“Der Krieg, der viele Väter hatte”, lautet der Bestseller des heutigen Gesprächsgastes von COMPACT-Chef Jürgen Elsässer, Gerd Schultze-Rhonhof, über den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Im aktuellen Ukraine-Konflikt sieht er erschreckende Parallelen, was das Verhalten der Westmächte angeht: So wie sie 1939 Polen mit unverantwortlichen Beistandsversprechen zur Verhandlungsverweigerung anstachelten, so wiederholen sie es heute mit der Ukraine. Ziel war damals und ist aktuell, Russland und Deutschland in einen Krieg gegeneinander zu setzen – mit den Angloameerikanern als lachenden Dritten. Besonders wichtig sind Schultze-Rhonhofs Ausführungen gegen Ende des Gesprächs über die aktuellen Kriegsverbrechen in der Ukraine: Er sieht die Hauptschuld bei Selenski und verweist auf das Völkerrecht.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Also wer jetzt immer noch nicht kapiert hat, daß das eine Inszenierung war, dem ist nicht mehr zu helfen,
    sehr traurig, aber leider wahr !

  2. „Er sieht die Hauptschuld bei Selenski und verweist auf das Völkerrecht.“

    Selenskyi ist ein längst überführter Kriegsverbrecher und gehört vor ein Kriegsgericht und nicht im deutschen Parlament mit stehenden Ovationen beklatscht.

    Es ist erschütternd, wie der korrupte Multimillionär bejubelt wird.

  3. Thema Butscha, Video ab ca. 28:46
    Stichpunkte:
    weiße Armbinde (also vermutlich Russen)
    Inszeniert (sagt Bühnenbildner)
    Leichen wurden am Strick da hin gezogen

    Ich bin da (in alle Richtungen) vorsichtig:
    Aus meiner Sicht sind das sstarke Indizien, aber keine Beweise.
    Was dringend nötig ist, sind weitere Untersuchungen von internationaler, unabhängiger Seite, die diese Aussagen belegen oder widerlegen.
    Auch die Fragen:
    Welche Anzahl russische Soldaten?
    Welcher Anteil ukrainische Kämpfer?
    Welcher Anteil Ukrainer, die weiße Armbinde getragen haben (und von Ukrainern erschossen wurden).
    Welcher Anteil Zivilisten? Nur das wären Kriegsverbrechen.

    Bitte gerichtsfest.
    Dazu habe ich Aufnahmen gesehen von getöteten Familien in Privathäusern, von wem, welcher Seite getötet? Wo? Warum?
    usw.

    Oder andersherum: wenn sich internationale Organisationen weigern, dies sauber zu untersuchen, spricht das für Inszenierung.

  4. @ bona fide 15. April 2022 at 21:30

    Herr EX-General hat einen an der Klatsche …..

    Fein, daß auch Sie „Argumente“ haben.

  5. Generalmajor Schultze-Rhonhof hat sich 1995/96 öffentlich gegen eine weitere Verringerung der Wehrdienstdauer ausgesprochen.
    Er könne diese nicht mittragen.
    Daraufhin wurde er vorzeitig in den Ruhestand versetzt.

    Seither hat er sich sich versiert als Militärhistoriker um die Entstehungsgeschichte des zweiten Weltkrieges verdient gemacht.
    Genaue Kenntnisse und Recherchen und klare Analysen zeichnen ihn aus.
    Ein aufrichtiger, glaubwürdiger Mann, den wir deshalb nie bei ARD und ZDF sehen werden.

    Danke für dieses Interview.

  6. ghazawat 15. April 2022 at 20:59

    „Er sieht die Hauptschuld bei Selenski und verweist auf das Völkerrecht.“

    Selenskyi ist ein längst überführter Kriegsverbrecher und gehört vor ein Kriegsgericht und nicht im deutschen Parlament mit stehenden Ovationen beklatscht.

    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski taucht als Nutzer von Offshore-Firmen auf. Die Dokumente führen auch zu Mafia-Clans, Drogenbaronen, Waffenschiebern, Rotlichtgrößen, Glücksspielhasardeuren und Anlagebetrügern. Auch der angebliche „Saubermann“ Selenski ist betroffen. https://orf.at/stories/3231055/

    Auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski taucht als Nutzer von Offshore-Firmen auf. Knapp vor seiner Wahl übertrug er seinen Anteil an einer Offshore-Firma auf den Britischen Jungferninseln an einen Geschäftspartner – der bald einer seiner wichtigsten Berater als Präsident wurde. Dividendenzahlungen flossen laut den Dokumenten an eine Firma, die nun seiner Frau gehört. Der ehemalige Schauspieler Selenski hatte sich Transparenz und Korruptionsbekämpfung auf die Fahnen geheftet, als er in die Politik ging.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/pandora-papers-ein-internationales-recherchenetzwerk-publiziert-die-bisher-umfangreichste-enthuellung-von-finanzgeheimnissen-ld.1648652

    Der ukrainische Staatspräsident Wolodimir Selenski wird mit mehreren Offshore-Firmen in den Dokumenten erwähnt. Er war als Saubermann zu den Wahlen angetreten, jetzt bringen ihn die Pandora Papers unter Druck. Er und Freunde von ihm sollen hinter zehn Briefkastenfirmen stehen. Rein formell hatte er sich von den Firmen zum Amtsantritt zurückgezogen. Seine Anteile hatte er Freunden übertragen. Allerdings soll laut einem Dokument aus den Pandora Papers eine Firma, die fru?her ihm, spa?ter seiner Frau geho?rte, offenbar nach seinem Amtsantritt noch Dividenden von einer Offshorefirma auf den Jungferninseln erhalten haben. Der O?ffentlichkeit blieben diese Einku?nfte bisher verborgen.

  7. Denke ich auch! Die werden halt bei russischen Bombenangriffen zufällig getötet worden sein, aber diese Platzierung der Toten auf den Straßen – insbesondere diese unnatürliche Szene mit dem Radfahrer – war mit Sicherheit eine mediale Inszenierung. Medial, weil die Bilder um die Welt gehen sollten, um ein emotionales „Wachrütteln“ auszulösen, insbesondere auch in Deutschland, damit endlich die geforderten Waffenlieferungen (schwere und Angrifsswaffen) erfolgen.

  8. Friede schaffen mit Schweren Waffen Ostern 2022!
    Geht’s noch?
    Der Weltweit bekannte Inflorenzer Selenski macht ja eigentlich nichts Anderes als der Chefredakteur der „Bildungs_zeitung“
    Wir brauchen für Morgen einen Aufhänger…. Vorschläge?
    Chef ich habe da eine Idee…..
    (Die Bildungs_zeitung gehört zu großen Teil,
    Richtig Ami Investoren, noch Fragen?)
    Propaganda ist Simpel z. Bsp.
    MSM 1 Weißer Polizist Erschießt in einer ausser Kontrolle Geraten Kompflickt Situationen einen Schwarzen.
    Alle MSM überschlagen sich mit Bericht Erstattung….
    Zeitgleich Erschießt ein Schwarzer 30 Personen Heimtückisch mit Vorheriger Ansage
    in U_Bahn, genau!
    Dröhnendes Schweigen auf allen Kanälen….
    Verstanden?
    Bona Fide..
    Ich vergaß,
    Roboter kennen nur null und eins

  9. Heidewitzka Herr Kapitaen 15. April 2022 at 21:55
    Denke ich auch! Die werden halt bei russischen Bombenangriffen zufällig getötet worden sein, aber diese Platzierung der Toten auf den Straßen – insbesondere diese unnatürliche Szene mit dem Radfahrer – war mit Sicherheit eine mediale Inszenierung. Medial, weil die Bilder um die Welt gehen sollten, um ein emotionales „Wachrütteln“ auszulösen, insbesondere auch in Deutschland, damit endlich die geforderten Waffenlieferungen (schwere und Angrifsswaffen) erfolgen.

    Alleine der bestialische Gestank wäre nicht auszuhalten, wenn Leichen, wie behauptet, Wochenlang im Freien liegen und die Verwesung einsetzt.
    Dazu würden sich Insekten, Nager und sonstige Wildtiere über die Torsos hermachen und dementsprechend würden sie auch aussehen.

  10. Ich möchte von dem Helden-General nach wie vor wissen, wo er sich zu seiner aktiven Zeit versteckt hat. Was war mit dem Eid, den auch er geschworen hat.

    🖤

  11. Zusatz zu Barackler 15. April 2022 at 22:42:

    1996 auf eigenen Wunsch in den Ruhestand versetzt.

