IslamistenAngesichts der offenbar hoch einzuschätzenden Gefahr von islamischen Terroranschlägen in Deutschland fordert der niedersächsische Innenminister die Bevölkerung auf, „Islamisten“, besonders solche an Schulen und Hochschulen, zu melden. Wir würden da gerne mitmachen, aber leider verschweigt der Minister uns, wie man solche erkennt und von nicht-islamistischen Moslems unterscheidet.

Der FOCUS meldet:

Aufgrund der erhöhten Terrorgefahr für Deutschland hat der CDU-Politiker und niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann Deutschlands Bevölkerung zur Wachsamkeit vor Islamisten aufgerufen. Vor allem Schulen und Hochschulen sollen von einer möglichen Radikalisierung betroffen sein. Besorgniserregend ist laut dem CDU-Politiker, dass sich die Terrordrohungen allein gegen Deutschland richten.

Wegen der Terrordrohungen von Islamisten hat der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann die Bevölkerung zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen. Der CDU-Politiker sagte am Montag in Hannover, angesichts der neuen Qualität der Bedrohung müssten die Menschen vermehrt auf Radikalisierungen achten. „Wenn Bürger eine Radikalisierung von Islamisten mitbekommen, ist es notwendig die Sicherheitsbehörden zu informieren“, sagte er.

Besorgniserregend an den Aufrufen von Islamisten im Internet sei, dass allein Deutschland als Ziel von Anschlägen genannt und ein Bezug zur Bundestagswahl hergestellt werde. „Wir müssen solche Drohungen wirklich ernst nehmen“, betonte der Innenminister. Hinweis auf konkrete Planungen von Anschlägen gebe es aber nicht. Auf Radikalisierung von Islamisten müssen man vor allem an Schulen und Hochschulen achten. Auch die sogenannten Kofferbomber von Köln seien vor ihren gescheiterten Anschlägen als Islamisten aufgefallen. Dies sei in Schleswig-Holstein geschehen, den Behörden jedoch nicht gemeldet worden, bedauerte Schünemann.

Ja wirklich, bedauerlich. Aber wie erkenne ich sie denn nun? Reicht es zum Islamismusverdacht, wenn ein paar tausend durch die Straße laufen und „Tod den Juden“ brüllen? Muss ich die alle melden? Oder zählen nur die, die dazu die grüne Fahne einer nahöstlichen Terrororganisation schwenken? Und wird die Maulaffen feilhaltende Polizei mir helfen, wenn ich sie nach Namen und Adressen frage? Reicht es schon, wenn einer die Schriften eines Kriegsherrn, der selbst mit Mord und Entführungen seine Ziele verfolgte und seine Nachfolger anleitete, es ihm gleich zu tun, als religiöse Schriften verehrt und für das unabänderlich zu befolgende Wort Gottes hält?

Und was ist mit den vielen, die als willige Helfer den künftigen Mordanschlag vorzubereiten helfen? Muss ich alle Politiker melden, die zwar schworen, Schaden vom Deutschen Volke abzuwehren, aber jede erdenkliche Hintertür öffneten, um Millionen ins Land zu holen – ungeprüft auf das damit verbundene Sicherheitsrisiko – obwohl sie sich doch ganz offen zu einem Glauben bekennen, der im eklatanten Widerspruch zu den Grundwerten unserer Verfassung steht? Muss ich die alle melden, oder reicht es, wenn ich mich auf die beschränke, die wie Ströbele bereits einschlägig als Terroristenhelfer vorbestraft sind?

Wie steht es mit den Helfershelfern in den Medien? Die nicht aufklären sondern vertuschen, und diejenigen als Rechtsextremisten verleumden, die die Gefahr früher erkannt haben als der Herr Minister? Müssen nicht auch die gemeldet werden? Oder gar der Kölner Oberbürgermeister Schramma, der Warner und Mahner von maskierten Kriminellen durch die Stadt jagen ließ? Ja, den muss ich bestimmt melden. Und auch den Bundesinnenminister, der hinter verschlossenen Türen mit bekannten Islamisten über die Zukunft Deutschlands berät, und so unglaubwürdige Statements abgibt, dass er bestimmt etwas zu verheimlichen versucht. Den melde ich auch!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

129 KOMMENTARE

  1. Wenn MohammedanerInnen dieses Jahr wie angekündigt deutsche Frauen und Kinder töten sollten, müssten Claudia Fatima Roth, Hans Christian Ströbele, Marieluise Beck und Volker Beck mitangeklagt werden, denn deren verantwortungslose Politik des Multikulturalismus hat diese Zustände erst möglich gemacht!

    Dann klebt Blut an den Händen der MultikulturalistInnen!

    Eine Anklage würde zwar sofort von der Justiz abgeschmettert, aber sie wäre besonders in Wahlkampfzeiten PR-wirksam, um der Steuerkartoffel die Augen zu öffnen!

    Auf keinem Fall darf nach einem mohammedanischen Terroranschlag auf deutschem Boden einem GrünInnen-PolitikerIn in einer Talkshow eine Bühne gegeben werden!

    Der Multikulturalismus von heute ist der BürgerInnenkrieg von morgen!

  2. Eine Nadel im Heuhaufen suchen? Dieser Inneminister hätte sich früher überlegen sollen, wieviele potentieller Islamisten er in sein Reich hineinlassen kann. Der Mann ist wohl nicht ganz dicht, so einen Aufruf zu erlassen. Ob früher oder später wird ein Anschlag in Deutschland geschehen. Man darf gespannt sein, wie Politik und Bevölkerung darauf reagieren werden. So wie ich heute die Deutschen einschätze, wird man auf noch grössere Unterwürfigkeit setzen.

  3. Ansonsten könnte man auch noch jede vollverschleierte Burka bei der Polizei melden, man weiß ja nicht ob die/der/es nicht doch was um den Bauch hat ?

  4. Ach , jetzt wird zum Denunziantentum aufgerufen, weil der Staat versagt; was tun denn die Geheimdienste ? Sind sie nicht in den Moscheen ? überwachen Sie nicht die Blogs, auf denen man sich frisch/fröhlich islamistisch und deutschenfeindlich äuBern darf ? Sind sie nicht im Umfeld der Prediger wie Vogel usw vertreten ? Fotografieren sie nicht auf den Demos, hören sie nicht, wer da genau am lautesten Hassparolen brüllt ?
    Was gibt es da zu denunzieren ? Oder sind sie einfach bereits überfordert ?

  5. Ist doch klar !
    Muslime sind Menschen, die den Koran nicht kennen und nicht ernstnehmen , sondern nur die Folklore dabei schätzen ,wie die Reise nach Mekka ,Fasten mit nächtlichen Gelagen und Fastenbrechen und Hände schön anmalen in Fastenzeit u.s.w.
    Islamisten sind Menschen ,die den Koran kennen und besitzen und ernstlich für sich und ihr Handeln akzeptieren ,inclusive aller ! Suren auch der unten :
    siehe :
    http://www.deusvult.info/
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=33
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=27
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=34
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=kalifat
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=26
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=28
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=35
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=29
    http://p105974.typo3server.info/index.php?id=30

    alles klar ?

  6. Die Lösung ist simpel. Man meldet einfach alle Moslems. Soll doch der Verfassungsschutz die feine Unterscheidung (so sie denn existiert) von Islam und Islamismus treffen.

  7. Herr Innenminister – tut mir leid, das geht gar nicht!

    Islamisten haben doch irgendwie einen – wenn auch entfernten- Bezug zum Islam, oder nicht?

    Wenn ich dann Islamisten melde, könnte das im weitesten Sinne als Kritik an dieser Religion ausgelegt werden.

    Und neulich konnte ich auf dem höchst informativen Weblog „PI“ lesen, dass eine EU-Kommission gerade ein Papier vorbereitet, das Kritik am Islam unterbinden soll. Denn den Islam zu kritisieren, ist ultraböse. Es gibt nichts schlimmeres – jedenfalls hatte ich dieses Empfinden, als ich dieses EU-Papier gelesen hatte.

    Also, Freunde des kriegerischsten Propheten aller Zeiten:

    Lasst es krachen, Jungs. Ich petze auch nicht!

  8. In naher Zukunft wird der Innenminister
    „Qualitätsmerkmale“ von Islamisten als
    Broschüre herausgeben, damit anhand dessen
    Anne will nach dem erzieherischen Rentner-
    Tatort noch einen kurzweiligen Talk daraus
    ziehen kann.

    Der WDR beschäftigt immerhin 4300 Leute,
    die angeblich was zu vermelden haben und
    muss nun sparen, weil 4 Milliarden nicht
    ausreichen.

  9. Na, na, na Herr Minister.
    Sie wollen uns doch nicht etwa zur Denunziation aufrufen?
    Gott bewahre.
    Wir wollen doch nicht gegen das Antidiskriminierungsgesetz verstoßen.
    Wenn ich das tun wollte, hätten unsere Sicherheitsbehörden gar nicht so viele Leute um diese lange Liste abzuarbeiten.

    Machen Sie mal Ihren Job selber. Dafür werden Sie ja von uns fürstlich bezahlt. Am besten Sie fangen in Ihrer näheren Umgebung an.

    Lesen Sie obigen Artikel genau und präzisieren Sie dann erst noch einmal. Sonst kommen wir ja nicht weiter.

  10. WETTEN DASS im Wahljahr nur Rechte Anschläge kommen.
    Werde schon mal meine Lichterkette bei I-Bäh anbieten…

  11. Wenn ich jeden melden soll, der mir auf den Straßen von Berlin-Wedding oder Berlin-Neukölln verdächtig vorkommt, ist mein Handy-Akku in ner Viertelstunde leer.

