Für viele überraschend haben sich am 14. Juni in einem Park in Mönchengladbach der Vorsitzende der Bürgerbewegung pro Deutschland, Manfred Rouhs, und der salafistische Prediger Sven Lau zu einem Streitgespräch getroffen. Nachdem wir vor ein paar Tagen bereits einen Ausschnitt gezeigt haben, hier nun das komplette, von einem „Libertären“ moderierte Doppelinterview in voller Länge.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Für solcherlei tiefe Einsichten in die weltpolitischen Zusammenhänge kann ich mich auch zu zwei Pennern auf eine Parkbank setzen.
    Quo vadis, PI?

  2. Ihh, kann dem Lau mal einer ein Shampoo schenken! Und erst der Kerl in der Mitte mit seinen schwarzen Fetzen – ist das Hofreiter? Kein Geld für den Friseur?

    Fehlen nur noch die Bier- und Schnapsflaschen und fertig ist der Suffkopf-Treff!

  3. Da sitzen drei Helden zusammen: ein Gotteskrieger, ein US-Hasser und ein Teletubbie. Hab nach 2 Minuten abgeschaltet, als Rouhs, der frühere NPD-Funktionär, in seinem Eröffnungsstatement seinem US-Hass freien Lauf ließ. Würg!

  4. #3 PSI (18. Jun 2015 10:51)

    Kampf der Kulturen? – Schon eher: Kampf einer Unkultur gegen die Zivilisation!

    Naja, Kultur ist halt auch, wo man jeden Abend einen rauspickt und zu Tode quält, damit am nächsten Tag wieder die Sonne aufgeht. Oder wo man seinen wehrlosen Kindern erst mal Stücke vom Geschlechtsteil abschneidet. Oder man glaubt, daß Tiere es lieber mögen, wenn sie ihre Schlachtung bei Bewußtsein erleben. Zivilisation kehrt ein, wo sowas verboten wird. Sogar Bonobos haben eine Kultur, die zivilisierter ist als alles, was aus der vorderasiatischen Wüste bis hierher gekrochen ist. Immerhin eines der drei Beispiele ist ausgestorben, weil dort wenigstens gründlich aufgeräumt wurde.

  5. OT

    Gießen (ots) – Gießen: 13 – Jährige bedrängt – Polizei sucht Zeugen

    Nach einem etwa 20 Jahre alten Mann fahndet derzeit die Gießener Kriminalpolizei. Der Unbekannte soll am Mittwoch, gegen 07.20 Uhr, auf einem Fußweg eine 13 – Jährige bedrängt und sexuell belästigt haben. Die Schülerin befand sich gerade auf dem Schulweg, als der Unbekannte von hinten an sie herantrat und sie unsittlich berührte. Als wenig später ein Zeuge hinzukam, flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Der Täter soll etwa 165 Zentimeter groß sein und südländisch aussehen. Er hat, so die Zeugen, dunkle Haare, die nach vorne länger und an den Seiten kürzer geschnitten sind. Getragen habe er eine dunkle Jacke sowie alte und verschmutzte Schuhe. Möglicherweise befanden sich an den Schuhen seitlich helle Streifen. Die Kripo sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Mann geben können. Die Tat ereignete sich auf einem Fußweg, der sich direkt neben dem Schulgelände im Kropbacher Weg befindet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/3049640

  6. @ #3 Frek Wentist

    Abgesehen von der grundsätzlichen Schmierigkeit eines Manfred Rouhs – was ist an der Beurteilung der US-amerikanischen Geostrategie falsch?

    Zählen Sie auch zu denen, die sich von den USA „befreit“ fühlen? Freuen Sie sich auch, dass wir für US-Interessen Völkerrecht brechen und deutsche Jungs in den Tod schicken?

  7. Sven Lau sieht entspricht für mich nicht einem lebensfrohen Menschen. Wie alle, die näher bei Gott als beim Leben sind, sieht er eher depressiv aus, fragend, suchend.

    Ich würde mir immer wünschen, dass sich Menschen unterschiedlichster Glaubensrichtungen über die Inhalte ihrer Hauptbücher, in diesem Fall den Koran vs. Bibel unterhalten.

    Stattdessen höre ich weichgespülte Toleranzssätze, die das wahre Wesen des Korans abfedern.

    Hier eine Sabatina James als Diskussionspartnerin hätte weitaus mehr Antwort-Substanz erbracht.

  8. Sorry, aber dieses Gottesgeschwurbel ist für einen zum Heidentum neigenden Atheisten unerträglich.

    Dieses „Interview“ – in Wahrheit eine Art Kuscheln zwischen Religioten mit leicht differierenden Wahnvorstellungen – ist so nützlich wie ein zweites Arschloch.

    Mit so etwas tut sich die Islamkritik KEINEN Gefallen. Im Gegenteil.

  9. Sorry, aber dieses Gottesgeschwurbel ist für einen zum Heidentum neigenden Atheisten unerträglich.

    Dieses „Interview“ – in Wahrheit eine Art Kuscheln zwischen Religi0ten mit leicht differierenden Wahnvorstellungen – ist so nützlich wie ein zweites Arschloch.

    Mit so etwas tut sich die Islamkritik KEINEN Gefallen. Im Gegenteil.

  10. OT

    Mal beobachten: In Charleston/South Carolina wurde der Politiker Clementa Pinckney (Dem) erschossen. Und das ging so: Weißer latscht in Negerkirche (Emanuel African Methodist Episcopal Church) und feuert. Neun Tote.

    Die Details werden sicher interessant.

    http://www.abc.net.au/news/2015-06-18/nine-killed-in-south-carolina-church-shooting-police-say/6556142

    http://www.theguardian.com/us-news/2015/jun/18/charleston-church-shooting-state-senator-victim

    Al Sharpton, der übliche Hetzer, ist schon an der Sache dran.