  12. @ bona fide 15. April 2022 at 21:30

    Wie Sie mit wenigen Worten von sich
    auf andere schließen können… T(r)oll!

  13. Maria-Bernhardine 15. April 2022 at 22:47
    @ Das_Sanfte_Lamm 15. April 2022 at 22:15

    Man muß die Außentemperaturen berücksichtigen
    von allen Tagen, wo sie dort gelegen haben…

    Dann bleiben immer noch die Tiere.
    Ich will damit nicht zu sehr ins Detail gehen – ich hatte einige Probleme in der Magengegend als ich Beschreibungen von Ernst Jünger in den „Stahlgewittern“ über die zahllosen Leichen die auf den Schlachtfeldern herumlagen, las.

  14. Maria-Bernhardine 15. April 2022 at 22:47

    @ Das_Sanfte_Lamm 15. April 2022 at 22:15

    Man muß die Außentemperaturen berücksichtigen

    Im April lagen die Temperaturen in Butscha zwischen 4,8 Grad Celsius und 14 Grad Celsius https://de.climate-data.org/europa/ukraine/oblast-kiew/butscha-31404/t/april-4/#monthly-weather-data das Temperaturmittel bei 9,6 Grad Celsius.

    Nach dem Tod eines Menschen beginnen in dessen Körper Zersetzungsprozesse, die zum Abbau organischer Substanzen führen. Verantwortlich dafür sind körpereigene Mikroorganismen, zu denen Bakterien und Pilze gehören. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Zersetzungsprozesse einer Leiche als Verwesung beschrieben.
    Unmittelbar nach dem Tod eines Menschen setzen die Stoffwechselfunktionen des Körpers aus. Das führt unter anderem dazu, dass sich die Muskeln verhärten und die Leichenstarre einsetzt. Nachdem sich die Leichenstarre wieder gelöst hat, meist nach 24 bis 48 Stunden, beginnt die sogenannte Autolyse. Der Begriff „Autolyse“ beschreibt die Selbstauflösung abgestorbener Körperzellen durch bestimmte Enzyme.
    Wie viel Zeit der Verwesungsprozess in Anspruch nimmt, ist von verschiedenen Umständen abhängig. https://www.bestatter.de/wissen/todesfall/verwesung/
    Wie viel Zeit der Verwesungsprozess in Anspruch nimmt, ist von verschiedenen Umständen abhängig. Jedoch sind die Umgebungstemperatur und die Sauerstoffzufuhr entscheidende Faktoren für das Voranschreiten der Verwesungsprozesse. So gilt:

    Je mehr Sauerstoffzufuhr, desto schneller die Verwesung
    Beschleunigung der Verwesung durch Wärme
    Verlangsamung der Verwesung durch Kälte
    Verwesungsprozesse an der Luft laufen deutlich schneller ab als in einem Grab.

  15. @ Barackler 22:42

    In seiner aktiven Zeit hat er als zwei-Sterne-General sich mit Volker Rühe angelegt.
    1. Gegen das Urteil des Verfassungsgerichtes -Soldaten sind Mörder- öffentlich das Wort erhoben.
    2. Sich gegen die politisch gewollte Verringerung der Wehrdienstdauer ausgesprochen.

    Dafür wurde er in den vorzeitigen Ruhestand versetzt, mit 57 Jahren statt mit 65 Jahren.
    Den dritten Stern hätte er sonst auch locker bekommen.
    Gut, das Ruhegehalt mit 57 Jahren war auch nicht schlecht, aber für jemanden, der sein Leben lang als Offizier geprägt wurde, war es schon eine Demütigung.
    Als schaffensstarker Mensch ist er dann unter die Militärhistoriker gegangen und hat auf diesem Gebiet geforscht und publiziert.
    Natürlich wurden seine Ergebnisse vom Mainstream als revisionistisch zerrissen.
    Sozusagen ein „Klimaleugner der deutschen Geschichte“.
    Nein, der Mann hatte schon in seiner aktiven Zeit Eier wie Handgranaten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Schultze-Rhonhof

  16. Ich habe es immer gesagt,ich kann mich auch vertun,
    aber auf den Fotos,war kein Blut,keine Durchschüsse,die
    Kleidung war intakt,die lagen so friedlich,keine Spur von Grauen,
    keine Hinweise auf eine versuchte Flucht.
    Es fehlt an allem was diese Fotos glaubhaft macht.
    Irgendetwas stimmt da nicht, und Herr Schultze Rhonhof,
    drückt ja ähnliche Zweifel aus.
    Aber wie gesagt,ich kann mich auch irren,und für gut heisse ich
    nichts,was in diesem Krieg vor sich geht, die gleichen Lügenmedien,
    die uns Jahrelang in die Coronapanik getrieben haben,erledigen nun
    wieder ihr Werk.
    Glaubt wirklich jemand,die würden nun die ganze
    Wahrheit berichten?
    Da sollte sich jeder mal Gedanken drüber machen !

  17. Ich glaube es nicht. Scholz will 2 Milliarden Euro für die Ukraine bereitstellen. Deutsche brauchen ja nichts. Daher wird alles an Steuergeld verschleudert. Hauptsache Deutsche haben nichts davon.

  18. @ lorbas 15. April 2022 at 22:58

    “ Maria-Bernhardine 15. April 2022 at 22:47

    @ Das_Sanfte_Lamm 15. April 2022 at 22:15

    Man muß die Außentemperaturen berücksichtigen

    Im April lagen die Temperaturen in Butscha zwischen 4,8 Grad Celsius und 14 Grad Celsius https://de.climate-data.org/europa/ukraine/oblast-kiew/butscha-31404/t/april-4/#monthly-weather-data das Temperaturmittel bei 9,6 Grad Celsius.“
    Es geht aber nicht um den April ab ca den 25.3 sind die Tagesthemperaturen erstmals über 0° gestiegen davor waren es -10° Höchstwerte ( der Boden taut immernoch) Der berümte Radfahrer soll vor dem 11.3. erschossen worden sein.

  19. @ Mauritz 15. April 2022 at 23:07
    Barackler 22:42

    In seiner aktiven Zeit hat er als zwei-Sterne-General sich mit Volker Rühe angelegt.

    1. Gegen das Urteil des Verfassungsgerichtes -Soldaten sind Mörder- öffentlich das Wort erhoben.

    2. Sich gegen die politisch gewollte Verringerung der Wehrdienstdauer ausgesprochen …

    *****************************

    1. Selbstverständlich sind Soldaten Mörder. Dafür sind es Soldaten.

    2. 1968 war er 29 Jahre alt. Verwicklung der deutschen Pharma-Industrie in Agent Orange.

    3. Völkermord in Vietnam. My Lai, Napalm, das nackte, verbrannte Mädchen.

    4. Mord und Folter in Mittel- und Südamerika.

    5. Völkermord in Serbien.

    6. Ausbeutung, Folter, Vergewaltigung und Mord im Donbas durch Banderas-Nazis und Milizen.

    Aber immer schön auf Kurs für den Terror-Staat USA …

    … to be continued …

    🔥 🔥 🔥

  20. Ich bin Proisraelisch und Prorussisch. Proamerikanisch kann ich nicht sein. Ein Land, das sich durch viele Kriege finanziert ist nicht so meins.

  21. @ ich2 15. April 2022 at 23:29

    Es geht aber nicht um den April ab ca den 25.3 sind die Tagesthemperaturen erstmals über 0° gestiegen davor waren es -10° Höchstwerte ( der Boden taut immernoch) Der berümte Radfahrer soll vor dem 11.3. erschossen worden sein.

    Hören Sie auf zu lügen. Erstens geht es um den April, und zweitens lag wundersamerweise am 2. 4. (durchfahrende Polizeikräfte) niemand da; die Toten wurden erst danach präsentiert. Drittens kommen noch streunende Hunde hinzu, die Berichten zufolge die Gegend bevölkern; andere (wilde) Tiere selbstredend. Die Toten, die man uns präsentiert hat, sahen viel zu frisch aus, als daß sie Wochen vorher dort schon hätten gelegen haben können.

