fusssballHeute geht es bei uns mit der „schönsten Nebensache der Welt“ vor allen Dingen um einen spannenden Abstiegskampf in der ersten und Bundesliga. Symptomatisch für den Zustand der noch schönen Hansestadt Hamburg kann der seit seiner Gründung noch nie abgestiegene Hamburger SV nicht einmal mehr aus eigener Kraft den Abstieg vermeiden. Selbst wenn der HSV gegen Schalke gewinnt, müssen die anderen Abstiegskandidaten mit bestimmten Ergebnissen helfen. Auch der hamburgische Verein St.Pauli spielt morgen gegen den Abstieg – hier aus der 2. Bundesliga. Warum ist das hier Thema? Der Hauptsponsor des HSV ist die Fluggesellschaft „Fly Emirates“, der auch Katar angehört; das ist das reiche FIFA-Blatter-Wüstenland, das uns eine Advent-WM beschert und tausende Stadion-Gastbauarbeiter unter Scharia-Regeln arbeiten bzw. sterben lässt. Das läuft unter FIFA-Toleranz, Respekt und gegen Rassismus oder so ähnlich.

(Von Alster)

Wir wissen es ja, diese schönste Nebensache der Welt hat viel mit Geld zu tun, aber so ein richtig gutes Fußballspiel kann immer noch begeistern – wenn denn auch alles mit rechten Dingen zugeht. Dafür gibt es von Menschen gemachte Regeln und Schieds- und Linienrichter – die kleinste Fehlentscheidung kann zu einem großen Thema werden.

Seit geraumer Zeit haben EU-Verträge europäischen Ländern eine Masseneinwanderung aus islamischen Ländern beschert.

Diese eingeladenen Migranten bereichern nun zunehmend auch lokale Fußballvereine; und zwar mit ihren eigenen Allah-Regeln. Schon 2013 berichtete PI über Gewalt in der Kreisliga. Hin und wieder erreichen uns Berichte aus den Fußballvereinen, die den Bereicherungs-Fortschritt dokumentieren. So konnte der BV Altenessen zweifelhafte Erfolge feiern – durch Gewalt. Die Welt schreibt:

20 Siege aus 22 Partien: Die bisherige Saison des Kreisligisten BV Altenessen II könnte als Erfolg gewertet werden – wenn die scheinbar glänzende Statistik nicht ihre Schattenseiten hätte. Die Amateurmannschaft steuert zwar dem sicheren Meistertitel Anfang Juni entgegen – aber nur, weil alle anderen Teams die Partien gegen den BVA seit zwei Monaten boykottieren. Woche für Woche bekommt Altenessen automatisch drei Punkte gutgeschrieben – so sehen es die Fußball-Regularien vor…Die anderen Klubs werfen den Altenessenern vor, von ihnen auf und abseits des Feldes beleidigt, beschimpft oder bedroht worden zu sein, erklärt der Vorsitzende des Fußballkreises Essen Nord/West, Thorsten Flügel. Die Situation eskalierte, als ein BVA-Spieler nach einem Ausraster gegen einen Schiedsrichter im März gesperrt worden war. In einem Kreisliga-Duell Ende Februar wollte der Unparteiische den 23-Jährigen mit Gelb-Rot vom Platz stellen. Der Spieler warf ihn zu Boden, schlug auf ihn ein.

So sieht die Mannschaft mit ihren Trainern Ercan und Hussein aus. Nun müssen es sich Eltern zweimal überlegen, ob sie den fußballbegeisterten Sprößling einem Sport- und Fußballverein anvertrauen können. Wo soll nur der Fußball-Nachwuchs herkommen? Dass diese Bereicherer-Gewalt im Fußball in Europa verbreitet ist, zeigt der Fall des Fußballvereins „Fremad Amager“ (Vorwärts Amager) in Dänemark, dessen Mannschaft oben abgebildet ist. Diese Mannschaft wurde 2009 als erfolgreiches Integrationsobjekt gefeiert. Am 12. Mai berichtete die dänische Zeitung „Ekstrabladet“ vom nicht mehr ganz so erfolgreichen Integrationsobjekt:

Sie spielten mit Gürtel und Militärhosen, der Schiedsrichter wurde von der ersten Minute an bedroht , zwei wurden zusammengeschlagen, sie riefen, wir schneiden euch die Augen aus, und sie drohten uns mit dem Tod, wenn wir darüber berichten würden, sagten die Gegenspieler…die Stimmung war von Anfang an feindlich. Schließlich war sie geradezu hasserfüllt, und sie feierten den Ausgleich 2-2 , indem sie einen meiner Teamkollegen hart mit der Faust in den Magen schlugen, weil er Abseits! rief. Dann bekam er zwei Schläge auf den Kopf, so dass es anfing zu bluten.

