Trotz der erneuten Fälschungsvorwürfe hält die Berliner SPD an Spitzenkandidatin Franziska Giffey fest.

Von MANFRED W. BLACK | Die Berliner SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey (43) will in der Hauptstadt die neue Regierende Bürgermeisterin werden. Nun aber gibt es neue Plagiatsvorwürfe gegen die Ex-Familienministerin.

Erst ging es um ihre manipulierte Dissertation – jetzt geht es um ihre Masterarbeit, die sie lange vor ihrer Doktorarbeit im Jahr 2005 ausgerechnet bei der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege zum Abschluss ihres Studiums eingereicht hat.

Erst wurde ihr der Doktor-Titel aberkannt

Ihre „Dissertation“ hatte Giffey im Jahr 2009 dem Otto-Suhr-Institut der Freien Universität (FU) Berlin vorgelegt. Im Jahr 2011, also nach Abschluss des Promotionsverfahrens, gab es erste Beanstandungen ihrer Doktorarbeit. Spätestens Anfang Mai 2019 verdichteten sich die Vorwürfe erheblich. Plagiatsjäger von VroniPlag warfen der Spitzenpolitikerin „zahlreiche wörtliche und sinngemäße Textübernahmen“ vor, „die nicht als solche kenntlich gemacht sind“.

Die VroniPlag-Gruppe fand in Giffeys Doktorarbeit (mit dem obskuren Titel „Europas Weg zum Bürger“) auf mehr als 70 der rund 200 Seiten massive Verstöße gegen wissenschaftliche Regeln. Auf elf Seiten der Arbeit gebe es sogar „50 bis 75 Prozent Plagiatstext“, auf einer Seite sogar mehr als 75 Prozent, war auf einer Internetseite von VroniPlag zu lesen.

Deswegen wurde Giffey im Juni 2019 durch die Universität der Doktortitel – nach langem Hin und Her – wegen „Täuschung über die Eigenständigkeit ihrer wissenschaftlichen Leistung“ aberkannt.

Masterarbeit: „Ein Flickenteppich aus Plagiaten“

Nun hat ein Team um den Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch (FU) die Masterarbeit Giffeys detailliert überprüft. Fazit der Stefanowitsch-Gruppe: Giffey hat „auf 26 Seiten 62 Mal nicht korrekt zitiert“ (Bild). Stefanowitsch erklärte dazu: „Die Masterarbeit ist in großen Teilen ein Flickenteppich aus Plagiaten.“

Einfachste Grundsätze der wissenschaftlichen Arbeit seien grob verletzt worden. „Für den Wissenschaftsstandort Berlin mit seinen exzellenten Universitäten ist sie als Regierende Bürgermeisterin nicht tragbar“, so Stefanowitsch. Ähnlich scharfe Kritik übte auch der Plagiatsgutachter Martin Heidingsfelder.

Angeblich hat Stefanowitsch ohne Auftrag und „ausschließlich im Interesse des Wissenschaftsstandorts Berlin“ die Masterarbeit untersucht. Parteipolitik interessiere ihn nicht besonders. Das ist wohl eher die Unwahrheit.

Anatol Stefanowitsch ist für seine grünlinks gefärbten politischen Positionen bekannt. Auf Twitter zum Beispiel wettert Stefanowitsch seit etlichen Wochen nicht nur gegen Giffey, sondern ebenfalls gegen Armin Laschet (CDU) und Olaf Scholz (SPD). Stefanowitsch‘ Meinung: Die drei dürften „nie Kanzler werden“. „Seine Wahl-Präferenz machte er mehrfach öffentlich: Annalena Baerbock“ (Bild).

Rechtliche Folgen hat die offenbar arg manipulierte Masterarbeit für Giffey allem Anschein nach nicht. Die Fachhochschule hat erklärt, dass sie die Arbeit nicht prüfen lassen will. Eine solche Überprüfung sei „nach einer Frist von fünf Jahren ab dem Datum des Zeugnisses ausgeschlossen“.

Überraschende Zurückhaltung bei CDU und FDP

In der Berliner Landespolitik sind hinter vorgehaltener Hand einige sehr kritische Stimmen zu Giffeys „Masterarbeit“ zu hören. Aber öffentlich hält man sich in den meisten Parteien bedeckt. Raed Saleh, Landesvorsitzender der Sozialdemokraten, hat sogar eine sehr eigene Erklärung: Ihn überrasche „nicht, dass nun sogar die 16 Jahre alte Arbeit durchleuchtet wird“. Ebenfalls der Zeitpunkt der Veröffentlichung von Vorwürfen – die Hochphase des Berliner Wahlkampfs – sei „kein Zufall.“

CDU-Generalsekretar Stefan Evers versuchte gegenüber der Bild-Zeitung auch, den neuen Giffey-Skandal herunter zu spielen: Berlin habe „wichtigere Probleme als sich auch noch mit den Hausaufgaben-Heften von Frau Giffey zu beschäftigen“. Ihn störe „eher, dass die SPD neuerdings fröhlich ihr Programm bei der Berliner CDU kopiert, ohne die Quelle zu nennen“. Bei der FDP wollte man sich bis Freitagabend gar nicht erst zu den Vorwürfen gegen Giffey äußern. Was auf den ersten Blick verwundert.

CDU und FDP taktieren offensichtlich. Sie wollen die SPD nicht vor den Kopf stoßen. Beide Parteien bräuchten – wenn sie nach den nächsten Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus im September in eine Koalitionsregierung kommen wollten – Giffey und die SPD als Koalitionspartner.

Scharfe Kritik der Grünen und der AfD

Die Grünen sind weniger zurückhaltend. Monika Herrmann etwa – die Grünen-Bürgermeisterin des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, die selbst einige Skandale verursacht hat – gibt sich wütend: „Wie eine Gouvernante“ maßregele Giffey „ständig gerne Menschen und Lebensentwürfe – nur bei sich selbst und der eigenen Partei gelten immer wieder andere Maßstäbe“.

Sehr klar ist die Meinung der AfD: Martin Trefzer – der wissenschaftspolitische Sprecher der Partei im Berliner Abgeordnetenhaus – meint, eine weitere Prüfung der Masterarbeit Giffeys sei gar nicht mehr durch die Fachhochschule notwendig. Die Beweise seien schon so erdrückend.

Grundsätzlich sei bei Giffey ein skandalöses Muster erkennbar. Es handele sich immerhin schon um ihr zweites Plagiat. „Aus meiner Sicht ist Franziska Giffey als Wiederholungstäterin überführt.“ Besonders „dreist“ findet Trefzer, dass Giffey jetzt erneut behaupte, sie habe nicht mit Vorsatz gehandelt.

