Hübsch und erfolgreich: Die "Partido Popular" um die rechte Regionalchefin Isabel Díaz Ayuso konnte ihren Stimmanteil in Madrid um 22,5 auf 45 Prozent verdoppeln.

Einen Monat vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, bei der die AfD voraussichtlich eine der stärksten Kräfte werden wird, gibt es Hoffnungszeichen für Konservative aus Spanien und Großbritannien: Bei Regionalwahlen triumphierten die rechten Parteien am Donnerstag in Großbritannien und am Dienstag in Madrid.

Die britische Labour-Partei erlebte bereits bei den Parlamentswahlen im Dezember 2019 ihr erstes Waterloo, als sie um 60 Sitze historisch abstürzte und Boris Johnson Premierminister wurde. Nun wiederholte sich das Debakel auf der Gemeindeebene: Nach aktuellen Prognosen verlor Labour am Donnerstag 56 Sitze, die Tories gewannen 54 hinzu. Vor allem in den Labour-dominierten Arbeitervierteln der Midlands (vergleichbar mit NRW) stürzte die »Rote Brandmauer« dramatisch ein.

In Hartlepool, das seit 1974 von Labour regiert wird, gewannen die Tories die Mehrheit. In einer vorgezogenen Parlamentswahl gewann die Konservative Jill Mortimer und wird damit die erste Tory-Abgeordnete aus Hartlepool seit 1959. In Northumberland werden die Tories ebenfalls zum ersten mal seit den 1970ern regieren, ebenso in linken Hochburgen wie Sunderland, Harlow in Essex, Nuneaton & Bedworth und Dudley.

Mit Spannung erwartet werden die Ergebnisse in Schottland, wo die nationale, sozialistische Scottish National Party um Nicola Sturgeon im Falle eines Wahlsieges ein weiteres Referendum zum Verbleib im Vereinigten Königreich angekündigt haben, umjubelt von Berlin und Brüssel. Die Scottish National Party feierte in den 1930ern Adolf Hitler und opponierte gegen den Krieg mit Nazi-Deutschland. Das werden unsere Leser aber niemals im anglophoben ARD erfahren.

Madrid: Triumph für Lockdownverweigerin Isabel Díaz Ayuso

In Madrid siegten bei Regionalwahlen am Dienstag die konservative Volkspartei und die rechte Vox. Die Partido Popular um die rechte Regionalchefin Isabel Díaz Ayuso konnte ihren Stimmanteil um 22,5 Prozent auf 45 Prozent verdoppeln, die einwanderungskritische Vox Partei kam auf zehn Prozent und hat bereits einer Koalition zugesagt. Die regierenden Sozialisten verloren zehn Prozent und kamen auf nur noch 17 Prozent. Die Wahlbeteiligung war mit 76 Prozent die höchste, die jemals in der spanischen Hauptstadt mit ihren 6,6 Millionen Einwohnern erreicht wurde.

Díaz Ayuso hatte als Regionalchefin in Madrid den Lockdown verweigert und Bars und Restaurants offen gehalten. Sie hatte die Wahlen in Madrid laut einem Interview mit dem IPG-Journal „zu einer Abstimmung über die Politik der progressiven Zentralregierung deklariert“ und vorab deutlich gemacht, dass sie „keine Berührungsängste gegenüber den Rechtspopulisten in der noch relativ jungen Partei Vox“ hätte, einer Partei, die 2015 von Abtrünnigen der PP gegründet worden war.

Díaz Ayuso kandidierte mit dem Slogan „Freiheit oder Kommunismus“: „Ich habe keine Probleme, einen Pakt mit Vox zu schließen. Wenn sie dich Faschist nennen, stehst du auf der richtigen Seite der Geschichte“, so Díaz Ayuso.

„Wir haben die Kommunisten in Madrid gestoppt“, freute sich Vox-Chef Santiago Abascal. Gewalttätige Linksextreme hatten den ihn unter anderem auf einer Demo im April mit Steinen angegriffen, 35 Menschen wurden verletzt, darunter 21 Polizisten. Vox fordert nun juristische Schritte gegen die linksextremen Gewalttäter und Linken-Führer Pablo Iglesias, der zur Gewalt aufgerufen habe und nach der verheerenden Niederlage seinen Rückzug aus der Politik bekanntgab.


