Der Nachrichtenstrom gleicht immer mehr einer bizarren Märchenwelt. Mit unserer Realität hat das nichts mehr zu tun. Jetzt hilft auch noch eine wachsende Zahl von selbstgemachten Umfragen den Zeitungen und GEZ-Anstalten, unser Denken zu lenken. Damit werden Journalisten, die zuletzt „Haltung“ propagiert haben, sogar zu Wahlkämpfern…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Da werden dann einige Leute vor einem großen Problem stehen.
    Grübel, grübel…..Wo gehört jetzt das Kondom und wo die Maske hin?

  2. „Damit werden Journalisten, die zuletzt „Haltung“ propagiert haben, sogar zu Wahlkämpfern…“

    Wir sind in einer riesigen Irrenanstalt für betreutes Denken, in der die Irren den Normalen sagen, was sie zu denken haben.

    Erstaunlicherweise akzeptieren es scheinbar immer mehr Leute, dass für sie vorgedacht wird.

  3. Am Donnerstag (10.9.) um elf Uhr wird es laut in Deutschland. Erstmals werden zahlreiche Alarme ausgelöst.
    In der ganzen Bundesrepublik sollen am ersten bundesweiten Warntag zahlreiche Alarme ausgelöst werden – Sirenen, Lautsprecherwagen, Warnungen in Radio und Fernsehen

    WORUM GEHT ES?

    Nach einem Beschluss der Innenministerkonferenz findet ab 2020 jährlich am zweiten Donnerstag im September der bundesweite Warntag statt. Das Bund-Länder-Projekt soll die Bevölkerung für das Thema Warnung sensibilisieren und auf die verfügbaren Warnmittel aufmerksam machen. Auch sollen die bundesweit einheitlichen Sirenensignale bekannter werden.

    Damit keiner sagen kann „man habe ihn nicht gewarnt“

  4. Mantis 4. September 2020 at 17:35

    Das gab es in Westdeutschland im Kalten Krieg einmal im März und einmal im September.

    Erst 1 Minute Dauerton, dann Fliegeralarm und nochmal Entwarnung.

  5. Eurabier 4. September 2020 at 17:37
    Mantis 4. September 2020 at 17:35

    Das gab es in Westdeutschland im Kalten Krieg einmal im März und einmal im September.

    Erst 1 Minute Dauerton, dann Fliegeralarm und nochmal Entwarnung.

    Bei uns jeden Samstag um 12 Uhr mittags.

  6. Wenn das Establishment Kokos in puncto Corona als hilfreich empfiehlt, wird sich ab Morgen die Mehrheit eine Kokosnuss um den Hals hängen und damit herumlaufen.

    Die Maske schützt vor Corona, wie ein Schlüpfer vor Durchfall!

  7. Endlich mal ein schönes, stimmungsvolles Bild! Keine weggedöste Merkel, keine hassverzerrte Esken, sondern ein hübsches Huibuh-Spukschloss …

  8. Eurabier 4. September 2020 at 17:37
    Mantis 4. September 2020 at 17:35

    – Gesamtdeutscher Sirenenalarm –

    Das gab es in Westdeutschland im Kalten Krieg einmal im März und einmal im September.

    Jo. Und das ist die erste Übung seit 30 Jahren, also seit 1990. Problem: Es gibt teilweise keine Sirenen mehr. Und das ganze über „App“ oder „Katwarn“ oder über die inzwischen allerorten indokrtinierenden Stöer-Werbetafeln (Ströer hat das Monopol auf Massenindoktrination in allen Städten) laufen zu lassen, ist Blödsinn, da bei einem echten Notfall erst mal der Strom weg ist: Nix App. Nix Ströer.

    *Link*
    Zahlsperre:

    BUNDESWEITER WARNTAG
    Im Landkreis Oldenburg heulen die Sirenen nicht

    *Link*

    Übrigen sehr sinnvoll, bei existenziellen Warnungen/Übungen rigorose Zahlsperren und Internet-Gigis zu nutzen, damit auch nur eine Handvoll das mitbekommt….

  9. KLARTEXT VON MARKUS GÄRTNER

    Kommt bald die Maskenpflicht beim Sex?
    4. September 2020

    ======
    Ich habe mir das Video nicht angeschaut.
    Bei der Überschrift tue ich das auch nicht.

    Was für ein selten dämlicher Unsinn.

