Es ist einer der bemerkenswertesten Sätze des Jahres: „Niemand in diesem Land hat vor, dass auf Demonstranten geschossen wird.“ Der Satz stammt von Bundeskanzler Olaf Scholz, gesagt hat er ihn vor wenigen Tagen bei einem Bürgerdialog in Brandenburg.

Die Frage ist: Wieso sagt der Kanzler so etwas? Sollte das nicht eigentlich klar sein?

Natürlich wird Bundeskanzler Olaf Scholz nicht anordnen, auf Demonstranten zu schießen, wenn sie in diesem Winter zum Beispiel gegen Inflation, Energie-Knappheit und unerträglich hohe Preise, unbezahlbar hohe Preise auf die Straße gehen. Olaf Scholz kann, darf und wird keinen Schießbefehl erteilen, wie es ihn zum Beispiel in der DDR gab.

Und trotzdem muss man die Frage stellen, warum es in einem freien Land wie Deutschland überhaupt zu dieser Frage kommt, warum das Selbstverständliche plötzlich ausgesprochen werden muss, warum immer mehr Menschen den Staat, die Politiker fürchten, die ihnen eigentlich dienen sollten – zumal in einem Teil unseres Landes, in dem die Menschen wissen, wovon sie sprechen, wenn es um einen autoritären, übergriffigen Staat geht.

Warum fühlen sich immer mehr Menschen an die DDR erinnert? Und warum fühlt sich dieser Staat offenbar so ertappt, dass er bereit ist, Menschen, die solche Vergleiche ziehen, den Verfassungsschutz auf den Hals zu hetzen, den Inlandsgeheimdienst, der Deutsche überwachen darf?

Es sind so viele Fragen, die uns momentan bedrücken. „Achtung, Reichelt!“ hat versucht, ein paar Antworten zu finden.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. „Olaf Scholz kann, darf und wird keinen Schießbefehl erteilen“
    Wenn das von der Politik zu braun gemachte schwarz sich nicht mit grün adaptiert gibt es keine rote Linien mehr. Ich traue dem Kanzler der BRDDR alles zu.

  2. Gedanken daran, daß Schießbefehle erteilt werden könnten, können nur in Staaten entstehen, die in Richtung Totalitarismus zumindest zu kippen drohen. Noch ist der „bunte“ Autoritarismus, der von Altparteien wie deren Medien ausgeübt wird, ein weicher. Lägst aber ist der Staat übergriffig, indem er Bürgerrechte nach Belieben, allerdings unter der Angabe fadenscheiniger „Gründen“, umgeht oder streicht, um sie dann, in Form von „Sonderrechten“ bei Wohlverhalten, tröpfchenweise zurückzugeben.

    Das Grundgesetz wird immer mehr zur Makulatur, und das umso mehr, wie willfährige Verfassungsrichter (die zuvor noch siehe Merkel mit denen essen gehen, über die sie richten sollen) das ganze Treiben huldvoll durchwinken und sich dabei nicht einmal mehr die Mühe machen, jene sophistisch klingenden Klauseln anzubringen, die allzu aufmüpfige Kritiker nach Urteilsverkündung in früheren Tagen wenigstens etwas beruhigen konnten. Sie nennen so etwas Rechtsstaat, wahre Vertreter ebendieses Rechtsstaatsgedankens aber bezeichnen so etwas längst als politische Korruption und das, was wir haben, höchstens noch als Simulation.

    Nein, Herr Scholz wird sich nicht in die Pfütze setzen, um offizielle Schießbefehle zu erteilen. Vielleicht ist der Mann korrupt, aber er ist nicht dumm. Im Zweifelsfalle übernimmt das der Polizeiführer und Einsatzgruppenleiter vor Ort. Den können die politischen Strippenzieher dann (etwa nach dem in der Staatspropaganda bewährten Klischee „Einfall russischer Horden in die Ukraine“) auch vorführen, um sich selbst die Hände in Unschuld zu waschen.

    Heute soll das gerne auch, unter Verfassungsbruch, mit Unterstützung der Bundeswehr geschehen, die einstweilen schon mal den Häuserkampf in belebter Innenstadt probt, und das ausdrücklich auch im und fürs Inland. Aber auch die „Einsatzpolizei“ hat bereits in dem bisher dem Militär vorbehaltenen Areal „Schnöggersburg“ das eingeübt, was sie demnach auch einsetzen wird und bereits eingesetzt hat. Nein, im Gegensatz zu den Geschehnissen von 1989 habe ich keine Zweifel mehr daran, daß diese Leute am Ende noch Skrupel haben würden, auch scharf schießen zu lassen. „Anlässe“ lassen sich immer welche schaffen.

  3. Lasst euch von diesem Staat nichts gefallen!

    Hört euch dazu Oliver Kirchner in diesem sehr spannenden Interview an!

    https://www.youtube.com/watch?v=LpnLxCviOc4

    Seine Botschaft

    Lasst euch nichts gefallen von einem Staat der euch sagen will wie ihr eure Kinder zu erziehen habt!

    NOAHMT #36 mit OLIVER KIRCHNER (AfD) – Die Late Night Show aus Magdeburg | KOMPAKT MEDIA

    Was für ein sympathischer Mensch mit einer tollen Lebensgeschichte, ehrlich aus dem Volk für das Volk.

    Heute ist es noch schlimmer als in der DDR!

    Wir haben einen in kriminellen Machenschaften verwickelten Lebens- und Politikversager als Bundeskanzler, der uns verkündet die SPD habe die Lufthoheit über die Kinderbetten.

    Der Anmaßung und Übergriffigkeit solch maßloser Lumpen wie Scholz oder Lauterbach gegenüber dem Souverän, dessen Vertrauen sie missbrauchten um in ihre Ämter zu gelangen muss mit aller Macht entgegentreten werden.

  4. Fürchten muss man diesen Staat seit dem Mauerfall da Niemand weiss wer , ausser Merkel und Kahane im Hintergrund die Strippen zieht und tagtäglich neue Mauern um die Bürger baut.

  5. Weil es um ihre persönliche Macht geht, dann wird Frau Baerbock hemmungslos Streubomben auf die Demonstranten abwerfen lassen. Und ganz erschüttert wird sie auf der Pressekonferenz fragen, wie kommen diese Leute überhaupt dazu, gegen mich zu demonstrieren?