    Tja, Herr Minister, auch Ihre Partei strickt seit Jahrzehnten fleißig an der (mohammedanisch geprägten) multikulturellen Gesellschaft mit. Und nun soll der Bürger als infomeller Mitarbeiter der Polizei und des Geheimdienstes einspringen, weil Politiker aller Parteien den ungefilterten Zuzug von Radikalen zugelassen haben. Diese Leute werden uns ja immer noch als Bereicherung verkauft. Sie können mich mal, Herr Minister.

  12. völlig OT:
    jetzt auf RTL : deutsche Sextouristinnen in der Türkei. Warum eigenlich in die Ferne schweifen? Die gibts doch auch ganz nah…..

  13. Käme es denn tatsächlich zu einem Anschlag wäre der Aufschrei natürlich groß, nicht so wie beim alltäglichen Terror dem der Bürger in deutschen Großstädten ausgesetzt ist. Diese Sozialterroristen zu meiden ist im übrigen noch viel schwieriger.

  14. Moscheebesucher, bärtige Pyjamaträger, Hamas-Demonstranten, Kopftücher und Burkas, „Isch-schwör-auf-Koran-Alda“, Pallitücher – alle mal vorsorglich melden. Beim Verdacht des Rechtsextremismus genügt ja auch schon ein T-Shirt von Thor Steinar.

  15. #9

    Ich frage mich warum sich nicht militante Gruppierungen bilden in Schweden wie in Deutschland…

    Ist unser Volk wirklich schon so gebrochen und verzogen?

    Zählt nur noch Profit und blickt keiner mehr in die Zukunft?

    Eines ist klar, wenn Deutschland fällt, ist europa verloren.

  16. … wie man solche erkennt und von nicht-islamistischen Moslems unterscheidet.

    Ist ganz einfach :

    Der Islamist beruft sich auf den Koran,
    während sich der „normale“ Moslem für seine Lebensführung auf den Koran bezieht.

    Damit ist der Unterschied klargestellt.

    😀

  17. #1 Kybeline (02. Feb 2009 22:05)
    Die meisten Moslems sind friedlich, nur 7% sind Islamisten

    und

    #11 Strapaze (02. Feb 2009 22:33)
    Der WDR beschäftigt immerhin 4300 Leute

    Dann rechnen wir doch ein bißchen:
    7 % von 3,5 Mio. Moslems sind 245.000 Islamisten
    Bei 82.000.000 Einwohnern in Deutschland sind 245.000 Islamisten 1 Islamist je 335 Einwohner
    Bezogen auf den WDR heißt das, daß dort 13 Islamisten sitzen.
    Also: Herr CDU-Innenminister aus Niedersachsen: Reden Sie mit ihrem Kollegen FDP-Innenminister aus NRW und sagen Sie ihm, wo er gleich mit der Suche anfangen soll.

  18. Die gutmenschlichen Wegbereiter
    sind das größte Übel unserer Gesellschaft.

    Diesen abscheulichen Ignoranten muss man
    den Boden entziehen.

    Sie haben sich mittlerweile wie Parasiten
    festgefressen in unserem Land.

    Ich könnte heulen !!!

  19. Selten so gelacht – wenn’s nicht so traurig wäre.

    Aber im Ernst, verfügt der Minister etwa bereits über Informationen nach denen die Anschläge diesmal gezielt unseren politischen Würdenträgern gelten sollen?

    Wie sonst soll man sich diesen öffentlichen Aufruf, ein „hate crime“ zu begehen, erklären?

  20. Würde ich die ganzen melden, denen ich ein Terroranschlag in den nächsten 10 Jahren zutraue, man würde mich als paranoid abstempeln. Und wenn nicht einmal das Schuelervz die Judenhasser und Hamasfreunde löscht. Deutschland hats verspielt.

  21. #7 Kölschdoc (02. Feb 2009 22:16)
    … sondern nur die Folklore dabei schätzen, wie die Reise nach Mekka …

    Und dort das Arschhochbeten üben.

    Oder:
    beim Gebet den Arsch in Richtung Mekka strecken.

    Weil die Erde nämlich R-U-N-D ist.

    😛

  22. Erst sorgen Politiker dafür, dass es an jeder Schule Koranunterricht gibt und jede noch so abstruse islamische Gruppierung an Hochschulen ihre Gebeträume bekommt, das Gleiche in öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken usw. und jetzt wundert man sich über islamistische Umtriebe an Schulen und Hochschulen. Wie krank ist das denn?

    DAS Geld hätte man wirklich nötiger für was anderes gebraucht.

  23. #19 Abu Sheitan (02. Feb 2009 22:46)

    völlig OT:
    jetzt auf RTL : deutsche Sextouristinnen in der Türkei. Warum eigenlich in die Ferne schweifen? Die gibts doch auch ganz nah…..

    Total cool die alten Schabracken.
    Naja, was soll man machen,
    Männer sind da noch wesentlich schlimmer.

  24. #11 Micha (02. Feb 2009 22:24)
    Lasst es krachen, Jungs. Ich petze auch nicht!

    Micha ! Du hast Recht. Ich petze auch nicht!
    Sie sind überall zusehen. Warum sieht sie der Staat nicht? Sie stehen unter Beobachtung des Verfasungsschutzes. So ein Schmarn!
    Siehe FOCUS Heft Nr. 6 Was juckt diese Leute, ob sie beobachtet werden? Sie fühlen sich wichtisch…

  25. Also jetzt bin ich etwas verwirrt. Hat doch erst vor Tagen unser BuIM „Super-Schäubi“ gesagt, daß die Furcht vorm Islam völlig unbegründet sei – und nun wird panisch nach „Islamisten“ gesucht. Das klingt danach, als ob einige Leute seit Jahrzehnten ihren Job nicht gemacht haben, gell.

    Hätte mal die Polizei die „Anti-Israel“ Demnstranten festgenommen, die überall in Deuschland „Tod den Juden“ skandiert haben – das ist nämlich genau die gesuchte Klientel. Und die links-grünen Terrorversteher, die man dabei mit verhaftet hätte, wären bestimmt gerne auf unbegrenzten Urlaub nach Anatolien mitgereist. – eine verpasste Gelegenheit –

    Übrigens stellt ein solcher Aufruf eines Innenministers die Bankrotterklärung des gesamten Sicherheitsapparates dar. Zwingende Konsequenz ob solches Verhaltens wäre eigentlich der sofortige Rücktritt des Innenministers wegen mangelnder Qualifikation für das Amt.

  26. Mohamedaner melden? Nix leichter als das: Musels kaufen deutschen Flughafen mitten in der Pampa, den sonst niemand haben will und der sich nie nimmer lohnt:

    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=82563

    „Das Unternehmen will den Flughafen inklusive Industrie- und Gewerbegebiet zu einem Frachtflugzentrum für Güter ausbauen.“

    Soso, „Güter“. Sagt Abu Dhabi.

    Schnipp, schnipp, schnipp, Herr Minister, Herr Minister, ich weiß was!

    „Klappe, kleiner Blogger, das dient dem deutschen Aufschwung.“

    HEUL! 🙁

  27. Meldet Euch bloß nicht. Die wollen lediglich den Namen und die Adressen von Islamgegnern haben. Als ob es irgendwie schwer wäre, Mohammedaner zu identifizieren, die den Rechtsstaat bekämpfen, zur Gewalt aufrufen oder gegen andere Menschen hetzen.

  28. Islamisten melden – aber wo anfangen?

    Sollte ich Opfer eines Anschlags werden, werde ich dann den Täter melden. Versprochen.

  29. #28 ComebAck (02. Feb 2009 23:02)

    Was für ein Ketzer Sie sind!

    Nach staatlicher Lehre unterteile ich sehr wohl unter:
    – terroristischen Islamisten (Sie und ich werden gesprengt)
    – Radikal-Islamisten (Sie und ich werden gesprengt, aber nicht so extremistisch)
    – Islamisten (Sie und ich werden gesprengt, es ist aber die Schuld von USA und Israel)
    – moderaten Islamisten (Sie und ich werden gesprengt, es tut den Islamisten aber leid)
    – gewaltbereiten Muslimen (Sie und ich werden gesprengt, aber erst nach der Bereitschaftszeit)
    – radikalen Muslimen (Sie und ich werden gesprengt, aber schon wieder nicht ganz extremistisch wie bei Terroristen)
    – moderaten Muslimen (Sie und ich werden gesprengt, aber ihr Gemüsehändler meint, schade dass es uns Juden und Kuffar getroffen hat)
    – laizistischen Muslimen (sie wollen niemanden sprengen, Sie und ich werden trotzdem mit ihren Spendengeldern gesprengt)

  30. Schroeder, Fischer, Schaeuble, Ypsilanti und andere Ypse in der Politik, Pobereit, …

    Alles Helfershelfer der Islamisten. Man muesste neue Gefaengnisse bauen, um die alle unterzubringen. Viele, viele Gefaengnisse. Megagefaengnisse.

    Oder Gesetze aendern und viel Seil kaufen. :mrgreen:

  31. Sehe ich das richtig?

    Ein Islamist ist -jetzt gerate ich aber in Erklärungsnotstand. Was bitte soll den das sein „ein Islamist“ ?

    „Ein Islamist“ müsste also jemand islamischen Glaubens sein. Oder gibt es ja ein neues Land, dass Islamstan heisst?

    Der Säufernasenbesitzer muss das doch bitte mal erklären, wenn er sich schon dem türkischen Liderli nicht anschliessen will, der da behauptet, es gibt nur einen Islam und keine Islamisten.

    Wie es scheint, hat Schäuble Probleme. Ich wünsche ihm Angst dazu. Viel Angst. Keiner weiss nämlich, wann es in Deutschland passiert und vor allen Dingen kann die Rotnase nicht einschätzen, wie im Falle des Falles die Reaktionen der belogenen Bevölkerung ausfallen.

