Mit John McCain und insbesondere seiner Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin kann man wirklich alles machen. Man kann Teenie-Mädchen, die sie gut finden, zu Rassistinnen stempeln oder Sarah Palin als Alptraum-Marsianerin darstellen und davor warnen, sie sei im Fall einer Präsidentschaft McCains von der Macht nur einen „Herzschlag“ entfernt. Jetzt wurde sogar als Gipfel der Geschmacklosigkeit eine Palin-Puppe als kleiner Halloween-Scherz an einem Hausgiebel erhängt. Was wäre wohl international los, wenn sich jemand dasselbe mit einer Obama-Puppe erlaubt hätte?

Die Puppe ist lebensgroß, trägt die Palin-typische Turmfrisur und der Brille. Eine Puppe von John McCain (72) steckt im Schornstein, aus dessen Rändern scheinbar Flammen züngelten. Hausbesitzer Chad Michael Morisette sagte im Lokalfernsehen, sein umstrittener Halloween-Schmuck sei als Kunst zu betrachten. „Mir ist klar, dass die Leute uns wahrscheinlich die Fenster eingeschmissen hätten, wenn wir Barack Obama genommen hätten. Die Darstellung eines erhängten Schwarzen wirkt vor dem Hintergrund unserer Geschichte viel stärker als das einer erhängten Weißen.“

Klar, Weiße darf man nach dieser Logik natürlich ungestraft erhängen, besonders wenn es junge, hübsche, erfolgreiche Republikanerinnen sind.

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

49 KOMMENTARE

  1. Tja, das Gleiche hat sich jemand mit Obama schon vor Wochen erlaubt.

    Darüber wurde hier natürlich nicht berichtet.

    Allerdings ist es auch egal, da dies nichts über alle McCain Anhänger aussagt, nur eben über einen Idioten, der diese Atkion gemacht hat. Genau wie obiger Bericht nichts über alle Obamafans aussagt.

    Unglaublich diese Para und vielen an Schwachsinn grenzenden Kommentare einiger Leute hier. Wird langsam schlimmer als bei den ganzen 9/11 Verschwörunstheoretikern.

  2. larry flynt, herausgeber des hustler-magazines, hat jetzt nen porno gedreht mit dem titel „who’s nailin palin?“ – auch irgendwie hart 😉

  3. Ich werde hier in Hannover als Mc Cain Fan, der auch in schweren Zeiten dazu steht, immer einsamer („wie kannst du nur? Du willst damit doch bloss provozieren und auffallen!“).

    Aber wenn ich sowas sehe, dann kann ich nur sagen: JETZT ERST RECHT!!!

    Wer zuletzt lacht, lacht am besten!

  4. Zudem muss man bei einem Präsidentschaftskandidaten, der nicht einmal gewillt ist seine (wahrscheinlich fehlende – http://www.obamacrimes.com) Geburtsurkunde (und viele weitere entscheidend wichtige Dokumente) vorzuweisen, linksextreme Terroristen als Freunde hat, dem Kommunismus und Sozialismus nachhängt, jahrelang einem rassistischen Pastor nacheiferte, aus der korrupten Polit-Gosse von Chicago stammt, bei der von Linken verursachten mortage crsisi kräftig (Millionen!) absahnte, in einer Organisation gross geworden ist, die nun in der ganzen USA mit Wahlbetrug konfrontiert ist, etc. pp.

    Müssen wir uns das dem gesunden Menschenverstand wirklich antun? Nein. Selbst wenn Obama gewählt würde, wird er ziemlich schnell vom Sockel gerissen. Das verstehend die ach so antiamerikanischen Obamaphilen in Europa nicht – hätte Bush solchen Dreck am Stecken wie Obama (schon VOR der Wahl), wäre er nicht 8 Jahre im Weissen Haus geblieben.

  5. #1 FreedomFan

    Ich mag Obama nicht, aber nicht wegen seiner Hautfarbe, sondern weil er einfach unfähig ist!

    Zum Glück sind bald wahlen, damit das ganze Kasperlwahltheater endlich vorbei ist!

    Reicht langsmam wirklich.

  6. @#1 FreedomFan

    wenn jede meinung als „schwachsinn“ abgetan wird, muss man annehmen, dass in diesem land nur schwachsinnige lebnen.
    es kommt immer darauf an, von welchem standpunkt man eine meinung betrachtet.

    mein standpunkt zu deinem kommentar ist der,
    dass ich deine meinung toleriere, aber zu einem medizinisches gutachten würde ich mich nicht hinreissen lassen.

