Der Spiegel beschreibt ausführlich und mit Video die Szenen, die sich nach der Urteilsverkündung im Morsal-Prozess (PI berichtete) im und vor dem Gerichtsgebäude abspielten. Hysterisches Geschrei, Hass auf alles und jeden Deutschen, wüste Beschimpfungen… Aber nicht vergessen: Es sind dies die Menschen, deren Anwesenheit uns als Bereicherung verordnet wurde und ohne die unser Rentensystem zusammenbricht.

Hier das Video auf Youtube (Danke an PI-Leser HPH):

» SpOn: In der Fremde gefangen

(Spürnase: Daniel K., Foto: Mörder Ahmad Obeidi)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

361 KOMMENTARE

  1. Morsal rief die Polizei regelmäßig, weil sie sich von ihrer Familie bedroht fühlte – oft mehrmals in einer Woche, teils sogar mehrmals am Tag.

    Und die Polizei hat…?

  2. Wir MÜSSEN unseren 68ern einfach dankbar sein für so viel Liebe und Freude.

    Das alles letztenendes wegen der Komplexe einer Minderheit weil Papa bei der Wehrmacht war und nicht bei der weißen Rose, der roten Kapelle, dem Stauffenberg o.a.

    Danke 68er. Danke

  3. Die Mutter hat laut einem Zeitungsbericht in den Vernehmungen Morsal auch als „Polizeinutte“ bezeichnet…. eben weil sie die Polizei regelmäßig rief…

  4. Vielleicht könnte PI-News das Spiegel-Online-Video mit einer kleinen Retusche für uns Fans noch etwas aufpeppen. Ich denke da an Hörner auf dem Kopf des Verurteilten. Und seine Mutter könnte Feuer speien.

  5. Gisela Friedrichsen, die Gerichtsreporterin, die kürzlich noch bei Kerner den ganzen Mord heruntergespielt hat, rudert nun erheblich zurück.
    Zwar bleibt sie dabei, dass es kein Ehrenmord gewesen sei (ihr Argument dafür ist, dass der Mord nicht in der Familie abgesprochen worden sei, was ich aber für ein merkwürdiges Kriterium halte…), jedoch schreibt Frau Friedrichsen nun, nach den Gewaltsausbrüchen der Familie, bei SPON auch folgende Zeilen:

    „uf dem Gerichtsflur empörte sich ein Verwandter der Familie erregt: „Lebenslang wegen so einer Kleinigkeit!“
    Da leben Menschen unter uns in einer unzugänglichen Parallelgesellschaft, die sehen die Tötung eines jungen Mädchens als „Kleinigkeit“ an. Die toben im Gerichtssaal, drohen, brüllen und schlagen um sich – nicht um der Familienehre willen, sondern weil sie gegen den deutschen Rechtsstaat und gegen unsere Werte und Normen aufbegehren. Von Integration oder auch nur dem Schatten eines Bemühens darum keine Spur.
    Als der Vorsitzende Richter immer wieder auf das Motiv der Familienehre zu sprechen kam, schrie ihn der Angeklagte an: „Sagen Sie mir, was Ehre ist. Ich kenn keine Ehre!“ Das dürfte der Wahrheit ziemlich nahe kommen.
    […]
    Ausweisen kann man die Obeidis nicht, sie sind längst Deutsche. Der Traum von Multikulti ist längst ausgeträumt.“

    Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,607509,00.html

  6. Hab mich heute abend gwundert das in der AK Aktuellen Stunde in WDR 3, auch bekannt als Rotfunk diese Szenen gezeigt wurden. Das passt doch überhaupt nicht das Weltbild des WDR.

  7. Eines der wenigen male das mich unsere justiz Positiv überrascht hat!
    Das I-Tüppfelchen wäre jetzt nur noch die Ausweisung der ganzen Familie !
    Mann müsste sich wirklich überlegen ob man nicht auch gegen andere Familienmitglieder Anklagen erheben kann ! Wenn man die ganze Aktenkundige Vorgeschichte bedenkt !

    Offtoppic
    Ich habe mir mal erlaubt die Ratsprotokolle der Stadt Köln vom letztem Jahr auszuwerten
    siehe:
    http://die-gruene-pest.com/forumdisplay.php?f=180

    Registriert euch um Mitzudiskutieren!

    Ist schon absolut irre wie sich die Altparteien outen in dem Wissen das das nie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird !

    Außerdem Grüße auch von unserem Tech. Admin. Weckstube der die Pest völlig neu Gestaltet hat an Stefan Herre und Team

    Gruß Andre

  8. Die Polizei hat

    ..sich das wohl angehört und milde gelächelt, es soll ja schließlich kein Druck zur Assimilation ausgeübt werden, da diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude doch eine Bereicherung für uns alle sind.

    Gehört doch schließlich alles zur islamischen Folklore. Ehrenmorde wie Halsabschneiden usw…

  9. Auf dem Sponvideo ist der dramatische Abgang der Gang am besten. „Laßt uns in Ruhe. Bitte versteht das“. Hätte sowas nicht die Einwanderungsbehörde sagen können, wär uns was erspart geblieben und was das wieder kostet….

  10. #1 150209

    Und die Polizei hat…?

    Schulhof CDs eingesammelt und hart Gesicht im Kampf gegen Rechts gezeigt!

  11. @ Nr. 6 Felix:

    Die Obeidis sind keine Deutschen! Die haben nur eine Stück Papier wo drauf steht, sie seien Deutsche. Nur ein Stück Papier macht sie formell zu Deutschen! Mein Vorschlag: Ausweis abnehmen und so lange einsperren, bis sie freiwillig auswandern.

  12. Es gibt ja so Gerüchte, warum die Polizei auf die Anrufe des Mädchens nicht reagierte. – Man sagt der Beamte habe PI-News gelesen und die regelmäßigen Hilferufe für Mittweida III, IV und V gehalten.

    Die Islam-Keule schlägt zurück.

  13. Die ganze Sippe scheint aus schwerst gestörten
    Psychopathen zu bestehen, kalt und gewissenlos, wie die Augen des Verbrechers, auf dem o. a. Foto.
    Morsal hat schrecklich unter dieser Satanssekte
    gelitten, ihre Eltern sollten wegen jahrelanger Misshandlungen und psychischer Folterungen des Mädchens abgeurteilt und anschließend in ihr Steinzeitland zurück geschickt werden.

  14. Deutliche Worte: „Sag mir, was das ist, eine Ehre? Ich kenn keine Ehre!“

    Diese Worte aus dem Mund des verurteilten Mörders drücken das doch exakt aus, was jeder weiss: Es gibt keinen Ehrenmord. Mord ist Mord.

    Aufenthaltstitel oder Staatsbürgerschaften der gesamten Sippe abererkennen und wieder ab nach Afganistan. Und jetzt soll keiner kommen und sagen „Sippenhaft“ hatten wir doch schon mal…

    Sippenabschiebung dann eben. Diese Sippschaft und all‘ die anderen. Punkt.

    Die Ausraster und Tumulte der ganzen Familie sagen das Übrige. Und interkulturelle Kompetenz? Darauf pfeif‘ ich.

    Abschiebung ist interkulturelle Kompetenz in Reinkultur!

  15. SPIEGEL:

    Es ist eine blinde Wut, eine laute Wut, ein Protest gegen „das deutsche Gericht, scheiß Deutschland, die deutschen Beamtenfotzen“, gegen eine Gesellschaft in der „Kinderficker Bewährung kriegen und der Angeklagte Lebenslang, weil er Afghane ist“.

  16. Hui… das koennte noch ein Nachspiel haben… der Bruder meint, er kriegt lebenslang, „weil er Afghane ist“… wenn das Claudia Roth hoert, sie wird persoenlich den Revisionsprozess fuehren 😉 (ach nee, „fuehren“ ist ja Autobahn ;-))

  17. Wird wirklich mal Zeit! Ich bin hocherfreut, dass endlich mal jemand das ausspricht was alle denken. Ein Lob an die Richter, das ist ein GROßER ERFOLG FÜR UNSERE RECHTSTAATLICHKEIT! Hätten sie die Mutter doch springen lassen!

  18. vorschlag zur resozialisierung des mörders:
    man bringt ihm im knast rollstuhlschieben bei und läßt ihn anschließend herrn schäuble durch die gegend schieben. denn der ist ja der meinung daß die islamisierung erwünscht und gewollt und eine bereicherung für deutschland sei.
    über eine solche afghanische fachkraft wird sich herr schäuble sicherlich freuen.

  19. SPiegel:

    Da leben Menschen unter uns in einer unzugänglichen Parallelgesellschaft, die sehen die Tötung eines jungen Mädchens als “Kleinigkeit” an

    Eben. Da leben Menschen wie die Spiegel-Berichtserstatter unter uns, die die Täter über Jahrzehnte umbuhlt haben – und wundern sich nun, wer alles unter uns lebt? Ulkig.

  20. Zitat aus dem o.g. Spiegel-Artikel:

    Auf dem Gerichtsflur empörte sich ein Verwandter der Familie erregt: „Lebenslang wegen so einer Kleinigkeit!“

    Da leben Menschen unter uns in einer unzugänglichen Parallelgesellschaft, die sehen die Tötung eines jungen Mädchens als „Kleinigkeit“ an. Die toben im Gerichtssaal, drohen, brüllen und schlagen um sich – nicht um der Familienehre willen, sondern weil sie gegen den deutschen Rechtsstaat und gegen unsere Werte und Normen aufbegehren. Von Integration oder auch nur dem Schatten eines Bemühens darum keine Spur.

    PS:
    Ich kann garnicht so viel essen, wie ich kotzen möchte…

  21. #14 Sauron (13. Feb 2009 20:49)
    Ich denk mal kurz an unsre Soldaten, die am Hindukush Deutschland verteidigen…..
    Trotzdem, raus mit diesr Sippe und lebenslanges Einreiseverbot.

  22. @abgelehnt
    Die scheinst fernab von jeglicher Realität dahin zu vegetieren!
    Du scheinst einer von diesen Appeasern zu sein.
    “Ein Appeaser ist ein Mensch, der ein Krokodil füttert, in der Hoffnung, dass es ihn als letzten fressen wird.” Winston Churchill

  23. #23 instinctive

    “weil er Afghane ist”… wenn das Claudia Roth hoert – raucht die den am Ende noch.

    LOL

  24. Habs gerade als Sondersendung beim NDR gesehen.
    ENDLICH einmal klare Worte. Und das zur besten Sendezeit!

    Hoffentlich wacht nun der deutsche Michel endlich auf!!
    Und hoffentlich wird die Frau Friedrich jetzt nicht bereichert… (Von wegen: „Isch wais wo dein haus wohnt…“)

  25. Man könnte den Spieß auch umdrehen: Die autochthonen Deutschen sehen ihre Ehre durch die Anwesenheit dieses steinzeitlichen Gesindels aus dem Orient verletzt und müssen handeln. Wie, das bleibt jedem selbst überlassen. Der Fall Morsal zeigt wieder einmal, daß islamische „Kultur“ nicht in die deutsche Landschaft paßt, sonst sind Mord und Totschlag vorprogrammiert.

  26. #6 felix7

    „weil sie gegen den deutschen Rechtsstaat und gegen unsere Werte und Normen aufbegehren“

    aufbegehren… Ich finde die Wortwahl immer wieder lustig. Da wird die eigene Tochter abgeschlachtet und wild bei Gericht randaliert, die Zustimmung zu Morden und zu Gewalt gegen die Gesellschaft demonstriert, und was ist das? Aufbegehren. Hört sich an wie ein Teenie in der Pubertät, der Widerworte gibt, wenn er sein Zimmer aufräumen soll. Niedlich, harmlos.

  27. #20 ComebAck (13. Feb 2009 20:51)

    Ich hab diese Geisteskranken Dämonen im WDR gesehen und Stelle mir die Frage welchen Nutzen die haben…

    Das ist doch ganz einfach. Diese Schätze fragen mit dem Geld, das sie vom Staat erhalten, die Produkte nach, die in der Firma hergestellt werden, in der *du* beschäftigt bist.

    Sie leisten damit einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Sicherung *deines* Arbeitsplatzes. Du könntest also ruhig etwas mehr Dankbarkeit zeigen.

  28. Ich würde auch das Ganze Pack ausweisen, wenn ich könnte und sich die Möglichkeit bieten würde. Zumindest hätte ich die Mutter auf die Strasse laufen lassen. Reisende soll man nicht aufhalten. Aber leider …
    Hat eigentlich einer von Euch den Videobericht bis zu Ende gesehen? Speziell die netten Worte, welche die liebe Schwester brüllt, während der Bruder bittet, die Kameras abzuschalten? „NAZIS! ALLES NAZIS!“ Also ist jemand, der mal ansatzweise Recht spricht, ein Nazi … gut gelernt, kleine Maus. Wenn auch sonst nichts, dann wenigstens das …

  29. #22 abgelehnt

    […]und der Südländer ist schon von Natur aus gewaltbereit (was noch blödsinniger ist)…[…]

    Schon klar. Er und auch seine Familie sind kleine friedliche Lämmchen, klingt blöd, ist aber auch so. Und Du bist ein agressiv-dümmlicher Witzbold. Klingt blöd, ist aber wirklich so.

  30. Der Ehrenmord – ein Grundstein muselischen Zusammenlebens – ist zu lebenslänglich verurteilt worden. Ich kann mir vorstellen dass das weh tut.

    Ähnliche oder schlimmere Szenen können wir erwarten wenn die Gleichberechtigung der Frau gerichtlich durchgesetzt wird. Oder die Annulierung erzwungener Ehen mit anschliessender Ausweisung. Oder die Ächtung und Abschaffung von Genitalverstümmelungen.

    Aber ich träume schon wieder…

  31. #19 abgelehnt

    Du hast das PI-Prinzip nicht verstanden. Wir wollen nicht, dass auf kleine afghanische Mädchen eingestochen wird von ihrem Bruder. Wir wollen, dass Deutsche das erledigen, damit wir der kleinen hinter unterstellen können, sich die Verletzungen selbst zugefügt zu haben.

  32. „Die Vermerke, die die Akte Morsal beim Kinder- und Jugendnotdienst umfasste, sind eine Chronologie ihres Leidens bis zu ihrem Tod am 16. Mai 2008.“

    Das ist sehr vornehm formuliert.

    Es müsste heißen:

    Die Vermerke, die die Akte Morsal beim Kinder- und Jugendnotdienst umfasste, sind eine Chronologie der Unfähigkeit deutscher Behörden bis zu ihrem Tod am 16. Mai 2008

    Orientalen und ihre „Ehre“:

    (Na ja… Lassen wir das, sowas gehört hier nicht her…)

  33. Und? Der gemeine Deutsche Durchschnittsbürger an sich kann im halbstundentakt mit solchen Fakten konfrontiert werden… – ES INTERESSIERT IHN NICHT!!! Der deutsche Wähler ist blind! Der will sowas alles nicht zur Kenntnis nehmen.
    Meine düstere Prophezeiung: Auch bei der Europawahl werden die islamkritischen Parteien wieder klar unter 5% bleiben.

  34. Der Schlusskommentar in dem SPON-Video

    „Eine afghanische Familientragödie im deutschen Exil“

    will bedeuten: bedauernswerter Einzelfall.
    Ausserdem: wie passt urlaub in Afghanistan und Exil zusammen 2007 verfrachtete die Familie sie unter dem Vorwand, Urlaub zu machen, nach Afghanistan.

    SPON gibt sich zwar scheinbar Mühe, aber die raffen das nicht mehr. Tschüssikowski, Jungs; wer zu spät kommt, den bestraft das Leben !

  35. Dass die linke Kampfpresse jetz auf einmal so deutlich wird, hmm. Trotzdem: Höre ich da aus dem Bericht etwa Mitleid heraus? „Verzweiflung schlägt um in Hass“ und zum Schluß „Familientragödie“?

    Ich schlage einen Tauschhandel vor: ALLE Afghanen gehen zurück nach Afghanistan und bringen sich dort, wenns denn gewollt ist, gegenseitig um. Wir greifen nicht ein! Unsere Bundeswehr zieht sich sofort auf Afghanistan zurück und übt intensiv Häuserkampf (wegen Bürgerkrieg 2020 und so).

    Mist, ich wohne direkt an der künftigen HKL (Hauptkampflinie).

  36. Denke das es nicht der eigentliche Täter war, der Morsal umgebracht hatte, es war die ganze Familie und deshalb müsste diese ausgewiesen werden, das ist für uns Steuerzahler billiger als sie in den Knast zu stecken. Der Bruder hatte, wenn er es überhaupt war, nur das Messer geführt.

  37. wenn alles so schei* ist in deutschland, warum schleicht sich dieses gesindel nicht zurück nach pakistan???

    hier braucht sie keiner und es wird ihnen keiner auch nur 1 träne nachweinen.

    tschüss…

  38. Wir sollten uns nicht zu früh freuen. Der Bliwier ist ein Spitzenanwalt (den sich wirklich nicht jeder leisten kann) da wird für Revisionspezialist Strate auch noch genügend Geld vorhanden sein.

  39. @ #1 150209

    Morsal rief die Polizei regelmäßig, weil sie sich von ihrer Familie bedroht fühlte – oft mehrmals in einer Woche, teils sogar mehrmals am Tag.

    Und die Polizei hat…?

    Deeskaliert?

  40. Das wirklich Beste an solchen Tagen ist, dass linke Kläffer hier dann besonders laut rumjaulen, weil die Realität droht sie einzuholen. 😀

  41. #51 Heinz Kuttnik:

    Das ist zutreffend. Das sehe ich exakt genauso. Den ganzen Haufen würde ich zurückschicken – übrigens mitsamt dem Bruder.

    Der hätte bei mir keinen Knast bekommen, sondern Zwangsurlaub in seiner Heimat oder ein Todesurteil.

    So nämlich zahlt der deutsche Steuerzahler Unsummen für nix.

  42. Nach meinem Wissensstand muss nach Islamischen Schariarecht, und danach haben diese Vi***er (*=selbst zensiert) gehandelt, der “Ehrenmord” von der gesamten Familie und unter der Anleitung/Aufsicht eines Imman beschlossen werden.

    Straftatbestände der Beteiligten:
    Gründung einer kriminellen Vereinigung, Aufragsmord, Beihilfe zum Mord,ect.

    Also worauf wartet die Justiz?

  43. Ich weiß nicht. Mir fällt nur noch eines ein:

    Weg mit diesem Pack. Weg. Weg. Weg. Wir passen nicht zusammen, das kann und wird nicht gut gehen.

  44. @ abgelehnt

    Was für „Gegenantworten“ hast du dir denn vorgestellt, nachdem du hier mal eben die ganze Leserschaft als Idioten bezeichnet hast?