  6. Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen. Eine Impfpflicht wird es nicht geben. … Jetzt wird‘s aber ernst…

  7. Kanzler Scholz hat die Aussage „Niemand in diesem Land hat vor, dass auf Demonstranten geschossen wird“, ganz bewusst getätigt. Sie dient zur Einschüchterung der Bürger und zum Schüren von Angst innerhalb der Bevölkerung!
    Anzumerken sei hier noch, dass mit der Ratifizierung des Lissabon-Vertrags die Wiedereinführung der Todesstrafe in Europa gestattet ist. Der Lissabon-Vertrag selbst ist nicht das alleinige Problem. Problematisch ist die dazugehörige Grundrechtecharta, die mit endgültiger Ratifizierung des Vertrags rechtsverbindlich würde. Diese ermöglicht in den dort aufgenommenen Erläuterungen und deren Negativdefinitionen ausdrücklich die Wiedereinführung der Todesstrafe im Kriegsfall oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr. Daneben erlaubt sie auch die Tötung von Menschen, um einen Aufstand oder einen Aufruhr niederzuschlagen.

  8. Das der grüne Abschaum auf breiter Front sich gegenseitig an Unfähigkeit übertrifft,war mir schon ewig klar,aber mittlerweile traue ich diesen gestörten Teufeln alles zu.Ihr kranker Haß auf Germoney ist so eskaliert,daß ein Schießbefehl mit Hilfe des grinsenden Kampfzwerges auf unliebsame Zeitgenossen, nicht mehr abwegig ist !

  9. Vergleiche: „Die Spareinlagen sind sicher“, Merkel und Steinbrück in der Finanzkrise 2018.

    Wurde nicht gesagt, weil das so war (im Gegenteil), sondern: „es soll Bankenkunden beruhigen und einer Anlegerflucht entgegenwirken“.

    Wenn man diesen Übersetzungsoperator auf Scholz‘ Satz anwendet, kommt in etwa heraus: Es kommen schlimme Zeiten. Wir wollen aber, daß es ruhig bleibt. Im Notfall werden wir jedes Mittel anwenden.

  10. Die Frage ist: Wieso sagt der Kanzler so etwas? Sollte das nicht eigentlich klar sein?


    Mir ist freilich nicht klar, wieso das klar sein sollte. Selbstverständlich muß der Staat (also ein funktionsfähiger und nicht verbrecherischer Staat) u.U. auf Demonstranten schießen, wenn diese die Ordnung unberechtigt untergraben und die Situation sonst nicht mehr zu kontrollieren ist (wie es also bei den Ausschreitungen der Linken schon der Fall war. Natürlich dürfte er nicht auf gewaltfrei Protestierende schießen.
    Aber was relevante Gewalt ist definiert der verbrecherische Staat halt selbst. Solle also die materielle Not demnächst zu Protesten führen, die die geringste außerparlamentarische Bedrohung für dieses System darstellen wird natürlich auch (verbrecherisch) geschossen werden. Das liegt halt daran, dass das System definiert was eine Bedrohung ist. Was eigentlich demokratisch rechtsstaatlich verboten ist insofern immer völlig nutzlos, denn das System (muß nicht), aber kann ja darüber entscheiden was eine elementare Bedrohung ist. Demokratie und Rechtsstaat funktionieren also nur in der Theorie, aber in der Praxis nur, wenn anständig Menschen regieren und nicht bereits Verbrecher an der Macht sind. Aber das ist doch I-Männchen simpel.
    Mich wundert immer, dass man glaubt, dass gegen dieses System friedlich noch etwas auszurichten ist. Wenn ein System offen eine Politik betriebt, die die Bürger ins materielle Aus treibt, dann muß dieses System anscheinend sehr triftige Gründe dafür haben (denn das ist ja eigentlich nicht üblich). Und diese Gründe wird es sich doch nicht freiwillig friedlich in Frage stellen lassen.

  11. Daß das Angst-Schüren durch KL schon wieder wirkt, sieht man am deutlichen Ansteigen der Zahl der Kunden mit Maske.

  12. Tja, die Bürger werden noch erleben dass ihre „Demokratie“ Scheixxe ist und in ihrer „Demokratie“ Lager (Boot-Camps) errichtet werden, um Abweichler auf Linie zu bringen.

    Sobald die „Bürger“ entdeckt haben, dass sie nur laut genug schreien müssen, um vom Staat „Geschenke“ zu bekommen, ist es mit „Demokratie“ vorbei.

    Dazu sagte der US-Präsident Thomas Jefferson drückte es so aus:

    „Selbst unter den besten Regierungsformen haben diejenigen, denen die Macht anvertraut wurde, sie mit der Zeit und durch langsames Vorgehen in eine Tyrannei umgewandelt.“

    Jefferson war ein echter Visionär. Schon als er die Unabhängigkeitserklärung und Teile der Verfassung verfasste, wusste er, dass seine Proklamationen, selbst wenn sie von seinen Mitbegründern akzeptiert würden, keinen Bestand haben würden. Er empfahl wiederholte Revolutionen, um der unvermeidlichen Tendenz der politischen Führer entgegenzuwirken, ständig darum zu wetteifern, ihren Wählern die Freiheiten zu entziehen.

    „Eine Demokratie ist immer nur vorübergehend; sie kann einfach nicht als dauerhafte Regierungsform existieren. Eine Demokratie wird so lange existieren, bis die Wähler entdecken, dass sie sich selbst großzügige Geschenke aus der Staatskasse machen können. Von diesem Moment an wählt die Mehrheit immer die Kandidaten, die die meisten Vorteile aus der Staatskasse versprechen, mit dem Ergebnis, dass jede Demokratie schließlich durch eine lockere Finanzpolitik zusammenbricht, auf die immer eine Diktatur folgt.

    Es wirken da Kräfte, die der Mensch nicht kontrollieren kann, deshalb wird es kommen wie es kommen muss, es geht gar nicht anders.

  13. Im übrigen möchte ich nicht wissen wie Viele der Ansicht sind, dass die Querdenken und Protestler (also die Verschwörungstheoretiker) das eigentliche Übel sind, mit dem man kurzen Prozeß machen müßte.

    Ich glaube nicht daran, dass der Durchschnittsbürger innerlich zur Demokratie (Rechtstaat) steht und sich darüber Gedanken macht. Im Gegenteil, der Haß auf die, die nicht die offizielle Linie vertreten und damit Verschwörungstheoretiker sind, ist immens.

    Aber ich kann nicht einschätzen, wie viele aus reiner Not protestieren werden und ab das System das wie geplant überstehen wird.