  10. Babieca 4. September 2020 at 17:39
    Vor etwa einer Woche, als ich mal wieder nicht einschlafen konnte, habe ich mir die größten Corona-Adsurditäten ausgemalt. Sex mit Rüsseltuch („Küssen verboten“ – und nicht nur das) gehörte dazu. Und promt kam ein Idiot/Idiotesse (m/w/d) namens Theresa Tam aus dem linksveseuchten Kanada damit angeklappert:

    https://kurier.at/chronik/welt/oberste-medizinerin-kanadas-empfiehlt-maske-beim-sex/401019788

    ——————————————–
    Auch meine Alpträume werden real: die Stuttgarter Königstrassen-Party hatte ich mir schon Monate vorher genauso ausgemalt … zur Zeit denke ich über Merkels fünfte Amtszeit mit Schwarz-Grün nach … 🙂

  11. Babieca 4. September 2020 at 17:54

    Gibt es denn da noch keine Muezzins auf dem Minarett, sozusagen als Ersatz?

  12. Ich bestehe darauf, dass es auch noch Warnwestenzwang für die ganze Bevölkerung gibt. Dann laufen wir alle blinkend, piepend und vibrierend durch die Gegend. Und auch beim Sex kommt mehr Stimmung auf.
    .
    Corona-Krise
    Blinkende Weste warnt bei zu wenig Sicherheitsabstand
    16.05.2020
    […]

    Der Praxistest findet derzeit ein paar Kilometer von Passau entfernt statt – beim österreichischen Nutzfahrzeug-Spezialisten Schwarzmüller in Freinberg/Oö . Das Prinzip: Ein Sensor misst die Umgebung und gibt Alarm, indem er blinkt, piepst und vibriert, wenn der Mindestabstand zum arbeitenden Nachbarn unterschritten wird.

    https://www.pnp.de/lokales/stadt-und-landkreis-passau/passau-stadt/Blinkende-Weste-warnt-bei-zu-wenig-Sicherheitsabstand-3684209.html

  13. Hans R. Brecher 4. September 2020 at 17:50

    Endlich mal ein schönes, stimmungsvolles Bild! Keine weggedöste Merkel, keine hassverzerrte Esken, sondern ein hübsches Huibuh-Spukschloss …

    Huihbuh-Spukschloß…

    „Die Insel der besonderen Kinder.“ Hübscher Film („Mrs. Peregine’s Home for Peculiar Children“)! Gedreht u.a. in Belgien, im Kasteel Torenhof in Brasschaat, Provinz Antwerpen, Flandern.

    Schloss Torenhof ist der ehemalige Wohnsitz des Keksfabrikanten Edouard Jacobus De Beukelaer, der Bau hat Stilelemente aus der Neo-Renaissance. http://www.berndroth.net/lost-places/chateau-nottebohm/

  14. der Lindt-schoko-bär vor dem Schokoladenmuseum in Köln trägt brav Maske, er will ja kein Problembär sein.

  15. Streng genommen dürfen beim Oralverkehr grundsätzlich in die Masken Löcher geschnitten werden!

    Da können noch nicht einmal die Grünen und Sozen etwas dagegen haben! 🙂

  16. Rheinlaenderin
    4. September 2020 at 17:25
    Da werden dann einige Leute vor einem großen Problem stehen.
    Grübel, grübel…..Wo gehört jetzt das Kondom und wo die Maske hin?
    ++++

    Kommt ganz auf die Stellung drauf an!
    😉

  17. PI:
    Jetzt hilft auch noch eine wachsende Zahl von selbstgemachten Umfragen den Zeitungen und GEZ-Anstalten, unser Denken zu lenken.

    Ich für meinen Teil empfehle Dr. Theresa Tam, Chefin der kanadischen Gesundheitsbehörde, die ihren Mitbürger:innen Tips für Safer Sex in Zeiten von Corona aufgeschrieben hat, wurde eben im HR-Radio als „Covidiotin“ veräppelt, Tam:

    The lowest risk sexual activity during COVID-19 involves yourself alone.

    https://www.canada.ca/en/public-health/news/2020/09/statement-from-the-chief-public-health-officer-of-canada-on-september-2-2020.html

  18. Kommt bald die Maskenpflicht beim Sex?

    In Sachen Sex herrscht in Deutschland seit Jahren statistisch ohnehin Flaute. Und das trotz völliger (verordneter) Sittenfreiheit.
    Alarmierend ist hier, dass es inzwischen immer mehr (meistens männliche) Menschen gibt, die bis ins dreißigste hinein Lebensjahrzehnt oder sogar noch länger ohne jedwede
    Erfahrungen auf diesem Gebiet bleiben.
    Von daher kann man sich die Maskenpflicht schenken

  19. Neben vielen so absolut irrsinnigen Meldungen mal wieder etwas echte Wissenschaft:

    „Die Verstärkung der Sonnenzyklen geht der globalen Temperaturerhöhung voraus und danach erst steigen die atmosphärischen CO2-Konzentrationen – nicht umgekehrt!“

    Eigentlich wissen wir das alles. Aber der Großteil will es nicht wissen. Und ja, es wird kälter statt wärmer…

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/09/04/sonnenzyklen-globale-temperatur-und-atmosphaerische-co2-konzentrationen-seit-beginn-der-industrialisierung/

