Der Krieg in der Ukraine ging auch am Freitag weiter. Sogar in den Vororten von Kiew wurde gekämpft, anscheinend gegen russische Luftlandetruppen. Doch zugleich gibt es Zeichen, dass beiden Seiten an den Verhandlungstisch zurückkehren können. Die Einzelheiten erfahren Sie in COMPACT.Der Tag vom 25. Februar. In einer Ausgabe, die – aus aktuellem Anlass – etwas länger dauert als gewöhnlich. Und das unter anderem mit folgenden Themen:

  • Opfer des Krieges – Immer mehr Tote auf beiden Seiten der Front
  • Zweierlei Maß – Der AfD-Abgeordnete Jan Nolte im Interview
  • Angst vor dem Weltkrieg – Was sagen die Deutschen zur Invasion
  • Corona-Impfungen – Erste Krankenkasse schlägt Alarm
  • Das Letzte – Stoppt Russland die Globalisierung?
Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. Die Kampfhandlungen werden eingestellt, wenn die links-grüne Regierung in Kiew gestürzt ist. Schätze mal Montag. Dann wird Herr Putin wieder mit allen reden. Denke ich

  2. Putin wünscht Friedensverhandlungen.
    Gleichzeitig wird er erneut umzingelt. Deutsche Soldaten stehen im Baltikum…ein Wahnsinn!
    Tschetschenische Räuberbanden sind auf dem Weg in Richtung Kampfgebiet.
    Wer hat da Interesse an einem „totalen Krieg?

  3. Ein Land von der Grösse und Bevölkerungszahl wie die Ukraine unter Kontrolle zu bringen, ist ein grösseres militärisches Projekt, zumal dieses Land über grosse Mengen moderner Waffen verfügt. Offenbar hatten sich alle auf ein Vorrücken der russischen Armee über die Demarkationslinien der kürzlich anerkannten neuen Staaten eingerichtet und dort die Streitkräfte zur Verteidigung oder zum Gegenangriff positioniert.

    Dieses Stahlgewitter vermeidet die RF, indem sie direkt die Hauptstadt und damit das Machtzentrum angreift. Gelingt ihr die Einnahme des Parlaments, Festnahme der Führungsspitze möglichst inklusive Selinsky, Besetzung der massgeblichen Fernseh- und Radiosender, ist das Militär auf sich gestellt und wahrscheinlich angesichts der Übermacht des Gegners grösstenteils zu Verhandlungen oder gar zur Kapitulation bereit. Damit wären auch Donezk, Luhansk, die Krim sowie Mariupol und Odessa mit geringstem Aufwand gesichert.

    Bliebe noch die ebenfalls angestrebte Entnazifizierung. Die Banderas-Nazis haben keinen grossen Rückhalt bei grossen Teilen der Bevölkerung. Im Gegenteil ist diese kriegsmüde und sehnt sich sogar zunehmend nach den alten Zeiten des Sowjet-Regimes zurück. Daher hätten AZOW und ähnliche Truppen mit einem Partisanenkrieg keine lange Zukunft vor sich.

    Die Führungsspitze Russlands hat die Ukraine, Five Eyes, EU und NATO erneut überrascht und ausgetrickst.

    🦊

  4. Zusatz zu Barackler 26. Februar 2022 at 07:57:

    Diese Vorgehensweise vermeidet auch ein noch grösseres Blutvergiessen auf beiden Seiten. Biden und seine Entourage stehen als Verlierer da und haben keine Verhandlungsposition mehr. Biden wird ruhiger werden.

    Gegenüber der EU wird Putin mit grosszügigen Lieferbedingungen für Gas und andere Rohstoffe winken, was auch dieser unter dem Druck ihrer Mitgliedstaaten das Maul stopfen wird. Abspritz-Uschi wird viel ruhiger werden. Und Nord Stream 2 wird geöffnet.

    Die NATO ist damit in ihrer jetzigen Form endgültig obsolet und Stoltenberg wird auch schnell ruhiger.

    🛢 🛢 🛢

  5. Vielleicht wäre es für Selensky lehrreich gewesen, wenn er mal im Knast gesessen hätte. Dort geht nämlich nicht der 2,10m Hüne in die „Analen“ ein, sondern der Warmduscher. Als Warmduscher hat man nur zwei Chancen, entweder man hat starke Freunde, oder man bemüht sich um die Freundschaft des 2,10m Hünen. Da Selenskys „Freunde“, sich als Totalausfall erwiesen haben, gibt es nur zwei Möglichkeiten, Freundschaft mit dem Hünen oder eingehen in die „Analen“, was für Selensky bedeutet, Neutralität für die Ukraine und Autonomie für die Ostukraine.

  6. Krieg in der Ukraine.

    Offensichtlich funktioniert die ganze Infrastruktur problemlos. Ich habe gerade mit der Ukraine telefoniert. Und ja, auch den Medien funktionieren.

  7. Krieg in der Ukraine.

    In Kiew und in Zaporosje haben die Freunde im Luftschutzkeller übernachtet und sind wieder in der Wohnung. Luftschutzkeller sind mir allgemeine Panik denn meines Wissens gibt es keine Luftangriffe und bei der berühmten Rakete auf Hochhaus bin ich ausgesprochen skeptisch. Normalerweise würde ich zuerst die militärische Infrastruktur und die Kommunikationsanlagen zerstören. Aber im Krieg stirbt zuerst die Wahrheit

  8. Fazit: Wir brauchen das russische Gas nicht!
    Die Gasversorgung ist sicher, die Rente ist sicher, die Impfung ist sicher….

    .
    „Niedersachsens größter Gasspeicher ist fast leer

    Mit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine rückt die Gasversorgung in Deutschland in den Fokus. Eine Rolle spielen dabei Gasspeicher. Deutschlands größter Speicher in Rehden (Landkreis Diepholz) ist fast leer. Er wird von Astora betrieben, einem Tochterunternehmen des russischen Gazprom-Konzerns. Bundesweit sind die Speicher im Schnitt zu gut 30 Prozent gefüllt.

    Der Gasspeicher in Rehden verfügt nach Angaben des Betreibers Astora über ein Fünftel der in Deutschland vorhandenen Speicherkapazität.

    Hannover
    Die Gasversorgung in Deutschland kann im laufenden Winter selbst bei einem kompletten russischen Lieferstopp aufrechterhalten werden. Zu dieser Einschätzung kommt Sebastian Bleschke, Geschäftsführer der Gasspeicher-Vereinigung INES. „Ein längerfristiger Ausfall wäre allerdings ein beispielloser Stresstest für die Versorgung“, erklärt er. Deutschlandweit sind die Gasspeicher, die unter anderem Verbrauchsspitzen ausgleichen sollen, im Schnitt zu gut 30 Prozent gefüllt. „Das ist niedrig, aber nicht mehr historisch tief“, sagt Bleschke.

    Betreiber müssen Füllstand nicht beim Land anzeigen
    Niedersachsen beherbergt große Kapazitäten, insgesamt zählt das Land rund 50 Gasspeicher – unter anderem befindet sich in Rehden im Landkreis Diepholz Deutschlands größter Speicher. Betrieben wird er vom Unternehmen Astora, einer Tochter des russischen Energieriesen Gazprom. Nach dessen Angaben verfügt er über ein Fünftel der bundesweit vorhandenen Speicherkapazität. Der Landesregierung liegen nach Angaben des Umweltministeriums keine eigenen Daten über die einzelnen Füllstände vor. „Es gibt keine energierechtliche Anzeigepflicht der Speicherbetreiber“, sagt Sprecher Matthias Eichler.

    Das Ministerium verweist auf die Datenbank des Verbands Gas Infrastructure Europe. Danach ist der Speicher in Rehden mit einem Füllstand von 3,6 Prozent nahezu leer. In Jemgum in Ostfriesland, einem ebenfalls von Astora betriebenen Standort, liegt die Auslastung dagegen aktuell bei knapp 39 Prozent und damit über dem Bundesschnitt.

    Gespeichertes Gas ist keine öffentliche Reserve
    Ministeriumssprecher Eichler weist darauf hin, dass das Gas in den Speichern keine öffentliche Reserve darstellt, über die beispielsweise das Land verfügen könne. „Es befindet sich im Eigentum privater Unternehmen, die die Kapazitäten buchen und nutzen“, erklärt er. Das Gas in den niedersächsischen Speichern diene deshalb nicht nur der Versorgung von Haushalten und Unternehmen im Bundesland. Die isolierte Aussagekraft des Füllstands von Speichern in Niedersachsen sei somit begrenzt.

    Ändern würde sich die Situation, wenn das Bundeswirtschaftsministerium formal eine Gasversorgungskrise feststelle. Dann könne die Bundesnetzagentur den Einsatz von unterirdischen Gasspeichern regeln. Dafür gibt es aktuell jedoch keine Anzeichen. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte ebenfalls bekräftigt, die Gasversorgung sei für die nächsten Monate sicher.

    Eingelagert wird im Frühling und Sommer
    Gegenüber dem September vergangenen Jahres haben sich die durchschnittlichen Füllwerte in Deutschland halbiert. Auf einen ähnlichen Mechanismus verweist der Energieversorger Enercity in Hannover, der in Ronnenberg-Empelde einen Gasspeicher betreibt. „Wir lagern im Winter kein zusätzliches Gas ein, sondern füllen den Speicher im Frühling und Sommer auf“, erklärt ein Sprecher.

    Über den aktuellen Stand in Empelde macht Enercity keine konkreten Angaben, betont aber, dass die Reserven für diesen Winter ausreichten. Man sei auch optimistisch, den Speicher danach wieder füllen zu können. Enercity beziehe Gas nicht nur aus Russland, sondern auch aus Norwegen, den Niederlanden und zu einem kleinen Teil aus deutschen Fördergebieten. Welche Anteile auf die einzelnen Lieferländer entfallen, sagt das Unternehmen nicht.

    Von Bernd Haase und Elmar Stephan“
    https://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/Energieversorgung-Niedersachsens-groesster-Gasspeicher-ist-fast-leer

  9. Oh, ja! Putin, der Aggressor, macht den Friedhofsfrieden!
    Er hat ja in seinen Reden zuvor deutlich gemacht, was er darunter versteht und dass er die Ukraine niemals als souverönen Staat gesehen hat und seine territoriale Integrität anerkannt hat und wohlmauch niemalsmanerkennen wird. Deshalb unterwürft er die gesamte Ukraine gegen den Willen der Mehrheit der Ukrainer, die für ihn entweder Neofaschisten oder Verräter sind. So wird das Selbstbestimmungsrecht und den Freiheitswillen einer ganzen Nation in den Dreck gezogen.

