Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | „Es gibt nicht zwei Sorten von Anständigkeit, und was ein anständiger Mensch nicht darf, das darf auch ein anständiger Staat nicht. Verstößt der Staat gegen diesen einfachen Satz, so gibt er ein schlechtes Beispiel“ (Theodor Fontane).

Nun ist der Deutsche Bundestag nicht der Staat, wohl aber ein wesentliches Staatsorgan – und zugleich der Ort, an dem fast alle Staatsorgane regelmäßig aufeinander treffen. Um im parlamentarischem Diskurs, im gegenseitigem Austausch von Argumenten und gegenseitiger Kontrolle zu den möglichst besten Ergebnissen zum Wohle unserer Nation zu gelangen.

Demokratie in Realität und Theorie. Die neue 2-Äonen-Lehre?

In der Realität sind wir von dieser grauen Theorie jedoch weit entfernt. Und entfernen uns immer weiter. In der aktuellen Legislaturperiode zwingen diverse „Darbietungen“ – in Neudeutsch: „woke performances“ – von so manchen Abgeordneten den Beobachter zu kritischen Fragestellungen. Fragestellungen nach der Kompetenz, also der fachlichen Befähigung, aber auch nach der charakterlichen und menschlichen Eignung.

Vielleicht ist Letzteres sogar die entscheidende Frage. Mangelnde eigene Kompetenz wäre ja durch das monatlich knapp 23.000-Euro-Budget für geeignete und kompetente Abgeordneten-Mitarbeiter zu kompensieren. Fachliche Grundkenntnisse können auch durch Fleiß und intensives Studium zu fachlicher Kompetenz und Befähigung reifen. Aber die charakterliche und menschliche Eignung?

Demokratie lebt vom Dissens

Selbstverständlich ist der Deutsche Bundestag der Ort, an dem politische Ideologien aufeinanderprallen. Demokratie lebt vom Dissens und vom dialektischen Umgang damit: These stößt auf Antithese und beide finden dann Berücksichtigung in der Synthese – dem Kompromiss, mit dem die Verfechter beider Seiten leben können.

Der Deutsche Bundestag ist auch der Ort, an dem menschliche Charaktere – manchmal heftig – aufeinanderprallen. Was nicht unbedingt und in jedem Falle negativ zu sehen ist – solange der Umgang miteinander von gegenseitigem Respekt geprägt ist und bleibt. Solange man mit Anstand, also anständig, miteinander umgeht.

Doch die Zeiten des Anstands und des gegenseitigen Respekts scheinen leider der Vergangenheit anzugehören. Unsere Altvorderen haben dies, trotz heftigster Streitgespräche – man denke an Strauß und Wehner – noch gelebt und nach außen verdeutlicht.

Anstand und Respekt sind jedoch Voraussetzungen, nicht nur einer lösungsorientierten parlamentarischen Debatte, sondern auch die Klammer jedes gesellschaftlichen Zusammenhaltes.

Eine neue Generation steigt aus ihren Kinderbettchen und verkündet messianisch ihre neue Erlösungsreligion

Was man dieser Tage im Deutschen Bundestag geboten bekommt – besser gesagt – sich bieten lassen muss, spottet jeder Beschreibung. Der Geist des faktenorientierten Ringens um das bessere Argument in gehobener Rhetorik ist der Geistlosigkeit blanker Hysterie, hypermoralischer Selbstüberhöhung und faktenfreien Behauptens gewichen.

Hasserfülltes An- und Niederschreien der politisch anderen Meinung, des Andersdenkenden, scheinen die fehlende Lebenserfahrung, die mangelnde Souveränität, den ungenügenden Benimm und die fast vollständige Abwesenheit von Bildung, Kultur und Zivilisation übertünchen und aufwiegen zu sollen. Seriöses Auftreten, Kleiderordnung, kultivierter Umgang, geziemende Sprache? Nein. Die „Kinder vom Bahnhof Zoo“ sind wohl zunehmend am „Platz der Republik 1“ aktiv zu sein.

Konstruktive Kritik, das „bessere“ Argument, die Objektivität von Fakten – alles das zählt kaum noch im Deutschen Bundestag. Die Bedeutung des ehemals „Hohen Hauses“ als Fechtboden des zivilisierten politischen Streits – dem deutschen Volke und dessen Wohlstand, Sicherheit, Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit gewidmet und verpflichtet – verkommt immer mehr zu einer entkernten und verlotterten Hütte.

In der so mancher die offenbar gewordene Wut über die eigenen Unzulänglichkeiten und Schwächen und die daraus entstehenden seelischen Komplexe zu übertünchen sucht.

Hier zeigt sich nur die sichtbare Spitze des Eisberges

Das angerichtete wahre Unheil befindet sich unter „der Wasseroberfläche“ und das wirft ein alarmierendes Licht auf unsere schon tief gespaltene, fragmentierte und atomisierte Gesellschaft. Hoch lebe der so hoch gepriesene Pseudo-Individualismus des Einzelnen, der in Wirklichkeit nichts anderes ist, als die Akzeptanz einer von den neu an die Macht gekommenen  „Staatslenkern“ (Politik, Medien, Zivilgesellschaft) bewusst inszenierten und beförderten Herdenmentalität.

So ganz nach dem Motto: „Egomanen und Pseudo-Individualisten aller Couleur vereinigt Euch. Vereinigt Euch im Klimawahn, im Anti-Rassismus, in der Anti-Diskriminierung, im linken Kampf gegen „rechtes“ Denken, im Streit für Diversität und Vielfalt – und ganz wichtig – vereinigt Euch gegen das dominierende männliche weiße Patriarchat“.

Dem Demos, dem Souverän, verweigert diese neue und immer unqualifizierter erscheinende „Führungs- und Funktionärskaste“ jedoch ein pflichtbewusstes, dienendes und gemeinwohlorientiertes Handeln.

Diese neue und auch immer jünger werdende „Apparatschik-Kaste“ gefällt sich immer unverhohlener in ihrer Rolle als in feudalistisch-autoritärem Duktus Anweisungen und Befehle erteilender (Be-)Herrscher. Mit unstillbarem Hunger an weiterer staatlicher Bevormundung und Erziehung des Bürgers. Sich der dienenden Pflicht gegenüber dem Bürger entledigend, dafür aber dessen Gehorsam umso nachdrücklicher und in moralisierendem Tremolo einfordernd. Jeder gesellschaftliche Zusammenhalt ist dem Herrschaftsanspruch dieser dysfunktionalen „Nichtskönner“, „Nichtsversteher“ und „Nichtzuwegebringer“ ein Dorn im Auge.

Und es wird noch schlimmer werden

Die autoritär-fauligen politischen Früchte der neofeudalen Möchte-Gerne-Herrscher sind bereits überall zu riechen und zu schmecken. Die Freiheit und die Grundrechte des Einzelnen, des souveränen und sich – auch – für das Brutto-Sozialprodukt abrackernden Bürgers werden dem Zwang des angeblich höherwertigen Kollektivs unterworfen. Der im Raume stehende allgemeine Impfzwang und die Digitalisierung jeglicher Bürgerdaten sind hier nur als unheilvolle Boten eines zukünftig schlimmeren und hemmungsloseren Unheils zu sehen.

Man kann sich jede beliebige Debatte im Deutschen Bundestag anschauen: Mit Diskussion und Findung der „besten Lösungen“ hat das nichts mehr zu tun. Hier werden keine Ideen ausgetauscht, hier wird ausschließlich behauptet, beharrt, moralisiert, hysterisiert, diffamiert und tabuisiert.

Dieser abgründige Hass, der hier gemeinten Politik-Darsteller wird im Parlament, dem „Hohen Haus“, niemals von den Älteren, die doch eigentlich aus Gründen der Seniorität eine entsprechende Weisheit besitzen sollten, gemaßregelt. Im Gegenteil, dieser Hass wird durch den Applaus, der sich bereitwillig angepasst zeigenden Älteren, immer weiter angestachelt.