  20. Was die positive Entwicklung der Wirtschaft auf das Niveau von 2019 angeht:

    4. AUGUST 2020
    Die Insolvenzen großer Unternehmen haben sich weltweit verdoppelt
    https://eussner.blogspot.com/2020/08/die-insolvenzen-groer-unternehmen-haben.html

    Tickende Zeitbombe: Euler Hermes erwartet weltweite Pleitewelle ab spätestens Herbst
    https://www.eulerhermes.de/presse/pressemitteilungen/tickende-zeitbombe-weltweite-pleitewelle-ab-spaetestens-herbst-erwartet.html

    * Weltweite Insolvenzen steigen bis 2021 um insgesamt 35% auf Negativrekord an: Nach 17% im Jahr 2020 zeichnet sich 2021 mit weiteren +16% keine Entspannung ab
    * Entwicklung heterogen: USA mit +57% bis 2021 im Epizentrum (2020: +47%, 2021: +7%) der Pleitewelle
    * Zwei von drei Ländern schon 2020 stark betroffen (USA, Brasilien, China, Portugal, Spanien, Italien), bei einem Drittel der Länder (u.a. Deutschland) folgt der stärkste Anstieg erst 2021
    * Deutschland: Großinsolvenzen in Schlüsselbranchen häufen sich bereits im 1. Halbjahr 2020; Anstieg der Insolvenzen bis 2021 um insgesamt 12% erwartet (2020: 4%, 2021: 8%)

    Willy Rosen: Miese Zeiten, 1926. Video (3:19), YouTube
    *https://www.youtube.com/watch?v=xpiGjvwapPE&t=126s

  21. Hans R. Brecher
    4. September 2020 at 18:08
    Wenn das so weitergeht:

    Demnächst kommt noch die Maskenpflicht beim Karneval … 🙂
    ++++

    Also, ich gehe zum nächsten Karneval natürlich als islamische Kuffnuckin Asylbetrügerin!
    Die Maske ist Dank Corona eh schon da.
    Dann brauche ich mir nur noch einen Kartoffelsack zu kaufen und 2 Löcher für die Arme rein zu schneiden.
    Na ja, dazu 2 große Federbetten in die Unterhose, damit der Arsch auch echt wirkt! 🙂

  22. Hans R. Brecher 4. September 2020 at 17:58

    zur Zeit denke ich über Merkels fünfte Amtszeit mit Schwarz-Grün nach …

    Hehe! Paßt ja zur Johannesakopalypse: 😉

    Die fünfte Posaune
    Und der fünfte Engel blies seine Posaune (…)

    https://www.johannesoffenbarung.ch/22kapitel/09_kapitel.php

    In der Sammlung Würth in Schwäbisch Hall in der Johanniterkirche („Alte Meister“, berühmt für die von Würth für Deutschland gerettete „Schutzmantel-Madonna von Hans Holbein dem Jüngeren) gibt es einen hinreißenden kleinen Taschenaltar mit der illustrierten Johannespokalypse. Wäre ich ein großer Kunstdieb, dann klaute ich diese großartige Miniatur mit dem fünfköpfigen Biest (dieses wunderbare Kunstwerk wird nirgendwo erwähnt – desto einfache könnte ich es ja klauen – hähä).

    https://www.wuerth.de/web/de/awkg/unternehmen/presse/pm/pm_detail_59968.php

  23. eule54 4. September 2020 at 18:12

    Kommt ganz auf die Stellung drauf an!
    —————

    Da fällt mir spontan Jens Spahn ein.

  24. Frage an Radio Eriwan:

    – Kann ich meine Nase beim GV mit einem Suspensorium schützen? Und meine Gonaden mit einem Rüsseltuch?

    – Im Prinzip ja. Aber wozu?

  25. DFens 4. September 2020 at 18:24
    Sex mit Maske? Ich will nicht ungerecht sein, aber irgendwie kann ich die Forderung von Frau Theresa Tam verstehen…

    https://tinyurl.com/y5dczgoo

    —————————————

    Kann man da nicht vorher eine Bildwarnung aussprechen???

    Ich klick da ganz arglos drauf … denke an Maske und Sex … und … Schock … 🙂

  26. Ich würde als Nuett<e mich auch nicht im Puff von Mohamed anste<cken lassen, Spass beiseite, mich beschäftigt mehr , dei Verschwörungstheorien der Pressekonferenz von Mekelleügner Seibert zu Navallny, man unterstellt Putin wirklich so viel Dummheit, ein Nervengift unterzujubeln, in dessen Besitz man schon länger seit Kripall selbst ist, die Ausreden auf Fragen von Journalisten, lassen dies Befürchten

  27. Rheinlaenderin 4. September 2020 at 18:29
    eule54 4. September 2020 at 18:12

    Kommt ganz auf die Stellung drauf an!
    —————

    Da fällt mir spontan Jens Spahn ein.

