Im Jahr 2020 wurde eine Gruppe patriotischer Gewerkschafter auf dem Weg zu einer „Querdenken“-Demo in Stuttgart von Linksextremisten angegriffen und ins Krankenhaus geprügelt. Eines der Opfer, Andreas Ziegler, befand sich wochenlang im Koma (PI-NEWS berichtete), konnte sich dann aber glücklicherweise wieder halbwegs von den schweren Verletzungen erholen. Die beiden Täter wurden inzwischen gefasst und am Mittwoch in Stuttgart im sogenannten „Wasen-Prozess“ zu vier und fünf Jahren Haft verurteilt. Rechtsanwalt Dubravko Mandic, Gewerkschaftler Oliver Hilburger und Rechtsanwalt Dr. Reinhard Löffler lassen den Prozess Revue passieren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

37 KOMMENTARE

  1. Ja, das muss man als Bürger von Steinmeiers bestem Deutschland aller Zeiten erst noch verstehen lernen, dass das Zünden eines Böllers vor einer Moscheetüre eine viel schlimmere Straftat darstellt.

  2. Antifas „zu vier und fünf Jahren Haft verurteilt.“

    Ein lächerliches Urteil, wenn man bedenkt, dass ein Polenböller an der Hintertür einen leeren Moschee in Dresden einem Deutschen 10 Jahre Haft eingebracht hat.

  3. Vier und fünf Jahre Haft für Antifa-Schläger

    Ich bin etwas verwundert, wo die „deutsche“ Justiz bei Clans, Ausländern und Linken allzu gerne wegzusehen scheint

  4. Dieses Pack weiß halt, wo Dein Haus wohnt und das des Richters und das des Staatsanwaltes und das der Zeugen. Dieser Drecksstaat, diese Demokratie-Simulation kann nicht mal seine Funktionsträger schützen, geschweige denn uns.

  5. Na immerhin , normalerweise bekommt die Merkeljugend Sozialstunden o. Bewährung . Aber leider wurden nur 2 Terroristen verurteilt, wo man wohl um die Beweise nicht mehr herumschwurbeln konnte .

  6. Wenn man Antifa ist,darf man dann Oppositionelle zum Krüppel s(hlagen?

    Die SA-SS mars(hiert wieder…

  7. immhin 4-5 Jahre muß man fast schon sagen

    ob die jetzt im Knast „enge“ Beziehungen zu mohammedanischen Mithäftlingen aufbauen und diese sogar nach kurzer Zeit „vertiefen“? ^^

  8. Die Pfeife mal wieder…..

    Außerdem sei die Stressphase der Pandemie schuld……

    Zitat: „Weltweit hat das Töten im letzten Jahr zugenommen (bei uns um 24 Prozent), bedingt durch den wachsenden Stress der Pandemie.“

    .
    „Terrorismus Norwegen

    Kriminologe Pfeiffer nach Terrorakt in Norwegen: „Werden unser Waffenrecht verschärfen müssen“

    Ein Mann tötet mit Pfeil und Bogen Menschen in einer Kleinstadt in Norwegen.
    Für den deutschen Kriminologen und ehemaligen Landesjustizminister Christian Pfeiffer ein atypischer Akt, der darauf abzielte, weltweite Aufmerksamkeit zu bekommen.
    Als Konsequenz aus dem Terrorakt fordert Pfeiffer eine neue Debatte zur Verschärfung des Waffenrechts.“

    https://www.rnd.de/politik/terrorakt-in-norwegen-kriminologe-christian-pfeiffer-werden-unser-waffenrecht-verschaerfen-muessen-JER5VP6FHVEBLOYOLAACNXUXXY.html

  9. Barackler 14. Oktober 2021 at 16:45
    Was soll das ?
    Das war gestern erst hier im Video von COMPACT. Und ich soll mir über 40 Minuten Video ansehen auf die vage Hoffnung hin, das da irgendwo, irgendwann eine neue Erkenntnis erscheint ?
    —————————————————————–
    Ihnen scheint es an Flexibiltät in der Informationssichtung und -raffung zu mangeln. Anders ist Ihr Gejammer nicht zu erklären.

  10. OT

    Abwanderung der Einheimischen aus den Städten. Per Saldo wachsen diese aber weiter. Begründung:

    „…Außerdem kamen viele Menschen aus dem Ausland in die Städte. Wirtschaftskrisen und fehlende attraktive Arbeitsplätze in anderen Staaten wirkten als Push-Faktor, der Fachkräftemangel in Deutschland als Pull-Faktor. “

    https://www.welt.de/wirtschaft/article234413560/Demografie-Abwanderung-ins-Umland-Staedte-schrumpfen-erstmals-seit-Jahren.html

    Das hört sich doch nach einer geregelten, natürlichen Entwicklung an. Alles in Butter, andere Beobachtungen sind rein subjektiv. Alles Fachkräfte am Bahnhof und in den Shisha-Bars…

  11. Marie-Belen 14. Oktober 2021 at 17:19
    Noch vergessen: Gleichzeitig wird einige Zeilen vorher behauptet:

    „Wir haben in Deutschland jedenfalls einen stabilen Rückgang des vorsätzlichen Tötens. Vollendeter Todschlag und Mord haben zwischen 2000 und 2019 um 47 Prozent abgenommen.“

    Was haben die Verfasser dieses Textes nur geraucht; das Haschisch ist doch noch gar nicht freigegeben!

