  286. Jetzt hab ich es endlich auch kapiert, wir werden gerade transformiert.
    Vom Rechtsstaat zum Kalifat, vom Grundgesetz zur Sharia.
    Da gibt es dann noch viel mehr Verlierer, die das noch gar nicht wissen. Die werden sich wundern. Wie die Linken im Iran. 😯

  287. #394 Bio-Deutscher (12. Dez 2014 00:22)

    OT

    Nein, das bin nicht ich. Zu unserem Allgäuer MC kam bis vor ein paar Jahren ein Biker namens Pilhuhn jedes Jahr auf unsere Motorradtreffen. Der kam auch aus dem Großraum Bremen.

  288. #390 joke
    #391 Alphawolf

    Völlig richtig erkannt und deshalb müssen wir mit allen Mitteln, auch durch Grenzverletzung, aber unter Wahrung des GG §20(4), die neo-bolschewistische Transformation unterlaufen.

    War es 1989 der Zusammenbruch der Sowjetunion, kann es diesmal die faktische Dysfunktion der EUDSSR sein.

    Italien und Griechenland stehen an, den Euro zu verlassen und Junker ist mit seiner Steuertrickserei böse ins Abseits geraten.

    Und bei uns explodiert der Laden wg. der Flutung des Landes durch Invasoren, die weder Kriegsflüchtlinge noch Asylschutzbedürftige sind.

  289. #332 Jackson (11. Dez 2014 23:25)
    #316 Diedeldie

    Der Rechtsextremismusexperte (pffhaahaa) , der muss natürlich überall Rechtsextremisten sehen.

    Immer dann, wenn dieser Sundermeyer argumentativ nicht mehr weiter wußte, kam er mit irgendwelchen bösen Rechten, die er überall in Deutschland zu Tausenden auf Pegida-Demos gehört und gesehen haben will. Eine ziemlich durchsichtige Masche!

    Und dass dies Methode hat bei den „Medienschaffenden“, wurde ja erst vor wenigen Tagen auf der Kundgebung in Düsseldorf überzeugend thematisiert:

    http://www.pi-news.net/2014/12/duegida-ehemalige-zdf-reporterin-packt-aus/

    Die Jungs und Mädels sind da schon ziemlich dreist und ziehen das im Bildzeitungs-Stil durch. Man erspäht fiese Rechtextremisten und hört sie unanständige Sprüche gröhlen (Rechte gröhlen ja prinzipiell nur).

    Scheiß der Hund drauf, ob wahr oder erfunden – im Zweifelsfall eher letzteres. Es steht ja dann Aussage gegen Aussage und viele glauben eher dem, was sie im TV sehen oder im Radio hören, so die Kalkulation.

    Doch die Masche wird zunehmend durchschaut – immer mehr kritische Bürger aus der vielbeschworenen Mitte unserer Gesellschaft informieren sich eben alternativ im Internet, da sie der Dauer-Verarschung durch die Dressurmedien überdrüssig sind.

  290. NRW-Innenminister nennt Initiatoren “Neonazis in Nadelstreifen”

    Solche Aussagen wie diese haben „Stürmer“-Niveau.
    Hetze und Denuzination, um andere zu schaden.

    Toller Demokrat.

  291. Was hat jemand wie Sundermeyer im ÖR zu suchen, kann es sein, dass jemand, der unsere Republik so grundmässig ablehnt, im ÖR quatschen darf?

    Das ist ja so, als ob Ulrike Marie Meinhof ein Rederecht haben müsste und SIE würde ich eher akzeptieren als diese Nichtse aus irgendwelchen untergehenden Redaktionen.

    Umgeben von Nullen und Atlantikern, mehr ist leider nicht.

  292. #402 Viper (12. Dez 2014 00:29)
    Ok, danke für die Rückmeldung.
    Dachte schon, hier einen alten, seit Jahren vermißten Kumpel wiedergefunden zu haben.

    Die linke zum Gruß (alles andere wär Nahtzieh und fahrtechnisch schlecht) 😉

  293. #406 rasmus

    Es scheint ja nur Rechtsextremismus-Experten in Deutschland zu geben.
    Oder könnt Ihr euch an eine Polit-Talk-Sendung erinnern, wo ein ausgewiesener Linksextremismus-Experte eingeladen war ?

  294. Die ganze Sendung war ein derart hanebüchenes Geschwätz, dass man, gleich welcher Meinung man ist, kaum einen Angriffspunkt finden konnte, an dem ein gesunder Streit einsetzen mag. Das war so ziemlich die schlechteste Gesprächsrunde, die das ZDF zu dem Thema auftreiben konnte, und dementsprechend gering ist der geistige Gewinn für den Zuschauer. Dafür zahle ich doch gerne meine „Demokratieabgabe“.

  295. Da bekommt der schöne alte Fischer/Angler-Gruß eine ganz neue Bedeutung:

    Petry Heil!
    Petry Dank!

    😉

  296. ich sah nur wenig am Schluss und war von Frau Petry begeistert. — Das wird eine Bundeskanzlerin, auf die wir stolz sein werden. —

  297. #405 Kein Volldemokrat

    Sozialdemokraten haben seit ihrer Gründung schon immer ein ambivalentes Verhältnis zur Demokratie.

    Wie kennen sie, demokratisch gewandelt in Bad Godesberg, nur in dieser Form. Früher waren Antisemitismus, Rassismus, Gewalt, usw für sie durchaus ein Stilmittel ihrer Politik.

    Ob sie tatsächlich in der DDR mit der KPD zwangsvereinigt wurden, ist nicht so sicher. Dass wären der NSDAP Zeit ganze Ortsverbände zu den nationalen Sozialisten überliefern, aber schon.

    Heute entwickeln sie sich wieder zu einer USPD/SED, also einem Neo-Bolschewismus der „bunt“ ist und keine KZ & Gulags benötig, aber ebenso tödlich sein könnte.

    Der Jäger ist auch typisch. Sozis stecken häufig Unterbelichtete bzw. Nicht-Qualifizierte in solche Jobs, weil das Geduldetsein nur durch absolute Hörigkeit wettmachen können.

    Ich gehe davon aus, dass der Jäger schon in Nürnberg 2.0 gelistet ist, obgleich er sich selber im Augenblick bzgl. seines Leumunds hinrichtet. Politisch ist er schon tot.

  298. Gegackere im aufgescheuchten Hühnerhaufen:

    NRW-Innenminister Jäger forderte nun eine klare Botschaft, die von der Herbsttagung der Innenminister ausgehen müsse: „Niemand wird in diesem Land wegen seiner Religionszugehörigkeit diskriminiert.“ Auf die Frage, ob Pegida vom Verfassungsschutz beobachtet werden sollte, sagte er: „Wenn sich Pegida verfestigt, dann kann es ein Beobachtungsobjekt werden.“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-innenminister-streiten-ueber-anti-islam-bewegung-a-1007987.html

    Aha. Ja, beobachtet nur schön. So mancher wird da sicher sehnsuchtsvoll denken: „Ach, da würde ich auch gern mal mitlaufen.“ Und nach einiger Zeit: „Heureka! Ich hab`s. Ich mache da als V-Mann mit!“

  299. #405 Kein Volldemokrat

    Sozialdemokraten haben seit ihrer Gründung schon immer ein ambivalentes Verhältnis zur Demokratie gehabt.

    Wir kennen sie, demokratisch gewandelt in Bad Godesberg, nur in dieser Form. Früher waren Antisemitismus, Rassismus, Gewalt, usw. für sie durchaus ein Stilmittel ihrer Politik.

    Ob sie tatsächlich in der DDR mit der KPD zwangsvereinigt wurden, ist nicht so sicher. Dass während der NSDAP Zeit ganze Ortsverbände zu den nationalen Sozialisten überliefern, aber schon.

    Heute entwickeln sie sich wieder hin zu einer USPD/SED, also einem Neo-Bolschewismus der “bunt” ist und keine KZ & Gulags benötig, aber ebenso tödlich sein könnte.

    Der Jäger ist auch typisch.
    Sozis stecken häufig Unterbelichtete bzw. Nicht-Qualifizierte in solche Jobs, weil solche Personen das Geduldetsein nur durch absolute Hörigkeit wettmachen können.

    Ich gehe davon aus, dass der Jäger schon in Nürnberg 2.0 gelistet ist, obgleich er sich selber im Augenblick bzgl. seines Leumunds hinrichtet. Politisch ist er schon tot.

