Im Kreis Mettmann (NRW) treibt aktuell ein "südländischer" Exhibitionist sein Unwesen (Symbolbild).

Von MANFRED ROUHS | Der Zusammenprall unterschiedlicher Kulturen in Deutschland hat viele Gesichter. Eines davon verkörpert ein junger „Südländer“ im nordrhein-westfälischen Erkrath im Kreis Mettmann, der bevorzugt vor älteren Damen sein Geschlechtsteil entblößt und damit Schlagzeilen in den regionalen Medien macht.

Der „Express“ schreibt:

„Wie die Polizei berichtet, soll sich am Mittwoch (16. Februar) im Ortsteil Erkrath-Hochdahl der neueste Fall abgespielt haben. Gegen 15.30 Uhr hielt sich eine 78-jährige Frau im Eingangsbereich eines Hauses an der Schildsheider Straße auf, als der Jugendliche sie ansprach und plötzlich sein Geschlechtsteil vor ihr entblößte. Danach lief der Exhibitionist in Richtung Hattnitter Straße davon.

Bereits vom 12. bis zum 17. Januar 2022 war es im Stadtteil Hochdahl im Bereich der Schildsheider Straße zu ähnlichen Fällen gekommen. Eine 82-jährige und eine 54-jährige Frau waren unabhängig voneinander mit ihren Hunden unterwegs, als sich ein Jugendlicher näherte und ihnen sein Geschlechtsteil präsentierte.“

Die Polizei beschreibt den Täter dem Medienbericht zufolge so:

  • 16 bis 18 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß und schlank
  • südländisches Aussehen
  • er sprach Deutsch ohne Akzent
  • braune Augen und dunkle Haare
  • er trug eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Winterjacke

Hätte die 54-jährige Frau mit Hund aus der Situation die richtigen Konsequenzen gezogen, wäre der junge Mann vielleicht schon dingfest gemacht. So aber beschäftigt er weiterhin eine überforderte nordrhein-westfälische Polizei, die sich offenbar schwer damit tut, diesen jugendlichen Sittenstrolch einzufangen.

Falls sie doch noch zum Zuge kommen, müssen die Beamten aufpassen. Nicht auszudenken, wie Medien und Gutmenschen aufheulen würden, falls dem verwirrten und offenbar traumatisierten jungen Mann ein Leid geschehen würde.

Das klügste für ihn wäre es zweifellos, jetzt sofort spurlos von der Bildfläche zu verschwinden.  Denn falls er früher oder später an einen garstigen Wutbürger gerät, könnte seine Aktion übel in die Hose gehen …


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Mini Computer



Laptops



Smartwatches



Elite Vitamin K2+D3



Konfuzius-Tee

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

51 KOMMENTARE

  1. Zwei Mensch:Innengeschenke treiben im „besten Deutschland aller Zeiten“ ihr Unwesen:

    Polizeiinspektion Lüneburg
    ++ Seniorin belästigt ++ Polizei ermittelt mit Phantomskizze ++ „Wer erkennt den Mann und kann Hinweise geben?“

    Lüneburg (ots)

    ++ Seniorin belästigt ++ Polizei ermittelt mit Phantomskizze ++ „Wer erkennt den Mann und kann Hinweise geben?“ ++

    Lüneburg

    Bereits in den Morgenstunden des Dienstags, 03.08.21, kam es in dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Theodor-Haubach-Straße in Lüneburg zu einer sexuellen Belästigung einer Seniorin. Eine 94-Jährige wurde dabei gegen 09:30 Uhr im Keller von einem Unbekannten belästigt (siehe auch Pressemitteilung v. 06.08.21). Der Unbekannte, ein Mann von ca. 20 Jahren, stand im Treppenhaus und telefonierte, als die Seniorin das Haus betrat. Der Mann hatte der 94-Jährigen zunächst Hilfe angeboten und ihren Rollator in den Keller getragen. Im Anschluss folgte er der Seniorin und griff ihr dann unvermittelt unter den Rock. Geistesgegenwärtig wehrte sich die 94-Jährige erfolgreich, indem sie ihn mit ihrem Rollator „anfuhr“ und wegschubste. Der Unbekannte lief daraufhin davon.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    – ca. 20 Jahre alt,
    – vorderasiatischer, mutmaßlich irakischer Herkunft,
    – ca. 180 bis 185 cm groß,
    – schlank,
    – kurze, schwarze Haare,
    – glatt rasiertes Gesicht,
    – sprach gebrochen Deutsch,
    – bekleidet mit einer schwarzen Hose und einem kurzärmeligen,
    roten oder rotbraunen Hemd.