    Wetter im Monat März: Plusgrade zwischen +1 und 11°C tagsüber, -4 bis -1°C nachts
    Wetter am 25. März: zwischen -2 nachts und +7°C tagsüber.

    https://de.climate-data.org/europa/ukraine/oblast-kiew/butscha-31404/t/m%C3%A4rz-3/

  22. LAMBRECHT URLAUB OSTERN 2022
    https://www.facebook.com/Christine.Lambrecht.188/posts/3544867715625413?comment_id=4185870871525091
    Das Magazin „Business Insider“ schreibt, Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) werde die Ostertage bis einschließlich Dienstag auf Sylt verbringen. In der kommenden Woche soll zudem angeblich auch Generalinspekteur Eberhard Zorn Urlaub machen.
    https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/bericht-fuehrung-der-deutschen-streifkraefte-geht-in-urlaub-83977.html

    Die Hütte brennt – die Alte taucht mal eben ab!
    Vielleicht besser so, nicht daß sie noch mehr
    Waffen in die Ukraine schickt oder bestimmen
    dies eh schon Scholz u. sein Vize Habicht?

  23. @Tom62 16. April 2022 at 00:13

    „@ ich2 15. April 2022 at 23:29

    Es geht aber nicht um den April ab ca den 25.3 sind die Tagesthemperaturen erstmals über 0° gestiegen davor waren es -10° Höchstwerte ( der Boden taut immernoch) Der berümte Radfahrer soll vor dem 11.3. erschossen worden sein.

    Hören Sie auf zu lügen. Erstens geht es um den April, und zweitens lag wundersamerweise am 2. 4. (durchfahrende Polizeikräfte) niemand da; die Toten wurden erst danach präsentiert.“
    ______________________
    Die Polizeikräfte sind durch andere Strassen gefahren und die Ersten Toten wurden am 1. präsentiert
    z.B. hier https://twitter.com/ViktoriiaUAH/status/1509985789404459011? “

    Drittens kommen noch streunende Hunde hinzu, die Berichten zufolge die Gegend bevölkern; andere (wilde) Tiere selbstredend. Die Toten, die man uns präsentiert hat, sahen viel zu frisch aus, als daß sie Wochen vorher dort schon hätten gelegen haben können.

    Wetter im Monat März: Plusgrade zwischen +1 und 11°C tagsüber, -4 bis -1°C nachts
    Wetter am 25. März: zwischen -2 nachts und +7°C tagsüber.

    https://de.climate-data.org/europa/ukraine/oblast-kiew/butscha-31404/t/m%C3%A4rz-3/
    ___
    Das sind Durchschnitswerte der Jahre 1999-2019 wirklich jeden Tag sowohl Niederschlag als auch Sonnenschein wird es mit sicherheit nicht gegeben haben, was uns einen warmen März beschert hat hat die Ukraine in ein Eisfach verandelt!

  24. Vor dem 1. WK lebten in München,
    überhaupt in Bayern viele russ. Künstler.
    Sie mußten mit dem 1. WK das Land verlassen,
    meines Wissens auch andere Ausländer.

    (Die dt. Maler Marc u. Macke zogen mit
    Hurra in den Krieg u. fielen in Frankreich.)

    Hier das Thema Ostfront im 1. WK
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ostfront_(Erster_Weltkrieg)

    Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges am 1 . August 1914 mussten
    Werefkina und Jawlensky Deutschland innerhalb von 24 Stunden
    verlassen und flohen in die Schweiz.
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4a/DBP_1992_1619-R.JPG
    Nach der deutschen Kriegserklärung gegen Russland am 1. August 1914 konnte er(Wassily Kandinsky) nicht in Deutschland bleiben und floh mit Gabriele Münter am 3. August in die Schweiz. Von dort aus reiste er im November ohne Münter über Zürich weiter nach Russland und ließ sich in Moskau nieder.[37] (WIKI)

    Und was erhoffte sich Lenin von einem
    großen Krieg in Europa?

    „Ein Krieg zwischen Österreich und Rußland wäre für die Revolution (in ganz Osteuropa) sehr nützlich, aber es ist kaum anzunehmen, daß uns Franz Joseph und unser Freund Nikolaus dieses Vergnügen bereiten.“

    Insbesondere die Bewilligung der Kriegskredite durch die Reichstagsfraktion der SPD hatte Lenin, der den Respekt vieler europäischer Sozialisten vor der deutschen Sozialdemokratie trotz einiger Vorbehalte geteilt hatte, überrascht und bestürzt.

    Der „Vaterlandsverteidigung“ setzte er nun die Losung des „revolutionären Defätismus“ entgegen. Kriterium und Ziel einer sozialistischen Politik sei die Herbeiführung der Niederlage der „eigenen“ Regierung

    „Umwandlung des imperialistischen Krieges in den Bürgerkrieg“.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Iljitsch_Lenin#Erster_Weltkrieg_und_Unterst%C3%BCtzung_durch_das_Deutsche_Reich

  25. @ Blimpi 15. April 2022 at 23:08

    …… die gleichen Lügenmedien,
    die uns Jahrelang in die Coronapanik getrieben haben,erledigen nun
    wieder ihr Werk.
    Glaubt wirklich jemand,die würden nun die ganze
    Wahrheit berichten?

    ————————-

    Für mich DER springende Punkt. Ich muss mir nur anschauen, wer die Haupt-Marktschreier in Sachen Ukraine sind, die so erkennbar geil darauf sind, immer mehr Öl ins Feuer zu schütten, und mir dann nochmal in aller Ruhe vor Augen führen, welche Rolle diese rund um den Corona-Schwindel gespielt haben, dann weiß ich bereits, welcher Seite man am allerwenigsten trauen sollte.

  26. @ Haremhab 15. April 2022 at 23:26

    Ich glaube es nicht. Scholz will 2 Milliarden Euro für die Ukraine bereitstellen. Deutsche brauchen ja nichts. Daher wird alles an Steuergeld verschleudert. Hauptsache Deutsche haben nichts davon.

    ————————-

    In der Tat, Scholz vollendet Joseph Martin alias „Joschka“ Fischer, den heute in Millionen badenden Ex-Terroristen. Hauptsache das Geld ist weg und die Deutschen haben nichts mehr davon. Und deutsche Rentner dürfen nach einem harten Arbeitsleben weiter Pfandflaschen sammeln und verstohlen in Papierkörben auf U-Bahnhöfen nach noch eine halbe Stunde gültigen Fahrkarten suchen.

    Und hier kommt noch erschwerend dazu, dass hier der Kriegsaußenminister Joseph Martin alias „Joschka“ Fischer auch insofern seine Vollendung findet, indem der Sinn dieser „milden Gabe“ klipp und klar definiert wird, dass sich die Kriegstreiber-Bande Selenski-Klitscho-Melnyk et alii moderne Waffen davon beschaffe, auf dass der Krieg ordentlich verlängert werde und noch viel mehr Menschen sterben.

    Scholz und das rotzgrüne Pack um ihn herum sind es nicht wert, angespuckt zu werden, dazu wäre mir mein Speichel viel zu schade!

  27. Selenskij:
    Bislang etwa 2500 bis 3000 eigene
    Soldaten gefallen
    15. April 2022, 23:56 Uhr
    Selenskij berichtete zudem von etwa 10 000 verletzten
    Soldaten auf ukrainischer Seite. Es sei schwer zu sagen,
    wie viele davon überleben werden.

    UN-Helfer: Ukrainer werden dem Verhungern preisgegeben –
    seit zwei Wochen keine Hilfskonvois mehr für Mariupol

    Joschka Fischer
    Aus dem Irrtum sei die Illusion in der Beziehung zu Russland erwachsen, man könne dort durch Austausch langfristig eine friedliche Systemveränderung erreichen. „Diese Illusion hat uns in Abhängigkeiten geführt, für die wir jetzt einen hohen Preis bezahlen müssen.“ Der zentrale Fehler sei gewesen zu glauben, dass man Russland vertrauen könne ohne innere Demokratisierung, sagte Fischer.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-news-krieg-russland-selenskij-opfer-1.5563862
    WAS GEHT UNS DAS POLIT. SYSTEM
    in Rußland an? Spinnen die „Westler“?
    Wirtschaftl. Austausch u. gut ist. Mehr
    ist Einmischung in die inneren Angelegenheiten
    eines fremden Staates.

  28. @ Maria-Bernhardine 16. April 2022 at 02:33
    „Forum russ. Kultur Gütersloh – Eine Brücke zw. Deutschen & Russen“

    Brücke nicht, sondern zwei wetterunabhaengige, ganzjährig eisfreie Tunnel:
    Nordstream 1 und 2

  29. Vorgestern Brief von Hausverwaltung.
    19 Euro mehr Heizkosten monatl. für meine
    47m²-Wohnung. Die ist so warm, daß
    ich gar nicht heizen muß. Habe derzeit
    über 24°C. Den andern im Hause geht es
    auch so. Nachts ist die Zentralheizung,
    Warmwasser auch, zw. 0.30 u. 5.15 Uhr
    abgestellt. Daß ich da kein Warmwasser
    bekomme, ärgert mich.