Doch dieser Hass richtet sich nicht ausschließlich gegen die einzige politische Opposition, wie man denken könnte. Nein, dieser Hass richtet sich gegen jeden Leistungsträger in unserer Gesellschaft. Gegen jeden Netto-Steuerzahler. Gegen jeden, der durch Fleiß und Willen zum Wohl unserer Gesellschaft beiträgt. Gegen jeden, der sich nicht nur eine eigene, fundierte Meinung erlauben kann und darf und diese auch frank und frei zu äußern sich erdreistet.

(Selbst)Hass gegen alle und alles

Dieser Hass ist in Wirklichkeit nichts anderes als Selbsthass. Ein Selbsthass, nach der Reflektion und dem Erkennen des eigenen Unvermögens. Dieser (Selbst)Hass richtet sich gegen alle und alles. Gegen unsere wirklichen Leistungsträger, gegen unsere werteschaffenden Milieus, gegen unsere Kultur, gegen unsere Nation, gegen Fakten, gegen die Wissenschaft und gegen die Früchte der Aufklärung.

Je eher der Bürger und Wähler das erkennt, desto eher wird die so dringend notwendige Umkehr, die Metanoia, in unserem gesellschaftlichen und politischen Raum möglich werden.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD und war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. „Respekt vor Dir“ – Ach nee:
    „Respekt für Dich“ – So ein gewisser Scholz im Wahlkampf 2021.

  2. Da hat Herr Renner recht. Der Hass macht Deutschland kaputt und Hass macht hässlich.
    Man sieht es an vielen hässlichen Gestalten in Regierungsverantwortung.
    Wir wollen endlich Schönheit sehen, die Schönheit im Charakter.

  3. Ja, Herr Renner, so kennen wir Sie, sehr theoretisch, fast schon philosophisch. Da haben Sie sich in ihrer Studierstube mal wieder richtig Mühe gegeben, um dem ahnungslosen Teil der Menschheit zu erklären, wie Alles so zusammenhängt.
    Und gleich Ihren Eingangssatz kann wohl so ziemlich Jedermann jenseits der Linken Fraktionen, Parteien und Grüppchen nachvollziehen und unterschreiben: „Es gibt nicht zwei Sorten von Anständigkeit, …“!
    Deshalb nochmals, aufrichtig und von Herzen: Richtig so!
    Dann sollte man aber auch mit gutem Beispiel voran gehen, und nicht, wie seitens Ihrer Mitstreiter gestern im Bundestag geschehen, einem üblen Weltkriegshetzer stehende Ovationen darbringen.
    (Und jetzt bitte keine Belehrungen, die AfD „musste“ so handeln. Nein, musste sie nicht! Sowas ist, siehe oben, eine Frage des unteilbaren Anstands.)

  4. Wie der Landfunk eben Meldet:
    Putin liefert ein Jahr Gas Kostenlos an Germonny!
    Allerdings zu einer Bedingung :
    Mitglieder und Funktionäre der Ampel Regierung dürfen die nächsten 4Jahre nicht seine nähe Suchen,es schadet seiner Geistigen Gesundheit Gespräche mit an Dekadenz nicht zu überbietenen Personen zu führen.
    Auch hätte er wenig Interesse seinen Namen zu Tanzen, noch das zu erlernen.
    Ironie off

  5. Kalle 66 19. März 2022 at 19:36
    —Dann sollte man aber auch mit gutem Beispiel voran gehen, und nicht, wie seitens Ihrer Mitstreiter gestern im Bundestag geschehen, einem üblen Weltkriegshetzer stehende Ovationen darbringen….
    ………………………………………………………………………………………………………………………………..
    Herr Renner= sehr guter Beitrag. Kalle 66 sehr gute Feststellung! Die Einheit der Fraktion ist nicht zu erkennen.
    Da sitzen welche oben? und der rest unten?

  6. Science fiction-Geschichte:
    Ein Mann kommt nach einer 30 Jahre dauernden Reise im Weltraum zurück auf die Erde. Wer hat die Macht in der Zeit übernommen? Die Quassler.

    Man kann sie wohl auch als Plärrer oder Schreikinder bezeichnen, die, wenn die Mutter die Waren aufs Band legt, sich auf den Boden werfen und schreien, bis sie die (Gummi-)Bärchen bekommen.
    Kinder mit nix in der Birne – nur haben, haben, haben …
    Ein Glück, daß ich nicht solche Enkel habe.

  7. ZITAT von Herrn Renner:
    „……Was man dieser Tage im Deutschen Bundestag geboten bekommt – besser gesagt – sich bieten lassen muss, spottet jeder Beschreibung….“
    ZITAT ENDE.

    ZU:
    Kalle 66 19. März 2022 at 19:36
    ZITAT:
    „…..Dann sollte man aber auch mit gutem Beispiel voran gehen, und nicht, wie seitens Ihrer Mitstreiter gestern im Bundestag geschehen, einem üblen Weltkriegshetzer stehende Ovationen darbringen…
    ZITAT ENDE.

    Volle Zustimmung!
    So sehr ich Herrn Renner, dem Mitbegründer der AfD, schätze – er ist ein weitsichtiger Polit-Philosoph – so sehr muss ich leider monieren, dass er in seinem „tiefschürfenden“ obigen Beitrag offenbar die AfD ausgeklammert hat mit ihrer verwerflichen Doppelzüngigkeit, die sich im Applaudieren für einen Kriegstreiber und Zivilistenopferer (Selensky) niedergeschlagen hat.

    Anstand sieht anders aus! Die AfD hat mit diesem „Zirkus“-Stückchen und mit ihrer Anbiederung an das Applaus-Kartell mein Vertrauen jedenfalls total „verspielt“.

    Man kann als „Alternative“ nicht anderen (völlig zu Recht) Schmierenkomödien nachsagen, dies kritisch beurteilen, aber selbst in eine der schlimmsten Komödien des Bundestages mit Applaus mitwirken.

    Bei der Merkel-CDU begann es ähnlich:
    Merkel stieß alle Grundsätze der CDU, auch jeden Patriotismus – über Bord – und alle machten beide Augen zu. Man erinnere sich nur an die peinliche Situation, als nach einer gewonnenen Wahl Herr Gröhe (damals Generalsekretär) ein Deutschland-Fähnchen lachend und freudestrahlend schwenkte, dann aber Frau Merkel (wie eine Kindergärtnerin bei einem Vierjährigen) dem erwachsenen Gröhe das Fähnchen wegnahm. Dieser peinliche Mensch ließ sich das gefallen, wurde dann von Merkels Gnaden noch gesundheitsminsiter, niemand sagte etwas zu diesem unglaublichen Auftritt.

    Heute ist es – nach meinem Gefühl – ähnlich bei der AfD. Kaum jemand moniert aktuell das verwerfliche das Applaudieren. Die AfD-Führung erdreistet sich, was sie will. Kaum ist Herr Meuthen weg – und man könnte aufatmen, kommt der nächste Flop.

    Gut gesetzte Fensterreden – wie sie Herr Dr. Curio gestern im BT hielt – zeigen, welche Doppelzüngigkeit bei der AfD nun zu Tage tritt.

    Der Beitrag von Herrn Renner ist – isoliert betrachtet – ordentlich und erschreckend zugleich.
    Er kann mich allerdings nicht überzeugen, denn der Anstand, den ich von der AfD erwarte ist dahin.
    Herr Renner sollte mit Herrn Dr. Curio schleunigst eine neue Partei gründen, z. B.
    „Deutsche Vernunft Partei“.
    Meine Unterstützung hätten sie.
    Doppelzüngigkeit jenseits des Anstands werde ich nicht mehr unterstützen. Dann kann man gleich Kartell wählen. Ich möchte eine geradlinige, anständige Alternative und keinen Zirkus!

  8. Herr Renner,

    was verstehen Sie unter Metanoia (Buße)?

    Daß jemand für seine Fehler leidet (Das wirst du büßen!), oder daß ihn etwas reut und er versucht, Abhilfe zu leisten (Buße zu tun)?