  32. #41 Heretic

    Nein, kein Seil sondern Schaufeln kaufen! Da können die von Dir genannten „Eliten“ nämlich den 48km Tunnel zwischen Gaza und Westjordanland buddeln – dann wirds auch billiger. Statt 2-3 Milliarden nur noch 200 €uronen für die Schaufeln Und alles BIO-LOGISCH 😀 😀 😀

  33. #41 karlmartell (02. Feb 2009 23:59)

    Sind Sie jetzt verrückt?

    Jedesmal, wo das Wort „R e c h t s“ auf irgendeinem Blog dieses Planeten durch den Server des Innenministeriums entdeckt wird, wird ein Euro in den Kampf gegen „R e c h t s“ gepumpt.

    Also: lassen Sie sich neue Worte einfallen (auch nicht „N a z i“ oder „k o n s e r v a t i v“ oder so einen faschistoiden Schmarn).

  34. Ich würde sagen jeder der Freitags in eine Moschee geht ist verdächtig. Jede Frau die ein Kopftuch trägt ist verdächtig. Denn sie sind alle fromm und bemühen sich wenn es die Umstände gestatten, den Anweisungen des mohammedanischen Gesetzbuches, dem Koran, Folge zu leisten.
    Hier ein paar göttliche Anweisungen aus dem Koran:

    Sure 2,216 Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

    Sure 4, Vers 89: “Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.”

    Hier die Belohn-Sure für alle die da kämpfen bis zum Tod:

    Sure 4, Vers 74: “Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn.”

    Alle Beteuerungen der Moslems einen friedlichen Islam zu praktizieren sind Lügen, das Wort eines Moslems ist wertlos, denn auch ihr Gott ist einer der List und Täuschung benötigt um an sein Ziel zu gelangen:

    Sure 3, Vers 54:Und sie schmiedeten Listen, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Täuscher.

    Auch der Ministerpräsident der heutigen Türkei, Recep Tayyip Erdogan benutzt das Mittel der Täuschung um an das Ziel seiner osmanischen Träumereien zu gelangen:

    „Die Demokratie ist nur der Zug auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.
    Die Moscheen sind unsere Kasernen,
    Die Kuppeln unsere Helme,
    Die Minarette unsere Bajonette,
    Und die Gläubigen unsere Soldaten.“

  35. Leute ihr versteht einfach nicht was sich hier wirklich abspielt, diese Aufforderung von Herrn Schünemann beweist das es nicht mehr fünf vor zwölf ist sondern schon fünf nach zwölf, zeigt sich hier doch ganz deutlich das ein Rechter es schon auf den Posten eines Ministers geschafft hat. Hier wird klar das ganz dringend noch mehr Gelder in den Kampf gegen Rechts fließen müßen da hier mal wieder de grundsätzlich in den Deutschen verwurzelte Rassismus zu Tage tritt und in der Forderung nach Denunziation gipfelt 🙂
    Und wenn jetzt etwas passiert ist Herr Schünemann mitschuldig weil er durch solche Äußerungen unsere muslimischen Mitbürger ins Abseits der Gesellschaft drängt und Vorverurteilt. Für den schlimmsten Fall sollte Niedersachsen und seine Bürger schon einmal Geld bereithalten damit man nach eventuellen Anschlägen noch ein paar Moscheen für die von Herrn Schünemann hier so diskreditierten Bereicherer unserer Gesellschaft bauen zu können, um ihnen zu Beweisen das sie hier willkommen sind und doch eigentlich gar nicht gewalttätig werden müßen da sie ja sowieso alles frei Haus bekommen. 😉

  36. Oh Gott, mir ist eben doch ein Lapsus passiert. Ihr kennt doch alle die Zeile am Ende des obigen Beitrags:

    Kategorie: Deutschland, Islam ist Frieden™, Satire, Terrorismus | PI, 02. Feb 2009 | Druckversion | Diesen Artikel weiterempfehlen | Kommentar schreiben

    Und da habe ich für einen Moment nicht gelesen „Islam ist Frieden™“ sondern ich las irrtümlich „Islam ist Satire“…

    Ich war für einen Moment verwirrt, denn das würde ja bedeuten: Diese Islamisten und diese ganze Mischpoke sind alles Stand-Up Comedians und keine fiesen Terroristen…

    OK, ich habe dann meinen Fehler erkannt.

  37. #45 Tanner (03. Feb 2009 00:14)

    Schämen Sie sich, hier und sofort. Meine Fatwa: Sollten Sie heuer keine Reise nach Mekka schaffen, so lernen Sie den (oder das? ach, egal) Heiligen Koran auswendig und rezitieren diesen hier gleich morgenfrüh.

  38. [….] Islamisten haben doch irgendwie einen – wenn auch entfernten- Bezug zum Islam, oder nicht? [….]

    @ #11 Micha (02. Feb 2009 22:24)

    SilenusTheCrusader hat mal einen nachdenkenswerten Vergleich gebracht:

    Ich finde es unfair zu sagen Islamismus gehört zum Islam.
    Das ist ja das gleiche als würde man sagen Alkoholismus gehört zum Alkohol :-))
    Kleiner Scherz, aber so wie der Alkohol den Alkoholismus herbei zaubert, verhält es sich auch mit dem Islam und dem Islamismus.

    Aber auch Barino hat sich zu diesem Thema sehr überzeugend geäußert, hier seine aussagekräftige Information dazu:

    Ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes hat mir einmal gesagt, dass die Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus letztlich eine Lüge ist. Er (der Mann vom Verfassungsschutz) sagte: Wir machen diese Unterscheidung nur deshalb, um friedliche Muslime nicht in einen Topf zu werfen mit gewalttätigen. Deshalb haben wir den Begriff ‚Islamisten’ und ‚Muslime’ eingeführt. Faktisch aber würde ich (Zitat Barino) sagen, dass ein ‚Islamist“ ein sich seiner Religion bewusster Moslem ist. Bei einem so genannten moderaten Moslem stellt sich die Frage, ob er sich überhaupt in den Grenzen des Islam bewegt, oder er stattdessen eher auf seine menschlichen Neigungen hört. Der Staat muss klare Grenzen ziehen, da er sonst gar nicht erst genommen wird.

    Diese Stelle war mir auch wichtig, weil es meine Beobachtung bestätigt hat, daß man sich offensichtlich die Humanisierung des Islam erhofft. Es wird entgegen den Aussagen des Koran behauptet, der Islam ist friedlich. Befolgen die Moslems aber die Anweisungen des Koran, dann kommt die humanistische „Islamismus-Keule“, bis sie es kapieren und kuschen, denn der “humanistische Islam” soll von nun an human sein. Dieser Anpassungsprozeß braucht seine Zeit (Generationen?).

    Wer von den Nichtmoslems da nicht mitmacht, sondern den Islam als eine gefährliche Ideologie erkennt, der bekommt die humanistische (gutmenschliche) “Nazi- bzw. Rassismus-Keule” zu spüren, die Urbevölkerung soll da wohl durch?

    Gegen die Christen funktioniert es schließlich auch, berufen sie sich auf die biblischen Inhalte, dann kriegen sie die humanistische (gutmenschliche) „Sekten-Keule“, bzw. die „christlicher Fundamentalist-Keule“ übergebraten.
    Manche „Christen“ verbrüdern sich schon in ihrem humanistischen Übereifer, und umarmen den antichristlichen Islam.

    Anscheinend erhofft man sich, daß der Islam und das Christentum, wie der “rohe Stein“ behauen werden, und in der humanistischen Neuen Weltordnung sich integrieren, und schließlich in der humanistischen Einheitsreligion (Ökumene) aufgehen. Diese Tendenz wird für mich immer deutlicher erkennbar. Doch wer den längeren Atem haben wird, der antichristliche Humanismus (Gutmenschen) oder der antichristliche Islam, das werden diejenigen, die die biblischen Prophetien nicht kennen wollen, am eigenen Leib erfahren.

    http://www.pi-news.net/2009/01/video-vom-barino-vortrag-in-berlin/?wpc=dlc

    Paulchen

  39. Der Aufruf von Schünemann ist ja im Grunde ein Offenbarungseid verbunden mit einem Hilfeschrei.

    „Hilfe, der Staat hat jahrelang die Scheiße nicht ausgemistet. Nun müßt Ihr uns helfen !“

    So heißt das im Klartext.

    Tja, aber wer kann noch helfen. Die „Politische Korrektheit“ (I.e. Lüge, Heuchelei, Schweigen zu Mord, Frauen-und Kinderschändung, Vergewaltigung, Diebstahl, Raub, Körperverletzung, Leistungserschleichung, Paßvergehen, Täuschung etc.) hat den Menschen jahrelang das Maul verboten, nun sind sie weitgehend stumm.

    Die, die Geister riefen, werden sie nun nicht mehr los.

    Was soll man machen ? Man kann erst weitermachen, wenn die von den Geistern gefressen sind, die sie auch gerufen haben.

    Man wünscht es sich nicht. Aber es wird so kommen.

  40. Ich glaube man bereitet die Leute jetzt langsam auf den Anschlag. Es wird mehr und mehr darüber geredet und auch gesagt das man nicht viel tun kann, damit später keine Schuldigen gibt und die sagen können: tja haben wir ja gesagt. Auch heute bei RTL Nachrichten kam Polizei sprecher vor und sagte das es zu wenige Einsatzkräfte gibt um alles zu überwachen.

