Der linke Eishersteller „Ben & Jerry’s“ wird kein Eis mehr an Juden in Judäa und Samaria verkaufen. Dafür spendet Mutterkonzern Unilever 8,3 Millionen Dollar an „Black Lives Matter“, die das mörderische Regime auf Kuba unterstützen.

„Wir glauben, dass es mit unseren Werten nicht vereinbar ist, in den Besetzten Palästinensischen Gebieten verkauft zu werden“, schrieb der Vermonter Eisverkäufer am 19.7. auf der Firmenwebseite, und übernahm damit die Sprachregelung der „palästinensischen“ Israelfeinde für die umstrittenen Gebiete des biblischen Judäa und Samaria.

Da der Vertriebspartner von „Ben & Jerry’s“ in Israel sich weigere, auf die Boykottforderungen gegenüber Juden einzugehen, werde  „Ben & Jerry’s“ am Ende des Jahres den Lizenzvertrag auslaufen lassen und einen neuen Vertriebspartner für Israel suchen, so die Firma.

Der israelische Außenminister Jair Lapid sprach laut Welt von einer „schändlichen Kapitulation“ durch Ben & Jerry‘s „vor Antisemitismus, BDS und allem Schlechten im antiisraelischen und antijüdischen Diskurs“.

„Irgendein unbedeutender Eishersteller will kein Eis mehr an Juden im Westjordanland verkaufen“, schrieb der IDF-Sprecher Arye Sharuz Shalicar auf Facebook. „Juden sollen somit wieder boykottiert werden. Sonst niemand auf der Welt. … Wenn das kein Antisemitismus ist, was ist es dann?“

„An sich nur ein weiterer Fall von virtue signalling, bereitet einem die ganze Entwicklung doch Sorge, weil sie zeigt, dass man inzwischen seinen Umsatz steigern kann, wenn man sich BDS anschließt. Denn andernfalls hätte sich Ben & Jerry’s nicht zu diesem heuchlerischen Schritt entschlossen“, so der Vorsitzende der Juden in der AfD, Artur Abramovych. „Das zeugt von einem wachsenden Einfluss linksradikaler Ideologie sogar unter den Konsumenten von Nahrungsmitteln. Die von Linken forcierte Politisierung aller Lebensbereiche schreitet voran. Wie schon der Likud-Vorsitzende Benjamin Netanjahu empfohlen hat, sollte man jetzt einfach auf Häagen-Dazs umsteigen. Dieser Hersteller ist nicht nur jüdisch, sondern sein Eis schmeckt auch besser.“

„Wenn ein Eisverkäufer beginnt, Politik zu betreiben, ist es legitim, kritische Fragen zu stellen“, sagte dazu der EU-Abgeordnete Joachim Kuhs (Christen in der AfD). „Wenn sich diese Politik aber gegen Israel richtet, dann sollten alle Alarmglocken läuten. Dann läuft etwas aus dem Ruder. Im übrigen fehlt, wie bei den ganzen aktivistischen NGOs, die demokratische Legitimation.“

„Ben & Jerry’s“ hatte sich bereits 2020 hinter die neo-marxistische und antisemitische „Black Lives Matter“ Bewegung gestellt, unter dem Motto „Silence is not an Option“  (Wir dürfen nicht schweigen). Damit wird in USA suggeriert, dass jeder, der die rassistische, polizeifeindliche BLM-Bewegung nicht aktiv unterstützt, sich „mitschuldig macht“ und  implizit ein „White Supremacist“ (weißer Nationalist) ist.

Am 19.6.2020 forderte „Ben & Jerry’s“, die Polizeihaushalte zu kürzen („Defund the Police„). Seit Ausbruch der BLM-Unruhen hat sich die Mordrate in den USA in manchen Städten verdoppelt. Etwa 2000 mehr Schwarze starben dadurch 2020, wie Kriminologin Heather MacDonald feststellt. Die BLM-Bewegung unterstützt das mörderische Regime auf Kuba und die Polizistenmörderin Assata Shakur, die nach Kuba geflohen ist.

„Ben & Jerry’s“ gehört zum Unilever-Konzern, der sich ebenfalls der Rassenpolitik verschrieben hat und seit Juni 2020 8,3 Millionen Dollar an linke Organisationen gespendet hat, die die „kritische Rassentheorie“ und weiße Kollektivschuld propagieren. Zu Unilever-Produkten gehören außerdem Knorr (Suppen, Soßen), Lipton und Pukka (Tee), Magnum, Langnese und Cornetto (Eis) sowie Pfanni (Knödel). Beschwerden kann man hier und hier einreichen.

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

80 KOMMENTARE

  1. Immer mehr Konzerne outen sich was ihre marxistische Gesinnung angeht. Man muss ja nur mal die Werbung der Konzerne anschauen, fast nur noch Umvolkungs- und LGBT- und Pro-Kopftuchpropaganda anstatt Produktwerbung.

