Die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ulrike Ackermann stellt in ihrem Buch "Die neue Schweigespirale" zusammen, wie sich heute in Universitäten, Rundfunkformaten und allgemein im öffentlichen Raum durch Redeverbote, Ausladungen und Sprachregelungen eine neue Spaltung Bahn bricht.

Der Begriff der „Schweigespirale“ wurde 1965 von der Demoskopin Elisabeth Noelle-Neumann geschaffen, um den Unterschied zwischen „öffentlicher“ (und veröffentlichter) Meinung und der schweigenden Mehrheit zu beschreiben. Opfer dieser Schweigespirale halten den Mund, weil sie lieber nicht zu denen gehören wollen, die abseits des scheinbar „allgemeinen Konsens“ stehen. Das ist ein psychologischer, seither häufig erklärter Effekt.

Die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ulrike Ackermann, Leiterin des John Stuart Mill Instituts für Freiheitsforschung, stellt nun in ihrem (natürlich „umstrittenen“!) Buch „Die neue Schweigespirale“ zusammen, wie sich heute in Universitäten, Rundfunkformaten und allgemein im öffentlichen Raum durch Redeverbote, Ausladungen und Sprachregelungen eine neue Spaltung Bahn bricht.

Die Medieneliten können es noch so oft leugnen: Es gibt eine Cancel-Culture, es gibt Pranger für die, die vom Mainstream abweichende Meinungen oder Lehren vertreten. Ackermann nennt eine Fülle von Karrieren, die vom woken Furor ins Abseits getrieben wurden.

Das ideologische Potpourri aus selbsternanntem Antifaschismus, Antirassismus, „Klimarettung“, „Queer“-Aktivismus und Islamophilie hat in der letzten Zeit eine erstaunliche Anschlussfähigkeit bis ins bürgerliche Lager erlebt. Wehe dem, der widerspricht!

Die acht Kapitel von Ackermanns faktenreicher, quellensatter, so nüchterner wie eindringlicher Denkschrift tragen Überschriften wie „Rassismus in der politisch-ideologischen Arena“, „Die großen Übel der Welt: Kolonialismus, Kapitalismus, Patriarchat“ und „Wie die identitätspolitische Agenda in die Gesellschaft eindringt“.

Was die Autorin hier an Fallbeispielen ins Gedächtnis ruft, prägnant bündelt und kundig in größere Zusammenhänge (etwa: Positivismusstreit in den 60er Jahren, 68er-Revolte, dann der linke „Marsch durch die Institutionen“) stellt, konnte der Leser dissidenter Publikationen wie Compact, Tumult, Junge Freiheit, Sezession, von entsprechenden Monographien ganz abgesehen, freilich schon seit vielen Jahren und, ehrlich gesagt, gar seit Jahrzehnten wissen.

Besser spät als nie hat sich 2021 das „Netzwerk Wissenschaftsfreiheit“ gegründet. Neben Ulrike Ackermann gehören ihm rund 650 Hochschuldozenten an, die für die Freiheit von Forschung und Lehre eintreten und wissenschaftsfremde „politisch korrekte“ Grenzen nicht akzeptieren wollen. Diese Professoren und andere Lehrbefugte stellen sich mit Ackermann gegen Konformitätsdruck und treten für eine Debattenkultur ein, in der alle Wissenschaftler und Studenten frei von Sorgen um moralische Diskreditierung, Ausgrenzung und sonstiger Benachteiligung ihre Argumente einbringen können.

Das ist lobenswert und macht Hoffnung. Ackermanns „neue Schweigespirale“ ist in einem renommierten Wissenschaftsverlag erschienen, ihre akademische Vita ist makellos – insofern wäre dieses kluge Buch auch eine geeignete Gabe an Mitmenschen, die noch am Kippen sind oder immer noch glauben, nicht links zu sein hieße automatisch, in einer irgendwie schmuddeligen Ecke zu stehen.

Bestellmöglichkeit:

» Ulrike Ackermann: Die neue Schweigespirale. Wie die Politisierung der Wissenschaft unsere Freiheit einschränkt, 176 S. – hier einsehen und bestellen

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. Passend zum Thema:
    Plötzlich rechtsextrem:
    In einer Diskussion mit Studenten kritisiert der deutsch-französische Professor Klaus Kinzler den Begriff «Islamophobie». Kurze Zeit später benötigt er Polizeischutz

    https://www.nzz.ch/feuilleton/diskussion-beendet-ld.1644831

    Eine Geschichte über studentischen Machtrausch, Debattenkultur in Corona-Zeiten, den Umgang mit Islamismus und das Reizwort «Cancel-Culture».

    Am späten Abend des 25. Februar erhält Professor Klaus Kinzler eine E-Mail seines Kollegen Vincent Tournier. «Wahrscheinlich hast du die Dokumente auf Facebook gesehen. Mein Sohn hat mir sie gerade geschickt, du kannst dich geehrt fühlen.» Dokumente auf Facebook? Kinzler ist verwirrt. Er hat keinen Facebook-Account, bekommt nicht mit, was in den sozialen Netzwerken läuft.

    Mit einer unangenehmen Vorahnung schaltet er den Computer ein und liest: Ein Professor am politologischen Institut der Universität Grenoble vertrete reaktionäres, rechtsextremes und islamophobes Gedankengut. Er verhöhne Millionen von Opfern, weshalb er nach Ansicht «bestimmter Student.innen» sein Recht verwirkt habe, an Diskussionen teilzunehmen. Die Universität müsse Massnahmen gegen diesen Professor ergreifen. Unterzeichnet ist der Aufruf von einer Gruppe namens Sciences Po Grenoble en lutte.

  2. Steuerfinanziert. Tief im System verankert. Steht der FDP nah. Jahrelang für das Staatsfernsehen tätig. Will ich noch nicht einmal geschenkt haben. Das Buch.

    📚

  3. In Zeiten des Wirtschaftskollapses und daraus resultierenden drastischen, mehr als 2 fachem Absinken des Lebensstandarts ,die einzig moegliche Methode die Laender Westeuropas zu verwalten ist Faschismus.
    Das sind nur Bluemchen. Beeren werden spaeter reif!

