„Wie weit würde der Staat gehen, um seine Bürger zur Impfung zu zwingen?“, lautet die Frage der aktuellen Folge von NighTalk Berlin. Die Antwort ist erschreckend. Die Sendung dokumentiert einen besonders krassen Fall behördlicher Übergriffigkeit bei der angeblich nicht vorhandenen „Impfpflicht“.

Erika Kramer (70) ist Mutter eines behinderten Sohnes, der im  Jahr 2013 im Alter von 38 Jahren bei einem Unfall ein schweres Schädel-Hirntrauma erlitt und seither schwerbehindert ist. Seit acht Jahren ist er in verschiedenen Reha- und Betreuungseinrichtungen untergebracht. Am Wochenende hat er immer „Heimaturlaub“ bei seiner Mutter, die auch seine amtlich bestellte Betreuerin ist.

Roman Kramer ist inzwischen, was seine kognitiven Fähigkeiten betrifft, auf einem sehr guten Weg, aber noch stark sprachbehindert.  Mutter und Sohn waren sich einig: Er will nicht die experimentelle Gentherapie erhalten, die man uns als „Impfung“ gegen die diversen Mutationen des Coronavirus verkauft.

Es kam wie es kommen musste, im heutigen Deutschland, das von vielen als „Corona-Diktatur“ bezeichnet wird. Eine behandelnde Ärztin war der Meinung, Roman müsse „geimpft“ werden. Als sich die Mutter dagegen wehrte, weil sie wusste, dass ihr Sohn das nicht wollte, wurde Frau Kramer kurzerhand die Befugnis für die Betreuung der Gesundheitsfürsorge ihres Sohnes entzogen und einem Rechtsanwalt übertragen.

Hierzu ist zu sagen, dass die Übernahme von Betreuungen nicht unbedingt das lukrativste Geschäft für Rechtsanwälte ist und diese Tätigkeit deshalb meist jenen Juristen vorbehalten bleibt, deren Fähigkeiten in der Jurisprudenz begrenzt sind, was sich meist an einem Mangel an „normalen Mandanten“ niederschlägt. Kurz gesagt: Betreuungen übernehmen meist Anwälte, die es zu nichts gebracht haben.

Diesem Rechtsanwalt, dem zuzubilligen ist, dass er vielleicht die Ausnahme der Regel ist, will man inzwischen die vollständige Betreuung übertragen, was dazu führen würde, dass die leibliche Mutter keinerlei Rechte mehr über das Wohl ihres Sohnes besitzt, den sie seit acht Jahren an den Wochenenden aufopfernd pflegt. Roman hat inzwischen auch den ersten „Pieks“, wie die experimentelle Gentherapie verharmlosend geframed wird, erhalten.

Das von Petr Bystron mit der bedauernswerten Mutter geführte Interview über diesen wahrhaft tragischen und empörenden Vorgang offenbart eine Übergriffigkeit seitens der Behörden, die Ihresgleichen sucht. Das Interview sollte sich jeder anhören als Warnung davor, wo die Reise hingehen wird, wenn man nicht rechtzeitig dagegen aufsteht.

Abschließend noch ein paar Worte zur drohenden allgemeinen „Impf“pflicht: Inzwischen ist klar,  dass diese experimentelle Gentherapie so viele gravierende Nebenwirkungen hat, von denen nicht wenige mit dem Tod des „Geimpften“ enden, dass es einem vorsätzlichen Körperverletzungs- oder gar Tötungsdelikt seitens der politisch Verantwortlichen gleichkommen würde, eine „Impf“pflicht einzuführen. Egal, ob sie nur für Pflegeberufe oder allgemein gilt.

Sollte es im Bundestag zu einer Abstimmung darüber kommen, müssen sich jene Abgeordnete, die dafür stimmen, dieser strafrechtlichen Verantwortlichkeit bewusst sein. Im Deutschen Bundestag sitzen mehr als genug Abgeordnete der Altparteien, die ausschließlich im Wahlkampf wahrnehmbar sind und sich nach erfolgreicher Kandidatur damit begnügen, ihre Diäten einzustreichen, das dicke Polster für ihren späteren Ruhestand zu schaffen und den ihnen zugewiesenen Sessel im Plenarsaal zu wärmen. Ihre Anstrengungen gipfeln darin, bei Abstimmungen an der Stelle die Hand zu heben, die ihnen von der Parteiführung diktiert wird. Man will ja beim nächsten Mal wieder einen guten Listenplatz.

Eine der großen Ausnahmen dieser – vom Bürger nicht zu Unrecht gefühlten – Regel ist der AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron. Von ihm ist bekannt, dass er sich neben seinen politischen Aktivitäten mit großer Vehemenz für jene einsetzt, die ihn um Hilfe bitten.

Ein gutes Beispiel dafür ist auch seine in unregelmäßigen Abständen veröffentlichte Gesprächsreihe „NightTalk“, in der er spannende Interviews mit sozialem Engagement und der Aufklärung der Bevölkerung über die Missstände in unserem Land verknüpft. Die neueste Folge ist als Premiere heute um 20.15 Uhr auf PI-NEWS zu sehen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Ob der Kurs der AfD beim Thema Corona von vielen Bürgern geteilt wird, wird sich beim nächsten Stimmungstest bei der Landtagswahl im Saarland am 27.3. zeigen. 2017 erreichte sie 6,2 %. Viel Luft nach unten bis zur 5 %-Hürde gibt es nicht. Man darf gespannt sein.

  2. Emilia Fester ließ am Donnerstag in ihrer ersten Rede im Bundestag ihrer Wut freien Lauf. Die Grünen-Politikerin sprach sich für die Impflicht aus.

    Denn, wie Fester in ihrer Rede andeutet, seien Impfskeptiker schuld daran, dass ihre Freiheit eingeschränkt sei.
    Wenn ihr das nicht passt steht ihr jederzeit frei, Mein Land zuverlassen. Mi Mäh Muh

  3. Um welche Einrichtung in Berlin handelte es sich nochmal?
    Klingt wie ne Ostberlinerin. Lichtenbergerin?
    Einrichtung Herzbergstrasse?
    Frage für eine doppelzopfige Freundin mit Down

  4. Mit älteren Leuten, die sich nicht wehren werden alle Schweinereien gemacht, die man sich gar nicht vorstellen kann!

    Es ist nicht nur in den PFLEGEHEIMEN, wo an wehrlosen alle möglichen Experimente durchgeführt werden, siehe Impfung an Sterbenden, dort wird auch geklaut. Die Patienten, die in den Heimen leben können ihre Türen nicht abschließen. Dort wird geklaut wie den Raben. Niemand und schon gar nicht die POLIZEI interessiert sich für die DIEBSTÄHLE, die dort in allen Heimen an der Tagesordnung sind. Wenn ein angehöriger eine Anzeige macht, dann wird er von der POLIZEI noch darauf hingewiesen, über die „Sache“ Stillschweigen zu wahren, bloß nicht das Heim rufschädigend in Verruf bringen, wenn er gegen sich keine Strafanzeige riskieren will.

    Die alten Leute zählen in unserer Gesellschaft nur noch als Ballast.
    Versuchen Sie mal bei OTTO Versand etwas zu bestellen wenn sie kein Internet haben.
    Das geht gar nicht. Telefonisch können Sie anrufen, aber dann ist Schluss, ohne Einrichtungskonto, das sich die Alten auch noch selbst einrichten sollen und Internetanschluss mit Handy und EMAIL, bestellt bei OTTOVERSAND keiner was.