  2. Der stramm linksextreme, zeigeitstblöde, israelhassende und moslemliebende Laden „Ben & Jerrys“ (Kühe gibt es bei denen nur enthornt), ideologisch ganz strammer Verfechter von BDS https://de.wikipedia.org/wiki/Boycott,_Divestment_and_Sanctions, fiel mir neulich durch eine weitere Perfidie auf:

    Wer sich dort – und sei es nur als Eiszapfer – bewirbt, wird von der Personalabteilung auf seine Profile im Internet abgeklopft. So weit, so normal. Jetzt wird es absurd: Wer den Schnüffeltest nicht besteht – nicht nur, weil er mal „Anrüchiges“ geschrieben hat, ach wo, sondern weil er eben genau NICHT bei nicht bei Twitter oder Fratzenbuch ist, ist raus. („Sie haben etwas zu verbergen, wenn Sie diese Medien meiden“).

  3. Mein Eis kaufe ich schon immer beim Italiener zwei Ecken weiter. Wenn man aber alles boykottieren würde, was boykottiert gehört, hätte man nicht mehr viele Alternativen.

    🍦

  4. Da werden die da unten nicht weinen, ws gibt ital. Eishersteller die liefern bsseres Eis, Eis machen
    musste m an in D/ auch erst von den Italiener lernen.

  5. „Ben & Jerry’s“:

    Gnadenlos überteuertes, fades Eis von amerikanischen Linksextremen. In Deutschland buhlen die beiden Discounter Lidl und Aldi um den zeitgeistigen, knallhart durchkalkulierten „Woke“-Giganten von „jenseits des großen Teiches“.

  6. nanu nanana. Seit ich mich erinnern kann, und das ist schon sehr lange, habe wir Uni-lever Produkte grundsätzlich niemals gekauft, aus Prinzip nicht.
    Als kleines Mädchen kann ich mich noch daran erinnern, wie die den „Butterwurm“ erfunden hatten, nur um ihre Scheiß-Margarine verkaufen zu können.

    Die können ihren Müll m
    meinetwegen an die freiheitliche Republik Nord-Korea verkaufen.

    Fertig gemanschte Industrienahrung ist bei uns ohnehin völlig unmöglich.

  7. Ich finde es gut dass ein Eiscreme Hersteller sich politisch positioniert und gewaltätige Neger finanziert.

    Ich würde es auch begrüßen, wenn die Firma Schöller Eiscreme ausschließlich an transgender lesbische schwarze Negerinnen verkauft

  8. Ich denke gerade an eine ganz, ganz grosse Kugel Ben & Jerry’s Eis für Jürgen Trittin.

    🍧

  9. Aber Waffen geht immer wah ??!!
    Die sollen froh sein . das es ist Grottenschlecht , wie Haagen Dazs.

  10. Lt. der linksradikalen „Frankfurter Rundschau“ unterstützt Ben & Jerry’s auch die
    Amadeu Antonio Stiftung (GF’in die allseits bekannte ehemalige Stasi-IM „Victoria“ Kahane)
    Wenn die FR das schreibt, wird es wohl zutreffend sein. Frage mich ohnehin, warum namhafte
    Konzerne um die Gunst der Linken und Grünen buhlen. Wenn diese an die Macht kämen würden
    sie doch zerschlagen, enteignet und vergesellschaftet. Die machen aus ihrem Wahlprogrammen
    ja keinen Hehl. Und sie haben leider viel zu oft in der Geschichte unter Beweis gestellt, dass sie
    über Leichen gehen. Ist das so eine Art „Schutzgeld“ oder „Tribut“ usw.? Ich werde daraus nicht
    schlau. Kann mir zudem nicht vorstellen, dass Linke und Grüne eine bevorzugte, finanzkräftige
    Zielgruppe sind. Die sind doch immer der Meinung, dass alles umsonst sein müsste. Sieht man doch
    schon am Niedergang linker Presseerzeugnisse. Selbst dafür sind Linke und Grüne nicht bereit zu zahlen.

  11. Barackler 20. Juli 2021 at 18:05
    Ich denke gerade an eine ganz, ganz grosse Kugel Ben & Jerry’s Eis für Jürgen Trittin.
    +++
    wozu der Aufwand und die Verschwendung?
    Tät es nicht auch eine gaaanz kleine Kugel?

  12. Häagen-Dazs ist wirklich das mit Abstand beste Eis im Supermarktregal , wenn man damit noch indirekt unsere israelischen Freund unterstützt umso besser .
    Die ganze im Artikel aufgezählte Unilever Pampe habe ich eh noch nie gekauft und werde es jetzt mit Sicherheit erst Recht nicht mehr tun .

  13. Naja, wenn schon der Berliner Senat indirekt der Islambruderschaft und der HAMAS finanziell unter die Arme greift, was soll dann die Aufregung über ein paar Eisverkäufer?