Bisher scheint es, dass Franziska Giffey auch weiterhin Spitzenkandidatin der Sozialdemokraten in der Hauptstadt bleibt. Die politische „Elite“ in den Berliner Reihen von SPD, CDU und FDP vertritt heute offensichtlich „Wertvorstellungen“, die mit den klassischen Ehrbegriffen der bürgerlichen Gesellschaft längst nicht mehr zu vereinbaren sind.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

89 KOMMENTARE

  1. Und wenn man außer zu betrügen nichts kann, geht man in die Politik.
    Hier sitzen so viele Vollversager, das kann Frau auch, denken sich diese Lachnummern.
    Wird mal Zeit für ein paar Jahr Haft für solche Betrüger.

  2. Gibt’s im Altparteiensumpf eigentlich noch ehrliche Leute?
    Ich glaube nein. Es gehört anscheinend inzwischen zum „Guten Ton“ zu lügen und zu betrügen.

  3. Für Hochstapler wie Giffey und ihren Ehemann braucht es ein Schneller-Abgang-Gesetz bei gleichzeitiger Enteignung. Verschwindet, ihr Abzocker-Gesindel.

  4. Diese Dame als Ultrabetrügerin längstin werden,im Kloakensystem aufgedeckt,möchte Bürgermeister werden.

    Im Kloakensystem deutschlands längst normal…

  5. Ich wiederhole immer wieder, weil es so einfach ist, aber die wenigsten verstehen.

    Jeder Arbeit, die von Plagiaten durchsetzt ist, ist von externen „Promotionshelfern“ geschrieben, die vom Thema keine Ahnung haben, aber die in der Lage sind, Seiten zu füllen.

    Jede, ich behaupte jede Arbeit voll mit Plagiaten ist eine Auftragsarbeit und damit eine Dokumenten und Urkundenfälschung.

    Jeder, der eine Arbeit schreibt, wird bis zum Erbrechen mit den Regeln für korrektes Zitieren vertraut gemacht. Man kann gar nichts vergessen oder aus Versehen falsch machen.

    Unter jeder Arbeit steht der mit Unterschrift beglaubigte Satz, dass die Arbeit alleine und ohne fremde Hilfe geschrieben worden.

    Alleine die Unterschrift macht es zu vorsätzlichen Betrug und ist strafbewehrt. Man kann keinen Doktor aberkennen, ohne ein sofortiges Gerichtsverfahren zur Dokumenten und urkundenfälschung und vorsätzlichen Betrug. Frau Giffey müsste längst im Gefängnis sitzen

  6. Leute wie Giffey, tatkräftig, fröhlich und selbstbewusst, die den Saustall gerne aufräumen, sind nicht erwünscht. Am Ende würde etwas verrutschen, die lethargische Ordnung könnte gestört werden. Es könnten unerwünschte Veränderungen stattfinden.

    Jetzt sammeln sich die Mobbing Grüppchen um Giffey herum, die informelle Gruppe, um sie aus dem Sattel zu werfen kurz vor der Wahl, holen ihre Dreckkübel heraus.

    Gibt es bei Plagiatsvorwürfen keine Verjährungsfrist?
    Man muss doch erst mal die Verjährungsfristen prüfen.

  7. POLITIKER:
    P = Peinlich
    O = Obszön
    L = Lebensfern
    I = Idiotisch
    T = Trostlos
    I = Ignorant
    K = Käuflich
    E = Erbärmlich
    R = Rücksichtslos

    *
    I = Inkompetent
    N = Niveaulos

  8. Man erinnere sich daran, als Giffey in Berlin die Luxuskarrosen der Clanmitglieder einkassierte.
    Alles solche unberechenbaren Aktionen hat diese Frau auf Lager.
    Auch ihr Sinn für Gerechtigkeit und Ordnung ist gefährlich.
    Das macht den Schreibtischtätern Angst.

  9. Es liegt in der Familie: Diese Giffeys sind mit erheblicher krimineller Energie ausgestattet: Sie UND er:
    Es sei erinnert an den systematischen Betrug des kriminellen Betrügers Karsten Giffey, der sogar derart moralisch verkommen ist, eine Dienstreise abzurechnen, die er gar nicht durchgeführt hat!!!
    „Die Richter des Verwaltungsgerichts Berlin urteilten später, dass Karsten Giffey systematisch und mit Vorsatz bei seinen Arbeitszeiten und Reisekostenabrechnungen geschummelt habe. Die Vorwürfe gegen den Berliner Amtsveterinär wogen so schwer, dass nicht nur die Berliner Staatsanwaltschaft ein Verfahren einleitete.
    Insgesamt 54 Mal hatte Karsten Giffey im Jahr 2016 während seiner Arbeitszeit unerlaubt Vorträge und Seminare gehalten. Insgesamt werden ihm mehr als 151 Stunden unentschuldigten Fehlens zur Last gelegt. „Der vom Beklagten insgesamt verursachte Betrugsschaden liegt über 3000,- Euro und ist damit bereits für sich betrachtet von erheblicher Bedeutung“, schrieben die Richter des Verwaltungsgerichts, das für Disziplinarangelegenheiten in der Stadt zuständig sind.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article231538607/Karsten-Giffey-Betrugsverfahren-gegen-Ehemann-von-Ex-Ministerin-eingestellt.html

  10. Schüler zum Lehrer:
    Herr Lehrer, ich habe nicht vorsätzlich
    bei Karl-Heinz abgeschrieben, das
    war rein zufällig.

  11. SPIEGEL und die restliche Lügenpresse werden sicher kurz vor der Wahl noch ein paar Bomben zünden, die sie seit Jahren sorgsam auf der Festplatte vorhalten.

    Dass ein Plagtiatsjäger der Grünen Khmer nun Giffey wegen Plagiaten diskreditiert um ACABaerbock zu hypen, hat indes schon eine gewisse Ironie.

  12. Ob die Giffeys sich abends im Bett und morgens beim Frühstück gegenseitig anlachen und sich erzählen, wie sie wieder betrogen und belogen haben und was für krumme Dinger sie wieder gedreht haben zu Lasten der Allgemeinheit!?

  13. Warum wundert mich das alles längst nicht mehr in der Bunten Republik?
    Seitdem man unter Kohl den Diplomabschluß versaut hat, damit man Master und Bachalor einführen konnte, wegen der „Internationalität“ Deutschlands …
    In der DDR wurde nicht so viel manipuliert wie in der Bunten Republik …
    Bewährtes wird zerstört und dafür gibt es nur Mist.

