Wenn einer wie Habeck von „Patriotismus“ und „Erfordernissen der Geopolitik“ fabuliert, will er das geplante Windrad-Massaker schönreden.

Von WOLFGANG HÜBNER | Zu den Profiteuren des Krieges in der Ukraine gehören weder die Bürger noch die Wirtschaft in Deutschland, wohl aber die Grünen: Ihr Minister und Vizekanzler Robert Habeck hat im Bundeskabinett im Schnellverfahren ein Gesetzespaket durchgesetzt, das die deutschen Landschaften in einer noch unvorstellbaren Weise verändern wird. Denn mit dem massiven Ausbau von Windrädern soll erreicht werden, mindestens 80 Prozent des in Deutschland benötigten Stroms mit erneuerbarer Energie zu produzieren, bereits 2035 sollen es sogar schon 100 Prozent sein. Um die zu erwartenden Widerstände gegen dieses beabsichtige Landschaftsmassaker zu brechen, werden sich die Behörden bei der Durchsetzung des Baus der Windkraftanlagen auf ein „überragendes deutsches Interesse“ berufen können.

„Überragendes  deutsches Interesse“ war bislang für die Grünen und auch Habeck so etwas Ähnliches wie Nazi-Sprache. Doch wenn es darum geht, das Lieblingsprojekt durchzusetzen und der Zeitpunkt gerade so günstig erscheint, dann entdeckt auch ein bekennender Vaterlandsverächter eine sehr spezielle „Patriotismus“-Variante. Das von Habeck präsentierte 600 Seiten starke Gesetzespaket ist von langer Hand vorbereitet worden, kann aber trotzdem als Putsch gewertet werden. Denn damit soll nicht nur jeder Widerstand gegen das Landschafts-Massaker von vornherein gebrochen und zur Not auch kriminalisiert werden.

Habeck nutzt zudem so zielgenau wie skrupellos die offensichtlich gewordene Krise der deutschen Energiepolitik, die es ohne die Grünen in diesem Ausmaß ja nie geben würde. Zwar hat die FDP Bedenken angemeldet. Doch deutet alles darauf hin, dass der Minister mit seinen Gesetzen durchkommt, zumal es auch etliche wirtschaftliche Gewinner bei der gigantischen Verspargelung Deutschlands geben wird. Verlierer jedoch werden Natur, Naturschutz und Flugtiere sein;  Landschaften, die verunstaltet werden; all die Menschen im Umkreis der Rotoren; Millionen Erholungssuchende. Trotzdem wird aller Voraussicht nach der künftige Stromverbrauch in Deutschland entgegen Habecks Kalkulationen nicht von erneuerbaren Energien gesichert werden können.

Der Münchner Landschaftsarchitekt Werner Nohl, öffentlich bestellter und beeidigter Sachverständiger für Landschaftsästhetik und Erholungswesen in der Landschaft, hat seinem lesenswerten Aufsatz in der FAZ vom 10. März 2022 den Titel gegeben: „Banalisierung der Natur“ und diesen unterschrieben: „Landschaft ist Heimat, ästhetisches Erleben, Gegenwelt. Ein Ausbau der Windenergie an Land würde dies zunichtemachen“. Dem ist nichts hinzuzufügen. Wenn einer wie Habeck von „Patriotismus“ und „Erfordernissen der Geopolitik“ fabuliert, will er das geplante Windrad-Massaker schönreden. Wirklicher Patriotismus wird sich jedoch darin beweisen, die inhumane Verhässlichung deutscher Landschaften mit allen Mitteln friedlichen Widerstands zu verhindern.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Herr Habeck es ein interessantes Beispiel.

    Er ist der schlagende Beweis, dass in Deutschland Idioten Politik machen dürfen, die keine Ahnung von den Folgen der Politik haben.

    Ich zitiere immer gerne, dass ich Jupp von der Parkbank für den besseren Wirtschaftspolitiker halten. Im Gegensatz zu Herr Habeck weiß er, dass er unfähig ist. Herr Habeck glaubt dagegen, dass er die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Es ist unfassbar, wie man so etwas zum Wirtschaftsminister machen kann.

    Ich war aber schon fassungslos bei dem intensiven Kenner der Currywurst, unserem vorherigen Wirtschaftenminister. Vollgefressen und genauso ahnungslos.

  2. Was haben wir nur für politische Dilettanten:

    Kohlegruben dicht,
    AKW‘ s abgerissen,
    Kohlekraftwerke abgeschaltet,
    Gaskraftwerke abgeschaltet !

    Gas- und Öllieferungen zu über 55 % aus Rußland .

    Und dann legt man sich mit diesem Energiezulieferer an.

    Wie bescheuert ist das denn?
    Was geht uns die korrupte Ukraine an? Nichts !!
    Aber insbesondere für die grünen Schwätzer kommt der
    Strom ja aus der Steckdose.

    Und jetzt verstärkter Propellerausbau. Die Landschaft ist
    doch jetzt schon total verspargelt.

    Propeller, die sich mit über 300 km/h drehen, schlagen jedes
    Insekt und jeden Vogel zu Boden.

    Allein für diese Tierquälerei müßten die Verantwortlichen in
    den Knast !

  3. OT

    Eine ernstgemeinte Frage:
    Weiß jemand, bis wann die deutsche Gerichte im zweiten Weltkrieg arbeiteten. Nein ich meine nicht den Volksgerichtshof sondern die normalen Gerichte, die sich mit allen möglichen Rechtsfragen beschäftigten. Von Diebstahl über Betrug bis zum Mord.

  4. Es gibt noch Zeichen und Wunder. Herr Hübner verfasst einen Artikel dessen Inhalt zu 100% mit meiner Meinung übereinstimmt.

  5. Energiewende aktiv bekämpfen!. Keinen Millimeter den Windrädern! Klagen was das Zeug hält!

  6. Glücklicherweise wird es zur Umsetzung des Gesetzes nicht kommen. Habeck hat keinen Sand für Zement, kein Kupfer für Leitungen, keine Rotor-Blätter, am Ende noch nicht einmal mehr Diesel zu deren Antrieb bei Windstille.

    Darüber hinaus hat er keine Ingenieure, die lesen, schreiben und rechnen können, keine Handwerksmeister, keine Gesellen oder lernfähige Auszubildende.

    Die globalen Lieferketten brechen sowieso gerade irreparabel zusammen.

    Ab geht’s in den Abyss.

    Auch für Herrn Habeck.

    🎢

  7. Nur ungern korrigiere ich Herrn Hübner, den ich sehr schätze.
    Aber die Bezeichnung für Herrn Habeck ist falsch.

    Herr Habeck ist
    k e i n
    Vizekanzler!

    Diese Bezeichnung ist in Deutschland allenfalls ein „Operettentitel“, so kann sich jeder nennen.
    Auch der „Jupp von der Parkbank“ – wie ghazawat treffend formuliert, kann sich „Vize-Kanzler“ nennen.
    Das ist kein geschützer Titel!

    Herr Habeck ist Stellvertreter des Bundeskanzler – wenn dieser verhindert ist – und sonst gar nichts – außer Wirtschaftsminister.

    Im Gegensatz dazu ist beispielsweise in Österreich oder in den USA ein Vize-Kanzler bzw. ein Vize-Üräsident verfassungsmäßig
    extra installiert –
    aber nicht im deutschen Grundgesetz.

    Der für Laien hochtrabende „Titel“ >> Vizekanzler wurde für Joschka Fischer, den Steinewerfer, erfunden, damit sich Grüne besser darstellen konnten.

    Und natürlich haben die Medien diesen Operettentitel lustig weiter verwendet. Wer halt sonst nichts zu bieten hat, dem verlieh und verleiht die Presse den Titel „Vize-Kanzler“.