  4. Ich kann das gut verstehen,
    weil man nichts mehr verändern kann,
    egal wie laut man schreit.
    Es ist niemand mehr da,der einen ernst nimmt
    oder vertritt,auch keine AfD.
    Die hat sich anscheinend selbst kastriert.
    Dann soll halt alles vor die berühmten Hunde gehen,
    und erhofft sich dadurch einen Systemwechsel.
    Und das alles war so einfach,man brauchte nur die Oppositionen
    mit ins Boot holen,so daß sie Gewiss sein können, ebenfalls
    mitverdienen zu können.
    Um mehr geht es doch gar nicht mehr, und Albrights
    Aussage über die 500 tausend getöteter Kinder und Zivilisten
    unterstreicht dies doch auch noch.
    Und von dieser Brutalität ist ein Herr Putin aber ganz weit
    entfernt,wie diese Menschlichkeit heuchelnden Politverbrecher,aller
    Couleur

  5. Deutschland ist ein Lobbyistenverein

    Jeder bekommt was – Pharma und Ärzte Ihr Corona + Impfschäden = haben alle ausgesorgt die nächsten Jahrzehnte

    die Asyllobby bekommt Ihre Asylanten in Millionenstärke

    Autobauer bekommen Milliarden um E-Schrottautos zu bauen

    dann werden die Häuser mit giftigem Plastik zugepappt – wieder was für die Lobbyistenmafia

    Heizungen werden einfach verboten – na – wem hilft das wohl? Und so weiter und so fort

    Jeder Depp sieht doch wer dieses Land regiert und ausbeutet

  6. Folgendes geht in dieselbe Richtung:

    Geschichte wiederholt sich: Google Ads: Wer den Klimawandel leugnet, darf nicht mehr monetarisieren

    Google passt für die Google Ads seine Richtlinien für die Monetarisierung an. Das betrifft sowohl diejenigen, die Werbung schalten, als auch diejenigen, die Content offerieren und Werbung einbinden wollen. Es geht dabei um Inhalte, die den Klimawandel und wissenschaftlich fundiert belegte Tatsachen abstreiten.

    So erlaubt Google keine Werbeanzeigen mehr, welche sich gegen den wissenschaftlichen Konsens stemmen, dass es einen Klimawandel gibt. Ebenfalls können Content-Ersteller keine Inhalte mehr mit Werbung bestücken, die entsprechende Aussagen tätigen. Damit reagiere Google auf beide Seiten: So habe man von Website-Betreibern und Autoren die Rückmeldung erhalten, dass sie derartige Werbung nicht einblenden wollten. Zusätzlich hätten diejenigen, die durch Werbung auf sich aufmerksam machen wollen, angemerkt, dass sie ihre Anzeigen nicht in Kombination mit Inhalten erblicken wollten, welche den Klimawandel leugnen.

    Betroffen sind davon nicht nur Websites, die mit Google Ads arbeiten, sondern auch YouTube. Wer Unwahrheiten verbreite, welche dem wissenschaftlichen Konsens widersprechen, dem stehe das zwar im Rahmen der Meinungsfreiheit zu, doch die Monetarisierung falle dann eben flach. Das schließt z. B. Inhalte ein, die den Klimawandel als Erfindung bezeichnen und die langfristigen Auswirkungen negieren. Wer behaupte, der Mensch trage nicht zum Klimawandel bei, müsse ebenfalls mit einem Wegfall der Monetarisierung durch Werbung bei entsprechendem Content rechnen.

    Google gibt aber an, dass man unterscheiden werde: Wer Falschaussagen als Fakten deklariere, werde anders behandelt, als jemand der die Falschaussagen diskutiere und einordne. Generell können Videos und Inhalte zum Klimawandel weiter monetarisiert werden, wenn es um die Diskussion oder die Aufarbeitung von Forschung gehe. Zur Erarbeitung der neuen Richtlinien habe man sich mit Wissenschaftlern abgesprochen. Um die Richtlinien durchzusetzen, werde man einerseits automatische Tools aber auch Überprüfungen durch Menschen nutzen. Angelegt werden die neuen Regeln dann schon ab November 2021.

    https://stadt-bremerhaven.de/google-ads-wer-den-klimawandel-leugnet-darf-nicht-mehr-monetarisieren/

    Mir erscheint es gefährlich für unsere Demokratien und Meinungsfreiheit, wenn einige wenige große Konzerne kontrollieren, was veröffentlicht (hier monetarisiert) werden darf und was nicht.

  7. Wenn der Linksextremismus „staatlicher Konsens“ wird, werden Linksextremisten zur „Normalität“ und normaldenkende Leute, wie auch Prof. Dr. Ulrike Ackermann, plötzlich als „Rechtsextremisten“ deklariert und zum Abschuss freigegeben.

    Ein weiteres Musterbeispiel:

    Der von lorbas 17. Juni 2022 at 22:13
    verlinkte Artikel.

    Und bezeichnenderweise in der NZZ statt in einem „deutschen“ Qualitätsmedium zu lesen, weil, siehe oben.

    Ach ja, „Cancel Culture“ und Bücherverbrennung – die Bücherverbrennung in der ersten sozialistischen Diktatur im Jahre 1933 wurde von radikalen Studis initiiert.

    Bildung gegen Extremismus…schon klar, hat übrigens auch bei den Mohammedanern nicht funktioniert.

  8. Neuer Wortschatz: Reframing
    .
    Vor Corona ➡ Seit Corona
    .
    Kritiker ➡ Leugner
    .
    gesund ➡ symptomlos
    .
    Solidarität ➡ Gehorsamkeit
    .
    Realist ➡ Verweigerer
    .
    Nähe ➡ Distanz
    .
    positiv getestet ➡ infiziert
    .
    Eigenverantwortung ➡ Egoismus
    .
    Behauptungen ➡ Fakten
    .
    Sachlichkeit ➡ Schwurbeln
    .
    Zensur ➡ Faktencheck
    .
    Lobbyist ➡ Experte
    .
    kritisch ➡ unsolidarisch
    .
    hinterfragen ➡ asozial
    .
    Toleranz ➡ Ignoranz
    .
    Tyrannei ➡ Maßnahmen
    .
    Gefangenschaft ➡ Freiheit
    .
    Denunzianten ➡ Beschützer
    .
    Strafmilderung ➡ Lockerungen
    .
    Unterwürfigkeit ➡ Anstand
    .
    Querdenker ➡ Nazi
    .
    Grundrechte ➡ Privilegien
    .
    Diktatur ➡ Demokratie

  9. @ nicht die mama 17. Juni 2022 at 23:05
    „Bildung gegen Extremismus…schon klar,
    hat übrigens auch bei den Mohammedanern nicht funktioniert.“

    Der Begriff „Bildung“ (schlau/weise sein) wird weder weltweit noch kultureinheitlich
    gleich verstanden, erst recht nicht über die Jahrtausende hinweg.