    ICH HASSE UNSERE KRIEGSTREIBER;
    PUTIN WARNT UNS SCHON…

  30. @ Maria-Bernhardine 16. April 2022 at 00:57
    “ …fuehrung-der-deutschen-streifkraefte-geht-in-urlaub-83977.html“

    Ich empfehle dieses Gästehaus der Bundesregierung in Süd-Frankreich,
    was neulichs durch die Presse ging …

    oder eine Villa ziganer Clan-Chefs an der nord-rumaenischen Schwarzmeerküste.
    Die sind zwar tagsüber architektonisch kaum ertragbar und innen voellig geschmacklos,
    dafuer aber billig, weil weder Vor- noch Nachreinigung stattfindet und berechnet wird.

    Ausserdem ist es dienstlich ein Katzensprung zu Schlawinski nach Kiev oder Odessa.

  31. @ LEUKOZYT 16. April 2022 at 04:40

    Ä GUÄDS NÄCHDLI! (Mein Kopf
    fällt gleich auf die Tastatur.)

  32. Heute vor genau 100 Jahren wurde der Vertrag von Rapallo zwischen Deutschland und Russland geschlossen.

    „Deutschland, Putin und die langen Schatten von Rapallo.“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/die-langen-schatten-von-rapallo-ld.1679546

    Ein Lügen- und Hetzpamphlet erster Güte aus der NZZ, das aber notgedrungen auch viele interessante Fakten enthält.

    Der Autor ist ein gewisser Jörg Himmelreich, Professor an der hoch angesehenen Elite-Universität ESCP, die wohl gleichzeitig eine Art Think Tank darstellt.

    🦊

  33. „Kanal „Fly away“ über Reisen, Reisen und Visa!

    Während die Länder Europas ratlos beschlossen haben, sich vor Touristen aus Russland zu verschließen, warten andere Länder auf Bürger der Russischen Föderation! Die Türkei und die asiatischen Länder erwarten eine mehrfache Zunahme des Stroms aus Russland!

    Wir werden auf dem Kanal erzählen, welche Länder geöffnet sind, wie man dorthin kommt und welche Dokumente ausgestellt werden müssen!

    Sind die Schengen-Staaten geschlossen? Gleichzeitig sind sie bereit, Visa auszustellen. Politiker im Westen sprechen von Einschränkungen, und die Wirtschaft wartet darauf, dass wieder russische Touristen kommen!“

    https://t.me/milinfolive/81135

    Was aehnliches, zum selbstuebersetzen !
    „Uyutnaya Rossiya – kanal dlya tekh, kto khochet uvidet‘ udivitel’no-prekrasnyye, zabytyye i neobychnyye mesta nashey Rodiny ?? Otvlekis‘ ot novostey i politiki!!!! Zaglyani v mir uyuta, tepla i strashno pugayushchey krasoty!“

  34. Ich habe zu Beginn des Ukrainekonflikts vorausgesagt, dass Teile der bisherigen Rechten auf die totalitäre Kriegslinie der globalistischen Elite rückschwenken, d.h. sich wieder unter den „Diskurs“ von diesen einbücken werden. Herumkraftmeiern und Wir-gegen-die-Trompeterei, auch wenn sie der entorteten Enddiktatur für woke dienen, sind einfach zu verlockend für kleine Männer.

    Postillen wie Tichys Einblick: Jetzt fabuliert er was von Hufeisen und verhöhnt 65% seiner Noch-Leser. Man konnte im alten Rom nicht Nero unterstützen und trotzdem noch den Christen mimen.

  35. Videotitel: „Zhiteli Kurskoy oblasti vstrechayut kolonnu VS RF.“
    Übersetzung: Was mit Einwohner von Kursk, der Rest erklärt sich
    https://t.me/milinfolive/80938

    „Alle Angaben konnten nicht von unabhaengicher Seite verifiziert werden“
    Tip: Für medienkompetente, mündige Bürger eine allemal informative Seite.
    Man wird nicht dümmer als „in der ersten Reihe mit dem zweiten Auge“.

  36. @ Maria-Bernhardine 16. April 2022 at 04:46
    „Traditionelles Essen bei -50 Grad Celsius! (VIDEO)“

    Danke, ein interessantes, wenn auch typisches Tourismus-Werbevideo:
    Gut, sie essen gefrorenes Fischfilet was sich im Messer aufrollt (normal),
    oder fritierte Karausche/Barsch, oder eben gefrorenes Fohlenfleisch.
    Und die Dame, die das alles vorfuehrt, hat nachher die Speisereste
    unter ihre kuenstlich verlaengerten Fingernaegel – für Jakuten sexy.

    Traniger Fisch anne finger hat auch viel Omega Drei, spart die Kreme.

  37. Zusatz zu Barackler um 05:06 Uhr:

    Kurzeinführung zur Entschlüsselung von manipulativen Pressetexten.

    „Deutschland, Putin und die langen Schatten von Rapallo.“

    Text lesen und kurz wirken lassen. Sich fragen, was an dem Text auffällig sein könnte. Zunächst fällt auf, dass Putin nicht den Vertag mit Deutschland geschlossen haben kann. Man ersetze also Putin durch Russland.

    Die langen Schatten wecken beim Leser Unbehagen vor der Dunkelheit bis hin zu Ängsten aus. Ersetzen wir also die langen Schatten durch das neutrale Wort Auswirkungen.

    „Deutschland, Russland und die Auswirkungen von Rapallo“ könnte also der Titel eines sachlichen Artikels lauten.

    Und das war erst die Überschrift. Aber der Aufwand lohnt sich. Mit etwas Übung läuft die Entschlüsselung simultan und ohne zusätzlichen Zeitaufwand.

    📰

  38. @ wernergerman, und alle Sovjet-Aera-Glorifizierer

    „Wofür nutzten Sowjetbürger noch Garagen, außer zum Parken von Autos? “
    https://de.rbth.com/geschichte/86153-wofuer-nutzten-sowjetbuerger-noch-garagen

    „Es war eine sowjetische Gewohnheit, Gemüse anzubauen, zu ernten und dann für den Verzehr im Winter zu lagern. Viele Datscha-Besitzer widmeten sich dieser Aufgabe mit Hingabe und horteten große Mengen an Lebensmitteln. Solche Mengen konnten jedoch zu Hause kaum gelagert werden. So war es nur natürlich, dass die Menschen ihre Garagen zur Lagerung ihrer Vorräte nutzten. “

    Völlig ohne Wertung, nur zum lesen und verstehen. verstehen ist wichtig.

  39. Jeder, der sich mit Militärgeschichte beschäftigt hat, und/oder wie ich 12 Jahre als Offizier im Stab gedient hat, hat diese Parallelen von Anfang an gesehen.
    Das war mein erster Ausruf: Sommer 1939

  40. Nachtrag zu Barackler 16. April 2022 at 06:31:

    Mal wieder Perlen vor die Säue geworfen. Dann fressen Sie halt Raffaello-Eier, wenn Sie Rapallo nicht interessiert.

    🐖

  41. Ich bin entsetzt über die Kriegstreiberei der Grünen!
    Was ist denn mit „Petting statt Pershing“ und „Frieden schaffen ohne Waffen“?
    Die Grünen kommen doch zum Großteil aus der Friedensbewegung und wollen uns jetzt,
    zusammen mit der links-grün affinen Presse, in einen Krieg treiben.
    Schwere Waffen für die Ukraine?
    Sind die des Wahnsinns?
    Wenn ich die unbedarfte Aussenministerin plappern höre, bekomme ich wirklich Angst.
    Wir haben keine Schutzbunker und keinen funktionierenden Katastrophenschutz.
    Ich verachte mittlerweile jeden einzelnen Grünenwähler und hoffe inständig, dass Herr Scholz
    sich nicht weichkochen lässt und bei seinem Nein, zur Lieferung von schweren Waffen an die
    Ukraine, bleibt.

  42. Hoffnungsschimmer
    16. April 2022 at 07:44
    Ich bin entsetzt über die Kriegstreiberei der Grünen!
    Was ist denn mit „Petting statt Pershing“ und „Frieden schaffen ohne Waffen“?
    ++++

    Die Grünen sind ein gäriger Haufen mit sehr vielen Bescheuerten.
    Viele davon ohne Berufsausbildung.
    Ganz selten sind bei den Grünen
    MINT-Akademiker.

