Manfred Kleine-Hartlages brillante Analyse „Systemfrage“
Manfred Kleine-Hartlages brillante Analyse „Systemfrage“.

Von WOLFGANG HÜBNER | Wer nicht nur erleiden, sondern auch verstehen will, warum uns Deutsche nun Figuren wie Lauterbach, Baerbock oder Claudio Roth regieren, muss das neue Buch von Manfred Kleine-Hartlage lesen: „Systemfrage – Vom Scheitern der Republik und dem Tag danach“. Es ist nach meiner Kenntnis die bislang tiefste, zugleich illusionsloseste Analyse der Situation und Perspektive Deutschlands. Was den besonderen Wert dieses Buches des profilierten Verfassers von „Das  Dschihadsystem“, „Die Sprache der BRD“ oder „Die liberale Gesellschaft und ihr Ende“ ausmacht, ist die Skizzierung der Möglichkeit, dem neuerlichen deutschen Weg in den Abgrund ein Ende zu setzen mit einem demokratischen Systemwechsel.

Wohin die Reise auch und erst recht mit der neuen „Ampel“-Koalition gehen wird, darüber lässt der Autor keinen Zweifel: „Die politische Klasse der BRD hat sich in Teufelskreise verstrickt, aus denen sie sich und den Staat nicht mehr befreien kann: Ein dysfunktionales Rekrutierungssystem bringt eine politische Klasse hervor, die die staatlichen Spitzenpositionen mit immer unfähigeren Personal besetzt. Diese Klasse versinkt in selbstgeschaffenen Problemen, die sie nicht mehr lösen kann und zum Teil auch gar nicht mehr will.“ In den zwei Kapiteln „Endphase“ und „Der Niedergang der liberalen Demokratie“ seziert der Sozialwissenschaftler genau, wie und warum es zu der absehbar verhängnisvollen Entwicklung gekommen ist.

Kleine-Hartlage verlangt von den Lesern seines stilistisch und sprachlich hervorragenden Buches einige Anstrengung, belohnt diese aber mit vielen neuen Erkenntnissen über den Mechanismus jenes „herrschenden Kartells“, welches das demokratische System zerstört, die Grundrechte kassiert und den Rechtsstaat unterhöhlt. Er schreibt über dieses Kartell: „Es tut all dies aber nicht, um zu effektiverem Staatshandeln und besseren Lösungen zu gelangen, sondern um trotz seiner Unfähigkeit zu solchen Lösungen die eigene Macht zu erhalten.“ Pointiert formuliert der Autor, das Kartell „befindet sich jetzt in der Situation eines Menschen, der sich in der Toilette eingesperrt und den Schlüssel hinuntergespült hat.“

Die politische und gesellschaftliche Opposition gegen diese Entwicklung habe nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, weil „die demokratischen Mechanismen blockiert“ seien und künftig noch mehr verunmöglicht werden dürften. Deshalb rät Kleine-Hartlage, sich konsequent auf ein praktisches, wahrscheinlich desaströses Scheitern des Kartell-Systems vorzubereiten. Das kann übrigens auf sehr vielfältige Weise ab sofort geschehen. Das Buch „Systemfrage“ verdient nicht nur große Verbreitung unter allen Patrioten, sondern auch eine breite Diskussion, nicht zuletzt in der und mit der AfD. Weitere Texte zu der neuen wichtigen Veröffentlichung von Manfred Kleine-Hartlage werden hier folgen.

Das Buch ist im Verlag Antaios erschienen und sollte nach Möglichkeit auch dort bestellt werden. Es kostet 18 Euro.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. Ich bin gespannt, wie lange wir diesmal die linksbunten Behinderten aus der Regierung ertragen müssen.

  2. Bereits unter dem Regime Merkel vermochten es die Kartell-Parteien, die einzige Opposition, die AfD, zumindest soweit zu unterdrücken, dass diese nahezu kaum öffentlich agieren konnte.
    Von A. H. über Stalin und Mao bis zu Nordkoreas Kim ist es die bewährte Methode der Dehumanisierung, die – so breit öffentlich angelegt – den Wähler/Bürger abschrecken soll, „Unmenschen“ zu wählen.

    Wesentliches Element dieser Entdemokratisierung sind die Massenmedien, sobald sie einseitige Propaganda ausstrahlen.

    Dies ist in Deutschland vermehrt in den vergangenen 15 Jahren gelungen: Die GEZ-Zwangs-Medien sind der Propaganda-Arm des Kartells und sie sind nahezu vollständig rot-grün durchseucht – sie „machen Meinung“, selektieren oder verfälschen Nachrichten, mischen ihre rot-grüne Meinung unter Nachrichten und vermitteln die gewollte Dehumanisierung.

    Davon snd inzwischen einige Minderheiten betroffen, sowohl AfD als auch Impfskeptiker, die in „alter Manier eines A. H.“ quasi als „Volksfeinde“ geklariert und verteufelt werden.

    Zur Strategie der Dehumanisierung (Entmenschlichung)
    Als ein zentrales Element dieser psychischen Prozesse bringt Dehumanisierung
    >> die Differenz zwischen der Hetzhandlung und dem moralisch Erlaubten sowie psychisch Erträglichen zum Verschwinden.

    Und zwar dadurch, dass das zur Vernichtung anstehende Opfer, hier AfD und Wähler sowie Impfskeptiker, „nicht oder nur noch in einem sehr eingeschränkten Sinne als politisch denkendes menschliches Wesen“ wahrgenommen und aus dem Politik- und Gesellschafts-Geschehen ausgeschlossen wird.

    Maxime des schwarz-links-grünen Kartells: „Wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns“.
    Damit werden jedem Hetzer, der brutalstmöglich gegen die AfD und gegen Impfskeptiker angeht, die jedem Anständigen eigenen Schuldgefühle genommen „man darf das, es ist nichts Schlechtes, eine poltische Richtung wie die AfD oder Impfskeptiker ausmerzen zu wollen!“.

    Aus solchen Motiven erwächst dann u. a. die Impf-Pflicht und die Ignoranz grundrechtlich garantierter Rechte auf körperlicher Unversehrtheit: Der Körper eines „Vogelfreien“ steht zur Disposition!