    Die Älteren sind technisch überall abgeschnitten. Viele sehen auch gar nicht ein warum sie sich mit so etwas belasten sollten.

    Sogar die Türkenmafia ist schon auf Alten aufmerksam geworden, beraubt diese an der Wohnungstür ihres ganzen Vermögens.

    Und wehe dem, der keine Angehörigen hat. Wenn der auf dem OP Tisch landet, dann wird er ausgenommen wie eine Weihnachtsgans alles was für die Organspende noch taugt kommt raus.

    Man macht mit den Alten was man will.

    Am Schlimmsten trifft es die Alten Vermögenden, die alleine sind.
    Die erklärt man kurzerhand für betreuungswürdig, unterstellt ihnen Demenz oder sonst etwas Psychischen, entzieht ihnen dann die Eigenvollmacht und unterstellt sie einem sog. „Betreuer“, dann gibt es sofort Zugriff auf deren Konten.

    Vorsicht auch wer irgendwo mal beim Arzt war und „Depressionen“, oder sonstige psychische Auffälligkeiten erwähnt haben sollte. Für den gibt es keine Ausrede mehr. Auch wenn der plötzlich stirbt dann heißt es „Selbstmord“! Der ist sofort ein Fall für Psychiatrie. Der kommt da nicht mehr raus.

    Wie im TIERREICH, die Starken fressen die Schwachen!

  5. SchweinskopfsulzevonOMI 17. März 2022 at 20:48

    Emilia Fester ließ am Donnerstag in ihrer ersten Rede im Bundestag ihrer Wut freien Lauf. Die Grünen-Politikerin sprach sich für die Impflicht aus.

    Denn, wie Fester in ihrer Rede andeutet, seien Impfskeptiker schuld daran, dass ihre Freiheit eingeschränkt sei.
    ———————————-

    Das wird diesen Bekloppten auch täglich eingeredet und sie glauben daran.

    Dass die sich die Geimpften alle untereinander anstecken, dass die Geimpften ebenso zu hauf auf den Intensivstationen liegen, dass die Geimpften sogar an Corona sterben, und dass sich eine GRIPPE nicht wegimpfen lässt, das hat auf diese Leute gar keinen Einfluss.

  6. @SchweinskopfsulzevonOMI 17. März 2022 at 20:48

    Schon wieder eine grüne Politikerin ohne Beruf. Solch eine will euch zur Corona-Impfung zwingen. Steht auf und kämpft für eure Freiheit und die Grundrechte, die allen nach GG zustehen. Seit 2 Jahren regiert die Angst und das wird von schlechten Ministern gefördert.

  7. Kann mir diesen Bericht nicht in Gänze anhören, meine geistig behinderte Tochter wurde mehrfach covid geimpft, sie konnte diese Entscheidung selbst fällen, obwohl sie nicht imstande war, die Konsequenzen zu verstehen. Ich bin außer Stande, sie vor weiteren staatlichen Eingriffen zu schützen. Geistig behinderte Menschen, werden genötigt, solche Entscheidungen zu treffen, zu denen sie nicht in der Lage sind. Ich liebe meine Tochter, kann ihr aber nicht helfen, da ich mittlerweile selbst stark behindert bin. Könnte nur noch heulen.

  8. Wenn Rotznasen Macht bekommen:

    Emilia „Milla“ Johanna Fester (* 28. April 1998 in Hildesheim) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und seit der Bundestagswahl 2021 jüngstes Mitglied des Deutschen Bundestages.[1]

    Soviel Mist in einem jungen Hirn;
    vom Leben keine Ahnung:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Emilia_Fester

  9. Es fängt doch schon mit Eltern an,
    die sich über Impfungen nicht einig sind,
    und vor ein Gericht ziehen.
    Ein Richter sagte auf die Frage,wie er urteilen würde,
    daß er immer,im Interesse des Kindes, die Stiko Empfehlungen,
    berücksichtigen würde.
    Es ist einfach traurig,was hier abgeht,aber jeder sollte daraus
    seine Lehren ziehen,daß die Zeiten der Selbstbestimmung zumindest
    stark eingeschränkt sind,und das GG,auch nicht mehr gilt,wenn es
    entsprechende „Hohe Richter“ ,es sogar im Wissen des Unrechts,negieren.
    Gut,daß ich von diesem Schreckensszenario nicht viel mitbekommen werde.
    Ich hatte das Glück der frühen Geburt,und einer der letzten,der
    „Goldenen Generation“!

  10. @ Maria Koenig 17. März 2022 at 22:11

    Das ist schlimm. Bleiben Sie tapfer u.
    soweit wie möglich gesund.

    Die behinderten Volljährigen dürfen ja auch
    neuerdings Wählen. Man gibt sich tolerant
    u. menschenfreundlich, in Wirklichkeit wollen
    die Linken nur Stimmen fischen. Bei uns
    haben die Behinderten auch ein Windrad.
    Die Idee dazu haben bestimmt
    die Betreuer erfunden. Ob sie auch vegetarisch,
    gar vegan essen müssen, weiß ich nicht.
    https://www.kiebitzhof.de/

  11. Die grünen Intelligenzbestien. Berufsabschluß hat der
    schariabegeisterte Iraner keinen, dafür Doppelpaß:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Omid_Nouripour#Familie_und_Ausbildung
    Grünen-Chef Omid Nouripour hat der Ukraine neue Waffen in Aussicht gestellt. Es habe ja bereits Waffenlieferungen gegeben und „es wird auch möglicherweise andere und neue geben“, sagte er dem Fernsehsender „Welt“. Außerdem werde man die Energieabhängigkeit von Russland deutlich reduzieren, versprach Nouripour.
    (mmnews.de)

  12. Nach der Braunen und der Roten wird uns bald die Grüne Diktatur aufgezwungen. KGE wird dann Staatsratsvorsitzende.

  13. Das Interview sollte sich jeder anhören …

    Selbstverständlich ist es sinnvoll und richtig, sich das Interview anzuhören. Ich hab’s noch nicht getan, nehme es mir aber vor.

    als Warnung davor, wo die Reise hingehen wird, wenn man nicht rechtzeitig dagegen aufsteht.

    Das hingegen halte ich für eine etwas gefährliche Einstellung. Die Reise geht da hin, wo sie hingeht, und zwar weitgehend unabhängig davon, ob man dagegen „aufsteht“ oder nicht. Ich will niemanden davon abhalten, an den Spaziergängen teilzunehmen – ganz im Gegenteil, das ist eine gute Gelegenheit, Gleichgesinnte zu finden, und für viele auch ein gutes Mittel gegen das Ohnmachtsgefühl, das sehr frustrierend werden kann. Und wer weiß? Es kann ja auch mal ein Wunder geschehen. Aber mir leuchtet nicht wirklich ein, warum die Bundestagsabgeordneten sich von den Spaziergängen beeinflussen lassen sollen.

    Gefährlich wird diese Einstellung aber dann, wenn das „Aufstehen“ nicht wirkt – und das ist leider zu erwarten. Manchmal kann man einfach nichts machen und es ist unnötige Selbstquälerei, die sogar noch zu Hass aufs eigene Volk führen kann, wenn man sich einbildet, man hätte eigentlich was machen können, aber versagt.