(Im Original erschienen auf freiewelt.net)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Barackler 5. Mai 2021 at 12:30

    Zur Wahl in Spanien die SZ:

    „Regionalwahlen – Die „Kneipenkönigin“ gewinnt in Madrid.“

    https://www.sueddeutsche.de/politik/madrid-wahl-ayuso-sanchez-1.5284781

    Dabei bemerkenswert: die attraktive Isabel hat ihren Erdrutsch-Sieg u.a. mit Lockerungen in Madrid erreicht. Madrid ist derzeit Partyhauptstadt Europas. Die charmante „Strassenwalze Ayuso“ (El Pais) kann bequem mit den Rechtaussen von Vox regieren und hat den ohnehin angezählten Sánchez auch national an den Cojones.

    Der Führer von Podemos, Pablo Iglesias, zieht sich gleich ganz aus der Politik zurück.

    Wenn kein Bürgerkrieg dazwischen kommt, ist das die nächste Ministerpräsidentin Spaniens.

  2. Kann doch nicht sein, laut „Politbarometer“
    ist die Grüne ,alles verteuerungs Partei sogar noch vor der Union!
    Sonst gibt es gar keine anderen Parteien mehr…
    Zwinker Smiley!

  3. .

    Irgendwann …..

    .

    1.)…. schwingt das grotesk nach links ausgelenkte Pendel zurück.

    2.) Über die Mitte nach gesund-patriotisch rechts.

    3.) In GB, Spanien. (Fast) überall in Europa. Visegrad sowieso.

    4.) Hoffentlich auch bei uns in Deutschland.

    .

  4. „Freiheit statt Kommunismus“ – ich mag den Slogan, denn der ist wahr und seit Marx ständig aktuell. Nach all dem Elend der letzten Monate, sind solche Siege der Rechtschaffenden dringend nötig, bitte, AfD Sachsen-Anhalt, jetzt rockt Deutschland auf!

    Wenn jetzt noch der Wahlbetrug gegen Mr. Trump auffliegt, zumindest erstmal in Arizona…

  5. Die Wahlen in Spanien oder England sind mit Deutschland nicht vergleichbar. Sie sind vor allem geprägt von Regionalkonflikten und Bestrebungen nach Unabhängigkeit bestimmter Landesteile. Basken, Katalanen, Schotten, Iren – sie sind ein ganz eigenes Konfliktpotential, das es bei uns nicht gibt.
    MassstaB für Deutschland sind die letzten Landtagswahlen in BaWü und RP. Sie geben für grosse Hoffnungen keinen Anlass.

  6. Diaz Ayuso: Wenn sie dich Faschist nennen, stehst du auf der richtigen Seite der Geschichte.

    Wie wahr, wie wahr!

  7. @klimbt 7. Mai 2021 at 13:24
    „MassstaB für Deutschland sind die letzten Landtagswahlen in BaWü und RP. Sie geben für grosse Hoffnungen keinen Anlass.“
    ———————————————

    Zumindest Sachsen-Anhalt wird voraussichtlich aus der Reihe tanzen und ich hoffe gar, dass die AfD, vielleicht gar ganz vorne… aber zumindest mit vorne und da sieht es ganz gut aus. Es wäre immerhin ein Impuls, der Mut macht und man weiß ja nicht, vielleicht fliegt der Corona-Schwindel bald ganz auf noch vor den Herbstwahlen!

