Print Friendly, PDF & Email

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Der Islam lebt von der Lüge. Obwohl täglich Menschen – auf Befehl Allahs – durch Moslems sterben, wird kackdreist gelogen „Das hat mit dem Islam nichts zu tun. Die missbrauchen den Islam“.
    Wo aber ist die Mehrheit der friedlichen Muslime, die sich gegen den Missbrauch ihrer Religion – durch IS – wehrt? Außer den bekannten Lügen kommt nichts! Warum werden die „Salafisten“ nicht hochkant aus den Moscheen geworfen? Ist es Feigheit, oder doch heimliche Unterstützung?
    Es liegt an den Muslimen zu beweisen, dass der Islam friedlich ist! Es liegt an den Muslimen, aus dem Islam eine “Friedensreligion“ zu machen. Es sind Muslime, die für ihre Religion verantwortlich sind.
    Haben Lügen kurze Beine, oder lange Bärte?

  2. Im ZDF Heute Journal vom 6.11.2014 21:45 war von Marietta Slomka politkorrekte Islamapologetik zu hören. Der IS würde den Namen des Propheten Mohammed so in den Schmutz ziehen, dass den Muslimen die Haare zu Berge stünden. Mir wurde richtig übel als ich das wieder hören musste.

    Der Vorwurf an die IS bezieht sich auf die Versklavung, Verkauf und Zwnagsverheiratung von Frauen. Aber wird damit der Namen des Propheten Mohammed in den Schmutz gezogen? Nein. IS tut genau das was Mohammed und seine Faschisten getan haben.

    Ein historisches Beispiel ist die elfte Frau des Mordhammed, Safiyya bint Huyayy. Mohammed tötete alle Männer der Banu Quraiza, auch Vater, Bruder und Ehemann von Safiyya bint Huyayy. Dann vergewaltigte, versklavte, zwangskonvertierte und zwangsverheiratete Sie mit sich selbst. Alle anderen Frauen und Kinder wurden versklavt.

    Das ist genau das was der IS auch tut. Wie kann IS denn dann den Namen des Propheten in den Schmutz ziehen?

    Mehr hier: http://www.islam-analyse.com/

  3. #2 Anthropos (06. Nov 2014 22:28)

    Demächst wird das ZDF den IS als eine Art arabische NSU darstellen…

    Ceterum censeo, ubi sit Edathy?

  4. Im „Islamischen Staat“ leben doch nur Möchtegernmenschen. Deren abartiges Gewaltverhalten hat nichts Menschliches!
    Traurig, dass die angebliche friedliche Mehrheit der Muslime nichts gegen die „Vergewaltigung ihrer Religion“ tut.

  5. Islam ist Frieden – einfach per Definition! Und Definitionen sind nicht verhandelbar! Um das zu kontern müsste uns schon was Trickreicheres einfallen als die ständige Wiederholung, dass der Islam eben nicht Frieden ist! – Kein Moslem versteht das!

  6. Michael: Du bist und bleibst mein Held!
    Hochachtung und große Wertschätzung für Deine
    Arbeit und Deinen Mut!

  7. #2 Anthropos (06. Nov 2014 22:28)

    Im ZDF Heute Journal vom 6.11.2014 21:45 war von Marietta Slomka politkorrekte Islamapologetik zu hören. Der IS würde den Namen des Propheten Mohammed so in den Schmutz ziehen, dass den Muslimen die Haare zu Berge stünden.
    ————

    Stimmt, wie man bei Bülent Ceylan sehen kann 🙂

    http://static1.fnp.de/storage/scl/importe/fnpartikel/nachrichten/kultur/624579_m3w605h320q75v58989_feu_Ceylan-neu_100614_4c_1.jpg?version=1402361781

  8. Im kurzen Satz: =Islam ist eine friedliche Religion= stecken, man glaubt es kaum, 2 = genau ZWEI LÜGEN: friedlich und Religion.
    Der Islam ist alles andere als 1.: friedlich
    und 2.: Ist der Islam keine Religion!
    Höchstens eine geistigteuflische Ausgeburt eines durchgeknallten sog. Profeten!!

  9. Es läuft doch alles nach Plan, wie schon 2005 vorausgesagt. Die westlichen Strippenzieher werden schon dafür sorgen, dass das Endziel 2020 eingehalten wird.

    12.08.2005

    Terrorismus: Al-Qaidas Agenda 2020
    […]
    So soll es in der fünften Phase, zwischen 2013 und 2016, gelingen, einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Der Einfluss des Westens in der islamischen Welt werde dann bereits massiv zurückgegangen sein, sagen die Qaida-Ideologen voraus, auch Israel werde derart geschwächt sein, dass Gegenwehr nicht gefürchtet werden müsse. Der islamische Staat werde eine neue Weltordnung hervorbringen, rechnen sich die Qaida-Planer aus.

    Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die „totale Konfrontation“ vor, schließt Hussein aus dem, was ihm zugetragen wurde. Unmittelbar nach Ausrufung des Kalifats werde die „islamische Armee“ die von Osama Bin Laden oft vorhergesagte „Schlacht zwischen Glauben und Unglauben“ anzetteln.

    Schließlich soll die siebte Phase folgen, die mit „endgültiger Sieg“ beschrieben wird. Die Qaida-Strategen gehen, so Hussein, davon aus, dass das Kalifat Bestand haben wird – weil die restliche Welt angesichts der Kampfbereitschaft von „anderthalb Milliarden Muslimen“ klein beigeben werde. Im Jahr 2020 soll auch diese Phase abgeschlossen sein, wobei der Krieg nicht länger als zwei Jahre dauern soll.
    […]

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

  10. Weiterleiten Leute. Blanke FAKTEN die Leben retten können.
    Die Märchenstunde der verlogenen MSM ist vorbei.

  11. #13 Anthropos (06. Nov 2014 23:06)

    Ich hab dann wohl erst nach diesem TOLLEN SATZ eingeschaltet.

    Seit dem wird nur gehetzt gegen Nazis, Hooligans.
    Alle in einen Topf mit den Salafisten.