  300. Bis vor kurzem hatten sie den „Schuss noch nicht gehört.“
    Jetzt haben sie ihn gehört und kämpfen mit ihrem Knalltrauma.

    Frauke Petry fand ich super und hätte noch ein paar Sätze mehr gut gefunden.
    Mein alter Freund Cem Ö. hat nicht verstanden, dass man zwar die NPD als Nazipartei bezeichnen kann, nicht aber die AfD. Denn die AfD speist sich maßgeblich aus ehemligen Mitgliedern von CDU/CSU und der FDP.
    Wenn das alles Nazis wären, strebten sie u.a. danach ein „totalitäres System“ zu errichten. (Siehe Brockhaus 1941 # Nationalsozialismus).

    Demgegenüber fordert die AfD und übrigens auch die PEGIDA die Umsetzung des
    Artikels 20 GG (Das Volk übt seine Souveränität in Wahlen und Abstimmungen
    aus).

    Lieber Cem, erkläre uns alle einmal, was daran „nazi“ ist.
    Ich wünsche mir allgemein von unseren Vorlksvertretern mehr Sachkenntnis, weniger Schaum vor dem Mund und die Bereitschaft zum Umdenken.
    Dank PEGIDA bewegt sich schon jetzt einiges im Land. Nicht nachlassen!
    Alle weiter demonstrieren!

  301. #418 Waldgang

    Die SED hatte die Demonstranten 1989 als „kriminelle Elemente“ bezeichnet.
    Heute bezeichnen die „Grünen“ die Demonstranten als Mischpoke.

    Wie sich die Ereignisse gleichen…

  302. # 406 kein Volldemokrat

    der NRW Innenminister ist die Darstellung eines Gegenministers, nämlich dem gegen das Volk.

    Ja, komisch zu erklären, und lustig auch, aber ist so in NRW, dem neuen Kalifat

    Da fragen Idioten in Shows, warum denn in Dresden, in Sachsen protestiert werde und die Leute sagen, dass sie den geringen Ausländeranteil bitte gerne behalten wollen.
    Deutschland mit dieser Ausländersucht ist nicht mehr normal, sondern entartet, die Deutschen wollen sich nicht gerne abschaffen, aber sie beugen sich dem Staats-Tv Diktat der DDR2.0

  303. #372 Stefan Cel Mare (12. Dez 2014 00:00)

    Aber nett, dass man damit zumindest zugibt, DASS die Elite gerade einen “Transformationsprozess” durchführt. Sonst wird genau das doch immer vehement bestritten.

    Die Fassade ist gefallen, die wollen offenbar echt eine Umvolkung. Wenn die dabei mal nicht die Rechnung ohne den Wirt gemacht haben!

  304. #154 Kara Ben Nemsi; Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass irgendwer von diesen Antifa Typen einen Gewerbeschein hat. Da muss man ja regelmässig seine Einnahmen gegenüber dem Fa erklären, läuft Gefahr, dass man mal Besuch vom Steuerprüfer kriegt.

    #157 Religion_ist_ein_Gendefekt; Wer Hunde und kleine Kinder hasst, kann sonst auch kein so schlechter Mensch sein.

    #170 Kleinzschachwitzer; Machst du nur dann, wenn du so ein Teleprompter oder wie das heisst Dingens bei dir daheim hast.

    #234 Hundewache; Der Kotzdemir soll ja eh keine grosse Leuchte sein. Da hat er ein neues Wort gelernt und das muss er jetzt wie bei Monty Python gleich mehrmals (falsch da kein Verständnis über die Bedeutung) anwenden. No time to lose.

    #350 VivaEspana Komisch, dass das 8 Jahre vorher stattgefundene Olympiaaattentat mittlerweile völlig in Vergessenheit geraten ist. Wahrscheinlich weils da keinerlei Zweifel dran gibt, dass das Mosslems waren.

  305. Mmmh. Wenn das mal kein Fehler ist: Lutz Bachmann will angeblich nächsten Montag in der mdr DDR 3-Runde „Fakt“ gegen Ulbig antreten. Sagt die Mopo:

    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/pegida-ulbig-bachmann-3010

    Ich finde es bisher überhaupt nicht schlecht, daß „über“ Pegida statt „mit“ Pegida geredet wird. Pegida und alle weiteren Gidas sind schließlich ganz viele individuelle Bürger. Und je mehr Unfug vom straff organisierten, gut geölten Parteien-Sender-Meinungskartell über diese Individuen kommt, desto besser und entlarvender.

    Oder liege ich da falsch?

  306. #373 Stefan Cel Mare (12. Dez 2014 00:00)

    “Transformation”, “Transformationsprozess”, “Transformationsverlierer” stammt übrigens aus der Theorieküche von – Nikolaj Bucharin.

    Der hatte nach der erfolgreichen Oktoberrevolution noch von Lenin den Auftrag erhalten, die ökonomischen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Etablierung des Sozialismus in Russland zu analysieren – die “Ökonomik der Transformationsperiode”.

    “Transformationsverlierer” waren damals hauptsächlich die Kulaken.

    In den 30ern wurde Bucharin selbst zum “Transformationsverlierer”. Er wurde Stalin zu gefährlich und daher hingerichtet. So schnell kann’s gehen.

    Dennoch hat Bucharin in seinem Werk einige interessante Gedanken entwickelt. An irgendeinem Stiftungs-ThinkTank scheint ihn jemand wieder ausgegraben zu haben.

    Aber nett, dass man damit zumindest zugibt, DASS die Elite gerade einen “Transformationsprozess” durchführt. Sonst wird genau das doch immer vehement bestritten.

    Ich möchte ja nicht schleimen, aber:
    Super Allgemeinbildung und messerscharfer Verstand!
    1000 Dank für die Infos!

  307. Die französische „taz“ (liberation) redet zwar auch von Intoleranz, hat aber trotzdem das ganze genial getroffen:

    Ce mouvement parti de rien et échappant à tout contrôle des partis inquiète la classe politique allemande alors que le pays est confronté à …

    (Die wie aus dem Nichts entstandene Bewegung, die jeder Kontrolle durch die Parteien entglitten ist, beunruhigt die politische Klasse in Deutschland….)

    http://www.liberation.fr/monde/2014/12/10/crise-d-intolerance-en-allemagne_1161055

    Besser hätte man es nicht ausdrücken können…

  308. #427 Babieca (12. Dez 2014 01:50)

    Mmmh. Wenn das mal kein Fehler ist: Lutz Bachmann will angeblich nächsten Montag in der mdr DDR 3-Runde “Fakt” gegen Ulbig antreten. Sagt die Mopo:

    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/pegida-ulbig-bachmann-3010

    Ich finde es bisher überhaupt nicht schlecht, daß “über” Pegida statt “mit” Pegida geredet wird. Pegida und alle weiteren Gidas sind schließlich ganz viele individuelle Bürger. Und je mehr Unfug vom straff organisierten, gut geölten Parteien-Sender-Meinungskartell über diese Individuen kommt, desto besser und entlarvender.

    Oder liege ich da falsch?

    Danke für den Hinweis. Oh je, da habe ich allerdings auch kein gutes Gefühl bei. Zum einen wird der MDR natürlich alles daransetzen, Bachmann vorzuführen (im Zweifelsfalle gibt das ein vorher mit Ulbig durchgesprochenes „Drehbuch“), und zum anderen finde ich die zunehmende Verdichtung der PEGIDA auf die Person Bachmann total kontraproduktiv, zumal er sich aufgrund seiner Vergangenheit tatsächlich viel zu leicht angreifbar macht.

    Indem man einzelne Personen zu einer Art Führungskraft stilisiert, spielt man den Ball direkt dem Gegner zu, dem es dann nämlich eine Freude ist, diese Einzelpersonen gezielt zu diskreditieren. 10.000 Menschen in Dresden pauschal als Nazis zu beschimpfen wirkt selbst auf den dümmsten, GEZ-hörigen Michel befremdlich. Einen einzelnen Mann in einem Scherbengericht als „Nazi mit krimineller Vergangenheit“ hinzustellen, wirkt da schon glaubhafter.

    Er ist der Organisator, er meldet die Demos an, er hat den Stein ins Rollen gebracht. Das reicht als Leistung meiner Meinung nach mehr als aus. Sich nun freiwillig ausgerechnet dem MDR als eine Art autorisierter Sprecher zum Fraß vorzuwerfen, halte ich für einen Fehler.

