In Deutschland heißt es seit einigen Tagen: Pieksen bis der Arzt kommt.

Von PETER BARTELS | Irgendwann Anfang des neuen Jahrtausends fragte unsereiner den wunderbaren Landarzt in der Heide, ob er ihn gegen Grippe impfen könne. Seine lächelnde Antwort: „Ja, gegen welche?“ Ähhh…

Was unsereiner Journalisten-Schlaumeier irgendwie nicht wusste: Es gab/gibt die Spanische, Grippe  … Asiatische Grippe … Hongkong-Grippe … Russische Grippe … Schweinegrippe … Grippesaison 2017/2018Grippesaison 2019/2020 … Und viele, viele Tausend – auch Geimpfte – sind jeweils gestorben. Von 2017 zu 2018 sogar über 25.000! Und immer die Alten (wie unsereiner) zuerst. Claro: Bei denen geht so langsam alles über die Wupper – nicht nur die Äugis (Fielmann), die Öhris (KIND), das Herz (Stent). First natürlich das Immunsystem (D3 vielleicht?). Die gewaltige Mehrheit aber hat auch ohne die ganze Pieks-Panik überlebt. Vielleicht auch nur, weil laut Jesus der Glaube Berge versetzen kann. Vielleicht sogar wegen irgendeiner Grippe-„Impfe“…

Der damals noch etwas jüngere alte Mann hat es dann dabei belassen. Er bekam regelmäßig seine Grippe. Er hatte sie sogar, als Honeckers Mädchen mit der linientreuen Pisspott-Helm-Frisur der Betriebskampftruppe auf seinem Redaktionssofa saß und ebenfalls vergrippt an den Fingernägeln knabberte. Er fragte dann lieber ihren Begleiter zur Linken, den DDR-Kirchenrat Manfred Stolpe: „Wer ist diese Dame?“ Es war ja die Zeit vor der ersten, freien Wahl seit ewig in der DDR… Je, nun: Die Pisspott-Frisur wurde irgendwann erste Sozialistische Deutsche Kanzlerin, der Kirchenrat erster sozialdemokratischer Ministerpräsident in Brandenburg. Und der junge, alte Mann lebt erstaunlicherweise immer noch. Trotz Corona-Test…

Lügen-Lulle Lauterbach

Jetzt also haben „wir“ seit bald einem Jahr Corona. Der oberste WHO-Experte sagt zwar: Eine ordentliche Grippe ist fünfmal tödlicher… Die Lügen-Lulle der SPD, der Herr Dr. Lauterbach (Kernforschung!) dagegen stapelt die Corona-Leichen nicht mehr im Keller, sondern auf dem Marktplatz. Obwohl seine Ex-Frau, die Chefärztin, lange vorher warnte: „Gebt dem bloß nie ein Amt!“ Seufz! … Der Virologe, Professor Vogelnest von der Humboldt-Uni,  Chef-Seni von „Mütterchen Germanski“, schubst sogar die Kinder von der Schulbank, obwohl sie bis 14 nie  „spreaden“… Und eine Frau Gesundheitsminister/in Jens Spahn lässt auch ohne BH  die Hühnerbrust schwellen: „Wir haben alles richtig gemacht!“ Jau, noch mal!! Seine früheren Chefs, die Pharma-Palladine, patschen in immerwährender Dankbarkeit die Pandemi-Pranken: Money makes the world go round !!

Nur der Impf-Ideologe und ewige Nörgler Julian, der Rote Reichelt, nölt in BILD:Kein Wunder, dass … der Wirtschaftsflügel der CDU sich bei … diesem höchst zweifelhaften Freiheitsverständnis von Spahn abwendet.“ Um dann in die Tasten zu hauen: „Mit welcher Begründung bitte will der Staat einem Restaurantbesitzer verbieten, sein Restaurant für Geimpfte zu öffnen? …“

Impfstoff-Nationalismus

Oder: “Armin Laschet, der Bundeskanzler werden will, verfällt in die Rhetorik des Sozialismus: Um zu übertünchen, dass nicht genug (Impfstoff) für alle da ist, warnt er vorm aufziehenden IMPFSTOFF-NATIONALISMUS, so wie leere Bananen-Regale auch immer als klarer Systemvorteil gegenüber Nationalisten und Imperialisten gepriesen wurden.“…