  14. „Niiiiiiemand hat vor, eine Mau…ähm….Bürger, die wegen was auch immer demonstrieren, mit Gas, Gummi , Wasser oder heißes Metal zu beschießen….“

    und selbst wenn es zum Exzess kommt: Olaf hat die Superkraft der selektiv gelöschten Erinnerung….

  15. In diesem Zusammenhang muß die Wiedereinführung der Maskenpflicht, angeblich Corona-Welle X wegen, im Herbst, gesehen werden. Zusammenrottungen, wie Demonstrationen dann genannt werden, können polizeilich aufgelöst werden, bei Widerstand mit Gewalt. Und schon sind wir bei Olafs Worten über den Beschuß des Volkes.

  16. Man muss als Journalist in diesem System wohl erst abgeschrieben, gefeuert oder gecancelt werden, bevor man seinen Job machen kann.
    Politik in Deutschland ist davon abgerückt, den Souverän zu vertreten und dazu übergegangen, ihn einzuhegen und unter Kontrolle zu halten, um ihn besser benutzen zu können.

  17. INGRES 27. August 2022 at 10:26
    Ich glaube nicht daran, dass der Durchschnittsbürger innerlich zur Demokratie (Rechtstaat) steht und sich darüber Gedanken macht.
    ——————————————————————————-
    Richtig, dem Durchschnittsbürger geht es nicht um „Demokratie“, sondern um GELD.
    Der Durchschnittbürger hat gelernt, dass er nur laut genug schreien muss, nur genug Rabatz machen muss, dass der Staat seine Schatulle aufmacht.
    Die Geldgier, das GELD, wird die „Demokratie“ am Ende vernichten.

  18. „Warum fühlen sich immer mehr Menschen an die DDR erinnert?“

    Warum argumentiert Reichelt ständig mit der DDR, die er vielleicht nur aus hörensagen kennt?
    Und warum wollen die Deutschen ihr Versagen immer mit den Fehlern der Anderen erklären und relativieren?

    Hier geht alles am Bach runter, aber ihr wollt Afrika, Ukraine, ja die ganze Welt retten. Seid ihr betriebsblind, willenlos oder schon Suizidgefährdet?
    Sorry…

  19. OT , damit man sich das vor Augen hält,

    ,… demnächst auch in Deutschland, nach Straßenblockaden und Museums Bilder Festkleben … NUN neuer Trend … Grüne sogenannte Umweltaktivisten zerkloppen Zapfsäulen an Tankstellen in London . . siehe 1.09 Min. Netzfund Video vom 26.8.2022 … klick !

  20. Ich liebe Deutschland, aber ich hasse diesen deutschen Staat, abgrundtief. Ich dreh‘ bald durch beim Zusehen, wie dieses einstmals schöne Land und ihrer Einwohner, 1989 das Ziel aller Träumen, von solchen links-grünen Verbrechern so zu Grunde gerichtet wird. Ich kann es nicht mehr erwarten, bis es endlich „heiß“ wird. Mir wird speiübel, wenn ich diesen „Kanzler“ und seinen Hofstaat nur sehe. Ich hoffe, dass diese ganzen Strolche, zusammen mit dem genauso korrupten Dreckspack des ÖRR, vor Gericht gestellt werden und zu Lebzeiten nie wieder auch nur einen Schritt in der Freiheit gehen dürfen.

  21. „Hoffen wir, daß eines Tages die Einsicht die Oberhand gewinnt, daß nicht die Bürger dafür da sind, die absurden Energiepläne der Grünen zu finanzieren, sondern daß die Energiepolitik dazu da ist, den Bürgern die Lebensqualität zu sichern, die sie sich erarbeitet haben, und der Wirtschaft eine Infrastruktur zu bieten, in der sie konkurrenzfähig operieren kann.“

    Ein lesenswerter Artikel und eine völlig vergebliche Hoffnung. Aber für den interessierten Leser sind eine Fakten vielleicht neu…

    https://eike-klima-energie.eu/2022/08/26/kommt-aus-kanada-die-rettung/

    Nein, Herr Scholz hat von Wasserstoff und von Energiefragen nicht die geringste Ahnung.

  22. Ich sollte noch hinzufügen dass Herr Habeck von der Thematik auch keinerlei Ahnung hat.

    Einem Wissenschaftler krausen sich die Zehennägel, wenn er diesen Stümper schwätzen hört.

  23. Herrliche Satire!
    Hier bietet der Niedersachsenwahlkampf in Kombination mit einer „Impfkampagne“ FÜNF WASCHLAPPEN PRO IMPFUNG ungeahnte Wählermobilisierung.

    .
    „DEUTSCHLAND IN NOT!

    Ein Plädoyer für die ordnungsgemäße Beschaffung von Waschlappen

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz warnt vor der Bewegung #winterwutwaschlappen. Zu befürchten seien Aktionen, bei denen mit übelriechenden Flüssigkeiten getränkte Waschlappen auf Politiker geworfen werden. Aber einer inoffiziellen Erhebung zufolge sind mehr als 80 Prozent der Deutschen Waschlappen.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/deutschland-waschlappen/

  24. Der Vertrag von Lissabon (Lissabon-Vertag) erlaubt den Staaten bzw. deren Angestellten die Tötung von Einwohnern (ich nutze hier einmal die linksextremistisch verseuchte WiKiPEDiA, da zumindest an dieser Stelle mal nichts verdreht wird und auch nicht gelogen wird):

    Einer besonderen Bedeutung kommt jedoch den folgenden Erläuterungen zu Art. 2 (Recht auf Leben) zur Charta der Grundrechte zu, die nach Art. 52 Abs. 3 der Charta ein Teil des Vertrags von Lissabon sind:

    Erläuterungen zu Art. 2 Abs. 2 Europäischen Menschenrechtskonvention:
    „Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“[6]
    Erläuterungen zu Art. 2 des Protokolls Nr. 6 zur Europäischen Menschenrechtskonvention:
    „Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden; diese Strafe darf nur in den Fällen, die im Recht vorgesehen sind, und in Übereinstimmung mit dessen Bestimmungen angewendet werden […].“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Lissabon

  25. Reichelt ist das Paradebeispiel eines Hetzers und schleimigen Heuchlers. Hat man vergessen, wie er und seine Springerpresse gegen die AfD verlogen und gemein gehetzt hatten?
    Was er jetzt von sich gibt, ist eins zu eins das, was die AfD seit langem von sich gibt. Da war das für Reichelt aber „rechtsextrem“. Und nun?