  309. Sich im Staatsfernsehen von einem Berufspolitiker durch die Mangel nehmen zu lassen, trauen sich nicht mal Profis wie Wilders oder le Pen zu. Fairness gibt es dort nicht, das müsste Bachmann eigentlich wissen. Im schlechtesten Fall ist Pegida danach erledigt.

  310. #413 Babieca (12. Dez 2014 00:44)
    Da bekommt der schöne alte Fischer/Angler-Gruß eine ganz neue Bedeutung:
    Petry Heil!
    Petry Dank!

    😉

    ….

    Oh nein
    Das ist ja doch eine Naziseite.
    Eine Mischpoke von Transformationsverlierern
    Babieca hat Heil geschrieben
    Das geht aber gar nicht

  311. @ PEGIDA-Team

    Wie auch andere Foristen habe ich angesichts der professionellen, geübten und belegten Demagogiefähigkeit der Journalisten kein gutes Gefühl eine Einzelperson in die Arena zu führen und ggf. zerfleischen zu lassen.

    Schweigendes Gehen, Gewaltfreiheit, Interviewverweigerung und Breite der Sozialstruktur der Teilnehmer haben neue Spielregeln gesetzt. Ich empfinde auch aktuell keine Notwendigkeit, dass die Leitung ein Interview führen müsste, sondern finde die jetzige Situation der irritierten Journalo- und Politikermeute ideal. Und auch die Nachfragegewichtung ist so günstig wie es kaum besser sein könnte.

    PEGIDA muss nach meiner Meinung noch einige Wochen lang außerhalb der Spaziergänge nichts sagen, die 19 Punkte sind genug Inhalt. Die Medien jippern nach irgendwas, noch kann man aufgrund der Steigerungsraten der Teilnehmerzahlen erzieherisch wirken, damit sich die Medien und Politiker mit den Inhalten beschäftigen.

    Sofern das noch durch Abwehr von Islamisierung gedeckt und nicht ein Verstoß gegen Punkt 19 sei, wünschte ich mir in den Reden auch gezielte kleine Lektionen über den Koran oder die Hadith, damit die jippernde Medien sich über die angeblich falschen Zitate erregen können und diese überprüfen, um angebliche Fehler zu finden. In der Öffentlichkeit werden die Quelltexte viel zu wenig bekanntgemacht, immer wird nur oberflächlich und abstrahiert über den Koran diskutiert, Koranverszitate sind wie bei Plasberg ja anscheinend politically incorrect.
    Oder das kontrastierende Vorlesen von Abschnitten aus http://www.paxeuropa.de/wp-content/uploads/2013/07/bpe-bedrohte-freiheit.pdf , in dem Koranverse gegenübergestellt zu Gesetzestexten sind.

    Nicht vergessen, PEGIDA hat die Trumpfkarten Irritationsauslöser und Nachfragegewichtung. Die meisten Politiker beneiden Pegida sicher um diese Situation als Honigtopf, um den alle herumschwirren. Gäbe man die persönliche Deckung auf, wäre die Person exponiert und dem vollen, durchaus hinterhältigen Angriff mit allen Übertreibungen, falschen Zusammenhängen und Unterstellungen fast der gesamten deutschen Medienlandschaft ausgesetzt. Ich finde, das ist nicht nötig.

    Und falls Sie es doch machen wollen, bleiben Sie dabei, es nur nach Ihren Spielregeln zu akzeptieren. Ich empfehle, nur als Gruppe mit intern klarer Aufgabenverteilung aufzutreten, aber jeweils einen Co-Piloten als Fallback, um sich gegenseitig unterstützen zu können. Interviewsituation bedeutet Stress, Teilaspekte gehen bei dem üblicherweise hastigen „Durchscheuchen“ durch für den gegebenen Zeitrahmen völlig überladenen Themenkomplex verloren, ein Einzelner wird gegrillt und die Prägnanz der Argumentation kann leiden. Als Team von 3-5 Personen hat man Erholungspausen zum Sammeln von Formulierungen, die im Gefechtseifer unterbleiben. Die Permanenttalkshows machen dauernd eine unparitätische Vertreterverteilung. Machen Sie das ebenso, treten Sie bitte nur an, wenn „mit mehreren eigenen Rednern“ und nur „bei mindestens Parität“ gewährleistet ist. Oder sogar PEGIDA Überzahl. Auf PEGIDA ruhen große Hoffnungen von vielen Menschen, ein einzelner Repräsentant kann durch die Gegenseite gezielt überlastet werden und durch Schnellschussantworten Schaden an der ganzen Sache entstehen. Derzeit kann PEGIDA die eigenen Spielregeln bei den Medien einfordern, sofern PEGIDA mitspielen soll. Sonst geht PEGIDA eben nicht in die Arena.

    Machen Sie sich keinen Stress, ich finde, es läuft derzeit optimal.

  312. @Alle
    Ich hab es wieder mal genossen, die Kommentare hier. Ihr seid saugut drauf. 😆 😆
    Besser kann ich es auch nicht!

    Transformationsverlierer, Mischpoke … unglaublich. Was bildet sich dieses Pack eigentlich ein? Die sind doch nicht mehr ganz dicht! Schleift denen mal richtig die Eier!

  313. Frauke Petry war jedenfalls unschlagbar!
    So stelle ich mir eine Politikerin vor!
    Argumentativ überzeugend, analysierend „Wissenschaft setzt auch ein Anzweifeln von bestehenden Statistiken voraus“, -genau das ist der Grund, das „Islamwissenschaft“ ein Oxymoron darstellt, denn gerade im Islam darf nichts hinterfragt werden……, eine der wichtigsten Vorraussetzungen für Wissenschaft ist hiermit NICHT gegeben!

    SAPERE AUDE

  314. Vielen Dank an Alle, die sich die Grütze angetan und berichtet haben.
    Nur über den PI-Kommentarstrang kann ich sowas noch ertragen.

  315. Was den Sundermeyer angeht, empfehle ich jedem dringend, sich seine Vita anzusehen:

    http://www.olaf-sundermeyer.com/vita-olaf-sundermeyer.html

    Nichts, aber auch gar nichts qualifiziert den zum vermeintlichen „Rechtsextremismusexperten“. Hat ein bisschen Jura, ein bisschen Journalistik und schließlich Kommunikationswissenschaften in Havanna studiert. Dann war er Gastwirt in Dortmund, Tourguide in den USA, und ist schließlich beim RBB gelandet.

    Sein Buch „Rechter Terror in Deutschland“ ist selbst in der sehr speziellen Unterkategorie „Politik & Geschichte > Terrorismus & Extremismus > Rechtsextremismus“ nur auf amazon-Verkaufsrang 29. In der Kategorie „Politik & Geschichte > Terrorismus & Extremismus > Terrorismus“ ist es sogar nur auf Rang 43, hinter Ulfkottes Buch „Propheten des Terrors: Das geheime Netzwerk der Islamisten“.

    Fazit:
    Der Typ ist ein Mietmaul, das als Gegenleistung dafür, im warmen bequemen Stall der zwangsfinanzierten ÖR untergekommen zu sein, alles von sich gibt, was die hören wollen. Die ÖR zahlen, er liefert, das ist die ganz banale Wahrheit. Dass der Typ permanent als jemand ausgegeben wird, dessen „Expertise“ in der Diskussion quasi die Deutungshoheit innehat, ist abenteuerlich.

  316. Diese Sprüche des Herrn Özdemir sagen alles.

    „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird!“

    „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.”

    “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”

    Wer dann noch immer von „angeblicher Islamisierung“ redet, der ignoriert die Aussagen eines Özdemir und die Realität, denn die Islamisierung ist längst Fakt.

  317. Ist Euch auch aufgefallen wie die Augenlider vom Özdemir geflattert haben als er seinen ersten Redebeitrag hatte in dem er uns als Mischpoke bezeichnete?
    Der war da auf 220.
    Für mich ein klares Zeichen das Pegida bei ihm und den Grünen gerade eine Wunde nach der anderen aufreißt. Diese sind schon entzündet und es wird Anwalt rein gestreut
    Er merkt das das Volk erwacht und sich auf die Straße traut
    Das wir uns nicht mehr klaglos belügen und bevormunden lassen
    Pegida steht für alles was die Grünen abgrundtief hassen
    Deutschland als Volk
    Patriotismus
    Recht und Ordnung
    Einhaltung der Gesetze
    Fleiß
    Ehrlichkeit
    Anstand
    Für all die Deutschen Werte die Adolf missbraucht hat und die von den Linken abgeschafft werden sollen
    Nicht umsonst ist TritIhn stolz darauf niemals unsere Nationalhymne gesungen zu haben

  318. Wer dann noch immer von “angeblicher Islamisierung” redet, der ignoriert die Aussagen eines Özdemir und die Realität, denn die Islamisierung ist längst Fakt.

