„Weltwoche Daily Deutschland“ – Roger Köppels täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Mo-Fr ab 6 Uhr 30 mit der Daily-Show von Roger Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Die Themen in dieser Ausgabe:

  • NATO-Stoltenberg: Zugeständnisse an Russland.
  • Biden: Der Krieg wird den Amerikanern unheimlich.
  • Deutschland: Gasknappheit wird die Wirtschaft massiv schädigen.
  • Die neuen Ideologen der Vielfalt setzen auf Einfalt.

Weltwoche Daily Schweiz:

  • Steigende Mieten wegen Ukraine-Flüchtlingen.
  • Grüne klauen häufiger.
  • Ignazio Cassis schleicht nach Brüssel.
  • Was die Schweiz der EU sagen müsste.
  • Schriftsteller Jonas Lüscher, Echo des Zeitgeists.
  • Würdigung von Jean-Louis Trintignant.
Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

31 KOMMENTARE

  1. hahaha…., wie denn, was denn.

    „Zwischen vielen Verlierern ist Marine Le Pens „Rassemblement National“ (RN) der eigentliche Gewinner dieser Wahl. Mit 89 Sitzen, nach den ersten Hochrechnungen des Wahlabends, hat sie die Zahl ihrer Abgeordneten verzehnfacht. In der letzten Legislaturperiode verfügte sie nur über acht Abgeordnete und hatte damit keine eigene Fraktion. Bemerkenswert ist vor allem, dass sie über die angestammten Regionen hinaus ganz im Norden und Süden Frankreichs, in denen ihre Partei traditionell verankert ist, zusätzlich Territorien im Westen des Landes gewonnen hat.“

    „Welt“

  2. Katastrophale Lage der ukrainischen Streitkräfte im Donbass!

    Nach Berichten der SZ vom 19.06.2022: „Wenn die Moral der Soldaten sinkt“, sterben aktuell im Donbass-Kessel täglich bis zu 500 Soldaten. Setzt man das in ein ein militärisches Verhältnis (Tote-Verwundete 1:5), verliert die Ukraine alleine im Donbass jeden Tag mindestens 2500 Soldaten.

    Nach dem SZ-Bericht herrschen katastrophale Bedingungen: “ Am 4. Juni etwa beschwerten sich Dutzende Soldaten der 3. Kompanie des 66. Bataillons der ukrainischen Armee, sie seien ohne jede schwere Waffen und mit lediglich „sechs Magazinen Patronen pro Mann“ an die Front geschickt worden. „Wir sind bereit, für die Ukraine zu kämpfen, aber wir können nichts gegen Panzer, Granatwerfer und Artillerie ausrichten“, klagte der Kommandeur. Tote würden nicht weggebracht, ein Verwundeter sei drei Tage lang unversorgt geblieben. „Wir haben keine Funkgeräte, keine Ferngläser, keine Nachtsichtgeräte, keinerlei Kommunikationsmittel“ und nun nicht einmal mehr „Munition für die Maschinengewehre“.

    Soldaten desertieren in großen Mengen, verweigern Befehle oder ergeben sich, wie zuletzt am Wochenende große Teile des berüchtigten Aidar-Bataillons den Russen. Die Ukrainische Armee kämpft inzwischen ohne ihre weitreichende Artillerie, weil die entweder in großen Teilen zerstört wurde oder schlichtweg zerstört wurde und dies sind nur die Missstände, die gegenwärtig bekannt werden.

    Wie ich bereits in einem vorangegangenen Kommentar feststellte, besteht die eigentliche Gefahr darin, dass im Donbass-Kessel nahezu die ukrainische Berufsarmee im Feuer der russischen kombinierten Streitkräfte zerrieben oder eingekesselt wird. Um den Kessel, in den nur noch eine befahrbare Versorgungsstraße führt, vollständig zu schließen, muss die russische Armee nicht einmal mehr 10 von 20 km zurücklegen.

