mkhWas bringt Menschen, die Massenbelästigungen wie in Köln oder andere zahlreiche Übergriffe auf Frauen schlimm finden, dazu, eine Agenda zu unterstützen, die genau auf eine Verzehnfachung solcher Exzesse hinausläuft? Was bringt sie dazu, eine Ideologie, die die greifbare brutale Wirklichkeit leugnet,  für wahr zu halten? Wie bringt man die Menschen dazu, Gegnern dieses Wahnsinns – denn nichts anderes herrscht heutzutage – mit Hass, Gewalt und Ausgrenzung zu begegnen? Manfred Kleine-Hartlage, Publizist und bekannter Islam- wie Linksstaat-Kritiker, stellt sich diese Fragen – und viele mehr – und beantwortet sie in seinem Aufklärungsbuch „Warum ich kein Linker mehr bin“, das endlich wieder verfügbar ist.

Kleine-Hartlage zeigt, dass es linken Lobbys gelang, Werte und Moralvorstellungen ins Absurde zu wenden. Wer nach altem, bewährtem Maßstab nicht weniger als pervers und krank handelte, handelt nach Ansicht der Lügenpresse und der linken Zivilgesellschaft heute „gut“. Wieso? Weil das „Gutmenschentum“ vorerst (!) gesiegt hat, weil die bösartigste Politik und Inländerfeindlichkeit als „gut“ gilt, wenn sie nur mit Toleranzgerede und rotgrüner Ideologie daherkommt.

Linke Moral, so stellt Kleine-Hartlage klar, ist der extreme Glaube, man sei ein guter Mensch, wenn man eine bestimmte (linke!) politische Meinung vor sich her trägt und das („rechte“!) Böse permanent bekämpft. Selbst dass der Regen von oben fällt, würden sie leugnen, wenn es der „guten“ Sache dienen würde. Und die gute Sache, das sind heute die „Flüchtlinge“. Klar ist: Das Refugees-Welcome-Gutmenschentum beruht auf Betrug. Solange derartiges geistiges Extremistentum Privatsache ist, wäre das zwar kein Problem. Die Gutmenschen wollen aber ihre masochistische Perversion aufs ganze Volk übertragen und sehen sich als eine recht erfolgreiche Gedankenpolizei.

Die linken Gutmenschen und ihre gewalttätigen Antifa-Kinder sind perfekte Untertanen für Merkel und Co. Sie werden wie dressierte Bluthunde auf Islam-, Asyl- und Überfremdungskritiker losgelassen und kommen sich dabei noch rebellisch vor. Tatsächlich gutmeinende Linke, denen es um Menschen geht, nicht um solch verlogene Ideologie, gibt es auch. Sie gehen der Propaganda auf den Leim. Solchen Leuten in seinem Bekanntenkreis sollte man Manfred Kleine-Hartlages Büchlein in die Hand drücken und sagen: „Wach auf, bevor es zu spät ist.“

Bestellinformation:

» Manfred Kleine-Hartlage: „Warum ich kein Linker mehr bin“ (8,50 €), hier bestellen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

89 KOMMENTARE

  1. Starke Überschneidungen zwischen AfD-Positionen und radikalen Christen gibt es auch in der Flüchtlingsdebatte. Das Gebot der Nächstenliebe wird durch ausgeprägte Vorbehalte überlagert. Auf Twitter treten Recht(s)gläubige ohne Unterlass Gewalttaten breit, die von Flüchtlingen ausgehen.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/putin-orban-und-afd-rechte-christen-finden-politische-heimat-14043650-p5.html
    Das ist ein Zitat aus einem Artikel der Faz über die AfD und ihre Unterstützer. Der Faz scheint es nicht in den Kram zu passen, dass man die Multikriminalität der von Merkels Kabarett in Massen ins Land geholten Mohammedaner thematisiert. Dann ist es ja notwendig, dass man es macht, denn das Zitat zeigt ja, dass die Faz hier Erwartungen der Politiker aus den Altparteien entspricht, wenn die Multikriminalität dieser Mohammedaner von der Faz vertuscht wird. Es ist unsere Pflicht auf diese Gewalttaten hinzuweisen, das sind wir den Opfern schuldig und wir müssen die Bürger aufklären, dass diese Mohammedaner für sie eine große Gefahr darstellen.
    PASSAU. Ein 21-jähriger Mann aus Passau zeigt Zivilcourage, als er am Samstag, den 30.01.16, gegen 20.40 Uhr in der Nikolastraße einer jungen Passauerin hilft, die von acht bis zehn Männern angepöbelt und angemacht wurde. Diese wendeten sich sogleich von der Frau ab und schlugen gemeinschaftlich auf den Helfer ein. Er wurde dabei so sehr verletzt, dass er eine Nacht im Krankenhaus verbringen musste. Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise.

    Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich die 20-jährige Frau im Bereich des Fußgängerüberwegs in der Nikolastraße, als sie von rund acht bis zehn Männern, vermutlich ausländischer Herkunft, massiv angemacht und angepöbelt wurde. Zufällig kam ein 21-jähriger Bekannter der Frau des Weges und erkannte sogleich die Situation. Er forderte die Gruppe auf, seine ein Jahr jüngere Bekannte in Ruhe zu lassen.

    Die Männer gingen sogleich auf den 21-jährigen Helfer los, schlugen ihn gemeinschaftlich zu Boden und traten dort auch noch mit Füßen auf ihn ein. Er erlitt deutliche Verletzungen im Gesicht, was eine stationäre Behandlung in einer nahegelegenen Klinik zur Folge hatte. Die Angreifer flüchteten durch das Nikolakloster in Richtung Innstraße.

    Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung im Stadtgebiet Passau blieb erfolglos.

    Die Kriminalpolizei Passau bittet nunmehr unter der Rufnummer 0851/9511-0, um Hinweise zu der vorgenannten Personengruppe. Wer hat am Samstag, 30.01.16, in der tatrelevanten Zeit gegen 20.40 Uhr, im Bereich der Passauer Nikolastraße die Auseinandersetzung beobachten können? Wer hat die Männer nach der Tat auf der Flucht durch das Nikolakloster in Richtung Innstraße gesehen?
    http://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index.html/235628

  2. Passt auch genau in diese Kategorie: Wollte mich gerade mal wieder bei t-online als Kommentator betätigen und erhalte eine Verwarnung, weil ich am 14.Jan.d.J. in einem Kommentar geschrieben habe,dass man es bleiben lassen sollte, auf dieser Seite zu kommentieren, weil die „Meinungswächter“ zu wichtigen Themen eh keine Kommentare zulassen und nicht linientreue Kommentare sofort löscht.
    Das war eine sachliche Aussage ohne Beleidigungen oder sonstwas angreifbares!
    Es gibt gottseidank alternativen!

  3. Das ist ein Leserbrief, den die Frau des nun aus der Gruenen-Partei ausgetretenen AfD-Wählers Ludger Sauerborn geschrieben hat. Gerade Vietnamesen erkennen, dass die Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern den deutschen und neudeutschen Kindern ihre Sicherheit und Freiheit kostet, wenn man sie nicht beendet. Vielen Dank den Eheleuten Ludger Sauerborn und Ximei Huang!
    Der Leserbrief von Ximei Huang im Wortlaut
    Leserbrief zu Problemen mit Flüchtlingen
    Ich musste vor 32 Jahren mit meiner Familie von Vietnam nach China fliehen. Ich finde es deshalb gut, dass damals auch Deutschland ungefähr 50.000 Vietnamesen Asyl gegeben hat und auch heute Flüchtlinge aufnimmt.
    Aber Deutschland ist ein kleines Land und kann nicht alle Menschen aufnehmen, die nach Deutschland wollen. Es kommen viel mehr als Deutschland integrieren kann. Warum denken Frau Merkel und die meisten deutschen Politiker so wenig an ihr eigenes Volk.  Wissen sie nicht wie schwer Integration ist (die deutsche Sprache lernen, Arbeit finden, die deutsche Kultur verstehen)? Sehr schwer, sogar wenn man einen deutschen Mann hat! 
    Wenn ich von den Verbrechen der jungen Männer aus Nordafrika in Köln und anderen deutschen Städten höre und zum Beispiel von Massenschlägereien in Flüchtlingsheimen glaube ich ein Teil der Flüchtlinge wird sich nicht integrieren und auf Dauer in Deutschland große Probleme machen. Und wenn die meisten deutschen Politiker trotzdem immer noch mehr  Leute aus frauenfeindlichen Kulturen und Kulturen mit viel Gewalt nach Deutschland kommen lassen, bekomme ich Angst um die Zukunft von meinen deutschen und chinesischen Kindern. Die deutsche Politik sollte sich schnell ändern und mehr an die Zukunft der eigenen Bevölkerung denken. Alle anderen Länder tun das auch, zum Beispiel Polen oder England oder Australien.

