Von PETER BARTELS | Die beiden (mehr oder weniger) hübschen BILD-Dohlen tragen Tschitscheringrün, Kackbraun mit Orange. Sie moderieren den „Kriegs-Experten“ Julian Röpcke („Geheimkonferenz“) in Litauen an. Die niedliche Dohle rechts fletscht die Zähnchen: „Wie lässt sich der russische Bär erschlagen?“

Sie sagt, fragt es WÖRTLICH!! Sie hätte auch sagen/fragen können: Wie kann man Putin am besten ermorden…? Es reicht auch so. BILD-Kriegshetzer Julian Röpcke (39) in Litauen reckt energisch das Haupt mit den lichten, dürren Reststoppeln auf dem Kopf: „Der Anti-Putin-Gipfel hat gestern Nacht begonnen … es treffen sich hier fast 100 Putin-Feinde (es sind „nur“ 70, wie die zum Wurschtblatt verzwergte Papier-BILD später schreiben wird); Russen, die seit Jahren in Europa leben, aber auch Menschen, die noch in Russland leben, deshalb dürfen wir keine Namen nennen … Und auch Menschen aus Europa, aus den USA, Entscheidungsträger, um die Zeit nach Putin zu diskutieren …wo man sich einig ist, Putin wird den Kreml mit den Füßen voran verlassen“…

Dann beschwurbelt der Kriegstreiber-„Experte“ von BILD offenbar leicht verwirrt die apokalyptischen Reiter, schnappatmet: „Putin MUSS diesen Krieg verlieren … Aber dann gibt es ein riesiges Problem … Man hat Angst davor … Man stellt sich vor, der Krieg dauert noch ein, zwei Jahre, dann gibt es hier nicht 30.000 tote Russen, sondern 100.000, vielleicht 200.000 … Dann könnten die ungebildeten Menschen auf die Straße gehen, Menschen die arm sind“ …

Der Knobelbecher von BILD-Göebbels Rotzheimer, der bekanntlich den „Boxeraufstand“ des Clown-Präsidenten im oliven Kampf-T-Shirt durch die „Volkspaläste“ der Welt peitschte, orgelnd weiter: „Man hat den Traum, dass Russland zu einer großen Ukraine wird“ … Um dann im Stechschritt-Deutsch zu soufflieren, „anzuweisen“, „zu befehlen“ … „dass Putin vom eigenen Geheimdienst … ähhh …  einen Unfall hat … ähhh …dass Russland irgendwie zu einem Verfassungsstaat zurückkehren kann … dass die vielen Hunderttausend Exil-Russen wieder zurückkehren können …“

Der Blick durch die Hornbrille der tschitscheringrünen Flakhelferin im BILD-Führerbunker wird zur Schießscharte: „Allerdings fürchtet man, dass nach Putin noch ein schlimmerer Despot kommen könnte, und dann den Krieg einfach weiter führt“ … Da lächelt die lichte BILD-Bürste mit arger List … zitiert aus der Geheimkonferenz: „Ja, was soll denn noch passieren? Unsere Mitstreiter sitzen im Gefängnis, sind ermordet, wurden vergiftet … Und ich muß es sagen, die Russen sind da offener als wir, die vergleichen das mit dem Faschismus unter Hitler, sagen, Deutschland mußte vom Faschismus und von Hitler befreit werden, Russland muß vom Putinismus und von Putin befreit werden, damit dieses Volk zur alten Größe zurück kommen kann … Und es braucht danach eine Art Marshallplan, wie ihn Deutschland bekommen hat, der muß nicht mit viel Geld reingepumpt werden, (nur) mit Demokratisierung, also es müssen wieder Medien her, es muß wieder Kultur her, also die Kultur des Diskutierens.“

Doch wisse, ist verstrichen die Frist, muß das Volk statt Seiner erblassen, bügelt unsereiner Schillers Bürgschaft zur Rampe für den Stiefelknecht, der Diskutieren sagt und Diktieren meint: „Man sagt hier, das russische Volk war auch schon davor in einem permanenten Kriegszustand, man hat immer einen großen Feind (gebraucht), sonst würde dieses große Land überhaupt nicht zusammen gehalten werden … Man muss, sozusagen, das Gift des Putinismus aus den Köpfen rausholen … Ja, das muss auch gegen den Willen der Menschen aus den Köpfen herausgeholt werden“  …

In dem zu einer halben Million verzwergten Wurschtblatt – Ausgabe („gestern“ fünf Millionen, heute 500.000) legt BILD  per Schlagzeile nach: „3 Pläne für eine Welt OHNE Putin“. Um die Seite 2 (wiedermal) zum neuen „STÜRMER“ (Hitlers Kampfblatt) zu machen, wenngleich kleinlauter: “Kommt der Putsch gegen Putin?“ – “Drei Szenarien für Putins Ende“ werden nur noch lauwarm „diskutiert“: „1. Militärputsch“ (BILD: “Möglich“)… „2. Friedliche Revolution“ (BILD: Sehr unwahrscheinlich“ … „3. Gewaltsamer Volksaufstand“ (BILD: “Nicht völlig ausgeschlossen“). Daneben schon mal die Schuldzuweisung/ Verurteilung von BILD-Goebbels Rotzheimer: „Verliert die Ukraine im Osten des Landes den Krieg, weil Kanzler Scholz zu wenig Waffen liefert? Die Situation… ist dramatisch: Den Soldaten fehlt es an Artillerie, Munition – und das seit Wochen!“ Dann wirft der Kriegshetzer dem Kanzler vor, dass er die Jesus-Frage gefragt hat „Darf Gewalt mit Gewalt bekämpft werden?“ Und: “Schafft man Frieden nur ohne Waffen?“ Kriegstreiber Rotzheimer (37) nennt das „naive Fragen“.

Ebenfalls Seite zwei der BILD-Pranger, die Guten wie der Präsidenten-Clown der Ukraine, Polen, Balten, England, Tschechien und die außer Deutschland auch Bösen: der „Zauderer“ Frankreich, der „Geisterfahrer“ Ungarn…

Das ganze Elend der einst großen BILD fokussiert sich hier wie unter einem Vergrößerungsglas, Kaliber Hubble: Arme Menschen sind ungebildet … Russland muß zur Groß-Ukraine werden … Die Duma, also die unter den Argusaugen internationaler Beobachter frei gewählten Volksvertreter, ist kein Verfassungsstaat … Die ukrainische Oligarchen-Verfassung von Rotzheimers/Röpckes Gnaden muss gegen den Willen der Menschen durchgesetzt werden … Es waren nicht die deutschen Nazis in ihrer furchtbaren Gründlichkeit, die die halbe Welt in Schutt und Asche legte, sondern die Faschisten a la Italien/Spanien … Alles irre? Alles BILD!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

105 KOMMENTARE

  1. Guckt mal hier:

    https://www.spiegel.de/ausland/manfred-weber-ueber-die-zukunft-der-eu-und-den-krieg-der-westen-muss-waffen-waffen-waffen-liefern-a-71dae61b-afd3-421b-9a7b-a9eebecea866

    O-Ton SPEICHEL: Der Westen muss Waffen, Waffen Waffen liefern! Wir werden total irre gemacht. Pazifismus hat es nie gegeben. Ich denke nicht, dass wir aus der Nummer lebend rauskommen. Entweder fliegen wir über kurz oder lang mit in die Luft oder unser Land wird durch all das so ruiniert, dass sich ein Weiterleben darin nicht mehr lohnt.

  2. Bevor der Russe verliert, gibt es einen begrenzten Atomschlag,
    davon bin ich überzeugt.
    Den Russen kann man ebensowenig besiegen wie Pakistan
    oder Nordkorea.
    Wer die Bombe hat,ist ab einem gewissen Zeitpunkt unangreifbar !

  3. Der RUSSISCHE BÄR hat vor allen Dingen mächtige Freunde (CHINA, ERDOGAN, SYRIEN, der ganze mittlere Osten und der nahe Osten, Afrika, Indien usw.) alle stehen ihm zur Verfügung.
    Alle helfen ihm dabei, den neuen HANDELSPLATZ am SCHWARZEN MEER auszubauen, abzusichern vor den westlichen Kriegstreibern.

    Die BILD kann nur noch zuschauen, wie ihre „ Camouflage-Mannschaft“ in immer größere Bedrängnis gerät. Was sollen sie noch als ukrainische Erfolgsmeldung schreiben? Wieder ein totes Kind gefunden? Viel Zeit bleibt auch nicht, denn in Deutschland geht das Licht aus, die Leute klauen schon das Benzin aus den Zapfsäulen und alle hungern, können nicht mehr essen was sie wollen. Auf den Straßenfesten sieht man nur noch die Wohlhabenden, denn ein Glas Wein für 9 EUR oder einen APEROL Spritz für 12 EUR, das leistet sich nicht jeder. Selbst die Wohlhabenden reichen nur noch ihre Kreditkarte zum Bezahlen, schauen erst gar nicht mehr hin was es kostet. Auch die Friseurtermine sind alle offen. Die meisten Leute kommen gar nicht mehr, können sich diesen Haarschneideluxus gar nicht mehr erlauben.

    Sogar Herr LANZ jammert. Es steht Weizen am Schwarzen Meer der reichte für 500 Schiffe, aber er wird nicht verschifft, kann auch nicht mit der Bahn verfrachtet werden, denn so viele Eisenbahnen und Bahnstrecken gibt es im zerschlagenen Land gar nicht.

    Aber der echte HAMMER ist, die LEUTE können sich jetzt sogar auch die BILDZEITUNG nicht mehr leisten, können nur noch die Überschriften lesen. Eine BILD EIN EURO das sind 365 EUR im Jahr die müssen gespart werden für die Heizkostennachzahlungs- „Anzahlung“.

  4. .
    Langsam
    verstehe ich,
    warum die üblen
    globalistischen bzw.
    -listigen Puppenspieler
    unbedingt Frauen in allen
    Bereichen wie zB. in Politik und
    Medien nach oben hieven. Tja, warum
    wohl ?! Weil die sich noch leichter steuern
    lassen als karrieregeile Kleinmänner
    und idiologisch verrannte Typen.
    Denn Frauen lassen sich eben
    stärker emotionalisieren —
    mit dem Effekt, daß sie
    sich so sehr in etwas
    hineinsteigern und
    somit regelrecht
    zu argen Furien
    werden — wie
    ma derzeit
    ja sehen
    kann.
    .

  5. Nun nachdem die vielen hochrangigen Experten in Litauen zusammengekommen sind, und der Herr Röpke von Bild uns allen erklärt was zu erfolgen hat, muss der kroßkotzige Herr Weber aus Brüssel auch noch nach Waffen schreien. Also Leute so ist die Lage, das Dummland und ihe Helfershelfer in Hochform.
    Der russische Bär, ist das das Tier mit dem Schwimmflossen? fragt Analena , das sagt ihr zottlicher Kumpel aus der Höhle.: ja , die müssen aber vorher aufgeblasen werden.

  6. DEN Bär erschlagen?

    Dem genügt ein Tatzenhieb und dann legt er sich wieder in seine Höhle zum Schlafen.

    Doloj pochabnik S. – idi na chuj (Nieder Z…reißer S. – scher dich zum Teufel.)

  7. Ich verstehe nicht warum im Artikel jeder Akteur beleidigt wird. Wieso schreibt man „Rotzheimer“ und beleidigt Ukrainische Politiker als Clowns und Nazis. Ich bin AFD Stammwähler allerdings sollte man als Ex Chefredakteur schon Kontrolle über seine Emotionen haben… Finde das beleidigen von politischen Gegnern generell peinlich…

  8. Oh, Frankreich wird zum Zauderer?

    Da verliert die Nato seinen besten Verbündeten.
    Bleibt nur noch GB, die aktiv sind und Italien wird sich bald auch zurückziehen.

    Also die USA erledigen dann mit GB, dem kleinen Bruder, die NATO Arbeiten schließlich ganz alleine.

  9. Nun ja, die Ukraine hat den Krieg ab dem Zeitpunkt verloren, wo sie ihn begonnen hat.

    Das war übrigens vor dem 24 Februar und interessiert im Westen kein Schwein.

    Ebenso wenig interessiert im Westen die Frage, wie der Zotenreißer Selinskyi zu sagenhaften Reichtum kam, während die Ukraine so pleite war, dass sie nicht einmal Zins und Tilgung für die aufgenommenen Kredite zahlen konnte.

    Ich bin sicher dass Herr Selinskyi in kurzer Zeit für seine Kriegsverbrechen bezahlen muss und bin genauso sicher, dass die US-Spezialkräfte ihn nicht rechtzeitig evakuieren können.

    Er hat den Bogen überspannt und sein Zenit ist lange vorbei.

  10. Und abermals: Am deutschen Wesen soll die Welt Genesen. Genauer: Am Wesen von Rotzheimer & Co, die in nicht zu überbietender Selbstgerechtigkeit herausposaunen, was dem Rest der Welt angeblich nützt. Wenn das alles nur dummes Bild-Geschwafel wäre, könnte man noch drüber lachen. Leider ist es – Dank medialer Dauerpropaganda – inzwischen auch die Meinung der gefährlich aufgehetzten Mehrheit.

  11. Fakten… Fakten…. Fakten.. die Krim bleibt russisch… der Donbass und Luganks werden russisch.ich habe schon Anteile an Nordsream 2 gekauft.