    Ausgangspunkt von Dehumanisierungs-Prozessen ist stets die auf der Täterseite (Hetz-Medien, Hetzer der Systemparteien, Antifa-Banden) vollzogene scharfe Abgrenzung zwischen der eigenen Gruppe (das ist das schwarz-links-grüne Gedankengut mit entsprechenden Zielen) und der Gruppe der Hetz-Opfer (AfD und ihre Wähler sowie Impfskeptiker) anhand eines auf ein Minimum reduzierten Merkmals.

    Dieses minimale Merkmal lautet kurz und knapp nur: „rechts“.
    Alle bürgerlichen Menschen, die „rechts“ denken und wählen werden brutalst ausgegrenzt – sind quasi für „vogelfrei“ erklärt.

    Andersdenkende, die radikal für freies Bürgerrecht eintreten und christlich-jüdische Kultur und Tradition nicht verändern wollen zu Gunsten von „Buntheit“ und Islamisierung sind eine Gefahr für die Täterseite, weil es ihre Macht kosten könnte. Deshalb wird medienmäßig dressiert und ausgegrenzt.
    Diese Vorgehensweise ist für mich zutiefst totalitär und auch strafwürdig, weil beleidigend und meinungsunterdrückend sowie wahlfälschend.

  3. Komisch .. da fällt mir die Dokumentation von Panama unter Norega ein . Der sich sukzessive immer tiefer in seinen eigenen Entscheidungen verstrickte und sich aus der Zubehörliste einer Diktatur bediente !! Ja …. und genau das hat unter Merkel und Ihre CDU auch hier statt gefunden .
    Als erstes beginnt es mit der Sicherung der Macht , danach werden Begrifflichkeiten umgedeutet und wer sich diesen nicht anpasst , wird angeprangert und gar zum Feind erhoben , während die Justiz sich bereit erklärt , diese Feinde zu bekämpfen , danach wird die Alternativlosigkeit gepredigt und umgesetzt , jeder der noch andere Alternativen entwickelt , wird zum Systemfeind . Danach wird das Wahlsystem in Frage gestellt und letztlich zur Farce weiterventwickelt und die Gesellschaftlichen Probleme zu einer Einseitigen Ideologie erhoben . Die Banken und der Geldfluss wird nun staatlich gezielt zu eigenen Zwecken unterwandert … wer da nicht mit macht wird gefeuert oder getötet !! Zum Schluss wird das Drogenkartell offiziell in der staatlichen Lögik eingeführt … am Ende wissen wir , dass es Inn Krieg und mit der Festnahme durch die Amerikaner endete !!
    Mir geht es jedoch und das staatliche Handeln in solchen Strukturen und wer nun das mit unserer “ Demokratie “ vergleicht , muss m. E. hier erschreckende Parallelen feststellen . Ja … dazu gehört auch , die Drittklassigkeit von Politikern , die aufgrund Ihrer mangelnden Sozialisation extrem Verhaltensgestört sind und deshalb auch zu solchen Entscheidungen fähig sind !! Ich denke , mit dieser derzeitigen Nomenklatura – deren Parteiinhalte heute austauschbar sind – muss man in dieser Welt mit großen Problemen für Deutschland rechnen . Noch nie in der Geschichte gab es solch eine Fehlbesetzung in der Regierung !!! Merkel war der Anfang und Scholz wohl das Ende ; ich glaube diese Regierung wird nicht lange halten , Sie werden Opfer Ihrer Selbst … wie
    Mit dem Schlüssel im WC herunter spülen gut beschrieben wurde !!

  4. Ok, wieder eine Analyse – „die Skizzierung der Möglichkeit, dem neuerlichen deutschen Weg in den Abgrund ein Ende zu setzen mit einem demokratischen Systemwechsel“ folgt dann? Bin gespannt!

  5. amerikanische aktionen wie capitol stürmen scheiden bei uns wohl aus. das bissle auf den rechtstagtreppen fotographieren lassen zählt nicht.
    nein, teeren und federn und davonjagen wäre das richtige maß für die bande.

  6. In einem anderen Zusammenhang hatte ich schon mal auf Carlo Schmid (* 3. Dezember 1896,† 11. Dezember 1979 in Bonn) hingewiesen – er war ein deutscher Politiker (SPD) und renommierter „Ur-Demokrat“.
    Schmid gehört zu den Vätern des Grundgesetzes und des Godesberger Programms der SPD.
    Etwas zu seinen Gedanken:

    Kant hätte gezeigt, dass über den Menschen und dem Volk der kategorische Imperativ und die kategorische Vernunft stehen würden.

    Angelehnt an die phänomenologische Wertethik nach Max Scheler erläuterte Carlo Schmid das Wertgefühl des Volkes;
    es seien sieben Werte auszumachen:
    > die Würde des Menschen nebst Menschenrechten,
    > soziale Gerechtigkeit,
    > Demokratie,
    > Ablehnung der Staatsallmacht,
    > Völkerrecht und Verzicht auf Krieg.

    Als höchste Wertregel stellte er die Würde des Menschen heraus.
    Der heutige Mensch wolle künftig nicht mehr als Objekt, als ein Zweckding eines Staates ein Leben führen müssen. Vielmehr zeichne sich der Mensch durch die Würde der Person und deren Selbstzweckhaftigkeit aus. Der zweite Wert der Wert- und Kulturordnung umfasse die Menschenrechte, wobei die Würde des Menschen ihren Niederschlag in den Menschenrechten findet. Die Menschenrechte sind dem Menschen nicht durch den Staat, sondern ob ihrer eigenen Existenz gegeben. Sie müssen als geschlossenes System von Menschen – oder Bürgerrechten als geltendes Recht am Anfang der Verfassung stehen.

    > Dazu:
    Man erkennt aus diesem Zusammenhang unschwer, dass die Gründer-Demokraten wirkliche Demokratie und Bürgerrechte wollten – bei Ablehnung der Staatsallmacht.