  12. da bleibt einen als geneigte PI Freund von Welt nur zu hoffen , das über der Gefängniszelleneingangstür eine große bunte Regenbogenfahne zur Begrüßung für die beiden guten Antifanten angebracht wurde, und dass die guten Antifanten während ihrer vierjährigen Kerkerhaft mal auf jemanden im GefängnisKartoffelKeller treffen, den die anderen , …“schon länger dort lebenden“ … Muskelsport durchtrainierten Gefangenen dort angsterfüllt, mit vorgehaltener Hand vor den Mund leise flüsternd nur den wahren, den “ echten “ Jame Gumb, alias „Buffalo Bill“ , nennen ( klick ! )

  13. Marie-Belen 14. Oktober 2021 at 17:24
    Marie-Belen 14. Oktober 2021 at 17:19
    Noch vergessen: Gleichzeitig wird einige Zeilen vorher behauptet:

    „Wir haben in Deutschland jedenfalls einen stabilen Rückgang des vorsätzlichen Tötens. Vollendeter Todschlag und Mord haben zwischen 2000 und 2019 um 47 Prozent abgenommen.“

    Was haben die Verfasser dieses Textes nur geraucht; das Haschisch ist doch noch gar nicht freigegeben!

    Ich glaube, es war weniger Haschisch als dass man diese lebende Leiche wieder aus der Gruft holte und die ihre seit Jahre seltsamen Thesen absonderte

  14. Um die Kritik aufzugreifen über die Länge der Videos. Kann ich nur teilen. Die Labertaschen sollten sich kurz fassen, wird aber der Verdient auch kürzer, oder? Ich schaue mir generell kein Video mehr an, welches länger als 7 oder 8 Minuten dauert. Ich habe weder Zeit noch Lust, mir die Selbstdarstellerei anzutun. Fasst Euch kurz, dafür öfter.

    Zum Beitrag: Vier und fünf Jahre sind im Grunde zu milde. Vor allem deshalb, weil diese Terroristen mit Sicherheit nicht die gesamte Zeit absitzen. Ausserdem war das Opfer ein Querdenker und damit einer, den man im Grunde entsorgen kann, der sein Existenzrecht verwirkt hat. Die gesagte Moscheetür kann man leicht ersetzen, aber der Täter war ein Deutscher. Wann wird wieder die Todesstrafe eingeführt oder aktiviert in DE? Bei der Schwere der deutschen Straftaten wäre dies angeraten, nicht wahr?

  15. Wie hirnlos und primitiv der Haß des linksversifften Abschaums gegen Anderstdenkende ist,spüre ich regelmäßig,unglaublich wie hohl dieses kleingeistige Dreckspack doch ist.Argumente haben sie immer nur den gleichen Schwachsinn,wo sie natürlich sofort jämmerlich auflaufen.Zu gewalttätigen Aktionen ist es bisher noch nicht gekommen,dazu sind die Witzfiguren auch viel zu feige !

  16. Da ist es doch wieder. Linke und Moslems dürfen hier alles machen und werden dann noch von der Justiz verschont. Dabei haben die bereits Rückendeckung durch die Altparteien. Hier wurden nur wenige verurteilt. Warum das denn?

  17. wieso nur zwei Angeklagte? Es war doch ein ganzer Haufen von diesem Dreckspack.
    Die Anklage hätte auch dringendst auf versuchten Mord lauten müssen.
    Wenn man jemandem mit aller Kraft auf den Kopf tritt, ist das eine Mordversuch mit Hinterlist, Heimtücke und Vernichtungswahn.

    Lustige Justiz:
    ein Polenböller an der Moschee-Tür –> 9 1/2 Jahre
    versuchter Mord –> 4 Jahre

    Aber mittlerweile sind wir ja die Kuriositäten des linksfaschistischen Grusel-Staates gewohnt.
    z.B. 16 schwere Straftaten eines Musel-Schlägers werden mit 8 Monaten auf Bewährung belohnt.
    GehirnwäscheZwangsBeitragsverweigerung wird mit echtem Knast bestraft.

  18. Hat sich unser undemokratischer, linksverseuchter Grüßaugust Steingeier überhaupt zu diesem menschenverachtenden Angriff geäußert? Oder ist er nur der „Bundespräsident“ der Ausländer und illegalen islamistischen Schmarotzer? Wann wird das überflüssige Amt endlich abgeschafft. Der Kerl ist niemals mein Präsident!