Oder: … den „Dilettierenden“ Berliner Bürgermeister Müller,  größte SPD-Pfeife der Stadtgeschichte (was ja was heißen will bei einem Vorgänger wie Wowi), nennt er schlicht einen Lügner. Der Idiot hatte nämlich behauptet: „Viele Familien würden zum Fest den Verlust ihrer Kinder an das Corona-Virus beklagen – was schlicht … frei erfunden ist… Nur über das tödliche Versäumnis der Politik, die Pflegeheime zu schützen, will er nicht sprechen.“

Alarmismus? Merkelismus!

Der Rote Julian ohne Mundschutz aber mit Scheuklappen weiter auf dem Kriegspfad: „Um mit solchem politischen Versagen … durchzukommen, wird ein Klima der Angst und Einschüchterung erschaffen, das jeden Tag durch neue Schreckensmeldungen befeuert wird … Öffentlich-rechtliche Medien, aber auch Zeitungen, wie die „Süddeutsche“ übernehmen den Alarmismus unkritisch.“

Was bleibt dem alten BILD-Mann aus dem Goldenen Zeitalter der ZEITUNGEN? Die Erkenntnis, BILD ist Gottseidank nicht mehr eine Zeitung. Also gildet der tägliche BILD- Alarmismus auch nur noch wie er klingt, schwachsinnig. Beispiele: „So können Sie trotz Corona Weihnachtslieder singen“ …„Neunter Corona-Fall beim VFL Wolfsburg“ …  „Stau von Corona-Toten: Aus Dresden rollen 100 Särge über die Autobahn“ … „YouTuberin wegen Corona im Koma“ … „Polizei löst Corona-Party bei AfD-Politikerin auf“ (neun statt „erlaubten“ fünf Gästen einer Stadtverordneten!!) … „Wo in Deutschland die meisten Impfgegner leben – Norden 15, Süden 18, Westen 20, Osten 23 Prozent!“

Ja, ja, der Rote Julian und sein Hiwi, die nur noch im Weichzeichner „süsse“ Paule-Plautze, lassen zuweilen auch solche Zeilen zu: „Angst vor Injektion: Ich arbeite im Pflegeheim und laß mich nicht gegen Corona impfen“… Um dann wieder brav wie befohlen zu drohen: „Impf-Pranger in Spanien: Wer sich nicht impfen lässt, kommt in ein Register“ … Zum Glück ist BILD ja keine Zeitung mehr (siehe oben). Und die Papier-Auflage ist auch bei größter Nostalgie längst unter 800.000 (von gestern über fünf Millionen) gesackt. Erst kurz vor Ostern jammerte der Rote Reichelt auf Amazon-Cinemascope vor versammelter Corona: Es drohen schon wieder 20 Prozent Auflagen-Minus; wo sind meine 500 Reporter? Ein Hundsfott, wen das im Zeitalter von Grökaz an Gröfaz und General Wenck erinnert…


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

 

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

32 KOMMENTARE

  1. Julian Reichelt und seine Truppe äußern sich seit Wochen durchaus sachlich-fundiert und sehr kritisch zu den Versagern Spahni, Merkel, Lusche und anderen.
    …und außerdem gibt es neben der erwähnten Schweinegrippe auch noch die Vogelgrippe.
    Hoch im Norden fallen die Vögel runter wie die Kokosnüsse in der Südsee
    Und wenn sie nicht gestorben sind grippen sie noch heute.

    Der Springer-Verlag verdient heute sein Geld mit anderen Geschäftsfeldern als mit Altpapier. Das sollte Herr Bartels berücksichtigen und akzeptieren. Und den Laschet-Spruch mit dem Impfstoff-Nationalismus und den leeren Bananenregalen habe ich bereits im vorherigen pi-Fred zitiert.
    Mit ein paar Sprüchen mal ordentlich auf die Ka…..zu haun‘, das gehört halt zum Geschäftsmodell einer jeder Presse. Langweilige Bulletins liest eben keiner.
    Und zum Ober-Totalversager Müller-Berlin: Den halten seine Clans am Laufen. Das steht auch in der BILD.