    Ich hoffe sehr, dass die Impfpflicht nicht kommt, aber falls sie doch kommt, dann haben wir nicht versagt. Dann war es eben nicht möglich. Dass dieses ominöse „Aufstehen“ und „auf die Straße gehen“ immer wirkt, ist ein irriger Kinderglaube, der in Demokratien sehr verbreitet ist und leider dazu beiträgt, die Menschen, die das glauben, seelisch niederzudrücken.

    Wir haben genug damit zu tun, mit der Situation fertigzuwerden, wir brauchen nicht auch noch Depressionen.

  14. So, ich habe tapfer gewartet, bis der Strang aus der OT-Bannmeile heraus ist, sogar noch ein paar Kommentare als Toleranz gelassen, für den Fall, dass sich die Zahl wieder etwas reduzieren sollte, und sogar der Versuchung widerstanden, durch ein paar Kommentare zur Impfpflicht bei Behinderten die Schranke schneller zu erreichen.

    Auf den Artikel werde ich sicher später noch zurückkommen.

    Die vorherigen Stränge sind leider schon tot, so dass ich auf den neuesten gewartet habe. Also gleich kommt OT.

  15. https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Bundespolizei-Gefluechtete-aus-Ukraine-koennen-unabhaengig-von-Staatsangehoerigkeit-einreisen

    Für die Bundespolizei sind nach eigenen Angaben nicht Herkunft oder Aussehen der Geflüchteten aus der Ukraine für die Einreise maßgeblich.

    https://www.nzz.ch/international/ukraine-russlands-luftwaffe-erleidet-bisher-schwerste-verluste-ld.1674908?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Der ukrainischen Armee ist im russisch besetzten Süden des Landes ein spektakulärer Gegenschlag gelungen. Auf einer Luftwaffenbasis wurden zahlreiche russische Helikopter zerstört.

    Das wirft die Frage auf, wie gut Russland die neu eroberten Gebiete unter Kontrolle hat.

  16. Hier meine Synchron-Berichterstattung zur Selensky-Rede, nach bestem Wissen und Gewissen kommentiert zur Übertragung im Phoenix TV.

    So, habe jetzt Phoenix eingeschaltet. Um 09.00 Uhr soll ja die Video-Show des maximal korrupten Banderas-Nazis Selensky, der Russisch und Englisch mit Biden-Akzent spricht, dem ebenso korrupten Bundestag vorgespielt werden.

    Eben noch wurde eine Befürworterin der Impfpflicht von einer fetten Moderatorin interviewt, jetzt darf der Taxifahrer und Ex-Aussenminister der GrünInnen Präsident Putin als Aggressor und Tyrannen beschimpfen und seine weitere Einkesselung befürworten. Wen sollte man auch sonst fragen.

    Dann wieder die Fette mit einem weiteren Interview zur Impfpflicht.

    Jetzt die noch fettere Sevim Dagdelen von der SED ff mit Hetze gegen den Aggressor Putin, die aber keinen WK III will.

    Gemeinsam mit dem SPD-Einpeitscher Michael Roth, der zwar weiter Waffen aller Art in die Ukraine hinein stopfen, aber nicht Kriegspartei werden will, in völliger Verkennung der Tatsache, dass man längst Kriegspartei ist. Die Linke ansonsten relativ vernünftig, spricht sich für ernsthafte Verhandlungen zur Beendigung des Kriegs aus.

    Von der Alternative wird niemand befragt.

    Es geht jetzt schon in den Bundestag. Erstes Bild auf KGE, wen sollte man auch sonst zeigen. Video-Verbindung steht noch nicht.

    Angeblich Bombeneinschlag in der Nähe von Selensky. Derweil Bild auf die Dumpfbacke Annalena, wen auch sonst.

    Jetzt ist Selensky da. Alle stehen auf und machen die Klatschaffen. Alle. Offenbar auch von der Empore. Dann Begrüssung des ukrainischen Aussenministers. Oder ist es der unverschämte Botschafter. Oder beide. Wieder Klatschaffen-Momente. KGE erhält mehrfach Klatschaffen-Applaus auf offener Szene. Jetzt Selensky auf Russisch.

    Selensky mit einer Mischung aus Bitten, Dank und Forderungen weist auf deutsche Vergangenheit vor 80 Jahren hin. Will mehr Waffen und Flugverbotszone.

    Zwischendurch Bild auf die Dumpfbacke, mal mit und mal ohne Maske. Wen sollte man auch sonst zeigen. Dann auch mal die Heuschrecke und der Grinse-Schlumpf. Aber nur ganz kurz. Dann wieder zurück auf Baerbock. Verabschiedung der ukrainischen Gäste. Wieder stehen alle Klatschaffen.

    KGE eröffnet Sitzung. AfD-Personalien bestätigt, sogar Brandner.

    Auf zur Tagesordnung. Die Heuschrecke jetzt in der Bütt. Fordert Regierungserklärung und Debatte vom Eiermann. Fette Arbeiterverräterin Mast (sic!) darf weiter gegen Präsident Putin hetzen. Lobt die Dumpfbacke. Bild auf die Dumpfbacke, wen auch sonst, jetzt wieder mit Maske.

    Auch SED ff fordert Debatte.

    Jetzt Frau Hasselmann von den GrünInnen. Faselt von würdiger Rede des Banderas-Nazis. Wettert gegen den Bankster. Union tobt.

    Nun Baumann für die Alternative. Fordert Stellungnahme vom Deoroller. Sonst nichts.

    Zum Schluss Dürr von der FDP gegen Debatte.

    Schliesslich zurück nicht ins Funkhaus, sondern zur Impfpflicht.

    Ende der Berichterstattung vom Barackler.

    Kein guter Tag, um mit dem Trinken aufzuhören.

    🥃

  17. jeanette 17. März 2022 at 20:57; Das mit der Organspende, ob freiwillig oder nicht dürfte ein Gerüchtsein. Es gibt ja schoch eine Altersgrenze fürs Blutspenden, ich weiss jetzt nicht mehr, wars 60 oder etwas später. Genauso wirds eine Altersgrenze für Organe geben. Was eigentlich logisch ist, schliesslich bei ner durchschnittlichen Lebenserwartung von 82 Jahren wärs total Wahnsinn einem angenommen 79 Jährigen Organe zu entnehmen, wenn absehbar ist, dass die vielleicht noch 2 Jahre durchhalten. Gut eventuell nem gleichaltrigen eingesetzt würde möglicherweise noch klappen, aber es gibt auch bei den gierigsten Ärzten Grenzen. Die sagen sich auch, mit Transplantation vielleicht noch 2 Jahre, ohne nur mehr eins. Wegen nem Jahr, das der betreffende eh nur mit massiven Medikamentencocktails übersteht, machen wir so was nicht mehr.

    jeanette 17. März 2022 at 21:03; Logik ist offenbar keine Sache der Grünen, speziell dieser Fester.Wer hat denn diese ganze Coronadiktatur verursacht. Waren das die Pimpfverweigerer? Nein, sondern genau diejenigen, die sich so in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen, obwohl sie den ganzen illegalen ErmächtigungsGesetzen zugestimmt haben. Selber schuld, warum habt ihr damals für Ja gestimmt?
    Und genau jene, die sich da drüber aufregen, die werden jeder neuen noch diktatorischeren Massnahme wieder zustimmen.