  14. Heisenberg73 21. August 2021 at 10:23
    jeanette 21. August 2021 at 10:19
    Satire?
    ———————————
    Leider nur halb.

    Also, Mord und Plagiat verjährt nicht.

    Damit sind die Mobber auf der ganz sicheren Seite.

  15. Wer selber in früheren Jahrzehnten an einer Uni war und sich mit wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich Recht, Politik, Erziehungswissenschaften und anderen „Laber“-Fächern beschäftigen durfte, den überraschen derartige Funde nicht. Es war damals schlicht zu einfach, zu plagiieren. Wer konnte eine Geschickte Quellenverschleierung schon nachprüfen?

    Das entschuldigt natürlich nicht Leute wie Giffey, die mit ihren Uni-Abschlüssen nie ernsthaft gearbeitet haben sondern lediglich für ihre aufgeblasene Vita für die politische Karriere gebraucht haben. Nur weil es viele gemacht haben, darf man es selber noch lange nicht.

    Mich wundert, dass man die Masterarbeit von „Völkerrechtlerin“ ACA Baerbock noch nicht geprüft hat.

  16. Habe ich heute Nacht schon im Radio gehört, was ist denn nun schon wieder los? Kann man nicht endlich mal mit solchen Hetzjagden aufhören.

  17. Wenn Franziska Giffey als Spitzenkandidatin der SPD in der Hauptstadt ausfällt, dann hat diese Partei als Trumpfkarte ja noch den außergewöhnlichen Heiko Maas zur Verfügung.

  18. .

    (Fach-) Abi. Oder nicht.? Giffey ? Felica-Krull-Syndrom ?

    .

    1.) Müßte man jetzt nicht genauen Blick auf Giffeys (Fach-) Hochschulreife werfen ?

    .

    PS:
    Das ganze erinnert stark an die Causa „Petra Hinz“, MdB. Kein Abi. Erfundenes JURA-STUDIUM.

    .

    Friedel

    .

  19. Neues aus Schilda: Wir saugen das CO² aus der Luft heraus, um das Klima zu retten. Vorne mit dabei Frau Fegebank.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article233266731/CO2-Sauger-von-Climeworks-soll-in-Hamburg-Treibhausgase-aus-der-Luft-ziehen.html

    Das Projekt ist bestimmt mit Steuergeld gefördert. Jeder, der sich nur ein wenig mit Thermodynamik beschäftigt hat oder auch nur den Verstand benutzt weiß, daß ein Kühlschrank insgesamt Wärme erzeugt. Ohne mich in die Klimamaschine eindenken zu wollen, ist deren Bilanz ebenso, wobei schon die Grundidee Unfug ist, von der Relation etwa im Verleich mit einem Vulkanausbruch ganz zu schweigen.

    Aber jetzt kommt’s:

    „Die Idee, dass man CO2 aus der Atmosphäre einfach absaugen kann, gefällt in der Umweltbewegung sicher nicht jedem“, glaubt er: „Denn das könnte ja auch bedeuten, dass wir uns beim Klimaschutz nicht mehr so sehr anstrengen müssen.“ (Hamburgs Umweltsenator Kerstan)

  20. @Viel- und Dauerschreiber Ingres,

    wer sich in die Öffentlichkeit mit großem Putz durch falsche Federn wagt, dort auch noch um Vertrauen der Wähler wirbt und sie dann als Abgeordnete und auch Regierende repräsentieren will, der muss damit rechnen, dass seine Federn genauer angesehen werden. Ein normaler Vorgang – sie prüfen Ware ja auch, bevor sie sie kaufen. Wo ist da die „Hetze“?
    Überhaupt, was soll der Feindbegriff „Hetzjagd“ hier in diesem Forum?

    Und der Wähler hat auch vor seiner eigenen Tür zu kehren:
    Warum wirkt jemand glaubwürdiger mit einem Dr. Titel? Warum sollten nur Akademiker Politiker werden? Warum gibt er solchen Leuten seine Stimme?

  21. @ ghazawat 21. August 2021 at 10:16

    Man kann keinen Doktor aberkennen, ohne ein sofortiges Gerichtsverfahren zur Dokumenten und urkundenfälschung und vorsätzlichen Betrug.
    ________________________
    Danke, sehr richtig. Aufgrund Ihrer Argumentation könnte ein Politiker einer anderen Partei oder ein gekränkter aufrichtiger Akademiker ja Anzeige erstatten. Oder der Doktorvater oder die Universität, oder eine Konkurrenzuniversität. Tut aber keiner. Auch kein Staats- oder Rechtsanwalt. Warum? Weil bei jedem, der das tut, der Schuß nach hinten losgehen könnte. Meines Erachtens ist der komplette Akademiebetrieb ein völliger Sumpf, ungefähr so etwas wie eine kommunistische Partei.

  22. Ursache und Wirkung !, Das “ Instant Karma “ schlägt wieder zu

    schon gehört Afghane der irgendwann mal nach Österreich kam od. geflüchtet ist, besucht seinen in Afghanistan zurück gelassene (*Frau?) und Familie, dann gab es die Machtübernahme der Taliban in Afgh. und der gute will wieder alleine nach Österreich fliehen und sitzt nun in Afghanistan fest