    “UNSERE Moslems haben die Schnauze voll davon, dass sie mit IS geleichgestellt werden.“
    GROßER GUTMENSCHENAPPLAAAAAUSSSSS.

    Nuhr hat NIX geschnallt!!!

  12. Bitte das Video an alle Islamverbände senden und dann sollen diese Bestätigen oder Widerlegen, bei jeder einzelnen Sure, ob die Übersetzung richtig ist, sinngemäß bzw. wie deren Übersetzung denn alternativ wäre.

    Keine Ausreden bzgl. falscher Übersetzung oder aus dem Kontext gerissen gelten lassen!

    Auch den Verfassungsschutz mal anfragen, ob man, wenn eine oder gar alle Suren richtig wären, man davon ausgehen könnte, wäre Islam keine Religion, dass der Koran dann als verfassungsfeindlich zumindest in Teilen einzustufen ist.

    Auch mal die Richter fragen, wieviel Jahre Knast Mohammed nach noch geltenden Recht in der BRD bekommen würde, würde er all das was er getan hat, heute tun.

  13. Die Zeit, auf die Straßen zu gehen und gegen den teuflischen Islam zu protestieren, hat begonnen.

    Es reicht.

    DEUTSCHLAND IST UNSER LAND.

    Lassen wir uns unser Deutschland mit unseren Errungenschaften und unserer Kultur und unseren wertvollen Menschen nicht durch diese primitiven
    Allah-Anbeter zerstören.

    Und wenn Medien und Politik das deutsche Volk noch so schmutzig und verlogen in die Irre führen wollen, es darf jetzt NIEMANDEN mehr interessieren. Lassen wir uns dadurch nicht beirren.

    DEUTSCHLAND IST UNSER LAND.

  14. Das Wort ISLaM hat zwar die gleiche Wurzel (SLM) wie das Wort Frieden, das SaLaM heißt, bedeutet aber Unterwerfung oder Gottergebenheit. Wenn alle Menschen auf der Welt Gott (Allah) ergeben sind, dann haben wir „Frieden“. Natürlich sind viele Muslime friedlich, verabscheuen die Grausamkeiten des IS oder glauben wirklich, dass das nicht der echte Islam ist. Im Grunde dürften aber die wenigsten etwas gegen den Islam als Staatsreligion haben. Und genau das ist das Problem. Der IS ist den meisten etwas zu „temperamentvoll“, aber die Richtung stimmt.

  15. #3 Anthropos (06. Nov 2014 22:28)

    Im ZDF Heute Journal vom 6.11.2014 21:45 war von Marietta Slomka politkorrekte Islamapologetik zu hören. Der IS würde den Namen des Propheten Mohammed so in den Schmutz ziehen, dass den Muslimen die Haare zu Berge stünden. Mir wurde richtig übel als ich das wieder hören musste.

    Das ist mir auch sofort aufgefallen – was für eine Frechheit!!! Diese Arroganz zu glauben der Bürger wäre ein Vollidiot… Und ihm monatlich dafür sein Geld zu rauben… Und das dann „Demokratieabgabe“ nennen.

  16. Die lieben und friedlichen Moslems, leben nicht wie Mohammed und ignorieren den Koran!

    Warum bleiben sie trotzdem Moslems?

    Um das zu verstehen, müsst ihr den Menschen verstehen, müsst ihr die Natur verstehen, müsst ihr den Sozialismus verstehen, müsst ihr den Faschismus verstehen, müsst ihr den Egoismus verstehen und ihr müsst besonders die Angst verstehen!

    Mit Glauben, hat das alles nichts zu tun!

  17. OT

    Erinnern wir uns:

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    NEIN GAUCK DU HEUCHLER – ES SIEHT LEIDER GENAU UMGEKEHRT AUS !!!

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5670686/wer-kennt-diese-maenner-.html

    Das muß man sich mal vorstellen.Die Meute ist im MAI über ihr Opfer ( im Bahnhof GAUCK gelle) hergefallen.UND JETZT KOMMEN DIE FAHNDUNGSFOTOS !! ZUM KOTZEN !!!

    Erstaunlich das die Kommentarfunktion noch nicht geschlossen ist.Die Kommentare haben es in sich.Der Wind dreht.

  18. OT Neues aus Köln

    http://www.express.de/koeln/herkulesstrasse-razzia-im-fluechtlingsheim–50-diebe-gefunden–aber-nur-einen-intensivtaeter-verhaftet,2856,28967800.html

    Heute morgen also Großrazzia in der „Flüchtlings“-unterkunft in der Herkulesstraße (das liest sich leichter als Köln-Zentrum, genau da liegt aber die ehemalige Kfz-Zulassungsstelle, in der jetzt 670 vorwiegend junge dunkle Männer hausen. Erstaunlich, daß die Polizei zwar 50 Diebe gefunden, aber nur einen verhaftet hat.

    http://www.express.de/koeln/mega-razzia-an-der-herkulesstrasse-politiker-kritisieren-massiven-polizei-einsatz-im-fluechtlingsheim,2856,28971066.html

    Am Abend kritisiert dann die Politik die massive Polizeipräsenz. Das Argument, daß 100 Beamte viel schneller fertig sind as 5, schien wohl nicht einleuchtend genug. Mein Lieblingszitat kommt von den beiden grünen FraktionsvorsitzendInnen, die es schaffen, den Bogen zun den bösen Rechten zu schlagen :

    „Es ist unstrittig, gegen Kriminalität vorzugehen. Auch dürfen Flüchtlingsunterkünfte nicht als Unterschlupf missbraucht werden“, sagt Grünen-Fraktionschefin Kirsten Jahn. „Allerdings ist das massive Aufgebot von 600 Polizisten unverhältnismäßig und unsensibel. Dort leben über 500 Flüchtlinge, darunter 300 Kinder und Jugendliche. Sie mussten zum Teil in ihrer Heimat Gewalt erleiden und sind traumatisiert. Demgegenüber ist die Bilanz der Polizeiaktion mit fünf Festnahmen sehr dürftig.“
    Linke-Fraktionschef Jörg Detjen: „Flüchtlinge werden mit unverhältnismäßigen Mitteln verfolgt, aber Rechtsextreme dürfen beinahe ungestraft Menschen verletzen.“