Das muss Dschihad-Fußball sein.

Wenn nun der HSV absteigt, dann wird der Sponsor Fly Emirates abspringen. Auch bei den arabischen Fluggesellschaften gibt es Zweitligisten. Vielleicht stehen dann die „Kalifat-Etihad-Airways“ zur Verfügung, das würde doch zum „Staatsvertrag Hamburg“ gut passen.

Wer genau wissen will, wie viele Euros oder Kronen der HSV in der letzten Saison verbraten hat, kann das in der heutigen Ausgabe der dänischen Zeitung Ekstrabladet nachlesen, es wird dort säuberlich aufgezählt. Sie titelt: „Heute können sie absteigen. Hier ist der Flop-Einkauf des HSV von 262,5 Millionen Kronen“ (1 Euro= ca. 7 Kronen).

(Übersetzungen von Alster)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

33 KOMMENTARE

  1. Probleme mit Fussball Gewalt ausländischer Kicker gibt es bereits seit mehr als 20 Jahren, damals eben hauptsächlich türkische Vereine. Mein Ex-Kollege war Verteidiger, der hat auch mächtig zugelangt, um die Türken einzuschüchtern.

  2. Es ist schon schlimm genug dass diese primitiven Allahsklaven sich im Fußball etablieren wollen. Dabei ist Fußball doch ein haram-Produkt der Ungläubigen. Also, wenn jemand nach Katar zur WM fliegen sollte, bitte Bibeln, Schweinefleischprodukte und atheistische Literatur mitnehmen.

    Die Holländer tun etwas vernünftiges und beginnen zumindest mit einem Burka-Verbot in Schulen, Behörden und ÖPNV. Ein erster Schritt: http://www.tagesspiegel.de/politik/geldbussen-bis-zu-405-euro-in-den-niederlanden-burka-verbot-in-schulen-behoerden-und-oepnv/11817078.html

    Wann endlich auch bei uns?

  3. Der Hauptsponsor des HSV ist die Fluggesellschaft „Fly Emirates“, der auch Katar angehört
    _____________________________

    Sorgfältiger recherchieren. Emirates (arabisch ???????? ??????????, DMG ?ayar?n al-Im?r?t) ist eine staatliche Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Basis auf Dubai International Airport. (Wiki)

    Katar (arabisch ????? Qatar, DMG Qa?ar) ist ein Emirat an der Ostküste der arabischen Halbinsel am Persischen Golf. Das Land wird als absolute Monarchie regiert. Staatsreligion ist der Islam, und die Scharia ist die Hauptquelle der Gesetzgebung.[4] (Wiki)

    Interessant ist, daß die Palis von Sepp Blattner (FIFA) fordern, Israel aus der FIFA rauszuschmeissen!

  4. Apropos Foto.

    So sieht BRD Nationalmannschaft in 10 Jahren aus.
    Wobei NATIONAL wahrscheinlich durch BUNT ersetzt wird.

    Vorausgesetzt natürlich, dass BRD noch existiert (was unwahrscheinlich ist).

  5. Ich bin kein großer Fußballfan. Ist das auf dem Foto da oben in den himmelblauen Trikots der HSV?
    Und welcher davon ist Uwe Seeler?

  6. Also wenn ich mir das schöööne Foto da oben so ansehe, da fällt mir nur eines ein:

    Diskriminierung,- Hilfe, RaSSismus !!!!

    Ich sehe da einen einzigen Weissen, eingeklemmt zwischen lauter Negern.

    Wo bleibt das „Humanist_innen“- Rassenbefauftragt_in ?

    Ich verlange eine Weissenquote, sofort oder es gibt einen mit der RaSSismus_keule !

    Ps.

    Smileyboykott !

    PI ich will die alten schönen Smileys wieder haben.

  7. Heute geht es bei PI um einen Fußballverein in Afrika. Sie erhielten den Besuch von drei Personen aus Europa und auf dem Bild sehen wir sie alle fröhlich vereint beim Feiern.

  8. Häufig wenn das Wort „Bunt“ vorkommt und/oder jemand „Toleranz“ fordert, dann soll Gewalt, Vergewaltigung und Unterdrückung vertuscht werden!