  2. Zum Restaurantbesitzer: Meinem Rechtsempfinden nach kann jeder Privatmensch öffnen, bewirten oder rausschmeißen (Hausverbot) wen er will. Nicht-Geimpfte nicht reinlassen ist m.E. keine Diskriminierung.
    Außerdem kann man sich da ja einen Zettel mit Hilfe des PC’s selber basteln und laminiert um den Hals hängen damit er auch bei Regenwetter durchhält. Oder es gibt einen sternförmigen Aufnäher….
    Rechtskräftig wirksam, d.h. wasserdicht diskriminiert werden können nur Ausländer und Schwule. Wissen wir doch.

  3. Oh je, werter Herr Bartels: ich lese Ihre Artikel ja immer ganz gern, sind viele Lacher dabei, aber manche Pointen verstehe ich nicht.

    Jetzt weiß ich woran das liegt: Die Begegnung mit einer Rautenknabberin hinterließ ihre Spuren…
    Kleiner Scherz, gehaben Sie sich wohl 🙂

    Zum Ernst der Lage: Warum wohl wird jetzt, noch zaghaft, geschimpft pro und contra Möglichkeit, Impffreie vom Geschäft auszuschließen? Noch redet das Gros dagegen, aber abwarten. Die Stimmen werden lauter werden und am Ende wird die Impfpflicht kommen. Geht doch immer so. Das wird dann noch als Kompromiss verkauft werden.

  4. Oh je, werter Herr Bartels: ich lese Ihre Artikel ja immer ganz gern, sind viele Lacher dabei, aber manche Pointen verstehe ich nicht.

    Jetzt weiß ich woran das liegt: Die Begegnung mit einer Rautenknabberin hinterließ ihre Spuren…
    Kleiner Scherz, gehaben Sie sich wohl 🙂

    Zum Ernst der Lage: Warum wohl wird jetzt, noch zaghaft, geschimpft pro und contra Möglichkeit, Impffreie vom Geschäft auszuschließen? Noch redet das Gros dagegen, aber abwarten. Die Stimmen werden lauter werden und am Ende wird die Impfpflicht kommen. Geht doch immer so. Das wird dann noch als Kompromiss verkauft werden.

  5. Wir Patrioten müssen die Inges, die wir alle im Bekanntenkreis haben, mit allen Mitteln bekämpfen….

    Diese Inges meine ich:

    inge schröder | 29.12.2020 | 20:16 Uhr
    Was soll man dazu noch sagen?
    Weihnachten im Familienkreis, Massenandrang an den Ausflugsziel, Party an Silvester. Egoismus und naiv-bockiges Kleinkindverhalten. Genau wegen solcher Idioten sitzen große Teile der Deutschen seit Monaten zuhause, sind in Kurzarbeit oder schuften bis zum Umfallen in Krankenhäusern, müssen Geschäfte/Restaurants schließen, sitzen Alte einsam in Heimen. Aber Hauptsache man hat Spaß und kann stolz sagen, dass man sich von „ denen da oben“ nichts vorschreiben lässt. Sie fühlen sich schlau und überlegen, sind aber einfach nur unsozial und egozentrisch. Besorgnis, dass die Politik nicht genug für die Bevölkerung tut, wird nur dann geäußert, wenn man Angst hat, nicht genug vom Kuchen abzubekommen. Durch eigene Einschränkung was für andere zu tun, kommt nicht in Frage. Danke für gar nichts.