    ———————————-
    :)))))))))))))))))))))))))))))))

    War auch mein erster Gedanke …

  28. – Maskenpflicht beim Sex –

    61 Shades of Corona! Der neue Erotik-Reißer! Demnächst im Bertelsmann-Online-Shop!

  29. Vorhin gab es auch eine lustige Maskerade. Vor ein paar Stunden gab die Pressesekretärin des Weißen Hauses Kayleigh McEnany eine Pressekonferenz direkt im Presseraum des „The withe House“. Minuten lang lässt sie als Background eine Videoschleife laufen, die selbsterklärend ist. Die ersten drei Minuten und die Erklärungen von Kayleigh McEnany genügen. Es geht um Nancy Pelosi:

    https://www.youtube.com/watch?v=KIxZBfp18QM

  30. ghazawat 4. September 2020 at 18:33
    DFens
    4. September 2020 at 18:24
    „Sex mit Maske? Ich will nicht ungerecht sein, aber irgendwie kann ich die Forderung von Frau Theresa Tam verstehen…
    https://tinyurl.com/y5dczgoo

    Treffer versenkt!
    ———-
    Wie so häufig! Eine „Expertin“, die in eigener Sache spricht!

  31. Hans R. Brecher
    4. September 2020 at 18:33
    Rheinlaenderin 4. September 2020 at 18:29
    eule54 4. September 2020 at 18:12

    Kommt ganz auf die Stellung drauf an!
    —————

    Da fällt mir spontan Jens Spahn ein.

    ———————————-
    :)))))))))))))))))))))))))))))))

    War auch mein erster Gedanke …
    ++++

    Ihr meint, der Jens schnallt sich dabei eine Maske über den Po?

    Ich bin glaube ich inzwischen zu alt für solche Phantasien! 😉

  32. Babieca 4. September 2020 at 18:41
    DFens 4. September 2020 at 18:24

    Die Kanadier machen ja noch mehr Tam-Tam um die Sache als wir!

  33. Seehofer gründet also einen Expertenkreis gegen Muslimfeindlichkeit mit islamistischer Unterstützung; er spricht von „Gift des Rechtsextremismus“, doch arbeitet selbst mit Rechtsextremisten zusammen: Islamistische Organisationen sind per se rechtsextrem!

    Der deutsche Atheist geht in seiner Freizeit gern ins Kino, ins Restaurant oder auch mal zum Fußball.

    Andere Länder, andere Sitten.
    Grosses islamische Kino, ob die jetzt auch bei so einer Vorführung Masken aufhaben, und den Abstand einhalten?
    https://twitter.com/daspunkt/status/1301902342049202176

  34. Haremhab 4. September 2020 at 18:37
    Wann ist Merkel endlich weg? (5 Fragen – 5 Antworten)

    https://www.youtube.com/watch?v=UQqdiiz0SiQ
    ———————————————————————
    Merkel wird bei der nächsten BTW nochmal antreten. Wir werden AM nicht so einfach los.

    ——————————-
    Wir brauchen einen Exorzisten …

  35. Haremhab 4. September 2020 at 18:37
    Wann ist Merkel endlich weg? (5 Fragen – 5 Antworten)

    https://www.youtube.com/watch?v=UQqdiiz0SiQ
    ———————————————————————
    Merkel wird bei der nächsten BTW nochmal antreten. Wir werden AM nicht so einfach los.

    ————————————

    Daemons are for ever …

  36. Auch bei den Briten gibt es völlig Durchgeknallte:
    .
    Um Corona-Infektion zu vermeiden
    Britische Organisation fordert: Sex bitte nur noch mit Maske!
    12. August 2020
    […]
    Sex mit Sicherheitsvorkehrungen: Kein Knutschen und bitte nur noch Doggy-Style

    Masketragen beim Sex – hilft das wirklich, das Risiko einer Corona-Infektion zu minimieren? Die Gesundheitsexperten des „Terrence Higgins Trust“ glauben: Ja – zumindest, wenn man die Sache mit dem Liebemachen nicht komplett sein lassen kann.
    […]
    Dafür hat der „Terrence Higgins Trust“ einige Sicherheits-Tipps herausgegeben: Neben dem Tragen einer Maske sei es ratsam, Positionen zu wählen, bei denen man sich nicht ins Gesicht schaue. Sexualpartner sollten zudem das Küssen nach Möglichkeit vermeiden. So weit, so sinnlich… Doch machen diese Tipps überhaupt Sinn?
    […]

    https://www.rtl.de/cms/britische-organisation-fordert-sex-bitte-nur-noch-mit-maske-4594238.html

  37. USA: Weisse Professorin gab sich Jahrzehnte als Schwarze aus und mischte kräftig mit bei BLM:

    Fall Jessica Krug
    „Kultureller Blutegel“ – „Schwarze“ US-Professorin ist eine Weiße
    Stand: 17:05 Uhr | Lesedauer: 4 Minuten

    Ein offenbar betrügerischer Fall von „kultureller Aneignung“: Die US-Professorin und Aktivistin Jessica Krug ist gar keine Afroamerikanerin, sondern eine Weiße, wie sie nun in einem emotionalen Brief publik macht.
    135

    Die USA diskutieren über einen neuen Fall Rachel Dolezal: Die Professorin Jessica A. Krug, eine Expertin für afroamerikanische Geschichte, die seit 2012 an der George-Washington-Universität lehrt, hat publik gemacht, dass sie jahrzehntelang über ihre Abstammung und Herkunft gelogen hat.