    Letzteres paßt nicht recht zu Menschen, welche denken, Sie hätten das Geheimnis des Lebens entdeckt, als sie herausfanden, daß man viel Geld mit dem richtigen Auftreten verdienen kann. Es ist ja auch nicht direkt eine Sünde, sich zu denken: „Na, wenn es hier umsonst was zu essen gibt, sind die andern einfach zu blöd zuzulangen.“

  9. Etwas aus einem Entwicklungsland!

    Wie ich verschiedentlich bereits in Beiträgen erzählte, halte ich mich etwas 1/3 des Jahres in meinem Zweitdomizil, und zwar in Namibia im Süden Afrikas, auf. Ich arbeite dort auf einer flächenmäßig sehr großen Farm, die mir anteilsmäßig gehört – und forsche dort.

    Mit der dortigen Politik – insbesondere auch mit den einheimischen Menschen – bin ich ercht gut vertraut; ich spreche teils ihre Sprache.

    Gelegentlich war ich auch bei Parlamentssitzungen (insbesondere dann, wenn es um Umweltfragen, Naturschutz usw. ging) zugegen.

    Niemals erlebte ich in diesen Sitzungen solche Hass-Tiraden, solche „Rotznasen“-Figuren, eine solche Anstands- und Bildungsferne wie im angeblichlich so zivilisierten Deutschen Bundestag!
    Ob schwarz oder weiß, alle Bürger in Namibia sind primär Patrioten, die sich um das Wohl ihres eigenen Landes zunächst einmal kümmern – und dies zu Recht!

    Was z. Zt. in Deutschland abgeht, das ist unzivilisiert. Leider hat die AfD daran nun Anteil.

  10. Für eine Umkehr oder für zielführende Erkenntnisse der Allgemeinheit ist der Leidensdruck nicht groß genug.

  11. … Je eher der Bürger und Wähler das erkennt … was aber, wenn er -der hiesige Bürger und Wähler- das insgeheim längst erkannt hätte, und es eben genau so möchte? Wenn er nun -unterbewusst- gar nicht nach dem Erkennen der Wahrheit strebte, oder zumindest verbindliche Einsichten gar nicht mehr erreichen wollte … was, wenn er defacto wüsste, dass er zwar inmitten einer »Desinformationsgesellschaft« lebt, die Nachrichten, so ernst sie auch sein mögen, dabei längst im Wesentlichen als Entertainment erkannt hätte, wüsste, das es eigentlich nur einen täglich servierten Informationsblock gibt, der der Wahrheit noch halbwegs nahe kommt: also der Wetterbericht … dann wäre Ihr -und all das Anderer- idealistisches Streben vergebliche Liebesmüh …
    denn solche Wähler wählen ja nur um zu bekommen, was sie auch tatsächlich verdienen.

  12. ZITAT von Herrn Renner:
    „…… zwingen diverse „Darbietungen“ – in Neudeutsch: „woke performances“ – von so manchen Abgeordneten den Beobachter zu kritischen Fragestellungen. Fragestellungen nach der Kompetenz, also der fachlichen Befähigung, aber auch nach der charakterlichen und menschlichen Eignung…..“
    ZITAT ENDE.

    Entspricht auch meinen Beobachtungen. Nur frage ich mich ernsthaft, warum die AfD teils auch solche Darbietungen feil bietet? Eine echte Alternative, die zudem nahezu ausschließlich in den Medien erscheint, wenn sie Fehler aufweist, muss besonders vorsichtig sein und jeden Schritt dreimal überlegen.

    Das aber setzt ein hochgradig professionelle Partei- und Fraktionsmanagement voraus.
    Davon aber ist die AfD weit entfernt. Was ist aus der Erbschaft der AfD geworden? Der 7er BMW für Herrn Meuthen kann doch nicht alleine dieses Vermögen aufgefressen haben? Warum wird kein tüchtiger Generalsekretär eingestellt, der klare Presserklärungen ohne zu stottern herausgibt?

    In den Medien dominieren „Mätzchen“. Ein Guido Reil bei Lanz, der zum thema „Klima“ nur herumstottert und sein peinliches Unwissen verbreitet. Ein BT-Abgeordneter Brandner, der im ICE eine halbe Stunde die Toilette blockiert, um sich der Maskenkontrolle zu entziehen. Und dann eine Fraktionsvorsitzende, die einen Kriegstreiber beklatscht usw.

    Das sind Beispiele von Darbietungen, die ich moniere und als unverzeihlich kritisiere.

  13. Russische Astronauten betreten ISS in gelb-blauen Raumanzügen
    Drei Kosmonauten aus Russland haben die internationale Raumstation in auffälligen Farben betreten – Gelb und Blau, ähnlich der ukrainischen Flagge. Unklar bleibt, ob es sich dabei um eine politische Aussage handelte.

    In solchen Zeiten glaube ich nicht an Zufälle. Es gibt noch Hoffnung: Die Putins kommen und gehen aber das Russische Volk bleibt.

  14. Leute, dann lasst uns diese ungezogenen Schmarotzer abwählen. Nur Befürworter dieser grauenhaften Politik gegen Deutsche, müssten Steuern zahlen und natürlich die Diäten dieser Pfeifen, das wäre gerecht.

  15. Möchte noch meine AfD-Kritik ergänzen um eine „Darbietung“:
    Spendenaffären, oho!

    U. a. ging es um den Schweizer Unternehmer Seegert, der gespendet hatte. Darunter 36.000 Euro für einen dubiosen Kongress, der von dem damaligen NRW-AfD-Sprecher Markus Pretzell betreut worden ist. Die Zusammenhänge sind mehr als dubios.

    Aber Pretzell bat seinerzeit den Schweizer um Kostenübernahme. Der war dan so gütig. Pretzell sagte dies in einem Interview mit dem ZDF.
    Da diese Zahlung aber nicht als Parteispende seitens der AfD verbucht und erklärt worden ist, gab´s damals von Schäuble – vorhersehbar (!!) – ein Bußgeld von 108.000 Euro. Eine Kleinigkeit?

    Einmal unabhängig von zahlreichen Details, die strittig sein mögen: Mit solchen Geschäften (die von ehemaligen AfD-Funktionären wie Pretzell dann auch noch breit getreten werden) erreicht die AfD, dass sich die GEZ-Zwangs-Medien genüsslich daran ergötzen. Und was glaubt der normale TV-Zuseher?
    >> Dass es sich bei der AfD um Vollidioten und Betrüger handelt!

    Ich will damit nur sagen, dass der gesamte Vorstand offenbar „den Laden“ nie richtigt im Griff hatte. Es kann doch nicht jeder in der AfD machen, was er will. Oder doch?

    Ich hatte bereits häufiger angeregt, dass die AfD eine(n) kompetente(n) Generalsekretär(in) braucht, um dem Laden – unabhängig von Sprechern usw. – in den Griff zu bekommen.
    Man muss eine Partei wie ein Unternehmen führen, alles muss rechtmäßig und vollständig verbucht werden. Das kann jedes kleine Kind verstehen, dass man nicht 36.000 Euro im ersten Schritt sparen kann, wenn anschließend dafür 108.000 Euro Buße fällig sind.

    Auch Dilettantismus ist – in welcher Form auch immer – strafbar – und davon sehe ich in der Führung bei der AfD ein komplettes Dilettanten-Paket, das sich jeden Tag – quasi wie ein Adventskalender – mehr öffnet!

  16. „A. von Steinberg 19. März 2022 at 20:33
    Etwas aus einem Entwicklungsland!
    Wie ich verschiedentlich bereits in Beiträgen erzählte, halte ich mich etwas 1/3 des Jahres in meinem Zweitdomizil, und zwar in Namibia im Süden Afrikas, auf. Ich arbeite dort auf einer flächenmäßig sehr großen Farm, die mir anteilsmäßig gehört – und forsche dort.“
    —————————-
    „Hart wie Kameldornholz“ – Bleiben Sie besser da, wenn Sie das einrichten können. Da haben Sie ganz gute Überlebenschancen (sofern da keine Aufstände ausbrechen). Kommen Sie erst in etwa einem Jahr wieder, wenn West- und Mitteleuropa dann noch steht.