    Das mit dem Touchdown in der Realität dürfte auch hier in Köln noch ein bißchen dauern, vor allem, da der Express alle Maßnahmen linientreu links flankiert. Aber er wird kommen

  19. Sorry passt vielleicht nicht ganz zu dem Thema, aber wieso berichtet ihr eigentlich nicht von den Ausschreitungen der Fans von Galatasaray Istanbul gestern in Dortmund? Wenn man die Berichte kritisch liest, also nur die Fakten nimmt ohne das panische Getöse, hat es dort offenbar mehr und deutlich schwerwiegendere Straftaten gegeben als bei der HoGeSa-Demo. Außerdem ging es auch weniger um Proteste gegen Schlächter von Zivilisten bzw. deren Sympathisanten, sondern wohl eher um reine antideutsche Aggression. Der Herr, der sich in dem kurzen Video seinen rauchenden Hinterkopf hält spricht Bände. Keine einzige solcher Szenen konnten die medialen Volksverhetzer aus Köln zeigen, trotz des enormen Willens. http://www1.wdr.de/studio/dortmund/themadestages/randale-champions-league100.html

  20. #16 Diedeldie (06. Nov 2014 23:13)

    #13 Anthropos (06. Nov 2014 23:06)

    Ich hab dann wohl erst nach diesem TOLLEN SATZ eingeschaltet.

    Seit dem wird nur gehetzt gegen Nazis, Hooligans.
    Alle in einen Topf mit den Salafisten.

    “UNSERE Moslems haben die Schnauze voll davon, dass sie mit IS geleichgestellt werden.“
    GROßER GUTMENSCHENAPPLAAAAAUSSSSS.

    Nuhr hat NIX geschnallt!!!

    Das ist dann die Variante „Der Islam ist böse. UNSERE Moslems haben aber nichts mit dem Islam zu tun!“

    Da kann man nur in Nuhrs eigener Sprache antworten: „Doch!“

  21. #3 Anthropos

    Ja, das politisch korrekte Geschwafel von Frau Slomka ist mir auch wieder einmal übel aufgestoßen.
    Überhaupt sollte man für das Schauen von Heute-Journal und Tagesthemen Schmerzensgeld verlangen, denn die offensichtliche Linkslastigkeit von ARD und ZDF wird immer unerträglicher.

    Michael was Dich und Dein unermüdliches Engagement betrifft, meinen Respekt und meine Hochachtung!

  22. OT: Das Erste um 23:43 Uhr. Tonstörung bei der Sendung von Dieter Nuhr beim Auftritt einer Perserin. Ich fand es nicht lustig und glaube das war Zensur! Ich hoffe ihr könnt mich eines Besseren belehren.

  23. Hallo Michael,

    danke für dein sehr aufklärerisches Video. Niemand bringt soviel Einsatz wie du!

    Übrigens an alle anderen: Ich lese den Koran regelmäßig, damit ich weiß was da für Zeugs drin steht. Solltet ihr auch tun.
    P.s.: Aber es gibt noch eins, was ich lieber mit dem Koran mache, nämlich xxxxx xxxxxxxxx.
    Kleiner Tipp, das macht jeder von euch täglich…..

  24. #24 Mehr_Licht (06. Nov 2014 23:32)

    Na, diese Grüne Kirsten Jahn möchte ich dann mal darauf hinweisen, dass es nicht ausschließlich traumatisierte Asylbewerber gibt, sondern schon immer auch traumatisierte Deutsche.
    Durch Gewalt in Familien. Durch Staatsgewalt. Durch Unfälle…wie unsensibel von ihr, dafür zu sein, dass diese UNSERE Traumatisierten nun ein Stück Sicherheit genommen wird, durch Zustrom von unzähligen Moslems, die uns alle als Feinde anzusehen haben.
    Durch Gerichte, die diese Täter nicht bestrafen aus Angst vor Rache der Großfamilie. Durch eine Politik und Medien, die alle, die aus Angst etwas gegen den Islam sagen, verteufeln und nicht halb so verständnisvoll mit ihnen ist, wie mit den Moslems.
    Mit einer Polizei, die Pfefferspray und Wasserwerfer auf Demonstranten knallt, die ENDLICH für UNSER Land und UNSERE WERTE auf die Straße gehen, während Moslems sich auf UNSEREN Straßen austoben dürfen.

    Ach Scheiße….ich kann nicht mehr.
    Ich geh raus.

  25. #21 WahrerSozialDemokrat (06. Nov 2014 23:29)

    Die lieben und friedlichen Moslems, leben nicht wie Mohammed und ignorieren den Koran!

    Warum bleiben sie trotzdem Moslems?

    Den soziologischen Fachbegriff für (nicht nur) dieses Phänomen liefert Robert M. Solow: es ist Sluggishness (Trägheit).

    Sluggishness sorgt nach Solow dafür, dass Gesellschaften nicht alle naselang auseinanderfliegen, weil ihre Individuen ständig neue Regeln annehmen. Sie tun es eben nicht.

    An dieser Sluggishness scheitern auch regelmässig Gesellschaftsverbesserer oder Umerzieher.

    Für Konservative an sich ein sehr sympathisches Konzept.

    Mit Glauben, hat das alles nichts zu tun!

    Stimmt!

  26. #16 Diedeldie (06. Nov 2014 23:13)
    #13 Anthropos (06. Nov 2014 23:06)
    zu Dieter Nuhr:
    Ich hab dann wohl erst nach diesem TOLLEN SATZ eingeschaltet.

    Seit dem wird nur gehetzt gegen Nazis, Hooligans.
    Alle in einen Topf mit den Salafisten.

    “UNSERE Moslems haben die Schnauze voll davon, dass sie mit IS geleichgestellt werden.“
    GROßER GUTMENSCHENAPPLAAAAAUSSSSS.

    Nuhr hat NIX geschnallt!!!
    ———————————
    Vielen Dank, dann brauche ich mir die Sendung nicht ansehen. Ich kenne die Art auch, wie er über die AfD sprach. Total daneben.
    So will ich den nicht, da kann ich seine geladenen Künstler später mal bei youtube sehen.
    Schade, Dieter, schade.