    Maria-Bernhardine 17. März 2022 at 23:20, Offensichtlich versteht der Typ nicht mal die Bedeutung des Worts Abhängigkeit. Vielleicht sollte er noch mal die Schule besuchen, angefangen von den ersten Klassen, obwohl ich meine Zweifel hab, dass der das in den nächsten 12 Jahren besser versteht.

  18. Maria-Bernhardine 17. März 2022 at 22:40
    Wenn Rotznasen Macht bekommen:

    Emilia „Milla“ Johanna Fester (* 28. April 1998 in Hildesheim) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und seit der Bundestagswahl 2021 jüngstes Mitglied des Deutschen Bundestages.[1]

    Soviel Mist in einem jungen Hirn;
    vom Leben keine Ahnung:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Emilia_Fester
    ——————-

    In einer Welt, die ohne visuelle Kommunikation fast nicht mehr überlebensfähig ist, erwarte ich dann doch etwas mehr optische Zusatzinformation, mit der MB sonst ja auch nicht gerade hinterm Berg hält, und ich ebenfalls ohne eine solche, etwas unruhig zu werden drohe. ( 😉 )

    https://www.emiliafester.com/

  19. zum Thema Grüne: ich hab ein schönes Foto bekommen wo Albert Einstein ein Plakat in der Hand hält auf dem steht auf schwäbisch:
    manche send so segglbleed, denne kedesch Hirn impfa, dia däded em gleicha Augablick Antikörbr bilda.

  20. Jeschlechtlinski – Brutalinski hat im hohen Haus der ‚Bevölkerung‘ ungehemmt und ungestraft seine elende Kriegshetze abladen dürfen. Mit größter Unterstützung dieser Misthaufen-Regierung.

    Wollte, und konnte mir die gelbblaue Handpuppe der Staaten in seinen Casual-Überlebens-Klamotten nicht antun. Auch mochte ich nicht sehen, wer bei den stehenden Ovulationen von der alterna(t)ivsten aller Alternativen alles (duracellmäßig) mit von der Partie war…

    Vielleicht nicht direkt vergleichbar, aber ein ungutes Gefühl kam irgendwie (un)kontrolliert damals schon auf.
    https://www.youtube.com/watch?v=ciOtWriJEeE&ab_channel=ZeiglerswunderbareWeltdesFu%C3%9Fballs

  21. DIE BÖSEN UNGEIMPFTEN

    Lauterbach, der geistige Brandstifter
    zur Hexenjagd auf Genbrühe-Verweigerer

    Lauterbach… Seiner Ansicht seien vor allem die Ungeimpften am Pandemiegeschehen schuld: „Wir sind eine zivilisierte Gesellschaft, das heißt, wir werden diese Menschen, die zum Teil selbst schuld sind, die sogar zum größten Teil selbst schuld sind – wir werden sie behandeln müssen.“

    Anschließend führte der Gesundheitsminister aus: „Und dann wird erneut das ganze Land in der Geiselhaft dieser Gruppe von Menschen sein, die sich einfach gegen die wissenschaftliche Evidenz der weltweiten Forscher (…) durchsetzen wollen. Die im Prinzip noch stolz darauf sind, dass das Land auf sie wartet, ob sie sich impfen lassen oder nicht. Das können wir uns aus meiner Sicht nicht mehr leisten.“…
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/lauterbach-ungeimpfte-nehmen-das-ganze-land-in-geiselhaft/

  22. Ukraine-Krieg:
    Das doppelte Spiel der US-Machteliten mit Europa – eine Analyse
    von Markus Gärtner, 17. März 2022

    War die seit Jahren eskalierende Ukraine-Krise nur Teil eines geostrategischen Planspiels US-amerikanischer Machteliten? Waren wir in Europa für US-Präsidenten wie Barack Obama bzw. sind wir aktuell für die mächtige US-Rüstungslobby hinter „Uncle Joe“ (Biden) nur ein Brückenkopf zum eurasischen Doppelkontinent? Markus Gärtner, Chefredakteur von „Privatinvestor Politik Spezial“, analysiert, was wirklich hinter dem Ukraine-Konflikt steckt und kommt zu einem frappierenden Ergebnis: „Russland muss von Deutschland ferngehalten und Deutschland selbst schwach gehalten werden. Europa muss für die Ausdehnung in Richtung Osten, vor allem in Richtung baltische Staaten kontrolliert und gesteuert werden.“
    Videolänge 7:25
    https://deutschlandkurier.de/2022/03/ukraine-krieg-das-doppelte-spiel-der-us-machteliten-mit-europa-eine-analyse/

    Gärtner stellt u.a. ein Buch vor, das 2015 im Kopp-Verlag
    neuaufgelegt wurde. Aber es ist nirgendwo mehr zu haben.
    Es sei denn, man möchte 190€ dafür berappen:

    »Ein Buch, das man lesen und ernst nehmen sollte.« Helmut Schmidt

    Ende des 20. Jahrhunderts hat sich gezeigt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika die einzige noch verbliebene Supermacht sind: Keine andere Nation besitzt eine vergleichbare militärische und ökonomische Macht oder verfolgt Interessen, die den ganzen Globus umfassen. Doch die entscheidende Frage in Bezug auf Amerika bleibt unbeantwortet: Welche globale Strategie sollten die USA verfolgen, um ihre Vormachtstellung in der Welt zu bewahren? Zbigniew Brzezinski geht in seinem enthüllenden Buch dieser Frage offensiv nach. In Die einzige Weltmacht präsentiert er seine geostrategische Vision der amerikanischen Vorrangstellung im 21. Jahrhundert.

    Von zentraler Bedeutung ist bei seiner Analyse die Machtausübung auf dem eurasischen Kontinent, Heimat des größten Teils der Weltbevölkerung, der bedeutendsten Bodenschätze und Wirtschaftstätigkeiten. Eurasien ist das »große Schachbrett«, auf dem die amerikanische Vorherrschaft in den kommenden Jahren bestätigt und herausgefordert werden wird. Laut Brzezinski stehen die Vereinigten Staaten vor der Aufgabe, die Konflikte und Beziehungen in Europa, Asien und dem Nahen Osten so zu managen, dass keine rivalisierende Supermacht entstehen kann, die die Interessen und den Wohlstand der USA bedrohen kann.

    So erklärt er zum Beispiel, warum Frankreich und Deutschland im Gegensatz zu Großbritannien und Japan eine geostrategische Schlüsselrolle spielen werden. Warum Amerika nicht nur die erste wirklich globale Supermacht ist, sondern auch die letzte. Brzezinskis überraschende Schlussfolgerungen stellen viele herkömmliche Auffassungen auf den Kopf, wenn er eine neue und stringente Vision der internationalen Interessen Amerikas entwirft. Zbigniew Brzezinski liefert einen geopolitischen Leitfaden für den Erhalt und die Ausübung der globalen Vormachtstellung der Vereinigten Staaten.

    Zbigniew Kazimierz Brzezinski wurde am 28. März 1928 in Warschau geboren, ist ein polnisch-US-amerikanischer Politikwissenschaftler und zählt neben Henry Kissinger und Samuel P. Huntington zu den grauen Eminenzen der US-amerikanischen Geostrategen. Er war von 1966 bis 1968 Berater von Lyndon B. Johnson und von 1977 bis 1981 Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter. Er gilt auch als der wichtigste außenpolitische Berater von Barack Obama.