    Die aktuelle Situation in Deutschland driftet von diesen Intentionen seit gut 15 Jahren erheblich ab.
    Insgesamt ist die totalitäre Kartell-Macht-Entwicklung m. E. verfassungswidrig, zumal der sog. Verfassungsschutz inzwischen offenbar die Verfassung/das Grundgesetz de facto teils zerstört und offenbar nicht mehr anerkennt. Rot-Grüner Linksradikalismus und die abartige Devise „Scheiß-Deutschland“ gewinnen beim Regierungs-Pöbel die Oberhand – und kein Verfassungsschutz stoppt die Täter, „weil die Gefahr von rechts kommt“ – ja, die Gefahr ist also heute der mündige, nachdenkliche Bürger!

    Die heute installierte Bolschewiken-Ampel unter Scholz ist weit entfernt von dem, was die „Väter des Grundgesetzes“ nach dem II. Weltkrieg motivierte.

  7. Nach 16 Jahren Frau Dr Merkel wird es jetzt erfrischend anders.

    Ich freue mich schon, wenn Frau Baerbock mir die internationale Politik erklärt und wenn diese Frau, wie heißt sie noch mal?, die Bundeswehr renoviert.

    Ich glaube zwar nicht, dass Herr Habeck so viel Ahnung von Currywurst hat wie Herr Altmaier, aber ansonsten sind beide in Punkte Wirtschaft von einer gnadenlosen Unwissenheit.

    Ich freue mich, dass Frau Spahn jetzt Zeit findet, ihren privaten Darkroom wieder gründlich zu säubern

  8. Coronavirus Wunderland Japan.

    Japan zählt 127 Millionen Einwohner, die U-Bahn in Tokio befördert täglich 8,5 Millionen Gäste und heute wurden 136 neue „Corona Fälle“ bekannt, darunter auch der bisher vierte Omicron Fall.

    Aber auch in Japan gibt es sogenannte Experten, die fordern dass man dringend die Zahl der Test ausweiten muss. Dabei war es die jetzige japanische Regierung, die Corona innerhalb weniger Tage besiegte.

    Ein bekanntes Datum ist der 8. November, an dem die Bemessungsgrundlagen geändert worden.

    Nein, Lockdown ist der Japan kein Thema

  9. Scholz zur neuen Kanzlerin der Herzen gewählt.
    Mit 369 zu 303 Stimmen
    Also ein fulminantes Wahlergebnis sieht anders aus.

  10. ot

    Die Stimme des Volkes:

    Da kommt was auf uns zu, Leute!

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus235532534/Oesterreich-So-will-die-Regierung-die-Impfpflicht-durchsetzen.html

    Daher sei es „enorm wichtig, dieses Gesetz auf eine breite Basis zu stellen“. Nicht mitverhandelt hat die FPÖ – sie hat einer generellen Impfpflicht von Anfang an eine klare Absage erteilt.
    Die rechtspopulistische Partei bereitet schon Beschwerden und Einsprüche gegen die Impfpflicht vor.
    Das Gesundheitsministerium soll die Ungeimpften anhand der Melde- und Impfregister ermitteln. Diese Informationen werden an die Bezirksverwaltungsbehörden weitergeleitet, die verhängen dann die Strafverfügungen, ähnlich einem Strafmandat. Dagegen kann bei den Landesverwaltungsgerichten Einspruch erhoben werden. Letztlich drohen bis zu 3600 Euro Strafe.
    Wird diese nicht beglichen, droht eine Pfändung. Ist die Summe nicht einzubringen, droht Ersatzhaft. Ausdrücklich nicht vorgesehen ist indes, dass die Impfung unter „Ausübung unmittelbaren Zwanges“ verabreicht wird. Auch arbeitsrechtliche Folgen wird die Impfpflicht laut dem zuständigen Minister nicht haben. Dieses Prozedere soll sich dann alle drei Monate wiederholen.

    Die Impfpflicht gilt für alle in Österreich niedergelassenen Personen ab 14 Jahren. Betroffen sind damit rund 7,7 Millionen Menschen und im Speziellen rund 1,4 Millionen ungeimpfte Personen. Mittlerweile sind 67 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig immunisiert. Bei den Erstimpfungen bewegt sich allerdings nur wenig. Die langen Schlangen vor Impfzentren erklären sich in erster Linie durch eine früh gestartete Kampagne zur Drittimpfung.

    Das Gesetz zur Impfpflicht umfasst ebenfalls drei Impfungen. Eine Corona-Infektion wird dabei nicht mitgezählt, sondern zögert eine Impfung oder Folgeimpfung nur hinaus.

    !!!! Ebenso erhält der zuständige Minister die Möglichkeit der Feinabstimmung per Verordnung, sollte sich etwa am Wissensstand etwas ändern, sollten neue Vakzine zugelassen !!!! oder mehrmalige Folgeimpfungen !!! nötig werden. !!!!

    Bei den Ausnahmen könnte sich allerdings eine Kluft zwischen Theorie und Alltag auftun.

    Grundsätzlich gilt: Ausgenommen von der Impfpflicht sind nur Schwangere, Personen, die nicht ohne „Gefahr für Leben und Gesundheit“ geimpft werden können, sowie Personen unter 14 Jahren. Ein detailliertes Register an Gründen für eine Befreiung liegt aber noch nicht vor. Genannt wurden immer wieder Allergien gegen Inhaltsstoffe. Andererseits soll eine „Angst vor Spritzen“ wohl keinen Befreiungsgrund darstellen.

    Die große Schwachstelle: Das Befreiungsattest dürfen alle Amtsärzte sowie niedergelassenen Kassenärzte ausstellen. Das würde Mediziner praktisch aller Fachbereiche einschließen, von Dermatologen über Gynäkologen bis zu Psychiatern. Nur Wahlärzte, die privat bezahlt werden, dürfen keine Befreiungen ausstellen. Dass es Missbrauch geben wird, scheint damit programmiert.
    Die Ärztekammer bringt sich jedenfalls bereits in Position für die zu erwartende Debatte. Sie hat angeregt, dass nur Amtsärzte, also direkt bei Behörden oder auch den Sozialversicherungen angesiedelte Mediziner, befugt sein sollen, solche Befreiungsatteste auszustellen.

    Zudem warnte die Ärztekammer alle niedergelassenen Mediziner in einem Schreiben, sich an die Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums zu halten, sich also grundsätzlich für die Impfung auszusprechen. Die Kammer droht, ungeimpfte Mediziner aus der Liste der praktizierenden Ärzte zu streichen.