  45. Ich hoffe die Justiz hat verstanden und lässt sich nicht mehr länger betrügen. Alles andere führt zu großer Empörung auf Seiten
    des Volkes incl. Migranten und moderater Muslime (Iraner Türken …)
    Ich befürchte in jedem anderen Fall stellt sich dann auch nicht mehr die Frage ob auf gewisse Leute – man greift sich welche mit typischen Täterprofil heraus – geschossen wird sondern wann die ersten Schüsse fallen.

    Nicht nur wir Deutsche kennen solch Verhalten unter Tierniveau nicht, sondern auch Migranten hätten viel zu verlieren wenn das so weitergeht.

  46. @ #48 Dwarsloeper

    Absolut dafür!!!

    Die Herrschaften reisen sofort alle in ihre Heimatländer aus.
    Im Gegenzug zieht Deutschland sofort alle Soldaten aus dem Ausland zurück.
    Das wäre ein fairer Tausch.

  47. Ich habe mir die Spiegel-Reportage angeschaut. Auffallend ist, daß die Deutschen fassungslos vor diesem afghanischen Theater stehen. Schaut man in ihre Gesichter, erkennt man absolutes Unverständnis. Die Gesichter derer z.B., die neben dem Angeklagten sitzen oder der Richter, als er in die Runde schaut.

    Ich finde es auch immer wieder erstaunlich, daß die, die so aggressiv sind, so wenig „Arsch in der Hose“ haben. Erst mit dem Messer zustechen, dann aber in bester schauspielerischer Manier, schön dramatisch in Tränen und Wehklagen ausbrechen. Wie klein und widerlich! So völlig ohne Stolz und Ehre!

  48. #38 Plondfair (13. Feb 2009 21:01)

    #20 ComebAck (13. Feb 2009 20:51)

    Ich hab diese Geisteskranken Dämonen im WDR gesehen und Stelle mir die Frage welchen Nutzen die haben…

    Das ist doch ganz einfach. Diese Schätze fragen mit dem Geld, das sie vom Staat erhalten, die Produkte nach, die in der Firma hergestellt werden, in der *du* beschäftigt bist.

    Sie leisten damit einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Sicherung *deines* Arbeitsplatzes. Du könntest also ruhig etwas mehr Dankbarkeit zeigen.

    ==============================================
    #38 Plondfair (13. Feb 2009 21:01)
    nett aber die Realität sieht da „etwas“ anders aus.

    Aufgrund eines „Schatzes**“ der mich umbringen wollte (und meine Familie/=Angehörigen weil er ja wusste wo die/wir wohnten)- weil er keinen Bock hatte die von Ihm blockierte Hauseinfahrt zu räumen und mich massiv verbal Angriff Bedrohte Beledigte etc und auch versuchsweise tätlich Angriff, habe ich dann die Flucht -in Panik -im eigene Wagen nach vorne angetreten, was dazu führte das seine Karre etwas verbeult wurde (er übrigens nicht ..) und mir anschließend mein Leben zum wohle dieses Irren (der übrigens dann einige Zeit später aus dem Land geworfen wurde)vernichtet wurde.

    Seine** Drohungen** Angriffe Beleidigungen etc etc etc spielten natürlich vor Gericht keine Rolle (bzw. wurden gar nicht erst als existent angesehen wohl aber die Lügenhafte Aussage einer Islamohure aus seinem Umfeld und aus gut 80 meter Entfernung im oberen Stockwerk bei geschlossenem Fenster morgens im dunklen – aber gut, ich fange jetzt nicht wieder damit an…
    Achja der Typ am Tag der Gerichtsverhandlung war ein anderen als der dem ich in die Karre gefahren bin aber das spielt ja eh keine Rolle …

  49. # abgelehnt

    Was genau hast du dann hier bei Erwachsenen verloren?

    Damit du nicht ganz dumm stirbst. Mit Schmocks wie dir diskutiert man nicht. Entweder man ignoriert sie, oder verarscht sie. Alles andere ist vergeudete Zeit, wie man die letzten 40 Jahre sehen durfte.

  50. @ abgelehnt

    Ich befürchte, wir haben ein Kommunikationsproblem. Deshalb lasse ich einen wesentlich intelligenteren Menschen für mich sprechen:

    „Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten“

    Johann Wolfgang von Goethe:

  51. In der tagesschau zeigt sich der „Prozessbeobachter“ Clas Oliver Richter „überrascht“ über das Urteil:

    „Die Angehörigen, wütend und überrascht, genauso überrascht wie die meisten Prozessbeobachter hier. Noch in der Beweisaufnahme hatte eine Gutachterin die Tat als Affekthandlung eingeschätzt. Die Richter setzten sich darüber hinweg. Achmad O. habe seine Schwester Morsal getötet, heimtückisch und mit Vorsatz, das sei Mord und eben kein Totschlag und mit Lebenslänglich zu bestrafen.“

    Vor allem die Formulierung, dass sich die (unabhängigen) Richter über das Gutachten hinweg setzten, soll dem braven Bürger vermitteln, dass wir es waqhrscheinlich mit Richtern zu tun haben, die sich ihren Schauprozess am äußersten rechten Rand abgeschaut haben.
    Das ein solches Urteil nunmehr in unserem Lande überraschend sein soll, wie Herr Richter es uns glauben machen will, zeigt, dass die Meinungsdiktatur der MSM zumindest heute Sand ins Getriebe bekommen hat.
    Der endgültige Kolbenfresser ist längst überfällig!

  52. An ‚#64 Fensterzu (13. Feb 2009 21:18) SPIEGEL-ONLINE:

    … Sind diese SPIEGEL-Redakteure eigentlich fähig, noch einmal zu lesen, was sie selber geschrieben haben? …

    Doch, sie wissen es ganz genau, was sie früher gepredigt haben Nun heißt es: Stellungswechsel.

    Die Stimmung in der Bevölkerung kippt um!!!

  53. ..so etwas nennt man dann glaube ich „diametral“, unseren Werten und Normen 180° entgegengesetzt!

    Was für egozentrischer Abschaum!

    Schön, dass wir für diese Menschen Steuern zahlen und Verzicht üben dürfen! Einfach nur schön!!!

    Die offizielle Version: „Bereicherung“.

  54. Also…
    Ich lauer jemand auf
    Töte ihn, weil mir seine Lebensweise nicht gefällt…

    Das ist ja schon alles erschreckend, aber verdammt, es ist seine SCHWESTER!!!!!!!

  55. #70 ComebAck (13. Feb 2009 21:21)

    Das war ironisch. 😉

    Auch wenn es für linke Gutmenschen ganz schrecklich ist: das Geld, das ich mit meiner Arbeit erwirtschafte, gebe ich am liebsten selbst aus. Da brauche ich keine Sippe aus Südland, die mir dabei hilft.

  56. #56 abgelehnt (13. Feb 2009 21:14)

    Keiner will Lynchjustiz.
    Aber keiner will dieses Subproletariat. Und warum, um alles in der Welt, soll sich ein zivilisierte Mensch, mit deren Ansicht von Ehre, Mord, Glauben, auseinandersetzen?

    Wo besteht die Notwendigkeit dazu, sich ausschliesslich mit dem Bodensatz aus der islamischen Welt zu beschäftigen.

    Die Mohammedaner sind niemals integrierbar, heute nicht und nicht in 300 Jahren. Was wollen die in Europa?

    Lasst sie endlich ausreisen in ihre geliebten Heimatländer, wo sie so leben können, wie es ihnen Spass macht.

  57. zu abgelehnt
    falls du ein vernünftig denkender mensch wärst, kenntest du den unterschied zwischen moslems und südländern! aber seis drum, dieses „südländer“ verrät dich. als das was du bist1
    (israel übrigens liegt auch im süden! aufpassen in der schule!)
    strafe muss sein, da hast du recht! aber ihr seid es, die immer und immer wieder angemessene strafen für diese barbaresken verhindert haben! (koma-schläger von köln – schon mal was von gehört? Yvan schneider aus rommelshausen, schon mal von ihm gehört, du faschist? und dieses mädchen morsal könnte noch leben unter uns, wenn die polizei nicht eingeschüchtert wäre von all den rabiaten multi-kulti-schönrednern wie du einer bist!
    du und deines gleichen sind mitschuldig!
    im übrigen bist du wirklich ein idiot, wenn du martell nicht von martel-püppchen unterscheiden kannst – und sei es so: hätten die barbaresken damals gesiegt, gäbe es auch keine martel-püppchen, vom internet ganz zu schweigen!!
    jesus maria und drei kreuze!!!

  58. Gisela Friedrichsen – SPON:

    Welches Signal geht von diesem Urteil aus? Trägt es zu einem besseren, verständnisvolleren Zusammenleben zwischen der deutschen Bevölkerung und den zugewanderten, eingebürgerten Familien bei, die aus einem anderen Kulturkreis stammen? Hilft es, unsere Werte und Normen durchzusetzen bei Menschen, denen diese fremd sind?

    Ich dachte, Frau Friedrichsen wäre Gerichtsreporterin, keine Supernanny für unverschämte Einwanderer?

    Ausweisen kann man die Obeidis nicht, sie sind längst Deutsche. Der Traum von Multikulti ist längst ausgeträumt.

    Immerhin, so weit sind sie schon. Jetzt müsste zum Beispiel die SPIEGEL-Mannschaft nur noch zugeben, dass sie zu den Hauptförderern des verschissenen Multikulti gehört hat. Aber wie ich schon öfter vorhergesagt habe: Auf einmal werden die Totengräber die sein, die es schon immer geahnt haben.

  59. Wenn ich diese Sprüche lese zu „abgelehnt“ wird mir schlecht. Genau solche dummen Kommentare rücken das Ganze hier ins falsche Licht

  60. #79 Plondfair (13. Feb 2009 21:26)

    #70 ComebAck (13. Feb 2009 21:21)

    Das war ironisch. 😉

    @#79 Plondfair (13. Feb 2009 21:26)
    weiß ich doch und ich habe es von Deiner Seite aus sicherlich nicht als „bös gemeint“ aufgefasst aber leider ist das ganze auch etwas bitter an sich (für mich) daher die Story dazu.

  61. #72 abgelehnt:

    Ja, was nu‘ – sind wir nu‘ Idioten oder nich‘?

    Entscheide dich mal, die Genie!

  62. Hat Claudia Roth eigentlich schon ihrer Bewunderung für den trotzig-stolzen Gesichtsausdruck des Verurteilten Ausdruck verliehen und ihn in Gegensatz gesetzt zu unseren westlich-verweichlichten, lügenhaften Gesichtszügen?

  63. #63 abgelehnt (13. Feb 2009 21:18)

    Sie sind ein dümmliches Etwas.
    Und noch etwas, duzen können Sie Ihresgleichen, mich nicht. Ist das klar ausgedrückt.

  64. #56 abgelehnt:

    „Aber ihr … lügt oben im Header was von GG und Menschenrechte.
    Ihr seid ein verlogenes Pack!“

    Ja, haste da jetzt ’n Problem mit oder was?

    Dann les doch was anderes. Is‘ doch ganz einfach – oder?

  65. zu #90 kongomüller (13. Feb 2009 21:32) wenn ich mir diese Bastarde** der Hamas ansehe bete ich für noch mehr Bomben auf deren** Köpfe die können gar nicht genug Feuer abbekommem…

    TOD DER HAMAS UND ZWAR DER GESAMTEN JEMAND NEN EINWAND WENN ICH DAS FORDERE ??

  66. Der Freitag der Dreizehnte scheint ein schlechter Tag zu sein für Allah.

    Denn ein rechtschaffender Ehrenmörder wurde im „Dar al harb“ von ungläubigen Richtern lebenslänglig verurteilt.

  67. Hey PanzerKeks, abgelehnt:

    *armeverschränk*

    Oh menno,

    dass die Realität PI auch immer Recht geben muss.

    *aufdembodenaufstampf*

    😀

  68. @ abgelehnt:

    Ich kann verstehen, daß Du diese Verallgemeinerungen verabscheust. Aber es ist nunmal so, daß sich solche Taten und ähnliches häufen.
    So lange man nicht selber betroffen ist, kann man dies natürlich als Einzeltat abweisen.
    Aber ich selbst habe so eineGeschichte erlebt:
    Ich hatte in der Schweiz eine nette und hübsche Dame aus eben diesem Kulturkreis kennen gelernt.
    Wir gingen aus, die Eltern hatten nichts dagegen. Wir befreundeten uns, die Eltern hatten nichts dagegen. Wir verliebten uns, der Vater sagte ihr, daß er das nicht möchte. Wir trafen uns weiter, er untersagte es ihr. Wir trafen uns weiter, er stellte ihr einen Aufpasser an die Seite.
    Das war ein Mensch, der auf alles und jeden einschlug, der sich meiner Freundin nur näherte.
    Wir trafen uns weiter, sie wurde erwischt, bekam Hausarrest.
    Dann sagten ihr die Eltern, daß sie zu mir gehen könnte, aber niemals wieder zurück kommen dürfe.
    Die Eltern kennen mich nicht, sie haben mich nie gesehen aber der Vater will für seine Tochter einen guten Preis bei der Eheschließung heraus holen. Deshalb muß sie unberührt bleiben, darf keinen Freund haben und einen Deutschen schon gar nicht.
    Widersetzt sie sich weiter wird sie zurück in ihre „Heimat“ geschickt.
    Die Schwelle bis zum Ehrenmord wurde nicht überschritten aber sie hat sich ja schlußendlich auch ihren Eltern gefügt.
    Trotzdem wird sie nach wie vor auf Schritt und Tritt überwacht.
    Die Eltern stammen nicht mal aus der Unterschicht, der Vater hat eine Firma, ist sogar Dr.-Ing.
    Und trotzdem…
    Das Schlimmste: Niemanden interessiert solch eine Geschichte, niemand interessiert das Schicksal der orientalischen Frauen.
    Und niemanden hätte es interessiert, wenn ihre Verwandten mir ein Messer in den Rücken gerammt hätten.

    Aus diesem Grund begrüße ich dieses Urteil und aus diesem Grund bin ich dafür, daß solche Menschen die nicht in unsere Gesellschaft passen nach Hause geschickt werden.

  69. Lasst doch die dummen Anfeindungen gegen „abgelehnt“. Damit seit ihr doch nicht besser als er.

    Scheisst doch auf ihn. Er wird schon gerne jeden Tag arbeiten gehen um Horden von Hartz-4 Empfängern zu versorgen und schön die Grünen wählen.

    @abgelehnt
    Ich habe selbst Migrationshintergrund (Griechenland) und weil ich was gegen den Islam habe bin ich deswegen weder rassistisch oder Nazi. Ich stehe ganz klar hinter GG und Menschenrechte, im Gegensatz zu Allah und seinen Gotteskriegern.

  70. #44 ComebAck:

    „TOD DER HAMAS UND ZWAR DER GESAMTEN JEMAND NEN EINWAND WENN ICH DAS FORDERE ??

    Ja, „abgelehnt“ Höhöhö…

  71. Hallo,

    A:abgelehnt

    Entscheidet euch doch mal!
    Entweder der Islam sei Schuld an diesen bestialischen Taten (was vollkommender Blödsinn ist)

    Es ist eine Gemengelage zwischen alten Stammestraditionen und
    Islamimmanenter Frauerverachtung sein?

    oder
    ihr steht endlich mal offen zu eurem Rassismus und der Südländer ist schon von Natur aus gewaltbereit (was noch blödsinniger ist)…

    Wieso Rassismus?
    Die Zahlen sprechen leider eine eindeutige Sprache. Zum Beispiel die Statistik des Bundeskriminalamtes von 2007 ab Seite 113.
    Bei Mord, Raub und Vergewaltigung sind unsere ausländischen Gäste 2 – 3 mal so häufig vertreten wie Deutsche. Möchtest Du noch mehr Zahlen?
    Okee…….. 50% der Berliner Türken, ich weiß das der Täter Afghane ist, haben keinen Schulabschluß. Nicht mal einen Hauptschulabschluß, der heutzutage auch nichts mehr wert ist.
    Usw., usf.

    So oder so:
    Ihr seid Idioten.

    Schau in den Spiegel, werde erwachsen, bleib sauber und lasse Deine Griffel für die nächsten fünfzehn Jahre von der Tastatur um dämliche Beiträge zu schreiben.

    Ich habe Herrn Obeidi nicht das Messer in die Hand gegeben und ihn gezwungen seine Schwerter umzubringen.
    Nehmen wir an, dass die Familie bisher kostenneutral in Deutschland gelebt hat. Ab jetzt kostet jeder Tag für den Mann im Gefängnis zw. 50 – 80 Euro. Plus Gerichtsverhandlung, Gutachter plus Revision usw.. Locker 250.000 – über 300.00 Euro.
    Fantastisch, von der Sorte brauchen wir unbedinfgt noch eine Million mehr.
    Dazu noch solche Menschen wie Dich.
    Dann ist Deutschland gerettet.

    Übrigens wird dieser Mord den Deutschen zugerechnet, weil die Familie schon in den Neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen.

    Wieso geht ihr Musels nicht nach Usbekistan, Kirgisien, Saudi Arabien, Indonesien oder einen der übrigen über 40 islamischen Ländern der Welt, anstatt unter uns rassistischen Kufr zu leben?
    ….und grüß schön!

    Schönen Abend noch!

    Gruß

    Z1

  72. wahrscheinlich hat Mama abgelehnt schon ins Bett gebracht. Morgen hat er Treffen bei der grünen Jugend und pinkelt auf Deutschlandfahnen.

  73. #42 karlmartell:

    Sie gehen da mit zu wenig Humor dran. 😉

    Um’s mal im „Love-Parade“-Slang zu sagen: „Cool bleiben!“ 😉

  74. Hieß “ abgelehnt“ gestern vielleicht noch
    “ Hirnwerfer “ ? Zwei Namen, aber der gleiche
    Troll !

  75. Das von Gutmenschen gezüchtete Gesindel manövriert sich doch damit selbst ins aus, solange bis auch der beste Gutmensch die Schnauze voll hat.
    da hilft auch kein linksfaschist
    @abgelehnt mehr 😉

  76. @Abgelehnt

    Um deine Islamkenntnis zu erweitern, anstatt nur die Webseite der Grünen zu lesen, empfehle ich folgende Begriffe nachzuschlagen:

    – dar al harb
    – dschizha / Kopfsteuer
    – Götzendiener
    – apostaten im islam
    – mohammed und die 9 jährige aisha
    http://www.unterm-schleier.com
    – Koran lesen

  77. Was würde die Menschheit vermissen, wenn es keine Mohammedaner gäbe?

    Auf was müsste die Menschheit verzichten, gäbe es keine Mohammedaner?