    Was nun die „Windanlagen“ betrifft, so sollte man nach USA schauen:
    Dort haben Langschaftschutz-Gruppen angekündigt, störende Windkraftanlagen zu sprengen.
    Man sieht daran: Überall dort, wo „grüne Politik“ Platz greift, da gibt es Krieg.

    Aber es ist „Gutmenschen-Krieg“.

  8. Gaspreiserhöhung – ein feuchter Traum für die Grünen!
    Nun können die Grünen all ihre Ziele erreichen:
    Das Klima retten!
    Tempo 100 auf Autobahnen!
    Nein, besser Autos ganz verbieten!
    Fossile Energie verbieten!
    Fleisch verbieten!
    Nieder mit Industrie und Wohlstand!
    Vermieter enteignen (durch abwälzen von CO2-Steuer, Investitionen, …)!

    Und bei all dem „schlechten“ hat Putin schuld!
    Und bei all dem „guten“ sind es die Grünen!
    Hurra!

  9. Da kann die „Rohkrepierer-Partei“ noch 1000 zusätzliche Windräder bauen, wenn kein Wind weht gibt es trotzdem keinen Strom. Wer soll den ganzen Unrat mal wieder beseitigen??

  10. Ein Beitrag, dem nichts hinzuzufügen ist – außer – dass man sich immer öfter fragt, wo die Schmerzgrenze der Menschen eigentlich liegt, bis sie aufstehen (endlich) um das Haus Deutschland (wegen mir auch die EU, die aber mehr als ablehnens- und entfernenswert ist!) reinigen und von der GRÜNE Pest nachhaltig befreien.

  11. HGS 7. April 2022 at 10:47
    Ein Beitrag, dem nichts hinzuzufügen ist – außer – dass man sich immer öfter fragt, wo die Schmerzgrenze der Menschen eigentlich liegt, bis sie aufstehen (endlich) um das Haus Deutschland (wegen mir auch die EU, die aber mehr als ablehnens- und entfernenswert ist!) reinigen und von der GRÜNE Pest nachhaltig befreien?

  12. Der Krieg, Corona, die Spekulationen am Rohstoffmarkt, alles spielt den Grünen in die Karten. Sie müssen nur die Früchte ernten und dem Michel verkaufen, was nicht schwer ist, denn er fürchtet sich zu Tode. Das Virus, das Klima, Energieknappheit, Lebensmittelknappheit, die Möglichkeit eines atomaren Schlages und Deutschland mittendrin, das hält die Menschen klein und macht sie gefügig. Deutschland bzw. die Deutschen verschaffen sich ein gutes Gewissen, indem sie spenden, Entwicklungshilfe bezahlen, die nur den bunten Führern nützt, sonst niemand, finanzieren das Pflanzen von Bäumen in Afrika (was durchaus Sinn macht), zerstören im Gegenzug ihre eigenen Wälder, um eine kranke Ideologie und noch krankere Ideologen zu bestätigen und ihnen blindflings zu folgen. Tesla ist ein weiteres Beispiel, aber nicht in deutschem Interesse. Deutscher Wald und deutsche Landschaft wird verschandelt, Arbeitsplätze, die dort geschaffen werden sollen, werden nicht mit Deutschen besetzt, aber bezahlt von Deutschen. Das sind keine deutschen Interessen, sondern Interessen und Bauchüinselei von persönlichen Egos einmal der Grünen und zum anderen eines Milliardärs, der sich die Welt gestaltet, wie er möchte, vor allem, wenn es andere trifft.

  13. Ich hoffe, dass ich es bis dahin endlich geschafft habe, hier aus diesem verdammten Land auszuwandern. Leider sind noch einige Dinge hier zu erledigen.
    Hier kann ein normaldenkender Mensch sich doch nicht wirklich mehr wohlfühlen.
    Ich fürchte nur, dass der Atomschlag nicht mehr so lange auf sich warten lassen wird.
    Wenn man sich nur ein wenig mit Putins historischen Interessen und seinem Hintergrundwissen beschäftigt hat, wird man ahnen können, dass er mit den Deutschen und den Franzosen auf jeden Fall noch eine Rechnung offenstehen hat

  14. „Barackler 7. April 2022 at 10:39“
    Zustimmung – und man kann nur hoffen, dass Habeck von seinem Putsch-Versuch (vor dem Hintergrund der alten Wahrheit, „die Revolution frisst ihre Kinder) verrecken wird – rechtsstaatlich-virtuell-politisch selbstverständlich.

  15. HGS
    7. April 2022 at 10:48

    HGS 7. April 2022 at 10:47
    „Ein Beitrag, dem nichts hinzuzufügen ist – außer – dass man sich immer öfter fragt, wo die Schmerzgrenze der Menschen eigentlich liegt“

    Ein Land, das eine Frau Doktor Baerbock hat, die „vom Völkerrecht herkommt“ und die „feministische Außenpolitik“ macht, hat keine Schmerzgrenze mehr. In einem normalen Land hätte sie ihre Fähigkeiten zur Bodenpflege erst einmal beweisen müssen, bevor sie als Putzfrau eingestellt worden wäre.

  16. Landschaftsmassaker
    Verspargelung

    ——
    Bitte nicht in das andere Extrem fallen.

    Ich finde es gut, wenn alle (vernünftigen!) Möglichkeiten genutzt werden, um den Verbrauch von fossiler und atomarer Energie zu reduzieren.
    Dazu gehören auch Windräder.
    Insbesondere sehe ich noch Potential im Offshore-Bereich.

    Diesbezüglich stimme ich mit den Zielen der Grünen überein.

    Was ich bei Grünisten kritisiere:
    – stark ideologisch, utopisch (häufig verkauft als „ambitioniert“)
    – häufig keinerlei technischer Realitätsbezug
    – setzen Fristen, obwohl technisch/wirtschaftlich noch nicht ausgereift
    – schalten andere Energie (Atom, Kohle, …) ab, obwohl noch keine ausgereichte und stabile Alternative vorhanden ist.
    – Absurd verrannt, Extremisten der church of global warming.
    – …

  17. Rot -Grün an der Macht, bedeutet eigenartiger Weise immer das Gleiche = Harz 4- Krieg- massiver Sozialabbau- Kriegspartei – galoppierende Inflation- Strom – Benzin usw. – Mißwirtschaft – Rationierung der Nahrung – wahrscheinlich noch bis zu Lebensmittelmarken ( obwohl angeblich genug da sein soll, und zugeteilt wird, wochenlang kein normales Öl, Mehl usw kaufbar). Alterspyramide herunterspritzen ab 60 oder 50 Jahre, Wohnraum frei machen.
    Sozialsysteme entlasten.

  18. Hübner: Habeck – 1) Vizekanzler*in
    A. von Steinberg … 2) Stellvertreter*in des Bundeskanzler

    Nein, weder noch.

    3) Habeck ist OWieSchönIstStromausfall-Minister*in
    Oder auch Minister für Blackout und NurDeutschlandsGrüneKönnenWeltRetten

    Die kleine Susanna entdeckt mit ihrer Freundin die Geheimnisse der Zeit, und Emily erfährt aus erster Hand, wie aufregend ein nächtlicher Stromausfall sein kann.
    … wie schön es sein kann, wenn plötzlich alles [grün,] still und dunkel wird

    https://www.amazon.de/Kleine-Helden-große-Abenteuer-Vorlesegeschichten/dp/3961291926/

    :mrgreen:

  19. @HGS 7. April 2022 at 10:47:

    Ein Beitrag, dem nichts hinzuzufügen ist – außer – dass man sich immer öfter fragt, wo die Schmerzgrenze der Menschen eigentlich liegt, bis sie aufstehen (endlich)

    Nie.