  12. .
    .
    Steinmeier, SPD:
    .
    “Wir leben im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat”
    .
    .
    CDU:
    .
    „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.“
    .
    .
    Mrd. über Mrd. für illegale Asylanten/Ausländer
    Mrd. über Mrd. für Pleite Staaten
    Mrd. über Mrd. für die Ukraine
    Mrd. über Mrd. für Indien
    Mrd. über Mrd. für die EU-Diktatur
    Mrd. über Mrd. für Rüstung
    Mrd. über Mrd. für Afrika

    .
    Politiker der Altparteien wurden im Bundestag zu Millionären…. dt. Rentner zu Bettlern ….
    .
    Man kann und muss dieses BRD-Regime nur gnadenlos bekämpfen und verachten.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Trotz 45 Jahren Vollzeit
    .
    Millionen Renten unter Sozialhilfeniveau

    .
    Ein ganzes Arbeitsleben haben sie eingezahlt und dann reicht das Geld gerade mal, um über die Runden zu kommen. Laut einem Bericht trifft das auf rund 2,5 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland zu. Was sie im Monat an Rente zur Verfügung haben, entspricht der Höhe der Grundsicherung.
    .
    Selbst wer 45 Jahre lang in Vollzeit gearbeitet und dabei jährlich stets 23.800 Euro im Jahr verdient hat, erhält einem Bericht zufolge keine Nettorente oberhalb der Grundsicherung. Das galt Ende 2020 rechnerisch für über 2,5 Millionen Rentnerinnen und Rentner, wie laut „Neuer Osnabrücker Zeitung“ aus einer Regierungsantwort auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Sören Pellmann hervorgeht. Das Rentenniveau sei deutlich zu niedrig, wenn diese Beschäftigten nur eine „Hartz-IV-Rente“ erhielten, sagte Pellmann der Zeitung.
    .

    https://www.n-tv.de/politik/Millionen-Renten-unter-Sozialhilfeniveau-article23359072.html

  13. #eo
    Genau DAS denke ich schon lange – und bin selber eine Frau!!
    Der einzige Grund, warum ich mich über eine islamische Übernahme hier freuen würde: Alle diese Weiber wären sofort weg vom Fenster, raus aus der Öffentlichkeit, schön verhüllt am heimischen Herd. Sie dürften das Haus ohne Erlaubnis ihres Eigentümers nicht mehr verlassen. Und wenn der Eigentümer ihren Ungehorsam auch nur BEFÜRCHTET, darf er sie kräftig verprügeln … Nachzulesen im Koran, der hier bei allen Weibern mal Pflichtlektüre werden sollte! Ich hab ihn vor 40 Jahren schon komplett gelesen und weiß also was drinsteht …

  14. Wer sich mit dem russischen Bären anlegt, bekommt irgendwann seine Tatzen zu spüren. „Mischka“ braucht unverhältnismäßig lange, bis er wach wird; dann aber wehe dem, der ihn mit seinen Steinwürfen aufgeweckt hat. Es wäre ja nicht das erste Mal, daß sich seine Feinde verzockt haben. Es würde auch nicht das letzte Mal sein; in dem Falle fände ich noch nicht einmal einen Grund zur Traurigkeit. Endlich mal bekämen die brandstiftenden Herrschaften, die mit ihrem „Regime-change“ und ihren „Farbrevolutionen“ und dem Aufwiegeln ganzer Nationen der ganzen Welt ihre Sicht der Dinge aufoktroyieren wollen und dabei in Brand setzen – in der Ukraine buchstäblich – , dermaßen eins auf die Finger, daß sie es sich das nächste Mal reiflich überlegen würden, es noch einmal zu versuchen. Falls sie dann noch so etwas wie „Finger“ haben sollten.

    Finger weg von anderen souveränen Staaten und Schluß mit allen Provokationen und Einmischungen. Dann geschehen auch keine Kriege. Wie diese Länder ihr eigenes Staatswesen organisieren, ob sie dies mit einer Demokratie westlichen Zuschnitts, einer Monarchie oder einer Präsidialregierung russischen Formats vollziehen, ist allein ihre Sache. Brüssel und mehr noch Berlin sollten erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren, bevor sie daran gehen, andere Leute zu belehren – es gibt hier Dreck und Versagen satt.

  15. Momentan legen sich die USA mit CHINA an.

    Die hochintelligenten CHINESEN sehen sich einer geschwächten US Nation gegenüber, dekadent, faul, drogensüchtig, kriegsmüde, mit mindergebildeter Bevölkerung, die gar nicht erst wissen wo CHINA liegt, die mit Rassismus-Problemen im ganzen Land beschäftigt sind.

    CHINA mit 1.5 Milliarden gebildeten und geschulten hoch disziplinierten Einwohnern stehen einer USA mit 300.000.000 mehr oder minder gebildeten, übergewichtigen und senilen Bevölkerung gegenüber, an der Spitze ein semi-Seniler, dazu steinalte CIA/FBI Experten. Immer die gleichen Einschüchterungs- und Eroberungsmethoden zur Schau stellend.

    Das zweite Problem für die Amerikaner ist, man kennt ihre allgemeinen Strategien schon lange.
    Land der Unmenschlichkeit und Biowaffen wie Diktatur beschuldigen, erpressen, einfallen, zerstören und ausplündern, um das Land angeblich zu „demokratisieren“.
    Nur bei CHINA lässt sich das genauso wenig in die Tat umsetzen wie in RUSSLAND.

    Die USA stehen vor einem Dilemma. Ihre „Erfolgswaffen“ sind stumpf und abgewetzt.
    Noch zwei falsche Züge und die USA sind schachmatt.

  16. Die USA, die ANGELSACHSEN ereilt das gleiche Schicksal
    wie das der RÖMER im ALTEN ROM.

  17. steinpilz 28. Mai 2022 at 12:49

    Fakten… Fakten…. Fakten.. die Krim bleibt russisch… der Donbass und Luganks werden russisch.ich habe schon Anteile an Nordsream 2 gekauft.
    ———————————

    🙂 🙂

    Ich liebe Optimisten!

    Der einzige Mist auf dieser Erde
    das ist und bleibt der Pessimist.

  18. Traudl
    28. Mai 2022 at 13:00

    „Ich hab ihn vor 40 Jahren schon komplett gelesen und weiß also was drinsteht …“

    Mir ging es ähnlich. Ich habe in den 60er Jahren Tausend und eine Nacht in der Übersetzung von Littmann gelesen und wurde neugierig auf den Koran.

    Ich habe mich mehrmals durch dieses unlesbare Buch durchgequält und mich gefragt, wie man diesen Mumpitz für bare Münze nehmen kann.

    Mittlerweile fühle ich mich im Mohammedanismus genauso firm wie jeder Imam.

  19. Umgekehrt!Der russische Bär erschlaegt Euch- Buntler! wie damals 1945. Aber weint danach nicht so dolle….

  20. Tom62 28. Mai 2022 at 13:08
    Wer sich mit dem russischen Bären anlegt, bekommt irgendwann seine Tatzen zu spüren. „Mischka“ braucht unverhältnismäßig lange, bis er wach wird; dann aber wehe dem, der ihn mit seinen Steinwürfen aufgeweckt hat.
    — 100% wahr. Es gibt ein Russischer Sprichwort-
    Der Russe spannt langsam, Aber danach faert schnell.

  21. Traudl 28. Mai 2022 at 13:00
    #eo
    Genau DAS denke ich schon lange – und bin selber eine Frau!!
    Der einzige Grund, warum ich mich über eine islamische Übernahme hier freuen würde: Alle diese Weiber wären sofort weg vom Fenster, raus aus der Öffentlichkeit, schön verhüllt am heimischen Herd. Sie dürften das Haus ohne Erlaubnis ihres Eigentümers nicht mehr verlassen. Und wenn der Eigentümer ihren Ungehorsam auch nur BEFÜRCHTET, darf er sie kräftig verprügeln …
    — Ich wurde es so verfassen- Da in dem Buch ist viel wahres, gesundes drin. sehr sympathische Dinger , ja, auch, zB das ueber den Zinsen.Und helfen den, den es schlechter geht.
    Aber mir ist es unzumutbar, dass jemand will mir erklaeren was ist und wie soll ich mir Mein Gott vorstellen. Die duerfen meinetwegen mit deren Vorstellungen leben, ich werde es mit meinen tun.
    Gott ist ueberall, in jede Pflanze, jedem Tier, in jede Sache. Gott ist da um uns zu helfen . Um unseren Leben gut zu verbringen.Und wir muessen nur eins tun- nach Sitten und Gebrauchen (Tikums) leben. Nicht mehr und nicht weniger. Gesetze sind nicht von Gott. Die sind Menschenserfindungen.Sind daher fuer mich nicht relevant und koennen weg.

  22. Da woln wir doc mal de Kirche im Dorf lassen

    Was ist den schon ein „Krieghetzer“ im Gegensatz zu dem Kriegsmacher, den Angriffskrisgsamachern Putin und seine, kriegsbeschwichtigende, Kollegen.

    Zumal der hier so genannte Kriegshetzer nur, die Situation realistisch, einschätzt.

    Da passt die Aussage wohl nicht, in das Konzept der Schreiberlinge der Putinlinie.

    Der Kriegsbetreiber, Putin, verkündet heute den Angriff, mit einer Hyperschallwaffe auf das Weiße Meer.

    Das Weiße Meer ist nahe Finnland, somit ist das eine direkte Bedrohung von Finnland.

    Wohl weil man ihnen die freie Wahl des Vereidigungssystem nicht zu gesteht.

  23. .
    .

    Ausländerkrieg in DE!
    .
    Ich habe vom ersten Tag des Krieges an davor gewarnt..

    .

    Der Westen ist einfach nur dämlich.. Nach dem Krieg in der Kokaine werden sich arabische türkische albanische libanesische Mafiaclans/Großfamilien in DE schwere Waffen in der Kokaine besorgen und dann in DE schwerste Straftaten verüben. Sprengstoff, Handgranaten, Stingerraketen, Drohnen, Maschinegewehre, Panzerfäuste für Überfälle.. Alles.. Und der dämliche Westen schaut nur zu. Die ukrainische Mafia freut sich schon auf fette Geschäfte..
    .
    Es wird in DE noch viele Tote dt. Bürger geben..
    .
    Warum ist der Westen so degeneriert und dämlich?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Lage wie auf dem Balkan drohe
    .
    Europol sorgt sich um in die Ukraine gelieferte Waffen

    .
    Die derzeitigen Waffenlieferungen an die Ukraine schaffen möglicherweise ein Problem, das den Krieg überdauern wird. Es bestehe die Gefahr, dass Waffen in falsche Hände gerieten, warnt Europol-Chefin De Bolle. Der Balkankrieg dient als abschreckendes Beispiel.
    .
    Die europäische Polizeibehörde Europol ist besorgt über den Verbleib der Waffen, die aus der EU in die Ukraine gelieferten werden. „Irgendwann ist der Krieg vorbei. Wir wollen eine Situation verhindern wie vor 30 Jahren im Balkankrieg“, sagte Europol-Direktorin Catherine De Bolle der „Welt am Sonntag“. „Die Waffen aus diesem Krieg werden noch heute von kriminellen Gruppen genutzt.“
    .
    https://www.n-tv.de/politik/Europol-sorgt-sich-um-in-die-Ukraine-gelieferte-Waffen-article23361661.html
    .
    .
    .
    Der Westen muss Waffen, Waffen Waffen liefern!
    .

    https://www.spiegel.de/ausland/manfred-weber-ueber-die-zukunft-der-eu-und-den-krieg-der-westen-muss-waffen-waffen-waffen-liefern-a-71dae61b-afd3-421b-9a7b-a9eebecea866

  24. Peter Ka. 28. Mai 2022 at 12:45
    Ich verstehe nicht warum im Artikel jeder Akteur beleidigt wird. Wieso schreibt man „Rotzheimer“ und beleidigt Ukrainische Politiker als Clowns und Nazis. Ich bin AFD Stammwähler allerdings sollte man als Ex Chefredakteur schon Kontrolle über seine Emotionen haben… Finde das beleidigen von politischen Gegnern generell peinlich…
    — Weil das die Wahrheit ist. Und deren Politiker Clowns und Verbrecher sind.
    das sind keine Politschen Gegner. Das sind Feinde , die uns ins Unglueck und Tod ziehen wollen.
    Deswegen.

  25. Der Kriegsbetreiber, Putin, verkündet heute den Angriff, mit einer Hyperschallwaffe auf das Weiße Meer.
    — Ja,ja! das koennt Ihr auch haben- Erschlaeger von russischem Baer!
    Wohl verdient! Genau so wie die NATO Finnen.

  26. Fleischhauer: „Wenn Sie im nächsten Winter frieren, dann danken Sie der Deutschen Umwelthilfe!“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-tesla-speed-auf-keinen-fall_id_105907537.html

    Das Deutsche sich Abschneiden vom Russischem Öl
    wird so erfolgreich werden wie der Bau des BERLINER Flughafens.

    Bis dahin sind wir alle erfroren.

    Man muss aber Herrn Fleischhauer jedoch gar nicht danken für seinen Artikel, denn was er fordert ist:
    NUN AUCH GAS- und ÖLPFUSCH auf den neuen Baustellen, um die deutschen langwierigen Gesetze einfach auszuschalten, so wie bei der CORONA PANDEMIE, da wurde das Grundgesetz einfach auf Eis gelegt, ausgehebelt.

    Gleichzeitig macht Herr Fleischhauer jetzt Reklame für die ATOMSTROM Lobby.

    SICH MIT PUTIN DIPLOMATISCH ZU EINIGEN!
    Das wird weiter abgelehnt.
    Das ist nichts für die Deutschen Herrenmenschen, die immer und überall den Kurs bestimmen müssen.

    Der FOCUS nagt offenbar am Hungertuch. Wer dort die Kommentare anklickt und auf den falschen Knopf klickt, der ist 5 EUR Spendengeld los! – Wie erbärmlich FOCUS!
    59 Kommentare jedoch nicht sichtbar, bleiben im Verborgenen.