    Für die Anhänger des Mondkultes mit Drang zum umkreisen eines schwarzen Steines
    bedeutet Bildung der erfolgreiche Besuch einer Koranschule (Madrassa, Moschee)
    mind 5x /d beten und totale, denkfrei-kritiklosee Unterwerfung unter Quran & Co.

    Ein Mohammedaner, der seine Weisheit / Denken diesen Institutionen gelernt hat,
    gilt mohammedanisch als schlau, und muss korangemaess den Krieg/Jihad begehen.

    Das beweist Nicht-Moselmen, das erst Moselmen-Schlauheit Extremismus erzeugt.

  10. Das Bild der Frau ist wohl 30 Jahre alt.
    Die Frau ist 65 Jahre,
    davon 50 Jahre in links-liberaler Lebenshaltung studiert, geforscht, vom ÖRR gefördert und publiziert.
    Zum Ruhestand kommt die Schweigespirale.

    Besser spät als nie.
    Aber in ihren einstigen Kreisen wird man sie hetzen und jagen.

  11. LEUKOZYT 17. Juni 2022 at 23:50

    Das Bildungsdings war mal eine Ausrede Kampagne unserer Regierung –> Bildung mohammedanischer Kolonisten, damit die nicht islamischen Hasspredigern nachlaufen..

    Das einzige, was die Bildung dieser Typen bewirkt hat, ist, dass sie jetzt Bomben selber bauen können, wissen, wie man Autos mittels moderner Elektronik knackt und wie man als Rechtsverdreher für seine Brüdaz im Djihad vor einem Lumpengericht eine Bewährungsnichtbestrafung herausschindet.

  12. LEUKOZYT 17. Juni 2022 at 23:50
    @ nicht die mama 17. Juni 2022 at 23:05
    „Bildung gegen Extremismus…schon klar,
    hat übrigens auch bei den Mohammedanern nicht funktioniert.“

    Der Begriff „Bildung“ (schlau/weise sein) wird weder weltweit noch kultureinheitlich
    gleich verstanden, erst recht nicht über die Jahrtausende hinweg.
    […]

    Ich denke, man sollte bei denen gewisse Kreise nicht unterschätzen.
    Die Sprösslinge der Scheichfamilien aus den Golfstaaten studieren allesamt an britischen und amerikanischen Eliteuniversitäten und die halte ich allesamt für alles andere als dumm.
    Haben die sich früher nur plumpen Protz mit ihren Petrodollars angeschafft, kaufen die sich inzwischen in große westliche Konzerne ein und – so vermute ich – mischen darüber fleißig in der westlichen Politik mit und bleiben dabei weitestgehend im Hintergrund.

  13. Quasi das neueste Machwerk, des fast gleichlautenden fürchterlich räächten Propagandisten. Ein knackiger Rundumschlag zum Urkreinekriech samt seiner gruseligen Vorgeschischte.
    (läuft wahrscheinlich nur auf telegrammm, woanders hab ich es auf die Schnelle noch nicht finden können.)

    https://t.me/Quasir/348

  14. Knallige Überschriften allein sichern hohe Auflagen.

    „Warum die US-Marine auf der Ostsee der russischen Marine trotzt“

    Ja, warum denn nun – wenn es weder Wettschiessen noch Feindberührungen gab ?

    „Deutschland ist unser wichtigster Verbündeter
    mit einer sehr professionellen * Marine“, so Black. “
    HAhttps://www.kn-online.de/schleswig-holstein/warum-die-us-marine-auf-der-ostsee-der-russischen-marine-trotzt-PTUZ4NF7P7SKDQ6JBCH2YYIDAQ.html

    * Das nennt man Berufsarmee, Armee sein gegen dicke Bezahlung
    Also reicht statt Fakten und Zahlen die Meinung des Herren,
    und die Begründung warum was wichtig ist auch. Diese Schaumschläger …

  15. Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 00:09

    Wenn sie dann noch ihre Mohammel- Superreligion aus dem Spiel lassen könnten und diese neu erworbene Intelligenz, intellent auf die breite Muselmasse anwenden könnten, könnte man uU ins Gespräch kommen. Vorher ist dieses wohl kaum möglich, außer es gäbe irgendwann genügend Mohammed – Agnostiker.

  16. Putins Abrechnung mit dem Westen: „Der wirtschaftliche Blitzkrieg ist gescheitert“

    Der russische Präsident Putin hat auf dem Petersburger (ja nicht mit dem Petersberg und Bildersberg velwechsern) Wirtschaftsforum in einer über einstündigen Rede mit dem Westen abgerechnet.
    @AntiSpiegel • Thomas Röper

    Problem ist nur, man kann Röpers Seite. – anti-spiegel.ru – und den Artikel dazu nicht aufrufen. Vielleicht über tor bei rt, tass & Co vorbeischauen.

  17. Nancy Faeser hat gerade auf der Website des Bundesinnenministeriums (BMI) ein Meldeportal eröffnet wo man Personen aus Nachbarschaft, Familie und Freundeskreis melden kann, wenn man den Eindruck hat, dass diese Verschwörungstheorien anhängen, wozu natürlich auch Positionen der AFD gehören.

    Stellt Strafanzeige gegen die Verantwortlichen Beamten des BMI, wegen Verfolgung politisch Andersdrnkender.

    Auch Verstößt dieses Meldeportal höchstwahrscheinlich gegen den Bestimmtheitsgrundsatz der Verfassung, die Bindung an Recht und Gesetz sowie gegen das Willkürverbot.