  27. #31 Thorsten (06. Nov 2014 23:53)

    …wenn das diese dralle hübsche Tusnelda war….
    Da hast du nix verpasst.
    Die hat nen Knall und redet lieber über ihre operierte Nase, als den Islam kritisch zu betrachten.

  28. #39 Haremhab (07. Nov 2014 00:21)

    Wenn es ein Deutscher wäre würde da stehen Hans.P griff sich die Waffe. Immer wenn Namen oder Herkunft verschwiegen werden sind es Ausländische Mitbürger, sollte da stehen Deutscher aber der Name wird weggelassen kannst dir sicher sein das es ein Passdeutscher ist

  29. Diejenigen, die den Islam – trotz der offensichtlichen Bedrohung, die von ihm ausgeht – verharmlosen, werden sich zu gegebener Zeit zu verantworten haben. Das Internet vergisst nichts.

  30. EKD Vorsitzende;Bischof Schneider kritisiert öffentlich die Gewalt im Koran,so hat nun die Christliche Kirche auch festgestellt,das der Islam und die Muslime doch nicht so friedlich sind,Gratulation Herr Schneider sie haben die Sachlage richtig erkannt,eine Sekte die Weltweit Terror verbreitet und sich auf den Koran und Allah beruft,auf grausamste Weiße Menschen foltert,tötet,entführt und sexuell missbraucht,sich dabei auf seinen Glauben beruft,“ist Gewalttätig“,es ist nur zu hoffen.dass das auch andere Christliche Kirchen so sehen und daraus nicht wieder eine Eintagsfliege wird und die Kirche vor dem Geschrei der Muslim -Verbände einknickt.

    Also nur Mut und weiter so.

  31. Hallo Michael ! Tausend Dank ! Video muß eine Woche lang täglich im Fernsehen in der Hauptsendezeit erscheinen.

  32. Stürzenberger bleibt am Ball, gerade auch nach den Nackenschlägen der vergangenen Tage und Wochen. Mancher andere hätte längst hingeschmissen. Grosser Respekt!

  33. #11 lw (06. Nov 2014 22:54)
    Auch in Wien tut sich etwas: 250 Wiener demonstrieren gegen ein “türkisches Gymnasium”, vielleicht auch eine Imam-Ausbildungsstätte. FPÖ hat die Initiative ergriffen. 70 Linke bei Gegendemo.

    http://wien.orf.at/news/stories/2677657/
    ————-

    die gegendemonstranten sind aber nicht rechtzeitig eingetroffen, weil sie 1 km zu fuß hätten hatschen müssen 🙂 :mrgreen:

  34. Das praktische an dieser frommen Sekte ist,das jeder der 1,3 Milliarden Moslems seine ganz eigene Ansicht darstellen und ausleben darf.Alles ist immer,wirklich immer richtig, und vor allem natürlich immer enorm friedlich.

  35. Im ZDF Heute Journal vom 6.11.2014 21:45 war von Marietta Slomka politkorrekte Islamapologetik zu hören. Der IS würde den Namen des Propheten Mohammed so in den Schmutz ziehen, dass den Muslimen die Haare zu Berge stünden. Mir wurde richtig übel als ich das wieder hören musste.

    Ich glaube Frau Slomka weiß gar nichts vom Islam und predigt den gutmenschlichen Sabber, um ihre und des Senders Multi-Kulti-wir-haben-uns-alle-so-lieb-Sehnsucht loszuwerden. Wer dumm ist und die Wahrheit nicht erkennen will, die seine Wunschrealität stören würde, der erfindet hat wirres Zeugs, um bei seiner Darstellung bleiben zu können. Notfalls auch hochstehende Haare von Muslimen. Frau Slomka – ein Fall für die Entgutmenschlichung.

  36. Auch in Wien tut sich etwas: 250 Wiener demonstrieren gegen ein “türkisches Gymnasium”, vielleicht auch eine Imam-Ausbildungsstätte. FPÖ hat die Initiative ergriffen. 70 Linke bei Gegendemo.

    Diese einfältigen Linken. Unglaublich… Weil sie denken, daß ein türkisches Gymnasium als Schwächung der eigenen und als intolerant verhaßten Kultur optimal wäre, unterstützen sie die größten Intoleranten, von denen sie in Wirklichkeit verachtet werden. Wie primitiv…

  37. Sehr anschauliches Video. Sollte eigentlich für jeden Pflichtprogramm sein. Schon aus Sicherheitsgründen. So versteht jeder:
    Der Islam hat nichts mit Religion zu tun ❗

    Meine Erfahrung mit Freunden und Verwandten:
    In letzter Zeit sind die Leute schon eher zugänglich für das Thema. Die meisten meinen immer noch (wie ich auch noch vor einigen Monaten), daß der Koran etwas ähnliches wie die Bibel ist. Das kann man blitzschnell ändern.
    Am besten wenn derjenige gerade PC oder Tablet vor sich hat und man ihn im Netz eine Koranübersetzung aufrufen läßt. Auf 1-2 markante Beispiele aufmerksam machen und ansonsten einfach mal durchblättern lassen. Bisher ging denjenigen in 100% der Fälle ein Licht auf und sie konnten sofort den Zusammenhang zu den aktuellen Ereignissen und den Negativentwickungen der letzten Jahre erkennen.

    Dann noch dieses Aufklärungsvideo und ein Hinweis auf PI und eine lebenswichtige Portion Bildung ist in kürzester Zeit angekommen!

    Wenn das jeder so macht (und die neu informierten auch wieder), kann dieses Wissen trotz aller Sprechverbote verbreitet werden.

    Wir sollten auf diese Weise alle christlichen Kirchenvertreter informieren, insbesondere auch örtliche Pastoren und Pfarrer, und um Stellungnahme bzw. Bestätigung der Kenntnisnahme bitten.
    Ebenso Politiker aller Ebenen denn die Lokalpolitiker sind eher nicht in die perfiden Landeszerstörungspläne eingeweiht und somit auch nicht über die Gefahrenlage informiert.
    Dann wissen wir, wer nur aus Unkenntnis die Lage verharmlost und wer uns bewußt schaden will.