  17. ZU:
    Eistee 19. März 2022 at 21:54
    ——————————————
    Danke Ihnen sehr für die freundliche Rückmeldung. Obwohl ich auch die britische Staatsangehörigkeit besitze und teils in Namibia lebe, bin ich ein „waschechter“ Deutscher und Patriot dazu. Ich liebe die deutsche Kultur (Musik), die Wälder und die deutschen Autobahnen (jedenfalls dort, wo kein Tempo 100 besteht).
    In Namibia leben zahlreiche deutschstämmige Menschen, die nahezu allesamt entsetzt sind, was in Deutschland politisch seit der Merkelzeit los ist. Oft muss ich das etwas beschwichtigend erklären.

    Namibia ist sicher, denn hier wird niemand eine Atombombe abwerfen. Wir besitzen auf der Farm allerdings tatsächlich einen 50-qm-Bunker, der in erster Linie als vergleichsweise kühler Wein- und Vorratskeller dient. Mein Neffe hat in diesem Bunker auch sein Gitarren-Studio, da stört er nicht …. heavy metal …

  18. Es geht doch immer nur um die Macht,
    Anstand und Respekt habe ich in diesem Staat
    auch nur bedingt mal erkennen können.
    Die Moral behindert nur, und die Menschlichkeit
    ist auch nur ein Konstrukt der Unterdrückung,
    der Kanalisierung von Meinungen und Verhalten.
    Der folgenden Erkenntnis kann ich vollsten zustimmen.

    „Je eher der Bürger und Wähler das erkennt.“

    Nur das ist der falsche Ansatz,der Bürger und Wähler erkennt
    dies alles schon,nur was soll er machen, an wen soll er sich wenden,
    wen soll er wählen.
    Merkel beseitigte die Opposition,und die einstige Opposition hat erkannt,
    daß es sich sehr gut regieren lassen kann,wenn alle in der gleichen
    Suppe schwimmen.
    Man teilt sich halt die Macht,die einen können dann eine Zeit lang
    in die eigenen Taschen wirtschaften,und dann kommen die anderen
    wieder ans Ruder,weil der Wähler in seiner Not nicht begreift,
    daß das Altparteienkartell eigentlich eine Einheitspartei darstellt,
    und seine Wahl,von vorne herein,nach einer gewissen Zeit,oder sofort,
    siehe auch die Coronamaßnahmen,als gescheitert anzusehen ist,
    und er für keine Veränderung mehr sorgen kann.
    Es ist wie der Hamster im Laufrad,er rennt und rennt und rennt,und kommt
    doch nicht von der Stelle.
    Und wer aufbegehrt wird Gesellschaftlich und Wirtschaftlich geächtet, nicht
    eingesperrt,wie in manch anderen Staaten,nein,seine Strafe ist viel mehr
    der Gang zur Arge,und der Verlust des Selbstwertgefühls,und des Stolzes.
    Er wird vom aufrichtigen Demokraten zum Bittsteller ,und bekommt
    keinen Anstand und keinen Respekt mehr entgegengebracht.
    Er wird eine Nummer,ein Fall,etwas entmenschlichtes ,nur noch aus Einsen
    und Nullen bestehend !

  19. Ich dachte jetzt, Herr Renner würde den stehenden
    Applaus der AFD erklären.
    Das, was er hier erzählt, wissen wir, wenn auch nicht
    so im Detail.
    Ich warte aber immer noch auf ein Statement eines
    AFD Abgeordneten. Wenn das nicht passiert, hat sich
    der Meuthenabgang nicht rentiert.
    Sehr, sehr schlecht AFD ! Für mich der tiefste Fall
    dieser Partei. Lesen Die seit neuesten nur noch FAZ,
    Alpenprawda und Bild ?

  20. Dänen lügen nicht!

    Ukrainer werden als Flüchtlinge
    akzeptiert.

    Muslime eher nicht!

    Woran kann das bloß liegen?
    Wer hätte das gedacht!

    Fragen über Fragen,
    die man in Buntland nicht mal
    öffentlich stellen darf.

    Der Kampf gegen Rechts ,hat ja
    bekanntlich höchste Priorität.

    „Ukraine-Krieg: Und plötzlich steht Dänemarks Tür offen für Flüchtlinge“ https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91829850/tid_amp/ukraine-krieg-und-ploetzlich-steht-daenemarks-tuer-offen-fuer-fluechtlinge.html

  21. So richtig anständig in Deutschland sind eigentlich nur Neger, Sozen, Islamisten, Grüne und Zigeuner! 🙂

  22. Allein der Name des Nat-O-tan- Manövers in Norwegen gibt Anlaß zu größten Hoffnungen und läßt mich zufrieden in mein Bettchen (c)@HRB 😉 ) gehen.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/vier-us-soldaten-bei-absturz-eines-milit%C3%A4rflugzeugs-in-norwegen-get%C3%B6tet/ar-AAVg3sZ?cvid=df19dc67a5a0479283d8ece5271a2490&ocid=winp1taskbar

    Dabei dacht ich immer, die, die diese Dinger fliegen, seien besonders Verwegene, weil sie sich ‚aviatorisch‘ zwischen zwei Welten bewegen.

    https://www.youtube.com/watch?v=xnOw3clRIoI&ab_channel=GungHoVids

  23. bild.de

    Deutsche nicht so offen für Flüchtlings-Aufnahme

    Die Deutschen sind der „Welt am Sonntag“ zufolge weniger bereit als Bürger anderer EU-Staaten, Flüchtlinge aufzunehmen. Laut einer Umfrage des Instituts Insa-Consulere hätten sich 37 Prozent der Bundesbürger dafür ausgesprochen, deutlich mehr Flüchtlinge als bisher aufzunehmen, berichtet die Zeitung vorab. In Frankreich seien es 46 Prozent, in Spanien 43 Prozent.

  24. @ Das Sanfte_Lamm 20. März 2022 at 01:34
    „DAS ist ein Zapfenstreich wie er sich gehört.“

    aber die helme der nva sind in ihrer schutzwirkung schlecht.
    waehrend die bw die in wk 1/2 bewaehrten deutschen helme weiterentwickelte,
    wollte man in der „DDR“ auch den sichtbaren unterschied zum 3.reich / BRD
    und formte sich den flacheren calimero-tellerhut, der allerdings weniger schuetzte.
    aus diesem gutem grund hat keine nation helme wie die nva.
    https://survivaljunkies.de/stahlhelm/

  25. @ A. von Steinberg 19. März 2022 at 20:33
    „alle Bürger in Namibia sind primär Patrioten…Wohl ihres eigenen Landes “

    diese gesunde, natuerliche, gewachsene liebe zu sich, der familie und dem Stamm
    und Land/Nation – frei von Chauvinismus – habe ich auch in Zimbabwe erlebt.
    neben den beiden schwarzen hauptstaemmen shona und ndebele gibt es auch
    weisshaeutige dort geborene zimbabwer den nachfahren eingewanderter briten.
    hinzu kommt einige dort geborene inder, juden, buren, aber in der minderzahl.

    hinter dem steuer gruesst mein kontaktmann und guide in die gesellschaft dort
    dauernd schwarze wie weisse mit der hand-innenflaeche, dem zeichen des
    widerstandes gegen mugabe. er sprach mit seinen tabakfarm-arbeitern fliessend
    shona, und in sein cricket verein „Old Hararians“ war natuerlich gemischt.

    Aber er meinte, dass fussball wohl besser fuer schwarze geeignet sei,
    und dass man sich respektiere und beruflich erfolgreich zusammen arbeiten koenne,
    aber privat im haus und der ehe doch lieber unter sich bleibe. Was auch okay ist.
    Freiwillige Separation ist weltweit und in der tierwelt ein natuerliches phaenomen,

    Nur wenns drauf ankommt, haelt man als nationale zimbabwer zusammen.