  11. Das „Video“ ist ein tolles Beispiel für Kulturrelativismus.

    Ach Herr Islam-ganz-Lau, Sie mögen Dschihadschächtungen an Kuffrn, zeigen Sie unseren Zuhörern doch bitte mal ihren schnuggeligen Mehrtürer-Kult vor, und Sie-Da von Pro-Äh, nicht wahr, mögen Schweinebraten, ob das jetzt schon Rassismus ist, sei mal dahin gestellt, aber jedenfalls ist es doch gut, dass wir mal darüber geredet haben, und dass jeder irgend eine Meinung hat, die er um Allahs willen, ja nicht unbedingt bhier öffentlich äußern muss. Und: Hausordnungen sind doch ein guter Ersatz für Verfassungsrechte, wenn wir uns jedenfalls darauf einigen können, im Zwischenmenschlich-allzu-Menschlichen, dann klappt das auch mit dem Nachbarn.

    Wer dieses Video auch nur informativ findet, kann auf keinen Fall noch irgend ein Gericht, eine EU-Institution oder die BRD- Appeasementpolitik, einen Innenminister , die Islamislierung und schon gar nicht die Medien inhaltlich kritisieren wollen.

    Der Mikrofon-Gewaltige des Viedeos ist ja geradezu die Reinkranation eines jeden Dschurnalistischen Lügenfresse/presse-Vollmutanten.

  12. Kampf der Frisuren, ungekürzt.
    Aus Anlass des Tages:
    Let the Hunger Games begin! May the odds be ever in your favor!

  13. #9 Deutsche Notwehr (18. Jun 2015 11:13)

    Mit Ihrer Weltanschauung können Sie ja Optimistisch in die Zukunft schauen.
    Die LinksGrünen und Moslems werden Deutschland aus der Sklavenschaft der bösen Amerikaner Befreien 🙂

    #3 Frek Wentist (18. Jun 2015 10:50)

    Sie sprechen mir aus dem Herzen.
    Wahrscheinlich wird das ganze Interview auch auf den Gemeinsamen Nenner „Amerika ist an allem Schuld“ hinauslaufen.
    das erspar ich mir ebenfalls.

  14. Ein “Pro Deutschländer“ ein Salafist und ein “Schwurbler“………
    Armes Deutschland, selbst “Pro“ ist schon Banane.

  15. Dank des BRD-Verbrecherstaates werden wir abgeschlachtet. Jegliche Gegenwehr wird im Keim erstickt und von der mörderischen Justiz schwerst geahndet.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/schlaegerei-in-berlin-schoeneberg-zwanzig-gegen-einen/11934592.html

    „Schlägerei in Berlin-Schöneberg
    Zwanzig gegen Einen

    Vor einer Bar in der Fuggerstraße ist ein Mann in der Mittwochnacht übel zusammengeschlagen worden. Mindestens 20 Personen prügelten auf das Opfer ein. Es gab 13 Festnahmen.

    Ein 24-jähriger Mann ist in der Mittwochnacht um 22.20 Uhr in Schöneberg von einer großen Gruppe von Angreifern zusammengeschlagen worden. Zwischen 20 und 50 Personen beteiligten sich an der Attacke vor einer Bar in der Fuggerstraße, die Polizei nahm 13 Personen fest. Das Opfer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.
    Zuvor hatte sich der 24-Jährige in der Bar mit einem 25-Jährigen gestritten. Schon in der Bar flogen die Fäuste; der 24-Jährige rannte aus der Bar und versuchte zu fliehen. Draußen auf dem Bürgersteig wurde der Fliehende eingeholt, zu Boden geschlagen und zusammengetreten. Während ein Teil des Mobs auf das Opfer einprügelte, wurden sie laut Polizei von den Umstehenden angefeuert.
    Erst als die Polizei am Tatort eintraf, nahmen die Schläger Reißaus. Ein Teil des Mobs soll aber kurz darauf an den Tatort zurückgekommen sein. Dreizehn mutmaßliche Schläger im Alter von 15 bis 36 Jahren wurden festgenommen. Gegen sie wird wegen Landfriedensbruchs ermittelt. Die Hintergründe der Prügelattacke sind unklar. „
    Was für eine Strafe kann es für die Politik-Kollaborateure geben, die vorsätzlich feindliche Armeen der Hass-Mord-Ideologie-Islam, und einem tobenden Mord-Pogrom-Mob zu unserer Vernichtung in unser Land importieren und diese von uns auch noch finanzieren lassen?

  16. Ich finde den Sven Lau super. Was er denkt und sagt. Schade, das sich 99% seiner offiziellen Glaubensbrüder nicht daran halten. Okay, das sind dann halt keine Muslime.

  17. #7 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Broder hat es mal so ähnlich formuliert (aus dem Gedächtnis):
    „Wenn man enem Mann den Kopf abschlägt und daraus ein Trinkgefäß macht ist das Kultur. Wenn man aber dafür bestraft wird ist das Zivilisaton“.

  18. Hier wird im ersten Kommentar der Ort kritisiert, an dem das Gespräch stattfand.

    Der Ort war entweder Zufall oder aber außerordentlich klug ausgewählt. Denn kaum ein Ort kann neutraler sein als eine Parkbank. Hätte Rouhs seinen Gesprächspartner in sein Büro einladen sollen? Dann erst hätte ich die Kommentare hören wollen!

    Oder hätte Rouhs zu seinem Gesprächspartner in ein salafistisches Headquarter gehen sollen? Wäre ja noch schlimmer gewesen!

    Des weiteren: Wer hier nur negative Kritik übt, der mögen einen Vorschlag machen, wie man mit den Millionen von Mohammedanern umgehen soll, die bei uns schon im Land sind. Sie sind ja hier und sie werden bleiben und sie werden zahlenmäßig stetig stärker werden. Unsere etablierten Politiker dulden das nicht nur, sie fördern es teilweise sogar auf verschiedene Weise. Sie biedern sich an, sie ordnen sich unter, sie geben sich dem Islam gegenüber willfährig und steuern uns alle in eine islamisierte Gesellschaft hinein, da beißt die Maus keinen Faden ab.

    Wie soll man dem begegnen? Das Problem ist ja nun einmal da und wird wachsen!

  19. *kranklach*
    Lau und Kultur!?

    Aber beispielweise ist die Darmflora ja auch irgendwo eine Kultur!

  20. Das Gespräch ist genauso verlaufen wie ich schon in der Vorschau angekündigt habe.

    Herr Lau windet sich wie ein glitschiger Wurm durch die kritischen Fragen. In den Hinterzimmern der Moscheen scheint es dafür Einheitskurse für Moslems zu geben, wie man sich kritischen Fragen entwindet.