  9. Ich habe Selbiges schon in anderen Foren (u.a. bei Zeit-Online) geschrieben, meine Einstellung zur WM in Katar:

    Ich werde mir diese WM zur christlichen Weihnachtszeit in einem Lande, wo die Rechte der Christen, überhaupt die Menschenrechte, mit Füßen getreten werden, einem Land, das islamistische Terroristen finanziell unterstützt, in meinen Augen ein SCHURKENSTAAT, nicht antun!

    Und unsere Politiker stecken den Kopf lieber in den Sand und ihre instrumentalisierten, manipulierenden Mainstream-Medien lassen uns wissen „Eine Islamisierung findet nicht statt!“.

    Dabei braucht man nur die Augen aufzumachen, dann sieht man wie der Islam schleichend, wie ein Geschwür, auf dem Vormarsch ist und immer mehr unsere Kultur verdrängen will, diese gekaufte WM zu Weihnachten ist ein weiteres Puzzle davon!

    Aberhunderte ausländischer Arbeiter, wie Sklaven behandelt, sind dort beim Bau dieser wüstenbabylonischen Sportstätten doch schon elendig verreckt! Unsere mitreisenden Spielerfrauen sollten auf jeden Fall das Kopftuch, Tschador oder Burka nicht vergessen, ansonsten lernen sie den „wahren Islam“ und dessen „Toleranz“ kennen!

    Mal sehen, was dort diesbezüglich an Erfahrungen gewonnen wird. Die Vergabe der WM in dieses Land stinkt gewaltig, korruptes System, die FIFA, deren Bosse und ihre Machenschaften.
    Das ist auch weniger Sport, sondern ein Riesengeschäft, unsere ballspielenden Millionäre und deren Chefs haben m.M. nach eh keine Moral sondern sehen nur die Kohle.

    Gewinnen wird der, der sich die besten Fußball-Söldner leisten kann, die man auf dem FIFA-Markt wie Vieh kaufen kann.

    Ich boykottiere diese WM und verachte das korrupte Konstrukt FIFA.

  10. Ach ja Gott…
    Wer sich von Anhängern einer zweitklassigen Religion sponsoren lässt, der braucht auch keinen ertklassigen Fußball spielen.

    That´s all, Folks.
    (entsprechenden Smilie einfach denken^^)

  11. Naja,

    der Hauptsponsor übt dort ja – wie bei den allermeisten Vereinen auch – keinen sonderlichen Einfluss auf den Verein (bzw die ausgegliederte Profi-Abteilung) aus.

    Die Probleme beim HSV sind denn doch eher hausgemacht mit dem guten Herrn Kühne.

    Passt insofern eher zu Lucke & Henkel 😉

  12. #13 Sabaton (23. Mai 2015 17:51)

    OT

    Das katholisch geprägte Irland…
    ———————————————————

    Da fallen die letzten Bastionen !
    Sexualisierung und Gendergaga haben jetzt auch da Vorfahrt.
    Jetzt kann der iSSlam auch auf der grünen Insel seine Gebärmaschinerie anwerfen.

    Ps.

    Smileyboykott !
    PI ich will die schönen alten Smileys wieder haben.

    Schmoll !

  13. Freiburg im Breisgau…oder Bräsgau?

    Bräsig, selbstgerecht, grünversifft, abgestiegen!

    Ob’s den pädogrünen Oberbürgermeister Dieter Salomon juckt? Wohl eher nicht, er und seine Gesinnungsgenossen lieben ja Zerfall und Untergang. :mrgreen:

  14. ot ot ot

    Linke, freche Wanze, dieser Juncker, schade dass Orban ihm keine geschallert hat.

    http://www.focus.de/politik/videos/handshake-und-ohren-klapser-hallo-diktator-eu-chef-juncker-begruesst-ungarns-praesidenten-sehr-eigenwillig_id_4702638.html

    FUCK THE EU!!

    …………………………………

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mitten-in-oberbayerischer-idylle-kegelfreunde-wollen-nicht-mehr-kegeln-wegen-fluechtlingen-nebenan_id_4698354.html

    Es ist ruhiger geworden im „Kegelstüberl“ in Waakirchen. Waren noch vor einem Monat die drei Bahnen abends ausgebucht, sind es jetzt nur noch ein bis zwei.

    „Der Umsatz ist um ein Drittel zurückgegangen“, sagt der Wirt Stefan Heufelder.

    Im Rathaus sind nach Informationen des Bayerischen Rundfunks Briefe und Mails eingegangen, in denen der Bürgermeister zum Rücktritt aufgefordert wird, weil er nichts gegen die Asylbewerber hat.