    Den Massenmord und Völkermord an den Ukrainern von 1938 durch Stalin ignoriert oder leugnet er!
    Er zeigt auch seine unerträgliche Unmenschlichkeit, gerade wie er mit dem angeblichen Brudervolk umgeht, das von ihm und seinem Russland nichts mehr wissen will.

    Putin ist leider nicht das, was viele hier hoffnungsvoll in ihm gesehen hatten.
    Er ist wahrlich mit Vorsicht zu genießen!

  10. Willi Witzig
    26. Februar 2022 at 09:40

    „Putin ist leider nicht das, was viele hier hoffnungsvoll in ihm gesehen hatten.“

    Man sollte immer darauf hinweisen, dass Präsident Putin russische Politik macht und nichts anderes. Er macht keine Politik für Schwulen, Lesben und Behindertengruppen, er macht keine internationale Friedenspolitik, er ist auch nicht im Kampf gegen die globalen Klima Kipppunkte engagiert. Er macht nicht einmal Politik für die Ukraine. Er kümmert sich ausschließlich um russische Interessen und das hervorragend.

  11. Willi Witzig 26. Februar 2022 at 09:40
    ….gegen den Willen der Mehrheit der Ukrainer…..
    ——————————————————————————————
    ?????????????????????????????????????
    wissen Sie wie es sich anfühlt wenn man ignoriert wird? So wie die Katalanen in Spanien, Corana und Pegidademonstrant ect!
    So.

  12. In Deutschland macht man Politik für syrische Lesben und afrikanische Transvestiten. Man engagiert sich im Kampf für die Gleichberechtigung der Fußballerinnen und kämpft für anständige Toiletten in Afrika.
    Für deutsche Interessen interessiert sich niemand.

  13. @ghazawat 26. Februar 2022 at 09:14

    Ohne irgendwas beschönigen zu wollen: Diese Rakete auf das Wohnhaus – bei aller Bemühung um Präzision kann es immer zu technischen Problemen kommen, „Fehltreffer“ eben. Und weiter: Selensky rief Zivilbevölkerung zum Einsatz selbstgebastelter Molotowcocktails auf. Und dann ist da noch die Taktik der Hamas, aus Wohngebieten, Schulen, Kindergärten gegen Israel zu feuern. Gegenreaktion ist bekannt, großes Geschrei und Wehklagen, Propaganda perfekt. Noch eine Idee: So ein Haus einfach selbst beschießen, dann bösen Übergriff des Gegners behaupten. Usw. usf.

    Langer Rede kurzer Sinn: Nichts genaues weiß man nicht.
    Wer mag schon beurteilen, ob Zivilisten in Donbass und Lugansk tatsächlich seit 2014 von ukrainischer Artillerie beschossen wurden, es zum „Genozid“ kam/kommen sollte, oder ob das bloße Putinpropaganda ist (womöglich hatten die Ukrainer auch nur zurückgeschossen, siehe Vergleich mit Nahost).

  14. @Marie-Belen 26. Februar 2022 at 09:28
    „Fazit: Wir brauchen das russische Gas nicht!“

    Brauchen wir tatsächlich nicht. Heizperiode neigt sich dem Ende und Warmwasser zum Duschen hab ich mir hektoliterweise in Tiefkühltruhe für schlechte Zeiten eingefroren.

  15. @ ghazawat
    Die hier von ihnen angesprochene Politik kritisiere ich hier auch nicht und sie wissenmsicherlich genau, dass es mir hierum nicht geht.
    Ich kenne auch die inneren Machtzirkel der Russennbesser als sie vielleicht vermuten und eine wirkliche Überraschung war diese Invasionmfür micht nicht.
    Dennoch ist sie falsch und rechtswidrig!

    Und man kein Verbrechen durch ein anderes entschuldigen.
    Meine Schwiegertochter stammt zufällig aus der Ukraine und ihre Mutter ist kurz vor Beginn dieses Dramas noch aus der Ukraine, Kiew, entkommen. Ich habe also jede Menge Video-Material, das beweist, wie brachial und gewalttätig etwa in Kiew die russischen Soldaten auch gegen die Zivilbevölkerung vorgehen.
    Ich glaube, das will sich hier niemand wirklich vorstellen.
    Doch dann würden sie vielleicht meine Reaktionen auf dieses Unrecht besser verstehen.

    Ich bin ein absoluter Gegner grünlinker Ideologiepolitik in Deutschland. Daraus habe ich auch nie ein Hehl gemacht.

  16. Noch eins zu dem Wohnhaus bzw. zu „Berichterstattung“: DLF brachte das soeben auch. Was auffällt ist, daß stets „unter den Verletzten befanden sich auch Kinder.“
    Ja, wie denn anders? In jeder Zivilbevölkerung gibt es Kinder und natürlich kommen auch die zu Schaden. Daß das extra erwähnt wird, ist klares Zeichen für übliche Tränendrüsenpropaganda.

  17. Das geht alles viel zu schnell, um irgendwie noch glaubwürdig zu sein: Um die Hauptstadt Kiew wird angeblich schon am zweiten Kriegstag gekämpft, laut MSM wird die Stadt eingenommen und dann (!) belagert, gleichzeitig ruft der ukrainische Staatspräsident alle „wehrfähigen“ Bürger zum bewaffneten Widerstand auf, das soll wohl so eine Art Volkssturm oder Miliz sein. Solches ist, falls es denn stimmt, völlig verantwortungslos, denn woher sollen die Waffen kommen, und Zivilisten gegen Soldaten sind erfahrungsgemäß völlig chancenlos und ohne jede Kampfkraft, dabei kann nur ein fürchterliches Blutbad heraus kommen.
    Aber jetzt kommt der Hammer: die ersten ukrainischen Flüchtlinge sollen bereits in Berlin angekommen sein, von der SPD-Bürgermeisterin Giffey und ihren kommunistisch-grünen Genossen natürlich begeistert begrüßt und empfangen, und bis zu vier Millionen (!!!) Ukrainer könnten wohl noch folgen.
    Das stinkt doch alles allzu sehr nach Inszenierung.

  18. Wohnhaus…

    Ich telefoniere fast täglich mit der Ukraine und glaube einen ganz guten Eindruck vor Ort zu haben.

    In Kiew gibt es offensichtlich Freischärler oder Partisanen, die auf russische Soldaten schießen. Man kann davon halten was man will, aber wenn man aus einem Wohnhaus auf einen russischen Soldaten schießt, dann muss man die Reaktionen akzeptieren.

    Ein Präsident, der seine Bevölkerung auffordert mit Molotow-Cocktails auf die russischen Soldaten zu zielen, ist nicht nur unverantwortlich, sondern kriminell.

  19. Mir ist aufgefallen:das Flüchtlinge aus der Ukraine fast nur Frauen und Kinder sind, die Männer bleiben und verteidigen ihr Land u ihre Stadt.
    Die zugereisten von 2015 bis Heute sind fast ausschließlich Männer im wehrfähigen Alter!
    oder empfinde ich das nur so ?
    Im aktuellenFall könnten von mir aus unbegrenzt Ukrainer kommen, 30millionen oder sowas,
    Im Umgekehrten Fall könnten genau soviele Russen kommen.
    Muuuhaaa

  20. @18_1968

    Genaues weiß man eben doch!
    Ganz vorweg! Der russische Einmarsch in die Ukraine, übrigens ein Überfall, ist ganz klar ein Völkerrechtsbruch!
    Da beißt die Maus kein Raden ab.

    All das, was jetzt in der Ukraine geschieht, wäre doch niemals entstanden, wenn Putin diesen rechtswidrigen Befehl zum Einmarsch nicht gegeben hätte!
    Oder sehe ich das falsch?

    Wenn sie jemand überfällt, haben sie alles Recht sich zu verteidigen.
    Nun rechtfertigen sie jedoch ihre eigene Ermordung damit, sie hätten ja angefangen, sich gegen diese Gewalteinwirkung zu wehren. Erkennen sie nun den Widerspruch ihrer eigenen Aussage?

    Die Ukrainer haben alles Recht, sich gegen diese nichtlegitimierte, ihre Freiheit raubende Aggression zu wehren!

    Doch dabei bleibt es nicht bei dieser aufgehetzten russischen Soldateska!
    Fliehende Zivilisten in einem Auto werden einfach mit Vorsatz von einem russischen Panzer sehr zielbewusst und mit Vorsatz auf einer Kiewer Autobahn überrollt und getötet.
    Sicherlich hsben sie dafür auch wieder eine „tolle“ Ausrede und „Rechtfertigung“ parat.
    Man kann sich natürlich immer wieder in die Tasche lügen, doch an der grausamen Realität wird dieses nichts ändern.
    Übrigens sind diese Informationen aus erster Hand und nicht über die hiesigen zweifelhaften Medien.

  21. Das sind die primitiven Kriegstreiber
    KLISCHTKO & CO
    „Wir werden kämpfen bis zum letzten Blutstropfen!“
    Hauptsächlich das Blut der Zivilisten ist gefordert, die Molotowcocktails auf die Soldaten schmeißen sollen.

    „Wir sind bereit das Land zu verteidigen!“
    Wer ist wir? Außer Klitschko und seiner Clique!
    Der will sogar noch die Frauen kämpfen lassen.
    Primitiv und fanatisch!
    Primitive Boxer!

    https://www.bild.de/video/clip/video/video-botschaft-von-selenskyj-wir-werden-die-waffen-nicht-niederlegen-79281436,auto=true.bild.html

    Bild Zeitung voll auf Klitschko Kurs
    Bild Zeitung KLISCHKO FANS

    Die momentane Situation in der Ukraine ist, dass die Männer von 18-60 alle eingezogen werden (alle freiwillige Kämpfer?) und Frauen und Kinder flüchten müssen, während Klitschko und Co kämpfen wollen.

    Und wenn die Nato und Deutschland noch Waffen liefern, dann hört das nie auf!

  22. ghazawat 26. Februar 2022 at 09:45

    Willi Witzig
    26. Februar 2022 at 09:40

    „Putin ist leider nicht das, was viele hier hoffnungsvoll in ihm gesehen hatten.“

    Man sollte immer darauf hinweisen, dass Präsident Putin russische Politik macht und nichts anderes. Er macht keine Politik für Schwulen, Lesben und Behindertengruppen, er macht keine internationale Friedenspolitik, er ist auch nicht im Kampf gegen die globalen Klima Kipppunkte engagiert. Er macht nicht einmal Politik für die Ukraine. Er kümmert sich ausschließlich um russische Interessen und das hervorragend.
    ————————————————-

    Für alle Bewohner der Kuckucksnester unvorstellbar:
    Ein Individuum mit Selbsterhaltungstrieb!