    Die 38-Jährige, die sich in New York und Washington öffentlich immer als Schwarze identifizierte, ist in Wirklichkeit eine weiße Frau jüdischen Glaubens aus Kansas City.

    Dies erklärte sie in einem Blog-Beitrag mit dem Titel „Die Wahrheit und die antischwarze Gewalt meiner Lügen“ und auch, Freunde und Kollegen seit Jahren getäuscht zu haben. „Für den größten Teil meines Erwachsenenlebens ist jede Bewegung, die ich gemacht habe, jede Beziehung, die ich aufgebaut habe, im napalmgiftigen Boden der Lügen verwurzelt“, schrieb sie wörtlich.

    Als Erwachsene hätte sie sich immer „Identitäten“ angeeignet, die nicht die ihren gewesen seien. So hätte sie unter anderem vorgegeben, aus Nordafrika zu stammen, dann später, dass sie eine US-Schwarze mit karibischen Wurzeln aus der Bronx sei. Sie hätte absolut „kein Recht gehabt“, diese Identitäten für sich zu beanspruchen, sagt sie nun reuig.
    Genau die kulturelle Aneignung, die sie immer kritisierte

    Dies sei genau der „Inbegriff von Gewalt, Diebstahl und kultureller Aneignung“ gewesen, mit dem Nicht-Schwarze immer wieder die Identitäten und Kulturen von Schwarzen ausbeuten würden, sagt sie selbstkritisch. Besonders leid aber tue ihr, dass sie Menschen, die ihr vertraut und die für sie gekämpft hätten, belogen und betrogen habe. Dieses Verhalten sei „unethisch, unmoralisch, antischwarz und kolonial“ gewesen und eine bittere menschliche Enttäuschung für die Menschen, die sie liebe, schreibt Krug weiter.

    Britische und US-Medien sammeln in ihren Artikeln über den Fall denn auch die Vorfälle, bei denen Krug unter ihrer falschen Identität aktiv wurde. So beschimpfte sie unter anderem unter ihrem Aktivistinnen-Pseudonym „Jessica La Bombalera“ in einer öffentlichen Anhörung zu Polizeigewalt weiße New Yorker, die es angeblich an Unterstützung für Schwarze vermissen ließen.

    In online getätigten Statements beschrieb sie sich zudem als „reueloses und nicht reformierbares Kind der Hood“ (Hood bezeichnet die schwarze Community und Nachbarschaft) und betrauerte ihre (in der Sklaverei) geknechteten Ahnen: „Meine Vorfahren, unbekannt, namenlos, die ihr Leben in eine Zukunft bluteten, von der sie keinen Grund hatten, zu glauben, dass sie selbst darin existieren könnten oder sollten.“
    Ähnlichkeiten zum Fall Rachel Dolezal

    Krugs Geständnis erinnert an den Skandal um Rachel Dolezal, die Leiterin einer schwarzen Lobbyorganisation in Washington war und im Jahr 2015 als weiße Frau entlarvt wurde, die nur vorgab, schwarz zu sein. Dolezal sorgte damals weltweit für Schlagzeilen, nicht nur wegen ihrer erfundenen Herkunft, sondern auch, weil sie sich im Versuch, möglichst schwarz auszusehen, auch die Haare zu Rastalocken geflochten und das Gesicht gebräunt hatte.

    Von solch optischen Veränderungen scheint Krug Abstand genommen zu haben. Womöglich aber hat Krug in ihrer akademischen Karriere von ihrer vermeintlichen afroamerikanischen Herkunft profitiert. Unter anderem bekam sie offenbar finanzielle Unterstützung vom „Schomburg Center for Research in Black Culture“ wie „The Guardian“ berichtet.

    Ihr öffentliches Ich scheint Krug auch im Privaten offensiv ausgespielt zu haben. Eine Nachbarin von Krug, die „Daily Mail“ benennt sie als Anna Anderson, wusste gegenüber den Reportern denn auch zu berichten, dass Krug sie oft „weißen Müll“ genannt habe und ihr vorwarf, die Nachbarschaft zu „gentrifizieren“.