    Nur eines ist denen wichtig:

    Immer Politik machen gegen das deutsche Volk!

  43. eule54 16. April 2022 at 08:02
    Hoffnungsschimmer
    16. April 2022 at 07:44
    Ich bin entsetzt über die Kriegstreiberei der Grünen!
    Was ist denn mit „Petting statt Pershing“ und „Frieden schaffen ohne Waffen“?
    ++++

    Die Grünen sind ein gäriger Haufen mit sehr vielen Bescheuerten.
    Viele davon ohne Berufsausbildung.
    Ganz selten sind bei den Grünen
    MINT-Akademiker.

    Nur eines ist denen wichtig:

    Immer Politik machen gegen das deutsche Volk!
    ————————-
    die Quintessenz als Kommentar:

    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Migration-als-Wirtschaftsfaktor/Hauptsache-die-Deutschen-haben-es-nicht/posting-40145072/show/?msclkid=f49d

  44. Oh weh, das zerstört die Illusion des hässlichen Deutschen, der die ganze Welt mit Krieg überzogen hat und unter dem alle anderen anständigen Menschen zu leiden haben. Das ist das Problem, wenn man zu spät die Weltbühne betritt und eine der Hauptrollen spielen möchte. Während sich die anderen Europäer, vor allem England, die Welt unter sich aufgeteilt haben, haben sich die Deutschen immer noch gegenseitig die Köpfe eingeschlagen. Dann kamen ein paar preussische Könige, ein Bismarck und Wilhelm II, die dachten, sie könnten sich einen Platz an der Sonne und den Fleischtöpfen ergattern. Hätten sie können, wenn sie konsequenter und härter gegen die anderen agiert hätten, agiert, nicht reagiert. So gewinnt man keinen Blumentopf. Und Deutschland, zumindest noch im vergangenen Jahrhundert, mit seiner Produktivität und teilweisen Innovationen und Russlands Bodenschätze, das wäre die Macht auf dem eurasischen Kontinent, mit China. Da sähen UK und die USA, einschl. Australien, alt aus. Kein Wunder, dass sie das versuchen zu unterbinden. Der Beschiss Russlands wurde in kleinen Schritten nach der Wiedervereinigung begonnen, bis man es dann ganz offen praktizierte und die hörigen Deutschen machen nicht nur mit, sondern übertrumpfen die anderen in vorauseilendem Gehorsam.

  45. Ukraine, Ukraine, wo man hinhört oder sieht.
    Unsere von uns für uns gewâhlte Politnomenklatura
    quatscht nur noch über Ukraine.
    Es langt !

    In Cuxhaven ist eine Ukrainerin in der Nähe des Schießstandes
    der Schützengilde bei „Gutmenschen“ untergebracht.

    Jetzt ist sie total verstört, weil in der Nähe einmal pro
    Woche auf dem Schießstand geübt wird.
    Die Ortszeitung fordert nun verklausuliert die Einstellung
    des Schießbetriebes, da die Ukrainerin „traumatisiert“ sei.

    Ja, was denn? Sollen wir jetzt unser Leben total umkrempeln?
    Nichts mehr tun dürfen?

    Dann müssen sie nicht hierher kommen !!

  46. @ Thymotiker 16. April 2022 at 06:04

    Ich habe zu Beginn des Ukrainekonflikts vorausgesagt, dass Teile der bisherigen Rechten auf die totalitäre Kriegslinie der globalistischen Elite rückschwenken, d.h. sich wieder unter den „Diskurs“ von diesen einbücken werden. Herumkraftmeiern und Wir-gegen-die-Trompeterei, auch wenn sie der entorteten Enddiktatur für woke dienen, sind einfach zu verlockend für kleine Männer.

    Postillen wie Tichys Einblick: Jetzt fabuliert er was von Hufeisen und verhöhnt 65% seiner Noch-Leser. Man konnte im alten Rom nicht Nero unterstützen und trotzdem noch den Christen mimen.

    ————————

    Korrekt. In diese Kategorie, die mich ganz böse enttäuscht hat, weil sie vom erste Moment an die ganzen Propagandasalven gefressen hat, die jeden wirklich kritischen Kopf einfach stutzig machen mussten, zählen an vorderster Front auch Henryk M. Broder und die Achse des Guten. In Sachen Corona-Kritik ist dieses Portal erste Sahne, in Sachen Ukraine unerträglich. Es sind in erster Linie diese Portale, die zwar eigentlich eher rechtskonservativ sind, sich aber bevorzugt als liberal und transatlantisch verorten. Unter uns Spaziergängern und Maßnahmenkritikern sieht es aber gottlob anders aus. Wir tauschen uns in unserer Telegram-Gruppe ja regelmäßig auch über solche Themen aus und bei uns haben die Nato, der Schmierenkomödiant und die Preisboxer bei 95 Prozent ganz schlechte Karten.

  47. LEUKOZYT 16. April 2022 at 05:39

    So, ich habe mit Hilfe meines Langenscheidt Russisch-Deutsch von 1961 versucht hinter den Inhalt des Textes zu kommen. Einige Worte standen nicht im Wörterbuch.
    So daß der Versuch der Übersetzung ohne Ergebnis blieb!

  48. LEUKOZYT 16. April 2022 at 06:47
    @ wernergerman, und alle Sovjet-Aera-Glorifizierer

    „Wofür nutzten Sowjetbürger noch Garagen, außer zum Parken von Autos? “
    https://de.rbth.com/geschichte/86153-wofuer-nutzten-sowjetbuerger-noch-garagen

    „Es war eine sowjetische Gewohnheit, Gemüse anzubauen, zu ernten und dann für den Verzehr im Winter zu lagern. Viele Datscha-Besitzer widmeten sich dieser Aufgabe mit Hingabe und horteten große Mengen an Lebensmitteln. Solche Mengen konnten jedoch zu Hause kaum gelagert werden. So war es nur natürlich, dass die Menschen ihre Garagen zur Lagerung ihrer Vorräte nutzten. “
    —– Alles korekt! Sowjetmenschen werden immer ueberleben. Die sind auf Ueberleben getrimmt. Aber ich kann auch Euch- Westler ermutigen- Ihr werdet es auch bald muessen! Im EU wird es bald viiel schlimmer und hungriger und kaelter als in SU damals!

  49. Ich habe keine Minute Zweifel gehabt wessen Inszenierung das war. Und auch die meisten andere sind und viele nochs werden inszenierungen
    Weil die Westmarionetten- Ukraine brauchen die um den Meinung in Westen zu manipullieren. Russen brauchen die nicht, weil die koennen nichts in WestPR machen, sind verbannt aus West Medien, und keine eigene haben, haben in Informationskrieg verloren. Und fuer Russen ist es ohne Bedeutung, da das Russische Volk hinter Putin steht und wesentlich kriegerischer gesinnt ist als er.
    Ich wurde sagen gar nicht Ukrainische, die sind alle echte Hollywooderzeugnisse . Von den gleichen aus der Traumfabrik erfunden und inszeniert. Ukrainer haben nur Leichen plaziert und sogar das nach den Befehlen der Regisseure.

  50. Jens Spahn der mitunter schlimmste Impfungserpresser und Nötiger versucht sich jetzt reinzuwaschen, indem er sich an dem bösen, bösen Putin abarbeitet.

    Da möchte der Volkszerspalter sich wohl zum Friedensstifter aufspielen, in der Hoffnung, dass man alles vergisst, was er den Menschen angetan hat.


    Wenn der Jens ja gegen Putin ist, dann muss das ja ein guter Junge sein!

    https://web.de/magazine/politik/spahn-draengt-eindruck-ampel-nebel-stochert-36773150

  51. Kulturhistoriker 16. April 2022 at 09:30
    LEUKOZYT 16. April 2022 at 05:39
    ….„Uyutnaya Rossiya – kanal dlya tekh, kto khochet uvidet‘ udivitel’no-prekrasnyye, zabytyye i neobychnyye mesta nashey Rodiny ?? Otvlekis‘ ot novostey i politiki!!!! Zaglyani v mir uyuta, tepla i strashno pugayushchey krasoty!“
    — Gemuetliche Russland- Kanal fuer den die estaunlich schoene, vergessene und ungewohnliche Orte unserer Heimat sehen wollen.
    Schaltet von Nachrichtem und Politik ab!!! Guckt rein in der Welt, der Waerme, Gemuts, und schrecklicher Schoenheit!
    Wenn da noch Worte geben sollen die unbekannt sind, nicht zoegern, einfach fragen! werde Uebertragen.