    Weiss jemand eine Antwort?

  78. #98 Rechtspopulist (13. Feb 2009 21:40)

    #44 ComebAck:

    “TOD DER HAMAS UND ZWAR DER GESAMTEN JEMAND NEN EINWAND WENN ICH DAS FORDERE ??

    Ja, “abgelehnt” Höhöhö…

    🙂
    HI HI sehr schön übrgens der wird uns wohl bis etwas 01.00h erhalten bleiben danach dürfte das www Kaffee zuhaben…

  79. Am Ende des Videos bei Spargel-Online höre ich immer nur: „Nazi, alles Nazi“. Die Migrantenfamilie, die gut vom deutschen Kartoffelsteuerzahler finanziert wird, hat also die Allgemeinklassifizierung für Deutsche, die Grüne wie Roth und Fischer sowie purpurrote wie Edathy eingeführt haben, vollumfänglich übernommen. Schade, dass man in solchen Fällen nichts von den genannten hört, die doch sonst über jedes Stöckchen springen, dass ihnen die Linkspresse hinhält.

  80. #22 abgelehnt
    Ein wenig mehr weiterbilden bitte! Weiterbildung über Kulturen, deren Evolution, dem angeboren und dem anerzogenem menschlichen Verhalten. Hier zum Besipiel mal ganz kurz:
    http://www.estelmann.com/private/eibl1.htm

    Mal genauer durchlesen, um zu begreifen wie unerträglich der Vorwurf des „Rassismus“ ist. Ihr „Anti-Rassisten“ seit unfähig/-willig die Realitäten zu sehen und seit damit so rassistisch wie es die Nazis auch waren…….. der Bürgerkrieg in Westeuropa ist nicht mehr aufzuhalten, es ist nur noch eine Frage der Zeit ,wann er OFFEN ausbricht!
    So wie die Afghanen sich heute im Gerichtsaal aufgeführt haben, haben sich Türken beim Häuserbrand in Ludwigshafen auch gegen Rettungskräfte aufgeführt…….
    Wer Multikultur will, ist ein Menschneverachter oder ein totaler Depp!

  81. Folgenden Kommentar aus fact-fiction finde ich lesenswert:

    —————————————-

    # Phoenix21 meint:
    13.02.2009 um 21:11

    EIN EHRENMORD – NEIN….

    In der Tat zeigt dieser Prozeß drastisch, was dabei herauskommt, wenn man
    alle unstrukturiert ins Land hereinläßt.
    Aber auffällig ist noch mehr – und das ist hier noch nicht so richtig wahrge –
    nommen – da ist einmal die Berichterstattung über den Prozeß, die man kaum
    als deeskalierend bezeichnen kann. Von verschweigen keine Rede mehr.
    Noch bemerkenswerter ist für mich das Strafmaß – und sein Grund !
    Das Gericht wollte eine Verurteilung wegen Mord. Und dazu brauchte es den
    Ehrenmord. Das ist für mich frappierend, hatte man doch den Eindruck, daß
    in vielen ähnlichen Fällen der Sittenhintergrund eine Entschuldigung war –
    und noch ist, solche Urteile kennt man gar nicht.
    Vor allem meine ich, noch NIE gehört zu haben, daß “Intoleranz” ein “niederer
    Beweggrund” ist.
    Mord und Totschlag unterscheiden sich im deutschen Strafrecht dadurch, daß man
    für Mord dem Täter einen “niederen Beweggrund” oder “Heimtücke” nachweisen
    muß. Und um dieses Mordmerkmal heranziehen zu können, definiert dieses
    Gericht genau DAS als niederen Beweggrund, was ansonsten in der bundesdeutschen Justiz gerade NICHT als ein solcher angesehen wird.
    Gefühlsaufwallung, herkunftstypisch-ethisches Handlungsgebot usw.
    Das dieser Richter hier nun dezidiert konstatiert : Hier ist Deutschland, es gilt
    deutsche Ethik, sogar dann, wenn eine anderslaufende Grunderziehung vorliegt,
    und das was als typisch afghanisch – korrekt, zumindest verzeihlich angesehen
    wird jetzt ALS NIEDEREN BEWEGGRUND ALS EINBESONDERS VERWERFLICHES
    TATMERKMAL einstuft – DAS hat Angeklagte und angehörig ezur Weißglut gebracht
    und DAS, liebe Leute, ist – mag das ein Einzelfall sein – eine revolutionäre TAT,
    ein Knaller, der total gegen den mainstream läuft.
    Der Richter wird es noch mit dem Bundesgerichtshof zu tun bekommen, das
    prophezeie ich hier, und dabei wird es der BGH nicht leicht haben, denn formal-
    juristisch war das möglciherweise korrekt, aber stehen lassen kann es der BGH
    auch nicht.
    Das wird noch ein Eiertanz !!!

    —————————————

    Bekommt dieses Land das Problem am Ende über dieses Urteil wirksam angegangen?

  82. Wer den Spiegel genauer liest,wird sicher gemerkt haben,daß die seit geraumer Zeit versuchen,zurückzurudern. Ist aber nicht so einfach,weil sie in der selbstgestellten Falle sitzen. Man darf gespannt sein, wie sich das weiter entwickelt. Sollen wir mal eine Umfrage starten,wie viele PI-News-Blogger über den Spiegel hierher gekommen sind?

  83. „Ausweisen kann man die Obeidis nicht, sie sind längst Deutsche. Der Traum von Multikulti ist längst ausgeträumt.“

    Klar kann man die ausweisen.
    Das sind Afghanen und keine Deutschen – und genau so verhalten sich die „Deutschen“ auch.
    Man kann denen ganz schnell ergaunerte Pässe wieder wegnehmen.
    Man kann auch dafür sorgen, dass solche Leute diese Pässe „freiwillig“ wieder abgeben und das sie „freiwillig“ gehen und zuvor Entschädigungen zahlen. Das ist alles eine Frage des politischen Willens.

  84. #107 karlmartell:

    In religiöser Hinsicht gehen wir zwar nicht gerade d’accord, aber ich kann Sie dennoch mitunter gut verstehen! 😉

  85. @ #8 Saskia

    “Nazi, alles Nazi”. Die Migrantenfamilie, die gut vom deutschen Kartoffelsteuerzahler finanziert wird, hat also die Allgemeinklassifizierung für Deutsche, die Grüne wie Roth und Fischer sowie purpurrote wie Edathy eingeführt haben, vollumfänglich übernommen.

    Man kann auf diese unheilige Allianz und Steigbügelhalterei nicht oft genug hinweisen, grade jetzt, wo GrünLinks womöglich bald behauptet, schon immer auf die Probleme hingewiesen zu haben. Nichts darf vergessen oder vertuscht werden!

  86. @ abgelehnt

    Der Name ist ja irgendwie bezeichnend. Erinnert mich an die Linken und die Antifanten. Grundsätzlich alles bestreiten, außer den eigenen Lebensunterhalt aber ansonsten auch nicht weiter wissen.

    Ich persönlich hoffe, dass der bedauernswerte Tod Morsals wenigestens den Sinn hatte, dass sich der deutsche Michel und die MSM ernsthaft Gedanken machen, wie es weiter gehen soll, in diesem unseren Lande. Aber es wird weiter nichts geschehen. Das schreit richtig nach einem neuen Lebkuchen (die sind ja von Haus aus braun) -attentat um die Leserschaft wieder auf Linie zu bringen.

  87. In der noch freien Welt (Hussein Zero wird es schon ändern) hätte Morsal eine Schußwaffe zu ihrer Verteidigung erwerben und dem Mörder das Ticket zu seinen 72 Brüdern lochen dürfen.

  88. Liebe PI – Moderatoren,

    weit davon euch Belehrungen erteilen zu wollen, möchte ich doch auf folgenden Umstand hinweisen:
    Pseudo – Kommentare wie derjenige von „ ’22 abgelehnt“ ziehen meiner bescheidenen Meinung nach das Niveau von PI runter auf das Level von SpOn und Konsortenblättchen. Und ehrlich gesagt. Das hat PI nicht verdient!!!!!

  89. @abgelehnt

    du bist ne dumme fette kartoffel. viel spaß beim leugnen der tatsachen und deiner eigenen Identität.
    Muss Spaß machen sich selbst zu hassen und Multi Kulti zu feiern, aber in Privatschulen zu gehen.

  90. Wir haben Schuld, nur wir!!!
    Mit wir meine ich unser Politikerpack.
    Es sind noch mehr da. Seht zu, dass sie alle nach Deutschland kommen. Auc die noch in Kuba einsitzen. Es sind doch alle Unschuldige.

  91. # 48 Dwarsloeper

    Stimme zu und plädiere für Tausch. Afghanen in
    Deutschland, gegen Deutsche in Afghanistan.
    Holt unsere Jungs zurück und eröffnet den
    Afghanen die Möglichkeit, in ihrer heimischen
    Kultur glücklich zu sein.

  92. #113 abgelehnt

    “ Ich bin klein,
    der Hass ist mein,
    meine Gedanken sind schmutzig,
    ist das nicht putzig.“

    Gute Nacht, Troll!

  93. Das war heute ein guter Tag.

    Das Auftreten der Familie zeigt, wie notwendig dieses klare Urteil ist, denn in dieser Unkultur herrscht wenig (oder gar kein) Unrechtsbewußtsein gegenüber solchen Familienmorden.

  94. #113 abgelehnt:

    „Ihr widersprecht euch jeden Tag“

    Haste nur noch Probleme oder was?

    Wenn dir PI nicht passt, dann les halt was anderes. Versuch’s mal mit Pornos – kommste auf andre Gedank’n! 😉

  95. Im SPON Forum schreibt ein gewisser Hackwar unter der Überschrift:

    Ein furchtbarer Artikel

    Ich bin geradezu bestürzt, wie in diesem Artikel rassistische Vorurteile verbreitet werden. „Politically Incorrect“ Leser werden lauthals aufjubeln bei so einem Text.

    ___________________________________________

    :mrgreen:

  96. Die Gisela Friedrichs vom SPIEGEL steht richtig unter Schock. Erst vor paar Tagen wollte sie der deutschen Steuerkartoffel bei Kerner noch weis machen, dass der Obeidi doch bloß besorgt um seine Schwester gewesen sei und sie über alles geliebt habe – und heute hat sie offenbar zum ersten Mal live erlebt, wie sich so eine Kültürbereicherer-Sippe aus dem Morgenland aufführen kann, wenn sie von der Leine gelassen wird.

    Können solche Leute wie die Friedrichsen eigentlich nie verstehen, wie es sich lebt, wenn man solche Sippen in direkter Nachbarschaft hat? Die führen sich doch nicht nur im heimischen Wohnzimmer so auf, sondern praktisch immer und überall. Vielleicht kann man das irgendwann auch mal im Rotweingürtel erfassen.

  97. #111 Rechtspopulist (13. Feb 2009 21:52)

    😉 Lassen wir die Religion aussen vor und schauen auf das Wesentliche und das ist die Unvereinbarkeit des Islam mit der Demokratie, auch wenn Pofalla/Kauder/Merkel usw. der Meinung sind, dass beides kompatibel ist.

  98. Wenn ich die Fresse dieses Mohammedaner-Dreckschweins schon sehe, kommt mir das Abendessen hoch.

  99. O.T.
    hier kommt gerade wiedermal passend ´ne Meldung über einen Anschlag auf die Gedenkstätte Mauthausen. Werden wohl morgen die Medien vorrangig über dieses wichtigere Ereignis berichten – notwendigerweise wird dann „Morsal“ in den Hintergrund treten. Kampf gegen rechts ist eh wichtiger – Zeitpunkt stimmt wiedermal.
    Wieso erinnert mich sowas eigentlich immer an den Reichtagsbrand

  100. OFF TOPIC:
    Ausbürgerung ist auch in Deutschland möglich und sogar im Grundgesetz verankert!
    Die Ausbürgerung kann im Falle einer arglistigen Täuschung beim Erhalt der Einbürgerung vorgenommen werden.
    Normalerweise ist diese Täuschung die Falschangabe von Personendaten wie z.B. Herkunft.
    Im Rahmen der Terrorismusbekämpfung kann arglistige Täuschung aber auch die mangelnde Verfassungstreue darstellen – bisher allerdings nur in besonders schweren Fällen.
    Theoretisch könnte arglistige Täuschung zukünftig (im Falle von starker wirtschaftlicher Schwächung des Landes durch zu hohes Aufkommen an Sozialgeldern) aber auch anders interpretiert werden, vielleicht einfach mangelnder Integrationswillen, Kriminalität o.ä.

  101. wollte eigentlich nochwas ergänzen.
    wann gibts denn mal eine Editierfunktion oder wenigstens eine Vorschau ?

  102. Ausweisen kann man die Obeidis nicht, sie sind längst Deutsche. Der Traum von Multikulti ist längst ausgeträumt.
    Das finde ich einen ebenso erstaunlichen wie bemerkenswerten Erkenntnisgewinn bei bisherigen Multikulti-Befürwortern (der Begriff verschwindet ja auch langsam…). Vermutlich wird sich dieser Vorgang in den nächsten Jahren verstärken, weil die Fakten ja mittlerweile auch für Gutmenschen (und vor allem mit Kindern) zu spüren sind.

    Für solche hardcore-Ideologen wie „abgelehnt“ ist der größte Erkenntnisgewinn durch Menschen wie den holocaust-Überlebenden Ralph Giordano zu erwarten: „Nicht die Moschee ist das Problem, sondern der Islam“… Man kann die Essenz dieser Erkenntnis nicht oft genug wiederholen: Wenn der Islam nicht so „problematisch“ wäre, würde eine Moschee auch kein Problem darstellen; und wenn der Islam sich nicht bei der zwangläufig immer stärkeren Bekanntschaft mit ihm (in Hamburg, in Berlin, in Köln usw.) als so problematisch erweisen würde, gäbe es auch viel weniger Probleme mit „Südländern“. Das ist nämlich die Verbindung, die von „abgelehnt“ nicht erkannt wird.

  103. In der Fremde gefangen

    Diese Schlagzeile schreit ja nach einem linksideologischen Befreiungsversuch. (Der arme Kerl!)

    Was werden sie morgen schreiben?

    „Freiheit für Ahmad!“ …? 🙁

    Dieser Mörder kann froh sein, in Deutschland verknastet zu werden (beim deutschen Steuerzahler, der das über die Jahre finanzieren muss, ist die Freude weniger stark ausgeprägt).
    In anderen Ländern wäre die Strafe ausserdem um einiges härter ausgefallen, wenn nicht ein eventueller „Gegenehrenmord“ sein Leben frühzeitig beendet hätte. Warum solche Menschen nicht in ihre Heimat (hinaus aus der bösen Fremde 😉 ) und somit auch in ihren vertrauten Kulturkreis abgeschoben werden, bleibt ein Rätsel.

  104. @ #110 Rechtspopulist (13. Feb 2009 21:50)

    “Ausweisen kann man die Obeidis nicht, sie sind längst Deutsche. Der Traum von Multikulti ist längst ausgeträumt.”

    Klar kann man die ausweisen.
    Das sind Afghanen und keine Deutschen (…)

    Die Unwahrheit fängt schon in den Ausweispapieren an.

    Es heißt generell:

    Staatsangehörigkeit/Nationality/Nationalité: Deutsch.

    So macht man aus Menschen aller Länder quasi ethnische Deutsche, indem man aus einer verliehenen Staatsangehrigkeit heraus „Nationalität“ quasi „kreiert“.

    Richtig müßte es eigentlich heißen:

    Nationalität: Deutsch (oder bei Eingebürgerten deren Nationalität)

    Staatsangehörigkeit: Bundesrepublik Deutschland.

    Soviel ich weiß, ist die BRD das einzige Land, in dem Staatsangehörigkeit mit Nationalität gleichgesetzt wird. Das ist sachlich falsch.

  105. #25 Rechtspopulist

    Versuch’s mal mit Pornos – kommste auf andre Gedank’n!

    Pornos würden den „abgelehnt“ geistig überfordern.
    Wie er selbst schreibt, benötigt er für sein Sexleben als Lektüre eine Micky Maus Heftchen.
    Wie die alten Griechen schon sagten „ Jeder nach seinem geistigen Vermögen“
    😉

  106. #43 Panzerkeks

    Es gibt andere Blogs, die machen es so:

    Man beschreibt einen Fall, in dem „deutsche Messermädels“ auf einer Feier zu Beginn des muslimischen Ramadan-Festes Streit suchen und schließlich einen Mann niederstechen, um damit aufzuzeigen, dass solche Geschichten nicht typisch für das hier kritisierte Milieu sind, sondern ebenso bei Deutschen vorkommen. Dabei geht man einfach davon aus, dass es sich um deutsche Frauen handelt, obwohl man andere Blogs dafür kritisiert, gleich von Migranten zu sprechen, wenn noch gar keine Quellen vorliegen, macht es also selbst nicht anders. Der Vorfall ist schon so ziemlich unvorstellbar und wäre in der Tat ein echter Einzelfall, denn Prügeleien oder Messerstechereien von Moslems zur Rettung irgendeiner „Ehre“ kommen jedes Wochenende vor, aber dass deutsche Frauen Muslime niederstechen, da hätte ich gern mal ein paar Beispiele. Und so kommt es, wie es kommen musste: Nichtmal zu einem Einzelfall reichte es, denn auch diese Frauen stammen aus türkischen Einwandererfamilien. Wenn man nun kritisiert, dass andere Blogs ständig Messerstechereien von muslimischen Migranten thematisieren, und dem wenigstens mal EIN Gegenbeispiel entgegenstellen möchte und selbst dieses dann platzt, dann sollte man eigentlich mal nachdenklich werden oder zumindest Verständnis für die Gegenseite aufbringen. Zumal man wahrscheinlich nicht wie viele andere in einem der vielen sich vermehrenden „sozialen Brennpunkten“ lebt, in denen sowas ständig vorkommt, sondern im gutbürgerlichen Reihenhaus, und schön bequem von der Couch aus politisch korrekt bloggen und darüber staunen kann, wie moralisch erhoben man doch über viele andere Leute ist. Aber im vorliegenden Fall bezweifelt man halt einfach die Seriösität der Medien, die davon berichten, dass die Frauen aus türkischen Einwandererfamilien stammen, weil es ja so naheliegend ist, dass Zeitungsredakteure sich sowas ganz einfach ausdenken und niemand bis heute herausgefunden hat, dass dies frei erfunden ist, obwohl dies recht einfach und ein ziemlicher Skandal wäre. Und man nennt auch nicht einfach einen anderen Fall, bei dem es über die deutsche Herkunft von Tätern, die grundlos friedlich feiernde Moslems niederstechen, wenn es davon doch so viele gibt. Muss man ja auch nicht, weil man mit der Verschwörungstheorie von der erlogenen türkischen Herkunft der Täterinnen von den Zeitungsredakteuren sich die Realität schon passend zurecht gebogen hat, bis es ins eigene Weltbild passt.

