Von WOLFGANG PRABEL | Annalena war am 19.08.2021 in Weimar, um für ihre Bundeskanzlerschaft zu werben. Ihre Follower wurden im Freien mit Masken auf distanzgestellten Holzklötzen hingesetzt, die Szenerie wurde durch einen Bauzaun begrenzt. Sah aus wie ein Besuch im Zoo…

Allerdings gibt es zunehmende Spannungen zwischen Klimahysterie und Naturschutz. In Ostthüringen gibt es eine Bürgerinitiative gegen Windmühlen im Holzland, die Ziele des konventionellen Naturschutzes – zum Beispiel des Vogelschutzes und des Erhalts geschlossener Waldgebiete – verfolgt.  Der Auftritt von Annalena in Weimar wurde durch den Bürgerprotest verdorben.

Der Aufruf der Bürgerinitiative: „Liebe Windkraftgegner, Schluss mit der politischen Volksfolklore, die Lage ist ernst! Bitte wacht endlich auf! Und kämpft friedlich und kreativ gegen den Windwahn!

Mit windradfreien Grüßen
Tobias Gruber
Sprecher BI Unser Holzland -kein Windkraftland“

Grüße an den Inlandsgeheimdienst: Annalena hängt den Mantel nach dem Winde.


(Quelle: Prabelsblog)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. An der Basis der GrünInnen brodelt es.

    Nicht nur wegen Umwelt- und Naturschutz, sondern auch wegen der transatlantischen Kriegstreiberei der Führung.

    Ironischerweise wird das die SED ff vor dem Unterschneiden der fünf Prozent retten.

  2. Windmühlen sind eine der besonders abenteuerlichen Formen der Energiegewinnung.

    Man kann sich als Laie einfach fragen, wieso die Müller sofort auf andere Energieformen umgestellt haben, die damals sehr viel teurer waren, als die Windmühlen weiter zu betreiben, wo doch der Wind kostenlos weht…

  3. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal
    .. Video schon gelöscht?
    Oder schaut bei mir der VS zu?

  4. Ein Riesenrespekt von mir zu dieser gelungenen Aktion!!!

    Man sieht, wie die Polizei die Leute gleich abführt, so stelle ich mir Meinungsfreiheit und Demokratie bei den Grünen vor, bravo! Weg mit denen nach Hohenschönhausen! (Ironie-Modus aus!)

    Jetzt wird die Propagandamaschinerie in Gang gesetzt. um den Abtrünnigen keine Basis zu schaffen. Sicher wühlen sie schon in den Biografien oder es kommt wieder zur allgemeinen Unterstellung, die hätten irgendwas mit „den Rechten“ oder gar „der AfD“ zu tun. Mindestens aber haben sie jetzt „Beifall von einer nicht gewollten Seite“….

    😀

  5. Derweil nimmt die Inflation – auch wegen den Energiekosten – immer mehr an Fahrt auf:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hilfe-inflation-kolumne-a-03fd42c2-0002-0001-0000-000178874235

    3,8% im Juli !!!

    „Wer 2020 noch gerade so mit seinem Geld auskam, ist statistisch jetzt immer schon einen Tag vor Monatsende pleite.“

    Die Kosten, welche für die sog. „Energiewende“ und für den „Kampf ums Klima“ anfallen, verschweigt der Artikel beredt.

    Dabei sind die künstliche gepuschten Energiepreise Teil der anziehenden Inflation und mit den Grünen wird das noch deutlich mehr werden.

  6. Ich sehe in der Causa Baerbock einen Vorteil;

    Das transatlantische Kadersystem, mit dem man jahrzehntelang politische Leidfiguren (kein Schreibfehler) in Deutschland in höchste politische Ämter hievte, zerlegt sich dank der intellektuellen und mentalen Minderbegabung Baerbocks gerade selbst.
    Baerbock, eine politische Kunstfigur und transatlantische Sprechpuppe ist selbst mit dem Rezitieren einstudierter Textbausteine und Sprechblasen hoffnungslos überfordert.
    Das Beste daran:
    Die scheint es selbst noch nicht einmal zu merken.

  7. Nicht nur unsere Regierung versagt auf allen Ebenen, jetzt sogar schon die Antifa….

    😀

  8. Für den Grünen Mist ist die BTW-Party gelaufen!

    Der Grüne Mist wird die drittstärkste Partei, aber immerhin mit ungefähr 15 % (+/- 2 %).

    Scholz wird Kanzler, wegen des dämlichen Honigkuchenpferdes Laschet.

    Die Regierungskoalition werden die Union, SPD und die FDP bilden.

  9. OT,- …TV – Tipp morgen So. 22.8.2021 – ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen echten Experten und Journalisten zum Thema :

    Das Scheitern in Afghanistan – was folgt daraus?