    Ruft bitte alle beim BMI an und fragt, ob ihr schon im Meldeportal erfasst seid, weil ihr den Verdacht habt, dass euch euer Nachbar dort gemeldet haben könnte.

    Sucht dazu ggf. auch die nächste Polizeidienststelle auf und fragt was im Falle einer Erfassung für Rechtsfolgen zu befürchten sind und was dann mit euren Daten geschieht.

    Nancys Neo-SED braucht ein bisschen Arbeit.

  18. Man könnte sich doch im patriotischen Freundeskreis einfach mal gegenseitig bei Nancys Portal melden und anschwärzen.

    In etwa so,

    Mein Nachbar der Ronny, ich habe das Gefühl, dass der wird immer radikaler wird, man kann sich am Gartenzaun mit dem nur noch über Corona, Klima und Chemtrails unterhalten.

    Ich brauche zivilgesellschaftliche Beratung weil ich nicht mehr klarkomme damit.

    https://youtu.be/KRZU9SKODVw

    Mal sehen was für eine Stasi-Mischpoke sie dann auflaufen lassen.

    Übrigens,

    Während Nancy Faeser auf diese Weise die Bevölkerung spaltet und gegeneinander aufhetzt, feiern Araber-Clans und anderes organisiertes Verbrechen fröhliche Urständ in unserem Land.

  19. @ bet-ei-geuze 18. Juni 2022 at 03:00
    Putins Abrechnung mit dem Westen: „Der wirtschaftliche Blitzkrieg ist gescheitert“
    […]
    Problem ist nur, man kann Röpers Seite. – anti-spiegel.ru – und den Artikel dazu nicht aufrufen. Vielleicht über tor bei rt, tass & Co vorbeischauen.
    ——————————

    Eine sehr lange, aber lesenswerte Übersetzung der Rede. Ich hatte übrigens keine Probleme beim ganz normalen Aufruf von Röpers Seite.

  20. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 18. Juni 2022 at 05:59
    Man könnte sich doch im patriotischen Freundeskreis einfach mal gegenseitig bei Nancys Portal melden und anschwärzen.

    In etwa so,

    Mein Nachbar der Ronny, ich habe das Gefühl, dass der wird immer radikaler wird, man kann sich am Gartenzaun mit dem nur noch über Corona, Klima und Chemtrails unterhalten.

    ————————————
    da fehlt noch Reichsbürger und kriminelle Ausländer. 😉

    p-town

  21. andere Meinung 18. Juni 2022 at 07:50

    Verfassungsziel: SOUVERÄNITÄT !

    Bei den Läufen: Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung.

    Zaghaft hört man aber auch schon: Frieden, Freiheit, Souveränität

  22. Das ist lobenswert und macht Hoffnung. Ackermanns „neue Schweigespirale“ ist in einem renommierten Wissenschaftsverlag erschienen, ihre akademische Vita ist makellos – insofern wäre dieses kluge Buch auch eine geeignete Gabe an Mitmenschen, die noch am Kippen sind oder immer noch glauben, nicht links zu sein hieße automatisch, in einer irgendwie schmuddeligen Ecke zu stehen.

    Früher war es genau anders herum: da war die Schmuddelecke links !
    Was maßt sich dieser linksverblödete Mainstream eigentlich an, hier Schmuddelecken definieren zu wollen.
    Die Schmuddelecke ist immer noch links, nämlich da, wo Blödheit, Desinformation, mangelnde Bildung, Ideologie und Indoktrination sind.
    Das Hartzer-Niveau und Leute ohne Berufsabschluß (ja, auch Schüler und Studenten haben keinen !) ist links besonders hoch. Das sagt alles !!

  23. OT . . . . Thema Covid 19 Ipfungen

    Netzfund Screenshot Foto aus Tirol! vom 13.6.2022

    Ohne jetzt schon die Zahlen zu wissen, ist jetzt schon eine große Gen-Impf-spritzen-Aktion für Sommer/ Herbst geplant. Beginn am 27. August.

    Natürlich werden die Leute vorher überall in den Zeitungen , im Radio und im TV verrückt gemacht, verängstigt , beunruhigt , verunsichert und über die dringende Notwendigkeit dieser Impfung gegen irgendeine sonnst den Tod bringende außergewöhnlich gefährliche Variante irgendwas zu hören bekommen

    Hoch prekär !, Grundimpfung sollen drei .(!). Impfungen sein , Schüler und Kindergartenkinder ab 5 Jahren sollen spätestens 14 Tage VOR Schulbeginn geimpft werden,

    wir dürfen gespannt sein, was demjenigen erwartet, wer sich NICHT an diese Impfvorgabe hält, welche Sanktionen werden folgen, … klick !

  24. Juchju Wir sind frei.
    lol

    Amtsgericht Bautzen erlaubt Buchstaben „Z“ in der Öffentlichkeit
    Z
    Z
    Z
    Z
    Z
    Z
    Z
    Z
    Z

  25. ….

    Hoch prekär !, Grundimpfung sollen drei .(!). Impfungen sein , Schüler und Kindergartenkinder ab 5 Jahren sollen spätestens 14 Tage VOR Schulbeginn geimpft werden,

    wir dürfen gespannt sein, was demjenigen erwartet, wer sich NICHT an diese Impfvorgabe hält, welche Sanktionen werden folgen, … klick !

    …..

    Länderübergreifend wird nun eine neue Agenda der Menschenverachtung, der Gängelung und der Gesundheitsgefährdung geplant. Die Teufelsbrut denkt sich die nächsten Schritte der Euthanasie und Massenvernichtung aus. Bezeichnend, das die damischen Österreicher hier wieder die erste Geige spielen müssen, diese verblödeten Gebirgshammel !! Ich kann sie nicht ausstehen, wie die im Übrigen auch die deutschen Piefkes nicht ausstehen können–die können nur unser Geld gebrauchen, sonst nichts !
    Trotzdem ein Rat an die Österreicher: dann lasst eure Kinder zu Hause, denn Gesundheit geht vor Bildung.
    Und für alle betroffenen Länder gilt: Corona ist noch nicht vorbei, die Globalisten drehen jetzt erst richtig auf. Das heißt für uns Bürger, auf die Strasse, wir dürfen nicht nachlassen, bzw. die anderen gewinnen lassen !