    Neben den juristischen Fallstricken und den zu erwartenden Detailproblemen bei der Umsetzung einer allgemeinen Impfpflicht bleibt aber vor allem eine große Herausforderung: die soziale.

    Denn die Fronten zwischen Geimpften und Ungeimpften sind verhärtet.

    In den vergangenen Tagen haben sich Tausende Bürger aus dem elektronischen Gesundheitssystem ELGA abgemeldet – überwiegend anscheinend Impfgegner, die glauben, so einer Strafverfolgung entgehen zu können. Bei Protesten gegen die Impfpflicht gingen kürzlich in Wien 42.000 Menschen auf die Straße. Ab kommender Woche gilt der Lockdown inklusive Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte, was die Spannungen noch verstärken dürfte.

    <<<3600.-€ für ein Grundrecht ist nun wirklich nicht viel verlangt. Die Sozialhilfeempfänger oder die Obdachlosen haben dann, wie in Berlin, halt Pech gehabt. Aber im Gefängnis ist es sicher wärmer als auf dem Bahnhof.<<<

    <<<Wie lautet eigentlich der Tatbestand der Anklage? Dass man sich nicht mit einem nicht voll zugelassenen und gegen die neue Virusvariante weitgehend nutzlosen Impfstoff impfen will, dessen mögliche Langzeitwirkungen nicht bekannt sind, im Gegensatz zu den möglichen Nebenwirkungen? Das wird ein lustiger Prozess.<<<<

    <<<nochmal, eine Impfpflicht kann es nicht geben, da es sich nicht um Impfstoffe im klassischen Sinne handelt, sondern um eine experimentelle Gentherapie, die nur bedingt zugelassen ist. Bei einer bedingten Zulassung ist der Impfling ein Probant einer Studie im Feld, welche Wirksamkeit und Sicherheit erst abschließend klären, Pfizer bis 2023<<<<

    <<<Kate, man hat ja auch in Voraussicht die Definition der Gentherapie geändert, aktuell zu lesen bei Multipolar, Paul Schreyer.<<<

    <<<Schrecklich. Das Böse schlechthin… Staatlicher Zwang an einem medizinischen Experiment teilzunehmen.<<<

    <<<Ja, früher hieß es: Arbeit macht frei! Heute heißt es: Impfen macht frei!<<<

    <<<<Das riecht alles nach: entweder es wird nicht durchgezogen oder es gibt einen gewaltsamen Umsturz der Regierung. Für alles dazwischen ist hier kein Platz mehr<<<

    <<<Es droht also "nur" eine Geldstrafe? Damit ist es letztlich eine Nicht-Impf-Gebühr. Aber mal im Ernst – vor dem Hintergrund von Omicron macht diese Pflicht noch weniger Sinn als ohnehin schon. Hauptsache irgendwas spritzen gilt nämlich nicht – der (nun ständig abnehmende) Nutzen sollte nach wie vor überwiegen und das ist für Omicron noch nicht ausgemacht.<<<

    <<<Mindestens 20% der Bewölkung sind dagegen? Dann wird es in Österreich bald krachen, aber richtig. Mir scheint es, als ob es sogar politisch gewollt wäre.<<<<

    <<<<Schlimmstenfalls droht Haft – das plant Österreich gegen Impfverweigerer — Schlimmer gehts immer!<<<<

    https://www.v-u-m.org/

  11. @ A. von Steinberg 8. Dezember 2021 at 16:14
    und
    A. von Steinberg 8. Dezember 2021 at 16:50
    ++++++++++
    Wieder 2 sehr gute Beiträge von Ihnen.
    Klar und treffend in der Analyse und prägnant in demokratisch aufrechtem Ton. Respekt hierfür, wenn man bedenkt, wie politisch andersdenkende Menschen wie wir seit vielen Jahren übelst beleidigt und diffamiert werden.
    Danke.

  12. @AggroMom 8. Dezember 2021 at 17:16

    21 Abweichler bei der Ampel. Sehr seltsam. Sind doch nicht alle mit Wirecard-Scholz zufrieden.

  13. Schuld sind es die rechten Kräfte, in der CDU,
    sie schauten Tatenlos zu,wie man sie degradierte,und hinweg fegte.
    Sie leisteten keinen Widerstrand und ergaben sich Kampflos.
    Deshalb sind wir heute, in dieser Situation.
    Das Volk würde sicherlich gerne als Korrektiv auftreten,
    aber gegen wen?
    Es ist ein Einheitsbrei, die SED, auf 4 gleiche Parteien verteilt.
    So hat man nur noch die Möglichkeit, sehenden Auges, in den
    Untergang zu wandern,und sich wie die Lemminge, von den Klippen stürzen.
    Und die gezielte Volksverdummung, durch die Medien wird anhalten,
    sie werden zum mächtigsten der willigen Helfer aufsteigen.
    Sie bestimmen alles, von den Nachrichten,bis hin zu dem,was als
    angebliche Unterhaltung in der Glotze,gebracht wird,oder werden darf.
    Es gibt nur noch einen Lichtblick und das ist die Freigabe des Cannabis,
    damit kann man dann alles schön bunt rauchen, und es mit einem Grinsen
    auf den Lippen, ertragen.
    Ach ja und die Nichtnutzige Eidesformel ,
    des Herrn Scholz, ohne dem , „So wahr mir Gott helfe“,
    ist auch leicht erklärbar.
    Selbst Gott kann uns nicht mehr helfen !

  14. Vom Miststück im Maoanzug zur Bolschewikenampel. Da wird (höchstwahrscheinlich) nichts besser, nur schlechter.

  15. https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus235525354/Bayern-Inzidenz-Es-ist-nicht-rechtspopulistisch-auf-Fakten-zu-pochen.html

    WELT enthüllte am vergangenen Freitag, dass in Bayern jüngst bei rund 70 Prozent der erfassten Covid-Neuinfektionen keine Angabe zum Impfstatus vorlag. Diese Fälle rechneten die Behörden plump den Ungeimpften zu, und Ministerpräsident Markus Söder erklärte daraufhin, die Inzidenz eben jener Gruppe sei 14 Mal so hoch wie die der Geimpften.