    P.S Großbritannien: Polizei führt Vollverschleierung für muslimische Polizistinnen ein.In Wien kennt man es seit 2008 schon aus den Straßenbahnen: muslimische weibliche Bedienstete haben dort ein islamisches Dienst-Kopftuch (wir berichteten). Und die britische Armee hat im vergangenen Jahr für britische Soldatinnen auch einen Vorrat an Dienst-Schleiern gekauft. Nun haben sich auch die britische Polizei und Scotland Yard dem Kopftuch für Muslimas in ihren Reihen geöffnet. http://www.thisisleicestershire.co.uk/news/Police-adopt-uniform-hijab/article-660197-detail/article.html

  41. „Wenn Bürger eine Radikalisierung von Islamisten mitbekommen (…)“

    Ich weiß natürlich, was man unter einem „Islamisten“ zu verstehen hat. So nennt man einen radikalisierten Muslim, womit vermieden werden soll, die nicht radikalen Vertreter der Religion des Friedens unter ungehörigen Generalverdacht zu stellen. Jetzt jedoch erfahre ich zu meinem Entsetzen, das es sogar zum gefürchteten Islamisten noch eine Verschärfung gibt: den noch furchtbareren radikalisierten Islamisten! Wie man den wohl nennt – um die nicht radikalen radikalisierten Vertreter der Religion des Friedens vor dem Generalverdacht zu schützen?

  42. Ich muß meine Oma melden.

    Die ist sogar mit dem Kopftuch in die Kirche gegangen!

    Personenbeschreibung:

    superschlank, weißhaarig, geboren 21.07.1906

    Langt das?

  43. #50 X-540 (03. Feb 2009 00:40)

    Ich glaube man bereitet die Leute jetzt langsam auf den Anschlag. Es wird mehr und mehr darüber geredet und auch gesagt das man nicht viel tun kann, damit später keine Schuldigen gibt und die sagen können: tja haben wir ja gesagt. Auch heute bei RTL Nachrichten kam Polizei sprecher vor und sagte das es zu wenige Einsatzkräfte gibt um alles zu überwachen.

    P.S Großbritannien: Polizei führt Vollverschleierung für muslimische Polizistinnen ein.In Wien kennt man es seit 2008 schon aus den Straßenbahnen: muslimische weibliche Bedienstete haben dort ein islamisches Dienst-Kopftuch (wir berichteten). Und die britische Armee hat im vergangenen Jahr für britische Soldatinnen auch einen Vorrat an Dienst-Schleiern gekauft. Nun haben sich auch die britische Polizei und Scotland Yard dem Kopftuch für Muslimas in ihren Reihen geöffnet. http://www.thisisleicestershire.co.uk/news/Police-adopt-uniform-hijab/article-660197-detail/article.html

    Religionszugehörigkeit bekennen im Dienst???
    Wie geht das denn?
    Was ist da los bei den Engländern?
    Das Volk tut mir echt leid, wenn das bei us so wird, dann konvertiere ich wirklich, weil dann ist alles zu spät.

  44. @Guantanamo: Ist ja hochaktuell, nichtwahr?

    Werde Ihren werten Vorschlag bei einer köstlichen Flasche Champagner sogleich überdenken…
    so long…

  45. O.T. und I.T.

    by flindersman

    In einer seit 10 Jahren nicht mehr benutzten KITA im Berliner Nordwesten wurden mehrere scharfe Sprengsätze gefunden.

    Die Berliner Polzei wird das Material auf ihrem Sprengplatz in Grunewald in den Morgenstunden sprengen.

  46. Am 28.1.09 fand im dlf eine gespensterdebatte über die bevorstehende regierungsübernahme durch die Neonazis/NPD statt….. 🙂

    Statt dessen hätten die diskutanten sich besser um die zustände in ihren bundesländern kümmern sollen. Sie überboten sich im „kampf gegen rechts“, waren sich einig, dass niemand sie darin überbieten könne und loteten dann ihre demokratiefähigkeit aus, nachdem ein 22jähriger anrufer vorschlug, sich mit den bösen neonazis an einen tisch zu setzen, um sie zu entzaubern.

    Daraufhin meinte
    Günter Heiß, Präsident des Verfassungsschutzes Niedersachsen, dass es diese menschen nicht wert sind, dass man mit ihnen spricht.

    Ehrhart Körting, Innensenator Berlin, begründete seine ablehnung einer diskussion mit seiner ekelgrenze!

    Seine ekelgrenze scheint da zu liegen, wo seine arbeit beginnt, denn seit jahren werden jede nacht autos in berlin abgefackelt.

    Nicht mal
    Theo Retisch
    hat man den eindruck, dass irgendjemand daran interessiert wäre, terroristen zu jagen, sonst hätte es schon längst massenhaft abschiebungen gegeben.

  47. Es wäre zum Schreien komisch, wenn es nicht so ernst wäre. Das ist der beste Kommentar seit langem auf PI, und die Meßlatte liegt hoch. Weiter so, PI !

    Leider steht der Autor nicht dabei.

  48. Es fallen immer mal wieder Orientalenköpfe auf, die mit so bescheuerten weißen Käppchen bedeckt sind, gern auch weiße Baseballmützen, drunter dann gern ein Vollbärtlein und ein böser Blick.
    Solche gehören auch dazu, laufen mir hier in F immer wieder über den Weg.
    Ich werde sie einfach bitten, entweder:

    a) dem Wüstenteufel abzuschwören, oder
    b) mir ins nächste Vollstreckungsbüro der Inquisition zu folgen.

    Ohja, solche Büros müssen her.

  49. O.T.

    Entzückende Lacheinlage vor wenigen Stunden beim Besuch einer befreundeten Familie bei mir.

    Fragt der Kleine (6):

    „Und, Pepe, Deine Obama, ist die noch in Mannheim oder auch schon in Augusta ?“

    Ich sage:

    „Weder noch, Junge, die ist schon lange im Himmel. Meine Oma, gell.“

  50. Ich weiß gar nicht was ihr habt, Islamisten sind doch nur Moslems die ihren Glauben ganz genau nehmen. Und ein „terroristischer“ Islamist, das ist ja wirklich eine Frechheit dieses Attribut, das ist doch nur ein ganz, ganz frommer Moslem, so wie Bin Laden zum Beispiel oder der Religionsstifter Mohammed, das war auch ein ganz, ganz, frommer Terrorist äh … Moslem.

  51. #24 GerDeluxe (02. Feb 2009 22:50)

    und Christen sollen gute menschen sein ??

    1.Kolonialmacht 1800- 1900 wer hat AFRIKAS Menschen versklavt
    2. Wer Warf die Atombombe??
    3.Wer macht den ganzen Krieg ?
    4.Wo werden Kinder und Frauen Missbraucht und Vergiwaltigt

    Ja, vielleicht Christen, aber da war Staat und Religion schon getrennt, das ist ein Unterschied.


    ALLES MACHEN DIE CHRISTEN !!!!!!
    Seidt ihr alle Dumm ??

    Wie gesagt, das hat nachweislich nichts mit Religion zu tun, weil die keinerlei Machtanspruch hat.
    Es interessiert hier nicht ob einer Christ ist oder nicht und übrigens – es gibt über 50, vielleicht 100 verschieden christliche Religionsgemeinschaften, die größten sind sicherlich Katholiken und Protestanten.
    Noch dazu:
    Wir haben uns in Europa gut beharkt, den Religionskrieg hatten wir schon : der 30 Jährige Krieg, mit Millionen von Toten.
    Wir haben usn aus der Religion befreit, der Krieg endete unentschieden und heute kann jeder seinen Glauben frei wählen und auch wieder abwählen, auch die untergruppiereung kannst du wechseln.
    Kann ein Sunnit Schiit werden wenn er will?
    Kann ein Alevit das?
    Wir Christen können wechseln wie wir wollen.


    9.11 alles nur Lügen !! das hat Amerika selber inziniert !! Ihr alle Glaubt den Fernseher und zoggt WOW !! das ist die WArheit !
    WTF macht Deutschland in Afganistan ??
    WTF mach USA in IRAK !! WHY ??
    alles nur Erdschätze am Klauen !
    Es geht nur ums ÖL !!

    Meinst Du unter Hussein war das Volk besser dran? Das ist doch gar kein Unterschied ob die Amis da rumballern oder dem Hussein seine Truppen.
    Von dem Öl hat das Volk vorher auch nix gehabt.
    Was war vorher dort, frag mal die Menschen, Schiiten gegen Sunniten!
    Viele bringen sich ja gegenseitig um, nicht die Amis.
    Denk mal drüber nach.


    Alle Muslimschen Länder haben Erdschätze ALLE !!

    Aber nicht mehr lange 😉

    und Christlische haben Nichts !

    Dafür haben wir Wissenschaft und Technologie, weil wir uns weiterentwickeln.
    Wir haben z.B. moderne Waffensysteme wie Gausskanonen, Mobile Laserkanonen, Mikrowellen, Infraschall und das EMP 🙂


    Naja lange rede kurzer sinn !in Amerika ist ein Super Vulkan ! Nicht mehr lange dann wird amerika untergehn undter Allhas Zorn !

    Das haben schon viele gesagt.
    Weisst Du was ein großer starker Junge macht wenn ihn viele kleine auf den Wecker gehen, bevor er sich zurückzieht?
    Er beginnt wahhllos und wild um sich zu schlagen.


    Leute lasst euch nicht von den Medien Überrmpelln die sind die Handlanger des Stattes ! ES GEHT NUR UMS ÖL ! UND ERDSCHÄTZE

    Umso besser für uns, ich brauch Öl, zum heizen.
    Mir ist kalt.


    inden kommenden 5 jahren ist die Türkische Nuklear Waffen und Cybog Technologie bestens vorbereiten

    Sprich mal mit Deinen Landsleuten, weisst Du was die größte Angst der Türken in der Türkei ist?
    Von den USA angegriffen zu werden.
    Das hat mir mal Jemand vom türkischen Geheimdienst erzählt, und warum?
    Weil die Türkei in der Nato vielleicht eines Tages nicht mehr gebraucht wird.
    Horch Dich mal um!