  27. Sie sagt, fragt es WÖRTLICH!! Sie hätte auch sagen/fragen können: Wie kann man Putin am besten ermorden…?

    Das sind realistische fragen die man sich im Umfeld Putins stellt. aber auch anderverscuht haben Durchführen.

    Kein Wunder nach den Anschlagsversuch durch Kaukasen.

    https://www.merkur.de/politik/ukraine-russland-krieg-news-putin-attentat-geheimdienst-anschlag-kaukasus-berichte-zr-91568411.html

    Potentatenmorsd war immer schon ein legimes Mittel.


    Auf Putins Befehl sterben, ohne jegliche Begründung, Kriegverbrecherisch tausende von Menschen.

    Kommen sie mir nicht mit dem schwachsin, der hier immer wider angeführt wir.

    Der ist Nonsens.

  28. wernergerman 28. Mai 2022 at 13:32
    Peter Ka. 28. Mai 2022 at 12:45
    Ich verstehe nicht warum im Artikel jeder Akteur beleidigt wird. Wieso schreibt man „Rotzheimer“ und beleidigt Ukrainische Politiker als Clowns und Nazis. Ich bin AFD Stammwähler allerdings sollte man als Ex Chefredakteur schon Kontrolle über seine Emotionen haben… Finde das beleidigen von politischen Gegnern generell peinlich…

    — Weil das die Wahrheit ist. Und deren Politiker Clowns und Verbrecher sind.
    das sind keine Politschen Gegner. Das sind Feinde , die uns ins Unglueck und Tod ziehen wollen.
    Deswegen.
    ——————————–

    Danke Werner,
    Das kann ich nur unterschreiben.
    Das ist die verfluchte Gutmenschenkacke und Sprachpolizei, die fordern, jeden Verbrecher noch mit SIR anzureden.

    Peinlich sind die verblödeten Gutmenschen. Während sie die Verbrecher hofieren und großzügig beschenken, bekommen sie das Bett mit Matratze unbemerkt unter dem Ar… weggezogen und fühlen sich noch immer überlegen.

    Die Schwulen laufen unterdessen schon im kackbraunen Shirts durch die Gegend am rechten Mittelfinger den obligatorischen SILBERRING, ihres Selenski Helden.

    Die denken das ist ein verfluchter Modewettbewerb, eine Fashion Show!
    Dekadent, verblödet, krank im Kopf, kompletter Abriss der Realitätsleitung zum Oberstübchen.

  29. „Viele Eltern sind verunsichert: Wenn das Kind intergeschlechtlich ist

    Was, wenn sich der Körper des eigenen Kindes nicht eindeutig
    in die Schublade „Mädchen“ oder „Junge“ einsortieren lässt? Das kommt vor. *
    Was Eltern intergeschlechtlicher Kinder beschäftigt, erklärt eine Soziol… “ (snip)
    HAhttps://www.kn-online.de/familie/interview-expertin-zu-intergeschlechtlichen-kindern-Z76CXB5TMB3YVYUHY23SK747MY.html

    „Die Eltern haben eher alltagsweltliche Fragen: Lassen wir die rosa Wandfarbe im Kinderzimmer so? Ist es okay, wenn mein Kind jetzt Kleider anzieht? Was für Spielzeug kaufe ich dem Kind? Diese Fragen klingen vielleicht banal, doch dahinter steckt ein größeres Thema.“

    „Affenpocken: Schwule und bisexuelle Männer „erleben schon jetzt ziemliche Anfeindungen“

    „Wahrscheinlich bald auch Ansteckungen bei Frauen
    Virus im Sperma nachgewiesen: Sind die Affenpocken sexuell übertragbar?“
    HAhttps://www.kn-online.de/gesundheit/affenpocken-im-sperma-nachgewiesen-ist-das-virus-sexuell-uebertragbar-CZ2WBKASFRA5VOALZ7PW25EVCA.html

    * engl. „shit happens“

  30. Luise59 28. Mai 2022 at 13:21

    Keine Sorge die Nahrungsmittelversorgung ist gesichert!
    „Essbare Stadt: Obst, Gemüse und Kräuter kostenlos zum Mitnehmen“
    https://www.swp.de/lokales/crailsheim/essbare-stadt-in-crailsheim-obst-und-gemuese-kostenlos-zum-mitnehmen-64675411.html

    Ich kann mich noch gut an die herausgerissene Bepflanzung mit Sommerblumen in der Stadt erinnern.
    Bin gespannt , wie lange die Nutzpflanzen-Bepflanzung der Hochbeete unbeschädigt bleibt!

    ———————————

    In den USA kommen die Farmer mit ihren langen Flinten,
    da klaut keiner so schnell etwas vom Acker, und wenn, dann ist er danach tot.

    Im Orient werden die Orangendiebe auf den Plantagen windelweich geprügelt,
    (und die werden ALLE erwischt!) damit wir hier unsere Orangen zum besten Preis bekommen können.
    Da hat sich hier auch noch keiner beschwert.

    Nur in Deutschland werden wir vor den geplünderten Feldern stehen, hilflos wie die Kinder, die nach der Mama rufen…..

    Wenn hier schon die Lämmer aus ihren Gehegen geklaut und gebraten werden, dann wissen wir schon was uns erwartet.

  31. Peter Ka. 28. Mai 2022 at 12:45
    Ich verstehe nicht warum im Artikel jeder Akteur beleidigt wird. Wieso schreibt man „Rotzheimer“ und beleidigt Ukrainische Politiker als Clowns und Nazis. Ich bin AFD Stammwähler allerdings sollte man als Ex Chefredakteur schon Kontrolle über seine Emotionen haben… Finde das beleidigen von politischen Gegnern generell peinlich…

    Bartels hat seinen Rausschmiss bei Bild bis heute nicht überwunden und meint, 30 Jahre später immer noch Rache üben zu müssen.

  32. Immer, wenn meine Frau und ich Einkaufen gehen, sind Rentner, gehe ich zum Schluss, kurz vor der Kasse, noch an der Zeitschriftenauslage vorbei, um mir die Schlagzeile der BILD-Zeitung zu Gemüte zu führen. Ich kann es jedes Mal kaum fassen, erinnert mich das doch an „glorreiche“ Zeiten, in denen sowas ebenfalls erlaubt und sogar erwünscht war. Dabei behaupten Politiker*innen (kleiner Scherz) immer, dass Geschichte sich nicht wiederhole, wohl um ihre Einzigartigkeit unter Beweis zu stellen, sie tut es aber doch, und zwar 1:1. Die Überschriften, z.B. mit ihren Mordaufrufen, erinnern mich stark an die politpornografische Zeitung DER STÜRMER von Julius Streicher während des damaligen Nazi-Regimes.

  33. Bedenke 28. Mai 2022 at 13:42

    Kommen sie mir nicht mit dem schwachsin, der hier immer wider angeführt wir. Der ist Nonsens.

    Nach der tollen Propaganda bei toller „Rechtschreibung“ das zugehörige tolle „Argument“. Wenn das nichts ist.

  34. Bei all dem Hass der tagtäglich vor allem von ÖR- Kriegerinnen gegen Putin rausgekotzt wird fragt sich Niemand ob eventuell Putin der einzige Puffer gegen längst schon eingesetzte Atombomben ist?

    Vielleicht beschwichtigt Putin die Kriegs- und Bombengeilen Generäle im Hintergrund?

    Aber für solche Gedanken braucht man Hirn und das ist relativ dünn gesät bei dickes Trampolina und Golem aus Hamburg

  35. LEUKOZYT 28. Mai 2022 at 13:47
    „Viele Eltern sind verunsichert: Wenn das Kind intergeschlechtlich ist

    Was, wenn sich der Körper des eigenen Kindes nicht eindeutig
    in die Schublade „Mädchen“ oder „Junge“ einsortieren lässt? Das kommt vor. *

    — Kann sein, dass diese Eltern dann einem Krokodil gebaeren haben?

  36. Von Dohnanyi: Dialog mit Russland darf nicht auf Dauer enden (8 min)

    Zurzeit seien die Sanktionen alternativlos,
    sagte der frühere Hamburger Bürgermeister auf NDR Info. *
    Frieden in Europa sei ohne Russland aber nicht zu schaffen.
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Von-Dohnanyi-Dialog-mit-Russland-darf-nicht-auf-Dauer-enden,audio1136708.html

    – „Melnyk hat nie recht. Frankreich haette Melnyk einbestellt,
    sich oeffentlich entschuldigen lassen, und sonst rausgeworfen“
    – Baerbocks „Deutschland ist kriegsmuede“ ist ein Skandal.
    – Die Loesung fuer Frieden in Ukraine liegt in den USA“

    8 min Interview mit einem Schmied der Achse Deutschland-Russland

  37. @Peter Ka. 28. Mai 2022 at 12:45

    Ich bin AFD Stammwähler

    Es ist zu befürchten dass in unser Gesellschaft vorhandenen Putinisten die Konflikte in diese Gesellschaft ausnutzen, um ihr putinsitische Süppchen zu kochen.

    Gezielte Desinformation betreiben.

    Konflikte aufgreifen und die Gesellsaft zu spalten.
    Für die Ziele des Putin, die Gesellschaf strurmreif zu Quasseln.

    In den 70igern wurden gezielt die Terroristen von Links unterstützt. Jedes Mittel ist dehne Putinisten recht.
    ,
    Sind eb,en die neuen, alten Kalten Krieger.

    Die geben sich sogar als Patrioten aus obwohl sie bei jeder Gelegenheit auf Deutsche, Deutschland NATO, Westen, alles was diese Kultur aus macht, schimpfen.

    Frieden, Freiheit, Demokratie sind ihnen zu wieder.

    Jeder der diesen Angriffskrieg, auf die Ukraine, labialisiert begründet, schönredet gehört dazu.

    Wer nicht auf deren Linie ist wird beleidigt und weg gemobbt.

    Ideologisch ausgerichtet oder für Geld, machen die das.

    Die AFD sollte da nicht mitmachen.
    Sie muss aufpassen das sie sich nicht für deren Ziele vereinnahmen lässt.

    Ziel ist es die Gesellschaft, Kultur, zu verbessern und nicht zu zerstören.

    Das gilt auch für die Kultur der Ukraine die aktuell Zerstört werden soll.

  38. 2016 hat die Türkei ein russisches Flugzeug über Syrien abgeschossen, Putin hat sofort alle Charterflüge in die Türkei gestoppt, keine russischen Touristen mehr. Genau die Sprache die der Sultan versteht. Er hat bei Putin angerufen und regelrecht gebettelt, um Friede, Freude, Eierkuchen. Der Sultan wird sich nicht noch einmal mit Putin anlegen, die Lektion damals hat gesessen.

  39. LEUKOZYT 28. Mai 2022 at 14:16
    @ Das_Sanfte_Lamm 28. Mai 2022 at 13:52
    @ Peter Ka. 28. Mai 2022 at 12:45
    „Ich verstehe nicht warum im Artikel jeder Akteur beleidigt wird. …“

    Persoenliche Einladung an Euch beide,
    SO hoert es sich an, wenn ein echter SPD-Alt-Politiker ueber das Ukraine Ding urteilt
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Von-Dohnanyi-Dialog-mit-Russland-darf-nicht-auf-Dauer-enden,audio1136708.html

    Dieser Hinweis ist nun der vierte, weil das Interview inhaltlich so wichtig ist.

    Ich hatte bereits reingehört – wäre V. Dohnanyi jünger und im transatlantischen Betrieb aktiv eingebunden, wären von ihm solche Töne mit absoluter Sicherheit nicht zu hören.

    Und Prognosen sind immer noch sehr schwierig, vor allem die, welche die Zukunft betreffen;
    Putin ist 72 und wird es nicht mehr ewig machen – welche Art der Politik von seinen Nachfolgern praktiziert werden wird, lässt sich nicht vorhersagen.

  40. @ steinpilz 28. Mai 2022 at 12:49
    “ ich habe schon Anteile an Nordsream 2 gekauft.“

    ich untersuche auch, ob und wie in russische Energieaktien/fonds zu gehen,
    oder wenn das Unternehmen laenger erfolgreich ist, gleich Beteiligung.
    ist eine ueberlegung wert, aufgrund der geopolitischen lage und aussichten.

  41. LEUKOZYT 28. Mai 2022 at 13:47

    „Viele Eltern sind verunsichert: Wenn das Kind intergeschlechtlich ist

    Was, wenn sich der Körper des eigenen Kindes nicht eindeutig
    in die Schublade „Mädchen“ oder „Junge“ einsortieren lässt? Das kommt vor. *

    ——————————————-

    Das kommt vor wenn das Kind zu lange vor der ZDF Glotze gehockt hat,
    zu viele Schwulen- Lesben- und Alzheimer Filme gesehen hat.

    Da kann es sich nur schwer entscheiden:

    Was will ich sein?
    Für ALzheimer bin ich zu klein,
    dann will ich doch lieber ein Schwuler sein,
    eine Lesbe wäre auch fein.
    Dann entscheide ich mich für ein Genderwesen allein,
    dann kann ich beides in einem sein.

  42. jeanette 28. Mai 2022 at 14:33
    Es gibt nur 2 Gechlechter in Organischem Welt. Alles andere ist Verfaelschung von Biology.Und als Behinderung- Krankheit anzusehen.

  43. @ Das_Sanfte_Lamm 28. Mai 2022 at 14:26
    „Ich hatte bereits reingehört …“

    danke fuer die rueckmeldung, das tut gut !
    in meinen ohren ein heute leider leider seltenes, klares, fundiertes politikerwort
    aus berufenem munde / erster hand eines co-schmiedes deutscher Ostpolitik.

    ich bitte jeden ko-kommentator, sich diese 8min zu goennen,
    und den link bitte gerne an potentiell interessierte weiterzuleiten.
    ich selbst habe die 8mb datei lokal gespeichert fuer ein video,
    da ich wegen der politischen brisanz loeschung befuerchte.