    Das in fast allen Kommunen Türken sitzen und auch im Parlament interessiert nicht, das zählt nicht als Islamisierung. Die Türken in Deutschland sind das größte Tabu. Die Türken sind komplett protektioniert und fungieren als eine Art Sitenwächter die drauf achten das niemand den Islam kritisiert. Dabei geht es ihnen stehts um die eigenen Interessen und Rassisms gegen Deutsche gehört zum guten Ton. Vor wenigen Tagen präsentiere Frau Kolat in Berlin die Nazi-app, mit denen die Hatz auf Deutsche Demonstranten organisiert wird. Wenn das keine Gräben reist dann weiß ich es auch nicht. Sowas muß man sich nicht bieten lassen.

  319. Heute geht es im Deutschlandfunk in der Sendung „Lebenszeit“ ab 10.05 um Integration. Mit Beteiligung der Hörer.

  320. #431 toll_toller_tolerant
    #435 Nachteule

    So ist es! Bachmann sollte nicht hingehen, denn dort wird er „gegrillt“ und es ist von den STASI- Funkern keine Fairness zu erwarten.

    Die werden ihn mit Einspielern vollballern, siehe die Beispiele mit der AfD, wo er dann aus einer defensiven Position heraus sprechen muss.

    Zudem wird der Moderator von einem Team im Hintergrund ständig beraten. Ich erinnere mich dabei an eine Sendung mit dem Stuss-Barre und Lucke zur BTW, wo genau das geschah.

    PEGIDA hat im Augenblick das Heft des Handelns in der Hand und die Journaille & Transformer muss sich damit abfinden, dass PEGIDA die Regeln bestimmt!

    Und die heißen:

    Keine Gespräche mit dem Journagogen-Pack!

  321. Herrschaftszeiten, was sondert dieser Friedman da wieder für ein vorgestanztes, vollkommen vorhersehbares, schmieriges Geschwätz ab:

    Erschreckend! Da marschieren sie wieder, die Ewiggestrigen mit oder ohne Springerstiefel, mit oder ohne Bildung, mit oder ohne Einkommen. Menschen, die sich sonst kaum begegnet wären. Die meisten in Dresden, dem ehemaligen Tal der Ahnungslosen. Aber nicht nur dort, sondern auch im Westen der Republik, wie in Düsseldorf.

    Das sie Verbindende sind Verlustangst, Hass, Kleinbürgerlichkeit, sind Minderwertigkeitskomplexe und das Gefühl, nicht mehr dazuzugehören.

    Woher weiß der das eigentlich? Weiß er natürlich gar nicht, saugt er sich alles so aus den Fingern, unter Zuhilfenahme der gängigen umherschwirrenden Klischees.

    Sie haben die scheinbare Ursache dafür, den scheinbaren Feind, das „Böse“ gefunden: den Moslem.

    Auch an diesem Satz ist alles falsch. Richtig muß er lauten:

    „Sie haben den tatsächlichen Quell dafür, den tatsächlichen Feind, das Blöde gefunden: den Friedman.“

    Und weiter:

    Wichtig ist, dass wir endlich zur Kenntnis nehmen, dass es in Deutschland einen sich mehr und mehr verfestigenden friedmanfeindlichen Bodensatz gibt.

    Genau! Wo er recht hat, hat er recht.

    Hinweis: Ursprünglich hatte das drittletzte Wort versehentlich nicht „friedmanfeindlich“, sondern „fremdenfeindlich“ geheißen. Wir bitten, diesen Fehler, den wir in unserer Printausgabe leider nicht mehr korrigieren konnten, zu entschuldigen. (Die Red.)
    http://www.bz-berlin.de/deutschland/pegida-demo-im-tal-der-ahnungslosen-marschieren-sie-wieder
    (von #430 johann)

  322. PEGIDA hat im Augenblick das Heft des Handelns in der Hand und die Journaille & Transformer muss sich damit abfinden, dass PEGIDA die Regeln bestimmt!
    Und die heißen:
    Keine Gespräche mit dem Journagogen-Pack!

    #445 Antidote

    Zustimmung! Sehe ich auch so.

    Was man allenfalls machen könnte: Die ihre Fragen schriftlich einreichen lassen, und die dann von einem brillanten Kopf aus der PEGIDA-Sympathisantenszene, etwa von Hans Heckel (Preußische Allgemeine) scharf und schneidend beantworten lassen. Wobei die Antworten natürlich auch schon die Fragen und den Fragesteller blamieren und bloßstellen.
    Das dann zu einem selbstgewählten Termin veröffentlichen.

    Oder vielleicht die Fragen auch gar nicht beantworten.

    Auf jeden Fall die Gegenseite immer im Ungewissen lassen. Es muß ganz klar sein: Wir bestimmen hier die Regeln!

    Wenn die sich nicht darauf einlassen wollen, lassen sie es eben bleiben. Dann gibt`s eben gar nix.

  323. #441 toll_toller_tolerant
    +++ so etwas ähnliches wie kommunikationswissenschaften in havanna.

    Was ist denn das ’so was ähnliches wie Kommunikationswissenschaften?‘
    Havanna ist klar, liegt auf Kuba und ist seit gefühlt 100 Jahren eine ’sozialistische Volksbeglückungseinrichtung mit autoritärem Einparteiensystem‘, ein Mekka für alle Volksbeglückerlehrlinge dieser Erde, die sich dort einmal live ansehen wollen wie denn Volksbeglückung so wirkt. Das muss ein Traum für solche Linksmenschen sein mit zu erleben, wie man auf einer Ideologie gestützt und mit einem Buch gesegnet (Das Kapital) ein ganzes Volk scheinbar dauerhaft volksbeglücken kann. Wobei natürlich klar geregelt ist, wer denn der Beglücker ist und wer zum Volk der zu Beglückenden gehört.
    Unter so was ‚ähnlichem wie Kommunikatinswissenschaften‘ kann ich mir dann unter dem Stichwort ‚Havanna‘ nur folgendes zusammenreimen:
    *Zersetzung
    *Propaganda
    *Hetze
    *Desinformation
    *Lüge
    *Abwertung
    *Negation
    also U-Boot – fragt sich jetzt noch, wer hat das Studium gesponsert? – Papi?
    Seine profunder Nazikenntnisse, die ihn zu einem Rechtsextremismusexperten adeln, hat er sicherlich in seiner Kneipenzeit an den Rechtsnationalen Stammtischen wahrscheinlich schlagender Verbindungen erworben – kennt man doch das Grobzeug in Nadelstreifen. 🙂 (io)

  324. #446 #447 Biloxi

    Ja, nur so geht es. Wir definieren jetzt unseren „herrschaftsfreien, vom Neo-Bolschewismus befreiten Dialog“, denn wir sind das Volk.

    Solche, wie von Ihnen vorgeschlagenen Prozeduren sind dafür methodisch richtig.

    Nicht die, sondern wir klären und besetzen die Inhalte und ansonsten wird nichts freigegeben.

    Und dem Friedmann, diesen aalglatten Widerling kann man nur zurufen:

    „Ta gueule, Friedmann! (Halt die Klappe/Schnauze!)“

  325. #446 Biloxi
    +++ Friedman

    „Da gehen Menschen oder laufen
    mit oder ohne Schuhe,
    mit oder ohne Bildung,
    mit oder ohne Einkommen.
    Menschen, die sich sonst kaum begegnen laufen überall herum.
    Menschen mit oder ohne Skrupel,
    mit oder ohne Haltung,
    mit oder ohne Fettleber,
    mit oder ohne ansteckende Krankheiten,
    mit oder ohne Alter
    Menschen, die sonst nirgends zu sehen sind laufen vorbei.

    Das sie Verbindende ist Angst, kein Weihnachtsgeschenk mehr zu bekommen.“
    Eine sehr schöne rhetorische Figur, die der Schreiber da nutzt, werde ich auch mal probieren … 🙂 (io)

  326. Hat hier jemand einen Draht zu Lutz Bachmann?

    Der möge ihn beknien: Er soll sich auf keinen Fall auf so ein Gespräch einlassen! Diese hinterhältigen Lumpen werden ihn reinlegen, denen ist er nicht gewachsen. Er kann nur dabei verlieren.

