imageSeit dem vergangenen Herbst kursieren Falschinformationen, wonach Deutschland und Frankreich den Kosovaren Asyl gewähren. Vermutlich werden solche Gerüchte gezielt von Schlepperbanden in die Welt gesetzt. Auffallend ist, dass in letzter Zeit die Preise, die Menschenhändler für die Flucht in den Westen verlangen, massiv gesunken sind.

Eine Chance auf Asyl in den EU-Staaten haben die Kosovaren nicht, da es sich meist um Wirtschaftsflüchtlinge handelt. Mit mehreren EU-Staaten und mit der Schweiz hat Kosovo Rückübernahmeabkommen geschlossen. Die Kosten für die Abschiebung muss das Balkanland tragen. Vom Ansturm der Kosovaren ist die Schweiz bisher nicht betroffen: Es hat sich herumgesprochen, dass hierzulande die Asylanträge für Menschen aus den Balkanstaaten innerhalb von nur 48 Stunden überprüft werden und meist negativ entschieden wird. In Deutschland und in Österreich beispielsweise dauert das Asylverfahren mehrere Monate.

(Auszug aus einem Artikel der Basler Zeitung)


Am 23. Januar berichtete die „Krone“ zu einem „Geldsegen-Märchen“, das im Kosovo im Umlauf ist:

1.901 Kosovaren stellten 2014 einen Asylantrag in Österreich – seit Jahresbeginn waren es bereits 535! Und das, obwohl die Chancen auf einen Aufenthaltstitel für Bewohner des als sicher geltenden Balkanstaates gleich null sind. Wohl der Hauptgrund für den aktuellen Ansturm: eine Werbeoffensive kosovarischer Busfirmen.

Per Inserate locken sie Kunden mit „lukrativen“ 30-Euro-Reisen nach Österreich – angekommen, könne man hier um Asyl ansuchen und sich einfach 500 Euro von den Behörden holen. Gemeint ist die sogenannte Starthilfe, die jeder Asylwerber bekommt, der nach Negativbescheid freiwillig wieder ausreist.

Der „Haken“: Man bekommt lediglich 50 Euro. Zieht man also die Kosten für das Busticket ab, bleibt am Ende ein „Gewinn“ von 20 Euro. Und da sich dafür wohl niemand die Strapazen antun würde, locken die Firmen eben mit dem Geldsegen-Märchen.

Eine komplette Streichung von Bargeld-Leistungen für Asylbewerber wäre angebracht. Berechtige Asylanten sind für eine Unterkunft und eine kostenlose Verpflegung dankbar. Aktuell stellen auch die letzten Landkreise in Thüringen von Essensgutscheine auf Bargeldleistungen für sämtliche Asylbetrüger um.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. Ich kann sowieso nicht nachvollziehen, warum die Bearbeitung und Bescheidung eines Asylantrages bei uns so unendlich lange hinausgezögert wird. Man muss da schon von Vorsatz ausgehen, denn jeder Pimpf wäre in der Lage, mit Blick auf die Gefährdungslage einzelner Staaten, die einen ewigen Bürgerkrieg führen, relativ schnell eine plausibele Entscheidung zu treffen. Das beschleunigte Verfahren würde bedeuten, dass die Asylsteller hier in einem Auffanglager beherbergt werden, wo ihre Identität „zweifelsfrei“ festgestellt wird. Die Unterlagen für den Nachweis der Identität hat der Asylsuchende zur Verfügung zu stellen. Sollte sich herausstellen, dass der Antragsteller seine Papiere vernichtet hat, oder falsche Angaben gemacht hat, ist die sofortige Rückführung gegeben!

  2. THERE IS NO WAY………

    Da kann man sich nur ein Beispiel an Australien nehmen!

    Aber ich vermute, das alles ist gewollt; und wenn die Chose hoch geht, machen sich die feinen Herrschaften aus dem Staube!!!