  38. Lieber Herr Stürzenberger,
    dieses sicherlich liebevoll erstellte Video sehe ich mir schon gar nicht mehr an, weil wen auch immer sie damit aufklären wollen Sie bestimmt nur ungläubiges Erstaunen bei den meisten gläubigen Menschen auslösen !

    Was treibt Sie so an in Ihrem Bemühen die Menschen vor etwas Bösen warnen zu wollen ?

    Das diese demokratisch geschaffene Gesellschaft, auf der Grundlage eines GG lebt, mit dem klaren Bekenntnis für Religionsfreiheit !

    Wenn jetzt sichtbar wird das etwas Krankhaftes sich innerhalb dieser Gesellschaft breit gemacht hat, dies gewünscht wird, dann soll doch diese politisch religiöse Krankheit, “ Gutgläubigkeit “ richtig ausbrechen und wie die Pest alles Ungesunde hinweg raffen, gemäß dem natürlichen Grundsatz,

    “ was nicht stark genug ist regelt die Natur von selbst“!

    Machen Sie sich noch ein paar schöne Jahre in Ihrem Multi Kulti München und geniessen Sie das bayrische Bier !

  39. türkisches Gymnasium?
    ————————-
    …ist das der kürzeste Witz,oder was?

  40. 1 Min

    „… mit dem islamischen Zeigefinger darstehen“

    Zeigefinger nach OBEN: islamisches Zeichen für Allah’s MONOtheismus (vs. TRINITÄT von Christen)

    UNbelievers: Allah, Q9:5 „KILL“, or 9:29 „subdued“ 9:111 for promised paradise

    Tafisr 9:5 „… („KILL“)means, on the earth in general“

    https://www.youtube.com/watch?v=HtyAUCenVfE

    0:18 Min „… RESPECT(?) all people“

    UNbelievers: Allah, Q98:6 „worst of creatures“, 8:55 „vilest of animals“, 8:37 „IMpure“
    vs. believers: 8:37 „PURE“, 3:110 „BEST of peoples“ 98:7 „BEST of creatures“

  41. Noch was lieber Michael,
    alles was Du tust machst Du leider vergeblich diese Deutschen haben einen Gen – Defekt der sie dazu antreibt sich selber abzuschaffen!

    Sie haben sich dafür sogar extra ein Gesetz zugelegt wo ausdrücklich erlaubt ist mit einer Islam-Religion zu leben, welche alle Deutschen islamisieren will !

    Das diese Deutschen es so haben wollen zeigt, wen sie ständig wählen damit alle restlos glücklich ein neues Ziel nach dem Tod haben, 72 Jungfrauen im Himmel… was können da diese Gutbacke – Christen anbieten….. nur den Furz des heiligen Geist ! 🙂 🙂

  42. #52 Franz45 (07. Nov 2014 08:53)

    Das diese demokratisch geschaffene Gesellschaft, auf der Grundlage eines GG lebt, mit dem klaren Bekenntnis für Religionsfreiheit !

    Da es wohl noch nicht alle kapiert haben. Es gibt eine Bekenntnisfreiheit (ich bekenne mich zu…) und es gibt eine Glaubensfreiheit (ich kann mir aussuchen an was oder wen ich glaube)

    Was NICHT unter Religionsfreiheit fällt sind ALLE Aktionen, die dem GG widersprechen.

    http://europenews.dk/de/node/3990

    Es wäre doch überraschend, wenn ich Ihnen bei lebendigem Leib das Herz herausreißen könnte und statt einer Strafe den Joker ich bin der „Mayareligion zugehörig“ ziehen könnte. Auch als Religiöser der „Menschenfresserreligion“ könnte ich trotz „Religionsfreiheit“ wohl nicht darauf vertrauen straffrei zu bleiben, wenn ich nach einem schön religiösen Fest gerade Ihren letzten Schenkel verputze.

  43. #57 Franz45 (07. Nov 2014 09:29)

    Nein, durchaus nicht alle Deutsche.
    Das sehe ich an mir und anderen Personen.
    Zwar waren es meine ganz eigenen alltäglichen Erfahrungen, die mithilfe eines eingeschalteten Gehirns gar nichts anderes mehr zuließen, als mich zu entscheiden, auf welcher Seite ich stehen möchte.
    Aber warum soll nicht auch ein solches Engagement wie von Stürzenberger den entscheidenden Denkprozess in Gang setzen.
    Bloß weiter so….solang es geht.
    Und …da zitier ich Stefan: Pass auf dich auf!

  44. #10 RS_999 (06. Nov 2014 22:52)

    Ein Aufklärungsvideo das jeder gesehen haben sollte.

    —————————
    Da hast du schon recht.
    Aber anschauen wird sich dieses Video in der Regel nur der, der sowieso gegen den Islam ist, weil er bereits Bescheid weiß.
    Die große Masse schaut lieber RTL II oder DSDS.
    Das ist ja das Dilemma. Grundsätzlich könnte sich heutzutage Jeder übers Internet informieren. Aber die Wenigsten tun es.
    Darum bleibt es auch immer bei den katastrophalen Wahlergebnissen.

  45. #57 Franz45 (07. Nov 2014 09:29)

    Noch was lieber Michael,
    alles was Du tust machst Du leider vergeblich

    Leider, so ist es.
    Gutes Aufklärungsvideo, kaum Wirkung.

  46. @ #3 Anthropos   (06. Nov 2014 22:28)   et al.

