sarrazinAn dieser Stelle soll gar nicht diskutiert werden, was die falsche oder richtige Konsolidierungsstrategie in Griechenland oder in anderen Südländern ist. Vor dem Euro war das die Angelegenheit der betroffenen Länder. Jetzt dagegen wird Deutschland für Entscheidungen anderer Länder finanziell in Haftung genommen, auf die es gar keinen Einfluss hat. Wahrscheinlich wird sich die griechische Regierung mit ihren Forderungen durchsetzen. Es wird mehr oder weniger genauso laufen, wie es Finanzminister Varouflakis bereits vor der Wahl angekündigt hat. Dann wird Deutschland künftig im Rat der europäischen Finanzminister genauso entmachtet sein wie heute schon die Bundesbank in der EZB. So ist das, wenn man, wie im Falle der Währungsunion, souveräne staatliche Rechte weggibt in eine europäische Struktur, die dann entweder gar nicht richtig oder jedenfalls nicht in deutschem Sinne funktioniert.

Mit der Währungsunion wurde eine funktionsfähige nationale Kompetenz um der europäischen Idee willen in eine mängelbehaftete europäische Kompetenz eingetauscht. In schöner Anschaulichkeit führt uns der Fall Griechenland die Konsequenzen vor.

Nicht anders ist es mit dem Schengen-Abkommen: Ein funktionierendes nationales Grenzregime wurde in ein nicht funktionierendes europäisches Grenzregime eingetauscht. Asylbewerber und illegale Einwanderer reisen zu Hunderttausenden aus Griechenland und Italien weiter nach Norden. Diese kümmern sich genauso wenig um ihre vertraglichen Pflichten als Aufnahmeland, wie sie sich um die Sparvorgaben unterschiedlicher Konsolidierungspakte scheren.

Im Kleinen wird in der EU ständig wiederholt, woran sie im Großen bereits gescheitert ist: Ein neues Spielzeug, über das mir ein Beamter aus dem Justizministerium voll Entsetzen berichtete, ist die Idee des Europäischen Staatsanwalts. Ohne dass es ein europäisches Strafrecht oder eine europäische Strafprozessordnung gibt, soll künftig eine Europäische Staatsanwaltschaft in allen Ländern der EU Anklage erheben können, wenn es ihr denn so gefällt. Die zuständigen Beamten des Justizministeriums haben nicht einmal einen Adressaten, dem sie ihre Bedenken vortragen können. Auf den Fluren des Ministeriums hört man dazu, das Ganze sei an hoher Stelle politisch gewünscht und das Auswärtige Amt dränge, damit es keinen Ärger in Europa gebe.

Genauso begann es im Frühling 1989 im Bonner Finanzministerium mit dem Euro. Ich war dabei. (Der ganze Text aus der WELTWOCHE bei der Achse!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

29 KOMMENTARE

  1. Was haben die Deutschen denn gewählt? Was denn?
    Sie werden es genauso wieder machen.
    Ich wundere mich über nichts mehr in diesen Land!!!

  2. Genau so ist es, er hat Recht.

    Die Wahrheit ist in Deutschland immer ein Grund zur Verleumdung – jedenfalls wenn prominent genug vorgetragen.

    Und das Wahlvolk wählt begeistert seine Schadensmaximierer, weil immer noch zu 90% mediengläubig.

  3. Die wahren Verfassungsfeinde sitzen in den etablierten Alt-Parteien.
    Sie vernichten BRD, wie sie im Grundgesetz konstituiert ist.

    Und statt funktionierenden Nationalstaaten entstand ein völlig blödes Konstrukt EU / Euro, das elementar nicht funktionieren will, egal wie sich die „Eliten“ bemühen.
    Dieses globalistische Projekt kann aber im Prinzip nicht funktionieren, weil es gegen menschliche Natur verstößt.

    Deshalb trauen sich die Alt-Parteien nicht, eine neue EU-konforme Verfassung dem Volk zur Abstimmung vorzulegen. Denn sie wissen, wie die Abstimmung enden wird.