    Das mit dem „Aufstehen“ ist eine hohle Phrase. Jeder führt sie im Mund und keiner weiß, was das sein soll.
    Das passiert nicht. Es hat auch überhaupt nichts mit irgendeiner Schmerzgrenze zu tun, für einen Aufstand ist die Zufriedenheit oder Unzufriedenheit irrelevant. Man braucht ganz andere Dinge: Enorm große Geldsummen, eine straff strukturierte Organisation, Kriegswaffen, Kontakte zu ausländischen Geheimdiensten, die den Aufstand unterstützen, und möglichst noch psychopathische Killer. Ungefähr so wie der IS.

  20. Ich kann nur jeden Tag Gott danken im schönen Südtirol zu wohnen, bei uns sieht man als Einzelfälle ein kleines Windrad bei einer
    Schutzhütte über 2000 Mtr, selbst die sind nicht zuverlässig, entweder es geht ein Sturm , oder zuwenig Wind,
    allenfalls besser ist es eine Photovolteik und Solaranlage auf den Dach zu haben, als Privater kannst du die Energie
    nicht verkaufen, auf einer Schutzhütte schon , da können sogar 30 Menschen gleichzeitig Duschen

  21. „Landschaft ist Heimat, ästhetisches Erleben, Gegenwelt. Ein Ausbau der Windenergie an Land würde dies zunichtemachen“.

    So ist es. Punkt!

  22. https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-regional-politik-und-wirtschaft/nrw-heinen-esser-und-minister-feierten-kurz-nach-der-flut-auf-mallorca-79700322.bild.html

    Der Untersuchungsausschuss hatte der Umweltministerin in der Vergangenheit bereits Verzögerung bei der Aufklärung und zuletzt auch Täuschung vorgehalten.

    „Die neuen Erkenntnisse setzen dem Ganzen jetzt aber die Krone auf“, sagte Kutaschty laut Mitteilung. Nach „Salamitaktik und Vertuschungsversuchen der Umweltministerin“ zeige sich nun, dass „offenbar ein echter Skandal unter der Decke gehalten werden“ sollte.

  23. Wir haben einen schizophrenen Gesundheits-
    Minister, einen schizophrenen Umweltminister,
    eine schizophrene Innenministerin, eine schizophrene
    Außenministerin und einen BK, in dessen Namen diese
    ganze schizophrene Kacke vollzogen wird !
    Und was das schlimmste ist, 80 Prozent des Volkes ist
    auch noch Schizophren !
    Schaut euch die ganzen Maskentrottel in den Geschäften
    und Freizeiteinrichtungen an, Angst und Schizophrenie
    geben sich die Hand !
    Dieses Volk hat fertig !!!

  24. https://www.bild.de/regional/koeln/news-inland/koeln-18-haftbefehle-mann-erstochen-razzia-in-fluechtlingsheimen-79697810.bild.html

    Die Polizei will 18 Männer und Jugendliche im Alter von 17 bis 60 Jahren wegen „gemeinschaftlichen Totschlags“ in Untersuchungshaft nehmen.

    Das Opfer der Tat vom 10. März – ein Mann aus Rumänien – sei nach mehreren Notoperationen am 28. März gestorben. Hintergrund der Tat sollen familiäre Streitigkeiten zwischen zwei aus dem ehemaligen Jugoslawien stammenden Großfamilien sein.

  25. Patriotismus und Habeck – das passt nit ! Diese Kommunistenzecke ist eine Schande für Germoney,
    wie viele anderen auch

  26. Ein hiesiges SPD-Oberhäuptlings-Großmaul (von allerdings recht reduzierter Körpergröße 😉 ) fuhr einst in einem Taxi, dessen Chauffeur – inzwischen leider verstorben – ich recht gut kannte und für dessen Wahrheitsliebe ich die Garantie übernehme. Der SPD-Fahrgast telefonierte, er sagte man müsse in die Windräder Elektromotoren einbauen, die die Windräder drehen sollen, wenn kein Wind weht und die ansonsten stillstehen würden (was sie hier in der Gegend meistens tun). Ferner monierte er, daß die „Akzeptanz“ der Windräder bei den Leuten dann schlagartig erhöht würde. Denn die Leute würden weitere neue Windräder nur deshalb nicht wollen, weil sie sagen, die stünden ja eh die meiste Zeit still …………..

  27. ZU:
    Nuada 7. April 2022 at 11:13
    —————————————-
    Ich möchte dem Beitrag von Nuada zustimmen. Wenn, wo und wie die „Schmerzgrenze“ überschritten wird/werden könnte, ist unklar.
    Klar ist für mich, dass es in Deutschland keine Tradition der Revolution gibt – wie etwa in Frankreich. Das bedeutet zwar nicht, dass nicht auch der Deutsche sich massiv wehren könnte, aber es ist höchst unwahrscheinlich, dass dies eine entscheidene Masse der Deutschen – mit den dann erforderlichen Mitteln (!) – tun wird.

    Die Corona-Hysterie mit Willkürmaßnahmen hat gezeigt, welches Demo-Potential verfügbar ist. Aber im Endeffekt haben zahlreiche Menschen (rd. 90 %) die Kartell-Parteien im September 2021 wieder gewählt.

    Hinzu kommt, dass die Schmerzgrenze meist bei denen tangiert wird, die sich sowieso kaum wehren können: Das sind überwiegend Alte, Kranke, alleinerziehende Mütter.

    Die Zahl der Älteren steigt weiter. Wenn man sich bewusst macht, dass etwa 9 % der über 65jährigen bei der vergangenen BT-Wahl sogar „grün“ gewählt haben, dann mag es manchem den Atem verschlagen, aber man muss dies zur Kenntnis nehmen.

    Im Ergebnis würden aufbegehrende (unbewaddnete) Arme, Alte und Kranke niedergeknüppelt, weil das System eine brachiale Vernetzung der Unmenschlichkeit aufweist.

    Bei der Impfpflicht-Debatte im Bundestag sieht und hört man, dass der Mensch vorwiegend als Objekt und Spielball politischer Interesen eine Rolle spielt. Es geht nicht um Gesundheit, es geht um „Recht haben“ – koste es auch Menschenleben.

  28. Ich wohne ja im Naturschutz Gebiet,
    Bislang Spargel frei,
    Daher noch mit vielen verschiedenen Vogel Arten und Insekten.
    So weit ich weiß, soll das dann wohl auch vorbei sein.
    Keine Atempause, Geschichte wird gemacht,
    Es geht voran.
    War Mal ein neue deutsche Welle Hit,
    Ich glaube die hießen Fehlfarben

  29. A. von Steinberg 7. April 2022 at 10:43
    Was nun die „Windanlagen“ betrifft, so sollte man nach USA schauen:
    Dort haben Langschaftschutz-Gruppen angekündigt, störende Windkraftanlagen zu sprengen.
    ——————————————————————————————–
    Könnte vllt. in D auch soweit kommen.

    In der Herz-Jesu-Nacht gingen in Südtirol die meisten Lichter aus – jedenfalls die elektrischen. Während vielerorts am Abend des 11. Juni 1961 an den Südhängen der Alpen wie stets am dritten Sonntag nach Pfingsten große Scheiterhaufen als Bergfeuer den Abend erhellten, zur Erinnerung an den Tiroler Freiheitskampf von 1809 und seinen Helden Andreas Hofer, flogen in der Doppelprovinz Trentino-Alto Adige 37 Strommasten in die Luft, 19 davon allein rund um Bozen.

  30. Die deutsche Windkraftbranche hat gerade erst die Produktionskapazitäten herunter gefahren und Werke geschlossen und jede Menge MA entlassen.
    Da muss wohl nun auch China Mainland Ran.
    Das bedeutet jede Menge zeohzwei Ausstoß,
    Bei Herstellung und Transport,
    Wobei Schiffsraum immer noch knapp und teuer ist.
    Das zählt aber nicht zum Schland Ausstoß, weil es ja woanders passiert.
    Super Logik.

