Sohil a. (Foto l.) wollte seiner Frau die Beine abhacken, damit sie „für Männer unattraktiv“ wird.
Sohil a. (Foto l.) wollte seiner Frau die Beine abhacken, damit sie „für Männer unattraktiv“ wird.

Von ALEX CRYSO | Ein weiteres Stück bunter Folklore mitten in Deutschland. Dieses Mal aus Obertshausen bei Hanau: Dort soll ein 59-jähriger Syrer mit dem Namen Sohil A. versucht haben, seiner Frau Meiray mit dem Fleischerbeil die Beine abzuhacken.

Der Plan: Er habe sie entstellen wollen, um sie für Männer unattraktiv zu machen. Eine Tötungsabsicht steckte jedoch wohl keine dahinter. Beide leben seit einiger Zeit getrennt von einander. Dennoch vermochte es der temperamentvolle Südländer wohl nicht akzeptieren, dass es andere Kerle geben könnte, die seiner Angetrauten Avancen machen oder das diese ein selbstbestimmtes Leben führt.

Meiray, die ebenfalls aus Syrien stammt, hatte sich Ende 2020 von Sohil A. getrennt und wohnte seither in einem Frauenhaus. Daraufhin folgte eine Messerattacke von Sohil A. gegen seine Gattin, weshalb das Frankfurter Amtsgericht im April letzten Jahres veranlasste, dass er einen Sicherheitsabstand von 50 Metern einhalten muss.

Die Sache mit dem Fleischerbeil ereignete sich jedoch nicht allzu lang darauf, nämlich am Nachmittag des 28. August 2021: Am Bahnhof von Obertshausen schlug der Syrer mit dem besagten Utensil mehrfach auf die Beine seiner damals 44-jährigen Gattin ein. Ein Arzt und eine Krankenpflegerin, die sich zufällig am Ort befanden, konnten erste Hilfe leisten.

Sohil A. wurde nur einen Tag später in Rodgau-Jügesheim festgenommen. Er habe seiner Frau die Schönheit nehmen wollen, gestand er im Rahmen des Prozessauftaktes am Montag im Landgericht Darmstadt. Dort muss er sich nun wegen versuchten Mordes verantworten.

Hingegen wird Meiray ihren rechten Fuß nie wieder heben und senken können. Insgesamt neun Monate befand sie sich in der Reha und in diversen Kliniken. Nach ungefähr einem halben Jahr Steh- und Gehtraining konnte das Opfer ein paar 100 Meter mit dem Stock zurücklegen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. In den Breitengraden, wo die herkommen, käme es niemals zum Prozess nach solch einem „chirurgischen“ Eingriff. Dort geht die Frau mit der Heirat in den Besitz des Ehemannes über. Und der kann damit anstellen, was er will. Klingt brutal, ist aber Fakt.

  2. Ui Ui Ui

    Was sagt da wohl die Politik dazu?

    «Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.»

  3. Das zeigt wieder einmal mehr die verquere Denke der uns Heimsuchenden. 50 m Abstand? Da lacht ja sogar ein indigener Deutscher drüber, geschweige denn ein Neuankömmling, dem unsere Gesetze und Verordnungen dank Merkel am A…h vorbeigehen.

  4. Man sollte das Selbe mit seiner Rübe anstellen, „damit es für andere, ihm Gleichgesinnte unattraktiv wird, seinem Beispiel zu folgen.“

  5. Anklage gegen mutmaßlichen Attentäter erhoben
    Fast eine Woche hat es gedauert, bei den TV Medien , bis der religiöse Hintergrund des Täters Bekannt wurde,vorhin 3-Sat-ORF2 kann mich noch Errinern bei ZDF und Co nur von einen „Mann“ oder US-Amerkaner die Rede war, in Wahrheit aber ein EXIL-Iraner ist, und die Fatwa ausführen wollte, Leider aber für den Gotteskrieger Alllahs zum Glück der Schriftsteller überlebte
    Der Angeklagte war nach eigenen Angaben „überrascht“ davon, dass Rushdie das Attentat überlebt hatte. In einem Interview der New York Post sagte er, Rushdie habe „den Islam angegriffen“.
    Parallelen zu deutschen ÖR-Medienduktus, in D/ ist bei einen Messerangriff immer mal zuerst, ein „Hamburger-Kölner“ ettc.pp

  6. Die Frauenhäuser in D sind voll mit solchen Opfern importierter Frauenverachtung. Wokeness interessiert sich aber nur für das, was die bösen weißen Männer tun.

  7. Anita
    Das Rushdie Attentat ist komplett aus dem dt
    Medien verschwunden.
    Die Hintergründe könnten die Bevölkerung beunruhigen, wie ein früherer dt. Bundesinnenminister einmal sagte, da ging es um moslem. Attentats Vorbereitungen bei einem Fußball spiel, welches darauf hin abgesagt wurde.

  8. Ich überlege gerade ob dieses Thema wirklich eine „News“ ist. Wenn Achim das seiner Ex Helga angetan hätte schon. Aber Abdul verstümmelt Aische? Naja…..

    ….. und täglich grüßt das Murmeltier der „Religion des Friedens(TM)“.

  9. Eigentlich gehört so einem primitiven Vieh die Todesstrafe, ein Frauenmetzler!
    Was will man mit so einem Mistkerl in der Zivilisation, der Frauen niedermetzelt?
    Der ändert sich doch nicht. Der bekommt jetzt irgendeine lächerliche Strafe und dann geht es von vorn los!

    Nicht mal ein Frauenhaus ist sicher vor solchen Typen, da hapert’s wohl am passenden Zaun und Sicherheitspersonal, so dass dort noch Messerstecher zum Einsatz kommen können.
    Solche Männer sollten die Todesstrafe bekommen, denn dieser Kerl der wird früher oder später noch andere Frauen verstümmeln oder umbringen. Was will man mit so einem Monster? Der gehört erst mal in einen verschlossenen Käfig!

    Es gibt so viele Männer, das sind einfach nur Taugenichtse. Da möchte man bald von 70 Prozent sprechen. Frauenschänder, Faultiere, Säufer, Schläger, Spieler, Vandalisten, Impotente und Verwirrte. Was will man mit diesen sogenannten Mistmännern? Die gehörten alle auf eine Insel wie Alcatraz, oder eben wie oben erwähnt. Das wäre ein wahrer Segen für die Menschheit!

    Wenn man die Geschichten von Frauen so hört, dann wird es einem nur noch schlecht mit was die sich da alles herumschlagen oder herumschlagen müssen. Hat man erst mal so einen miesen Aal an Land gezogen, wird ihn keine mehr ohne Schaden los!

    Wenn eine Frau einen Mann kennenlernt, dann sollte sie sich schon von vorn herein fragen: „Wie werde ich den wieder los wenn ich ihn nicht mehr will, inwieweit könnte der mir (oder bei Alleinerziehenden vor allen Dingen meinen Kindern) Schaden zufügen?“ Das wäre besser als die bedingungslose blinde Liebe!

    Von Muslimen hört man öfter, die haben es auf die Beine der Frauen abgesehen. Ich kenne zwei Türkinnen, die wurden beide von ihren Scheiß Muselmännern in der Trennungsphase mit den Autos angefahren, ihre Beine wurden verletzt. Aber sie behielten wenigstens keine bleibenden Schäden davon zurück. Der eine Arsch war sogar ein Diplomat, hatte früher schon mal im Buckingham Palast Einlass gefunden. Solche verfluchten Dreckskerle. Der ist unterdessen aber zum Glück tot, hatte später einen Herzinfarkt zur Erleichterung aller. Der andere ist auch halb tot, krank zum Invaliden geworden, kann nicht mehr viel anrichten.

    Muss eine Frau so lange warten bis so ein Monster endlich von allein stirbt, um wieder vor die Tür gehen zu können?

  10. Behandlungskosten im Steinbruch abarbeiten, viel Spaß. Erst wenn er die Rechnung mit Zinsen abgearbeitet hat, kann er die Strafe absitzen.

  11. .. ja, hat denn diese Frau den Koran und Mohammeds Hadithe nicht gelesen? Wie kann sie ihrem Herrn gegenüber ungehorsam sein und ohne Erlaubnis das Haus verlassen?
    In einen islamisches Gottesstaat würde sie im Gefängnis sitzen und nicht ihr Gebieter!
    Und hätte der Syrer im eigenen Interesse nicht noch ein paar Jahre warten können, bis auch Deutschland so weit ist? Der Muezzinruf ertönt doch schon bereits!

  12. wildcard 19. August 2022 at 09:45

    Behandlungskosten im Steinbruch abarbeiten, viel Spaß. Erst wenn er die Rechnung mit Zinsen abgearbeitet hat, kann er die Strafe absitzen.

    ———————————–

    Das Problem bei diesen Mistkerlen ist ja die brauchen rund um die Uhr einen Aufpasser, der auf sie aufpasst!
    Wer will das bezahlen??

    Das ist ja auf Dauer nicht gerechtfertigt!

    Wenn es nach mir ginge würde ich die in einem Verließ anketten, hin und wieder etwas Essen reinschmeißen, so lange bis sich das Problem von alleine löst.
    Mehr sind solche Monster nicht wert!

    Das sind lebenslange tödliche Bedrohungen, schlimmer als Corona, schlimmer als Tuberkulose, schlimmer als die Pest, oder Cholera. Denn bei diesen Seuchen ist Heilung möglich.

  13. Peter Blum 19. August 2022 at 09:44

    Ich überlege gerade ob dieses Thema wirklich eine „News“ ist. Wenn Achim das seiner Ex Helga angetan hätte schon. Aber Abdul verstümmelt Aische? Naja…..

    —————————-

    Bitte gewöhnen Sie sich nicht auch noch daran!

  14. zarizyn 19. August 2022 at 09:38

    Anita
    Das Rushdie Attentat ist komplett aus dem dt
    Medien verschwunden.

    ——————————-

    Nein, nicht ganz! War heute im Radio. Der Täter wird des versuchten Mordes angeklagt und kann auch nicht auf Kaution frei.

    In USA erwartet ihn eine richtige Strafe, nicht so wie hier!!!!!

  15. Da könnt ihr euch die Finger Wundtippen,fakt ist,wer will diese Bereicherung und wer ist deren größte Wählergruppe,es sind die Damen,auch war es eine Dame die die Grenzen öffnete.Also ihr Damen wählt einfach National Konservativ und Gut ist!!!

  16. Diese “ Kontakt Verbote“ sind reiner Schwachsinn, hält sich der Betroffene nicht daran, passiert ihm gar nichts,
    Es kommt auch immer wieder zu brutalsten Mordfällen trotz dieses “ Verbots“.
    In den 2000 er Jahren gab es einen Fall in Haramburg. Eine dt. Frau hatte sich vom anatolischen Besitzer getrennt.
    Der belästigte sie aber weiterhin.
    Das Gericht erließ ein Kontakt Verbot.
    Das stachelte den Mann aber wohl erst richtig an.
    Er bewaffnete sich mit einem Riesendolch
    Und lauerte seiner Ex in der Tiefgarage auf, die Frau schaffte es noch bis ins Auto,
    Aber dem Mann gelang es, die Tür zu öffnen, und schlachtete das Opfer brutal mit zahlreichen Messerstichen regelrecht ab.
    Urteil: Totschlag 8 Jahre, wegen schwerer Kindheit in der Türkei, sein Vater hat ihn regelmäßig verdroschen.
    Die Mordmerkmale Heimtücke und Vorsatz, er hatte das Messer ja mitgebracht, zählten nicht. In den Medien würde der Fall kaum beachtet, weil zur gleichen Zeit der Fall Marwa
    Die Schlagzeilen beherrschte, ein eingedeutschter Russe hatte eine Ägypterin auf einen Spielplatz erstochen, da war es ganz klar Mord. TV Teams aus aller Welt waren nach Dresden gekommen, um über den Bösen dt. Natsieh zu berichten.