  44. LEUKOZYT 28. Mai 2022 at 14:31
    @ steinpilz 28. Mai 2022 at 12:49
    “ ich habe schon Anteile an Nordsream 2 gekauft.“

    Kann Vorkommen, dass Pentagon sprengt Ihre Anteile….

  45. @ steinpilz 28. Mai 2022 at 12:49

    “ ich habe schon Anteile an Nordsream 2 gekauft.“

    Die läuft nur nicht in der Krim, Donbas…
    Ach, abwarten.

    Sollte der Putin seine Waffen durch, die Pipeline, schicken. Atombombe oder so, die dann in Schleswig explodieren, sind sie als Eigentümer wohl mit beteiligt.

    Mal den Anwalt Fragen

    Sparen sie sich die Koste für den Rückbau. Bum. Das andere muss natürlich bezahlt werden

    Jede Ursache eine Wirkung mehr als man sich vorstellen kann


  46. Da ist der Happen, Krim, Donbas, wohl doch zu groß für den Putin.

    Da marschiert die ukrainisch Defence, mal eben, quer durch die russischen Besetzten Gebiete.

    Original (Russisch) übersetzt von
    Durchbruch des Schützenpanzers der Streitkräfte der Ukraine durch Dawydow Brod, vermutlich nach Kachowka. Und was, kann es durchaus sein, bei einer so überdehnten Verteidigung der Orks die Grauzone zu durchqueren und die Möglichkeit des Rückzugs abzuschneiden.
    Das ist ganz im Stil von Zaluzhny. Wir glauben an die APU!
    3:11 nachm. · 27. Mai 2022·Twitter Web App

    https://twitter.com/Kartinamaslom5/status/1530174857454944256

    Ziel, rausschaffen.

  47. @ Metaspawn 28. Mai 2022 at 12:06
    O-Ton SPEICHEL: Der Westen muss Waffen, Waffen Waffen liefern! ………………….
    ——————————–
    Haben die Schlaumeier auch verraten, wie das gehen soll.
    Gestern habe ich irgendwo im TV mitbekommen, dass Russland ganz gezielt Straßen und Brücken zerstört. Vorher hatte ich hier schon einmal gelesen, dass die Ukraine selbst die Infrastruktur zerstört.

    Im März hatte ich deshalb in dem u. g. Strang gefragt, wie die Waffen überhaupt geliefert werden sollen?

    Anny Crane 4. März 2022 at 17:03
    Russophobie in Deutschland: Selbstgerechte hetzen gegen Minderheit
    4. März 2022
    Nachteule 4. März 2022 at 11:42
    ……………………..
    Schließlich begrüßen die Deutschen dann auch noch, dass „wenigstens“ Waffen an die Ukraine geliefert werden. Das bereitet mir allerdings kein großes Kopfzerbrechen. Ich bin zwar keine Kennerin der Materie, aber ich
    meine, dass zur Zeit ein Transport nur auf dem Landweg möglich ist und denke, dass ein Großteil dieser Waffen abgefangen wird.

  48. Hier die 4 Kriegsgewinnler:
    1. Der BIDEN / KILLERY Clan aka die US Rüstungs- Energieindustrie
    2. Der „Grüne Mist“ der seine DEUTSCHLAND und die Welt Umformungsagenda nun widerstandslos executueren kann
    3. Der ukrainische Diktatatorclown (siehe „Der grosse Diktator“ gespielt von Charly CHAPLIN) und dessen Mafiafreunde durch Abschöpfung der Finanzhilfen
    4. RUSSLAND das von den Sanktionen und den gestiegenen Energiepreisen auskömmlich profitiert!
    Hier der Hauptverlierer:
    GERMONEY.
    Durch ASILANTENZUSTROM, Geldentwertung, Kriminalität, Preissteigerungen und was der üblen Dinge mehr sind!
    Fazit:
    Alle Kriegsziele erreicht!
    USA in!
    RUSSIA out!
    GERMONEY down!

  49. @Annie Crane 28. Mai 2022 at 15:16

    meine, dass zur Zeit ein Transport nur auf dem Landweg möglich ist und denke, dass ein Großteil dieser Waffen abgefangen wird.


    Mache sie sich kejne Sorgen die Waffen kommen an.

    Teilweise können die Hunderte von Kilometer Fliegen. So als Drohne.

    Die Panzer der Russen T62, wie der Name schon sagt aus dem 1962igern, könne das nicht.

    Die Ukrainer dürfe ihre Infrastruktur, aus Taktisch Gründen, zerstören.
    Die sehen zu, dass sie keine Menschen dabei gefährden.

    Die Russen dürfen nicht einmal, so uneingeladen, wie sie sind, die Grenze übertreten und in der Ukraine anwesend sein.
    Und dann das Benehmen der Russen. Ziehen Plündert und Klauend durch das fremde Land.
    Sind sie ja auch bekannt. dafür.

    Da ruft @Anny Crane: wir werden diskriminiert. Na die Kritik ist noch lange nicht groß genug.
    Derartige Russenbrut hat nicht die Vorteile diese Gesellschaft in Anspruch zunehmen. Sie rechtfertiggen das ehlverhalten. Geht nach hause.

    Man möchte doch nur euer benehmen nicht auch noch hier auskosten.

    Einfache Zivilisten Foltern, Vergewaltigen. Die Häuser wegbombardieren, städteweise. Vertreiben, verletze und Umbringen. Dann das Standrechtliche erschießen von Zivilisten.

    Ach ich weiß, Sie und andere haben tausende Gründe dafür, dass zu rechtfertigen.

    Ist nur keiner legitim weil Unsinn, weil verrechtferigen von Verbrechen. Schlimmer noch Völkerechtverbreche, Kriegsverbrechen.

    Nennt man in Deutschland auch:
    § 80a StGB Aufstacheln zum Verbrechen der Aggression
    gibt es bis zu 5 Jahre Haft dafür.

  50. @ Bedenke 28. Mai 2022 at 15:55
    Da liegt aber ein Missverständnis vor. Ich paktiere mit keiner Seite. Im Krieg wird von allen Parteien gelogen, was das Zeug hält. Ich muss allerdings zugeben, Putins Vorgehen nachvollziehen zu können. Ich an seiner Stelle wollte auch keine US-Soldaten direkt an meiner Grenze stehen haben. Zudem habe ich noch das Bild vor mir, wie Genscher ihm keine Nato-Osterweiterung zugesagt hat. Mir geht es momentan einzig darum, das Sterben zu beenden.

  51. Wladimir Klitschko will faktisch verbrannte Erde*
    https://i.ytimg.com/vi/g9gb988eDb8/maxresdefault.jpg

    Wie kann man den OB Vitali
    von seinem Bruder Vladimir
    unterscheiden? An den Ohren.

    Vitali hat kleine Ohrläppchen, jedenfalls
    verlaufen seine Ohren unten gerundet
    zum Kopf.
    Vladimir hat keine, das Ohr verläuft
    unten schräg zum Schädel.
    https://www.sueddeutsche.de/image/sz.1.2759439/704×396?v=1519525543

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    *Verbrannte Erde
    Verbrannte Erde bezeichnet eine Kriegstaktik, bei der eine Armee alles zerstört, was dem Gegner in irgendeiner Weise nützen könnte, also Gleise, Straßen, Brücken, liegengebliebene Fahrzeuge, Lebensmittelvorräte, Fabriken, Wohnhäuser und manchmal bis hin zur kompletten Zerstörung von Städten und Dörfern…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrannte_Erde

  52. Annie Crane 28. Mai 2022 at 16:10
    Berichtigung

    Genscher ihm keine Nato-Osterweiterung zugesagt hat
    Das „ihm“ muss weg. Die Verhandlungen wurden mit Gorbatschow geführt.

  53. Hurra, hurra, hurra!
    Nato-Troll „Bedenke“ ist da.
    Er wünscht in seiner Not
    die Russen alle tot.
    Und weil dies nie geschieht,
    er immerwieder lügt.

  54. „Ich befürchte, dass wir in einen grösseren Krieg in Europa hineinschlafwandeln“
    In seinem neuen Buch hat der grosse Hamburger Sozialdemokrat Klaus von Dohnanyi den Krieg in der Ukraine vorausgesehen. Jetzt warnt er vor einer Eskalation und fordert die Europäer auf, die USA von ihrer einseitigen Russland-Politik abzubringen…
    Roger Köppel
    https://weltwoche.de/story/ich-befuerchte-dass-wir-in-einen-groesseren-krieg-in-europa-hineinschlafwandeln/

    Universelle Wahrheiten
    Mit dem Schlagwort «Dostojewskismus» wird die russische Kultur unter Generalverdacht gestellt. Dabei tut der Begriff mit seiner neusten Bedeutung dem berühmten Schriftsteller unrecht.
    Matthias Matussek
    https://weltwoche.de/story/universelle-wahrheiten/

  55. Annie Crane
    28. Mai 2022 at 16:22
    Annie Crane 28. Mai 2022 at 16:10
    Berichtigung

    Genscher ihm keine Nato-Osterweiterung zugesagt hat
    Das „ihm“ muss weg. Die Verhandlungen wurden mit Gorbatschow geführt.
    ++++

    Was soll die Wortklauberei?

    Der „Westen“ hätte damals für den Rückzug der Russen und die „Wiedervereinigung“ Deutschlands noch viel mehr Zugeständnisse gemacht.

    Das Problem ist, dass die westlichen Politiker, allen voran aus den USA, keinen Anstand besitzen!

    Eine üble Schweinebande!

  56. eine weichgeklopfte birne haben ja alle beide. ich kann mir bei einem boxer schwerlich vorstellen dass der mental sauber funktioniert. berufsbedingt halt.
    …..
    Wie kann man den OB Vitali
    von seinem Bruder Vladimir
    unterscheiden? An den Ohren.

  57. Moralisierende Heisssporne: Braucht die Welt wirklich einen ukrainischen Sieg?
    Thomas Fasbender | Vor 1 Stunde

    Die Lager driften auseinander:
    das bellizistische und das realistische.

    Waren die Zweifel an Waffenlieferungen in die Ukraine anfangs pazifistisch motiviert, mehren sich die Stimmen der kühlen Vernunft. Nicht ohne Grund gilt sie den moralisierenden Heissspornen als empathiefrei.

    Für diese in Medien und Politik hochprominente Gruppe hat der Krieg nur ein mögliches Ende: einen ukrainischen Sieg.

    Erst kürzlich haben die G-7 ganz offiziell die ukrainischen Kriegsziele unterschrieben: Wiederherstellung der territorialen Integrität einschliesslich der Krim.

    Damit ist jede Verhandlungslösung vom Tisch; mit der G-7-Entscheidung haben die Washingtoner und Kiewer Falken den Westen in der Hand. Unablässig wirbt man in Kiew für mehr Unterstützung, mehr Waffen, mehr westliches Engagement.

    Allein die drei Worte «einschliesslich der Krim» verbürgen einen langen Krieg. Ihre Halbinsel werden die Russen verteidigen wie 1941 Moskau und Leningrad…
    https://weltwoche.de/daily/moralisierende-heisssporne-braucht-die-welt-wirklich-einen-ukrainischen-sieg/

  58. Es leben im Wald ein Baer- Mischka und ein Hase.
    Der hase ist frech. Er geht und scheisst da wo der Baer schlaeft- in seinem Loch. Scheisst lange und ziemlich duennes Zeugs.
    Eines Tages passiert es- beim Scheissen der Hase faellt in Loch des Baeren.
    Aber Hase ist nicht dumm- Er sagt zu den Baer: ich kam um Verzeihung zu bitten…
    EU- der freche Hase und
    Russland der Baer…

  59. @Annie Crane 28. Mai 2022 at 16:10

    „… Im Krieg wird von allen Parteien gelogen, was das Zeug hält. Ich muss allerdings zugeben, Putins Vorgehen nachvollziehen zu können. Ich an seiner Stelle wollte auch keine US-Soldaten direkt an meiner Grenze stehen haben. Zudem habe ich noch das Bild vor mir, wie Genscher ihm keine Nato-Osterweiterung zugesagt hat.“

    Da ging es um die deutsche Wiedervereinigung das da die Nato-Osterweiterung nicht erwäht wurde wiederholte Gorbatschow schon mehrmals, der war ja dabei also scheidet er als Zeuge aus.

  60. Annie Crane 28. Mai 2022 at 16:10
    @ Bedenke 28. Mai 2022 at 15:55

    Putins Vorgehen nachvollziehen zu können.

    Mit der Aussage paktieren sie mit Putin.

    Putin hat kein Mitspracherecht in anderen Staaten auch nicht in der Ukraine. Das ist ein Missverständnis der Putinisten.

    Er sollte mal anfangen sein Land zu entwickeln da hat er genug zu tun.

    Die Ukrainer wurden von Russland seit über Hundert Jahren fremdbestimmt. Die Ukrainer wurden ihrer Kultur beraubt.
    Die Russen waren Besatzer und habe sich auch so benommen.

    Sie erkenn einen Staat nicht an der 1954 von Chrustshow festgelegt wurde.
    Chrustschow war Ukrainisch stämmig. Kannte die andere Kultur.

    Keiner konnte ahnen das der Warschauer Pakt zerbricht. Auch Genscher nicht. Er hatte keine Berechtigung derartige Aussagen zutreffen.

    Das ist auch kein Staatsvertrag wie die Nachfolgenden Vereinbarungen das die Staaten des Warschauer Paktes sich ihr Verteidigungssystem selber aussuchen kann. Auch die Ukraine.