    Vor 20 Jahren rief die Nato den Bündnisfall aus – als Reaktion auf die Terrorangriffe vom 11. September 2001. Seitdem kämpfte eine US-geführte Militärallianz in Afghanistan, einschließlich der Bundeswehr. Nach dem Abzug der internationalen Truppen haben nun die radikal-islamischen Taliban die Macht im Land übernommen. Ihren überraschend schnellen Vormarsch hätten die Alliierten völlig unterschätzt, musste auch Bundesaußenminister Heiko Maas einräumen. Viele Menschen in Afghanistan fürchten nun um ihr Leben. Tausende sind auf der Flucht. …u.s.w.

    haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch inkorrekte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im „Presseclub nachgefragt“ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönix od. WDR 5. für jeden mit Ihrer inkorrekten Frage zu hören !Sie können aber auch ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch-afghanistan-100.html

    im übrigen, sind seit 24 Stunden ( wegen der Zensur ? ) keine Einträge im Gästebuch freigeschaltet

  10. Barackler 21. August 2021 at 13:26
    Keine Sorge, die Dumpfbacke Annalena wird niemals Kanzlerin.

    Die wird in jedem Fall ein hohes Ministeramt bekleiden.
    Nachdem die transatlantischen Netzwerke derart viel Zeit und Geld in die und in ihren Wahlkampf investierten, wird man die nicht einfach so in der Versenkung verschwinden lassen.

  11. „Schluss mit der Klimahysterie!“

    Im Gegenteil. Die Klimahysterie wird noch massiv zunehmen, denn der Staat kann es sich einfach nicht leisten, zu sagen „Sorry die Energiewende und die CO2 Bepreisung waren ein Riesen Fehler, weil wir leider keine Ahnung von der Thematik hatten.“

    Im Gegenteil wird die Hysterie und die Katastrophen Meldungen jedes Jahr größer werden, damit der Bundesbürger freudig die CO2-Bepreisung zahlt.

    Wenn er tatsächlich anfängt nachzudenken, dann ist schlagartig die CO2-Bepreisung weg und die Atomkraft wieder da. Er wird mit Absicht mit jeder Frage dumm gehalten, damit er sich keine eigene Meinung bilden kann.

  12. Natürlich lesen Sie kein einziges Wort davon in den Mainstream-Medien:

    Hokkaido in Japan durchlebt gerade den kältesten August seit Beginn der dortigen Temperaturaufzeichnungen um 1893.

    https://electroverse.net/japan-suffers-coldest-summer-temp-in-128-years-noctilucent-clouds-persist-into-august/

    Lesen Sie bitte noch die vorherigen Artikel über die grandiosen Schneefälle, von denen Sie in Deutschland auch noch nie gehört haben. Sie werden vom Deutschen Wetterdienst mit Absicht von Meldungen über tiefe Temperaturen verschont…

  13. „Im ersten Teil wurde über die sehr schwierige Datensuche berichtet. Die höchst unterschiedliche Entwicklung der mittleren Minima bedarf einer Erklärung, zumal sie der allgemeinen, CO2-bedingten Erwärmungstheorie widerspricht. Das erweist sich mit dem begrenzten Datenmaterial zwar als schwierig, trotzdem deuten sich wesentliche Ursachen an.“

    Die schwierige Datenlage ist mit einem einzigen Satz erklärt:

    Sie können beim Deutschen wetterdienst nicht die mittleren Minimum Temperaturen abrufen.

    Aber sie können natürlich die mittleren Maximum Temperaturen abrufen.

    Ein Schelm, der Böses denkt. Der Deutsche Wetterdienst versteckt mit Absicht jede Information, wie kalt es tatsächlich ist.

    https://eike-klima-energie.eu/2021/08/19/die-entwicklung-der-mittleren-minimum-temperaturen-in-deutschland-seit-1988-kaum-erwaermung-teil-2-diskussion-der-ergebnisse/

  14. Es ist wieder der Osten, der den Mut hat aufzuzeigen, dass das deutsche Volk noch nicht komplett verblödet ist!

    Im Westen stellen die Grünen nen Ministerpräsident, regieren überall fröhlich mit – selbst wenn sie nur in der Opposition sind!
    Sie haben große Teile der Exekutive und Judikative erobert! Bildungssystem und Mainstream-Medien fast vollständig in der Hand!
    Und ramschen bei den Wahlen über ein Fünftel der Stimmen ein!

    Was läuft im Westen eigentlich schief?

  15. Eine Handvoll Tapferer, Aufrechter. Wenigstens etwas. Schluss mit Klimawahn, Schluss mit dieser Energiewende, Schluss mit der Deindustrialisierung, Schluss mit Massenmigration, Schluss mit der Diktatur, Schluss mit Coronaterror, Schluss mit Great Reset und Schluss mit dem Weltkommunismus.

  16. Eine Superaktion! So heftig müsste der Wind allen Wahlkämpfern der verlogenen Kartellparteien entgegen schlagen, damit sie endlich begreifen wie weit sie von den Bürgern entfernt sind. Sie leben in der politischen Blase in Berlin! Und durch die völlig irre CO2-Steuer wird sich für die Umwelt gar nichts verbessern. Mit dem eingenommenen Geld laden die linksgrün Verseuchten noch mehr archaische Analphabeten zur Luxusversorgung nach Deutschland ein. Wir sind inzwischen das Sozialamt der ganzen Welt. Nur deutsche Rentner nagen am Hungertuch und müssen Flaschen sammeln.

  17. Linksgrüne respektive sozialistische Schmarotzer und Nichtsnutze leben von selbsterdachten Gefahren und Untergangsszenarien.

    Auf diese Weise können sie in der Politik zu Themen daherlabern, die sie beherrschen und somit die richtig schwierigen Politikgebiete umschiffen, für die man ein Studium hätte ordentlich abschließen müssen.

    Es läuft immer nach demselben Muster ab, diese Schmarotzer schaffen sich einen Popanz mit dem sie möglichst große Teile der Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen, um sich dann als Heilsbringer und Erlöser aufspielen zu können.