    „Muslimische Telefonseelsorge und ihr Draht nach Palästina“

    https://mitte.afd.berlin/

  14. Ben & Jerry’s Eis oder Dick und Doof Eis, so etwas wird in keinen ital Supermarkt verkauft,
    ist doch logisch, bei uns ist immer noch das ital Orginal besser und auch billiger.
    1Kg gem.Eis bei mir um die Ecke, 2,50 Euro, und das im teuren Südtirol, weiter unten in Italien unter 2 Euro

  15. Kassandra_56
    20. Juli 2021 at 18:11

    Barackler 20. Juli 2021 at 18:05
    Ich denke gerade an eine ganz, ganz grosse Kugel Ben & Jerry’s Eis für Jürgen Trittin.
    +++
    wozu der Aufwand und die Verschwendung?
    Tät es nicht auch eine gaaanz kleine Kugel?

    Da fällt mir gerade ganz spontan eine 9mm kleine ein. lol

  16. Einmal so einen Pott aufgegessen in 3 Nächten. Ich hatte die Sorte mit den Kühen auf der Verpackung. Nach dem Kiffen war das echt lecker, muß ich sagen. Als ob ich es im Unterbewusstsein gewußt habe und diese Arschlöcher nicht mehr unterstützt habe 🙂

  17. @ Nuernberger
    20. Juli 2021 at 18:14

    Häagen-Dazs ist wirklich das mit Abstand beste Eis im Supermarktregal ,

    Mövenpick?! Besonders „Walnuss“…

  18. @ Kassandra_56 20. Juli 2021 at 18:11
    Barackler 20. Juli 2021 at 18:05

    Ich denke gerade an eine ganz, ganz grosse Kugel Ben & Jerry’s Eis für Jürgen Trittin.

    +++

    #wozu der Aufwand und die Verschwendung?
    Tät es nicht auch eine gaaanz kleine Kugel?

    ***********************

    Ich bin ein grosser Freund von Ästhetik und Symbolkraft.

    🌻 🌈 💰

  19. Jürgen Tritt-ihn:
    Wird damals mit fetter Karre in die Nähe des „langen Lulatsches“ (Bonn) gefahren, steigt dann auf ein mitgebrachtes Fahrrad, um die letzten Meter in die öffentliche Wichtigkeit zu fahren.
    Täuschen, Betrügen, Belügen …dann wird man was, gelle?

  20. „Zu Unilever-Produkten gehören außerdem Knorr (Suppen, Soßen), Lipton und Pukka (Tee), Magnum, Langnese und Cornetto (Eis) sowie Pfanni (Knödel).“

    Steckt da Maggi auch mit drin?
    Dann gibt´s wenn überhaupt nochmal nur noch Spaghetti bobbynese.

  21. Sollen sie ihren Dreck halt selber fressen. Ist da eigentlich auch schon Insekten-Mehl verarbeitet?

    🖤

  22. Die Firma wird in Israel keinen neuen Lizenznehmer finden. Wenn es um deratiges geht, halten die Israelis zusammen.

  23. Ich weiß nicht, was ich aus „Palästina“ – also laut Neusprech dem islamisch besetzten Israel – kaufen könnte.

    Der Gazastreifen war bis 1967 „reinrassig“ ägyptisch (damals redete kein Schwein von einem „palästinensischen Staat“, das waren alles Araber und Ägypten kümmerte sich einen Scheixx um das arabische Gaza (genau wie Jordanien um das von ihm arabisch besetzte Judäa und Samaria (auch da war keine Rede von einem „Palästinnserstaat“, das war Arabien/Jordanien), außer es erbarmungslos zu islamisieren, den Ölberg zu verwüsten und alle Spuren jüdisch-christlichen Lebens in Israel auszulöschen) und wurde, nach seiner vorübergehenden Annexion durch Israel im Sechstagekrieg 1967, im Jahr 2005 samt 1a funktionierender Infrastruktur (plus hochproduktiver, exportorientierter Gewächshäuser von Israel, Fußnote dazu, kannste dir nicht ausdenken: Bill Gates hat die Gewächshäuser über seien Bill Gates und Melinda-Stiftung noch für die Mohammelaner in Gaza gekauft ) – gegen wüsten Widerstand aus der eigenen israelischen Bevölkerung – komplett geräumt und an die Mohammelaner übergeben.

    Seither, jetzt seit 11 Jahren: Nichts als Verwüstung, Terror, Elend, Armut im rein islamischen Gaza.

    „Land gegen Frieden“ funktioniert bei Mohammeds Bodenpersonal nicht.

  24. Ich fordere, alle Lebensmittel, die auch nur Spurenelemente von Insekten beinhalten, mit einer grossen, grünschillernden Schmeissfliege zu kennzeichnen, ähnlich Zigarettenschachteln, so gross wie die Verpackung.

    🐛 🐛 🐛

    Leider keine Schmeissfliege verfügbar, wahrscheinlich rassistisch.

  25. Olympia. Gewichtheber aus Uganda setzt sich von seiner Truppe ab!
    _______________________________
    Nach vier Tagen wird er von der Polizei gefunden und
    an seine Mannschaft zurück geschickt.
    Er hatte wohl gehofft in Japan bleiben zu können.

    Das Zauberwort „Asyl“ zieht wohl in Japan nicht.
    https://tokio.sportschau.de/tokio2020/nachrichten/Gewichtheber-aus-Uganda-nach-vier-Tagen-wieder-aufgetaucht,olympia7404.html
    __________________
    In Germoney würde er jetzt schon ein Asylverfahren durchlaufen.