    http://nibelungen-kurier.de/ein-gruener-wormser-und-ein-afd-waehler/

  4. „Die AfD in ihrem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!“
    Naja, vielleicht ist es ja nur ein Übersetzungs- oder Verständnisproblem zwischen schwedischer und deutscher Lügenpresse: bei uns sind ja ganz normale Bürger, die sich gegen diese unkontrollierte Immigration wehren, sofort „Rechtsradikale“, in Schweden hingegen vielleicht nur „Hooligans“.
    Wie auch immer: auch in Deutschland ist so viel Dampf im Kessel, dass es den Verantwortlichen in bälde ganz fürchterlich um die Ohren fliegen wird; es fehlt nur noch der Auslöser: ein paar Vergewaltigungen zuviel, das Attentat eines islamischen Fundamentalisten mit vielen Todesopfern, vielleicht auch schon die Zunahme der muslimischen Invasion zum Sommer hin….. wer weiss.
    Die Zeiten des Schönredens sind vorbei. Wenn Ihr jetzt glaubt ihr könntet das Rad zurückdrehen oder den Lauf der Dinge aufhalten, indem Ihr jeden Immigrationsgegner standesrechtlich erschießt statt die Immigration sofort zu stoppen, habt Ihr Euch echt geschnitten – der Zug ist abgefahren. Die AfD kann inzwischen sagen (oder nicht sagen – manchmal wird einiges erfunden) was sie (oder Ihr) will: die Menschen werden sie wählen wenn Ihr Merkels groben Unfug nicht ganz ein Ende setzt und diese Frau zur Rechenschaft zieht. „Die AfD in ihrem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“, liebe Frau Merkel. Klingelt da was bei Ihnen?

    http://www.welt.de/politik/ausland/article151805463/Schweden-ist-jetzt-ein-Land-im-Schockzustand.html

  5. Wichtiger Programmhinweis!

    Heute abend im Deutschlandfunk live Diskussion
    u. a. mit AfD-Spitzenkandidat Uwe Junge von der AfD

    Thema: Das Phänomen AfD

    19:15 Uhr
    Zur Diskussion

    Die Radikalisierung der Politik: Das Phänomen AfD

    Diskussionsleitung:
    Stefan Maas

    Gesprächspartner:
    Frank Decker, Politikwissenschaftler, Universität Bonn
    Uwe Junge, Spitzenkandidat Rheinland-Pfalz der Alternative für Deutschland (AfD)
    Johannes Kahrs, MdB (SPD)
    Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag

    Live aus dem Kölner Funkhaus

    Die Radikalisierung der Politik

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  6. Links – hirnlos. Unfähig zu denken. Unfähig Zusammenhänge zu begreifen. Zukunftlos.

  7. Coesfeld/Nottuln:

    „Junge Männer“ aus Asylheim belästigen 12jährige Mädchen auf Spielplatz

    Coesfeld (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizei Coesfeld

    Am 02.02.2016 um 18.43 Uhr meldete sich die Mutter eines 12-jährigen Mädchens aus Nottuln bei der Polizei und gab an, dass ihre Tochter in Nottuln von einem unbekannten Mann, der vermutlich aus der Notunterkunft stammen würde, kurz an ihrem Schal festgehalten wurde. Die Wohnanschrift der Familie wurde aufgesucht. Es ergaben sich dann Hinweise, dass eine ebenfalls 12-jährige Freundin des Mädchens beim Schaukeln auf einem Spielplatz an der Notunterkunft von einem anderen Mann ausländischer Abstammung mehrfach am Gesäß berührt wurde. Die Mädchen hatten sich zuvor zum gemeinsamen Spiel getroffen, als sich eine Gruppe von mehreren jungen Männern zu den Kindern setzte. Das Mädchen konnte den Mann beschreiben, da er eine auffällige Brille trug. Bei einer anschließenden Kontrolle der Notunterkunft wurde ein Tatverdächtiger identifiziert. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, da der Verdacht des illegalen Aufenthaltes besteht. Das Alter und die Herkunft des Mannes stehen noch nicht fest, er ist nach jetzigem Ermittlungsstand mit unterschiedlichen Personalien registriert. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3242213

  8. Wie die Lage auch ist, es scheint keinen Handlungsbedarf auf Seiten der Bevölkerung zu sein.

    Lethargisch, Hinnehmend und oder scheissegal, nun gut, aber eines weiss ich, wenn die Wahrheit über diese Schweinerei irgendwann einmal ans Licht kommt, hoffe ich, dass wenigstens dann abgerechnet wird!

    Es läuft wohl darauf hinaus, dass der Widerstand nur virtuell geschieht und sich in Wutgeschreibe die Luft zum Atmen nimmt…

  9. Unterdessen enthüllt ein politisch inkorrekter Polizeibericht, der dem Tagesspiegel zugespielt wurde, dass mehr als 80 Prozent aller in Berlin registrierten Gewaltverbrechen von Nichtdeutschen verübt werden.

    Gleichzeitig wird es Tausenden von Berliner Polizisten in Zukunft womöglich nicht mehr länger erlaubt sein, Schusswaffen zu tragen – denn aufgrund von Haushaltskürzungen ist nicht mehr genug Geld für das verpflichtende Schusswaffentraining vorhanden.

    http://de.gatestoneinstitute.org/6685/migranten-verbrechen

    Na dann steht ja dem großen Schlachten, nix mehr im Wege!

  10. Der Informationskrieg ist ein wenig tückisch, was die Niederlagen und Verluste anbelangt

    Während beim herkömmlichen Schlachtenkrieg die Verluste sich in der Einbuße von Truppen und Waffen niederzuschlagen pflegen, bemerkt man beim Informationskrieg eine Niederlage durchaus nicht an der Verringerung seiner Streitmittel. Wußte also selbst ein Wüterich wie der Napoleon es war, daß er, der mit 600,000 Mann in Rußland einmarschiert und mit 30,000 zurückgekommen war, fürs Erste kleinere Brötchen würde backen und neue Truppen aufstellen müßte, sind die Folgen eines Glaubwürdigkeitsverlustes im Informationskrieg nicht unbedingt für den Verlierer fühlbar. Dies führt dann leicht dazu, daß sich der Verlierer eine falsche Vorstellung von der Schwere und dem Ausmaß seiner Niederlage macht. Im Falle der Parteiengecken bedeutet dies, daß diese, nachdem sie die Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutschen Frauen und Mädchen zu Köln nicht verschweigen konnten, nun versuchen dem Volk einzureden, zu Berlin hätte sich die 13jährige Lisa freiwillig schänden lassen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  11. Für einige simple Zeitgenossen ist die Welt wohl doch nicht bunt,sondern schwarz-weiss.Politik ohne Moral ist zwar verbrecherisch,aber die ideologische Moralisierung der Politik birgt auch Gefahren.Den politischen Gegner permanent moralisch abzuwerten anstatt auf seine Argumente sachlich einzugehen hat mit einem vernünftigen demokratischen Diskurs nichts mehr zu.Das gilt natürlich für alle Streitparteien.

  12. Eine Islamisierung findet nicht statt!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bis-zum-abitur-verpflichtend-bildungsexperte-fordert-arabisch-als-schulsprache-fuer-deutsche-kinder_id_5259248.html

    Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten sollten Deutsch lernen und deutsche Kinder im Gegenzug Arabisch: Das fordert der Bildungsexperte Thomas Strothotte. „Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein.“

    Der Präsident der Kühne Logistics University, Professor Thomas Strothotte, fordert die Einführung von Arabisch als Schulsprache in Deutschland: „Hierzulande sollte hinzukommen, dass die Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten Deutsch und die deutschen Kinder Arabisch lernen“, so der Informatik-Professor in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung „Die Zeit“.

    Deutsch und Arabisch sollten damit für alle Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur verpflichtend sein. Neben Deutsch als Kernkompetenz würde so „ein Zugang zur arabischen Welt möglich (…). Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein“.
    „Wir müssen Schritt halten“

    Noch anspruchsvoller sei es, Deutsch und Arabisch als gleichberechtigte Unterrichtssprachen zu verwenden. Dadurch würden sich unsere Kinder damit schon jetzt auf den tiefgreifenden Wandlungsprozess des Nahen Ostens vorbereiten, den der Bildungsexperte für die nächsten Jahrzehnte voraussagt – mit dem Erlernen der arabischen Sprache „empfehlen wir uns und unsere Kinder als wirtschaftliche, kulturelle und politische Partner, die diesen Transformationsprozess begleiten können“.

  13. Kluge Frau in Mannheim!

    Mannheimer Kirche – Putzfrau hält Kunst für Abfall

    (…..)
    Installation sei klar als Gesamtensemble zu erkennen gewesen

    Verstehen kann die 1957 geborene Künstlerin, die im hessischen Eschborn lebt und arbeitet, den Vorfall nicht. Schließlich sei das Werk mit den auf dem Boden festgeklebten Folien, die skulptural so geformt gewesen seien wie Zuflucht suchende Menschen, als Einheit deutlich zu erkennen gewesen. „Ich habe mich schon sehr geärgert, das ist eine Respektlosigkeit. Man kann über Kunst denken wie man will, aber dass man in Kunst eingreift und etwas wegnimmt, das hat mich schon sehr empört.“
    (….)

    http://www.focus.de/kultur/kunst/kunst-putzfrau-haelt-kunst-fuer-abfall_id_5259301.html

  14. Es ist zu ergänzen, dass es nicht nue linke Ideologen, gestörte, kranke Antifanten und linke Gutmenschen gibt, sondern auch der ganz normale Bürger sich wie ein Gutmensch verhält, wobei dies das Problem síst.