  31. Nuada 7. April 2022 at 11:13

    Das mit dem „Aufstehen“ ist eine hohle Phrase. Jeder führt sie im Mund und keiner weiß, was das sein soll.
    Das passiert nicht. Es hat auch überhaupt nichts mit irgendeiner Schmerzgrenze zu tun, für einen Aufstand ist die Zufriedenheit oder Unzufriedenheit irrelevant. Man braucht ganz andere Dinge: Enorm große Geldsummen, eine straff strukturierte Organisation, Kriegswaffen, Kontakte zu ausländischen Geheimdiensten, die den Aufstand unterstützen, und möglichst noch psychopathische Killer. Ungefähr so wie der IS.

    Es ginge auch mit enormen gemeinschaftlichen Zusammenhalt, wie es andere numerisch kleine Volksgruppen durchaus beeindruckend vorführen.

    Der weisse Westeuropäer hingegen hat viele Dinge verlernt, die in einer archaischen Welt für das Überleben essentiell notwendig wären. Durch die Wohlstandsjahrzehnte gepaart mit der medialen Hirnwäsche würde (bzw. wird) sich der weisse Westeuropäer in einer gesamtgesellschaftlichen Anomie in der Rangordnung ganz unten wiederfinden.
    Daran gibt es auch nichts zu rütteln.

  32. OT
    Neue Mensa in hamburger Uni feierlich eröffnet, inkl. Digger 2. Bgm. Fegebank,
    Figur in etwa Ricarda like.
    Dort gibt es keine Gerichte mit Fleisch
    Mehr. Alles für den Klimaschutz.

  33. @A. von Steinberg 7. April 2022 at 12:04:

    Klar ist für mich, dass es in Deutschland keine Tradition der Revolution gibt – wie etwa in Frankreich.

    Ich glaube, die gibt es auch in Frankreich nicht. Die französische Revolution war kein spontaner Volksaufstand, weil bei den Leuten irgendeine Schmerzgrenze erreicht war. Tatsächlich war das Volk sogar mehrheitlich königstreu. Die Revolution wurde in Geheimbünden organisiert und mit großen Geldsummen von Bankiersfamilien finanziert, genauso wie die russische Revolution. Und beide waren ungeheuer grausam gegenüber dem einfachen Volk.

    Die Leute tendieren immer dazu, die Organisation eines Aufstands völlig zu übersehen. Der ganze Fokus liegt auf Menschenmassen und darauf, dass ihnen gefälligst endlich der Kragen platzt. Organisation? Braucht man nicht. Hauptsache, die Schmerzgrenze ist erreicht. Geld? Braucht man auch nicht, brüllend auf die Straße rennen, reicht. Waffen? Da gehen Mistgabeln.

    Über Revolutionen herrscht eine sehr kindische Vorstellung vor.

  34. Die Erfahrungen in Australien zeigten, dass ab 40 Prozent Zappelstrom aus Wind und Solar die gesamte Stromversorgung instabil wird. Am Ende haben sich die Bundesstaaten in Australien gegenseitig abgekoppelt, um nicht das Problem vom Nachbarn zu importieren. Zudem mussten mit hohem Aufwand Gaskraftwerke neu errichtet werden, um überhaupt ein wieder funktionierendes Stromnetz herzustellen.

    Merkel, die grünbolschewistische Unheilsbringerin hat zumindest gewusst, dass Deutschland für die missratene Energiewende das Erdgas für die neu zu bauenden Gaskraftwerke braucht, um den Zusammenbruch des Stromnetzes und die Entkopplung Deutschlands aus dem Verbundnetz Europas zu verhindern.

    Diesen Weg hat jetzt die US-Biden gesteuerte sozialistische BRD-Regierung verbaut. Mit der Abschaltung weiterer 9 Gigawatt in 2022 an Kraftwerksleistung ist Deutschland mitten in der Zappelstromphase und absehbar 2023 in permanenten Abschaltungen ganzer Regionen und deren Strom-Kontigentierung.

    Vom dem Ausland sollte man nicht zuviel erwarten, die Franzosen haben große Probleme mit ihrem alten Kraftwerkpark und auch so sieht es mau aus.

  35. A. von Steinberg
    7. April 2022 at 12:04

    „Es geht nicht um Gesundheit, es geht um „Recht haben“ – koste es auch Menschenleben.“

    Es geht immer nur um „Recht haben“. Können Sie sich einen einzigen Politiker vorstellen, der sagt: „Es tut mir leid, dass ich falsche Entscheidung getroffen habe, aber ich hatte keinerlei Ahnung von dem den tatsächlichen Problemen“.

    Oder der tatsächlich sagt: „ich habe leider nicht die Intelligenz und nicht die Bildung, überhaupt Probleme zu beurteilen“

  36. @Das_Sanfte_Lamm 7. April 2022 at 12:23:

    Es ginge auch mit enormen gemeinschaftlichen Zusammenhalt, wie es andere numerisch kleine Volksgruppen durchaus beeindruckend vorführen.

    Welche Volksgruppen meinen Sie damit?

  37. ghazawat 7. April 2022 at 10:55
    HGS 7. April 2022 at 10:48
    HGS 7. April 2022 at 10:47
    Ein Land, das eine Frau Doktor Baerbock hat, die „vom Völkerrecht herkommt“ und die „feministische Außenpolitik“ macht, hat keine Schmerzgrenze mehr.“
    Da kann man Ihnen nicht widersprechen – Sie haben schlicht recht!

  38. „Oder der tatsächlich sagt: „ich habe leider nicht die Intelligenz und nicht die Bildung, überhaupt Probleme zu beurteilen““

    Ich habe nie von Frau Dr Merkel gehört, dass sie gerade in einem Kurs für politische Bildung war, als im Physikunterricht das Thema Grundlast behandelt wurde.

    Leider hat sie sich mit solchen Fragen nie beschäftigt, weil sie mit Marxismus-Leninismus völlig ausgelastet war.

    Wie so etwas 16 Jahre lang die Leitlinien der Politik bestimmte, ist mir völlig unverständlich

  39. .
    Das derzeitige BRD-Regime führt den 2. Weltkrieg
    .
    (Vernichtungskrieg) gegen Russland weiter.

    .
    Das dt. Volk wurde nicht gefragt ob es das so will. Eine kleine dt. Polit-Bourgeoisie und US-Vasall hat es selber so festgelegt und verballert dt. Steuergeld für ein korrupten Land dem wir nichts schulden.. Für andere Länder, „Flüchtlinge“ und Kriege ist immer dt. Geld da.. für dt. Bürger jedoch nichts..
    .
    Eine harte Reaktion von Russland gegen das derzeitige BRD-Regime würde mich nicht wundern.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Im ersten Quartal
    .
    Ukraine erhielt deutsche Rüstungsgüter für 186 Millionen Euro

    .
    Die Bundesregierung hat der Ukraine bisher Rüstungslieferungen im Wert von 186 Millionen Euro genehmigt. Nach dem russischen Massaker in Butscha sollen nun noch weitere folgen.
    .
    Die Bundesregierung hat bis Ende März Rüstungslieferungen im Wert von 186 Millionen Euro für die Ukraine genehmigt. Im ersten Quartal dieses Jahres erhielten nur die Nato-Partner Niederlande und Großbritannien mehr Waffen und andere Rüstungsgüter aus Deutschland, wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Klima am Dienstag mitteilte. Die USA liegen auf Platz vier hinter der Ukraine.
    .
    Insgesamt verdreifachte sich das Exportvolumen von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu – von 981 Millionen auf 2,88 Milliarden Euro. Das Ministerium führt den drastischen Anstieg vor allem auf ein auf mehrere Jahre angelegtes Großprojekt mit den Niederlanden zurück. Dorthin wird nach früheren Angaben Artilleriemunition verschiedener Kaliber im Wert von 1,79 Milliarden Euro geliefert.
    .
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91965506/ukraine-erhielt-deutsche-ruestungsgueter-im-wert-von-186-millionen-euro.html