  26. Welche konkrete Gefahr soll nun von Demonstranten ausgehen, die auf der Strasse mit dem Grundgesetz in der Hand herumfuchteln, mit Israelfahnen herum wedeln (was speziell der Schwachsinn soll, dürfte wohl niemand wirklich verstehen) und danach wieder heimkehren und sich sagen, dass man es denen jetzt richtig gegeben hat.

  27. Langenberg 27. August 2022 at 11:35
    Reichelt ist das Paradebeispiel eines Hetzers und schleimigen Heuchlers. Hat man vergessen, wie er und seine Springerpresse gegen die AfD verlogen und gemein gehetzt hatten?
    Was er jetzt von sich gibt, ist eins zu eins das, was die AfD seit langem von sich gibt. Da war das für Reichelt aber „rechtsextrem“. Und nun?

    Der ist Transatlantiker, was vieles erklärt.
    Ob er es immer noch ist, kann ich nicht sagen – wenn man einmal aus diesem Filz verstoßen wurde, war’s das mit dem Dazugehören zur Nomenklatura und Champagnerschlürfen

  28. Marie-Belen 27. August 2022 at 11:31

    Herrliche Satire!
    Hier bietet der Niedersachsenwahlkampf in Kombination mit einer „Impfkampagne“ FÜNF WASCHLAPPEN PRO IMPFUNG ungeahnte Wählermobilisierung.

    —————————

    Waschlapppen für die Waschlappen
    herrlich!!
    .

  29. Wir hatten Merkel . Diese Frau hat den Staat komplett richtung DDR umgebaut . Das war auch klar . Sie war in der DDR eine ganz „zuverlässige “ UND dazu politisch sehr clever . Diese Leute ändern sich nicht . Die bleiben zuverlässig . Die Ossis haben schnell gemerkt, in welche Richtung es geht . Der Wessi kennt das nicht und tut sich bis heute schwer das zu verstehen, bzw zu glauben das es sowas überhaupt geben kann. Das kommt aber noch.

  30. Was hier abläuft in diesem Land, ist doch eigendlich normal. Die Mehrheit der Wähler hat diese Lainespieltruppe und Kriegstreiber gewählt. Die Mehrheit der Bürger ist es egal ob sie in Betrieben arbeiten die Waffen produziern, hautpsache die Kohle stimmt. Die Mehrheit der Bürger geht auich nicht auf die Straße um gegen die Santionen und der Regierung zu Protestieren.
    Die Mehrheit der Bürger wird auch weiterhin den Gez Beitrag bezahlen , Hauptsache sie haben ihre Ruhe. Und die Mehreit der Bürger bezahlt auch den hohen Gaspreis, weil die sogenannten Experten und ihre Hofberichtserstatter sagen Putin ist an allem Schuld. Fazit: So denkt ein Wohlstandverwahrloste Nation.

  31. >Warum die Bürger den Staat immer mehr fürchten!
    Merkel war schon eine riesige Zumutung- selbst J.Reichelt hat dies inzwischen erkannt.
    Er ist vom Saulus zum Paulus geläutert. Erstaunlich dass nun er solche Wahrheiten auf div. Kanälen veröffentlichen kann. Sicherlich kennt das repressive „demokratische“ System seine Wandlung als Ex Bild Journalist in vorderer Front zum Kritiker inzwischen auch. Wetten sollten keine abgeschlossen werden wie lange dies noch gut geht. Vielleicht steckt auch bereits eine ganz perfide Taktik dahinter, quasi „er alleine schadet ohnehin nicht so sehr, nimmt man ihn von den Bürgern überhaupt für voll“ lassen wir einfach mal b.a.w. laufen.
    Aber es gibt nicht nur ihn und sein gutes Engagenment das das heuchelnde und scheiternde installierte angeblich demokratische System Deutschlands entlarvt.Div. Minister die mit ihrer Einschüchterung und irren Aussagen meinen sie sind die Guten und dabei geradezu die reale Entwicklung in Deutschland auf den Kopf stellen. Und leider macht die Mainstreampresse sogar mit.
    (Zwar schon mal von mir gepostet, aber doppelt hält besser:
    Peter Weber /Unternehmer und wichtiger Kritiker dieses Systems. Kein Wunder ist dies zum fürchten !
    (# Hallo Meinung) vom 17.8.22
    >>> Ist der irre? ((gemeint ist Inn. M NRW – Herbert Reul!)
    https://www.youtube.com/watch?v=BlW3rY_botM

  32. Wohl wahr. In einem Kommentar auf PI habe ich bereits am 17. November 2020 zum ersten Mal gesagt: „Dieser Staat ist wirklich zum Fürchten geworden.“

    Und das meine ich ernst und bestärke ich immer wieder.
    Vorher habe ich angstfrei in diesem Staat gelebt und habe ihn für einen der besten der Welt gehalten.
    Das war einmal … inzwischen haben sich Linksextremismus, Dummheit und Bösartigkeit diesen Staat angeeignet.

  33. Maria-Bernhardine
    27. August 2022 at 12:21

    „Ich aber habe schon Pferde,
    vor einer Apotheke, kotzen
    sehen. (Deutsche Redensart)“

    Ich habe noch nie Pferde vor einer Apotheke kotzen sehen. Ich habe aber schon gestandene Männer weinen sehen, nachdem ihnen Frau Baerbock die Welt erklären wollte.

  34. Wer hängt noch an dieser seelenlosen Administration, die Tradition und alles Nationale verachtet, die alten Werte abschaffen will.
    Da kräht Eine herum und verlangt „Opferbereitschaft“ ab.
    Darauf antworte ich:
    Gehen Sie zu ihrer LGBTQ-Kommune, gehen sie zu ihren Antifa, gehen sie zu ihren Bolschewiken-Wählern, gehen sie zu den Neubürgern, die sie ins Land holen und geholt haben.
    Wenn Sie werte Dame glauben, dass wir National-Gesinnten für Sie die Kohlen aus dem Feuer holen, haben sie sich geirrt.

  35. Die Finanzministerin aus Brandenburg, Katrun Lange, wendet sich gegen die Embargopolitik der Bundesregierung und weist darauf hin, dass der Unmut der Bevölkerung immer größer wird und sich zu einem toxischen Gemisch zusammenbraut. In einer erstaunlichen Offenheit und Klarheit bringt sie zum Ausdruck, dass diese Regierung vorsätzlich die Energieversorgung der Bürger nicht nur gefährdet, sondern regelrecht zerstört hat.