  15. #12 Bin Berliner (03. Feb 2016 16:45)
    ++++++
    https://www.unzensuriert.at/content/0019923-Platz-machen-fuer-Fluechtlinge-Berlin-will-22-Hotels-fuer-600-Millionen-Euro

    Seit der Wende 1989 liegt das riesige Arial an der B5 „ehemalige Olympia Dorf“ ungenutzt. In der DDR waren es russische Kasernen und Wohngebiet zwischen Dallgow-Döberitz und Elstal. Die Plattenbauten sind entkernt und bräuchten nur mit neuen Medien und Fenster ausgestattet werden die Dächer sind vor 10 Jahren neu hergerichtet worden. Das Gelände wird seit dieser Zeit von Wachpersonal gesichert, keiner der Berliner hat je nach den Kosten gefragt. Berlin ist eh bis über beide Ohren verschuldet!

  16. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Fassen wir mal die Ereignisse eines Tages zusammen:

    Ein Syrer wirft in einem Asylheim seine 3 Kinder aus dem Fenster, eine Gruppe Araber belästigen in der U-Bahn eine Frau und schlagen einen Rentner zusammen, eine Gruppe junger Asylanten bewerfen eine Würstchenbude mit Steinen und schlagen den Sohn des Besitzers zusammen, ein „Deutscher“ turkmenischer Abstammung vergewaltigt ein siebenjähriges Kind….

    Währenddessen hetzen Lügenpresse

    und etablierte Parteien gegen die AfD

    und wollen uns weismachen,

    die AfD wäre unser Problem?

    Habt ihr eigentlich noch alle Latten am Zaun?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  17. Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten sollten Deutsch lernen und deutsche Kinder im Gegenzug Arabisch: Das fordert der Bildungsexperte Thomas Strothotte. „Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein.“

    Das sind keine Experten, das sind bekloppte die irgendwie aus der geschlossenen abgehauen sind. Fangt die wieder ein !

  18. Linke sind perfekte Untertanen, die man wie dressierte Bluthunde auf jeden loslassen kann, dessen Argumente nicht gehört werden sollen. Man hat ihre Seelen mit Wahnideen vergiftet, Ihnen pawlowsche Reflexe andressiert und sie dadurch unfähig gemacht, zu erkennen, dass sie benutzt und manipuliert werden.

  19. Der Wahnsinn des Gutmenschentums ist für Nicht-Gutmenschen einfach nicht begreifbar. Ein gesunder Mensch kann sich ja auch nicht in die Gedankenwelt eines paranoiden Geisteskranken versetzen.

    Unbegreiflich ist auch, dass dieser Helferwahn erst jetzt und so massiv bei so kulturfremden Invasoren auftritt, die einer totalitären faschistischen Ideologie anhängen und jeden Tag ihre Gefährlichkeit beweisen. Als nach der Wende die vielen Ossis und Russlanddeutschen kamen, war hier keiner begeistert, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    Vielleicht ist das etwas erhellend:

    http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/warum-moral-in-der-fluechtlingsfrage-kein-guter-ratgeber-ist/2/

    In den letzten Wochen häuften sich in der Presse die Berichte desillusionierter Flüchtlingshelfer. Was dabei vor allem herausstach, war die Helfermoral dieser Menschen. Einige sprachen sogar selbstkritisch von Helfersyndrom. Und das ist das Problem. Es spricht nichts gegen ein gesundes Maß an Helfermoral beim Einzelnen. Zweifelsohne wäre unsere Gesellschaft nicht dieselbe, wenn wir nicht auch jeder Züge in uns hätten, die dafür sorgen, dass wir Mitleid mit anderen empfinden und dass es zu unserem moralischen Anspruch gehört, dort zu helfen, wo unsere Hilfe gut tut. Schwierig wird es dann, wenn die Moral zum Helfen pathologisch wird.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fluechtlinge._ueber_die_karriere_eines_wortes

    Deutschlands Linke waren lange Zeit darin führend, Wörter und Begriffe in Umlauf zu bringen, die einen Sachverhalt genial verzerrten oder listig auf den Kopf stellten.

    In Rekordzeit eingebürgert – gewissermaßen ruckartig integriert – hat sich dagegen „Flüchtlinge“

    Den Flüchtling kriegt keiner mehr raus. Auch nicht aus dem Sprachgebrauch.

    Überraschung: Da sind auch eine Menge junger Männer unterwegs, die bereits in ihren Heimatländern als Kriminelle auffielen, von dort abhauten und seither vorzugsweise in Frankreich, Holland, Deutschland und Skandinavien antanzen. Definitiv keine Flüchtlinge, eher vor der Polizei Flüchtende.

    Unsere angeblich angezählten Medien können es noch immer schaffen, eine Botschaft flächendeckend unter die Leute zu bringen. Wenn sie, die Medien, konzertiert genug agieren.

    Wie der folgende Text, vor rund 90 Jahren verfasst, visionär darlegt:

    „Gerade darin liegt die Kunst der Propaganda, daß sie, die gefühlsmäßige Vorstellungswelt der großen Masse begreifend, in psychologisch richtiger Form den Weg zur Aufmerksamkeit und weiter zum Herzen der breiten Masse findet. (…) Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein, dafür jedoch die Vergeßlichkeit groß. Aus diesen Tatsachen heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken und diese schlagwortartig so lange zu verwerten, bis auch bestimmt der Letzte unter einem solchen Worte das Gewollte sich vorzustellen vermag.“

    Der Text stammt aus einem Werk, das unlängst in einer reich kommentierten Neuauflage erschien. Sein Titel ist weltbekannt [„Mein Kampf“]

  20. „Was bringt Menschen, die Massenbelästigungen wie in Köln oder andere zahlreiche Übergriffe auf Frauen schlimm finden, dazu, eine Agenda zu unterstützen, die genau auf eine Verzehnfachung solcher Exzesse hinausläuft? Was bringt sie dazu, eine Ideologie, die die greifbare brutale Wirklichkeit leugnet, für wahr zu halten?“
    ——————————————————-

    Die Antwort findet man in den deutschen Schulen, wo nunmehr schon zwei Generationen von Schülern der 68er Gehirnwäsche ausgesetzt wurden. Das bedeutet dass die Mehrheit der Deutschen leider nicht mehr richtig denken kann!

  21. Wer wisen will, warum die einzelnen Organisationen der National-Sozialisten sich so schnell entwickeln konnten, der braucht nur das gegenseitige und wohlwollende Abhängigkeitsverhältnis von PolitikerInnen der herschenden Klasse, mit den Mainstream-Medien zu beobachten.
    Die aktuelle Meinungslage zwischen Politik und Medien ist eindeutig faschistoid!

  22. Sexuelles Fehlverhalten im Zug – Vier Frauen erstatten Anzeige

    Wrist/Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 09.00 Uhr wurde die
    Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Elmshorn nach Neumünster gerufen. Offensichtlich hatte ein junger Mann vor den Augen zweier Frauen sexuelle Handlungen an sich selbst vorgenommen.

    160203-2- Festnahme nach Nötigung

    Neumünster / Am Abend des 02.02.2016, gegen 22.07 Uhr, sah sich eine 20-jährige Neumünsteranerin nach dem Besuch eines Fitnessstudios in der Rendsburger Straße, in Neumünster am dortigen Fahrradstand
    plötzlich einem jungen Mann gegenüber, der ein Messer in der Hand hielt.

    Kiel: Zeugenaufruf nach versuchtem Raub

    Am 26.01.16 gegen 16:30 Uhr ist es in der Prinz-Heinrich-Straße inHöhe „Famila“ zu ei-nem Angriff auf eine 68 jährige Frau gekommen.Den Täter beschrieb die Geschädigte als ca. 20 jährigen Südländer,der mit einer dunklen Kapuzensweatshirtjacke und dunkler Hose
    bekleidet war.

    http://www.shz.de/regionales/polizeiticker/

  23. Apropos „Wahnisnn“:

    Der Präsident der Kühne Logistics University, Thomas Strothotte, fordert die Einführung von Arabisch als Schulsprache in Deutschland: „Hierzulande sollte hinzukommen, dass die Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten Deutsch und die deutschen Kinder Arabisch lernen“, so der Informatik-Professor in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung „Die Zeit“.

    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Deutsch und Arabisch sollten damit für alle Schüler bis zum Abitur verpflichtend sein. Neben Deutsch als Kernkompetenz würde so „ein Zugang zur arabischen Welt möglich. Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein.“

    Noch anspruchsvoller sei es, Deutsch und Arabisch als gleichberechtigte Unterrichtssprachen zu verwenden. Dadurch würden sich die Kinder schon jetzt auf den tiefgreifenden Wandlungsprozess des Nahen Ostens vorbereiten, den der Bildungsexperte für die nächsten Jahrzehnte voraussagt – mit dem Erlernen der arabischen Sprache „empfehlen wir uns und unsere Kinder als wirtschaftliche, kulturelle und politische Partner, die diesen Transformations-Prozess begleiten können“.

    Da würde sich Türkendeutschland aber beschweren, Herr Professor! Die haben ihre Claims hier schon längst abgesteckt und einige fordern schon lange die türkische Sprache in Deutschland als „gleichberechtigte Amtssprache“ einzuführen – ehrlich.