    Mehr noch: Manche Schreiben haben auch einen rassistischen Inhalt bis hin zu Morddrohungen gegen die Flüchtlinge.
    In einem Fall habe die Kriminalpolizei Ermittlungen eingeleitet.
    Ein Türke sammele gläubige Muslime ein, um mit ihnen zum Freitagsgebet in die nächste Moschee zu fahren, erzählt Hartl.

    Von der Gemeinde, die ihm die Kneipe verpachtet, fühlt sich Heufelder im Stich gelassen. Sein Antrag auf Pachtminderung sei erst mal abgelehnt worden. „Dabei haben die mir doch die Suppe eingebrockt.<<

    Praktizier ich mit meinen Kumpels auch konsequent.

    Wo Neger sind – und tschüss.

    ……………………………..

    Komisch, dass das kein Thema der großen, serösen, sonst so sensationsgeilen Nachrichtenmedienseiten ist.

    http://www.derwesten.de/politik/is-terrorist-soll-anschlag-auf-bundespraesident-gauck-geplant-haben-id10698098.html#plx1391343679

    In der Schweiz sitzt ein mutmaßlich hochrangiger IS-Terrorist in U-Haft.

    Es gibt Hinweise, dass er einen Anschlag auf Bundespräsident Gauck plante.<<

    Have a nice day.

  15. Fast schwarze Bayern, Meister des deutschen Fussballspiels !

    Man muß sich dran gewöhnen, aber die
    Werbungen gegen Rassismus und Intoleranz
    auf dem Rasen, äh natürlich auch sonst, erleichtern
    es unschlüssigen Fussballfans da wenigstens
    etwas mit zu fühlen!
    Aber frage mal wo sind denn die weißen deutschen Fussballspieler von damals zu Fritz Walters Zeiten?

    Ja natürlich inzwischen verstorben… 🙂

    Aber leider ist das alles nur eine raffinierte Instrumentalisierung die Gesellschaft auf viel mehr vorzubereiten …

    !http://www.n24.de/n24/Sport/Fussball/1-bundesliga/d/6688058/bierduschen-und-boellerschuesse-fuer-fc-bayern.html

  16. Sorry, aber im Welt Artikel kein Wort über die ethnie der Täter…

    Wobei wir alle wissen welcher Satans Lehre die angehören!!!

  17. Fußball war auch bevor sich die Russen mit Gazprom und die muslimischen Ölmultis breit gemacht haben der Ort wo sich das Organisierte Verbrechen mit der Politik vereint hat.

  18. #19 Bruder Tuck (23. Mai 2015 18:30)

    ot ot ot

    In der Schweiz sitzt ein mutmaßlich hochrangiger IS-Terrorist in U-Haft.

    Es gibt Hinweise, dass er einen Anschlag auf Bundespräsident Gauck plante.<<

    Have a nice day.

    Begrüssungsgeld in die Hand und dann frei lassen, SOFORT!
    🙂

  19. Was genau hat Emirates mit Katar zu tun?

    Nächste mal bitte besser (oder überhaupt mal) recherchieren. Sogar der Name der Fluggesellschaft ist falsch angegeben.

  20. Ich hab selbst jahrelang im Amateurbereich gespielt und kann das bestätigen. Wenn es gegen Mannschaften mit Türken/Arabern ging, dann konnte man jedesmal froh sein, wenn man gesund wieder nach Hause kam.
    Das fing auf dem Feld an, da wurde man nur beleidigt und beschimpft. Man musste den Ball schnell weiterspielen, sonst bekam man böse Tritte in die Knochen. Die Zuschauer wurden auch beleidigt und bespuckt, der Schiedsrichter musste aufpassen, dass er nicht auf die Fresse bekam.
    Da kam wirklich JEDES MAL ! die Polizei, die dafür sorgen musste, dass es am Ende keinen Toten gab. Unser Torwart musste z.B. einmal ins Krankenhaus, weil er eine Flasche auf den Kopf gehauen bekam, die Tür des Sportlerheims wurde eingetreten und und und. Die haben gehaust wie die Vandalen.
    Und das war schon in den 90ern.
    Und heute findet das auch noch jedes Wochenende irgendwo auf den Dorfplätzen statt, dass junge Menschen um ihre Gesundheit fürchten müssen, obwohl sie einfach nur ihrer Leidenschaft/ihrem Hobby fröhnen wollen. Es scheint aber in Deutschland niemanden zu jucken, wenn wird das doch nur irgendwo klein in der Zeitung erwähnt.
    Deswegen find‘ ich es gut, wenn Spieler und Schiedsrichter sich wehren, noch gegen solche Mannschaften zu spielen oder zu pfeifen.