  23. Wie Regierungspolitk die angebl „Freiheit der Lehre“ missbraucht

    „DAAD: Hochschulen sollen Austausch mit Russland einschränken
    …Folgen für den wissenschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Russland….
    … DAAD die Hochschulen dazu angehalten, Projektaktivitäten auszusetzen.“
    HAttps://www.kn-online.de/Mehr/Studium-Beruf/DAAD-Hochschulen-sollen-Austausch-mit-Russland-einschraenken

    „…dass die nun getroffenen Maßnahmen „in Abstimmung mit der Bundesregierung (!!!)
    und nach Erörterung mit der Hochschulrektorenkonferenz und den deutschen Hochschulen“
    in den kommenden Tagen und Wochen weiter angepasst werden könnten.
    Auch die Außenwissenschaftspolitik muss (???) sich fragen, welchen Beitrag (??)
    sie zur Gesamtstrategie der Bundesregierung (!) und der Europäischen Union (!)
    zur Isolierung Russlands leisten kann“, erklärte Mukherjee.“

    Statt Luft und Raumfahrt, Kernenergie und MINT koennte man in Gaga-Land
    feministische Aussenpolitik im Nordsudan, transsexuell-bioveganer Landbau in Mali
    oder gendergerechtes rendern in Burkina Fasos virtuellen Animationsstudios anbieten.

  24. jeanette
    26. Februar 2022 at 10:44

    „Für alle Bewohner der Kuckucksnester unvorstellbar:
    Ein Individuum mit Selbsterhaltungstrieb!“

    Es wird hier unendlicher Blödsinn über Präsident Putin geschrieben. Selbst unser ehrenwerter Bundeskanzler Scholz will Putin seinen „Killerinstinkt“ therapieren.

    Offensichtlich verstehen hier viele nicht, dass es einen Präsidenten gibt, dem die Sicherheit und das Wohlergehen des eigenen Landes am wichtigsten ist. Es ist für viele in Deutschland völlig unverstellbar, dass man sich für die eigenen nationalen Interessen einsetzt.

    In Deutschland sind wir wahnsinnig woke und sind begeisterte Unterstützer von nigerianischen Lesben Gruppen und der Beschulung von geistig behinderten Transsexuellen.

    Uns wird seit vielen Jahren erklärt dass Deutschland völlig uninteressant ist und dass das Geld besser bei einem Solarprojekt in Ghana aufgehoben ist.

    Präsident Putin denkt einfach anders. Ich bin sicher, dass ihn nicht einmal die Ukraine interessiert, aber die russische Bevölkerung in der Ukraine.

  25. @ghazawat 26. Februar 2022 at 10:08

    Ein Präsident, der seine Bevölkerung auffordert mit Molotow-Cocktails auf die russischen Soldaten zu zielen, ist nicht nur unverantwortlich, sondern kriminell.

    Ja. Aber es passt. Das System, das er repräsentiert, ist auf genau diese Weise an die Macht gekommen. Die Personen, die von westlichen Medien als „friedlichen Demonstranten“ bezeichnet wurden, haben 2014 auf dem Maidan ihrem Wunsch nach „Freiheit und Demokratie“ damit Ausdruck verliehen, dass sie Molotow-Cocktails auf Polizisten geworfen haben.

  26. @jeanette

    Das ist genau der Selbsterhaltungstrieb, den die Ukrainer nun zeigen und gegen eine Übermacht der Russen kämpfen lässt.
    Es ist wohlgemerkt, nicht anders herum.

    Putin musste also nicht die Ukraine überfallen, niemand hat ihn dazu gezwungen und die Ukraine war längst bereit dazu gewesen, eine Neutralität mit Sicherheitsgarantien zu akzeptieren, wenn die Russen ernsthaft verhandlungsbereit gewesen wären.

  27. Wie die Nachrichtenseite The Intercept berichtet, hat Facebook sein Verbot aufgehoben, das Asow-Bataillon, eine rechtsextreme, neonazistische paramilitärische Einheit innerhalb der ukrainischen Nationalgarde, zu loben. …

    Wie The Intercept feststellte, hatte das Asow-Bataillon, das als bewaffneter Arm der breiteren ukrainischen weiß-nationalistischen Asow-Bewegung fungiert, als antirussische Freiwilligenmiliz begonnen, bevor es 2014 formell der ukrainischen Nationalgarde beitrat. Die Truppe ist bekannt für ihren rechtsextremen Ultranationalismus und die neonazistische Ideologie, die unter ihren Mitgliedern weit verbreitet ist. Asow-Soldaten marschieren und trainieren in Uniformen mit Symbolen des Dritten Reiches. Im Jahr 2010 hatte der erste Kommandeur des Bataillons und ehemalige ukrainische Parlamentarier Andrei Bilezki erklärt, dass es das nationale Ziel der Ukraine sei, „die weißen Rassen der Welt in einen letzten Kreuzzug … gegen die von Semiten geführten Untermenschen zu führen“. Dies berichtete The Guardian im Jahr 2018.

    https://theintercept.com/2022/02/24/ukraine-facebook-azov-battalion-russia/

  28. @ Willi Witzig 26. Februar 2022 at 11:02

    Putin musste also nicht die Ukraine überfallen, niemand hat ihn dazu gezwungen und die Ukraine war längst bereit dazu gewesen, eine Neutralität mit Sicherheitsgarantien zu akzeptieren, wenn die Russen ernsthaft verhandlungsbereit gewesen wären.

    Eine glatte Lüge, und die ist nicht witzig, lieber Willi.

  29. Die Russen scheinen doch nur mit angezogener Handbremse Krieg zu führen. Rücken sehr langsam vor, mit weniger Soldaten als sie zur Verfügung hätten.
    Nach Deutschland müsste eigentlich kein Ukrainer flüchten. Die Ukraine ist riesengroß und in den meisten Gebieten ist es sicher.

    Dass sich die BRD Politmafia dieses Chance nicht entgehen lässt, sich publikumswirksam mit „frischen Flüchtlingen“ fotographieren zu lassen, ist absehbar. Die Stimmung gegenüber afrikanischen und orientalischen Scheinflüchtlingen war in letzter Zeit doch sehr abgekühlt, da kommen echte Kriegsflüchtlinge gerade recht, auch um von unangenehmen Fragen Richtung Coronaimpfungen oder Inflation abzulenken.

  30. @ Bedenke 26. Februar 2022 at 10:16

    Schluss mit der dümmlichen Diskussion, es gibt nu eine Schuldigen und der sitzt in Moskau

    Reden ist zu ende Die absurden Argumenten sind nicht einmal diskutabel.

    Nichts kann das Rechtfertigen. Ihr wollt nur ablenken.

    Jetzt muss gehandelt werden!

    Die Solidarität muss Grenzenlos werden. Alles was die Ukrainer brauchen, ist in die Ukraine zu schicken.

    Die Liste ist lang. Das Beste gerade gut genug. Alles was einem so Einfällt ist mit zu schicken.

    Wir sollen die nächsten sein. Wehret den Anfängen.

    Genug geschwätzt. Solidarität sieht Materiell aus.

    ———————————-

    Dann machen Sie halt. Von mir gibt’s keinen müden Cent für die Ukraine. Mir ist diese Sichtweise viel zu einseitig. Und wenn ich sehe, dass auf der Seite der Ukraine solches Mistpack wie Selenskyj oder Klitschko – wie habe ich den gefressen! – munter mitmischen und ständig Öl ins Feuer gießen, halte ich mich sehr zurück und denke gar nicht daran, Russland einseitig zu verurteilen.

  31. Medwedev Kritisiert die Sanktionen

    Er kündig den Atomwaffenvertrag auf.

    Der hat die Atomsprengköpfe auf 1500 Der USA und Russland begrenzt.

    Jetzt sind wider bei Russland 6000 Sprengköpfe im spiel. Die Eingelagert waren.

    Die USA hätte 3700 zur Verfügung.

    Quelle Welt TV

  32. @ Heisenberg73 26. Februar 2022 at 11:09

    Dass sich die BRD Politmafia dieses Chance nicht entgehen lässt, sich publikumswirksam mit „frischen Flüchtlingen“ fotographieren zu lassen, ist absehbar. Die Stimmung gegenüber afrikanischen und orientalischen Scheinflüchtlingen war in letzter Zeit doch sehr abgekühlt, da kommen echte Kriegsflüchtlinge gerade recht, auch um von unangenehmen Fragen Richtung Coronaimpfungen oder Inflation abzulenken.

    ———————–

    Man bemerkt die Absicht und ist verstimmt. Ich jedenfalls. Aber wir kriegen Euch alle am Haken, Ihr Corona-Verbrecher, keiner wird entkommen!

  33. Ein scheinbar von Drogen aufgedunsener Putin hat gerade die ukrainische Regierung als „Bande von Drogenabhängigen und Neonazis“ bezeichnet. Das grenzt schon an Realsatire und könnte ein Zeichen dafür sein, das Putin sich langsam aber sicher von einer rationalen Politik entfernt. Dafür spricht auch der Beschuss eines Hochhauses in Kiew durch die Russen. Denkt Putin wirklich, mit Terror gegen die Zivilgesellschaft ein so grosses Land wie die Ukraine dauerhaft unter Kontrolle bringen zu können?

  34. Russische Weltraumorganisation droht mit Absturz der Weltraumstation ISS.

    Die USA wisse nicht, wie wichtig die Russischen Triebwerke sein.

    Quelle Welt TV 20220226 1122

    Jetzt werden die Putinas hysterisch.

    Frage: Haben die Russen Kalaschnikow oder Pistolen an Bord.

    BeDenke 20220226

  35. @ jeanette 26. Februar 2022 at 10:38

    Das sind die primitiven Kriegstreiber
    KLISCHTKO & CO
    „Wir werden kämpfen bis zum letzten Blutstropfen!“
    Hauptsächlich das Blut der Zivilisten ist gefordert, die Molotowcocktails auf die Soldaten schmeißen sollen.

    „Wir sind bereit das Land zu verteidigen!“
    Wer ist wir? Außer Klitschko und seiner Clique!
    Der will sogar noch die Frauen kämpfen lassen.
    Primitiv und fanatisch!
    Primitive Boxer!

    https://www.bild.de/video/clip/video/video-botschaft-von-selenskyj-wir-werden-die-waffen-nicht-niederlegen-79281436,auto=true.bild.html

    Bild Zeitung voll auf Klitschko Kurs
    Bild Zeitung KLISCHKO FANS

    ————————-

    Den Klitschko habe ich schon immer verachtet und gehofft, dass er bei seinen Boxkämpfen auf die Fresse bekam. Eine selbstverliebte Showfigur, der um persönlicher Vorteile willen der fetten, abstoßenden Merkel immer bis den Enddarm gekrochen ist. Wenn solche Arschlöcher für die Ukraine stehen, kann ich nicht für die Ukraine sein.