    Und was kann er denn gewinnen? So etwas hat nur Sinn, wenn man es zu einem Tribunal macht, wenn man den Fragesteller brillant und scharf in Grund und Boden argumentiert. Dazu bedarf es aber eines erfahrenen, brillanten Kopfes. Und bei allem Respekt vor Lutz Bachmann: das traue ich ihm (noch) nicht zu. Und wieder fällt mir Hans Heckel ein, der wäre dafür der richtige Mann. Schon vom Habitus der scharfsinnige Intellektuelle, genau das Gegenteil des „dumpfen Kleinbürgers“, den die gerne hätten.

    Lieber, sehr geschätzter Lutz Bachmann, sagen Sie diesen Scheiß ab! Bitte!

  327. Sieh an, sieh an, Thomas die Misere, die Pflaume unter den Windbeuteln, hat die Zeichen der Zeit erkannt, rudert zurück und findet plötzlich freundliche Töne, winbeutelmäßig eben:

    Die Pegida-Aufmärsche werden größer, das Verständnis der Union auch: Nun sagte Innenminister de Maizière, unter den Teilnehmern seien viele, die „ihre Sorgen zum Ausdruck vor den Herausforderungen unserer Zeit“ bringen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-proteste-thomas-de-maiziere-zeigt-verstaendnis-a-1008028.html

  328. Ich versteh die Gespräche auch nicht.
    Es läuft doch hervorragend.
    Vor dem Spaziergang eine knackige Ansprache mit den Forderungen.
    Dazu das Positionspapier und alles ist gesagt.

    Solange die Pegida als Mischpoke diffamiert wird keine Gespräche.
    Gespräche nur mit Menschen die Pegida respektieren

    Ein gaanz gefährliches Spiel.
    Die Reden von Herrn Bachmann sind hervorragend
    Es ist aber ein Unterschied ein vorgefertigtes Papier vorzulesen oder sich einem Politprofi in einer Diskussion sich das Wort im Mund umdrehen zu lassen

  329. #424 auge.um.auge (12. Dez 2014 01:17)
    Eine Brücke soll in Offenbach nach der judenhasserin tugce benannt werden

    Hey! Daraus könnte man eine geile Kampagne machen, wenn man das ablehnt, protestiert, und demonstriert. Mit dem netten Nebeneffekt das man Antisemiten und Nazi-Infiltratoren auf Distanz hält.

  330. Was glaubt eigentlich diese Frau Illner wer sie ist?
    Wenn man, wie Frau Petry, Rechtsbruch anspricht, dies mit jedoch einem schnippischen „Dinge dieser Art“ als anrüchig abqualifiziert.
    Rechtsbruch ist illegitim und ALLE die dies verharmlosen muss man die Rote Karte zeigen, denn warum sollen sich die Bürger an Gesetze halten, wenn man von Seiten der Politik einfach Gesetze missachtet oder beugt.

    Wenn man sich diesen Herrn Özdemir anschaut, was bekommt man da zu sehen? EINEN HEUCHLER!
    Andere Politiker sind nach Übertretungen von der Bildfläche verschwunden, doch die Grünen haben ja eine ganz eigene Rechtsauffassung, denn trotz Bonusmeilen und Kreditverhalten ist so einer heute Parteichef, der sich dann auch noch darüber auslässt, dass der PEGIDA-Organisator vorbestraft ist. Ein grünes Hirn hat offenbar nur ein Kurzzeitgedächtnis, oder alle sind demens.

    Dieser Sundermeier ist der Traumtänzer schlecht hin. Dass auch Deutsche beschimpft werden, das ist bekannt, aber dann ist das plötzlich natürlich kein Rassismus = VERKEHRTE WELT!

    Sind wir Nachbarland eines der folgenden Länder?:
    Tunesien
    Irak
    Syrien
    Türkei
    Senegal
    Liberia
    Kenia
    Eritrea
    Marokko
    u.s.w. ?????????

    Aber alle diese Volksgruppen kommen hier her.

  331. da gibt es 499 extremisten forscher die der meinung sind agifa ist nö rechts und was macht
    das Zonen TV suchen sich den einen raus der sie fur Rääächts hält.

  332. Kurzanalyse:
    Ich hab die Sendung heute Morgen hier angesehen. Jedes Mal, wenn der Verfassungs-Hermann seinen Mund aufgemacht hat, bekam ich Magenkrämpfe. Trotzdem hab ich mir die Wirkung der Runde auf meine innere Verfassung wirken lassen.
    Anayse I – Aufbau und Ablauf der Talkrunde

    Diese Rund hatte von Anfang an ein erklärtes Ziel: Viel zu reden und möglichst wenig das Wort „Islam“ in den Mund zu nehmen. Pegida = Patriotische Europäer gegen die Islamisierung … Die Islamisierung findet statt. Und das soll mit solchen Talkshows verwässert werden. PI hat seit den Montagsdemonstrationen hier schon mehrfach die Sprache und die Umdeutung genauer analysiert. Es handelt sich dabei um Umdeutungen die sowohl im Polit- al auch im Mediensprech stattfinden.
    Anayse II – Ausblendung der Ursache (Islam)
    Islam wird umgedeutet in Rassismus und Ausländerfeindlich. Das tat man auch in dieser Runde. Nur mehr verdeckt. Nach 2/3 der Runde reden alle geschäftig daher, aber nicht mehr über den Islam. Genau das war meines Erachtens die Taktik. Um am Ende des Tages sagen zu können: Seht her, denen geht es ja um eine pauschalisierte Äusländerfeindlichkeit. So wie es Joachim Hermann ansatzweise auch immer wieder gesagt hat. Da muss PEGIDA aufpassen, dass man sich dieser Strategie der Verortung nicht aussetzt.
    Anayse III – Die Medienarbeit gegen das Volk geht weiter
    Man sieht: Es sind im Hintergrund Strippenzieher am Werk, die die Kommunikation in den Medien Geschichte genauenstes steuern. Das gilt es fortlaufend zu analysieren und auf zu decken. Die Medienmanipulation ist in vollem Gang. So wie Medienmanipulation in letzter Zeit stattfand, kann man nicht erwarte, daß wir von heute und morgen plötzlich gewandelte Informationen bekommen. Im Gegenteil. Das Vertrauen in die Medienschaffenden von heute ist unwiderbringlich zertstört. Weil sie gegen unsere Kultur arbeiten.

    Ausblick Die Medienarbeit gegen das Volk geht weiter

    Der Geistige Krieg der Medien, Politiker und Einwanderungstrategen, die die bisherige Islamisierung und Asylwahnsinn zu verantworten haben, wollen im Prinzip nur, dass ihnen die Medien und Front-Politiker, die in den Talkshows sitzen die Bürger vom Hals halten. Um das zu tun was sie die letzen Jahre immer getan haben. Etwas anderes tun als was sie vorgeben. Von härterer Kotrolle sprechen und trotzdem Islamisierung weiter treiben. Von „genauer hinsehen“ sprechen und trotzdem wegschauen. Von „Analyse“ sprechen und Islamkritiker, die seit Jahren dasselbe aussrpechen, wie jetzt mutige Politiker, als Rechte und NAZI denunzieren!!! (Wie die islamkritische Bürgerrechtsbewegung die FREIHEIT, Islamkritiker Michael Stürzenberger, u.s.w.). Das dürfen wir nicht vergessen!

    Offensichtliche Strategie Islamisierung und Zuwanderung geht weiter

    Sinn und Zweck der Quasselrunden war in letzter Zeit auch immer vom Kern abzulegnken (Islamisierung, Medienlügen). Insofern war die Talkrunde geschickt gestrickt. Natürlich wurde auch kein Wort von Selbstkritik ausgesprochen. Die Rolle der Medien, die die Bölkerung Rund um die Uhr mit NAZI und Fremdenfeindlichkeits-Geschichten überzieht. Maybrit Illner hat im Sinne der Medienverantwortlichen „einen guten Job“ gemacht. Demagogie geht auch raffiniert!