  52. Gestern James Bond „No time to die“ angeschaut, über YouTube für 5 Euro.

    Spoiler: Der „old white guy“ James Bond stirbt am Ende, opferte sich für eine (weiße) Frau und ein Kind, das sich als seines herausstellte. Bond war bereits im Ruhestand, wurde aber zurückgerufen, um dem neuen 007 zu helfen, einer schwarzen Frau, genau wie Moneypenny, und der weiße Q ist schwul. Bonds guter Kollege von der CIA war ebenfalls schwarz (und wurde getötet) und der Bösewicht von der CIA war weiß. Blofeld (deutscher Name) lebt noch und ist immer noch ein Verbrecher. Andere Bösewichte werden von weißen Russen und weißen italienischen Mafia-Typen gespielt. Die Geschichte handelt von einem in Biolabs hergestellten Virus (2019)!

    Leider sagen die Credits, dass James Bond zurückkommt, wahrscheinlich als schwarzer Mann. Ich werde nie wieder einen Bond angucken. Er sollte untergehen, genau wie der Rest der Anglosphäre, damit Europa eine Zukunft hat.

    Apropos Niedergang der Anglosphäre:

    https://www.youtube.com/watch?v=-fNrnWxXhP0

    https://www.youtube.com/watch?v=jQSTHvD2z1c

    2 Stunden Scott Ritter-Diskussion:

    – Russland gewinnt in der Ukraine
    – Bucha wurde von Ukrainern gemacht (Schultze-Rhonhof hat Recht)
    – Das US-Imperium ist am Ende, die Ukraine ist nur eine Ouvertüre, Taiwan the real deal.

    Tomaat-NL

  53. wernergerman 16. April 2022 at 09:53

    Ich habe keine Minute Zweifel gehabt wessen Inszenierung das war. Und auch die meisten andere sind und viele nochs werden inszenierungen
    Weil die Westmarionetten- Ukraine brauchen die um den Meinung in Westen zu manipullieren…….
    .
    Ich wurde sagen gar nicht Ukrainische, die sind alle echte Hollywooderzeugnisse . Von den gleichen aus der Traumfabrik erfunden und inszeniert. Ukrainer haben nur Leichen plaziert und sogar das nach den Befehlen der Regisseure.

    ———-

    Vielleicht werden die jetzigen Ukraine-Fake-Aufnahmen ebenfalls von dem Regisseur gedreht, der vor ein paar Jahren „Cyborgs“ gedreht hat.
    Und der Schauspieler Selenskyj hat ja Beziehungen zur Filmindustrie.
    .
    „Cyborgs“: Ein Film emotionalisiert die ganze Ukraine
    von Denis Trubetskoy
    Stand: 28. Dezember 2017, 14:52 Uhr
    .
    Der Film „Cyborgs“ dreht sich um die Schlacht um den Donezker Flughafen im Winter 2014. Er ist der Kino-Hit des Jahres und löst eine öffentliche Debatte aus: über Patriotismus, Pietät und Fehler der Armee.
    .
    Welche Wucht der neue Film des ukrainischen Regisseurs Achtem Sejitablajew entfalten würde, wurde bereits direkt nach der Pressevorführung Anfang Dezember deutlich.
    […]

    https://www.mdr.de/nachrichten/welt/osteuropa/ostblogger/donezk-cyborgs-film-loest-in-ukraine-debatte-aus-100.html

  54. @ ich2 16. April 2022 at 01:02 | Tom62 16. April 2022 at 00:13

    https://de.climate-data.org/europa/ukraine/oblast-kiew/butscha-31404/t/m%C3%A4rz-3/“
    ___
    Das sind Durchschnitswerte der Jahre 1999-2019 wirklich jeden Tag sowohl Niederschlag als auch Sonnenschein wird es mit sicherheit nicht gegeben haben, was uns einen warmen März beschert hat hat die Ukraine in ein Eisfach verandelt!

    Sie lügen schon wieder. Das sind nicht die Durchschnittswerte 1999-2019, sondern – wie jeder sieht, der sehen will – die Werte vom März bzw. April 2022 vor Ort; jeder einzelne Tag ist aufgelistet. Und da war auch Butscha (wie man entnehmen kann) kein „Eisfach“ mehr, das die von Ihnen behaupteten 10 Grad Minus enthalten hätte – noch nicht einmal nachts.

    Ob man die ersten Toten nun am 1. oder am 3. gefunden haben will, ist demnach hinsichtlich dessen, daß sie vom Zustand her – ich habe mir das auf diversen Aufnahmen selbst angesehen – nicht fast 14 Tage dort schon gelegen haben können, letztlich nicht mehr von Belang.

    Was Sie fabrizieren, ist das, was man bei Gericht einen „Zeugen mit Belastungstendenz“ nennt. Hinter solchen „Zeugen“ steht immer ein Wille. So genannte „Zeugen“ wie Sie sind in Prozessen besonders „beliebt“, weil nicht nur nicht zu gebrauchen, sondern falsch und gefährlich, weil sie die Wahrheitsfindung erschweren, wenn nicht verunmöglichen. Aber daran, so unterstelle ich, und wie man auch hier wieder sieht, haben Sie ohnehin kein Interesse.

  55. Ich hoffe, das es nicht unter den Volksverhetzungs Paragraphen fällt, wenn man das anzweifelt was uns die Medien auftischen.
    Heute sah ich ein Foto einer ausgebombten alten Frau die in den Trümmern auf einer Matratze lag, mit einem blitzsauberen Mundschutz ganz allein in ihrer zerbombten Wohnung. Also da kommen mir schon Zweifel ob da wirklich Journalisten mitten durchs Kampfgebiet ziehen und dann solche Fotos machen, ob es im Gefecht höchste Priorität hat einen Mund-Nasenschutz zu tragen oder ob es vielleicht eine nachgestellte Szene ist.

  56. Ukraine- das ist was passiert wenn Amerikanische Hirningeneure ein Land vornimmt. Die waren erfolgreich.

    Wist Ihr was Herbalife ist? und Amway?
    Wenn nicht, fragt mich!
    Ukraine ist nicknamed- Land wo Herbalife gesiegt hat….
    Das ist was schlimmes was die Amis daraus gemacht haben.

  57. OT.. Weissrussland laesst ab heute keine Fahrzeuge die in EU registriert sind, ins Land. Schoener Antwort auf Westsanktionen.

  58. Wisst Ihr was die Deutsche Banken machen mit deren Klienten,die Russische Paesser haben?

  59. Den Link hatte nicht ich entdeckt,
    ich wiederhole bloß:

    Mittwoch, 6. April 2022
    Butscha-Opfer auferstanden

    Ein unschuldiges Opfer der Gräueltaten der russischen Besatzer in Butscha ist auferstanden. Es grüßt die Fans und berichtet, dass dies mit dem Leichenfoto nur eine Aktion zur Unterstützung der Ukraine war. Ansonsten geht es dem Mädchen gut.
    https://www.russland.jetzt/2022/04/butscha-opfer-auferstanden.html

  60. @ Hessener 16. April 2022 at 10:47

    Heute sah ich ein Foto einer ausgebombten alten Frau die in den Trümmern auf einer Matratze lag, mit einem blitzsauberen Mundschutz ganz allein in ihrer zerbombten Wohnung. Also da kommen mir schon Zweifel ob da wirklich Journalisten mitten durchs Kampfgebiet ziehen und dann solche Fotos machen, ob es im Gefecht höchste Priorität hat einen Mund-Nasenschutz zu tragen oder ob es vielleicht eine nachgestellte Szene ist.

    ——————–

    „Vielleicht“ ist aber freundlich und rücksichtsvoll ausgedrückt. In diesen Ländern trägt kaum einer die Gesichtswindeln und schon gar nicht mitten im Kriegsgebiet.

  61. @ Maria-Bernhardine 16. April 2022 at 12:07

    Den Link hatte nicht ich entdeckt,
    ich wiederhole bloß:

    Mittwoch, 6. April 2022
    Butscha-Opfer auferstanden

    Ein unschuldiges Opfer der Gräueltaten der russischen Besatzer in Butscha ist auferstanden. Es grüßt die Fans und berichtet, dass dies mit dem Leichenfoto nur eine Aktion zur Unterstützung der Ukraine war. Ansonsten geht es dem Mädchen gut.
    https://www.russland.jetzt/2022/04/butscha-opfer-auferstanden.html

    —————————

    Jedenfalls eine wichtige Quelle, auch wenn hier die Kriegshetzer wieder kommen und von „russischer Propaganda“ faseln werden, dabei machen die Russen bisher in diesem Konflikt nicht annähernd so viel Wind und Propaganda wie die blau-gelbe Hofschauspieler-Truppe.