    Dieses Buch ist eines der wichtigsten der letzten Jahrzehnte und unerlässlich zum Verständnis der aktuellen Konflikte auf dieser Welt. Jeder sollte sich seine eigene Meinung dazu bilden!
    https://www.amazon.de/Die-einzige-Weltmacht-Zbigniew-Brzezinski/dp/386445249X

  23. Maria-Bernhardine 18. März 2022 at 01:55
    @ bet-ei-geuze 18. März 2022 at 00:54

    Sie hat die Möpse, äh Haare schön (…)

    —————-

    .. und vor allem hat sie das Alter schööön .. 😉

  24. Ukrainerin (18) von zwei Flüchtlingen vergewaltigt | Düsseldorf

    Diese Tat macht wütend und fassungslos: In einer Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft wurde eine junge Frau vergewaltigt! Nach BILD-Informationen handelt es sich bei dem Opfer um eine 18-jährige Ukrainerin.

    Das Verbrechen ereignete sich nach BILD-Informationen am 6. März: Auf dem Hotelschiff „Oscar Wilde“, das derzeit auch als Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine dient, soll eine 18-jährige Ukrainerin Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden sein. Sie soll nacheinander von zwei Männern aus dem Irak und Nigeria (37 und 26 Jahre alt) misshandelt worden sein.

    Beide sollen auch die ukrainische Staatsbürgerschaft besitzen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des „Verdachts der Vergewaltigung“ eingeleitet. Dabei soll u.a. auch geklärt werden, wie die beiden mutmaßlichen Täter an den ukrainischen Pass gekommen sind.

    Video: https://www.youtube.com/watch?v=YN8Sso9n6KU

  25. @ bet-ei-geuze 18. März 2022 at 02:09

    Millas schlechter Charakter

    Ihr Auftritt im Bundestag war kindisch u.
    theatralisch, letztendlich volksverhetzend:

    MILLAS HALALI ZUR HEXENJAGD

    AUF GEN-UNGEIMPFTE

    Gut, sie kommt wie Greta aus einer
    Tingeltangelfamilie u. weiß, wie man
    Erwachsenen ein schlechtes Gewissen
    machen kann, um sich durchzusetzen.

    Fester entstammt einer Künstlerfamilie. Ihr Vater Florian Brandhorst ist Schauspieler und Chorleiter, ihre Mutter Andrea Fester ebenfalls Schauspielerin und Co-Leiterin des Theaterpädagogischen Zentrums Hildesheim.[2] Nach dem Abitur an der Hildesheimer Robert-Bosch-Gesamtschule im Jahre 2017 zog Emilia Fester nach Hamburg. Sie arbeitete als freischaffende Regieassistentin im Kinder- und Jugendtheater. Von 2018 bis 2019 arbeitete sie als Regieassistentin und Stage-Hand am Jungen Schauspielhaus Hamburg.[3] (WIKI)

    DER FOCUS:
    Emilia Fester mit beispielloser Wutrede bei Impfdebatte:
    „Will meine Freiheit zurück“, vor 7 Stunden, 44 SEK.
    https://www.youtube.com/watch?v=0KH04uQG5QI
    Feester wird immer feister: Mann, hat sie
    ein Hinterteil in den letzten Monaten bekommen
    u. noch so jung! Könnte meine Enkelin sein.

  26. Das Wichtigste für den Fortbestand der Welt wird sein, daß der Geschlechterstatus einfach hin zu mehr Diversität erweitert wird, und täglich immer mehr ÖR-links- verstrahlte Mädels in verantwortliche Positionen kommen. Herkunft, geistiger Horizont, Ausbildung etc. eher wurschd. Hauptsache rein in die Politik mit den jungen Dingern.

    https://www.youtube.com/watch?v=f0IcKQyqxY4&ab_channel=dahergelaufener

    https://www.youtube.com/watch?v=3xZmlUV8muY&ab_channel=PeterGabriel

  27. Maria-Bernhardine 18. März 2022 at 03:07
    Habe nichts gesehen, will heißen, habe noch beide Hände vor Augen. Daß die Ausdehnungen sich in einem solchen Bereich bewegen, hätt‘ ich nicht gedacht. Doch entscheidend ist immer das Gesicht, das mich an einen Vergewaltiger in einem 80- 90er (?) Jahre Film erinnert. Reiche ich bei erfolgreicher Erinnerung nach.

  28. mal nebenbei…Ukraine Impfquote ca 33%… geboostert weit unter 5%. die meisten davon mit dem laut EU sehr magerem Wirkstoff Sputnik.
    ich hab weder gehört, dass vor der „scholzschen Zeitenwende“ dort das Coronachaos herschte noch iegendein Wort über impfpflichtblödsinn bei den in die 100.000ende gehenden aktuell bei uns eingetroffenen Menschen.nix.

    ferner: jede impfung JETZT ist bis Herbst Winter eh wieder verpufft dank geringer Halbwertzeit und neuer Mutante…

  29. @ Moggy73 18. März 2022 at 07:33
    Danke!
    Und dann Ukraine-Flüchtlinge unbesorgt in Altenheimen unterbringen, auch in Österreich.
    Da weiß das Virus dann ganz genau: hier darf ich niemand anstecken. Ganz mein Humor!

  30. @Mantis 18. März 2022 at 00:39:

    Wer nach dieser Rede noch für die Impfpflicht ist, dem ist nicht mehr zu helfen!
    https://www.youtube.com/watch?v=vNBO8U45OxI
    Wahre Worte. Sehr kompetente Rede. Danke Frau Weidel.

    Ja, das war eine hervorragende Rede, trotz der Kürze der Zeit hat sie m. E. keinen wichtigen Punkt ausgelassen, der ihr zur Verfügung steht. Bemerkenswert fand ich, dass sie bei den Grundrechten, die dadurch verletzt werden, nicht nur die körperliche Unversehrtheit erwähnt hat (was natürlich reichen würde!), sondern auch die Menschenwürde, die in Artikel 1 festgelegt ist.

    Aber der ausschlaggebende Punkt steht ihr offenbar nicht zur Verfügung. Ich weiß auch nicht, was das sein könnte, aber es MUSS IHN GEBEN, und er spricht für die Impfpflicht. Ich denke nicht, dass dieser Punkt in in dem irrsinnigen Gestammel des Bundesgesundheitsministers vorkommt, und auch nicht in der Argumentation vom Befürwortern, die nicht auf den ersten Blick wie der geistesgestörte Arzt in einem Irrenhaus-Horrorfilm wirken.

    Ich halte auch nichts von Begründungen wie „die sind alle dumm“.

    Was also ist es, das die Mehrheit der Abgeordneten dazu bewegt, DAFÜR zu stimmen? Ich tendiere sehr stark dazu, dass es nichts mit dem eigentlichen Thema Impfen oder Pandemie zu tun hat.

  31. Ich habe natürlich Vermutungen, und die gehen dahin, dass es möglicherweise unterschiedliche Gründe sind, die zur Befürwortung der Impfpflicht führen.