    Täglich bekennen Imame und Mo mit den Worten: „Salla llabu alaibi wa-sallama“ aus Sure 33 Vers 56 sich zu dem „Propheten der Muslime“. Nach jeder Nennung des Propheten ist sie herzusagen..(Prof. Tilman Nagel: 20 Kapitel, über den Propheten der Muslime S. 248/249)

    Meist werden diese Worte wiedergeben mit: „Allah segne ihn und spende ihm Heil!“
    „An der tatsächlichen Bedeutung der Formel gehen die Übersetzungen meistens vorbei. Der Grund dafür liegt vermutlich in der Scheu, sich die geradezu ungeheuerliche Überhöhung eines Menschen bewußt zu machen, die mit den tausendfach wiederholten Worten ausgedrückt wird: ‚Allah vollziehe zu ihm gewandt das rituelle Gebet und den Friedensgruß!‘ So lautet die wörtliche Wiedergabe. Man hüte sich allerdings vor dem Missverständnis, es seien hier Bittgebete gemeint. ‚Allah vollziehe das rituelle Gebet zu ihm gewandt‘ heißt so viel wie ‚Allah bekunde ihm höchste Reverenz‘ in eben der Art,wie die Geschöpfe sie ihrem Schöpfer erweisen.“ (S.249)

    Kurz ausgedrückt: Allah betet seinen „Propheten“ an, so wie MO seinen Allah anbetet. Und genau dies tun alle, die die obigen Worte aussprechen!

    Was soll man von Menschen halten, die sich zu einem derartigen „Propheten“ bekennen? Mazyek, Idriz, Kizilkaya alle Imame und MO!!
    Und: Im „Islamunterricht“ an Schulen in D und EU müssen die teilnehmenden Schüler einen derartigen „Propheten“ verehren! In den „MoSScheen“ wird er ohnehin verehrt!
    Meine Meinung: Wir brauchen keine „Mo-und Islamapologeten“ wie einen Korchide et al. sondern Aufklärer ! Kein „Islamunterricht“ an D- und EU- Schulen sondern Aufklärungsunterricht! Gut geeignet zur Aufklärung auch die Vorträge und Videos von Prof. B. Warner (googeln!)

  47. Bei Pi wird in Abständen immer wieder gepostet, den „Propheten“ Mo habe es gar nicht gegeben (z.B. Muchamels Katastoph am 27.10 2014 20:14) Dabei wird immer wieder das Buch „Good Bye Mohammed“ erwähnt.
    Laut Prof.Tilman Nagel, Arabist und Historiker (u.a. Bücher: Mohammed, Leben und Legende (1052 Seiten Verlag Oldenbourg 2008) sowie: „Mohammed. 20 Kapitel über den Propheten der Muslime“ (332 Seiten Oldenbourg 2010) und: „Allahs Liebling. Ursprung und Erscheinungsformen des Mohammedglaubens“ (Oldenbourg 2008) hat der „Prophet der Muslime“ wirklich gelebt:
    Siehe Seite 15/16 in 20 Kapitel über den Propheten der Muslime:
    „Die Geschichtlichkeit des Propheten des Islams wird greifbar, Geschichtlichkeit im doppelten Sinne:
    1. Er hat tatsächlich gelebt und ist kein blutleeres Konstrukt einer obskuren vorderasiatischen Sektengemeinschaft, wie dies unlängst behauptet wurde (vergl. Mohammed Leben und Legende S. 837 bis 839) ( pers.Anmerkung: und folgende 840-843!)
    2. Er hat tatsächlich gelebt und war nicht bloß das Medium eines dem Einen zugeschriebenen ewig-unveränderlichen Gesetzes.“
    Zudem sagt Prof. Tilman Nagel ganz klar und eindeutig aus, „daß die Verschriftlichung des Korantexts schon vor der Vertreibung Mohammeds aus Mekka begann“ S. 14 (20 Kapitel)
    In der Einführung zu 20 Kapitel geht Prof Nagel u.a. auf das sog Abrogationsprinzip ein (S.14) : „Um die Widerspruchsfreiheit normativer Aussagen des Korans zu behaupten, entwickelte man den Grundsatz, daß der zuletzt „herabgesandte“ Koranvers den Inhalt der ältere Verse aufhebt.“
    Hic: Ein Allah, der sich selbst widerspricht!
    Übrigens verzweifelte der ehemalige Imam von Gizeh mit Namen Mark A. Gabriel ( Buch: „Islam und Terrorismus“- nach der Konvertierung zum Christentum neuer Name) an genau diesen Widersprüchen (siehe z.B. S. 20/21). Er war Hafiz und konnte den „Koran“ schon als Jugendlicher auswendig!
    Und wer sich wundert dass IS Frauen und Kinder umbringt sollte Seite 120 (Mark A. Gariel) lesen: „Mohammed erlaubt die Tötung von Frauen und Kindern.“

  48. #63 Redefreiheit neu:

    Ich stimme Ihnen zu. Weder an den Schulen noch in den Mainstream-Medien werden die Aufklärung und die europäischen Werte thematisiert. Obwohl diese die Grundlage unserer humanistischen Gesellschaft bilden, die uns allen, auch den Muslimen, genau die Menschenrechte, Freiheiten und Demokratie ermöglichen, die wir haben.

    http://www.europaeischewerte.info/

    Genau deshalb ist es besonders widerwärtig, dass ein Teil der Muslime genau diese Werte hasst und bekämpft, die sie selbst beanspruchen.

    So wie Herr Erhat Toka, der einen Dieter Nuhr als Hassprediger anzeigt, der den Islam beleidige.

    Herr Toka kommt es aber nicht in den Sinn seine Glaubensbrüder anzuzeigen, die in deutschen Moscheen zu Hass und Gewalt gegen Nicht-Muslime predigen und die angeblich den Islam missbrauchen. Das ist für eine solche Person und seine Haltung gegenüber unserer Gesellschaft doch sehr aussagekräftig.

    Leider wird diese Gesellschaft nun mit der Religion einer Minderheit in einer Art und in einem Umfange belästigt, der für meinen Geschmack unerträglich ist.

    Religion ist Privatsache und ich möchte in der Öffentlichkeit nicht permanent mit islamischen Glaubensbekenntnissen, Ritualen oder Bekleidungsvorschriften belästigt werden. Das verletzt meine religiöse Gefühle als Nicht-Moslem in einer humanistischen Gesellschaft.