  62. Selenskyj und Klitschko wurden von den USA-Kriegstreibern gekauft. Das ist doch offensichtlich.

  63. @Maria-Bernhardine 16. April 2022 at 12:07

    „Den Link hatte nicht ich entdeckt,
    ich wiederhole bloß:

    Mittwoch, 6. April 2022
    Butscha-Opfer auferstanden

    Ein unschuldiges Opfer der Gräueltaten der russischen Besatzer in Butscha ist auferstanden. Es grüßt die Fans und berichtet, dass dies mit dem Leichenfoto nur eine Aktion zur Unterstützung der Ukraine war. Ansonsten geht es dem Mädchen gut.
    https://www.russland.jetzt/2022/04/butscha-opfer-auferstanden.html
    _______________
    Da sind sie einer Falschmeldung aufgesesen man hat den Text geändert das orginal ist hier: https://www.facebook.com/nastia.savchyshyn/posts/4941058076008497
    Das war wohl nichts!

  64. Schade, dass ich das Buch (Der Krieg, der…) gekauft habe. Ich werde es nach diesem Artikel sicher nicht lesen.

  65. @ ich2 16. April 2022 at 15:12 | Maria-Bernhardine 16. April 2022 at 12:07

    „…Mittwoch, 6. April 2022 Butscha-Opfer auferstanden

    Ein unschuldiges Opfer der Gräueltaten der russischen Besatzer in Butscha ist auferstanden. Es grüßt die Fans und berichtet, dass dies mit dem Leichenfoto nur eine Aktion zur Unterstützung der Ukraine war. Ansonsten geht es dem Mädchen gut.
    https://www.russland.jetzt/2022/04/butscha-opfer-auferstanden.html
    _______________
    Da sind sie einer Falschmeldung aufgesesen man hat den Text geändert das orginal ist hier: https://www.facebook.com/nastia.savchyshyn/posts/4941058076008497
    Das war wohl nichts!“

    Ihr „Original“ ist von außerhalb FB leider nicht einsehbar und von daher nicht nachzuprüfen.

  66. @ ich2 16. April 2022 at 15:12 | Maria-Bernhardine 16. April 2022 at 12:07

    „…Mittwoch, 6. April 2022 Butscha-Opfer auferstanden

    Ein unschuldiges Opfer der Gräueltaten der russischen Besatzer in Butscha ist auferstanden. Es grüßt die Fans und berichtet, dass dies mit dem Leichenfoto nur eine Aktion zur Unterstützung der Ukraine war. Ansonsten geht es dem Mädchen gut.
    https://www.russland.jetzt/2022/04/butscha-opfer-auferstanden.html
    _______________
    Da sind sie einer Falschmeldung aufgesesen man hat den Text geändert das orginal ist hier: https://www.facebook.com/nastia.savchyshyn/posts/4941058076008497
    Das war wohl nichts!“

    Ihr „Original“ ist von außerhalb FB leider nicht einsehbar und von daher nicht nachzuprüfen.

  67. Ex-General Schultze-Rhonhof: „Butscha war ukrainische Inszenierung“!

    Es wird jetzt überall in der Ukraine von Experten der UN, von Experten des internationalen Strafgerichtshofes und sogar von unabhängigen Menschenrechtsorganisationen unter Beiziehung von international anerkannten Juristen und Forensikern ermittelt, was dort geschehen ist. Man sollte warten bis die Fakten vorliegen, bevor man Dinge ins Blaue hinein behauptet. Alles andere ist Bildzeitungsniveau und eines seriösen Historikers unwürdig.

  68. @ Observerin 16. April 2022 at 16:11

    Ex-General Schultze-Rhonhof: „Butscha war ukrainische Inszenierung“!

    Es wird jetzt überall in der Ukraine von Experten der UN, von Experten des internationalen Strafgerichtshofes und sogar von unabhängigen Menschenrechtsorganisationen unter Beiziehung von international anerkannten Juristen und Forensikern ermittelt, was dort geschehen ist. Man sollte warten bis die Fakten vorliegen, bevor man Dinge ins Blaue hinein behauptet.

    Hier wurde nichts „ins Blauen hinein behauptet“, sondern mit nachvollziehbaren Fakten belegt, noch sind westliche Organisationen unabhängig. Ihre „Experten“ einschließlich den Haag haben sich bekanntlich schon für die Vorgänge im Donbass von 2014 an, da ukrainische Regierungen und danach Truppen die russische Bevölkerung erst terrorisierten, danach mit Waffen jeder Art niederschossen und ganze Ortschaften in Ruinenfelder verwandelten, mit bis zu 15.000 Toten, nicht interessiert.

    https://nuoflix.de/ukrainian-agony-der-verschwiegene-krieg

    ein Film eines freien deutschen Journalisten, der vom Maidan an nichts ausläßt, zur Empfehlung und zum Nachdenken.

  69. GENERAL a.D. Schulte-Rhonhof, den ich ansonsten sehr schätze, irrt sich meiner Meinung insbesondere in diesem Fall.
    Natürlich kann man grundsetzlich niemals nichts ausschließen, bis man wirklich handfeste Beweise in den Händen hält. Und ja, bei derart aufeinanderprallende Interessen, lässt sich im Kriegsfall, objektiv gesehen, vieles prinzipiell nicht ausschließen.

    Doch eines kann bei diesem, meiner Überzeugung nach völlig sinnlosen Krieg nicht geleugnet und verdreht werden, wer der Aggressor in diesem Krieg ist und wer diesen Krieg völkerrechtswidrig angezettelt hat.
    Die Ukraine hat sich also nicht selbst angegeriffen und wäre auch nicht annähernd in der Lage gewesen, Russland anzugreifen.
    Es war also Putin mit seinen russischen Generälen, der eindeutig die Ukraine angreifen ließ.
    Seine zu Beginn dieses Krieges abgegebenen Begründungen für die als „militärische Spezialoperation“ propagandistisch deklarierte Invasion sprechen Bände, bei der er bezeichnenderweise der Ukraine ihr Existenzrecht absprach.
    Nicht Selenskij ist daher der Verantwortliche für diesen Krieg, sondern ganz klar Putin.

    Nun gibt es mittlerweile sehr viele zivile Zeugen über die Vorkommnisse in Butscha und es gibt Satelliten-Bilder, deren Auswertung zumindest zu dem jetzigen Zeitpunkt die russische Armee schwer belasten.
    Wir sollten hierbei auch noch die Obduktionsbefunde abwarten, bevor wir zu einer endgültigen Bewertung der Sachlage und eines möglichen Genozids in Butscha kommen.
    Kommt es hier zu Widersprüchen, so müssen auch die ernsthaft untersucht und beurteilt werden.
    Um dem propagandistischen Vorwurf einer ukrainischen Inszenierung zu begegnen, sollten international unabhängige Untersuchunskommissionen in Butscha die Vorwürfe eines Kriegsverbrechen gründlichst aufklären.

    Tatsache ist jedoch auch, dass sich dieses Morden an der Zivilbevölkerung auch an immer mehr von russischen Truppen besetzten ukrainischen Orten feststellen lässt.
    Mord, Verschleppung und Vergewaltigung gehören offensichtlich zum so genannten „Befreiungs- oder Entnazifizierungsprogramm“ der Russen.
    Es scheint hier also ein größerer Zusammenhang zu bestehen.

    Wie immer diese Bewertung abschließend ausgehen wird, der widerrechtliche Krieg geht unzweifelhaft von Putin aus. Wäre es Putin tatsächlich nur um eine Neutralität der Ukraine gegangen, wofür ich sogar Verständnis gehabt hätte, dann hätte er dieses auch ohne diesen mörderischen, völkerrechtswidrigen Krieg bequem erreichen können.

    Es geht Putin offensichtlich daher um sehr viel mehr!
    Und dieses kann nur bedeuten, dass auch andere osteuropäische Staaten sich in Zukunft einer immer größeren Bedrohung durch Russland ausgesetzt sehen müssen.
    Schweden und Finnland überlegen deshalb jetzt schon ernsthaft, in die Nato einzutreten.

  70. @ Observerin 16. April 2022 at 16:11

    Unabhängige Meneschenrechtsorgs?
    Wer´s glaubt! Bestimmt von Soros bezahlt.