  7. FreedomFan wenn das hier so schlimm ist mit den Kommentaren und so,warum zum Teufel bist du dann noch hier ???

  8. @ 10 nitro

    Horizont offen halten und die Meinungen anderer in die eigenen Analysen miteinbeziehen. Dies generiert Wissen und Fortschritt. Auch Verfechter von sowie Obama selbst müssen sich den physikalischen Gesetzmässigkeiten unterordnen …

  9. Naja, ist in meinen Augen ebenso aufgeblasen die Meldung wie die von den „Neonazis, die einen Anschlag auf Obama verüben wollten“.

    Jede Mücke wird zum Elefanten aufgepumpt….

  10. ich Frage mich, ob es solche Aktionen wie z.B. „Palin-Porno“ auch gäbe, wenn Fr. Palin ein Mann wäre. Eher nein?

    So sind sie halt die Menschen… Sexisten 🙂

  11. @ 15

    Ein Grossteil der Menschheit „kann“, weiss und will ja anscheinend nichts anderes. Hab mich auch schon gefragt, warum nicht schon lange irgendwelche Sprüche wie „ihr habt dor nur Angst vor dem Schwa**zvergleich“ oder ähnliches gefallen sind … LOL

    Teilweise tolle Obamunisten…

    Die werden nicht einmal unter der Knutte der Sharia aufwachen – vielleicht noch kurz bevor sie, eingegraben bis zum Hals, ein letzer faust grosser Stein am Kopf trifft, weil sie die ganze Welt durchf***** wollten, was dann unter dem Islam leider nicht mehr so einfach sein wird wie in der jetztigen durchgeknallten Spassgesellschaft … Wie sagt man so schön: Der Teufel wird mit dem Belzebub ausgetrieben …

  12. Die Obama-Kommunisten sind einfach geschmacklos.

    Der Wähler wird ihnen die Quittung ausstellen.

  13. #1

    Tja, das Gleiche hat sich jemand mit Obama schon vor Wochen erlaubt.

    Wer, wann, wo?
    Quellen???

    Frau Palin hat Pech, daß sie zu wenig pigmentiert ist. Sonst wäre das purer Rassismus! 😛

  14. Ganz egal wo, ..in jedem Internet-Forum, wo es Möglichkeiten gibt Kommentare einzuschreiben, hinterlasse ich einen Hinweis bzw. einen Link auf “PI”.
    Es wäre sicherlich hilfreich, würde „Jeder“ es so handhaben.
    Egal, ob Internet-Forum für Zwergkaninchen, Radlader, Elektrotechnik oder Getränkehandel, ..einfach immer auf “PI” hinweisen !!!

  15. Das gleiche gab es mit Obama, ich habe auch schon Bush, Clinton (sowohl Bill als auch Hillary) und Obama hängen gesehen. Es ist schon peinlich wenn das primitive Verhalten aus Fußballstadien (in Deutschland „hing“ zuletzt Mladen Petric) auch in den Wahlkämpfen zu sehen ist…

  16. Was wäre wohl international los, wenn sich jemand dasselbe mit einer Obama-Puppe erlaubt hätte?

    is ja noch nich all(ah)er Tage abend, nich ??
    Egal nächste Woche, um diese Zeit sind wa alle wat schlauer.

    zu #17 Die Realitaet (29. Okt 2008 12:39)

    he he sehr zynisch heute, nett, gefällt mir 😉

  17. #6

    Tja wie kannst du nur?!
    Bist ein ganz ganz schlechter Chorknabe, der nicht mit den andren aus der Schäfchenherde mitsingen will.

    Böser Bub!

  18. Aber alles in allem ein origineller Halloween-Schmuck.
    Blos der „Künstler“ ist eben feige, so wie die Masse. Hätte er ein wenig Schneid, müßte statt McCain Obama aus dem Schornstein herausgucken- vielleicht sogar mit einem Dreizack.
    DAS wäre originell!

  19. @die Realität

    hier erstmal der Link zum Obama Hängen

    http://www.concordmonitor.com/apps/pbcs.dll/article?AID=/20081002/NEWS03/810020311/1013

    Jetzt zur Frage:

    Was wäre wohl international los, wenn sich jemand dasselbe mit einer Obama-Puppe erlaubt hätte?

    Die Antwort ist NICHT mehr und NICHT weniger als bei Palin. Und jetzt?

    Diese Art von suggestiven Fragen, die auch noch dazu verführen ungeprüft die falsche Antwort für eine Tatsache zu halten dienen doch nur dem Zweck eine hysterische Grundhaltung zu konservieren, die zwar zum Zeitvertreib nützlich sein mag, aber in der seltensten Fällen in konstruktiven Problemlösungsansätzen mündet.