    1.Spitzenpolitiker und Hintermänner: Machtkampf (das schließe ich aus der Tatsache, dass es in Deutschland gemacht wird, denn wir gelten als gefährlich). Bei denen kann man nichts machen.

    2. Abgeordnete: Gruppendruck und Nötigung? „Wenn du dagegen bist, stehst du nächstes Mal nicht mehr auf der Liste“? Natürlich wird das nicht explizit ausgesprochen, steht aber deutlich genug im Raum.

    Die Spaziergänger scheinen das zu ahnen, denn Spaziergänge haben auch nichts mit der eigentlichen Impfung oder Pandemie zu tun. Das ist auch ein Versuch der Nötigung: „Wenn du dafür bist, stehen wir auf der Straße rum und nerven“.

    Ich vermute nur, das nervt die Abgeordneten nicht wirklich. Mich würde es jedenfalls nicht nerven.

    Es geht nicht um die besseren Argumente, sondern darum, wer die Abgeordneten effektiver unter Druck setzen und erpressen kann – ihre Parteiführung oder fremde Leute, die irgendwo auf der Straße rumstehen, wo die Abgeordneten nicht sind, und wo sie maximal ein paar Polizisten nerven.

  32. @ klimbt 17. März 2022 at 20:41

    Ob der Kurs der AfD beim Thema Corona von vielen Bürgern geteilt wird, wird sich beim nächsten Stimmungstest bei der Landtagswahl im Saarland am 27.3. zeigen. 2017 erreichte sie 6,2 %. Viel Luft nach unten bis zur 5 %-Hürde gibt es nicht. Man darf gespannt sein.

    ———————-

    Sie sind zwar komplett denkbefreit, aber ich werde es trotzdem auch Ihnen als Systemschranze immer wieder sagen: Einer guten, ehrlichen Politik ist es scheißegal, bei wie vielen Leuten sie wie ankommt. Eine gute, ehrliche Politik fragt nur nach Wahrheit und Wahrhaftigkeit – letzteres sind Begriffe, die in Ihren Hirnwindungen nie angekommen sind. Bystron fragt, so lange ich seinen Weg schon verfolge, immer nach Wahrheit, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit, deswegen hat der Mann meine volle Unterstützung.

  33. ich werde eine schriftliche Verfügung an meine Krankenkasse senden in dem sie nicht ohne
    meine schriftliche Einwilliging befugt ist persönliche Daten an Dritte weiterzugeben.
    Sollte sie die trotzdem tun, werde ich sie in vollem Umfang aus den resultierenden Konsequenzen
    In vollem Umfang haftbar halten und zur rechenschaft ziehen.

    Weiterleiten !!!

  34. @ Nuada 18. März 2022 at 08:44

    Die Spaziergänger scheinen das zu ahnen, denn Spaziergänge haben auch nichts mit der eigentlichen Impfung oder Pandemie zu tun. Das ist auch ein Versuch der Nötigung: „Wenn du dafür bist, stehen wir auf der Straße rum und nerven“.

    Ich vermute nur, das nervt die Abgeordneten nicht wirklich. Mich würde es jedenfalls nicht nerven.

    Es geht nicht um die besseren Argumente, sondern darum, wer die Abgeordneten effektiver unter Druck setzen und erpressen kann – ihre Parteiführung oder fremde Leute, die irgendwo auf der Straße rumstehen, wo die Abgeordneten nicht sind, und wo sie maximal ein paar Polizisten nerven.

    ————————-

    Merkwürdige Sichtweise: Nichtstun ist also besser und sinnvoller? Es ist eine Frage der Lebenseinstellung: Ich gehe davon aus, dass steter Tropfen jeden Stein höhlt oder – anders formuliert – ein Fass solange voll läuft, bis ein einziges winziges Wassertröpfchen den Ausschlag gibt und alles zum Überlaufen bringt. Und dieser winzige Tropfen will ich sein – und deshalb bin ich jeden Montag, ab morgen aber auch samstags, auf der Straße und stolz darauf, auf mich und auf jeden, der es mir gleichtut. Ich lasse es mi nicht gefallen, was da geschieht, und würde selbst dann rebellieren, wenn ich wüsste, dass ich nur noch drei Tage zu leben habe. Mir scheint es, sorry wenn ich jetzt in den Modus „Attacke“ gehe!, dass Sie Ihre Position als zurückgelehnte Beobachterin so verinnerlicht haben, dass Sie diese für die einzig sinnvolle halten. Ich aber nicht. Ich will hier und jetzt aktiv etwas verändern.

  35. @ Nuada 18. März 2022 at 08:44

    Und was ich noch ergänze: Sie haben ja keine Ahnung, was Ihnen entgeht, wenn Sie distanziert „über allem“ thronen: Die viele guten Gespräche, die sich jedesmal ganz zwanglos ergeben, und das Gefühl, nein: das sichere Wissen, dass man nicht alleine dasteht und erstaunlich viele ähnlich ticken. Es sind zum guten Teil wirklich tolle Menschen, die man draußen trifft – und es ist mir eine Ehre, sie zu treffen und mit ihnen gemeinsam gegen dieses himmelschreiende Unrecht zu Felde zu ziehen.

  36. @Wuehlmaus 18. März 2022 at 08:44

    Sie sind zwar komplett denkbefreit, aber ich werde es trotzdem auch Ihnen als Systemschranze immer wieder sagen

    Obwohl das bei unserem Klimbt nichts bringen wird, halte auch ich es für sehr sinnvoll, ab und zu seine Kommentare aufzugreifen, um anderen zu helfen, grundlegende Dinge klarer zu begreifen.

    Einer guten, ehrlichen Politik ist es scheißegal, bei wie vielen Leuten sie wie ankommt. Eine gute, ehrliche Politik fragt nur nach Wahrheit und Wahrhaftigkeit – letzteres sind Begriffe, die in Ihren Hirnwindungen nie angekommen sind.

    Genau das ist so ein Fall. Bei Klimbt dreht sich alles immer nur um Wahltaktik und darum, die Mehrheit einzuseifen und auf seine Seite zu ziehen. Auch andere machen das teilweise, aber bei Weitem nicht so ausgeprägt und eicht erkennbar. Deshalb eignet er sich hervorragend als Anschauungsbeispiel.

    Ungeachtet, ob seine Wahlprognosen für die AfD stimmen oder nicht, er argumentiert nur damit, ob irgendwas irgendeiner Mehrheit gefällt oder nicht. Mir ist das vollkommen egal, mir geht es wie Ihnen um Wahrhaftigkeit. Natürlich wäre es mir auch lieber, eine Mehrheit würde die Wahrheit erkennen, aber wenn sie es nicht tut, dann kann ich allenfalls versuchen, ihr den Weg zu weisen, wie sie die Wahrheit finden kann. Aber ich fange doch nicht an, selber zu lügen, um die Mehrheit einzuseifen. Bei Parteien kann man das noch etwas nachvollziehen, aber Klimbt macht das nicht nur bei Parteien! Er macht das sogar bei Gruppierungen, die gar nicht zur Wahl stehen (Querdenker, Spaziergänger, PI-Redaktion und -Kommentatoren).

  37. @ Maria-Bernhardine 17. März 2022 at 23:20

    Grünen-Chef Omid Nouripour hat der Ukraine neue Waffen in Aussicht gestellt. Es habe ja bereits Waffenlieferungen gegeben und „es wird auch möglicherweise andere und neue geben“, sagte er dem Fernsehsender „Welt“. Außerdem werde man die Energieabhängigkeit von Russland deutlich reduzieren, versprach Nouripour.