    Im Rahmen der weiteren Ermittlungen veröffentlicht die Polizei nun mit Beschluss des Amtsgerichts Lüneburg ein Phantombild des Unbekannten (siehe *www.polizeipresse.de ).

    Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131-8306-2215 bzw. -1857, entgegen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/5044054

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    *https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2012/12/121225-Weihnachtsansprache.html

    ————————————————————

    Marburg-Biedenkopf

    Landkreis

    Die Kripo Marburg sucht diese Zigeunerin Frau. Sie steht unter dem Verdacht des Computerbetrugs, nachdem sie eine am 19. April gestohlene EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf mehrfach eingesetzt und mehrere hundert Euro erbeutet hat.

    Nach den bisherigen Ermittlungen handelt es sich offenbar um eine überregional agierende Zigeunerin Frau. Sie fiel mit gleichartigen Taten mindestens in Herborn, Grünberg und Siegen, also in Hessen und Nordrhein-Westfalen auf.

    Wer kennt diese Zigeunerin Frau? Wer kann Hinweise geben, die zu ihrer Identifizierung beitragen?

    Die Zigeunerin Frau fällt möglicherweise durch Muttermale bzw. Hautveränderungen auf der rechten Wange und über der rechten Augenbraue auf.

    Hinweise während der Bürodienstzeiten bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421/406 322 oder an jede andere Polizeidienststelle.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/5047053

  2. Die beiden Damen waren mit Hunden unterwegs? Ein echter Hund schnappt sofort nach einem Zipfel und das Problem wäre endgültig gelöst.

  3. Haben heutige Omas keine
    Stockschirme mehr?

    Der Sittenstrolch
    Ist der Schniedel rot, grün u. blau,
    freut sich die belästigte Frau. 🙂

    Karte der „Einzelfälle“ im Land der bunten Vielfalt,
    allerdings von 2016

    WIEN 2016
    Ibrahim aus Mazedonien, 22 J. begrapsschte junge Frauen,
    er stieß sie um…

    Als seine Verlobte(Ha, ha!), mit der er in einer Wohnung in der
    Engerthstraße lebt, erfuhr, warum die Cops da waren,
    erlitt sie einen Weinkrampf.

    Die drei Attacken streitet Ibraim J. ab, gibt aber zu, immer wieder
    Frauen zu betatschen:

    „Das sind alles nur Huren, mit denen ich gespielt habe.“ Wieviele
    weitere Opfer sich wohl bei der Polizei melden werden?
    https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/serien-sextaeter-bei-verlobter-geschnappt/223479517
    Noch Fragen?

    ++++++++++++++++++++++++

    09.02.2016 – 19:20 Uhr

    Hannover/Hameln – „Am Ende dachte ich, ich müsse sterben.“

    Im Prozess vor dem Landgericht schildert Studentin Lara S. (25, Name geändert) den schlimmsten Moment ihres Lebens. Nach einer Disconacht in Hameln wollte die Studentin aus Hannover frühmorgens gegen 5 Uhr mit dem Zug nach Hause.

    Auf dem Weg zum Bahnhof wurde sie Opfer eines Sex-Gangsters.

    Die Studentin im Zeugenstand: „Er fragte mich in gebrochenem Deutsch, ob ich Zeit hätte.“ Dann zog er sie am Arm in einen Gang: „Er sagte: ,Ich brauche Sex‘. Ich wollte um Hilfe schreien, er hielt mir den Mund zu. Ich hatte mein Pfefferspray in der Hand, sprühte. Er nahm es mir weg, sprühte mich an.

    Dann warf er mich auf den Boden, wollte meine Hose ausziehen. Es klappte nicht, er schrie: „Zieh‘ sie aus!“

    Lara versucht Zeit zu gewinnen, beruhigt den Täter, hofft auf Passanten, die ihr helfen. Sie schreit, er schlägt ihr mit der Faust ins Gesicht. Besprüht sie erneut mit ihrem Pfefferspray, knallt ihren Kopf auf den Boden, bis sie fast bewusstlos wird.

    Er fällt über sie her, sie hat Todesängste.