    Alternativ suchen sich diese arbeitsscheuen sozialistischen Nichtsnutze irgendwelche Minderheiten oder erfinden welche (siehe Genderwahn), diese Minderheiten betrachten sie dann als ihre Mündel, die sie Retten und erlösen müssen.

    Dazu werden dann Sonderprogramme aus unseren Steuermitteln geschaffen, mit denen dann im öffentlichen Dienst Nichtsnutzstellen für die arbeitsfaulen LinksGrünen Lumpen geschaffen werden, auf denen sie dann Däumchen drehen und sich den ganzen Tag ihren Weltrettungs- und Geschlechterbefreiungsphantasien ergehen können.

    Während produktive Werktätige, oft im Niedriglohnsektor das Geld für diese Scharotzer heranschaffen müssen.

    Zu dieser Thematik sei noch einmal der Kurzfilm Jubelnd in den Untergang von Imad Karim empfohlen.

  18. Andere Länder setzen auf künstliche Intelligenz, in Deutschland, und in’s Besondere bei den Grünen, setzt man auf natürliche Blödheit.

  19. Annalena ist nicht einmal die Schlimmste. Noch mehr nerven solche wie Luisa Neubauer, die das als Hilfsmittel sehen, um in die Politik zu kommen. Typisch grün und arbeitsscheu. Die können nichts und wollen nicht arbeiten. In der Politik fragt niemand nach Qualifikationen und Geld gibt es da auch ganz ordentlich.

  20. Klimaschutz bedeutet die deutsche Wirtschaft zu zerstören. China und andere Länder ist viel schlimmer bei der Umweltverschmutzung. Dahin traut sich niemand von FFF. Niemand wird uns folgen, wenn hier alles fürs Klima getan wird. Andere Länder wollen ihre Wirtschaft behalten.

  21. Durch grüne Politik verliert Deutschland Know How. Beispielsweise in der Biotechnlogie, Kernkraft, Kraftwerkstechnik, Motoren in der Autoindustrie oder Maschinenbau. Damit ist keine neue Entwicklung oder Forschung möglich. Mit Gender kann man kein Geld verdienen.

  22. Es ist schon eine Frechheit, dem Wähler solche Kandidaten für diesen Posten anzubieten.
    Halten die uns für total verblödet?

  23. Kobold-Baerböckchen ist so dumm, die hätte in einer normalen Firma noch nicht einmal eine Chance, Tippse oder Verkäuferin zu werden!

  24. Über so manche Kommentare hier über Frau Baerbock kann ich mich nur wundern!
    Glaubt jemand wirklich, man könne mal so eben Co-Vorsitzende einer Partei werden, auch wenn es „nur“ die Grünen sind? Ich darf auch mal gepflegt daran erinnern, dass nach den gescheiterten Jamaika-Verhandlungen Frau Baerbock von CDU-Politikern explizit gelobt wurde ob ihrer Sach- und Detailkenntnisse. Sie ist mit jungen Jahren für ein Jahr nach England gegangen, um dort den Master in Völkerrecht zu machen, was Flexibilität und Mut zeigt. Sie wird somit auch fließend Englisch sprechen. Ich weiß nicht, wie es bei Herrn Laschet damit aussieht.

  25. Setzt Euch dafuer ein, dass GEEIGNETE KANDITATEN, AUFS SCHILD GEHOBEN WERDEN,
    in erster Linie von der AfD, was patriotisch eingestellt ist und nicht auf Afghanen Asylbetrueger rein umgefallen ist, natuerlich aus dem grossen Umfeld der Parteilosen, wo man noch am ehesten fuendig ewerden kann.

    Die 3 vorgeshenen Kanditaten der Altparteien sind einer/e sie der andere total ungeeignet, muessen verhindert werden!!!

  26. @Alter_Frankfurter 21. August 2021 at 16:57

    Sie sollten diese Art Ihrer Kommentare bitte künftig mit dem Vermerk (Ironie) kennzeichnen. Danke!

    Oder meinten Sie das im ernst und vollem Besitz Ihres geistigen Zustandes?

  27. Ohne alles gelesen zu haben ….
    Wir können garnicht kritisch genug sein gegenüber diesem Müll, der über uns hereinbricht.
    Die CDU hat sich für Laschet entschieden statt für Merz, welche CDU war das?

    In einer angeblichen Demokratie wird eine Oppositionspartei wie die AfD mit undemokratischen Mitteln bekämpft. Man verweigert ihr generell den BT-Vize, egal, wer vorgeschlagen wurde.

    An der Demokratie des derzeitigen deutschen Bundestages unter dem Einfluss der ehemaligen SED-Frau Merkel darf gezweifelt werden.

  28. Arme Annalena. Wo sie offenen Widerspruch so gar nicht gewohnt ist. Tja, liebe Grüne, das nennt man das, was ihr nicht kennt, nämlich Demokratie.

  29. @Haremhab: Ich habe noch keine Meldung von Ihnen gelesen, die ich nicht sofort unterschreiben würde. Danke!

  30. Eine sehr gute Aktion. Ein einfaches Megaphon wird zur Gegenwindkraft-Anlage und schmettert der Trampeline die Wahrheit entgegen.

  31. oak 21. August 2021 at 17:11

    Setzt Euch dafuer ein, dass GEEIGNETE KANDITATEN, AUFS SCHILD GEHOBEN WERDEN,
    in erster Linie von der AfD, was patriotisch eingestellt ist und nicht auf Afghanen Asylbetrueger rein umgefallen ist, natuerlich aus dem grossen Umfeld der Parteilosen, wo man noch am ehesten fuendig ewerden kann.