  26. Die Schweigespirale beginnt schon beim § 130 StGB und endet erst wieder, wenn die Leichenberge gen Himmel stinken.

  27. fOCUS online wieder:

    „Ukrainischer General: wir haben 50% der Waffen verloren, wir brauchen dringend neue Waffen“

    Interessant, dass es nur 50% sein sollen. Meines Wissens ist die Ukraine überall auf dem Rückzug und versucht die geräumten Gebiete weiträumig zu zerstören.

    Das was der Ukraine an Waffen eingesetzt hat, wurde ihr vom Westen „geliehen“. Man könnte richtigerweise natürlich sagen „geschenkt“, aber das macht sich im Westen irgendwie nicht so gut.(*)

    Interessanterweise wird im Westen verschwiegen, dass die ukrainischen Truppen ihren Kameraden in den Rücken schießen, wenn sie sich ergeben wollen. So ungefähr stellt sich der größte Armeeführer der Welt Selinskyi die Stärkung der Kampfmoral vor.

    Es ist alles ein einziger Witz und es würde der deutschen Presse gut tun, einmal die Realität zu berichten. Nein Selinskyi ist kein genialer Stratege, sondern ein primitiver Zottenreisser.

    (*) Ich wiederhole es gerne weil es so unglaublich klingt. Die Ukraine ist nicht in der Lage , eine einzige Granate in bar zu bezahlen. Jeder Schuss, ausnahmsweise jeder Schuss muss vom Westen bezahlt werden.

  28. Nun ja, eigentlich wollte ich zortenreißer schreiben aber wenn Google meint dass schottenreißer das richtige Wort ist dann akzeptiere ich das.

    (Sic!) Der obige Satz ist Google original ohne eine einzige Korrektur. Es ist eine einzige Katastrophe.

  29. Focus online zeigt ein abenteuerliches Statement von Herrn Selinskyi!

    Nun gut, der Idiot darf alles sagen was er will, aber zu einem guten Journalismus gehört, dass man die Aussage Punkt zu Punkt zerpflückt und nicht einfach den Quatsch abdruckt!

    Ich empfehle Ihnen, sich die Sätze auf der Zunge zergehen zu lassen:

    „„Wir sind einen Schritt vor dem Beginn einer vollwertigen Integration in die Europäische Union„, sagte der ukrainische Präsident. Die Werte der Ukraine seien europäische Werte. „Die ukrainischen Institutionen bleiben stabil auch unter den Umständen des Krieges.„ Nur mit der Ukraine werde die EU in Zukunft ihre Macht, Selbstständigkeit und Entwicklung sichern können. Die Integration werde sich positiv für die Bürger auswirken: „Je enger wir uns an andere europäische Länder halten, desto mehr Möglichkeiten werden wir haben, allen Ukrainern ein modernes, gesichertes Leben zu gewährleisten.“

    Herr Selinskyi hat in seinem bisherigen segensreichen Wirken mehr als eindeutig bewiesen, dass ihn die ukrainische Bevölkerung nicht den Deut interessiert und dass er mit westlichen Werten überhaupt nichts am Hut hat. Okay vielleicht seine Vorliebe für die Sammlung teuerster Uhren. Ich meine natürlich Uhren jenseits der hunderttausend Euro…

  30. „Die ukrainischen Institutionen bleiben stabil auch während des Krieges“

    Ein einziger Witz von Herrn Selinskyi. Ich fürchte fast, dass ich die ukrainischen Verhältnisse besser kenne als dieser ukrainische Präsident.

    Einer meiner Freunde ist Rechtsanwalt und seit Monaten arbeitslos, da die ukrainischen Gerichte nicht arbeiten. Nein, es sind keine Russen in der Nähe. Ich nehme mir die Freiheit, meinen ukrainischen Freunden mehr zu glauben, als dem genialen Präsidenten dieser Republik.

  31. @ghazawat:

    Ihre Kommentare sind herrlich, egal zu welchem Thema.
    Bauchmuskeltraining vom Feinsten.

    p-town

  32. p-town
    18. Juni 2022 at 11:01

    „Ihre Kommentare sind herrlich, egal zu welchem Thema.
    Bauchmuskeltraining vom Feinsten.“

    Vielen Dank! Ich bin ein alter Mann, der sich den Frust von der Seele schreibt. Ich kenne die Ukraine von innen und bin über die permanenten Lügen dieses gescheiterten Staates erbost.

  33. Ein Herr Scholz reist zu diesem primitiven Clown und kriminellen Kriegsverbrecher, um ihm seine Aufwartung zu machen? Und lässt sich von ihm unrasiert, ungewaschen im Unterhemd beleidigen? Es ist alles so unfassbar!

  34. bet-ei-geuze 18. Juni 2022 at 01:50
    Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 00:09

    Wenn sie dann noch ihre Mohammel- Superreligion aus dem Spiel lassen könnten und diese neu erworbene Intelligenz, intellent auf die breite Muselmasse anwenden könnten, könnte man uU ins Gespräch kommen. Vorher ist dieses wohl kaum möglich, außer es gäbe irgendwann genügend Mohammed – Agnostiker.

    In den meisten Massengesellschaften genügt eine hochgebildete Eilte. Von daher praktizieren die Scheichfamilien der Golfstaaten es nicht anders.

  35. Die Ukrainisierung tut ein übriges. Leitmedien kämpfen Hand in Hand mit Geheimdiensten gegen „Putins Influencer“ i.e. Leute, die versuchen, den Bedarf nach Wahrheit über die Ukraine zu decken, nachdem RT & Co blockiert wurden und unsere Leitmedien zu kriegstreiberischen Gräuelmärchen-Kolporteuren geworden sind, deren einzige Investigativ-Arbeit darin besteht, „Putins Influencern“ nachzustellen. Aber auch das tun sie i.d.R. nicht selber, denn sie agieren als eine von Geheimdiensten geführte Herde. Die Opfer unserer Leitlügner und Leitverleumder verlieren reihenweise ihre Paypal-Konten und Bankkonten, und auch Staatsanwaltschaften arbeiten sich an ihnen ab, zermürben sie so gut es geht, drohen mit 3 Jahren Knast https://vk.com/wall-113930409_34003.