    „Er hielt mir Mund und Nase zu, ich dachte, ich ersticke. Ich signalisierte, dass ich mitmache, wenn er mich atmen lässt.“ Der Verbrecher vergeht sich an ihr.

    Die Studentin: „Er sprach mit sich selbst, sagte: ‚Inschallah!'“…

    Trotz DNA-Beweises bestreitet der Asylbewerber
    (Rheda M. – Mohamed?) aus Algerien die Tat.
    +https://www.bild.de/regional/hannover/prozess/protokoll-eines-sex-verbrechens-44494762.bild.html
    https://strubb.de/holdkjeft/Aktuelles_2/Fluechtlinge/Einzelfaelle%20im%20Land%20der%20Buntheit.pdf

  4. Man sollte dem armen Kerl doch mal sagen,
    daß gut 99% der belästigten Damen,ihn auslachen würden.
    Mit der bösen Tat,gewinnste doch keinen Blumenpott mehr.
    Das soll natürlich die Tat nicht schmälern,es ist zurecht ein Straftatbestand,
    aber mit den Hunden
    würd ich mal ein ernstes Wort reden,sowas geht ja gar nicht.
    Aber wahrscheinlich sinds die bekannten Bordsteinhupen.
    Ja,Deutschland verweichlicht immer mehr,selbst auf die
    Hunde ist kein Verlass mehr !

  5. Das Symbolbild paßt nicht.
    Der Mann ist vermutl. weiß u. alt.
    Und diese „seltsame“ Bekleidung
    einer jungen Frau…

  6. @ unbetreutes Denken 18. Februar 2022 at 22:31

    Kleine Kläffer, die die Hälfte einer Hauskatze wiegen?

  7. @ unbetreutes Denken 18. Februar 2022 at 22:31
    Die beiden Damen waren mit Hunden unterwegs? Ein echter Hund schnappt sofort nach einem Zipfel und das Problem wäre endgültig gelöst.
    ————————-
    Ein Hund, der etwas auf sich hält, würde ein anderes Körperteil bevorzugen. Den Geschmack im Maul wird er doch nie wieder los.

  8. Mein Eindruck ist eher der, dass man seitens der Behörden entweder kein Interesse an der Ergreifung von Tätern mit „südländischem Aussehen“ oder mit „dunklem Teint“ hat, da man dann unmittelbar die besten Anwälte und Hilfsorganisationen am Hals hat oder man bekommt „von oben“ dir Order, mit angezogener Handbremse zu ermitteln, um die Statistik zu interpolieren.

    Ist (oder wäre in dem Fall) der Täter weiss, männlich, deutsch und in der rechten Szene unterwegs, gäbe es kein Halten mehr;
    Staatsschutz, GSG9, SEK, Bundesanwaltschaft und gratis den obligatorischen Helikopterflug nach Karlsruhe als Zusatzoption.

  9. Ein Hund beurteilt etwas potentiell Essbares nicht nach der Form, sondern nach dem Geruch. Den Hunden ist also nichts vorzuwerfen. Ausserdem hätte ein Biss behördliche Massnahmen zu Ungunsten des Hundes nach sich gezogen. Das will doch keiner, der sein Tier liebt.

  10. Ort: Borna, Bahnhofstraße, Zeit: 17.10.2022, gegen 09:50 Uhr

    Gestern meldeten Zeugen der Polizei, dass sich ein Mann mit offener Hose und entblößtem Geschlechtsteil (22, afghanisch) im Bereich des Busbahnhofes aufhält. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen stellen. Er muss sich nun wegen einer exhibitionistischen Handlung verantworten.

    das sind die neuen Ortskräfte mit ausgeprägtem „Zeigestolz“

  11. „Der Zusammenprall unterschiedlicher Kulturen in Deutschland hat viele Gesichter.“

    Zu diesen Stichworten ein passendes, aktuelles beispiel: 😉

    „Frau fährt in Eingangstür eines Cafés …in Kiel-Gaarden:
    Eine Frau ist …in die Eingangstür eines Cafés gefahren….
    … hatte Bremspedal und Gas ihres Wagens verwechselt
    und war so über den Bürgersteig in den Eingang gekracht. “
    hattps://www.kn-online.de/Kiel/Auto-faehrt-in-Kiel-in-ein-Cafe-und-bleibt-im-Eingang-stecken

    antifeministisch, antimaternalisch, kulturdiskriminierend, autofeindlich,
    alt-weiss-verbittert-einsam-chauvi-machohaft … egal : Feuer frei.