  26. „Die Freundschaft ist eine Kunst der Distanz, so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist.“
    Max Planck

  27. Apropo’s Medaille

    Als der weißrussische Botschafter heute die Ukraine verließ, warf ihm ein ukrainischer Grenzschutzbeamter einen Beutel mit Münzen zu und forderte ihn auf, die 30 Silberstücke aus Juda dem Leiter des weißrussischen Grenzdienstes zu übergeben.

    https://www.youtube.com/watch?v=Tspxf4gKnwk&ab_channel=KrishnarajRao

    Leben und Leben lassen

    Zwei russische Soldaten werden von einem kommerziellen Drohnenpiloten entdeckt, während sie zusammen hinter einem kleinen Stück Mikro-Gelände eingeklemmt sind. Sie winken der Drohne zu.

    https://www.youtube.com/watch?v=zJF1vZCIKVM&ab_channel=Gol%C3%A9miqueShill

  28. „Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen den Krieg, bis ich heraus fand, dass es welche gibt, die nicht hingehen müssen.“
    Erich Maria Remarque

  29. Ach, und das anal-ysierende Espenlaub-Medium ist auch wieder da, mit seinen tendentiös- clips-chen.

  30. „Anstand und Respekt.“
    Ich bitte diese 2 Wörter aus dem deutschen Vokabular bzw.Sprachschatz zu entfernen,diese Begriffe kommen nicht mehr zur Anwendung,sondern sind nur noch leere hohle Phrasen

  31. Anstand und Respekt lassen sich nur in Regionen realisieren, in dem das galoppierende globale Hottentottentum noch nicht zur ersten Staatsdoktrin (-Religion) erklärt worden ist.

  32. Herr Renner, das ist eine brilliante gesellschaftliche und politische Analyse.
    Leider liest man so etwas heutzutage nur noch selten, passt offensichtlich nicht zum Zeitgeist.
    Ich erinnere mich noch an Ausdrücke wie “ Hodentöter“ oder “ Übelkrähe“, an primitives und johlendes Pöbeln wie heutzutage im Bundestag von den Altparteien gegenüber der einzigen Opposition fehlt mir jegliche Erinnerung.
    Man kann der AfD einiges vorwerfen, ob berechtigt oder nicht, mag ich nicht entscheiden, aber eins hat man einzig und allein ihr zu verdanken: sie (die AfD ) hat uns Wählern vor Augen geführt, welch primitives, brüllendes und schäbiges Gesindel sich im Bundestag in den Reihen der Altparteien tummelt.
    Für dieses Öffnen der Augen bin ich der AfD ewig dankbar!

  33. Wieso preist er die „Früchte der Aufklärung“? Er ist doch Christ. Nun ja, dann scheint er ja auf die richtige Seite übergelaufen zu sein.

  34. MKULTRA
    20. März 2022 at 01:26
    bild.de

    Deutsche nicht so offen für Flüchtlings-Aufnahme.
    ++++

    Weil wir hier schon den ganzen Schrott aus Afrika und Arabien durchpampern müssen.

    Kostet ca. 150 Milliarden €/Jahr.

    Wenn jetzt noch schätzungsweise
    2 Millionen Ukrainer hinzukommen, werden zusätzlich ca. 60 Milliarden € jährlich fällig!

    Mit den o. g. 150 Milliarden €/Jahr also
    210 Milliarden € jährlich sind es dann
    ca. 28 % des gesamten jährlichen Steueraufkommens in Deutschland!

    Trotzdem werden zu über 85 % die Schrott-Importparteien gewählt!

  35. bet-ei-geuze 20. März 2022 at 04:34
    „Anstand stellt sich hinten an und kriegt nichts ab.“
    —————————————————-
    Dazu passt dann auch noch der Spruch: „Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr!“
    Also, „hoppla, jetzt komm ich“, mit Rasierklingen an den Ellenbogen auf zu den dampfenden Fleischtöpfen. –
    Im 20. Jahrhundert haben es die Deutschen geschafft, ganze vier Staaten (Kaiserreich, Weimarer Republik, III. Reich, DDR) zu vergurken.
    Vielleich sollten wir daher mal mit dem Irrtum aufräumen, das es keine ewig gültigen Werte gibt. Wie wär’s mit dem Wahlspruch: „Üb immer Treu und Redlichkeit bis an dein kühles Grab, und weiche keinen Fingerbreit von Gottes Wegen ab!“

  36. A. von Steinberg 19. März 2022 at 20:33

    Hallo Herr v. Steinberg
    In Namibia gibt es einen Oligarchen und Großgrundbesitzer
    Rashid Sardarov. Hast du schon mal von dem gehört?

  37. Für die heutige Futtertrog-Aristokratie sind Worte wie „Anstand“, „Respekt“ und „Vernunft“ Fremdworte.

    Blindwütig versaubeuteln sie unser Geld und die Zukunft unserer Kinder in aller Welt und im Inland verkommt die Infrastruktur, rasen die Preise durch die Decke, haben Rentner keine anständige Versorgung, wie in anständigen Länder.

    Aber eine oft genug unfähige und korrupte Bonzokratie stopft sich die Taschen voll bis zum Platzen.

    Das heutige Buntland ist nicht mehr mein Deutschland. Wenn so ein System untergeht rühre ich keinen Finger zu seiner Rettung – im Gegenteil.

  38. Anständig:
    In ihrer Grußbotschaft spricht Oberbürgermeisterin Henriette Reker über die Bedeutung der Armlänge Abstand, den UkrainerInnen zu Einmänner an Bahnhöfen und vor Behörden halten sollen, gilt natürlich auch für“ Studenten“ aus UK
    (übrigens haben auch die Üblichen Verdächtigen ihre Liebe zu einfahren Zügen entdeckt, auch ist ihnen der Weg zur Grenze UK – PL nicht zuweit um Hilfe zu leisten)
    Ironie off

  39. Anstand und Respekt?
    Das gab es mal früher.

    Während die Ukraine nun dem Erdboden gleich gemacht wird, Stück für Stück, hält der renitente Kriegstreiber SELENSKI Durchhalteparolen, träumt weiter von einem Endsieg gegen Russland. Gestern sprach er davon: Es wird viele tote Russen geben.

    So was wird vom Westen gefördert und unterstützt!
    Wir bekommen die Millionen Flüchtlinge, bei uns wird alles teuer weil ein Chaot einen Traum hat.

    Der ganze Bundestag macht Kniefälle vor diesem Kerl anstatt ihn zu fragen:
    Wer soll das bezahlen? Wer soll ihren Traum bezahlen? Wir sind nicht verantwortlich für ihre selbstgemachten Probleme, für die Zustände in ihrem Land! Wir haben unser eigenes Land, das wir vor einem Weltkrieg schützen müssen. Geben sie endlich auf! Sie haben keine Chance. Lassen sie die Leute gehen und halten sie nicht als lebenden Schutzschilde, auch nicht als sog. „Desserteure“ gefangen. Wieviel Blut wollen sie noch vergießen?

    Leider hört man das nicht, von keinem!

  40. Es gibt nur eine Anständigkeit, aber viele Interpretationen. Vor allem diejenigen, die keinen Anstand besitzen, fordern diesen von anderen, so wie alle anderen positiven Verhaltensweisen. Wer selbst Anstand besitzt, fordert nicht, sondern sieht sich sein Gegenüber an und entscheidet, ob er mit dieser Person etwas zu tun haben möchte, oder nicht.

  41. eule54 19. März 2022 at 23:14

    So richtig anständig in Deutschland sind eigentlich nur Neger, Sozen, Islamisten, Grüne und Zigeuner!

    Das Arbeits- und Zahlvieh ist bodenständig und im Wahlverhalten oft auch sehr rückständiig.

  42. Diese neue und auch immer jünger werdende „Apparatschik-Kaste“ gefällt sich immer unverhohlener in ihrer Rolle als in feudalistisch-autoritärem Duktus Anweisungen und Befehle erteilender (Be-)Herrscher.
    +

    @Renner

    Bravo Herr Renner, mal wieder eine punktgenaue Landung. Das habe ich auch schon gedacht. „Neuer Adel,
    es geht nicht mehr darum etwas zu können, der „Stall“ aus dem frau kommt muss der richtige sein“.
    .