    Die Frage ist: Handelte es sich bei dieser kuriosen Erstellung der Inzidenzwerte um einen schlichten Lapsus oder um Vorsatz?

    Ob CSU, deren Koalitionspartner Freie Wähler (FW) oder die Grünen: Sie alle versuchten, das Vorgehen der FDP in einer „Aktuellen Stunde“ zum Thema im Bayerischen Landtag mit einer Anbiederung an Corona-Leugner und Rechtsextreme zu erklären.

    Da war zuerst CSU-Generalsekretär Markus Blume, der sagte, die FDPler würden das Geschäft der AfD betreiben. Dann erklärte Grünen-Politiker Andreas Krahl: „Mit Ihrer Themenwahl bieten Sie der AfD heute eine Paradebühne.“ Und FW-Chef Fabian Mehring äußerte, an die FDP gerichtet:
    „In dieser schwierigen Phase streuen Sie den Menschen Sand in die Augen und stellen etwas, was Sie selbst wissen, anders dar, um daraus als politischer Geschäftemacher Kapital zu schlagen. Meine Damen und Herren, das kannte dieses Hohe Haus bislang einzig von der AfD.“

    Bedauerlicherweise ist zur Normalität geworden, Kritiker als rechts(extrem), Menschenfeinde und/oder Corona-Leugner abzukanzeln.

    In Bayern wird gerade am nächsten Level gearbeitet: Auch das Pochen auf Fakten sollte nun lieber unterlassen werden, wenn es nicht der guten Sache dient.

    <<< Das Schlimme dabei ist, dass ein Großteil der Medien das auch noch unterstützt. Denn wäre es nicht so, würden die Parolen der Politiker gar nicht beim Volk Unterstützung finden. Hier muß auch mal die Medienlandschaft ehrlich machen.<<<<

    <<<< Wer die Wahrheit sagt (oder einfordert), braucht in Deutschland '21 ein schnelles Pferd.<<<

    Mag es in Einzelfällen geben, dürfte aber woh lein Massenphänomen sein.

    https://www.rnd.de/gesundheit/uksh-chef-jens-scholz-manche-corona-patienten-luegen-bezueglich-ihres-impfstatus-A76GMILPMZBT7BCWPFHWTG2YQQ.html

  16. Die Grundrechte sind bereits weg. Es geht noch um das Grundgesetz. Eine Rechtsstaatlichkeit mit Gewaltentrennung etc ist bereits Geschichte. So weit hat Merkel die BRD bereits zerstört.

  17. ghazawat 8. Dezember 2021 at 17:14
    Coronavirus Wunderland Japan.

    Japan zählt 127 Millionen Einwohner, die U-Bahn in Tokio befördert täglich 8,5 Millionen Gäste und heute wurden 136 neue „Corona Fälle“ bekannt, darunter auch der bisher vierte Omicron Fall.

    Aber auch in Japan gibt es sogenannte Experten, die fordern dass man dringend die Zahl der Test ausweiten muss. Dabei war es die jetzige japanische Regierung, die Corona innerhalb weniger Tage besiegte.

    Ein bekanntes Datum ist der 8. November, an dem die Bemessungsgrundlagen geändert worden.

    Nein, Lockdown ist der Japan kein Thema
    —————————————————
    Also laut den Coronahysterikern und Zeugen Coronas hier im Forum wie gonger, klimbt, Alter_Frankfurter und Co. müssten sich doch in Tokio direkt neben den U-Bahnstationen die Leichenberge quasi stapeln. Gibt es dazu schon Fotos und Videos aus Tokio? Oder konnte die japanische Regierung das Internet absperren, so daß kein Beweismaterial dazu nach außen dringt? 🙂

  18. Ja, aber das ist ja schon lange klar. Interessant ist nur noch, ob es in Sachsen Gewalt geben wird. Oder ob sich jeder einzeln anständige Mensch u.U. mit Gewalt von dieser Welt verabschieden muß.

    Und ja was sich abspielt ist formal dasselbe was sich 1933 abgespielt hat. Das Nazi-Gen in der Bevölkerung ist dasselbe wie damals. Die Feigheit ist genau wie damals. Es sind dieselben Mechanismen die greifen.

    Die Menschen sind nun mal im Mittel so beschaffen und kommen jetzt auch reihenweise aus ihren Löchern. Aber wie gesagt es könnte interessant werden, ob es gewaltsamen Widerstand gibt, bevor man als Einzelner mit Gewalt abtreten muß.

  19. Sich darauf einstellen ist richtig. Aber das weiss man nicht erst seit der heutigen Vereidigung dieses Skandal-Kanzlers und seines Gruselkabinetts. Bereits Merkel hat den Weg in den Abgrund eingeschlagen. Für die meisten Menschen mag aussitzen ein bequemer und offenbar der einzige Weg sein. Für mich nicht, denn ich bin keine passive Dulderin. Leider gibt es zu wenig Gleichgesinnte, die aktiv zentimeterweise die „Demokratie“ und den „Rechtsstaat“ zurückholen wollen. Nicht nur diese Politdarsteller wollen die Probleme nicht mehr lösen, auch die Bürger wollen nichts anderes als diese Versager. Warum? Sind sie besser als die, oder ticken sie im Grunde genauso, nur in kleinem Rahmen.

  20. INGRES 8. Dezember 2021 at 18:00

    Also die Situation ist von der Seite des Volkes psychologisch formal dieselbe wie 1933. Die korrupte Kamarilla ist natürlich anders geartet als die damaligen Nationalsozialisten (die Nazis hatten ein gigantisch höheres Niveau) und hätten die Verbrechen nicht nötig gehabt. Aber die aktuelle Kamarilla die unter dem Niveau einer Toilettenspülung liegt hat eine Situation geschaffen, in der auf Seiten der Bevölkerung dieselben Mechanismen greifen wie damals.