    Hier scheinen auch viele Gläubige dem Irrtum aufzusitzen wir seien eine christliche Gesellschaft. Nein, wir sind eine humanistische Gesellschaft, deren Werte im neutestamentarischen Christentum wurzeln, also den Botschaften von Gewaltfreiheit und Nächstenliebe. Um solche Botschaften zu leben muß man aber nicht Christ sein, sondern einfach über einen gesunden Menschenverstand sowie Mitgefühl verfügen und friedlich sein.

    Neben der Islamkritik müsste es eben auch wieder eine Bewegung geben, die die Aufklärung und ihre hieraus resultiernden Werte wieder in den Focus der Öffentlichkeit rückt.

    Gerade (Ex-)Muslime wie Herr Samad, auch Herr Khorchide, wurden durch die westlichen Philosophen und die Aufklärung in ihrem denken geprägt. Damit müssten sie doch die besten Beispiele für Muslime in Europa sein und eben nicht die korantreuen Hassprediger die Intoleranz, Hass und Gewalt des Islam predigen. Genau diese Situation ist doch ein Indiz dafür, dass Muslime doch eher gewaltaffin denn lernfähig sind.

    Wer sich eher für IS denn für Freiheit, Menschenrechte und Demokratie begeistern kann, ist falsch in unserem Land. Diese Leute sollte man in’s Paradies ausreisen lassen und eine Einreise ausschließen. Sie haben bei uns nichts zu suchen und jegliche Teilhabe an unserer Gesellschaft verwirkt.

  49. #65 Anthropos (07. Nov 2014 11:16)
    ————-

    gewalt ist doch was schönes.

    es bestätigt den gewaltanwender, es verschafft ihn gute überlegenheitsgefühle, die ihm durch den koran sowieso eingegeben werden, es bestätigt den islam.

    nicht zu vergessen, den niedrigen iq aus mohammedanischen gesellschaften, die dankbar sind für die vorschrift zu jeder lebenssituation.

    mittelalterlich und das ist ca 600 nach christus vorstellungen und ideale passen genau nicht in unsere welt.

    der islam wäre kein problem, gäbe es nicht den ölreichtum der islamischen region.

    kein mensch würde sich darum kümmern, sie könnten sich metzenln, vergewaltigen und ihre sadistischen triebe ausleben so wie es der koran und die hadithen vorschreiben.

    auch das osmanische reich gibt es nicht mehr, noch al andalus.

    der islam ist eine geisel des westens, für christen eine geisel bzw eine glaubensherausforderung.

    und ich meine jetzt echte christen, keine axcxxkriechenden.

  50. #62 rene44 (07. Nov 2014 10:47)
    #57 Franz45 (07. Nov 2014 09:29)

    Noch was lieber Michael,
    alles was Du tust machst Du leider vergeblich

    Leider, so ist es.
    Gutes Aufklärungsvideo, kaum Wirkung.
    ————-

    nein. gut ding braucht weile.

    was machst du gegen den islam`?

  51. #57 Franz45 (07. Nov 2014 09:29)
    ———–

    unterschätze nicht die kraft des heiligen geistes und überlege dir, was das sündigen gegen den heiligen geist bedeutet.

    bei den protestanten weiss ich es nicht, da kenne ich mich nicht aus, bei den katholiken schon.

  52. #35 Miss (07. Nov 2014 00:06)

    #16 Diedeldie (06. Nov 2014 23:13)
    #13 Anthropos (06. Nov 2014 23:06)
    zu Dieter Nuhr:
    Ich hab dann wohl erst nach diesem TOLLEN SATZ eingeschaltet.

    Seit dem wird nur gehetzt gegen Nazis, Hooligans.
    Alle in einen Topf mit den Salafisten.

    “UNSERE Moslems haben die Schnauze voll davon, dass sie mit IS geleichgestellt werden.“
    GROßER GUTMENSCHENAPPLAAAAAUSSSSS.

    Nuhr hat NIX geschnallt!!!
    ———————————
    Vielen Dank, dann brauche ich mir die Sendung nicht ansehen. Ich kenne die Art auch, wie er über die AfD sprach. Total daneben.
    So will ich den nicht, da kann ich seine geladenen Künstler später mal bei youtube sehen.
    Schade, Dieter, schade.

    Auch ich sehe Dieter Nuhr seit langem mit zwiespältigen Gefühlen. Immerhin gehört er nicht zu den ganz linken Deutschlandabschaffren. Aber – neben seiner doch recht offenen Islamkritik stimmt er doch mehr oder weniger in den Chor der Gutmenschen mit ein, wenn es gegen „rächtz“, gegen die AfD und Deos wie HoGeSa geht.
    Teilweise muss man ihm dabei – vielleicht (?) zugute halten, dass er wohl sehr schnell abgesetzt würde, wenn er nicht – mindestens in Teilbereichen – mit „den Wölfen heulen“ würde! Er muss weben inm Gtumenschenstrom mitschwimmen, um „im Geschäft“ zu bleiben!
    Daher kommt m.- E. auch der Satz, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Mohammedaner hierzulande „es satt ist“, was die radikalen Mohammedaner tun und sagen.
    Werter herr Nuhr, das stimmt so nicht, wenn man Umfragen Glauben schenken darf! Es gibt eben einen nicht ganz geringen Anteil der Mohammedaner, die sogar Gewalt zur Durchsetzung des Islam befürworten – obwohl sie selbst diese nur zu geringen Teilen ausüben. Außerdem gibt es einen hohen Anteilö – wenn nicht gar die Mehrheit 8so genau erinnere ich mich nicht an die Zahlen), der sich einen islamischen Staat einschließlich der Scharia hierzulande wünscht! Und dann – lieber Dieter Nuhr – gibt esw immer wieder öffentliche Demonstrationen der Mohammedaner , in denen offen Morddrohungen gegen Juden und andere geäu0ßert werden (z. B. „Juden ins Gas“)!
    Was wir hier daher (nahezu) alle vermissen, ist ein Aufstand der angeblich so gro0ßen Masse der „anständigen Mohammedaner“ gegen ihre strenggläubigen Gesinnungsgenossen und der Rauswurf all derjenigen aus ihren Gemeinschaften und Moscheen! solange von all dem nichts zu spüren ist, fehlt mir – und den meisten von uns hier – der Glaube an die ganz über wiegende Mehrheit gutwilliger, „gemäßigter“ Mohammedaner!
    Und noch eine Bitte: Informieren Sie sioch doch bitte einmal mehr an Augenzeugenberichten hier und anderswo über Vorgänge wie der Damonstration in Köln um sich Ihr eigenes Bild zu machen! Ähnliches gilt für gilt für Ihre Haltung zur AfD und deren Mitgliedern! Sie sollten wissen – falls Sie noch so naiv sind und es noch nicht tun -dass Sie in der ARD in einem Verband der „vereinigten Lügner“ befinden, wenn es um den Islam und den sogenannten „Kampf gegen rechts“ geht! Da ich Sie – als einen der Wenigen in dem Sumpf – für denk- und lernfähig halte, bin ich durchaus ncoh guter Hoffnung, dass Sie vielleicht doch ncoh eine vorsichtige „Wende“ in den genannten Punkten schaffen! Vielleicht gelingt Ihnen das sogar, ohne deshalb von dem vereinigten Klüngel herausgemobbt zu werden! Viel Erfolg bei Ihrer weiteren Islamkritik wünscht Ihnen in diesem Sinne
    deris