  20. #1 FreedomFan (29. Okt 2008 10:38)
    Ah, mein Zweiter Nickname ist auch wieder da 🙂
    Hallo Sniperkater, schon rausgefunden, ob wir identisch sind? 😉

    Leider ist PI für mich nur beim Thema Anti-Islam brauchbar.
    Meiner Meinung nach erweist man durch die breite Themenstreuung außerhalb Islamisierung Europas der Sache an sich einen Bärendienst.

    Wenn ich meinen Bekannten tatsächlich PI empfehlen würde, würden die mich beim lesen von z.B. Bible-Belt-Republikaner-Verschwörungs-Propaganda von N.Steinhöfel für verrückt erklären, was ich hier eigentlich auf dieser Seite suche.

    Obwohl wir tagtäglich alle Ärger mit der Islamisierung in unseren Städten haben, die eigentlich unsere Kraft kostet und höchste Priorität hat, kann man doch nicht ernsthaft diesem einseitigen ständigen Palin-McCain-Quatsch, jetzt z.B. in Form einer aufgehangenen Puppe, noch irgendwelche Bedeutung zumessen.

    Vor allem, wenn man sich auch noch „proamerikanisch“ kennzeichnet, dann einen der beiden Kandidaten, den wahrscheinlich die Mehrheit der Amis wählen wird, mit unsäglicher Propaganda in den Schmutz treten will und damit eigentlich Anti-Amerikanisch agiert.

    Sagt man doch damit eigentlich aus, daß 50% oder mehr der Amis nicht ganz dicht seien, Obama zu wählen. Wie gestern schon von mir geschrieben, eine unglaubliche Dreistigkeit. Als ausländisches Beobachtungsblog sollte man m.M. nach doch etwas mehr Respekt vor den Amerikanern und ihrer Urteilsfähigkeit zeigen.

    Am Besten ist, man ignoriert diese Artikel einfach. Schwer, zugegeben, aber alles kommentieren gegen den bible-belt-rep-Mainstream hier ist sinnlos, weil eine gewisse Erkenntnisresistenz, Diskussionsfaulheit und Schwarz/Weiss-Denken vorliegt.
    Die Themen McCain/Obama sind ein gefundenes Fressen für alle PI-Gegner, um PI insgesamt diskrediteren zu können.

  21. #26 #1

    Wollt ihr euch nicht lieber ein eigenes Forum gründen, wo ihr euch ungestört befummeln könnt?

    Wenn euch die Artikel nicht gefallen, warum schreibt ihr hier noch?
    Wollte nicht schon gestern einer von euch Klonen verschwinden?

    Übrigens, ihr seid zu unbedeutend, als das jemand hinter euch herschnüffeln müßte.
    Meine Güte, die Ganztagsschulen machen heutzutage ziemlich früh zu…

  22. #26
    Person tut so, als ob sie PI gerne weiterempfehlen würde, erfindet aber im selben Satz gleich Gründe es nicht zu tun.
    D.h. man negiert seine Aussage im selben Satz.
    So etwas nennt man vorgetäuschtes Interesse.

    Wenn ich meinen Bekannten tatsächlich PI empfehlen würde, würden die mich beim lesen von z.B. Bible-Belt-Republikaner-Verschwörungs-Propaganda von N.Steinhöfel für verrückt erklären, was ich hier eigentlich auf dieser Seite suche.

    Person lenkt im Thread vom Thema ab, um auf ein möglichst wichtigeres hinzuweisen, ohne konkret zu werden.
    Mögliche konkrete Vorschläge und Handlungen werden sogleich wieder negiert. Siehe oben.

    Obwohl wir tagtäglich alle Ärger mit der Islamisierung in unseren Städten haben, die eigentlich unsere Kraft kostet und höchste Priorität hat, kann man doch nicht ernsthaft diesem einseitigen ständigen Palin-McCain-Quatsch, jetzt z.B. in Form einer aufgehangenen Puppe, noch irgendwelche Bedeutung zumessen.

    Person behauptet mehrfach, Thema wäre zu überflüssig um sich dazu zu äußern, tut es aber dennoch wiederholt…

    Troll Dich, Du Troll!

  23. #27

    Anstatt sich inhaltlich mal mit den benannten Beiträgen auseinanderzusetzen versuchen Sie, den anderen zu diskreditieren und als Troll zu reduzieren. Ganz im Sinne wer nicht meiner Meinung ist kann nicht alle Latten am Zaun haben, Diskussionskultur aus dem nahen, islamischen Osten würde ich da sagen.