    Was genau Krug nun zu ihrem Geständnis bewogen hat, bleibt offen. In ihrem Blog-Post deutet sie aber an, dass sie eine „traumatische Kindheit“ hatte und schon damals begonnen habe, falsche Identitäten anzunehmen. Zudem kämpfe sie seit Jahren mit psychischen Problemen, welcher Natur, verriet sie nicht.
    Die alten Weggefährten sind entsetzt

    Deutlich wird aber, dass sie nun voller Selbstkritik und Trauer ist. „Ich habe viele Jahre lang darüber nachgedacht, diese Lügen zu beenden, aber meine Feigheit war immer mächtiger als meine Ethik … Ich weiß richtig von falsch zu unterscheiden. Ich kenne die Geschichte.“ Aber sie sei „ein Feigling“, ein „kultureller Blutegel“ gewesen.

    Welche persönlichen und auch beruflichen Konsequenzen Krug nun zu tragen hat, bleibt noch offen. Die „Daily Mail“ erhielt auf eine Nachfrage hin die Antwort von der Washingtoner Universität, dass man sich „der Sache bewusst sei“ und „die Situation“ prüfe. Generell gebe man aber „keinen Kommentar zu Personalangelegenheiten“ ab.

    Die Buchverlage, bei denen Krug Essays und Bücher über schwarze Kultur geschrieben hatte, löschten derweil bereits einige der Beiträge und Postings über ihre Autorin.

    Und in den sozialen Medien äußerten sich einige ihrer Vertrauten aus der Aktivisten-Szene schwer enttäuscht über „La Bombalera“. „Ich bin benommen und verarbeite immer noch meine Gefühle, aber am meisten fühle ich mich betrogen, dumm und in vielerlei Hinsicht ‚gegaslighted‘ (ein moderner Begriff für emotionale Gewalt, d. Red.)“, sagte der Autor Robert Jones Jr. auf Twitter.

    https://www.welt.de/vermischtes/article215033514/Jessica-Krug-Schwarze-US-Professorin-ist-eine-Weisse.html

  38. Theresa Tam…

    Nach dem Foto versuchte ich etwas über das Privatleben von Theresa Tam zu finden. Ist sie verheiratet, hat sie Kinder und solches Zeug…

    Anscheinend gibt es Leute, die sich mit ihrem Privatleben intensiver beschäftigen. Vorab kurz: nein sie ist nicht verheiratet.

    Lesenswert!

    http://canadafirst.nfshost.com/?p=1855

  39. Die kanadische Tante sieht aber auch wirklich danach aus – ohne Maske möchte man(n) der nicht mal von hinten begegnen. Zudem sieht man, dass Gender-Frühsexualisierung zu verirrten Wünschen im Alter führt.

  40. johann 4. September 2020 at 19:01

    Ja, siehe den Fall von Rachel Dolezal. Jessica Krug hieß in den einschlägig bekannten Kreisen sogenannter Aktivisten „Jessica La Bombalera“. Sie trat im Juni in einer öffentlichen Anhörung in New York City auf. Mitten im George Floyd Hysterium hetzte sie in übler Weise gegen die Polizei. Ihre Anhänger sind nun ein wenig angefressen. Zum Beispiel der Leftie Robert Jones Jr. (Autor) meint: „Ich bin benommen und verarbeite immer noch meine Gefühle, aber meistens fühle ich mich betrogen, dumm und in vielerlei Hinsicht hinter das Licht geführt.“ Krug alias „Bombalera“ versucht nun in altbekannter Weise aus der Nummer mit der falschen Identität rauszukommen. Sie spielt auf traumatische Probleme in Bezug auf ihre Kindheit und psychische Probleme an. Hier ein von Krug alias „Bombalera“ / ihren Kreisen verwendetes Poster:

    https://tinyurl.com/y23p3eq7

  41. Keine Seenotrettung, sondern antikapitalistischer Kampf. Habe ich noch nie anders gesehen, nur ist die Intention nun von den Protagonisten bestätigt worden.

  42. Hans R. Brecher
    4. September 2020 at 19:06
    Die Kultur darf im Blog nicht zu kurz kommen!

    PI bildet! 🙂
    ++++

    Die Kultur bin ich!

    Besonders, wenn es um Sitte und Anstand geht! 🙂

    *hüstel hüstel*

  43. Maskenpflicht gilt insbesondere für die pädophilen Politiker, damit sie beim dreh von Kinderpornos später nicht gleich identifiziert werden können. Das schadet schliesslich dem Ansehen des Merkelregimes.

  44. Babieca 4. September 2020 at 17:52; So ungefähr hatte ichs auch in Erinnerung, in meiner Jugend gehörte die heulende Sirene zum Ambiente. Wir waren quasi in Sichtweite zum Rathaus, aber halt nur vom obersten Stock des Hauses, drunter waren dei Bäume in Nachbars Garten im Weg. Da kriegte man jeden Brand mit, wenn die Sirene losging. Ich erinnere mich gar nicht mehr, wann ich zuletzt so ein Ding gehört hab.
    Mooment, ich hör grade (geistige) Tiefflieger, äh doch nicht, war bloss ne Hitler Doku im Lügenfernsehn.