  12. Das Problem der lustbetonten öffentlichen Entblößung, das natürlich völlig unvorhersehbar wie so vieles, wie ein Naturereignis in unser gesellschaftliches Leben eintrat, muß natürlich unter Zuhilfenahme der modernen psychosozialen Erkenntnisse völlig neu bewertet werden.

    https://www.presseportal.de/suche/geschlechtsteil%20entbl%C3%B6%C3%9Ft/blaulicht

    (wobei dieses Beispiel aus der Tierwelt schon fast zu schade ist.)

    https://www.youtube.com/watch?v=1IVgtPaU9V8&ab_channel=OutdoorEarthTV

  13. Nun , jeder Deutsche sollte einen ausgebildeten Rottweiler auf Kosten des Grünen Bunten Tag erhalten …. steuerfrei natürlich als Schutzhund .

  14. er sprach Deutsch ohne Akzent — scheint der neue Trick zu sein.

    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/magdeburg-polizei-jagt-diesen-vergewaltiger-79201190.bild.html

    Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa zwei Meter groß, hat eine schmale Körperstatur, dunkle Haare, einen dunklen Bart und einen Leberfleck unter dem rechten Auge.

    Auf der Brust hat er ein Engelsflügel-Tattoo.

    Er spricht Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent.

  15. .

    Herr Rouhs, Sie haben auch schon bedeutsamerer Artikel geschrieben als diesen

    .

    1.) Das läuft alles unter „Hintergrund-Rauschen“ der Überfremdung Deutschlands.

    .

    Friedel

    .

  16. Ist doch schön, diese kulturelle Bereicherung. Lt. Bertelsmann-Studie ist der Großteil der Deutschen der Massenmigration sehr positiv eingestellt. INSA hat eine Studie durchgeführt, in den EU-Mitgliedsstaaten, über Massenmigration und ob diese weitergehen soll. Die Antwort war eindeutig, quer durch alle Länder, selbst in DE war gut die Hälfte gegen eine weitere Massenmigration. NEIN, niemand will diese Kreaturen haben und schon gar nicht noch mehr von ihnen, wobei Osteuropa kaum betroffen ist, dort trifft man nicht viele an, denn dort bekommen sie weit weniger Stütze und müssten zu ihrem Lebensunterhalt beitragen. Ich finde schon die Meldung, dass die deutsche Polizei ermittelt und Zeugen sucht, als eine Farce und einen Schlag ins Gesicht, denn die meisten Täter werden nicht erwischt und wenn doch, dann freigesprochen. Selbst Morde, und nicht nur einer, fallen unter Migrantenbonus und der vorherigen Regierung und der aktuellen ist es ein Fest, wenn den Einheimischen soviel Schaden und Leid wie möglich zugefügt wird. Und dieser bunte menschliche Unrat ist ein williges Instrument dazu.

  17. https://www.moz.de/lokales/hennigsdorf/sexueller-uebergriff-in-hennigsdorf-15-jaehriges-maedchen-sexuell-belaestigt-_-polizei-sucht-zeugen-62764905.html
    Schwarzer belästigt und begrapscht 15-jähriges Mädchen
    Hennigsdorf, Brandenburg. Die Jugendliche war gegen 19:15 Uhr auf dem Weg Richtung Fontanestraße, als sie von einem afrikanisch aussehenden Mann angesprochen wurde. Sekunden später berührte sie der Mann mehrfach gegen ihren Willen am Körper und ging mit seiner Hand unter die Bekleidung der 15-Jährigen.
    Täterbild ohne Maske

  18. Über die bizarren Beschäftigungen der Brüsseler Batterieauto Bürokraten

    „Zunächst einmal muss der Sound…
    … für Passanten nachvollziehbar und authentisch sein“,

    erläutert Ingo Hapke, der bei Volkswagen das Akustikteam leitet.
    Dazu könne man Fahrzeuggeräusche aufgreifen, etwa Rollgeräusche.
    „Dann aber wird eine künstlerische Komponente daraufgesetzt,
    die den Markencharakter verkörpert.“
    HAhttps://www.rnd.de/e-mobility/e-auto-zu-leise-kuenstliche-geraeusche-durch-sound-designer-gefragt-AODFZRRGBJCMTD2X6TC5PV5OSQ.html

    gut, dass mich der ideologische schwachsinn aus bruessel nichts angeht.
    mögen die batterieauto-käufer für hans zimmers kunstklaenge bis 30kmh zahlen,
    ein guter japanischer alumotor von 1980 laeuft bereits konstruktiv seidenweich.