    Zu den Einsätzen der USA in islamischen Ländern:
    Amerikanische Einsätze fanden im Irak und Afghanistan (nicht beim arabischen Frühling und in Syrien) erst statt NACHDEM dort radikale Moslems versucht haben die innere Ordnung und Sicherheit des Landes durch Terror zu stürzen.

    Die dortigen Einwohner haben diese Einsätze aber nicht gedankt weil sie in den Moscheen aufgehetzt worden sind.

    Meine Meinung: Raus aus den islamischen Ländern. Wenn die Einwohner die „Besatzung“ der Amerikaner schlimmer finden als den Terror von Al Quaida dann sollen sie das bekommen.

    Der Westen hingegen soll sich komplett von Moslems, deren Religion und Kultur abschirmen.
    Unsere technologische Überlegenheit wird uns schützen.

  21. Ziemlich pc. Hätte die klare Verurteilung des Islams erwartet die er vedient und zu der man mit ein wenigst Studium kommen muss.

  22. Langsam glaube ich, PI soll die Islamkritiker im Lande sammeln und unmöglich machen. Werdet Ihr langsam debil, oder steckt System dahinter?

  23. @ #18 Yankee

    Schonmal daran gedacht, dass man weder eine us-amerikanisch Fremdherrschaft, noch das Kalifat braucht oder reicht dafür der zwergenhafte Horizont nicht aus?

  24. @ #18 Yankee

    P.S.

    Deine hündisch verehrten US-Amerikaner haben den islamischen Terror erst salonfähig gemacht, ich sage nur Taliban, al Quaida und jetzt eben der IS. Ohne us-amerikanische und saudische (Superbeste Ami-Freunde) Unterstützung kein weltweiter islamischer Terror.

    Dass der Islam den Terror im Herzen trägt, brauchen wir hier nicht diskutieren, das steht fest. Aber die finanziellen Mittel, sich weltweit auszubreiten, stammen zu einem nicht geringen Teil aus den Unwhited States of ‚murrica.

  25. OT

    Wußtet ihr, daß gestern der „Deutsche Fürsorgetag“ war? Ich auch nicht. Aber die Zonenwachtel durfte wieder trällern, und was sie trällert, wird Gesetz:

    An Deutschlands Schulen fehlen aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Lehrer mit Migrationshintergrund. Ein Drittel der Kinder und Jugendlichen unter 15 Jahren in Deutschland habe ausländische Wurzeln, sagte Merkel am Mittwoch beim 80. Deutschen Fürsorgetag in Leipzig. Darauf müssten die Schulen reagieren.

    NÖ. Wieso? In Deutschland leben 28 Millionen Schweine. Müssen wir deshalb alle grunzen?

    Übrigens verheerend, was uns Honeckers Rache da so nonchalant über den aktuellen Status des Austausches des deutschen Staatsvolks mitteilt…

  26. Über eine Stunde meiner Lebenszeit für Sven Lau und seinen radikal-islamischen Sermon opfern?

    Wie Islamiten(angebl. veralteter Begriff für alle Anhänger des Islams) ticken, kann man überall in weniger Zeit erfahren bzw. es sich einteilen, zwischendurch Hausarbeit, Einkaufen, Kochen, Speisen, Gymnastik machen, im Garten arbeiten usw.

    Dschihad

    arab. … für „Anstrengung, Kampf“, ist eine Grundpflicht für jeden Muslim.

    Innerer [großer] Dschihad ist die persönliche Anstrengung, ein Allah gefälliges Leben zu führen. Dieses Dschihad-Verständnis wurde erst in der Neuzeit von einigen Rechtsgelehrten (u. Taqiyya-Meistern?) in den Vordergrund gehoben.

    In den ersten Jahrhunderten nach Mohammeds Tod wurde besonders der in Koran und Sunna verwurzelte Begriff des äußeren [kleinen] Dschihads betont. Dieser dschihad saghir ist der bewaffnete Kampf gegen die Ungläubigen – defensiv wie offensiv.

    Die militärische Expansion des Dar al-Islam ist eine kollektive Pflicht „Fard kifaya“ der islamischen Gemeinschaft. [1]

    +++Sofern sich niemand am Dschihad beteiligt, sündigt die gesamte islamische Gemeinschaft. Der jeweilige muslimische Herrscher hat die Pflicht mindestens einmal im Jahr den Dar al-Harb anzugreifen.

    Sofern dies aus irgendeinem Grund vorerst nicht möglich sein sollte, ist es ihm erlaubt, dieses jährliche Unternehmen zu verschieben. [2], [3]

    Eine individuelle Pflicht „Fard’ayn“ zum gewaltsamen Vorgehen gegen Nichtmuslime, sozusagen „auf eigene Faust“ , wird von den meisten Schriftgelehrten eher(!) verneint.

    Die Frage, wer ein rechtmäßiger Führer einer islamischen Gemeinschaft oder gar ein Kalif ist, wer also den Dschihad anordnen kann, lässt sich nicht eindeutig beantworten.

    Über die Frage, wer der rechtmäßige Kalif ist, kam es zur ersten Spaltung der Muslime.

    In unseren Tagen glaubt jeder Führer einer islamischen Terrorgruppe, dass er zur Ausrufung des Dschihads berechtigt sei.““ (Anm.: Steht ja im Koran, für Allahs Sache kämpfen und sterben, daß Moslem vorher zuerst einen Führer fragen müßte, steht nirgendwo!)
    http://www.islamkritik.mx35.de/

    DER PAKT

    Koran 9;111
    „“Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet; eine Verheißung (Stünde angebl. auch in Thora und Bibel. Welch Lüge!) im Quran. Und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? So freut euch eures Handels, den ihr mit Ihm abgeschlossen habt; denn dies ist wahrlich die große Glückseligkeit.““
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure9.html

    (Anm.: durch mich)

  27. ot

    Kaum bekommen Schätzchen mal was auf die Glocke, beschweren sie sich über die buntesdeutsche Kuscheljustiz und bekommen dafür auch noch ne Bühne im Trash-TV 😆

    http://www.bild.de/news/inland/tugce-a/drei-jahre-sind-zu-wenig-fuer-ein-menschenleben-41405692.bild.html

    Aus seiner Sicht sei das Jugendstrafrecht „Kuscheljustiz“. Dass Sanel M. nicht auf Bewährung freigekommen ist, darüber könne sich die Familie schon glücklich schätzen.<<

    Guckt euch doch mal die wachsweichen Urteile gegen die Mörder von Jonny K. an!