    Zurzeit werden die Bürger mit der sogenannten Energiekrise, die selbstverschuldet ist, den Auswirkungen des Ukrainekrieges und der Inflation konfrontiert. In einer erstaunlichen Direktheit meint Frau Lange, dass es in Brandenburg im Herbst unter diesen Voraussetzungen „richtig zur Sache“ kommen kann.

    Das was die Politiker zurzeit unternehmen, ist eine Enteignung der Bürger ihres Vermögens und ihrem Ersparten. Über lange Zeit wurde den Bürgern eingeredet, dass es sich bei der Geldentwertung nur um eine vorübergehende Erscheinung handele. Das stimmte nicht und man kann davon ausgehen, dass die Bürger regelrecht belogen wurden. Was die Finanzministerin erstmalig ebenfalls in aller Klarheit sagte, ist die Feststellung, dass die Politiker bisher immer nur von den unteren Bevölkerungsschichten und insbesondere von den Bürgern, die soziale Leistungen erhalten, sprachen. Als wenn es nur darum ginge, besonders einkommensschwache Bürger fördern zu müssen. Tatsächlich sind alle Bürger, insbesondere die Mittelschicht betroffen, die eben nicht auf soziale Transferleistungen angewiesen ist, aber durch die verantwortungslose Politik in eine wirtschaftliche Notlage getrieben werden. Das wird auch der Grund sein, dass sich die Wut der Bürger entladen wird, die sich gegen die Regierung wenden wird.
    Es ist nicht Aufgabe der Bundesregierung die Ukraine im Kampf gegen Russland zu unterstützen und dabei die Interessen des deutschen Volkes zu missachten. Die Bundesregierung hat Deutschland mit voller Absicht in eine Energienotlage gebracht. Damit haben die Regierungsmitglieder ihren Eid gebrochen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und alles zu tun, dem deutschen Volk nicht zu schaden.

    Die Regierungsmitglieder haben keine Folgenabschätzung vorgenommen, welche Konsequenzen es hat, wenn man alle Energielieferanten aus Russland einseitig beendet. Jetzt stellt sich heraus, dass diese Regierungsmitglieder einen großen Schaden für die deutsche Bevölkerung angerichtet haben. Das Argument, dass dies zur Unterstützung der Ukraine notwendig sei, ist kein zu akzeptierendes Argument. Die Bundesregierung ist in keiner Weise dazu verpflichtet, Sanktionen gegen andere Staaten durchzusetzen, die mehr der eigenen Bevölkerung schaden. Die Bundesregierung hat vorsätzlich die Bürger in Deutschland geschädigt, so dass dies ein Fall für den Staatsanwalt wäre, wenn wir noch ein funktionierendes Rechtssystem hätten.
    Auf keinen Fall sollten sich die Politiker jetzt wundern, wenn die Wut der Bürger im Herbst Formen annehmen könnte, die erhebliche Auswirkungen auf das Miteinander in der Gesellschaft haben wird. Die Bürger haben auch ein Recht, sich gegen eine Politik zur Wehr zur setzen, die Interessen des Auslandes höher bewertet als die Interessen des eigenen Volkes.

    Insofern hat die Finanzministerin von Brandenburg, Katrin Lange Recht. Man kann ihr nur dankbar sein, dass sie dies auch in dieser Deutlichkeit und Klarheit zum Ausdruck gebracht hat.
    Wenn jetzt die Sicherheitsbehörden selbst feststellen, dass es ein heißer Herbst werden könnte, dann ist die keine Überraschung. Warum sollten die Bürger einem Wirtschaftsminister Habeck auch zuhören, wenn dieser mit dazu beigetragen hat, gegen den Willen und gegen die Interessen der Bürger, eine Energiekrise vorsätzlich herbeizuführen? Die Bürger merken jetzt, wer ihnen diese Situation eingebrockt hat und werden sich auch nicht von Drohgebärden der Sicherheitsbehörden abhalten lassen, ihren Protest zum Ausdruck zu bringen. Natürlich ist es bezeichnend, dass jeder Protest gleich als rechtsradikal verunglimpft wird.

  36. Waschlappen-Winnie(74) ist alt.
    Seine Frau hat Brustkrebs,
    seine Tochter ist mit einem
    Schotten verheiratet u. lebt dort.
    https://www.suedkurier.de/baden-wuerttemberg/Es-liegt-der-Familie-im-Blut-Warum-die-Kretschmanns-in-die-Politik-gehen;art417930,10081089
    Seine beiden Söhne werden nicht ständig
    Zeit haben Pfleger:innen zu überwachen,
    wenn es soweit ist.
    Alt u. klapprig sitzt(!) er dann in
    der Dusche, wo auch für ihn, den
    Bonzen, nur kaltes Wasser kommt.

    Helmut Markworts Tagebuch
    Ein Grüner drängt sich ins Badezimmer
    der Bürger – das ist Amtsanmaßung
    https://www.focus.de/politik/deutschland/gastbeitrag-helmut-markwort-helmut-kohl-haette-sich-nicht-so-erbaermlich-verhalten-wie-olaf-scholz_id_137227506.html

  37. erich-m 27. August 2022 at 10:36
    Richtig, dem Durchschnittsbürger geht es nicht um „Demokratie“, sondern um GELD.
    Der Durchschnittbürger hat gelernt, dass er nur laut genug schreien muss, nur genug Rabatz machen muss, dass der Staat seine Schatulle aufmacht.
    Die Geldgier, das GELD, wird die „Demokratie“ am Ende vernichten.“

    Dieser Meinung bin ich nicht. Sicher freut sich der Durchschnittsbürger, wenn er Geschenke bekommt, doch er verlangt nicht zu viel. Es sind die bekannten Superreichen, welche ihren Hals nie voll genug bekommen und das Volk immer mehr schröpfen.

  38. Weiss der Reichelt eigentlich, dass seine Videos im
    „Giftschrank des Führerhauptquartiers“, als was ja Pi News bei den Bolschewisten gilt, gezeigt wird?

  39. Für mich geht Politik gerade genau in eine Richtung: Massenkontrolle der Menschen und ihres Eigentums. Ohne Eigentum keine Unabhängigkeit. Ohne Unabhängigkeit keine Freiheit.