  17. wildcard 19. August 2022 at 09:45
    Behandlungskosten im Steinbruch abarbeiten, viel Spaß. Erst wenn er die Rechnung mit Zinsen abgearbeitet hat, kann er die Strafe absitzen.

    ——————————

    Dann sollte bei der Behandlung aber nicht gespart werden. Da muss mindestens eine Privatklink drin sein.

  18. Eine spätere Freundin von mir, eine Deutsche war aus Saudi, oder wo das war, mit ihren beiden Kleinkindern abgehauen. Sie war dort mit einem muslimischen Arzt verheiratet gewesen. Das muss die wahre Hölle gewesen sein. Irgendwie schaffte sie die gefährliche, heimliche Flucht, die Kinder ganz klein.

    Sie lebte die ersten Jahre in bitterster Armut, hielt sich mit part time jobs bei Rechtsanwälten über Wasser und das mit den beiden kleinen Kindern. Sie hatte auch noch ständig das Jugendamt im Genick, die wollten ihr auch noch die letzten 10.000 EUR abnehmen, hatten ihre Konten gecheckt und eine Abbuchung von dem Geld festgestellt. Sie sagte das Geld hätte sie abgehoben und hätte es sofort verloren, entweder aus der Tasche gefallen oder geklaut worden. Da konnten die nichts machen.

    Keine Behörde hat ihr geholfen. Die hat sich an den eigenen Haaren samt Kleinkinder selbst aus dem Sumpf befreit. Was aus dem Mann geworden ist weiß ich nicht. Der Kontakt mit ihr war dann auch irgendwann abgebrochen.

  19. Dieses Land blockiert sich mit der Aufnahme solcher Leute selbst.
    Welchen Nutzen hat der Sürer Deutschland gebracht ❓
    Genau: Nichts.
    Im Gegenteil einfach mal das Leid der Frau und die Kosten sehen.
    Wenn der Sürer jetzt in Haft kommt, entstehen weitete immense Kosten.

    Im Winter sitzt der Sürer in der warmen Zelle während sich Rentner in Wärmehallen aufhalten.

  20. OT
    Risiko Elektro Auto, auch wenn es auch autonom fahren kann
    Schwerer Unfall vor zwei Tagen auf der B 28
    In BaWue
    Ein BMW IX Fahrer verursachte einen schweren Unfall mit 1 Toten und 9 Verletzten
    es wird spekuliert, ob er auch im autonomen Modus unterwegs war, was BMW verneinte
    Das sei bei dem Modell nicht möglich.
    Jedenfalls fuhr der Mann in den Gegenverkehr, rammte ein entgegen kommendes Fzg. , Das rammte das nächste Auto, und das das Nächste.
    Der Fahrer des letzten Autos starb.
    Es gibt reichlich Fotos, einfach googeln.
    Experten müssen nun die Ursache klären

  21. Toll, zwei Figuren die überhaupt nicht hier sein dürften. Kosten uns nicht nur lebenslang Hartz/Bürgergeld, sondern zusätzlich noch 100k für OP/Reha und für das wirkungslose Justizgeseiher.
    Dafür soll ich bis 70 arbeiten? Dafür gibts 2 gestreckte Mittelfinger. Die Verbrauchsteuern kann man leider zum großen Teil nicht Umgehen, aber meine Arbeitskraft bekommt die ***elite nicht mehr zum Verheizen.

  22. zarizyn 19. August 2022 at 10:09

    Diese “ Kontakt Verbote“ sind reiner Schwachsinn, hält sich der Betroffene nicht daran, passiert ihm gar nichts,

    ———————————-

    Aber bei manchen, die noch eine Spur Hirn im Kopf haben, kann es helfen.
    Bitte das nicht auch noch abschaffen!!!

    Hoffnungslose Fälle und Psychopathen halten sich sowieso an nichts.

    In USA erhebt einer die Hand gegen seine Frau und die zeigt ihn an, dann geht er erst mal zwei Monate in den Bau, ohne große Fragen. Und wenn es nochmal danach passieren sollte, dann eben länger, viel viel länger.

    Das müsste man hier genauso machen.
    Aber wir haben ja keinen Platz im Gefängnis.
    In Deutschland gibt es ja überhaupt keinen Platz, zur Freude der Straftäter.
    Kein Wasser, kein Platz, kein Benzin, die Autobahnen schmal wie Fussgängerwege….
    Das ist das Hauptproblem.
    Wir haben eine PLATZNOT, jetzt auch noch eine richtige Energienot !

    Anstatt Flüchtlingsheime en masse zu bauen, hätte man besser Gefängnisse bauen sollen.
    Kann man noch immer!

  23. zarizyn 19. August 2022 at 10:20

    OT
    Risiko Elektro Auto, auch wenn es auch autonom fahren kann
    Schwerer Unfall vor zwei Tagen auf der B 28
    In BaWue
    Ein BMW IX Fahrer verursach

    ——————————-

    Das wurde hier schon vor zwei Tagen ausführlich besprochen.

    Und wenn schon so eine Nachricht kommt, dann bitte immer mit Link!

    Danke!

  24. Lorbas
    Syrien Geld geben, für jeden zurückgenommen
    Verbrecher
    In Syrien ist es immer schön warm

  25. jeanette 19. August 2022 at 09:56

    zarizyn 19. August 2022 at 09:38

    Anita
    Das Rushdie Attentat ist komplett aus dem dt
    Medien verschwunden.

    -Ich beziehe mich nur an die Erstmeldungen der 1-3 Tage nach dem Attentat, da war nur bei ARD und ZDF von einen „Amerikaner“ die Rede,obwohl schon am 1 Tag Abends FOX-News von einen Exil-Iraner berichtete, in Europa dauert es etwas Länger, bis die Islamlobhudelmedien sich gtrauen mit der Wahrheit zu kommen. Das scheint schon bei den ÖR-Medien besonders in D/ Standard zu sein, nei islamischen Verbrechern Sie als Kölner-Berliner usw. zu Bennen, wäre es ein Einheimischer wird er sogar ungepixelt im Bild mit richtigen Namen ohne Kürzel gezeigt

  26. Jeanette 19. August 2022 at 09:45
    ———–
    Manchmal muss man einfach mal Dampf ablassen. Immer wohl wissend, dass im selben Moment genau dieser Irrsinn genau so wiederholt wird. Was mich dabei besonders wurmt, ist dieses verlogene Gesülze der linksradikalen Gesellschaft, die uns umgibt. Machen da eine Riesenshow was Chancengleichheit und Gleichstellung von Mann und Frau angeht, Frauenparkplätze, Frauen in Chefetagen, hinter jedem Wort muss ein :IN angefügt werden. Und dieser Popanz fliegt genau in dem Moment auf, wo solch eine Kreatur wie oben, seiner ihm Angetrauten einen Strick um den Hals legt, und sie wie einen Baumstamm hinter seinem Auto herzieht. Oder wo gar so ein Schandfleck für meine Gattung seine Frau mit dem Auto in Tötungsabsicht niederfährt. wie ein Syrer seiner Frau den Kopf abschneidet, während sein minderjähriger Sohn neben ihm steht, und danach sagt, dass seine Mutter eine Hure war, oder wie eben in obigem Blutrausch seine Frau verstümmelt. Dann auf einmal ist Schweigen im Walde von Seiten der Frauenrechtler. Denn hier gilt es, seinen Worten Taten folgen zu lassen. Da eiert die Justiz 2 Jahre herum, um diese Schweine in eine Klappsmühle zu stecken, wo sie dann die nächste Frau massakrieren können. Hauptsache die Sprache stimmt, niemals das :IN vergessen. Da schaut die feine Gesellschaft düpiert zur Seite, sucht schnell nach dem Pass in der Hoffnung man kann das einem deutschen Mann unterjubeln. Ich sage es hier ganz deutlich: Diese links-radikale Gesellschaft hat Blut an den Händen. Alle diejenigen, die hier nur noch die Opfer:INNEN zählen, tragen eine Mitschuld an dem TÄGLICHEN Gemetzel.

  27. jeanette 19. August 2022 at 10:23
    zarizyn 19. August 2022 at 10:20

    OT
    Risiko Elektro Auto, auch wenn es auch autonom fahren kann
    Schwerer Unfall vor zwei Tagen auf der B 28
    In BaWue
    Ein BMW IX Fahrer verursach

    ——————————-

    Das wurde hier schon vor zwei Tagen ausführlich besprochen.

    Und wenn schon so eine Nachricht kommt, dann bitte immer mit Link!

    Danke!

    ———————————–

    Hier ein Link dazu 😉
    https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/toedlicher-unfall-mit-bmw-ix-testfahrzeug/

  28. Neunzehnhundertvierundachtzig 19. August 2022 at 10:23

    Jeanette 19. August 2022 at 09:45
    ———–
    Manchmal muss man einfach mal Dampf ablassen. Immer wohl wissend, dass im selben Moment genau dieser Irrsinn genau so wiederholt wird. Was mich dabei besonders wurmt, ist dieses verlogene Gesülze der linksradikalen Gesellschaft, die uns umgibt. Machen da eine Riesenshow was Chancengleichheit und Gleichstellung von Mann und Frau angeht, Frauenparkplätze, Frauen in Chefetagen, hinter jedem Wort muss ein :IN angefügt werden. Und dieser Popanz fliegt genau in dem Moment auf, wo solch eine Kreatur wie oben, seiner ihm Angetrauten einen Strick um den Hals legt, und sie wie einen Baumstamm hinter seinem Auto herzieht. Oder wo gar so ein Schandfleck für meine Gattung seine Frau mit dem Auto in Tötungsabsicht niederfährt. wie ein Syrer seiner Frau den Kopf abschneidet, während sein minderjähriger Sohn neben ihm steht, und danach sagt, dass seine Mutter eine Hure war, oder wie eben in obigem Blutrausch seine Frau verstümmelt. Dann auf einmal ist Schweigen im Walde von Seiten der Frauenrechtler. Denn hier gilt es, seinen Worten Taten folgen zu lassen. Da eiert die Justiz 2 Jahre herum, um diese Schweine in eine Klappsmühle zu stecken, wo sie dann die nächste Frau massakrieren können. Hauptsache die Sprache stimmt, niemals das :IN vergessen. Da schaut die feine Gesellschaft düpiert zur Seite, sucht schnell nach dem Pass in der Hoffnung man kann das einem deutschen Mann unterjubeln. Ich sage es hier ganz deutlich: Diese links-radikale Gesellschaft hat Blut an den Händen. Alle diejenigen, die hier nur noch die Opfer:INNEN zählen, tragen eine Mitschuld an dem TÄGLICHEN Gemetzel.

    ————————————-

    Genau!
    Ich hatte schon in jungen Jahren einen geisteskranken Stalker, den mir wirklich NIEMAND auf legale Weise hätte vom Hals schaffen können. Der war zum Glück viel älter als ich. Ich hoffe der ist jetzt endlich tot das geisteskranke Dreckschwein. Das war aber kein Muslim, aber auch ein Ausländer.
    Man ist ja als Frau ohne Waffe komplett körperlich unterlegen.

    Es blieb mir nichts anderes übrig, als erst mal auszuwandern, zu heiraten, einen anderen Namen zu haben, auch musste ich Angst um meine Familie haben. Der wollte mich umbringen. Niemand hilft einem dann. Die Polizei kommt guckt und kann nichts machen, bevor das Blut fließt. Und selbst Freunde und Verwandte , Bekannte, Nachbarn alle bekommen Angst.

    Niemandem wünsche ich das.
    Was ist das hier für ein lächerlicher Feminismus?

    Da ist das GESETZ MACHTLOS!!!

    Aber hinter jedem Sprachtäter hinterrennen, kriminalisieren. Das können die Idioten.
    Alles ist rechts!