    ——————————-

    Mit welchem Recht quasselt dieser großkotzige Orientale auch in meinem Namen? Was verbindet den mit Deutschland, dass er in dessen Namen Waffen in ein Kriegsgebiet liefern und damit das Land meiner Ahnen und Vorfahren zur Kriegspartei machen will? Ekelhafte Anmaßung! Der Oberdepp ist zudem auch noch iranischer Staatsbürger, doch ich habe nur ein Land und nur eine Heimat. Der soll sich dorthin verpissen, wo er hergekommen ist, aber pronto!

  38. @Wuehlmaus 18. März 2022 at 09:08:

    Und was ich noch ergänze: Sie haben ja keine Ahnung, was Ihnen entgeht, wenn Sie distanziert „über allem“ thronen: Die viele guten Gespräche, die sich jedesmal ganz zwanglos ergeben, und das Gefühl, nein: das sichere Wissen, dass man nicht alleine dasteht und erstaunlich viele ähnlich ticken. Es sind zum guten Teil wirklich tolle Menschen, die man draußen trifft – und es ist mir eine Ehre, sie zu treffen und mit ihnen gemeinsam gegen dieses himmelschreiende Unrecht zu Felde zu ziehen.

    ich throne nicht über allem, Wuehlmaus. Ich bin nur menschenscheu – aber ganz und gar nicht menschenfeindlich.

    Und ich habe schon sehr oft argumentiert, dass das von Ihnen Beschriebene ein ganz wichtiger Grund ist, an diesen Spaziergängen teilzunehmen.

    Aber ich möchte, dass die Impfpflicht nicht kommt. Deshalb überlege ich mir fieberhaft, was die Abgeordneten dazu bewegen könnte, dagegen zu stimmen. Dazu ist es wichtig, zu wissen, was sie dazu bewegt, dafür zu stimmen. Die klugen Argumente, die beispielhaft in der Rede von Frau Weidel zusammengefasst sind, reichen offenbar nicht. Die Spaziergänge reichen offenbar auch nicht und sie würden auch nicht reichen, wenn sie zahlreicher und größer wären.

    Ich habe natürlich schon Vermutungen, was wirken würde, aber das steht uns nicht zur Verfügung. Und ich frage mich, ob es vielleicht noch was anderes geben könnte. Ich WILL diese Impfpflicht NICHT!

  39. @Maria-Bernhardine 17. März 2022 at 23:20
    In seinem Islamisch geprägten Gehirn kann nichts besseres gedacht werden!

  40. Alle Betreuungseinrichtungen wie z.B. die Lebenshilfe drehen bzgl. C frei.
    Du musst geimpft sein sonst geht gar nichts.
    Da werden die Menschen mit schwersten Beeinträchtigen zu den Impfaktionen gekarrt.
    Seltsamerweise und das fällt jetzt auch Mitarbeitern auf, erkranken gerade geimpfte und geboosterte Personen besonders oft und haben starke Symptome.

    Die Lebenshilfe hat sich auch indirekt dem Kampf gegen eine Oppositionspartei verschrieben.
    Da werden in den Büros Aushänge veröffentlicht in denen irgendein Taugenichts sich gegen die Partei äußert.
    Emails versandt und vor Wahlen Stimmung gegen die Partei gemacht.

    Mitarbeiter die der Partei nahestehen oder im Verdacht stehen werden zum Gespräch geladen.

    Das sich gerade die Lebenshilfe an den Zahlungen die die Menschen erhalten bedient, das da offensichtlicher Mißbrauch stattfindet mit Stillschweigen der GB ( in Rede stehender RA) ist ein Skandal der Totgeschwiegen wird.

  41. ich bin ungeimpft und bisher ohne infekt durchgekommen.
    hab nix gemerkt zumindest, Testen mach ich nicht.

    ich kenne leute, die geimpft wurden, schon 1 bis 3!!! mal Corona danach hatten.
    ganz wenige waren wirklich krank um Sinne von Bett oder Arzt-Gang.egal ob geimpft oder nicht.
    kenne nur 2 für 1 Woche Krankenhaus fällige und 1 Toten.
    Alle 3 alt und angeschossen, somit Corona „Sahnehaube“

    angesichts von aktuell mit Dunkelziffer 500.000 Fällen täglich, die sich um Krankenhaus ähnlich dramatisch darstellen wie 500.000 Fällen, die täglich hinfallen und zu 99,99%mit bestenfalls ner Schramme wieder hochkommen:
    LASST DEN MIST DURCHLAUFEN!!!

    Wer sich krank fühlt, bleibt nen tag daheim, wer sich kränker fühlt, geht zum Doc und golt sich 1 Woche Ruhe.
    KEIN herbeitesten eines Gespenstes mehr und ALLE Masken, Abstände und diversen Regeln auf den Müll.
    Wer weiter Maske, Test oder Impfe haben will=auf eigene Kosten.
    Fertig

  42. Anzeige wegen Nötigung, zum impfen mit einem experimentellen Impfstoff gegen die BRD sollte von jedem gestellt werden der seinen Arbeitsplatz sonst verliert weil er sich nicht impfen lässt.
    Und das ist Nötigung, wenn noch alles mit rechten dingen zugeht. sollten da einige Köpfe rollen.

  43. Mantis 18. März 2022 at 00:39
    Wer nach dieser Rede noch für die Impfpflicht ist, dem ist nicht mehr zu helfen!“
    ********************************
    Es ist ein teuflischer Hohn, daß selbst solche Informativen Reden nicht dazu führen werden, daß diese faschistische Pflicht eingeführt wird. Voller Erfolg für Göbbels-Lauterbach.

  44. Das Wörtchen „nicht“ vergessen, vor lauter Zorn. So muß es heißen:

    Es ist ein teuflischer Hohn, daß selbst solche Informativen Reden nicht dazu führen werden, daß diese faschistische Pflicht – NICHT- eingeführt wird. Voller Erfolg für Göbbels-Lauterbach.

  45. @Moggy73 18. März 2022 at 10:21
    *******************
    Wie recht Sie doch haben. Angesichts Ihrer Anmerkungen lassen alle Reden von Scholle bis zu Lauterbach einem das Blut in den Adern gefrieren. Ich hoffe sehr, daß die Parallelen zu II.Reich Propaganda den Bürgern langsam bewußt werden und die Verantwortlichen in einem wie auch immer gearteten Nürnberg 2.x Tribunal bestraft werden. Wieviel abschreckende Beispiele wird Deutschland wohl noch im Lauf seiner Geschichte vorbringen, vor der nachfolgende Generationen gewarnt werden müssen?

    Völker dieser Welt, schaut auf diesen Haß, diese Lügner!

  46. @Bullshitdetector 18. März 2022 at 10:44:

    Anzeige wegen Nötigung, zum impfen mit einem experimentellen Impfstoff gegen die BRD sollte von jedem gestellt werden der seinen Arbeitsplatz sonst verliert weil er sich nicht impfen lässt.

    Sie können die BRD nicht anzeigen, das Strafrecht gilt nur für natürliche Personen, also Herrn X oder Frau Y, geboren am, wohnhaft in. Das lässt sich am besten verstehen, wenn man sich klar macht, dass man die BRD nicht ins Gefängnis stecken kann.