    Jetzt gehen meiner Ansicht nach die Mendienlüge und der Manipulationsapparat erst richtig los: Bisher wurden die Arbeitskreise für Agitation und Denunziation etabliert. Jetzt fangen sie erst richtig an zu arbeiten. Denn jetzt haben sie begriffen, dass auch langfristig die Stühle der Maybrit Illmers, Klaus Klebers, Gundula Gauses anfangen zu wackeln, weil sie von der Bevölkerung nicht mehr ernst genommen werden und GEZ- Journalisten Bürger als dumpfe Wutbürger denunzieren. Taktisch versuchen jetzt Politiker auf allen Ebenen (Bund und Länder) die uns die Islamisierung im Gleichtackt eingebrockt haben sich etwas anzunähern. Aber nicht aus Überzeugung sondern aufgrund des Drucks der Bevölkerung. Sie fangen jetzt an sich teilweise abschäulich anzubiedern um ihren Stuhl zu retten!
    Wendehälse – Loten ihre Positionen aus – weil sich der Wind dreht
    Wir können keine Wendehälse brauchen! PEGIDA wird sie langfristig alle demaskieren. Die nächsten Kundgebungen werden bzw. müssen meines Erachtens auch vor Medienhäusern stattfinden. Die Wendehälse fangen an sich zu positionieren, zu distanzieren um ihren Stuhl zu retten. Die Medienhäuser sind die Demagogikzentren und Katalysatoren der DDR 2.0, die das Lügen- und Danunzierungs-System am Laufen zu halten.

  333. #135 Heisenberg73 (11. Dez 2014 16:00)
    Aber dieses äußerst blöde Argument hört man in letzter Zeit sehr oft:
    „Insbesondere nicht in Sachsen, mit gerade einmal 2% Ausländeranteil und noch geringerem Islamanteil.“

    Richtige Antwort:

    “Viele Leute demonstrieren auch gegen Atomkraftwerke, auch wenn noch keins in Deutschland explodiert ist.”

    Case closed.
    ———————–
    Wollen Sie also behaupten, dass die Dresdener Demonstranten genau so wenig Kenntnis von der von ihnen bekämpften Materie haben wie die grünen „Kernkraftgegner“ von der Kernenergie? (Im Übrigen explodieren Kernkraftwerke nicht- der Einzige der das tat war der RBMK 1000 in Tchernobyl und der hatte mehr Konstruktionsfehler als ein Grüner Flöhe. (auch wenn das bei Grünpissern zum Dauerorgasmus führen würde..)). Das hat Pediga in ihrem Kampf nicht verdient.

  334. All diese Debatten um Integration von „Ausländern“, um „Einwanderung“ etc. sind schlichtweg am Thema vorbei. Es geht nicht um Einwanderung an sich oder Integration von Ausländern als solches. Wie ich bereits erwähnt habe in anderen Threads geht es hierbei schlicht weg um Islam. Integrationsprobleme sind zu 95% Moslems betreffend. Wenn man über Einwanderung redet, dann nur wie viele Moslems pro Jahr hierher kommen sollen.

    Ich habe noch nie gehört, dass eine Gruppe aggressiver Nicht-Moslems einen Deutschen in den Tod getreten haben. Noch nie kamen dreiste Forderungen von Nicht-Moslems, die deutsche Traditionen einschränken oder die deutsche Kultur „bereichern“ müssen.

    Von daher können die ganzen MSM ihre „Fremdenfeindlichkeit“ für sich behalten. So lange man das Kind nicht beim Namen nennt, brauch man auch keine Lösung des Problems suchen. Der erste Schritt zur Lösung eines Problems ist immer das Erkennen des Problems.

    Eine kleine Anmerkung: Wenn es in Sachsen bzw. in Dresden so wenige Ausländer und noch weniger Moslems gibt, warum wurde dort eine pompöse Moschee gebaut? Steht die Moschee leer? Hat man in Sachsen so viel Geld übrig, um eine leerstehende Moschee zu finanzieren?

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fimages.fotocommunity.de%2Fbilder%2Fsachsen%2Fdresden%2Fes-ist-keine-moschee-4afcede1-bafd-49d0-881b-2e5899ea611b.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.fotocommunity.de%2Fpc%2Fpc%2Fdisplay%2F9495343&h=600&w=800&tbnid=plP4eT8wXOY8_M%3A&zoom=1&docid=-uJiOcvO1eeH8M&ei=jsyKVIvmD4a8OqG7gIgH&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=565&page=1&start=0&ndsp=15&ved=0CCUQrQMwAQ

  335. Frauke Petry hat sich brilliant geschlagen und am Schluss diesen glanzlosen , dümmlichen Olav Sundermeyer zum Schweigen gebracht.
    Hier hat sich klar gezeigt wer nur Phrasen drischt und wer mit Hirn ausgestattet isi!
    Bravo Frauke Petry du bist eine Politikerin wie ich sie mir vorstelle , ehrlich , klug, vertrauensvoll und volksnah !!!!!!

  336. #440 Lepanto2014 (12. Dez 2014 08:00)
    OT
    “Österreicher mit pakistanischen Wurzeln” sperren 21-jährige Tochter 3 Wochen lang ein, weil sie einen österreichischen Freund hat. Auch Türgriffe abmontiert, sicher ist sicher:
    http://derstandard.at/2000009263469/Prozess-in-Wien-Die-verliebte-Tochter-eingesperrt

    Ganz wichtig, den Menschen anhand solcher Meldungen immer wieder vor Augen zu führen, was wir hier wissen, viele „draußen“ aber noch nicht. Oder einfach nicht glauben können/wollen.

    Das ist Islam pur, kein Einzelfall, weder in Österreich noch in Deutschland noch sonst irgendwo, wo Moslems leben, um an westlichen Sozialsystemen zu partizipieren.

    Unzählige junge Frauen werden von ihren Familien eingekerkert, wenn sie das Spiel „Familienehre“ nicht mitspielen und ein Leben in Freiheit planen. Und es passiert hier, quasi vor unser aller Augen, möglicherweise Haustür an Haustür mit uns.

    Gut, dass der Richter in diesem Fall kein Auge zugedrückt hat. Bei uns hätte sich bestimmt so eine Pfeife in Richterrobe gefunden, die „kultursensibel“ geurteilt und ein paar freundliche Ermahnungen verteilt hätte. Und in drei Wochen wäre die junge Frau dann zu Tode gemessert oder noch grausamer gemeuchelt gewesen. Kann ihr übrigens immer noch passieren.

    Sabatina James und Serap Cileli berichten über so viele grausame Fälle – und wir, also die westliche Welt, unterstützen das oft noch, indem wir so tun, als würden wir es nicht sehen, oder indem wir das Ganze schönreden und Moslem-Migranten zu Edelmenschen per se machen.

    Islam ist Gewalt, pure Gewalt. Und gläubige Moslems sind getrieben von dieser Ideologie und somit stets hoch gefährlich. Punkt.

  337. #429 johann (12. Dez 2014 02:21)
    Die wie aus dem Nichts entstandene Bewegung, die jeder Kontrolle durch die Parteien entglitten ist, beunruhigt die politische Klasse in Deutschland….
    http://www.liberation.fr/monde/2014/12/10/crise-d-intolerance-en-allemagne_1161055
    – – –
    Das ist Pfund, mit dem gewuchert werden muß.
    Daher schließe ich mich der Analyse samt Ratschlägen von Nachteule gänzlich an:

    #435 Nachteule (12. Dez 2014 04:53)
    @ PEGIDA-Team
    Schweigendes Gehen, Gewaltfreiheit, Interviewverweigerung und Breite der Sozialstruktur der Teilnehmer haben neue Spielregeln gesetzt. Ich empfinde auch aktuell keine Notwendigkeit, dass die Leitung ein Interview führen müsste, sondern finde die jetzige Situation der irritierten Journalo- und Politikermeute ideal. Und auch die Nachfragegewichtung ist so günstig wie es kaum besser sein könnte.

    PEGIDA muss nach meiner Meinung noch einige Wochen lang außerhalb der Spaziergänge nichts sagen, die 19 Punkte sind genug Inhalt. Die Medien jippern nach irgendwas, noch kann man aufgrund der Steigerungsraten der Teilnehmerzahlen erzieherisch wirken, damit sich die Medien und Politiker mit den Inhalten beschäftigen.

    Nicht vergessen, PEGIDA hat die Trumpfkarten Irritationsauslöser und Nachfragegewichtung. Die meisten Politiker beneiden Pegida sicher um diese Situation als Honigtopf, um den alle herumschwirren. Gäbe man die persönliche Deckung auf, wäre die Person exponiert und dem vollen, durchaus hinterhältigen Angriff mit allen Übertreibungen, falschen Zusammenhängen und Unterstellungen fast der gesamten deutschen Medienlandschaft ausgesetzt. Ich finde, das ist nicht nötig.