    ————————–

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/migrants-files-fluechtlinge-zahlten-schleppern-15-milliarden-euro-a-1039311.html

    Demnach hat Europa seit 2000 allein 12,9 Milliarden Euro ausgegeben, um Migranten abzuwehren.

    Diese aber zahlten noch mehr Geld an Schlepper.

    ————————————–

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-anschlag-auf-brotvermehrungskirche-a-1039437.html

    In der sogenannten Brotvermehrungskirche in Tabgha im Norden Israels ist ein Feuer ausgebrochen.

    Ob es sich um einen Brandanschlag auf den christlichen Wallfahrtsort handelt, ist noch unklar.<<

    Have a nice day.

  28. Erschreckende Tatsachen!

    Immer mehr Häftlinge mit Islamismuspotenzial!

    Die Zahl der Heimkehrer aus Syrien oder dem Irak ist alarmierend.
    Saßen 2011 noch 38.080 Häftlinge mit Islamismuspotenzial, wie es in einer Studie genannt wird, in Haft, so waren es 2013 bereits 43.190. Das teilte das Bundesamt für Verfassungsschutz mit.
    „Die Zahlen gehen durch die Decke. Es dauert nicht mehr lange, dann haben wir sie verdoppelt“, erklärt Thomas Beck, Leiter der der Abteilung Terrorismus beim Generalbundesanwalt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/justiz-beunruhigt-das-koennen-is-haeftlinge-anrichten-wenn-sie-bei-uns-hinter-gittern-sitzen_id_4757431.html

    Gegenmaßnahmen???
    Ratlosigkeit!!!

  29. „Wer hier nur negative Kritik übt, der mögen einen Vorschlag machen, wie man mit den Millionen von Mohammedanern umgehen soll, die bei uns schon im Land sind.“

    Ich würde immer hart am Koran/Bibel bzw. den dort getroffenen Aussagen argumentieren.

    Bspl.1: (Glaubensbekenntnis der Muslime)

    „Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Gesandter.“

    In diesem Glaubensbekenntnis steht nicht, dass Mohammed EINZIGER Gesandter von Allah ist.

  30. OT

    So schlimm also steht es um die Griechenlandrettungspolitik, unsere Große GroKo-Bärenmutti , das Gemeine Haus-Wald-und Wiesen-Merkel hat sich wie fast immer bei zentralen Interessen unseres Gemeinwesens selber an Armen, Beinen, ja selbst am Leib und Unterleib (zwecks vermeintlicher Unschuldserhaschung) gefesselt im alternativlosestem Selbstharakiri und kommt nun keinen Schritt weiter, weder mit , noch gegen sich, weder gegen , noch mit ihren selbstproduzierten Problemen, weder hü noch hott, und schon gar nicht vor oder zurück in diesem schlimmsten anzunehmenden Schreckens eines Endspiels auf Beckett-Sinnverknappungs-Hyperinfaltionsnieveau, auf den Maximum seiner usbreitung, von Merkels-Kabinettstisch angefangen , über die mitleidend.schwafende Medienblase bis hin zu den EURO-Finanz-Zwischenwelten, die noch rasender am Börsenrad sich und unseinen Wolf drehen.

    Lösung in irgend einer Richtung dieser Malaise ist mit UNS-MUTTI noch weniger denkbar als ohne und gegen sie, und was nindestens , wie jeder weiß, den Umsturz aller EU- und BRD-Verhältnisse beinhalten müsste, bloß um diese Art Politische Dauerbettwanze loszuwerden.

    So sehr ist dieser Zentralplanet Merkel im Zentrum dieses Grundübels des Griechenland-Endlos-Endspiels, dass entweder der Untergang selber Ewgikeitsverlaufe annimmt oder auf magische Weise in einer eschatologischen Supernova staatspolitisch implo-und dann explo-diert.

    Da Merkel noch nie geholfen hat, außer ganz massiv beim Zustandekommen dieses Griechenlandproblems, so kann sie jetzt erst recht nicht helfen bei irgend einer im weitesten Sinne denkbaren Lösung, vielmehr ist sie, dieses in sich selber stürzende Schwerefeldmonster, die logische wie faktische Lösungsunmöglichkeit, der Große Kladderradatsch, dieses Problems selber.

    Wenn überhaupt, ist dadraußen im so grausamen kalten und weiten fernen UNIVERS of Wars nur einer noch denkbar,mit jeneitigen Lösungs-Methoden einzig, der da die Griechenlandschuldenuhr wieder auf null drehen könnte. Armes Deutschland! – dieser nämlich:

    http://img.welt.de/img/videos/crop142560246/6579272472-ci3x2l-w300/Greek-premier-urges-creditors-to-get-realistic-.jpg

  31. OT

    Wer es noch nicht wußte: Journos als willige Agitprophuren aka Stiefellecker der Nomenklatura. Heute: Stuttgarter Zeitung.

    Das Stuttgarter Zeitung Kinder- und Jugendfestival hat ein neues Motto. Am Wochenende des 18. und 19. Juli dreht sich auf dem Schlossplatz und rund um den Eckensee vieles um das Thema „Unsere bunte Stadt“. Damit soll die kulturelle Vielfalt in Stuttgart hervorgehoben werden. Es wird zum ersten Mal eine Kooperation mit dem Forum der Kulturen geben (…).

    Passend zum Motto werden sich Menschen, Institutionen und Vereine aus anderen Kulturen und Ländern vorstellen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der wie Oberbürgermeister Fritz Kuhn wieder die Schirmherrschaft übernommen hat, freut sich über das Motto. Damit würden wichtige Themen aufgegriffen: „Toleranz, Vielfalt und Integration. „Kinder und Jugendliche begegnen vielen Alltagssituationen unbeschwerter als wir Erwachsene. Gesellschaftliche Konventionen spielen dabei keine Rolle“, so Kretschmann.