  8. Rechte Parteien triumphieren in Spanien und Großbritannien…
    —-
    Warum dieser Wortgebrauch??? selbst auf PI??
    Meine Schlagzeile lautet:
    „Konservative Parteien triumphieren in Spanien und Großbritannien“

    Was habt ihr immer alle mit RÄÄCHTTS???

    https://www.youtube.com/watch?v=VD-yDLvFVbM

  9. Ben Shalom 7. Mai 2021 at 13:30

    Ja und damit die AfD nicht zu sehr zulegt, hat sich die AfD-Aussteigerin und Verleumderin, Franziska Schreiben, wieder ins Zeug gelegt und ein zweites Buch über die pöhse AfD geschrieben.
    Wieviel wird sie denn von den NWO-Globalisten für diesen Verrat bekommen haben?
    Schreiber ist in die AfD eingetreten, weil sie wie Frauke Petry groß Karriere machen wollte. Als ihr dies nicht gelang, ist sie frustriert ausgetreten und hat die AfD in den Dreck gezogen. Wer auf so eine Falschmünzerin hereinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich denke aber, dass sie hier bei den klugen AfD-Wählern nicht punkten kann.

  10. Steine, Gewalt und Faschismusvorwürfe sind eben doch keine Argumente. Besonders nicht, wenn sie von Linken kommen, die selbst im Bund mit faschistoiden roten Rotten stehen.
    Die Spanier haben das begriffen. Das muß aber längst nicht bedeuten , dass die Deutschen das auch begriffen haben.

  11. klimbt 7. Mai 2021 at 13:24
    Ich habe überhaupt keinen Zweifel daran, dass die AfD-Stimmen bei diesen Wahlen künstlich runtergeschrieben wurden. Es gibt künftig keine ehrlichen Wahlergebniss mehr. Heute steht schon fest, dass es eine grüne Kanzlerin geben wird, ganz im Sinne von Klaus Schwab und George Soros.

  12. AggroMom 7. Mai 2021 at 13:40

    „Rechte Parteien triumphieren in Spanien und Großbritannien…
    —-
    Warum dieser Wortgebrauch??? selbst auf PI??“

    Was ist gegen Rechts einzuwenden? Rechts steht für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im teilweise extremen Gegensatz zu links.

    Ich nahm bislang an, die Übers-rechte-Stöckchen-Springerei hätte sich wenigstens hier erledigt – da kontraproduktiv – und nur noch Meuthens & Co. vorbehalten.

    Oder ist Ihr Kommentar unter Ironie und Sarkasmus einzuordnen? Dann bitte ich, meinen Kommentar als gegenstandslos zu betrachten.

  13. Linksgrüne Service-Gerichte verbieten in Sachsen investigativen Journalisten die Wahrheit zu schreiben: http*s://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Leipziger-Urteil-Rechtsaussen-Magazin-muss-Fake-News-loeschen

    Es ist stadtbekannt in Leipzig, wie hüfttief diese ****** im Leipziger Rotfascho-Sumpf drinsteckt.

  14. Der boese Wolf 7. Mai 2021 at 13:55
    AggroMom 7. Mai 2021 at 13:40

    „Rechte Parteien triumphieren in Spanien und Großbritannien…
    —-
    Warum dieser Wortgebrauch??? selbst auf PI??“

    Was ist gegen Rechts einzuwenden? Rechts steht für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im teilweise extremen Gegensatz zu links.

    Ich nahm bislang an, die Übers-rechte-Stöckchen-Springerei hätte sich wenigstens hier erledigt – da kontraproduktiv – und nur noch Meuthens & Co. vorbehalten.

    Oder ist Ihr Kommentar unter Ironie und Sarkasmus einzuordnen? Dann bitte ich, meinen Kommentar als gegenstandslos zu betrachten.

    Video gucken ..;-)

  15. Heißt das jetzt, das Spanien und Großbritannien von der Anette Kahane und ihrer Stiftung Ausgeforcht werden? Erhält sie dazu auch Geld aus dem EU „Säckel“?

  16. Der Erfolg der AfD in Sachsen-Anhalt kann nur noch von Meuthen und seiner VS-Gefolgschaft (Heisenberg, Hansel, vStrolch,…) verhindert werden.

  17. Das wichtigste ist, dass wir ALLE hier uns als Wahlhelfer melden. Die Wahlämter der Gemeinden suchen händeringend um Personal, um die Wahlvorstände zu besetzen.