    Es wäre aber prinzipiell vielleicht denkbar, jeden einzelnen Abgeordneten, der sich für die Impfpflicht ausspricht, anzuzeigen und damit ein Bedrohungsszenario aufzubauen. Anders als mit Bedrohung und Nötigung lassen die sich nicht überzeugen. Das haben sie unmissverständlich bewiesen.

    Im Corona-Ausschuss war einmal ein bosnischer Oppositionspolitiker zu Gast, der massenweise Leute angezeigt und mit strafrechtlicher Verfolgung bedroht hat, und damit irgendeine Form der Impfpflicht (ich glaube, es war für ältere Menschen) zu kippen. Er war allerdings auch Anwalt, juristische Laien können das nicht, und es ist auch möglich, dass die bosnische Justiz nicht so verkommen ist wie die der BRD.

    Aber ich hoffe eigentlich schon die ganze Zeit, dass gute Anwälte so etwas auf den Weg bringen.

  47. Wuehlmaus
    Mit welchem Recht quasselt dieser großkotzige Orientale auch in meinem Namen? Was verbindet den mit Deutschland, dass er in dessen Namen Waffen in ein Kriegsgebiet liefern und damit das Land meiner Ahnen und Vorfahren zur Kriegspartei machen will?“
    *******************
    Ich kann auch nur hier hoffen, daß die AfD bei diesen Themen pausenlos auf den Tisch haut und keinen Eklat scheut. Die linksgrünen Heuchler und Impf-Teufel müssen bei jeder Gelegenheit bloßgestellt werden. Auch wenn es einige nervt, aber das Geschrei über den Volksbetrug darf nicht verstummen. Motto: steter Tropfen… Es herrscht Krieg, Krieg gegen einen Teil der Bevölkerung. 90% lassen sich in einen Krieg gegen eine Minderheit ziehen. Und Leute, die glauben mit Ikebana, Adorno -Zitaten oder Spaziergängen könne man Volksverräter und Verbrecher besser stoppen, die mögen das nächste Mal empört irgendeine aussichtslose (friedliche…) Nano-Partei wählen.

  48. @Nuada
    Aber ich möchte, dass die Impfpflicht nicht kommt. Deshalb überlege ich mir fieberhaft, was die Abgeordneten dazu bewegen könnte, dagegen zu stimmen.“
    *************************
    Am besten, die AfD hätte vehement eine Impfpflicht vorgeschlagen, aus irgendwelchen „patriotischen“ Gründen. Wie schnell wäre die Impfpflicht verteufelt und abgelehnt worden, mit der Begründung sie wäre rechtsextrem oder antisemitisch!

  49. hhr 18. März 2022 at 11:40

    Am besten, die AfD hätte vehement eine Impfpflicht vorgeschlagen, aus irgendwelchen „patriotischen“ Gründen. Wie schnell wäre die Impfpflicht verteufelt und abgelehnt worden, mit der Begründung sie wäre rechtsextrem oder antisemitisch!

    Das ist vermutlich ein bisschen scherzhaft gemeint, aber es wäre durchaus eine Möglichkeit gewesen.

    Es wäre ein „Selbstmordattentat“ gewesen – virtuell natürlich und nur auf die Partei bezogen, nicht auf Menschen. Die AfD hätte es sich dadurch mit ihrer Wählerschaft vermutlich nachhaltig verschissen, denn sie hätte ja schon glaubwürdig und nicht augenzwinkernd („Ist doch nur ein Trick“) rüberkommen müssen.

    Ich hätte das begrüßt, mir ist die Verhinderung der Impfpflicht wichtiger als die Existenz der AfD, aber innerhalb der AfD sieht man das vermutlich anders. Das ist auch normal für eine Partei.

  50. An mir findet kein PIEKS statt. Das empfinde ich als körperlichen Angriff und werde Notwehr ausüben.

  51. Nuada 18. März 2022 at 11:17

    „….Es wäre aber prinzipiell vielleicht denkbar, jeden einzelnen Abgeordneten, der sich für die Impfpflicht ausspricht, anzuzeigen und damit ein Bedrohungsszenario aufzubauen. Anders als mit Bedrohung und Nötigung lassen die sich nicht überzeugen. Das haben sie unmissverständlich bewiesen….“

    ————————————————————

    Ich bin erstaunt? Bislang hatte ich es hier so…und wohl falsch verstanden…dass Politdarsteller bis zum Ableben rechtlich nicht zu fassen sind? Oder…“Die kann/darf man nicht anzeigen“? Aus Ihrem Kommentar entnehme ich, dass es wohl doch geht!

    Mir persönlich stellt sich nur die Frage…warum zum Teufel macht! es dann niemand?

  52. @Taurus1927 18. März 2022 at 13:02

    Ich bin erstaunt? Bislang hatte ich es hier so…und wohl falsch verstanden…dass Politdarsteller bis zum Ableben rechtlich nicht zu fassen sind? Oder…“Die kann/darf man nicht anzeigen“? Aus Ihrem Kommentar entnehme ich, dass es wohl doch geht!

    Bitte entnehmen Sie nichts Juristisches aus meinen Kommentaren, ich habe nur Laienwissen!

    Aber ich habe eben ein bisschen nachgesehen. Wie es aussieht, haben Sie recht. Abgeordnete können zwar nach Ablauf ihres Mandats für normale Straftaten belangt werden (Ende der Immunität), aber sie können niemals für irgendeine Äußerung oder ein Abstimmungsverhalten im Parlament belangt werden (Indemnität) – strafrechtlich überhaupt nicht und zivilrechtlich nur sehr eingeschränkt. Im entsprechenden Wikipedia-Artikel wird Indemnität als „Verantwortungsfreiheit“ bezeichnet. Ich schätze, die wissen das, und ich finde, das trifft die Natur unseres politischen Systems sehr gut.

    Es geht also gegenüber Abgeordneten wohl leider nicht, wie es aussieht. Wie es in Bosnien geregelt ist, weiß ich natürlich nicht, aber wenn ich darüber nachdenke, hat dieser Oppositionspolitiker/Anwalt vielleicht auch gar keine Abgeordneten angezeigt, sondern Beamte, Bürgermeister, Ärzte usw. Die trifft meinem Gefühl nach weit weniger Schuld, aber sie sind gegenüber dem Strafrecht verletzlicher.

  53. Nuada 18. März 2022 at 13:20
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Auch ich bin rechtlicher Laie. Vermutlich noch mehr als Sie. Auch habe ich mir den Artikel auf WiKi durchgesehen und bin erschüttert.
    So muss und werde ich auch z.B. Kommentare nun noch kritischer sehen, die hier „Nürnberg 2“ einfordern. Frust rauslassen ist eins….nichts ( offenbar ) als Bürger unternehmen zu können, ist…erschütternd und für mich weiterhin nicht wirklich nachvollziehbar.

  54. @Taurus1927 18. März 2022 at 14:11:

    Ich bin auch erschüttert über die absolute Narrenfreiheit, die Abgeordnete hochoffiziell per Grundgesetz haben. Die Immunität hatte ich verstanden, aber die Indemnität war mir neu. Gut, dass Sie nachgefragt haben, sodass wir gezwungen waren, uns das näher anzusehen.

Comments are closed.