    Ich bin übrigens einer Meinung mit realityreloaded.

    In Sachen Islam ist PI sehr gut, zeigt Stellen auf die einem in der großen Medienwelt nicht gezeigt werden. Aber das Obama-McCain Gedöns hier ist wirklich schmierig.

    Was passiert wenn Obama gewinnt? Wird PI dann das proamerikanisch streichen und antiamerikanisch darüber pinseln?

  24. #26 realityreloaded (29. Okt 2008 13:47)

    Geht mir genauso. Kann auch keinen Bekannten von dem Blog hier erzählen, da es hier zu viele Nutcases gibt.

    Einigermaßen interessant ist es nur beim Thema Islam. Aber bei den vielen rechten und dummen Meinungen hier, wäre Kritik an Islamgegnern einfacher und würde noch noch ad hominem enden.

    Verstehe auch nicht, was das ganze Obama-Bashing und die McCain Anhimmelung soll, da hier eh niemand wählen kann und nur die Anti-USA Stimmung, nachdem Obama gewonnen hat, schürt.

    Das Gleiche gilt für die ganzen Global-Warming Beiträge.

    Häufig kommt es mir so vor, als treffen sich die Leute hier nur, um sich gegenseitig zu bestägigen wen und was sie hassen oder um neue Verschwörungstheorien (Global Warming, Kommunismus, Haider „Mord“,…) zu entwickeln anstatt wirklich etwas gegen die fortschreitende Islamisierung zu unternehmen.

  25. #28 sniperkater (29. Okt 2008 14:12)

    Person behauptet mehrfach, Thema wäre zu überflüssig um sich dazu zu äußern, tut es aber dennoch wiederholt…

    Troll Dich, Du Troll!

    Ja, weil mittlerweile eine Flut von Artikeln das Thema behandelt und man ja kaum mehr daran vorbeikommt. McCain hier, Obama dort, Palin hier, Bush dort.
    Außerdem ist mir nicht bekannt, daß man als Islamkritiker automatisch republikanisch wählen müsste oder auf der Artikel-Linie liegen müsste.

    Der Satz „sucht euch ein anderes Forum“ ist insofern falsch. Richtig würde es höchstens heißen, sucht euch einen anderen Thread.

    Ich sagte es Ihnen gestern schon Sniperkater. Daß alle dieselben Meinungen haben müssten oder Kritik verboten ist, ist seit 19 Jahren vorbei. Auch wenn Sie das stört.
    Früher hätten Sie gerufen „Festnehmen!“.
    Heute schreiben Sie halt „Troll dich, Du Troll!“
    Alter Wein in neuen Flaschen.

  26. #30 FreedomFan (29. Okt 2008 14:20)

    Fakt ist aber halt auch, daß wir in einer unsäglichen gelenkten Mediendiktatur leben. Wo bestimmte Meinungen automatisch „politisch inkorrekt“ und unaussprechbar sind.
    Dem steuert PI an sich gut entgegen. Nur schiesst man manchmal über das Ziel hinaus, und politisch inkorrekt zu argumentieren wird zum Selbstzweck.

    Klar ist, daß in allen Medien ein Obama-Kult herrscht. Daß das viele Leute nervt ist verständlich. Trotzdem sollte man aus einer Genervtheits-Laune heraus das eigentliche Ziel doch nicht aus den Augen verlieren und das Kind mit dem Bade ausschütten, indem man völlig überflüssigerweise alle Leute, die nicht Pro-McCain sind, wie Aussätzige behandelt oder stillschweigend verlangt, daß sie gefälligst die Klappe halten sollen.
    Insbesondere ob der Tatsache, daß es mittlerweile sehr viele Threads zu den Präsidentschaftswahlen gibt.

  27. #24 sniperkater (29. Okt 2008 13:29)

    Aber alles in allem ein origineller Halloween-Schmuck.
    Blos der “Künstler” ist eben feige, so wie die Masse. Hätte er ein wenig Schneid, müßte statt McCain Obama aus dem Schornstein herausgucken- vielleicht sogar mit einem Dreizack.
    DAS wäre originell!

    Gute Idee! Noch lustiger käme aber, wenn Obama da hängen würde und Palin mit dem Dreizack aus dem Schornstein gucken würde.
    Da hätte er die Schwarzen, die Kommunisten und die Evangelikalen am Hals. Das könnte ersthafte Probleme für unseren „Künstler“ geben. So ärgert er eigentlich nur die Evangelikalen. Die scheint er aber nicht zu fürchten.