    Ich habe 2019 bei der EU-Wahl zum ersten Mal Wahlhelfer gemacht. Es gab sogar eine Aufwandsentschädigung von 25 Euro. Meine Sympathie für die AfD habe ich ganz bewusst nicht erkennen lassen, aber mich bei der Auszählung ganz in die Nähe des Stapels mit den AfD-Stimmen gestellt, um aufzupassen, dass nichts manipuliert wird. Im Internet liest man immer wieder, dass AfD-Stimmen „ungültig“ gemacht werden, indem von Wahlhelfern nachträglich noch eine zweite Partei angekreuzt wird. Ich habe mir die Auszählungsergebnisse notiert und mit den Einzelergennissen auf der Homepage der Gemeinde verglichen. Bei uns hat alles gestimmt.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

  18. Liebe PI-Leser, jetzt geht es vorwärts im Merkel-Reich. Die Promotionsfakerin Giffey verkündet über den Ministeriums-Twitter-Account:

    „Familien mit geringem Einkommen sollen die Möglichkeit bekommen, einen kostengünstigen einwöchigen Erholungsaufenthalt in den gemeinnützigen Familienferienstätten zu erhalten. Wir werden diese Angebote mit bis zu 90 % aus Bundesmitteln fördern.“ Franziska #Giffey #Aufholpaket
    Quelle: https://twitter.com/BMFSFJ/status/1389878157172486144

    Kennen wir alles schon. Hatte sich schon mal bewährt. Kraft durch Freude!
    https://pbs.twimg.com/media/E0qeuuZWQAIKu-o?format=jpg&name=large

  19. @Der boese Wolf 7. Mai 2021 at 13:55

    Beisiele findet man oft. So auch in der StVO. Dort steht Rechts vor Links drin. Ansonsten ist Rechtsstaatlichkeit in der Politik wichtig. Rechts ist eine legitime Richtung.

  20. In Italien werden bei den nächsten Wahlen die Rechten auch wieder die Regieren, und bald steht in der Eu die Brd mit seinen linken Altparteien ziemlich nackt da, und werden in Brüssel entmachtet

  21. In wenigen Tagen werden die AfD-Mitglieder ihr Spitzenteam für die BTW wählen.
    Es wird sich wohl zwischen Weidel/Chrupalla und Cotar/Wundrak entscheiden.
    Bin mir nicht sicher, welches Duo das Beste für die AfD wäre.

    Weidel/Chrupalla haben einen gewissen Bekanntheitsgrad, selbst bei den bisherigen Nichtwählern (und auf die wird es ankommen) und kommen allgemein recht positiv rüber. West/Ost ist wichtig und Alice Weidel könnte mit ihrem alternativen Lebensmodell aus der rosa Szene einige Prozentpunkte abgraben. Das sollte man nicht unterschätzen, da diese Menschen fast alle wählen gehen.

    Cotar/Wundrak ist auch interessant. Sie eine intelligente Frau, geboren im soz. Rumänien und mit drei Jahren nach Deutschland gekommen und er, ein ehemaliger Generalleutnant der Bundeswehr.
    Beide könnten neues Wählerpotential binden.

    Schwere Entscheidung.

  22. Die englischen Tories und die spanische Volkspartei stehen in ihrem Volksverrat der einheimischen CDU in nichts nach. Bei den Tories handelt es sich sogar um noch schlimmere Ausverkäufer.
    Nur weil die hiesigen Medien und die linksliberale Politschickeria sie nicht mögen, sind das noch lange keine Hoffnungsträger.
    Die SNP ist nicht deshalb eine Gefahr für das schottische Volk, weil sie irgendwelche sozialistischen Programmatiken verträte oder gar, weil irgendwelche Altvorderen vor 80(!) Jahren lobende Worte für den NS fanden. Ganz im Gegenteil. Wenn es nach denen geht, wandelt sich auch Schottland in Kürze zum divers-multikulturellen Wirtschafts- und Siedlungsraum unter EU-Kuratel. Wer das nicht erkennen oder gar verschleiern mag, trägt ebensoviel zum Verschwinden unserer Völker bei, wie grüne oder linke Krakeeler.