    Während dessen in Deutschland WOW gezoggt wird

    Ja, moderne Waffen werden heute am Computer bedient.
    Da sitzt man oben im Flugzeug, drückt eine Taste und unten irgendwo kippen 10 um.


    !! xD ich sag nur Goodbye Germany

    Du willst uns verlassen, quark. Komm, Du bist doch einigermaaßen integriert, das merkt man, Du schreibt und argumentierst. Du hast Freunde hier, Du willst doch nicht weg. Gegen Leute wie Dich hat hier doch keiner was.


    SAS SAT BORDOBERILER SIKIN SIZI AQ GÖTHERIFLERI

    Das verstehe ich nicht, ich hoffe es war nett?

    Salaam aleikum!

  52. Muß man Frau Maria Böhmer, die Bundesintegrationsbeauftragte der CDU, nicht auch melden ? Weil sie mit ihrer Lüge, daß diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude eine Bereicherung für uns alle wären, von der großen Gefahr die von diesen Leuten ausgeht, bewußt abzulenken versucht.
    Das gleiche gilt für Frau Marieluise Beck von den Grünen, wenn sie behauptet: „Das müssen wir aushalten. „

  53. Wenn man die Äußerungen Uwe Schünemanns liest, könnte man durchaus zu dem Schluß kommen, dass Politiker oftmals wirklich nur saudämlich sind. Der frißt doch eher die Löffel als die Weisheit.

  54. Islamisten melden? Klingt ja schön, aber wenn man das tut, hängen sie einem doch sofort die Anzeige wegen übler Nachrede an die Backe!

  55. Leider ist es vermutlich so, daß die Öffentlichkeit nur durch deb angedrohten und befürchteten Rumps kurz aus ihrer Dauerdämmerattacke aufschreckt. In dem Fall muß man ganz akut Überzeugungsarbeit leisten.
    Ich hab im Laufe der Zeit schon mal Flugblätter vorbereitet, die gehen dann raus.

  56. Islamisten? Die gibt es nicht.

    Niemand kann von Ihnen erwarten, Assimilation zu tolerieren. Niemand kann von Ihnen erwarten, dass Sie sich einer Assimilation unterwerfen. Denn Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    És gibt keinen Islamismus, es gibt einen Islam und damit hat es sich.

    Der „gemäßigte“ Islamist (laut Tageszeitung die Welt)Recep Tayyip Erdogan

    Muss ich ihn nun melden?

    Das sind alles Haarspaltereien.

    Es sind alles „Islamisten“. Als ich letzte Woche der Tochter eines Türken die Vermietung einer Wohnung verweigerte, weil er zwei Mietverträge wollte (einen 100 Euro niederiger fürs Amt, damit der Mann der Tochter nach Deutschland ziehen darf, die Differenz zahlt er so), war ich plötzlich der böse „Nazi“ den Allah strafen wird. Bei den Gesprächen vorher war er nett und kultiviert.

    Wir müssen für unsere Kultur eintreten.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    http://www.prohessen.de
    freiheitlich, sozial-demokratisch

  57. Neue Richter für das Land?

    JUGENDRICHTERIN IN BERLIN-NEUKÖLLN

    „Nur bisschen Faust hin, Faust her“

    Ein Mann wurde mit einem Messer verletzt. „Nee, echt, mit Messer habe ich keine Erfahrung“, sagt der mutmaßliche Täter und hustet. 20 Jahre alt ist Kemal Cem*, sieht aber älter aus: Er trägt einen gepflegten Vollbart, kurze Haare, dunklen Kapuzenpulli, schwarze Lederjacke. Er ist verheiratet und hat ein kleines Kind.

    Doch Cem will nicht zugestochen haben. „Keine Ahnung, woher die Wunde gekommen ist“, sagt er, „das war keine Prügelei, nur bisschen Faust hin, Faust her.“

    Mit Samthandschuhen kommen wir nicht weiter“, sagt auch Kirsten Heisig. Mit einem Kollegen hat sie das „Neuköllner Modell“ entwickelt.

    „Es kann nicht sein, dass ein 14-Jähriger vor mir steht, Käppi verkehrt rum auf’m Kopf, Hände in den Hosentaschen, 60 Straftaten begangen. Und kaugummikauend sagt: Mir kann eh keiner was.“

    Sie war verblüfft. In Berlin können Eltern von Schulschwänzern 2500-Euro-Bußgelder aufgebrummt werden, ersatzweise sechs Wochen Haft. Nur: „Das wurde kaum durchgesetzt“, vor allem bei Hartz-IV-Empfängern. Heisig schüttelt den Kopf. „Wenn Sie bei Rot über die Ampel fahren, dann müssen Sie auch zahlen. Sonst könnte ja jeder Hartz-IV-Empfänger fahren, wie er will.“

    In den achtziger und neunziger Jahren habe sie der „Multikulti-Fraktion“ angehört. Aber man müsse „den Realitäten ins Auge schauen“.

    Heute aber würden vor allem deutsche Opfer zusehends erniedrigt und „übel zusammengetreten“. „Sie werden als Scheißchrist und Schweinefleischfresser bezeichnet, als Juden und Schwulensau.“ Eine tiefe Frustration habe sich angestaut.

    Kritik ist erstaunlich selten. Safter Cinar vom Türkischen Bund Berlin-Brandenburg beanstandet, dass Heisig stark die kulturelle Herkunft der Straftäter thematisiere.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,604660-2,00.html

  58. @ #27 Denker Nachtrag

    Man beachte:

    Hier ist eine Richterin, die AUFGEWACHT ist! Sie sagt selbst: früher war sie bei der Multi-Kulit-Fraktion – jetzt aber muß sie der Realität ins Auge sehen!

    Sofort kontaktieren! Sie ist damit unbeabsichtigt zur PI-Fraktion gewechselt ohne PI zu kennen.

  59. islamisten melden? wozu?
    für „rechtsstaatliche“ hätschelmaßnahmen?
    will dieser innenminister uns alle für blöd verkaufen?
    erst brauchen wir ein brauchbares und zumutbares rechtssystem. denn das haben wir nicht.

  60. alle 4- 5 Millionen erst einmal ausweisen und dann nur noch auf Antrag nach hochnotpeinlichem Verhör mit abschließender Gottesprobe wieder hineinlassen.

  61. Ach, Herr Schünemann, wo und wie können sich „Islamisten“ noch „radikalisieren“?
    Oder ist uns da als sprachlicher Lapsus herausgerutscht, was längst offenkundig ist, nämlich daß alle streng Koran-Gläubigen notgedrungen Islamisten sind, – was unsere Gutmenschen-Mafia doch stets vehement bestreitet? Und wie ist es mit dem Ausspruch des „Eroberers von Davos“, es gebe nur éinen Islam und keine Islamisten? Gibt’s die offiziell nun doch?

  62. #24 GerDeluxe (02. Feb 2009 22:50) inden kommenden 5 jahren ist die Türkische Nuklear Waffen und Cybog Technologie bestens vorbereiten

    LOOOOOOOOOOOOOOL

    Der Türmünüter ??? Stürb lüngsüm 33 1/3
    Die „bekopftuchte“ Kanüne 1 1/2 ??
    Jümüs Bünd ??

    Oder wollen die massen an türkischen (natürlich auf überweltniveau liegenden „Wissnschaftler“) Bruce Lee klonen ???
    Schon mal „geschekkkkkkkt“ wo in der Türkei der Durchschnitts IQ liegt ???

    Und wenn es hart auf hart kommt:

    DER TOD IST IMMER NOCH EIN MEISTER AUS DEUTSCHLAND.

    @#24 GerDeluxe (02. Feb 2009 22:50)
    kleiner TIP wenden se sich an Kaya ich denke mal der hat bestimmt ne Rolle für Sie.

    GÜRD der Türmünüter wär doch schon was.

    achja ich will 10% das Geld bitte dann an PI überweisen.

    Mfg
    ComebAck

  63. Hm, ich denke doch, dass die Islamisten schon seit Jahrzehnten dem Verfassungsschutz bekannt sind und der dürfte gefordert sein. Ich sehe in der Aufforderung dieses Politikers nur einen sinnlosen und dazu noch zu spät einsetzenden Aktioniusmus. Wer von uns möchte denn vor dem Kadi stehen, wenn er von seinem Schätzchen, an den sich nicht mal unsere Justiz traut.

  64. @#83 die klavierspielerin (03. Feb 2009 08:22)

    Es gibt keine „Islamisten“ das ist eine Begriffserfindung westlicher Gutmenschen.

    Was es gibt sind islamische Terroristen.

    Wer von uns möchte denn vor dem Kadi stehen, wenn er von seinem Schätzchen, an den sich nicht mal unsere Justiz traut.

    geschenkt
    haben „wir“ alles schon hinter uns
    na und ?? Der Typ ist raus aus D-Land und darf auch nicht wieder kommen.Immerhin.

  65. Wieder einmal ein sehr guter PI-Beitrag. Einen herzlichen Dank an den Verfasser. Weiter so!

  66. Islamisten melden – aber wo anfangen?

    Ganz einfach: bei allen!

    Jeder der sich verächtlich über die Deutschen, das Christentum und die Demokratie äußert, wird angezeigt! Sofort!

  67. @ #35 die klavierspielerin

    Hm, ich denke doch, dass die Islamisten schon seit Jahrzehnten dem Verfassungsschutz bekannt sind und der dürfte gefordert sein.

    einfache Rechnung:

    In Deutschland leben über 3,2 Mio Muslime – wenn auch nur 1% dieser Muslime gewaltbereite und überzeugte Islamisten sind, dann leben in Deutschland ca. 32.000 fanatische Islamisten!