    Was da abläuft, ist ein schleichender Putsch, der dem Selbstmord gleich ist.
    Wir werden von Verrücken regiert, die uns in den Abgrund ziehen.

  4. Sarrazin ist doch immer noch SPD Mitglied, oder?

    So lange bleibt er unglaubwürdig bzw. der „Bosbach der SPD“ (Feigenblatt, Scheinkritiker)

  5. Wer hindert denn die Deutschen daran ihre Guthaben in Euro aufzulösen und in Schweizer Franken, Gold, Silber, amerikanische Aktien usw. anzulegen?

    Dann ist der Euro-Spuk ganz scnell vorbei.

  6. Thilo Sarrazin, Heinz Buschkowsky das waeren die richtigen fuer unser Deutsches Land!
    Aber leider haben wir Ferkel und Gauck!

  7. #6 deed (07. Feb 2015 15:37)

    Wer hindert denn die Deutschen daran ihre Guthaben in Euro aufzulösen und in Schweizer Franken, Gold, Silber, amerikanische Aktien usw. anzulegen?

    Dann ist der Euro-Spuk ganz scnell vorbei.
    ———————————————

    Die mangelnde Verfügbarkeit. Der Schweizer Franken ist durch die Loslösung vom € unbezahlbar geworden und im Notfall würden die EU – Schergen alles dransetzen die Grenzen nach Deutschland dichtzumachen.
    Einen Bekannten von mir hat man sogar mit der berühmten Plastiktüte auf einer Bodenseefähre erwischt…

    Außerdem sagt Dir ein schweizer Banker bei Vermögen < € 100.000,- nicht mal "Grüezi" und inzwischen gibt es auch hier Meldepflichten.

    Auch die Cayman-Island liegen nicht mal eben so um die Ecke. Nach Singapur gibt es Gepäckkontrollen, Devisenbestimmungen usw. und beim Tausch in dänische Kronen bin ich mal fürchterlich auf die Fresse geflogen.
    Vermögen z.B. in THB anzulegen lohnt sich nur dann wenn man das Geld im Urlaub vor Ort ausgibt.

  8. OT–und ohne Gewähr

    Leipzig verbietet Legida-Demo am 9.2.2015.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137219048/Polizeinotstand-Leipzig-verbietet-Legida-Demo.html

    Was meint die Legida-Orga dazu?

    „Staatliche Willkür in Reinkultur! OB Jung untersagt EUREN SPAZIERGANG komplett! Heute 14:05 erging der Bescheid des Ordnungsamtes.
    Es wurde der polizeiliche Notstand ausgerufen! Dieser Staat stößt an seine Grenzen!
    Bürger Leipzigs wehrt euch gegen diese Willkür. Das ist die zweite Verfügung GEGEN Legida innerhalb von 10 Tagen, mit der Begründung den linken Terror nicht in den Griff zu bekommen“.

    https://www.facebook.com/pages/LEGIDA/868195626548379

  9. Diese kümmern sich genauso wenig um ihre vertraglichen Pflichten als Aufnahmeland, wie sie sich um die Sparvorgaben unterschiedlicher Konsolidierungspakte scheren.
    ———————————————
    Die Südländer, die wir bis zur Hutschnur peppen, bedanken sich bei uns mit zügellosem Hass – indem sie z.B. ihren im EU-Vertrag verankerten Pflichten nicht nachkommen, ja, im Gegenteil, sich auch noch klammheimlich oder sogar offen ins Fäustchen lachen, weil wir so dämlich sind, und hier jeden Kreti und Pleti in unser wunderschönes Land lassen!

  10. OT

    Morgen alle nach Ludwigshafen!

    JAHRESTAG DER überparteilichen ISLAMKRITIK!

    Ein lockerer Demo Marsch sowie Livemusik mit Kategorie C sind mit eingeplant!

    Bahnhofsvorplatz
    14h
    Ludwigshafen am Rhein!