  53. #13 Anthropos (06. Nov 2014 23:06)

    Dieter Nuhr hat gerade einen Hammersatz abgelassen und der Erhat Tokan bekommt sein Fett weg. Unbedingt in der Mediathek anschauen:
    http://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/satire-gipfel/sendung/06112014-100.html

    —————————-

    Irgendwie habe ich da eine andere Sendung gesehen! Nuhr rudert erwartungsgemäß zurück, lässt nur noch ein paar klitzekleine Spitzfindigkeiten gegen den Islam ab und benutzt ansonsten ausgiebig die linke Keule gegen die „Hooligan- und Naziidioten“, und auch das Christentum bekommt, wie vorauszusehen, reichlich Fett ab.
    Nuhr wurden hier viel zu viele, vor allem ungerechtfertigte Lorbeeren umgehängt.

  54. ’67 wien1229,

    genau wie die meisten hier auf PI lese ich „Neuigkeiten“ um mich dann darüber zu ärgern! 🙂

    Also ein all morgentliches freiwilliges Ritual zur Schädigung meiner Nerven !

    Besonders intelligent muß man dazu nicht sein, sich trotzdem als ein kleines Islam kritisches ICH zu fühlen!

    Aber immer noch intelligent genug zu ahnen wann die Zeit für uns alle abgelaufen ist !

    Mir wäre es lieber das die NATO ihre Kämpfer gegen die im Mittelmeer Raum sich austobenden IS Gotteskrieger positionieren würde, anstatt Manöver an der russischen Grenze, sozusagen als Ablenkung durchführen !

    Noch lieber wäre es wenn es in Deutschland zu Strassenschlachten kommen würde, sodaß auch Berlin so aussehen möge wie das einst Pariser Beirut….ein reales Beispiel wo der Islam gewesen ist…nur noch Beton Schutt!

    Und nun fragst Du was machst Du gegen den Islam …. eine sehr dürftige Plattitüde…. jammern genauso wie Du und die meisten anderen Sprücheklopfer !

  55. #69 deris (07. Nov 2014 12:20)

    Hey, Coool.
    Wo bekomme ich das Deo HoGeSa?
    Aber nur mit herber Duftnote bitte.
    Von Bliblablümchenduft hab ich die Schnauze voll.
    :-))

  56. #64 Redefreiheit neu (07. Nov 2014 11:00)

    Es gibt tatsächlich Forscherhergruppen, die meinen, Mohammed habe nie gelebt. Sie begründen dies damit, dass es keine zeitgenössischen Beweise wie Münzen, Schriften oder dergleichen aus jener Zeit gebe. wie weit diese Behauptung zu belegen ist und welche Wahrscheinlichkeit deren Richtigkeit hat, kann ich – vielleicht – besser beurteilen, wenn ich ein diesbezügliches Buch darüber einer Saarbrücker Forschergruppe gelesen haben werde.
    Natürlich fällt mir es auch schwer, mir vorzustellen, dass ein ganzes Leben wie das des Mohammed lediglich auf der ‚Grundlage einer „erfundenen Person“ bestehen sollte. Immerhin gibt es ja sehr Vieles, was über ihn berichtet wird – von seiner Herkunft über seine Heirat bis hin zu seinen Feldzügen. Wie all das erklärt wird, darauf bin ich noch gespannt.
    Aber – wie dem auch sei. Ob echt oder fiktiv -die Darstellung dieses mordlüsternen Gesellen als „Vorbild“ für eine Religionsgemeinschaft kommt einem wie mir eher wie Satire vor! Ob das von den ursprünglichen Verbreitern seiner Botschaft vielleicht sogar so gemeint war, um Leute vor ihm abzuschrecken? Vielleicht waren die Leute damals nur zu blöd und zu naiv, um das zu bemerken – wer weiß?

  57. @ #73 deris   (07. Nov 2014 13:38)  

    Hallo Deris,
    Prof. Tilman Nagel, Arabist, hat unzählige Quellen ausgewertet. Auf den Seiten 960 bis 995 sind im 1052 Seiten umfassenden Werk: Mohammed – Leben und Legende (Verlag Oldenbourg) genealogische Tafeln aufgeführt, die Einblicke geben in beteiligte Stämme- und Sippen der Mo-Epoche. S. 984 Abstammungslinie väterliche Verwandtschaft, S. 985 mütterliche Verwandschaft des Mo.
    Prof. Tilman Nagel hat in diesem umfangreichen Buch akribisch zusammengetragen und geschildert, was aufgezeichnet wurde.
    Die Suren und Verse werden in den jeweiligen Zusammenhang von Ort und Zeit des handelnden „Propheten“ gebracht.  

  58. Kleine Ergänzung (oder wurde es bereits gesagt, man kann sich ja bei der Materialfülle schon mal vertun):

    Die schwarze Flagge des IS stellt das islamische Glaubensbekenntnis und das Siegel des Propheten dar. Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun!

Comments are closed.