    OT,-….Meldung vom 20.08.2021 – 13:03

    Wiener verpasst Flug aus Kabul nach Pfeffersprayattacke

    Eigentlich sollte er evakuiert werden, am Flughafen in Kabul wurde ein Wahl-Wiener aber attackiert. Der Rettungs-Flieger hob ohne ihn ab. Seit der Machtübernahme der Taliban in Kabul herrscht in der Hauptstadt Afghanistans Chaos. Tausende versuchen verzweifelt das Land zu verlassen, doch nur wenigen gelingt die Flucht. Ein „Heute“-Leser berichtet vom enormen Chaos am Flughafen: „Es sind gefühlt Hunderttausende Menschen hier. Es herrscht Panik.“ Das US-Außenministerium berichtet, es warten rund 6.000 Menschen darauf, ausreisen zu können – diese Zahl beinhaltet allerdings nur jene, die laut USA alle Voraussetzungen erfüllen. Den Wunsch, Afghanistan zu verlassen, hegen weitaus mehr Menschen. Laut Augenzeugen vor Ort feuerten die Taliban Schüsse auf Zivilisten ab. „Heute“-Leser Latif wurde mit Pfefferspray attackiert, als er versuchte, seinen Evakuierungsflug zu borden. „Ich habe es nicht in den Flughafen hinein geschafft. Das Personal der Amerikaner hat mich mit Pfefferspray attackiert. Ich musste wieder gehen, der Flieger hob ohne mich ab. Von den 50 Menschen, die auf Rettung warten, haben es nur zwei geschafft, mitgenommen zu werden“, berichtet der Wahl-Wiener. Er hatte rund acht Stunden gewartet, um Eintritt zum Flughafen zu bekommen, nur um sich dann wieder in der Wohnung in Kabul vor den Taliban verstecken zu müssen. Flieger hob ohne Wahl-Wiener ab Latif fürchtet um sein Leben. Seine Situation ist kaum vorstellbar für jene, die sie nicht miterleben müssen: Der 28-Jährige BESUCHTE SEINE FAMILIE in Kabul, als die Stadt innerhalb weniger Stunden überraschend eingenommen wurde. Der Wahl-Wiener wartet auf Rettung, am Mittwoch bekam er laut eigenen Angaben einen Anruf von der Österreichischen Vertretung in Islamabad mit einer Hoffnungsbotschaft. Am Flughafen musste der junge Mann aber zusehen, wie der angekündigte Evakuierungs-Flieger ohne ihn abhob. Außenministerium: „Luftbrücke bleibt offen“ Gegenüber „Heute“ berichtet eine Sprecherin des Außenministeriums, nicht alle Hoffnung sei verloren, man lasse niemanden in Kabul im Stich: „Es werden laufend Flüge durchgeführt, auf denen unsere Partner uns Plätze für Österreicher zusichern. Die Betroffenen werden dann informiert. Das größte Hindernis ist leider der Weg zum Flughafen und die Sicherheitskontrolle dort. Die Betroffenen müssen von den Amerikanern durchgelassen werden, für Afghanische Staatsbürger ist dies leider eine besondere Herausforderung. Wer es nicht schafft, muss es weiter versuchen. Es gibt keine Alternative.“ … klick !

  23. @ arminius arndt 21. August 2021 at 11:15
    @ Viel- und Dauerschreiber Ingres

    Wenn Sie INGRES als Viel- und Dauerschreiber kennen, müssten Sie das als Ironie zu erkennen in der Lage sein.

  24. Und wenn Giffey Bürgermeisterin würde, wäre es weniger schlimm als der Zustand heute.
    SED Geisel würde vielleicht gehen müssen.
    Außerdem war sie doch mal mit Buschkowski in Neukölln recht erfolgreich.

  25. Thema Betrug/Urkundenfälschung:
    Das ist alles schon juristisch durchgekaut.
    Meistens ist es verjährt, da die Fälle ja oft erst nach vielen Jahren auffliegen. Es sei denn, man diskutiert Dauerdelikte. Wie geschrieben, alles durchdiskutiert. Sie können aber gerne mal Strafanzeigen einreichen und später berichten, wie schnell sie den Einstellungsbescheid bekommen haben.

  26. @Barackler,
    ich bin Vielleser 😉 🙂
    schreibe gerade mal wieder ein bisschen mit, nachdem das mit dem Einloggen in der Ferienzeit besser klappt.

  27. „Außerdem war sie doch mal mit Buschkowski in Neukölln recht erfolgreich.“

    Was ist in Neukölln eigentlich anders oder besser geworden, außer, dass Herr Buschkowski in zahlreichen Talkshows den Versteher und Erklärer darstellen durfte?

    Was hat sich durch die Tätigkeit von Frau Giffey als Ministerin verbessert, außer, dass Gesetze jetzt wohlklingende NLP-Titel bekommen, wie „Das Gute Kita Gesetz“?.

  28. .
    .
    Fällt euch was auf?
    .
    Das Merkel-Regime schickt zig mal Transportflugzeuge/Hubschrauber in das weit entfernte Affenghanistan und Taschkent um illegale Afghanen nach DE, ins Sozialparadies für Asylanten, zu holen…
    .
    Übrigens gibt es keinen Grund tausende Afghanen nach DE zu holen.
    .
    Umgekehrt ... Vollgefüllte Transportflugzeuge nach Afrika, Syrien, Türkei und andere Länder, für Abschiebungen, geht seltsamer weise nicht .
    .
    Millionenfache Abschiebungen und Grenzschutz ist das Wichtigste für DE und die dt. Bevölkerung.
    .
    .
    Dieses Merkel-Regime kann man nur verachten und politisch bekämpfen.
    .
    .
    Unser Land DE und unsere Sozial- und Rentensysteme wird durch die Altparteien systematisch zerstört.

  29. arminus arndt 11:40

    Nichts, außer dass Fr. Giffey nicht so abschreckend wirkt wie Kühnert, Esken, Roth, Trittin und viele andere, die jetzt schon schreiend den BT besezten, wenn die AfD das Wort hat.

  30. Frau Giffey sollte umgehend zurücktreten!
    Da sind andere ,wegen weit weniger Vergehen ,schon zurückgetreten (siehe ehemaliger BW Ministerpräsident Späth)!
    Hier noch ein Video einer Wahlveranstaltung der CDU mit Michael Kretschmer in Freiberg.
    Dort hat die CDU nur „bestellte Claquere“ zu ihrer Wahlveranstaltung zugelassen!
    Tolles DEMOKRATIEVERSTAENDNIS!!!!!!!
    https://youtu.be/l_xi__h_PVg

  31. Kann diese dämliche Schnalle mit ihrem Milchzwiebackgesicht nicht mehr hören und auch nicht mehr sehen.
    Allerdings ist sie ein Zugpferd für die AfD! 🙂

  32. Wie soll man denn UvdL aus Brüssel wieder weg bekommen nach dieser unsäglichen Scharade von Merkel und Macron und vor allem vor ein ordentliches deutsches Gericht wegen Verutreuung von Abermillionen deutschen Geldes?

  33. Habe heute wieder etwas neues gelernt.

    Ich habe gelernt, dass sich die FIA für „Diversity and Inclusion“ einsetzt. Bisher dachte ich, dass sich die FIA um den Automobilrennsport kümmert.

  34. jeanette
    21. August 2021 at 12:04
    Der Klüngel will sie weghaben!

    Wenn van der Leyen bleiben darf, dann auch Giffey.
    ++++

    Sind beides durchgeknallte Weiber!
    Politik als Sexersatz! 🙁

  35. Im Merkelsystem ist es besonders populär, sich mit fremden Federn zu schmücken, hoch zu stapeln, die eigene Inkompetenz hinweg zu lächeln, aus dem vollen Steuer-Staatssäckel zu schöpfen, Kritiker zu dämonisieren und als „rechte Hetzer“ abzutun, moralinsaure Reden zu schwingen, sich Vorteile zu verschaffen und die eigenen Taschen voll zu stopfen.