    Das Staatsgebiet, der Ukraine, ist 1954 festgelegt. Unwiderruflich.

    Noch einmal 1994 auch von Russland anerkannt und Verifiziert.

    Im Budapester Memorandum (1994) verpflichteten sich Russland, die Vereinigten Staaten von Amerika und das Vereinigte Königreich gemeinsam gegenüber Kasachstan, Belarus und der Ukraine in jeweils drei getrennten Erklärungen, als Gegenleistung für einen Nuklearwaffenverzicht die Souveränität und die bestehenden Grenzen der Länder (Art. 1) zu achten.

    „https://de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum“

    Die Ukraine war neutral, wollet es auch bleiben, Das hat Russland mit seinen Agresionen geändert.

    Putin oder Russland hat da kein Mitspracherecht in anderen Staaten. Auch nicht in der Ukraine.

    Russland wured in allen Sachfragen der NATO beteiligt.

    Diplomatisch, die UNO, der Nato Russland Rat, das Normandieformat…

    Es ist einseitig aus dem Dialog ausgeschert. Der Dialog stand dem jetzt gelebten Imperialissmus im Weg.

    Russland ist der Aggressor nicht andere Staaten ,auch nicht die der NATO. Jeder wird bedroht wenn er nicht spurt wie Russland es will.

    Die Ukraine hat ein Freigewählte Regierung. Sie hat jedes Rech sich Verteidigungssystem selber zu wählen.

    Der Konflikt wird in der Ukraine durch Putin Russland geschürt

    Ziel Oligarchen zu platzieren um die Ukrainer aus zunehmen.

    Das wollen die nicht mehr. Zumal sie Frei bleiben wollen.

    Den Ukrainern geht es zu nehmend gut.

    Nur wenige sind durch die russische Propaganda verwirrt. Sieht man auch hier.
    Keiner wollte befreit werden sie Kämpfen gegen Russland um ihre Heimat und ihr überleben.

    Das Sprechen sie den Ukrainern ab. Ziemlich Menschenverachtend.

    Wir sind nicht mehr im Kalten Krieg Sie argumantieren so.
    Im Allgemeien sind die Amerikaner eingeladen und willkommen.

    Russland drängt sich mit Kriegswaffengewalt auf, Dringt in fremdes Territorium ein.

    Die anderen Aktuellen Agresionsorte Russlands.

    Russland als Imperialist und Kolonialherr:  

    Weißrussland, Kasachstan, Ungarn, Ukraine (Donbas, Krim…), Georgien – Südossetien, Moldawien – Transnistrien, Serbien, Dagestan, Aserbaidschan – Armenien, Abchasien, Syrien, …
    Im Osten, oberhalb von Japan, früher Japan, die Kurilen.

    Begehrlichkeiten Russlands an: 
    Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechin, Slowakei, ex Jugoslawien, Rumänien, weitere. 

  61. Habs schon im nächsten Thread gepostet, aber passt hier eigentlich besser.
    Leicht modifiziert …
    ————–
    Ich finde das schon nicht so einfach, Stichwort Tyrannenmord.

    Bisherige Tote
    13.000 Tote von 2014 (Krim, Donbass) bis Febr. 2022
    10-20.000 Tote (beide Seiten) seit Febr. 2022 (also bisher 3 Monate)

    Abschätzung weitere Tote
    Natürlich weiß niemand, wie es weiter geht, aber wenn es z.B. nochmal 3 Monate so weiter geht, sind weitere 10-20.000 Tote nicht ganz unwahrscheinlich. Eher deutlich mehr, wenn sich der Krieg 6, 12, 24 Monate in die Länge zieht, gefolgt von Partisanenkrieg.
    Dazu weiterer heftiger Schaden an Häusern und Infrastruktur in Ukraine bis hin zu weltweiter Hungersnot, Tote durch mangelnde Gasheizung etc.

    Von daher stellt sich schon die Frage nach einem Tyrannenmord.

    Prämisse
    Der Krieg geht wesentlich von Putin aus.
    Wenn Putin aus dem Amt entfernt wird, würde der Krieg aufhören.

    Ziel
    + Weitere Tote vermeiden Größenordnung 10-20.000 in nächsten 3 Monaten sind wahrscheinlich, eher deutlich mehr, wenn es länger dauert oder sogar in die EU eskaliert bis hin zu Atombomben.
    + Langfristiger Frieden (also sonstige Ursachen angegangen).

    Methode zur Diskussion
    TYRANNENMORD

    Randbedingungen
    Das entstehende Machtvakuum muss vernünftig besetzt werden.
    Die eigentlichen Konfliktursachen (Abstand zur Nato, gegenseitiger Hass zwischen Russen und Ukrainern etc.) müssten benannt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

    Umvolken für den Frieden
    Ich gehe davon aus, dass eine Umvolkung nötig ist, insbesondere jetzt nach dem Krieg.
    Dabei sollten auch die Ukrainer berücksichtigt werden, die in Russland wohnen (dort würde sonst der Konflikt auch weiter schwelen).
    Die könnten z.B. mit Russen getauscht werden, die in Donbas und Krim wohnten.
    Dadurch würden ursprüngliche Grenze der Ukraine (fast) erhalten bleiben.

    [siehe wiki/Bevölkerungsaustausch_zwischen_Griechenland_und_der_Türkei um 1923, Scharon-Plan 2004 etc.]


    wiki/Tyrannenmord
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Georg Elser, …

    wiki/Russisch-Ukrainischer_Krieg
    wiki/Russischer_Überfall_auf_die_Ukraine_2022

  62. Es reicht ja, wenn der russische Bär dem Schlawinski und seinen Kirmesboxern den Arsch aufreisst.
    Um Germoney muss er sich gar nicht kümmern, das versenkt sich selbst.


  63. Wie sich die Russen in der Ukraine benommen haben nur ein Beispiel.

    Der Terror Russlands in der Ukraine. Eine lange Geschichte.

    In den Jahren 1932–1933 tötete #Russia Millionen Einwohner der Ukraine,
    von denen diese meisten Juden und ethnische Ukrainer waren.
    1:50 vorm. · s24. Feb. 2022·Twitter Web App

    https://twitter.com/terror_alarm/status/1496648582128189451

    Die Russen habe heute noch die gleich Einstellung zu den Ukrainern.
    Das man das machen darf. Menschverachtend eben. Zu eigenen Selbstbewusstseinserbauung.

    Von die Russen kann man reden bei 80% Angriffskriegsbefürwortern.

    Nur wer sich distanziert ist ein guter Russe.
    Im hier und heute angekommen.

  64. ich2 28. Mai 2022 at 17:31
    @Annie Crane 28. Mai 2022 at 16:10

    „… Im Krieg wird von allen Parteien gelogen, was das Zeug hält.

    Typische Desinformation. Alle lügen aber glaubt meinen Meldungen.

    Was kommt dann wilde Ausreden. Nicht Sachinformationen der Realität.
    Putins Kaffeesatzleserei. Man glaubt eher im Russenland mehr an die Mythen als an die Realität.
    Hat sich noch nicht viel geändert Wie beim Rasputin. Der war auch Scharlatan wie der gerne große Putin.

    Der Putin hat sich in seiner imperialistisch Scheinwelt verlaufen.

    Keiner hat die Traut im die realität zu sagen. Wie beim Stalin. Da war man das froh das er hinwegschied.

    Ein Scheinries eben. Vor lauter Angst schwach zu wirken, möglichst Aggressiv sein.

    Gewalt ersetzt das Argument. Da nimmt es ein Ende, bis der nächste Zynist und Diktator aufgebaut wird.

    Vielleicht verdienen es die Russen nicht anders, dann lasst aber die anderen in Ruhe und macht das in eurem Russland aus.

    Mus wohl Kulturbedingt sein. Hat aber sonst keiner bock drauf

    Den Exportschlager könnt ihr behalten.

    Sie können nicht abertausende Tweets, oder die Soziale Medien, fälschen.
    Aus der Menge und Logik ergibt sich das Bild. Das Reale Bild

    In der Ukraine ist das Kriegsbild digital. sie können teilweise die Ereignisse Minuten danach oder sogar live erleben.
    Wer da lügt, fliegt auf, wird entlarvt und dem glaubt man nicht mehr.

    Sie müssen nicht von der Russischen Propagandafront ausgehen, die auch hier zahlreich Zitiert wird.

    Mord und Tosschlag mit Historisch Ereignissen rechtfertigen. Widerlich.

    Glücklich ist wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist.

    Den kalten Krieg kann man nicht mehr nachträglich gewinnen.

    Man verliert den nächsten, im Warn.

    Man wird euch auch nicht lieb haben wenn ihre euch so benehmt.

    Das glück entdeckt man in sich selber, Da muss man daran arbeiten.

    Das kann man nicht auf anderer Leute leid aufbauen

  65. Das_Sanfte_Lamm 28. Mai 2022 at 13:52
    Bartels hat seinen Rausschmiss bei Bild bis heute nicht überwunden und meint, 30 Jahre später immer noch Rache üben zu müssen.
    ————————————————–

    Eine amüsante „Rache“! Niemand schreibt hier so unterhaltsam wie Bartels, und niemand kennt die BLÖD so gut aus erster Hand wie er. Darum/dafür sollten wir ihm hier dankbar sein!

  66. @ ghazawat 28. Mai 2022 at 13:11
    Traudl
    28. Mai 2022 at 13:00

    „Ich hab ihn vor 40 Jahren schon komplett gelesen und weiß also was drinsteht …“

    Mir ging es ähnlich. Ich habe in den 60er Jahren Tausend und eine Nacht in der Übersetzung von Littmann gelesen und wurde neugierig auf den Koran.

    Ich habe mich mehrmals durch dieses unlesbare Buch durchgequält und mich gefragt, wie man diesen Mumpitz für bare Münze nehmen kann.

    Mittlerweile fühle ich mich im Mohammedanismus genauso firm wie jeder Imam.
    ————————–
    Ich habe es auch versucht, aber aufgegeben. Ich konnte Mir diese kranke ScheiXXe nicht bis zum ende antun.

  67. Rußland brauche kein Geld, sondern
    einen Demokratie-Marschallplan,
    d. h. Umerziehung zu Gendergaga,
    Ökoplinpling, Ergebenheit gegenüber
    den Räubern USA u. EU.

  68. Die letzten 5 Min. obigen Videos
    (gesamt fast 20 Min. lang)
    ertrug ich nicht mehr. Zwischendrin
    war ich auch mal kurz weg.

    Der Bild-Fuzzi Gröber, irgendwas mit ö,
    will mit einer russ. „Kleptokratie“ nicht
    reden, nicht nicht handeln, nicht
    verhandeln…

    Da frage ich mich, weshalb wir mit arab. u.
    afrikan. Kleptokratien Gespräche führen,
    Wirtschaftshandel betreiben oder Geld
    hineinpumpen. Sogar China bekommt
    von uns Entwicklungshilfegeld.

    Die Selenski-Ukraine ist jedenfalls eine
    Kleptokratie. In o.g. Video sagt wahrhaftig
    jemand, in Rußland wollte oder sollte man
    eine Demokratie, wie in der Ukraine schaffen.
    Wird mir schlecht, bei solcher Propaganda.

  69. Bedenke 28. Mai 2022 at 13:42
    Sie sagt, fragt es WÖRTLICH!! Sie hätte auch sagen/fragen können: Wie kann man Putin am besten ermorden…?
    Das sind realistische fragen die man sich im Umfeld Putins stellt. aber auch anderverscuht haben Durchführen.
    Kein Wunder nach den Anschlagsversuch durch Kaukasen.
    https://www.merkur.de/politik/ukraine-russland-krieg-news-putin-attentat-geheimdienst-anschlag-kaukasus-berichte-zr-91568411.html
    Potentatenmorsd war immer schon ein legimes Mittel.
    Auf Putins Befehl sterben, ohne jegliche Begründung, Kriegverbrecherisch tausende von Menschen.
    Kommen sie mir nicht mit dem schwachsin, der hier immer wider angeführt wir.
    Der ist Nonsens.
    ——————————————————————————————
    …na mittlerweile sind sie mit ihrer Grammatik und
    Rechtschreibung auf dem Niveau vom 6. Klasse
    Schulabbrecher angekommen.
    Ihre ewige Fettschreiberei lässt darauf schließen, das sie
    einen ganz kleinen haben. (Verstand)

  70. Bedenke 28. Mai 2022 at 18:00
    Wie sich die Russen in der Ukraine benommen haben nur ein Beispiel.
    Der Terror Russlands in der Ukraine. Eine lange Geschichte.
    In den Jahren 1932–1933 tötete #Russia Millionen Einwohner der Ukraine,
    von denen diese meisten Juden und ethnische Ukrainer waren.

    Ich kenne die Geschichte zwischen Ukraine und Russland nicht.

    Anscheinend gab es schon Jahrzehnte vor dem 2.WK (Stepan Bandera, OUN, UPA, …) gegenseitigen Hass. (Dein Link).

    Wie es anfing und ob damit ein „Schuldiger“ benannt werden kann, weiß ich nicht. Ob das was bringen würde, wäre auch nicht klar.

    Aber so viel habe ich verstanden: es besteht gegenseitiger Hass.
    Oder auch gegenseitiger Rassismus.
    Wobei Rassismus für mich ein neutraler Begriff ist, es muss nicht jeder mit jedem können.
    Aber dann ist räumliche Trennung, Entflechtung, das kleinere Übel.
    Ähnlich Ehescheidung.

    Segregation, also Umvolkung ist dann langfristig das kleinere Übel im Vergleich zu jahrzehntelanges Weiterschwelen, Partisanenkrieg, kriegerische Vertreibung, Genozid etc.