  23. Die tun jetzt alle so, als wenn das Abkacken der CDU ein Verdienst von Herrn Laschet wäre.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_89980550/union-im-umfragetief-ist-mit-armin-laschet-das-kanzleramt-verloren-.html

    Die Wahrheit ist doch, dass Herr Laschet nur erntet, was Frau Merkel vorher über 1,6 Jahrzehnte gesäet hat. Laschet war in seinem Größenwahn so blöd, sich in diese (bald sehr unvorteilhafte) Lage hineinmanövrieren lassen. Die Gier, Kanzler zu werden hat ihn blind gemacht. Das diese vollkommen inhaltlich entkernte CDU nach Merkel nie wieder eine Chance hat, hat der Mann offenbar völlig ausgeblendet.

    Die CDU wird sich auf SPD-Niveau einpegeln und in Zukunft nur noch als Mehrheitsbeschaffer in die Geschichte eingehen. Vielen CDU-Blähos wird das jetzt langsam dämmern. Zu spät! Um eine Chance zu haben, hätte die Parteibasis schon vor 10 Jahren dem Merkelismus Grenzen setzen müssen. Vaatz ist ganz nüchtern und rational, selbst das begreifen viele in der CDU noch nicht. Egal, es ist nicht mehr unser Problem.

  24. @ohnesorgtheater
    Erfahrungen mit einem neuen Medikament kann man nur in der Breite und der Zeit sammeln. Das war bei der Polioimpfung nicht anders. Ob und wie lange der Impfschutz anhält, wird die Zukunft zeigen. Das Kann jedoch kein Grund sein, jetzt nichts zu tun oder an Globuli zu glauben. Ob eine Nachimpfung wie bei Tetanus auch nötig sein wird, kann heute niemand mit Sicherheit sagen. Gesichert ist zur Zeit, dass ein zweimal Geimpfer wie ich vor einer Infektion mit schweren Folgen geschützt ist. Heute ist heute und was die Zukunft bringt, wird sich zeigen. Erfreulich ist, dass der Impfstoff auf Basis rmna schnell angepasst werden kann, schlechte Zeiten also für Querdenker und ihre Partei.
    Zur letzten Querdenkerdemo in Berlin kamen 250 Leute, ihr Zuspruch sinkt also deutlich.

  25. @UAW244 7. Mai 2021 at 15:03
    ——————————————
    Wie Ihnen bereits bekannt ist, hat Frau Cotar sich sehr deutlich als leider sehr spaltendes Element geoutet, das kann man interessant nennen oder eben auch Meuthen dazu sagen.

  26. @klimbt 7. Mai 2021 at 15:34
    „Zur letzten Querdenkerdemo in Berlin kamen 250 Leute, ihr Zuspruch sinkt also deutlich.“
    —————————————

    Ja, bei einer Demo unter massiver Berliner Uniformengewalt. Sollte man vielleicht mal nebenbei erwähnen, so ganz nebenbei. Ich finde es aber gut, dass selbst so eine kleine Querdenken-Demo Sie sehr aufregt, zeigt es doch, dass Sie sich eben mehr als unsicher sind in Ihren Kreisen. Und das ist gut so!

  27. wo die nationale, sozialistische Scottish National Party um Nicola Sturgeon…

    Finde den Fehler

  28. Kulturhistoriker 7. Mai 2021 at 13:27

    Diaz Ayuso: Wenn sie dich Faschist nennen, stehst du auf der richtigen Seite der Geschichte.

    Wie wahr, wie wahr!

    Um den Begriff „Faschismus“ wird nirgendwo sonst derart viel Brimborium gemacht wird, wie in Deutschland, obwohl das Verhältnis zu eben jener Epoche in den zwei Mutterländern des Faschismus, Italien und Spanien, wesentlich entspannter ist, als allgemein hin angenommen.