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://i.ytimg.com/vi/rT12WH4a92w/maxresdefault.jpg&imgrefurl=http://www.youtube.com/watch?v%3DrT12WH4a92w&h=720&w=1280&tbnid=l4kumMessxLMrM:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=160&usg=__QC3_guyZYvPA6TyXIDTEDg7AkCg=&docid=_6Ri5cWC9f-sPM&sa=X&ei=RpTUVPDsKsHzUJ6GgdgI&ved=0CC8Q9QEwBA

  3. Nicht ganz OT – Neues zu Vorra
    Phantombild veröffentlicht

    http://www.nordbayern.de/region/hersbruck/brandanschlag-in-vorra-wer-kennt-diesen-mann-1.4174240

    Die Soko „Vorra“ hat jetzt allerdings einen Zeugen ermittelt, der am Tattag, dem 11. Dezember 2014, gegen 21.15 Uhr eine bislang unbekannte männliche Person aus einem der Brandobjekte kommen sah. Diese Person, so betont die Polizei, muss nicht zwingend etwas mit dem Brandgeschehen zu tun haben. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: 170 – 180 Zentimeter groß, kräftige Figur, kurze, lockige Haare, dunkle Kleidung.Derweil wurde bekannt, dass es vor den Brandanschlägen auf die geplanten Flüchtlingsunterkünfte zu bürokratisch-rechtlichen Ungereimtheiten gekommen ist: Es hatten noch verschiedene Nachweise zur Nutzungsaufnahme gefehlt, darunter Teil zwei des wichtigen Brandschutzgutachtens. Und: Beim Antrag auf Nutzung der Gebäude kam es zumindest zu Unstimmigkeiten.

    Das zumindest verursacht ein leichtes Geschmäckle, dass vielleicht auch eine „thermische Sanierung“ hier Motiv gewesen sein könnte.
    Wenn die Bude nicht zugelassen worden wäre, was sich leicht herum spricht, dann hätten einheimische rechtsmotivierte eigentlich kein Motiv mehr gehabt.

  4. Letzten Montag in Chemnitz hatte ich Gelegenheit mit dem Polizeipräsidenten zu reden. Der äußerte einen Gedanken, auf den ich noch gar nicht gekommen war.
    Jeder Asylbetrüger, selbst wenn er schon abgelehnt ist, kann seinen Aufenthalt in Deutschland nahezu unendlich ausdehnen.

    Er muss nur straffällig werden. Ein kleiner Kaugummidiebstahl reicht allerdings nicht aus.
    Eine Straftat, die eine Gerichtsverhandlung nach sich zieht, setzt den Abschiebeprozess aus.

    Begeht er kurz vor dem Prozess eine weitere Straftat, hat er bereits wieder einige Monate oder mehr gewonnen.

    Wer seine Straftaten geschickt verübt, so dass er so eben mit Bewährung davon kommt und immer eine schwebendes Verfahren offen hat, kann praktisch unbegrenzt in Deutschland bleiben und Sozialleistungen beziehen.

  5. Wenn die Rundumversorgung eingestellt würde, wäre der Anreiz um ein Vielfaches geringer. Aber…Die „Guten“ lassen ja keine Gelegenheit aus, die Bedingungen für Refutschis zu verbessern.

    Die Deutschen selbst verfügen nicht über eine derartige Lobby. Nein…sie müssen ein Opfer nach dem anderen bringen…

  6. Entschuldigung für frühes OT, aber ich muss gleich weg.

    OT

    Da unternimmt der König von Jordanien endlich etwas gegen die IS Monster und was titelt unsere Blöd = Blick ?

    König von Jordanien zeigt Härte, die Königin Herz 😆 😆

    Also wenn man die Überschrift liest, denkt man sofort, dass die Königin Herz zeigt gegenüber den IS Barbaren. Aber nein, dem ist nicht so. Sie tröstet die Witwe des auf schändlichste umgebrachten Piloten.
    Weiter unten steht dann noch….
    Es wurden auch Kinder getötet. natürlich tun mir diese Kinder auch leid, aber wer bringt denn ohne Skrupel Kinder um ?????
    Etwa die IS Schergen ??

    http://www.blick.ch/news/ausland/jordanien-will-is-ausrotten-der-koenig-zeigt-haerte-die-koenigin-herz-id3462630.html

    Kommentare beachten 😆

  7. Jeder Asylbetrüger, selbst wenn er schon abgelehnt ist, kann seinen Aufenthalt in Deutschland nahezu unendlich ausdehnen.
    ————————-
    In den Knast mit Moslemkost und reichlich Gesinnungsgenossen,kommt dann der fertige Dschiahd Kämpfer raus um es dann den Ungläubigen zu besorgen.So produziert diese Staatsklicke ständig weitere hoch aggressive,deutsch hassende Moslem Kämpfer,die dieser,auf gar keinem Fall,ausreisen lassen will!