    Hier muss die Frage gestellt werden: Wann endet dieser Wahnsinn? Der Donbass ist militärisch nicht zu halten und es ist nicht nachvollziehbar, weshalb Kiew versucht, Menschen und Material gegen den Faktor Zeit zu tauschen. Klar ist, wenn die seit Jahren gut ausgebaute Donbass-Front zusammenbricht, und das ist nur eine Frage der Zeit, wird die gesamte ukrainische Armee bis hinter die nächste natürliche Verteidigungslinie am Dnepr zurückgeworfen werden und die Ukraine verliert den gesamten Süd-Osten des Landes.

    Für Russland ist es unter militärischen Gesichtspunkten nahezu ein Glück, das Herz der ukrainischen Armee im Donbass pulverisieren zu können. Diese Verluste an erfahrenen Truppen und Material wird Selenzkyis-Armee nie wieder kompensieren können.

    Wenn der Zusammenbruch der Donbass-Front kommt, kann er schnell zu einem Zusammenbruch der gesamten ukrainischen Armee werden. Das weiß auch Moskau und zieht deshalb an diesem Frontabschnitt immer weitere Truppen und schwere Waffen zusammen. Nach US-Analysen stehen inzwischen über 100 taktische Bataillonsgruppen im Kampf. 40 weitere stehen in Reserve …

  3. Politischer Realist 20. Juni 2022 at 08:32

    ich bin verwirrt, liest man hier die „blätter“ gewinnt doch die ukraine?

  4. und

    „Kurz vor dem EU-Gipfel in Brüssel hat sich EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen überzeugt geäußert, dass die Ukraine den Kandidatenstatus bekommen wird. „

  5. Focus online…

    „Diese Woche beginnt eine wahrhafte historische Woche“

    fOCUS online zitiert mal wieder den Kriminellen Zotenreisser ohne einen Kommentar. Die tägliche Vergöttlichung dieses kriminellen Multimillionärs sagenhaft.

    Ich kenne seine kriminelle Laufbahn ganz gut und seine politische Wiederauferstehung ist nur mit Jesus Christus vergleichbar.

  6. „Zu Selenskyjs Aussagen passt die aktuelle Einschätzung der Militärexperten des Institute for the Study of the War (ISW). Demnach die russische Offensive im Donbass ins Stocken geraten. Russlands Überlegenheit bei der Artilleriebewaffnung reiche bislang nicht für die Einnahme von Sjewjerodonezk aus.

    In der Analyse heißt es: „Russlands konzentrierte Artilleriekapazität gepaart mit wohl geschwächten Infanterieeinheiten bleibt unzureichend, um russische Fortschritte in Sjewjerodonezk zu erzielen.“ Moskauer Truppen kämpften weiter um die Kontrolle der Stadt, hätten aber wenig Fortschritte gemacht.“

    „Bild“

  7. https://www.boell.de/de/demokratie/archiv-gruene-geschichte-friedensbewegung-1983-16647.html
    Zur Erinnerung, früher waren die Grünen tatsächlich so etwas wie das Gewissen Deutschlands.
    Sie positionierten sich klar gegen die Nato.
    Von diesen Grünen, ihrem Protest, ihren für den Weltfrieden damals guten Einstellungen, ist nichts mehr übrig geblieben
    Eigentlich übernimmt die Afd heute die Rolle der Protestpartei, welche in den 80-er Jahren von Grünen besetzt war.
    Die grüne Politik von heute wird krachend scheitern, denn sowohl das Friedensthema als auch der Umgang mit dem Umweltschutz ist in keiner Weise überzeugend.

  8. aenderung
    20. Juni 2022 at 08:57

    ,“Moskauer Truppen kämpften weiter um die Kontrolle der Stadt, hätten aber wenig Fortschritte gemacht.“

    Man muss das durchaus genauer hinterfragen. Laut dem Helden der Ukraine im Präsidenten selinski, ist die ukrainische Armee im Häuserkampf geschult und den Russen überlegen.

    Häuserkampf heißt für Selinski

  9. Dass sich die Soldaten in Wohnhäusern hinter den Zivilisten verschanzen und darauf warten, dass die Russen die Wohnhäuser zerstören.