    Zeichnen sich da schon Verteilungskämpfe um Dummdeutschland zwischen Türken und Arabern am Horizont ab?

    (Ob das jetzt Satire oder schon Realität ist… wer kann das in diesen Zeiten schon so genau sagen?)

  24. Low-Budget-Fall – Lesen und Staunen

    Dieser Fall zeigt wie versifft die Polizei selbst ist.

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/u-bahn-video-polizei-rekonstruiert-abend-6091657.html

    Wären es nicht Afghanen, wäre der Fall nicht einmal im Polizeibericht

    Mittlerweile sind auch Details zu den drei jungen Männern bekannt: Wie tz-Reporterin Jasmin Menrad von einem Treffen mit dem stellvertretenden Münchner Polizei-Sprecher Thomas Baumann berichtet, sind die drei Männer tatsächlich Asylbewerber. Die beiden Jüngeren, 19 und 20 Jahre, wurden bereits abgelehnt. Bei dem ältesten Mann läuft das Verfahren noch. Sie stammen aus verschiedenen Asylunterkünften in München und dem Münchner Umland.

    Die Polizei ermittelt nun in alle Richtungen: wegen eventuellem Hausfriedensbruch, der Erschleichung von Leistungen, Beleidigung auf sexueller Basis, Nötigung und Körperverletzung. Der stellvertretende Polizei-Sprecher Baumann meint allerdings – egal ob Deutscher oder Afghane: Für diese Vergehen würde keine Freiheitsstrafe verhängt werden.

    Baumann weist daraufhin: Wären nicht drei Afghanen an dem Fall beteiligt gewesen, dieser „Low-Budget-Fall“ hätte es wohl nicht einmal in den Polizeibericht geschafft. Die Verbreitung des Videos im Internet dürfte einen großen Teil dazu beigetragen haben.

    Solche und ähnliche Auseinandersetzungen ereignen sich tatsächlich immer wieder in München, besonders an den Wochenenden und wenn Alkohol im Spiel ist.

  25. Deutsche Gutmenschen lernen nur aus Schmerzen, Tod und Verlust!

    Wir sollten echt noch 10 Millionen Moslems alleine nach Deutschland einladen.

    Erst wenn die Ungläubigen oder Christen- Kinder dieser Gutmenschen von diesen moslemischen Fremdlingen auf offener Straße vergewaltigt oder abgeschlachtet werden,

    wachen sie auf!

    Erst wenn ihre Kinder mit Moslem-Besatzer zwangsverheiratet werden,

    wachen sie auf!

    Erst wenn ihre Wohnungen und Häuser ausgeraubt und besetzt werden,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie ihre Sprache verlieren und arabische sprechen müssen,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie an die moslemischen Besatzer eine Kopfsteuer zahlen müssen,

    wachen sie auf!

    Erst wenn ihre Kirchen abgerissen werden,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie zum Islam konvertieren müssen

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie am Baukran hängen,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie aus ihrem Land vertrieben werden,

    wachen sie auf!

    Aber dann ist es zu spät!

  26. OT
    Politische Stimmung in Deutschland – „Petry hat klar gemacht, wie die AfD tickt“

    https://www.youtube.com/watch?v=9bG0oK-QxwI

    Oh man, die Lügenpresse kann es nicht lassen.
    AfD Untergang, nur weil Sie gesagt hat, was im Gesetz steht, alle wissen es, nur die Presse schlägt immer noch um sich und Lucke, der spielt jetzt auch mit.

  27. Tja, was
    ist der Grund ?!
    Zum einen sind sie so
    gegen alles Deutsche dressiert
    und wollen sich bei jeder Gelegenheit
    von allem, was deutsch ist und irgendwie
    deutsch riecht, abheben und sehen sich
    Als Kosmopoliten und zum anderen
    wollen sie ihren Lehrern und
    Mentóren gefallen und
    eben von denen
    gelobt werden.
    Und außerdem kriegt
    ma mit einer stramm linken
    Grundeinstellung in dieser Zeit
    des ausufernden Minderheitenterrors
    über die einschlägigen Netzwerke
    damit viel leichter eine gute
    Schwafelstelle, wo man
    den ganzen Tag schön
    warm und gemütlich
    Kaffee trinken und
    dazu noch dumm
    rumlaabern
    kann.

    http://neue-spryche.blogspot.de/2015/01/kontami-nation.html

  28. #17 Eurabier (03. Feb 2016 16:52)

    Eine Islamisierung findet nicht statt!

    Hier auch nicht:

    Arabische Verkehrsschilder in deutscher Stadt Hainichen müssen entfernt werden

    https://www.unzensuriert.at/content/0019926-Arabische-Verkehrsschilder-deutscher-Stadt-Hainichen-muessen-entfernt-werden

    Der SPD-Bürgermeister brachte die Straßenschilder an, um laut eigenen Angaben die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen, da „Flüchtlinge“ immer wieder in Einbahnen gefahren seien.

    Der rote Bürgermeister bereut die Montage der Zusatztafel jedoch nach eigenen Angaben nicht: „Die Aufstellung der Schilder war Aktionismus von mir, um zu zeigen: Wir schauen nicht weg.“ Nun sollen neben den Verkehrsschildern um rund 100 Euro seperate Stangen mit den arabischen Zusatztafeln angebracht werden.

    Die hochqualifizierten Gehirnchirurgen, Atomphysiker und Raketenwissenschaftler haben offenbar noch nie in ihrem Leben Verkehrsschilder gesehen (die übrigens international genormt und überall gleich sind) und so ihre Probleme mit der Bedeutung von roten Ampeln, STOP- und Einbahnstraßenschilder, damit man jetzt arabische Untertitel dranschreiben muss.

    Übrigens sind sogar Schimpansen in der Lage, Symbole und deren Bedeutung zu lernen:

    http://www.zoo-magdeburg.de/zoo-tiere/unsere-tiere/s/schimpanse.html

    http://www.peta.de/schimpansen#.VrIpbV7SnGg

  29. Wer hat entschieden, dass wir ein Einwanderungsland sind ? Wer hat entschieden,welche Menschen hier einwandern können ?

    Niemand !

  30. #37 Tribalist (03. Feb 2016 17:10)

    Nur um die drei somalischen Zellhaufen nochmal in aller Pracht zu zeigen, die da zum islamischen Eid das britische Mädel vergewaltigten:

    http://www.jihadwatch.org/wp-content/uploads/2016/01/Ahmed-Yussuf-and-Osman.jpg

    Somalia. Somalier. Alptraumhafte Mord-Orks. Der Mörder der Schweden-Guti ist auch Somalier. Vor 23 Jahren war die Bundeswehr noch in „humanitärer Mission“ in Somalia. In diesem Spiegel-TV-Bericht wird noch „Neger“ gesagt. Und die Einschätzung dieser Bestien und ihres ganz normalen bestialischen Verhaltens ist klar und deutlich:

    http://www.spiegel.de/video/vor-20-jahren-deutsche-blauhelme-in-somalia-video-1272498.html

    Heute dürfen diese mörderischen Bestien unkritisiert und ungehindert durch Deutschland marodieren und kommen, kommen, kommen. Zusammen mit weiteren Millionen Bestien aus weiteren mindestens 80 archaischen Ländern Afrikas und Islamiens.

  31. Viele Mitbürger, die auf diesen ganzen „Flüchtlings“-Affenzirkus nur noch mit Abscheu, bestenfalls mit Zynismus reagieren, fragen sich, was für eine Haltung diejenigen, die heute gar nicht laut genug „Räffjutschies wällkamm“ krähen können, in einigen Monaten oder Jahren einnehmen werden.

    Ich vermute, es wird zu einer diametral entgegengesetzten Entwicklung kommen:

    Der ganz harte Kern, also die „Deutschland verrecke“, „Bomber Harris, do it again“-Fraktion, wird sich weiterhin unerschütterlich für den Import primitiver, bildungsferner, im Idealfall schwerstkrimineller Musterexemplare aus Negerien, Islamien und Zigeunien einsetzen. Schließlich handelt es sich hierbei um hervorragend einsetzbares Menschenmaterial, wenn es darum geht, das offen verkündete Endziel – die möglichst baldige Zerstörung der hiesigen Gesellschaft – zu erreichen.

    Bei den hunderttausenden, wenn nicht sogar Millionen von Bürgern dieses unseres wunderschönen Landes, die unmittelbar in der Asyl- und „Flüchtlings“-industrie beschäftigt sind und dieser ihren oftmals gut bezahlten Job verdanken, liegt das Interesse an der Einfuhr vieler, vieler möglichst „urwüchsiger“ Exoten auf der Hand. Ein des Lesens und Schreibens unkundiger, gewaltaffiner Eindringling generiert mehr (vom Steuerzahler finanzierte) Arbeitsplätze als – sagen wir mal – ein IT-Fachmann aus Shanghai!

    Die beiden obengenannten Kategorien werden natürlich gegenüber allen, die auch nur die leiseste Kritik an dieser elenden Schmierenkomödie zu äußern wagen, ganz ficks mit der Nazi-Keule zur Hand sein und ihnen Etiketten wie „rechtsradikal“, „Pack“, „Mischpoche“ (dabei heißt dieses Wort nichts anderes als „Familie“) anheften.