    Was von der Berichterstattung der BLÖD zu halten ist, wurde ja gestern der ganzen Welt vorgeführt, als diese von aufmerksamen Twitterern gleich dreimal dabei ertappt wurde, ihre angeblich so aktuelle Ukraine-Berichterstattung mit Fake-Bildern von Annto Tobak zu unterfüttern. Unter Reichelt wäre man gewiss nicht in diese Fettnäpfchen getreten.

    Ich bin deswegen aber nicht für Krieg, sondern für eine schnelle Verhandlungslösung. Dazu wäre es aber ungemein hilfreich, wenn der Boxer-Idiot und der miese Selenskyj schnellstmöglich den Abgang machen würden. Und dann Schluss mit dem ganzen Scheiß!

    Wir haben hier so viele wichtige Aufgaben in Angriff zu nehmen, u.a. die ganzen Corona-Kriminellen auseinanderzunehmen und abzuurteilen. Bevor ich nicht meine Freiheit zurück habe, denke ich gar nicht daran, mich in Konflikte anderer Nationen einzumischen.

  36. @ Bedenke 26. Februar 2022 at 11:21
    „Jetzt sind wider bei Russland 6000 Sprengköpfe im spiel. Die Eingelagert waren.“

    alle waffen – bis auf die im magazin oder Bombenschacht sind immer eingelagert.
    bei welcher offenbar waffenlosen einheit hast du deinem 30j jungen staat gedient ?

    davon ab, sind grosse icbm/kernwaffen und deren zahl hauptsaechlich drohpotential,
    weil ihr einsatz eine hohe schwelle/risiko darstellen soll. „man koennte, wenn…“

    es gibt auch niedrigschwellige nukleare sprengmittel zb in rucksackgroesse (adm),
    die nur ein tal, einen kanalgraben oder das flugfeld von antonov unpassierbar machen.
    die wurden ab 1990 (nach „salt /start“) auch aus den armeen ausgemustert,
    aber mit sicherheit auch nur eingelagert, demontiert und nicht voellig vernichtet.
    als „atombombe“ klingt adm weitaus boeser als es real ist, was ja der sinn ist.

    die ukrainer gelten ja mit ihren industrien und forschung als durchaus schlau.
    wieviel prozent der ukrainer fehlen denn noch bis zur kapitulation ?

  37. @Bedenke 26. Februar 2022 at 11:27

    Russische Weltraumorganisation droht mit Absturz der Weltraumstation ISS.

    Nachtrag.

    Die ISS könnte auf Europa oder Amerika stürzen.

  38. Wuehlmaus 26. Februar 2022 at 11:36

    @ jeanette 26. Februar 2022 at 10:38

    Das sind die primitiven Kriegstreiber
    KLISCHTKO & CO
    „Wir werden kämpfen bis zum letzten Blutstropfen!“
    Hauptsächlich das Blut der Zivilisten ist gefordert, die Molotowcocktails auf die Soldaten schmeißen sollen.

    „Wir sind bereit das Land zu verteidigen!“
    Wer ist wir? Außer Klitschko und seiner Clique!
    Der will sogar noch die Frauen kämpfen lassen.
    Primitiv und fanatisch!
    Primitive Boxer!

    https://www.bild.de/video/clip/video/video-botschaft-von-selenskyj-wir-werden-die-waffen-nicht-niederlegen-79281436,auto=true.bild.html

    Bild Zeitung voll auf Klitschko Kurs
    Bild Zeitung KLISCHKO FANS

    ————————-

    Was von der Berichterstattung der BLÖD zu halten ist, wurde ja gestern der ganzen Welt vorgeführt, als diese von aufmerksamen Twitterern gleich dreimal dabei ertappt wurde, ihre angeblich so aktuelle Ukraine-Berichterstattung mit Fake-Bildern von Annto Tobak zu unterfüttern. Unter Reichelt wäre man gewiss nicht in diese Fettnäpfchen getreten.

    ————————————
    Reichelt ist einer der größten Russen- und Putinhasser überhaupt. Er war derjenige, der die BLÖD erst auf diesen Anti-Russland-Hetzkurs gebracht hat. Reichelt würde noch ganz andere Geschütze auffahren, um seinen Russenhass zu frönen.

  39. Medwedev äußerst verärgert über Sanktionen

    Medwedev Kritisiert die Sanktionen

    Nachbesserung: Er (Medwedev) könnte sich die Aufkündigung des Atomwaffen Sperrvertrages vorstellen

    Der Vertrag hat die Atomsprengköpfe auf jeweils 1500. Der USA und Russland begrenzt.

    Jetzt sind wider bei Russland 6000 Sprengköpfe im spiel. Die Eingelagert waren.

    Die USA hätte 3700 zur Verfügung.

    Quelle Welt TV

  40. Gestern Abend habe ich eine leicht veraltete Sendung von Home Office gesehen. Sie war schon nach der russischen Anerkennung der Donbass-Republiken aber noch vor Beginn der Militäraktion. Darin wurde eine Umfrage auf einem Telegram-Kanal angesprochen „Was besorgt dich mehr – Ukraine oder Kanada?“ Das ging natürlich nicht an die Gesamtbevölkerung, sondern an ein alternatives Publikum, aber das haben wir ja hier auch.

    Das Ergebnis war 88 zu 12 für Kanada, was mich einigermaßen erstaunt hat, denn ich hätte auch schon zum damaligen Zeitpunkt zur Minderheit gehört, jetzt natürlich erst recht. Damit will ich ausdrücklich nicht sagen, dass die Vorgänge in Kanada harmlos sind und mich nicht besorgen, aber man musste sich ja entscheiden.

    Ich bin jetzt neugierig, wie das Stimmungsbild hier aussieht.

  41. Bedenke 26. Februar 2022 at 11:49

    Medwedev äußerst verärgert über Sanktionen

    Medwedev Kritisiert die Sanktionen

    Nachbesserung: Er (Medwedev) könnte sich die Aufkündigung des Atomwaffen Sperrvertrages vorstellen

    Der Vertrag hat die Atomsprengköpfe auf jeweils 1500. Der USA und Russland begrenzt.

    Jetzt sind wider bei Russland 6000 Sprengköpfe im spiel. Die Eingelagert waren.

    Die USA hätte 3700 zur Verfügung.

    Quelle Welt TV
    ————————————
    Ja, der US-amerikanische Axel Springer Verlag (im Mehrheitsbesitz der US-amerikanischen Heuschrecke KKR) macht noch bessere Propaganda als Sie, lieber Ukrainer. 🙂

  42. @ Hans-Peter Maier 26. Februar 2022 at 11:26
    „Denkt Putin…ein so grosses Land…dauerhaft unter Kontrolle bringen zu können?“

    Hansi-San, du hast nicht aufgepasst, ignorierst bewusst oder siehst westfernsehen.
    die groesse ist egal, was militaerisch zaehlt ist die genaue auswahl der ziele.
    nicht allein zerstoerung zb mun lager, radar, flugplaetze fuer die lufthoheit zaehlt,
    sondern auch stoerung/abschaltung zb der energie der informationwege, der sender.

    russen und andere schlaumeier wie israel (auch russen) koennen das sehr gut.
    die lassen bauernhoefe und weizenfelder stehen, aber schalten das internet ab.
    du musst besser aufpassen, dann verstehst du, warum man sachen heile laesst.

  43. Ich will und kann all diese negativen Nachrichten nicht mehr ertragen. Habe mir ein Skirennen in der Schweiz angeschaut, in der Schweiz wurden alle Coronaeinschränkungen aufgehoben. Tausende Zuschauer im Stadion, einfach herrlich, dieses freudige Gebrüll, dies zu hören, tat so gut. Und danach ? Wieder diese Scheißnachrichten, den roten Knopf gedrückt, und aus mit dem ganzen Mist. Ich will es nicht mehr hören. Ich kann es nicht mehr ertragen.

  44. Nuada 26. Februar 2022 at 11:50
    Gestern Abend habe ich eine leicht veraltete Sendung von Home Office gesehen. Sie war schon nach der russischen Anerkennung der Donbass-Republiken aber noch vor Beginn der Militäraktion. Darin wurde eine Umfrage auf einem Telegram-Kanal angesprochen „Was besorgt dich mehr – Ukraine oder Kanada?“ Das ging natürlich nicht an die Gesamtbevölkerung, sondern an ein alternatives Publikum, aber das haben wir ja hier auch.

    Das Ergebnis war 88 zu 12 für Kanada, was mich einigermaßen erstaunt hat, denn ich hätte auch schon zum damaligen Zeitpunkt zur Minderheit gehört, jetzt natürlich erst recht. Damit will ich ausdrücklich nicht sagen, dass die Vorgänge in Kanada harmlos sind und mich nicht besorgen, aber man musste sich ja entscheiden.

    Ich bin jetzt neugierig, wie das Stimmungsbild hier aussieht.

    Mich hat es – ehrlich gesagt – nicht erstaunt, denn in den Autokratien der ehemaligen Sowjetrepubliken weiss man, dass es jederzeit staatliche Repressalien geben kann, sobald man offen opponiert.
    Während man in westlichen Ländern wie eben Kanada gewohnt war, gegen alles mögliche demonstrieren zu dürfen, solange man sich an die dafür vorgesehenen Gesetze hält, die die Regeln für Demonstrationen im öffentlichen Raum festlegen.

  45. @LEUKOZYT 26. Februar 2022 at 11:41
    @ Bedenke 26. Februar 2022 at 11:21

    „Jetzt sind wider bei Russland 6000 Sprengköpfe im spiel. Die Eingelagert waren.“


    alle waffen – bis auf die im magazin oder Bombenschacht sind immer eingelagert.
    bei welcher offenbar waffenlosen einheit hast du /Sie) deinem 30j jungen staat gedient ?

    Sie sind aber nicht immer auf Treibsätzen sprich raketen Montiert. Nicht gefechtsbereit.

    Das ist nach der Putinschen Atomdrohung eine Medwedev Atomdrohung, gegen alle.

    Fragen über mich stellen sich nicht.
    Es werden immer zu viel Personen diskutiert, nicht die Sachverhalte. Ein Grundproblem.

  46. @Wuehlmaus 26. Februar 2022 at 11:42

    Merken solche Idioten nicht, wie geisteskrank das ist?