  40. @Alter Ossi 27. August 2022 at 14:02
    Wer etwas sagt oder wo es gesagt wird, ändert doch nichts daran, ob das Gesagte richtig oder falsch ist.
    Viele merken gerade, dass der Wind sich etwas drehen könnte, weil die Herrschenden unter Druck geraten und sich die von ihnen jahrelang verbockte Politik auf Kosten der Bürger spürbar rächen wird.
    Deshalb blasen immer mehr Leute in die entsprechende Richtung. Das wird momentan recht deutlich. Da sind auch die üblichen Wendehälse drunter. Doch es wird langsam richtig ernst für Deutschland. Namen und einmal geklebte Etiketten sollten deshalb weniger eine Rolle spielen, als der Wahrheitsgehalt dessen, was gesagt wird.

  41. Apropos GEZ Zwangsgebühren.

    Seit gestern fällt bei VODAPHONE/UNITY MEDIA großflächig in mehreren Gebieten die komplette
    TV-KABEL Versorgung aus. Leute haben kein TV mehr seit gestern Abend.

    In der BILD Zeitung kein Wort darüber.
    Hauptsache die GEZ Gebühren laufen weiter.

  42. Herr REICHELT zieht gute Vergleiche:

    Bei Wortverfehlungen passieren 100 Hausdurchsuchungen mit Beschlagnahmung der Computer und Telefone.

    Anders bei Messerstechern:

    Da erscheint der OB Thomas Westpfahl auf der Trauerfeier des polizeibekannten Polizisten-Messerstechers, fiel der Polizei mit seinen heimtückischen, anbiedernden Reden in den Rücken.

  43. Scholzens dummer Spruch war ein Ausdruck seines dummen Kalküls.

    Es hatte ja auch niemand vor, den Habeck zu entführen. Wozu auch? Den will doch niemand, selbst albanischen Organhändlern wär der zu alt.

    Aber trotzdem lässt die Regierung ermitteln, Artikel verfassen und Erklärbärvideos drehen und ich mach mir für mich den Spass, das Gesabbel in so einem Video oder so einem Lohnschreiberartikel auf die Aussage von Scholz zu beziehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=T7UV4s1Zsdg

  44. Sollte auf Demonstranten geschossen werden, dann wären wir einen gewaltigen Schritt weiter. Denn dann gingen endlich mehr Menschen mit mir auf die Strasse. Und natürlich wäre Scholz dann für die Schüsse und Opfer als Bundeskanzler verantwortlich. Dazu muss er nicht so blöd sein, und explizit einen Schiessbefehl erteilen. Dieser Aal überlässt die hässlichen Entscheidungen eh anderen. Aber auch ohne Schiessbefehl macht sich die Angst bei den Bürgern bemerkbar. Und zwar in den Familien! Ich musste z.B. mit Erschrecken erkennen, dass die Menschen einfach auf Durchzug stellen. Sie wollen die gestiegenen Gas und Strompreise einfach nicht benennen. Auch wenn sie die Briefe von den Versorgern in der Schublade haben. Sie wollen nicht, dass Diskussionen zufällig beim Nachbar hörbar sind. Die Schulen hetzen die Kinder zu einem Maße gegen die Eltern auf, dass sich Eltern und Kinder entzweien. Speziell die Jugendlichen haben eine panische Angst sich als kritisch erkennbar zu geben. Sie würden problemlos rausposaunen, dass sie täglich das Geschlecht wechseln, aber niemals, dass sie gegen das rote Regime sind. Es läuft also bestens für den Staat, und alles ganz waffenlos.

  45. Die Suizidrate wird in die Höhe schnellen. Weil Mittelständler, kleine Firmen und viele Bürger die Kosten nicht mehr stemmen können.
    Wir werden sehen, daß auch große Firmen abschmieren.
    Hungern, frieren und enorme Zukunftsängste wird es geben.
    Schaut genau hin. Es passiert jetzt schon. Rund 50% der öffentlichen Bauplätze (mit Bauzwang) werden jetzt bereits zurück gegeben. Weil das Bauen unbezahlbar geworden ist.
    Wer da erwartet, daß es keine gewalttätigen Proteste geben wird ist ein unverbesserlicher Optimist.

  46. Langenberg 27. August 2022 at 11:35

    Das sollte uns ebenso egal sein wie Reichelts Beweggründe.

    Erstens ging es fast jedem von uns ähnlich, irgenwann lagen vor jedem die zwei Pillen und jeder musste sich entscheiden, ob er die Rote oder blaue Pille nimmt.
    Ich denke, die Analogie ist verständlich.

    Und zweitens hat Reichelt Reichweite und einen Ruf, der erreicht die Leute und mir persönlich ist es wurst, wer die Leute redpilled, um bei dieser Analogie zu bleiben.

    ————————————–

    Alter Ossi 27. August 2022 at 14:02

    Natürlich weiss der das, der liest doch garantiert selber hier mit.

  47. Langenberg 27. August 2022 at 11:35

    Reichelt ist das Paradebeispiel eines Hetzers und schleimigen Heuchlers. Hat man vergessen, wie er und seine Springerpresse gegen die AfD verlogen und gemein gehetzt hatten?
    Was er jetzt von sich gibt, ist eins zu eins das, was die AfD seit langem von sich gibt. Da war das für Reichelt aber „rechtsextrem“. Und nun?

    ————————–

    Sind Sie doch froh, anstatt nun über ihn zu schimpfen!

    Dass er als BILD CHEFREDAKTEUR nicht alles zum Besten geben konnte was er persönlich empfindet, sollte ohnehin klar sein.

    Herr Reichelt ist abseits der BILD VIEL WERTVOLLER, als als Chefredakteur dieses Hetzblattes.

    Sein Verstand ist messerscharf.
    Und das ist gut so!

  48. @ jeanette 27. August 2022 at 15:17
    Zitat: ….“Dass er als BILD CHEFREDAKTEUR nicht alles zum Besten geben konnte was er persönlich empfindet, sollte ohnehin klar sein.
    Herr Reichelt ist abseits der BILD VIEL WERTVOLLER, als der Chefredakteur dieses Hetzblattes.
    Sein Verstand ist messerscharf. Und das ist gut so!“

    Bemerkung:ich bin voll bei Ihnen. Bei der BILD war er in seiner linksideolgischen Presseblase voll bei seinem Arbeitgeber und dessen AfD Bashing. Seit er outgesourct wurde scheint er eine andere Sichtweise zum repressiven Staatssystem entwickelt zu haben. Und dies nehme ich ihm ab, wenn auch zögerlich vom Saulus zum Paulus. Zumindest wird er ein wichtiger prominenter Kritiker, besser denn je gegen diesen Irrsinn und Lügen, dieser Politik. UNd….er wirkt.
    Es gibt auch noch andere –> z.B. Darius – Unternehmer und Politischer Kritiker
    ENTHÜLLT: Der wahre Grund für Oliver Janichs Verhaftung!
    https://www.youtube.com/watch?v=Iw7BJysIp_s

  49. Maria-Bernhardine 27. August 2022 at 13:32
    „Alt u. klapprig sitzt(!) er dann in
    der Dusche, wo auch für ihn, den
    Bonzen, nur kaltes Wasser kommt.“
    ————————————
    Nee nee, man kann sicher sein, daß die Bonzen in jedem Fall gut versorgt sein werden, auch mit heißem Wasser.