  21. @16
    Ich auch:schmoll!!!!

    Wir wollen die alten smilies wiederhaben!!!!!!
    (Genervter smilie).

  22. #24 fliegendeszauberpony

    Was genau hat Emirates mit Katar zu tun?
    Das:
    Qatar–United Arab Emirates relations are the relations between the Qatar and the United Arab Emirates (UAE). The UAE has an embassy in Doha while Qatar maintains an embassy in Abu Dhabi and a consulate in Dubai.
    Emirates Airlines
    Al Emadi Building D Ring Rd, Doha 22488, Katar
    Etihad, Emirates, Qatar AirwaysDie gnadenlosen Airlines aus dem Osten
    http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/etihad-emirates-qatar-airways-die-gnadenlosen-airlines-aus-dem-osten/11403246.html

  23. #27 Michael (23. Mai 2015 23:49)

    Die Verbindung zwischen Emirates und Katar ist also, dass Emirates ein Büro in Doha hat? So wie in so gut wie jedem Land der Welt, auch in Deutschland. Wie verbrecherisch!

    Und zu dem Artikel: So ist das eben im Kapitalismus. Das auch nur im geringsten zu regulieren wäre ja der reinste Kommunismus.

  24. #25 Tastenspieler (23. Mai 2015 21:42)

    Ich hab selbst jahrelang im Amateurbereich gespielt und kann das bestätigen. Wenn es gegen Mannschaften mit Türken/Arabern ging, dann konnte man jedesmal froh sein, wenn man gesund wieder nach Hause kam.
    ——————–
    Keine Panik, das ist heute auch noch so.
    Inzwischen prügeln sich diese Sozialschmarotzer sogar zur Meisterschaft:

    http://www.bild.de/sport/fussball/fussball-mix/pruegel-klub-steigt-wegen-boykott-auf-40930072.bild.html

  25. #27 Michael (23. Mai 2015 23:49)

    Was genau hat Emirates mit Katar zu tun?
    Das:
    Qatar–United Arab Emirates relations are the relations between the Qatar and the United Arab Emirates (UAE). The UAE has an embassy in Doha while Qatar maintains an embassy in Abu Dhabi and a consulate in Dubai.
    Emirates Airlines
    Al Emadi Building D Ring Rd, Doha 22488, Katar
    Etihad, Emirates, Qatar AirwaysDie gnadenlosen Airlines aus dem Osten

    Da gibt es keine aussergewöhnlichen Verbindungen.
    Die beiden Länder haben sogar grosse diplomatische Differenzen.
    Die VAE /Vereinigte arabische Emirate missbilligen den Schmusekurs von Qatar mit den Extremisten. Es wurden Botschafter einbestellt, Protestnoten übergeben.
    Als Gabriel vor einigen Wochen in den VAE war haben sie ihn gefragt, warum Deutschland Hasspredigern in den Moscheen so freie Hand lasse !!!

  26. #28 fliegendeszauberpony
    #30 Flotte Lieselotte

    al-Im?r?t al-?Arabiyyat al-Mutta?ida
    Vereinigte Arabische Emirate
    Das Land ist Gründungsmitglied des Golf-Kooperationsrates
    Der Kooperationsrat der Arabischen Staaten des Golfes wurde am 25. Mai 1981 in Abu Dhabi durch Kuwait, Bahrain, Saudi-Arabien, Katar , Vereinigte Arabische Emirate und Oman gegründet.
    Gemeinsame „Religion“: Islam
    Wichtigste Gemeinsamkeit: Ummah

    Frohe Pfingsten!

  27. 32 Patriot6 (24. Mai 2015 11:07)
    Das ist wirklich eine „Meisterleistung“ des Stern. Unbedarfte Leser könnten denken, es gäbe bei deutschen Amateurfußballlern tatsächlich ein Gewaltproblem, dabei ist alles ja ganz anders….

  28. #31 Michael

    Und noch einmal: Was hat der Staat Katar mit der Fluggesellschaft Emirates des Staates Vereinigte Arabische Emirate zu tun? Der Artikel behauptete gar, dass Katar der Fluggesellschaft (fälschlicherweise als “Fly Emirates“ bezeichnet) “angehört“ – was auch immer das heißen mag.

Comments are closed.