  36. ghazawat 18. Juni 2022 at 10:13

    Interessanterweise wird im Westen verschwiegen, dass die ukrainischen Truppen ihren Kameraden in den Rücken schießen, wenn sie sich ergeben wollen.

    Ich gehe davon aus, dass Sie dafür konkrete Belege vorweisen können.

    „Ukrainischer General: wir haben 50% der Waffen verloren, wir brauchen dringend neue Waffen“

    Interessant, dass es nur 50% sein sollen. Meines Wissens ist die Ukraine überall auf dem Rückzug und versucht die geräumten Gebiete weiträumig zu zerstören.

    Das was der Ukraine an Waffen eingesetzt hat, wurde ihr vom Westen „geliehen“. Man könnte richtigerweise natürlich sagen „geschenkt“, aber das macht sich im Westen irgendwie nicht so gut.(*)

    […] Die Ukraine ist nicht in der Lage , eine einzige Granate in bar zu bezahlen. Jeder Schuss, ausnahmsweise jeder Schuss muss vom Westen bezahlt werden.

    Warum der Westen das tut, erschließt sich mir nicht wirklich.
    Mit kam bereits in den 1980ern spontan die gleiche Frage in den Sinn, als man ausgerechnet Afghanistan mit Hightechwaffen beschenkte, die den Sowjets das Fürchten lehrten.
    Die einzige plausible Erklärung ist, dass sich die angelsächsischen Plutokraten jenseits zur See die Waffen von Deuselann gude Lan bezahlen lassen und der Rest ist denen dort drüben herzlich egal.

  37. Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 11:15
    […]
    Mit kam bereits in den 1980ern spontan die gleiche Frage in den Sinn, als man […]

    Mit Mir

  38. Das_Sanfte_Lamm
    18. Juni 2022 at 11:15

    „Ich gehe davon aus, dass Sie dafür konkrete Belege vorweisen können.“

    Selbstverständlich! Ich kann für prinzipiell ALLES, was ich schreibe Belege anführen. Sie müssen aber akzeptieren, dass es russische Belege sind. Natürlich gibt es keine ukrainischen Belege!

  39. ghazawat 18. Juni 2022 at 11:22
    […]
    Sie müssen aber akzeptieren, dass es russische Belege sind. Natürlich gibt es keine ukrainischen Belege!

    Ja schon gut.

  40. Quellen…

    Ein schwieriges Thema. Es gibt vertrauenswürdige Quellen und es Quellen, die ich selber kenne.

    Im Kriegsgeschehen muss man sehr vorsichtig sein. Wenn Ukrainer behaupten, dass russische Streitkräfte eine Kinderklinik beschossen haben, dann weiß ich allein aus logischen Gründen, dass das nicht stimmt.

    Wenn russische Quellen behaupten, dass ukrainische Sperrtruppen 31 ukrainischen Soldaten, die sich ergeben wollen, in den Rücken geschossen hat, dann ist das für mich genauso passiert. Jeder hat seine eigene Motivation zu lügen und die Lüge ist in der Ukraine System immanent.

  41. Meinungsfreiheit….?
    Harte Zeiten für schmerzhafte Wahrheiten…..
    Redakteure, Autoren und Gutachter sollten gemeinsam Nutzen und Schaden abwägen und erörtern, die sich aus Manuskripten ergeben könnten, die sich mit menschlichen Bevölkerungsgruppen befassen, und diskutieren, wann mögliche Schäden eine Überarbeitung rechtfertigen. Ethische Bedenken müssen bei Forschungsarbeiten geäußert werden, die Hassreden schüren könnten, bei potenziell verunglimpfenden Bildern, bei Inhalten, die dazu verwendet werden könnten, die Würde oder die Rechte einer Bevölkerungsgruppe zu untergraben, und bei Inhalten, die auf andere Weise Schaden anrichten könnten. Auch wenn die Fälle nicht immer eindeutig sind, müssen Autoren und Redakteure in Fällen, in denen durch die Veröffentlichung die Gefahr besteht, dass Menschen zu Schaden kommen, diese Risiken gegen die Vorteile abwägen, die sich aus der Veröffentlichung ergeben könnten.

  42. ghazawat 18. Juni 2022 at 11:06

    Ein Herr Scholz reist zu diesem primitiven Clown und kriminellen Kriegsverbrecher, um ihm seine Aufwartung zu machen? Und lässt sich von ihm unrasiert, ungewaschen im Unterhemd beleidigen? Es ist alles so unfassbar!

    Der ‚Pimmel-Pianist‘ vertritt doch die ‚westliche Wertegemeinschaft‘.

    Gefunden auf: http://www.pi-news.net

  43. @Germania® (Mordskraft™) 18. Juni 2022 at 10:08
    In Deutschland gibt es jetzt den Tatbestand der „Staatsdelegitimierung“.
    Wunderbares und raffiniertes Diktatur-Instrument.
    Damit kann man jegliche Kritik an Staat, Regierung, Politkern, Polizei, Gerichten, verfolgen.

  44. THOMAS RÖPER:

    Putin im O-Ton
    Putins Abrechnung mit dem Westen:
    „Der wirtschaftliche Blitzkrieg ist gescheitert“
    Der russische Präsident Putin hat auf dem
    Petersburger Wirtschaftsforum in einer über
    einstündigen Rede mit dem Westen abgerechnet.

    Dieses Mal hat Putin sich nach seiner Rede fast drei Stunden den Fragen gestellt.

    Die Rede Putins war mit einer Stunde ungewöhnlich lang und ich(Anm.: Röper) habe lange überlegt, ob ich sie komplett übersetzen soll. Ich habe mich schließlich dafür entschieden, weil ich den deutschen Lesern so die Möglichkeit geben kann, aus erster Hand zu erfahren, wie die russische Regierung die Wirkungen der westlichen Sanktionen einschätzt und mit welchen Maßnahmen Russland seine Wirtschaft trotz der Sanktionen nicht nur retten, sondern sogar stärken will.