    Bei zahlreichen GutmenschInnen (ich benutze die widerwärtige Binnen-I-Schreibung in voller Absicht), die ich eher als harm- und arglose Menschenkinder bezeichnen möchte („Diese armen, armen Flüchtlinge – denen MÜSSEN wir doch helfen!!!“) dürfte die unmittelbare Begegnung mit der besagten Klientel im Laufe der Zeit doch wohl zu einem Umdenken führen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese durch und durch gutherzigen ZeitgenossInnen es auf die Dauer goutieren werden, wenn ihnen ihr Edelmut immer und immer und immer wieder mit schnödestem Undank, oft genug mit übelsten Unverschämtheiten, ja sogar Obszönitäten („Ficki ficki“) vergolten wird.

    Und wir wissen ja alle, wie Menschen (beileibe nicht nur Frauen!) reagieren können, wenn sie spitzkriegen, dass das Objekt ihrer heißen, leidenschaftlichen Zuneigung sie seit langem hintergeht, betrügt, bestiehlt und was sonst noch alles – kurz: wenn sie zu der Einsicht gelangen, dass sie über Jahre und Jahrzehnte hinweg ihr gesamtes Herzblut an irgendein absolut unwürdiges Objekt oder Subjekt verschwendet haben!!

    Ich schließe keineswegs aus, dass viele – insbesondere aus den Reihen der holden Damenwelt – , die heute noch ihr Seelenheil in der Räffjutschie-Betüddelung suchen, über kurz oder lang hier mitlesen oder sogar mitschreiben!

  32. Ob die Parteiengecken wohl die deutschen Frauen übertölpeln können?

    Als die fremdländischen Eindringlinge über die deutschen Frauen und Mädchen hergefallen sind, verkündeten die Parteiengecken, daß dies ein allgemeines Problem zwischen Frauen und Männern wäre und überhaupt nichts mit der Scheinflüchtlingsschwemme zu tun hätte. Je nach der Klarheit oder Umerzogenheit des Verstandes wird einer Frau nun bewußt oder nicht bewußt, wie sehr die deutschen Frauen von den deutschen Männern auf Händen getragen werden: Deutsche Männer nennen ihre Frauen Schatz, Engel, Süße, Herzchen oder Hase und das Liebesspiel leiten sie mit dem Wunsch zu kuscheln und zu schmusen ein. Mit welchen Schimpfwörtern dagegen die Fremdlinge die deutschen Frauen zu belegen pflegen und wie sie diese auffordern, sich von ihnen mißbrauchen zu lassen, sollte ja eigentlich bekannt sein… was von einem solchen Betragen zu halten ist, sagt nun noch Walter von der Vogelweide: „Durchprügeln und kahlscheren sollte man sie, die nicht fröhlich sein können ohne Frauen Leid zuzufügen.“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  33. #17 Eurabier

    Deutsch und Arabisch sollten damit für alle Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur verpflichtend sein. Neben Deutsch als Kernkompetenz würde so „ein Zugang zur arabischen Welt möglich (…).

    Jetzt drehen einige aber vollkommen durch. Nach dessen Logik wäre es nun folgerichtig, dass alle Schüler im nächsten Schritt zum Islam konvertieren. Dann sind wir mitten drin im Dickdarm der arabischen Welt und werden verdaut…

  34. Schlimmer kann es nimmer kommen- ich bin schockiert……nein, keine Islamisierung….
    arabisch ist ja nur die Sprache des Koran, da müssen gleich die Kinder eingeschworen werden.
    Fassungslos!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bis-zum-abitur-verpflichtend-bildungsexperte-fordert-arabisch-als-schulsprache-fuer-deutsche-kinder_id_5259248.html
    „Gleichberechtigte Unterrichtssprache“Bildungsexperte fordert Arabisch als Schulsprache für deutsche Kinder – verpflichtend
    Mittwoch, 03.02.2016, 16:57 Focus

    Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten sollten Deutsch lernen und deutsche Kinder im Gegenzug Arabisch: Das fordert der Bildungsexperte Thomas Strothotte. „Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein.“

    Der Präsident der Kühne Logistics University, Professor Thomas Strothotte, fordert die Einführung von Arabisch als Schulsprache in Deutschland: „Hierzulande sollte hinzukommen, dass die Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten Deutsch und die deutschen Kinder Arabisch lernen“, so der Informatik-Professor in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung „Die Zeit“.

    Deutsch und Arabisch sollten damit für alle Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur verpflichtend sein. Neben Deutsch als Kernkompetenz würde so „ein Zugang zur arabischen Welt möglich (…). Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein“.
    „Wir müssen Schritt halten“

    Noch anspruchsvoller sei es, Deutsch und Arabisch als gleichberechtigte Unterrichtssprachen zu verwenden. Dadurch würden sich unsere Kinder damit schon jetzt auf den tiefgreifenden Wandlungsprozess des Nahen Ostens vorbereiten, den der Bildungsexperte für die nächsten Jahrzehnte voraussagt – mit dem Erlernen der arabischen Sprache „empfehlen wir uns und unsere Kinder als wirtschaftliche, kulturelle und politische Partner, die diesen Transformationsprozess begleiten können“.

    Alle Muslime, außer Christen und andere Ungläubige weiterleiten nach Saudi Arabien, zu
    ihren Glaubensbrüdern, genügend Zelte voll klimatisiert für 3 Millionen sind ja vorhanden.

    In Saudi-Arabien – 100.000 Flüchtlingszelte stehen leer
    https://de.nachrichten.yahoo.com/skandal-in-saudi-arabien-%E2%80%93-100-000-fl%C3%BCchtlingszelte-stehen-leer-134751846.html

    Dafür sollen sich Merkel sowie die EU- Politiker einsetzen und Druck machen.

  35. In eigener Sache habe ich mal im Bekanntenkreis nachgefragt, wie man den Islam sehe. Es war immer die gleiche Antwort: „Der Islam wäre eine friedliche Religion“! Die darauf folgende Frage von mir war: „woher man das weiß und überhaupt darauf kommt, dass der Islam eine friedliche Religion sei und ob man den Koran gelesen habe“, darauf kam immer die gleiche Antwort, man kenne den Islam nicht! Trotzdem finden die Menschen nichts Schlimmes an dieser scheinbaren Religion. Aus diesen Beispielen sieht man genau wie verdummt und verroht die Menschen in unserem Land sind. Mohammed aus Arabien wird es gefallen und zur Sache dienen.

  36. #42 Tribalist (03. Feb 2016 17:26)
    Der Wahnsinn des Gutmenschentums

    oder anders:

    Deutschland über Allah

  37. Wir stehen fest und unerschütterlich an der Seite unserer französischen Freunde:

    Französische Behörden wollen Pegida-Demo in Calais verbieten
    Nordfranzösische Hafenstadt ist Brennpunkt in Flüchtlingskrise

    Vor einer geplanten Kundgebung des französischen Ablegers der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung in der Hafenstadt Calais hat die Regierung ein umfassendes Demonstrationsverbot angekündigt. Die Präfektin der nordfranzösischen Region Pas-de-Calais solle alle Demonstrationen untersagen, die eine Bedrohung für die öffentliche Ordnung darstellten, sagte Innenminister Bernard Cazeneuve am Mittwoch in Paris. Das Verbot betreffe „alle Gruppen, die zu Spannungen, Spaltung und Gewalt aufrufen“.

  38. Das Refugees-Welcome-Gutmenschentum beruht auf Betrug

    Ja. Und wie unverschämt dreist das inzwischen läuft, zeigt gerade das Hamburger Asylantenblatt, diese Agitpropkanone, 100 % im Besitz der Funke-Gruppe: Es würgt seinen Lesern – als Regierungssprachrohr – rein, daß sie sich gefälligst zur „Integration“ krumlegen sollen. Nicht etwa dazu äußern, daß eine „Integration“ dieser illegalen Horden unmöglich ist und die Illegalen, die Deutschland von Merkel reingewürtgt wurden wie ein Schwedentrunk, doch gefälligst wieder nach Afrika und den Nahen, Mittleren und Fernen Osten expediert werden müssen. Nein, das wird verboten.

    Statt desssen ist der Michel nur noch dafür zuständig, alternativlos Bestien zu bespaßen und den Politikern, die uns gerade das Land unter dem Hintern wegziehen und uns mit Mordkulturen fluten, die uns ermorden wollen, die Lösungen zu liefern. Die das Abendblatt einfordert.

    Der Fuchs erwartet von den Gänsen 1001 Vorschläge, wie sich die Gänse selbst umbringen. Anders: Wir MÜSSEN, so die Agitprop, „integrieren“. Blödsinn. Hat mit Mohammedanern bisher in keinem Land der Welt geklappt. Auch nicht in Schweden. Und auch nicht in Deutschland mit den bisherigen Türken und Arabern („Libanesen“). Ich habe denen vom HA gerade was gehustet.

    Es geht uns darum, Ideen zusammenzutragen, was Hamburg, seine Politiker und seine Bewohner tun können, damit Integration von Flüchtlingen gelingt. Es geht uns nicht um eine Grundsatzdebatte über Deutschlands Flüchtlingspolitik. Wir werden die Vorschläge dokumentieren und mit den politisch Verantwortlichen diskutieren.