  8. #11 ha-be
    OT: Fachkräftemangel in Deutschland?
    Siemens entlässt 3300 Angestellte in Deutschland,…..
    ——————————–
    Vielleich müsse die Platz machen für die „nur die stärksten kommen durch“ 😉

  9. http://www.bild.de/politik/ausland/isis/neues-folterinstrument-gegen-frauen-39641392.bild.html

    Brustzwicker – wie eine Bärenfalle, und das nur, wenn der Schleier nicht richtig is-konform angelegt ist. Au backe, wenn ich die Fusselweiber der Nazifa sehe, wie die rumlaufen, die kommen aus dem Gezwicktwerden nimmer raus.

    Und denkt bloß nicht, daß das Zwicken nicht wehtut! Jede Frau kennt die Schmerzen, wenn es wieder auf die Erdbeertage zugeht, wie empfindlich das Gewebe dann ist, und dann auch noch so eine Zwacke um die gesamte Brust… Jedem Islamfreund sollte jetzt endlich ein Licht aufgehen, das sind keine Menschen mehr, das sind Bestien und jeder, aber auch jeder Moslem tickt so im Inneren, mag er nach außen noch so friedlich erscheinen.

    Und vergeßt nicht, unter der Burka kann auch ein Mann stecken, der an den erwischten Frauen seine Sado-Ader auslebt.

    Ich will keinen Islam in Deutschland haben, basta!

  10. David Berger, den „kreuz.net“-Jäger, hat es jetzt selbst erwischt: Berger ist als Chefredakteur des Schwulenmagazins „Männer“ fristlos entlassen worden, weil er in seinem „Männer“-Blog bei der „Huffington Post“ einen islamkritischen Beitrag des schwulen Lehrers Daniel Krause veröffentlicht hat. Berger war seit Mai 2013 Chefredakteur des Schwulenmagazins.

    Hauptgrund für die fristlose Entlassung dürfte Krauses Attacke auf die Deutsche AIDS-Hilfe sein, der er vorwirft, sich als „nützlicher Idiot“ (von wem?) „auf peinlichste Weise entblößt“ zu haben. Was genau da los war, erfährt man allerdings nicht bei Krause, sondern muss man sich anderswo zusammensuchen. Die Deutsche AIDS-Hilfe hatte Ende letzten Jahres ihre Anzeigen bei dem Schwulen-magazin gekündigt, weil Berger durch kontroverse Meinungen angeblich zu „Ausgrenzung und Diskriminierung“ beigetragen habe. Die AIDS-Hilfe:

    „Immer wieder konstruiert David Berger einen Zusammen-hang zwischen dem Islam und der Gewalt Homosexuellen gegenüber. Muslime werden von ihm dabei pauschal als Urheber schwulenfeindlicher Gewalt dargestellt. … Berger propagiert ein traditionelles Männlichkeitsbild und wertet damit Menschen ab, die diesem Bild nicht entsprechen. … In der August-Ausgabe des Magazins MÄNNER war zu lesen, dass ,schwule Männer ihre Diskriminierung selbst verstär-ken würden, wenn sie ihre Andersartigkeit betonten‘…“

    Eine Meinung, der sich wohl jeder Vernunftbegabte anschließen dürfte. Daniel Krauses Geschwurbel ist von der „Huffington Post“ nach ersten Protesten gelöscht worden, kann aber noch im Cache gelesen werden:

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:kYBjl4_KwcUJ:www.huffingtonpost.de/maenner/der-islamismus-und-die-queere-szene_b_6557088.html+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de

  11. OT

    Aiman Mazyek ist gerade wiedermal bei seinem vielgeliebten Taqiyya-Wiehern er wischt worden, er wollte sich und seinen Pascha-Islam als anti-Macho in Stellung bringen: „Achtung, Achtung… Ich springe, für die FDGO, seht her ihr Ungläubigen!“

    Scheiße war’s, seine großspurig feministischer 10m-Turm-Befreiungssprung geriet zur Arschbombe und ging also nach inwendig-islamisch los. Der ultimative Dschihad-Schenkelklopfer, für alle die noch, bezüglich Islam, Realsatire von Regierungspropaganda unterscheiden können und wollen.

    Hoffentlich ist seinen ganzen Arschkriechern dabei nichts Ernsteres passiert, ich mach mir echte Sorgen um Mutti, Mr. von der Misere und Siggi Pop im Besonderen, angenommen, diese Luschen lutschen gerade vollmundig am liberalen Frauenbild seiner Islamismus-Darmzotten:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/zentralrat_der_muslime_eine_wahrheit_fuer_euch_und_eine_fuer_uns

  12. Warum überhaupt Asyl für Kotzowaren?

    Das sind Terroristen, die schlimmsten Terror und Morde an den Serben verübten, bis die wahren Machthaber jenseits des grossen Teiches Krieg gegen Jugoslawien begannen und aus der Provinz Kotzowo einen Staat machten, in dem die Albaner nun nicht mehr sicher sind….und darum hier Asyl beantragen und bekommen?