    jedoch waere sinnvoll, wenn die 4000 z zt brennenden batterieautos von vw
    vernetzt gemeinsam „loesch mich bitte, ich brenne“ rufen koennten –
    aber batterieautos sind leider unloeschbar ( > „Brandbomben im Haus“).
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Frachter-Felicity-Ace-mit-4000-Autos-der-VW-Gruppe-brennt-im-Atlantik

    egal, der versicherungsmarkt regelt auch das:
    wer batterieautos verschiffen will, zahlt wg unloeschbarkeit einfach mehr,
    (und legt die kosten natuerlich um auf die kaeufer)

  19. Meine schöne,starke,deutsche Schäferhündin liebt Würstchen über alles und würde sich so etwas nicht entgehen lassen :-))

  20. @ Anita Steiner 19. Februar 2022 at 08:19
    „Südtiroler Landtag…Klartext, …traut sich der deutschen Demokratur keiner“

    das sieht nur fuer diejenigen so aus, die noch keinen fernsehen kennen,
    oder des hochdeutschen nicht maechtig sind, und ergo die klartext-reden
    im deutschen reichstag nicht verstehen.

  21. @ seegurke 19. Februar 2022 at 08:26
    „Schäferhündin liebt Würstchen über alles …nicht entgehen lassen :-))“

    ja, dafuer sind huendinnen bekannt. Rüden stehen ja mehr auf euter.

  22. In einem auch kulturell sich immer mehr verarmenden Lande, wobei zur Kultur auch solche Dinge wie Anstand und Sozialverhalten gehören, werden solche Vorkommnisse stets ein Thema sein. Dies hier sind Berichte von meistens kranken und bedauernswerten, nichtsdestotrotz sehr lästigen Mitgeschöpfen, die immer mal wieder vorkommen, mit dem Thema „Überfremdung“ aber an sich nichts zu tun haben müssen als nur, daß man derlei Vorfälle im Falle „bunter Mitbewohner“ sicherlich viel eher unter den Teppich kehren wird. Kultursensibel sozusagen.

  23. Der hat noch nicht sein Platz im Leben/BRD gefunden. Hilft ihm! Sein Platz ist in BRD Buntentag in Berlin! Das ist doch der Sammelbecken aller Perversen und geistig kranken. In Noramlen Laender die sind in Geschlossenen Anstalten. Ueber BRD die walten und verwalten. Mit Segen und im Aufreag von den, den die Welt gehoert.
    Dieser is auf den richtigem Weg!

  24. Aber der Service als solch hatte mir gefallen! stellt euch vor, Abends gehe ich durch eRn BRD reihengaussiedlung alles 08/15, ueberall a Buergersteigen stehen Golfs und andere Kleinwaegen- Wind, fangt an dunkel zu werden, entgegen kommt ein Gestallt in langem,schwarzem Mantel,und langen Lederstiefeln, kommt an mich nah dran und ploetzlich macht den Mantel auf! Unter dem Mantel aber eine ca 20 oder meinetwegen paar Jahre aeltere, huebsche Fraulein! Nackig, oder meinetwegen in Strupftraeger, ja , sogar in Strumpftraeger gekleidet sogar am besten ! Ich wurde mich freuen. Ernst, haette so einrm positiven Ladung fuer den rest des Tages erhalten. Ich wurde die junge Dame sogar in ein Gespraech einwickel versuchen, ein Abo bei Ihr angefragt von deren Service.
    Sieht- es kommt an wer exibizioniert!