  26. Barackler 20. Juli 2021 at 18:55

    Leider keine Schmeissfliege verfügbar, wahrscheinlich rassistisch.

    Das Würmchen ist ja auch ganz nett. :)) Wohl so ein“ Mehlwurm“ vom Mehlkäfer – das 1a Futterinsekt für alles Hungrige vom Erdmännchen bis zur Fledermaus …

  27. @ Nuada

    Ist Insektenmehl bei VeganerInnen eigentlich zugelassen und wenn Nein, wie schützen sie sich davor?

    🦗

  28. Tritt-Ihn
    20. Juli 2021 at 19:07
    Olympia. Gewichtheber aus Uganda setzt sich von seiner Truppe ab!
    _______________________________
    Nach vier Tagen wird er von der Polizei gefunden und
    an seine Mannschaft zurück geschickt.
    Er hatte wohl gehofft in Japan bleiben zu können.

    Das Zauberwort „Asyl“ zieht wohl in Japan nicht.
    https://tokio.sportschau.de/tokio2020/nachrichten/Gewichtheber-aus-Uganda-nach-vier-Tagen-wieder-aufgetaucht,olympia7404.html
    __________________
    In Germoney würde er jetzt schon ein Asylverfahren durchlaufen.
    —-
    Falsch!
    In Germoney wird er ohne Papiere eingebürgert und hebt ab sofort Gewicht für Schwarz (rotgold)- Regenbogen

  29. Israel benötigt ganz sicher kein Eis von Tom & Jerry aus dem linkssozialistischen Bernie-Sanders-Staat Vermont …

  30. Babieca 20. Juli 2021 at 18:48
    Ich weiß nicht, was ich aus „Palästina“ – also laut Neusprech dem islamisch besetzten Israel – kaufen könnte.
    +++
    viele dieser Umstände sind mir seit langer Zeit bekannt.
    Trotz gewaltiger Übermacht von allen Seiten haben sie das Land nicht kleingekriegt.
    Nachher das große Jammern. „Haltet den Dieb, der noch mein Messer im Rücken“.

    Als die etwas beschränkten Palis sahen, daß man auch im Negev etwas anbauen kann, wollte sie das selbstverständlich auch haben.

    Aber leider nicht selbst arbeiten, sondern direkt in Besitz nehmen, so wie es eben Mohammels Agenda ist.
    Das ist eben primitivste archaische Raubkultur.

  31. Dann sollte die Polizei aber künftig lächelnd deeskalierend zusehen, wenn so ein matterndes BL ein Tom und Jerrys oder sonst einen Ableger von Unilever plündert….

  32. Babieca 20. Juli 2021 at 18:48

    Ich weiß nicht, was ich aus „Palästina“ – also laut Neusprech dem islamisch besetzten Israel – kaufen könnte.

    Bombenrezepte, handgestopfte Patronen und Korane – Dinge, die wirklich, wirklich wertvoll für die Welt sind.

  33. Neulich in der EUdSSR, Hauptsache in Deutschland steht ein Allergiehinweis drauf:

    Beschluss der EU-Staaten:
    Mehlwürmer sind jetzt Lebensmittel
    Stand: 4. Mai 2021

    Die EU hat gelbe Mehlwürmer als erste Insekten offiziell zum Verzehr freigegeben. Die Tiere gelten als besonders nachhaltige Eiweißquelle.Der gelbe Mehlwurm ist als erstes Insekt überhaupt in der EU als Lebensmittel zugelassen worden. Die EU-Mitgliedsstaaten stimmten einem entsprechenden Vorschlag der Europäischen Kommission zu. Die getrocknete Larve des Mehlwurms darf als ganzer Snack oder gemahlen verkauft werden. Als Pulverbeimischung beispielsweise in Nudeln oder Keksen ist ein Anteil von bis zu zehn Prozent erlaubt. Die Zulassung gilt zunächst nur für das antragsstellende französische Unternehmen, das die Larven nun fünf Jahre lang alleine verkaufen kann. Danach dürfen auch Wettbewerber bei der Vermarktung des Wurms mitmischen.

    Das neuartige Lebensmittel gilt nach einer Prüfung durch die EU-Lebensmittelbehörde EFSA als sicher. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnte allerdings, der Verzehr des gelben Mehlwurms könne „bei empfindlichen Personen zu allergischen Reaktionen führen“. Das Etikett müsse daher einen Allergiehinweis tragen.

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/mehlwurm-lebensmittel-101.html

  34. @nicht die mama 20. Juli 2021 at 19:23
    Babieca 20. Juli 2021 at 18:48

    Ich weiß nicht, was ich aus „Palästina“ – also laut Neusprech dem islamisch besetzten Israel – kaufen könnte.

    Bombenrezepte, handgestopfte Patronen und Korane – Dinge, die wirklich, wirklich wertvoll für die Welt sind.

    Wie wäre es mit einem modischen Sprengstoffgürtel, farblich passend zur Kleidung.