  50. Das_Sanfte_Lamm 27. August 2022 at 11:41
    „Der ist Transatlantiker, was vieles erklärt.
    Ob er es immer noch ist, kann ich nicht sagen – wenn man einmal aus diesem Filz verstoßen wurde, war’s das mit dem Dazugehören zur Nomenklatura und Champagnerschlürfen“
    ————————————–
    Es heißt, er habe einen neuen Sponsor:
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_100037914/ex-bild-chef-julian-reichelt-neue-hinweise-auf-kooperation-mit-milliardaer.html
    Deshalb wohl jetzt diese neuen Töne. Meist geht es ja gegen die Grünen. Soll wohl so eine Art „Anti-Rezo“ machen. Erinnert mich auch an Tucker Carlson in den USA.
    Muß nicht schlecht sein. Allein, mir fehlt der Glaube, daß er selbst davon überzeugt ist. Wahrscheinlich eher gesteuerte Opposition.

  51. derkoole 27. August 2022 at 09:50
    Selbstverständlich hat Scholz das absichtlich gesagt, um Bürger einzuschüchtern. Diese Nummer wird aber nicht so ziehen, wie sich der Grinseschlumpf vorstellt.

    AggroMom 27. August 2022 at 13:24
    Sehr guter Kommentar!

  52. Die korrekte Bezeichnung für diese
    ist Waschhandschuh(e):
    https://cdn.premiumshop321.de/media/catalog/product/cache/a1ccb13ed21f132ad0188dcfd8d3123c/w/a/waschhandschuh_waschlappen_eco-star_premiumshop321.jpg

    Viele kennen die quadratischen
    Waschlappen gar nicht mehr; man
    kann sie aber immernoch kaufen,
    z.B. bei Marktkauf, od. online:
    https://www.amazon.de/AmazonBasics-Waschlappen-aus-Baumwolle-24er-Pack/dp/B01MRR1VLW?th=1

    In der Schwesternausbildung
    u. in Pflegekursen für Hausfrauen
    wurde früher noch gelehrt, wie
    wir sie über die Hand falten
    sollten, um einen Waschhadschuh
    zu erhalten. Es gibt zwei Methoden,
    je nach Hand- u. Lappengröße.
    Früher waren sie 25 x 25cm groß,
    da legte man sie diagonal;
    heutzutage 30 x 30cm. Solche
    trocknen natürl. auch viel schneller,
    früher nicht aus Frottee, da wurden
    sie nach der Kochwäsche u. der
    Wäscheleine auch noch gebügelt,
    Knochenarbeit für Hausfrauen
    oder arme Wäscherinnen.

    Leider konnte ich online keine
    Anleitungsbilder finden. Nur mit
    einem Handtuch vorgeführt. Ist
    aber Blödsinn, da Frotteehandtücher
    zu dick u. rechteckig sind.
    +https://www.pqsg.de/seiten/openpqsg/hintergrund-schon-gewusst-waschhandschuhe.htm
    Mit Gästehandtüchern geht es gerade noch.
    vor allem mit den kleineren dünneren,
    die ich vor 40 Jahre kaufte: 25 x 40cm,
    dazu ich eines querlegen würde – bei
    der Ausgangsposition;
    meine neueren sind 30 x 45cm u. viel
    zu dickflauschig. Man legt das Tuch
    am besten auf den Tisch u. logischerweise
    die Hand mit dem Handrücken drauf,
    der Daumen wird nicht miteingewickelt,
    er hält am Schluß noch zusätzlich die
    Faltkonstruktion.

  53. NudelMonster 27. August 2022 at 11:04
    Mir wird speiübel, wenn ich diesen „Kanzler“ und seinen Hofstaat nur sehe.
    —————————————————————————–
    Da sind Sie nicht alleine,mir kommt regelmäßig die Galle hoch,bei diesem Volksverräterpack!

  54. @ Eistee 27. August 2022 at 15:57

    Wenn er alt ist, schwinden seine
    Macht u. Ansehen. Dann ist nicht
    gesagt, daß er erheblich besser
    dastehen wird als Hinz u. Kunz.

    In der bunten Gesellschaft muß er
    erst mal eine ehrliche Mongolin, die
    ihm die Windeln wechselt, finden.
    Auch das übrige Hauspersonal könnte
    ihn besch…en u. auch sonst bestehlen…

    Die von Kommentatoren hier oft gelobten
    Ostasiatinnen sind richtige Schweinchen.
    Bei einigen meiner Nachbarinnen gibt es
    welche bei den diversen Pflegediensten.
    Wenn die hier dann wieder gehen, dann
    tragen sie ohne jede Verpackung drumherum,
    nur zusammengfaltet die volle Pampers
    über Flure, öffnen Türen an den Klinken u.
    werfen die Pampers samt Kacke so in den
    großen Müllkontainer auf dem Hof. Die
    Schmeißfligen sind begeistert. Es stinkt
    zum Himmel. Geleert wird alle 14 Tage.
    Sowas gehört in ein Blatt Zeitungspapier
    gewickelt, dann in eine kl. Plastiktüte gesteckt
    u. diese zugeknotet…

  55. @ Eistee 27. August 2022 at 16:01

    Ich tue es nicht, aber man könnte Ihnen
    auch vorwerfen, daß Sie hier zum Spalten
    seien, daß Sie Verunsicherung streuen u.
    Ablehnung gegen Reichelt schüren sollten.
    Es können auch nicht alle Bundesbürger
    z.B auf Ihrer oder meiner Linie stehen.