  25. Neues von den “ Versuchskaninchen „ … klick ! . . . schon gehört

    OT,-….Meldung vom 18. Februar 2022 – 16.01

    Cuxhaven und Bad Bederkesa: Unbrauchbarer Impfstoff verabreicht

    Eine für 37 Stunden unerkannte Unterbrechung der Kühlkette war schuld. Warum nicht eher gehandelt wurde, ist bisher unklar. Impfstoff falsch gelagert. Bei Impfterminen der Johanniter in Cuxhaven und Bad Bederkesa wurden am Dienstag und Mittwoch unbrauchbare Impfdosen verimpft. Die Johanniter impften im Auftrag des Landkreis Cuxhaven. Der Impfstoff von BioNTech lagerte 37 Stunden bei einer Temperatur von 12 bis 13 Grad. Empfohlen ist eine Lagerung zwischen 2 und 8 Grad.
    Keine Gefahr für Geimpfte. Erkannt wurde die Problematik einer Lagerung bei zu hohen Temperatur erst nachdem das Impfteam der Johanniter bereits Impfungen in Cuxhaven und Bad Bederkesa durchgeführt hatte. „Eine gesundheitliche Beeinträchtigung der Betroffenen ist durch diese unsachgemäße Verabreichung nicht zu befürchten. Was wir nicht wissen, ist, ob und in welchem Umfang nun ein Impfschutz besteht“, sagt Dr. Kai Dehne, Leiter des Gesundheitsamtes. Diesbezüglich befinde man sich mit dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt in engem Austausch.Kinderimpftermin nicht betroffenDer Kinderimpftermin, der gestern in Dorum stattgefunden hat, ist von diesem Vorfall nicht betroffen. Die fraglichen Impfungen wurden am vergangenen Dienstag im Citycenter in Cuxhaven und am Mittwochvormittag im Citycenter in Cuxhaven und in Bad Bederkesa im Rathaus verabreicht. „Wir haben die Impfstoffe selbstverständlich umgehend ausgetauscht, als wir auf das Problem aufmerksam wurden. Am Mittwoch dreht es sich daher nur um die Termine bis etwa 11:00 Uhr“, informiert Dr. Dehne.
    Betroffene werden vom Landkreis kontaktiert. Alle 88 Impflinge sind bereits identifiziert. Sie werden nun vom Landkreis telefonisch und schriftlich informiert und über ihre Möglichkeiten und Beratungsangebote aufgeklärt. Dehne geht davon aus, dass eine weitere Impfung nötig sein wird. „Der genaue Zeitabstand hängt unter anderem von der jeweiligen Fallkonstellation ab.“ Das optimale Vorgehen für jeden Einzelfall ermittele man gerade in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt. Der Träger hat Konsequenzen aus diesem Vorfall gezogen. (pm/kga) Mit welchem Sicherungssystem der Landkreis Cuxhaven so etwas eigentlich zu verhindern versucht und wie Prof. Dr. Karin Loser, Direktorin der Abteilung für Immunologie der Uni Oldenburg, die Lage einschätzt, liest du morgen in der NORDSEE-ZEITUNG. … klick !

  26. OT
    Wurde Gestern von Bekannten aufmerksam gemacht das in einer Fernseh Serie gezeigt wurde wie „Deutsche“ Soziopaten Denken :
    8 Kinder alle Leben von Hartz4 und haben Antrag auf Pflegegeld für mehrere ihrer Kinder gestellt…. wurde von „Der AOK“ (Wer ist das nochmal genau?) abgelehnt.
    Ein Riesiger Aufreger das „Die AOK“ nicht bezahlt!
    Hoffentlich haben das unsere Neubürger nicht gesehen, könnte Falsche Begehrlichkeiten wecken……

  27. LEUKOZYT 19. Februar 2022 at 07:56
    Felicity-Ace-mit-4000-Autos-der-VW-Gruppe-brennt-im-Atlantik..
    —- Ja, aber sind es nur Batterieautos oder sind auch Verbrenner dabei. Loeschen geht!- man oeffnet nur die Kingstones….
    Das mit dem Sound aus Lautschprechern, geht schon seit Laengerem- bei Audi Etron

  28. Waldorf und Statler 19. Februar 2022 at 08:58
    Neues von den “ Versuchskaninchen „ … klick ! . . . schon gehört

    OT,-….Meldung vom 18. Februar 2022 – 16.01

    Cuxhaven und Bad Bederkesa: Unbrauchbarer Impfstoff verabreicht
    — Calm down! es wird nicht anders wirken als andere Spritzen, ja ,auch! kein Grund zum Aufregung. Ende gut- alles gut! uebrigens, habe Gestern 3 Bekannte getroffen, auffaellig -alle sind in letzten Tagen zur Beerdigungen muessen…. Es scheint, dass hier sterben die Impflinge wie Fliegen,rein subjektiv betrachtet,versteht sich.