    Die 3 vorgeshenen Kanditaten der Altparteien sind einer/e sie der andere total ungeeignet, muessen verhindert werden!!!
    ——————————————————————-
    Das sehe ich auch so.
    Diese drei vorgesehenen Kandidaten sind eine einzige Zumutung.
    Egel welcher von den drei Kandidaten Kanzler wird es ändert sich nichts an der Deutschlandfeindlichen Politik. Drei Parteien aber dieselbe hirnverbrannte Energie- und Asylpolitik sowie Klimahysterie.
    Die einzige Partei die diese Schwachsinnspolitik beenden könnte ist die AfD. Aber an Wunder glaube ich nicht denn 90 % wählen wieder diesen Altparteienschrott.

  32. Tom62 21. August 2021 at 18:24

    Arme Annalena. Wo sie offenen Widerspruch so gar nicht gewohnt ist. Tja, liebe Grüne, das nennt man das, was ihr nicht kennt, nämlich Demokratie.

    +++++++++++++++

    Schnatterinchen hatte ja anfangs noch versucht, dagegen anzuschreien. Allerdings hatte der junge Mann das bessere Megaphon, sodass sie es dann doch aufgab.

    Hätte nur noch gefehlt, dass sie „Scheisse“ gesagt hätte und wutschnaubend den Platz verlassen hätte…

    😀

  33. @ Alter_Frankfurter 21. August 2021 at 16:57

    Über so manche Kommentare hier über Frau Baerbock kann ich mich nur wundern

    Ich wundere mich auch. Immer wieder. Der Stoff wird einfach nicht alle.

    Frau Baerbock (…) ist mit jungen Jahren für ein Jahr nach England gegangen, um dort den Master in Völkerrecht zu machen, was Flexibilität und Mut zeigt.

    Tatsächlich? Die Wahrheit sieht dann doch etwas anders aus.

    … Baerbock ist nicht nur nicht promoviert, sie verfügt auch nicht über einen Bachelor-Abschluss. Auch nicht über ein Diplom. Ihr Studium brach sie ab, bevor sie ein Examen ablegte. Sie verfügt über ein „Vordiplom“, was allerdings nicht am Ende eines Studiums steht, sondern die Bescheinigung dafür ist, dass ein Student das Grundstudium erfolgreich absolviert hat.

    Mit diesem Vordiplom bewarb sich Baerbock seinerzeit an der renommierten London School of Economics, um einen Masterstudiengang zu absolvieren. Der dauerte ein Jahr, am Ende erwarb Baerbock den Titel Master of Law, abgekürzt LLM. Dieser Master schließt allerdings kein ganzes Studium ab, sondern lediglich ein Postgraduierten-Studium.

    Völkerrechtlerin – ja oder nein? Die Debatte um Annalena Baerbocks Lebenslauf ist inzwischen von der um ihre Nebenverdienste überlagert worden. Aber es sind noch viele Fragen unbeantwortet. Auch weil die Grünen-Spitzenkandidatin ihren akademischen Grad an entscheidenden Stellen ihrer Karriere immer wieder auffällig betont hat. (…) Bei der Kanzlerkandidatin der Grünen geht es nicht um einen Doktortitel, denn sie hat keinen. Sondern um Glaubwürdigkeit im Umgang mit ihrem akademischen Lebenslauf.

    Das ist keine Petitesse oder gar Marotte, die nur von Belang ist für die Vertreter in akademischen Milieus. Es ist eminent politisch. Denn Annalena Baerbock hat in der politisch vielleicht entscheidendsten Phase ihres Lebens ihren Bildungsgrad eingesetzt.

    In einem?Interview im Norddeutschen Rundfunk? sagte die 40-Jährige über ihren Co-Parteivorsitzenden und zugleich Rivalen im Ringen um die Kanzlerkandidatur dies: Während Habeck sich „vom Hause her“ mit „Hühnern, Schweinen, Kühe melken“ auskenne, komme sie „vom Völkerrecht“.

    Nun ist allerdings Habeck Doktor der Philosophie, während Baerbock zwar eine Doktorarbeit angefangen, nie aber beendet hat. Auch verfügt Habeck im Gegensatz zu Baerbock über Regierungserfahrung – als Minister und stellvertretender Ministerpräsident in Schleswig-Holstein.

    Auch war er, daher Baerbocks Anspielung auf das Getier, nicht nur Landwirtschaftsminister, sondern im Kabinett des CDU-Ministerpräsidenten Daniel Günther Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung. Schließlich ist Habeck, was akademisch zwar nicht von Belang ist, aber durchaus in die Abteilung Berufserfahrung gehört, erfolgreicher Autor und Schriftsteller.

    Baerbock ist nicht nur nicht promoviert, sie verfügt auch nicht über einen Bachelor-Abschluss. Auch nicht über ein Diplom. Ihr Studium brach sie ab, bevor sie ein Examen ablegte. Sie verfügt über ein „Vordiplom“, was allerdings nicht am Ende eines Studiums steht, sondern die Bescheinigung dafür ist, dass ein Student das Grundstudium erfolgreich absolviert hat.