    Man kralle sich die Kinder und verschweige, daß man sie totalitär gekrallt hat. HJ, FDJ etc. lassen grüßen. Im übrigen geht es ausschließlich um den Islam, wenn irgendwo „Vielfalt“, oder „bunt“ draufsteht.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgarter-zeitung-kinder-und-jugendfestival-kinderfest-mit-neuem-motto.8c9b6851-31db-4a26-8507-de8a64ec22c1.html

    Und auch hier, „Integration“ und „Religion“, geht es ausschließlich und nur und monoton um Islam, Islam, Islam, Moslems, Moslems Moslems.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.podiumsdiskussion-religion-war-noch-nie-so-oeffentlich.fd659b73-f1aa-4e15-a8da-d36a6e618acb.html

    Ich liebe keine Spinnen. Ich habe aber auch nix gegen sie und finde sie faszinierend, wenn sie da sind, wo Spinnen sind – in der Regel draußen, drei dulde ich, nachdem ich sie bestimmt habe;) in der Wohnung in ihren definierten Ecken – und ich da bin, wo sie nicht sind.

    Wenn mir jetzt jemand meine Hütte voll Spinnen setzt, die sich – wie bei Spinnen üblich – auch untereinander artabhängig nicht zwingend grün sind und wahlweise bekämpfen oder sich fressen, trägt das NICHT zu meiner Spinnenakzeptanz in meinem unmittelbaren Umfeld bei.

    So ist das auch mit Moslems und dem Islam: Wenn er mir ununterbrochen 24/7/365 aufgenötigt wird, reagiere ich inzwischen allergisch.

  32. „Wer hier nur negative Kritik übt, der mögen einen Vorschlag machen, wie man mit den Millionen von Mohammedanern umgehen soll, die bei uns schon im Land sind.“

    Vergrämen! :))

    Und zack, sind sie weg. Die Millionen sind ja aus ihren Ländern auch plötzlich von jetzt auf gleich verduftet.

  33. @ #36 Hansi

    Richtig. Ich lasse mir übrigens nur äußerst ungerne die Erbschuld aufdrücken für den Holocaust, an dem weder ich, noch meine Eltern Schuld sind, von einem Staat, der auf einem der größten Genozide der Menschheitsgeschichte – der fast vollständifgen Ausrottung der amerikanischen Ureinwohner – beruht.

  34. OT – Ich weiß nicht, wo es hinpassen könnte

    Pi und wir haben hier viel über die AfD diskutiert. Sie ist an einem schwierigen Punkt, der aber eine Chance beinhaltet. Dazu muss viel Information an die AfD Mitglieder, die unentschlossen sind oder keine Funktionen haben.
    Der Weckruf ist böse und diktatorisch. Auch wenn man Herrn Lucke nett findet. Bitte lesen und unbedingt weiter verteilen:

    https://www.facebook.com/AfD.Mecklenburg.Schwerin

    oder hier der Hammer:

    https://www.youtube.com/watch?v=kCQAt9NdsbA&app=desktop

    Auch wenn die Anzahl der Nicht-Weck-gerufenen größer ist, so ist die Hinterhältigkeit dieser Gruppe gefährlich. Heimliche Treffen mehr Geld zur Verfügung… Beim Erfurter Parteitag DÜRFEN sie nicht in der Mehrheit sein.
    JETZT IST ES WICHTIGER DENN JE !!!

  35. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/wahlen-in-daenemark-harte-integrationsdebatte-13652717.html

    In Dänemark ist der Ton in der Integrationsdebatte oft rauh.
    Vor den Wahlen an diesem Donnerstag ist er noch schärfer geworden. Manche finden das nur ehrlich, andere verletzend. Beobachtungen aus einem aufgewühlten Wahlkampf.

    <<Der Unterschied zwischen zukunftsorientierte Realpolitik und emotionalen Pseudoargumenten in einem Satz. Die eine Seite denkt über die Probleme nach und wo sie ihre Kinder aufziehen wollen. Die andere möchte mehr Anreize für 1 Milliarde Afrikaner schaffen, wenn selbst wenige tausende jetzt schon hauptsächlich durch Probleme auffallen.<<

    —————————————-

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gesundheitskarte-fuer-asylbewerber-13646021.html

    Ist es unmenschlich, wenn Asylbewerber hier kein neues Hüftgelenk bekommen?

    Oder ist das einfach nur vernünftig?

    Würden wir noch mehr Menschen zu uns locken, wenn der Staat ihnen ein neues Gebiss bezahlte? Oder wenn ein schief verheilter Knochenbruch hier gerichtet würde?

    Die Kosten für die Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern tragen die Kommunen. Wie teuer das ist, weiß niemand genau. Die Bundesländer nennen Summen zwischen 1000 und 3000 Euro pro Kopf im Jahr.

    Zum Vergleich: Die gesetzlichen Krankenkassen gaben im vergangenen Jahr im Schnitt für jeden Versicherten 2912 Euro aus.<<

    ………………………………..

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/muslime-im-ramadan-29-arbeitstage-ohne-essen-und-trinken-13652184.html

    Arbeiten muss Yildirim ähnlich wie die meisten anderen der rund vier Millionen Muslime in Deutschland natürlich dennoch.

    <<Und so ? Die Fastenzeit kommt bei dieser Glaubensgemeinschaft jedes Jahr so regelmässig wie Weihnachten und Ostern bei den Christen. Keine Zeitung käme auf die Idee zu verkünden "jetzt ist die Fastenzeit der Christen angebrochen" oder "jetzt feiern die Juden ihr Passah-Fest".

    Aber mit schön stupider Regelmässigkeit wird der islamische Brauch jedes Jahr aufs neue vermeldet.
    Hat sich die FAZ einmal überlegt, warum sie das macht ?
    <<<

    Diese Frage habe ich mir auch schon öfters gestellt, Bro.

    Have a nice day.

  36. #36 Hansi

    Mal die bescheidene Frage: Seit wann sind die Amis berechtigt, Weltpolizist spielen zu dürfen?

    Die USA sind das militärisch stärkste Land der Erde. Die dürfen theoretisch Alles.
    Man stelle sich vor China oder Saudi-Arabien wäre in dieser Position, dann würden Sie sich aber einen Weltpolizisten daherwünschen.