    Genau das war auch mein Gedanke und ich schließe etwas erstaunt aus dieser Aktion: Nein, wie es aussieht, merken sie es tatsächlich nicht.

    Zu der Maskenlieferung in ein Kriegsgebiet hat diesen Bürgermeister kein Klaus Schwab, kein Bill Gates, keine WHO und auch keine Bundesregierung gezwungen. Also hat er offenbar gedacht, damit könne er einen guten Eindruck machen. Das ist schon mehr als schräg.

  47. @Willi Witzig 26. Februar 2022 at 10:25 | 18_1968

    All das, was jetzt in der Ukraine geschieht, wäre doch niemals entstanden, wenn Putin diesen rechtswidrigen Befehl zum Einmarsch nicht gegeben hätte!
    Oder sehe ich das falsch?

    Ja. Sie müssen vorher ansetzen, bei dem, was den Mann zu diesem Schritt getrieben hat. Und erzählen Sie mir bitte nicht, daß der böse Putin Gefallen daran hätte, täglich einen anderen zu würgen.

    Fliehende Zivilisten in einem Auto werden einfach mit Vorsatz von einem russischen Panzer sehr zielbewusst und mit Vorsatz auf einer Kiewer Autobahn überrollt und getötet.

    Der russische Kampfpanzer T80 ist glatter Straße maximal 80 Km/h schnell, der Panzer T 90 MS kann 72, und der neuere T 14 Armata bis zu 90 km/h.

    PKW sind deutlich schneller, zumal auf der Flucht, und könnten selbst von einem Panzer in Höchstgeschwindigkeit nicht mehr eingeholt werden. Wie schnell, sagten Sie, war gleich das „flüchtende“ Fahrzeug, das immerhin auf der Autobahn von einem dieser Panzer „überrollt“, mithin also dazu überholt worden ist?

    Greuelpropaganda aus dem Pentagon, made by RTL.

    Das ist nicht witzig, lieber Willi.

  48. SchweinskopfsulzevonOMI 26. Februar 2022 at 10:21

    Mir ist aufgefallen:das Flüchtlinge aus der Ukraine fast nur Frauen und Kinder sind, die Männer bleiben und verteidigen ihr Land u ihre Stadt.
    Die zugereisten von 2015 bis Heute sind fast ausschließlich Männer im wehrfähigen Alter!
    oder empfinde ich das nur so ?
    Im aktuellenFall könnten von mir aus unbegrenzt Ukrainer kommen, 30millionen oder sowas,
    Im Umgekehrten Fall könnten genau soviele Russen kommen.
    Muuuhaaa
    *******

    Es werden 4-5 Millionen Flüchtlinge erwartet. Wohin der Löwenanteil wohl geht, kann man raten.
    Nein, hier kommt keiner mehr! Es sei denn, dafür werden große Teile des Wüstenvolkes abgeschoben und das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Wer soll diese Sause denn noch bezahlen? Und Deutschland ist eh vollgestopft bis unter das Dach. Allein der Wohnraum…dann kommen alle, um zu bleiben…
    Ich habe mal von Zeiten gehört, da müßten Flüchtlinge auf den Bauernhöfen malochen, durften, wenn sie Glück hatten, in der Scheune schlafen und am Sonntag gab es dann vllt mal ne Suppe, in die mehr Augen rein geguckt haben als raus. Das betraf vorwiegend Frauen, deren alte und kranken Eltern und deren nicht selten halb verhungerten Kinder
    Schluß jetzt. Mir ist das Hemd näher als die Hose. Die Ukrainer oder wen auch immer, soll mal ein anderes Land mehrheitlich aufnehmen.

  49. @Willi Witzig 26. Februar 2022 at 10:25 | 18_1968

    All das, was jetzt in der Ukraine geschieht, wäre doch niemals entstanden, wenn Putin diesen rechtswidrigen Befehl zum Einmarsch nicht gegeben hätte!
    Oder sehe ich das falsch?

    Ja. Sie müssen vorher ansetzen, bei dem, was den Mann zu diesem Schritt getrieben hat. Und erzählen Sie mir bitte nicht, daß der böse Putin Gefallen daran hätte, täglich einen anderen zu würgen.

    Fliehende Zivilisten in einem Auto werden einfach mit Vorsatz von einem russischen Panzer sehr zielbewusst und mit Vorsatz auf einer Kiewer Autobahn überrollt und getötet.

    Der russische Kampfpanzer T80 ist glatter Straße maximal 80 Km/h schnell, der Panzer T 90 MS kann 72, und der neuere T 14 Armata bis zu 90 km/h.

    PKW sind deutlich schneller, zumal auf der Flucht, und könnten selbst von einem Panzer in Höchstgeschwindigkeit nicht mehr eingeholt werden. Wie schnell, sagten Sie, war gleich das „flüchtende“ Fahrzeug, das immerhin auf der Autobahn von einem dieser Panzer „überrollt“, mithin also dazu überholt worden ist?

    Greuelpropaganda aus dem Pentagon, made by RTL.

    Das ist nicht witzig, lieber Willi.

  50. Tom62 26. Februar 2022 at 12:00
    […]
    Der russische Kampfpanzer T80 ist glatter Straße maximal 80 Km/h schnell, der Panzer T 90 MS kann 72, und der neuere T 14 Armata bis zu 90 km/h.
    […]

    Und das auch nur, wenn vorher die Besatzung aussteigt und umständlich die Gummimuffen auf die Ketten montiert.
    Auf den blanken Metallketten dürften diese schon nach wenigen Kilometern teilverschlissen sein.

  51. Wuehlmaus 26. Februar 2022 at 11:36
    @ jeanette 26. Februar 2022 at 10:38
    Das sind die primitiven Kriegstreiber
    KLISCHTKO & CO

    Bild Zeitung voll auf Klitschko Kurs
    Bild Zeitung KLISCHKO FANS
    ————————-
    Den Klitschko habe ich schon immer verachtet und gehofft, dass er bei seinen Boxkämpfen auf die Fresse bekam. Eine selbstverliebte Showfigur, der um persönlicher Vorteile willen der fetten, abstoßenden Merkel immer bis den Enddarm gekrochen ist. Wenn solche Arschlöcher für die Ukraine stehen, kann ich nicht für die Ukraine sein.
    Was von der Berichterstattung der BLÖD zu halten ist, wurde ja gestern der ganzen Welt vorgeführt, als diese von aufmerksamen Twitterern gleich dreimal dabei ertappt wurde, ihre angeblich so aktuelle Ukraine-Berichterstattung mit Fake-Bildern von Annto Tobak zu unterfüttern. Unter Reichelt wäre man gewiss nicht in diese Fettnäpfchen getreten.
    ——————————-

    So sehe ich das auch.
    Die Bilder hat vermutlich der Ronzheimer noch auf seinem Handy von seinen Syrien und Afghanistan Reisen im Gepäck gehabt.
    Denen ist alles zuzutrauen. Die BILD ist ein BIDEN Blättchen.

    Der Krieg interessiert uns auch nicht. Immerhin gehört die UKRAINE gefühlt sowieso zu Russland, schon immer.
    Was anderes wäre es, wenn Putin in Polen oder in Lettland, in einem NATO Land einmarschieren würde, das macht er ja nicht. Der ist ja damals, als er Assad zur Seite sprang gegen den IS etc. und die Rebellen, als sich die Türken auch noch einmischten, auch nicht in Ankara einmarschiert.

    Es war schon gut, dass man die UKRAINE von der Nato fernhielt. Die bringt nur Ärger, selbst Putin wird mit denen schwer fertig. So was wie die Ukraine fehlte noch in Europa!
    Die sind einfach mehr als unverschämt.

    Wenn ich diese primitive, unrasierte Visage schon sehe, nur auf blutigen Kampf aus. Ekelhaft!

  52. Visiting 26. Februar 2022 at 12:01

    SchweinskopfsulzevonOMI 26. Februar 2022 at 10:21

    Mir ist aufgefallen:das Flüchtlinge aus der Ukraine fast nur Frauen und Kinder sind, die Männer bleiben und verteidigen ihr Land u ihre Stadt.
    Die zugereisten von 2015 bis Heute sind fast ausschließlich Männer im wehrfähigen Alter!
    oder empfinde ich das nur so ?
    Im aktuellenFall könnten von mir aus unbegrenzt Ukrainer kommen, 30millionen oder sowas,
    Im Umgekehrten Fall könnten genau soviele Russen kommen.
    Muuuhaaa
    *******

    Es werden 4-5 Millionen Flüchtlinge erwartet. Wohin der Löwenanteil wohl geht, kann man raten.
    Nein, hier kommt keiner mehr! Es sei denn, dafür werden große Teile des Wüstenvolkes abgeschoben und das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Wer soll diese Sause denn noch bezahlen? Und Deutschland ist eh vollgestopft bis unter das Dach. Allein der Wohnraum…dann kommen alle, um zu bleiben…
    Ich habe mal von Zeiten gehört, da müßten Flüchtlinge auf den Bauernhöfen malochen, durften, wenn sie Glück hatten, in der Scheune schlafen und am Sonntag gab es dann vllt mal ne Suppe, in die mehr Augen rein geguckt haben als raus. Das betraf vorwiegend Frauen, deren alte und kranken Eltern und deren nicht selten halb verhungerten Kinder
    Schluß jetzt. Mir ist das Hemd näher als die Hose. Die Ukrainer oder wen auch immer, soll mal ein anderes Land mehrheitlich aufnehmen.
    ……………………………..
    Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen. Genau meine Meinung.

    Wenn jetzt zu den immer noch jährlich in 6-stelliger Anzahl zuströmenden Musels und Negern ins Buntland auch noch Millionen Ukrainer hinzukommen, bricht die ganze Chose hier schneller zusammen als erwartet.

  53. Das_Sanfte_Lamm 26. Februar 2022 at 11:55:

    Mich hat es – ehrlich gesagt – nicht erstaunt, denn in den Autokratien der ehemaligen Sowjetrepubliken weiss man, dass es jederzeit staatliche Repressalien geben kann, sobald man offen opponiert.
    Während man in westlichen Ländern wie eben Kanada gewohnt war, gegen alles mögliche demonstrieren zu dürfen, solange man sich an die dafür vorgesehenen Gesetze hält, die die Regeln für Demonstrationen im öffentlichen Raum festlegen.

    Ah, ich verstehe. Dann habe ich die Frage anders aufgefasst.