  6. Ich war heute gegen 18:00 Uhr beim Arzt (Sprechstunde bis 19:00 Uhr ) es behandeln dort 3 Ärzte und eine Ärztin, Allgemeinmediziner und Internisten im Wartezimmer noch eine Patientin außer mir, sonst immer rappelvoll, ich bekam von der Sprechstundenhilfe meine monatliche Spritze Verpasst und war nach ca. 8 Minuten wieder draußen, sonst Hocke ich da zuweilen über ne Stunde. Meine Frau hat heute eine schon 4 mal seitens der Klinik verschobene OP selbst abgesagt, die Ärzte des Köinikums sind alles andere als ausgelastet. Durch Politik und MSM werden die Menschen dermaßen in Angst und Schrecken Versetzt das ist mehr als beängstigend. Also von Corona und Grippe keine Spur beim Arzt und in der Klinik auch nicht. Verkehrte Welt….

  7. Wozu impfen?
    Wenn das Virus nicht wissenschaftlich isoliert wurde, wie können wir dann wissen, dass der Impfstoff wirksam ist?
    https://principia-scientific.com/irish-government-admits-covid-19-does-not-exist/

    Frau Gemma O’Doherty hat 9 Monate hartnäckig bei der irischen ReGierung nachgefragt und die hat nun zugegeben, dass sie NICHTs hat, kein Isolat, keine Studie zur Wirksamkeit von Maske und Abstand:

    „ALS TEIL UNSERER RECHTLICHEN AKTION hatten wir den Beweis gefordert, dass dieses Virus tatsächlich existiert [sowie] den Beweis, dass Abriegelungen tatsächlich irgendeinen Einfluss auf die Ausbreitung von Viren haben; dass Gesichtsmasken sicher sind und die Ausbreitung von Viren verhindern – sie tun es nicht. Es gibt keine derartigen Studien; dass soziale Distanzierung wissenschaftlich fundiert ist – ist sie nicht. Sie ist erfunden; dass die Rückverfolgung von Kontakten irgendeinen Einfluss auf die Verbreitung eines Virus hat – hat sie natürlich nicht. Diese Organisation hier – denkt sich das aus, während sie es tut.“ – Gemma O’Doherty

  8. „das Immunsystem (D3 vielleicht?).“

    Als Radfahrer darf man wenigstens noch ohne Maske
    durch die Straßen. Die anderen mit Masken u. oder
    ganztags auf dem Sofa mit den ersten Anzeichen von
    Rachitis u. Depression. Gibt es demnächst für die
    alten Nichtradfahrer in der Apotheke nicht nur
    Gratismasken, sondern auch gratis Vitamin D3?

    KRS. GT rd. 365.000 Einw.

    Kreis Gütersloh: Impfzentrum ist noch geschlossen
    28.12.2020
    Impfwillige werden rechtzeitig informiert
    (Unwillige, wie ich – 67J. alt – auch?)

    Im Impfzentrum Kreis Gütersloh kann man sich derzeit weder impfen noch für eine Impfung registrieren lassen, darauf weist der Kreis Gütersloh hin. Es gibt derzeit auch noch keine Hotline, unter der man sich einen Impftermin geben lassen kann. Das stellt der Kreis Gütersloh aufgrund zahlreicher Mails, Social-Media-Anfragen, Anrufen und sogar Besuchen vor Ort beim Impfzentrum Kreis Gütersloh klar.

    Niemand muss sich jetzt aktiv um einen Impftermin kümmern. Die Termine werden jeweils rechtzeitig bekannt gegeben, zu denen neue Personengruppen geimpft werden. Auch das Procedere wird rechtzeitig geklärt und veröffentlicht. So ist seitens des Landes bereits festgelegt worden, dass die über 80-jährigen Personen, die nicht zu den Pflegebedürftigen zählen, per Brief über den Impftermin aufgeklärt werden.

    Zunächst werden die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Senioreneinrichtungen geimpft. Damit ist am vergangenen Sonntag begonnen worden, 180 Impfdosen standen zur Verfügung. Allein in der Pflegestatistik des Kreises Gütersloh standen (2019) knapp 16.000 Personen. Da sind diejenigen, die sie pflegen noch nicht mit-gerechnet. Bis wann diese Impfungen abgeschlossen sein werden, lässt sich noch nicht sagen.