    Rheinlaenderin 4. September 2020 at 18:01; Das geht ja wohl gar nicht, Rasssisssmussss, Schwarz und auch noch Müller. Der muss sich selbstverständlich umbenennen in Buntkleintreiber oder so.

    Goldfischteich 4. September 2020 at 18:22; Kam neulich schon, einfach weil Insolvenzen zurzeit nicht gemeldet werden brauchen oder gar dürfen, ist die Wirtschaft noch nicht komplett tot. Aber, dieser Effekt hält nur mehr bis Ende des Monats an, Dann werden die ersten doch zum Gericht müssen, Der Rest folgt wohl 1/4 bis 1/2 Jahr später. Vorausgesetzt, man verlängert das sterben nicht noch zusätzlich.

    Hans R. Brecher 4. September 2020 at 19:08; Sag mal, sind die alle farbenblind, wobei das als Entschuldigung auch nicht zieht, Der sieht mans doch 10 Meter gegen den Wind, möglicherweise sogar mit verbundene Augen an, dass die nicht schwarz ist.

  45. Nach einer von mir durchgeführten Umfrage glauben 100 Prozent, daß Merkel Scheiße ist! Ich befragte alle die kenne!

  46. Verwirrende Politik. Sex mit Maske, aber die Kliniken sind seit einem halben Jahr geschlossen. Dabei kennen sich die „Ärztinnen“ bestens mit Masken aus.

  47. KEINE SATIRE | 03.09.2020

    Als eine womöglich noch unentdeckte Quelle für die Verbreitung von Corona-Aerosolen hat Lauterbach (SPD) das stille Örtchen in Verdacht. Die Aerosole von der Toilettenspülung Infizierter im Erdgeschoss und in tieferen Stockwerken könnten in obere Etagen aufsteigen. Lauterbach befürchtet einen »Kamineffekt« durch die Klospülung.

    Dafür haben Forscher 200 Luft- und Oberflächen in einem Hochhaus in Guangzhou (China) untersucht.
    https://twitter.com/karl_lauterbach/status/1300879764576702464
    😀 😛
    Was der Ex-SPD-Bundestagsabgeordnete, Corona-Rebell und Lungenfacharzt Dr. Wolfgang Wodarg vom geistigen Dünnschiss des »Kollegen« Lauterbach hält, erfahren Sie hier,
    Videolänge 1 Min.
    https://www.deutschland-kurier.org/neues-von-lauterbach-kriegen-wir-corona-auf-dem-klo/

  48. Maria-Bernhardine 4. September 2020 at 21:49

    Ist das vielleicht eine gefälschte Seite? Hat der Lauterbach das tatsächlich geschrieben? Das darf doch nicht wahr sein!

  49. Corona-Diktatur:
    Wenn Frau Kalayci (geschied. Kolat, Türkin) dreimal klingelt …
    4. September 2020

    Das Corona-Regime zieht die Daumenschrauben an. Wenn es künftig dreimal klingelt an Berliner Wohnungstüren, muss es nicht immer der Postmann sein. Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) bzw. ihre Schergen vom Ordnungsamt könnten vor der Tür stehen.
    Videolänge 4 Min. 34 Sek.
    Sollte man sich unbedingt ansehen/hören
    https://www.deutschland-kurier.org/corona-diktatur-wenn-frau-kalayci-dreimal-klingelt/
    Bei Demonstrationen mit weniger als 100 Personen
    gilt auch Maskenpflicht, wenn dort Parolen gerufen
    werden oder gesungen wird.

  50. @ DFens 4. September 2020 at 21:54

    Echt Lauterbach, mehrere Medien berichten: Merkur, Express usw.

  51. Das ist nur eine Durchgangsstation zur Rückkehr der alten, armutsbedingten Strassen-Prostitution. Sie wird abseits des zugewiesenen Strassen-Strichs stattfinden, in den Fussgänger-Zonen und sonst überall. Woran man sie erkennt? Sie schauen nicht weg.

    Standard: ohne alles.

    🖤

  52. Na, wenn ich mir so diverse links-grüne Protagonist*Innen ansehe, wäre „nur noch mit Maske“ wohl deren letzte Hoffnung!

  53. @ Heta 4. September 2020 at 18:14
    „Terry tam: „The lowest risk sexual activity during COVID-19 involves yourself alone.“

    ich als nicht-kanadischer mann uebersetze das mit
    „die sexuelle aktivitaet mit dem geringsten waehrend c-19 ist allein-masturbation“

    ei sischä, s’isch selbst mache isch hoid kei loesung uff dauä,
    weisch, abbä des coronele a net.