    Ludwigshafen: „Gemeinsam-Stark Deutschland“ kann seinen Aufzug doch wie geplant durchführen

    LUDWIGSHAFEN – Der Verein „Gemeinsam-Stark Deutschland“ Ludwigshafen kann am Sonntag den von ihm geplanten Aufzug wie beantragt durchführen. Diesen Beschluss gab das Verwaltungsgericht Neustadt am Freitagabend bekannt und gab somit dem Eilantrag des Veranstalters der Hooligan-Demonstration gegen die Entscheidung der Stadt Ludwigshafen statt.

    http://www.wormser-zeitung.de/lokales/nachrichten-rhein-neckar/ludwigshafen-gemeinsam-stark-deutschland-kann-seinen-aufzug-doch-wie-geplant-durchfuehren_14995828.htm

  11. Wie gestört ist denn eigentlich der de Maiziere?
    Erst fordert er ein Bleiberecht vor allem für illegal eingewanderte Sozialtouristen, nun das:

    Kirchenasyl lehnt Bundesinnenminister Thomas de Maizière „fundamental“ ab. Es gehe nicht, dass sich die Kirchen über bestehende Gesetze hinwegsetzten, argumentiert der CDU-Politiker.

    Also was denn nun Herr de Maiziere?

    http://www.katholische-sonntagszeitung.de/index.php/Nachrichten/umfrage_innenminister_gegen_kirchenasyl_missachtung_christlicher_grundsaetze

  12. = Deutschland war seit Kriegsende nicht mehr souverän!!! =

    Prof. Dr. Christoph KOCH von der Universität Kassel, Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland brachte es in einem Interview auf den Punkt und ich bitte zu beachten, daß hier vom DEUTSCHEN, nicht vom „DRITTEN“ Reich die Rede ist:

    „Dazu muss man etwas wissen, was früher als Selbstverständnis der Bundesrepublik jedermann lauthals angedient wurde, heute der Öffentlichkeit aber vorenthalten wird. Die Bundesrepublik betrachtet sich als Nachfolger des Deutschen Reiches von 1871. Nach Auffassung der Bundesrepublik hat dieses Deutsche Reich den 8. Mai 1945 überlebt. Wie es das getan haben soll, darüber gibt es eine ganze Bibliothek von juristischen Ausführungen. Mit dem angeblich überdauert habenden Deutschen Reich gibt sich die Bundesrepublik in staatlicher Hinsicht als identisch aus, in territorialer und personeller Hinsicht allerdings nur als teilidentisch, weil ja Teile des Territoriums und der Personen, die zum Deutschen Reich gehörten, außerhalb des Territoriums der Bundesrepublik angesiedelt sind. Aus der aktuellen Handlungsunfähigkeit des „Reiches“ aber wird gefolgert, dass es allen Organen der Bundesrepublik verboten ist, irgendeine Handlung vorzunehmen, die dem angeblich fortbestehenden Deutschen Reich vorgreift, falls dasselbe denn eines Tages seine Handlungsfähigkeit wieder erlangen sollte. Das ist der Revisionsvorbehalt, der über allen außenpolitischen Handlungen der Bundesrepublik liegt. Er ist vom Bundesverfassungsgericht in verschiedenen Urteilen festgezurrt worden, das wichtigste von ihnen ist das Urteil vom 31. Juli 1973 über die Verfassungskonformität des Grundlagenvertrags zwischen der Bundesrepublik und der DDR.“

    german-foreign-policy.com:

    „Und das alles wirkt sich auch auf den „Vertrag über die abschließende Regelung“ aus?“