    Oder man heult mit weinerlicher Nuschelstimme in Interviews rum, dass man wegen seiner noblen Ansichten bedroht wurde, empfiehlt in seinem Blog aber sogar, dafür eine angepriesene Telefonnummer zu benutzen, weil man dies lustig findet und im Blog verwerten könne, und macht sich auf der anderen Seite auch noch über die Bedrohungen der politischen Gegner in fiktiven Zeitungsartikeln mit roten Autos lustig.

    Oder man behauptet, John McCain würde am liebsten „renitente Neger“ (sic!) auspeitschen!

    Oder man geht an die Decke, wenn man hier fremde Kulturen kritisiert, weil dies Volksverhetzung sei, klatscht aber einem Sebastian Dalkowski begeistert Beifall, wenn dieser davon abrät, sich in Deutschland zu integrieren, weil in dieser Gesellschaft faktisch „ALLE (!) meckern, saufen und einer verurteilten Totschlägerin im australischen Busch beim Fossil-Dasein zugucken.“ – was natürlich keine pauschale Volksverhetzung, sondern sachliche Kritik an einem Volk von unsympathischen und niveaulosen Alkoholikern ist. Das sind die Deutschen halt.

    Oder, oder, oder…

    So hat halt jeder Blog seine „Prinzipien“.

  107. … auf Karlsruhe darf man gespannt sein. Aber da hat sich inzwischen auch einiges positiv verändert …

  108. #48 Dwarsloeper
    HKL ist gut, da hast du wenigstens noch Möglichkeiten, hier haben wir im Westen Berge, Front, ääh Problembereiche, im Süden und Norden, bleibt nur noch gen Mekka…

  109. #114 bornbavarian (13. Feb 2009 21:54)

    (…) Das schreit richtig nach einem neuen Lebkuchen (die sind ja von Haus aus braun) -attentat um die Leserschaft wieder auf Linie zu bringen.
    ————–

    In Kürze ist Lebkuchen = Autobahn. 😉

    ————–

    @ all – Füttern Sie doch die Trolle nicht! – Freuen wir uns lieber, daß zum ersten Mal in Deutschland wirklich Recht gesprochen wurde, was unsere Schätze angeht. Sowas läßt hoffen…

  110. Denn die Tötung Morsals, diese „Kleinigkeit“, ist die Tat ihres unbeherrschten, hochaggressiven, gefährlichen Bruders, der nach der Urteilsverkündung dem Staatsanwalt eine Akte entgegenschleuderte und brüllte: „Du Hurensohn! Ich ficke deine Mutter!“

    Das ist ja wie aus dem Lehrbuch. I am really amused 🙂 🙂

  111. …der Multikulti ist gescheitert !!!

    Guten Morgen Frau Gerichtsreporterin, dass wissen hier einige schon länger, schön das wieder eine aufgewacht ist!

  112. #145 Dwalin

    @ all – Füttern Sie doch die Trolle nicht!

    Der ist doch schon lange satt und im Körbchen.

  113. #49 abendland-1 (13. Feb 2009 22:22)

    #145 Dwalin

    @ all – Füttern Sie doch die Trolle nicht!

    Der ist doch schon lange satt und im Körbchen.
    ————

    *uff*
    Hoffentlich!! – Langsam nervt’s nämlich…

  114. Und dennoch werden morgen in Köln die „Guten“ gegen die „Nazis“ demonstrieren!

    Gutmenschen, der Sprengstoffürtel kommt eines Tages auch in Euren Rotweingürtel.

    Wir wollten Euch rechtzeitig vor Eurem Schicksal bewahren, aber Ihr wart ja die „Guten“.

    2020 – Die gesetlichen Krankenkassen erkennen Baukranophobie als Krankheit an.

    2021 – Der letzte Beitragszahler wurde geliebherrt

  115. #110 Rechtspopulist (13. Feb 2009 21:50)
    “Ausweisen kann man die Obeidis nicht, sie sind längst Deutsche. Der Traum von Multikulti ist längst ausgeträumt.”

    Es sind keine Deutschen, sondern Passdeutsche, die sich selbst auch nie als Deutsche bezeichnen würden, außer gegenüber Behörden, wenn’s dienlich ist – eher würden sie kotzen. Ausweisen dürfte in der Tat schwierig sein. Dass Multikulti „längst“ ausgeträumt habe, ist allerdings ein kühner Rückschluss von Frau Friedrichsen und eine erstaunliche (wenn auch erfreuliche) Kehrtwende. Mir scheint höchstens die Hoffnung angebracht, dass Multikulti ganz allmählich beginnt, auszuträumen. Auch dank dieser Geschehnisse vor Gericht. Für dieses Outing muss man den Obeidis dankbar sein.

  116. Altes Dreckspack! Der Spiegelbericht zeigt doch allen deutlich, warum es den hiesigen Normalbürger auf die Palme bringt.
    Nur große Schnauze haben und drohen. Wenn es dafür einen Lehrberuf geben würde, wäre diese Sippe wohl höchstqualifiziert. Aber glaubt mir, dass von denen auch nicht einer einer geregelten Arbeit nachgeht. Aber wie die Zuhälter gekleidet durch die Welt spazieren.
    Mann….! Wann gibt es für solches asoziale Schmarotzerpack endlich Schmackes. So richtig mit Karacho in den Ar….. treten.
    Und die arme Tochter Morsal wird weiterhin aufs übelste verhönt. Und diese Ar…löcher wissen nicht mal, wie gut sie es hier haben.

  117. # 146x

    Die Sitten und kulturellen Gebräuche in Deutschland werden immer intensiver der Neuzeit angepasst und auch in den Amtsstuben theatralisch eingeführt

    Es weht ein frischer Wind in den parteipolitisch gesteuerten Amtsstuben.

  118. Was lese ich da im Artikel von Gisela Friedrichsen:
    „Ausweisen kann man die Obeidis nicht, sie sind längst Deutsche. Der Traum von Multikulti ist längst ausgeträumt.“

    Der „Traum“ von Multikulti ist also ausgeträumt! So, so.
    Was sagt uns dann über diejenigen, die die Mülltikulti-Freunde schon vor Jahren als die gefährlichen „Träumer“, die sie sind, bezeichnet haben?
    Sind das jetzt am Ende doch keine Ritz-Nazis und krankhaften Ausländerfeinde?

  119. Kaum zu glauben wie die Medien über dieses schöne Urteil berichten. War wohl nicht mehr anders möglich, denn Empörung, Relativierung hätten bei diesem eindeutigen rassistischen Ehrenmord versagt.
    Aber diese Berichterstattung dient nur als Feigenblatt, seht her, wir behandeln alle Mörder gleich.

    Wurden die Auswirkungen einer längst gescheiterten Einwanderungspolitik von Islamkritikern seit langem benannt, setze die Diffamierungskampagne ein, Rassisten, Ausländerfeinde Rechtsextremisten etc.

    Etablierte Parteien im Schulterschluss mit den MSM ignorieren seit Jahren die katastrophalen Zustände in unserem Land.

    Die Massenhafte Einwanderung von ungebildeten Islamgläubigen wird weitergehen, aber die Waffen (Rassisten, Nazis)der „Volksvertreter“ und medialen Steigbügelhaltern werden zunehmend stumpf.

    Diese Apologeten der islamischen Kulturbereicherung sind derartig mit der Multikulti-Ideologie infiziert, die schreien noch Rassisten, auch wenn Sie selbst Opfer der Bereicherung geworden sind.

  120. #146 x (13. Feb 2009 22:20)

    Hätte PI vor einem Jahr einen fiktiven Gerichtstermin mit einem AngeklagtIn karikiert, der zum Richter gesagt hätte: „Du Hurensohn, ich ficke Deine Mutter!“, hätte Didi NäherIn geschrieben, PI würde wieder maßlos übertreiben!

    Lieber Didi, die Realität holt die Träumerei ein!

  121. #138 Hochdruckreiniger (13. Feb 2009 22:12)
    Ihr wollt diese Familie mal besuchen?

    Obeidi
    XXXstr. 136
    XXXXX Hamburg

    Vollidiot. (XXXe aus gutem Grund von mir).

  122. #128 karlmartell:

    Ich bin ein Mensch, der gerne mal mit einer gewissen Akribie zu Werke geht. So habe ich mir denn auch – bei aller Grobheit – den Sinn für die leisen Töne der Semenatik bewahrt.

    Sie können natürlich nicht postulieren, dass die Religion beim Blick auf „das Wesentliche“ außen vor zu bleiben habe, um dann dahingehend … über Religion, und zwar in Gesalt des Islam, zu sprechen, dass Sie dessen Unvereinbarkeit mit der Demokratie konstatieren.

    Anders gesagt: Ich kann nicht die Religion außen vor lassen wollen und im selben Atemzug über Islam reden.

    Das ist nur ein Trick: Sie wollen nämlich nur Ihre eigene Religion geschwind aus meiner Schußlinie nehmen – und zwar in der Hoffung, dass die Einschläge umso sicherer den Islam treffen, wozu Sie gerne Beifall klatschen.

    Sie dürfen aber nicht denken, dass ich derartige taktische Manöver nicht sehe!

    Nicht ohne Grund habe ich Ihnen unlängst den Johannes Dyba als Beispiel vorgesetzt, um zu zeigen, wo die Granaten zu landen haben.

    Sie haben etwas vom Erdogan an sich: Sie reden zwar über Demokratie, aber um die geht es Ihnen nicht primär, sondern um ihre eigene …Religion.

    Natürlich ist der Islam nicht mit Demokratie vereinbar. Das Christentum ist es aber auch nicht ohne vorherige Entmachtung in Gestalt eines „Aufstandes der Gottlosen“.

    Gottlos zu sein – welch ein Makel in den Augen des Monotheimus!

    Ich bin viel zu ehrlich als das ich mich auf Koalitionen mit den Kräften des christlichen Fundamentalismus‘ einlassen würde. 😉

    Zudem darf ich wohl auch behaupten, belesen genug zu sein, um Ihnen gelegentlich Paroli bieten zu können! 🙂

  123. #4 Israel_Hands (13. Feb 2009 22:28)

    „Dass Multikulti “längst” ausgeträumt habe, ist allerdings ein kühner Rückschluss von Frau Friedrichsen und eine erstaunliche (wenn auch erfreuliche) Kehrtwende“

    Naja, wen einer das Fähnchen in den Wind hängt dann, kommt es natürlich immer mal wieder zu solchen „Kehrtwenden“.

  124. #9 Israel_Hands (13. Feb 2009 22:31)

    Wer bei Telefonbuch.de Obeidi und Hamburg eingibt, kommt auf das selbe Ergebnis.

  125. #5 abgelehnt (13. Feb 2009 22:28)

    Jetzt simmer aber schon ein bisschen bestürzt, dass du „deine Vorwürfe“ für nicht „abwegig“ hältst.
    Jeder der ein Telefonbuch benutzen kann, kann die Adresse dieser Bereicherer-Familie herausfinden.
    Wo ist das Problem?

  126. Pack das sich durch die Sozialleistungen eines anderen Staates durchfüttern lässt und es mit geisteskranken benehmen dankt spreche ich sowieso jeden Begriff von EHRE ab.
    Überhaupt passen meine Vorstellungen und Tugenden die man unter den Begriff „Ehre“ fassen könnte so überhaupt nicht auf die Bewohner von Südmuselland.

  127. #159 Israel_Hands

    Warum eigentlich nicht Klartext?

    Sind doch mittlerweile Personen des öffenlichen Interesses!

  128. Das Urteil macht Mut und zeigt auch deutlich warum Gerichte so harte Urteile scheuen. Dieser Fall hatte aber eine enorme Medienpräsenz und da es auch eingebürgerte sind mit Bildung, gab es da auch wenig Vorlagen für Verständnisurteile.

    Besonders erfreulich ist noch, dass sich dieses Drecksstück welches man nicht Vater nennen sollte, auch bald vor Gericht wiederfinden wird.

    „Morsals Vater Ghulam O. (46) ist bereits aus dem Gerichtsgebäude gestürmt, an der Terre-des-Femmes-Mahnwache vorbei. Eine Kerze, die die Frauen zum Gedenken an seine ermordete Tochter entzündet haben, wirft er auf den Fußweg.
    Er wird demnächst wegen Misshandlung Morsals vor Gericht stehen.“

    http://www.mopo.de/2009/20090214/hamburg/panorama/hass_tiraden_nach_dem_urteil.html

    Mal sehen wie schnell der trotz deutscher Staatsbürgerschaft, nicht doch schnell wieder in seine Heimat will!

  129. Jeder der HH nicht über den Elbtunnel erreicht und stattdessen die Elbbrücken nimmt fährt direkt unter des Täters Fenster vorbei.

  130. Tja – Frau Böhmer!

    Da haben Sie uns zurückgebliebenen Hinterwalddeppen ja wieder mal dermaßen die Kulturbereicherung vor Augen geführt, daß uns vor lauter Rührung ob all dieser gutmenschlichen Naivität schier die Tränen kommen.

    Selbstverständlich handelt es sich in Hamburg erneut schon wieder nur um einen keinesfalls zu verallgemeinernden „Einzelfall“.

    Das kennen wir ja mittlerweile. Aber auch wir sind inzwischen von der offiziellen Propaganda so – entschuldigen Sie den Ausdruck! – „zugeschissen“, daß wir diese staatstragenden Lügen bereitwillig herbeisehnen und gerne glauben. Etwas anderes hat dieses Tätervolk ohnehin nicht verdient.

    Aber, das halten wir aus, – nicht wahr, Frau Beck?

  131. #165 bavarianer (13. Feb 2009 22:36)

    Muslime sind gewollt und gewünscht (Schäuble)

    Von mir von der westlichen Bildfläche!

  132. # 126 Gutmenschophob

    Stammt dieser Song aus dem Repertoires von
    Künstlern, die das Goethe-Institut sponsert?

  133. Schmeißt die ganze Sippschaft raus!!!
    Wer sich so wie dieses Pack in Deutschland verhält, sollte nach Affenghanistan in die Höhle zurückkehren.

  134. #161 DSO-Einsatz im Innern JETZT (13. Feb 2009 22:32)

    #4 Israel_Hands (13. Feb 2009 22:28)

    “Dass Multikulti “längst” ausgeträumt habe, ist allerdings ein kühner Rückschluss von Frau Friedrichsen und eine erstaunliche (wenn auch erfreuliche) Kehrtwende”

    Naja, wen einer das Fähnchen in den Wind hängt dann, kommt es natürlich immer mal wieder zu solchen “Kehrtwenden”.

    Immerhin. Das ist mir immer noch lieber als „prinzipienfestes“ Trotzverharren gegenüber dem Offenkundigen. Man darf nicht zu viel verlangen. Hauptsache, es geht in die richtige Richtung.

  135. #20 Logiker (13. Feb 2009 22:39)

    Schön wär´s.

    Bei einem Pro-Kopf-Einkommens-Verhätltnis Deutschland / Afghanistan von 100 : 1 wird schnell mal der stolzeste Wüstenkrieger weich.

    Wenn diese Bereicherersippe Deutschland verlässt, spendiere ich eine Kiste Sekt an die PI-Redaktion 😉

  136. Man kann was die islamische Kultur betrifft, so auch in Südtirol 1:1 auf jedes Nachbarland
    übertragen, aber wie einige Zentren in D/ EU- haben schon ihr islamisches Desaster, daß uns noch bevorstehen könnte. Nur bei uns werden, die Linken Gutmenschen sofort still, oder haben keine Argumente , wenn man sie , wie in diesen Beitrag beschrieben damit konfrontiert.

    Die „rechte “ Partei der Lega-Nord -Südtirol spricht Klartext.

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/02/lega-blatt-islam-die-wahrheit.html

  137. #155 abgelehnt

    wieso bin ich missliebig, Du kennst mich doch gar nicht. Du bist voller Vorurteile bla bla bla bla, die Integration ist gescheitert, und nicht bei den Italienern, Spanien, Finnen, Chinesen,Vietnamesen und anderen 138 Volksgruppen.

  138. #27 Israel_Hands (13. Feb 2009 22:41)

    Wenn´s dabei bleibt, soll´s mir auch recht sein.
    Wollen wir nur hoffen, dass nicht morgen irgendeine Anti-Rechts-Story kommt (die brasilianisch-helvetisch Ritzstory geht wohl nicht mehr, aber vielleicht findet sich noch was anderes), um der aufkommenden Multikultikritik was entgegenzusetzen.

  139. Die sind doch froh daß ihr schwarzes Schaf der Familie jetzt im Jenseits ist.
    Gleichzeitig wohl ziemlich fassungslos daß der kriminelle Hoffnungsträger der Familie jetzt tatsächlich die nächsten Jahre gesiebte Luft atmen wird. Und das alles nur für einen lausigen Mord an einem Mädchen! In Afghanistan hätte es dafür vielleicht 10 Peitschenhiebe gegeben.

    Naja, hat sie keiner gezwungen nach Deutschland zukommen. Werden wohl auch vorerst nicht zurück gehen weil sie in Afghanistan nur Kamelscheiße fressen würden.

    Aber egal Deutschland ist trotzdem Scheiße und sie sind ja sowieso nur Opfer einer rassistischen ausländerfeindlichen anti-islamischen Verschwörung.

  140. @Rechtspopulist

    Natürlich ist der Islam nicht mit Demokratie vereinbar. Das Christentum ist es aber auch nicht ohne vorherige Entmachtung in Gestalt eines “Aufstandes der Gottlosen”.

    Dann lies doch mal Römer 13, 1-7

  141. #169 abgelehnt (13. Feb 2009 22:38)
    Was ist eigentlich bei Dir los, wolltest mal hier ein paar Leute auf Trapp bringen, was Du schreibst ist Schrott, eigentlich nur geeignet zu polarisieren, Gratulation, Du hast es geschafft, aber dennoch

    abgelehnt

    P.S. DAS IST EIN U-BOOT!!!

  142. Bestimmt bastelt diese schrecklich nette Familie schon an Rachepläne gegen Deutschland…der „Ehre“ wegen.

  143. #1 150209 (13. Feb 2009 20:38)

    „Morsal rief die Polizei regelmäßig, weil sie sich von ihrer Familie bedroht fühlte – oft mehrmals in einer Woche, teils sogar mehrmals am Tag.