    Genau das versucht Russland zu vermeiden.

    Die ukrainischen Soldaten sind im Kassel längst eingeschlossen und können nur noch kapitulieren. Wenn sie das versuchen werden sie aber von den ukrainischen Sperreinheiten hinterrücks erschossen. Herr Selinskyi nennt so etwas Stärkung der Kampfmoral.

  10. andere Meinung 20. Juni 2022 at 09:05
    Die grüne Politik von heute wird krachend scheitern, denn sowohl das Friedensthema als auch der Umgang mit dem Umweltschutz ist in keiner Weise überzeugend.“
    ********************
    Scheitern? No way! Es wird weiter funktionieren das Angst einjagen mit dem Klima. Das haben sie per Schulsystem und FFF auf Generationen in unseren Köpfen eingebrannt. Ist wie Corona und Maskenpflicht. Wer sollte wann diesen Betrug erkennen und dann sogar umkehren? Wieviel %Stimmen hat gleich wieder die AfD?

  11. hhr 20. Juni 2022 at 09:30

    leider bezahldingens

    „Stammt das Coronavirus aus einem chinesischen Labor? Dieser Frage geht der Jenaer Molekularbiologe Günter Theißen nach. Dabei stieß er auf ein merkwürdiges Dogma – und ein Wissenschaftssystem in den Fängen politischer Interessen. Geschichte einer Spurensuche.
    Von Beginn an überzeugte den Jenaer Biologen Günter Theißen die These nicht, das erstmals in Wuhan nachgewiesene neuartige Coronavirus habe einen natürlichen Ursprung. Theißen benennt die wichtigsten Gründe: Dieser Ausbruch wurde ausgerechnet in der Stadt mit dem wichtigsten Forschungszentrum der chinesischen Virologie festgestellt. Laborunfälle sind keine Seltenheit, wie 220 Fälle in den vergangenen 35 Jahren zeigen. Und heutzutage existieren längst die technologischen Voraussetzungen“

    https://www.welt.de/kultur/plus239396053/Corona-Der-vernebelte-Ursprung-des-Virus.html

  12. @aenderung:
    Die landläufige Meinung im militärisch unbedarften Blätterwald geht von einer mangelnden militärischen Fähigkeit der russischen Armee aus, ebenso von einem sogenannten „Stellungskrieg“. Das ist falsch. Bei Youtube gibt es sehr gute Kriegs-Analyse-Videos der Bundeswehr und des östereichischen Bundesheeres, die die Lage sehr gut erklären. Danach befinden wir uns immer noch in einem „Bewegungskrieg“, der aufgrund der sehr gut ausgebauten Stellungen im Donbass zwar langsam aber stetig vorangeht.

    Wie in meinem obigen Kommentar angesprochen, tauscht die Ukraine derzeit Menschen und Material gegen den Faktor Zeit. Weshalb ist nicht ersichtlich. Dass die Ukraine in dieser Situation gewinnt, weil die russische Armee nur langsam Geländegewinne erzielt, ist ein fataler Irrtum. Man kann sagen eine nahezu tödliche Fehleinschätzung, denn erstmals bekommen die russischen Streitkräfte die ukrainische Armee zu fassen und können sie nach Wunsch zerlegen.

    Das eigentliche fatale der Situation daran ist: Die Ukraine hat ihren Vorteil des schnellen Bewegungskriegs in der Verteidigung, unter Zuhilfenahme der Ortskenntnis aufgegeben, mit denen vor allem der russische Nachschub empfindlich getroffen wurde und muss sich nun auf engstem Raum, einem beispielsweise bei Artrilleriesystemen (20:1) überlegenen Gegner stellen, der zusätzlich noch den Vorteil der unbegrenzten Nachschubversorgung (300 tonnen Munition täglich) sowie des Einsatzes einer gut ausgebildeten, erfahrenen Berufsarmee hat.

    Das Gerede vom Sieg der ukrainischen Armee ist deshalb real nichts anderes als Propaganda, Unwissen oder schlichtweg ein vor angst lautes Pfeifen im Walde.