    Jetzt haben Sie, die Leserinnen und Leser des Hamburger Abendblatts, das Wort. Schreiben Sie uns, wie die Stadt mit den Tausenden Flüchtlingen umgehen soll. Wie groß sollten Unterkünfte maximal sein? Wie kann man eine lebenswerte Flüchtlingsunterkunft gestalten? Wie sollte die Betreuung von Flüchtlingskindern in Kitas oder Schulen aussehen? Was kann die Stadt tun, damit Flüchtlinge möglichst rasch die deutsche Sprache erlernen?

    Sie können uns Ihre Vorschläge schreiben. Der Brief sollte mit dem Stichwort „Flüchtlinge“ an folgende Adresse gehen: Hamburger Abendblatt, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg. Oder schicken Sie eine Mail an briefe@abendblatt.de.

    http://www.abendblatt.de/nachrichten/article206998177/Wie-die-Fluechtlingskrise-loesen-Jetzt-haben-Sie-das-Wort.html

  39. #24 Drohnenpilot (03. Feb 2016 16:58)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Fassen wir mal die Ereignisse eines Tages zusammen:

    Ein Syrer wirft in einem Asylheim seine 3 Kinder aus dem Fenster, eine Gruppe Araber belästigen in der U-Bahn eine Frau und schlagen einen Rentner zusammen, eine Gruppe junger Asylanten bewerfen eine Würstchenbude mit Steinen und schlagen den Sohn des Besitzers zusammen, ein „Deutscher“ turkmenischer Abstammung vergewaltigt ein siebenjähriges Kind….

    Währenddessen hetzen Lügenpresse

    und etablierte Parteien gegen die AfD

    und wollen uns weismachen,

    die AfD wäre unser Problem?

    Habt ihr eigentlich noch alle Latten am Zaun?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ________________________

    Das habe ich gestern schon bei Broder auf FB gelesen… 🙂

  40. #25 ArmesDeutschland (03. Feb 2016 16:59)

    Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten sollten Deutsch lernen und deutsche Kinder im Gegenzug Arabisch: Das fordert der Bildungsexperte Thomas Strothotte. „Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein.“

    Das sind keine Experten, das sind bekloppte die irgendwie aus der geschlossenen abgehauen sind. Fangt die wieder ein !
    _____________________________

    Ach deshalb sprechen die Amerikaner neben Amerikanisch auch alle Deutsch, Spanisch, Arabisch, Türkisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Chinesisch, Vietnamesisch, Japanisch.

    Das liegt daran, daß Amerika ein Einwanderungsland ist.

    Man kann nur hoffen, daß hier nicht allzuviele Deutsche zum Islam konvertieren.
    Der Islam in Kombination mit preußischer Ordnung dürfte wohl das Allerletzte sein.

  41. #50 fiskegrateng (03. Feb 2016 17:32)

    #32 P. Erle (03. Feb 2016 17:06)
    OT:

    Dieses Foto habe ich heute in Berlin Charlottenburg gemacht.

    http://fs5.directupload.net/images/160203/p5vetbj3.jpg

    Da fehlen aber die Anfuehrungszeichen oder „Schein“- oder „kriminellen“, „islamischen“.

    Waeren F-linge ok Menschen, dann wuerde man sich nicht so aengstigen und die ungerechte Behandlung eher mal eine Zeit lang in Kauf nehmen.
    ____________________________________

    Nein, ich finde das schon recht eindeutig.
    Ohne jegliche anzügliche Attitüde, und das Schild aber auffällig genug um von jedem gesehen und gelesen werden zu können.

  42. Der Erdowahn muckt schon wieder auf und will seine Flüchtlinge loswerden:

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76864660/erdogan-kritisiert-fluechtlingskurs-deutschland-aermer-als-wir-.html

    Erdogan übt scharfe Kritik an Deutschlands Flüchtlingspolitik

    „Sie schließen ihre Tore, wir dagegen machen sie auf“

    Erdogan fordert mehr Geld

    Die Türkei habe umgerechnet rund 8,25 Milliarden Euro für die Flüchtlinge ausgegeben, aber nur etwa 380 Millionen Euro an ausländischer Unterstützung empfangen.

    Er will also weitere 5 Milliarden, die ihm die irre aus Berlin sicherlich bald überweisen wird. Und das wird nicht die letzte Forderung sein.

  43. WER IST RADIKAL UND NAZI ! LINKE UND GUT BZW. DUMM MENSCHEN !

    Unbekannte schießen auf AfD-Büro im Sauerland
    Unbekannte haben auf ein Büro der rechtspopulistischen Partei Alternative für Deutschland in Arnsberg geschossen. Unklar war zunächst, ob die Tat mit einer Schusswaffe oder mit einer Stahlkugelschleuder verübt wurde.

    Am Mittwoch waren drei Löcher in der Scheibe des im Stadtzentrum gelegenen Büros der AfD-Ratsfraktion bemerkt worden. Zwei Geschosse durchschlugen die Schaufensterscheibe des ehemaligen Ladenlokals, das von den Lokalpolitikern für Versammlungen genutzt wird. Verletzt wurde niemand.

    Der Staatsschutz hat die Ermittlungen in der Sauerland-Stadt übernommen. Die Polizei machte zunächst keine Angaben, ob und welche Projektile gefunden wurden.

    Im Januar war in Karlsruhe ein 36-Jähriger beim Aufstellen von Wahlplakaten für die AfD von einem Unbekannten beschossen worden. Nach Darstellung des AfD-Kreisverbands hatte Mann den 36-Jährigen zunächst aufgefordert, zu verschwinden. Der Plakatierer setzte sich laut Polizei daraufhin in seinen Lieferwagen, um loszufahren. Der Unbekannte zog jedoch eine Pistole aus einer Tasche und schoss von außen durch das geschlossene Beifahrerfenster, verfehlte den Fahrer aber.

  44. Ich habe mir erst heute morgen bei Amazon das „Auschwitz Album“ bestellt, weil ich so berührt bin von den Photos der Frauen und Kinder an der Rampe von Birkenau, wenige Stunden vor ihrer Vergasung und Verbrennung.

    Als hirnloser Gutmensch, würde ich eine braungetönte Brille tragen und den Kampf gegen Rechts führen, damit so etwas nie wieder passiert. Dieser Kampf wäre um so einfacher, da keine Nazi- Gefahr besteht. Was für ein heldenhafter Kampf auf der Rosinante, gegen besorgte Bürger, im paranoiden Nazi- Wahn.

    Da war ja noch der Völkermord an den Armeniern. 1915 durch die Türkei ausgeführt. Auch hier Millionen Frauen und Kinder abgeschlachtet. Heute treibt die Türkei die Ausrottung der Kurden voran. Der IS rottet mit Unterstützung der Türkei die kurdischen Jesiden aus.

    Die Antifaschisten, die deutschen Linksfaschisten bejubeln und fordern auch heute noch die millionenfache Tötung von Frauen und Kindern.
    Die „Linke Widerstandskämpferin“ Anne Helm (bekannt als Schauspielerin und Synchronsprecherin) bejubelte vor ein paar Jahren zum Jahrestag des Angriffs auf Dresden die Toten Kinder und Frauen. Öffentlich auf perfide Arte und Weise.
    Etwa 500 000 Frauen und Kinder starben im Feuersturm. Alles Flüchtlinge aus den Ostgebieten. Die meisten unregistriert und bei über 1500°C zu Asche verbrannt- deshalb wird die hohe Zahl der Opfer bestritten.

    Ich habe mir das Auschwitz Album (siehe oben) bestellt, weil mich gerade ein Photo sehr berührt. 4 Geschwisterkinder, dabei ein ganz kleines Mädchen, stehen mit ihrer Mutter unter anderen Menschen an der Rampe. Kurz darauf werden alle ermordet.
    Ich sehe in dem Mädchen meine Mutter. Ihre 3 Geschwister und meine Oma.
    Nein, die waren nicht in Auschwitz.
    Die waren in der Bombennacht mitten in Dresden. Und die Alliierten warfen auf diese Frauen und Kinder, auf meine (spätere) Mutter Millionen Tonnen Sprengbomben und Brandbomben.
    Wo ist der Unterschied, auf ein 3-jähriges Mädchen Sprengbomben und Brandbomben zu werfen oder es mit Blausäuredämpfen zu ermorden?

    Es gibt keinen.

    Für unsere Linken Gutmenschen aber schon.

    Für die kann es sehr gute Gründe geben, den Mord an Hunderttausenden Kindern und Frauen zu rechtfertigen, ja zu fordern und zu bejubeln. (siehe Anne Helm, Aktion in Dresden)

    Aber eine Frau Petry verdammen, die sich äußerst dumm ausgedrückt hat. Die Linken bejubeln jedes Jahr in Dresden den Mord an den 500 000 Kindern und Frauen.
    Als Nachkomme eines überlebenden Kleinkindes nehme ich das persönlich.

    Das sind die Antifaschisten. Sie sind nichts anderes als ganz normale Faschisten.
    Kindermörder und Frauenmörder.
    Und die Gutmenschen gehen ihnen auf den Leim.

    Der Tod ist eben kein Meister aus Deutschland.
    Er kann aus der Türkei kommen, aus Rußland, aus England, aus dem Herzen des Islam.

    Mit einer braun getönten Brille macht man die Welt nicht besser und nicht friedlicher.