    Und die Polizei hat…?“

    Liebe Frau Morsal, das bilden Sie sich nur ein. Das was wir von Ihnen über Ihre Sippe hören, kennen wir nur von rechtsextremistischen Ausländerfeinden. Das kann doch alles gar nicht sein! Sie übertreiben bestimmt maßlos!

  144. #163 DSO-Einsatz im Innern JETZT (13. Feb 2009 22:34)
    #159 Israel_Hands (13. Feb 2009 22:31)

    Wer bei Telefonbuch.de Obeidi und Hamburg eingibt, kommt auf das selbe Ergebnis.

    Tu doch nicht so unschuldig-naiv. Es ist ganz klar, wie solche Adress-Nennungen gemeint sind. Der liebe „Hochdruckreiniger“ hat obendrein auch explizit angeregt, den Obeidis „einen Besuch abzustatten“. Wie aus dem Lehrbuch der AntiFA-/Nazi-/Beleidigter-Islam-Methoden.

    Es ist primitiv, sinnlos und dumm.

  145. Ein Traum wird wahr.
    Es gibt so etwas wie eine freie Presse.
    Das dieser Satz online gegangen ist „Ausweisen kann man die Obeidis nicht, sie sind längst Deutsche. Der Traum von Multikulti ist längst ausgeträumt.“ auf SpOn online geht und nicht sofort gelöscht wird, obwohl er es natürlich niemals in die Druckpresse schaffen wird, ist mehr als ich ihn meinem wildesten demokratischen Träumen jemals zu hoffen gewagt hätte.
    Hut ab vor dem Spiegel.

  146. Falls „abgelehnt“ und co. noch mitlesen, haben sie mittlerweile hoffentlich gemerkt, dass sich hier Leute unterschiedlichster Couleur tummeln und PI eben so gar nicht ins Nazi-Schema passen mag…

  147. #47 Thomas A. (13. Feb 2009 22:50)
    Dann lies doch mal Römer 13, 1-7

    Es ist schon spät, Onkel ließ uns eine Geschichte vor! Bitte, bitte, bitte!

  148. #1 Israel_Hands (13. Feb 2009 22:55)

    Mir ist schon klar, worauf manche Poster hier anspielen wollen. Meine Sorgen um das leibliche Wohl dieser Sippe ist trotzdem relativ gering.

    Im Allgemeinen ist es wohl so, dass die, die tatsächlich den solche Besuche abstatten würden, kaum hier darüber posten würden.
    Weiterhin ist der Punkt der, dass keiner die Hilfe von PI braucht, um die Adresse dieser Leute herauszufinden.
    Das hat nichts mit „unschuldig“ zu tun, sondern mit realistisch.

  149. # abgedreht

    Was bezweckt ihr eigentlich immer damit, die Privatanschriften und E-Mailandressen von euch missliebigen Leuten zu veröffentlichen?!

    Das machen wir, damit in eurem kleinen, politisch korrekten Konvertiten- und sonstigem Loserforum der PI-Warnthread nicht einschläft und immer länger wird.

    hahaha

  150. Es wird auch Zeit, daß sich Richter gegen solche Tumulte und Angriffe in ihren Gerichtssälen mal energisch durchsetzten.
    _____________

    @abgelehnt:

    Hier, schnapp! <

  151. Ich vermute ab Montag ist der Spiegel zumindest aus Zypries und Merkel-Schäuble-Sicht rechtsradikal…wennn er es wagt, das am Montag einfach so, ohne „dafür muss man Verständnis haben, Schuld am Ehrenmord sind die rassistischen Zustände in Deutschland, die das Mädel unterdrückten; der Bruder hat ihr eigentlich einen Gefallen getan, sonst wäre Sie ja dem verderblichen westlichen Lebensstil ausgeliefert gewesen.“zu drucken.
    Da hilft nur eins:
    Mehr Geld gegen Rechts……ein Hakenkreuz an der Wand ist mindestens, wenn nicht gar doppelt soviel Einsatzzeit und Geld wert, wie so eine weinerische Muslima, die eh nur Lügen erzählt, das ihr Mann sie schlägt…Dennn so was kommt in der Religion des Friedens einfach nicht vor….

    So etwas kann laut Bundesjustizministerin Zyakali gar nicht in Deutschland vorkommen, schon gar nicht bei “ unseren Bereicheren, unseren Schätzen usw…..“
    Was nicht sein darf , kann auch nicht sein, da haben wir von 33 bis 45 Erfahrung mit.
    Fragen ?
    Keine.
    Weggetreten zum Steuerzahlen.
    Links um……………..

  152. Die MSM werden scheinbar klar im Kopf. Weiss nicht wieso, aber wenn der spieel so berichtet. Es geh voran

  153. #163 Eurabier 2022 Deutschland ist ausgestorben und nur mehr eine stinkende (durch Leichengeruch) unwirtliche Wüste. Die 2021 hier noch lebenden Moslems hatten nicht überlegt, wenn sie die letzten Arbeiter und Beitragszahler umbringen, dass dann niemand mehr da ist, der ihnen ihr Leben finanziert.
    Bläd glaffa, von Anwälten alleine kann der Mensch nicht leben.

  154. Der Schlußsatz vom Kommentator aus der „Welt“ ist auch schonungslos:
    „Zurück bleibt das Gefühl, dass die Verurteilung des Sohnes als schmerzhafter empfunden wird als der Tod der Tochter. “

    Noch was zum user „abgelehnt“: Ich finde er liegt nicht so falsch. Hier im Forum wird oft schnell geurteilt, wie der Wind gerade weht und was einem die untersten Gefühle mitteilen. An einem Tag wird zum Beispiel Volker Pispers hoch gelobt am anderen Tag ist er wieder der letzte Dreck. Mit SPON und der Bildzeitung ist es genauso.
    Vielleicht sollten wir alle selbst überlegen unsere Kommentare etwas sachlicher und ausgewogener zu formulieren. Mit mehr Sachlichkeit statt Stammtischniveau könnten wir sicher auch bei vielen die uns in den Artikeln inhaltlich recht geben besser rüberkommen.

  155. #206 Reconquista Germanica (13. Feb 2009 23:02)
    Warum sind die „U-Boote“ immer so einfallslos, schlechte Lernergebnisse, kein Plan oder „Abbild des Umfeld, in dem sie leben“? Manchmal braucht man Hilfe, um zu verstehen…

  156. #205 DSO-Einsatz im Innern JETZT (13. Feb 2009 23:00)
    #201 Israel_Hands (13. Feb 2009 22:55)

    Mir ist schon klar, worauf manche Poster hier anspielen wollen. Meine Sorgen um das leibliche Wohl dieser Sippe ist trotzdem relativ gering.

    Wie Du selbst in Deinem Posting erkennst, wird diese letztlich rein rhetorische „Anstiftung zur Gewalt“ niemanden in Bewegung setzen (zumal diese Obeidis nicht ungefährlich sind). Dennoch: dieses „Schaut-doch-mal-bei-dem-und-dem-vorbei-hö-hö-hö!“ ist aus Prinzip widerlich. Und ich glaube in der Tat, dass die Obeidis gerade (wenn auch selbst verschuldet) so weit am Boden liegen – Tochter tot, Prozess verloren, Sohn zu lebenslang verurteilt, Familie in ganz D am Pranger – dass auch diese Leute vorerst (Revision steht ja noch aus) kein Nachkeilen verdienen. Schlimmer hätte es denen gar nicht ergehen können. Da habe ich erst mal kein Verständnis für Rachegelüste.

  157. Der Typ, seine Mutter, seine Brüder sind Dreck.
    Soll sie sich doch von der Treppe stürzen, soll doch sein Bruder auf einen Polizisten losgehen.Hört ihr, Familie Obeidi, Dreck seid ihr

  158. #13 Israel_Hands (13. Feb 2009 23:15)

    Also wie sich die nach dem Prozess aufgeührt haben, weckt in mir schon gewisse Rachegelüste gegenüber dieser undankbaren Bande.
    Leider bin ich zu zivilisiert, um sie auch auszuleben.

  159. Dieser Zeitungskommentar hier stimmt optimistisch:

    „Es liegt nahe, dass die Verteidiger jetzt Rechtsmittel einlegen. Dennoch wird das Urteil vermutlich Bestand haben. Denn wer zu einer Aussprache mit seiner Schwester ein geöffnetes Messer mitbringt, kann sich wohl kaum darauf berufen, dass er spontan von Wut und Abscheu überwältigt wurde.“

    Quelle: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1229853005498&openMenu=1013083806405&calledPageId=1013083806405&listid=1018881578737

  160. 211 Stalker (13. Feb 2009 23:12)
    Hier im Forum wird oft schnell geurteilt, wie der Wind gerade weht und was einem die untersten Gefühle mitteilen. An einem Tag wird zum Beispiel Volker Pispers hoch gelobt am anderen Tag ist er wieder der letzte Dreck. Mit SPON und der Bildzeitung ist es genauso.

    Das fällt auch mir immer wieder auf, diese wechselnden Augenblicksemotionen, die hier oft walten, ganz wie bei den Südländern. Mich selbst nehme ich von derartigen Anwandlungen gar nicht aus. Aber man sollte sich das schon ab und an selbstkritisch bewusst machen.

  161. #13 Israel_Hands (13. Feb 2009 23:15)
    Gewalt erzeugt immer Gegengewalt, hier sind die Ämter gefragt. Richtig angehen, alles rechtstaatlich mögliche dieser Bande angedeihen lassen… Videobeweise liegen auch vor, also muß der Staat schon von amtswegen handeln!!!!!!!

  162. #211 Stalker: Du hast mit dem hochloben mancher Schauspieler, Komiker, Schriftsteller sicherlich recht.
    Blöderweise liegt aber die Mehrheit hier, wenn es sich um einen Fall von Nebeldeutsch handelt, man kann auch Zeitungsartikel, bzw Polizeibericht dazu sagen, genau richtig. Wenn irgendwo eine Frau brutal vergewaltigt oder ermordet ganz besonders mit nem Messer wird, dann liegt der Schluss einfach nahe, dass es sich beim Täter um einen Angehörigen einer ganz bestimmten Barbareigruppe handelt, die früher mal als Südländer bekannt war, mittlerweile überhaupt nicht mehr erwähnt wird. Auch wenn in nem 10 zeiligen Artikel 5 mal ein deutscher Täter genannt wird,kann man leider davon ausgehen, dass das lediglich ein Passdeutscher war.

  163. WeiB jemand, wo es ein Video vom Abgang der Familie gibt ?
    Danke an „Terre des femmes“, sie waren wieder dabei.

  164. Nochmal zum Mitschreiben an die Sensibelchen:

    D e r h a t s e i n e
    S c h w e s t e r m i t 2 3 M e s s e r -s t i c h e n
    e r m o r d e t !

  165. #164 Rechtspopulist (13. Feb 2009 22:32)

    Und ich dachte schon, man könnte sich darauf
    verständigen, eine Diskussion über die christliche Religion auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, vorzugsweise, nach Beendigung der Islamisierung Europas. 😉

    Fehlanzeige.

    Dennoch, ich würde meinen, dass die christliche Religion gegenwärtig, und das ist das, was für mich zählt, sehr wohl mit
    der Demokratie vereinbar ist. Der Islam ist es aber nicht.

    Alles andere ist Polemik und Effekthascherei.

    Jeder Mensch hat die freie Wahl zu glauben, an was auch immer, -aber jetzt kommt das Entscheidende – solange er andere Menschen nicht beeinträchtigt, in welcher Weise auch immer.

    http://karlmartell732.blogspot.com/2009/01/glauben-gott-oder-glauben-de-materie.html

  166. #197 Thomas A.:

    „Dann lies doch mal Römer 13, 1-7

    Sagen Sie mal: Für wie verblödet halten Sie mich eigentlich? Meinen Sie, ich hätte diesen Unsinn nicht schon längst vor Jahrzehnten gelesen? Was meinen Sie bin ich? ein Vollidiot? Dümmer als Christen?

    Abegesehen davon, dass Saulus-Paulus Jesus überhaupt nicht gekannt hat, ist das, was dort steht kompletter Quatsch und hat zudem auch nichts mit dem zu tun, was ich gesagt hatte.

    Wenn Sie das nicht begreifen können, dann kangen Sie mal bei Kants „Kritik der reinen Vernunft“ an und arbeiten sich langsam weiter vor.

    Vielleicht dämmert Ihnen dann ja mal was.

    Ihre Saulus-Paulus-Worte bewegen sich auf einem Niveau, das für genau diejenigen gedacht ist, die er damals gezielt angesprochen hat: ungebildete Massen.

    „…Es ist keine Obrigkeit ohne von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet.“

    Und so kommen denn auch Hitler, Himmler und deren KZs von Gott… dazu Stalin und andere kommunistische Diktatoren. Schließlich ist der Gott ja „vorsehend“, wie die Kirche lehrt.

    Es ist immer wieder und immer wieder das Gleiche: Kommt Religion ins Spiel, landet jegliche Vernuft im Keller und das Niveau bewegt sich im Reich des Lächerlichen.

    Es hat schon damls, als Saulus-Paulus solchenen Unfug geredet hat, hochgebildete Staatsphilosophien gegeben.

    Nur seltsamerweise hat sich „Gott“ noch nie für Bildung oder gar Philosophie interessiert. Warum wohl?

    Zurück zur Sache: Die Kirche ist eine vordemokratische Institution.
    Ohne Aufklärung – also ohne den „Aufstand der Gottlosen“ – hätten wir keine Zivilgesellslchaft heutiger Art, sondern die alte Ständegesellscht mit den entsprechenden Privilegien der Kirche und des Adels, während man dann dem einfachen Volke Ihren Saulus-Paulus „Römer 13, 1 ff“ vorgehalten hätte.

    Das „Werkzeug der Vorsehung“ konnte in „Römer 13, 1 ff“ eine prima Bestätigung seiner Autorität finden…
    Das Christentum hat den Nationalsozialismus jedenfalls nicht aufgehalten. Wen wundert’s?

    Lassen Sie mich als Christ also bitte mit Ihrem „Römer 13, 1-7“ in Ruhe.

  167. #220 Linkenscheuche (13. Feb 2009 23:32)

    Wenn Didi Verständnis für das Urteil hat, dann sind dies erste Symptome für Baukranophobie! 🙂

  168. #215 DSO-Einsatz im Innern JETZT (13. Feb 2009 23:20)

    #213 Israel_Hands (13. Feb 2009 23:15)

    Also wie sich die nach dem Prozess aufgeührt haben, weckt in mir schon gewisse Rachegelüste gegenüber dieser undankbaren Bande.

    Das wär auch bei mir so, wenn sie dabei nicht derartig offensichtlich in absolut jeder Hinsicht als Verlierer dastünden, denen selbst die MSM keine Sympathie mehr entgegenbringen – meine Wertvorstellungen hingegen als Sieger. Ganz im Gegensatz z.B. zum berüchtigten „Komaschläger“ Erdinc S., der den Gerichtssaal als objektiver und sicherlich auch selbst empfundener Sieger verließ. Bei dem ballt sich mir viel eher die Faust.

    #218 Don.Martin1 (13. Feb 2009 23:25)

    #213 Israel_Hands (13. Feb 2009 23:15)

    (…) hier sind die Ämter gefragt. Richtig angehen, alles rechtstaatlich mögliche dieser Bande angedeihen lassen …

    Richtig.

  169. #213 Israel_Hands (13. Feb 2009 23:15)

    Bitte nicht die Mitleidstour.
    Diese Familie hat kein Mitleid verdient.
    Das junge Mädchen wurde von dieser „Familie“ drangsaliert und letztendlich auf bestialische Weise ermordet.

    Diese Sippe weiss sich theatralisch in Szene zu setzen, wie alle Mohammedaner und das ist abstossend bis widerlich für europäisches Kulturverständnis.

  170. #57 Reconquista Germanica (13. Feb 2009 21:14)

    Das wirklich Beste an solchen Tagen ist, dass linke Kläffer hier dann besonders laut rumjaulen, weil die Realität droht sie einzuholen. 😀

    Weise gesprochen.. äh geschrieben 😉

  171. #46 Hannoveraner

    Und? Der gemeine Deutsche Durchschnittsbürger an sich kann im halbstundentakt mit solchen Fakten konfrontiert werden… – ES INTERESSIERT IHN NICHT!!! Der deutsche Wähler ist blind! Der will sowas alles nicht zur Kenntnis nehmen.
    Meine düstere Prophezeiung: Auch bei der Europawahl werden die islamkritischen Parteien wieder klar unter 5% bleiben.

    Welche Parteien schlägst Du vor? Warum um den heißen Brei herumreden?

  172. #28 Schweinebacke (13. Feb 2009 23:52)
    Warum reagiert Du darauf, das Video ist seit ca. 9h verfügbar und wer es bis jetzt nicht hingekriegt hat es zu sehen, ist entweder völlig verblödet oder Phischer!

  173. So steht es geschrieben:

    Denn die Tötung Morsals, diese „Kleinigkeit“, ist die Tat ihres unbeherrschten, hochaggressiven, gefährlichen Bruders, der nach der Urteilsverkündung dem Staatsanwalt eine Akte entgegenschleuderte und brüllte: „Du Hurensohn! Ich ficke deine Mutter!“

    Ich müßte da Richter sein, dann gäbe es für diese Unverschämtheit noch Sicherheitsverwahrung bis ans Lebensende obendrauf!

  174. °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Da sind mir millionen Roma und Sinti willkommener als jeder Muslem Solange sie nicht aus einem Muselstaat daherkommen! Roma und Sinti sind zum Großteil römisch katholisch. Sie fühlen sich vom Islam genauso bedroht und fürchten negative Auswirkungen auf sich.
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

  175. @Rechtspopulist

    Dein “Aufstand der Gottlosen” ist ein ziemlicher Witz. Überhaupt ist das Niederringen kirchlicher Machtauslebung in der Aufklärung v.a. Reformation durch Gläubige, und nicht ein plötzlicher Aufstand von Atheisten. So stellt man sich das vielleicht heute gern in unserer Gesellschaft vor. Auf demselben Niveau wird was von einem Scheiterhaufen fpr Galilei gefaselt oder überhaupt davon, dass Wissenschaft durch Atheisten vorangetrieben wurde.

    Und hier mal ein Satz vom verehrten Immanuel Kant zur Bibel:

    „Die Bibel ist das Buch, dessen Inhalt selbst von seinem göttlichen Ursprung zeugt.
    Die Bibel ist mein edelster Schatz, ohne den ich elend wäre.“

    Auch so Sätze wie dass es kaum Dümmere als Christen gibt, sich dann aber auf Kant zu beziehen, zeugt von enormer Unkenntnis des Gesamtwerks Kants. Die Verwerfung von Gottesbeweisen in der KdrV reicht eben nicht zu der Schlußfolgerung, Kant wäre nicht gläubig gewesen.