    Zu Wendezeiten wurden die SED-Bonzen wegen Amtsmißbrauch, Korruption und Mißwirtschaft angeklagt, heute werden die Verantwortungsträger mit gleicher Attitüde gerne gewählt, weil sie so „menschlich“ und „gegen Rächts“ sind…..

    Beste Voraussetzungen für die Nachfolge ihres sozialistischen Parteigenossen Michael Müller!

  36. Aktenzeichen_09_2015_A.M.
    21. August 2021 at 12:25

    „heute werden die Verantwortungsträger mit gleicher Attitüde gerne gewählt, weil sie so „menschlich“ und „gegen Rächts“ sind…..“

    Intellekt und Bildung war früher. Heute geht es darum, Haltung zu zeigen. Natürlich nur die richtige Haltung!

  37. Luise59 at 11:55

    Aus diesem sozialistischen Klüngel tritt niemand mehr zurück. Sie bleiben dort, bis sie umfallen oder wir.
    Zurücktreten, Amt niederlegen, das sind Überbleibsel aus einer längst vergangenen Zeit.

    Heute gilt nur noch, den konservativen Gegner zu diffamieren mit Hilfe der ÖR-Merkelsender.

  38. Plagiate sind bei dem Scheiß, den Franzi studiert hat, eigentlich völlig egal.
    Diesen Mist will sowieso niemand wissen!

  39. Nur mal eine witzige Story am Rande – zu Franziska Giffey

    Aus Wiki „ Franziska Giffey ”
    „… Nach dem Studienabschluss arbeitete Giffey zunächst bis 2002 in Berlin im Büro des Bezirksbürgermeisters von Treptow-Köpenick, Klaus Ulbricht…“

    Aus Wiki „ Klaus Ulbricht ”:
    „… Bis 1991 war er am Zentralinstitut für physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften in Berlin-Adlershof als Abteilungsleiter tätig. Dort war er von 1986 bis 1989 unmittelbarer Vorgesetzter der späteren Bundeskanzlerin Angela Merkel.…”

    LOL

  40. Giffey hieß als Mädchen Süllke.
    Das ist schon fast wie Sülze.
    Oder Aspik.
    Jeder kennt den Unterschied zwischen Pik As und Aspik! 🙂

  41. Sollte nie vergessen werden:

    Interessanterweise war die Plagiatsaffäre für Frau Doktor Merkel kein Thema gewesen und sie hätte auch nie die überführte Betrügerin ihres Amtes enthoben.

    Daraus kann man ihr spannendes Verhältnis zum eigenen Doktortitel ablesen

  42. Liebe Leute,
    ich habe in den frühen 80er Jahren an der Technischen Universität München zunächst eine Diplom-Arbeit und kurz darauf und ebenfalls dort eine Dissertation erstellt.
    Hätte ich während dieser beiden Zeiten noch nebenher irgendeinem Politzirkus frönen können?
    Nein! In gar keinem Fall! Ich war bis über beide Kiemen mit Arbeit eingedeckt.
    Ich laste Frau Giffey nicht an, daß sie keine ‚Frau Dr.‘‚ geworden ist und nicht einmal das eventuelle Fehlen ihres eh nur halbwürdigen Masters bringt mich gegen sie auf.
    Aber daß sie nicht die persönliche Souveränität und Größe besitzt, einfach zu dem zu stehen, was sie nun mal IST, bzw. nicht ist…, … damit hat sie bei mir ausgeschissen.
    Sorry, Frau Giffey, Sie sind keine Unsympathin – verglichen mit den restlichen ‚Damen (= Traktoristinnen)‘ in Ihrem Komsomolzen-Kombinat -… Aber so wird ’s einfach nix mit uns!
    :mrgreen:

    Don Andres

  43. Barackler 21. August 2021 at 12:13
    Die Giffey wird auch noch ruhiger.

    Masterabschluss und/oder Doktortitel plagiieren ist auch immer ein Hilferuf…

  44. Annalena Bärbock kopiert besser als jeder Chinese. Andere sind auch mit Plagiaten aufgefallen. Doch einen Rücktritt gibt es nicht. Früher sind Politiker für Kleinigkeiten zurückgetreten. Sowas gibt es leider nicht mehr.

  45. Passt doch … die „ Ehrenwerte Gesellschaft „ unter sich , teilt trotzt krimineller Machenschaften Ihre Pfründe untereinander auf . Wie war das noch mit :Eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus ! Das nennt man neuerdings Demokratie und Rechtsstaat !
    Ich finde Nomenklatura oder Mafia passt noch besser ! Wenn das so weiter geht , werden die Voraussetzungen zur Kanzlerkandidatur neu ausgeschrieben werden müssen , zum Beispiel , hohe kriminelle Energie und mehrfache nicht verurteilte Straftaten , sind zwar nicht unbedingt Voraussetzung zur Kanzlerkandidatur, aber es hilft den Betreffenden ungemein !!
    Ein Polizistenschläger , gesuchter Terrorist und mutmaßlicher Mittäter im Mordfall Karry wurde Außenminister und stellvertretender Bundeskanzler !! Das nenne ich mal , eine „ Feine Gesellschafr „ !! Garniert mit einem Harbardt als Bundesverfassungsgerichtspräsidenten und flankiert von Präsidenten des VS und schon ist der Staat eine Psydodemokratie !! Niemand scheint es zu stören … oder ??

  46. Lasst doch endlich die Giffey in Ruhe.
    Sie ist doch in dem Berliner Schmutz die letzte Verantwortliche.

    Geht heran an den BGM, der sich in den BT verpissen will nach Jahren von 0-Leistung.

  47. Der Araber Raed Saleh ist es dochgewohnt,
    daß in seiner Sippschaft geschummelt wird.
    Er selber trickst doch auch. Läßt Schwerkriminelle,
    die keinen Führerschein haben, mit seinem
    Dienstwagen fahren… Und wenn der Staatsanwalt
    nicht längst pensioniert ist, ermittelt er heute noch (nicht).