    Dieses Elend dort ist lange vom Westen vorbereitet worden.

    Am Himmelfahrtstag 1999 hat die Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ einen Parteitag zum unerklärten Krieg gegen Jugoslawien durchgeführt. Dort hat eine Delegierte unwidersprochen erklärt, daß der ehemalige Außenminister Klaus Kinkel im Jahre 1982 als Chef des Bundesnachrichtendienstes BND-Agenten nach Jugoslawien geschickt hat, um die Volksgruppen gegeneinander aufzuwiegeln.
    Das war nach Titos Tod und zeigt schon, daß dieser Krieg lange vorbereitet wurde.

    Danach verweigerte sich die albanische Minderheit, die durch die höchste Geburtenrate und Zuwanderung zur aggressivsten Gruppe wurde und die einheimische Urbevölkerung terrorisierte (Morde, Attentate, Brandanschläge).

    Als der Staat Jugoslawien reagierte, wurde er zum Paria abgestempelt – wie bei all den anderen sog. Revolutionen, die dann oft planmässig Krieg nach sich zogen.

  13. Eine komplette Streichung von Bargeld-Leistungen für Asylbewerber wäre angebracht. Berechtige Asylanten sind für eine Unterkunft und eine kostenlose Verpflegung dankbar. Aktuell stellen auch die letzten Landkreise in Thüringen von Essensgutscheine auf Bargeldleistungen für sämtliche Asylbetrüger um.

    Selbstverständlich wäre die generelle Umstellung der Alimentierung von Asylbewerbern auf Sachleistungen dringend geboten. Denn mit Bargeldzahlungen noch dazu in Nähe des Hartz-IV-Niveaus (dem Bundesverfassungsgericht sei „dank“) wird ein erheblicher Anreiz für den Zuzug von Wirtschaftsflüchtlingen nach Deutschland geschaffen!

    Die Aufgabe des bis dahin geltenden Prinzips „Sachleistung vor Geldleistung“ hat Ende letzten Jahres übrigens Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Kretschmann im Rahmen des sog. „Asylkompromisses“ durchgesetzt – im Gegenzug für seine Zustimmung, Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina in die Liste der „sicheren Herkunftsstaaten“ aufzunehmen. Daß diese Selbstverständlichkeit überhaupt der Zustimmung des Bundesrates bedurfte, ist schon fragwürdig genug. Für die Praxis bringt die angebliche „Verschärfung“ letztlich nichts, denn die nun beschleunigten Asylverfahren laufen leer, wenn die linksregierten Bundesländer die Abschiebung der abgelehnten „Flüchtlinge“ verweigern, was nach wie vor der Fall ist.

    Die Grünen haben Bundesinnenminister Die Misere also richtig schon über den Tisch gezogen. Die große innerparteiliche „Empörung“ über das angeblich ketzerische Verhalten von Kretschmann war nur Show für die Öffentlichkeit. Kein Wunder, daß Experten trotz der Asylrechtsänderung für die nächsten Jahre von weiter steigenden Asylbewerberzahlen ausgehen. Genau das ist offenbar auch gewollt!

  14. #11 ha-be

    OT: Fachkräftemangel in Deutschland?

    Siemens entlässt 3300 Angestellte in Deutschland, insgesamt 7800!!!

    Zum gleichen Thema: Experten revidieren ihre Prognosen zum zukünftigen Arbeitskräftemangel in Deutschland:

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/suche-nach-fachkraeften-forscher-korrigieren-prognosen-zu-arbeitskraeftepotenzial/11332942.html

    Man beachte auch die zahlreichen, größtenteils sehr interessanten Kommentare zum Handelsblatt-Artikel!

  15. Wenn unsere Politiker wollten, könnte die Situation leicht geändert werden:

    §1. Asylanträge können nur noch ausserhalb von Deutschland gestellt werden in dt. Botschaften. Das war vor 15 Jahren auch schon mal so. Kann es sein, dass es gesetzlich immer noch so ist, aber unsere Politiker und Polizei sich nicht an das Gesetz halten?