  56. ÖZDEMIR: DIE DEUTSCHEN
    SOLLEN (ER-)FRIEREN

    Özdemir kritisiert Heizen mit Holz

    27. August 2022

    Cem Özdemir, über dts NachrichtenagenturBundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) spricht sich aus Klimaschutzgründen vehement gegen den Trend zu Holzpellet-Heizungen aus. „In der Klimakrise müssen wir schauen, wo wir mit dem geringsten Mitteleinsatz den maximalen Erfolg bekommen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). „Und das ist beim Holz nicht das Verheizen.“

    Die Priorität müsse auf langfristigen Holznutzungen liegen, etwa für Möbel oder zum Bauen, damit Kohlenstoff langfristig gebunden bleibe, betonte der Minister. „Auch Sägespäne, aus denen Pellets hauptsächlich bestehen, kann man sinnvoller nutzen, indem man sie zum Beispiel zu Spanholzplatten verarbeitet“, sagte Özdemir. Nach Angaben des Branchenverbands waren am Ende des vorigen Jahres deutschlandweit 570.000 Pelletheizungen in Betrieb, für dieses Jahr wird mit einem Zuwachs um weitere 80.000 Anlagen gerechnet. Viele Verbraucher sehen darin einen Ausweg vor steigenden Öl- und Gaspreisen, allerdings sind auch die Preise für Holzpellets zuletzt deutlich gestiegen. Der Einbau solcher Heizungen wird vom Staat bezuschusst. Kritiker bemängeln zudem auch eine höhere Feinstaubbelastung.
    (MMNEWS)

    Ich mag den Holzpellet-Boom nicht
    leiden… Kann man eigentlich Özdemirs
    geliebten Hanf essen u. verheizen?

  57. Maria-Bernhardine 27. August 2022 at 16:57
    @ Eistee 27. August 2022 at 16:01
    Ich tue es nicht, aber man könnte Ihnen
    auch vorwerfen, daß Sie hier zum Spalten
    seien, daß Sie Verunsicherung streuen u.
    ——————————————–
    Ich schreibe immer nur, was ich denke, und achte nicht darauf, was das eventuell auf andere für Wirkungen haben könnte, das heißt, ob das wen spaltet oder was weiß ich.
    In erster Linie versuche ich, herauszufinden, was überhaupt vor sich geht – was nicht einfach ist, z.B. was sollten die Impfungen denn nun? – und wenn ich meine, was gefunden zu haben, daß das auch für andere interessant sein könnte, dann poste ich das. Dann kann sich jeder im Sinne von Art. 5 GG aus diesen „allgemein zugänglichen Quellen ungehindert unterrichten“. Was er mit dieser Information macht, ist dann seine Sache, dafür bin ich nicht verantwortlich: „Bild Dir Deine Meinung“.

  58. Das braucht der elende cum-ex-Verbrecher auch gar nicht anordnen, denn das gibts bereits seit über einem halben Jahr! Schon alle vergessen?!?
    „Um sicherzustellen, dass das Versammlungsverbot eingehalten wird, wird die Anwendung unmittelbaren Zwangs, also die Einwirkung auf Personen durch einfache körperliche Gewalt, Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder Waffengebrauch angedroht.“
    Mit Waffen gegen Demonstranten?: OB von Ostfildern im Shitstorm von Impfgegnern – Esslingen – Stuttgarter Nachrichten
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.mit-waffen-gegen-demonstranten-ob-von-ostfildern-im-shitstorm-von-impfgegnern.3644a2b0-2117-4db1-849d-f68a82c55036.html

  59. An NudelMonster 11:04

    Danke für Ihr Mitgefühl.
    Hoffentlich gehen all Ihre Wünsche auch in Erfüllung.

  60. An steinpilz 11:49

    Genau so ist es.

    Warum sollten die gleichen idiotischen Bürger, die heute glauben (eingeredet bekamen) das Putin an allem Schuld ist, dann im Herbst gegen dieses Altparteien demonstrieren.
    Da müssten sie sich ja zuerst eingestehen, vorher zu blöd gewesen zu sein, dass alles zu durchschauen.
    Wer gibt schon gerne die eigene Dummheit zu.
    Wenn überhaupt demonstriert wird, dann gegen Putin und uns „Querdenker“.
    Pessimistisch zu sein ist hier von Vorteil – wie ein Boxer, der auf seinen Gegner setzt.
    Gewinnt er – kann er den Wettverlust verschmerzen.
    Verliert er den Kampf – hat er wenigstens mit seinen Wette was gewonnen.
    Und für uns bedeutet das halt:
    Haben wir recht mit unserer Vorhersage, sind wir die klugen Köpfe.
    Liegen wir falsch, hat sich wenigstens unsere Lebenssituation verbessert.

  61. @ buntstift 27. August 2022 at 19:02
    Dass niemand den Schießbefhl erteilt, das glaube ich nicht.
    ——————————–
    Doch, genau der wird es sein: Niemand. An seinen Nachnamen werden sich weder Kanzler noch Konsorten erinnern können.

  62. Es gehen nur Rechtsradikale auf die Straße, alle anderen verzichten und machen dies gerne um unserem Bruderstaat, der Ukraine, den Sieg zu ermöglichen weil Russland kein Geld mehr von uns bekommt (ausser 400 Millionen € am Tag).

  63. (LE) Grünen Büro besucht!
    von: ein paar Leute mit nem
    Hammer am: 18.08.2022 – 15:08
    Themen: Atom Militarismus
    Ökologie Soziale Kämpfe
    Regionen: Leipzig

    In der Nacht vom 16. zum 17. 08. 2022 haben wir beim Parteibüro der Grünen auf der Zschochrerschen Straße im Leipziger Westen die Scheiben eingeschlagen.

    Die Grünen haben sich aus verschiedensten Gründen qualifiziert, Ziel unserer Angriffe zu werden. In ihrer letzten Regierungsperiode beschlossen sie den ersten Bundeswehreinsatz und HartzIV. Gerade befinden sie sich in einer Koalition, die ein Sondervermögen für die Bundeswehr bereit stellt. Sie stehen wie keine andere Partei für den Verrat an den?Idealen? antiautoritärer Politik ? und wie keine andere Partei stehen sie für den grünen Kapitalismus.

    Spätestens jetzt wird deutlich, wofür die Partei im Kern steht: Aufrüstung, innerparteiliche Machtambitionen und inkonsequente Klimapolitik. Wir hassen euch!
    +https://de.indymedia.org/node/217372

    Ich bin ganz unchristl. schadenfroh.

  64. Da hat der Olaf recht ! Es wird nicht geschossen aber mit Tränengas gesprüht, mit Gummiknüppeln draufgehauen und verhaftet !

Comments are closed.