    Saleh geht mit arabischen Delinquenten in die Muckibude,
    mit ihnen in Restaurants oder besucht sie zuhause
    zum Essen. Das nennt er Prävention, Integration oder
    Sozialarbeit. In Wirklichkeit wird
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/spd-fraktionschef-raed-saleh-drum-pruefe-wer-sich-fahren-laesst/9053214.html
    …dem multikriminellen Yehya al Ahmad,
    Mittelpunkt der linken TV- u. Filmszene:
    https://www.bild.de/regional/berlin/haeftling/intensivtaeter-vorzeitig-aus-haft-entlassen-54671146.bild.html

    Raed Saleh, polit. Ziehsohn von Buschkowsky.
    Saleh wäre so gerne Regierender Bürgermeister
    von Berlin geworden, doch dann wählte die SPD
    lieber Genosse Michael Müller. Müller erwählte zu seiner
    Stellvertreterin Türkin Dilek Kolat, geb. Demirel, heute
    verheiratete Kalayci u. hinterlistige Gesundheitssenatorin,
    Stichwort: Schülerimpfungen. Ferner wollte Müller was
    junges Weibliches in seinem Team u. obowhl man ihm
    abriet, nahm er die gerissene Araberin Sawsan Chebli
    seinem Genossen Steinmeier ab. Fortan war er heimlich
    in Sausan verliebt, ließ sich scheiden, doch sie produzierte
    – kurz vor der Menopause – mit ihrem betrügerischen Araber
    Nizar Maarouf einen Stammhalter…
    +https://www.tagesspiegel.de/berlin/umstrittene-geschaefte-des-ehemannes-vorwuerfe-gegen-angehoerige-von-sawsan-chebli/27049122.html

  48. Don Andres
    21. August 2021 at 13:08

    „Ich war bis über beide Kiemen mit Arbeit eingedeckt.“

    Das ist genau der Grund, wieso man dann bei einer Promotionshilfe für Geld die Arbeit einkauft. Viele merken plötzlich, dass sie überhaupt nicht die Zeit und die Lust haben, überhaupt eine Dissertation zu Ende zu bringen. Vielleicht haben sie dann gerade das inhaltsverzeichnis geschrieben und dann geht der Rest mit den Papieren zu einem externen Büro, das dann die Arbeit unter eigenem Namen vollendet.

    Und die Nagelprobe ist die Bezahlung, wenn man besonders knauserig ist, dann wird sich der Promotionhelfer nicht die Arbeit machen, die Plagiate umzuschreiben. Erst mit viel mehr Geld und viel mehr Zeit, werden die Plagiate so umformuliert, dass sie nicht mehr im Internet zu finden sind.

    Frau Giffey wollte offensichtlich sparen. Und dann kommen wir zu so kuriosen Fällen, wie ein früherer Verteidigungsminister, der offensichtlich das eigene Vorwort zur Dissertation nicht mal gelesen hat und bei einem Interview ganz erstaunt war, was da drin stand.

    Danach hat er sich schnellstmöglich in die Vereinigten Staaten abgesetzt und abgewartet, bis Gras über die Sache wächst

  49. OT,- …TV – Tipp morgen So. 22.8.2021 – ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix Presseclub ( Live ) Rederunde mit irgendwelchen echten Experten und Journalisten zum Thema :

    Das Scheitern in Afghanistan – was folgt daraus?

    Vor 20 Jahren rief die Nato den Bündnisfall aus – als Reaktion auf die Terrorangriffe vom 11. September 2001. Seitdem kämpfte eine US-geführte Militärallianz in Afghanistan, einschließlich der Bundeswehr. Nach dem Abzug der internationalen Truppen haben nun die radikal-islamischen Taliban die Macht im Land übernommen. Ihren überraschend schnellen Vormarsch hätten die Alliierten völlig unterschätzt, musste auch Bundesaußenminister Heiko Maas einräumen. Viele Menschen in Afghanistan fürchten nun um ihr Leben. Tausende sind auf der Flucht. …u.s.w.

    haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch inkorrekte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im „Presseclub nachgefragt“ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönix od. WDR 5. für jeden mit Ihrer inkorrekten Frage zu hören !Sie können aber auch ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch-afghanistan-100.html

    im übrigen, sind seit 24 Stunden ( wegen der Zensur ? ) keine Einträge im Gästebuch freigeschaltet

  50. Netzfund: „Roland Kaiser Konzert nur für GEIMPFTE und GENESENE“
    https://www.news38.de/harz/article233099977/Goslar-Konzert-Roland-Kaiser-harz-2g.html

    Naja , Kaiser ist wohl „Lauterbach-Fan“!
    Roland Kaiser ist SPD-Mitglied und ein politischer Mensch!
    https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-03/46106248-spd-mitglied-roland-kaiser-ist-ein-politischer-mensch-003.htm
    Nein, Roland Kaiser ist ein Systemling!
    Hoffentlich wachen noch einige seiner Fans auf und verzichten auf sein Konzert!

  51. Naja, wenn man auszieht, um Berufslügner zu werden, dann zahlt es sich aus, wenn man das Lügen und Betrügen früh und von der Pike auf lernt.

    Und wenn man ein Parteiensystem hat, welches auf Lug und Trug basiert, die Bürger dieses Landes von Früh bis Spät belügt, dann kommen nunmal die Berufslügner an die Spitze bzw. wenn man Berufslügner an die Spitze anstatt vor die Türe setzt, dann verwandeln die eine Partei logischerweise in eine Berufslügnerpartei.

    Da braucht man sich nicht wundern, wenn sich herausstellt, dass heutige Berufslügner bereits auf ihrem Weg in die Parteien gelogen und betrogen haben, dass es nur so kracht.

    Wundern muss man sich nur, dass nicht mehr von denen erwischt werden, wobei mir da sofort das Sprichwort von den Krähen und den Augen oder die Praxis im organisierten Verbrechen, jedem Neuling gleich ein harten Job zu geben, damit man den Neuling in der Hand hat und ihn erpressen kann, einfällt.

    Monika Herrmann etwa – die Grünen-Bürgermeisterin des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, die selbst einige Skandale verursacht hat – gibt sich wütend: „Wie eine Gouvernante“ maßregele Giffey „ständig gerne Menschen und Lebensentwürfe – nur bei sich selbst und der eigenen Partei gelten immer wieder andere Maßstäbe“.

    Das Grünendings Herrmann ist ja wohl die fleischgewordene Realsatire oder einfach nur neidig, Giffey nicht bei den grünen Khmer zu haben.

  52. Das Miststück hat also ihren Berufsabschluss nur bekommen, weil sie sich des geistigen Eigentums fleißiger und tüchtiger Menschen in schamloser Weise bedient hat.