  29. klimbt 7. Mai 2021 at 15:34
    @ohnesorgtheater
    Erfahrungen mit einem neuen Medikament kann man nur in der Breite und der Zeit sammeln. Das war bei der Polioimpfung nicht anders. Ob und wie lange der Impfschutz anhält, wird die Zukunft zeigen. Das Kann jedoch kein Grund sein, jetzt nichts zu tun oder an Globuli zu glauben. Ob eine Nachimpfung wie bei Tetanus auch nötig sein wird, kann heute niemand mit Sicherheit sagen. Gesichert ist zur Zeit, dass ein zweimal Geimpfer wie ich vor einer Infektion mit schweren Folgen geschützt ist. Heute ist heute und was die Zukunft bringt, wird sich zeigen. Erfreulich ist, dass der Impfstoff auf Basis rmna schnell angepasst werden kann, schlechte Zeiten also für Querdenker und ihre Partei.
    Zur letzten Querdenkerdemo in Berlin kamen 250 Leute, ihr Zuspruch sinkt also deutlich.

    geschützt – aber dennoch tot.
    In Israel Januar/Februar 21, auf dem Höhepunkt der israelischen Massenimpfkampagnen, Anstieg der Gesamtsterblichkeit um 22% im Vergleich zum Vorjahr!

    In der Altersgruppe der 20-29-jährigen war der Anstieg der Gesamtsterblichkeit laut IPC (Israeli People`s Committee) mit einem Anstieg der Gesamtsterblichkeit um 32 % im Vergleich zum Vorjahr am deutlichsten.

  30. @klimbt
    Da kann man Sie ja auch nur herzlichst beglückwünschen zu Ihrer Impfung!
    Sie sind ja jetzt gegen Corona immun,oder zumindest gegen die schweren Verläufe von COVID(was ja einfach super ist!),aber ich behalte mir vor,mich eigenverantwortlich nicht impfen zu lassen und dazu trotzdem nicht an Globuli zu glauben.Und ein Impfgegner bin ich auch nicht,aber mit den Querdenkern bin ich absolut solidarisch.
    Sie haben wirklich nicht begriffen,worum es geht und was die Leute wollen.
    Nochmal Glückwunsch!

  31. Díaz Ayuso kandidierte mit dem Slogan „Freiheit oder Kommunismus“: „Ich habe keine Probleme, einen Pakt mit Vox zu schließen. Wenn sie dich Faschist nennen, stehst du auf der richtigen Seite der Geschichte“, so Díaz Ayuso.

    Von solchen Positionen der PARTIDO POPULAR sind „unsere“ Unionspolitiker weit entfernt.
    Die laborieren zum Beispiel an einem „Demokratieförderungsgesetz“ von Seehofer-Drehhofer gegen den so genannten „Rechtsextremismus“, bei dem es nicht einmal gelingt, die Antifa-Profiteure und ISlamkämpfer als staatlich geförderte Bürgerkrieger des Multikults gegen die unter Verfassungsschutzbeobachtung gestellte biodeutsche Mehrheitsbevölkerung wenigstens pro forma auf Einhaltung „demokratischer Standards“ („FdGO“) festzulegen – wie auch!?

    Wenn ich mir Isabel Díaz Ayuso so ansehe und mit den linksgrünen Horrorvisagen vorgeblich weiblichen Geschlechts bei GRÜNEN oder den Sozialdemokraten vergleiche, bei deren Erscheinen Sonne und Mond Reißaus nehmen und bei denen man im Lovecraft´schen Stil sagen möchte „unaussprechliches Grauen“, „zu schrecklich, um es in Worten auszudrücken“, will man augenblicklich schon lieber Spanier sein.

    In der Tendenzberichterstattung tobt sich einmal mehr Orwell´sches Doppeldenk aus, das den treudoofen Konsumenten der rot-grün dominierten „Qualitätsmedien“ einiges an Hirnakrobatik abverlangt: Böhse war (und ist immer noch) der englische Brexit, der angeblich von „Nationalismus“ getragen sein soll(te) – wenn es ein Volk gibt in Europa, das am wenigsten „nationalistisch“ ist wegen seiner imperialen Vergangenheit und wegen seiner Einbindung in ein Vereinigtes Königreich, dann die Engländer! -, während der linksradikale Nationalismus der Schotten zwecks Auflösung des United Kingdom geradezu von der EUdSSR gefördert wird. Und von den linksgrünen „Qualitätsmedien“ hierzulande, die ebenfalls den katalanischen Nationalismus gegen die Einheit Spaniens goutierten, einschließlich der linksextremistischen Antifanten als Puztruppe Seehofers und Mehrkills im Kampf gegen Rechts. In Katalonien lebte der Ungeist des iberischen Anarchismus wieder auf, dessen Terrorregime Antifa und Autonome bis heute verklären: Alerta Antifascista!
    Aber da sei nicht nur Díaz Ayuso vor, deren Partei hoffentlich mit anderen die Deutschlandabschaffer „unserer“ Mehrkill-Union in der EVP-Fraktion des Europaparlaments gewaltig unter Druck setzen wird!