    §2. Wer keine Ausweise hat und Asyl beantragt:
    innerhalb von 3 Tagen direkt ins Asyllager nach Kenia/Dadaab.
    Dort kostet die Unterbringung pro Person: 7€/Monat.
    Wer wirklich sein Leben retten will, der wird dankbar dafür sein. Alle anderen können mich mal.

    Wem dann zufällig einfällt, er hätte doch noch einen Paß, der kann sich ja von Freunden Geld schicken lassen für die Flugkosten.

    Alle linken Spinner, die „Refugees welcome“ grölen, werden automatisch nach Dadaab transportiert. Dort können sie sich an den Eingang stellen und alle begrüßen mit:
    Kein Asylbetrüger ist illegal in Dadaab!

    Unseren jetzigen Politikern geht es nicht um Asyl, sondern um die Verdünnung und Zerstörung von Deutschland, finanziell und durch Import von Personen, die den Terroristen Mohammed als Vorbild verehren.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/fluechtlingslager-in-kenia-drinnen-das-noetigste-draussen-fast-alles-11124826.html

  16. viele Ex-Jugoslawen oder Türken mit dem hier verdienten Geld ein schmuckes Haus in ihrer Heimat, wo ein Hausbau deutlich weniger kostet als hierzulande. Und in der Pension gehen sie wieder zurück in ihre alte Heimat. Mit der hier erwirtschafteten Pension lässt es sich dort famos leben. Nur die Wertschöpfung geht halt ins Ausland, ein Minusgeschäft für Österreich.

    Hohe Kosten für neue Infrastruktur

    Neben der Qualität ist aber auch die Quantität ein Problem. Durch den ungebremsten und unkontrollierten Zufluss an Fremden (schon jeder zweite Wiener hat Migrationshintergrund) muss an der Peripherie eine Trabentensiedlung nach der anderen aus dem Boden gestampft werden – inklusive Infrastruktur und U-Bahnverlängerungen. Wäre Wien kleiner, hätte es weniger Müll-, Energie-, Wohnbau- und Infrastrukturkosten und damit auch weniger Schulden, respektive mehr Geld für Bildung, Forschung und Altstadtsanierung. Die Lebenserhaltungskosten und Mieten könnten gesenkt werden, und die Österreicher würden sich wieder mehr Kinder leisten.

    Ein weiterer Aspekt im nunmehr (laut Wiener Zeitung) „multikulturellen und multireligiösen Wien“ ist die Multikriminalität. Denn die ist ganz fest in fremder Hand. Hätten wir keine so große Anzahl an Ausländern bzw. Migranten in der Stadt, wäre das Straflandesgericht Josefstadt nur zu knapp 15 Prozent belegt. Denn rund 85 Prozent(!) der Insassen sind mittlerweile keine autochthonen Österreicher

    http://www.unzensuriert.at/content/0017099-Staatszeitung-macht-Einwanderer-zu-den-Rettern-Wiens

  17. Mich wundert es, dass es bei der Anzahl von Kosovaren in Deutschland überhaupt noch eine Bevölkerung dort gibt.

  18. Es gibt da den gut gemeinten Rat, dass man keine fremden, freilaufenden Katzen füttern sollte, weil man die dann nicht mehr los wird.
    Die BRD macht etwas vergleichbares…

  19. OT
    Ich habe in den letzten Tagen mehrfach gehört, dass Angola 2013 dem Islam die Anerkennung als Religionsgemeinschaft entzogen hat und dementsprechend die Moscheen im Land schließt. Ich finde leider nichts darüber, auf welcher Grundlage sie das gemacht haben. Weiß da jemand mehr?

    Ich denke, die haben ein mulmiges Gefühl bekommen, nachdem Saudi Arabien angekündigt hat, dass es dort eine Islamische Universität gründen will.

    Passend zum Thema:
    Auf change.org gibt es eine Petition an die UNO, USA un GB, offziell zu untersuchten, ob der Islam eine Ideologie ist, die im Gegensatz zu den Menschenrechten steht. Diese braucht noch viele Stimmen. Macht sie bekannt.
    Auf change.org findet man sie recht leicht, wenn man in der Suchfunktion „Islam“ eingibt.

  20. Vom Ansturm der Kosovaren ist die Schweiz bisher nicht betroffen

    Kein Wunder. Es ist auch einfacher und bequemer in den Sommerferien einen der 200’000 Kosovo-Albaner in der Schweiz anzulächeln und mit Hilfe der Heirat in die Schweiz zu kommen. Jährlich kommen so rund 3000 Kosovo-Albaner in die Schweiz mit Hilfe des Familiennachzuges. Dazu müssen noch die Albaner aus Mazedonien gezählt werden.

