„Weltwoche Daily Deutschland“ – Roger Köppels täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Von Montag bis Freitag ab 6:30 Uhr mit der Daily-Show von Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Die Themen in dieser Ausgabe:

  • Inflation und Schulden steigen.
  • Klima dreht: immer mehr Leute sind gegen die Sanktionspolitik.
  • Merz‘ konservative Wende bleibt noch aus.
  • Aufschwung für bürgerliche Politik.

„Weltwoche Daily Schweiz“:

  • Klima-Schreihälse im Nationalratssaal.
  • Tamara Funiciellos Geschrei gibt weiter zu reden.
  • Selenskyjs Rede an der Uni Zürich.
  • Kardinal Kurt Koch zerzaust die Zeitgeist-Lobby.
Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

22 KOMMENTARE

  1. Inflation und Schulden steigen …
    …. und das BIP schrumpft.

    Schon wieder werden 300 Milliarden aus dem Hut gezaubert.
    Solange die Schulden nicht „verschwinden“ wird die Welt keine Zukunft haben.
    Die einzige Möglichkeit dies zu erreichen ist? ……..KRIEG !!!

  2. Merz‘ konservative Wende bleibt noch aus.

    Ja, der Blackrock-Mann, rechts Binken dann nach Links abbiegen.
    Ein Mensch ohne jeglichen Charakter und bei allem was er angefasst hat, ist er stets als Loser vom Platz gegeangen.
    Der feine Herr will Leopard-2 in die Ukraine schicken und den III.WK auslösen.
    ….. siehe meine obigen Kommentar.

  3. Aufschwung für bürgerliche Politik.

    Was ist „bürgerliche“ Politik?
    -Selbstbedienung?
    -Noch mehr Chaos und Durcheinander?
    -Reicht das Chaos der „Demokratie“ noch nicht?
    -Ist durch den heutigen Zustand der Welt noch nicht ausreichend belegt, dass Demokratie nicht funktioniert und nur in den Abgrund führt, keinen Frieden bringt, Folter und Konzentrationslager nicht verhindert, keinen einzigen Krieg oder Krise verhindert hat?

  4. Har har har,

    Erdogan erstattet Anzeige gegeg Kubicki, weil er Kanalratte zu ihm gesagt hat!

    Wenn er islamische Kanalratte zu ihm gesagt hätte, wäre seine Äußerung natürlich ein Volltreffer gewesen! 🙂

  5. Klimaschreihälse…

    Wir haben Nieselregen, Nebel und drei Grad um 9 Uhr im September.

    Haben Sie im Wetterbericht gehört dass wir einen besonders kalten September haben? Nein, Sie werden immer noch gefrämt mit der Information, dass wir den heißesten Sommer seit Beginn von xxx haben.

    Selbst das ist so falsch, wie nur irgendetwas.

    Die Heizung läuft bei uns schon seit längerer Zeit.

  6. Hier wird die Nacht zur Nacht gemacht…
    Bald auch in Ihrer Stadt!

    .

    „Um Strom zu sparen: Immer mehr Gemeinden schalten nachts die Straßenlaternen aus
    September 29, 2022

    Vielerorts wird’s nachts bald zappenduster. Um Strom zu sparen, wollen immer mehr deutsche Städte Straßenlaternen zu später Stunde dimmen oder ganz auszuschalten.

    In diesen Städten wird es nachts künftig komplett dunkel bleiben:

    Ludwigsfelde
    Mönchweiler
    Buchholz, Landkreis Schaumburg
    Donauschingen
    Sinsheim
    Rinteln
    Schiltach
    Weinsberg
    In diesen Städten erfolgt eine Teil-Abschaltung oder bleibt ein Dämmerlicht:

    Bremen (Dimmung vieler Lampen auf 50 Prozent der Leuchtkraft)
    Düsseldorf (Ab 15.10.2022: Abschaltung von 8.000 der 14.000 Gaslaternen)
    Gudensberg (Nebenstraßen: Jede zweite Laterne aus, Hauptstraßen: Reduzierung Leuchtkraft)
    Eilenburg (Stadtgebiet: Ausschaltung jeder zweiten Laterne)
    Bad Düben (Nebenstraßen mit Ausnahmen der Hauptachsen komplett abgeschaltet)
    Leichlingen (Abschaltung jeder zweiten Laterne)
    Keine gute Idee, findet die Polizei: „Wir hoffen natürlich, dass es infolge von Lichtabschaltungen nicht zu mehr Straftaten kommen wird, aber wir befürchten es.“ Denn Kriminelle nutzten Dunkelheit für Überfälle, so Erich Rettinghaus, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft in NRW.“

    https://pleiteticker.de/energiekrise-strassenbeleuchtung-dunkelheit/

  7. „Die Heizung läuft bei uns schon seit längerer Zeit.“

    fOCUS online berichtet heute ganz aufgeregt:

    „Fast die Hälfte der Deutschen heizt schon, trotz Energiekrise.“

    fOCUS online versteht nicht, dass den Leuten einfach kalt ist…

    Das Klima…

  8. Klima dreht: immer mehr Leute sind gegen die Sanktionspolitik.
    ——
    Jetzt kommt der echte Klimawandel…
    Ich freu mich darauf

  9. Laut Handbuch der Frankfurter Schule ist die derzeitige Kälte nicht das Klima, sondern das Wetter. Das ist die offizielle Auslegung der Klimareligion. Im Islam gibt es auch Leute, die den richtig interpretieren und das Ergebnis den Gläubigen mitteilen.
    Im Handbuch habe ich noch nichts über das Great Barrier Reef gefunden. Das verhält sich auch nicht der Religion gemäß und blüht und gedeiht. Ich warte jetzt auf die Verlautbarung des Klima-Imam …

  10. Laut Focus online

    „frieren sich die Wiesenbedienungen tod und sind ihre besten Glühweinkunden“

    Nun ja, es ist mal kalt und mal warm draußen.

    Um ihre Begeisterung nicht zu erschüttern, mit der sie die CO2-Abgabe bezahlen, wird Ihnen allerdings nur vom warmen Wetter berichtet und nicht von kalten Tagen.

    Die werden mit Berichten zugepflastert, dass die Gletscher mit einem Wahnsinn Tempo schmelzen.

    Es ist der helle Wahnsinn, mit welcher Ausdauer von der menschengemachten Kliimaerwärmung gefaselt wird..

  11. Auf der Wiesn wird jetzt Glühwein ausgeschenkt. Ob der auch so billig ist wie die Maß mit 13 Euro weiß ich nicht. Es gibt auch irgendeinen Skandal wegen einer Band. Vielleicht wollte die den geänderten Text eine bestimmten Liedes nicht spielen – keine Ahnung, ich gehe nicht auf die Wiesn. Auch nicht auf die Oide….

  12. Sollen hier über die „Corona-Gefahr“ Schulschließungen wünschenswert gemacht werden, damit Heizkosten gespart werden können?
    Außerdem könnte man so den gravierenden Lehrkräftemangel vertuschen!

    .

    „Steigende Corona-Zahlen: Sind die Schulen im Herbst und Winter sicher?

    Wie wird im Herbst an Schulen mit Corona verfahren? Ob es eine Maskenpflicht geben soll, ist Ländersache.
    Ab dem 1. Oktober gelten bundesweit neue Corona-Regeln. Wie in Schulen mit dem Risiko einer Corona-Infektion umgegangen wird, ist allerdings Sache der Länder. Dort trifft das Virus mitunter auf Lehrkräftemangel und kann zusätzlich für Personalausfälle sorgen. Wie sicher sind Schulen?“

    https://www.haz.de/gesundheit/corona-zahlen-steigen-wie-sicher-sind-schulen-im-herbst-UIXVUPRIXZFUJITDGV6GJR4EZM.html

  13. „Wir haben Nieselregen, Nebel und drei Grad um 9 Uhr im September.“

    Genau so wird Wetter gemacht. Unsere offizielle DWD Station meldet in 5 km Luftlinie entfernt auf der gleichen Höhe bereits 6 Grad für 9 Uhr.

    Natürlich kommen die sechs Grad in die offizielle Statistik und nicht die drei Grad, die es tatsächlich sind. Der normale Bürger kann sich nicht einmal vorstellen, mit welcher Unverfrorenheit die Temperaturdaten erfunden werden.

    Er glaubt einfach blind, dass es heute Mittag in Frankfurt 17 Grad sind.

  14. Otto E. Ehlers
    Es gibt auch irgendeinen Skandal wegen einer Band
    ——–
    Ich würde vorschlagen, lässt unsere Kapelle aus Südtirol auf der Wiesn spielen, dann stehen die Gäste auf den Bänken,
    die können Alles von Böhmisch bis Märsche, auf einer deutschen Blasmusikkgruppe über 140 mal geteilt auf FB
    https://fb.watch/fSmjuIZLRF/