  176. #85 JPS77 (13. Feb 2009 21:28)

    Wenn ich diese Sprüche lese zu “abgelehnt” wird mir schlecht. Genau solche dummen Kommentare rücken das Ganze hier ins falsche Licht

    Das ist ja auch deren Absicht 😉

  177. #238 Tanner (14. Feb 2009 00:15)

    Das ist die fein ausgewogene Sprache der „Schätze“ von Horst Köhler.

    Es ist schön zu hören, dass der Staatsanwalt jetzt mit diesem verbalen Liebreiz beglückt wurde.

    Es wird nicht mehr lange dauern, bis die gute Frau Merkel, der Steinmeier, der Rüttgers, Schäuble oder der Pofalla und nicht zu vergessen Claudia Roth oder Frau Kühnast ähnlich Begückendes erleben dürfen. Das ist nur eine Frage der Zeit, dass es öffentlich erfolgt.

  178. #24 karlmartell:

    „Und ich dachte schon, man könnte sich darauf verständigen, eine Diskussion über die christliche Religion auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, vorzugsweise, nach Beendigung der Islamisierung Europas.

    Wenn, dann ginge es mir nicht um einzelne konfessionen innerhalb des historischen Monotheimus, sondern es wäre über den hist. Monotheismus an sich zu diskutieren, wobei die kleinen Differenzen zwischen den einzelnen Abrahamsreligionen in meinen Augen zumeist durchaus zu vernachlässigen sind.

    Wenn Sie von „Beendigung“ sprechen, dann denke ich an die Beendigung von Christianisierung UND Islamisierung – beides sind orientalische Religionen. Beide sind obsolet.
    Warum sollte ich einen selbstherrlichen Orient-Gott verehren, der sich weder für Bildung noch für Intellekt, Philosophie, Musik, Kunst oder Sport interessiert?
    Warum soll ich einen Orientalen anbeten, der keinen Humor hat?
    deiser gott ist ein typischer Orientale, der exakt die Mentalität zeigt, wie wir sie aus dem Orient kennen.
    Was also regen sich Christen über „Ehrenmorde“ auf, wenn sie einen „barmherzigen“ Gott vorzuweisen haben, der sich nicht besser zu helfen wusste als dass er ausgerechnet seinen eigenen Sohn hinrichten lässt?
    erklären Sie das mal einem Asiaten, der vom Christentum überhaupt keine Ahnung hat. Dem können Sie auch nicht mit der „Erlösungstat“ kommen, von der Saulus-Paulus geträumt hat.
    „Sie sehen mir aber gar nicht erlöst aus!“ wird er Ihnen dann antworten.

    Die unhaltbare Soteriologie will ich Ihnen an dieser Stelle nicht auch noch zerpflücken… Daher kurz zurück zur Demokratie:

    Sie haben selbst das heutige Christentum als „zahnlosen Tiger“ bezeichnet. Das ist eine sehr aufschlußreiche Metapher! Vor allem, weil Sie …„meinen, dass die christliche Religion gegenwärtig, und das ist das, was für mich zählt, sehr wohl mit
    der Demokratie vereinbar ist.“

    D.h.: In Form eines zahnlosen Tigers ist das Christentum also mit Demokratie vereinbar.
    Schön! Ohn Zähne kann ich mir sogar eine Kobra um den Hals hängen…

    Nur wissen wir alle, dass Zahnlosigkit nicht dem Wesen eines Tigers oder einer Kobra entspricht, das ist sozusagen ein „uneigentlicher“ Seins-Zustand der Depotenzierung. An sich nämlich ist das eine ein Raubtier und das andere eine tödliche Giftschlange!

    Wer hat dem Tiger namens „Christentum“ die Zähne gezogen? Es war die Aufklärung.

    Wenn ein Tiger keine Zähne mehr hat, vermag er zwar nur noch mit den Krallen zu töten, aber ein Raubtier bleibt er dem Wesen nach.

    Und genau so ist das das „heutige Christentum“ irgendwie mit Demokraite arrangierbar – das war es auch mit dem Nationalsozialismus, mit dem System der DDR, mit Monarchen… Das Christentum ist gesissermaßen elastisch: Es ist im Sinne eigener Überlebensstrategie mit sonstwas „vereinbar“. Nur: Wenn es selbst das Sagen hat, dann ist Schluss mit Demokratie. Dann regiert einzig und allein „Gottes Wort“.

    Sie werden es sicherlich nachvollziehen können wenn ich Ihnen sage, dass ich das Chrsitentum dem Wesen nach für undemokratisch halte. Das liegt im Wesen des hist. Monotheismus.
    Darin unterscheidet es sich nicht vom Islam. Der Islam hat hier und heute natürlich andere Bedrohungspotentiale, weil der Westen – mal ganz deutlich gesagt – zu dämlich ist, diesen „Tiger“ zu zähmen.

    Die Mongolen etwa konnten das. Dort war der Islam sogar mit dem Buddhismus und der Herrschaft eines „Harbi“ vereinbar. Stimmt der Druck, wird selbst der an sich spröde Islam sehr biegsam…

    Abschließend: Im „Himmelreich“ herrscht auch keine Demokratie, sondern Diktatur – warum eigentlich? 😉

    Wenn man die chrsitlichen Vorstellungen von „Himmel“ und Hölle“ einmal vergleicht, so dürften in der Hölle die größeren intellektuellen schöpferischen Potentiale zu finden sein, während das Himmelreich von braven Geistern bevölkert wird, die nicht selbstständig denken können und wollen.

  179. 238 Tanner (14. Feb 2009 00:15)
    Wir bleiben mal ganz enspannt, schauen was passiert. Was Dir vorschwebt, ist leider mit einem Rechtsstaat dieser Prägung nicht zu machen.
    Aber er wird viel Spaß im Knast erleben.

  180. #40 BUNDESPOPEL (14. Feb 2009 00:18)
    Auch wen Du moderiert bist, warum immer und immer die Frage nach dem „Ochsenfiesel“?

  181. #229 karlmartell (13. Feb 2009 23:54)

    #213 Israel_Hands (13. Feb 2009 23:15)

    Bitte nicht die Mitleidstour.

    Nein, von Mitleid kann gar keine Rede sein, da hast Du mich missverstanden. Sie haben vollumfänglich gekriegt, was sie verdienen – was übrigens mehr ist, als selbst die Zuversichtlichsten unter uns erwarten konnten, einschließlich ihrer öffentlichen Selbstentlarvung mit der Folge selten einstimmiger Medien-Prügel. Aber damit bin ich erst mal zufrieden gestellt. Ich kann mich ohne weitere Aggressionen entspannt zurücklehnen und abwarten, ob die Geschichte auch weiterhin diesen willkommenen Verlauf nimmt.
    Bestrafungsgelüste würden mich erst wieder ereilen, sollte dieser Verlauf sich durch die Revision ändern.

  182. @ karlmartell

    Das mit der Theatralik sehe ich ähnlich.

    Die im Orient üblichen Klageweiber heulen auch sozusagen auf Knopfdruck und stimmen das Mordstheater an, dafür werden die teilweise sogar bezahlt. Danach gehen die ganz normal weg als ob nichts gewesen wäre.

    Ich halte das, was die Mutter da abgezogen hat, für eine reine Show, zum einen, um die Verwandtschaft zu beeindrucken, aber offenbar hat sie auch gar nicht begriffen, dass sowas hier in Deutschland nicht so gut ankommt. Die verstehen einfach nicht, dass das peinlich ist, so ein Affentheater zu veranstalten.

    Ich würde beinahe wetten, dass sie beim Tod ihrer Tochter nicht halb so ausgerastet ist.

    Sicherlich ist sie allerdings enttäuscht – diese ganzen Auftritte erinnern mich an Gerichtsauftritte der libanesichen Großsippen Omeirat und al-Zein, die auch jedes Mal so ein Heiopei anstimmen, besonders dann, wenn entgegen ihrer Erwartungen und trotz Bedrohungen der Richter ab und an mal jemand in den Knast einfährt aus ihrer Sippe.

    Das ist dann eher ein Ausdruck von Wut – leben die hier in Deutschland doch seit Jahr und Tag in dem Bewusstsein, dass man als „diskriminierter Ausländer“ hier für jede Sauerei einen Multikulti-Bonus gibt vor Gericht. Wenn’s dann irgendwann nicht mehr klappt – so wie heute – dann ist das in meinen Augen eher Wutgeheul.

    Ich nehme den Eltern nicht mal die Trauer über den Tod ihrer Tochter ab. Wer sein eigenes Kind über JAHRE dermaßen misshandelt, der WILL dass es stirbt. Die haben die Morsal über Jahre regelrecht gefoltert, immer wieder aufs Schrecklichste geschlagen, mit Elektrokabeln usw., ihr die Haare büschelweise ausgerissen, sie hatte Narben am Körper von ausgedrückten Zigaretten usw., das war Alltag in dieser Familie. Elternliebe ist anders.

    Mein Eindruck: massenhaft das bekannte orientalische theatralische Getue. Ich würde wetten, dass die 10 Minuten später (fast) ganz normal nach Hause gefahren sind, nicht ohne natürlich auf die Scheiß-Deutschen-Nazis zu meckern, aber sonst business as usual.

  183. #45 Rechtspopulist (14. Feb 2009 00:24)

    Oh Schreck, Sie laufen ja richtig zur Hochform auf zu vorgerückter Stunde.
    Ich gebe Ihnen jetzt Ihre Empfehlung an mich, be cool, zurück. Ich denke Sie könnten es vielleicht brauchen. Der Blutdruck geht sonst in ungeahnte Höhen. 😉

  184. Mein Vorschlag: Morsal mit KERZE (Bild), denn Muslima wurde ihr durch Muslims und Gutmenschen (Grün,PDS und Antifanten) ausgetrieben.

  185. #46 Crisme (14. Feb 2009 00:25)
    Hast Du was geraucht? Morsal ist tot, frei ; what ever. Du bist echt der Höhepunkt! Noch blöder kannst Du es garnicht anstellen….

  186. #249 Don.Martin1 (14. Feb 2009 00:33)
    ich kaufe ein “n”

    Such Dir eins aus: n N n N n
    Preise nach Gewicht.

    (Okay, schon gut. Ich sollte um diese Zeit keine Witze mehr versuchen.)

  187. Es ist völlig unfassbar und ein Skandal ohnegleichen, dass derartiges parasitäres Pack eingebürgert wurde. Dieses Land ist dem Untergang geweiht.

  188. hallo
    da ich selbst 2 jahre schöffe an dieser kammer des landgerichts hamburg war,bezweifle ich sehr das das urteil von den 3 berufsrichtern SO gefällt worden wäre.
    meiner meinung nach haben sich die 2 schöffen für mord ausgesprochen und 1 Richter.
    also war es 3:2 für mord.Dank den schöffen.
    Wären es nur die 3 richter gewesen wäre mit sicherheit Totschlag dabei rausgekommen.
    Das war meiner meinung nach der Vorsitzende Richter und die Schöffen.ich kenne diesen richter als sehr gewissenhaften richter.
    grüße aus hamburg

  189. #251 Paula (14. Feb 2009 00:33)

    Irgendwie gleichen sich die Bilder immer.
    Egal ob es Mohammedanerinnen aus dem Gaza sind oder aus Ägypten oder hier in Deutschland.

    Es macht auch keinen Unterschied zu den Mohammedanerinnen, die sehr lange im Westen gelebt haben. Auch die rasten auf uns unverständliche Art und Weise aus.

    Für westliches Verständnis äussserst gewöhnungsbedürftig, wenn überhaupt.

  190. # 27 nebelhorn:

    Eben. Da leben Menschen wie die Spiegel-Berichtserstatter unter uns, die die Täter über Jahrzehnte umbuhlt haben – und wundern sich nun, wer alles unter uns lebt? Ulkig.

    Leute, bitte werft bitte nicht alle Spiegel-Redakteure in einen Topf! Gisela Friedrichsen hat als Gerichtsreporterin bisher viele geistreiche Reportagen gebracht. Das ist auch in diesem Fall nicht anders. Sie ist zu intelligent, um den Mainstream-Multikulti-Kurs einfach so mit zu machen, was ja dieser Artikel auch zeigt. Es wäre gut, wenn wir deutlicher und mehr unsere potentiellen Verbündeten (auch wenn sie nicht immer deckungsgleich mit der eigenen Position sind) in den Kampf gegen das Mittelalter einbeziehen. Gisela Friedrichsen ist eine C.C.Malzahn, H.M.Broder und andere vom SPIEGEL gehören dazu! Wir müssen soweit als möglich eine Anti-Multikulti-Front aufbauen, in die sich soviele wie nur möglich einfinden. Der nächste Schritt kommt später!

  191. #251 Paula (14. Feb 2009 00:33)
    Guten Morgen,
    Wo warst Du, es ging drunter und drüber! Deine Kommentare werden immer vermißt!

  192. #241 Baschti:

    „Dein “Aufstand der Gottlosen” ist ein ziemlicher Witz.“

    Sie nehmen es mir hoffentlich nicht übel, wenn sie Sie darauf hinweise, dass ich mich damit auf die Worte Johannes Dybas aus dem Jahre 1989 bezogen habe. Gut, es hätte richtig zitiert „Aufstand der Gottlosigkeit“ heißen müssen, aber wir sind hier außerhalb eines akademischen Diskurses. Zudem ändert mein Zitat-Fehler nichts am Inhalt.
    Ob die fraz. Revolution nun ein Witz war, sei dahingestellt. Ich teile Ihre diesbezüglich Auffassung ganz und gar nicht.

    „Überhaupt ist das Niederringen kirchlicher Machtauslebung in der Aufklärung v.a. Reformation durch Gläubige, und nicht ein plötzlicher Aufstand von Atheisten.

    Sie meinen die Schafe haben alle zusammen, weil sie gläubig waren, ihre Hirten verjagt?
    Verstehe ich Sie da richtig?
    „Reformation durch Gläubige“ – und die Gegenreformation? 30-jähriger Krieg? Gläubige gegen Gläubige…

    Wollen Sie mir auch noch erzählen, etwa Voltaire war „gläubig“?

    Wollen Sie mir sagen, die frz. Revolution war eine reformatorische Maßnahme Gläubiger?

    „So stellt man sich das vielleicht heute gern in unserer Gesellschaft vor. Auf demselben Niveau wird was von einem Scheiterhaufen fpr Galilei gefaselt“…

    Oder vom Scheiterhaufen für Giordano Bruno oder Vanini… Ja, ja, von sowas „faseln“ Atheisten schon mal gerne…

    …“oder überhaupt davon, dass Wissenschaft durch Atheisten vorangetrieben wurde.“

    Die Wissenschaft ist atheistisch.
    Sie wollen dch darüber hinaus nicht leugnen, dass die Monotheisten ihrerseits die Wissenschaft behindert hatten, so sie dazu in der Lage waren.

    „Und hier mal ein Satz vom verehrten Immanuel Kant zur Bibel:

    “Die Bibel ist das Buch, dessen Inhalt selbst von seinem göttlichen Ursprung zeugt.
    Die Bibel ist mein edelster Schatz, ohne den ich elend wäre.”…“

    Auch das ist von Kant:

    „Man kann sich des Gedankens nicht erwehren, ihn aber auch nicht ertragen, dass ein Wesen, welches wird uns auch als das höchste unter allen möglichen vorstellen, gleichsam zu sich selber sage: Ich bin von Ewigkeit zu Ewigkeit, ausser mir ist nichts, ohne das, was bloss durch meinen Willen etwas ist; aber woher bin ich denn?“

    Ganz so gläubig war das Agnostizist Kant nun doch nicht, zumal den Mann seine religiöse Erziehung reichlich angewidert hatte…

    Auch so Sätze wie dass es kaum Dümmere als Christen gibt, sich dann aber auf Kant zu beziehen, zeugt von enormer Unkenntnis des Gesamtwerks Kants.

    Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. DAS hätten Ihnen durchaus selbst auffallen können!

    Die Verwerfung von Gottesbeweisen in der KdrV reicht eben nicht zu der Schlußfolgerung, Kant wäre nicht gläubig gewesen.

    Kant war Agnostizist. Angesichts seines Gesamtwirkens ist die Frage nach dessen „Glauben“ zudem gänzlich irrelevant.

    versuchen Sie doch mal darzulegen, an was Kant den nun geglaubt hat. Mehr als ein Postulat ist „Gott“ in seiner Philosophie nämlich nicht mehr!

    Übrigens: Muslime sind auch gläubig. Das zeichnet sie gegenüber anderen Menschen nicht aus.
    Soll es bei Christen anders sein?

  193. #11 Crisme (14. Feb 2009 00:45)
    Und Du Sozialhilfeemfänger mit Mihigru, leider sind wir alle nicht Nazis, wenn wir auf Deine naiven Provokationen reagieren. Aber vergiß nicht, DIES IST NICHT DEINE ERDE, DIES IST NICHT DEIN LAND,…….

  194. #252 karlmartell:

    Oh Schreck, Sie laufen ja richtig zur Hochform auf zu vorgerückter Stunde.
    Ich gebe Ihnen jetzt Ihre Empfehlung an mich, be cool, zurück. Ich denke Sie könnten es vielleicht brauchen. Der Blutdruck geht sonst in ungeahnte Höhen.

    Ich bin cool genug, keine Sorge. Sie weichen aber vom Thema ab. Ist das Ihre strategie auszuweisen, wenn jemand Racht hat und ihnen die Argumente ausgehen?
    Ich möchte sie also bitten, auch beim Thema zu bleiben.

    sie können mich gerne widerlegen – ich lerne gerne was dazu. aber mir damit zu kömmen: „höhöhö… Jetzt läuft er aber zur Hochform auf“ – ist dummes Geschwätz. … eine dümmliche Reaktion!

  195. @ Don.Martin1

    Na? Wie ich sehe, habt Ihr euch auch ohne mit prächtig unterhalten ;). Und immer schön auf den Tonfall aufpassen – Du weißt doch: dem Jargon Berliner Berufskraftfahrer ist nicht jeder gewachsen.

    @ OV Fotograf

    Das mit der Friedrichsen sehe ich völlig anders, seit ich gesehen habe, wie sie noch vor wenigen Tagen bei Kerner den Obeidi regelrecht in Schutz (!) genommen hat und es sich außerdem nicht nehmen ließ, ausgerechnet Serap Cileli Vorträge über Ehrenmord zu halten.

    Die Friedrichsen hat sich daran aufgehängt, dass der Obeidi in einem Imbiss ein paar Mädels getroffen hat, die dem Ahmad gesagt hatten, die Morsal gehe auf den Strich. Und Ahmad habe sich bloß Sorgen gemacht und wollte Morsal sozusagen auf den Pfad der Tugend zurückbringen. So Friedrichsen.