    Mit diesem Vordiplom bewarb sich Baerbock seinerzeit an der renommierten London School of Economics, um einen Masterstudiengang zu absolvieren. Der dauerte ein Jahr, am Ende erwarb Baerbock den Titel Master of Law, abgekürzt LLM. Dieser Master schließt allerdings kein ganzes Studium ab, sondern lediglich ein Postgraduierten-Studium.

    Nun wird in den sozialen Netzwerken heftig gestritten. Darüber, ob Baerbock sich „Völkerrechtlerin“ nennen darf. Darüber, ob sie überhaupt die Qualifikation hatte, um diesen Master in London absolvieren zu können. Darüber, ob sie berechtigt war, ein Doktorstudium aufzunehmen. Darüber, ob sie ihren akademischen Grad korrekt angegeben hat, muss doch seit dem Brexit hinter dem LLM die britische Herkunft stehen. Korrekt müsste es demnach: LLM (London) heißen. Darüber, ob sie überhaupt diesen Master mit einer Abschlussarbeit beendete, was die damaligen Studienrichtlinien der Londoner Uni nicht ausdrücklich vorsahen.

    In diese Debatte schaltet sich jetzt die Führung der Unionsfraktion ein. Thorsten Frei ist stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und selbst Jurist, genauer: Volljurist. Das heißt, der CDU-Politiker hat zwei Staatsexamina absolviert. Frei sagt zu FOCUS Online:

    Frau Baerbock ist keine Juristin, schon gar keine Volljuristin. Sie könnte in Deutschland weder Richterin, noch Staatsanwältin oder Rechtsanwältin werden. Dazu benötigt man zwei Staatsexamina.

    Frei hat Recht mit dieser Feststellung: Ohne juristischen Abschluss kann man in Deutschland nicht Richter werden, wohl aber Bundeskanzler. Um Regierungschef hierzulande zu werden, muss man im Übrigen nicht einmal studiert haben.

    Die Bezeichnung „Völkerrechtler“ ist grundsätzlich nicht geschützt. Darauf weist aktuell der Rechtsprofessor und Plagiatsjäger Gerhard Dannemann hin. Die Allgemeinheit dürfte allerdings von einem Völkerrechtler erwarten, dass er die entsprechende Qualifikation erworben hat, um sich so nennen zu können. Ein qualifiziertes, langjähriges Studium etwa, oder einige Jahre praktischer Beschäftigung mit dem Thema. (…) Das ist bei Baerbock allerdings nicht der Fall. Deshalb urteilt Thorsten Frei: „Ich halte es für maximal ungeschickt von ihr,?sich angesichts dieses Studiums als Völkerrechtlerin zu bezeichnen.“

    Denn, so der Unionsmann: „Es ist etwas völlig anderes, eine sieben- bis achtjährige juristische Ausbildung mit Erstem und Zweitem Staatsexamen zu absolvieren oder einen einjährigen juristischen Master ohne vorheriges juristisches Studium.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl/analyse-von-ulrich-reitz-baerbock-und-ihr-lebenslauf_id_13319744.html

    Im Übrigen ist die Baerbocksche Behauptung, sie besäße einen Abschluß (Master) in Völkerrecht, sachlich unwahr. Man kann auch von Hochstapelei bei einer Frau sprechen, die beim Nachkorrigieren ihres einschlägig geschönten Lebenslaufes auf einschlägige Kritik hin zeitweise nicht mehr hinterherzukommen schien. „Master of Law“ ist ein einfacher Abschluß in öffentlichem Recht, aber nicht im Völkerrecht.

    Sie wird somit auch fließend Englisch sprechen. Ich weiß nicht, wie es bei Herrn Laschet damit aussieht.

    Fließend Englisch? „Danni Hosenlatz“ Cohn-Bendit (das ist der heute in Brüssel beheimatete grüne Päderast, der über streichelnde Fingerhände an seinem Hosenlatz ein Buch verfaßt hat) kann auch französisch. Fließend und ziemlich akzentfrei sogar. Was uns das sagt? Nichts…

  34. Tom62 21. August 2021 at 19:51

    Sauber.
    Lückenlos zusammengetragen und recherchiert, da kann das Annalenchen neidig werden.

    Demnach kommt sie nicht vom Völkerrecht, die Bärbauch kommt vom Völkerbrei.

  35. Das Klima – ein (vermenschlichtes) Wesen, das man
    erziehen, verändern od. vorm Tod retten kann? Gaga! 😀

    Bin vorhin beim Gugeln über die dümmste Parole
    von Jugendlichen gestolpert: „Lang lebe das Klima.“
    https://media.tag24.de/1200×800/8/4/84vu1p5bwwqp4doxb0z99cp7vd16t3tf.jpg
    (Hieß früher mal „Lang lebe Mao Tse-tung!“, machte noch Sinn:
    ging um einen Menschen, wenn auch um einen Massenmörder.)

    Von wem u. wo? FFF-Jugend in Berlin Kreuzberg
    Fr. 18.06.2021
    https://www.tag24.de/nachrichten/politik/fridays-for-future/hunderte-protestieren-bei-fridays-for-future-in-berlin-fuer-besseren-klimaschutz-2010059

  36. Wann immer ihr einen Stand der Grünen im schon beginnenden Wahlkampf seht, macht kurz Halt ruft Buuuh, Buuh, grüner Mist, Buuuh! und geht einfach weiter. Habe ich heute 2x in unserer Innenstadt praktiziert.
    Die Grünen am Stand guckten dumm oder haben leicht hysterisch gelacht.