    Man muss mit bloßem wachen Auge allem in der Welt gegenüber treten. Der Keim für organisierte Menschenverachtung und Vernichtung kann in allem und allen wachsen.

    Deshalb ist auch momentan ein Einlass für Millionen muslimischer Männer in Europa kein Akt des wachen Sehens, sondern ein Akt der Blindheit und der Ignoranz.

  45. OT

    Zu dem „deutsche Kinder sollen Arabisch lernen“ – Irrsinn: Er stammt von Thomas Strothotte. Wuhahaha! Ich lache gerne über Namen. Zur Sache: Sischerlisch. Der Herr Strothotte:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Strothotte

    Ein waschechter Heuchler und Trudeau-Fan. Strothotte hat fünf Kinder (was Wiki nicht mitteilt). Ich wette, die können alle Arabisch/NICHT!

    seiner Familie – seine Frau und fünf Kinder waren extra aus Berlin angereist

    http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/eine-abschiedsfeier-mit-untertoenen-21179-art894584.html

  46. #47 Maria Mueller

    Jeden Tag ein Stückchen irrer…….

    http://www.huffingtonpost.de/2016/02/03/gleichberechtigte-unterrichtssprache-bildungsexperte-fordert-arabisch-als-schulsprache_n_9149214.html?utm_hp_ref=germany

    „Gleichberechtigte Unterrichtssprache“: Bildungsexperte fordert Arabisch als Schulsprache.

    Der Präsident der Kühne Logistics University, Professor Thomas Strothotte, fordert die Einführung von Arabisch als Schulsprache in Deutschland:
    „Hierzulande sollte hinzukommen, dass die Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten Deutsch und die deutschen Kinder Arabisch lernen“, so der Informatik-Professor in einem Gastbeitrag für die „Zeit“. Deutsch und Arabisch sollten damit für alle Schüler bis zum Abitur verpflichtend sein.

    Neben Deutsch als Kernkompetenz würde so „ein Zugang zur arabischen Welt möglich.
    Für den Bildungsexperten ist klar: Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein“.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/arabisch-in-der-schule-alle-kinder-sollen-die-fremdsprache-lernen-a-1075512.html

    Arabisch soll für alle Kinder an Schulen in Deutschland verpflichtend sein – für diese Idee setzt sich der Präsident einer Hamburger Privat-Uni ein:

    „Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland zu sein.“ <<

    Wahnsinn!

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-razzia-gegen-nordafrikanische-banden-a-1075457.html

    Have a nice day.

  47. #43 Babieca (03. Feb 2016 17:26)

    Somalia. Somalier.

    Da gab es doch mal bei Ulfkotte die nette Geschichte von den GTZ-Spezialisten, die somalischen Nomaden einredeten, sie würden in „menschenunwürdigen Verhältnissen“ leben.

    Hmm. Faktisch leben sie genau so, wie sie seit tausenden von Jahren gelebt haben. Ohne, dass sich ihre Vorfahren jemals daran gestört hätten.

    Aber nun sind sie hier.

  48. #69 Stefan Cel Mare (03. Feb 2016 18:06)

    Wie süüüüüüüüß! ;).

    Ok. Korrigiere: Der Mensch im Fuchspelz erwartet… Mal davon abgesehen: Tiervergleiche sind nicht immer richtig, aber griffig und zeigen oft die Absurdität der aktuellen Lage. Früher hieß es von den Besorgten immer mit dumpfer Stimme: „Der Mensch ist das schlimmste Raubtier des Planeten“. Was aktuell, in Ermangelung dinosaurischer Konkurrenz, auch stimmt. Aber mach den Gutis mal klar, daß der platzhalterische Somalier der schlimmste Feind der blonden Mia, 9, ist…

    Da ist ganz schnell Schluß mit dem Menschen als Raubtier. Der darf nur Raubtier sein, wenn er sich als Weißer in Schuld selbstzerfleischt.

  49. #72 Babieca (03. Feb 2016 18:16)

    …in Ermangelung dinosaurischer Konkurrenz

    In den Ozeanen finden sich immer noch hinreichend gefährliche Exemplare. Nein, wir reden nicht von irgendwelchen Haien.

    Dieser hochintelligente Prachtkerl ist das giftigste bekannte Tier auf der Erde:

    https://pbs.twimg.com/media/CaS28mOW0AASApo.jpg:large

    Keine gute Idee, in seine Nähe zu kommen. Oder ihn für Nahrung zu halten.

  50. „Gleichberechtigte Unterrichtssprache“. Bildungsexperte fordert Arabisch als Schulsprache für deutsche Kinder – verpflichtend

    Flüchtlingskinder aus dem Nahen Osten sollten Deutsch lernen und deutsche Kinder im Gegenzug Arabisch: Das fordert der Bildungsexperte Thomas Strothotte. „Wir würden damit anerkennen, ein Einwanderungsland und eine mehrsprachige Gesellschaft zu sein.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bis-zum-abitur-verpflichtend-bildungsexperte-fordert-arabisch-als-schulsprache-fuer-deutsche-kinder_id_5259248.html

  51. #27 Grenzedicht (03. Feb 2016 17:03)

    OT
    Kaum neue Flüchtlinge wegen Stau auf der Balkan-Route – Plötzlich sind Bayerns Aufnahmezentren leer

    Und was ist, wenn der Stau sich auflösen wird? Es geht langsamer, aber es werden nicht weniger! Und falls es die Balkanländer wider Erwarten wirklich schaffen werden, ihre Grenzen dicht zu machen, wird das hier passieren:

    http://www.watson.ch/International/Migration/436541372-Was-passiert–wenn-die-Balkanroute-endg%C3%BCltig-geschlossen-ist–Dann-kommen-die-Fl%C3%BCchtlinge-%C3%BCber-die-80-Kilometer-breite-Adria-nach-Italien

    Was passiert, wenn die Balkanroute geschlossen ist? Dann kommen die Flüchtlinge über die Adria

    Italiens Geheimdienste sind besorgt: Wenn der Landweg über den Balkan versperrt ist, könnten bald Zehntausende Flüchtlinge über die Adria kommen.

    Diese von Merkel losgetretene Lawine kann niemand mehr aufhalten.

    In Österreich kommt bekanntlich jeder potentielle Terrorist ohne jegliche Dokumente über die Grenze. Österreicher müssen jetzt 25 Euro Strafe zahlen, wenn sie nur kurz einen Abstecher ins Ausland machen und ihren Reisepass nicht dabeihaben:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Einreise_ohne_Pass_Oesterreicher_muessen_zahlen-25_Euro_Strafe-Story-494326

    Vermutlich werden sie bald an der Grenze abgewiesen…

  52. DIE LINKE HAMMEL-HERDE

    Millionen linke Fuzzis Europas haben noch gar nicht gemerkt, daß Links schon lange nicht mehr rebellisch ist, sondern diktatorischer Mainstream, spießiger Einheitsbrei.

    😛

  53. #77 Stefan Cel Mare (03. Feb 2016 18:32)

    Stimmt! Der schlägt sogar die Würfelqualle. Wobei es über die Rangierung der Top 10 immer wieder leichte Dissonanzen gibt:

    http://www.schlangenfreund.de/Gifttiere.html

    Einer meiner Studiums-Klassiker war damals „Der Habermehl“:

    http://ecx.images-amazon.com/images/I/41YWMZUWFDL._SX324_BO1,204,203,200_.jpg

    Inzwischen zig-mal überarbeitet und neuaufgelegt:

    *https://www.google.de/search?q=gift+tiere+und+ihre+waffen&oq=gift+tiere+und+ihre+waffen&aqs=chrome..69i57j0.7490j0j8&sourceid=chrome&es_sm=93&ie=UTF-8#q=habermehl+gift+tiere+und+ihre+waffen

  54. Offenburg
    Platz für 70?000 neue Einwohner

    Unter dem Eindruck des derzeitigen Flüchtlingszustroms und des knapper werdenden, günstigen Wohnraums werden die vorgesehenen planerischen Festlegungen zum Schutz von Natur und Landschaft teilweise als zu weitgehend angesehen.

    Legt man die ortsüblichen Siedlungsdichten an, ergibt sich eine Kapazität für Wohnraum für mehr als 70?000 zusätzliche Einwohner.

    „In der Region kann eine Stadt größer als Offenburg gebaut werden – ohne dass hierfür ein Flächennutzungsplan, geschweige denn ein Regionalplan geändert werden müsste“, so Karlin.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.offenburg-platz-fuer-70-000-einwohner.bd6b95db-78f3-4b8f-928f-a7b686378b38.html

  55. Dieses Buch muessten alle freiwilligen Helfer automatisch ausgehaendigt bekommen, wenn sie so naiv dumm sind, den Raubnomaden die Betten zu machen, Klos zu putzen, waehrend sie draussen herumziehen, klauen, bedrohen, vergewaltigen, messern usw.

    Ebenso alle Parteimitglieder der Bundestagsparteien, zumindest die Abgeordneten des Bundestags, der Gewerkschaftsfuehrung und als Linksaussen bekannten Deutschlandzerstoerern wie Maas, Jaeger, der NRW Ministerpraesidentin und vielen Deutschhassern in hochbezahlten Aemtern und Ministerien.