    Prof. Dr. Koch:
    „Ja. Der „Vertrag über die abschließende Regelung“ erlaubte die Vereinigung von Bundesrepublik und DDR und ging davon aus, dass daraus etwas entsteht, was von den beiden sich vereinigenden Staaten unterschieden ist: Das „vereinte Deutschland“ , von dem im Vertragstext die Rede ist. Die Bundesrepublik aber hat die Vereinigung nicht in der Form eines Zusammenschlusses vorgenommen, sondern als Beitritt der DDR zur Bundesrepublik. Unmittelbar danach sind deutsche Staatsrechtler im Reichstag zusammengetreten und haben der vergrößerten Bundesrepublik bestätigt, dass sie mit der alten Bundesrepublik identisch ist. Das bedeutet zugleich die Identität mit dem Deutschen Reich, das den 8. Mai 1945 überdauert haben soll. Es war ein Schlag ins Gesicht der Alliierten, und die haben das damals auch verstanden. Der französische Außenminister etwa hat sich sehr deutlich dazu geäußert.“

  13. Wir haben bereits wegen EU die Souveraenitaet verloren,

    was in D geschieht, wird von Bruessler Linken entschieden,

    so offene Grenzen = Asylschwemme und Asylbetrug, Umvolkung findet im Grossen statt, mangels eigener Kinder die groesste Katastrophe was Fortbestand der D Gesellschaft anbelangt aller Zeiten

    Euro = Gemeinschaftshaftung, D zahlt immer

    Genderwahnsinn = Perverse aller Richtungen werden Schuelern als „normal“ suggeriert

    pc Terror der Medien, Gerichte, die Menschen per Maulkorbvorschriften zwingen, die blanke Wahrheit ungesagt zu lassen,

    dafuer 24h Dauerberieselung erfahren was contra Deutscher Interessen auf allen Gebieten geschieht.

  14. Die Entmachtung der staatlichen Souveraenitaet zu Gunsten einer supra-nationalen und intransparenten Lobbyisten Organistation wie der EU, wurde emoeglicht durch das Mitlauefertum, die Feigheit und die Inkompetenz der gewaehlten Selbstdarsteller (Politiker). Klar ist, die Medienprogapganda hatte flankierend den EU Wahn propagandistisch unterstuetzt, prominente Kritiker wie die Professoren Hankel und Schachtschneider wurden von den gleichgeschalteten Medien ignoriert, sachliche Argumente wurden ausgeblendet, waehrend die Propagandisten hochgejubelt wurden. Im Rueckblick steht fest, das war Propaganda und Meinungskontrolle pur wie es nur in totalitaeren Systemen moeglich ist.
    Mittlerweile haben wir den Verlust der Souveraenitaet offensichtlich, obgleich mangels Friendensvertrag Deutschland auch ohne EU niemals nach dem Krieg wirklich souveraen war, es wurde nur an der langen Leine gefuehrt, die Wirtschaft florierte ja und die Konkurrenz zum Warschauer Pakt / Sowjetunion machte es ratsam den Buergern Freiheiten einzureden bzw. einzuraeumen. Damit ist jetzt offensichtlich Schluss. Die Deutschen sind nach meiner Meinung sehr wohl intellektuel in der Lage die Situation zu durchschauen, allein es fehlt der Wille. Feigheit, getarnt als Anpassung und Desinteresse halten die Deutschen davon ab den Ernst der Lage zu erfassen. Es kommt wohl so wie es schon oft prognostiziert wurde, erst wenn das Tal der Traenen erreicht ist, wenn Massenarbeitslosigkeit, Inflation, buergerkriegsaehnliche Zustaende verstaerkt durch ethnische Spannungen die Situation eskalieren lassen, werden die Deutschen erkennen gegen was sie ihre Teil-Souveraenitaet eingetauscht haben. Die bunten Progandisten aus den bunten Parteien, Gruen-Schwarz-Gelb-Rot, leben derweil weiter wie die Maden im Speck, huendischer Opportunismus gegenueber den Elite-Zirkeln CFR, Bilderberger etc und ihrer supranationalen Organisationen wie EU, Weltbank etc, zahlt sich aus auf dem Karrierweg der vaterlandslosen Opportunisten nach oben. Das eigene Volk wird dabei der Degeneration und der Vewahrlosung ueberlassen. Fazit: Wirkliche Opposition erfolgt dismal ohne Beistand der gleichgeschalteten Kirchen Funktionaere, Politiker, Journallisten, Kuenstler, etc., diese sind alle abhaengige Lohnempfaeger des ‚Systems‘. Freiheit beginnt damit sich der Einflussnahme dieser Propagandisten zu entziehen. Wohlan, zurueck zu den Wurzeln solange diese noch nicht vollends gekappt sind.