  37. Da stand das Baerböckchen aber ganz stumm und hilflos am Zaun, auf den sie so mutig losmarschiert war und konnte sich nur mit der Polizei retten.
    Was für eine armselige Figur!
    Mit fundierten Kenntnissen ist es ja bei ihr eh nicht weit her!
    Also eine weibliche, grüne Kasperlefigur!

  38. @ Tom62

    Richtig! Solche Bezeichnungen wie „Völkerrechtler“, „Friedensforscher“ oder „Migrationsexperte“ täuschen einen akademischen Abschluss vor, was gar nicht der Fall ist. Wir alle könnten uns so nennen, denn diese Begriffe sind rechtlich ohne Belang. Mein Opa hätte gesagt „die gibt an, wie ein Schoppen Rotze“…!

  39. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 21. August 2021 at 13:13
    Ein Riesenrespekt von mir zu dieser gelungenen Aktion!!!

    Man sieht, wie die Polizei die Leute gleich abführt, so stelle ich mir Meinungsfreiheit und Demokratie bei den Grünen vor, bravo! Weg mit denen nach Hohenschönhausen! (Ironie-Modus aus!)

    Jetzt wird die Propagandamaschinerie in Gang gesetzt. um den Abtrünnigen keine Basis zu schaffen. Sicher wühlen sie schon in den Biografien oder es kommt wieder zur allgemeinen Unterstellung, die hätten irgendwas mit „den Rechten“ oder gar „der AfD“ zu tun. Mindestens aber haben sie jetzt „Beifall von einer nicht gewollten Seite“….
    ——————

    Auf dem Bild sieht man leider nicht, um wie viele Menschen es sich handelt. Demonstrierten da nur 2 oder 3 „Leutchen“ , waren es ein paar Hundert oder mehr? Auf jeden Fall war ja die Staatsmacht gleich zur Stelle und hat diese Leute abgeführt – da schätze ich mal, das es nicht so viele waren. Ja und Sie haben recht, es fehlt nur noch, das man diese Leute nach Hohenschönhausen bringt. Aber das braucht es auch nicht, jeder der Augen hat zu sehen und Ohren, um zu hören sollte mittlerweile begriffen haben, das wir in der Bundesrepublik, dem „besten Deutschland das es je gab“ wieder Dinge erleben, die mit Demokratie nichts aber auch gar nichts mehr zu tun haben.

    Jemanden in Misskredit zu bringen und seinem Ansehen Schaden zuzufügen ist auch eine Vorgehensweise, die sich aus der damaligen DDR herübergerettet hat. Was aber die Biographie angeht, so sollten da besonders die Grünen jetzt aufpassen, es nicht zu bunt zu treiben, denn das könnte ihnen mit und bei ihrer Kanzlerkandidatin mächtig auf die Füße fallen.

    ICh denke für jeden Menschen, der noch halbwegs normal denken kann sollte sich eine Wahl bei dem Programm und der Kanzlerkandidatin eine Wahl der Grünen erübrigt haben. Ich selbst bin immer für Umweltschutz gewesen und bin es auch heute noch aber das, was die Grünen wollen wird unweigerlich zur Zerstörung der wirtschaftlichen Basis und zum allgemeinen Chaos im Lande führen. Es gibt leider keine Kobolde im Stromnetz und das Stromnetz speichert auch keine Energie. Und Tiefkühltruhen im Supermarkt produzieren auch keine Energie und wir gewinnen auch keine Energie dadurch, in dem man die Temperatur von 21 auf – 18 Grad „herunterkühlt“. Frau Baerbock lebt in einer Märchenwelt und man fragt sich, wie nach all diesen Aussprüchen sie als Kanzlerkandidatin überhaupt noch tragbar ist. Das sie keine Ahnung von Geographie hat, ja nicht einmal weiß, das ihr Wohnort nicht zu Berlin gehört und das Barnim nicht im Oderbruch liegt, mag man noch belächeln – aber bei allem anderen hört mein Verständnis auf, vor allem dann, wenn es die Eckpfeiler des Funktionierens unserer Gesellschaft zerstört. Ich selbst erlebe als autoloser Mensch tagtäglich den Wahnsinn eines schlecht funktionierenden öffentlichen Nahverkehrs. Wer eine Welt ohne Auto will muß dafür sorgen, das der öffentliche Verkehr auch funktioniert und ÜBERALL auch auf dem „platten“ Land für die Menschen attraktiv ist und zur Verfügung steht. Damit kann sie ja in ihrem Wahlkreis „Berlin“ Ludwigsfelde einmal anfangen, denn insbesondere am Wochenende sieht es da in Punkto ÖPNV ziemlich mau aus.

    Die Grünen wollen eine Welt ohne AKWS und Kohlekraft – also wollen sie ein Land, das Strom nicht mehr in ausreichender Menge erzeugen kann.

    Die Grünen wollen eine Welt ohne Autos – sie sind aber nicht in der Lage, einen öffentlichen Nah- und Fernverkehr zu schaffen, der den Menschen die erforderliche Mobilität gewährt. Jeder Arbeitgeber hat sicherlich künftig vollstes Verständnis dafür, wenn ich als Angestellter tagtäglich zu spät oder gar nicht an meinem Arbeitsplatz erscheine, nicht weil ich es nicht will, sondern weil es nicht mehr geht. (Es geht übrigens schon heute OFT nicht mehr ohne eigenes Auto, nicht nur weil Verbindungen fehlen, sondern ständig Regionalzüge und S-Bahnen ausfallen!!!)