    Die Friedrichsen mag sich gut auskennen in Prozessverläufen usw., doch hat sie keinen blassen Schimmer von orientalischen Kulturen. Das fängt schon damit an, dass sie das Gequatsche der drei Mädels im Imbiss für bare Münze nimmt und überhaupt nicht auf die Idee kommt, dass bösartiger und erfundener Klatsch und Tratsch in diesen Kreisen gang und gäbe ist (noch weitaus mehr als es auch in westlichen Kulturen der Fall ist). Und zum zweiten weiß Frau Friedrichsen offenbar nicht, dass „auf den Strich gehen“ oder „Nutte sein“ in bestimmten orientalischen Kreisen schon heißen kann, dass ein Mädchen mit einem Jungen ganz harmlos im Kino oder bei McDonalds war.

    Was macht Frau Friedrichsen? Sie strickt draus einen „gefährlichen Weg“, den Morsal eingeschlagen habe und der liebende Bruder habe sie vor dem Absturz bewahren wollen.

    Sorry, aber seit diesem Auftritt bei Kerner kann ich die Friedrichsen nicht mehr ernst nehmen. Man neigt dazu sie zu überschätzen, weil sie halt auch eine sehr imposante Erscheinung und rhetorisch sehr gewandt und durchsetzungsfähig im Gespräch ist, aber das, was sie bei Kerner von sich gegeben hat, zeugte schlicht von kompletter Unkenntnis, mangelndem Scharfsinn und auch einem sonderbaren Ethos, besonders als sie Cileli dann fragte, was sie (Cileli) denn machen würde, wenn ihre Tochter nachts nicht nach Hause käme. Cileli antwortete natürlich vernünftig darauf, nämlich dass sie ihre Tochter deswegen ganz sicher nicht gleich umbringen würde.

    Friedrichsen hat die Tatsache, dass Morsal bisweilen nachts nicht nach Hause gekommen war, außerdem völlig fahrlässig dahingehend interpretiert, dass Morsal sich herumtreiben würde (wofür es keinerlei Anhaltspunkte gibt). Tatsache ist aber doch wohl eher, dass die Morsal manchmal schlicht nicht nach Hause GETRAUT hat und dann bei einer Freundin und manchmal auch im Notdienst übernachtet hat.

    Heute im SPIEGEL macht Friedrichsen dann plötzlich eine 180 ° Kehrtwende, und man merkt förmlich den Schock den sie offenbar erlitten hat, als sie mal live mitgekriegt hat, wie die angeblich so „besorgte und liebende Familie“ in realiter auftritt.

    Manchmal kann man gar nicht fassen, wie naiv diese 68er sind.

  196. #266 Rechtspopulist (14. Feb 2009 00:59)
    Schön beim Thema bleiben, weil nur darauf seitenlange Pamphete vorbereitet sind? Schön vorn Ars()!!! Das ist old school, zu denken, daß wenn man über 100 Worte in einen Text schreibt, man automatisch recht hat…..

  197. #25 Rechtspopulist

    Die Kirche hat die Nazi’s nich aufgehalten!
    Und wo waren die heldenhaften Aufklärer?!

  198. Und solche Neandertaler bekommen die deutsche Staatsbürgerschaft!

    Sie beschmutzen damit meine Ehre!!

    Die haben das Papier doch nur erlangt, um es sich noch gemütlicher zu machen. Widerwärtiges Gesindel.
    Und welcher Trottel händigt solchen die Papiere aus?!
    🙁

    @abgelehnt

    Nomen est omen. Geh mal wieder zu deinen antifanten zurück und suhle dich in Selbstmitleid. Das könnt ihr doch so gut.

  199. #163 Eurabier (13. Feb 2009 22:27)

    (…)
    2021 – Der letzte Beitragszahler wurde geliebherrt

    —————–

    Würden Sie mir helfen, meinen Horizont zu erweitern? Was bitte heißt „geliebherrt“?

  200. #19 Paula (14. Feb 2009 01:10)
    Du schreibst aber auch Aufsätze…
    Ich dachte immer:
    In der Kürze
    liegt die Würze!

  201. Sagt mal so @all
    bei näherem Überlegen …. dieses

    1.“Du Hurensohn, ich ficke deine Mutter“, brüllt Obeidi
    2. „das deutsche Gericht, scheiß Deutschland, die deutschen Beamtenfotzen“, gegen eine Gesellschaft in der „Kinderficker Bewährung kriegen und der Angeklagte Lebenslang, weil er Afghane ist“.

    usw.usw.
    Irgendwie hören sich diese islamischen Klagegesänge in den „türkischen Charts“ fast genauso an – gibts im Koran also sowas wie eine allgemein gültige „Argumentationshilfe“ für diesen assozialen Satanskult ??
    ———————————————-
    Achja Lebenslang gibt es für Mörder und das ist Obeidi und zwar sogar einer aus niederen Beweggründen und bei so einem gibt es sicherlich eine WH wenn er die Möglichkeit erhalten würde…. Was ist also mit der Sicherheitsverwahrung ??

    Und ausgerechnet ein M´meint sich ein Urteil zum Thema „kinderficker“ zu erlauben ???
    Irgendwie macht sich der geifernde Bock doch da selber zum „Gärtner“… achja normalerweise halte ich nicht mehr allzu viel vom Spiegel aber dieses mal doch gut gemacht weil mal ein wenig deutlicher bei der Wahrheit geblieben !!!!

    nochwas…
    Bei einem Prozess in Kabul, schrie Ahmad Obeidi, wäre er „längst draußen“.

    Klar, aus 50 metern höhe ohne Fallschirm übrigens der rest dieser sogenannten Familie gehört meiner Meinung nach wegen Anstiftung und Billigung zum Mord genauso in den Knast und zwar mal für mindestens 3 bis 5 Jahre…

    Und dann ab nach HAUSE

  202. #18 Paula

    Die Friedrichsen mag sich gut auskennen in Prozessverläufen usw., doch hat sie keinen blassen Schimmer von orientalischen Kulturen. Das fängt schon damit an, dass sie das Gequatsche der drei Mädels im Imbiss für bare Münze nimmt und überhaupt nicht auf die Idee kommt, dass bösartiger und erfundener Klatsch und Tratsch in diesen Kreisen gang und gäbe ist..

    Gut erkannt.
    Ich habe mir vor 2 Wochen einen georgischen Film angeschaut und die grausige Szene habe ich jetzt noch vor Augen.
    Da wurde eine junge Frau von der Nachbarin gesichtet (durch die halboffene Tür), wie sie sich mit ihrem Freund getroffen (!) hat. Am nächsten Tag zog eine Prozession durchs Dorf, das Mädel rückwärts auf einem schwarzen Esel festgebunden und wer wollte, warf Dreck auf sie. Nur ganz wenige protestierten. Ihr Freund wollte sie retten, wurde aber hinterrücks erschossen. Auf einem Hain außerhalb hat dann ihr Bruder im Beisein aller sie umgebracht…

    DIESE LEUTE HABEN HIER NICHTS VERLOEREN!

  203. #23 Dwalin (14. Feb 2009 01:27)
    Liebherr Baumaschienen sind Ihnen unbekannt? Wohnten Sie in einem österreichen Keller?

  204. #26 sniperkater (14. Feb 2009 01:34)
    Wenn Du jetzt unter PTBS leidest, dann tut es mir nicht mal leid! Wer sich dorthin begibt, müßte eigentlich über 18 sein und wissen, was er tut!

  205. @ sniperkater

    Das mit dem bösartigen Klatsch und Tratsch ist wirklich ganz, ganz finster.

    Wenn mitten in Deutschland ein türkisches Mädchen aus einer nicht integrierten Familie auf dem Schulweg mal ein paar Worte mit einem Jungen wechselt, dann ist das nicht ungewöhnlich, wenn durch den ganzen Klatsch und Tratsch der in der Nähe wohnenden und spinksenden Verwandtschaft die Eltern das schon wissen, bevor das Mädchen zu Hause angekommen ist. Das ganze System ist auf totale Überwachung aus, und die Weiber (Tanten, Cousinen usw.) machen da genauso mit wie die Brüder, Cousins usw.

    Das machen die aber auch mit Leuten, mit denen die nicht verwandt sind, sogar mit Deutschen. Da wird dann genau registriert, welche deutsche Frau wie und wo mit einem Mann spricht und macht sie das drei mal, hat die den Ruf als Nutte weg. Kein Witz. Das reicht schon, wenn eine Studentin drei Mal Besuch von Kommilitonen hat, um für eine Prüfung zu lernen etc. – egal. Mann ist Mann, und wenn da wechselnde Männer zu Besuch sind, dann ist die Frau in deren Augen eine Nutte.

    In diesem Kontext muss man auch den Vorfall im Imbiss mit großem Vorbehalt bewerten und auf keinen Fall für bare Münze nehmen. Möglich ist auch, dass die drei Weibsen im Imbiss das gezielt in Umlauf gebracht haben, um Morsal zu schaden oder einfach, weil sie Ahmad mal auf 180 bringen wollten, ohne groß darüber nachzudenken, was sie damit auslösen.

    Dass die Friedrichsen aus diesem Gossentratsch FAKTEN konstruiert, ist in meinen Augen entweder komplett naiv oder unprofessionell – vermutlich beides.

  206. Wollte mir gerade die Tagesthemen vom 13.02 online anschauen, da die Sendung auch einen Beitrag zum Urteil hat. Seltsamerweise ist aber nur noch die Anmoderation im Online-stream der Sendung verfügbar. Der Beitrag wurde komplett rausgeschnitten! Was hat es damit aufsich? Hat den Beitrag zufälligerweise jemand bei Ausstrahlung gesehen?

    Der Beitrag vom heute-hournal (13.02) ist übrigens sehr aufschlussreich (online verfügbar). Berichten von der Agressivität/Beschimpfungen der Familie nach dem Urteil (Hurensohn, ich ficke deine Mutter; Scheiß Deutschland). Seyran Ates kommt auch zu Wort.

  207. #278 Don.Martin1 (14. Feb 2009 01:35)

    #23 Dwalin (14. Feb 2009 01:27)
    Liebherr Baumaschienen sind Ihnen unbekannt? Wohnten Sie in einem österreichen Keller?
    ——————-

    Ich nehme einmal zu Ihren Gunsten an, Ihre Bemerkung sollte scherzhaft ‚rüberkommen.

    Für die Aufklärung danke ich. Und ja – es soll Menschen geben, die den Namen Liebherr nicht automatisch mit Baumaschinen in Verbindung bringen.

  208. #22 abgelehnt (13. Feb 2009 20:53)

    gelöscht
    ————-

    Geht mir auch so. Ich wurde schon häufig #22 abgelehnt und meistens durch Menschen wie Dich.

    🙂 verstehst Anti-Fant!

  209. Morsals ganze Familie hat sich schuldig gemacht und sollte sofort ausgewiesen werden! Sie weiterhin hier zu dulden und zu alimentieren ist ein Verbrechen gegenüber allem wofür wir stehen! Zudem beschmutzt deren Anwesenheit das Ansehen des getöteten Mädchens, welches mit uns in Freiheit leben wollte!

    Freiheit statt Islam!

  210. DANKE an die Richter im Fall Morsal.
    Heute spürte ich ein klein wenig wieder vom Boden eines Recht-Staates unter meinen Füßen.
    Dieser Boden war mir in letzter Zeit immer mehr abhanden gekommen.
    Bitte mehr davon – es ist ein gutes Gefühl.

  211. Zitat SPON:

    „Daher ist die Auffassung des Gerichts, es sei in jener Mainacht 2008, als Ahmad im Beisein eines Cousins wütend über Morsal herfiel und 23 Mal zustach, um die Rettung der Familienehre gegangen, nur schwer nachvollziehbar. Denn niemand hatte von Ahmad die „Kleinigkeit“ verlangt, er handelte auf eigene Verantwortung. Die Familie prügelte auf Morsal ein, doch es gab keine Verabredung innerhalb der Familie, sie um der Ehre willen zu beseitigen“

    …heißt eigentlich nur: „es konnte nicht zweifelsfrei bewiesen werden“

    Nennt mich einen Vigilanten, aber ich habe keine Zweifel.

    Fight x-ism, fight Islam!

  212. Ganz egal, wer soll den fehlenden Ost / West Konflikt für die vielen Dienste Mitarbeiter ersetzen?

    Der Islam ? Rückständig , ohne Aussicht jemals in irgendeiner Form der Demokratie Fuss zu fassen?

    Es scheint sich mehr um ein Beschäftigungsproblem zu handeln?

    Aber dann sollte man einfach bessere Leute haben….

  213. Muslime sind und bleiben emotionale Mittelalter-Zombies. Ihre „Schriften“ lehren es ihnen so. So lange der Koran toleriert wird, wird sich daran auch nichts ändern und der Terror damit fortbestehen.

    :mrgreen:

  214. @ #273 Dwalin (14. Feb 2009 01:27)

    „Liebherr“ ist eine Baumaschinenfabrik.

    Dort werden unter Anderem auch Baukräne gergestellt, die in islamischen Ländern zum erhängen unerwünschter oder unislamisch lebender Personen zweckentfremdet werden.
    Siehe auch hier :
    http://media.sekteninfo.net/displayimage-59-32.html

    Ob es sich hier allerdings um Liebherr-Kräne handelt, sei mal dahingestellt. Dieser Hersteller ist jedenfalls international bekannt, deswegen das geflügelte Wort : „geliebherrt“

  215. In unseren islamisch bereicherten Großstädten werden in Kürze zig-Tausende aus allen Kulturvereinen Lichterketten gegen die Ehrenmorde organisieren.

    Wetten dass…?!

  216. das gesockse hat doch den richter beleidigt, der staatsanwalt und vertreter der medien angegriffen. ich frag mich dann, wieso wurden diese affen nicht sofort in arrest genommen??? ein normales gericht sollte diese paviane gleich an ort und stelle verhaften lassen. deutsche richter und staatsanwälte, die nicht imstande sind, sich respekt bei diesen muselbanden zu verschaffen, sollten sich nicht wundern, wenn sie demnächst verprügelt und zu hause überfallen und irgendwann geschächtet werden. wehret den anfängen!!!

  217. @ #290 schmibrn (14. Feb 2009 05:40)

    Naja, gegen „Ehrenmorde“ wohl eher nicht.
    Wahrscheinlicher wären Lichterketten dagegen gegen unsere unmenschliche Rechtsprechung gegen „Ehrnmörder“.

  218. was ich noch bemerkenswert finde, dass die msm – spon, zdf – diese musel-bestien wörtlich zitieren: „ich fick deine mutter“, „scheissdeutschland“. ich finde, das ist neu und noch vor kurzem undenkbar: zu viel realität.

  219. #43 D@ (14. Feb 2009 06:23)

    Hier gilt das “Düsseldorfprinzip” :
    Übermacht macht mächtig.

    wieso Düssseldorf?

  220. Hey, wer hat auf Seite 5 in meinem Beitrag #7 den ASCII-Fisch puttgemacht, den ich dem Troll zum Fraß vorgeworfen hatte?
    < < <

  221. dieser ehr- und respektlose anthropoide humanmüll muß aus deutschland entfernt werden.
    ich protestiere in allerschärster form dagegen, daß so ein dreck mit meinen abgepressten steuergeldern hier durchgefüttert wird.
    wenn regierung und justiz jetzt nicht handelt, werden andere handeln. mit meiner unterstützung.
    für demokratie, freiheit, rechtsstaatlichkeit.
    beleidigen lassen müssen wir uns von solchem gesindel nicht!

  222. wenn es stimmt, daß morsal mehrfach die polizei um hilfe gebeten hat, dann kann man nur feststellen, daß deutsche behörden hier mitgemordet haben! wie so oft bei kinderschändern auch. unsere gegenwärtige „“rechts““ordnung“ kann offensichtlich tödlich sein.

  223. #290 schmibrn (14. Feb 2009 05:40)

    Pardon, nichts für ungut, aber ich kann’s mir einfach nicht verkneifen, einen ehemaligen Blogger (Jagdmops) zu zitieren:

    „Lichterketten, ja, wenn sie ausnahmslos aus Leuchtspurmunition bestehen.“

    Das, und nur das versteht der Islam richtig zu deuten und zieht sich wunschgemäss sehr schnell auf seine angestammten Wüsteneien zurück, denn da gehört er auch hin.

    Niemand von uns will den Islam!
    Niemand von uns braucht den Islam!

    Islam ist die „Lungenpest unserer Zeit“!

  224. Ein paar Stichpunkte (In diesem Zusammenhang Makaber, nicht wahr?) des Proßesses aus der Welt-Online!

    „Wegen euch Deutschen habe ich heute keine Schwester mehr!“, ist so ein Satz, der die Zuschauer im Saal in tiefer Ratlosigkeit zurücklässt. Es ist Morsals jüngerer Bruder, der ihn hinausschreit, als der Richter die Urteilsbegründung verliest. Als Sicherheitsbeamte ihn aus dem Zuschauerraum hinausführen wollen, schlägt er um sich.

    Am Ende der Urteilsbegründung ließ es sich Richter Backen nicht nehmen, auch auf die Rolle der Eltern einzugehen. Über ihre Schuld habe das Landgericht zwar nicht zu befinden, sagte er. „Aber wenigstens eine hohe moralische Mitschuld trifft sie.“ So hätten sie ihren ältesten Sohn möglicherweise „zum Vollstrecker ihrer Erziehungsmethoden“ gemacht.

    Heimtückisch und aus niederen Motiven habe er seine Schwester in einen Hinterhalt gelockt und ohne Vorwarnung erstochen, sagt Wilhelm Möllers, Sprecher der Staatsanwaltschaft Hamburg: „Wir gehen davon aus, dass er das Treffen zielgerichtet arrangierte, um sie zu töten.“

    Mehrmals soll ihr als aggressiver Schläger bekannter Bruder Morsal bereits vor der tödlichen Attacke zusammengeschlagen haben. Wegen dieser Zwischenfälle aus den Jahren 2006 und 2007 muss er sich in dem nun beginnenden Prozess auch wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

    Denn der Angeklagte gilt als eine hochproblematische, notorisch gewaltbereite Persönlichkeit. Als Kind kleinwüchsig und deshalb offensichtlich traumatisiert, neigt er zu Gewaltausbrüchen, kann Widerspruch nur schwer dulden.