    Das so viel Plagiatstext weder dem Erst- noch Zweitprüfer der Arbeit aufgefallen ist, lässt den Eindruck aufkommen, dass die Prüfer vielleicht auch SPD Mitglieder waren und man Giffey den Masterabschluss wegen treuer Parteimitgliedschaft hinterhergeschmissen hat.

    Würde mich jetzt nicht wundern wenn diese rote Nichtsnutzin auch in ihrer Bachelor Thesis auch alles geklaut hat und deshalb im Grunde genommen nie für ein Studium geeignet war.

  53. Unwählbar! Frech auch, dass diese Leute sich nicht aus allen politischen Ämtern zurückziehen, sondern erneut zur Wahl antreten.

  54. @ Luise59

    Der Roland Kaiser hat doch eine Ersatzlunge.

    Wahrscheinlich hat er deshalb besonders starke Covid Angst.

    Er soll bloß aufpassen die nächste Influenza kann ihn wegraffen wenn seine Lunge aufgrund von Bakterien mit Kavernen zerfressen wird und als Influenza Toter beachtet dich kein Schwein auf dieser Welt.

    Aber bei Corona da jaulen die Seuchenknechte und Angstschürer auf.

  55. Die gesamtenAltparteien unterscheiden sich in ihrer 3. Wahl ihrer Funktionaere vpm Kopf bis Fuss schon laengest nicht mehr, hier wie dort, die gleichen Pappkameraden mit denen man keinen Staat machen kann.
    Genossin Fransizka Giffey versuchts immer wieder, ebenso wie ihre Schwester in Gruen, die unbelehrbare
    Annalena Baerboeck mmer wieder ihren Muell vor die Waehler ausbreitet.

    Alle 3 von Merkel befuerwortete Kanditaten sind ein Disaster und zeigen dass diese Gesellschaft fertig ist, zumindest was die Idiologie, Umfeld und Richtung von M anbelangen.

    Bessere muessen vortreten, sehr gern parteilose bzw. endlich von AfD, um ev. ausserparlamentarisch noch etwas besseres anzubieten.

    Frueher wurde dies von Medien in der Regel wohlwollend unterstuetzt, heute mit gleichgeschalteten Medien ist allerdings genau das Gegenteil der Fall, man unterstuetzt zwar radikal und ungeeignet nur so lange, bis sie sich zum Altparteienkartell incl. deren Klima, Corona, Asylbetrueger Befuerwortung, AKW ABschaltung, Energieirrsinn wie Aufgabe der Carbon basierenden Versorgung unterstuetzt.
    Deutschland braucht vor der Wahl noch einen Totalausfall des Stromnetzwerkes ohne Umschaltung auf Atomstrom aus F, um den Menschen die wahre Staerke dieser Art der Totalverirrung und Idiologischen Verbetonierung praktisch vorzufuehren.

  56. Zitat:

    Minister in Kabul, Pizzabote in Leipzig
    Sayed Sadaat war Mitglied der afghanischen Regierung. 2020 flüchtete er nach Sachsen – und jobbt nun bei Lieferando. Wie konnte das passieren?

    Quelle: https://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Pizzabote-in-Leipzig-Der-Weg-eines-afghanischen-Ex-Ministers-in-die-Messestadt

    Hinweis: Für Ministerabfall wie Frau Giffey wird sich schon international ein Jobangebot finden. Vielleicht könnte die ja demnächst bei TalbinKing in Kabul die Döner ausfahren? Auf einer Ziege selbstverständlich, also voll öko & nachhaltig.

  57. Monika Herrman als BGM ist seit Jahren ein Miststück, sie leistet nichts außer die Bürger gegeneinander aufzuhetzen.
    Solche BGM braucht niemand in DE.

  58. Ich bin sehr bescheiden geworden.
    Eine Frau Giffey als OB von Berlin wäre sicherlich besser als der, der sich nun in den Bundestag absetzen will.
    Ich hoffe, es gelingt ihm nicht.

  59. Als Arbeiter kann man sich all diese Skandale nur vorstellen und froh sein, niemals in sowas verwickelt gewesen zu sein.

    Ein ruhiger Platz im Jenseits ist dann absolut sicher.

  60. Franziska Giffey hat mit Annalena Baerbock nicht nur Teiggesichtigkeit gemein, sie redet auch ähnlich dummes Zeug daher.

    Ich frage mich, wer solche „Frauen“ wählt. Noch mehr erstaunt mich állerdings, daß die verheiratet sind und angeblich sogar Kinder haben. Wer bumst sowas? Es gibt wohl reichlich Männer vom Schlage eines Sauer. Komplett schmerzfrei, Männer ohne Nerven.

    Hoffentlich werden die Kinder mal guten Therapeuten bekommen, nicht, daß die später so abdrehen wie derzeit die Brut etwa des Zigarettenprofiteursclans.

  61. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. August 2021 at 15:22
    „Das Miststück hat also ihren Berufsabschluss nur bekommen, weil sie sich des geistigen Eigentums fleißiger und tüchtiger Menschen in schamloser Weise bedient hat.

    Das so viel Plagiatstext weder dem Erst- noch Zweitprüfer der Arbeit aufgefallen ist, lässt den Eindruck aufkommen, dass die Prüfer vielleicht auch SPD Mitglieder waren und man Giffey den Masterabschluss wegen treuer Parteimitgliedschaft hinterhergeschmissen hat.“

    Ich will die Prüfer nicht in Schutz nehmen – aber glaubt wer ernsthaft, daß derlei Machwerke in Geschwätzwissenschaft überhaupt gelesen wird? Titelblatt überfliegen, Blick ins Literaturverzeichnis, ob man selbst zitiert wurde, vielleicht noch gucken, ob das Machwerk unterschrieben ist, fertig, Stempel drauf, genehmigt.
    So in etwa stelle ich mir das vor.
    Danisch hatte gestern erschöpfend sich zu geäußert.

  62. @ 18 1968

    Ja bürgerliche Tugenden, Anstand und Werte sowie gute Umgangsformen sind überall auf dem Rückzug.

    Deswegen ist bolschewistische Schlamperei bei Giffeys Masterarbeit ebenso wahrscheinlich, wie Protegismus durch roten Parteienfilz und Berliner-Siff.

  63. Blitzleuchte 21. August 2021 at 11:26
    @ ghazawat 21. August 2021 at 10:16

    Man kann keinen Doktor aberkennen, ohne ein sofortiges Gerichtsverfahren zur Dokumenten und urkundenfälschung und vorsätzlichen Betrug.
    …..
    Meines Erachtens ist der komplette Akademiebetrieb ein völliger Sumpf, ungefähr so etwas wie eine kommunistische Partei.
    +++
    also, ich denke, daß Sie sich in dem Zusammenhang etwas vergreifen.
    Als Physikerin hätte ich mir so etwas nicht einmal ansatzweise erlauben dürfen, ohne sofort mit Schimpf und Schande von der Uni zu fliegen.
    Das ist allerdings schon einige Zeit her.