    Platt gesagt, ich bin ein bisschen besorgt, dass wir am Vorabend eines dritten Weltkrieges zwischen Atommächten stehen könnten. Wohlgemerkt: ich prophezeie das nicht, ich kann nicht einmal ausdrücken, für wie wahrscheinlich ich das halte, sogar für eher nicht sehr wahrscheinlich, aber zur Besorgnis reicht es. Und daneben verblasst die Missachtung des Demonstrationsrechts ein bisschen.

  54. SchweinskopfsulzevonOMI 26. Februar 2022 at 10:21

    Mir ist aufgefallen:das Flüchtlinge aus der Ukraine fast nur Frauen und Kinder sind, die Männer bleiben und verteidigen ihr Land u ihre Stadt.
    Die zugereisten von 2015 bis Heute sind fast ausschließlich Männer im wehrfähigen Alter!
    oder empfinde ich das nur so ?
    […]

    Das ist die mohammedanische Sichtweise auf die Liebe zur eigenen inzestuösen Sippe Familie.
    Exakt das Gleiche fiel schon Oriana Fallaci auf, als sie sich bei den „Palästinensern“ in deren Camps aufhielt und israelische Luftangriffe miterlebte (nachzulesen in „Die Wut und der Stolz“)- die Männer und Jungen flüchteten in bombensichere Luftschutzbunker, die Frauen und Mädchen wurden in die Munitionsdepots eingeschlossen.
    Wurde eines getroffen, hatte man die Bilder, die man für das mohammedanische Pallywood brauchte und die westlichen Medien übernahmen diese – ohne sich Gedanken über die Entstehung zu machen.

  55. Maria Koenig 26. Februar 2022 at 11:54

    Ich will und kann all diese negativen Nachrichten nicht mehr ertragen. Habe mir ein Skirennen in der Schweiz angeschaut, in der Schweiz wurden alle Coronaeinschränkungen aufgehoben. Tausende Zuschauer im Stadion, einfach herrlich, dieses freudige Gebrüll, dies zu hören, tat so gut. Und danach ? Wieder diese Scheißnachrichten, den roten Knopf gedrückt, und aus mit dem ganzen Mist. Ich will es nicht mehr hören. Ich kann es nicht mehr ertragen.
    ————————————————
    In Deutschland dagegen verbreiten der irre Panik-Karl und sein Pferdearzt schon die nächste Panik und warnen vor der nächsten Corona Welle. Diesmal ganz ganz ganz bestimmt gefährlicher als Ebola…

  56. 560 Verhaftungen bei Demonstrationen in Russland gegen den Ukrainekrieg

    Eine Frau in Moskau entschuldigt sich bei den Ukrainern wegen des Handelns von Putin.

  57. Nuada 26. Februar 2022 at 12:00

    Man sieht an solchen Beispielen aber sehr schön, was für Idioten ganz oben sitzen und warum in Deutschland und Österreich idiotische Politik gemacht wird.

  58. Tom62 26. Februar 2022 at 12:02

    Der Iwan hat Hüpfpanzer. Die springen, ähnlich wie ein Laubfrosch, aus Deckung Autos an.

  59. Nuada 26. Februar 2022 at 12:14

    Ah, ich verstehe. Dann habe ich die Frage anders aufgefasst.

    Platt gesagt, ich bin ein bisschen besorgt, dass wir am Vorabend eines dritten Weltkrieges zwischen Atommächten stehen könnten. Wohlgemerkt: ich prophezeie das nicht, ich kann nicht einmal ausdrücken, für wie wahrscheinlich ich das halte, sogar für eher nicht sehr wahrscheinlich, aber zur Besorgnis reicht es.
    […]

    Der britische Ethikphilosoph und Hundetrainer Mark Rowlands hatte in „Der Philosoph und der Wolf“ für den Umgang mit solchen Ängsten die passende Lösung beschrieben (wobei das wohl eher dem britischen Humor zuzuordnen sein mag – ist aber trotzdem hochamüsant es zu lesen. Ich musste an der Stelle im Buch versuchen, in einer vollbesetzten Bahn dabei Lachkrämpfe zu unterdrücken)

    Ich für meinen Teil habe mich bereits schon vor Jahren vom (typisch deutschen?) Weltschmerz und „nüüü-wüüüdör-Krrrüüüüg“ verabschiedet – ganz einfach: weil’s nichts bringt.

  60. Der Fahrern des von einem Panzer überollten PKW hat überlebet.

    Der Panzer sei der Ukrainisch Armee, von Saboteuren, gestohlen worden.

    Quelle NTV 20220226 1215

  61. Bedenke 26. Februar 2022 at 12:20
    „560 Verhaftungen bei Demonstrationen in Russland gegen den Ukrainekrieg“

    1500 Verhaftungen von Coranaspaziergängern und LKW-Fahren in BRD und Kanada.

  62. Bedenke 26. Februar 2022 at 12:24

    Der Fahrern des von einem Panzer überollten PKW hat überlebet.

    Der Panzer sei der Ukrainisch Armee, von Saboteuren, gestohlen worden.

    Quelle NTV 20220226 1215
    ———————————-
    🙂 🙂 Ja und Ostern feiern wir demnächst an Weihnachten. It’s crazy clown time.

  63. Die Tochter des Ollegarchen von Kirkow (Name gehört) hat sich auf Sozialen Medien über das Handeln Putins empört erklärt.

    Die Aussage sei aus den Sozialen Medien wider entfernt worden.

  64. Bedenke 26. Februar 2022 at 11:27

    Russische Weltraumorganisation droht mit Absturz der Weltraumstation ISS.

    Die USA wisse nicht, wie wichtig die Russischen Triebwerke sein.

    Quelle Welt TV 20220226 1122

    Jetzt werden die Putinas hysterisch.

    Frage: Haben die Russen Kalaschnikow oder Pistolen an Bord.

    BeDenke 20220226

    ————————————-

    Wo ist Ihre Quelle?
    Immer mal die Quellen hier mit angeben mit Link!

    So:
    https://www.welt.de/wirtschaft/plus237150669/Russlands-Raumfahrtchef-droht-mit-einem-Absturz-der-ISS-Raumstation-auf-die-USA.html

    Die Russen sind gefährlich und wenn man sie weiter reizt, provoziert und sanktioniert, dann wird Europa ausgelöscht, so wie bei Nostradamus beschrieben, die nördliche Erdkugel ausgelöscht.

  65. Bedenke 26. Februar 2022 at 12:27

    Die Tochter des Ollegarchen von Kirkow (Name gehört) hat sich auf Sozialen Medien über das Handeln Putins empört erklärt.

    Die Aussage sei aus den Sozialen Medien wider entfernt worden.

    ——————————-

    Und wieder fehlt die Quelle!
    Wo ist die Quellenangabe mit Link!

    Sie sind so ein Quertreiber typisch ukrainisch.

  66. @ MiaSanMia 26. Februar 2022 at 12:12

    (…)

    Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen. Genau meine Meinung.
    Wenn jetzt zu den immer noch jährlich in 6-stelliger Anzahl zuströmenden Musels und Negern ins Buntland auch noch Millionen Ukrainer hinzukommen, bricht die ganze Chose hier schneller zusammen als erwartet.
    *********
    Da können wir getrost einen drauf lassen, man schaue dabei nur nach Italien (an dieser Stelle Gruß nach Südtirol, konnte ich mir nicht verkneifen), die italienische Marine rettet, als gäbe es kein Morgen mehr, die Zahlen hatten wir hier schon auf dem Tisch
    Manchmal weiß ich nicht, ob uns ein Zusammenbruch vielleicht nutzen könnte. Aber ich fürchte, wir werden dann schwere Verluste haben, wir, wir Deutschen! Den Gefallen will ich so „manchem da draußen“ nicht tun.
    Wieder sind wir die Blöden, ich sehe es schon kommen. Ich hab z Z echt ein bisserl Bedenken, wie sich diese ganze Gemengelage weiterentwickeln wird.

  67. @ MiaSanMia 26. Februar 2022 at 12:12
    @ Visiting 26. Februar 2022 at 12:01
    @ SchweinskopfsulzevonOMI 26. Februar 2022 at 10:21
    „…Wenn jetzt zu den…zuströmenden Musels und Negern…auch noch
    Millionen Ukrainer hinzukommen, bricht die ganze Chose hier schneller zusammen“

    es kann aber auch ganz anders, positiver, ausgleichender, beruhigender sein:
    bis jetzt beherrschen mohammedanisch-archaische, vormoderne kulturen
    die ihnen ueberlassenen parallelkieze und typischen wirtschaftszweige.

    der christlich-westlich anti-mohammedanische modern aufgeklaerte russe/ukrainer
    koennte in monokulturellen problemvierteln durch einen wirts-aehnlichen wertekanon
    fuer kulturellen/robusten ausgleich und eine positive moderne entwicklung sorgen.

    man koennte auch sagen, der russe/ukrainer mit aehnlicher kultur, bildung, habitus
    stellt eine ECHTE BEREICHERUNG UND HILFE FÜR DEUTSCHLAND DAR.

  68. Tom62 26. Februar 2022 at 12:02
    @Willi Witzig 26. Februar 2022 at 10:25 | 18_1968

    All das, was jetzt in der Ukraine geschieht, wäre doch niemals entstanden, wenn Putin diesen rechtswidrigen Befehl zum Einmarsch nicht gegeben hätte!
    Oder sehe ich das falsch?

    Ja. Sie müssen vorher ansetzen, bei dem, was den Mann zu diesem Schritt getrieben hat. Und erzählen Sie mir bitte nicht, daß der böse Putin Gefallen daran hätte, täglich einen anderen zu würgen.

    Das ist eine gute Idee, wer berät Putin wer ist sein bester Freund. Da fällt mir sofort Ex Kanzler Schröder und seine linke SPD ein. Ohne große Umschweife, wenn es darum geht wer die ganzen Folgekosten dieses Überfalls ohne Kriegserklärung auf ein Land ohne große Armee bezahlen muß, werden die großen Versicherungsgesellschaften der Welt 100% ermitteln, wer der geistige Vater diese Überfall ist. Und nicht nur die. Das könnte mit einen Parteiverbot der SPD und der totalen Enteignung für diese Partei enden. Man sieht ja wie die SPD jede Hilfe für die Ukraine blockiert. Wieder unterstützt eine Deutsche Sozialistische Partei einen Angriffskrieg. Ich hoffe das die Russische Armee den Überfall von sich aus beendet. Die Niederlande liefern jetzt 200 Stingerraketen an die Ukrainische Armee. Den Russen hat das damals in Afganistan das Genick gebrochen. Die Tschechen liefern jetzt auch Waffen und Munition. Ich glaube die meisten Menschen können sich nicht vorstellen welche Auswirkungen dieser Krieg auf Europa haben wird. Putin hat die Büchse der Pandora geöffnet.