  21. #28 schrottmacher (06. Feb 2015 13:10)
    Es gibt da den gut gemeinten Rat, dass man keine fremden, freilaufenden Katzen füttern sollte, weil man die dann nicht mehr los wird.
    Die BRD macht etwas vergleichbares…
    *******************************
    Das kann ich nur bestätigen.
    Als Kind hab ich alles gefüttert, was nicht bei 3 auf den Bäumen saß ;o)!
    Die Miezen saßen dann pünktlich um 18.00 auf dem Hof und warteten artig aufs Babbab.
    Aber die waren wenigsten putzig und lieb!!!

  22. Eine Chance auf Asyl in den EU-Staaten haben die Kosovaren nicht, da es sich meist um Wirtschaftsflüchtlinge handelt. Mit mehreren EU-Staaten und mit der Schweiz hat Kosovo Rückübernahmeabkommen geschlossen. Die Kosten für die Abschiebung muss das Balkanland tragen. Vom Ansturm der Kosovaren ist die Schweiz bisher nicht betroffen: Es hat sich herumgesprochen, dass hierzulande die Asylanträge für Menschen aus den Balkanstaaten innerhalb von nur 48 Stunden überprüft werden und meist negativ entschieden wird. In Deutschland und in Österreich beispielsweise dauert das Asylverfahren mehrere Monate.

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Weg-aus-Kosovo-einfach-nur-weg/story/17762763

  23. Europa ist echt verloren. Zum Glück habe ich zusätzlich zu meinem CH-Pass noch einen US-amerikanischen Pass – Europa hat fertig und das alles wird in spätestens 15 Jahren eskalieren. Ich würde jede Wette eingehen das ich recht habe…

  24. #34 Bamboocha (06. Feb 2015 14:52)

    Europa ist echt verloren. Zum Glück habe ich zusätzlich zu meinem CH-Pass noch einen US-amerikanischen Pass – Europa hat fertig und das alles wird in spätestens 15 Jahren eskalieren. Ich würde jede Wette eingehen das ich recht habe…

    TOP!

    Ich wette dagegen, zwei Döner und einen Liter anatolische Bio-Ziegenmilch, was die 15 Jahre betrifft…

  25. OT
    Liebe Mitstreiter ! Unsere Aufklärung erreicht immer mehr Bürger!
    Massiv steigende Klicks auf Udo Ulfkotte`s Youtube-Video Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung !!!
    Heute am 06.02. bereits 99 809 Klicks! Am 24.01. waren es nur 90 698. Die 100 000 dürften in 1, 2 Tagen erreicht sein!
    Nachdem Draghi die Euroschleusen geöffnet hat und jedem Deutschen nun das Ersparte bzw. die Altersvorsorge noch mehr flöten geht, macht es jetzt besonders viel Sinn, allen deutschen Bürgern die Kosten der Asylantenflutung mal in aller Deutlichkeit vor Augen zu führen!
    Deshalb informiert weiter per E-Mail, Twitter, Facebook, Mundpropaganda etc. jeden Bekannten, Verwandten und alle Freunde über das Youtube-Video “Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung” von Udo Ulfkotte!
    Einfach obengenannten Personen die Frage stellen, ob sie dieses Video kennen. Und wenn nicht ob sie es sich mal ansehen wollen und was sie davon halten.
    Wer dieses aufrüttelnde Aufklärungs-Video https://www.youtube.com/watch?v=TBsUbpvlvVw gesehen hat, wird nicht mehr so leicht den Lügenmedien deren Behauptung der Bereicherung durch grenzenlose Zuwanderung glauben!
    Wir kämpfen weiter !!!

  26. #24 Jackson, Abschiebung von Roma.
    Argument vom linksgestrickten Jugendhilfswerk:
    „Eine dauerhafte gesellschaftliche Eingliederung sei dort aber nicht möglich, zumal die Kinder kein Serbisch könnten“.

    Das leuchtet ein.
    Aber daraus folgt: es gilt ebenso für Asylbetrüger, die kein Deutsch können!
    „Eine dauerhafte gesellschaftliche Eingliederung ist dadurch ja nicht möglich!“
    Es ist diesen Personen nicht zumutbar, dass diese nach Deutschland kommen!
    Also, Asylbetrüger, die kein Deutsch können:
    gar nicht erst in unser Land lassen!

Comments are closed.