  15. Was mich am meisten bestürzt: Der Abbau demokratischer Rede- und Meinungsrechte! Wie Sarrazin, Stürzenberger, Ulfkotte, Pirincci von Leitmedialer Manipulation niedergemacht werden – bishin zur Justiz, wie nutzlos Widerspruch auf den Straßen verhallt, das ist für mich nicht mehr hinnehmbar! Dazu auch heute von der Friedensdemo in München mein Thema:
    Fuck vs. Fakt, Friedensdemo vs. Sicherheitskonferenz

    http://n0by.blogspot.de/2015/02/fuck-vs-fakt-friedensdemo-vs.html

  16. In der EU hat jedes Land das gleiche Stimmrecht und da die Nehmerländer in der Überzahl sind, kann man sich die Resultate der EU-Finanzpolitik an den 5 Fingern abzählen.

    Mir ist es schleierhaft, warum ein Nehmerland wie Malta mit gerademal 500.000 Einwohnern das gleiche Stimmrecht hat wie Deutschland als Geberland mit 80 Mio. Einwohnern.

    Deutsche Politiker, die solche Abkommen beschlossen haben, müssen entweder total bescheuert gewesen sein oder sie hatten den Ausverkauf Deutschlands an die EU im Sinn.

  17. Ich verstehe Sarrazin nicht. Er hat die Probleme unseres Landes erkannt, bleibt aber Mitglied in der SPD. Wenn er Probleme lösen will könnte er in einer neuen Partei etwas tun, z.B. AfD.
    Will er nur Bücher verkaufen?

  18. Sarrazin und Buschkowsky traue ich nicht! Wer es wirklich ernst mit unserer Zukunft meint, der müßte viel deutlicher in der Öffentlichkeit die etablierten Parteien angreifen! Der müßte auch einmal deutlich in der Öffentlichkeit Verständnis für die Teilnehmer der PEGIDA-Demos zum Ausdruck bringen.

  19. Hoffentlich kommt es bald zum ganz großen Knall. Damit meine ich das dieses System finanziell dem Bach runter geht. Erst dann werden die Menschen aufwachen und auf die Straße gehen und vielleicht auch diese unfähigen Politiker aus diesen Land jagen. Mein Vorschlag als neue Heimat wäre Syrien,Iran,Irak, Afghanistan usw. . Da unsere Politiker ja so Islam freundlich sind werden Sie dort bestimmt mit offenen Armen Endfangen werden. Mal sehen wie lange Sie es dort aushalten werden?Aber da Sie ja sowieso Ungläubige sind in den Augen der Moslems werden Sie nicht lange überleben. Vielleicht legt ja der Zentralrat der Muslime in Deutschland ein gutes Wort ein für diese Politiker.

  20. Souveränität hat Deutschland nie verloren,weil Deutschland seit 1945 nie souverän war!

  21. #5 Heisenberg73 (07. Feb 2015 15:29)
    Sarrazin ist doch immer noch SPD Mitglied,

    Daran sollte es nicht liegen:

    Carlo Schmid- SPD
    Carlo Schmid, einer der Väter unseres Grundgesetzes äußerte:
    Ich für meinen Teil bin der Meinung, daß es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, daß sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Ja, ich möchte weiter gehen. Ich möchte sagen: Demokratie ist nur dort mehr als ein Produkt einer bloßen Zweckmäßigkeitsentscheidung, wo man den Mut hat, an sie als etwas für die Würde des Menschen Notwendiges zu glauben. Wenn man aber diesen Mut hat, dann muß man auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen.
    http://www.costima.de/beruf/Politik/CSchmid.htm
    SPD-Chef Kurt Schumacher, dessen Haltung zur Nachkriegs-KPD eindeutig war. “Kommunisten sind rot lackiert Faschisten”, zitiert Helmut Kohl Schumacher.
    “Die Parlamente sind mal voller, mal leerer, aber immer voller Lehrer!” Herbert Wehner
    „Sie sind ein Schwein. Wissen Sie das?“ 34 Jahre saß Herbert Wehner im Bundestag, 14 Jahre davon führte er die SPD-Fraktion. In dieser Zeit trug er sich 77 Ordnungsrufe ein. Ein einsamer Rekord. „Strolch“, „Quatschkopf“, „Dreckschleuder“, „Schleimer“: Für seine verbalen Attacken gegen politische Gegner brauchte Herbert Wehner (1906-1990) kein Rednerpult.
    Manches mahl sagt auch er was:
    Sigmar Gabriel (SPD):
    Wir haben gar keine Bundesregierung!
    Frau Merkel ist die Geschäftsführerin einer neuen nicht Regierungsorganisation
    in Deutschland. Das ist das, was hier ist!

  22. https://deutscherfreigeist.wordpress.com/souveranitat-und-rechtsstaatlichkeit-in-deutschland/
    Den meisten Deutschen ist überhaupt nicht klar, daß wir uns immer noch im Kriegszustand befinden, da nach der Kapitulation (1945) der Wehrmacht kein Friedensvertrag unterschrieben wurde.
    Zitat Obama (Ramstein, 05.06.2009):
    Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben.

    Und das tolle daran, wir bezahlen seit 45 die Besatzung auch noch.
    Na wen das keine Freundschaft ist. Wie in der Kneipe, wen du Zahlst
    findeste immer Saufkumpels.

    http://www.2plus4.de/chronik.php3?date_value=17.07.90&sort=001-002
    Der Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, Hans-Dietrich Genscher , weist darauf hin, daß er zur Kenntnis genommen hat, daß diese Erklärung für die polnische Regierung keine Grenzgarantie darstellt. Die BRD stimmt der Erklärung der vier Mächte zu und unterstreicht, daß die in dieser Erklärung erwähnten Ereignisse oder Umstände nicht eintreten werden, d.h., daß ein Friedensvertrag oder eine Friedensregelung nicht beabsichtigt sind. Die DDR stimmt der von der BRD abgegebenen Erklärung zu.
    Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der Vier Mächte an und stellt dazu fest, daß die in der Erklärung der Vier Mächte erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, nämlich daß ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragliche Regelung nicht beabsichtigt sind.
    „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feind-Nation…“
    Directive JCS 1067/6
    “Deutschland wird nicht mit dem Ziel der Befreiung besetzt, sondern als eine besiegte Nation zur Durchsetzung alliierter Interessen”
    US-Regierungsanweisung ICG 1067 vom April 1945 – zitiert nach DIE Welt vom 4. Juli 1994 )

    Wolfgang Schäuble sagte 2011: Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.
    Da hat Herr Schäuble, vermutlich das einzige Mal während seiner Karriere, die Wahrheit ausgesprochen.
    US-Außenminister John Kerry, 8. Juli 2014:
    »Bei meinen Reisen als Außenminister habe ich das Verlangen nach amerikanischer Führung in der Welt erlebt wie nie zuvor.«

    Präsident Barack Obama, 28. Mai 2014:
    »… Amerika muss auf der Weltbühne immer führen. Wenn wir es nicht tun, tut es kein anderer.«

  23. #16 LiberteToujour (07. Feb 2015 18:31)
    Guter Beitrag zur Situation.
    Hier einer zur Stimmung, gefunden.