  64. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 21. August 2021, – 12:35

    Chef des Düsseldorfer Gesundheitsamts freigestellt

    Düsseldorf (dpa/lnw) – Der Chef des Düsseldorfer Gesundheitsamts, Klaus Göbels, ist laut übereinstimmenden Medienberichten überraschend freigestellt worden. Eine Stadtsprecherin teilte auf Anfrage lediglich mit, dass eine Führungsperson aus dem Gesundheitsamt freigestellt worden sei. Man bitte um Verständnis, «dass wir weder zu einer konkreten Person, noch zum Verfahren Auskunft geben». Laut «Rheinischer Post» hatte sich der städtische Personalrat mehrfach mit dem Fall beschäftigt – und einer Kündigung Göbels letztlich nicht zugestimmt. Was ihm von der Stadtspitze vorgeworfen wird, ist unklar. Auch der WDR hatte über die Freistellung berichtet. Mediziner Göbels kam 2012 ins Amt und galt auch durch seine Ausbildung – Internist und Infektiologe – als Fachmann in der Corona-Pandemie. Er wollte sich gegenüber der «Rheinischen Post» nicht äußern. … klick !

  65. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. August 2021 at 15:22

    Das so viel Plagiatstext weder dem Erst- noch Zweitprüfer der Arbeit aufgefallen ist, lässt den Eindruck aufkommen, dass die Prüfer vielleicht auch SPD Mitglieder waren und man Giffey den Masterabschluss wegen treuer Parteimitgliedschaft hinterhergeschmissen hat.

    Ich schätze mal, die Parteien parken ihre Nachwuchs-Lakaien über Stiftungen und Stipendien lediglich auf den Unis, damit die Lakaien kranken- und rentenversichert sind und Bafög und sonstige Zuschüsse von Staatsknete abgreifen können, während sie für die Partei billig oder gleich ganz für umme Lakaiendienste erledigen und sich parteikonform dressieren lassen.

    Und wenn man schonmal an so einer Uni rumkrebst, kann man ja mal irgendein Geschreibsel zusammenkopieren (lassen) und abgeben.

  66. Und warum redet man bei Politikern von „Plagiat“ und nicht von Fälschung, Betrug, Diebstahl, Kopie und Verstoss gegen das Urheberrecht?

    Weil „Plagiat“ ja irgendwie niedlich nach „is ja nicht so schlümm“ klingt und ein grösser werdender „Teil der Bevölkerung“ das Wort garnicht mehr kennt.
    #Bildungsreform

  67. Schon deren Stimme ist fake! Die riecht bestimmt aus allen Poren nach Hochstapelei! Was war noch mit ihrem Gatten? Hatte der nicht auch Dreck am Stecken?

  68. Blitzleuchte 21. August 2021 at 11:12 was für ein Blödsinn. Das machen die Verkäufer von CO2 egal, ob das Zeugs zum Einfrieren von Wasserleitungen, sprudeln von Leitungswasser oder zum Schweissen gebraucht wird schon seit vielen Jahrzehnten. Auch schon, wie man in den 70ern noch davon ausging, dass wir einer neuen Eiszeit entgegengingen.

    Waldorf und Statler 21. August 2021 at 11:3;2 Was haben die eigentlich alle in Shitholistan zu suchen.Unsere Soldaten,keine Ahnung eine maximal 4 stellige Anzahl würd ich mal tippen. diese osrtskräfte, denen von den Soldaten geholfen wurde, nicht andersrum, laut Babieca etwas über 500, eventuell noch 4 angehörige pro Mann, dann noch die Leute aus der Botschaft, vielleicht einige 100. Ich komm da maximal auf 13000. Von einigen 100.000 ist das lichtjahre entfernt.

    Till Uhuspiegel 21. August 2021 at 12:47 ; Hiess der nicht Walter und haben die mit den Jahren nicht stark übertrieben und 30 Jahre draufgeschlagen.

  69. Auch wenn ihr es nicht gerne hört (lest); die repräsentative Demokratie ist keine Demokratie!
    Es ist System das Blankoschecks für politische Macht an eine Gruppe von Berufspolitikern ausstellt.
    Da jeder der notwendigerweise mal Tacheles spricht, von den (gesponserten) Medien zur Sau gemacht wird, genauso wie Schleimer und Vielversprecher hochgejubelt werden, kommt es zum Ausscheren von guten und vernünftigen Menschen aus der Politik. Was bleibt sind Fanatiker, arbeitsscheue Zweibeiner aus dem Dunstnebel der Universitäten. Also ist nicht oben genannte Bürgerin das Problem sondern das System das tausende solcher Zweibeiner in Machtpositionen bringt, angefangen von der Gemeinde hinauf bis ins EU-Parlament.

  70. Mir fällt da ein Spruch aus den Filmen „Don Camillo und Peppone ein“

    Da sagt Camillo an einer Stelle zu Peppone: Deine Genossen glauben doch an Marx, eine Lüge mehr oder weniger werden die schon schlucken…..

    Ich denke, wer diese in meinen Augen unwählbare Politikerin jetzt noch wählt, hätte es auch so getan. Dabei ist es auch gleichgültig, was in der Zukunft noch dazu kommt. Von Frau Merkel lernen heisst siegen lernen, so könnte man es auch sagen. Einfach aussitzen die Sache. Ok hat Helmut Kohl auch gemacht und ist mit allem durchgekommen. Eine Erzwingungshaft in Sachen Spendenaffäre gab es nicht, bei Otto Normalverbraucher geht das heute ganz schnell, da braucht man sich nur weigern, seine Rundfunkgebühren zu bezahlen. Und in dem besten Deutschland, das es je gegeben hat, braucht man dazu noch nicht mal Rundfunkempfänger zu besitzen, man darf auch so zahlen…..ist das nicht eine schöne Welt, in der wir leben…..

  71. In Abwandlung von „the Smiths“ Song; I had a wonderful dream Maggi on the Guillotine, könnte man den Song genauso geschmacklos anpassen an xxx „the German, French, Austrian … Governament Guillotine.
    Ich gestehe, mir war Maggi X (auch Donald X) tausendmal sympathischer als die ganzen Zweibeiner die West- und Südeuropa heute in den Klauen halten. Maggi RIP

Comments are closed.