    Treten Sie bitte nur an, wenn “mit mehreren eigenen Rednern” und nur “bei mindestens Parität” gewährleistet ist. Oder sogar PEGIDA Überzahl. Auf PEGIDA ruhen große Hoffnungen von vielen Menschen, ein einzelner Repräsentant kann durch die Gegenseite gezielt überlastet werden und durch Schnellschussantworten Schaden an der ganzen Sache entstehen. Derzeit kann PEGIDA die eigenen Spielregeln bei den Medien einfordern, sofern PEGIDA mitspielen soll. Sonst geht PEGIDA eben nicht in die Arena.

    Machen Sie sich keinen Stress, ich finde, es läuft derzeit optimal.

  338. ….als ich Frauke Petry zum ersten Mal wahr genommen habe ( eine Wahlkampfrede auf youtube) war ich sofort begeistert und überzeugt von dieser Frau. …..und ich habe ehrlich gesagt angefangen zu „träumen“:
    -diese Frau eines Tages Kanzlerin unseres Landes 😉 ….
    Da passt einfach ALLES!
    Jetzt aber zurück zur Realität: Meine Begeisterung hat enorm zugenommen und ich habe noch keinen Tag bereut, die Alternative gewählt zu haben.

  339. Misere hat plötzlich Verständnis. Wahrscheinlich hat ihm Mitti gesagt, dass er sich so äußern soll. Nachdem das Ausgrenzen nicht funktioniert hat. Die nächste Stufe wird sein, dass man den Demonstranten in Teilen Recht gibt (wobei die Schuld auf andere geschoben wird). An der Einwanderungspolitik wird man in jedem Fall festhalten.

  340. #459 medien-watch

    Ihre Medienanalyse hat mir gut gefallen. Sehr wertvoll m.E für den PI-Blog.

    Unaufgeregt und so objektiv wie überhaupt möglich in der aktuellen Situation.

  341. Ich weiss Wo die Kanzlei von Friedmann ist.
    Das ist der einzige Stadtteil wo es fast keine Moslems gibt.

  342. Solange es nur kleine Grüppchen waren (wie bei PRO oder die Freiheit) konnte man sie ungeniert attackieren und verleumden. Bei Pegida ist das nicht mehr so leicht. Jetzt versucht man bei den sogenannten „Normalbürgern“ ein gewisses Verständnis zu suggerieren, damit die Rechten (NPD, PRO, Reps u.a,) davon abgespalten werden und hier die Nazikeule verstärkt geschwungen werden kann. Diese Strategie der „Herrschenden“ ist so durchschaubar und auch nicht neu. Laßt euch nicht entzweien, bleibt eine Gemeinschaft, denn die sogenannten Rechten wollen auch nichts anderes! Nur in der Masse und im Durchhalten sind wir stark, seis drum: wenn sie uns Rechte nennen, ist es auch gut,- wir könnens nicht ändern!!

  343. #459 media-watch

    Supi, und wir auf PI sollten uns mit unseren Kenntnissen austauschen, denn wir sind nicht nur die Guten, wir sind auch besser als das zu bekämpfende Journagogen- und Polit-Pack.

    Die haben nämlich nur noch einen Vorteil, sie haben unser weggeräubertes Geld und damit die Ressourcen.

    #464 Kara Ben Nemsi

    Unterschreibe ich sofort und wahrscheinlich ist es eine gute Hilfe, wenn wir PEGIDA von PI-Seite her gezielt unterstützen.

    Und außerdem, die „Rote Nonne“ Illner und der Sudel-Olaf müssen weg. Es kann nicht sein, dass eine SED/STASI Frau mit GEZ-Geldern Propaganda gegen Deutschland und die Deutschen betreibt.

    Also, her mit einer Kampagne „Illner muss weg“.

  344. #461 White Russian (12. Dez 2014 12:10)
    All diese Debatten um Integration von “Ausländern”, um “Einwanderung” etc. sind schlichtweg am Thema vorbei. Es geht nicht um Einwanderung an sich oder Integration von Ausländern als solches. Wie ich bereits erwähnt habe in anderen Threads geht es hierbei schlicht weg um Islam. Integrationsprobleme sind zu 95% Moslems betreffend. Wenn man über Einwanderung redet, dann nur wie viele Moslems pro Jahr hierher kommen sollen.

    Ich habe noch nie gehört, dass eine Gruppe aggressiver Nicht-Moslems einen Deutschen in den Tod getreten haben. Noch nie kamen dreiste Forderungen von Nicht-Moslems, die deutsche Traditionen einschränken oder die deutsche Kultur “bereichern” müssen.

    Das ist das eigentliche Problem, was aber nirgends angesprochen wird! Nicht Eskimos, Indianer, Franzosen oder Isländer potenzieren die Probleme, es sind ausnahmslos Muslime, die mit Hinterlist, äußerster Brutalität, Verachtung und Expansionsgelüsten allen Nichtmuslimen den Kampf angesagt haben.Dieser Krieg, diese Instabilisierung europäischer Staaten kann nur beendet werden, wenn die Islamisierung gestoppt wird, unumkehrbar gemacht wird.

  345. #83 Euro-Vision

    Was ist an der PEGIDA so schwer zu verstehen ?.
    Wenn Sie das Positionspapier der PEGIDA gelesen hätten, würden Sie so manches besser verstehen.
    Die Argumentation mit Sachsen ist ein reines Ablenkungsmanöver Ihrerseits, weil Sie auch nicht wahrhaben wollen, dass in Leipzig eine riesige Moschee gebaut werden soll für eine verschwindend geringe Anzahl von Moslems in Sachsen.

    Begriffspaar Ausländeranteil und Islamanteil widersprechen sich der Logik nach.
    Ausländeranteil bezieht sich auf unterschiedliche Nationen, der Ausdruck Islamanteil ist schwachsinnig, weil ISLAM keine Rasse darstellt sondern eine politische totalitäre Ideologie mit regliösen Charakter.

    Die Islamisierung findet nicht angeblich statt, sondern ist eine Realität. Besuchen Sie Schweden,Norwegen, GB, Niederlande, Belgien, Frankreich. Sie sind auch herzlich eingeladen, sich bestimmte Stadteile in Berlin
    anzusehen und eine kleine Aufklärungstour durch NRW zu starten.

    Wie soll ein Bürger die Werte dieses Landes stärken und danach leben, wenn Verantwortungsträger in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diese von Ihnen so hochgehaltenen Werte geradezu mit Füssen treten.

    Ein Rechtsstaat wir wir ihn bis Anfang der 90er Jahren hatten, ist bis auf einen traurigen Rest geschrumpft.
    Wer in einem solchen Rest eines Rechtsstaates versuchen will, Werte zu leben, die dieses Land groß gemacht haben, wird feststellen müssen, dass er seitens der Exekutive, Legislative und Judikative keine Unterstützung mehr bekommt.

    Ganz im Gegenteil. So ein Bürger wird sofort in die “ rechte Ecke “ gestellt und mit Nazi-und Rassismuskeule bedroht.

    Der letzte Absatz ist billige Propaganda. Die Angst wird nicht benützt, sondern gerade die Angst und die Sorge um dieses Land drückt sich eben in Spaziergängen wie HOSEGA,PEGIDA, WÜGIDA, KAGIDA, DÜGIDA etc. aus.

    Ich weiß nicht, was Sie für ein Menschenbild bezüglich der Bürger in Deutschland haben. Man hat den Eindruck,dass Sie in diesen Bürgern nur wachsweiche Manipulationsobejekte sehen, die nicht in der Lage seien, selbständig zu denken.

    Die Bürger in Deutschland brauchen keinen “ EURO-VISION „, der ihnen sagt, wo es lang geht. Das können die durchaus selbst entscheiden.

  346. PeGiDa

    Nur Wiederholung: das Thema heißt ISLAM und was Islam für UNS auf Dauer bedeutet. Einen Islamischen Staat, wie derzeit im Nahen Osten demonstriert, will ich nicht und auch keine Anfänge davon. Und deswegen bin ich auf PI und deswegen unterstütze ich PEDIGA. Das Thema Asyl, Einwanderung, Flüchtlinge interessiert mich nur am Rande – es ist ein Nebenkriegsschauplatz.

    Wenn Politiker jetzt unter Druck beginnen das heiße Eisen Islam näher zu betrachten, dann zeigt PEDIGA Wirkung und das ist gut so. Angesichts der Gräueltaten des Islamischen Staates ist es jedenfalls mit der zur Beruhigung ausgegeben Parole ‘Der Islam ist eine Friedensreligion – glaubt es!’ schon lange nicht mehr getan. Asyl? – Geschenkt!