    Die Grünen wollen den „Klimawandel“ stoppen – sie wollen etwas stoppen, was es seit Anbeginn der Erde immer geben hat. Warm- und Kaltzeiten haben sich abgewechselt und die Gletscher sind nicht vom Himmel gefallen…..es gab eine Landverbindung zwischen England und Skandinavien, die irgendwann durch Anstieg des Meeresspiegels vom Meer „gekillt“ wurde, im 12 Jahrhundert rissen riesige Sturmfluten große Teile Schleswig – Holsteins fort, der „Jadebusen“ entstand – alles lange BEVOR der Mensch auch nur ein Gramm Co2 in die Luft bliess….die Liste liesse sich noch weiterführen…..

    Die Grünen haben es auch in der Zeit der ihrer Regierungsbeteiligung nicht geschafft, die Brasilianer davon abzuhalten, ihren Regenwald abzuholzen – den aber braucht es – und andere viele Bäume und Pflanzen auch – denn diese produzieren Sauerstoff : aus CO2!

    Udn nicht zuletzt wollen uns die Grünen das Fleischessen verbieten – der Mensch ist seit seiner „Entstehung“ immer ein „Allesfresser“ gewesen. Es wird seine Gründe haben, warum es auch heute noch – meines Erachtens nach vernünftige Menschen gibt (Ärzte, Ehrnährungsberater) die ganz klar sagen, das man AUCH Fleisch essen soll. Aber Fleisch ist eben schlecht, weil dafür Tiere getötet werden. Also muß es verboten werden.

    Das Grundzertifikat, das man den Grünen wohl ohne schlechtes Gewissen ausstellen darf ist, das ihre Märchenwelt gerne in die Realität verwandeln würden, es a) aber nicht können, weil sie gewisse Dinge leider nicht ändern können , sie Einfluß aufs „Klima“ , die Dinge, die sie ändern könnten aber nicht ändern – massiver ÖPNV – Ausbau udn letzten Endes auch nicht den Zusammenhang begriffen haben das das, was sie wollen nur in Teilen gänge, wenn alle Industrienationen mitmachen würden. Doch kein Grüner und keine Greta und keine Luisa wird den Chinesen oder Russland ihren Willen aufzwingen können. Sie können das gerne versuchen aber sie werden scheitern. Im schlimmsten Falle merken die das aber erst, wenn den Ländern der Kragen platzt und diese Deutschland den Krieg erklären. Doch dieses KRieges bedarf es nicht mehr, denn diese Ländern – oder andere – können sich eh bald des deutschen Landes auch kampflos bemächtigen, das es eine Land ohne ausreichende Energieerzeugung und somit ohne Wirtschaftskraft sein wird.

    Oder um es anders zu sagen: die Chinesen werden grinsend in ihren Autos umherfahren, grinsend, weil sie daran denken, das nun die Deutschen wie sie einst damals zu Millionen mit Fahrrädern und Elektrorollern oder sonstwas umhertuckern……

    Es braucht daher eigentlich gar keine bedingungslose Einwanderung mehr – was die Grünen ja auch wollen. Sie schaffen Deutschland auch so……

  40. Diese Grünen werden gar nichts retten. Sie wollen mit dem Kopf durch die Wand der Logik. Ihre Pläne taugen nur für Märchen.

  41. @Alter_Frankfurter 21. August 2021 at 16:57
    Sie sollten diese Art Ihrer Kommentare bitte künftig mit dem Vermerk (Ironie) kennzeichnen. Danke!

    Das Verständnis für Ironie erfordert halt ein Mindestmaas an Intigenz! Oder so ähnlich.

  42. Klasse Aktion, aber warum nur so kurz? Linksgrün-terroristische Störaktionen dauern ja teilweise stundenlang.
    Wir sind noch viel zu brav!

  43. Barackler 21. August 2021 at 13:26
    „Keine Sorge, die Dumpfbacke Annalena wird niemals Kanzlerin.“

    Vielleicht findet sich sogar noch eine größere Dumpfbacke für diesen Buntland-Komödiantenstadel als diese, den der/die/das Wähler*Inn*XXYZ will es nun einmal so haben. Zum Besseren ist in diesem Land eh nichts mehr zu wenden und wozu soll es auch besser werden, damit sie noch mehr Schulden machen, Fremdkulturen massenansiedeln, deutsche Souveränität verscherbeln, Moral, Anstand und Traditionen schleifen können? Nur der schnelle und harte Aufschlag kann vielleicht noch Ernüchterung bringen. Da die Deutschen aber, wie sich schonungslos zeigt, selbst aus der düstersten und fatalsten Geschichte nichts zu lernen vermögen und immer wieder Diktatur und Untertanentum bevorzugen, lässt man auch dort besser alle Hoffnung fahren. Wir sollten uns besser nur noch auf uns selbst konzentrieren, auf die Sammlung und innere Festigung der verbliebenen Reste und Elemente des Deutschen Volkes, die diesen Namen noch verdient haben. Wir sollten uns innerlich damit abfinden und es als gegeben und unabänderlich verinnerlichen, dass der traurige Rest diese bunten Linksstaats sowohl für den Fortbestand des deutschen Wesens und der Nation, als auch für eine wahrhafte freiheitliche und demokratische Ordnung verloren ist und unweigerlich in ein wie auch immer geartetes totalitäres, dekadentes, gewalttätiges und verarmtes Chaos zusteuert wie im Moment Südafrika und anderswo. Eine Chance der territorialen Abspaltung, einer Sezession und Austritt aus der Buntrepublik, sehe ich da viel eher. Das wird dann ein Staat sein, in dem die Linke Ideologie gleich der Braunen und überhaupt alle totalitären Spielarten für immer geächtet und unmöglich gemacht sein werden. Und vor allen Dingen wird es das wahre und deutsche Deutschland sein. Wer nicht mitmachen will, der soll halt in dem tosenden multikulturellen Meer untergehen.