  69. Berlin 59 26. Februar 2022 at 12:40

    Ich halte diese Waffenlieferungen von NATO Staaten an die Ukraine zum jetzigen Zeitpunkt für kreuzgefährlich. Was, wenn Putin sich entscheidet, diese Lieferungen militärisch zu unterbinden? Dann kann das ruckzuck eskalieren.
    Hoffen wir, dass Putin in diesem Fall kühlen Kopf bewahrt.

  70. Der ukrainische Präsident Selenskyj kann seinen früheren Beruf nicht verleugnen. Er ist ein echter Komiker, wenn er jetzt verlangt, die Ukraine in die EU aufzunehmen. Da kann er doch gleich die Aufnahme in die NATO verlangen. Dann könnte er die ganze NATO in den Krieg hineinziehen, weil sofort der Bündnisfall wirksam würde und die NATO-Truppen Russland angreifen müssten. Dann wäre der dritte Weltkrieg perfekt. Aber diesem egoistischen Komiker wäre das ja völlig egal. Er ist genau so wenig ein professioneller Politiker wie sein verblödeter Botschafter in Deutschland, der von Deutschland nur Waffen fordern konnte, ohne die politische Gesamtlage zu verstehen. Melnyk hätte man wegen all seiner Unverschämtheiten längst aus dem Land werfen und ihm nicht noch eine Plattform in Talkshows bieten sollen. Dann könnt er in der Ukraine für sein Land kämpfen, anstatt in Deutschland sein dummes Maul aufzureißen. Putin ist als kleines Männchen einfach nur ein hochgefährlicher größenwahnsinniger Diktator, den man schnellstens eliminieren sollte. Aber der senile Tattergreis Biden hat auch überhaupt nichts getan, den Krieg zu verhindern. Was hätte es ihn gekostet, Russland zu garantieren, dass die Ukraine nie in die NATO aufgenommen wird? GAR NICHTS! Aber er hat ja lieber Putin noch weiter gereizt. Man hätte schon vor Jahren mit allen Beteiligten verhandeln müssen, um die Ukraine zu einem neutralen Land zu machen.

  71. Bedenke 26. Februar 2022 at 11:49

    Medwedev äußerst verärgert über Sanktionen

    Medwedev Kritisiert die Sanktionen

    Nachbesserung: Er (Medwedev) könnte sich die Aufkündigung des Atomwaffen Sperrvertrages vorstellen

    ———————————————-

    Sie müssen einen Link dazu liefern!
    Wissen Sie nicht wie das geht?

    Da gehen Sie oben auf die lange Zeile, wo https://www. …….. steht, und dann kopieren das.
    Aktivieren müssen sie es auch noch.
    Dazu können Sie in word gehen, das dort reinkopieren und klicken danach, dann wird er blau.
    Der Link muss blau sein.

    Das können Sie hier dann reinpasten.

    Ein bißchen Mühe müssen Sie sich schon machen!
    Nicht alles so schlampig hinterlassen.

  72. ghazawat 26. Februar 2022 at 09:45

    Man sollte immer darauf hinweisen, dass Präsident Putin russische Politik macht und nichts anderes. Er macht keine Politik für Schwulen, Lesben und Behindertengruppen, er macht keine internationale Friedenspolitik, er ist auch nicht im Kampf gegen die globalen Klima Kipppunkte engagiert. Er macht nicht einmal Politik für die Ukraine. Er kümmert sich ausschließlich um russische Interessen und das hervorragend.

    — Genau so siet es aus!
    Vova( short of Vladimir), raum den Globalisten- Menschenabspritzer Shithole auf! I Bog tebe v pomosch!

  73. @bedenke

    Lassen Sie sich von wernergerman erklären, wie man einen „blauen“ Link setzt, wenn Sie mein Deutsch nicht verstehen!

  74. unbetreutes Denken 26. Februar 2022 at 12:50
    Der ukrainische Präsident Selenskyj kann seinen früheren Beruf nicht verleugnen. Er ist ein echter Komiker, wenn er jetzt verlangt, die Ukraine in die EU aufzunehmen.
    —Der ist genau so wie sein Chef-seniler Marasmatiker Sleepy Joe, allias Kaschey.
    Failed Shithole soll zur anderen Shitholen…..

  75. @ Berlin 59 26. Februar 2022 at 12:40 | Tom62 26. Februar 2022 at 12:02

    Das ist eine gute Idee, wer berät Putin wer ist sein bester Freund. Da fällt mir sofort Ex Kanzler Schröder und seine linke SPD ein. Ohne große Umschweife, wenn es darum geht wer die ganzen Folgekosten dieses Überfalls ohne Kriegserklärung auf ein Land ohne große Armee bezahlen muß

    Ihre Feindbilder vernebeln Ihnen die Sicht. Auch die SPD oder Herr Schröder von Gazprom haben damit erst einmal wenig zu tun.

    Putin hat den Einmarsch klar und mehrfach in Aussicht gestellt, gesetzt den Fall, die Ukraine würde sich Verhandlungen weiterhin verweigern, insbesondere die unhaltbaren Zustände in Donbass betreffend. Er hat also nicht „nichts“ angekündigt. Hatte ich ihnen andernorts übrigens bereits mitgeteilt.

    Putin hat die Büchse der Pandora geöffnet.

    Auch das ist nicht ganz richtig. Um in dem Bilde zubleiben: Es war der Westen, der „die Büchse der Pandora“ bereitgestellt und mit seiner NATO-Osterweiterung immer mehr aufgemacht hat. Putin hat sich jahrzehntelang gefallen lassen, durch den Kakao gezogen und dafür mit einer aggressiven Rhetorik „plattgemacht“ zu werden. Der Krug geht solange zu Boden, bis er bricht. Jetzt ist er durchgegangen, mit dem Rücken zur Wand, das Kalkül von NATO und Mittätern ging also auf. Es sind nicht nur die Ukrainer, die sich damit ein ernsthaftes Problem ins Haus geholt haben.

    „Putins Leichen“ sind somit, wenn man das unbedingt so sagen will oder zu dürfen meint, in Wahrheit deren Leichen. Dieselben Leute, die sich heute als Moralapostel gerieren und „Sanktionen“ verhängen, womit sie das Ganze immer noch weiter verschärfen, haben die Ursachen gesetzt, und sie sind damit auch für alles Folgende verantwortlich. Ich würde diesen menschlichen Abschaum von Strippenziehern, der sich so wortreich über den bösen Mann aus dem Kreml echauffiert, nicht auch noch verteidigen wollen.

  76. jeanette 26. Februar 2022 at 13:02
    @bedenke

    Lassen Sie sich von wernergerman erklären, wie man einen „blauen“ Link setzt, wenn Sie mein Deutsch nicht verstehen!
    —- Dem werde ich das auf gut Russisch auch erklaeren ! Sogar mit Benutzung von Nicht Normative Sprache!

  77. @ jeanette 26. Februar 2022 at 13:05

    12 EUR Stundenlohn demnächst in D.
    Dafür kann man aber wenigstens Deutschkenntnisse verlangen.

    Vor allem dann, wenn man den ganzen Tag über nichts anderes tut, als bei Fakenews-Transatlantikern wie Bertelsmann (N-TV, RTL) oder Springer (Welt und Bildzeitung) abzukupfern.

  78. @ LEUKOZYT 26. Februar 2022 at 11:53

    Hansi-San, du hast nicht aufgepasst, ignorierst bewusst oder siehst westfernsehen.
    die groesse ist egal, was militaerisch zaehlt ist die genaue auswahl der ziele.
    nicht allein zerstoerung zb mun lager, radar, flugplaetze fuer die lufthoheit zaehlt,
    sondern auch stoerung/abschaltung zb der energie der informationwege, der sender.
    ——————————————————————————————

    Genau deswegen ist ja der Beschuss von zivilen Zielen wie diesem Hochhaus durch Putin so irre.

    Bis vor kurzem konnte man Putin durchaus einen scharfen Verstand bescheinigen. Das war aber auch anno dazumals bei Hitler der Fall, bis dieser sich Schritt für Schritt in den Wahn verabschiedet hat, ebenfalls unter Zuhilfenahme von Drogen und Aufputschmitteln.

  79. wernergerman 26. Februar 2022 at 13:08
    jeanette 26. Februar 2022 at 13:02
    @bedenke

    Lassen Sie sich von wernergerman erklären, wie man einen „blauen“ Link setzt, wenn Sie mein Deutsch nicht verstehen!
    —- Dem werde ich das auf gut Russisch auch erklaeren ! Sogar mit Benutzung von Nicht Normative Sprache!

    Sie wollen mir beibringen wie das Internet funktioniert :-).

    Ich habe Teile davon mit erfunden.

  80. @Das_Sanfte_Lamm 26. Februar 2022 at 12:23:

    Der britische Ethikphilosoph und Hundetrainer Mark Rowlands hatte in „Der Philosoph und der Wolf“ für den Umgang mit solchen Ängsten die passende Lösung beschrieben

    Schade, dass Sie uns den Lachanfall vorenthalten, aber ich kann mir die Lösung dennoch vorstellen. Und ja, ich praktiziere sie auch. Ich weiß, dass es für den Lauf der Dinge vollkommen gleichgültig ist, worüber ich mir mehr oder weniger Sorgen mache. Genauso gleichgültig ist es übrigens, was ich befürworte oder verurteile oder auf wessen Seite ich stehe. DAS habe ich mir auch schon weitgehend abgewöhnt, die Sorgen lassen sich nicht ganz vertreiben, aber sie sind nicht existentiell. Die größten Sorgen mache ich mir immer noch um private Dinge wie zum Beispiel darum, ob sie mir früher oder später die Wohnung unter dem Hintern wegpfänden oder wie ich an frisches Grün für die Kaninchen komme, wenn man ungeimpft keinen Supermarkt mehr betreten darf.

    Aber das stand bei der Umfrage ja nicht zur Auswahl 😉

  81. Gerade beim 2. Ligaspiel KSC vs. Schalke: Gedenkminute für die Ukraine. 🙂

    Total bekloppt. Gab es jemals auch Gedenkminuten für die Opfer der völkerrechtswidrigen Angriffskriege der USA in den letzten Jahren?