  35. Der Syrer, der von einem Syrer geschlitzt wurde, weil er an Ramadan Eis gegessen hat, war das Ben & Jerry’s?

    🗡

  36. „Irgendein unbedeutender Eishersteller will kein Eis mehr an Juden im Westjordanland verkaufen“ – aber immerhin ist er so bedeutend, dass gleich der israelische Außenminister Jair Lapid seinen Senf dazu geben muss, und BLM bekommt gleich noch was drauf, weil es Kuba unterstützt, das ist ja ein israelisches Problem.

  37. LINKE, ISLAM und nun auch die Verehrung des schwarzen Verbrechers George Floyd „BLACK LIVES MATTER“ (saß 9 Jahre und 2 Monate im Knast wegen Drogenhandels und Gewalt) – das alles passt bestens zusammen.
    Es passt auch bestens in unsere links-grüne Landschaft, dass der somalische Mörder von Würzburg heute – man ahnt es schon – in die Psychiatrie verlegt wurde, er sei bei seiner Mordtat nicht schuldfähig gewesen.
    Sein Pflichtverteidiger hatte ja schon gleich nach einem Gespräch mit dem Mörder festgestellt, dass er jedenfalls nicht aus “islamistischen“ Gründen gemordet, obwohl er „Allahu akbar“ geschrien habe.
    Ja so läuft es bei uns. Und die islamische Masseninvasion geht weiter. Laut WELT am SONNTAG strömten von Januar bis Juni dieses Jahres 47.231 „Asylbewerber“ in unser Land. Das ist immerhin eine halbe Großstadt! Nach Frankreich kommen auch noch 32.212 – nach Ungarn aber nur 19. Und in DK ist Schluss mit lustig!
    In Deutschland lebt es sich halt am besten: eine Wohnung, reichliche Leistungen vom Sozialamt, besonders auch für Kinder – und arbeiten muss man dafür auch nicht. Die Infos über die Handys machen schnell die Runde. Einen Pass kann man schnell mal verlieren, nicht aber ein Handy!

  38. wildcard 20. Juli 2021 at 19:35

    Wieso?

    Einheitlich Blutrot wird das dann auf Knopfdruck.

    ————————————

    Babieca 20. Juli 2021 at 19:30

    Neulich in der EUdSSR, Hauptsache in Deutschland steht ein Allergiehinweis drauf:

    Beschluss der EU-Staaten:
    Mehlwürmer sind jetzt Lebensmittel
    Stand: 4. Mai 2021

    Die getrocknete Larve des Mehlwurms darf als ganzer Snack oder gemahlen verkauft werden. Als Pulverbeimischung beispielsweise in Nudeln oder Keksen ist ein Anteil von bis zu zehn Prozent erlaubt

    .

    Demnächst auch in Ihren Vier-Sterne-Schlemmernudeln….
    🍄 🤢

    …kann Spuren von Mehlwürmern Tenebrio molitor enthalten

    Heisst: Die erlaubten 10% Ungezieferlarven sind drin.

  39. Ich verlinke auf Focus-Online prinzipiell nicht.

    Aber ein großer Artikel in Focus online bestätigt, dass die Unwetterkatastrophe durch den Klimawandel bedingt war und dass Wissenschaftler herausgefunden haben, dass die Starkregen Häufigkeit 14 mal größer wird.

    Was in dem Artikel nicht thematisiert wird…

    Mit Klimawandel ist natürlich die durch menschengemachtes CO2 katastrophale Klima Erhitzung gemeint. Nicht das nächste Mounders Minimum mit einer kleinen Eiszeit.

    Die Analyse geht von einer selten dummen Ausgangssituation aus, nämlich dass es katastrophal heißer wird. Suchen sie den Artikel bei Focus online, aber glauben sie kein einziges Wort. Vielleicht überrascht sie der Name des „Forschers“?

  40. @Nuernberger 20. Juli 2021 at 18:14

    „Häagen-Dazs ist wirklich das mit Abstand beste Eis im Supermarktregal , wenn man damit noch indirekt unsere israelischen Freund unterstützt umso besser .“
    Fragt sich wo ist die Verbindung zwischen General Mills, Inc. und Israel?

  41. Schmeckt scheußlich,das Zeug.Mein Sohn hat das mal gekauft,nach der Verkostung waren wir uns einig,das es viel zu süß ist und überhaupt nicht schmeckt.
    Da läßt man es doch ohne Bedauern im Geschäft liegen.
    Und wenn es schmecken würde,dann würde ich es mir nach dem Lesen dieses Beitrags verkneifen es zu kaufen.Die Irren werden immer mehr!

  42. Meine Embargoliste wird immer länger. Bald muss ich nach Polen zum einkaufen fahren. Im übrigen habe ich eine Eismaschine. Die funktioniert auch in Judäa und Samaria.
    Und Tschüß Unilever.

  43. Mantis 20. Juli 2021 at 20:03

    Mmmuuuaaahahaaa….Nun hat sie wieder einen Bärbock geschossen, ein Teil ihrer vegangrünen Jünger wendet sich gerade angewidert ab.