  44. Annalena das Klima wird uns vermutlich erst nach den anderen ….Problemen die du mitverantwortest erledigen -also immer schön der Reihe nach -zumal wir wenn jeder nur noch Rad fährt und wir Alles quasi einstellen max 1, 7 % weltweit dann einsparren… -also einfach weniger rumfliegen liebe Grüne weniger Holz verheizen weniger Blödsinn reden und wir schaffen mit oder auch ohne euch evtl 1, 6% weltweit …am besten die Grünen konvertieren geschlossen zum Islam aber das müssen Frauen die einen knackigen Syrer heiraten ja ohnehin -weiß nur keiner weil unsere Medien da blind bezahlt werden

  45. Windkrafträder und Solarzellen sind nicht nur umweltschädlich, sondern verändern auch das Mikroklima nachteilig.

    Die so genannten „erneuerbaren“ Energien sind kein Perpetuum mobile, sondern werden der Natur entzogen.
    Gerade die Windräder der neuen Generation in Massen aufgestellt, wirken bis zu 100 km weit und verändern in diesem Wirkungsbereich das Mikroklima, was zu einer Austrocknung der Böden führt, da die natürlichen Prozesse des Feuchtigkeitsaustausches durch Energieentzug unterbrochen werden.
    Der Naturwissenschaftler und Umweltforscher, Herr Prof. Dohler, hat dieses Phänomen erkannt und eindeutig nachgewiesen.

    Das Material der Solarzellen ist hochgiftig und stellt bei der Entsorgung ein großes, bisher ungelöstes Problem dar.
    Massenhaft aufgestellt, in so genannten Solarparks, verändern sie ebenfalls das Mikroklima und sorgen für eine erhebliche Erwärmung.
    Ca. 70 Prozent der eingefangenen Sonnenenergie wird als Infrarotstrahlung, daher Wärmestrshlung, an die Umwelt abgegeben.

    Frau Baerbock und den Grünen ist diese erhebliche Belastung der Umwelt in Wirklichkeit völlig egal.
    In ihrem kleingeistigen Denken geht es bei genauem Hinschsuen nicht um Ökologie und Klima, überhaupt sind sie stark wissenschaftsfeindlich eingestellt, sondern nahezu ausschließlich um ihre an Glauben orientierten, linksideologischen Pseudowissenschaften, die jeder ordentlichen, vernunftsorientierten Wissenschaft widersprechen.

    Frau Baerbock scheint gerade bei den Solarzellen allerdings ganz persönliche Vorteilsinteressen zu vertreten.

    Nach ihrer Auffassung lässt sich elektrische Energie im Stromnetz speichern und hüpfen munter Kobolde in den Batterien herum. Sie versteht nichts von der Stromwirtschaft und schon gar nichts von Grundlasten, die ein funktionierendes Stromnetz immer benötigt.

    Der wachsende gigantische Strombedarf bei einer totalen E-Mobilisierung lässt sich mit Solarzellen und Windenergie ohnehin nicht annähernd decken. Stromausfälle würden so zum Regelfall werden und zu einem unkalkulierbaren Risiko für jedes wirtschaftende Unternehmen werden.
    Darüber hinaus würden die Energiekosten unbezahlbar werden und zu einer enormen Wettbewerbsverzerrung führen gegenüber den Wirtschaftsnationen, die den effizenteren und auch umweltschonenderen Weg gehen.
    Bei den E-Autos wird der umweltbelastende Dreck bei ihrer Fertigstellung, ohne dass das Fahrzeug auch nur einen km gefahren wäre, schon in einem erheblichen Maße gegenüber Autos mit den bisherigen Verbrennungsmotoren erzeugt.

    Mit ausschließlich E-Motoren betriebene Fahrzeuge führen zu einer erheblichen Mobilitätseinschränkung unserer Gesellschaft und bleibt wohl nur den Wohlhabenderen vorbehalten.
    Die geringere Nachfrage und der geringere Bedarf unter dem Kosten- und Materialbeschaffungsaspekt, u.a. des Lithiums für Batterien, wird dieses unweigerlich zu größerer Massenarbeitslosigkeit und leeren Staatskassen führen.

    Die Demontage neben unserer Wirtschaft wird dann natürlich auch eine Zerschlagung unseres Sozialsystems zur Folge haben, das ohnehin schon durch zweckentfremdete Leistungen vor dem Kollaps steht.

    Wer Grün wählt, der wählt zweifellos hirngewaschen die Zerstörung Deutschlands ohne Not.

    Der Sinn und Verstand scheint solchen Wählern leider gänzlich abhanden gekommen zu sein, da sie damit munter an dem Ast sägen, auf dem sie gerade sitzen.

  46. Herrlich !!! Gut gemacht. Verscheucht den widerlichen umweltgefährlichen GrünenMist wo immer er auftaucht.

Comments are closed.