  21. MiaSanMia
    8. Dezember 2021 at 17:58

    Gibt es dazu schon Fotos und Videos aus Tokio? „Oder konnte die japanische Regierung das Internet absperren, so daß kein Beweismaterial dazu nach außen dringt? “

    Eine schwierige Frage. Nach offiziellen Meldungen gibt es zurzeit keinen einzigen Corona Toten. Aber erstaunlicherweise gibt es wieder Menschen mit Husten, Schnupfen und Heiserkeit.

    Hier bei uns ist die Grippe ausgestorben und dafür grassiert Corona.

  22. INGRES 8. Dezember 2021 at 18:09

    Es gibt natürlich noch viele andere Unterschiede. So ist die Bevölkerung über die Impfung ja durchaus relevant gespalten, so dass der Anteil der Bevölkerung mit Nazi-Gen einerseits stärker zur Geltung kommt, aber auch bedeutenden Widerstand erhält. So dass es wohl kein reiner Spaziergang für das Kartell wird. Die Situation ist nicht so ohne weiteres vergleichbar. Lediglich die Psyche der Leute mit Nazi-Gen ist dieselbe.

  23. MKULTRA 8. Dezember 2021 at 17:25; In diesem Zusammenhang nochmal die Frage, wie wollen die eigentlich feststellen, ob Epsilon, Delta, Mariakron, ununceleron oder welch absurde Namen sich die noch einfallen lassen.
    Was diese Tests aussagen ist schon nach Beschreibung eigentlich dem puren Zufall überlassen. Selbst in der Anleitung soll stehen, dass die nicht als Diagnostikmöglichkeit erlaubt sind. Ein positiver Test heisst noch lange nicht, dass derjenige Infiziert ist, eine erfolgreiche Infektion nicht, dass man erkrankt, Eine Erkrankung nicht, dass man mehr kriegt wie dieses arabische Land wo die 2*11 Millionäre wohl in ferner Zukunft auf Fussbälle eintreten.
    at 17:40; Na klar, Bruder des dementen wirecard Kanzlers, wer da was anderes erwartet, als uns seit Monaten aus der Politik erzählt wird, Zitronenfalter.

  24. @MiaSanMia 8. Dezember 2021 at 17:58

    „ghazawat 8. Dezember 2021 at 17:14
    Coronavirus Wunderland Japan.

    Japan zählt 127 Millionen Einwohner, die U-Bahn in Tokio befördert täglich 8,5 Millionen Gäste und heute wurden 136 neue „Corona Fälle“ bekannt, darunter auch der bisher vierte Omicron Fall.

    Aber auch in Japan gibt es sogenannte Experten, die fordern dass man dringend die Zahl der Test ausweiten muss. Dabei war es die jetzige japanische Regierung, die Corona innerhalb weniger Tage besiegte.

    Ein bekanntes Datum ist der 8. November, an dem die Bemessungsgrundlagen geändert worden.

    Nein, Lockdown ist der Japan kein Thema
    —————————————————
    Also laut den Coronahysterikern und Zeugen Coronas hier im Forum wie gonger, klimbt, Alter_Frankfurter und Co. müssten sich doch in Tokio direkt neben den U-Bahnstationen die Leichenberge quasi stapeln. Gibt es dazu schon Fotos und Videos aus Tokio? Oder konnte die japanische Regierung das Internet absperren, so daß kein Beweismaterial dazu nach außen dringt? “
    Na Die Frage ist doch eigendlich was bringt es bei einer 7 tage inzidenz von unter 15( 8. November) zu sagen der Katastropfenfall wird jetzt ausgerufen wen planbare OPs verlegt werden müssen und nicht mehr bei einer 7 tage inzidenz von 25! Das man bei Temperaturen um 20° sich eher im Freien aufhält und lüftet als im Sommer bei 35° würde ich jetzt nicht umbedingt der „Neuen“ Regierung zuschreiben.

  25. im übrigen bin ich der meinung dass es kein nazi gen gibt. die erklärung ist dahingehend. es gibt mitläufer und selber denker. thats it!

  26. ZU:
    Uezguel 8. Dezember 2021 at 17:19
    —————————————————-
    Danke Ihnen sehr für die freundliche Rückmeldung samt Lob!
    ——————————————————————-

    Möchte noch zur Impf-Diktatur etwas ausführen:

    Eine staatlich angeordnete
    > Impfpflicht
    mit weitgehend unwirksamem und zudem mit bewiesenen Nebenwirkungen und vermuteten Langzeitnebenwirkungen behaftetem Pharma-Produkt
    ist in der Anwendung

    > als Körperverletzung zu qualifizieren und zudem ein
    > eklatanter Verstoß gegen das angeborene Recht des Menschen auf körperliche Unversehrtheit.

    Bereits die
    > Androhung
    halte ich für eine
    > psychische Körpervereltzung,
    weil sie ein chronisches Angstgefühl, das Gefühl des Ausgeliefertseins und damit neg. Stress beim davon Betroffenen, verursacht, was wiederum das Immunsystem negativ beeinträchtigt.

    Das heißt:
    Aus meiner persönlichen Sicht ist jeder Politiker ein potentieller Straftäter, der die Impfpflicht androht oder diese sogar unter Missbrauch seiner Macht irgendwann anordnet. Und auch diejenigen in der Verwaltung, in den Behörden, in der Justiz, die solche menschenrechtswidrigen Aktionen bürokratisch unterstützen/aufbereiten, sind im Unrecht.

    Nun wird von manchen dieser
    > Impfpflicht-Hetzer (anders kann man es schon gar nicht mehr ausdrücken, wenn man die Herren Kretschmann (Grüne) und Söder (CSU) fortwährend geifernd „brüllen“ hört),
    die gesamte Sache heruntergespielt, und zwar in dem Sinne, dass es ja jedem freistünde, sich „freiwillig“ impfen zu lassen bzw., dass es „kleingeistig“ sei, diese „bewährten“ Pharma-Produkte abzulehnen,
    > denn niemand werde daran sterben u. Ä.

    Die Praxis sieht anders aus, was von den Impfpflicht-Hetzern unter den Teppich gekehrt wird.