    Ich habe keine Probleme von den USA besetzt zu sein. Seit meiner Geburt habe ich Essen, Arbeit und Wohlstand.
    Diskriminierung in diesem Land gegen die einheimische Bevölkerung findet ausschließlich von linken Parteien statt, nicht aber durch unsere Besatzer. Auch Israel, um die sich die USA kümmert geht es nicht schlecht.

    Ich fürchte eher kommunistische bzw. islamische Besatzung, mit amerikanischer Besatzung habe ich überhaupt kein Problem.
    Es gibt in der Karibik Inseln die betteln regelrecht um amerikanische Verwaltung.

  37. „Wer hier nur negative Kritik übt, der mögen einen Vorschlag machen, wie man mit den Millionen von Mohammedanern umgehen soll, die bei uns schon im Land sind.“

    Nur wer sich wirklich mit dem Koran und der Biographie Mohammeds beschäftigt hat, wird der brutalen Wahrheit auf den Grund kommen. Dort müssen wir sie immer wieder herausfordern! Auch christliche Gutmenschen reden den Islam tolerant, sie glauben sogar (und Muslime betonen das gerne), dass Christen und Muslime zum selben Gott beten.

    Es ist nicht wahr, was nicht wahr sein darf. Wir müssen immer wieder theologische Grundfragen stellen und darüber hart diskutieren. Nichts sonst. Eine Sabatina James ist dabei hilfreicher als alle Schwurbler des Wortes, die letzten Endes nur ihre Klugheit herausstellen wollen.

    Neulich antwortete mir ein Scheich auf die Frage, ob Christen und Muslime zum selben Gott beten, eilfertig und mit seinem Zeigefinger auf meinen Unterarm gehend, mit ja, natürlich. Als ich ihn fragte, ob er denn wisse, dass der Glaube an die Trinität, also Gott Vater, Gott Sohn und Heiligem Geist die größte, unvergebbare Sünde sei im Islam, war er etwas stiller. Natürlich glaubt er, dass ich ein Moslem sei, es nur noch nicht wisse, weil ich durch die verfälschte Bibel geblendet bin. Er würde mir alles vorlügen ebenso wie evangelische Gutmenschen glauben, dass Protestanten und Muslime zum gleichen Gott beten.

  38. #29 Deutsche Notwehr (18. Jun 2015 12:18)

    Die Amerikanische Fremdherrschaft existiert auch nur in Ihrem und zu vielen anderen Köpfen.
    Was Deutschland aus seiner Freiheit gemacht hat: siehe aus Fenster. Man hat ein ehemaliges SED Mitglied als Kanzlerin gewählt und das Demokratisch. Die Demokratie haben die Deutschen übrigens den Amerikaner und Engländer zu verdanken.
    Sie wissen selber wie Viele Deutsche Gutmenschen sind, also bestreiten sie gar nicht erst, dass es sich um die Wahlen nicht um Demokratische Wahlen handelte.

    Übrigens
    Al Kaida Entstand durch die Sowjetische Besatzung Afghanistans.

    Die Taliban entstanden durch den Zusammenbruch des sowjetgestützten Regimes

    Der IS entstand tragischer weise aus einer Anti-Assad Koalition, welche zugegebenermassen ANFANGS direkt von Amerikanern ausgerüstet wurden.
    Wäre Assad nicht mit Massenvernichtungswaffen gegen das eigene Volk vorgegangen wäre es niemals soweit gekommen. Russland hingegen hat weiterhin Rubelzeichen in den Augen weiter solche Waffen an Syrien geliefert.

    Ist alles recht arg kurzgefasst, und ich bestreite auch nicht das Amerika diplomatische Fehler gemacht hat. Aber unter dem Strich sind alle diese Unruhen vom Iran bis nach Libyen das Ergebnis von Sowjetischer/Russischer Besatzung.

    Das die Amerikanischen Öl-Partner Staaten (Saudi, Katar, VAE) welche im Wohlstand fast ersaufen ihre Sunnitischen „Brüder“ finanziell unterstützen wundert dabei nicht, die sind ja der Meinung das nur der Wahre Islam Frieden in den Nahen Osten bringt.

    Abu Nidal Organisation, Abu Sayaf, al-Shabaab, Boko Haram, Hamas, Hisbollah,Islamischer Dschihad haben es alle ohne „Hilfe“ der Amerikaner auf die Internationale Terrorliste geschafft.

    In einem Punkt gebe ich Ihnen 100% Recht, wäre der Nahe Osten Buddhistisch oder Christlich o.Ä. Wäre Frieden schon lange eingekehrt, die Rohstoffe wären ja vorhanden.

  39. #47 Miss

    Vielleicht bringt PI ja noch etwas über den Essener Parteitag der AfD. Hinterher in lautes Wehklagen auszubrechen dürfte kaum zielfuehrend sein.
    Was Manfred Rouhs betrifft. Warum sich dieser Mann politisch betätigt ist mir ein Rätsel. Klar Job verfehlt.

  40. #36 Hansi

    Afghanistan war kein rechtswidriger Angriffskrieg, sonder vollkommen Un genehm.

    Der Irak Krieg forderte ~30.000 Opfer eines Diktators.

    Hunderttausende Tote durch religiösen NACH dem Krieg.

    Immer langsam mit der Lügenpropaganda.

  41. @ #49 der dude

    Ich habe keine Probleme von den USA besetzt zu sein. Seit meiner Geburt habe ich Essen, Arbeit und Wohlstand.

    Du bist ein Sklave wie er im Buche steht. Wie heißt es doch so schön? „Wer sich nicht bewegt, spürt seine Ketten nicht.“

    Wenn du einen guten Posten innerhalb eines Kalifats hättest, würdest duch auch wohlwollend über Steinigungen, Frauenverachtung, Zwangsheirat etc. pp. blicken, nicht wahr?

  42. @ #53 Energy

    Ach, und den Kosovo serbenfrei zu bomben, war auch „UN-genehm“?

    Darüber hinaus: Was oder wer sind die UN? Bloß weil die sagen, etwas ist „OK“, dann ist es auch so?

    Ohje, jede Menge Sklavenseelen hier. Kein Wunder, dass sich bei uns kein Widerstand etablieren kann, vor allem im amerikanischen Sektor nicht.