  347. Ich konnte mir die Sendung leider nur in einer homöopathischen Dosis angucken- der Hammer war für mich, dass Özdemir- AUSGERECHNET EIN GRÜNER!!!!!Herrn Bachmann von PEGIDA wegen dessen Vorstrafen herabwürdigte. Bei jedem Vergewaltiger, Kinderschänder und Mörder sind es doch gerade die Grünen, die das Recht auf Resozialisierung hervorheben und über das Leid der Opfer stellen. Die sich gegen die Sicherungsverwahrung aussprechen bzw. dafür sorgen, dass Verwahrte heute Hotelstandard genießen. Die in ihren Reihen vorbestrafte Blutgreise wie Ströbele haben. Und da sollen jetzt auf einmal Herrn Bachmanns Strafen anders bewertet werden? Das heißt, es gibt die guten und die bösen Kriminellen? Die Ideologie entscheidet, welche Straftaten verwerflich sind und welche nicht?

  348. #476 Hessenossi (12. Dez 2014 13:57)

    #461 White Russian

    Bitte richtig lesen, das ist keine Moschee, sondern eine ehemalige Zigarettenfabrik.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Yenidze
    – – –
    [Hei, Hessenossi!]
    Genau so ist es. Unsere Vorfahren hatten noch Humor – und einen fulminanten Schönheitssinn.
    In Potsdam gibt es ein Gegenstück dazu; in ihr verbirgt sich das Maschinenhaus für die Wasserversorgung des Parks von Sanssouci.
    Auch von innen sehenswert:
    http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.hobbyuo.de%2Fimfotbildgraphpictur%2Fmoschee.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.hobbyuo.de%2FMoschee.htm&h=370&w=500&tbnid=ntpiv_grzj_LcM%3A&zoom=1&docid=ljiXw8Omrs9tkM&hl=de&ei=GeuKVMLxD6TXyQOsiIHoCQ&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=335&page=1&start=0&ndsp=15&ved=0CC4QrQMwBA
    SO laß ich mir eine Moschee noch gefallen …

  349. Ich hab mich heute bei der Anmeldung auf PI wieder mal mit irgend so einer blöden whitelist rumschlagen müssen die mich nicht reingelassen hat. Aber nun gut, habs endlich reingeschafft.

    Die Illner gestern war gestern gleich von anfang an so unerträglich das ich die Vorteile meines Mediarecorders gleich ausgenutzt habe um direkt zu den Aussagen von Frauke Petry vorzuspulen, die offensichtlich auch sehr viel Applaus vom Publikum bekam.

    Moderatorin war inkompetent und linksversifft wie immer.

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

  350. Frau Illner kriegt zu ihrer Sendung auf der NDR-Seite tausend negative Kommentare.

    P.S. Was geht eigentlich seit ein paar Wochen bei PI vor? Bei 8 von 10 Einloggversuchen krieg ich die Meldung, ich sei nicht autorisiert, meinen Senf hier dazu zu tun.

  351. Sehr geschätzter Herr Bachmann,

    ungeachtet dieses von vielen hier für unklug gehalten TV-Auftritts, eins bleibt natürlich, mit Blick auf die weitere Entwicklung von PEGIDA, klar. Wie sagte doch ihr Fast-Namensvetter Randy Bachman schon vor genau 40 Jahren so schön, und was können wir der Arsch-auf-Grundeis-Dressurelite nur immer wieder zurufen?:

    You Ain’t Seen Nothing Yet! https://www.youtube.com/watch?v=8XZWgHNcUeA
    (Bachman Turner Overdrive)

  352. #476 Hessenossi
    #478 Kara Ben Nemsi

    Danke für den Hinweis und entschuldigt meine Fehlinformation!

  353. #373 Stefan Cel Mare (12. Dez 2014 00:00)
    “Transformation”, “Transformationsprozess”, “Transformationsverlierer” stammt übrigens aus der Theorieküche von – Nikolaj Bucharin.

    Der hatte nach der erfolgreichen Oktoberrevolution noch von Lenin den Auftrag erhalten, die ökonomischen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Etablierung des Sozialismus in Russland zu analysieren – die “Ökonomik der Transformationsperiode”.

    “Transformationsverlierer” waren damals hauptsächlich die Kulaken.
    ————————————————-

    Vielen Dank über diese Erklärung! Es handelt sich also nicht um einen spontanen Wortwitz, sondern um ein klassisches leninistisch-stalinistisches Gesellschaftskonzept. Da wisssen wir ja wo diese Grünen zu orten sind!

  354. Cem „Mischpoke“ Özdemir hat alle Erwartungen erfüllt. Erst die politikverdrossenen Bürger in ihrer Meinung bestätigt, beleidigt und zum Schluß auch noch versucht vorzulügen, er würde zu deutschen Werten stehen. Was für ein Arschloch. Entschuldigung, das muß so formuliert werden.

    Auch der Rechtsextremismus-Forscher hat sich als Rassist erklärt. Stellt er doch die Normaldeutschen unter den Generalverdacht latent ausländerfeindlich zu sein. Besten Dank für diese differenzierte Sichtweise.

    Der Rechtsextremismus-Forscher steht ja auf Studien. Da darf er sich mal gleich diese zu Gemüte führen: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    Die PEGIDA-Bewegung ist erst der Anfang und noch klein, aber groß genug um offensichtlich dies Ignoranten aufzuwecken und zu veranlassen einmal über ihr Verhältnis zum Bürger nachzudenken. Ein Wachstum auf 100.000 + wäre fantastisch.

    Das Versagen sowohl in der Asylpolitik also auch in der Zuwanderungspolitik ist offensichtlich. Wenn am Ende klare gesetzliche Regelungen dabei herauskommen hat sich PEGIDA gelohnt. Und bis dahin gilt es weiter zu demonstrieren und sich nicht von den Linksfaschisten einschüchtern zu lassen.

  355. Völlig unerträglich und für einen Politicker (nicht falsch geschrieben; ich meine damit wie einer in der Poli-tickt!) watr der Vorsitzende der grünen Linksfaschisten, Herr Kotzdemir oder so ähnlich! Erdreiste so einer sich, demonstrierende Massen als „Mishcpoke“ zu bezeichnen! Mit seinen Behauptungen von den „Transformationsverlierern“ setzte er seienn Unverschämtheiten noch die Krone auf!
    Nun hoffe ich, dass spätestens nach der nächsten Bundestagswahl diese türkishe U-Boot selbst ein „Transformationsverleirer“ wird – nämlich auf Grund einer „Transformation“ des deutschen Volkes in einen solidarischen Wahlverein, der endlich den Blockparteien an der Wahlurne die Stimmenmehrheit entzieht! Mehrere Parteien stehen derzeit dafür zur Verfügung, aber beim Stand der Dinge sehe ich allerdings ausschließlich Aussichten für die AfD, einen wesentlichen „Erdrutsch“ bei den Stimmenanteilen zu ermöglichen! Warten wir die Entwicklung ab – vielleicht schafft es auch noch eine andere Partei, den „rechten Flügel“ zu verstärken. Aber bitte – bloß keine Zersplitterung! Nur Einigkeit macht stark! Daher – weiter demonstrieren mit immer mehr Menschen!
    Einen schönen Tag noch!

  356. #468 auge.um.auge (12. Dez 2014 12:58)

    Ich weiss Wo die Kanzlei von Friedmann ist.
    Das ist der einzige Stadtteil wo es fast keine Moslems gibt.“
    ———————————————

    Sie meinen wahrscheinlich den „jüdischen Stadtteil“ von Frankfurt(im Westen)… 😉

  357. #483 ridgleylisp

    N.I.Bucharin war eine der bedeutendsten und wichtigsten Theoretiker, neben Lenin, der sich über überwiegend mit öknomischen Fragen beschäftigte.

    Lenin hat ihm natürlich keinen Auftrag erteilt.In “ Ökonomik der Transformationsperiode “ sind Gedanken und Ideen aus seinen verschiedenen Werken eingeflossen, aber auch Ideen von Lenin.

    Wichtig und interessant sind die Randbebemerkungen Lenins, die später veröffentlicht wurden.

    Stalin griff später auf dieses Buch zurück, um Bucharin und seinen Unterstützern den Prozeß zu machen und als “ rechten Abweichler ….“ zu diffamieren.

Comments are closed.