    1% ist optimistisch gedacht; der Verfassungsschutz geht von ca. 10% aus! Folge:

    Wir müssen mit ca 320.000 Islamisten in Deutschland jetzt im Moment rechnen; Zum Vergleich:
    Mannstärke der Bundeswehr ca. 210.000
    (Köche und Mechaniker mitgezählt!!!)

  68. Einfach alle Muslime aus Deutschland ausweisen. Das minimiert die Gefahr, alles andere führt in eine Sackgasse.

  69. #37 HPH: Aber Vorsicht im Schwimmbad: Schwimmgürtel für die „Seepferdchen“-Aspiranten sehen Sprenggürteln zum Verwechseln ähnlich, nur ohne Drähte!

  70. #41 Berliner85: Ich habe mich schon immer gefragt, warum wir nur einen einzigen Musel in Deutschland wirklich brauchen…

  71. #4 Kopftuch (02. Feb 2009 22:11)

    Eine Nadel im Heuhaufen suchen?

    Nein, das Heu im Heuhaufen suchen.

    Der Anteil der potentiellen islamischen Terroristen mag ja gering sein, aber die Islamisten machen genau 100 Prozent der Moslems aus. Alle anderen sind nämlich gar keine, sondern haben eine Privatreligion, die sich mit dem Islam zwar teilweise überlappen mag, mit ihm aber keineswegs identisch ist.

  72. #4 Kopftuch (02. Feb 2009 22:11)

    … Ob früher oder später wird ein Anschlag in Deutschland geschehen. Man darf gespannt sein, wie Politik und Bevölkerung darauf reagieren werden. So wie ich heute die Deutschen einschätze, wird man auf noch grössere Unterwürfigkeit setzen.

    Kommt drauf an, ob es die Richtigen tirfft! Als die RAF sich die Eliten vorknüpfte, wurden schnell Gesetze erlassen. Sollte irgend etwas Explosives in der Berliner Laberhalle oder einem der Partei-Tempel einschlagen – ich würde mich vor Wonne bis zur Besinnungslosigkeit zusaufen.

  73. #45 Ausgewanderter – Darauf würde ich nicht zählen. Der Durchschnittsmusel macht es sich in allen Belangen gerne leicht. Und in den ALDI kommt man halt leichter als in den Reichstag…

  74. Wie war es damals 1972 in München??
    Da gab es auch Ausweisungen jede Menge, spezill solche,die durch Krimminalität oder sonstigenpolitischen Aktionen im Untergrund aufgefallen aufgefallen sind. Damals wrenes nur
    ein par Tausend, von denen man einige Hundert ausschafte. Heute hat sich die Zahl verzehnfacht, die nicht ganz Koscher sind (fundamentalitisch). Nein, es muß erst ein Blutbad geben, bevor man wach wird, und den Geheimdiensten, bin ich mir sicher, daß sie 90% von denen kennen.

  75. Habe nicht alles gelesen, aber was zur Hölle ist ein Islamist?

    Sogar die ‚Islamisten‘ selber sagen, dass es keinen Islamismus gibt, weil das wäre ja Ketzerei.

    Wirklich erstaunlich und auch diskriminierend, den Islam als mehrstufig zu sehen.

    Der Koran ist Gott und Mohammed war nur ein Diener.

  76. #28 Norbert Gehrig: Hier der Text für alle, ist zeitlos aktuell, vor allem die zweite und dritte Stropehe…

    Wach auf wach auf du deutsches Land

    Wach auf, wach auf, du deutsches Land!
    Du hast genug geschlafen,
    bedenk, was Gott an dich gewandt,
    wozu er dich erschaffen
    Bedenk, was Gott dir hat gesandt
    und dir vertraut sein höchstes Pfand,
    drum magst du wohl aufwachen

    Die Wahrheit wird jetzt unterdrückt,
    will niemand Wahrheit hören;
    die Lüge wird gar fein geschmückt,
    man hilft ihr oft mit Schwören;
    dadurch wird Gottes Wort veracht’,
    die Wahrheit höhnisch auch verlacht,
    die Lüge tut man ehren

    Was vormals Unrecht, Sünd und Schand,
    das tut man jetzt gut preisen
    Was vormals Blei und Zinn genannt,
    das heißt man jetzt hart Eisen
    All Ding han sich so gar verkehrt,
    Unrecht hat sich so hoch gemehrt,
    Solchs tut die Tat erweisen

    So helfe Gott uns allen gleich,
    daß wir von Sünden lassen,
    und führe uns zu seinem Reich,
    daß wir das Unrecht hassen
    Herr Jesu Christe, hilf uns nu’
    und gib uns deinen Geist dazu,
    daß wir dein Warnung fassen
    Wach auf, Deutschland!
    Ist hohe Zeit
    Du wirst sonst übereilt
    Die Straf‘ dir auf dem Halse leit
    Ob sich’s gleich jetzt verweilet
    Fürwahr, die Axt ist angesetzt
    Und auch zum Hieb sehr scharf gewetzt
    Was gilt’s, ob sie dein fehlet.

  77. „Eisenhower“

    Wenn sie eine viertel Stunde brauchen damit ihr Handy leer ist, leben sie in einer ruhigen und noch etwas kulturellen deutschen Gegend.
    Schön für sie.
    Lebt man aber im Bereich der Badstraße, im Volksmund neuerdings als „Waschstraße“ benannt, ist das Ding durch vorhandene Strömungen garnicht mehr Gebrauchsfähig.
    Das einzige was Dynamisch funktioniert ist die kontinuierliche Verslammung der Traditionsgebiete und der Niedergang der, durch die Politik gewollt, deutscher Lebensart!
    Benennt man diese Mißstände wird man durch Möchtegernvolksvertreter, besser Lobbyisten, verarscht und in die rechte Ecke gestellt.
    Wobei diese Hirnis nicht im Ansatz wissen was Rechts ist!
    Schwachmaten der etablierten Parteien und Populisten!!!

  78. Der Herr Innenminister, weise wie er ist, muß man zwischen den Zeilen verstehen : er meint die MohammedanerInnen.
    WIR können TerrorislamistInnen nicht erkennen.
    DAS können nur die MohammedanerInnen, deren Hilfe und Unterstützung er einfordert.
    Denn nur MohammedanerInnen wissen, was MohammedanerInnen machen.
    Daß sich MohammedanerInnen aber nicht an UngläubigInnen verpfeiffen, ist ihm so fern wie unser Universum von einem Ende zum Anderen in mehrfacher Potenz.

  79. #24 GerDeluxe

    Hahahha, die türkischen Nuklear Waffen und Cyborg Technologie.Ich kann nicht mehr wie geil ,muhahahha.Dieses Land was ohne EU Finanzierung schon pleite wäre mit ihren Ziegenhütern.Das ist für mich der Joke des Jahres.

    Und jaja WTC ist gefaked und so, ja ne is klar.Ich kann nicht mehr vor lachen,diese Menschen haben nichts erreicht und wollen das Maul aufreissen und denken ihr GÖTZE hilft ihnen auch noch.

    Alle seine Argumente sind so lächerlich,da kann er vielleicht bei den Grünen mit Punkten,aber dich damit nach PI zu wagen.

    Geh einfach zurück in die Wüste!

  80. #98 Mistkerl (03. Feb 2009 09:55)

    was zur Hölle ist ein Islamist?

    Das ist ein Mensch, der nicht nur so tut, als ob er ein Moslem wäre, sondern tatsächlich einer ist. Da das auf die meisten, die sich Moslems nennen, zutrifft, ist das Wort „Islamist“ völlig überflüssig.

  81. zu #31 Kybeline

    Vielleicht hat der Bär eine seiner Ziegen gef…..
    Dann stellt der Bär natürlich eine Konkurrenz dar und muß vernichtend geschlagen werden.
    *zynischer Zynismaus : AUS*

    Der arme Bär!!! da sieht man mal wieder, daß diese Ungetüme nur aus Eis bestehen, keine Ehre und kein Gewissen haben.
    Vielleicht sollte man Türken gegen die Klimaerwärmung einsetzen; dann wären die wenigstens zu etwas zu gebrauchen.

  82. Bin sofort dabei, wo ist denn bitte die Meldestelle? Die Polizei registriert nämlich das ganze als Anzeige und wenn es zum Verfahren kommt, hat der gegnerische Anwalt deine Anschrift und du hast die Dhimmischützen vor deiner Haustüre.

    Zeugenschutz gibts erst wenn schon eine Straftat – an dir verübt natürlich – vorliegt. So wurde es mir zumindest gesagt.

    Und hier führt die gesetzliche „Kooperationsschleife“ schön in eine Sackgasse für diejenigen, die wirklich darauf hin arbeiten, das sich etwas ändern könnte – dank Frau Zypries und Herrn Schäuble.

    Mache mir schon seit geraumer Zeit Gedanken, wie man die Dhimmijäger sonst drankriegen kann. Tips und Erfahrungen werden gern entgegengenommen.

  83. Hatte Beckstein in Bayern auch schon alles versucht. Diese Anlaufstellen, um den Aufstand der „anständige“ Moslems aufzufangen war der totale Reinfall. So naiv kann nur der Michl sein. Nochmal für die akademischen Sicherheitseliten dieses Landes: Moslems werden ihre Brüder gaaaanz selten an die sch… deutschen Polizisten verpfeifen.

    Diese deutsche Naivität ist tölpelhaft und gefährlich für die Freiheit und die Menschenrechte in Europa.
    Man kann das Lachen aus den Eroberungsmoscheen förmlich hören.
    Oder sollte es sich dabei um Kalkül handeln?

  84. #45 Guantanamo (02. Feb 2009 23:48)

    #28 ComebAck (02. Feb 2009 23:02)

    Was für ein Ketzer Sie sind!