  71. Eine Gefahr muss man als solche erkennen. Wenn man dazu nicht imstande ist, hat die Evolution bei einem etwas falsch gemacht. Ob man einen gefährlichen Bär erschiesst , erschläft oder ihn einfach zurückdrängt, ist Geschmackssache. Man sollte ihm gegenüber jedoch niemals Schwäche zeigen, denn diese Verhaltensweise goutiert er mit aggressivem Verhalten.

  72. Bild gehört einer Wallstreet- Heuschrecke. Und diese ganzen Zocker dort haben einiges in ihre neue Kolonie investiert. Siehe auch Hunter Biden Laptop. Deswegen trommeln deren Medien hier in Deutschland zum Krieg. Und der Kanzer plappert nach: … darf nicht gewinnen

  73. Drollige Aussage, der Bär hat uns schon erschlagen und er brauchte dazu nicht einmal Kraft aufzuwenden,
    denn WIR selbst haben uns den K. O. Schlag versetzt und täglich holen wir zu weiteren Schlägen gegen
    uns selbst aus, mit wachsender Begeisterung und unabsehbaren Folgen für unsere Wirtschaft, Kultur,
    Bildung und Zusammenhalt der Gesellschaft !
    Zum GLÜCK folgt das baldige Ende mit Schrecken und dann kann es zu unser aller Beruhigung wirklich
    nur noch EINE Richtung geben, es geht aufwärts und es kann nur noch besser werden , aber niemals
    mehr schlechter !

  74. @T.Acheles 28. Mai 2022 at 21:05
    @Bedenke 28. Mai 2022 at 18:00

    Ich kenne die Geschichte zwischen Ukraine und Russland nicht.

    Kurz:

    Russland hat die Ukrainer immer als Besatzungsmach angesehen.

    Sie haben die Kultur unterdrückt und die Ukraine ausgenommen, mit ihren politischen Experimenten unter Stalin belästigt.

    Im Zuge der Entwicklung nach Katharina der Großen, sind meine Verwandten in die Ukraine.
    Erst im Erdlöchern gehaust, so primitiv war Russland, haben sie dort Bauerngüter aufgebaut.
    Sie wollten aber nie Russen werden.
    Meine Familie wurde dort 7 mal, unter Stalin, alle 2 Jahre enteignet.
    Sie konnten dEnn nur überleben wie der Ukrainische Boden aus Kartoffelschalen, mit Augen, Kartoffeln wachsen lässt.

    Das hat die Untermensch Kultur im Russenreich bis heute noch nicht überwunden.

    Sie hatten dann genug, sind dann 1930 nach Deutschland zu rück.
    n
    Frühgenug 1932 solle 7 Millionen Menschen an Hunger gestorben sein, obwohl sie genug Nahrung erzeuge konnten.

    Noch heute svhen sie die Ukrainer als Bauern und Untermenschen angesehen.

    Des halb meint man, einfach in die Bevölkerung schießen zu dürfen.
    Lässt man bevorzugt von anderen Ethnien des Russenreiches durchführen.
    Bei der Profilierung der TikTokTtruppe in Mariupol.
    Frauen schreie, im Hintergrund, Schuss, Ruhe war.
    Inzwischen 13000 Kriegsverbrechen.

    Dabei ist viel der Hochtechnchnologie aus Russland in der Ukraine entwickelt und gebaut worden.

    Das größten hTransportflugzeug der Welt Antonow 225 Ukrainisch. Wurde in Hommel am 24.02.2022 von den Russen zerstört. Sie war einzigartig. Nur ein Beispiel.

    Charkiw eine universitätstat mit 42 Universitäten.

    Die Wissenschaflich Erkenntnisse sind auch Begehrlichkeit der Russen.

    Sie haben auf dem heutigen Friedensplatz, in Charkiw, den Lenin abgebaut. Dort ist einer der ersten Marschflugkörper eigeschlagen.
    Neid, Rache, Eitelkeiten, Minderwertigkeistkomplexe der Russen spielen eine Rolle.
    s
    Die Russen haben nichts in der Ukraine zu suchen.
    Die anderen russischen Kolonien :

    Weißrussland, Kasachstan, Georgien-Südossetien, Moldawien-Transnistrien, Serbien, Dagestan, Ukraine (Donbas, Krim…), A:serbaidschan, Abchasien, Syrien, Ungarn, Im Osten, oberhalb von Japan, früher Japan, die Kurilen…

    Frühere Kolonien der Russen

    Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechin, Slowakei, ex Jugoslawien, Rumänien, Bulgarien, Deutschland-Ost weitere. 

    Heute noch Begehrlichkeit.

    Inzwischen auch Finnland und Schweden.

    Tja so irre ist das. Krankhafter Imperialismus eben.

    Die Ukrainer haben da kein Bock mehr drauf.

    Hier und wo anders lassen sich einige gleichschalten. Hängen dem Putin an Weltbild und Lippen.

    Man mach sich gemein mit einem Verbrecher schlimmer Mörder. Verantwortlich, nicht abschließend, für 13000 Kriegsverbrechen.

  75. @Tom62 28. Mai 2022 at 10:57
    @Bedenke 27. Mai 2022 at 20:48 etc.

    Ich wüßte nicht, daß eine Schenkung von Ländern oder Landesteilen mitsamt der Bevölkerung darauf, die man im Falle der Krim, die von Chruschtschow offensichtlich im Suff an die Ukraine verschoben worden ist, natürlich nicht gefragt hat, völkerrechtlich gedeckt ist.

    Die Enkelin, von Chrustschow, war die letzten Tage im Fernsehen, im Interview. Sie sage das ihr Opa mit voller Absicht der Ukaine den Status verschafft hat.
    Es war wohl auch der Wunsch der Ukrainer, welcher Chrustschow war.

    Nicht Leichtfertig, kein Suff. Wie kommen sie bloß immer auf den Quatsch.

    Es spielt auch keine Rolle. Der Staatsvertrag ist gültig.

    Wir sind etwa 70 Jahre weiter.

    Es wurde immer wider bekräftigt und so gehandelt wie der Vertrag es aussagt.

    Rezitieren Sie bitte nicht immer den Putin. Der Lügt sich doch sein Weltbild zusammen.

    Ließ sich leider nur hier antworten.

  76. @Tom62 28. Mai 2022 at 10:57
    @Bedenke 27. Mai 2022 at 20:48 etc.

    Im Übrigen hat es die Ukraine im Jahre 1991 genauso gemacht, als sie aus der damals noch bestehenden UdSSR austrat; da aber galt dasselbe als offenbar rechtlich bindend, was es auf der Krim nicht sein sollte.


    Das ist nach der Verfassung der Ukraine ausgeschlossen. Das kann nur die gesamte Ukraine entscheiden.

    Die Führer, der UDSSR, hatten da wohl mehr recht.

    Aber auch das ist längst überholt durch viele nachfolgende Vereinbarungen.
    Die Ukraine ist in den Grenzen Spätesten 1994 festgelegt.

  77. Packdeutscher 27. Mai 2022 at 20:50

    Griechenland: USA beschlagnahmen mit iranischem Öl beladenen russischen Tanker

    Russland wir damit rechnen müssen, dass jededes Kapital beschlagnamt wird was irgendwo, zu greifbar, auftaucht.

    Die Folgen des Ukrainekrieges sind zu bezahlen.

    Russland hafte für den Angriffskrieg ist doch Logisch.

  78. Bedenke 29. Mai 2022 at 01:44 | Tom62 28. Mai 2022 at 10:57

    Im Übrigen hat es die Ukraine im Jahre 1991 genauso gemacht, als sie aus der damals noch bestehenden UdSSR austrat; da aber galt dasselbe als offenbar rechtlich bindend, was es auf der Krim nicht sein sollte. (Zweierlei Recht kann es nicht geben.)

    Das ist nach der Verfassung der Ukraine ausgeschlossen. Das kann nur die gesamte Ukraine entscheiden.

    Eine „Verfassung“, die das Recht der Völker mit Füßen tritt, ist das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt wurde. Völkerrecht geht immer vor dem Bestandsrecht. Eine Ukraine, die die mehrheitlich russischen Gebiete nicht freigeben will, aufgrund welcher „Verfassung“ auch immer, obwohl deren Bevölkerungen sich dafür ausgesprochen haben, sich an Rußland zu orientieren oder Mitglied der russischen Föderation zu werden, verstößt gegen Völkerrecht.

    Was auf Unrecht begründet ist, wird nicht dadurch zu Recht, indem man es in Gesetze gießt, um einen Schein des Rechts anhand einer „Verfassung“ aufzurichten, hinter der man sich verstecken kann.

    Rezitieren Sie bitte nicht immer den Putin.

    Das ist billige Polemik. Es braucht keine Vorbeter, um zu erkennen, was Sache ist.

    Im Übrigen ist die Zeit der Sowjetunion, in der die Eigenheiten der Mitgliedervölker nur wenig Berücksichtigung fanden, oder sogar die Zeit der Verbrechen Stalins unter anderem im Holodomor Geschichte; sie sind weithin überwunden und haben auch mit das gegenwärtigen Krieg nichts zu tun. Es wäre fatal, daraus noch heute rassistisch anmutende Vorurteile zu produzieren.

  79. Der russische Bär könnte, wenn er Deutsche ernst nähme, auf die Idee kommen, nicht nur Bild, sondern ganz Deutschland gehörig in den Arsch zu beissen. Man sollte das Fell der Bären nicht verteilen, so lang er nicht erlegt ist und das wird er sich nicht so ohne weiteres gefallen lassen, schon gar nicht von den infantilen, lächerlichen und großmäuligen deutschen Politdarstellern und ihren Wählern.

  80. Kluge Menschen und Politiker merken wenn ihre Vorhaben nicht gelingen und ändern den Kurs !!

    Idioten machen weiter und wenn sie dabei selbst an die Wand geklatscht werden.

    Bei unseren westlichen Politikern haben wir es eindeutig mit der 2. Kategorie zu tun !!!

  81. Die 16 größten Lügen, die unsere Medien und Regierungen über den Ukraine-Krieg erzählen (Auszüge)

    https://uncutnews.ch/die-16-groessten-luegen-die-unsere-medien-und-reegierungen-und-ueber-den-ukraine-krieg-erzaehlt/

    In jedem Krieg ist das erste Opfer die Wahrheit. Hier sind die größten Lügen:

    1) „Die Ukraine ist eine Demokratie“

    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskij hat alle Oppositionsparteien verboten und die Verwendung von Russisch als zweite Staatssprache untersagt.

    Warum hat er sein Wahlversprechen von 2019 gebrochen, den Völkermord an Tausenden von Menschen im Donbass zu stoppen, obwohl sie für ihn gestimmt haben? Hat er gelogen, weil Neonazis gedroht haben, ihn zu töten, wenn er nicht tut, was sie wollen?

    Oder hat er Angst vor der CIA, die schon andere Staatsoberhäupter ermordet und ihn zu ihrer Marionette gemacht hat? Sollen wir dem Urteil eines Mannes trauen, der eine Flugverbotszone fordert, die einen globalen nuklearen Holocaust auslösen könnte? Zelensky beaufsichtigt die Folterung und Ermordung politisch Andersdenkender.[2]

    2) „Nationale Souveränität ist heilig“

    Als Idi Amin in Uganda einen Völkermord verübte, verletzte die UNO die ugandische Souveränität, um ihn zu verhindern. Als die Ukraine im Donbass einen Völkermord verübte und eine Eskalation plante, hat Russland dies verhindert.

    Die USA verletzten die Souveränität Kubas, um den Planeten an den Rand eines nuklearen Holocausts zu bringen.

    Die USA haben in den letzten Kriegen viele Souveränitätsrechte verletzt und dabei Millionen von Menschen umgebracht. Angesichts des Völkermords an einer nationalen Minderheit in der Ukraine: „Sollte die Souveränität der Ukraine respektiert werden?

    3) „Putin ist ein Kriegsverbrecher“

    Wenn er ein Kriegsverbrecher ist, weil er den Tod von Zivilisten verursacht hat, wie nennen wir dann die Ukraine, die seit 2014 mehr als 14.000 Zivilisten im Donbas getötet hat?

    Nennt irgendjemand Zelensky einen Kriegsverbrecher? Millionen von Menschen, die von den USA in anderen Kriegen der letzten Zeit getötet wurden, sind hundertmal schlimmer.

    Putin als Kriegsverbrecher zu bezeichnen, hält Biden davon ab, mit ihm zu verhandeln, mit der Ausrede „Man kann nicht mit Kriegsverbrechern reden.“

    Das macht es sehr schwierig, diesen Krieg zu beenden. Offensichtlich wollen die USA, dass dieser Krieg bis zum letzten Ukrainer weitergeht. Der Plan der Rand Corporation ist es, Russland „in den Sumpf zu ziehen“, so wie die USA die UdSSR in den Ruin getrieben haben, indem sie die Al-Qaida-Opposition in Afghanistan ins Leben riefen.

    4) „Die Welt verurteilt die russische Invasion“

    Der größte Teil der Welt tut dies nicht, einschließlich China, Indien, der größte Teil Afrikas, Israel, die Hälfte Lateinamerikas und viele andere Länder.

    Die beiden größten politischen Parteien in Russland lehnen die russische Intervention nicht ab, die zweitgrößte Partei ist die Kommunistische Partei.

    12) „Russlands Invasion bedroht die ganze Welt“

    Wenn es Russland gelingt, die Aufstellung von US-Atomraketen in der Ukraine, sieben Flugminuten von Moskau entfernt, zu verhindern, wird es der Menschheit einen großen Gefallen tun.