    So langsam glaube ich, Annalena Cannabisia Absintia Bärbock ist eine AfD-Wählerin im Körper einer Grünen.

  44. Nun haben die es fast geschafft. Der Mörder aus Würzburg ist schuldunfähig. Damit gibt es dann keine Strafe, sondern ein gemütlicher Platz in der Klappse.

  45. üMantis 20. Juli 2021 at 20:03

    https://twitter.com/ABaerbock/status/1417147278767366152
    „#EidAlAdha mubarak! Ich wünsche allen, die es feiern, ein gesegnetes und friedvolles Opferfest!“

    Auf Übel folgt noch Übler. Der Holzbock Zellulose-und Moslemdurchfall hat einen fleißigen Fan: Die angemalte Palästinensergöre „Saftsack Chebli „- von der kommt sofort per Twitter ein Kompliment an den tierquälerischen Schächtjubel-Holzbock. Dieser arabische Tuschkasten ist einer von Holzbocks fleißigsten Buchstabenaufsaugern.

    Holzbock
    Buchdrucker
    Borkenkäfer
    Mehlkäfer

    Möglicherweise muß man diese Larven- und Nudelrohstoffhersteller völlig neu bewerten!

  46. Babieca 20. Juli 2021 at 18:48

    „„Land gegen Frieden“ funktioniert bei Mohammeds Bodenpersonal nicht.“
    ————————————————————————————————

    Im Jahr 2005 hat der damalige Ministerpräsident Ariel Sharon, der frühere Hardliner, in einem plötzlichen Anfall von Appeasement und Gutmenschentum den Gaza-Streifen geräumt, israelische Siedler unter teilweiser Gewaltanwendung aus dem Gaza-Streifen entfernt. Schön auch nachzulesen in dem durchaus lesenswerten (stellenweisen etwas reißerischen) Roman „Breaking News“ von Frank Schätzing. Ein fataler Fehler! Schon wenige Jahre später hatten die Palästinenser den Gaza-Streifen zu einer einzigen Raketenabschussrampe gen Israel ausgebaut. Die Folgen daraus sehen wir heute wie vor ein paar Wochen. Man kann mit Palästinensern keinen Frieden schließen. Man reicht ihnen den kleinen Finger und sie nehmen den ganzen Arm.

  47. Zu Mehlwürmern und Nudeln.

    Für die Nudelhersteller macht es Sinn. Hochwertige Nudel Mehle brauchen viel Protein. Je mehr Proteingehalt das Mehl hat, umso standfester wird die Nudeln nach dem Kochen.

    Nudel aus proteinreiche Mehl von 14 oder 14,5 % kann man ohne Probleme morgens kochen und abends als frische Nudeln servieren, indem man sie einmal kurz heiß macht.

    Offensichtlich reicht es, das Protein aus Mehlwürmern hinzu zugeben und es ist offensichtlich günstiger für den Hersteller als besonders hochwertige proteinreiche Mehle zu kaufen.

    Es wird auf jeden Fall die Koch Eigenschaft von Nudeln günstig beeinflussen.

  48. @Tritt-Ihn 20. Juli 2021 at 19:07:

    Olympia. Gewichtheber aus Uganda setzt sich von seiner Truppe ab!
    _______________________________
    Nach vier Tagen wird er von der Polizei gefunden und
    an seine Mannschaft zurück geschickt.
    Er hatte wohl gehofft in Japan bleiben zu können.

    Ha! Das erinnert mich an das Paket ImmiSport :mrgreen:

    Das stammt aus einem Artikel, der aus dem Französichen übersetzt wurde und bei dem Methoden, nach Europa zu gelangen, für Senegalesen (aber natürlich auch Afrikaner ganz allgemein) in einem Stil vorgestellt werden, der auf lustige Weise an Angebotsvergleiche für Pauschaltourismus erinnert. Dennoch ist es sehr gut mit Links zur Bestätigung untermauert.

    Es ist schon rund 10 Jahre alt und mittlerweile ist natürlich das neue Paket ImmiFlucht, das im Artikel nicht erwähnt wird, so praktisch, dass sich die anderen fast erledigen. Dennoch ist es immer noch lehrreich, sehr unterhaltsam und mit Paket AirFreeze auch auf tragikkomische Weise bizarr.

    Wer Lust hat: Paket ImmiSport findet sich in Teil 2. Teil 1 ist dort verlinkt.

  49. @Babieca 20. Juli 2021 at 21:37
    Sie kennen einen Hof nur durch Ihr Hobby, Ich bin da geboren und aufgewachsen.

  50. Übrigens ist Häagen-Dasz kein israelisches Unternehmen. Die Gründer waren polnische Juden, die in die USA ausgewandert sind, aber mit Israel hat

  51. Ich kannte Ben & Jerrys bisher nicht, aber Unilever-Artikel werde ich aussortieren von meinem Zettel.

    Es wird immer trauriger und böser.
    WELT verschweigt in einem Artikel die AfD generell, weil „sie ja ohnehin nicht für eine der möglichen Koalitionen zur Verfügung stehen könne“. INSA Institut.