    Ja das bin ich 🙂 ….so ähnlich wie der Grundsteinleger des Christentums seinerzeit im Tempel, aus dem ja auch eine Räuberhöhle gemacht wurde… (so wie heute aus Wahrheit eine Räuberhöhle der Lüge gemacht wird nicht wahr @ die MSM´s ??

    @#45 Guantanamo
    Aber gegen Ihre Einteilung habe ich nix nur das Wort Islamist ist ein Pleonasmus….

    Nach staatlicher Lehre unterteile ich sehr wohl unter:
    – terroristischen Islamisten (Sie und ich werden gesprengt)

    =
    Nach staatlicher Lehre unterteile ich sehr wohl unter:
    – terroristischen IslaMOs (Sie und ich werden gesprengt)
    – Radikal-IslaMOs(Sie und ich werden gesprengt, aber nicht so extremistisch)

    usw.usw.
    🙂

  85. #109 Nassauer (03. Feb 2009 11:21)

    Einfach anonym anzeigen. Ist zwar dreckig …

    In der gegebenen Situation ist moralisch dagegen nichts einzuwenden. In einer Diktatur, die Unschuldige verfolgt, ist eine Anzeige unmoralisch – allerdings nicht nur eine anonyme, sondern jede. In einem Rechtsstaat hat der Angezeigte aber nichts zu befürchten, wenn er unschuldig ist. Wird heute ein Moslem angezeigt, dann gibt es sogar einen gegenteiligen Effekt: Man kann nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit annehmen, daß eine solche Anzeige für ihn – auch wenn er schuldig ist – keine oder nur unverhältnismäßig geringe Nachteile mit sich bringt. Die Moslems werden von der Justiz ja in einem schon skandalös zu nennenden Ausmaß bevorzugt.

    Anders verhält es sich freilich bei einem einheimischen „Rechten“. Bevor man den (anonym oder nicht) anzeigt, sollte man sich ganz genau überlegen, ob man das moralisch verantworten kann.

  86. Vorsicht.

    Das entspricht ja einer Selbstanzeige.

    Nach der PC-Logikkette: Islamistenfeind = Muslimfeind = Rassist = Rechtsradikaler liefert sich ja jeder, der einen tranchiergeilen „friedlichen“ Muslim der islamischen SS („Söhne Solingens“, „Stahlfreunde Solingen“ usw.) ans „Messer“ (ausgerechnet!) liefert, ja selbst der rotgrünen Komintern der politisch korrekten Herrenmenschen, die unser Denken und Fühlen per Diktat vorgeben, aus.

  87. „Wenn Bürger eine Radikalisierung von Islamisten mitbekommen, ist es notwendig die Sicherheitsbehörden zu informieren“, sagte er.

    Welche „Bürger“ meint er damit? Die autochthonen Deutschen? Die bekommen doch eh´nichts mit, weil die überwiegende Mehrheit unserer islamischen „Schätze“ abgeschottet in Ghettos wohnt.

    Mein Vorschlag: Die Behörden sollen zunächst einmal die Moscheen schließen, die als „sensibel“ aktenkundig sind. Das sind m.E., sofern ich die Verfassungsschutzzahlen in Kopf habe, rd. 40 Moscheen. Darüberhinaus sollen die Behörden die ca. 30.000 als als militant und radikal-islamaistisch bekannten Personen unverzüglich ausweisen, sofern sie keine deutschen Staatsbürger sind. Das wäre zumindest einmal ein Schritt in die richtige Richtung.

    Richtiger allemal, als die Idee des Inninministers, aus Deutschland einen Orwell´schen Überwachtungsstaat zu machen – zu Lasten der unbescholtenen Bürger.

    Wenn Uwe Schünemann allerdings glaubt, die Muslime in die Terrorabwehr einbinden zu können, hat er sich sehr getäuscht.

    Denn Muslime fühlen sich zunächst einmal dem Islam und der Umma verpflichtet. Alles andere wäre Verrat „auf dem Weg Allah´s.
    Das trifft vor allem auf die 2/3 aller Muslime zu, die sich lt. Studie des Innenministers als religiös bis tief religiös bezeichnen.

    Eine Anerkennung der Bundesrepublik Deutschland und ihrer verfassungsrechlichen Organe als höhere Autoritäten als die Gebote oder Gesetze Allah´s wäre Taghut (unzulässige Grenzüberschreitung) oder Shirk (verbotene Beigesellung), was der Apostasie (Abfall vom Glauen) gleichkäme. Ein im Islam todeswürdiges Verbrechen.

    Solange die Terroristen (Schrecken in die Herzen werfen) als „Märtyrer“ gelten, die für „die Sache Allah´s“ o. „auf dem Weg Allah´s
    für die Sache des Islam sterben, wird sich das Verhalten der Muslime nicht ändern.

    Und solange Typen wie Osama bin-Laden nicht mit einer Fatwa aus der Umma, der islamischen Gemeinschaft, ausgeschlossen werden, gelten die Terroristen der überwiegenden Mehrheit der gläubigen Muslime als „heimliche Helden“, denn sie sind ja nur fromme Männer, die den Koran wörtlich befolgen.

    Und die Verse des Korans bedürfen keiner Deutung, sie sind wörtlich zu nehmen, denn alles ist von Allah

    A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
    Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, rezitierte: Er ist es, Der dir das Buch herabgesandt hat. Darin sind eindeutig klare Verse – sie sind die Grundlage des Buches – und andere, die verschieden zu deuten sind. Doch diejenigen, in deren Herzen (Neigung zur) Abkehr ist, folgen dem, was darin verschieden zu deuten ist, um Zwietracht herbeizuführen und Deutelei zu suchen, (indem sie) nach ihrer abwegigen Deutung trachten. Aber niemand kennt ihre Deutung außer Allah. Diejenigen aber, die ein tiefbegründetes Wissen haben, sagen: Wir glauben wahrlich daran. Alles ist von unserem Herrn. Doch niemand bedenkt dies außer den Einsichtigen Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn ihr diejenigen seht, die dem folgen, was darin verschieden zu deuten ist, dann hütet euch vor ihnen, denn diese sind diejenigen, auf die Allah (im obenerwähnten Vers) deutete.
    Nummer des Hadith im Sahih Muslim [Nur auf Arabisch]: 4817

    >Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islams, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Korans leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen die Frauenpolitische Ideologie>, von der man fälschlicherweise annimmt, dass es moderate und radikale Anhängerschaften gibt. Das ist der Grund, warum der Westen den Großteil aller Muslime im Auge halten muss, weil man nicht sagen kann, wann sie soweit sind, dass sie sich aktivieren lassen!“
    Dr. Wafa Sultan

  88. #26 Conny008 (02. Feb 2009 22:54)

    Lol ja.

    Bezogen auf den WDR heißt das, daß dort 13 Islamisten sitzen.

    Wir müssen bei der WDR nachfragen, ob sie ihre 13 Islamisten schon gemeldet haben.
    Und wie viele Islamisten hat die Schäuble-Partei?
    Bei den SPD müsste der Hauptislamist wahrscheinlich Edathy sein, oder irre ich mich?

  89. Hat sich mal wieder Text beim Übertragen ins „Nirwana verflüchtigt.

    Letzter Absatz muss heißen:
    …vor allem gegen die Frauenpolitische Ideologie>, von der man fälschlicherweise annimmt…

  90. ..
    ..
    .. !! LEHRSATZ !!
    ..
    ..
    ES GIBT KEINEN GUTEN ISLAM , ES GIBT HÖCHSTENS
    GUTE MUSLIME ,DIE NICHTS AUF DIESE INTOLERANTEN
    REGELN IHRER RELIGION GEBEN !!!
    ..
    …………………………..Ehsan Jami
    ..
    http://www.cicero.de/97.php?ress_id=9&item=2563
    http://www.pi-news.net/2008/04/ehsan-jami-es-gibt-keinen-guten-islam/

    siehe oben :
    #7 Kölschdoc (02. Feb 2009 22:16)
    .
    .Wenn sich Muslime Wort für Wort an den Koran
    und die Sharia und alles was drinsteht halten und dies befolgen , sind sie
    …KEINE GUTEN MUSLIME …
    …sondern ISLAMISTEN !
    .
    BASTA !
    .
    So einfach ist das ;man muß nur lesen können !
    .

  91. Der Übergang zwischen „normalen“ Islamos und „Islamisten“ ist fließend…
    Für mich ist das alles eine Soße.

  92. #9 writes

    >Einfach anonym anzeigen. Ist zwar dreckig, >aber der Gegner gibt die Kampfart vor!

    Hab null Problem mit der Kampfart, bloss sagte die Polizei für eine Anzeige muss man Namen etc. bekanntgeben und bereit sein, als Zeuge auszusagen damit es weiter verfolgt wird. Stimmt das denn überhaupt? Und auf welchem Weg ausser Tel (wo die die Nr. leider fast immer rauskriegen) kann man anonym anzeigen? email? kann man doch aus rausfinden über den ISP.

    Tips?

    hätte da noch eine andere Idee – die Iszeniervideos der Dhimmijäger eignen sich formidable zur Neuvertonung mit modernen beats und Dumpfbackenlyrics. Könnte mir vostellen, dass viele hier drauf abfahren, die sich ansonsten nicht trauen mit der meinung rauszukommen … in Amiland haben das schon einige erfolgreich praktiziert. Schätze mal, Germany braucht länger um die Volkskrankheit Angst in Humor zu verwandeln aber einen Versuch ist es wert.

  93. #15 Kybeline (03. Feb 2009 13:03)

    Und wie viele Islamisten hat die Schäuble-Partei?

    Die Frage ist ja schrecklich. Und noch schrecklicher ist die Antwort:
    Fast 1.600 Islamisten bei der CDU
    und dazu noch
    fast 500 Islamisten bei der CSU.