  54. Mal abgesehen von der unvermeidlichen humoristischen Komponente bei diesem Thema, was mich erschreckt ist ganz allgemein die Tiefe der Übergriffigkeit des Staates in das Privatleben seiner Untertanen. Wieso hat er überhaupt die Macht dazu? Früher konnte man noch die Hand abschlagen, die das Schwert hielt, und sie mußten einen mit der Masse ihrer Schergen niederringen. Heute ist Widerstand anscheinend wirklich zwecklos. Ist das ein Fortschritt?

  55. Man könnte nur noch kotzen was aus unseren Medienanstalten geworden ist, sie sind zum Sprachrohr der Regierung verkommen und haben mit freiem Journalismus nichts mehr zu tun.
    Seit September 2015 ist diese Art von Meinungsmache besonders auffällig, da sie stets gegen die Meinung
    der Bevölkerungs-Mehrheit agieren, in dem sie zB. uns zu Beginn den Flüchtlingszustrom als Glücksfall für Deutschland verkaufen wollten, das muss man sich mal geben, wer da nicht aufbegehrt dem kann man nicht mehr helfen.

  56. Corona, Corona, Corona, ich kann es nicht mehr hören!!!

    Es ist eine unglaubliche Frechheit, wie sie mit allen möglichen Zumutungen versuchen uns zu gängeln und zu unterdrücken. Da ist einfach Zivilcourage angesagt!

    In letzter Zeit bekomme ich beim Einkaufen immer öfter Probleme. Das war zu Beginn der erlogenen Pandemie nicht so. Widerliche Blockwarte*Innen, die wahrscheinlich in ihrem Leben nicht viel zu sagen haben, kriechen zu Hauf aus ihren schleimigen Löchern und machen sich wichtig.

    Wo ist Ihre Maske, Sie haben Ihre Nase nicht bedeckt, so schallt es weit und breit.

    Gestern hatte ich die Maske tatsächlich im Auto vergessen, bevor ich eine Apotheke betrat. In der Apotheke herrschte Menschenleere, das Personal, ohne Maske, war hinter einer großen Plexiglasscheibe verschanzt. Als mich die erste der Damen erblickte ging sofort das hysterische Gezeter los. Sie forderte mich auf, mir „wenigstens meinen Pullover“ über den Mund zu ziehen. Ich entgegnete ihr, daß ich das ganz sicher nicht machen würde, da ich kein giftiger Drache sei und sie sich hinter der Plexiglasscheibe sowieso in Sicherheit befinde. Nachdem ich gedroht hatte, den Laden ohne Einkauf wieder zu verlassen, gab sie mir dann mit sauertöpfischer Miene doch noch das Gewünschte.

    Und…Sex mit Maske? Liebe Kanadier, enthebt diese offensichtlich geistesgestörte Frau (?) sofort ihres Amtes und bringt sie dahin, wo sie hingehört.

  57. Lauterbach, der beste Beweis dafür, dass das Tragen der Maske die Sauerstoffzufuhr
    zum Gehirn stark einschränkt.

  58. Exzellent!
    Diese die Regierungspolitik stets bestätigenden „Umfragen“, diese teils bejubelnde Zustimmung der „Mehrheit“, kannte man vorher nur aus Nordkorea! Diese Umfragen stinken doch geradezu zum Himmel vor Fakenews! Ich warte darauf, dass die Kanzlerin als „geliebte Führerin“ in den Staatsmedien tituliert wird! Tina Hassel, Leiterin des Hauptstadtsudios ARD Berlin tut sich da durch besonders devote Schleimerei hervor: Wenn Merkel erscheint springt sie begeistert auf und strahlt wie ein kleines Mädchen, das endlich von Mutti aus dem Kindergarten abgeholt wird und jubelt glücklich und mit Ehrfurcht in der Stimme „Die Kanzlerin ist da!“

    Abscheulich! Wie tief ist der „Journalismus“ in Deutschland gesunken?!

  59. Mich hat gestern beim „Durchblättern“ von MSM u.a. etwas besonders schockiert: Da hat doch jemand die Idee, dass Schwangere WÄHREND der Geburt auch die scheußlichen Maullappen tragen müßten. Das kann nur einem männlichen Gehirn oder einem dieser Weiber entspringen, die nie und nimmer ein Kind geboren haben und das Gebären sowieso strikt ablehnen. Leute, eine Geburt ist Schwerstarbeit, obwohl ich gehört habe, dass es bei manchen bedeutend leichter vonstatten ging. Ich habe drei Kinder geboren und die beiden Mädels haben es mir besonders schwer gemacht – der Junge dagegen war sozusagen eine „leichte“ Geburt. Leider ist es eine Untugend geworden, daß von vornherein die Kaiserschnittgeburt vorgezogen wird.

Comments are closed.