  28. #28 sniperkater (29. Okt 2008 14:12) #26

    Du übertreibst. realityreloaded ist hier schon länger und schreibt recht gute Sachen.
    Der Blog heißt auch pinkorrekt, also heißt nonkonform seine Meinung einzubringen!

    Deswegen ist das gut, wenn sich Meinungen mischen, ergänzen oder einen durch eine andere Sichtweise anregen können. Wir sind ja hier keine Einheitspartei, die alle gleich zu denken haben! Ich bin auch nicht mit allem bei Pi einverstanden, es gibt eben keine Richtlinien und das ist gut so!

  29. ich finde das unerhört… hätte man das mit obama gemacht, der aufschrei wäre gewaltig gewesen. so aber ist es „nur“ eine weiße frau. DAS ist die neue form des abgrundtiefen rassismus der linken. originalzitat von einem kommentar im Deutschlandradio „während man über die erhängte Palin noch lachen kann…“ im gegensatz wird über ein paar fehlgeleitete bürschchen die obama um die ecke bringen wollten ein heiden aufstand gemacht. wieso? das war ein dieletantischer vorgang der niemals zum erfolg geführt hätte…

  30. Na und? Wer es schafft, gehasst zu werden, ist den Leuten wenigstens nicht egal.
    Die ganzen Typen, die sich im Moment über Palin lustig machen und sie fertig machen wollen, haben doch nur Schiss.

  31. #29

    Ganz im Sinne wer nicht meiner Meinung ist kann nicht alle Latten am Zaun haben,

    Den Sinn hast du dir selber zusammengereimt, jedoch äußert sich der von dir Verdeidigte wörtlich so. Das ist ein Unterschied.

    #31

    Auch wenn Sie das stört.
    Früher hätten Sie gerufen “Festnehmen!”.

    Lehnen Sie sich nicht zu weit aus dem Fenster!
    Der Witz an der Sache ist, daß die die heute so sehr nach Meinungfreiheit für sich rufen, ebendies vor über 19 Jahren gemacht haben.
    „Die größten Kritiker der Elche…“ Der Rest ist bekannt.

    Ich habe nichts gegen eine andere Meinung, wohl aber gegen eine bestimmte Ausartung der Diskussions“kultur“.
    Sie wissen ja sicher, was ich meine.

  32. Da wünscht ich mir im Haus gegenüber zu wohnen und auch ne Puppe zu haben, schwarz anmalen und ne rote Armbinde (für die Gesinnung des Herrn Osama-bama) finden sich dann auch noch.

  33. Einerseits regt man sich (zu Recht) über jene auf, die in Pakistan wegen irgendwelcher Mohammed-Karikaturen ausflippen. Aber dann aus einem (gewiss nicht sehr geschmackvollen) Halloween-Scherz einen solchen Zirkus zu veranstalten, schlägt dem Fass den Boden aus. Wie viele Halloween-Obama-Fratzen wohl amerikanische Vorgärten zieren? Genau, niemand will es wissen.

  34. #46 Heiner und sonst keiner

    Netter Beitrag,und alles auf den Punkt gebracht.Wenigstens hat die Halloweenmaskenindustrie noch Konjunktur.Besser als nichts.Das Wirtschaftsystem in dem wir leben begeht gerade Suicid ,oder irre ich mich mich da .Gnade uns Gott .Die Islamassozialstaaten lachen sich tot .das was wir als moralisches Gewissen des Westens ins Feld führen konnten zerfällt gerade zu Staub.

  35. So gefällt mir PI am besten!

    Da wo die politische Korrektheit so offensichtliche Ungleichbehandlung zeigt, muss der Finger drauf gelegt werden!

    Ich würde zu gerne das Geschreihe hören, wenn dort eine Obama-Puppe gehangen hätte. Das Gejammer über einen neuen KKK: „ist es schon wieder so weit“.

  36. Obama-Puppe aufgehängt.
    Beitrag im Spiegel-online.
    Universität von Kentucky.

    Zitat:
    Lexington – Eine lebensgroße Puppe, ausgestattet mit einer Halloween-Maske von Präsidentschaftskandidat Barack Obama, baumelt festgeknüpft an einem Baum
    „Dieser abscheuliche Vorfall ist zutiefst beschämend“
    … ob sich hinter der Geschmacklosigkeit eine ernsthafte Drohung mit rassistischem Hintergrund verbirgt.
    Denn die aufgehängte Obama-Puppe erinnert zwangsläufig an Rassentrennung, Lynchjustiz und die gewaltsame Verfolgung Schwarzer in den USA.

Comments are closed.