  19. Waren die Angreifer wirklich alle von der Antifa oder auch von den hauseigenen Schlägertrupps der Arbeiterverräter und den etablierten Gewerkschaften wie IGM und Verdi ?

  20. Man kann diesem Gesindel nur mit einer eigenen, hochkarätigen Detektei beikommen, die auch undercover ermittelt.

  21. Über die verdaechtigen, mutmasslichen und tatsaechlichen Deutschen

    „Gericht hebt Haftbefehl gegen mutmaßlichen Dresdener Juwelendieb auf
    Mehrere junge Männer aus Berlin stehen im Verdacht, 2019 ins Grüne Gewölbe eingebrochen zu sein. Ein Haftbefehl wurde nun aufgehoben. Doch frei kommt der Mann nicht.
    HAttps://www.zeit.de/kultur/kunst/2021-10/gruenes-gewoelbe-dresden-haftbefehl-aufgehoben-juwelendieb-landgericht

    „Die Ermittler sind überzeugt, dass die jungen Männer aus einer bekannten arabischstämmigen Berliner Großfamilie direkt am Einbruch in das sächsische Schatzkammermuseum am 25. November 2019 beteiligt waren. Ihnen werden schwerer Bandendiebstahl, Brandstiftung und besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen.“

    „21 Schmuckstücke mit 4.300 Diamanten und Brillanten… wert mind 113m e,
    plus Sachschäden in Höhe von über einer Million Euro…
    Alle Beschuldigten sind deutsche Staatsbürger. „

  22. Serie „Gratis Spass haben mit salonlinks-gruenverkhmerten Medien“
    Heute: Die besten Kommentatoren der „ZEID“ zum islamgruenen Bogenschuetzen

    „… Es wäre meines Erachtens an der Zeit,
    den Zusammenhang zwischen Islam und Gewalt
    ein wenig objektiver zu betrachten, auch wenn es schwer fällt.“
    HAttps://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-10/norwegen-angriff-pfeil-bogen-kongsberg-oslo-polizei-ermittlungen?mode=recommendation#comments

    Zams ab und tapfer sein, liebe Redaktiomolzen.

  23. Auf dem Handy dürfte wohl auch die Telefonnummer des Inlandsgeheimdienstes mit dem schönfärberischen Tarnnamen „Verfassungsschutz“ gespeichert sein.

  24. @ Barackler 14. Oktober 2021 at 18:44

    Die hängen doch alle zusammen. Antifa-Terroristen erledigen die Dreckarbeit für Linksextremisten.

  25. Heisenberg73 14. Oktober 2021 at 17:10
    Ein relativ mildes Urteil.
    Und wo sind die Urteile gegen die 10-40 Mittäter?
    ———————————————————
    …und wo sind die Urteile gegen die politischen
    Brandstifter ? oder die Urteilsbegleitenden
    Zeilenstricher der Lügenmedien ?

  26. Für den aus den Übergriffen durchaus ersichtlichen Mordvorsatz ein ziemlich zahmes Urteil. Ach, wären es nur „Rechte“ gewesen, die jemanden von der Gegenseite so zugerichtet hätten – wenigstens zehn Jahre wären doch wohl machbar gewesen. Oder? Nicht nur der in Dresden an eine Tür einer Hinterhofmoschee drapierte Brandsatz, fälschlich zur „Bombe“ hochstilisiert, was dem Täter (der freilich verurteilt gehört) eine ebensolche Maximalstrafe einbrachte, fällt mir dazu ein.

    Öffentlich-rechtliche Volksverhetzung zahlt sich eben doch aus, und ein so genannter „Verfassungsschutz“ oder „Staatsschutz“ schauen zu – oder eben weg. Und wenn sie nicht gestorben sind, „ermitteln“ sie noch heute. Zeit zum Hyperventilieren hat man nur im so genannten „Kampf gegen Rechts“ – oder was man eben dafür halten mag. Das darf dann gerne wochenlang auch durch die Gazetten geprügelt werden in einem Lande, in dem das Anwenden von „zweierlei Maß“ sozusagen zur Regierungs-Doktrin avanciert ist.

  27. Versuchter gemeinschaftlicher Mord wird mit 4 Jahren Haft bestraft? Die Geldtransporter Räuber in Berlin, die Niemanden ein Haar gekrümmt haben zu 7 1/2 Jahren? Hier sehe ich eine Schieflage.

  28. Meinungsverbrechen wie die eines Horst Mahler (der meiner Meinung nach entmündigt gehört, weil unzurechnungsfähig) werden mit 10 Jahren Knast bestraft und versuchter Mord mit 4 Jahren, da ist doch was faul.

Comments are closed.