    13) „Die USA haben eine ‚freie Presse‘, während Russlands Nachrichten kontrolliert werden“

    Die US-Nachrichtensender gehören den milliardenschweren Oligarchen der Wall Street, die den so genannten Journalisten das Drehbuch für ihre Berichte vorgeben und die Fernsehreporter zu bezahlten Schauspielern machen, die wissen, worauf sie sich einlassen.

    Die USA haben russische Medien wie Tass und Russia Today (RT) abgeschaltet, um die Amerikaner daran zu hindern, die andere Seite zu hören und sich eine eigene Meinung darüber zu bilden, wer lügt und wer die Wahrheit sagt. ….UNBEDINGT ALLes lesen !!

  82. ich2 28. Mai 2022 at 17:31 | Annie Crane 28. Mai 2022 at 16:10

    „…Zudem habe ich noch das Bild vor mir, wie Genscher ihm keine Nato-Osterweiterung zugesagt hat.“

    Da ging es um die deutsche Wiedervereinigung das da die Nato-Osterweiterung nicht erwäht wurde wiederholte Gorbatschow schon mehrmals…

    Die ständige Wiederholung der Lüge macht sie nicht zu etwas Wahrem. Nicht nur Genscher, sondern auch solche Leute wie Wörner, damals in seiner Eigenschaft als NATO-Chef, u. v. a. m. haben dieser Ansicht stets und eindeutig widersprochen. Daß das damals noch als bindend betrachtet worden ist, ist in Dokumenten entsprechend festgehalten.

    Telepolis: Osterweiterung: Wie die Nato wortbrüchig wurde

    https://www.heise.de/tp/features/Osterweiterung-Wie-die-Nato-wortbruechig-wurde-6347016.html

    OST-WEST-TRANSMITTER: NATO – Ost Erweiterung: Geheime Dokumente deklassifiziert

    https://www.youtube.com/watch?v=GSS4ZgbbV8E

    1990 – Genscher: Nato Osterweiterung ausgeschlossen
    Weltspiegel-Mitschnitt

    *https://www.youtube.com/watch?v=3kkreO8FajI

    In Schriftform:

    Genscher: „Wir waren uns einig, daß nicht die Absicht besteht, das NATO-Verteidigungsgebiet ausdehnen nach Osten. Das gilt übrigens nicht nur in Bezug auf die DDR, die wir da nicht einverleiben wollen, sondern das gilt ganz generell.“

    etc. pp.

  83. Die Lügen und Selinkij WEF Great Reset Millionärs Schwafel Tagunge in Davos ist zuende.
    Dabei hat Henry Kissinger ehem. US Aussenminister einen Donnerschlag zum Ukrainekrieg losgetreten der der deutschen Linksrotgrünen Regierung und den WEF Utopisten gar nicht passt.
    Im deutschen Fernsehen wird dieses unpässliche Statement den ahnungslosen PseudoMoral gesteuerten Fernsehbürgern vorenthalten . Klar wenn man sich so überzeugend seit Monaten gegen Putin verbal medial (BILD war dabei) und mit Waffen was das Zeug hält, aus dem Fenster gelehnt hat. Erbärmlich.
    siehe:heute veröffentlicht 29.05.2022
    “ Henry Kissinger Skandalaussagen – „Ukraine muss Teile an Russland abgeben!“
    https://www.youtube.com/watch?v=zqbtT066S0w

  84. @Dunkelsachse 27. Mai 2022 at 11:25
    @ Bedenke 26. Mai 2022 at 18:39 | Ruedi 26. Mai 2022 at 14:41
    von „https://www.pi-news.net/2022/05/die-ploetzliche-verlegenheit-der-selensky-fans/#comment-5859045“

    @Dunkelsachse: „Bis ins Jahr 1954 gehörte die Halbinsel Krim zu Russland (80% der Bürger waren Russen).“ –

    @ Bedenke 26. Mai 2022 at 18:39 | Ruedi 26. Mai 2022 at 14:41

    Seit dem nicht mehr. Völkerrechtlich anerkannt. Da zählt und nicht das Möchtegern des Putin und seiner Fans.

    @Dunkelsachse:
    Was faseln Sie von Völkerrecht. Nicht einmal uns Deutschen wird das Selbstbestimmungsrecht der Völker zugestanden.

    Das Selbstbestimmungsrecht haben in Europa die Amerikaner mit Waffengewalt 1945 erkämpft. Das muss noch weiter entwckelt werden.
    Was wir daraus mache ist die Frage.
    Da ist es beben schon Gewalt wenn man Faktenbasiertes Argumentieren Faseln nennt.

    @Dunkelsachse:
    Wie erklären Sie sonst, daß Abermillionen von Kulturfremden in dieses Land einsickerten, ohne daß dem deutschen Volk eine Entscheidung darüber zugestanden wurde.

    Das liegt am gewählten politischen Personal. Da hat in der Situation falsch entschdien.
    Merkel, Demesier, Scheuble, Andere sind sowiso auf der Linie. Ideologisch.

    Leider wird die Demokratie immer noch über Stellvertreter betrieben. Die Entwickeln in der Situation ihr Eigenleben.

    Desshalb ist ein weiters korrektiv nötig. Refferenden, Volksabstimmunge z.B.
    Hierfür ist aber neutrale Mediale Information nötig.

    In der Schweiz ist es so das die Stellvertreter nicht das machen was das Volk will abgewählt werden können.

    @Dunkelsachse:
    Bemühen Sie das Völkerrecht nur, wenn es Ihnen in den Kram paßt.
    Lesen Sie zum Selbstbestimmungsrecht der Völker, damit wäre die Abstimmung der Krim-Bewohner, die Krim Rußland zuzuschlagen, durchaus legitim und entspräche dem Selbstbestimmungsrecht der Völker.

    Das Völkerrecht ist Universell.
    Die Ukrainer wurde am 1. Dezember 1991 gefragt, allgemeines Ergebnis über 90% Zustimmung, auf der Krim über 54% Zustimmung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Referendum_%C3%BCber_die_Unabh%C3%A4ngigkeit_der_Ukraine

    Das später russische Referendum, Krim, 16. März 2014, ist Völkerrechtlich illegal. ´
    Nach der Ukrainisch Verfassung, sie ist maßgebend, ist es illegal da das einzelne teile ihre Territorium Abspalten könne, Das ganz Land bestimmt diese Dinge.

    „https://de.wikipedia.org/wiki/Referendum_%C3%BCber_den_Status_der_Krim“

    Anmerkung:

    Wenn Sie in die Vergangenheit gehen müsste die Krim dem Osmanischen Reich oder deren Nachfolger Türkei angehöhren.

    Es gibt auch noch andere Eigentümer, von Teile der Ukraine, über die Zeit. An welchem Zeitpunkt wollen sie das nun Festmachen.
    Das gilt für ganz Europa. Man muss einen Schlustrich, mit der Grenzverschiebung, auch mit Kriege, machen. Dann kann man zusammen leben und arbeiten.

    Am Anfang des Konfliktes, Russlan Ukraien, war die Ukraine neutral wollte nichts anderes sein.

    Das gilt auch für die Staaten die sich dem Vertreidigugnsbündnuse der NATO beigetreten sind.
    Russland wurde bei allen Belangen gefragt. Dinge vereinbart.


    Ausdruck im Budapester Memorandum (1994) verpflichteten sich Russland, die Vereinigten Staaten von Amerika und das Vereinigte Königreich gemeinsam gegenüber Kasachstan, Belarus und der Ukraine in jeweils drei getrennten Erklärungen, als Gegenleistung für einen Nuklearwaffenverzicht die Souveränität und die bestehenden Grenzen der Länder (Art. 1) zu achten.

    „https://de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum“

    Russland sah seine macht schwinden, als das Volk der Ukrainer, immer mehr, seine Kultur und die Freiheit entdeckten.

    Die Stadthalter Russland, Präsident Wiktor Janukowytsch, und die russischnahen Oligarchen, setzten den willen des Volkes nicht um.

    Janukowytsch, setzte gegen die Bürger Waffengewalt ein. Das haben diese auf dem Maidan ausgestanden und Janukowytsch vertrieben.

    Nach einem Übergangspräsidente
    -Oleksandr Turtschynow 22. Februar 2014
    fanden mehrfach freie walen statt:
    -Petro Poroschenko 7. Juni 2014
    -Wolodymyr Selenskyj seit 20. Mai 2019 Studierter Rechtsanwalt und sinen Neigungen nachgehden Schauspieler.
    Er setz die Interessen seins Volkes, genau, um.

    „https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_der_Ukraine“
    t
    Bei der Krim geht es Russland, um den eisfreien Hafen Sewatopol. Sie hatten Sorgen das sie ihn nicht mehr nutzen können. Nach auslaufen des Mietvertrages, dieser nicht mehr verlängert wird.
    Der Zugang zum Schwarzen Meer verschlossen ist.

    Deshalb wurde ein Zwist gesät Separatisten erfunden.
    Es gibt immer Leute die für Valuta, und etwas Macht manchmal nur Anerkennung, alles machen.

    Das Gleiche wurde in vielen Teilen Russlands vorgenommen. Alte Praxis im Russenreich. Haben nicht umsonst so viel Landmasse erobert.
    Bekommen einfach nicht genug um sich zu bereichern und ein einfaches leben, auf anderer Leutes Arbeit, zu haben.

  85. Jenseits des Völkerrechts – Die sowjetische Schenkung der Krim an die Ukraine im Jahr 1954

    22 Mai 2022 07:31 Uhr (RTD) Teil 1

    Die Schenkung der Krim an die Ukraine im Jahr 1954 berücksichtigte an keinem Punkt die Verpflichtungen des internationalen Rechts und ist deshalb juristisch wertlos. Der ukrainische Staat übernahm nach seiner Sezession von der Sowjetunion das autoritäre Erbe und machte sich zum illegitimen Besitzer der Halbinsel. Seitdem kämpfte die Bevölkerung für ihre Unabhängigkeit und Eigenstaatlichkeit, bis zum Eintritt in die Russische Föderation.

    Eine Analyse von Peter Reinert

    In den ersten Gesprächsrunden der Friedensverhandlungen zwischen der Ukraine und Russland spielte auch die Halbinsel Krim eine Rolle. Moskau forderte von Kiew die Anerkennung der Krim als Mitglied der Russischen Föderation. Doch Kiew weigerte sich kategorisch, ein Territorium der Ukraine abzugeben. Ende März erklärte der Präsident Wladimir Selenskij, dass die Ergebnisse der Verhandlungen und territoriale Fragen nur durch ein nationales Referendum entschieden werden können. Gilt das für die Halbinsel Krim?

    Die Krim-Frage und das Völkerrecht

    Warum ist die Krim eigentlich Teil der Ukraine? Gehörte sie nicht schon immer zu Russland? Seit über 250 Jahren? Ja schon, doch 1954 hat der Generalsekretär der KPdSU, Nikita Chruschtschow, einen Teil des russischen souveränen Territoriums dem Staat Ukraine übergeben: die Krim.

    Am 29. Februar 1954 dekretierte das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR die Übergabe der Krim an die Ukraine. War das ein völkerrechtlich legitimer Akt? Kann das Staatsoberhaupt eines Landes dem Staatsoberhaupt eines anderen Landes einen Teil des souveränen Staatsgebietes schenken?

    Kann man ein Staatsgebiet einfach so verschenken?

    Nach welchen völkerrechtlichen Prinzipien hat Chruschtchow die Krim „übergeben“? Haben die Bürger der Halbinsel damals darüber abgestimmt, ob sie damit einverstanden sind, sich von Russland zu trennen und Teil des ukrainischen Staatsgebietes zu werden? Haben sie die Krim daraufhin zu einem unabhängigen Staat erklärt, dessen Bürger den Anschluss an die Ukraine beantragten? – Nichts dergleichen ist geschehen!

    Nach den Vorgaben des Völkerrechts muss eine Bevölkerung zur Abtrennung von einem bestehenden Staatsgebiet (oder von einer Staatenföderation) zumindest ihre Unabhängigkeit erklären und eine Volksabstimmung durchführen. Doch hier befindet sich das Recht auf Selbstbestimmung der Völker im Konflikt mit dem Recht auf Unteilbarkeit des souveränen nationalen Staatsgebietes. Denn:

    „Gemäß Völkerrecht Kapitel 1, Artikel 2 und Kapitel 6, Artikel 73 und 73/b steht der Wille der Völker über politischen Interessen des Staates oder der Staaten.“

    Siehe auch: Die Quellen des Völkerrechts. https://girinair7.files.wordpress.com/2010/09/die-quellen-des-volkerrechts.docx

    Die Unabhängigkeitsbestrebungen der Krim von der Ukraine

    Die völkerrechtswidrige Anbindung der Krim an die Ukraine bei Nicht-Berücksichtigung des Bevölkerungswillens rechtfertigt den Begriff der Zwangsintegration in diesen Staat. Seit der Auflösung der Sowjetunion entzündete sich daran eine permanente und sich stetig zuspitzende Auseinandersetzung zwischen der Ukraine und der Krim, wobei letztere in wechselhaften Schritten eine Loslösung von der Ukraine und eine erneute Anbindung an die Russische Föderation bei Anerkennung der Eigenstaatlichkeit anstrebte. Sie bereitete dieses Ziel mit mehreren völkerrechtlichen Schritten vor:

    Das Referendum vom 20. Januar 1991 für eine Autonome Republik im Bund der Staaten der Sowjetunion

    Dieses Referendum der Krimbevölkerung beendete formal die Etappe der illegalen Schenkungssituation an die Ukraine, denn sein völkerrechtliches Gewicht beseitigt einen willkürlichen Verwaltungsakt. Auch dieser Vorgang verdeutlicht, dass die Krim-Bevölkerung schon seit langem aus der Zwangsintegration in die Ukraine ausbrechen wollte.