    Orwell´sches Doppeldenk mit zugehöriger Hirnakrobatik ist übrigens auch gefordert, wenn nun im Zuge des „Anti-Rassismus“ und der multikulturellen Spaltung und Tribalisierung der Gesellschaft irgendwelche Zuwanderergruppen, die man nicht einmal mehr „Migranten“ nennen darf, ihre „Identität als Afro-Deutsche“ usw. einfordern, während autochthone „Europa-“ oder „Deutsch-Deutsche“ dagegen „Nahzis“ sind, spätestens, wenn sie von „Identität“ reden. Da kommt dann Seehofer mit Antifa und Verfassungsschutz!

  32. Europa entscheidet sich offenbar für Freiheit, für Menschen- und Bürgerrechte, nur die Deutschen nicht. Die entscheiden sich für Ökoterror, für Strom nach Lust und Laune, für die teuerste Energie, die höchsten Steuern, für weitere Überflutung mit Fachkräften, für die Alimentierung Europas, für Regierung aus Brüssel und andere Nettigkeiten. Deutschland entscheidet sich gegen Freiheit, gegen Meinungs- und Bewegungsfreiheit, gegen die Grundrechte, gegen den Rechtsstaat und gegen jede Vernunft und gegen das Weiterleben.

  33. @MKULTRA 7. Mai 2021 at 16:34

    Wer keine Papiere hat, darf noch nicht einmal einreisen. Daher ist die Abschiebung korrekt.

  34. @buntstift 7. Mai 2021 at 16:22

    Merkel leidet an Größenwahn. AM will für die CO2-Steuer im Ausland Werbung machen. Doch die wollen sowas nicht. Kein anständiges Land zerstört seine eigene Wirtschaft.

  35. Ich glaube nicht, dass in UK an Wahlen herumgedokterd wird wie in traditionell schon laenger linkslastig kranken Laendern wie D,
    wenn es auch F gelingt, eine mitte Rechts Regierung zu installieren, die Schluss mit vielen Praktiken einleitet, die Westeuropa bzw. die westliche Welt ruinieren um hergelaufene Nichtsnutze die es vorziehen sich hier als Parasiten einzunisten wo alles frei ohne Gegenleistung geboten wird statt in ihren Herkunftslaendern die Aermel hochzukrempeln und zu helfen dass aus Shitholes Laender entstehen, wo man sieht das es voran geht und statt als Verraeter und Fahnenfluechtiger das Land im Stich zu lassen, sich einzubringen.

    Das schlimme daran ist, dass die Wirtsgesellschaft durch die totale Verweigerung sich selbst nuetzlich in ihren neuen Land zu machen, sich total verweigern was Integration mit allem was dazugehoert aus Prinzip, denn ihre Buecher und Tempel die sie aufzuchen verlangen es von ihnen,
    allerdings fuehrt dies dazu, dass durch die Massenvermehrung, den Nachzug ganzer Clans und Sippen das Gefuege des urspruenglich prosperierenden Staates in dem sie Einlass fanden, kippt und selbst vor die Hunde geht, umsomehr, da die Regierung und seine Organe auf der Seite der Asylbetrueger stehen.

  36. „… AfD in Sachsen-Anhalt vorraussichtlich eine der stärksten Kräfte“ ???

    Da gibt es nur zwei Kräfte und die Blauen haben gute Chancen die verkommenen Schwarzen auf Platz zwei zu verweisen !

  37. Du meine Güte! Darf und muß ich sowohl der deutschen als auch der spanischen Sprache mal wieder händeringend die gebührende Achtung erfechten?!
    In der Bildunterschrift muß es heißen Der „Partido Popular“!
    PI-ler, Ihr steht doch auch für unsere Sprache! Dann pflegt sie gefälligst! Und schämt Euch heute vor der hübschen Isabel Díaz Ayuso gebührend!