  56. ++++ EILMELDUNG: Bürgerrevolte gegen invasiosfördenden CDU-Bürgermeister

    Am Montagabend spielten sich Szenen wie im Wendejahr ’89 ab. Etwas über 100 Bürger verlangten Einlass in den Ratssaal der Stadt Grünhain-Beierfeld. Dem voraus ging eine kurze Kundgebung der Initiative Freigeist, auf der 2 Bürger aus der Stadt über den völlig falschen Umgang der Kommunalpolitiker mit der Invasionskrise sprachen. Als der Bürgermeister Joachim Rudler (seit 23 Jahren für die CDU auf dem Posten) verkünden ließ, dass lediglich 25 Bürger an der im Anschluss stattfindenden Stadtratssitzung teilnehmen dürfen und Platzkarten verteilen ließ, drangen so viele Bürger in das Rathaus, dass der extra engagierte Sicherheitsdienst kapitulierte und etwa 100 Bürger im Treppenhaus des Rathauses um Einlass in den Ratssaal verlangten. Bürgermeister Rudler forderte daraufhin die Leute auf, dass sie nach Hause gehen sollen oder er ansonsten das Rathaus räumen lässt. Die Szenen, die einer Demokratie zuwider sind, weil selbstgeglaubte „Demokraten“ die Diskussion mit ihren Steuerzahlern fürchten, hat einer der Einlassbegehrenden auf Video festgehalten:

    https://stefan-hartung.de/2016_02/wir-wollen-rein-buergerprotest-vor-und-in-dem-rathaus-von-beierfeld/

  57. Ganz neue Töne vom roten Wiener SPÖ-OB Häupl:

    http://kurier.at/politik/inland/haeupl-ueber-vorfaelle-in-linz-da-kann-ich-nur-sagen-marsch-ab-in-die-heimat/178.873.748

    Häupl über Vorfälle in Linz: „Marsch, ab in die Heimat“

    Asylwerber aus Nordafrika sorgen nicht nur in Deutschland, sondern jetzt auch in Österreich für Zündstoff. Denn in Linz gab es rund um Marokkaner, die nicht nach Deutschland gelassen wurden, Tumulte. Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl nahm diese Vorfälle zum Anlass für einen Rundumschlag. „Wer sich bei uns aufführt, wer bei uns nicht aufenthaltsberechtigt ist, da kann ich nur noch sagen: Marsch, raus, ab in die Heimat.“

    Für solche Aussagen sind noch vor wenigen Wochen CSU- und AfD-Politiker, PEGIDA-Demonstranten und besorgte Bürger als Rassisten und „rechtes Pack“ beschimpft worden.

    Merke: Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche.

  58. #67 Freya- (03. Feb 2016 17:54)

    @ #61 P. Erle (03. Feb 2016 17:51)

    haha super Foto!Ich werde das klauen
    _________________________________

    Kannst Du gerne machen, so lange Du darauf verweist, daß das Foto nicht von Dir ist.

  59. Schaut Euch mal auf youtube das Video „CRAZY German muslim“ an.
    Dann seht ihr, was dabei herauskommt, wenn auf eine linksradikale Gehirnwäsche ein islamischer
    Waschgang folgt.

  60. Der Wahnsinn des Gutmenschentums, der Selbsthass, der Deutschenhass wurde den Deutschen Jahrzehnte lang anerzogen:

    Es gibt auf dieser Welt Welt gut 200 verschiedene Staaten und noch mehr Nationen und Völker.
    Diese Völker und Nationen unterscheiden sichalle fundamental voneinander und weisen zahlreiche Unterschiede und nur wenige grundlegende Gemeinsamkeiten auf.
    Eine dieser grundlegenden Gemeinsamkeiten besteht im positiven Deslbstbildnis all dieser Nationen. Die Verbundenheit mit dem eigenen Stamm, Volk oder Land, weweist sich überall auf der Welt als natürlicher Trieb der Menschen.
    All diese Völker und Nationen wollen NICHT in einem „bunten“ Einheitsbrei aufgehen, sondern sich selbst als eigentümliche Gruppe in der Welt erhalten.
    Diese weltweite Selbstverständlichkeit kennt jedoch genau eine einsame Ausnahme: Die Bundesrepublik !
    Paranoia in Deutschland. Vertreter er etablierten Politik und Massenmedien lassen keine Gelegenheit aus und werden nicht müde, uns bei jeder Gelegenheit zu erklären, dass sie keine nationalen Ziele verfolgen würden und attackieren all jene, denen sie den Verdacht vorwerfen, eine deutsche Gesinnung zu hegen.
    Schritt für Schritt konnte dem deutschen Volk in den letzten Jahrzehnten, durch eine geschickte Propaganda, die eigene Nation erfolgreivh als Feindbild verkauft werden. Ein Vorgang, der sich zumeist sehr subtil vollzieht, aber in den letzten Jahren auch immer dreistere Formen annehmen konnte, das sich das Volk in weiten Teilen bereits daran gewöhnt hat.
    Wenn wir nicht unsere eigenen nationalen Interessen wahrnehmen, werden andere Gruppen an unserer Stelle treten und IHRE Interessen dort durchsetzen – zu unserem bitteren Nachteil.
    Das Vakuum durch die Verdrängung der eigenen Nation entsteht, wird blitzschnell durch andere Kräfte gefüllt werden.

    Wenn die Deutschen aus fehlender nationaler Bindung meinen, es wäre doch egal woher die Gesetze kommen, dann werden andere Mächte (ob in Brüssel oder Washington) diese Lücke schnell schließen und uns eine Gesetzgebung aufdrücken, die nicht zu unserem Vorteil sein wird.
    Wenn man meint die „Europäisierung“ lobalisierung) über alles zu stellen, dann muss man sich auch nicht wundern, wenn deutsche Unternehmen (die längst auch nicht mehr „deutsch“ denken und fühlen) nach Osteuropa abwandern.
    Wenn man sagt, „es ist mir egal ob in Deutschland 99% oder 9% der Einwohner Deutsche sind“, dann muss man sich über die gegenwärtige Masseneinwanderung von Menschen aus der islamischen Welt auch nicht wundern, die Deutschland schon jetzt als ihr Land (das künftige Land der Moslems) ansehen.
    Dies alles wäre in Nationen mit einem gesundem Nationalbewusstsein und Selbsterhaltungstrieb nicht so leicht möglich.

    Die Schulen dieser Republik vermitteln ihren Schülern nichts, was ein positives Verhältnis zum eigenen Land anregen oder stärken würde. Die eigene Geschichte wird umgangen oder nur verzerrt und einseitig wiedergegeben. Das Singen oder Erlernen der Nationalhymne, wie in anderen Staaten ? Fehlanzeige !
    Deutschland ist das land der leeren Fahenstangen. Nahezu aööe öffentlichen Bauten sind bewusst sehr sehr schlicht, schmucklos und fern jeder geschichtlichen Kontinuität gehalten, damit keine nationale Verbundenheit erzeugt wird. Vielerorts werden Denkmäler, die an ein anderes, ein stolzes Deutschland erinnern entfernt oder dem Verfall preis gegeben.

    Was dem Katholiken der Petersdom zu Rom ist, istb dem umerzogenen Deutschen das heilige Ausland.
    Die unterschwellige Verachtung oder Verkennung des eigenen Landes ist eine bteitgefächerte Volkskrankheit.

    Das größte Problem:
    Die große Anzahl der Deutschen erkennt die schleichende antipatriotische Umerziehung gar nicht als eine solche.
    Vielmehr hat sich die Masse des Volkes daran gewöhnt und findet es „normal“ wie alles was patriotisch ist, der Verächtlichkeit zum Opfer fällt oder schlicht ausbleibt.

    Aber genau dieser Punkt ist in der Welt einmalig. Es ist nicht normal, was in dieser Bundesrepublik geschieht, der Selbsthass ist ein Zeichen einer schweren seelischen Krankheit. Es ist eine internationale und auch geschichtliche Einmaligkeit !
    Es gibt keine Nation, die solch einen krankhaften Selbstzerstörungstrieb hegt wie die deutsche.
    Aus einer böswilligen und einseitig verdrehten Geschichtsdarstellung heraus, die zunehmend religiöse Züge annehmen konnte, wird die Grundlage für die Zukunft der Nation tagtäglich untergraben und weiter zerstört.

  61. LINKE MACHT FÜHRT IN DEN UNTERGANG

    Das Buch von Manfred Kleine Hartlage ist sehr zu empfehlen, will man begreifen, wie linke Hirne so ticken. Durch die Lektüre erfährt man, warum die Linken, von der utopistischen Ideologie infiziert, die Welt so sehen, wie sie n i c h t ist.
    Wer Näheres über den Ursprung dieser ideologischen Geisteskrankheit erfahren will, die im Gewande der Weltverbesserung daherkommt und sich anmaßt, den Menschen neu erfinden zu wollen, dem sei auf youtube ein großartiger Beitrag über die sog. „Frankfurter Schule“ empfohlen.
    Hier stellt man mit Schrecken fest, daß sämtlicher Wahnsinn, den die heutige linksindoktrinierte Elite produziert, aus tiefster, guter böser Absicht geschieht.
    Der Prozess der Dekonstruktion und Destruktion Deutschlands ist beschlossene Sache und wir befinden uns mittendrin.

Comments are closed.