    Daher ist dieser Artikel sehr lang geworden und vielleicht habe ich mir diese Arbeit für nur einige wenige, an der Wirtschaft interessierte, Experten gemacht, aber ich hoffe, dass die Rede trotzdem von vielen gelesen wird. Außerdem vermute ich, dass deutsche Medien über die Rede berichten und dabei – wie üblich – einiges aus dem Zusammenhang reißen werden, da kann es erfahrungsgemäß nicht schaden, wenn die ganze Rede auf Deutsch vorliegt…
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/putins-abrechnung-mit-dem-westen-der-wirtschaftliche-blitzkrieg-ist-gescheitert/
    (Laaang!)

  45. ghazawat 18. Juni 2022 at 10:13

    Z…r…

    Ich habe eben mal nach „pochabnik“ gegugelt. Ist tatsächlich dort vorhanden. Mit einem Beleg aus pi.

  46. @ Ghazawat 18. Juni 2022 at 11:06

    …nicht so schlimm! Es gab in Kiew nämlich eine
    Soli-Show für die Öffentlichkeit u. hintenherum
    für Selenski paar Watschn:

    Die Geheimverhandlungen in Kiew zwischen Draghi, Macron und Scholz
    Voltaire-Netzwerk | 17. Juni 2022

    Die Staats- und Regierungschefs von Italien, Frankreich und Deutschland – den drei wichtigsten Ländern der Europäischen Union – besuchten den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Kiew.

    Während dieses Besuchs riefen der italienische Ministerpräsident Mario Draghi, der französische Präsident Emmanuel Macron und der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz öffentlich dazu auf, der Ukraine unverzüglich den Status eines Kandidatenlandes für die Mitgliedschaft in der Europäischen Union zu verleihen.

    Gleichzeitig bekräftigten die drei westlichen Führer ihre Unterstützung für die Ukraine, ohne jedoch von einem „russischen Rückzug“ zu sprechen.

    Laut der deutschen Zeitung Die Welt forderten die drei Staatschefs bei ihrem privaten Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten ihn auf, schnell einen Ausweg aus der Krise mit Russland zu finden.

    Deutschland, Frankreich und Italien sind stark von den Folgen des Krieges betroffen und können es sich nicht leisten, den Konflikt endlos hinziehen zu lassen.
    +https://www.voltairenet.org/article217329.html
    (Google-Übers. a. d. Spanischen)

    Die Troika der Realpolitiker hatte für
    Selenskyj nicht nur Freundlichkeiten 😀
    Stand: 17.06.2022 | LEIDER KAUFARTIKEL
    Von Christoph B. Schiltz
    https://img.wolfsburger-nachrichten.de/img/incoming/crop235638655/7472661764-w1200-cv1_1/Olaf-Scholz-Wolodymyr-Selenskyj-und-Emmanuel-Macron-v.jpg
    Hinter den Kulissen drängen die drei EU-Politiker Scholz, Macron und Draghi die Ukraine zu Zugeständnissen gegenüber Moskau. Sie wollen eine möglichst kosteneffiziente Friedenslösung – und verkennen dabei, worum es bei diesem Konflikt eigentlich geht.

    Es war ein wichtiger Besuch. Die Reise der drei führenden EU-Politiker – Deutschlands Kanzler Olaf Scholz, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Italiens Regierungschef Mario Draghi – war ein Treffen der warmen Worte. Alle drei Politiker unterstützen den Wunsch der Ukraine nach einem EU-Beitritt. Dieses Bekenntnis kostet niemanden etwas. Scholz sagte brav, man werde die Unterstützung so lange fortsetzen, „wie das nötig ist für den Unabhängigkeitskampf der Ukraine“.

    War es das? Nein. Denn vieles deutet darauf hin, dass seine Besucher dem ukrainischen Präsidenten nicht nur Freundlichkeiten servierten, sondern ihn hinter verschlossenen Türen auch dazu gedrängt haben,…
    +https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus239400733/Kiew-Besuch-Die-Troika-hatte-fuer-Selenskyj-nicht-nur-Freundlichkeiten.html

    Die deutsche Journaille vom
    Unternehmen Barbarossa, äh dpa

    Olaf Scholz: „Es ist absolut notwendig, mit Putin zu sprechen“
    Der Bundeskanzler will weiterhin mit dem russischen Präsidenten telefonieren. Dabei sei es wichtig, Wladimir Putin klare Botschaften zu übermitteln, sagt Olaf Scholz.
    Aktualisiert am 17. Juni 2022, 21:01 Uhr

    Bundeskanzler Olaf Scholz beim dpa-Interview:
    „Ich sage zum Beispiel dieselben Dinge, die ich Ihnen sage.“
    (Anm.: Wer´s glaubt! Es wäre weltfremd, dieses zu tun,
    also das gleiche öffentl. u. zu Putin zu sagen.)

    „Es ist absolut notwendig, mit Putin zu sprechen“, sagte Scholz. „Ich werde dies auch weiterhin tun, ebenso wie der französische Präsident (Emmanuel Macron).“

    Am Donnerstag hatte Macron in einem Interview auch gesagt, dass er unter Bedingungen zu einem Treffen mit Putin in Moskau bereit sei…
    +https://www.zeit.de/politik/2022-06/olaf-scholz-wladimir-putin-telefonate-gespraeche-russland-ukraine

    Revolverblatt Bild

    Bundeskanzler Olaf Scholz (64, SPD) hat direkte Gespräche mit Kreml-Despot Wladimir Putin (69) verteidigt und weitere angekündigt.

    Es sei notwendig, dass einige Länder und einige Führungspersönlichkeiten mit Putin sprechen…
    +https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/scholz-will-weiter-telefonieren-es-ist-absolut-notwendig-mit-putin-zu-sprechen-80436646.bild.html

    Mein Lieblingsfoto:
    Na komm, Junge, lach wieder, die Welt will
    ein schönes Bild von uns!
    https://brf.be/wp-content/uploads/2022/06/Selensky_LudovicMarinAFP-635×423.jpg
    Von links: Scholz, Macron, Selenski, Draghi, Johannis.
    Scholz reibt sich die Hände,
    Macron in Spezialschuhen für kl. Männer…
    Selenski scheint mir nicht das hellste Köpfchen
    unter dem Himmel. Als Mime u. polit. Neuling
    wird er von alten Polithasen über den Tisch gezogen.
    Geschieht ihm aber recht. Ob es der Biden-Regierung
    gefällt, daß ihre Marionette eine Standpauke bekam?