  40. „HGS 7. April 2022 at 12:50
    ghazawat 7. April 2022 at 10:55
    HGS 7. April 2022 at 10:48
    HGS 7. April 2022 at 10:47
    Ein Land, das eine Frau Doktor Baerbock hat…“
    Mit Verlaub, aber diese Dame ist keine DOKTORIN!
    Sie hat zwar eine Dissertation begonnen, diese aber, wie sie behauptet (wer’s glaubt wird selig!), angeblich zugunsten ihres politisches Mandats aufgegeben (nachzulesen im Netz an unterschiedlichen Stellen).
    Fazit – Deutschland hat also keine „…Frau Doktor Baerbock…“
    Und/Aber, wenn man so liest, in welchen „Rollen“ sich diese Nullnummer herumgetrieben hat, bzw. „systemrelevant“ rumgereicht wurde, während sie überwiegend dem Steuerzahler durch Nullleistung (allerbeste Voraussetzungen für höchste politische Ämter) auf der Tasche lag und liegt, kann einem mehr als kotzübel werden.

  41. @ zarizyn 7. April 2022 at 12:27
    OT
    Neue Mensa in hamburger Uni feierlich eröffnet, inkl. Digger 2. Bgm. Fegebank,
    Figur in etwa Ricarda like.
    Dort gibt es keine Gerichte mit Fleisch
    Mehr. Alles für den Klimaschutz.
    ————————-
    Auch so eine Person, deren Wert sich in KJ Brennwert mißt.

  42. An die Herren hier in der Runde. Baerbock ist schlimm, Merkel war schlimm. Aber bei dem ein oder anderen Post klingt es so, als läge es daran, dass sie Frauen sind. Ich hoffe einfach mal, dass ich da etwas zu viel zwischen den Zeilen gelesen habe.

  43. Nuada 7. April 2022 at 12:45

    Welche Volksgruppen meinen Sie damit?

    Jetzt geht hier gleich mit absoluter Sicherheit ein Gejaule und Geschrei los.
    Aber sei’s drum.

    Tschetschenen.
    Ich hatte mich eine Zeitlang mal mit deren geschichtlichen Werdegang beschäftigt und war, obwohl sie größtenteils Mohammedaner sind, über ihren inneren Zusammenhalt beeindruckt.
    Es gibt gerade mal 1,4 Mio. und inzwischen wagt sich in ganz Westeuropa in den einschlägigen migrantischen Milieus niemand einen Tschetschenen auch nur schief anzuschauen.
    Egal, ob sie in der einschlägigen Halbwelt aktiv sind oder ein normales bürgerliches Leben führen:
    sobald jemand einen Tschetschenen – wie in den Unterschichtkreisen bei weißen Westeuropäern inzwischen leider gang und gäbe zu sein scheint -, ihre Kinder angeht , sie mobbt oder gar „abzieht“ kann es äußerst unangenehm werden.

    Auch wenn der unerschütterlich-staatsgläubige weiße Westeuropäer darüber pikiert das Gesicht verzieht, sind das Dinge, die man sich gut merken sollte.

  44. „ghazawat 7. April 2022 at 12:51
    Wie so etwas 16 Jahre lang die Leitlinien der Politik bestimmte, ist mir völlig unverständlich“
    Nun, eine Merkel (als politischer Supergau) war nur möglich unter Mittäterschaft einer vollkommen „entleibten“ CDU. Also dadurch, dass die gesamte CDU/CSU „…so etwas 16 Jahre lang…“ gerne mitgetragen und damit die Metamorphose hin zu einem links-grün-roten „Man weiß nicht was“ vollzogen hat!

  45. Nach den grandiosen Erfolgen patriotischer Parteien in Ungarn und Serbien werden am kommenden Sonntag die deutschen Linken – also alle außer AfD – schon wieder kotzen, wenn feststeht, daß es in Frankreich zu einer Stichwahl zwischen dem Schulbub Makrönchen und der gestandenen Frau LePen kommen wird.
    Und wenn bei der Stichwahl am 24. April die Franzosen endgültig für eine patriotische Präsidentin votieren, dann weht den Eurokraten in Brüssel und Bürlün erst richtiger Wind entgegen. Dann wird Europa sich verändern und darauf freue ich mich.

  46. Das erste Beben in der Koalition. Die Impfpflicht ab 60 kommt nicht! Nun kann Lauterbach gehen.

  47. @ Frau_Hinni 7. April 2022 at 13:07
    An die Herren hier in der Runde. Baerbock ist schlimm, Merkel war schlimm. Aber bei dem ein oder anderen Post klingt es so, als läge es daran, dass sie Frauen sind. Ich hoffe einfach mal, dass ich da etwas zu viel zwischen den Zeilen gelesen habe.
    ——————
    Sie, als Frau, wollen sich doch nicht mit diesen Wesen mit Gebärmutter auf eine Stufe stellen?

  48. OT Die Impfpflicht ab 60 ist gescheitert
    Wie eingeschränkt der Mainstream sich mit dem Thema Covid auskennt, bewies gerade der PHOENIX-Moderator von Fallois. Dreimal hintereinander behauptete er, dass Omikron ja „nicht so ansteckend“ sei, um einen Versprecher kann es sich demnach nicht gehandelt haben. Gleichzeitig überlegt er, ob eine 4. Impfung für ihn jetzt angebracht sei. Solche Leute wollen uns aufklären.

  49. Da wird für den Klabautermann eine Welt zusammen brechen und Nu Kalle? Was machste jetzt ?

  50. HGS
    7. April 2022 at 13:01


    „Mit Verlaub, aber diese Dame ist keine DOKTORIN!“

    Ein schwieriges Thema. Ihrem Englisch zufolge kann sie durchaus ein Wochenende in Cornwall verbracht haben.

    In der Schule hat sie mit Sicherheit Englisch abgewählt zugunsten für Lego für Anfänger und Schwerbehinderte.

  51. @Das_Sanfte_Lamm 7. April 2022 at 13:08:

    Egal, ob sie in der einschlägigen Halbwelt aktiv sind oder ein normales bürgerliches Leben führen:
    sobald jemand einen Tschetschenen – wie in den Unterschichtkreisen bei weißen Westeuropäern inzwischen leider gang und gäbe zu sein scheint -, ihre Kinder angeht , sie mobbt oder gar „abzieht“ kann es äußerst unangenehm werden.

    Das mag sein, aber Leute in Selbstjustiz zusammenschlagen, ist kein politischer Aktivismus, sondern schlicht und einfach Kriminalität und in den allermeisten Fällen organisierte Clankriminalität, deren enormes „Gemeinschaftsgefühl“ vor allem darin besteht, sich einem Clan-Oberhaupt bedingungslos zu unterwerfen und seine Befehle befolgen.

    Ich jaule ganz bestimmt nicht auf, man kann das durchaus völlig wertfrei betrachten, aber das hat keinerlei Auswirkung auf politische Machtstrukturen und ich gehe nicht davon aus, dass wir demnächst eine tschetschenisch geführte Bundesregierung haben werden.

    Ich habe mich nicht mit den Tschetschenen befasst, erinnere mich aber noch, dass die vor längerer Zeit in Russland ziemlichen Ärger gemacht haben. Das waren Terroristen. Und dann sind wir schon fast wieder beim IS. Das man mit solchen Strukturen und Terroranschlägen vielleicht politisch etwas erreichen kann, schließe ich gar nicht aus. Aber ich glaube, das meinen die Leute nicht, wenn sie darauf warten, dass „das Volk aufsteht“. Die stellen sich das wie einen Kindergartenausflug vor.