  13. Deutschland hat jetzt die Chance,
    Weltmeister der Herzen zu werden!

    Nach frieren und laufen für die
    Ukraine,sowie, wir „schaffen das“
    den Rest der Welt aufzunehmen.

    Jetzt kommt: Auch wir haben
    Schuld am Leid der Uiguren!
    Und können das selbstverständlich
    beenden!

    Weil ,wir können nach unserer „Schuld“
    am 2 WK, jetzt auf der richtigen Seite
    stehen.
    Natürlich sind dazu alle Geschäfte
    mit China zu beenden!

    Ich fühle mich mit jedem Tag besser .

    https://www.welt.de/politik/ausland/article239211159/Verbrechen-an-Uiguren-Deutschland-zieht-keine-Lehren-aus-seiner-Geschichte.html

  14. Politischer Realist 20. Juni 2022 at 09:38
    Sie haben völlig recht. Niemand kann ernsthaft von einem Sieg der Ukraine ausgehen. Das Maximum wäre ein Waffenstillstand und der gesamte Donbas, sowie die Schwarzmeerküste bleibt in russischer Hand. Das ist doch das absolute Maximum. Die Ukraine ist verloren, sie wird nie wieder in den Grenzen von 2021 existieren. Es traut sich nur einfach niemand von den Herren und Damen in Berlin das auszusprechen.

  15. Man kann von Stoltenberg halten was man will.

    Aber es ist der einzige spitzenpolitiker, der aus eigener Kenntnis Frau Dr Merkel so beschrieben hat wie sie ist:

    „Sie ist eine großartige Trinkerin“ und erinnert sich an viele alkoholreiche Nächte mit ihr.

    Leider versank das Interview in Deutschland in der Versenkung.

  16. @ ike 20. Juni 2022 at 09:41

    Natürlich wird dieser wichtige Artikel nicht binnen Stunden zum Bezahlartikel. Es geht schließlich darum, daß eine Vertreterin eines asiatischen Turkvolkes uns unsere Geschichte erklärt: ewige Schuld, Verpflichtung zur politischen Totalaufgabe, Bezahlen. Anders als mit diesem Stigma sollen wir nirgendwo mehr auftreten. Sozusagen letzte Phase der Reeducation: Der Gehirngewaschene spielt freiwillig die gewünschte Rolle.

  17. „alkoholreiche Nächte“

    Herr Stoltenberg nennt es in seinem auf Englisch geführten Interview „boozy nights“. Er ist im Trinken sicherlich ein Profi, musste sich aber eingestehen, dass er Frau Dr Merkel unterlegen ist.

    In Deutschland war der Alkoholkonsum von Frau Dr Merkel immer Staats Geheimnis und Taboo. Dabei habe ich es begrüßt, wenn Frau Dr Merkel besoffen auf der Couch lag. Jeder Tag, an dem die Unfähige handlungsunfähig war, ist ein Segen für deutsche Finanzen gewesen.

  18. Fakten, Fakten ,Fakten die Krim gehört zu Russland und wird es bleiben. Der Donbass und Lugansk wird ebenso zu Russland gehören. Das hat Wladimir am Anfang der Operastion gesagt , und langsam haben es auch einige der selbsternannten Demagogen im Westen begriffen.Der USA wird die ganze Sache zu heikel. Deutschland mit seiner linksgrünen Schafherde wird wohl noch ne Weile brauchen.
    Solang die Bänder in den Auotifabriken noch laufen, Bosch, Rheinmetall, Heckler und Koch noch keine Kurzarbeit anmelden müssen, die Kaufhallen noch voll sind und 40% der Waren täglich weggeworfen werden ist ein Ende der Wohlstandsverwahrlosung auch durch reduzierte Gaslieferungen nicht abzusehen.

  19. aenderung 20. Juni 2022 at 08:37
    Politischer Realist 20. Juni 2022 at 08:32

    ich bin verwirrt, liest man hier die „blätter“ gewinnt doch die ukraine?
    — Ihr werdet von Euren Luegenmedien und Euren luegenden Machtinhaben arglist getauscht.