  43. Übrigens, jetzt gleich um 15:00 Uhr kommt im WDR-Fernsehen „Planet Wissen“ mit dem Thema „Salafismus“:

    Bedrohen Salafisten Deutschland?

    In Deutschland haben die Salafisten derzeit viel Zulauf, dabei sind viele von ihnen hier geboren und aufgewachsen. So befremdlich und beängstigend ihre radikale Religiosität auch wirken mag, verübt nur eine Minderheit in dieser Minderheit Terrorakte. Gleichwohl gehen auffallend viele islamistisch motivierte Terrorakte von eben dieser Gruppe aus. Wer sind die Salafisten und was wollen sie?

    http://bit.ly/1Bloo56

    Siehe auch:

    http://www.planet-wissen.de/sendungen/2015/06/17_salafismus.jsp

  44. #54 Deutsche Notwehr

    Wenn du einen guten Posten innerhalb eines Kalifats hättest, würdest duch auch wohlwollend über Steinigungen, Frauenverachtung, Zwangsheirat etc. pp. blicken, nicht wahr?

    Ist falsch.
    Solange ich meine Religion und meine Meinungsfreiheit frei ausleben darf, solange fühle ich mich wohl in der Gesellschaft.
    Kommt Wohlstand noch hinzu, zu der Freiheit, bin ich der letzte der sich beklagt und bin gerne bereit dieser Gesellschaft zu dienen.

    In islamisch- und kommunistisch regierten Gesellschaften ist eine freie Entfaltung undenkbar. Dort ist man wirklich Sklave.

    Derzeit wird von den Linken Meinungs-und Religionsfreiheit stark torpediert in Deutschland. Daran haben aber die Amis keine Schuld. (Islam fällt nicht unter Religionsfreiheit, da mörderische Ideologie, die keine anderen Meinungen neben sich duldet).

    Wie #51 Yankee schon treffend gesagt hat:

    Die Demokratie haben die Deutschen übrigens den Amerikaner und Engländer zu verdanken.

    Was Deutschland aus seiner Freiheit gemacht hat: siehe aus Fenster. Man hat ein ehemaliges SED Mitglied als Kanzlerin gewählt und das Demokratisch.

    Die Deutschen scheinen regelrecht darum zu betteln in einem totalitären Staat leben zu dürfen.

  45. Für alle Sklavenseelen hier:

    Auszug aus „Der Gott der Eisen wachsen ließ:

    So wollen wir, was Gott gewollt,
    mit rechter Treue halten
    und nimmer im Tyrannensold
    die Menschenschädel spalten.
    Doch wer für Tand und Schande ficht,
    den hauen wir zu Scherben,
    der soll im deutschen Lande nicht
    mit deutschen Männern erben.

  46. #22 KDL (18. Jun 2015 11:57)

    Genau den meinte ich, kam aber nicht mehr drauf wer das mal gesagt hat. Danke für den Hinweis. Für die Kritik an der elenden Schnippelei und Schächterei ist der allerdings leider auch nicht zu haben. Für mich gehört das in die gleiche Kategorie.

  47. @ #58 der dude

    Wir haben KEINE Demokratie. Wir haben eine eine Rotationsdiktatur. Dafür die BRD noch immer die Besatzungsstatuten gelten, bestimmten die Besatzer, was bei uns verboten und erlaubt wird, welche Informationen die Politik und Medien verbreiten dürfen und welche Wahrheiten in der Schule gelehrt werden.

    Political Correctness ist ebenso wie die hier als „Demokratie“ gefeierte Parteiendiktatur eine US-amerikanische Erfindung.

    Wie gesagt: Ihr seid perfekte Sklavenseelen, die glauben, die Gitterstäbe, die sie umgeben, würden vor den Gefahren von außen schützen.

    Und da die USA sehr dicke sind mit den Sunniten, ist die Islamisierung auch Teil dieser von dort implantierten „Demokratie“.

    Solange wir nicht souverän sind, haben wir gar nichts zu melden, auch nicht, mit wem wir unser Land teilen sollen.

    P.S.
    Für die geschichtsvergessenen unter den US-Knechten: Wer zwang die BRD zum Anwerbeabkommen mit der Türkei? Wer sorgt durch völkerrechtswidrige Angriffskriege für immer neue Flüchtlingsströme, die Europa destabilisieren? Wer zündelt in Osteuropa?

  48. Hier in Dortmund machen Muslime zu dem was Sie Lust haben. Im Jahr 2013 hat der OB von Dortmund das Ramazanfest auf den Parkplätzen der Westfalenhalle verboten. Grund es wurde 6 Wochen die ganzen Nächte gelärmt. Dann wurde 2014 das Fest in den Westfalenhallen gestattet. Und dieses Jahr haben sagt der Veranstalter „an den warmen Sommertagen hatten die Gäste wenig Lust, Zeit in den Hallen zu verbringen,..“ Also wird wieder draußen gefeiert. Und was sagt unser OB (SPD) genau, nichts

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/festi-ramazan-startet-heute-unter-freiem-himmel-id10793423.html#plx148788271
    Nach massiven Anwohnerbeschwerden zog das Festival, das damals kurz vor dem Aus stand, 2014 an und in die Westfalenhallen.

  49. @61: Nicht zu vergessen, dass schlechte Wetter daran sind auch die Amerikaner schuld und die haben auch meine Wurst vergammeln lassen.

    „Sklavenseelen“, man man man, hier muss man echt schon herausragenden Blödsinn lesen.

    Und jetzt entschuldigt mich Ich muss meinen Aluhut suchen, die Chemtrails sind wieder am Himmel. Muss man wissen.

  50. Im Grunde braucht man sich nur die seit Ende des Zweiten Weltkrieges fortlaufende Freundschaft aller US-Administrationen mit dem saudischen Terrorregime vor Augen zu führen. Die werden mit neusten Waffen beliefert und niemanden juckt es, wenn dort jemand die Hand abgehackt bekommt, weil er einen Kaugummi geklaut hat.