    Ein (zugegeben) etwas grober Vergleich:
    Das Propaganda-Szenario der herrschenden Politker erinnert mich fatal an „Seemanns-Gebräuche“ der „christlichen“ Segelschiff-Epoche:

    Widerspenstigen Seeleuten, die gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen hatten, die man aber nicht gleich aufhängen wollte (weil man ja so christlich war!), wurde freigestellt, ob sie das „Teeren-Und-Federn“ oder das „Kiel-Holen“ als Sanktion auswählen wollten. Das sei das Mildeste, so sagte man ihnen, eben kein Todesurteil.

    Beides war in der Tat offiziell zwar kein Todesurteil, nur eine Folter – aber bei beiden „Verfahren“ starben zahlreiche der so behandelten Widerspenstigen.

    Seitens der Oberen wusch man sich getrost die Hände in Unschuld, so wurde Ordnung wieder hergestellt – und die Betroffenen hatten es selbst so gewählt.
    Dazu muss man wissen: Beim Teeren versagte den Menschen durchweg die Hautatmung (die Haut ist das flächenmäßig größte Organ des Menschen), sie starben jämmerlich – beim Kiel-Holen reichte die Atemluft meist nicht, die Menschen ertranken. Beim Kiel-Holen wurde ein Mensch per Seil von Backbord nach Steuerbord unter den Kiel des Schiffs durchgezogen – die Lungen saugten sich voll Wasser – Tod!

    Nun sollen diese Beispiele absolut nicht als deckungsgelich mit dem Impfen dargestellt werde, aber auch beim Impfen ist der Tod oder eine mögliche Langzeitwirkung mit Gesundheitsschäden möglich – und wird von den Verantwortlichen billigend in Kauf genommen – ohne dass sie ein Todesurteil zu verantworten hätten.

    Den meisten abgehobenen Politikern ist vermutlich gar nicht klar, was sie den Menschen schon mit der Androhung einer unausgegorenen Corona-Impf-Pflicht antun. Die verbreitete Brutalisierung sieht man bereits daran, dass ein Großteil der Politiker immer noch (!) das Hereinwinken von kulturfremden Asylforderern betreibt – obwohl man wissen muss, dass ein Teil (nicht alle) kriminell gegen Einheimische agieren wird. Den Amtseid „Schaden vom deutschen Volk abwenden“ haben diese Volksverächter offenbar gar nicht ernst genommen.

  27. Kleine-Hartlage ist mir als messerscharfer Analytiker bekannt. Und nur dieser kleine Auszug hier sagt mir bereits, dass er zum Kern des Problems vorstößt. Geht klar, Buch wird morgen über Antaios bestellt.

    Fuck off, Amazon!

  28. Nun spielt ein Olaf Scholz den Kanzler, der als OB von HH während G20 Stadtteile von der Antifa in Schutt und Asche legen liess.
    Er hat auch noch Zweifel an seiner Integrität wegen möglicher Verstrickungen in den Cum Ex und Wire Card Skandal am Hals.
    Das alles interessiert in diesem politisch verkommenen Land nicht mehr.

    Der ÖRR segnet freundlich jeden Schmutz ab und wir haben zu akzeptieren, dass Rundfunkintendanten mittlerweile für uns die Demokratie übernehmen.

  29. A. von Steinberg 8. Dezember 2021 at 19:47

    Da stimme ich wiederum zu 200 Prozent mit Ihnen überein, mit dem ganzen Text und auch Ihrem drastischen Beispiel aus der Seefahrt – und sagen Sie jetzt bitte nicht, dass es mehr als 100-prozentige Zustimmung zu etwas nicht gäbe und mein Text somit unwissenschaftlich sei. 🙂

  30. Ich übersetze jetzt mal Kleine-Hartlage in ganz einfache Sprache: Minderwertiges, ungebildetes Dreckspack, eine Negativauslese, die leider den Staat beherrscht und die Machtmittel in Händen hält, will uns zu etwas zwingen, was gegen jede Tradition und Errungenschaft der zivilisierten Welt verstößt. Was sie als Begründung dafür anführen, ist postfaktischer Unfug. Es ist eine glasklare Nötigung.

    Und jetzt ich: Was macht man mit solchen Leuten, die einen körperlich angreifen? Es ist ein brutaler Angriff, da sie mein ganz elementares Recht auf Unversehrtheit meines Körpers mit Füßen treten. Ich weiß, was ich tue, wenn mich jemand derart brutal körperlich angreift und alles, was ich tue, kann nur unter Notwehr laufen. Aber es möge sich jeder selbst die Frage beantworten, bis wohin er den Politpöbel gewähren lässt und ab welchem Punkt er sich zur Wehr setzt. Es gibt ja auch hier einige brave Untertanen, die zwar nicht alles aber doch recht vieles mit sich machen lassen.

  31. @ ich2 8. Dezember 2021 at 18:59

    Ich wollte erst was dazu schreiben, werde es aber unterlassen und appelliere an alle: Don’t feed the Troll!

  32. ZU:
    Tiefseetaucher 8. Dezember 2021 at 21:3
    —————————————————-
    ZITAT:
    „….Was macht man mit solchen Leuten, die einen körperlich angreifen? Es ist ein brutaler Angriff, da sie mein ganz elementares Recht auf Unversehrtheit meines Körpers mit Füßen treten. Ich weiß, was ich tue, wenn mich jemand derart brutal körperlich angreift und alles, was ich tue, kann nur unter Notwehr laufen. ..
    ZITAT ENDE.

    Zunächst einmal besten Dank für Ihr Lob.
    Ihren Text kann ich auch „zu 200 Prozent“ unterstreichen: Jede von mir nicht erwünschte körperliche Annäherung oder gar ein Angriff – egal ob mit Messer, Spritze oder sonstwas – wird mit verhältnismäßigen Mitteln beantwortet.

    Die gesamte heraufbeschworene Brutalisierung durch den Staat, bereits die Androhungen durch Politiker wie Söder und Kretschmann, sind schon geeignet, manche „schlichten“ Gemüter zu ungewöhnlichen Aktionen zu motivieren. Das staatliche Hetzen und Angstmachen hat leider aktuell schon dazu geführt (ausweislich des Abschiedsbriefes), dass ein Familienvater – sicherlich in einem geistigen Ausnahmezustand – seine Familie auslöschte. Alleine diese fünf Toten werden „totgeschwiegen“, weil es den Kartell-Parteien nicht in den Kram passt. Weitere „moderne“ Menschenopfer sollten unbedingt vermieden werden.