  29. Wer sagt denn, dass es ein Mann war? Das Vorzeigen eines vorhandenen Penis beweist heutzutage gar nichts!

  30. … können die „geschockten“ Frauen denn etwas zu seinem Kulturkreis, der sich im Schritt manifestiert, sagen?
    Aber ehrlich, solange dieser Jüngling stolz mit seinen Attributen wirbt, in der Hoffnung bewundert zu werden, ist es maximal ein Lächeln wert!
    Da habe ich mit Messermännern, Gleis-Schubsern, Tot-Tretern und Vergewaltigern ein größeres Problem!

  31. @ BLACK LIVES PAMPERED 19. Februar 2022 at 10:43

    … ja richtig!
    Heutzutage ist es aufgrund der äußeren Sexualorgane unmöglich zu bestimmen, ob die inneren Überzeugungen dazu in Übereinstimmung stehen!
    Deshalb kann ein „Stiel“ auch „menstruieren“, wenn man ordentlich dran rumrubbelt!!

  32. @ Marzipan 19. Februar 2022 at 11:12
    @ BLACK LIVES PAMPERED 19. Februar 2022 at 10:43

    … ja richtig!
    Heutzutage ist es aufgrund der äußeren Sexualorgane unmöglich zu bestimmen, ob die inneren Überzeugungen dazu in Übereinstimmung stehen!
    Deshalb kann ein „Stiel“ auch „menstruieren“, wenn man ordentlich dran rumrubbelt!!
    ———————–
    Zur Massage eignen sich auch Gegenstände wie Gerten und Schuhspitzen, danach stellt sich auch die passende Regenbogenfarbe ein.

  33. @ wildcard 19. Februar 2022 at 11:23

    Zur Massage eignen sich auch Gegenstände wie Gerten und Schuhspitzen, danach stellt sich auch die passende Regenbogenfarbe ein.

    —–

    … ach ja, diese Fraktion gibt es ja auch noch, die auf Gerten, Peitschen sowie Schuhspitzen stehen und oft mit einem Ledergurt um die Glocken auf allen Vieren kriechen!
    Ist davon eigentlich auch jemand um Bundestag vertreten? Oder machen die lieber einen auf „heimlich“?

  34. Verwirrt? Traumatisiert?

    Wie Lachhaft. Dieses muselmanische Inzuchtprodukt
    hält sich in seiner “ rechtgläubigen“ Überheblichkeit
    für das Gelbe vom Ei und für weit über den Ungläubigen
    stehend.
    Hoffentlich gerät er bald an einen von uns, der ihm mal
    nachhaltig den Weg in sein Herkunftsland „zeigt“. !!!!!

  35. @wernergerman 19. Februar 2022 at 08:52

    *grins breit*

    Zum Thema: Ach, was wäre das Leben doch erträglich, wären all diese Bereichernden nur weglaufende Würstchenzeiger.
    Ernstlich bedenklich sind in unserer pornographisierten Dekadenzwelt die „echten“ Übergriffe, Raub, Vergewaltigung, Mord, dazu Antisemitismus, Primitivgehabe, Muezzin.
    Im Idealfall würde so ein „Exi“ gepackt, geohrfeigt und bekäme Wäscheklammer an den Rüssel, noch einen Backs und die Empfehlung sich mal zu erkundigen, wie man eine Hose anzieht.
    Denn vermutlich sind das gar keine Exhibitionisten, das kam den betroffenen Damen nur so vor.
    Tatsächlich dürften diese Bettlakenträger schlicht mit Ankleidung abendländischer Üblichkeit überfordert sein.

    Das ist keine „rassistische“ Aussage! Ich könnte auch weder Turban flechten oder Arafatlappen stilecht umlegen, ich wüßte mir auch nicht gekonnt einen Knochen in die Haare zu flechten.
    Und wohlgemerkt: Es ist sehr windig derzeit. Da fliegt so ein Baströckchen oder eine Herrenburka schonmal hoch (man bedenke das berühmte Photo mit Marilin Monroe), und dann ist Schnurzel eben sichtar.

  36. Was?
    Der Hund der Spaziergängerin hat sich das Würstchen zur Belohnung leider nicht selbst geholt.
    Schade. Keinerlei Eigeninitiative der tumbe Canide, genau wie sein Frauchen. Pfui!
    Hunde brauchen eine Aufgabe und nicht nur Auslauf um die Gegend vollzuschei§§en!!!
    H.R

Comments are closed.