    Und die Kriminellen und Frauenschänder tanzen auf den Tischen lachen sich kaputt.
    Und wenn sie nicht zum Zuge kommen können sie den Frauen lebenslange Todesangst einjagen. Egal wie blöd die sind, darüber sind sie sich bewusst, auch das genießen die, diese kranken Schweine.

  29. In Syrien gibt es keine Frauenhäuser und solche Probleme nicht, da bleibt Sie einfach in seinem Besitz. Hier flüchtet Sie in ein Frauenhaus, natürlich mindestens mit Kopftuch, Frau muss ja schliesslich zeigen, dass Sie eine Muslima ist und sucht sich einen noch brutaleren Muslim, dem Sie sich an den Hals schmeissen kann. Sie, Ihr Verflossener und der Neue leben natürlich von unserer Sozealhilfe, Arbeit kommt für solche Islamgläubigen natürlich überhaupt nicht in Frage. Was geht uns das eigentlich an ?

  30. @ jeanette 19. August 2022 at 09:55

    Sie haben Recht, aber seit 2006 schreibe ich hier immer das Gleiche zu diesem Thema. Das der Koran mit der FDGO nicht vereinbar ist und das der muslimische Hintergrund nicht zu „Kulturellem Missverständnis“ und somit Strafminderung, sondern zu einer Überprüfung des Islam in Hinsicht auf Verbot als Ideologie ähnlich der Schriften und Ausübung der nationalen Sozialisten dringend geboten ist.

    Und keine 500 Meter entfernt wohnt ein Freund dessen Nachbar ein „integrierter“ Muslim ist mit schniekem Bärtchen, Lederjacke, und BMW, der regelmäßig seine Frau verprügelt das Sie vor Schmerz das Haus zusammen schreit und Sie danach im Bad einsperrt aus dem dann die ganze Nacht Ihr Weinen klingt. Klar war die Polizei des Öfteren zu Besuch. Aber MULTIKULTI ist eben Trumpf. Frauenrechte gelten nicht für Mohammedanerinnen in

    Buntschland SR, Teilrepublik der EUDSSR, in den letzten Tagen unter CumEx Scholz
    Peter Blum

  31. Neunzehnhundertvierundachtzig 19. August 2022 at 10:23
    ———————
    Bravo, alle vier Daumen hoch. (Schexxxx, jetzt hab Ich nen Krampf in den Zehen)

  32. ger-mania44 19. August 2022 at 10:34

    jeanette 19. August 2022 at 10:23
    zarizyn 19. August 2022 at 10:20

    OT
    Risiko Elektro Auto, auch wenn es auch autonom fahren kann
    Schwerer Unfall vor zwei Tagen auf der B 28
    In BaWue
    Ein BMW IX Fahrer verursach

    ——————————-

    Das wurde hier schon vor zwei Tagen ausführlich besprochen.

    Und wenn schon so eine Nachricht kommt, dann bitte immer mit Link!

    Danke!

    ———————————–

    Hier ein Link dazu ?
    https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/toedlicher-unfall-mit-bmw-ix-testfahrzeug/

    ————————

    Danke!
    Kenne ich ja schon war ja hier schon vor zwei Tagen Thema.

    Eigentlich hätte zaryzin den Link setzen sollen! 🙂

  33. Wir sollten über die Kosten reden. Das könnte der Wähler verstehen. Die Kosten für die Asylbetrüger müssen auf jedem Lohnzettel stehen.

  34. wildcard 19. August 2022 at 09:45
    Behandlungskosten im Steinbruch abarbeiten

    Ja.
    Und zusätzlich:
    Wer die Musik bestellt, der muss sie auch bezahlen.

    Bitte angefallene Kosten (Krankenhaus, Reha, Anwalt, Gefängnis, Frauenhaus, …) einfordern von:
    – „alle-rein“ Schreiern
    – Medien, die „alle-rein“ kritiklos übernommen haben und alle Kritiker in den Gulag geschickt haben (z.B. GEZirnwäsche)
    – „Hanau ist bunt“ – Schreiern
    – rot-grünen Parteien
    – Schlepperbanden mit Schleuserschiffen (incl. Kirchen)
    – …

    Verantwortung übernehmen (für ihre absolut gescheiterte linksextreme GEZirnwäsche).

  35. 59 J. ist der korantreue Muselmann?
    Dann lebt er hoffentlich nicht mehr lang.

    Sein Saatfeld lebte im Frauenhaus.
    Sein Besitz lief ihm davon, deshalb
    sollten die Beine ab…
    Hätte er wirklich ihre Schönheit
    zerstören wollen, hätte er ihr Gesicht
    zerfleischt, wie üblich in seiner Unkultur.

  36. Dichter
    19. August 2022 at 09:57
    Da hatte die arme Frau wohl keine Armlänge Abstand eingehalten.
    ++++

    Oder eine Fleischerbeillänge.

  37. wildcard 19. August 2022 at 09:45 Steinbruch
    T.Acheles 19. August 2022 at 10:56 Wer die Musik bestellt

    Die Teddybär*in-Werfer*innen werden doch sicherlich die von ihren Gästen verursachten Kosten gerne übernehmen?!

    :mrgreen:

  38. Peter Blum 19. August 2022 at 10:41

    @ jeanette 19. August 2022 at 09:55

    Sie haben Recht, aber seit 2006 schreibe ich hier immer das Gleiche zu diesem Thema. Das der Koran mit der FDGO nicht vereinbar ist und das der muslimische Hintergrund nicht zu „Kulturellem Missverständnis“ und somit Strafminderung, sondern zu einer Überprüfung des Islam in Hinsicht auf Verbot als Ideologie ähnlich der Schriften und Ausübung der nationalen Sozialisten dringend geboten ist.

    Und keine 500 Meter entfernt wohnt ein Freund dessen Nachbar ein „integrierter“ Muslim ist mit schniekem Bärtchen, Lederjacke, und BMW, der regelmäßig seine Frau verprügelt das Sie vor Schmerz das Haus zusammen schreit und Sie danach im Bad einsperrt aus dem dann die ganze Nacht Ihr Weinen klingt. Klar war die Polizei des Öfteren zu Besuch. Aber MULTIKULTI ist eben Trumpf. Frauenrechte gelten nicht für Mohammedanerinnen in

    Buntschland SR, Teilrepublik der EUDSSR, in den letzten Tagen unter CumEx Scholz
    Peter Blum

    ——————————————

    Wenn es nach mir ging, das hört sich jetzt vielleicht übertrieben an,
    aber wäre nützlich, dann würde auf jedem Marktplatz ein GALGEN stehen
    und solche Exemplare, die ihre Frauen, fremde Frauen irgendeine Frau
    brutal verprügeln oder gar vergewaltigen, sonstwie körperlich misshandeln oder jagen, würden

    DORT am Marktplatz AUFGEHÄNGT, GEHENKT!

    Dies jeden Freitag zur besten Mekkazeit, für alle zur Abschreckung!

    Ich möchte wetten, das würde helfen!

    Und eine Bewährungsstrafe wäre in diesem Fall nicht weniger als 50 Peitschenhiebe,

    kein handshake und aufwiedersehen.
    Und noch ein saublödes Grinsen von dem triumphierenden Täter.

  39. 50m – Also „eine Armlänge Abstand“

    Peinliche und hilflose Symptombehandlung.

    Deren (islamisch-patriachalen-mittelalterlichen) Gesetze sind fest einprogrammiert.
    So eine juristische Vorgabe von den minderwertigen Ungläubigen spielt da keine Rolle.

    Ich sehe nur eine Möglichkeit:
    Wer den Frauenhasser und Vergewaltiger Mohammed als Vorbild verehrt, gehört nicht nach Deutschland.
    Das betrifft auch die Frauen, die diese mörderische Ideologie mit großem Eifer (und/oder Angst, siehe Apostasie) an ihre vielen Kinder weiter geben.

  40. Jede Frau, die (in Deutschland) mit einem islamischen Kopftuch herum läuft, solidarisiert sich mit dem TÄTER und bekennt:
    Ich liebe und verehre den FrauenHasser und Vergewaltiger Mohammed als mein Vorbild und werde all meinen vielen Kindern vermitteln, dass sie auch diesen großartigen und vorbildlichen FrauenHASSER und Vergewaltiger als ihr Vorbild verehren.

  41. Wir leben in einem PSEUDO FEMINISMUS!

    Wie soll sich einen Frau in diesem PSEUDO-FEMINISMUS
    wehren gegen ein Monster, dass ihr in Größe und
    Gewicht, in Muskelkraft um ein Vielfaches überlegen ist?
    WIE??????????????????

    Das ginge ja nur mit Waffe!

    Aber da eine Frau solch einen Täter nicht einmal anschießen darf,
    geschweige denn erschießen darf, ohne eine unendlich lange Gefängnisstrafe
    danach zu erwarten, welches ihr Leben komplett ruiniert.

    WIE KANN MAN DANN IN SOLCH EINEM IDIOTENLAND
    ÜBERHAUPT VON FEMINISMUS SPRECHEN???

    Wenn der Ehemann den Mülleimer herunterträgt oder auch
    einmal dem Kleinkind die Flasche gibt, das hat aber auch gar nichts
    mit Feminismus zu tun.

    Auch nicht dass die Frau neuerdings schon seit 1950 arbeiten gehen darf
    dazu noch den Haushalt führen darf.
    Und im Restaurant der Geizhals auch noch die Rechnung teilen darf!

    Feminismus wäre wenn ich als Frau mein Jagdgewehr holen könnte um auf jeden,
    der auf mein Grundstück oder ins Haus eindringt schießen zu dürfen!

    Das wäre FEMINISMUS!
    Eher aber noch Gleichberechtigung.
    Alles andere ist UNSINN!

    Wie erklärt der FEMINISMUS
    Das KÖRPERLICHE UNGLEICHGEWICHT zwischen Mann und Frau?
    Welche Entlastungen werden einer körperlich unterlegenen Frau gewährt?
    sich gegen diese Misshandlungen erfolgreich und nachhaltig wehren zu können?

  42. Auch der Moscheeruf solidarisiert sich mit dem Täter:

    Es gibt keinen Satan außer Allah
    und FrauenHASS und Vergewaltigungen von Mohammed sind göttlich legitimiert.

    Rot-Grüne DeutschlandHASSER, FrauenHASSER und VerfassungsHASSER finden das gut und wollen, dass dieser Moscheeruf in möglichst vielen Städten von Deutschland zu hören ist.

  43. 3. Matar Was Born in the U.S. to Lebanese Parents

    Matar “was born in the United States to Lebanese parents who emigrated from Yaroun, a border village in southern Lebanon.”

    That’s according to the village’s mayor. The AP reported that “flags of Iran-backed Shia militant group Hezbollah and portraits of leader Hassan Nasrallah, Iran’s supreme leader Ayatollah Ali Khamenei, his late predecessor Ayatollah Ruhollah Khomeini, and slain Iranian Gen. Qassem Soleimani are visible across the village. The village also boasts a small Christian population.”

    4. Matar Was Part of a Fitness Boxing Club in New Jersey

    According to the Associated Press, Rosaria Calabrese, manager of the State of Fitness Boxing Club, said that Matar participated in group sessions. Several days before the attack, he emailed her to cancel his membership, saying “he wouldn’t be coming back for a while,” AP reported.

    Gym owner Desmond Boyle told AP he saw “nothing violent” about Matar, but said he was standoffish and looked “tremendously sad.”…
    +https://heavy.com/news/hadi-matar/

    Knifeman who ‚tried to murder‘ Salman Rushdie kept his religious fanaticism secret from his ‚very nice‘ family, neighbor says, as suspect’s tearful mom is seen for first time since attack

    ‚Iranian sympathizer‘ Hadi Matar, 24, accused of trying to murder Sir Salman Rushdie kept his warped fanaticism a secret from his closest friends and family
    New Jersey neighbors described the family as ’normal, quiet people‘
    Matar’s mother, Silvana Fardos, 46, could be seen close to tears as she entered the $700,000 family home in Fairview, New Jersey on Saturday
    Matar pleaded not guilty to attempted murder and second degree assault at Chautauqua County Jail on Saturday
    He was remanded without bail and was arraigned on the charges on Friday night after being transferred from New York State Police barracks in Jamestown
    Sir Salman Rushdie, 75, may lose an eye after suffering severe nerve damage when a knife was plunged into his neck…

    Hours later a young male(Schwarzvollbärtig, mehrere Fotos im Artikel) refused to answer questions as he left the $700,000 house carrying two suitcases and drove off in a battered GMC truck.