  33. Von Kleine-Hartlage habe ich schon seit Jahren alles verschlungen, was ich nur kriegen konnte. Er ist ein überaus brillanter und messerscharf formulierender Denker, der die Probleme und Ursachen der Entwicklungen im Kern erkennen und zu beschreiben weiß. Er ist ausdrucksstark und das ohne gestelzte und abgehobene Sprache zu benutzen. Seine Artikel und Bücher sind tatsächlich wärmstens zu empfehlen und bringen einen in der Einsicht um die Ursachen der Zustände, Ursachen und Entwicklungen auf jeden Fall sehr viel weiter.

  34. Tiefseetaucher 8. Dezember 2021 at 21:53
    @ ich2 8. Dezember 2021 at 18:59

    Ich wollte erst was dazu schreiben, werde es aber unterlassen und appelliere an alle: Don’t feed the Troll!
    ———————————————-
    ich2 ist einer der Sidekicks von klimbt. Lohnt sich nicht darauf einzugehen. Am besten ignorieren. Schont Nerven und Blutdruck. 🙂

  35. MiaSanMia 8. Dezember 2021 at 22:44
    Tiefseetaucher 8. Dezember 2021 at 21:53
    @ ich2 8. Dezember 2021 at 18:59

    Ich wollte erst was dazu schreiben, werde es aber unterlassen und appelliere an alle: Don’t feed the Troll!
    ———————————————-
    ich2 ist einer der Sidekicks von klimbt. Lohnt sich nicht darauf einzugehen. Am besten ignorieren. Schont Nerven und Blutdruck. 🙂
    —————————————
    Übrigens zeigt der Spachstil von ich2 doch einige Anzeichen von Degeneration im Endstadium. Folge seiner Genplörre-Boosterimpfung? Also ähnlich wie bei klimbt? Fragen wir doch mal Alter_Frankfurter… Mist irgendwie komme ich immer durcheinander bei dem ganzen Klimbtsbim. 🙂

  36. @Tiefseetaucher 8. Dezember 2021 at 21:53

    „@ ich2 8. Dezember 2021 at 18:59

    Ich wollte erst was dazu schreiben, werde es aber unterlassen und appelliere an alle: Don’t feed the Troll!“

    OK da lassen wir die Japaner weiter hoch leben und Verschweigen das sie seit Mi ihr Med Personal boostern und Jubeln weiter über den Neuen japanischen Gesundheitsminister, der auch nichts anderes mach als sein Vorgänger.

  37. Entschuldigt bitte alle das Nebenthema, obwohl Abgrund / Diktatur / Kartell…. vermutlich doch nicht…
    soeben gelesen:
    „15.20 Uhr?Merkel fährt ab. Ihr neuer Arbeitsplatz als Altkanzlerin? „Margot Honeckers Büro“ im einstigen „Volksbildungsministerium“ der DDR (Unter den Linden).“
    Nein, das habe ich nicht erfunden oder selbst geschrieben, das steht auf bild.de unter „So lief der Machtwechsel-Tag“…….Musste es auch zweimal lesen!
    Der Kampf muss weiter gehen:
    SCHOLZ MUSS WEG!!!

  38. ich2 8. Dezember 2021 at 23:44
    @Tiefseetaucher 8. Dezember 2021 at 21:53

    „@ ich2 8. Dezember 2021 at 18:59

    Ich wollte erst was dazu schreiben, werde es aber unterlassen und appelliere an alle: Don’t feed the Troll!“

    OK da lassen wir die Japaner weiter hoch leben und Verschweigen das sie seit Mi ihr Med Personal boostern und Jubeln weiter über den Neuen japanischen Gesundheitsminister, der auch nichts anderes mach als sein Vorgänger.
    ——————————————–
    Kommen Ihre sprachlichen und grammatikalischen Aussetzer von Ihrer Booster-Impfung? Auch Ihr Genosse klimbt hat ähnliche Symptone gezeigt nach seiner Booster-Impfung. Oder sind Sie es gar, lieber klimbt? Oder Alter_Frankfurter? Mei, beim klimbtBim blickt keiner mehr durch. 🙂

  39. @ rasmus 8. Dezember 2021 at 20:29

    Er wirkt wie ein Phantom, jenseits von weltlichen Dimensionen, ohne Vergangenheit und Gegenwart. Eigentlich startete er ja mal beim marxistischen Stamokap-Flügel der Jusos, trat auf einer FDJ-„Friedenskundgebung“ auf; im Bundestag schloss er sich der Parlamentarischen Linken an, dem linken Flügel der SPD.
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/bundeskanzler-olaf-scholz/

    Von 1982 bis 1988 war Scholz Vizechef der Jungsozialisten, die sich damals regelmäßig mit Funktionären des SED-Staates trafen – und selbstverständlich auch duzten. Als Delegationsleiter der Jusos weilte Scholz zum Beispiel 1983 im brandenburgischen Werder, wo er – wie der damalige Bundesschatzmeister der Jungdemokraten später berichtete – mit den „FDJ-Granden“ zusammen in die Sauna ging. Ein Jahr später wurde er sogar vom damaligen ZK-Sekretär für Sicherheit, Egon Krenz, empfangen, was ihn bis in die DDR-Nachrichtensendung „Aktuelle Kamera“ brachte. Sein möglicher Verhandlungspartner über eine rot-grün-rote Koalition, Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch, kann sich an den Besuch vielleicht noch erinnern, denn er arbeitete zu jener Zeit im FDJ-Zentralorgan “Junge Welt“. MIT FOTOS
    https://hubertus-knabe.de/olaf-scholz-und-die-nato/

  40. @ghazawat Japan kann man nicht mit uns vergleichen. Die haben aktuell Einreiseverbot für 159 Länder und für die wenigen Ausnahmen gibt es 14 Tage Quarantäne. Außerdem verhält sich die Bevölkerung sehr diszipliniert – bei Konzerten mit „Jubelverbot“ etwa hält sich das gesamte Publikum auch daran. Und erst Ende September wurde der Corona-Notstand aufgehoben.

Comments are closed.