  52. Windstrom und Solarenergie sind die teuersten Energieformen. Habeck und Lindner haben keine Ahnung von Wirtschaft. Ohne Subventionen lohnt sich kein Windrad oder Solaranlage. Wenn das nur geht mit Zahlungen, kann man gut darauf verzichten.

  53. Verkündung des Ergebnisses der Abstimmung zur Impfpf-pfpflicht heute im Reichstag

    Stellvertretender BT-Vorsteher Aydan Özögüz macht ideologiegemaess wie erwartet
    mit verzweifelter Miene den Zeigefinger beim Jubel von der rechten Seite ,

    „Liebe Kollegen und Kollegen, eine gewisse Haft-Ernstigkeit
    bei einem solchen Thema waere jetzt aber auch angebracht“

    Bei eingeblendeter Realzeit um 12:42Uhr hier
    https://youtu.be/PYl87IFF4Zs

    Besten Dank, AFD. Herrlich, wenn der Volkswille sich mal Bahn bricht.

  54. ghazawat 07. April 2022 at 12:32

    … überhaupt Probleme zu beurteilen“

    eher

    … überhaupt Probleme zu erkennen.

  55. Habeck kann mit Patriotismus nichts anfangen. Warum können solche Minister werden? In Anderen Ländern hätte man alles eigenrassistische rausgeworfen.

  56. Keine Sorge, mit Sicherheit werden in Kürze wieder neue Viren erfunden. Das Geschäft ist eben zu gut für die Pharmaindustrie !

  57. Es ist sowieso ein Skandal , daß eine Minipartei, die bei der Bundestagswahl schlappe 14,8% erzielt hat,
    in wichtige Ministerämter gehievt wurde und so unwidersprochen das Volk mit Idiotien am laufenden
    Band terrorisieren darf.
    Dazu ein machtbesessener, paranoider, nicht ganz gesunder , wie man an seinem Blick und seinem Geblubber erkennen kann , roter Minister. der alles Andere als unsere Gesundheit im Sinn hat.
    Die Welt ist offensichtlich verrückt geworden, den woanders ist es meist auch nicht besser.

  58. Nuada 7. April 2022 at 13:31
    […]
    Aber ich glaube, das meinen die Leute nicht, wenn sie darauf warten, dass „das Volk aufsteht“. Die stellen sich das wie einen Kindergartenausflug vor.

    Der Traum vom „Aufstehen des Volkes gegen (vermeintliche und tatsächliche) Unterdrücker“ ist in der heutigen Zeit der perfektionierten politischen Systemen sowie der nahezu reibungslos funktionierenden staatlichen Verwaltungen eher mit den Abenteuergeschichten vergleichbar, die man als Kind mit der Taschenlampe unter der Bettdecke las und man in der Phantasiewelt, in die man beim lesen abtauchte, der große Held sein war.

  59. Mir geht es um den Weg:

    1) zuerst mal die Bedürfnisse und Ziele sammeln:

    * Privat, Industrie, Transport … will ausreichend, zuverlässig und günstig Energie. Ansonsten müssten wir auf Wohlstand verzichten.

    * Fossile Energie ist begrenzt (noch 50-200 Jahre?), wird dann kurz vor Ende heftig teurer (peak oil, …).
    Häufig finanzieren wir damit auch Krieg, Dschihad und Scharia.
    Deshalb möglichst bald reduzieren, also sparen (isolieren…) und durch Erneuerbare ersetzen.

    * Für manche hängt das auch mit Klima zusammen: CO2, Erderwärmung, …

    * Lokale Wünsche („Ästhetik“, kein Schattenwurf von Windrädern, keine Stromtrassen, …)

    * Langfristig keine Schädigung (Atommüll, Rückbau und Recyclen von Windrädern, …)

    * Bewußter Umgang mit Nebenwirkungen: Schimmel und Brandgefahr bei Fassadendämmung, Feinstaub bei Holzheizung, …

    * Technische UN-Möglichkeiten (H2 ist theoretisch schön, aber wegen massiven technisch/chemischen Problemen längst nicht marktreif), Speicherung etc.

    * …

    Es ist klar, dass es hier Zielkonflikte gibt.
    Es braucht also einen Kompromiss, aber wie?

    2) Kompromiss suchen

    Ich wünsche mir von PI und AfD, dass ausgehend von diesen Bedürfnissen und Zielen, in einem
    + demokratischen Prozess
    + ganzheitlichen (alle obigen Ziele, nicht nur einzeln)
    + toleranten (jedem können andere Ziele wichtig sein)
    + vernünftig, realisierbar
    + technisch möglich
    + wirtschaftlich akzeptierbar einen
    + Kompromiss
    suchen.

    Und genau das unterscheidet von den Grünist*innen, die
    – undemokratisch (Grünist*innen bestimmen, was wichtig ist)
    – einseitig (Klimaretten, Putinhassen, …)
    – intolerant (Ungläubige werden als Klimaleugner, Umweltsau, … verhetzt)
    – unvernünftig (Kohle und Atom abschalten, obwohl noch keine Alternative)
    – technisch nicht machbar (siehe Abgaswerte, Wackelstrom, GrundlastHasser)
    – es werden Kosten aufgezwungen, statt gemeinsam zu überlegen, was uns einzelne Entscheidungen kosten dürfen

  60. NDas_Sanfte_Lamm 7. April 2022 at 13:49

    Der Traum vom „Aufstehen des Volkes gegen (vermeintliche und tatsächliche) Unterdrücker“ ist in der heutigen Zeit der perfektionierten politischen Systemen sowie der nahezu reibungslos funktionierenden staatlichen Verwaltungen eher mit den Abenteuergeschichten vergleichbar, die man als Kind mit der Taschenlampe unter der Bettdecke las und man in der Phantasiewelt, in die man beim lesen abtauchte, der große Held sein war.

    war konnte

  61. Die Grüne Bewegung war eine hervorragende Idee, um an die Luxusfleischtöpfe der Nation zu gelangen, nämlich die Parlamentssitze. Denn Grüne sind wir doch Alle und bereit, etwas dafür zu tun. Aber überall unter einer Industrieglocke von Windrädern, zwischen mit Solarpanels belegten ehemaligen Wiesen zu leben und auf Fleisch und eine warme Stube zu verzichten, ist auch nicht das Wahre. Also muss ein Kompromiss her, und da kommt die Bevölkerungsdichte in’s Spiel. Die BRD hat ca. 220 Menschen/qkm, Frankreich 100 und ist an 2 Seiten von Meer umgeben. Bei so vielen Menschen auf begrenztem Raum im Einklang mit der Natur zu leben, ist unmöglich. Man kann nicht gleichzeitig grün und für unbegrenzten Zustrom sogen. Asylanten sein. Vielleicht hilft ein Einschränkung der Gutmenschentümelei ein wenig, andernfalls ist der derzeitige Zustand in Europa nur ein laues Lüftchen.

  62. Wenn ich schon diese versoffene, vom Drogenmissbrauch feiste, aufgedunsene Visage dieses Kinäden Habeck als Mitglied der Pädarastie Partei sehe, kommt mir alles hoch.

    Dieser arrogante, überhebliche typischer „BRDler“.

    Hat er nicht gesagt, dass es ihm egal sei, wenn der streng geschützte Rotmilan geschreddert wird? Ja, so sind sie halt, die grünen Heuchler…

    Einfach in einer Suchmaschine die Begriffe „Habeck und Rotmilan“ eingeben – Voilà!

  63. Nuada 07. April 2022 at 13:31

    Tschetschenen

    Hab grad mal im Lexikon nachgesehen. Die T. gehören zu den nordkaukasischen Völkern. Nach den Fotos bei google scheinen sie eher den europäischen als den asiatischen Völkern nahe zu stehen. Dumm nur, daß sie sich dem Islam unterworfen haben.