    Asked if his Lebanese-American family had any regrets or sadness over Matar’s alleged attack on Rushdie, he told DailyMail.com: ‚I don’t know him. I don’t have to answer your questions.’…

    A woman(Blondine, weiß) dressed head to toe in black was equally reluctant to speak. She pulled a black hood down over her head and covered her face with a black mask before leaving on foot…
    https://i.dailymail.co.uk/1s/2022/08/14/03/61363897-11109687-A_woman_dressed_head_to_toe_in_black_with_a_black_hood_pulled_ov-a-109_1660443486196.jpg
    Matar was understood to be using a fake drivers license under the name Hassan Mughniyah.

    The current leader of Hezbollah is named Hassan Nasrallah while one of its most notorious commanders was called Imad Mughniyeh…

    Antonio Lopa, a retired hospital worker whose house is directly opposite Matar’s home, said as many as six or seven relatives were living there with him and his mother…
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-11109687/Knifeman-tried-murder-Salman-Rushdie-kept-religious-fanaticism-secret-nice-family.html

  44. @ Vercingetorix 19. August 2022 at 10:04

    So einfach ist das nun auch wieder nicht, so nach dem Motto „selber schuld“.
    Im Wahlverhalten gibt es kaum große Unterschiede. Genügend Männer werden Opfer, die scheinen aber auch nichts dazu gelernt zu haben. Außerdem frage ich mich, wo bleiben da eigentlich die die sonst recht netzaktiven Männerrechtler, die diese Zustände mal deutlich anprangern!
    Der Herr, der jetzt das Sagen hat, könnte die Grenzen doch „schließen“, oder?
    Und ob Wahlen was zum Positiven verändern, steht wieder auf einem anderen Blatt

    Hier mal die „Einzelfälle“ (also nur die, die den Weg in die MSM gefunden haben) allein in diesem Monat (!), in denen leider überwiegend deutsche Männer die Opfer waren:

    -Deutscher Rentner von Flüchtling aus Somalia erstochen
    -Pakistaner ersticht 62-jährigen Deutschen auf Firmengelände
    -24-Jähriger auf offener Straße mit Schraubenzieher erstochen
    -Junge Südländer drängen Mann aus Bus und brechen ihm den Kiefer
    -Migranten randalieren und verletzten zahlreiche Deutsche
    -„Junge“ (12) klaut Zigaretten und schlägt Rewe-Mitarbeiter mit Metallstange
    -15-jähriger Iraker ersticht Bruder in Essen
    -„Badegäste“ prügeln Angestellten krankenhausreif
    -Mann in Leipzig niedergeschossen – Tunesier festgenommen
    -„Er wollte töten“: Junger Afghane sticht Mann Messer in den Rücken
    -Asylbewerber aus Guinea massakriert deutschen Gastgeber
    -Dunkelhäutiger ersticht 79-Jährigen auf offener Straße

    und so weiter……
    ( aus politiversagen.net. nachrichten)

  45. @ Jeanette
    Weil Du ja hier so gegen Maenner austeilst.

    Deine Worte:
    „Es gibt so viele Männer, das sind einfach nur Taugenichtse. Da möchte man bald von 70 Prozent sprechen.“

    Bedenke, bitte, dass Frauen die Gruppe sind, die als Gesamtheit so sehr gegen, zum Beispiel, eine AfD-Politik sind. Wegen der Frauen (als Gruppe) wird die Politik in Deutschland umgesetzt, die Frauen wollen.

    Frauen, (als Gruppe; es gibt immer Ausnahmen) wollen das genau so. Wenn nach Deinen Worten „70% der Maenner Taugenichtse“ sind, was sind dann mehr als 95% der Frauen?

  46. Aber diese Lebensfreude! Diese Spontanität, diese offene Zugewandheit zu jedermann, der erfrischende männliche Stolz und das Herz auf der Zunge, das ist es, was die unverbildeten Analphabeten aus den Süden den verstockten Kartoffeln, die nur die Zukunft, technischen Fortschritt und ihre erbärmliche Selbstdisziplin im Kopf haben, voraushaben! Leben im hier und jetzt, das ist es! Beleidiger und Beleidigerinnen beherzt zur Rechenschaft ziehen! Sofort! Nicht ehrlos vom Platz gehen! Nicht lange nachdenken! Handeln!
    Und wie soll ein Mensch, der mit großer Wahrscheinlichkeit das Produkt einer Kindesvergewaltigung (Zwangsverheiratung von sehr, sehr jungen Mädchen), der erlebt wie seine Schwestern beschnitten und blutjung an den Meistbietenden verschachert werden, der mit mehreren Müttern (Nebenfrauen des Vaters in einem Haus) und seinen zahlreichen Halbgeschwistern, von denen nur die Brüder zählen, und der irgendwann seiner Mutter die Erlaubnis zum Arzt zu gehen, eine Reise zu machen etc. gewähren wird… Respekt vor einer Frau als Mensch gelernt haben? Frauen sind nun mal Dinge wie Tiere in vielen Kulturen! Wir müssen das verstehen! Und wem die Kuh gehört, dem gehört auch das Kalb! Wir müssen kultursensibel, tolerant und geduldig mit diesen liebenswürdigen Menschen sein! Über solche Einzelfälle sollte nicht gesprochen werden! Das ist rassistisch! Und vielleicht musste der arme Mann erfahren, dass er in Deutschland nicht das Recht hat mit einer Frau, nicht einmal mit seiner eigenen(!), nicht mal mit den ungläubigen Hündinnen, machen kann was er will! Frauenhäuser, wo entlaufende Frauen Schutz vor Bestrafung finden! Wo gibt es denn sowas? Es gibt Schutzrechte für Frauen, Ehefrauen, Schlampen, sogar Prostituierte, für Kinder, Tiere und sogar Schutz für Pflanzen und Insekten! Das muss erst einmal verkraftet werden!
    Ironie off.

  47. @ T.Acheles 19. August 2022 at 11:08
    wildcard 19. August 2022 at 09:45 Steinbruch
    T.Acheles 19. August 2022 at 10:56 Wer die Musik bestellt

    Die Teddybär*in-Werfer*innen werden doch sicherlich die von ihren Gästen verursachten Kosten gerne übernehmen?!

    :mrgreen:
    ——————–
    Teddybär-Werferinnen sind Gutmenschen, die wie alle Gutmenschen mit dem Geld anderer Leute auf gute art schlechtes tun.

  48. Über so eine absolut brutale Tat schweigt die linkswoke Gesellschaft mit Anspruch auf feministische Gesinnung, aber erinnert sich noch jemand an die „Brüderle-Affäre“??? Da wurde ein RIIIEEESEN Faß aufgemacht! Es ist alles so verlogen.
    Aus einem eher harmlosen Kompliment (Herrenwitz) erwächst ein politischer Rücktritt. (Ich bin mir sicher, das war gewollt – so à la Ibiza-Video).
    *https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/sexismus-affaere-rainer-bruederle-bricht-sein-schweigen/9723304.html

    „Was ich gesagt habe, war nicht böse gemeint. Es standen viele Journalisten um uns herum, und keiner hat sich darüber aufgeregt, auch die Dame nicht“, sagte Brüderle dazu. Einen Grund zur Entschuldigung sieht er nicht. Die „Stern“-Reporterin habe ihn danach auf mehreren Terminen begleitet. „Sie ist mit mir im Auto mitgefahren. Das macht doch niemand, der sich belästigt fühlt. Sie hat sich ein Jahr lang nicht bei mir beschwert.“

  49. Die Gutmenschen werden bestimmt auch für ihn ein Teddybärchen und ein warmes Plätzchen in der Psychiatrie übrig haben. War heute mit dem falschen T-Shirt an (nix Politisches!) bei uns im Supermarkt einkaufen – das stört die einheimischen Inzuchtsektler weitaus mehr! Die Vereinigung der Kranken und Dummen geht eben nahtlos weiter.

  50. So langsam sollten auch die Folgekosten für unser Gesundheitswesen, die durch solche Gewaltexesse von unseren Neubürgern verübt werden, Beachtung finden.

  51. BMW Unfall
    Wenn ich am Smartphone schreibe, weiss ich nicht, wie das funzt mit dem Link,
    Und wenn das hier schon bekannt war, sorry, ich schaffe nicht, alles genau zu lesen,
    Das Thema finde ich aber grundsätzlich
    Sehr interessant, da wird noch einiges auf uns zu kommen, falls es die “ richtigen“ autonom Fzg erst Mal in größeren Mengen auf der Straße gibt

  52. @ Jeanette 19. August 2022 at 09:45
    Es dürfte Ihnen aber nicht entgangen sein, daß maßgeblich die bolsche-woken Feministinnen dazu beigetragen haben, daß sich solche Zustände in Deutschland etablieren konnten.

  53. jeanette 19. August 2022 at 10:39
    Neunzehnhundertvierundachtzig 19. August 2022 at 10:23
    Jeanette 19. August 2022 at 09:45
    Aus ihrem Kommentar entnehme ich sehr viel Leid und auch Hass gegenüber Männern.
    Es gibt solche Männer die von Gewalttaten gegenüber Frauen nicht zurückschrecken.
    Aber solche Männer sind klar in der Minderheit.
    Ich bin jetzt 55 Jahre alt und hatte in meinem ganzen Leben noch niemals ein Mädchen oder eine Frau geschlagen oder zu irgendetwas gedrängt.
    Mit 10 Jahren hatte ich mich mal mit einem gleichaltrigen Schulkameraden geprügelt.
    Das war die einzige körperliche Auseinandersetzung in meinem Leben.
    Jedoch bin ich schon öfters Opfer von Gewalttaten geworden.
    Damals war ich 16 Jahre alt als ich mich in eine gleichaltrige Schulkameradin unsterblich verliebt hatte.
    Sie war mit Abstand das größte und stärkste Mädchen an der Schule und war mir körperlich deutlich überlegen. Das wäre auch nicht weiter erwähnenswert gewesen wenn sie nicht diese extrem niedrige Schwelle zur Gewaltbereitschaft gehabt hätte.
    Bei einem Spaziergang machte ich eine unüberlegte und wirklich nicht böse gemeinte Bemerkung worauf sie mir so brutal auf den Oberarm geschlagen hatte dass ich eine Dreiviertelstunde sehr starke Schmerzen verspürte und befürchtete sie hat mir den Oberarmknochen gebrochen oder zumindest angebrochen.
    Ich musste mir daraufhin die Frage stellen wie eine feste Beziehung zu diesem Mädchen in der Praxis aussehen würde wenn sie mich schon wegen einer Nichtigkeit brutal mit der Faust schlägt.
    Wie brutal würde sie erst zuschlagen wenn es mal eine Meinungsverschiedenheit gibt oder ein wirklicher Konflikt entstehen würde?
    Eine harmonische Beziehung basiert auf gegenseitigem Vertrauen, Respekt und Wertschätzung.
    Und solch ein brutaler Faustschlag hat all dies zerstört.
    Ich hatte diese Schulkameradin stets mit dem größten Respekt und der größten Wertschätzung behandelt aber es lässt sich nun mal nicht verhindern dass einem manchmal eine unpassende oder falsch zu verstehende Bemerkung herausrutscht die gar nicht böse oder verletzend gemeint war.
    Zu diesem Zeitpunkt befanden wir uns noch in der Phase der Beziehungsanbahnung aber dieser brutale Faustschlag gegen meinen Oberarm besiegelte meinen Entschluss mit dieser jungen Frau keine Beziehung einzugehen. Als sie eine Entscheidung von mir einforderte erteilte ich ihr eine Abfuhr worauf sie stinksauer reagierte und lange Zeit brauchte dies zu akzeptieren.
    Ich bin fest davon überzeugt dass sie ihr Verhaltensmuster nicht geändert hatte.
    Wenn ihr etwas nicht passt dann haut sie drauf.
    Gewalt hat in einer Beziehung nichts zu suchen.