    AfD bekämpfen statt mit AfD reden.
    Wir haben Altparteien am Hals wie die Union und die redet gerne mit der SED.
    Ganz abzusehen vom Rot/Rot/Grün/Gelben Rest.

    Gegen die Macht der Deutschen Medien sind wir Zwerge.

  52. Übrigens: 170 Tote bisher und immer noch 1000 Vermisste.
    Von lokaler Verantwortlichkeit wird nicht mehr geredet. Armin Schuster.
    Früher gab es Warnsirenen in jedem Dorf. Warum sind die weg?

    Heute gibt es Apps für alle, die aber zu 50% diese Überfrachtung nicht mehr wollen.
    Digitalisierung für DE bedeutet einfach nur weitere Verdummung der Bürger.

  53. Bis dato habe ich noch nie eine Firma boykottiert, allerdings den Boykott in Betracht gezogen z.B. die Firma Microsoft (schon mal was der gehört??).
    Aber, doch jetzt beginn ich mal mit Unilever. Sicher 1 Person alleine macht nicht viel aus, aber wenn alle hier mitmachen, da sind es sicher schon mal an die 1000. Steter Tropfen höhlt den Stein.

  54. ghazawat 20. Juli 2021 at 21:13
    Zu Mehlwürmern und Nudeln.
    ———————————————
    Für mich haben Würmer,auch denaturiert als Proteinmehl,nichts in Nudeln zu suchen.
    Der Ekelfaktor ist mir zu hoch.
    ICH WILL KEINE WÜRMER ESSEN!!!

  55. BePe 20. Juli 2021 at 17:43
    Immer mehr Konzerne outen sich was ihre marxistische Gesinnung angeht. Man muss ja nur mal die Werbung der Konzerne anschauen, fast nur noch Umvolkungs- und LGBT- und Pro-Kopftuchpropaganda anstatt Produktwerbung.
    ———————————
    Und es sind immer mehr Neger in TV-Spots und Printanzeigen zu sehen. Als ob Deutschland ein Taka-Tuka-Negerland wäre. Leider sind wir dank Merkel-CDU auf dem besten Wege dahin…

  56. Unilever kaufte ich noch nie (allenfalls versehentlich).

    Zu Insekten und deren Larven (Mehlwürmer sind übrigens Käferlarven, keine Würmer, werte @seegurke) als Lebensmittel: Sehr sinnvolle Sache.
    Besonders Wanderheuschrecken sollten weniger als Katastrophe betrachtet werden, sondern als wertvolles, leicht zu sammelndes Protein und potentielles Exportgut.

    Dazu siehe Gerhard Rohlfs. Reise durch Marokko. Bremen, 1868:

    Wer da Probleme mit hat, wird sicher auch ähnliche Organismengruppen strikt ablehnen, etwa Krebstiere (Shrimps, Nordseekrabben, Hummer), Schnecken oder Muscheln.

    Dazu siehe auch Gerhard Rohlfs. Reise durch Marokko. Bremen, 1868, S. 151f.:

    „Die anderen, beim
    Gepäck zurückgelassenen Leute entfernten sich ebenfalls, jedoch nicht allzu weit, um auf Heuschrecken Jagd zu machen, die sich Abends vorher in der Luft gezeigt hatten und nun Morgens erstarrt auf den Dommrahn-Büschen gefunden wurden. Diese Heuschrecke, eine der auch in Deutschland vorkommenden grösseren Arten, gab uns einen erwünschten Zuwachs für unsere Küche. Man isst sie auf Kohlen geröstet, mit etwas Pfeffer und Salz bestreut, nachdem Kopf, Eingeweide und Flügel entfernt worden. So zugerichtet geben sie ein schmackhaftes Essen, man kann sich jedoch denken, dass Tausende von Heuschrecken dazu gehören, um einen hungrigen Magen zu füllen. Die Tuareg pflegen deshalb auch eine andere Prozedur anzuwenden, sie rösten sie, stossen sie zu Pulver und mischen dies Pulver mit Dattelmehl; ob dies
    indess ein für einen Europäer geniessbares Essen abgiebt,
    kann ich nicht sagen, denn obgleich mich die Vettern Sidi
    Ottmann’s häufig einluden, an ihrem Heuschreckenmahl Theil
    zu nehmen, konnte ich mich doch nicht überwinden, es zu
    kosten. Geröstete Heuschrecken habe ich dagegen häufig gegessen und ich kann sagen, dass sie geniessbar sind, und bin der Ueberzeugung, dass, wenn die Franzosen erst direkte und schnelle Communikation mit der grossen Wüste haben, die Heuschrecken als ein Leckerbissen auf den Speisekarten Chevet’s figuriren werden.“

    Der Herr Rohlfs war ganz sicher alles andere als ein linkgsgrüner Spinner.