    Die Meritokratie wird abgeschafft jetzt ist die richtige Haltung (bei den Grünen) das Entscheidende.
    Du brauchst keinen Abschluss, keinen Beruf, muss noch nie gearbeitet haben, aber wenn Du die richtige Meinung hast und
    mit den Kojoten mitheulst wirst Du von den Medien, in denen ähnliche Kna***köppe ventilieren, hochgejubelt.

    Wenn jmd. in der AfD eine Vita wie ACAB hätte würde man ihn / sie in der Luft zerreißen. Das wäre AUCH richtig.
    Nur muss das für alle gelten.
    Wenn A. Spiegel, die Ich lassmalebenüberEinhundertdreißiG Leute ertrinken, Hauptsache es wird gegendert
    in der AfD wäre würde der Blätterwald rauschen und täglich 2 Rücktrittsforderungenerschallen.
    Auch aus den eigenen Reihen. Grüne: „Is was?!“ Eine Versagerin wird geschont weil Sie jetzt Bundesministerin ist
    und die Regierung geschwächt würde würde man dem Verantwortungsprinzip und der Bestenauslese folgen.

    Das sollte und muss die AfD als Steilvorlage nutzen. In jedem Wahlkampf. Besser wäre Sie würde freiwillig wg.
    Überforderung gehen. Dann käme vllt. langsam wieder Anstand in die Politik.

    Vllt. haben wir 1789 Paris…………………….

  43. @Eule 54

    Die 150 Milliarden € für Flüchtilanten sind Unsinn. Kein Wunder das sich Sympathisanten öfter abwenden wenn so
    propagandistisch übertrieben agiert wird. Irgendwas zw. 30 bis 50 Milliarden Euro / Jahr. eher in Richtung 50 Mrd.

    2015 – 2019 hatte die Bundesregierung rd. 92 Milliarden € veranschlagt. Plus vllt nochmal das gleiche bei Länder, Städten u. Gemeinden: = pi x Auge = 180 Mrd.: rd. 36 Mrd. / Jahr. Da biste mit „deinen“ 150 ein wenig sehr weit weg.

    Die Regierungen haben wohlweislich bisher keine Kostenaufstellung gemacht (SOO blöd sind die denn doch nicht).
    Und die Lügen.- / Lumpenpresse wartet auf den nächsten Neger Sager anstatt zu insistieren &selbst zu recherchieren was
    ihre Aufgabe wäre. Auch ein Teil des Niedergangs. Die Presse muss die Regierungen jagen. Egal welche.
    Aber diese Presse jagt die Opposition.

  44. A. von Steinberg 19. März 2022 at 20:17

    Anstand sieht anders aus! Die AfD hat mit diesem „Zirkus“-Stückchen und mit ihrer Anbiederung an das Applaus-Kartell mein Vertrauen jedenfalls total „verspielt“. …
    ————————

    Früher trat hier immer einer auf, der kurz vor jeder Wahl schrieb: “Jetzt ist die AfD für mich nicht mehr wählbar“.

  45. Fast alle Kriege seit dem zweiten Weltkrieg sind von Amerika „angezettelt“ worden.
    Vietnam, der Balkan, der nahe Osten, Südamerika und jetzt ist Europa und Russland an der Reihe.

    US, die NATO, die EU, die sich als die größten Friedensaposteln ausgeben, die „Demokratiemacher“ werden zum Krebsgeschwür für die ganze Welt. Die Globalisten greifen jedes Land an, zerstören es wie einen Tumor ein Leben zerstört. Die „Trümmer“ kommen nach EUROPA. EUROPA dient als „Lade- und Lagerstation“. Aber das ist noch nicht genug. Die Menschen dienen nun auch noch als BIOLABOR, werden zu GENEXPERIMENTEN herangezogen und dürfen sich auch noch um die Opfer der Kriege kümmern. Gleichzeitig plündert man sie aus, hat es auch noch auf ihren Grund und Boden, ihr Eigentum und ihre Ersparnisse abgesehen.

    Mit einem MEDIZIN- und KLIMA Sozialismus werden die Menschen gefügig gemacht.
    Neuerdings werden ihnen auch noch tägliche KRIEGSSZENEN fremder Länder zugemutet.
    Überwacht werden sie durch DIGITALISIERUNG, die ein Entkommen unmöglich macht.
    Die Leute werden mit herbeigeführten Seuchen verpflichtet zur Teilnahme an gefährlichen medizinischen Bio-Experimenten.
    Mit Visionen von Klimaängsten werden schon die Kleinsten gefügig gemacht.
    Sie glauben nicht mehr an Gott, sondern an den Klimagott und an das ewige Leben durch Genveränderung. Mit Hilfe der Digitalisierung werden die Leute registriert, überwacht und handlungsunfähig gehalten.

    So wollen die Amerikaner, NATO und EU die Welt beherrschen.
    Dabei gibt es noch drei Probleme: Russland, China und die islamische Welt.

    BIOKAMPFSTOFFE
    GEN-MEDIZIN
    DROGEN
    KLIMASZENARIEN
    ATOM- und WELTKRIEGSVISIONEN
    MEDIEN
    DIGITALISIERUNG

    Das sind die Instrumente der modernen WELTMAFIA genannt „DEMOKRATIE-MACHER“.

  46. Alberta Anders
    20. März 2022 at 09:43
    @Eule 54
    ++++

    Du bist offensichtlich schlecht informiert!

    Ein importierter Kuffnuck kostet im Durchschnitt 30.000 €/Jahr.
    Ein MUFL sogar über 70.000 €/Jahr.

    In Holland, wo über diese Zahlen offener gesprochen wird, haben Untersuchungen ergeben, dass eher deutlich über
    30.000 €/Jahr pro Importkuffnuck verbraten werden.

    Also nichts übertrieben, sondern eher untertrieben!

  47. Ein hervorragender Beitrag – unaufgeregt beschreibt er die durch verdorbene Ideologie instrumentalisierten neuen (Kinder-)Eliten, die, außer ihren Machtanspruch zu leben gewillt sind, nichts für das Gemeinwesen leisten. Verwunderlich ist dieses üble Phänomen gleichwohl nicht, betrachtet man, insbesondere aus dem GRÜNEN Sumpf immer lauter werdende Schreie danach, Menschen, die noch in der Entwicklung unfertig und „bestens“ beieinflussbar sind, Kompetenzen zuzuschreiben, die sie nicht (noch nicht) haben – Kinder also; dass sich so eine zutiefst verdorbene Ideologie (man denke nur an das „widerwärtige“ grönemeierersche Gegröle, „Kinder an die Macht“) die meisten „Volksvertreter“ auch zu eigen machen, ist, freundlich formuliert, erschreckend. Erschreckend dabei ist auch, dass das Wissen aus der neueren deutschen Geschichte, in der Kinder durch eine zutiefst abscheuliche Ideologie, der GRÜNEN-Ideologie (mit den auch immanenten pädophilen Elementen, mißbraucht und als „Soldaten“ verheizt wurden), verloren gegangen zu sein scheint?

  48. „A. von Steinberg 19. März 2022 at 20:17
    Herr Renner sollte mit Herrn Dr. Curio schleunigst eine neue Partei gründen, z. B.
    „Deutsche Vernunft Partei“.“
    Obwohl Ihr Beitrag weitestgehend zustimmungsfähig ist, ist der vorgen. Absatz schlicht Unfug.
    Eine weitere Partei, mit den Herren Renner und Dr. Curio als Galionsfiguren, wäre ebenso nutzlos wie überflüssig und chancenlos – selbst, wenn diese Ihre Unterstützung hätte.
    Vielmehr ist es meines Erachtens wichtiger denn je, die AfD zu unterstützen, die darin enthaltenen konservativen Elemente zu stärken und nicht nur deshalb, weil einige Elemente einem nicht passen, sich abzuwenden und sich zu verzetteln mit einer weiteren chancenlosen neuen politischen Partei.
    Letztendlich, treten Sie der AfD bei und beeinflussen Sie diese in Ihrem Sinne.