  86. Jenseits des Völkerrechts – Die sowjetische Schenkung der Krim an die Ukraine im Jahr 1954

    22 Mai 2022 07:31 Uhr (RTD) Teil 2

    Im Jahre 1992 verabschiedete die Krim eine Verfassung der Eigenstaatlichkeit

    Auf Druck der Ukraine musste diese Verfassung wenig später jedoch wieder zurückgenommen werden. Als Kompromisslösung erhielt die Krim dann den Status der einzigen autonomen Republik im Rahmen des ukrainischen Staates. Dieser Autonomie-Status wurde seitens der Krim-Bevölkerung als weitgehende Souveränität verstanden. In den darauffolgenden Jahren gab es mehrfach Konflikte um die Ausgestaltung des Autonomiestatus mit Kiew, in deren Verlauf die Bewohner der Halbinsel erneut die Verfassung von 1992 und damit die Unabhängigkeit forderten. Die Krim-Bevölkerung widersetzte sich dem Zwang zur Unterordnung unter die ukrainische Rechtsprechung und forderte die Anerkennung eigener Wahlen.

    1994 stimmte die Krim in einer Volksabstimmung für eine erweiterte Autonomie und die Verfassung von 1992

    Die Regierung und das Parlament in Kiew haben solche Schritte stets für verfassungswidrig erklärt und drohten auch mit dem Entzug des Autonomiestatus. Immerhin: Vor wenigen Tagen hat der heutige Präsident der Ukraine, Wladimir Selenskij, darauf hingewiesen, dass die Krim einen Autonomiestatus hatte.

    2014 stimmten 96,77 Prozent der Krim-Bevölkerung gegen einen Verbleib in der Ukraine und für eine Angliederung an die Russische Föderation

    Das überwältigende Ergebnis ist Ausdruck eines langjährigen, gewaltlosen Kampfes der Menschen auf der Krim für ihre Unabhängigkeit von der Ukraine, für ihre Autonomie und Eigenstaatlichkeit. Die Geschichte ihres Widerstands ist der Beweis dafür, dass das Referendum unabhängig von einem russischen oder sonstigen äußeren Einfluss zustande kam.

    Die Unabhängigkeitsbestrebungen der Krim von der Ukraine

    Auch die Ukraine nutzte das Instrument des Referendums zur Abtrennung von der Sowjetunion

    Die Ukraine vollzog elf Monate nach dem ersten Referendum der Krim am 1. Dezember 1991 ein eigenes Referendum zur Loslösung von der Sowjetunion. Daran wird deutlich, dass die Ukraine die völkerrechtliche Bedeutung einer Volksabstimmung für eine territoriale Loslösung sehr wohl für sich instrumentalisierte, wenn das ihren Interessen entsprach. Die vorherige – einseitige – Unabhängigkeitserklärung und dieses Referendum der Ukraine bedeuteten die größte territoriale Sezession in der Geschichte Osteuropas und die faktische Auflösung der Sowjetunion, deren Verfassung Kiew bei diesem Vorgang bewusst gebrochen hat. Damit basiert die moderne Staatsgründung der Ukraine auf einem rechtlichen Modus, den sie bis heute der Krim verweigert.

    Da die Ukraine für die eigene Abtrennung vom damaligen Zentralstaat (der Sowjetunion) ohne dessen Zustimmung eine Unabhängigkeitserklärung und ein Referendum als legales und legitimes Instrument anwendete, muss sie das gleiche Vorgehen auch für die Unabhängigkeit der Krim akzeptieren – gemäß dem internationalen Recht.

    Kein Völkergewohnheitsrecht

    Aufgrund der zahlreichen Unabhängigkeitsbestrebungen der Krim zur Loslösung von der Ukraine seit 1991 konnte sich kein Völkergewohnheitsrecht im Sinne der von beiden Seiten akzeptierten faktischen Verhältnisse entwickeln. Das Gewohnheitsrecht hätte den heutigen Gebietsanspruch der Ukraine unter diesem Gesichtspunkt rechtfertigen können. Für die Jahre des „Stillhaltens“ der Krim-Bevölkerung während der Zeit der Sowjetunion gelten sicher die gleichen Gründe wie im Falle der Ukraine selbst, die erst elf Monate nach der Krim ihre Sezession mit einem Referendum durchsetzte. Die Ukraine hätte sicher weder ein Völkergewohnheitsrecht für ihre Zugehörigkeit zur Sowjetunion akzeptiert, noch deshalb auf ihre Loslösung verzichtet.

  87. Sorry, aber dieser Artikel ist unterste Schublade. Also genau das, was dem politischen Gegner, meistens zu Recht, nachgesagt wird. So zutreffend auch die Positionen von Pi-News in punkto AfD und muslimische Masseneinwanderung sind, hier liegt ihr daneben.

    Putin ist der Aggressor, nicht die Ukraine. Und Putin bedroht unser aller Sicherheit, nicht die NATO. Putin begeht Kriegsverbrechen, setzt geächtete Waffen ein undverursacht millionenfaches Leid.

    Eigentlich kann man an dieser Stelle die Diskussion schon beenden.

  88. Jenseits des Völkerrechts – Die sowjetische Schenkung der Krim an die Ukraine im Jahr 1954

    22 Mai 2022 07:31 Uhr (RTD) Teil 3

    Die einseitige Unabhängigkeitserklärung im Völkerrecht

    Am 11. März 2014 rief das gewählte Parlament der Halbinsel die Republik Krim als souveränen und von der Ukraine unabhängigen Staat aus und stimmte erneut für eine eigene Verfassung – ohne Erlaubnis der Zentralregierung in Kiew. Am 19. März wurde ein Referendum durchgeführt. Damit verwirklichte die Krim-Bevölkerung den bereits in seiner Verfassung von 1992 zum Ausdruck gebrachten kollektiven Wunsch nach Eigenstaatlichkeit. Zum Zeitpunkt der Unabhängigkeitserklärung bestand schon seit über 20 Jahren eine staatliche Infrastruktur.

    Die zu diesem Zeitpunkt existierende Zentralregierung in Kiew war jedoch nicht durch demokratische Wahlen legitimiert, sondern durch einen gewaltsamen Putsch an die Macht gekommen. Insofern hatten die Institutionen der Krim in diesem historischen Augenblick keinen legalen Ansprechpartner in der Rolle der Zentralregierung zur Verfügung.

    Der Präzedenzfall Kosovo

    Die einseitige Unabhängigkeitserklärung ohne Zustimmung des Zentralstaates ist ein im Völkerrecht umstrittenes Thema. Das kritikwürdige Gutachten des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag vom 22. Juli 2010 zur einseitigen Unabhängigkeitserklärung des Kosovo hat allerdings einen Präzedenzfall geschaffen, der das Tor für Nachahmungen öffnete. Wenn zudem über 80 Staaten aufgrund politischer Interessen die einseitige Sezession des Kosovo anerkannten – die auf weitaus weniger soliden historischen Grundlagen beruhte als die der Krim –, dann haben sie dadurch auch eine Legitimation für die Krim und weitere Sezessionen auf der Welt geschaffen. Es gibt im Völkerrecht keine zweierlei Maßstäbe für die gleiche Thematik.

    Der Vorwurf der russischen Annexion der Krim war und ist falsch

    Auf der Krim ereigneten sich eine Unabhängigkeitserklärung, ein Referendum, eine Sezession und ein Beitritt zu einer Staatenunion. Das schließt eine Annexion aus, die nur bei einer mit militärischer Gewalt vollzogenen Landnahme durch einen fremden Staat besteht. Auch wenn die gewählte Regierung der Krim 2014 rechtswidrig (gegen die Verfassung der Ukraine) handelte, entsteht laut Völkerrecht dadurch keine Annexion, wie sie der Westen seitdem Russland kategorisch anlastet. Der Verfassungsbruch indes ist demjenigen der Ukraine bei ihrer Sezession und Neugründung durchaus ebenbürtig.

    Die russische Militärpräsenz außerhalb des gepachteten Marinehafens von Sewastopol an den Tagen des Referendums

    Zitat: „Die Zwangswirkung der russischen Militärpräsenz bezog sich weder auf die Erklärung der Unabhängigkeit, noch auf das nachfolgende Referendum. Sie sicherte die Möglichkeit des Stattfindens dieserEreignisse, auf deren Ausgang nahm und hatte sie (aber) keinen Einfluss. Adressaten der Gewaltandrohung waren nicht die Bürger oder das Parlament der Krim, sondern die Soldaten der ukrainischen Armee. Das ist der Grund, warum die russischen Streitkräfte die ukrainischen Kasernen blockiert und nicht etwa die Abstimmungslokale überwacht haben. Was so verhindert wurde, war ein militärisches Eingreifen des Zentralstaats zur Unterbindung der Sezession.“

    Dieses Vorgehenrechtfertigt nicht den Begriff der Annexion. In keinem Fall kam es zu Gewaltakten zwischen den ukrainischen und russischen Soldaten. Wobei angemerkt sei, dass von den 18.000 auf der Krim stationierten ukrainischen Soldaten im Verlauf des Sezessionsprozesses 13.500 sich der russischen Armee anschlossen und nur 4.500 ihr freies Geleit in die Ukraine wahrnahmen.

    Schlussfolgerungen

    Alle juristischen und politischen Faktoren deuten in die gleiche Richtung: Die Halbinsel Krim war unter völkerrechtlichen Standards kein Teil des Staatsgebietes der Ukraine. Nach internationalem Recht war die sowjetische Schenkung der Krim an die Ukraine ein illegaler Akt – daran ist nicht zu rütteln.

    Die westliche Welt, die im Kalten Krieg jahrzehntelang das System der Sowjetunion anprangerte, hat es bis heute geflissentlich versäumt, nach deren Auflösung solche ideologisch motivierten Relikte wie die Krim-Schenkung korrekt zu bewerten und entsprechend für illegal zu erklären. Wenn es zupass kommt, wie in diesem Fall, bescheinigt man der Sowjetunion auch im Nachhinein noch völkerrechtsmäßiges Handeln.

    Alles in allem ist festzuhalten, dass die Bevölkerung der Krim und ihre staatlichen Institutionen die vorgeschriebenen Bedingungen des Völkerrechts für ihre Unabhängigkeit von der Ukraine erfüllt haben – obwohl sie nicht dazu verpflichtet gewesen wären. Denn diese Unabhängigkeit hat einen jahrhundertelangen Bestand und wurde auch nicht durch politische Scheinveräußerungen unterbrochen oder verändert. Das wissen alle Experten in Völkerrecht – in Kiew, Berlin, Brüssel und Washington.

    Der Westen produzierte auf dieser Grundlage eine gigantische politische und historische Fälschung für eine irregeführte Welt, die heute Teil eines Krieges ist.

    Insofern kann die Ukraine weder einen Teil ihres Territoriums abgeben, der ihr nie gehörte, noch hat es eine rechtliche Relevanz, ob sie die Unabhängigkeit und den Eintritt der Krim in die Russische Föderation anerkennt. Allerdings wäre dieses Eingeständnis politisch von enormer Bedeutung, um den anti-russischen Hasspredigern den Wind aus den Segeln zu nehmen.

    https://deutsch.rt.com/europa/138879-sowjetische-schenkung-krim-an-ukraine/

  89. @ httpsaktuellezeitkultur.wordpress.com 29. Mai 2022 at 18:25

    Eigentlich kann man an dieser Stelle die Diskussion schon beenden.

    Wenn man nicht diskutieren und sich niemals in Frage stellen, sondern lediglich seine übernommenen Auffassungen durchdrücken will, dann ist das so.

  90. @ Bedenke 29. Mai 2022 at 22:29 | Tom62 29. Mai 2022 at 18:22 bis Tom62 29. Mai 2022 at 18:53

    Schön die Putinlinie rezitiert. Dem Folgt die Welt nur nicht. Weil Völkerrechtwidrig und gegen alle sonstigen Verträge.

    Das ist mir wurscht, wie Leute wie Sie Sie das betiteln, und wie Ihre „Welt“ dem folgt. Das oben wiedergegebene IST die Erörterung des die Sache betreffenden Völkerrechtes, das IHR fortwährend gebrochen habt und ohne das es diesen Krieg nicht gäbe. Recht bleibt Recht und Wahrheit beliebt Wahrheit, auch wenn Rechtsverdreher und Mordbefürworter, die ein nazistisches Regime von Mördern und Totschlägern stützen, die sich im korrupten und amoralischen Westen dafür als „Helden“ feiern lassen, das nicht wahrhaben wollen.

    Das kriegen Sie wie alles andere von mir gänzlich unbezahlt, also für umsonst. Anders als Sie bin ich keine bezahlte Strohpuppe von auch nur irgend jemandem.

  91. BinTolerant 29. Mai 2022 at 14:40

    “ Henry Kissinger Skandalaussagen – „Ukraine muss Teile an Russland abgeben!“


    Das wäre ein Präzedenzfall das Gewalt und Krieg einträglich ist.

    Hat 2014 schon nicht funktioniert. Die Begehrlichkeit des Putins und seiner gierigen Clique, haben sich nur gesteigert.

    Man will uns weiß machen, dass Geschichtsklitterung, das Mord und Totschlag legitimes Mittel sind.


  92. Wer die Gesellschaftsformen nicht einhält.

    Wer sich selber außerhalb der Gesellschaft stellt, muss sich nicht wundern wen er außerhalb der Gesellschaft ist.

    Da kann er noch soviel drohen und herum zetern.


  93. Russland ist ini großgewalttäter.

    Ohne UNO Vetorecht, ein nichts.

    Aggressoren sind in der Sache vom Stimmrecht, in UNO und anderen Gremien, auszuschließen.

Comments are closed.