    Ausführliche Inforationen zum Impfablauf finden sich auf den Internetseiten des Landesgesundheitsministeriums unter http://www.mags.nrw/coronavirus-impfablauf
    https://www.guetersloh.de/de/rathaus/presseportal/news/meldungen/Impfzentrum-ist-noch-geschlossen.php

    ++++++++++++++++++++

    Gestern kam ich voll auf meine Kosten, als mich der
    kleine junge Türke – ein Hänfling, so groß wie ich u.
    ca. 5kg schwerer – seines Zeichens Marktkauf-Wärter,
    hindern wollte durch die „falsche“ Tür hinauszugehen,
    fragte ich ihn extra laut:

    „Wollen Sie mich jetzt erschießen?“
    Er: Äh, Sie dürfen hier nicht hinaus!“
    (Seit 30 Jahren ging ich da ein u. aus
    mit u. ohne Grippewellen.)

    Sogleich kam ihm ein kleiner dicker älterer Kunde,
    vermutl. Balkanese, zuhilfe u. sagte: „Recht hat er!“

    Ich sauer u. laut: „Machen Sie sich nicht ins Hemd, Sie Nazi.“
    Zack, da war ich draußen. Würde ich nämlich den neuerdings
    „richtigen“ Ausgang nehmen, müßte ich draußen quer zw.
    Fisch- u. Hähnchenstandkunden, die Kunden schneiden, die derzeit
    in Scharen in den Laden wollen. Da kann ich ja gleich den kurzen
    Weg nehmen u. einfach durch die verbotene Tür hinausgehen.
    Der Vorteil: Hähnchen- u. Fischwagen inkl. deren Kunden lägen
    weiter zurück. Mit denen käme ich gar nicht in Berührung.

    Während kleine Läden schließen mußten, sahnen die großen
    Discounter u. Drogerieketten ab u. schmusen begeistert mit
    der Merkel-Diktatur. Für Roßmann sind Merkel u. Greta
    Frauen u. Heldinnen des Jahres:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article222785300/Angela-Merkel-ist-fuer-Dirk-Rossmann-Frau-des-Jahres.html

  9. Die meisten Befürworter (Merkel, Drosten, Spahn, Biontech-Chef) wollen sich nicht impfen lassen. Sehr komisch.

  10. Tja, bei Contergan empfahl das Bundesgesundheitsministerium „Einwerfen, bis die Gliedmassen wegbleiben“.

    Tierversuche zeigten zunächst keine konkrete, positive Medikamentenwirkung oder Nebenwirkungen. Erst die Verabreichung an Menschen, anfangs zur Behandlung der Epilepsie, zeigte das hohe Potential der Substanz als Sedativum und Schlafmittel. Am 11. Juni 1956 wurde beim nordrhein-westfälischen Innenministerium die Genehmigung beantragt. Da bei dem Medikament die Eignung zum Suizid aufgrund seiner sehr geringen Akut-Toxizität niedriger war und die Versuche an Nagetieren keine Nebenwirkungen zum Vorschein brachten, konnte das Medikament in vielen Ländern rezeptfrei vertrieben werden. Unter dem Handelsnamen Contergan (25 mg) und Contergan forte (100 mg) war der Wirkstoff Thalidomid darauf ab 1. Oktober 1957 als Schlaf- und Beruhigungsmittel in den westdeutschen Apotheken frei erhältlich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Contergan-Skandal

  11. Nach Impfstoff-Kühl-Pannen in Bayern
    Wandern jetzt 1000 Impfdosen in den Müll?

    von: Stephan Kürthy und Thomas Gautier veröffentlicht am
    27.12.2020 – 15:34 Uhr BEZAHL-SCHRANKE

    Gerade erst fiel der Startschuss zur großen Impfaktion in Deutschland. Und schon gibt es die ersten Pannen: In sieben bayerischen Landkreisen fallen die geplanten Impfungen vorerst flach.

    Wie es zu der Panne kam, was mit den fehlerhaft gekühlten Impfdosen passiert, lesen Sie mit BILDplus…

    Weiter geht’s mit Premiuminhalt -Abo
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/nach-impfstoff-kuehl-pannen-wandern-jetzt-1000-impfdosen-in-den-muell-74635480,view=conversionToLogin.bild.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.bild.desktop

  12. Liebe PI-Leser …. es gibt nicht einen rechtssicher nachgewiesenen Coronatoten in Deutschland!

    Die parasitäre Altlastenpolitik und deren gleichgeschaltete Lügenpresse fabulieren uns seit Monaten tagtägliche Horrorzahlen von Coronatoten vor.