  20. RP Online
    TV-Nachlese Anne Will:
    Dmytro Kuleba macht klare
    Ansage zu Ukraine-Krieg:
    „Dann werden wir eben mit Schaufeln kämpfen“

    Kuleba sprach englisch. Der Übersetzter
    quatscht hinein, doch Kuleba sagte wohl
    wirkl. „shovel“ u. nicht „spade“.
    Der Übersetzer kam beim „S“ für …
    ins Stolpern. Gleich am Video-Anfang:
    https://www.youtube.com/watch?v=KDLZ320Ke84
    Michael Müller von der SPD guckt genervt.

    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Kuleba: Wir werden Russen mit Spaten erschlagen.
    Buhlin: O, wie fein, laß mich bitte-bitte dabei sein!
    https://cloudfront-eu-central-1.images.arcpublishing.com/madsack/PAF3WDGE35F5VBBEY37VG3IXNQ.jpg

    Außenministerin Annalena Baerbock
    @ABaerbock 17. Juni
    Regierungsvertreter*in aus Deutschland
    Auch auf dem #Westbalkan müssen wir endlich nächste Schritte gehen – sonst geht Russland sie nämlich. Aber es wird nicht reichen, in Brüssel mehr Stühle in den Kreis zu stellen. Es ist Zeit, die #EU weiter zu bauen, u.a. von der +++Einstimmigkeit[sic] in der Außenpolitik wegzukommen. 3/3
    +https://twitter.com/ABaerbock?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  21. Um Waffen betteln, geht so:
    Man jammert, man habe nicht (mehr) genug.

    „Das Materialproblem auf ukrainischer Seite ist akut“
    Stand: 19.06.2022, Dauer 6 Min
    Laut eigenen Angaben hat die Ukraine bereits 50 Prozent ihres Materials verloren. Russland sagt, die Ukraine wolle den Westen damit nur zu zusätzlichen Waffenlieferungen bewegen. Militärexperte Gustav Gressel erklärt, warum die Materialprobleme der Ukrainer „akut“ sind und was sie nun benötigen.
    https://www.welt.de/politik/ausland/video239442097/Krieg-in-der-Ukraine-Wie-akut-die-Materialprobleme-der-Ukraine-sind.html

  22. wernergerman 20. Juni 2022 at 10:19

    danke für ihre antwort, das hätte ich sonst nicht gewusst.

  23. Maria-Bernhardine
    20. Juni 2022 at 10:59

    „Militärexperte Gustav Gressel erklärt, warum die Materialprobleme der Ukrainer „akut“ sind und was sie nun benötigen.“

    Leider hat der sogenannte Militärexperte keinerlei Ahnung von den Waffen Problemen.

    Die Ukraine hat schon lange keine eigenen Waffen mehr und verwendet ausschließlich Waffen, die von den Weststaaten geschenkt worden. Jede buchstäblich jede Granate die auf russische Truppen gefeiert wird ist von dem besten gestiftet.

    Ich schreibe bewusst „gestiftet“, da die Granaten zu einem Zeitwert von 3 Cent mit einem Zahlungsziel 2050 an die Ukraine verkauft worden. Natürlich ohne Zins und Tilgung bis 2049.

  24. @ Mattes 20.06.22. 10:07

    Jo, das Stockholm-Syndrom
    schlägt wieder voll durch!

    So ähnlich ,wie gestern in den
    Aktuellen Kameras DDR 1 und 2

    Die jeweiligen Staats- Berichterstatter
    waren immer kurz vorm finalen
    Orgasmus,wenn Sie über Höcke
    beim AfD -Tag, ganz lang und gedehnt
    als „Rechtsextremisten“ sprechen
    konnten .Jede Möglichkeit ,dies noch
    mal irgendwie über den Äther zu
    bringen, wurde inflationär genutzt.
    Das gab wieder ne Menge Pluspunkte
    beim Intendanten und den Parteien,
    die diesem, die Marschrichtung
    vorgeben.