  82. LEUKOZYT 26. Februar 2022 at 12:39

    @ MiaSanMia 26. Februar 2022 at 12:12
    @ Visiting 26. Februar 2022 at 12:01
    @ SchweinskopfsulzevonOMI 26. Februar 2022 at 10:21
    „…Wenn jetzt zu den…zuströmenden Musels und Negern…auch noch
    Millionen Ukrainer hinzukommen, bricht die ganze Chose hier schneller zusammen“

    es kann aber auch ganz anders, positiver, ausgleichender, beruhigender sein:
    bis jetzt beherrschen mohammedanisch-archaische, vormoderne kulturen
    die ihnen ueberlassenen parallelkieze und typischen wirtschaftszweige.

    der christlich-westlich anti-mohammedanische modern aufgeklaerte russe/ukrainer
    koennte in monokulturellen problemvierteln durch einen wirts-aehnlichen wertekanon
    fuer kulturellen/robusten ausgleich und eine positive moderne entwicklung sorgen.

    man koennte auch sagen, der russe/ukrainer mit aehnlicher kultur, bildung, habitus
    stellt eine ECHTE BEREICHERUNG UND HILFE FÜR DEUTSCHLAND DAR.
    ————————————————-
    Das steht ja außer Frage. Auch mir sind natürlich Ukrainer und Russen lieber als Musels und Neger. Allerdings: Bevor Millionen Ukrainer kommen, müssen erst Millionen von diesen Musels raus. Und hier haben wir das Problem. Die werden nämlich Deutschland niemals mehr verlassen. Und da wir jetzt schon ein Risenproblem z.B. auf dem Wohnungsmarkt haben, weil Deutschland schon jetzt total überfüllt ist, können wir keine weiteren mehr aufnehmen, erst Recht keine Millionen. Auch keine Ukrainer.

  83. @ MiaSanMia 26. Februar 2022 at 13:41

    So schaut es aus. Und wer sagt uns, wenn es denn mal hart auf hart kommt, wie diese „Volksgruppen“, insbesondere in dieser Millionenstärke, sich verhalten, wenn es um die Wurst geht.

  84. So, hier mal eine gute Nachricht (zumindest für mich):

    Ich habe mich heute freitesten lassen.
    Negertiv.

    ?

    Für die nächsten 180 Tage habe ich Testruhe. (Doppelfreu wie Bolle)
    Falls mich die Regierungssimulation nicht bekürzt.

  85. Maria-Bernhardine 26. Februar 2022 at 13:49

    (…)
    In Deutschland täte man gut daran,
    sich weder auf die Seite der USA-Ukraine,
    noch auf die Seite Rußlands zu stellen.
    (…)
    ****
    Dito!

  86. Visiting 26. Februar 2022 at 13:46

    @ MiaSanMia 26. Februar 2022 at 13:41

    So schaut es aus. Und wer sagt uns, wenn es denn mal hart auf hart kommt, wie diese „Volksgruppen“, insbesondere in dieser Millionenstärke, sich verhalten, wenn es um die Wurst geht.
    —————————-
    Genau. Die mögen zwar auch christlich geprägt sein, aber sie sind trotzdem keine Deutschen. Und nur das allein wird entscheiden, wenn es wirklich hart auf hart kommt. Und das wir Richtung Katastrophe zusteuern in Deutschland, kann ja niemand mehr ernsthaft bezweifeln.

  87. @ MiaSanMia 26. Februar 2022 at 13:58

    Jawoll! Und das muss allen klar werden, in unserem Völkchen ( ein entwaffnetes Volk). Deshalb vertrete ich die Ansicht, gerade in dieser Situation, das wir endlich mal nur an uns denken, das sollte, ach, muss, im Vordergrund stehen.

  88. Am Morgen wurde der Einschlag einer Rakete in eine Tankstelle gezeigt.

    Auch ziviles Ziel.

    WELT TV 20220226

  89. Bedenke 26. Februar 2022 at 14:19

    Am Morgen wurde der Einschlag einer Rakete in eine Tankstelle gezeigt.

    Auch ziviles Ziel.

    WELT TV 20220226
    ————————————-
    Sie verstossen mit der 1:1 Spiegelung diverser Nachrichtenticker ohne eigenen Kommentar eindeutig gegen die Nutzungsregeln von PI-News. Ich hoffe, daß daß die PI-News Admins Sie so schnell wie möglich sperren und diesen Spam unterbinden.

  90. Rheinlaenderin 26. Februar 2022 at 13:55

    Bedenke 26. Februar 2022 at 13:47
    100derte Ärzte in Russlands gegen Millitäreinsatz.

    NTV 20220226-1344
    ———-

    100derte PI-Leser gegen den User Bedenke.

    Rheinlaenderin 20220226
    —————————–
    haha 🙂 🙂

  91. Nuada 26. Februar 2022 at 13:24

    Schade, dass Sie uns den Lachanfall vorenthalten, aber ich kann mir die Lösung dennoch vorstellen. Und ja, ich praktiziere sie auch. Ich weiß, dass es für den Lauf der Dinge vollkommen gleichgültig ist, worüber ich mir mehr oder weniger Sorgen mache. Genauso gleichgültig ist es übrigens, was ich befürworte oder verurteile oder auf wessen Seite ich stehe. DAS habe ich mir auch schon weitgehend abgewöhnt, die Sorgen lassen sich nicht ganz vertreiben, aber sie sind nicht existentiell. Die größten Sorgen mache ich mir immer noch um private Dinge wie zum Beispiel darum, ob sie mir früher oder später die Wohnung unter dem Hintern wegpfänden oder wie ich an frisches Grün für die Kaninchen komme, wenn man ungeimpft keinen Supermarkt mehr betreten darf.

    „Scheiß drauf“
    Mark Rowlands widmete in einem Kapitel ganze Absätze der Lösung für das Problem, wenn (sinngemäß) „Dein ganzes Ich auf die nackte Existenz reduziert wird“

    Die Lösung:
    Lerne „Scheiß drauf“ zu alledem zu sagen.

  92. Das_Sanfte_Lamm 26. Februar 2022 at 14:30
    @Nuada
    „Scheiß drauf“
    Mark Rowlands widmete in einem Kapitel ganze Absätze der Lösung für das Problem, wenn (sinngemäß) „Dein ganzes Ich auf die nackte Existenz reduziert wird“

    Die Lösung:
    Lerne „Scheiß drauf“ zu alledem zu sagen.

    P.S.
    War ein „Freudscher“ von mir – umgekehrt lautet es richtig:

    wenn (sinngemäß) „Dein ganze Existenz auf das nackte Ich reduziert wird“

  93. @ jeanette
    26. Februar 2022 at 14:32

    Eferaenka 26. Februar 2022 at 14:11
    Funzt 1a.
    > Kopieren>in Browser Zeile einfügen.
    ———————————-

    Liebe Eferaenka,

    So können Sie das nicht erklären.
    Das scheitert schon an dem Wort „Browser“
    Wer weiß schon was ein Browser ist,
    und wo er sich versteckt, so dass er zu finden ist.
    ______________
    Dat Luder versteckt sich? Soll sofort auf der Stelle erfolgreich rauskommen die alte Brause; ist umzingelt.

  94. Seitdem das Wort SANKTIONEN in aller Munde ist und immer größere Kreise zieht und auch auf Twitter und überall nur noch gesperrt wird, finde ich das Sperren nicht mehr die optimale Lösung!
    Es ist fast unwürdig für einen freiheitsliebenden Kanal.
    SPERRUNG ist etwas für SCHWÄCHLINGE!
    Vertreibung aus dem Paradies ist angesagt.
    Jeder muss sich dann beteiligen, nicht immer nach Mama und Papa rufen.
    (Ausgenommen Vergewaltiger, die müssen sofort weg!)

    In diesem Fall „Bedenke“ hat er sich ja gebessert, kann also (vorläufig) bleiben.
    Man soll nicht so hart und blutrünstig wie die Ukrainer sein, sondern Gnade vor der Axt ergehen lassen.

  95. @ jeanette 26. Februar 2022 at 14:57
    Seitdem das Wort SANKTIONEN in aller Munde ist und immer größere Kreise zieht und auch auf Twitter und überall nur noch gesperrt wird, finde ich das Sperren nicht mehr die optimale Lösung!
    Es ist fast unwürdig für einen freiheitsliebenden Kanal.
    SPERRUNG ist etwas für SCHWÄCHLINGE!
    Vertreibung aus dem Paradies ist angesagt.
    Jeder muss sich dann beteiligen, nicht immer nach Mama und Papa rufen.
    (Ausgenommen Vergewaltiger, die müssen sofort weg!)

    In diesem Fall „Bedenke“ hat er sich ja gebessert, kann also (vorläufig) bleiben.
    Man soll nicht so hart und blutrünstig wie die Ukrainer sein, sondern Gnade vor der Axt ergehen lassen.
    ———————–
    Aber den Schleifstein kann man trotzdem bereithalten.

  96. Gaaaanz wichtige Sondermeldung:

    So, hier mal eine gute Nachricht (zumindest für mich):

    Ich habe mich heute freitesten lassen.
    Negertiv.

    C-;

    Für die nächsten 180 Tage habe ich Testruhe. (Doppelfreu wie Bolle)
    Falls mich die Regierungssimulation nicht bekürzt.

  97. @ jeanette 26. Februar 2022 at 14:57
    „Seitdem das Wort SANKTIONEN in aller Munde ist …“

    Sankt Zion ? Lass die Juden vorerst aus dem Spiel, sonst wirds zu kompliziert.
    Die Protagonisten/Variablen RUS, UKR, EU, NATO, USA, CHN reichen.

    Ich mit etwas Hintergrundwissen über Israel bin aber davon ueberzeugt,
    dass Juden mit „Stuxnet“ nicht nur Siemens/ Iranzentrifugen lahmgelegt haben,
    oder Sheikh Yassin abgehoert und chirurgisch in den Himmel befoerdert haben,
    sondern auch die Ukrainischen AZOW-Marzis und ihr Umfeld hecken koennen.
    Von Israels allg Militaergeraet und Software mal abgesehen.

    Also Israel haengt nicht sichtbar, aber garantiert innen drin.

  98. Meinetwegen kann Putin seine Soldaten bis Berlin schicken und da mal aufräumen. Brüssel nicht vergessen. Alle Polit-Parasiten ab nach Sibirien, daß in Deutschland wieder Luft zum Atmen ist.
    Übrigens, was ist mit Klimbt-Schwachkopf? Einmal zuviel geboostert oder so? Oder auf dem Weg in die Ukraine, Putin vertreiben helfen? Ich frag‘ ja nur………

  99. @PI

    Könnt Ihr nicht mehr von diesen freien Medien und Medienschaffenden, vor allem denen, die bei Youtube verboten sind, hier eine Plattform bieten, ihre Videos regelmäßig hochzuladen? Also Sellner, etc.

Comments are closed.