  49. Das_Sanfte_Lamm 20. März 2022 at 01:34

    Danke für den Hinweis auf den Großen Zapfenstreich zur Erinnerung an 1813

    Da gehen mir als geborenem Preußen – geboren vor der Auflösung Preußens 1947 –
    alle Sinne auf.
    Endlich mal wieder Preußischer Stechschritt – Gibt_s sowas auch bei dem heutigen Schlampenladen auch?

  50. OT

    ZU:
    Felix Austria 20. März 2022 at 08:53
    ———————————————–
    Gerne beantworte ich Ihre Frage.

    Der Großgrundbesitzer Sardarow ist hier in Namibia bekannt (ich kenne ihn nicht persönlich). Das ist ein 60-jähriger (angeblich extravaganter) russischer Oligarch mit Interesse an Energieunternehmen, Immobilien, Luftfahrt, Gastgewerbe und Wildtierjagd.

    Milliardär Rashid Sardarov besitzt u. a. große Ländereien hier in Namibia. Er ist übrigens ein langjähriger Kunde von Mossack Fonseca, der Anwaltskanzlei, die im Mittelpunkt des Datenlecks in den Panama Papers steht, das von der Süddeutschen Zeitung und dem Internationalen Konsortium Investigativer Journalisten entdeckt wurde.

    Im Jahr 2013 kaufte er – nach meinen Informationen – über sein in der Schweiz ansässiges Unternehmen Comsar Properties SA mehrere Farmen in Namibia mit einer Fläche von 28.000 Hektar (das entspricht etwa 34.000 Fußballfeldern).

    Sardarov plant offenbar auch den Bau einer Wildtierfarm, und zwar rd. 70 km außerhalb der namibischen Hauptstadt Windhoek. Diese Investition ist für den Tourismus außerordentlich sinnvoll.

    Mossack Fonseca hat sich auf die Gründung von Offshore-Firmen für die reichsten und mächtigsten Menschen der Welt spezialisiert, und Sardarow ist einer der ältesten Kunden von Mossack Fonseca, der im Jahr 2000 die Firma Primavera Trading SA gekauft hat.

    Das Unternehmen wurde im März 1999 von zwei Scheindirektoren gegründet. Obwohl Primavera nicht direkt als Eigentümer des Landes in Namibia aufgeführt ist, geht aus durchgesickerten Dokumenten von Mossack Fonseca hervor, dass das Unternehmen gegründet wurde, um die Geschäfte einer Investmentgesellschaft zu führen.

    Aktuell wäre ein solcher Landkauf in Namibia nicht mehr genehmigungsfähig.

    Man sollte allerdings Folgendes berücksichtigen:
    > Entwicklungsländer profitieren oftmals von Großinvestitionen.
    > Hier in Namibia gibt es nicht diese sehr typischen deutschen Neiddiskussionen. Es wird mehr oder weniger sachlich erwogen, ob Investitionen „etwas für das Land und seine Einwohner bringen“ oder nicht.

  51. LEUKOZYT 20. März 2022 at 02:12
    @ Das Sanfte_Lamm 20. März 2022 at 01:34
    „DAS ist ein Zapfenstreich wie er sich gehört.“

    aber die helme der nva sind in ihrer schutzwirkung schlecht.
    waehrend die bw die in wk 1/2 bewaehrten deutschen helme weiterentwickelte,
    wollte man in der „DDR“ auch den sichtbaren unterschied zum 3.reich / BRD
    und formte sich den flacheren calimero-tellerhut, der allerdings weniger schuetzte.
    aus diesem gutem grund hat keine nation helme wie die nva.
    https://survivaljunkies.de/stahlhelm/

    Falsch.
    Der NVA-Helm ist der M44, der für die Wehrmacht entwickelt wurde und eine radikale Vereinfachung des M35 war.
    Bis in die 1960er Jahre trug die NVA Felduniformen im „Blümchentarn“ , die ursprünglich in den letzten Kriegsmonaten für die WaffenSS entwickelt wurden.

  52. bet-ei-geuze 20. März 2022 at 02:03
    Das_Sanfte_Lamm 20. März 2022 at 01:34

    Wollte damit eigentlich keinen O We Zappenduster-streich-Wettbewerb ins Leben rufen. Fand eigentlich nur diesen Musikwunsch des Generals Knappe in dieser Atmosphäre besonders gut interpretiert.

    Die Paradeuniformen der Bundeswehr sehen aus wie die von bezahlten Söldnertruppen einer Bananenrepublik.
    Barretts als Kopfbedeckung gehören sich in einer deutschen Armee schon einmal gar nicht.

  53. ZU:
    HGS 20. März 2022 at 10:57
    ————————————-

    ZITAT:
    „….. Obwohl Ihr Beitrag weitestgehend zustimmungsfähig ist, ist der vorgen. Absatz schlicht Unfug….“
    ZITAT ENDE.

    Gerne nehme ich Ihre Qualifizierung „Unfug“ zur Kenntnis. Gehen Sie aber einmal davon aus, dass ich schon aus langjähriger Erfahrung heraus weiß, was ich schreibe.

    Herr Dr. Curio und Herr Renner sind für mich aktuell die einzigen AfD-Repräsentanten, die intellektuell überzeugen. Die übrigen Partei-„Strategen“ schwimmen in einem trüben Fahrwasser – so mein Eindruck.
    Solange die AfD kein erstklassiges Partei- und Fraktionsmanagement „auf die Beine stellt“, dürfte das sich zeigende Polit-Chaos mit Anbiederung an das Kartell weiter ausufern.

    Doppelzüngigkeit lehne ich als unanständig strikt ab.

    Das mag bei Ihnen anders sein, Ihr gutes Recht.

  54. „A. von Steinberg 20. März 2022 at 12:05“
    Es ist gut, dass Sie wissen was Sie schreiben.
    Das bedeutet allerdings keinesfalls, dass Schreiber, die wissen, was sie schreiben, auch über die Problematik, über die sie schreiben, Wissen haben – oder die Problematik, über die sie glauben, Kenntnis zu besitzen, zu Ende gedacht und mögliche Konsequenzen gegeneinander abgewogen haben.
    Um es nochmals deutlich zu betonen, grundsätzlich stimme ich Ihren Ausführungen doch zu – lediglich die Gründung einer weiteren politischen Partei sehe ich mehr als kritisch, betrachte ich als Unfug.
    Nicht mehr und nicht weniger.

  55. @Eule 54
    Wo hast Du die 30.000 € her? M. E,. eine Phantasiezahl und wenn überhaupt musst Du es vorrechnen.

    X Flüchtilanten x 30.000

    Das die Muffels ne „Stange extra kosten ist bekannt. Wir sind hier bei pi, nicht bei der Zeit.
    Um so wichtiger das unsere zahlen stimmen. Im Zweifelsfall niedriger ansetzen.
    3,6 Milliarden waren es 2016 und es gibt nicht mal Stichproben bei den Altersangaben.
    Nur wenn es mal wieder zu Prozessen bei Mord und Totschlag kommt. Dabei kommt
    fast immer heraus dass das angegebene Alter nicht stimmt.
    „Man“ WILL es nicht wissen.
    Den Artikel im Merkur gelesen? fakten und folgenlos.
    Da denken sich die dummen deutschen Weißbrote sogar die Ausreden für die Negerianer aus.
    Die WOLLEN betrogen werden. Studenten die weder Ukrainisch, noch Russisch sprechen,
    Englisch aber auch nicht.
    Sollen aber auf Englisch studieren, Klar und ich werde der nächste Im ………

    Der Normalfall wäre: Wer kein Pass hat bekommt kein Geld. Wr studiert(e) muss es nachweisen.
    Wenn die Ukrainer was wollen müssen die halt die Listen der „Studenten“ liefern.
    Die Afrikaner müssen hier keine Luft wegatmen und können in ihre sichere Heimat.
    1. Wegen GELD. 2 wg. Platz für echte Ukrainer

    Ein Hartzer bekommt im Höchstfall 1000. Das bekommen die nach Anerkennung auch. Ok es wird mehr Miete gezahlt um Deutsche zu verdrängen. 500 Miete + 450 € Lebensunterhalt= rd. 950 pi x Auge 1000 lssßt sich besser rechnen und
    Ersteinrichtung wird verechnet. Abgezogen muss werden:
    Nicht jeder bekommt den Höchstsatz Uuuund ,an glaubt es nicht, aber einige Arbeiten sogar. tw. verdienen / bekommen die so viel dass das Amt nicht mehr zahlt. Zwar eine Minderheit
    aber sie ist da. Nimm 10 nimm 20 %.