    Wann ist jemand rechtssicher infolge des Corona-Virus gestorben?

    a) Wenn eine Obduktions dies zweifelsfrei als Todesursache festgestellt hat.
    b) Wenn ein ordentliches Gericht dies als rechtens erkennt.

    PUNKT!

    Leben wir nun in einer Bananenrepublik oder in einem Rechtsstaat? Warum veranlasst die parasitäre Altlastenpolitik keine rechtssicheren Obduktionen, wenn doch alles wahr wäre? Hat irgendjemand von euch jemals einen Obduktionsbericht eines vermeintlichen Corona-Toten gesehen oder davon gehört?

    Das sind mehr Fragen, als wir Antworten von Politik u. Lügenpresse bekommen. Und die wissen auch ganz genau, warum sie uns belügen. Hört also auf, von vermeintlichen Corona-Toten zu sprechen, solange dafür keine rechtssicheren Beweise vorliegen. Es ist von vorne bis hinten alles erstunken und erlogen. Wenn dies anders wäre, würden Politik u. Medien Tatsachenbeweise vorlegen! Die aber gibt es bis heute nicht! Wahrscheinlich wird es die nie geben!

  13. https://www.br.de/nachrichten/bayern/impfstart-verlaeuft-durchwachsen-pannen-bei-kuehlkette-in-bayern,SKN5wqS
    Probleme mit Kühlkette Impfstoff aus der Campingbox
    Sieben bayerische Landkreise wollen rund 1000 Dosen Corona-Impfstoff nicht verwenden – die Kühlkette war womöglich kurz unterbrochen. Wurde bei der Lieferung der kostbaren Ware geschlampt?
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/coronavirus-in-bayern-landkreise-wollen-1000-dosen-impfstoff-nicht-nutzen-a-cade9274-103f-4bed-a85a-5c01002d02f3

  14. Heute im MDR … der Moderator wunderte sich, warum in Sachsen im Vergleich zu Thüringen die Impfbereitschaft in den Altenheimen so gering wäre. Man müsse dort noch besser aufklären …

    Im Klartext heißt das, die Rentner in Sachsen sind skeptischer und lassen sich nicht abspritzen. Zu Recht, wohlgemerkt, zu Recht.

    Jeder weiß, dass die Impfstudie nur an kerngesunden Menschen vorgenommen wurde und selbst da gab es schlimme Nebenwirkungen und Todesfälle. Nun stelle man sich mal vor, diese Plörre wird einer Altersgruppe verabreicht, ….

    – die selber schon gesundheitlich angeschlagen ist und ganz sicher keine heftigen Nebenwirkungen zusätzlich verträgt. Lebensgefahr!
    – die jede Menge Medikamente nehmen, zu denen keiner die Nebenwirkungen im Zusammenwirken mit der Merkel-Plörre kennt. Lebensgefahr!

    Man gewinnt zwangsläufig den Eindruck, dass es hier nicht um den Schutz einer vermeintlichen Risikogruppe geht als vielmehr um deren Beseitigung. Deswegen hat man die Alten auch über Monate von ihren Verwandten isoliert (keine Beratung!!!!) und setzt sie massiv der staatlichen Indoktrination aus. Wer ein Altenheim von Innen kennt der weiß, dass die alten Leute vor der Glotze geparkt werden und dort EIN Sender läuft. Wer über Monate nichts anderes hört und sieht, der glaubt diesen Bullshit den er da sehen muss. Die Alten sind voll in Angst und genau das nutzt das verhasste Merkel-Regime aus! Es ist so furchtbar, was da vor unser aller Augen passiert!