    Wenig hilfreich ist es, wenn man jemanden reflexartig als „US-Hasser“ bezeichnet, nur weil einige unangenehme Wahrheiten aufzeigen, dass in den USA keineswegs die „Guten“ an den Schalthebeln der Macht sitzen. Das ist eher der Diskussionsstil von linksgrünversifften Vollpfosten, die jeden, der die Islamisierung Deutschlands kritisch hinterfragt, als „Islamhasser“, „islamophob“ etc.pp. betiteln.

  51. #59 Deutsche Notwehr
    #65 Hansi

    Trotz alle dem ist die USA noch das geringste Übel.

    Wer im Kommunismus Kritik am System übt, der wandert ins Gulag und wenn er dort Kinder bekommt, dann bleiben die dort auch ihr restliches Leben und werden getrennt sobald sie erwachsen sind.

    Wie Kritik am System in islamischen Ländern endet kann man am Fall Raif Badawi mitverfolgen.

    Die USA macht auch Fehler keine Frage aber
    wer das System tauschen möchte bitteschön, wer eine Idee für ein besseres System kennt, bitteschön.

    Und wie gesagt ich lebe gerne unter der Besatzung der USA. Mir ging es nie schlecht. Für mich ist die Besatzung durch die USA nichts Negatives.

    Hier noch ein paar Punkte:
    – Anwerbeankommen selber war nicht dramatisch, es waren die Linken die den deutschen daraus ein Strick gedreht haben und die Türken zum Bleiben genötigt haben.

    – Angriffskriege sind nicht dramatisch, es sind die Linken die die Deutschen nötigen die Illegalen, Flüchtlinge und Krimigranten aufzunehmen, anstatt auf das reiche Saudi Arabien zu verweisen wo Platz, Wohlstand und vertraute islamische Kultur für diese Klientel ohne Ende vorhanden wäre.

  52. Der Irak-Krieg forderte mehr als 500.000 Opfer des Diktators Bush und Obama.

    Können sie mir erklären wieso Bush und Obama Diktatoren sein sollten. Wäre Busch ein Diktator, wäre wohl kaum Obama der Neue „Diktator“. Übrigens hat ja Obama die Truppen aus dem Irak abziehen lassen und die 500’000 (offiziell 115.000–600.000) Toten „Zivilisten“ starben grössten Teils unter Saddam und nicht wegen den Amerikanern weshalb sie ihn auch gelyncht haben.
    Man muss es natürlich mit Zahlen und Fakten nicht so genau nehmen…

  53. weshalb sie ihn auch gelyncht haben.

    Damit sind übrigens die Iraker und nicht die Amerikaner gemeint.

  54. Selten so eine gequirlte Schei**e gehört wie von diesen drei Herren (habe nur drei Minuten durchgehalten – mehr ist Masochismus pur). Und auch optisch ne glatte Sechs alle drei 😉 Wobei der Kollege von PRO in beiden Wertungen noch positiv heraussticht.

    Sonst schließe ich mich einigen Vor-Kommentatoren an: PI sollte uns mit so einem Käse verschonen.

  55. Dieser Lau ist doch nicht ganz richtig im Kopf. Das hat man schon gemerkt in Mönchengladbach mit seiner „EZP“ „Einzug ins Paradies“, den er zusammen mit der Boxerbirne Pierre Vogel betrieben hatte.

  56. @ 74 Kreationist74 (18. Jun 2015 17:23)

    …aber nur, insofern Sven Lau bereut und Christ geworden ist. Es kommt nicht jeder in den (christl.) Himmel. Letzte Chance: Fegefeuer. Wer dann immernoch auf seinen Sünden beharrt, muß in die Hölle fahren.

    Jesus-Christus sagte zur Sünderin: „Gehe hin und sündige nicht mehr!“ Das ist die Bedingung.

  57. Nach diesem Interview erst einmal eine Runde kotzen!

    „Der Islam ist perfekt … und wir halten uns an die Hausordnung …“ Sven Lau

  58. Als gelegentlicher Leser dieser Seite, habe ich oft festgestellt, dass sich immer wieder beschwert wird, dass die öffentlichen Medien ihnen nicht die Möglichkeit geben ihren Standpunkt darzustellen. (Ähnliches ist im übrigen von den Salafisten zu hören) Als Moderator habe ich Manfred Rouhs nun genau diese Möglichkeit eingeräumt. (Wie ich sie ebenso auch Sven Lau eingeräumt habe) Was die betreffenden Personen daraus gemacht haben, ist dann ihre Sache.
    Beschwerden ?

  59. #3 Frek Wentist (18. Jun 2015 10:50)

    Da sitzen drei Helden zusammen: ein Gotteskrieger, ein US-Hasser und ein Teletubbie. Hab nach 2 Minuten abgeschaltet, als Rouhs, der frühere NPD-Funktionär, in seinem Eröffnungsstatement seinem US-Hass freien Lauf ließ. Würg!
    ____________

    100% meine meinung.

  60. Mich kotzt es langsam an, dass nie auf das „Argument“ -Die Christen haben aber im 12. 13. 14. … Jahrhundert das und das getan argumentativ eingegangen wird! ICH UND ALLE DEUTSCHEN HABEN DAMIT NICHTS ZU TUN! Legt euch doch endlich auch mal rhetorisch (nützliche) Rüstung an! Man weiß doch, welche „Argumente“ immer kommen. Nehmt die doch auseinander! Ich geb auf… das wird mit diesem Land nichts mehr…

  61. @ #70 Hansi

    Es macht keinen Sinn, mit hörigen Sklaven über die Absichten ihres Besitzers zu streiten. Fakten, Argumente und der Appell an den Freiheitsdrang sind vergebens, da diese in der Welt einer Sklavenseele nich relevant sind.

    Wer die Freiheit und Selbsbestimmung liebt, wird sich weder dem großzügigen, noch dem sadistischen Sklavenhalter unterwerfen.

    Es ist, als wolle ein Wolf einem Schoßhündchen erklären, warum es besser ist, durch den Wald zu streifen und seine Beute selbst zu jagen, auch wenn das bedeutet, dass man dafür hin und wieder hungern muss, wohingegen das Schoßhündchen von seinem Besitzer regelmäßig gefüttert und an der Leine spazieren geführt wird. Das Schoßhündchen kläfft hinterm Zaun und fühlt sich dennoch als der Boss, während der Wolf die Luft der Freiheit atmet.

Comments are closed.