    Nein, es tut mir leid, dies ist nicht mehr mein Land. (Von Achim Ernst) PI

    Nimm einem Volk die Identität, beseitige nationale Grenzen, nimm einem Volk die Sprache, nimm einem Volk die nationale Währung, nimm einem Volk die Möglichkeit, jederzeit über Barmittel zu verfügen, zerstöre die Möglichkeit sozialer Kontakte, halte die breite Masse immer am Existenzminimum, damit sie sich nur noch um ihre eigenen Belange kümmern, steuere die Medien, gib dem Volk ein breites Angebot an Unterhaltung und Spaßveranstaltungen. Dann hat man bald eine breite Masse an frei verfügbaren bequemen Arbeitskräften, die man beliebig verschieben und ohne Rücksicht auf Örtlichkeiten einsetzen kann.

    Redakteur Hans Heckel -Preußischen Allgemeine Zeitung
    Zur Steuerschröpfung des Buntbürgers bemerkt Heckel:
    In der Politik wächst die Furcht, dass die Deutschen irgendwann die Lust verlieren, sich abzurackern, sobald sie merken, für wen sie da eigentlich malochen.

    „Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch
    die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand.”

    Max Frisch (1911-1991) Schweizer Schriftsteller und Architekt

  24. # Demokratischer Beobachter

    Prof. Dr. Koch:
    “Ja. Der “Vertrag über die abschließende Regelung” erlaubte die Vereinigung von Bundesrepublik und DDR und ging davon aus, dass daraus etwas entsteht, was von den beiden sich vereinigenden Staaten unterschieden ist:…

    Wann genau wurden diese ‚Staaten‘ eigentlich gegründet? Und von wem, bitte schön? Die bekannte Rede von Carlo Schmidt von … ich glaube 1948, wonach wir hier nicht die Aufgabe haben einen Staat zu errichten – auch keinen westdeutschen (Teil-)Staat… ist zumindest mit genau dieser Aussage als Videoclip schon seit Ewigkeiten im Internet unterwegs und auch hier bei PI schon desöfteren von Kommentatoren angeführt worden. Diejenigen, die das Grundgesetz – und eben KEINE Verfassung – formulierten (was auch nicht ganz richtig ist, denn wer drei Dutzend Mal zur alliierten Verwaltung pilgern muß, um sich seine Formulierungsanweisungen zu holen, formuliert letztlich nicht selber Eigenes)waren sich dieser Tatsache absolut bewußt. Wo um alles in der Welt kommt dann also 40 Jahre später plötzlich ein ‚Staat‘ her bzw. sogar zwei ‚Staaten‘ her??

    Ach ja, und noch kurz zu dem was wir heute haben und was sich ja angeblich als ‚Rechtsnachfolger‘ des ‚Deutschen Reiches‘ (1871) betrachtet … sieht SO ein Staat aus?

    http://www.novertis.com/wp-content/uploads/2010/02/Beweis-Beispiele-Unternehmen-BRD.pdf

    Für Ungeduldige: Den Unternehmens- bzw. Firmeneintrag der BRD bei D&B (größte Firmendatenbank der Welt) findet man auf Seite 4 – die vorigen Seiten bieten die nötigen Verständnisgrundlagen. Es wäre erfreulich, wenn dieses aberwitzige Geschwätz von unserem Staat (= BRD) mit seinem ‚heiligen supertollen Grundgesetz‚ (= Besatzungsordnung für die Aufrechterhaltung des zivilen Lebens eines militärisch besetzten Gebietes) auch hier bei PI mal ein klein wenig … weniger werden würde.

  25. Wer den Islam kritisiert, wer gegen die linke Denkdoktrin verstößt, setzt in diesem Deutschland seinen Job auf´s Spiel. Nicht nur seinen Job.
    Journalisten, Politiker, Geistliche, Unternehmer, Lehrer, einfache Arbeiter… gesellschaftlich in Abseits gestellt, privat belästigt. Nein, keine Einzelfälle mehr. Das hat inzwischen System.

    Thilo Sarrazin ist wohl das prominenteste Beispiel.

    Warum man sich in solchen Zeiten lieber auf einer Demo im Sinne dieses Systems sehen lässt, als sich in einen Pegida-Hexenkessel durchzukämpfen?

Comments are closed.