  71. Aus Teilen der Ukrainewurde schon vor Selenski ein einzigartiges BIO- Waffenlabor gemacht. Vor gut zwei Jahren sprach man noch von BIO- Waffenlaboren, Stand heute, sind es 16 – 30. Da würde sich wohl jedes Land bedroht fühlen. In Deutschland natürlich nicht. Hier freut man sich darüber. Das sind Verbündete. Länder die uns lieben und unser aller Bestes wollen. Was hinterlassen denn die “ Nato- Armeeforscher“ hier im BIO- Waffenlabor? Sollten wir diese nicht lieber bitten zurück zu kehren? Die damalige Demarkationslinie ging quer durch Deutschland. Manch ein Böser spricht davon, dass Diejenigen, die heute in der Ukraine sind, gestern im geteilten Deutschland waren und „forschten“ .In Mariupol soll unter der Stahlfabrik ein Bunker nebst Tunnelsystem sein. Zwei Hubschrauber, die das Bunkersystem anfliegen wollten, wurden von den Russen, abgeschossen. Unter vielen Toten aus aller Herren Welt, waren auch Überlebende, so wie es aussieht, aus Nato- Staaten. Russland wartet darauf, dass sich die Tür öffnet.

  72. Die Ähnlichkeit mit 1939/Polen ist mir auch sofort aufgefallen.

    Siehe auch das Buch
    „Stefan Scheil: Polen 1939. Kriegskalkül, Vorbereitung Vollzu. Antaios“
    100 Seiten und man wird staunen

  73. pro afd fan 16. April 2022 at 13:43
    Selenskyj und Klitschko wurden von den USA-Kriegstreibern gekauft. Das ist doch offensichtlich.

    Die müssen gar nicht gekauft werden, die fühlen sich ja auserwählt!

  74. Karl Brenner 17. April 2022 at 10:24
    Die Ähnlichkeit mit 1939/Polen ist mir auch sofort aufgefallen.

    Es ist fast 100 % ähnlich, wenn man abbildet:

    Deutschland –> Russland
    Polen –> Ukraine
    USA –> USA
    UK –> UK
    Italien, Japan –> China, Iran, Indien, Brasilien, Süd-Afrika

    (Frankreich und Deutschland versuchen neutral zu bleiben, c.q. zu deeskalieren, wo Grünen und Miststück von der Leyen das Gegenteil tun, ganz gegen europäischen Interessen)

    In 1939 kam Deutschland die bedrängte deutsche Volksgenossen zu Hilfe, die gezwungen waren in Versailles-Polen zu leben (nicht um einen „Weltkrieg anzufangen“, die Lüge die die Alliierten auftischten in Nürnberg). Am ersten September 1939 gab es bereits 100.000 Flüchtlingen in Deutschland und es würden immer mehr. Dabei würden die Polen im Stillem durch die Amerikaner ermutigt das zu tun, weil die ihren Krieg in Europa wollten.

    In 2022 kam Russland die bedrängte russische Volksgenossen zu Hilfe, die gezwungen waren in post Euro-Maidan Ukraine zu leben. Dabei wurden die Azow Nazis ermutigt anti-russischer Genozid zu begehen, damit Putin, wie Hitler, in die Kriegsfalle tappen würde. Das ist gelungen. Nur… Russland hat im Gegensatz zu 1939-Deutschland Nuklearwaffen, Energie und andere wichtige Ressourcen, UND China ist doch eine Nummer großer als Italien und Japan.

    Tomaat-NL

  75. @ Willi Witzig 16. April 2022 at 18:24

    … eines kann bei diesem, meiner Überzeugung nach völlig sinnlosen Krieg nicht geleugnet und verdreht werden, wer der Aggressor in diesem Krieg ist und wer diesen Krieg völkerrechtswidrig angezettelt hat.
    Die Ukraine hat sich also nicht selbst angegeriffen und wäre auch nicht annähernd in der Lage gewesen, Russland anzugreifen.
    Es war also Putin mit seinen russischen Generälen, der eindeutig die Ukraine angreifen ließ.

    Was Leute Ihre Schlages für gewöhnlich unterschlagen, ist die Tatsache, daß dieser Krieg faktisch nicht erst mit dem 22. Februar 2022 begonnen hat, sondern mit der ukrainischen Terrorisierung und Beschießung, Brandschatzung und Plünderung der mehrheitlich russisch bevölkerten Gebiete im Donbass, die sich erst deswegen per Referenden abgespalten und sich an Rußland um Hilfe gewandt haben, ein völkerrechtlich legitimer Vorgang.

    Schon Poroschenko hat in Kiew nazi-ähnliche und damit völkerrechtswidrige Hetzreden gehalten, die genau das angekündigt haben, die einem Herrn Goebbels alle ehre gemacht hätten – niemanden von euch hat das jemals gestört.

    Das an die Ukraine ergangene Versprechen, das Land in die NATO aufnehmen zu wollen, das auf einen Vertrag von 2008 zurückgeht, womit die NATO also dabei ist, ihre per Wortbruch begonnene Ausdehnung samt den damit verbundenen Waffensammlungen vor Rußlands Türen weiter fortzusetzen, das Bestreben der Ukraine nach neuen Kernwaffen sowie die Anwesenheit von Biowaffenlaboren in signifikanter Zahl, neben anderen feindseligen Aktivitäten, einschließlich der Behandlung der Russen im Donbass, denen mag in faktischen „Rassegesetzen“ gar noch ihre Muttersprache verboten hat, haben Rußland letztlich legitime Kriegsgründe geliefert, einzumarschieren, nachdem es jahrzehntelang still gehalten hat.

    Daß die Geschehnisse in Butscha, Kramatorsk und anderswo als solche nachgewiesene False-Flag-Aktionen gewesen sind, ist anhand zweifelsfreier Fakten hier mehrfach erörtert worden; Sie müssen nur mitlesen und etwas jenseits Ihres Horizonts wahrnehmen wollen, statt immer nur Ihre Propaganda made in Ukraine, Berlin und MSM in die Kommentarspalten zu klatschen. Daß die „gerade noch rechtzeitig“ fabrizieren „Satellitenbilder“, die US-Firmen liefern, die mit dem Pentagon bis ins Personal hinein verzahnt sind, höchstwahrscheinlich Fälschungen und damit wohl kaum als seriöse Gegenbeweise zu akzeptieren sind, versteht sich von selbst.

    Und dieses kann nur bedeuten, dass auch andere osteuropäische Staaten sich in Zukunft einer immer größeren Bedrohung durch Russland ausgesetzt sehen müssen.
    Schweden und Finnland überlegen deshalb jetzt schon ernsthaft, in die Nato einzutreten.

    Was nicht nur ich mich in den Zusammenhang frage, ist, weshalb Finnland, die ja an die russische Föderation und damit an die frühere Sowjetunion angrenzt, das nicht schon zu Sowjetzeiten so gesehen hat. Hier widerspricht sich etwas. –

    Dieser Krieg wäre zu umgehen gewesen, hätte man sich in der NATO nach all den Jahren und Jahrzehnten (!) endlich darauf besonnen, daß auch Rußland Rechte und Sicherheitsbedürfnisse hat, die zu respektieren sind wie bei jedem anderen Land auch. Daß das schon Jahrzehnte so geht, obwohl bereits Jelzin 1996 deswegen interveniert hat, danach auch Putin über viele Jahre hinweg, beweist eindrucksvoll, daß die NATO hierzu keinerlei Willigkeit hat erkennen lassen, das im Frieden zu regeln.

    Sicherlich kann ein Land sich seine Partner selber wählen; es hat dabei aber die Bedürfnisse seiner Nachbarn zu bedenken. Hierzu existieren ebenfalls Verträge und Abkommen, die auch von den USA unterzeichnet worden sind.

    Ihre anderslautende Behauptung, nach der Rußland alles das hätte ohne Krieg haben können, ist somit falsch. Es ist der Westen und auch die von ihm als Frontstaat ausgebaute Ukraine, die das hätten ohne Krieg haben können, was sie bis heute nicht haben wollen. Und nein, ich wünschte, es gäbe diesen Krieg nicht; aber alles das hat Ursachen, und die liegen sicherlich nicht darin, daß Putin jeden Morgen gewohnheitsmäßig kleine Kinder brät.

    Wer das alles unterschlägt, der verdreht die Tatsachen, und das wiederum finde ich nicht witzig, Willi.

Comments are closed.