  94. Islamismus gibt es gar nicht. Das sagen die Mohammedaner sogar selber gelegentlich.
    Islamismus wäre es, wenn man die „Religion Islam“ zur politischen Ideologie machen würde. Tatsächlich hat das aber schon Mohammed getan, in dem es für ihn von Anfang an nie irgendeinen Unterschied zwischen Politik und Religion gab.
    Ein sog. „Islamist“ ist also nichts anderes als ein Moslem.
    Nichtsgestotrotz fallen mir da schon ein paar Terror-Kolaborateure ein:
    Claudia Fatima Roth
    Cem Özdemir
    Marieluise Beck
    Volker Beck
    Tarik Ramadan
    Schramma
    Michelin Calmy-Rey
    Lafontaine
    Barrack Hussein Obama
    Zbigniew Brzezinski
    Sarkozy
    Rübezahl Kurnaz
    Mili Görus
    Die Linke
    die NPD

  95. @ 3/3 #2 Argutus rerum existimator

    Hehe, ist mir schon klar.

    Ist irgendwie so ähnlich wie Feministin…

    @ 3/3 #21 Raucher

    Da hast Du wohl recht.
    Schockierend finde ich, wie Obama verehrt wird.
    Von den deutschen Pappnasen-Politikern mal ganz zu schweigen.

  96. #24 Sinister_Grynn
    Gibt es sicher schon noch (siehe EM-Aktionen in Dresden) – nur werden diese vom Verfassungssch(m)utz verfolgt.
    Noch ein Zitat von Napoleon Bonaparte:
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit grösserer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

  97. #122 Mistkerl (03. Feb 2009 15:10)

    Schockierend finde ich, wie Obama verehrt wird.

    Ich betrachte diese Verehrung mit belustigtem Schmunzeln, wäre ich jedoch Obama, so würde ich sie als Belastung empfinden. Es ist überaus schwer, solch überspannten Voraus-Lorbeeren gerecht zu werden. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, daß Obama seine Wähler nicht enttäuscht, ziemlich klein. Für völlig ausgeschlossen halte ich es, daß er seine Bewunderer unter den Linken in Europa nicht enttäuscht, denn deren Erwartungen sind nicht nur überspannt sondern größtenteils einfach unsinnig.

    Vielleicht wird Obamas Präsidentschaft dazu führen, daß die Europäer nicht länger auf den linken Messias auf dem Präsidentenstuhl hoffen, sondern bereit werden, auch mit rechten Präsidenten vernünftig umzugehen. Zu hoffen wäre es jedenfalls.

  98. @ Argutus rerum existimator

    Die Deutschen werden sich den Obama schon schönreden, Sonne, Mond und Sterne.

    Außerdem ist er ja soooo schön.

  99. # 47 Karl Martell

    Der gute Innenminister unterliegt einem Denkfehler. Als Islamisten bezeichnet er nur diejenigen der radikalen Muslime, die den Terror als Waffe zur Eroberung der Welt für den Gottesstaat Allah´s einsetzen.

    Gegen die kann man sich wehren. Die sind auszumachen und zu bekämpfen.

    Allerdings wehrt man sich (bisher noch) nicht gegen d i e Islamisten, die unsere westliche Toleranz und unsere offenen Gesellschaften dergestalt mißbrauchen, um sie mit dem Konzept der Muslimbruderschaft zu unterwandern und nach und nach in einen islamischen Gottesstaat tranformieren zu wollen.

    Damit meine ich z.B. alle fundamentalistischen Islamverbände und ihre Vertreter, die – anstatt sie zu isolieren – mit am Tisch der Islamkonferenz des Innenministers sitzen und die man darüber hinaus noch alimentiert.

    Tatsächlich aber hat auch dieser (nicht aktiv am gewalttätigen Jihad teilnehmender) Gegner einen präzisen und konzisen Namen: Islamismus. Die Kader dieser radikal utopischen Variante des Islam, die Islamisten, zielen auf die Schaffung einer globalen islamischen Ordnung ab, in der die Scharia, das islamische Strafrecht, zur vollumfänglichen Anwendung kommen soll. Sie bewerkstelligen dies, indem sie einen persönlichen Glauben in eine totalitäre Ideologie transformieren.

    Ist diese Definition einmal formuliert, ist auch die richtige Gegenstrategie klar. Sie umfasst zweierlei: Der Islamismus muss besiegt und die Muslime müssen darin unterstützt werden, eine alternative Form des Islam zu entwickeln. Es ist kein Zufall, dass dieser Ansatz an die Leistung der Alliierten bei der Überwindung zweier früherer radikal utopischer Bewegungen – des Faschismus und des Kommunismus – erinnert.

    s. Arikel Daniel Pipes in der NZZ

    http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/der_feind_hat_einen_namen_1.763081.html

  100. #121 Raucher (03. Feb 2009 14:52)
    Sehr geehrte Terror -Kolaborateure !

    Wofür stehen Sie wirklich ??
    Ist ein Verzicht auf das soziale ,kulturelle und geschichtliche Erbe Europas und
    Deutschlands , die Lösung des Problems – praktisch eine Art Zwangsislamisierung ??
    Am Ende kann dann nur noch eine asiatische Despotie stehen – wenn wir unfähig
    sind unsere kulturellen Werte zu verteidigen !
    Fragen Sie doch einmal ein Opfer muslimischen Terrors !!
    Bali , Ground Zero , Madrid , Djerba , Casablanca , Lockerbie , London oder Bombay usw. !!
    Ich verstehe ohne weiteres , daß es die Größe ihres Verstandes und der immense
    Reichtum an Wissen Ihnen erlauben sich für die Geschicke der ganzen Welt und
    für die Geschicke aller Völker mitsamt ihren Religionen verantwortlich zu
    fühlen ! Ich bin in einem viel bescheideneren und kleineren
    Rahmen gestellt !
    Das Land hat nahezu 5 Mio. Arbeitslose , Millionen von Kurzzeitbeschäftigten ,
    der Handel und die Wirtschaft hierzulande scheinbar ruiniert !
    Millionen von uns , durch die Sozialisten , weggerissener unglücklicher Deutschen
    wurden 1990 wieder in die Heimat geführt und die tausendjährige historische
    Einheit wiederhergestellt !
    Doch nun ist dieser Staat an die Grenzen seiner Belastbarkeit angelangt !
    Dies hätte zum großen Teil vermieden werden können , wenn gleichzeitig
    mit der friedlichen Vereinigung 1990 eine Änderung der Politik , im mehr
    nationalen Sinne erfolgt wäre !
    Seit einigen Jahren nun die wachsende islamistische Bedrohung und die
    zunehmende islamistische Propaganda in diesem Lande .
    Auf der einen Seite ein Staat der die Bedürfnisse der breiten Masse der deutschen Bevölkerung immer weniger befriedigen kann und dies auch will , auf der
    anderen Seite ein Staat , der uns zu immer mehr Toleranz und Opfern auf-
    ruft !
    Es ist eine Eigenschaft der Mehrheit der Deutschen, hart und diszipliniert zu arbeiten
    und dadurch den Wohlstand dieses Landes zu erhalten und zu sichern .
    Selbst ist der größte Teil der Bevölkerung , im Zuge der Globalisierung und der
    Finanzkrise , auch bereit persönliche Opfer zu bringen – wenn die Vernunft dies erfordert
    und wenn die Richtung stimmt ! — Nicht nur die ‚ Kleinen ‚ sollen geben !
    So stellt sich mir zwangsläufig die Frage auch nach dem Missbrauch in dieser
    Gesellschaft !
    Jeder sollte seiner Verantwortung und seinen Pflichten gerecht werden !
    Sie können sicher Zeit und Muße finden , bestimmt durch die Größe Ihrer
    Verhältnisse , sich mit universalen Problemen zu beschäftigen .
    Meine Welt ist dagegen räumlich viel enger , Sie umfasst nur Deutschland !
    Allein ich glaube , dadurch noch am ehesten dem zu nützen was uns allen
    am Herzen liegt : der Gerechtigkeit , der Wohlfahrt , dem Frieden aller Menschen .

    Grüße vom
    Türken- Louis

  101. Der Schmusekurs mit den Migrantenverbänden, die die Interessen der Lernunwilligen und Einglieferungsunwilligen vertritt, muß sofort eingestellt und Zuwendungen von Steuergeldern ist sofort zu Unterlassen.
    Diese Menschen die sich und ihre nachfolgenden Generationen Alimentär bei uns Einrichten ohne jemals eine Bereitschaft zur Leistung gezeigt haben, eine letzte Ansage machen und bei Verweigerung, wenn kein deutscher Pass, streichung der Alimenteren Leistungen und dann ab nach Hause.
    Dieses Geld fehlt meinen Kindern derer Kinder und weiterer Generationen.
    Dieses Geld in Bildung stecken, in deutscher Bildung und nach Standards früher Zeiten, wo Bildung noch Bildung hieß und nicht wie heute „Einbildung ist“!
    Übrings, das Supermodell „Claudia“ aus der Augsburger Puppenkiste können sie dann als Interressenvertreterin gleich mitnehmen!!!!

  102. zu #106 Nassauer (03. Feb 2009 10:50)
    Aus Deinem Link eine Textstelle rauskopiert :

    -> Auf einer Müllhalde bei Ankara (Mamak) wurden zahlreiche tote Hunde entdeckt. Einigen Tieren hatte man die Beine zusammengebunden, sie misshandelt oder vergewaltigt, bevor man sie, teils bei vollem Bewusstsein, in Gruben schmiss und sie zuschüttete. <-

    Selbst Hyänen gehen mit ihren Opfern „humaner“ um, obwohl sie nicht mal einen Todesbiß haben.

    Was sind das für Bestien die Hunde vergewaltigen?????????
    Bestien ist noch eine viel zu gute Umschreibung für die *zensiert*!!!!

Comments are closed.