  15. Das mit den 10% ist doch eine Milchmädchenrechnung. Was für mich entscheidend ist, das ist mein konstanter Warenkorb. Und der hat sich nicht von 50 Euro auf 55 Euro (also 10%) erhöht, sondern auf 75-80 Euro. Also mindestens 50%. An der Tankstelle geht der Wahnsinn in die nächste Zündstufe.
    Der geplante Energiekostendeckel birgt die Gefahr, dass sich die Kosten per se bis ganz nach oben unter den Deckel ansiedeln. Ist doch klar. Wenn der Deckel ein Maximum setzt, dann reizt die Wirtschaft das aus, auch wenn sie günstiger einkaufen. Nein, der Eingriff des Staates in die Preisgestaltung ist grundverkehrt! Der Staat soll sich da raus halten. Er hat die Aufgabe, für Bedingungen zu sorgen, zu welchen Menschen arbeiten und handeln können. Das tut er aber nicht. Er schraubt ohne Sinn und Verstand als Laie an einem hightech Auto herum, ändert die Knautschzone, zieht Reifen auf, die für die die halbe Fahrzeuggeschwindigkeit ausgelegt sind, ebenso wie deren Tragfähigkeit. Und weil das Auto nun praktisch nichts mehr taugt, setzt die Regierung die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs herab. Furchtbar, was die Ampel treibt. Wir müssen für Neuwahlen auf die Strasse gehen. Die nächste Regierung muss einen völlig anderen Auftrag von uns erhalten als das, was die Grünen als ihre Rolle interpretieren. Das muss schnell geschehen, bevor die Bürger aufeinander losgehen.

  16. Neunzehnhundertvierundachtzig
    30. September 2022 at 10:03

    „Und weil das Auto nun praktisch nichts mehr taugt, setzt die Regierung die zulässige Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs herab“

    Auch wenn es kaum glaublich ist.
    Die Regierung sieht in der Höchstgeschwindigkeit eine Stellschraube, mit der sie die Weltdurchschnittstemperatur auf ein tausendstel Grad regelt.

  17. Bezogen auf die Attentate der Gasleitungen sehe ich natürlich auch Amerika als Ausführender, nur bin ich überzeugt das zumindest ein Teil der Deutschen Regierung eingeweiht und zugestimmt hat. Denn es war vorhersehbar, dass die Demonstrationen je nach strenge des Winters die Gasleitungen zu öffnen, nicht mehr zu handhaben gewesen wäre mit der Nazikeule. Doch mit der nun eingetretenen Unmöglichkeit das Gas wieder zu öffnen, sind ab sofort alle Demos einfach ein „Angriff“ auf die „demokratisch gewählte Regierung“! Mal sehen was in nächster Zeit bei den Demos geschied, denn die „Forderung“ kann ja nicht mehr das Gas öffnen sein!

  18. Wie EU- und NATO-Partner Polen die
    Raffinerie PCK Schwedt als Spielball für
    eigene ökonomische und politische
    Interessen nutzt

    30. September 2022 um 8:43
    Ein Artikel von: Florian Warweg

    Die Bundesrepublik Deutschland will ab dem 1. Januar 2023 freiwillig kein russisches Öl mehr nutzen. Diese Entscheidung hat massive Auswirkungen, unter anderem auf die PCK-Raffinerie im brandenburgischen Schwedt. Tausende Arbeitsplätze in der strukturschwachen Gegend sowie fast die gesamte Kraftstoffversorgung (90 Prozent) in Ostdeutschland und Berlin hängen von der Raffinerie ab. Um die Versorgung trotz des gegen Russland gerichteten Ölembargos der Bundesregierung zu sichern, sollen Öllieferungen (bisher ungeklärter Herkunft) über Rostock und Danzig organisiert werden. Doch die polnische Regierung stellt sich in dieser existenziellen Lage quer und agiert wie in einem Pokerspiel…
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=88650

  19. Deutschland hat bald andere Sorgen als das Wohl illegaler Einwanderer, Klimagedöns oder Genderideologie.
    Diese Scheinprobleme lösen sich dann von alleine in Luft auf, wenns ums Überleben geht.

  20. Bebbi30. September 2022 at 12:14

    Die Forderung muss lauten, NS1 und 2 zu reparieren und in Betrieb zu nehmen.

  21. @ Heisenberg73 30. September 2022 at 13:38

    WAS IST FREIHEIT?

    A) Zwischen 99 Geschlechtern wählen dürfen?
    B) Essen, Strom u. Heizung wie man will?

  22. Frieren für die Freiheit? Ach was!
    Wir heizen für die Freiheit!
    30. September 2022 um 12:51
    Ein Artikel von: Jens Berger

    Was werden wir sie vermissen! All die herzzerreißenden Energiespartipps grüner Spitzenpolitiker und Blut-Schweiß-und-Tränen-Durchhalteparolen altpräsidialer Freiheitspfaffen sind nun Gott sei Dank überflüssig. Es gibt kein böses Gas mehr! Unterstützte man früher noch mit jedem Griff zum Thermostat den Leibhaftigen aus dem Kreml, strömt nur noch das gute Gas des Wertewestens durch unsere Leitungen. Gerade noch rechtzeitig vor der Heizsaison knallen nun in den schicken grundsanierten Altbauwohnungen auf dem Prenzlauer Berg und anderen Grünen-Hochburgen die Bio-Sekt-Korken! Frieren für die Freiheit war gestern. Thermostate auf! Ab heute wird für die Freiheit geheizt! Zumindest dann, wenn man es sich leisten kann. Ein Glosse von Jens Berger:
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=88695
    Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar.

Comments are closed.