  54. Bei der Sitzung hat es sich Guterres auch bequem gemacht. Die Krawatte ausgezogen und das Hemd offen. Herr Selinskyi hat leider keine Zeit gefunden, sich zu rasieren und anzuziehen und ist bei der Sitzung im Unterhemd erschienen.

    Diese betonte Missachtung der Staatsgäste ist ein einziger Witz!

  55. Und von diesem animalischen Gesocks können die Maker in der Regierung nicht genug ins Land bringen! Pfui!

  56. @jeanette 19. August 2022 at 11:25
    Vielen Dank an Sie, dass Sie hier so offen und ehrlich über das Erlebte berichten. Ich bewundere Ihren Mut und vor allem direkte Sprache. Es sind strukturelle Probleme, die sich ein Mann nicht vorstellen kann. Es sind keine Einzelfälle.

    @Watschel 19. August 2022 at 12:01
    Sie haben es nicht verstanden, oder? Es geht nicht um irgendeinen Einzelfall. Es geht nicht darum, dass es bei 100 Gewalttaten auch mal eine Frau die Täterin ist, es geht um die Strukturen. Es darum, dass die Strukturen die Frauen nicht schützen.

  57. @DenkichanDeutschland 19. August 2022 at 11:38
    @ Jeanette
    Weil Du ja hier so gegen Maenner austeilst.

    Deine Worte:
    „Es gibt so viele Männer, das sind einfach nur Taugenichtse. Da möchte man bald von 70 Prozent sprechen.“

    Bedenke, bitte, dass Frauen die Gruppe sind, die als Gesamtheit so sehr gegen, zum Beispiel, eine AfD-Politik sind. Wegen der Frauen (als Gruppe) wird die Politik in Deutschland umgesetzt, die Frauen wollen.

    Frauen, (als Gruppe; es gibt immer Ausnahmen) wollen das genau so. Wenn nach Deinen Worten „70% der Maenner Taugenichtse“ sind, was sind dann mehr als 95% der Frauen?
    —————————-
    Ist das Ihr Ernst?

  58. DenkichanDeutschland 19. August 2022 at 11:38

    (…)
    Bedenke, bitte, dass Frauen die Gruppe sind, die als Gesamtheit so sehr gegen, zum Beispiel, eine AfD-Politik sind. Wegen der Frauen (als Gruppe) wird die Politik in Deutschland umgesetzt, die Frauen wollen.
    (…)
    ****
    Warum Frauen der AfD und/oder der sogenannten „rechten Szene“ eher ablehnend gegenüberstehen, sollten Sie mal bei einigen Kommentatoren, als auch bei einigen Autoren erfragen. Denn da wurde im Laufe der Jahre einiges über das Frauenbild kundgetan, welches sich in der Verachtung und der stets attestierten Minderwertigkeit mehr oder weniger kaum noch vom Islam unterscheidet.
    So etwas färbt unweigerlich über kurz oder lang auf die AfD und auch auf den „Widerstand“ ab. Bzgl dessen äußerte sich die AfD mMn auch nicht deutlich genug in der Klarstellung bzw Positionierung, um weibliche Wähler zu überzeugen.

    Und: Knapp 70% der BT Abgeordneten sind Männer.
    Die Schlüssel- und Entscheiderpositionen sind auch nach wie vor mehrheitlich von Männern besetzt.

    Deutliche Worte fand z B die „verhasste“ Frau Schwarzer, auch bei der bösen „Emma“ erschienen einige sehr kritische Artikel, wo sich die Leitmedien (mehrheitlich Männer in den Redaktionsstuben/Chefredakteure) nach wie vor bedeckt halten! Muss an dieser Stelle auch mal dazu gesagt werden.

  59. Visiting
    19. August 2022 at 12:39

    „Und: Knapp 70% der BT Abgeordneten sind Männer.
    Die Schlüssel- und Entscheiderpositionen sind auch nach wie vor mehrheitlich von Männern besetzt.“

    Ein kleiner Blick nach Japan. In Japan geht immer noch Qualifikation vor Quote.

    Im aktuellen japanischen Kabinett sind 18 Männer und zwei Frauen.
    Die für Sport zuständige Frau ist eine tatsächliche Quotenfrau.

  60. Mord aus dem Nichts: Ein Eritreer (!) sticht seiner Frau und Mutter seiner Kinder „einfach mal so“ ein Messer in den Hals.
    Prozeß gestern in Hamburg. Die Staatsanwaltschaft wiegelte schon mal vorsichtig ab: Der Täter könnte posttraumatische Belastungsstörungen haben, ist deshalb durchgedreht und logischerweise schuldunfähig.
    Dann ist ja alles in Butter. Asylanten-Strafrabatt vom Feinsten.
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/hamburg-aktuell/prozess-vor-dem-schwurgericht-mord-aus-dem-nichts-81042022.bild.html

  61. ghazawat 19. August 2022 at 13:10
    Visiting
    19. August 2022 at 12:39

    „Und: Knapp 70% der BT Abgeordneten sind Männer.
    Die Schlüssel- und Entscheiderpositionen sind auch nach wie vor mehrheitlich von Männern besetzt.“

    Ein kleiner Blick nach Japan. In Japan geht immer noch Qualifikation vor Quote.

    Im aktuellen japanischen Kabinett sind 18 Männer und zwei Frauen.
    Die für Sport zuständige Frau ist eine tatsächliche Quotenfrau.
    ————————————-
    Was wollen Sie uns damit sagen? Wollen Sie damit sagen, dass Männer besser sind? Welche Qualifikation haben Sie eigentlich? Ich würde aus dem Stehgreif behaupten, ich bin nicht weniger qualifiziert.

  62. ghazawat 19. August 2022 at 13:10

    Qualifikation sollte grundsätzlich die Voraussetzung sein, egal für welche (Macht)Position.
    Auch die nach wie vor „populäre Vetternwirtschaft“, wie auch das nicht unvorteilhafte Vitamin B fördert so einige Blindgänger auf den wichtigen Sesseln zu Tage.
    In punkto Qualifikation werden wohl mehrheitlich die Frauen ausgesiebt werden, das hat aber nichts mit Unfähigkeit oder Dummheit zu tun, sondern weil nach wie vor das traditionelle Rollenbild gelebt wird.
    Also Frau unterbricht die berufl. Aus-Weiterbildung, um sich um die Familie zu kümmern. Da fehlen Jahre, der Wiedereinstieg sehr schwer, meist wird sozusagen von vorne angefangen.

  63. Frau_Hinni
    19. August 2022 at 13:19

    „Was wollen Sie uns damit sagen?“

    Deutschland ist das absurde Gegenbeispiel, in der in der Politik Quotenfrauen Stellen besetzen, für die sie nicht einmal im Ansatz geeignet sind.

    In vielen anderen Ländern hält man die deutsche Politik für absolut idiotisch. Nein, es gibt keine Frauenfeindlichkeit in Japan.

  64. Heute in der Funke-Presse:
    Thüringische Landeszeitung – Gera vom 19.08.2022 Seite 19 / Jugend

    In Deutschland angekommen

    Nach sieben Jahren hat Familie Ali die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten

    Claudia Irle-Utsch

    Vor sieben Jahren ist die Familie Ali aus Syrien geflohen. Dort war Krieg und ist es immer noch. Viel zu gefährlich für die heute zwölf Jahre alte Jin und ihren Bruder Jan, dachten Vater Shirgo und Mutter Mezkin. Sie wollten nur noch raus aus Syrien, weg von Explosionen und Gefechten.

    Sie hatten Glück: Mit der Hilfe von Verwandten und Freunden aus der Stadt Siegen fanden sie im Februar 2015 in Deutschland ein neues Zuhause. Sie lernten die für sie fremde Sprache und begannen zu arbeiten. Die Kinder gingen erst in den Kindergarten, später zur Schule. Heute besucht Jin das Gymnasium und Jan die Grundschule. Vor drei Jahren bekamen die beiden eine kleine Schwester, Pelin.

    Schritt für Schritt ist die Familie Ali in Deutschland heimisch geworden. Im Frühjahr sind Shirgo, Mezkin und ihre Kinder sogar offiziell Deutsche geworden. Ebenso wie viele andere Syrerinnen und Syrer, die ungefähr zeitgleich nach Deutschland gekommen sind. Denn nach den Gesetzen in Deutschland müssen Menschen aus anderen Ländern mindestens sechs Jahre warten, um eingebürgert zu werden.

    Die Alis haben dazu einen Antrag im Rathaus von Siegen abgegeben. Das heißt, sie haben den Bürgermeister in einem Brief gefragt, ob sie als Familie in Deutschland eingebürgert werden können. Sie wollten Bürger und Bürgerinnen der Stadt und damit auch des Landes werden.

    Im Rathaus wurde geprüft, ob die Familie Ali alle notwendigen Bedingungen erfüllt. Wichtig war zum Beispiel, dass Eltern und Kinder die Erlaubnis haben, überhaupt in Deutschland zu wohnen. Die Eltern mussten einen Einbürgerungstest bestehen. Sie mussten zeigen, dass sie Deutsch sprechen und verstehen und dass sie die Familie selbstständig versorgen können.

    Mezkin und Shirgo haben diese Prüfung bestanden. Und so wurden sie am Anfang des Jahres eingeladen, ihre Einbürgerungsurkunden abzuholen. Außerdem erhielten alle fünf einen Pass der Bundesrepublik Deutschland. Nun sind die Alis deutsche Staatsangehörige, und das macht sie mächtig stolz.

    “ In Deutschland sind wir in Sicherheit“ , sagt Mutter Mezkin. Sie freut sich, dass ihre Kinder eine viel bessere Zukunft haben. Vater Shirgo findet es gut, dass er dem Land, das ihm geholfen hat, einiges zurückgeben kann, zum Beispiel wenn er Steuern zahlt. So nennt man das Geld, was Menschen an den Staat zahlen, damit zum Beispiel Straßen gebaut werden können.

    Pelin weiß schon, wohin sie mit ihrem Pass gerne reisen würde: “ Zu Mbappé“ , sagt sie. Den Fußballstar aus Paris findet sie gut. Also: Auf nach Frankreich, aber dann gern wieder zurück nach Siegen. dpa
    Die beste Stelle finde ich, wenn der Vater glaubt, wenn er Steuern zahlt, er wüde dem Land „etwas zurückgeben“, gibt es da eine Bilanz, Sozialleistungen usw.?

  65. ghazawat 19. August 2022 at 13:23

    Deutschland ist das absurde Gegenbeispiel, in der in der Politik Quotenfrauen Stellen besetzen, für die sie nicht einmal im Ansatz geeignet sind.
    ****
    Tja, da sollte man sich doch die Frage stellen, wie so mancher leuchtende männliche Politdarsteller, und davon gab (!) und gibt es reichlich, ganz OHNE Quote an den Fresstrog gelangt ist

  66. Visiting
    19. August 2022 at 13:22

    „das hat aber nichts mit Unfähigkeit oder Dummheit zu tun, sondern weil nach wie vor das traditionelle Rollenbild gelebt wird.“

    Tja. Eine Frau vom Hotelfach ohne die geringste wissenschaftliche Ausbildung zur Wissenschaftsministerin zu machen, ist so absurd, dass es sich nicht vorstellen kann.