  15. Maria-Bernhardine 29. Dezember 2020 at 22:42; Wieso denn wegschmeissen, das Zeug hält sich doch angeblich 5 Tage, Da baut man schnell vorm Maximilianeum ein Zelt auf, dann werden die Politiker durchgeimpft, Wenns nicht zu aufwendig ist, dann kann man das auch aufm Marienplatz machen,
    für den Stadtrat und diejenigen die sich für wichtig halten im Rathaus. Sonst müssen die halt nen Spaziergang machen, das ist jetzt nicht allzu weit weg. falls zu faul, dann fährt da die Tram. Das lässt sich doch sicher morgen oder übermorgen organisieren.

  16. Irminsul 29. Dezember 2020 at 22:43; Eine Untersuchung in Italien ergab 1%,
    deswegen werden die deutschen Zahlen wohl auch in der Region liegen. Und, es gab mal so ziemlich am Anfang 2 umfangreiche Autopsiekampagnen. Einmal in Haramburg mit genau 0 und dann in wimre Heidelberg mit nem Ergebnis von 3%. Leider weiss ich nicht wieviele da jeweils untersucht wurden. Die Mindestanzahl um 3% zu erhalten ist aber nun mal 100 Personen.
    Davon 3 positiv. Ich habs nicht mehr in Erinnerung, ob da überhaupt irgendwelche Zahlen genannt wurden, wieviele konkret untersucht wurden. Und neulich hiess es doch es wären irgendwie oder besser fast überall gesamt 154 untersucht worden, bei denen fast ausschliesslich Corona gefunden wurde. Das werden aber wohl die einzigen gewesen sein, die überhaupt auffindbar waren, Meiner These nach liegt die Anzahl der CoronaToten irgendwo zwischen 1 und 3% der behaupteten Anzahl.

  17. PETZEN BIS DER SÖDER KOMMT

    Bayerischer Landrat bittet Markus Söder um Hilfe
    Aol DE, Mark Dabelstein
    29. Dezember 2020, 5:12 PM

    Die Alpenregionen im Süden Bayerns sind derzeit
    beliebte Ziele für Tagesausflüge. Eine Tatsache,
    die einigen Politikern vor Ort während der Pandemie
    ganz und gar nicht gefällt.

    Olaf von Löwis (CSU), der Landrat des Landkreises Miesbach, soll sich laut Medienberichten per SMS mit der Bitte an Ministerpräsident Markus Söder gewandt haben, dem Zulauf der Touristen durch strengere Lockdown-Regeln entgegenzuwirken.
    https://www.aol.de/2020/12/29/bayerischer-landrat-bittet-markus-soeder-um-hilfe/
    In Gänze schrieb Landrat von Löwis Söder nach Medienberichten diese Nachricht:

    Lieber Markus,
    ich nerve dich nur sehr ungern per SMS. Aber bei uns ufert der Tagestourismus aus. Es brennt wirklich (Spitzingsee, Schliersee u. a.).
    Was kann man tun, um die Ausflugswilligen zu sensibilisieren und zu informieren?
    Unser Krankenhaus befürchtet zurecht, dass die Notaufnahme durch die vermutlich vermehrt auftretenden Verletzungen überlastet wird. Auch unser Krankenhaus hat mit den Coronapatienten, die zunehmen, mehr als genug zu tun.
    Der Appell „bleibt zu Hause“ muss durch Regeln bei der Ausgangsbeschränkung untermauert werden. Die Polizei ist am Limit.
    Danke und herzliche Grüße
    Dein Olaf

  18. @nicht die mama 29. Dezember 2020 at 21:59

    „Tja, bei Contergan empfahl das Bundesgesundheitsministerium „Einwerfen, bis die Gliedmassen wegbleiben“.
    Na irgendwann hat man auch gesagt dass das gesunkene Ansteckungsriesiko der Schluckimpfung nicht mehr die zu häufig Nebenwirkungen rechtfertigt.
    Daneben ist man einer Scheinkorelation auf den Leim gegangen.
    Ist wie die bei Semmelweis es hängt nicht am geschlecht sondern am Händewaschen.