  57. Wirtschaftlich macht Unilever immer wieder gravierende Fehler durch eklantante Fehlentscheidungen, wie den Verkauf der TK ( Tiefkühl) Firma IGLO, vor allem durch Spinat und Fischstäbchen bekannt, in 2006.
    Da hat man eine sog. „Cash Cow“ ( Umsatz und Geld Bringer) verkauft, wegen „zu geringer Gwinnerwartungen“.
    Seit einigen Jahren residiert die Fa. nun in der Hafencity in Hamburg direkt an Wasser
    in einem „futuristisch anmutenden“ Bürogebäude. Im Erdgeschoss kann man auch die Produkte kaufen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Unilever-Haus_(HafenCity)
    Auf der Homepage findet man auch eine Liste der zum Konzern gehörenden Marken,
    kann man sich ja auf dem Handy speichern, damit man im Supermarkt weiß, welche Marke man besser nicht kauft. Dazu gehört auch „Dove“, eine Kosmetikmarke, welche zur Zeit Plakatwerbung macht mit einer ziemlich korpulenten PoC Frau, von wegen „Bodyshaming“.

  58. zarizyn 21. Juli 2021 at 07:43

    Wirtschaftlich macht Unilever immer wieder gravierende Fehler durch eklantante Fehlentscheidungen, wie den Verkauf der TK ( Tiefkühl) Firma IGLO, vor allem durch Spinat und Fischstäbchen bekannt, in 2006.
    Da hat man eine sog. „Cash Cow“ ( Umsatz und Geld Bringer) verkauft, wegen „zu geringer Gwinnerwartungen“.
    Seit einigen Jahren residiert die Fa. nun in der Hafencity in Hamburg direkt an Wasser
    in einem „futuristisch anmutenden“ Bürogebäude. Im Erdgeschoss kann man auch die Produkte kaufen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Unilever-Haus_(HafenCity)
    Auf der Homepage findet man auch eine Liste der zum Konzern gehörenden Marken,
    kann man sich ja auf dem Handy speichern, damit man im Supermarkt weiß, welche Marke man besser nicht kauft. Dazu gehört auch „Dove“, eine Kosmetikmarke, welche zur Zeit Plakatwerbung macht mit einer ziemlich korpulenten PoC Frau, von wegen „Bodyshaming“.
    ————————————————————-
    In der Regel steht hinten auf der Verpackung bei Unilever-Marken auch immer das Unilever-Logo mit so einem Text wie „XXX ist eine Marke von Unilever“ oder so ähnlich. Das Gleiche auch bei Nestlé Marken (z.B. auf der Wagner-TK-Pizza Verpackung). Daher gucke ich mir die Verpackung immer ganz genau an, bevor ein Produkt in den Einkaufswagen landet. Unilever ist jetzt natürlich auf meiner „schwarzen“ Liste… 😉

  59. Unilever profitiert wie so viele seit Jahrzehnten von der Freien Welt und dem freien Welthandel. Die Aktie, eigentlich das Ganze Unternehmen, ist ein ziemlicher Rohrkrepierer. Hat da nicht vor einer Weile ein Sonnenaufgang aus der Uckermark was von „Sicherheit Israels ist deutsche Staatsraison“ gesabbelt? Na dann mal Los!

    In der EU die Marktteilnahme von antiisraelischen Prokommunisten durch Entzug der Lizenz entziehen. Geht einfach, ist zwar ungewöhnlich, aber geht. Und dann Klage abwarten. Bis das vor einem Gericht beurteilt ist geht erst der CEO, dann die Boykottidee, und der Drops ist gelutscht.

    Aber der schönsten Kanzlerette aller Zeiten geht nun mal das übergroße Herz auf, wenn es um ihre sozialistischen Brüder geht. Zumindest vermute ich das, sie durfte ja damals in Moskau studieren. Aber eben nicht in Jerusalem. Und mit dem Alter werden wir doch alle ein wenig sentimental.

    Völker hört die Signale, denn 2021 klingen Sie wieder wie 1933.

  60. Die waren ja schon wiederholt hier Thema. Ich muss sagen, dass ich vorher nie eins von denen gekauft habe und seitdem,, obwohls selbst bei den Doscountern wie Sauerbier verkauft wird, erst recht Abstand davor nehme. Ausserdem, wo soll denn das Zeugs nachhalltig sein, was insbesondere linksrotgrüne wie ne Monstranz vor sich hertragen. Bei nem Produkt mit Elektronik, was hierzulande gar nicht mehr gebaut wird, da hab ich kein Problem, wenns aus Amiland kommt. Aber Eis, nein, was nicht aus Süd oder Mitteleuropa kommt, das muss nicht sein.

    Babieca 20. Juli 2021 at 19:30;; Barilla ist zum Glück italienisch, andere Nudeln kommen nur in ner akuten Notsituation in den Kochtopf, und selbst dann nur aus Italien. In dem speziellen Fall muss es vegan sein.

    ghazawat 20. Juli 2021 at 20:10; Man, zur Not auch Frau erkläre mir mal nachvollziehbar, welchen Einfluss
    Deutschland auf die Sonneneinstrahlung überm Atlantik, Pazifik oder Mittelmeer hat. Dort kommen nämlich diese riesigen Regenmengen her. Das war kein geschmolzenes Gletschereis.

Comments are closed.