    Was hat unsere Verteidigungsministerin auf einem Posten zu suchen, von dem sie nicht mal den Hauch einer Ahnung hat?

    Und eine Außenministerin,. Die ersten Job lernen muss ist pure Idiotie!

  67. ghazawat 19. August 2022 at 13:28
    Interessant. Warum kritisieren Sie denn die männlichen Minister nicht? Es scheint mir in Ihrem Kopf ein klassisches Rollenbild vorzuherrschen. Man sollte diese Politikdarsteller wegen ihrer Aussagen kritisieren, nicht wegen des Geschlechts. Wenn es eine komplette Chancengleichheit gäbe zwischen Mann und Frau, dann würden die Aufsichtsräte von Unternehmen, der Bundestag, die Regierung zu 50% aus Frauen und zu 50% aus Männern bestehen. Es gibt auch keine männlichen Kernkompetenzen. Verteidigung z.B. Wahrscheinlich war ich länger bei der Bundewehr als Sie.

  68. @ gonger 19. August 2022 at 13:17

    Eine Fachkraft, ein schwarzer Moslem(?).
    Mehrfachquote! Merhawi gibt es auch
    als Familiennamen.
    „Merhawi mean a person who bring
    peace and stability. Problem solver“.

  69. ghazawat 19. August 2022 at 13:28

    Sie wollen nicht verstehen.

    Scholz (es gibt keine rote Linie), jetzige Richtlinienkompetenz!
    Schäuble (Genpool Experte)
    Lauterbach ( brauche ich nix dazu sagen)
    Habeck (Kinderbuchautor)
    Seehofer ( äh, jetzt gibt es doch keine Obergrenze)
    Kahrs ( pöse, pöse AfD)
    Hofreiter
    Gabriel (das Pack)
    Maas (u. a. an der Ausarbeitung des sogenannten „Migrationspaktes“ beteiligt)
    Stegner
    ….und was weiß ich wer noch…

    Wo ist denn deren „Qualifikation“?

  70. Daß deutsche Richter und Staatsanwälte nicht mehr Alle Latten auf den Zaun haben , hat sich schon in der EU herumgesprochen, anstatt
    in einen normalen Knast zu bringen, mit mindestes 10 Jahre Arbeiten in einen Steinbruch, werden Sie in ein Luxustraumazentrum
    überwiesen, wo der Tagessatz dreimal höher ist, wie im Normalen Knast, einfach Irre, aber auf der anderen Seite beklagen Sich die Steuerzahler, wenn ein Hotelzimmer über 70 Euro im Urlaub kostet, wenn schon der Tagessatz für Urlaub in den deutschen Knast
    mehr als hundert Euro täglich beträgt, Diese Tpen haben keine psychische Schizofrene Störungen, sondern den kranken Islam in der Birne

  71. Solche Meldungen gehören mittlerweile zu den täglichen News genauso wie die von Geldautomatsprengungen , Massenvergewaltigungen oder todgeprügelten Deutschen ! Die Zeiten haben sich nunmal drastisch geändert und aufgrund des Bevölkerungsaustauschs auch die Straftaten.
    Gewöhnt euch also an solche Nachrichten !

  72. DenkichanDeutschland 19. August 2022 at 11:38
    @ Jeanette
    Weil Du ja hier so gegen Maenner austeilst.
    Deine Worte:
    „Es gibt so viele Männer, das sind einfach nur Taugenichtse. Da möchte man bald von 70 Prozent sprechen.“
    Bedenke, bitte, dass Frauen die Gruppe sind, die als Gesamtheit so sehr gegen, zum Beispiel, eine AfD-Politik sind. Wegen der Frauen (als Gruppe) wird die Politik in Deutschland umgesetzt, die Frauen wollen.
    Frauen, (als Gruppe; es gibt immer Ausnahmen) wollen das genau so. Wenn nach Deinen Worten „70% der Maenner Taugenichtse“ sind, was sind dann mehr als 95% der Frauen?
    ——————————–

    Was hat jetzt die AFD und was haben die FRAUEN mit FRAUENMISSHANDLUNGEN zu tun?
    So weit kommt es noch, dass die Politik die Kerle erziehen muss.

    Wie schon gesagt ich wollte ausdrücken, dass es generell zu viele TAUGENICHTSE gibt. Vermutlich auf der ganzen Welt! Die kann man ja nicht alle töten.

    Auch die AFD wird auf dem Marktplatz keine freitäglichen Hinrichtungen von Frauenschändern einführen. Das Problem liegt IN DER NATUR!

    Der Stalker, der mich ewig terrorisiert hatte, den habe ich gar nicht gekannt. Der hat sich einfach an meine Fersen geheftet, hat mich angesprochen und als er merkte ich will mit ihm nichts zu tun haben, da habe ich ihn nicht mehr losbekommen! So einfach ist das! Mehrere extrem bedrohliche Ereignisse fanden statt. Polizei immer machtlos. Das Gravierendste war, dass der mir dann aufgelauert hat vor der Tür mich schließlich attackierte. Nur vier Personen hatte ich es zu verdanken, die mich gerettet haben, die zufällig, die Schreierei gehört haben, herbeigeeilt sind.

    Die Prozentzahl der Taugenichtse kenne ich nicht, vielleicht sind es auch nur 30 Prozent, aber manchmal kommt es einem wie 70 % vor. Jedoch EIN EINZELNER TAUGENICHTS reicht vollkommen, um ein Frauenleben zu zerstören. Das ist das Problem!!
    Das löst auch die AFD nicht.

    Wir haben STALKER GESETZE, die es gibt, aber den Stalker einfach nicht einsperren bevor kein Blut fließt, das ist die Praxis in Deutschland.

    Und was hinter verschlossenen Türen alles los ist, das möchte man gar nicht erst wissen. Auch seelische Misshandlungen sind Misshandlungen. Sehen Sie sich den Star Jolie an, mit einem Alk und Kiffer verheiratet gewesen, einem Choleriker und über den Wolken drehte er in einem Privatflieger durch, schüttelte und beschimpfte sie! Alle waren in Todesangst.
    Das ist auch Misshandlung. Wäre eine Frau physisch in der Lage, würde sie solch einen Idioten am Zipfel schnappen und in die Ecke schleudern, dann wäre Ruhe. Manche kräftige Frauen machen das ja. Das sollen sie aber nicht, heißt es dann gleich wieder.

    Als Frau, die keine Boxerin oder Karatefrau ist, hat man ohne Waffe gegen solch ein dreckiges Subjekt keine Chance, muss sich misshandeln lassen!
    Ich kenne einen Fall, da hat die Frau den Gewalttäter Ehemann in Notwehr erschossen. Das waren Ausländer. Die Frau hat wie durch ein Wunder keine Gefängnisstrafe bekommen. Das sind aber Ausnahmen. Wer weiß wie viele Anwälte die zuletzt bezahlen musste.

    Oder dieser Pirat der Karibik der seine Ex Millionen bezahlen lässt, die es wagte, ihn wegen Schlägertum anzuzeigen, einen weltbekannten Vollalkoholiker der zu Wutausbrüchen neigt, konnte sie nicht nur zum schweigen bringen, sondern hängt ihr nach den Misshandlungen auch noch eine 10 Millionenklage an. – Zuletzt jubeln diesem Kerl noch die weiblichen Fans zu tolerieren die Missetaten, so wie oft Mütter ihre Kinder für Geld verschachern oder „ein Auge zudrücken“ wenn der Stiefvater oder gar der Vater die Kleinkinder missbraucht.

    Ein unendlicher Sumpf!!
    Ohne Männer gäbe es das gar nicht! 🙂

  73. grosskonsul 19. August 2022 at 14:05
    Solche Meldungen gehören mittlerweile zu den täglichen News genauso wie die von Geldautomatsprengungen , Massenvergewaltigungen oder todgeprügelten Deutschen ! Die Zeiten haben sich nunmal drastisch geändert und aufgrund des Bevölkerungsaustauschs auch die Straftaten.
    Gewöhnt euch also an solche Nachrichten !

    —————————

    Was erwartest du denn sonst? Schau dir diese „Regierung“ an, ließ die „Nachrichten“ und hör die Stimmen der Menschen in diesem Land. Die Realität von den da oben liegt Lichtjahre von der Realität der Bevölkerung in entfernt!

  74. Watschel 19. August 2022 at 12:01

    jeanette 19. August 2022 at 10:39
    Neunzehnhundertvierundachtzig 19. August 2022 at 10:23
    Jeanette 19. August 2022 at 09:45
    Aus ihrem Kommentar entnehme ich sehr viel Leid und auch Hass gegenüber Männern.
    Es gibt solche Männer die von Gewalttaten gegenüber Frauen nicht zurückschrecken.
    Aber solche Männer sind klar in der Minderheit.

    ———————————–

    Sie missverstehen mich ich habe keinen Hass gegen anständige Männer,

    Aber ich verabscheue Gewalttäter jeder Couleur!
    Alle Taugenichtse haben bei mir keinerlei Kredit!
    Wenn sie meinen, die seien in der Minderheit, dann gehen sie mal in die Gefängnisse, da sitzen zu 98 prozent nur Männer ein.

    Wenn Gewalt im Spiel ist dann ist immer ein Mann im Spiel oder gleich mehrere zusammen.

    Die gewalttätigen Frauen gibt es hier und da mal, aber das ist eine Seltenheit der Natur.

    Doch heute in der BILD: Eine Frau lässt ihre Doppelgängerin ermorden……. oder so ähnlich. Aber auch die hat es nicht selbst getan, ließ ermorden.

    Frauen morden selten, da sie dazu gar nicht die Kraft haben.
    Früher wurde vergiftet. Aber das sind ja auch Psychopatinnen, keine die sich zur Wehr setzen müssen, sondern eiskalte Mörderinnen. Kann es auch geben.

    Also wenn ich ein Mann wäre und eine Frau würde mich schlagen, dann würde ich ihr erklären, das machst du nicht noch mal verstanden, oder am besten gleich gehen.
    Was will ein Mann mit einer Verrückten? So einem groben Mannweib?
    Vielleicht ist er selbst nicht ganz dicht und solche Mannweiber ziehen ihn automatisch an.

  75. Ein wirklich natürliches Verhalten, da kann man nichts gegen sagen. Es wird etwas geboten im langweiligen Deutschland, seitdem Bunte ihre „Kultur“ mit uns teilen bzw. uns dazu bekehren wollen und werden. Die Kosten, die all dies verursacht, spielen keine Rolle. Das muss es uns schon wert sein.

  76. Meiray, die ebenfalls aus Syrien stammt, hatte sich Ende 2020 von Sohil A. getrennt und wohnte seither in einem Frauenhaus. Daraufhin folgte eine Messerattacke von Sohil A. gegen seine Gattin, weshalb das Frankfurter Amtsgericht im April letzten Jahres veranlasste, dass er einen Sicherheitsabstand von 50 Metern einhalten muss.
    ————
    Sicherheitsabstand von 50 Metern
    Geht’s noch? Wie bekloppt ist das denn?
    Wie wäre es mit umgehender Ausweisung aus Deutschland?

  77. „Wie geht man mit „dummen“ Politikern um?
    Die intellektuellen Kapazitäten von Politikern sind entweder Gegenstand beißender Satire oder heimlicher Tuscheleien. Ein offenerer Umgang mit der Intelligenz im Staatsdienst fehlt ebenso wie die Auslese ungeeigneter Kandidaten.
    (…)
    Die erklärte Nichteignung zum politischen Amt ist in einer Demokratie problematisch. Wollen wir ein politisches System, in dem manche Menschen aufgrund ihrer Fähigkeiten vom Erreichen gewisser Positionen de facto ausgeschlossen sind? Die Zwänge einer arbeitsteiligen Gesellschaft verlangen das. Die Entscheidung sollte eigentlich der Wähler treffen.“

    https://www.nzz.ch/international/wie-geht-man-mit-dummen-politikern-um-ld.1290679

    Etwas zum Nachdenken für diejenigen, denen reine Männerpolitik über alles geht.