    Das heißt pro nichtarbeitenden Flüchtlilanten mit eigener Wohnung max. 1000 € x 12= 12.000 € / Jahr Meinetwegen Verwaltungsanteil obendrauf: max 3000. Wenn überhaupt.
    Nur mal so: Ich bin ebenso dagegen wie Du: Wir brauchen eine niedrige Obergrenze, Abschiebungen und „Cowboys die die Füsse nicht stillhalten können“ einen Tritt der die, ohne Zwischenstopp, in ihre Heimat bringt.
    Aber die Fakten müssen Stimmen. Mit irgendwelchen wilden Zahlen beeindruckst Du die Verantwortungsethtiker
    0,000000000000000000000000 . Die erzählen Dir glatt „“Wir“ sind reich Und „UNS geht es gut!
    Wobei sie meistens sich selbst meinen.

    Solange nicht Leute nicht unmittelbar selbst zahlen müssen interessiert es einen S*******dr****.

  56. Auf der Titanic spielte das Orchester auch bis zum Ende und die wussten, dass der nächste Gehaltscheck von ihnen nicht mehr entgegen genommen werden kann. Wie paralysiert wird einfach weiter gemacht was man am besten kann. Im Falle deutscher Politiker ist das das Geld ausgeben von anderen Leuten oder und das Geld ausgeben was erst noch gedruckt werden muss für alle möglichen Hirnfürze nur nicht für die eigenen Leute.
    Deutschland ist fertig! Ein Toter, der nur noch nicht gemerkt hat, dass er tot ist. Der Zusammenbruch wird so oder so kommen. Eine Bevölkerung die sich von bekloppten Politikern regieren lässt, kann nicht auf Dauer überleben. Das werden die Meisten schon bald merken, wenn der Arsch kalt und der Magen leer ist.
    Aber hey, wir können gendern, haben Millionen Flüchtlinge gerettet und wir haben Tarnkappenbomber, die mangels Sprit nicht fliegen und nur für Angriffskriege wirklich zu gebrauchen wären.

  57. Alberta Anders
    20. März 2022 at 12:42
    @Eule 54
    Wo hast Du die 30.000 € her? M. E,. eine Phantasiezahl und wenn überhaupt musst Du es vorrechnen.

    X Flüchtilanten x 30.000
    ++++

    Es sind nicht nur die direkten (Hartz-4) Aufwendungen!

    Sondern sämtliche Personalkosten und anteilige Investitionen für die Infrastruktur, die zusätzlich für Importkuffnucken anfallen.

    Z. B. die Abschreibungen für Wohn- und andere Gebäude wie Schulen, Kitas usw..

    Ich habe jetzt keine Lust dazu, diese umfassende Kalkulation der 30.000 €/Jahr im Durchschnitt pro Importkuffnuck darzustellen.
    Googlen hilft aber weiter!

    Bitte auch zu berücksichtigen, dass die Mehrkosten für Importkuffnucken etwa zu 1/3 vom Bunnd, den Ländern und den Kommunen getragen werden müssen!

    Schon vor ca. 10 Jahren haben die Kommunen darüber geklagt, dass
    750 €/Kuffnuck/Monat als Drittel der Kosten bei nicht ausreichen.

    750 x 3 x 12 Monate = 27.000 €/Jahr/Kuffnuck.

    Aber es fallen noch mehr Kosten an, so dass locker von mehr als 30.000 €/Jahr/Kuffnuck ausgegangen werden kann.

    Und es werden z. Zt. ca. 5 Millionen Importkuffnucken durchgepampert.
    Macht 150 Milliarden €/Jahr.

    Und es werden schätzungsweise über
    2 Millionen Ukrainer zusätzlich erwartet, was 60 Milliarden €/Jahr bedeutet.

    Die holländische Kostenrechnung ist wie gesagt deutlich höher, als
    30.000 €/Jahr/Kuffnuck!

  58. ZU:
    HGS 20. März 2022 at 12:30
    —————————————-
    Ich denke, wir haben uns verstanden und sind gar nicht arg entzweit.

    Erlaube mir aber, nochmals auf meine „Parteien-Idee“ zurückzukommen.
    Im Kern bin ich ein „Alt-Liberaler“, der Leuten wie Scheel u. Ä., aber auch Jürgen W. Möllemann (den ich persönlich ganz gut kannte) politisch nahestand. Also einer FDP, die man als rechtsliberal bezeichnen konnte. Weit entfernt von Rot-„Liberalen“ wie Baum usw. sowie fundamentlosen Selbstdarstellern wie Lindner u. Ä.

    Wenn ich mir das aktuelle Abdriften der AfD ansehe und weiß, dass es dennoch in der AfD „große Geister“ gibt (wie Herrn Renner und Herrn Dr. Curio), so ist es (vielleicht traumhaft?) für mch vorstellbar, dass solche Nachdenker eine rechtsliberale Partei anführen könnten, die Soziales, Patriotisches und auch Wirtschaftliches zielgerichtet propagieren.

    Konkret:
    Das Rechtsleben nennt als Maßstab den etwas altertümlichen Begriff des „billig und gerecht denkenden Menschen“. Im deutschen Recht bezeichnet der Begriff „Billigkeit“ die Entscheidung von Rechtsfällen nach einem natürlichen Gerechtigkeitsempfinden.

    Kurzgefasst: Ich wünsche mir eine Partei für „Normalos“, die nicht alles „was billig und gerecht ist“ auf den Kopf stellen – wie wir es heute in der schwarz-rot-grün dominierten Kartell-Politik erleben.

    Der schwule Neger auf Stöckelschuhen, um es überspitzt auszudrücken, mag zwar für den schwarz-rot-grünen Zeitgeist „normal“ sein, ist aber letztlich eine Karikatur des Nicht-Normalen.

    Maßstab muss das Normale sein – und nicht das Extreme, nicht der Pöbel, sondern der friedliebende Mensch und Steuerzahler mit seinen Individualrechten und seiner wohlverstandenen Heimatliebe.

  59. A. von Steinberg 20. März 2022 at 11:54

    Danke für die ausführliche Antwort. Wieder was gelernt.

  60. @A. von Steinberg 20. März 2022 at 13:50

    Übernehmen Sie doch – meine Stimme hätten Sie 🙂

  61. ZU
    18_1968 20. März 2022 at 20:28
    ————————————————
    Vielen Dank, aber der Tag hat nur 24 Stunden, selbst wenn man die Nacht dazunimmt ….
    Meine Interessen sind zeitlich anderweitig blockiert.

  62. Es ist leider so, dass in der deutschen Politik vermehrt Anstand und kultiviertes Verhalten abhanden gekommen sind.

    Das rot-grüne lumpenproletarische Pöbel-Potential, das wir Besseren und Klügeren beklagen, ist politisch gewollt. Die Rotznasen-Politik wird sich weiter ausbreiten – Wahlrecht ab 16?
    Solche sog. Aktivisten sind verkappte Terroristen, die Autobahnen widerrechtlich sperren und bereits Tote auf dem Gewissen haben. Aber dieser Kartell-Parteien-Staat mit seinen Polizeiformationen, die auf Maskenverweigerer angesetzt sind, sieht nur zu, wie moralfreie Cliquen die gesamte Gesellschaft übertünchen.

    Wo bleibt die AfD, die angeblich die Kartell-Parteien jagen wollte?
    Mir scheint es so, dass aus einer notwendigen Drückjagd der AfD eine peinliche Schnitzeljagd geworden ist.

    Man klatscht als AfD zusammen mit dem Kartell und klatscht sich selbst damit ins Abseits!

Comments are closed.