  64. T.Acheles 7. April 2022 at 13:50
    — (2)

    So wünsche ich mir Energiepolitik der AfD

    1. Bedürfnisse und Ziele sammeln (s.o.).

    2. Meinungsumfrage, bei der jedes der Ziele gewichtet wird (0-10) wie wichtig, und in wie viel Jahren realisiert.

    3. Experten stellen Konzepte auf entsprechend obiger Gewichtung.
    Ich meine nicht die sonst üblichen „Experten“, „(K-)Aktivisten“, „Exkrementisten“, „Kleber“ etc. sondern echte Experten, vorwiegend Techniker, aber auch BWL, VWL, …

    4. Dies wird öffentlich diskutiert.

    5. Am Ende: Abstimmung über 50-Jahre Konzept.
    Dies sollte alle paar Jahre und bei besonderen Anlässen geprüft werden, dann fängt es wieder von vorne an.

  65. T.Acheles 7. April 2022 at 14:10
    Energiepolitik AfD

    Zu 3. Experten und 4. öffentliche (tolerante) Diskussion
    Wesentlich ist, dass Machbarkeit, Kosten und Risiko benannt oder ggf. kontrovers diskutiert wird.

    Also nicht so wie bei Grünis*innen, denn technische Machbarkeit, Kosten und Risiko vorsätzlich ausgeblendet wird, Hauptsache, es läuft entsprechend ihrer Ideologie.

  66. ZU:
    Nuada 7. April 2022 at 12:28
    ————————————-
    Was die Revolutionstradition betrifft:
    Ich meine, dass Frankreich doch (unabhängig von den Einzelheiten) eine heftigere Tradition hat. Wenngelich die Französische Revolution ihre Tücken hatte und letztlich ausuferte in die napolionische Autokratie mit Kriegen usw.

    Aber die „Nachfolger“ der Empörten sieht man in den „Gelbwesten“, die von allen möglichen Organisationen in Frankreich unterstützt wurden. Undenkbar in Deutschland.

    In Deutschland ist es so, dass selbst Gewerkschaften und Sozialverbände, die an sich die Interessen der Arbeitnehmer und sozial Schwachen/Kranken vertreten sollten, mehrheitlich das jeweilige Regime und seine evtl. Verirrungen vertreten – gegen die Interessen der Anvertrauten.

    Ein wirkliches Aufbegehren „des Volkes“ (das selbstverständlich der Organisation und Vernetzung bedürfte) würde in Deutschland schnell erstickt, weil niedergeknüppelt würde und diese regimetreuen Verbände busseweise (bezahlte!) Gegendemos auf die Beine stellen würden.

    Und dann die GEZ-Zwangs-Medien:
    Der Gehrnwäscheapparat würde – noch mehr als jetzt in der Ukraine-Krise – potenziert angekurbelt. Alleine die Berichterstattung über Corona-Impfskeptiker hat gezeigt, dass die Regimetreue der Staatsmedien unerschütterlich ist und den TV-Sofa-Sitzer infiltriert.

  67. wildcard 7. April 2022 at 13:19
    @ Frau_Hinni 7. April 2022 at 13:07
    An die Herren hier in der Runde. Baerbock ist schlimm, Merkel war schlimm. Aber bei dem ein oder anderen Post klingt es so, als läge es daran, dass sie Frauen sind. Ich hoffe einfach mal, dass ich da etwas zu viel zwischen den Zeilen gelesen habe.
    ——————
    Sie, als Frau, wollen sich doch nicht mit diesen Wesen mit Gebärmutter auf eine Stufe stellen?

    ———————————–
    Wieso sollte ich mich da auf eine Stufe stellen? Ich bin gerne eine Frau und vor allem bin ich eine und fühle mich auch so. Es braucht starke Frauen. Was mich manchmal stört, dass es z.B. bei diesen beiden Inkompetenten darum geht, dass es Frauen sind. Das ist doch völlig irrelevant. Inkompetenz ist unabhängig vom Geschlecht. Kompetenz natürlich auch.

  68. ZU
    Frau_Hinni 7. April 2022 at 14:38
    ———————————————
    Wir sollten – wohl oder übel – schon unterscheiden zwischen „Frauen“ (also normalen, liebenswerten Geschöpfen, die ene Bereicherung sind und uns Männern auf manchen Feldern überlegen sind) und „Quoten-Frauen“ in der Politik, die oftmals schon optisch schwierig als Frau enzordnen sind, aber meistens durch Exzentrik und durch eine gewisse Stupidität glänzen – und nicht durch Leistung.

    Einige Frauen in der Politik glänzen auch durch Leistung, das sind dann keine Quaotenfaruen, sondern z. B. „normale“ AfD-Frauen – ich nenne z. B. Frau von Storch als Beispiel. Top-Frau und Top-Politikerin – meinen Respekt hat sie.

  69. KORREKTUR:
    Es muss nicht „Quaotenfaruen“, sondern „Quotenfrauen“ heißen – ein Schnellschreib-Tippi.

  70. Nuada 7. April 2022 at 11:13
    Das mit dem „Aufstehen“ ist eine hohle Phrase. Jeder führt sie im Mund und keiner weiß, was das sein soll.
    Das passiert nicht. Es hat auch überhaupt nichts mit irgendeiner Schmerzgrenze zu tun, für einen Aufstand ist die Zufriedenheit oder Unzufriedenheit irrelevant. Man braucht ganz andere Dinge: Enorm große Geldsummen, eine straff strukturierte Organisation, Kriegswaffen, Kontakte zu ausländischen Geheimdiensten, die den Aufstand unterstützen, und möglichst noch psychopathische Killer.

    – – – – – – – – – – –

    Das ist mir zu pauschal, vor allem, weil es ein gutes Gegenbeispiel aus der jüngeren deutschen Geschichte gibt:
    Die Ostdeutschen hatten weder große Geldsummen, noch eine straff strukturierte Organisation. Von Kriegswaffen und Geheimdiensten, die den Aufstand unterstützen mal ganz zu schweigen. Trotzdem wurde ein Regime gestürzt und zwei Jahre später ist sogar das größte Land der Welt in seine Teile zerfallen.

    Ok, aber wir hatten Schabowski als Geheimwaffe – ohne DEN stünde die Mauer wahrscheinlich heute noch („ähem,… nach meiner Meinung tritt das sofort… unverzüglich…“). 🙂

    Ich gebe aber zu, dass die friedliche Revolution in der DDR ein Kindergeburtstag war im Vergleich zu dem, was heute notwendig wäre, um das Regime zu stürzen.

  71. OpiDoc79 7. April 2022 at 14:53

    Das ist mir zu pauschal, vor allem, weil es ein gutes Gegenbeispiel aus der jüngeren deutschen Geschichte gibt:
    Die Ostdeutschen hatten weder große Geldsummen, noch eine straff strukturierte Organisation. Von Kriegswaffen und Geheimdiensten, die den Aufstand unterstützen mal ganz zu schweigen. Trotzdem wurde ein Regime gestürzt und zwei Jahre später ist sogar das größte Land der Welt in seine Teile zerfallen.

    Ok, aber wir hatten Schabowski als Geheimwaffe – ohne DEN stünde die Mauer wahrscheinlich heute noch („ähem,… nach meiner Meinung tritt das sofort… unverzüglich…“).

    Ich gebe aber zu, dass die friedliche Revolution in der DDR ein Kindergeburtstag war im Vergleich zu dem, was heute notwendig wäre, um das Regime zu stürzen.

    Kann man nicht miteinander vergleichen. Im Allgemeinen sind aus meiner Sicht historische Vergleiche als Problemlösung ohnehin sinnlos.
    Im gesamten Ostblock erodierten die politischen Systeme auf der kulturellen, sozialen und vor allem auf der ökonomischen Ebene.
    Dazu kam, dass damals bis auf wenige Gastarbeiter aus den „Bruderländern“ in der DDR die Deutschen weitestgehend unter sich waren und durch die Erosion des politischen Systems der Ostblockländer die Führungen resignierten.