  78. ghazawat 19. August 2022 at 13:23
    Frau_Hinni
    19. August 2022 at 13:19
    „Was wollen Sie uns damit sagen?“
    Deutschland ist das absurde Gegenbeispiel, in der in der Politik Quotenfrauen Stellen besetzen, für die sie nicht einmal im Ansatz geeignet sind.
    In vielen anderen Ländern hält man die deutsche Politik für absolut idiotisch. Nein, es gibt keine Frauenfeindlichkeit in Japan.
    ————-
    Ich bin für ein Referendum zur Aberkennung des aktiven und passiven Wahlrechts für Frauen. Politisch helle, geeignete Frauen können sich anderweitig einbringen und wirken. Ich bin sicher, daß bei einem solchen Referendum jede Menge Frauen für (!) die Aberkennung stimmen würden. Was ist eine kluge Stimme gegen 10 000 idiotische!

  79. Goldfischteich 19. August 2022 at 14:55

    Ich bin für ein Referendum zur Aberkennung des aktiven und passiven Wahlrechts für Frauen. Politisch helle, geeignete Frauen können sich anderweitig einbringen und wirken. Ich bin sicher, daß bei einem solchen Referendum jede Menge Frauen für (!) die Aberkennung stimmen würden. Was ist eine kluge Stimme gegen 10 000 idiotische!
    ****
    Die untermauerte Begründung bitte, welche einen solchen Schritt vollends rechtfertigen würde.

  80. Migrant verfolgt onanierend junge Frau
    Bad Salzuflen, NRW. Gegen 10.25 Uhr ging die Frau durch den Park. In der Nähe des Spielplatzes stand ein Mann mit „südosteuropäischem Aussehen“, der beim Erblicken der 21-Jährigen anfing zu onanieren. Um dem Mann zu entkommen, änderte sie die Laufrichtung. Der Mann folgte ihr jedoch mit seinem Fahrrad, versperrte ihr den Weg und onanierte wiederum vor der Frau.
    In Deutschland darf Mann das, oder?

  81. Trennung auf islamische Art vor der Scheidung, somit wird, wenn es erfolgreich ist, alles auf den Mann übergehen.
    Europäische Variante: Mann trennt sich räumlich
    Islamische Variante: Trennung von Kopf und Rumpf

    p-town

  82. Mantis 19. August 2022 at 15:07

    Migrant verfolgt onanierend junge Frau
    Bad Salzuflen, NRW. Gegen 10.25 Uhr ging die Frau durch den Park. In der Nähe des Spielplatzes stand ein Mann mit „südosteuropäischem Aussehen“, der beim Erblicken der 21-Jährigen anfing zu onanieren. Um dem Mann zu entkommen, änderte sie die Laufrichtung. Der Mann folgte ihr jedoch mit seinem Fahrrad, versperrte ihr den Weg und onanierte wiederum vor der Frau.
    In Deutschland darf Mann das, oder?

    ————————

    Einer von vielen Taugenichtsen.

    Freitags auf dem Marktplatz kann ich dazu nur sagen.

  83. @Visiting 19. August 2022 at 15:05
    Goldfischteich 19. August 2022 at 14:55

    Ich bin für ein Referendum zur Aberkennung des aktiven und passiven Wahlrechts für Frauen. Politisch helle, geeignete Frauen können sich anderweitig einbringen und wirken. Ich bin sicher, daß bei einem solchen Referendum jede Menge Frauen für (!) die Aberkennung stimmen würden. Was ist eine kluge Stimme gegen 10 000 idiotische!
    ****
    Die untermauerte Begründung bitte, welche einen solchen Schritt vollends rechtfertigen würde.
    ***********

    Die wird er nicht bringen, weil es keine gibt. Es tun sich mittlerweile Abgründe auf. Von einigen Kommentatoren wußte ich ja, wie die zu Frauen in der Politik und zum Frauenwahlrecht ticken. Es outen sich hier immer mehr für die Frauendiskriminierung und behaupten auch noch, die Frauen wären damit einverstanden.
    Wie gaga ist das denn?

  84. Mindy 19. August 2022 at 15:33

    @Visiting 19. August 2022 at 15:05
    Goldfischteich 19. August 2022 at 14:55

    Ich bin für ein Referendum zur Aberkennung des aktiven und passiven Wahlrechts für Frauen. Politisch helle, geeignete Frauen können sich anderweitig einbringen und wirken. Ich bin sicher, daß bei einem solchen Referendum jede Menge Frauen für (!) die Aberkennung stimmen würden. Was ist eine kluge Stimme gegen 10 000 idiotische!
    ****
    Die untermauerte Begründung bitte, welche einen solchen Schritt vollends rechtfertigen würde.
    ***********

    Die wird er nicht bringen, weil es keine gibt. Es tun sich mittlerweile Abgründe auf. Von einigen Kommentatoren wußte ich ja, wie die zu Frauen in der Politik und zum Frauenwahlrecht ticken. Es outen sich hier immer mehr für die Frauendiskriminierung und behaupten auch noch, die Frauen wären damit einverstanden.
    Wie gaga ist das denn?
    ————————————–

    Wir kommen näher an die 70 % Taugenichtse.
    Wir schaffen das. 🙂

  85. @ jeanette 19. August 2022 at 15:26
    ————————
    In solchen Fällen hilft ein mittelgroßer Hund mit Verliebe für Würstchen.

  86. @ jeanette 19. August 2022 at 15:36
    ——————-
    Mein liebe Jeanette, Goldfischteich ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Frau.

  87. @Jeanette

    Viele europäische/deutsche Frauen lassen sich mit Arabern/Afrikanern ein, die Deutschen Männer mit Asiatinnen/Südamerikanerinen/Russinen/Afrikanerinen, die Rollen bei denen sind aber immer gleich, Frau macht Haushalt und Mann bringt Geld Heim, beim ersten Fall hat aber die Frau das Geld irgendwie „erwirtschaftet“ und im zweiten Beispiel der Mann erarbeitet.
    Nicht falsch verstehen, aber 90%der Frauen haben ihre Völker verraten, das gilt für alle der oben genannten Völker, die einen aus finanziellen, die anderen aus ideologischen Gründen.

    P-town

  88. Mindy 19. August 2022 at 15:33

    Tja, auf die handfesten Begründungen, die solche steilen „Forderungen“ rechtfertigen würden, wäre ich mal neugierig.
    Zumal ich bereits weiter oben vieles ausgeführt habe, was diese Vorstellung ad absurdum führt.
    Das wird immer hier wieder auf das Tableau kommen, Mindy, egal mit welchen Fakten da gegenargumentiert wird.
    Außerdem, ist das die vielbeschworene Demokratie? Und warum steht nie das aktive/passive Wahlrecht der sogenannten Doppelpäßler (keine unerhebliches Wählerpotential) so gar nicht auf der Speisekarte der Wahl und Demokratie-Experten?
    Derartige Beiträge geben ein gutes Beispiel für meine Aussage ab, siehe Visiting 19. August 2022 at 12:39

  89. p-town 19. August 2022 at 15:48

    Nicht falsch verstehen, aber 90%der Frauen haben ihre Völker verraten,
    ***
    Wie bitte? Wird immer besser. Sagen Sie das mal den deutschen Trümmerfrauen

  90. UVisiting 19. August 2022 at 16:00
    p-town 19. August 2022 at 15:48

    Nicht falsch verstehen, aber 90%der Frauen haben ihre Völker verraten,
    ***
    Wie bitte? Wird immer besser. Sagen Sie das mal den deutschen Trümmerfrauen

    —————————————–
    zu Ende gelesen?

    „das gilt für alle der oben genannten Völker, die einen aus finanziellen, die anderen aus ideologischen Gründen.“

    p-town

  91. @wildcard 19. August 2022 at 15:46
    @ jeanette 19. August 2022 at 15:36
    ——————-
    Mein liebe Jeanette, Goldfischteich ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Frau.
    *******

    Das ist sehr bedenklich. Wer sich im hart erkämpften Wahlrecht liebend gerne beschneiden läßt, der überläßt (vielleicht gerne) den Männern das Feld.

    Speziell für Frau Goldfischteich 🙂
    In einfachen verständlichen Worten.
    Zur Erinnerung.

    https://www.wmn.de/insights/frauenrechte-diese-errungenschaften-haben-das-leben-einer-frau-veraendert-id372383

  92. 0%?p-town 19. August 2022 at 16:05

    ….Viele europäische/deutsche Frauen lassen sich mit Arabern/Afrikanern ein…

    ..Nicht falsch verstehen, aber 90%der Frauen haben ihre Völker verraten,…
    *****
    Aus ideologischen Gründen „verraten“? 90% (!) der europäischen/deutschen Frauen?
    Hoch gegriffen, würde ich da mal behaupten.

  93. „Hingegen wird Meiray ihren rechten Fuß nie wieder heben und senken können.“

    Wäre die gute Meiray mal lieber mit ihrem manischen Muselmänne in Syrien geblieben. Dort wäre sie bestimmt nicht auf die verrückte Idee gekommen, sich von diesem zu trennen. Im bunten Deutschland mit den vielen, westlichen Versuchungen darf man sich als rebellische Muselfrau zwar rein theoretisch trennen und die versprochenen Freiheiten genießen, aber echten Schutz für solch widerspenstige Exemplare gibt es eben nicht, der seine Religion frei ausübende, verlassene Gatte hat halt auch Rechte. Das hatte ihr bei der Einreise ins gelobte Land vermutlich keiner gesagt. Jetzt weiß sie es.

  94. Kleiner Nachtrag: Sie hat, im Gegensatz zu vielen ihrer Glaubensgenossinnen, immerhin überlebt, wurde von Fachärzten zusammengeflickt und wird für den Rest ihres Lebens auf Kosten der Steuerzahler eines fremden Landes rundum sorglos betreut. Die schwerkranke Oma Schmidtke aus Hinterwutzenhausen, deren Antrag auf Pflegestufe 2 zum wiederholten Male abgelehnt wurde, genießt dieses Privileg leider nicht.

  95. Ich habe heute leider extrem wenig Zeit. Aber
    zum Thema Gewalt gegen Frauen hier ein ganz interessanter Artikel über das Spatzenhirn Andrew Tate (ehemaliger Kickboxer) und Vorbild für die männliche Jugend:
    NZZ
    https://www.nzz.ch/panorama/zigarren-muskeln-und-millionen-frauenhasser-andrew-tate-erobert-junge-maennerherzen-ld.1697286?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
    Zigarren, Muskeln und Millionen – Frauenhasser Andrew Tate erobert junge Männerherzen
    Kleine Kostprobe:
    «Slap, slap, grab, choke, shut up bitch, Sex.» So hat, nach Tate, ein richtiger Mann Sex mit einer Frau. Und wenn sie sich auflehnt? Oder ihn etwa beschuldigt, sie zu betrügen? Dann würde er «die Machete zücken, ihr ins Gesicht schlagen und sie am Hals packen. Halt die Klappe, Schlampe.» würde er «die Machete zücken, ihr ins Gesicht schlagen und sie am Hals packen. Halt die Klappe, Schlampe.»
    Jemand meint allerdings, dass Tötungsdelikte äußerst selten von Frauen begangen werden. So selten leider nicht mehr – die Damen holen auf, hatten wohl Angst, dass ihnen ansonsten eine Quote verpasst wird. Ich könnte reichlich Beispiele anführen. Vielleicht wenn das Thema in einem anderen Strang noch einmal aufkommt und meine Zeit nicht ganz so knapp bemessen ist.

  96. Mir wollte letztens jemand erklären, daß Religion keinen Unterschied macht. Der wollte mir auch alles Andere erklären vom Klima über Medien bis zum E-Auto… Aber der absolute Hammer kam, als ich den Breitscheidplatz ansprach; ein Moslem raste unter allah mit LKW zu Weihnachten in Menschenmenge. Dann kam ich auf die Betonpoller, die wir vorher nicht gebraucht haben. Der sagte allen ernstes: „Hätte es vorher schon Betonpoller gegeben, wäre das nicht passiert.“ Und grinste dabei.
    So Leute gibt´s da draußen.