  47. Mit Biden u. Johnson gibt es keinen Frieden
    zwischen Ukraine u. Rußland:

    Was Scholz, Macron u. Draghi in der Ukraine
    mit Selenski besprachen, gefällt US-Kumpan
    Boris Johnson nicht. Er will, daß Selenski weiter
    Krieg gegen Rußland führt. Schon im März/April
    hintertrieb er die Friedensverhandlungen
    in der Türkei.

    Johnson reist nach Kiew und verspricht neue Ausbildungsmission
    Stand: 01:21 Uhr | Lesedauer: 23 Minuten
    Von Faina Voskanian, Kerstin Rottmann, Jean Mikhail

    Bei seinem +++überraschenden Besuch in Kiew überbrachte der britische Premierminister Boris Johnson das Angebot einer britisch-geführten Ausbildungsmission. Dabei sollen bis zu 10.000 Soldaten innerhalb von nur 120 Tagen ausgebildet werden können. Mehr im Liveticker.
    Anzeige

    Der britische Premierminister Boris Johnson ist am Freitag überraschend nach Kiew gereist. Bei seinem zweiten Besuch in der ukrainischen Hauptstadt seit Beginn des russischen Angriffskriegs überbrachte Johnson das Angebot einer britisch-geführten Ausbildungsmission, die das Potenzial habe, „ausschlaggebend für den Kriegsverlauf“ zu sein.

    KRIEGSTREIBER JOHNSON

    Großbritannien hat seit 2015 mehr als 22.000 Personen in der Ukraine für das Militär ausgebildet. Seit Beginn des Kriegs findet das Training jedoch in Nachbarländern statt.

    Der Johnson-Besuch folgt auf den Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Draghi in Kiew am Donnerstag.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article239407153/Ukraine-News-Johnson-reist-nach-Kiew-und-verspricht-neue-Ausbildungsmission.html

  48. „einerderschwaben 17. Juni 2022 at 22:49
    Jeder Depp sieht doch wer dieses Land regiert und ausbeutet“
    Denkfehler – leider erkennt und sieht nicht ein einziger Depp, wer, wie regiert und wer ausbeutet – deshalb sind es ja Deppen.

  49. „dexit 18. Juni 2022 at 09:02
    …Leute ohne Berufsabschluß (ja, auch Schüler und Studenten haben keinen !) ist links besonders hoch.“
    Vergessen worden ist die „linke“ Lehrerschaft, die auf unsere Kinder losgelassen worden ist, diese links-grün zu verderben!

  50. Die Ukraine verteidigt auch die Werte Europas. Schon deshalb darf die EU ihr nicht die Tür vor der Nase zuschlagen“, schrieb Baerbock auf Twitter.

    Beim Kandidatenstatus gehe es zudem um die Frage, „ob wir in der Lage sind, in einem historischen Moment strategisch zu handeln statt nach Schema F“, schrieb die Außenministerin weiter. „Russlands Krieg ist eine historische Zäsur für unseren Kontinent“, hob sie hervor. „Wie wir jetzt entscheiden, wird die Verhältnisse in Europa für lange Zeit prägen, auch wenn der Beitrittsprozess lang und mühsam bleibt“.

    Twitter Baerbock

    „Das gleiche gilt für unsere Freund*innen in Moldau“, schrieb Baerbock weiter.
    welt.de, Link hier:
    Maria-Bernhardine 18. Juni 2022 at 12:56

  51. Es ist schlicht und ergreifend rote Tyrannei. So wie sie im Kern immer war. Solshenyzin lesen hilft, um diesen Wahnsinn zu begreifen. Die Form und das Vokabular ändert sich mit den Zeiten, aber das Wesen der roten Tyrannei ändert sich nicht. Auch die faulen Früchte, die diese gottesfeindliche Ideologie hervorbringt, ändern sich nicht. Stetige Verarmung der Mittelschicht („Bonzen“), Misswirtschaft, Denunziantentum. Kriminelle werden hofiert, während anständige Menschen kriminalisiert werden. Es herrscht ein Klima der „permanenten Revolution“ (Trotzki), eine immerwährende Hysterie, ein großes schrilles Geschrei im Hintergrund, das den Weg für widerliches Unrecht ebnet. Totalüberwachung und ständige erzwungene öffentliche politische Bekenntnisse gehören ebenfalls zum Wesenskern der faulen roten Brut.
    Man fragt sich nur noch, wann die Gulags für Ungeimpfte kommen. Die werden dann wahrscheinlich Quarantäne Camps oder Gesundheitszentren heißen.

  52. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 18. Juni 2022 at 05:25
    „Nancy F. … Meldeportal eröffnet …wenn man den Eindruck hat…der AFD gehören.“

    Hallo Frau Blockwart,
    meine Nachbarn haben mehrere Bücher und essen mit ihren 5x Kindern gemeinsam.
    Ich bin ja kein Schnueffler, aber ich wollte nur, dass sie dem mal nachgehen.“

    „Viele haben das Gefühl, nicht verstanden zu werden“
    Warum gerade bindungsorientierte Eltern empfänglich für rechte Propaganda sind“
    HAhttps://www.kn-online.de/familie/warum-gerade-bindungsorientierte-eltern-empfaenglich-fuer-rechte-propaganda-sind-2LG6MJYO5VEFRIHO4XQRKZNGQA.html

  53. ghazawat 18. Juni 2022 at 10:13; Granaten, wo denkst du hin. Die haben doch nicht mal das Geld für ne einzige Patrone fürs Sturmgewehr AR-15 oder wie die Dinger heissen. Ich geh mal davon aus, dass selbst das Pulver, mit dem sie die Zugänge zum Hafen vermint haben, ein Geschenk aus dem Westen ist. Im übertragenen Sinne wir also rein selber schuld an der Nichtbelieferung sind.

  54. Hoch lebe die scheixx Patrik der Träumer Lindner-fdp und ulrike, auch du musst über die Frauenquote
    unbedingt in ein Ministerum zur Absonderung des Dünnschisses !!!!!!!Q!

Comments are closed.