  19. uli12us 29. Dezember 2020 at 23:59
    „…. Das werden aber wohl die einzigen gewesen sein, die überhaupt auffindbar waren, Meiner These nach liegt die Anzahl der CoronaToten irgendwo zwischen 1 und 3% der behaupteten Anzahl.“
    Fragt sich nur was die Krankenhäuser füllt, Russland meldet ne Übersterblichkeit von 50%! was macht das noch und wie soll man damit umgehen?

  20. Danke Hr. Bartels für diesen großartigen Artikel.
    Man möchte die Menschen am Kragen packen und einmal richtig durch schütteln, damit sie endlich einmal wach werden. Es ist zum Verzweifeln, was ist aus dem Land der Dichter und Denker nur geworden?
    Es gibt Sars-Cov-2, das zweifle ich nicht an, aber die Übersterblichkeit gibt es nicht, ich kenne niemanden, der an oder mit Corona verstorben ist, wohl aber viele, die einen milden Verlauf hatten, wenige davon auch schwere.
    Dann das Panikorchester, jeden Tag eine neue Weltuntergangsthese, allen voran Hr. L, Mann oh Mann.
    Wenn Corona so schlimm wäre, hätte es schon längst alle Supermarkt Kassierer, praktizierende Ärzte und Personal, Postmitarbeiter und und dahin gerafft, ist aber nicht der Fall.
    Es ist nun mal Winter, und Corona ähnlich der Grippe.
    Dann die Tyrannei aus der Politik, Infektionsschutzgesetz, Ausgangssperre,
    Zensur aller Internetplattformen, die Demokratie ist abgeschafft.
    Der Einzelhandel wird ohne jederlei Rechtfertigung ruiniert.
    Bei Gott, man kann nur hoffen, dass genügend Menschen, die alles rettende Impfung verweigern, dann müssen sie ihre Strategie ändern.
    Hinter allem steht der Great Reset, der ganz unverhohlen propagiert wird.
    2020 war ein spannendes Jahr, aber 2021 wird das Volk endgültig zerreißen, alleine wg. der Impfung, die so viel Geld einfahren muss.
    Die Krankenkassen haben vorsorglich schon mal die Beiträge massiv erhöht, für was eigentlich, schließlich fanden viele Behandlungen gar nicht statt. Die Impfärzte müssen halt auch ihren Judaslohn erhalten.
    Und die Jugend, um deren Zukunft es hauptsächlich geht, interessiert das alles nur wenig, Tik Tok ist da viel besser. Weltweit der selbe Wahnsinn.
    Alte Menschen hätte man besser schützen können und müssen, der Hr. Palmer hat das gut umgesetzt.

  21. Zuerst mal: Kein Impfzwang für irgendjemanden. Aber: Warum bekommt die Kartoffel (vorausgesetzt, gewünscht) den Stoff erst, nachdem unsere Neubürger umfänglich versorgt sind? Bezahlen dürfen wir natürlich.

  22. Im März wird man sagen, daß es die Regierung dankt Impfung und harter Maßnahmen geschafft hat das Virus klein zu machen. Gleichzeitig wird gewarnt werden vor der 4. oder 5. Welle. Die natürlich immer die schlimmsten Wellen sind.
    Kein Wort davon, daß im Frühjahr die Grippe- bzw. Virensaison vorbei ist.
    All diese guten Entwicklungen haben wir der GröKatz zu verdanken.
    Gut das der Osten diese Erneuerin der Welt bei der Wiedervereinigung zum Segen des ganzen Landes, Europas und des Erdkreises freigegeben hat.

  23. Vor etwas mehr als zwei Stunden (nu isses 23:10) bin ich von meiner Freundin, einer Engländerin, wieder nach Hause gekommen. Sie erzählte mir, daß ihr gegenüber eine Altenpflegerin wohnt, die sich vor zwei Tagen hat impfen lassen (müssen, da sonst Job weg). Jetzt ist ihre linke Gesichtshälft gelähmt.
    Meine Freundin (79), mein Mann (80) und ich (67) werden uns mit Sicherheit nicht impfen lassen, werden uns aber lt. Beschluß der spanischen Zentralregierung in unserem Rathaus als Impfverweigerer eintragen lassen müssen. Warum wohl…?

Comments are closed.