  97. Visiting 19. August 2022 at 16:16
    0%?p-town 19. August 2022 at 16:05

    ….Viele europäische/deutsche Frauen lassen sich mit Arabern/Afrikanern ein…

    ..Nicht falsch verstehen, aber 90%der Frauen haben ihre Völker verraten,…
    *****
    Aus ideologischen Gründen „verraten“? 90% (!) der europäischen/deutschen Frauen?
    Hoch gegriffen, würde ich da mal behaupten.

    ———————————————

    OK, 90% der deutschen Frauen laufen mit Ölaugen rum und leiden am AMIGA-Syndrom.

    p-town

  98. p-town 19. August 2022 at 17:11

    OK, 90% der deutschen Frauen laufen mit Ölaugen rum und leiden am AMIGA-Syndrom.
    *****
    Natürlich, glaube ich sofort, 90%. Und das wissen Sie woher?
    Für das, was hier an „jungen Männern“ gelandet ist, für die u. a. bei Speedatings die Werbetrommel gerührt wurde, wären sogar 50% verdammt wenig. Und selbst diese 50% gibt es nicht.

  99. @ Visiting 19. August 2022 at 17:23
    p-town 19. August 2022 at 17:11

    OK, 90% der deutschen Frauen laufen mit Ölaugen rum und leiden am AMIGA-Syndrom.
    *****
    Natürlich, glaube ich sofort, 90%. Und das wissen Sie woher?
    Für das, was hier an „jungen Männern“ gelandet ist, für die u. a. bei Speedatings die Werbetrommel gerührt wurde, wären sogar 50% verdammt wenig. Und selbst diese 50% gibt es nicht.
    ——————
    Da scheine Ich in einer rassitischen Stadt zu leben. Die Quote ist hier geschätzt 15 – 20 %.

  100. wildcard 19. August 2022 at 17:38

    Könnte schon eher hinkommen. Ich schätze bald noch etwas weniger, geht ja nur via „Wahrnehmung“.
    Kommt aber auch darauf an, wo man wohnt.

  101. @ Visiting 19. August 2022 at 17:40
    wildcard 19. August 2022 at 17:38

    Könnte schon eher hinkommen. Ich schätze bald noch etwas weniger, geht ja nur via „Wahrnehmung“.
    Kommt aber auch darauf an, wo man wohnt.
    ——————–
    Östliches Ruhrgebiet, wenn Ich aus dem Esszimmer schaue, kann Ich sagen: Ich se seke. Ist etwas ländlich, also ist Zoophilie nicht so angesagt.

  102. p-town 19. August 2022 at 15:48
    @Jeanette

    … die Deutschen Männer mit Asiatinnen/Südamerikanerinen/Russinen/Afrikanerinen, die Rollen bei denen sind aber immer gleich, Frau macht Haushalt und Mann bringt Geld Heim, beim ersten Fall hat aber die Frau das Geld irgendwie „erwirtschaftet“ und im zweiten Beispiel der Mann erarbeitet.
    —-
    Eine Win-Win-Situation für beide. Das traditionelle Rollenmodell funktioniert meiner Erfahrung nach am Besten. Das war auch bei meinen Eltern so (beide Dt.).
    Ach ja: 1 x im Jahr Heimaturlaub für die Frau muß auch drin sein. Aber in der off-season wenn die Flugtickets günstiger sind.

  103. wildcard
    19. August 2022 at 17:47
    Tatsächlich würde ich gerne wissen, wo Sie wohnen. Aber das müssen Sie hier natürlich nicht beantworten. Was ist das hier eigentlich für eine schlimme Diskussion. Es scheint hier sehr viele alte Männer ohne Beruf oder Hobby mit großer Angst vor starken Frauen zu geben. Der große Frauenversteher ghazawat duckt sich schön weg und beantwortet nicht mal meine doch nett gemeinten Fragen.

  104. # Jeanette 19. August 2022 at 14:27

    Es ist unbestreitbar dass hauptsächlich von Männern Gewaltdelikte begangen werden.
    Aber die Belegungsquote im Knast sagt da wenig aus wenn die Bereitschaft Anzeige zu erstatten bei Männern weitaus geringer ist als von Frauen.
    Wer gibt schon gerne zu und erst recht nicht gegenüber unbekannten Dritten, dass er von seiner Partnerin verdroschen worden ist?
    In den letzten Jahren habe ich den Trend festgestellt dass insbesondere junge Frauen zunehmend das Rollenverhalten von Männern übernehmen.
    Nach dem Motto: Früher konnten die Töchter so gut kochen wie ihre Mütter.
    Heute hingegen können viele nur noch so exzessiv saufen wie ihre Väter.
    Die 14 jährige Tochter von einer Bekannten wurde kürzlich von drei ihrer gleichaltrigen Schulkameradinnen krankenhausreif geprügelt.
    Und ob eine Frau in der Lage ist ihren Partner zu verprügeln hängt nicht davon ab ob sie ihm körperlich überlegen oder ein Mannweib ist sondern ob sie bereit ist die Hemmschwelle zu überschreiten und ihn in den Unterleib zu treten.
    Nach so einen festen Tritt ist jeder Mann hilf- und wehrlos.
    Hinzu kommt dass man den meisten Frauen nicht ansieht ob sie Mannweiber sind also männliche Verhaltensmuster übernommen haben.
    Die besagte Schulkameradin war charmant und attraktiv aber entsprach eher dem Frauentyp pummelige Landpomeranze. Dass die wegen einer Nichtigkeit derart ausrasten und unerwartet brutal zuschlagen konnte hatte mich völlig schockiert, damit hatte ich niemals gerechnet.
    Und wir hatten damals einige von diesen Schlägerbräuten an der Schule denen man besser aus dem Weg ging. Der Hintergrund für diese niedrigschwellige Gewaltbereitschaft war dass diese Schulkameradinnen jahrelang in Internaten zugebracht hatten und dort gezwungen waren sich auch körperlich zu behaupten.
    Unterschätzen Sie bitte nicht den Anteil gewalttätiger Frauen.
    Er liegt weitaus höher als sie es für möglich halten.
    Nicht zuletzt durch Filme in den letzten Jahren in denen Heldinnen reihenweise Männer verprügeln (Superwoman, Wonderwoman etc. pp) wird gerade jungen Frauen ein falsches
    Konfliktlösungsmuster an die Hand gelegt nach denen ihnen suggeriert wird Konflikte gewaltsam zu lösen. Opfer solcher gewalttätigen Frauen sind nicht gewalttätige Männer, denn die suchen sich ja keine ebenbürtigen Gegnerinnen sondern Opfer, sondern Männer die aufgrund ihrer gewaltfreien Erziehung von Natur aus schon Gewalt als Konfliktlösung ablehnen.
    Es trifft also meistens genau die falschen Männer d.h. die friedfertigen und harmoniebedürftigen Männer.
    Umso größer ist dann der Schock dass die ursprünglich als harmlose Landpomeranze eingeschätzte potentielle Partnerin sich als brutale Schlägerbraut entpuppt.

  105. wildcard
    19. August 2022 at 18:57
    Wäre es schlimm, wenn ich jetzt sagen würde: Ich habe noch nie von der Seseke gehört. Aber es scheint so ein Flüsschen zu geben.

  106. Ja, so sieht Scheidung auf syrisch aus. Braucht noch irgendjemand einen Beweis, dass diese zurückgebliebenen Gestalten in Europa nichts zu suchen haben? Bringt sie nach Arabien, da können sie machen, was sie wollen. Aber nicht genug, dass wir dieses Pack durchführen, die deutschen Bürger bezahlen auch noch alle Krankheitskosten des Opfers.

  107. @ Frau_Hinni 19. August 2022 at 21:10
    wildcard
    19. August 2022 at 18:57
    Wäre es schlimm, wenn ich jetzt sagen würde: Ich habe noch nie von der Seseke gehört. Aber es scheint so ein Flüsschen zu geben.
    ——————–
    Das ist überhaupt nicht schlimm. Das Flüsschen ist 2,5 m breit und normal 50 cm tief. Nördlich von Unna.
    https://howis.eglv.de/pegel/html/uebersicht_internet.php

  108. Der deutsche Steuermichel bezahlt die Attacke gerne. Von diesem Prachtstück wird man noch weiter hören. Das reicht doch wieder nur maximal für schwere Körperverletzung. Strafrahmen 1 Jahr bis 10 Jahre. D.h. mit anderen Worten, die 10 Jahre würden gelten, wenn ein Deutscher einem Syrer in die Beine hackt und in diesem Fall handelt es sich ja um einen heißblütigen schwer kriegstraumatisierten Syrer. Also max. 1 Jahr. Die Tat war im August 2021, die Untersuchungshaft wird angerechnet. Der gute Mann ist in 10 Tagen ein freier Mann. Danke deutsche Justiz!

  109. p-town 19. August 2022 at 15:48

    @Jeanette

    Viele europäische/deutsche Frauen lassen sich mit Arabern/Afrikanern ein, die Deutschen Männer mit Asiatinnen/Südamerikanerinen/Russinen/Afrikanerinen, die Rollen bei denen sind aber immer gleich, Frau macht Haushalt und Mann bringt Geld Heim, beim ersten Fall hat aber die Frau das Geld irgendwie „erwirtschaftet“ und im zweiten Beispiel der Mann erarbeitet.
    Nicht falsch verstehen, aber 90%der Frauen haben ihre Völker verraten, das gilt für alle der oben genannten Völker, die einen aus finanziellen, die anderen aus ideologischen Gründen.

    P-town

    ———————————
    Was heißt hier: Die Frauen haben ihre Völker verraten?

    Das ist ja wohl total irre!

    Was will eine Frau mit einem impotenten Schlappschwanz und Muttersöhnchen, dazu womöglich noch arm, degeneriert und hässlich?

    Frauen sehen sich um wie sie mit verminderter Muskelkraft in diesem Dschungel überleben können, wenn dann der eine oder andere durchs „Raster“ fällt, dann ist das so.
    Aber wenn FRAU sich irrt, den Falschen erwischt hat, das gibt keinem das Recht die FRAUEN zu beschuldigen.

    Das wäre ja noch schöner!

    Wenn Deutschland so viele tolle Männer hätte, dass sich alle um sie reißen würden, dann käme das Problem gar nicht auf.

    Was haben wir hier:
    Kerle die sich nicht mal anziehen können.
    Heulsusen
    Muttersöhnchen
    Jammerlappen
    von den anderen Lastern (Saufen, Fremdgehen, Ungepflegt sein und was es da noch alles gibt ganz zu schweigen
    Arme Teufel
    Am schlimmsten sind diejenigen die auch noch GEPÄCK mitbringen (finanzieller oder familiärer Art)

    Sie sollten mit ihren Artgenossen, den Männern einmal ins Gericht gehen, bevor Sie hier auch nur ein Frau versuchen verantwortlich zu machen für sämtliche SAUEREIEN, die sich täglich überall versteckt und offen abspielen!!

  110. Fazit: beide kein Gewinn für unsere Gesellschaft. Er taugt nur für den Strafvollzug (als Kostenfaktor).
    Sie taugt nur für die Krankenversicherung (als Kostenfaktor). Wir sollten beiden eine Chance auf einen Neustart eröffnen. Als Overtüre sollten 2 Rückflüge nach Damaskus reichen. Der Eine bekommt eine schwere Eisenkugel mit ner schicken Kette um den linken Fuß und der Anderen könnten wir einen schicken Rollator spendieren. Das wäre kostengünstig und nachhaltig und zusätzlich ein absoluter Gewinn für unsere Gesellschaft.
    H.R

Comments are closed.