    Don Andres

  38. Rechte rocken Europa. Das die Tories 1,5 Jahre nach der letzten Parlamentswahl Labour so abschießen
    zeigt das die linken wirklich am Boden sind. Herrlich. Und das trotz der Brexitquerelen.
    Der Sieg in Madrid ist genauso genial. Kein Ausgrenzungsgelaber ala Meuthen und schon geht die Post ab.
    Mitte und Rechts das geht doch. Mal sehen was in der BRD abgeht, so jedenfalls kann es nicht weiter gehen.

  39. Hoffnung für Wahlen in Deutschland? Ich bin da noch skeptisch.
    Der Hype um die Grünen bei Umfragen: Horrormäßig.
    Nirgendwo in Europa haben Grüne irgendein Gewicht.
    Ist Deutschland nur noch irrre?
    Aber vielleicht geschehen noch Wunder.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Sonst: auswandern – nach Spanien oder England.

  40. Bei aller Freude gebe ich folgendes zu bedenken. Die BRD ist am Ende. Es wird unausweichlich Massenelend geben. Mit oder ohne Corona-Ende. Ist das in irgendeinem Land der EU anders?

    Wenn die BRD wegbricht, bekommt Spanien kein Geld mehr. Denn ist nichts mit Wideraufbaufonds und Euro-Bonds, bzw. das muß woanders herkommen. Der BRD kann naturgemäß eh niemand helfen.
    Nochmal die Frage: hat Spanien es nach dem Zusammenbruch der BRD besser als die BRD? Oder hat die BRD es lediglich noch schimmer?

    Ich meine dass die Linken wegkommen ist unvermeidlich, wenn man wieder leben will. Aber ich denke um Leben zu können muß man zunächst mal sterben. Nicht so ganz günstig.

  41. klimbt 7. Mai 2021 at 13:24

    kimbt hat zumindest mal recht darin dass für die BRD keine Hoffnung für die AfD besteht, außer in Sachsen. Und was solls die AfD kann den Deutschen genauso geben wie eine schöne Spaniern den Spaniern. Wenn auch de Spanier ein anderes Temperament haben und die Schönheit wahrscheinlich mehr verehren und davon vielleicht auch aufgerichtet werden.

  42. Also aus meiner Sicht ist @klimbt wie Merkel zu sehen. Eigentlich kann er nicht so blöd und naiv sein, wie er bei Corona schreibt, wie Merkel halt insgesamt (nach außen) handelt. Zugunsten von @klimbt will ich daher annehmen, dass er nur intelligent provoziert.
    Aber je nachdem, ob @klimbt hier die Gelegenheit erhalten wird auch einen Impf-Und Testzwang noch zu bejubeln bin ich weg. Versprochen.

  43. INGRES 8. Mai 2021 at 04:29

    Also einen echten Zwang, nicht den schon existierenden indirekten.

  44. INGRES 8. Mai 2021 at 03:55

    hrder44 7. Mai 2021 at 15:26
    Die englischen Tories und die spanische Volkspartei stehen in ihrem Volksverrat der einheimischen CDU in nichts nach.

    ——————————
    Nun, wenn das noch dazu kommt, dann wäre auch Schönheit uninteressant.

  45. Spanien und das Vereinigte Königreich zeigen, dass Standhaftigkeit bei konservativen Parteien sich lohnt! Im Gegensatz zur CDU scheut sich die spanische Partido Popular nicht vor einer Zusammenarbeit mit der rechtskonservativen Vox. Und die britischen Tories haben immerhin den Brexit konsequent durchgezogen.
    Es freut mich auch, dass in Madrid die Lockerungen von der dortigen Bevölkerung wertgeschätzt werden.
    Nur zur Erinnerung: Wäre die CDU eine echte konservative Partei, so hätte ein bürgerliches Bündnis in den letzten vier Jahren die klare Mehrheit gehabt und hätte konsequent konservative Politik durchführen können. Der konsequente Linkskurs durch die CDU ist komplett freiwillig!

Comments are closed.