    Aber Quatsch,das TV in Buntland
    ist ja vollkommen unparteilich,neutral
    und unabhängig in seiner Berichterstattung!

  25. ike
    20. Juni 2022 at 11:20

    „Aber Quatsch,das TV in Buntland
    ist ja vollkommen unparteilich,neutral
    und unabhängig in seiner Berichterstattung!“

    Ich erinnere mich an die vielen objektiven Diskussionen, ob Frau Dr Merkel wegen ihrer Alkoholprobleme überhaupt in der Lage ist, ein Regierungsamt auszufüllen.

    Auch erinnere ich mich an interessante Sendungen im Fernsehen, ob der Kinderwunsch der schwulen Tunte, die als Sparkassen Angestellte Gesundheitsministerin spielen durfte, überhaupt mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

  26. @ ike 20. Juni 2022 at 11:20

    Jo, das Stockholm-Syndrom
    schlägt wieder voll durch!
    _____________________

    Und das Haselmaus-Syndrom. Baut man eine Straße, kommt die Haselmaus um die Ecke und muß gerettet werden. Betreibt man Geschäfte mit China, taucht der Uigure auf. In Afrika lauert der Herero auf Wiedergutmachung, Kohle macht Klima, Gas ist vom bösen Russen, Atom ist Fukushima usw. Es gab mal ein nordamerikanisches Indianervolk, das den ganzen Tag damit zubrachte, auf Knien nach Wurzeln zu graben und Gebete zu murmeln. Das wär’s doch.

  27. „schwule Tunte als Gesundheitsministerin“

    Ich habe mit Fassungslosigkeit gelesen, mit welchen Aufgaben sich die schwule Sparkassen Angestellte heute bei der CDU beschäftigen darf. Es ist zum verrückt werden.

    Ich halte diese Hausfrau nicht mal für fähig, die Gummimatten in Darkrooms sorgfältig zu reinigen, geschweige denn, sich überhaupt zu einem Thema in der EDV zu äußern. Die Personalnot in der CDU muss so katastrophal sein, dass man selbst die Dümmsten der Dummen an die Front bringt.

    Nein Frau Spahn ist für mich eine Verzweiflungstat. Allerdings glaube ich, dass sie sich vor so vielen CDU-Mandataren gebückt hat, dass sie unangreifbar ist.

  28. EU-Rechnungshof über Ukraine: „Dutzende Milliarden Euro gehen jedes Jahr infolge von Korruption verloren.“

    Jürgen Todenhöfer: Korrupte Ukraine in die EU aufzunehmen, ist durchgeknallt

    18. Juni 2022 | von Alexander Wallasch

    …Nach Auffassung des ‚Europäischen Rechnungshofs‘ ist sie ein durch und durch korrupter und kleptokratischer Staat. Selbst auf höchster Ebene. EU-Maßnahmen gegen die ukrainische Korruption waren nach den dramatischen Feststellungen des Rechnungshofs stets erfolglos.“…
    https://www.alexander-wallasch.de/gesellschaft/juergen-todenhoefer-korrupte-ukraine-in-die-eu-aufzunehmen-ist-durchgeknallt

  29. Das dicke Ende kommt noch. In Deutschland werden ukrainische Soldaten an den Panzerhaubitzen ausgebildet, um in den nächsten Jahren weiter russischstämmige Zivilisten in den befreiten Gebieten zu beschießen. Also das, was die vom Westen gesteuerten ukrainischen Soldaten mit SS-Runen und Hakenkreuzen auch vor dem Krieg schon gemacht haben

  30. NATO-Stoltenberg ? Man darf solchen Leuten niemals auch nur ein Wort glauben. Der hat bisher immer nur Propaganda gesendet, und wird dies auch weiterhin tun.

    Der Generalsekretär der NATO ist ein Pressesprecher. Er sagt viel, und hat nichts zu sagen.

    Der Generalsekretär der NATO kommt immer aus Europa damit es nach Europa aussieht. Aber die Führung der NATO sitzt in den USA

Comments are closed.