  72. Die Gruenen muessten eigentlich als Partei in D laengst verboten sein.
    Ihre Wurzeln reich zurueck zu Verbuendete der RAF, dh. einer Bande von Moerdern, die hochkachaetige, unschuldige Deutsche ermordeten.
    Fischer weiss sicher mehr darueber.
    Seitdem beluegen sie den naiven D mit voller Unterstuetzung der Medien, die demnach auch unterwandert sind, mit immer neuen Gags um an Waehlerstimmen zu kommen.
    Alle ihre Katastrophenmeldungen waren und sind nicht eingetreten, ob Waldsterben, saures Wasser, AKW Unfaelle bzw. Schaeden durch Endlagerung im Wendland, alles gigantische Luegenprojekte, die nichts als eine bodenlose Taeuschung von Naturliegenden Deutschen waren, waehrend die Gruenen, immer ihre Themen wechselnd, durch Angstmache immer mehr ALTE und selbst solche, die es besser wissen muessten, Lehrer, besonders Frauen und Jugend verfuehren konnten.

    Das Gespann Baerbock / Habeck ist auf Grund ihrer Vorbildung, mangelnder Praxis und nachweisbaren Erfolgen auf ihrem Gebiet als Minister ungeeignet, ruinieren weiter wo Merkel aufhiehlt die D Zukunft, ihre Ziele sind ausnahmslos gegen D Interessen gerichtet und fake.

    Dazu gehoeren auch die Gebiete, die sie momentan noch beackern, Corona und Klima Massenmigration- ein finanzielles Milliardengrab integrationsresistender Mosleme, die sich in einem dichten Netz von Moscheen hier eine Ausgangsposition geschaffen haben, um mit voller Unterstuetzung aller Altparteien ihr Ziel Eurabia zu verwirklichen.

  73. Der Herr Kinderbuchautor ist durch die Bürde seines Amtes ganz schön aufgedunsen! Versucht er, es dem Steine geworfen habenden Taxifahrer gleichzutun? Egal wie, irgendwie widerlich.

  74. oak 7. April 2022 at 16:23. Nachtrag zu

    dass Windraeder als Quelle von sicherer, Energie fuer ein Industrieland um ein stabiles Stromnetz aufzubauen ungeeignet sind, haben andere nachgewiessen.
    Dass es auch ein Vogelschredder ist, ganze Arten, wie bestimmte Raubvoegel zerfledert, bes. Zugvoegeln schwer zusetzt das wird von Gruenen verschwiegen, die ansonsten jede Wanze schonen, Bauten stillegen, die ihnen nicht passen, wenn ein „zufaellig“ dort gefundenes „seltenes“ Geschoepf aufgehalten hat.

    Dieses von Habeck angestrebte dichte Netz ruiniert sowohl Landschaft bis zur Unkenntlichkeit durch die Verspargelung, den Laerm den sie verursachen und werden weitere bisher unbekannte Probleme schaffen, von denen wir uns noch gar keine Vorstellung machen koennen.

    Statt einen Schritt der Vernunft zurueck zu AKWs zu machen, wo man weiss, die arbeiten und liefern preiswerte, saubere Energie wird stur weiter auf eines ihrer Looserprojekte gesetzt, worueber die Welt den Kopf schuettelt. Offenbar kann man es nicht erwarten, dieses Land, deren indigene Gesellschaft abzuschaffen.

  75. Es zeigt sich klar und deutlich, dass auch hier die AfD., schlichtweg versagt. Mit schönen Reden, ist kein Land zu gewinnen. Es gibt keine Verknüpfung der AfD., zur breiten Masse der Bevölkerung. Wir benötigen einen alternativen Gesetzentwurf zu dem Grünen. Einen, der Windenergie verbannt. Denn es ist klar, die Grünen verbannen Heimat, unsere Heimat. Das ist ein Wahn, und die werden immer gefährlicher. Die Spargelsetzerei muss beendet werden. Weiterhin müssen wir Menschen den Ausbau der Kernkraft fordern, und auch hier Gesetzesentwürfe einbringen.

  76. Ich bin nun wahrlich kein Freund der Grünen aber was erneuerbare Energien betrifft sollten wir schon etwas weiter denken.

    Als Ergänzung und irgendwann mal Ersatz zu Gas, Öl und Kohle sollte man die EEG schon fördern.

    Dieses „Windradbäsching“ ist manchmal schon recht albern.

    1. hier auf dem Land stehen sehr viele Windräder. Da ich bei meinen Spaziergängen da oft dran vorbei komme frage ich mich immer, wer die ganzen Toten Vögel da täglich wegräumt. Gesehen habe ich da nämlich im Umkreis des Windrades noch keinen.

    Und ja, ich kenne die Zahlen von Windkraftgegnern. Aber durch Katzen sterben deutlich mehr Vögel und durch Autos deutlich mehr Insekten.

    2. der Lärmpegel der, im ungefähr gleichen Abstand zum Grundstück verlaufende Bundestrasse ist deutlich lauter als das Windrad.

  77. Es zeugt schon von sträflicher Inkompetenz dieses Bundeskanzlers, einen Philosophen zum Wirtschaftsminister berufen zu haben. Aber die Fehlbesetzungen charakterisieren ja die ganze „Mannschaft“. Auch Herr Habeck wird erkennen müssen, dass zigtausende Windmühlen bei einer Flaute stillstehen und keinen Strom produzieren werden. Vielleicht sollte man ihm einmal erklären, dass die Windentstehung von Hoch- und Tiefdruckgebieten abhängig ist. Ich vermute aber, dass hinter dem Ganzen die Absicht steckt, die EU weiterhin geräuschlos mit Geld zu subventionieren, damit z. B. deren Arbeitnehmer weiterhin mit deutlich mehr Vermögen und höheren Rentenansprüchen etliche Jahre vor den deutschen Malochern in Rente gehen können. Wenn wir den Strom in Frankreich kaufen und für die Abnahme von überschüssigem Windstrom auch noch bezahlen müsssen, brav den Kohlestrom von Polen beziehen, ist dieser Zweck erfüllt und keiner merkt mehr, dass es nur darum geht deutsche Steuerzahler, viele Jahrzehnte nach Ende des zweiten Weltkriegs, weiter hinterlistig zu schröpfen. Das ist das wahre Ziel und nicht die Ökomärchen dieser Deutschlandhasser.

  78. Das ist doch genau der selbe Schwachsinn wie dieser Sondermüll, den die Grünen E-Autos nennen. Die sollen begreifen, das die nichts fördern müssen was gut und günstig ist . Es gibt zur Zeit nichts was Kohle, Gas, Öl oder Kernkraft ersetzen könnte. Was unserefunktionierende Energie jetzt mit aller Wucht ablösen soll, ist nur teure Spielerei, die uneffektiv nicht nachhaltig und dazu viel zu teuer ist.

  79. Frau_Hinni 7. April 2022 at 14:38
    ————————-
    Ich schrieb extra „Wesen mit Gebärmutter“, weil Ich diese Quotenfrauen nicht als Frauen wahrnehme!

  80. „Unter Strohköpfen sind Geistesblitze lebensgefährlich …“
    (Aphorismen von Peter Tille)

    Trotzdem, Herr – bitte lass‘ Geistesblitze in die GASLIGHTER (?) einschlagen, damit sie baldigst Einkehr halten?

    Liebe Macher von „PI-NEWS“, bitte bringen Sie einen Artikel über den zunehmenden Wasserverlust in Deutschland?
    „Hydrologen warnen: Deutschland trocknet aus. Es gehört zu den Regionen mit dem höchsten Wasserverlust pro Jahr weltweit …“ (NATIONAL GEOGRAPHIC) !!!

Comments are closed.