    Er war schon als Jugendlicher sehr aggressiv. Als 13-Jähriger habe er mit einem Stuhl auf einen Lehrer eingeschlagen. Das erzählte Ahmad Obeidi dem Nervenarzt Dr. Michael?K. (67). Der Arzt hatte den Angeklagten in der Untersuchungshaft begutachtet. Als Gutachter war Dr. K. im Prozess als befangen abgelehnt worden, weil er den Angeklagten für voll schuldfähig erklärt hatte. Als Zeuge durfte Dr. Michael K. gestern jedoch aussagen, allerdings ohne das Verhalten des Angeklagten zu bewerten.

    Mit 16 verließ er das Elternhaus. Er wollte frei sein, Bordelle besuchen, Alkohol und Rauschgift genießen. Später vertrug er sich wieder mit den Eltern, gründete mit dem Vater einen Exporthandel. Sie verkauften Busse ins Ausland.

    Am kommenden Freitag will das Gericht den Afghanen Najem J. (21) als Zeugen vernehmen. Najem J. saß als Stalker in Untersuchungshaft. Er hatte seine Freundin verfolgt und massiv bedroht. Ahmad Obeidi soll in der Haftanstalt zu ihm gesagt haben: „Hättest du es so gemacht wie ich, dann wäre dein Problem gelöst.“

    Zum “ Ehrgefühl“ des Angeklagten :
    Wie verträgt es sich mit seiner Ehre, wenn der Täter auf der einen Seite verheiratet und Vater eines Kindes ist und zugleich seit vielen Jahren eine intime Freundin hat ?

    Am Wochenende war bekannt geworden, dass die Staatsanwaltschaft gegen den Vater von Morsal bereits vor rund drei Wochen Anklage wegen Misshandlung Schutzbefohlener erhoben hatte. Er habe sie in den Tagen vor ihrem Tod mehrfach geschlagen und getreten, bestätigte ein Sprecher der Anklagebehörde. Dies belegten Zeugenaussagen und medizinische Gutachten. Morsal selbst habe am 11. Mai 2008 Anzeige erstattet. Hinweise auf eine „strafrechtlich relevante“ Verstrickung des Vaters in die Tötung seiner Tochter habe man aber nicht, sagte der Sprecher. Dafür gebe es „keine belastbaren Hinweise“.

    Der Vater ergriff vor dem Gebäude eine von der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes aufgestellte Kerze, die an die Tat erinnern sollte, und warf sie weg. Augenzeugen berichteten, dass Fotografen und Kamerateams von einer die Familie begleitenden Gruppe von Männern als „Faschisten“ und „Nazis“ beschimpft wurden. Einem Fotoberichterstatter wurde mit einem Hosengürtel Prügel angedroht.

    Das ist archaischer Bodensatz und hat zusammen mit ihrer Religion in Europa nichts verloren!
    Der Wind wird stärker, ich warte auf den Orkan!

  225. Tja wir Deutschen sind halt alles Nazis !

    Warscheinlich gehen sie jetzt alle zurück nach Afganistan :o(…………
    Giebt es Eigendlich Harz IV in Afganistan ?

  226. Man könnte sich auch dort treffen, will mal deren Gesicht sehen, wenn 1000 Menschen rufen:
    „Spring,Spring,Spring“
    So, aber nun muss ich zur Arbeit, damit ich Steuern für diese Spacken bezahlen kann.
    JUHU

    Dreckspack

  227. Wegen der Adresse:
    Die kann man im Telefonbuch nachschlagen, also nix besonderes.
    Israels Hand hatte das ja zitiert.
    Man kann auch am HH HBF nach der Adresse fragen.

  228. So gaaaanz langsam scheint sich die Realität durchzusetzen. Während gestern noch in den Heute-Nachrichten des ZDF Frau Gerster von „Rangeleien“ nach der Urteilsverkündung fantasierte, berichtete der NDR in einer Extraausgabe im 3. Programm in völlig ungewohnter Offenheit von den unkontrollierten Hassausbrüchen der nicht integrierten afghanischen Moslemfamilie gegen alles Deutsche und Westliche.

    Es wurde in Bezug auf das Vorhandensein der Parallelgesellschaften über Gräben mitten durch unsere Gesellschaft berichtet, über die nicht einmal ansatzweise irgend welche Brücken führen. Im weiteren wurde auf das traurige Schicksal von moslemischen Frauen (vornehmlich aus der Türkei) aufmerksam gemacht, die mitten in unserem toleranten Land mit seinem vorbildlichen Rechtssystem täglich von Mord und Totschlag durch ihre eigenen männlichen Verwandten bedroht sind, weil sie sich ihren Ehemann selbst aussuchen wollen.

    Ganz besonders beeindruckend war für mich der mehrmals gebrachte Hinweis, dass dies keine Einzelfälle seien, sondern die Normalität dieses sog. „Kultur“-Kreises. In diesen Kreisen zählt das Leben einer Frau nichts, ist der blutige Mord an einer Frau eine lächerliche Kleinigkeit, die üblicherweise mit einem „Du, Du, Du, das macht man aber nicht“ geahndet wird.

    Die Strafe „Lebenslänglich“ für Morsals Mörder ist für mich die unterste Grenze. Es hätte m. E. auch noch Sicherheitsverwahrung verhängt werden müssen.

    Das mir solche Leute als „Bereicherung“ und „unsere Schätze“ verkauft werden sollen, nehme ich den Politikern sehr übel.

    Es wird Zeit diesen „Kulturkreis“ aus Deutschland wieder raus zu schaffen. Bei der BTW 09 wähle ich deshalb Reps oder Pro.

  229. Man stelle sich mal vor: Das sind deutsche Staatsbürger! Es ist nicht zufassen. Für meine Begriffe ist es aber immer noch so, das eine Ziege, auch wenn sie in einem Kuhstall geboren wird, trotzdem eine Ziege bleibt. Da kann ich ihr noch so schöne Schilder umhängen, wo „Ich bin eine Kuh!“ draufsteht.

  230. Was mich immer wieder entsetzt, 23 (!!!) Messerstiche!
    Was sind das bloss für Bestien?
    Egal, ob sie Schafen die Kehlen durchschächten,
    egal ob sie Menschen mit Messern enthaupten, egal ob sie ihre Schwestern massakrieren, das ist für diese Armee der Finsternis kein Unterschied!

    Sie sind blutrünstig, wie ihr Götze Allah.
    Meine Stimme zur Wahl an die Partei, die uns nachhaltig von solchen einem, ja, Müll befreit!
    Die ganzen Sippen die hier Ärger machen, egal ob Afghanen, Libanesen, Arabs, Turks…..RAUS.

  231. #13 bertony (14. Feb 2009 08:54)
    Ich finde,daß die MSM mit ziemlich schnellen Schritten Richtung „offenes Auge“ schreiten. Solche Berichte mit diesem Inhalt waren vor einem Jahr noch völlig undenkbar! Bin mal gespannt, was die Bundesempörungswarze und ihre Männerinnen dazu ablassen…

  232. spiegel kaputt, oder was? woischt du! doitsche gesellschaft schuld nix familie! woischt du? mann alles, frau nix. ist normal, woischt. doitschland alles nazi. nix gut. guder bub muss messer mache, woischt. ehre und so.

    ps: islam iss fiede!

  233. q#270 Paula
    Don.Martin1

    Na? Wie ich sehe, habt Ihr euch auch ohne mit prächtig unterhalten ;). Und immer schön auf den Tonfall aufpassen – Du weißt doch: dem Jargon Berliner Berufskraftfahrer ist nicht jeder gewachsen.

    Ja Paula, die dauerhaften Schläge auf den Schädel wirken sich allerdings in allgemeiner Arroganz, schlechtem Benehmen sowieso, grosser Klappe, mangelhafter Orthograpie und Grammatik aus.

    Betritt eine Made den Apfel der Erkenntnis, wird sie arrogant und fühlt sich als Schlange.
    © Martin Gerhard Reisenberg

  234. #319 Don.Martin1

    Ein Glück, daß Sie Orthographie meinen und nicht Ornitologie.

    Was will der Schreiber uns damit sagen ? Bei ihren messerscharfen und doppeldeutigen Analysen überlege ich sicherheitshalber immer erst ca. 30 Minuten, bevor ich gelyncht werde 🙂

  235. Ich habe gerade erst angefangen zu lesen.Schade,viele Teile von „abgelehnt“ sind gelöscht,weiss also nicht direkt worum es ging.Aber ich habe damals das Szenario in Solingen mitbekommen wo Türken und alle anderen gewaltbereiten Ausländer aus allen möglichen Nachbarstädten angereist waren um nur zu randalieren.das war schon wie ein Bürgerkrieg und die Polizei hatte Angst.Die türken saßen auf fahrenden Aotos auf den Dächern und haben mit Pistolen geschossen.Ich habe mit Fremdenfeindlichkeit nie was zu tun gehabt,aber da kam man schon ins grübeln was die wirklich vorhaben.Ich bin damals noch mit einem Kumpel nach wuppertal ins Kino gefahren und da haben uns Ausländer (ca.12 Leute) als Nazischweine beschimpft….also,was soll das?!

  236. Wendet sich die Berichterstattung in den MSM zu dem Thema Kulturbereicherung?

    Was noch vor wenigen Wochen mit der Nazikeule niedergeschlagen wurde, steht heute in allen Medien. Über diese Wendehälse und Heuchler kann man sich nur wundern.

    Wo waren die warnenden kritischen Stimmen zu den 50 offiziellen Ehrenmorden in den letzten 10 Jahren?

    Es wird nur ein kurzes Strohfeuer der Entrüstung sein. Die 68-Karawane zieht weiter.

  237. Es hätte m. E. auch noch Sicherheitsverwahrung verhängt werden müssen.

    Schon, aber doch nicht bei uns, ich bin mir sicher russland ist gerne bereit, das gegen Bezahlung für uns zu übernehmen, da in Sibierien gibts doch noch immer die ehemaligen Gefangenenlager. Selbst wenn da keine besonders hellwachen Wärter da sind, ist das Entkommen dort, nahezu unmöglich, weils da einfach in zig km Umkreis nichts anderes gibt, als nur Schnee und Eis.

  238. Wenn der einen deutschen Pass hat wird er nicht mal abgeschoben und damit bleibt er uns als ewiger Sozialfall enthalten.Vielleicht erhält er im Knast eine Ausbildung zum Iman.

  239. #20 Excalibur (14. Feb 2009 10:32)
    Schanke dön, die Gedanken sind frei…

    #17 Zenta (14. Feb 2009 10:01)
    Wer im Steinhaus sitzt, sollte nicht mit Glas werfen

    Ich liebe Wochenenden, da hab ich Zeit genauer hinzuschauen… 😉
    In diesem Sinne, Ring frei…

  240. #319 Don.Martin1 (14. Feb 2009 10:10)

    Ein Glück, daß Sie Orthographie meinen und nicht Ornitologie

    … die man übrigens „Ornithologie“ schreibt – mit h!

  241. #25 Argutus rerum existimator (14. Feb 2009 11:02)
    Schön gesehen, damit wollte ich zeigen, daß ich keine Akemie besucht habe und auf Rechtschreibfehler achte ich garnicht mehr, wenn sie passieren tragen sie meistens zur allgemeinen Belustigung bei, sind aber Nebenkriegsschauplätze… 😉

  242. #321 benheni (14. Feb 2009 10:37)

    Schade,viele Teile von “abgelehnt” sind gelöscht, weiss also nicht direkt worum es ging

    Ich habe seine Postings gelesen. Es ging eigentlich um nichts, er hat einfach nur sinnlos und aggressiv gepöbelt. Obwohl ich grundsätzlich ein Feind davon bin, daß Beiträge gelöscht werden, muß ich in diesem Fall sagen, daß nichts Aufhebenswertes dabei verloren ging.

  243. Der Fall Morsal ist noch nicht abgeschlossen, denn nun folgen weitere Akte in diesem Drama multikultureller Bereicherung!

    Der Unmensch wurde verurteilt, wie schön!

    Der Kerl hat gemäss der prähistorischen Ehrvorstellungen seiner Primatenwelt aber nichts Böses getan, nur die Ehre der Familie retten wollen.
    Er wurde verurteilt, welch Entsetzen, von einem Dhimmi-Richter, den man nun erst mal schützen sollte.
    Desweiteren wird der Rest der Sippe, der ja durch Absurdistan schwer gedemütigt wurde, uns nun alle erdenkliche Loyalität und Sympathien entgegen bringen!

    Wenn man die jetzt nicht ausschafft, sind das tickende Zeitbomben der 5. Kolonne und unseres baldigen Bürgerkrieges.

  244. #295 D@ (14. Feb 2009 05:34)

    @ #273 Dwalin (14. Feb 2009 01:27)

    “Liebherr” ist eine Baumaschinenfabrik.

    Dort werden unter Anderem auch Baukräne gergestellt, die in islamischen Ländern zum erhängen unerwünschter oder unislamisch lebender Personen zweckentfremdet werden.
    Siehe auch hier :
    http://media.sekteninfo.net/displayimage-59-32.html

    Ob es sich hier allerdings um Liebherr-Kräne handelt, sei mal dahingestellt. Dieser Hersteller ist jedenfalls international bekannt, deswegen das geflügelte Wort : “geliebherrt”

    Danke für Dein Posting.
    Liebherr war für mich immer ein Kühlgerätehersteller. Aber ich hab mal gegoogelt: Es ist derselbe.

    Das mit dem Aufhängen am Baukran wußte ich natürlich. Aber – es ist eine Sache, etwas zu wissen, eine andere, davon Bilder zu sehen…

    Mein Gott…

    Ich weiß nicht, wer hier die Vertierteren sind: Die Schergen und Henker, die SO etwas fertig bringen? Die Leute, die sich das freiwillig anschauen(ist das dortzulande eine Art Volksfest, wie bei uns einst die Hexenverbrennungen? Es sind doch IHRE EIGENEN muslimischen Brüder und Schwestern!!)?
    Am meisten Haß kommt bei mir auf, wenn ich die „durchgeistigte“ Altherrenriege da hocken sehe. Kleine, alte, bärtige Männer, aussehend wie der Großvater in Reinkultur. Und solche sind die geistigen Brandstifter, die ihr eigenes Volk lehren, dies zu tun und gutzuheißen…

    Dieser Film sollte Pflichtprogramm für jeden Multikultiträumer sein. (Ich weiß, im Netz gibt’s Schlimmeres. Aber wir wollen „sie“ ja nicht gleich überfordern, nicht wahr?)

    Was ich niemals begreifen werde: Unsere Politiker mögen zwar dämlich sein, aber sooo dämlich, daß sie davon nichts wüßten, sind sie nun auch wieder nicht. Glauben die ernsthaft, WIR, also das Wahlvolk, wüßten nicht Bescheid??
    Das ganze wird nur schlüssig, wenn man sich über die NWO im Klaren ist.

  245. #314 Zenta (14. Feb 2009 09:48)

    Messerstiche! Was sind das bloss für Bestien?

    Keine Bestien, nur Menschen auf einem sehr niedrigen zivilisatorischen Niveau.

    Einen Artgenossen mit einem Messer abzustechen, das eine metallene Klinge hat, kommt unter Tieren nicht vor – das ist „menschlich“.

  246. #32 Dwalin (14. Feb 2009 11:14)
    Die Politiker haben keine Zeit, sich im net schlau zu machen, außerdem ist das kontraproduktiv. Wenn ich von etwas nicht weiß, bin ich nachher zwar der Dumme, werde aber nicht als Lügner entlarvt! 😉

  247. @#324 Don.Martin1
    #17 Zenta (14. Feb 2009 10:01)
    Wer im Steinhaus sitzt, sollte nicht mit Glas werfen

    Ich liebe Wochenenden, da hab ich Zeit genauer hinzuschauen…
    In diesem Sinne, Ring frei…

    Du brauchst Dich nicht zu brüsten, dass ich einen Tippfehler machte, den ich selber umgehend korrigierte. Du kannst ja noch nicht mal einen Satz fehlerfrei schreiben.

    Ring frei, ja aber doch nicht mit einem Troll, den ich sowieso wegen seiner sarkastischen Kurzzeiler, die wenig zum Thema beitragen, seiner grosskotzigen Arroganz, nicht ausstehen kann.
    Und ich möchte nicht den Rest vernünftiger Berliner beleidigen.

    Damals, nach den Bombennächten des 2. WK, da kamen Deine Vorfahren ganz bescheiden zu uns aufs Land, um die Regenwürmer von unseren Beeten abzusammeln.
    Heute ist bei einigen Berlinern, speziell bei Menschen wie Dir, nur noch eine masslos grosse Klappe und nichts dahinter, Arroganz und Borniertheit zu spüren.

    Mach’s gut.
    Ich werde Dir nicht mehr antworten, dazu bist Du mir zu unsympatisch, Deine Beiträge viel zu schlecht und mir meine Zeit zu schade.

    Sieh mal, es gibt hier so viele nette PI-ler, Freunde, da übersieht man Leute wie Dich gerne.
    😉

  248. #34 Don.Martin1 (14. Feb 2009 11:23)

    #32 Dwalin (14. Feb 2009 11:14)
    Die Politiker haben keine Zeit, sich im net schlau zu machen, außerdem ist das kontraproduktiv. Wenn ich von etwas nicht weiß, bin ich nachher zwar der Dumme, werde aber nicht als Lügner entlarvt! 😉
    ——

    Für sowas gibts den Verfassungsschutz. Und der hat Bericht zu erstatten – was er mit Sicherheit auch tut. Die WOLLEN nur, daß wir glauben, sie hätten von nichts gewußt. Damit sie irgendwann nicht zur Verantwortung gezogen werden.

    „Ich hab von alledem nichts gewußt.“ – Das ist doch der Standardsatz aller Fettaugen, die in jeder politischen Suppe oben schwimmen, sei sie rot, grün, schwarz oder braun.

  249. #35 Zenta (14. Feb 2009 11:26)
    Grosse Worte gelassen ausgesprochen und es ist noch nichtmal 12Uhr…

  250. #35 Zenta (14. Feb 2009 11:26)
    Warum eigentlich so angepisst,nur weil ich „die Regenwürmer von Deinen Beeten“ sammle? 🙂

  251. Endlich einmal ein Urteil in so einem Ehrenmordfall, das seinen Namen wert ist. Bei solchen Wertevorstellungen wie sie diese afghanische muslimische Familie zeigt bleibt einem allerdings einfach nur noch die Spucke weg..
    Das Leben der eigenen Tochter scheint keine einzige Traene wert zu sein.

    Da sollten unsere Richter schleunigst von ihren tuerkischen Amtskollegen lernen, die in solchen Faellen meist gleich auch dafuer sorgen dass sich die Ehrenmoerder auch im Knast nicht von ihrem familiaeren Umfeld trennen muessen. Es sollte aber auch hoechste Zeit sein, unsere Gesetze endlich so anzupassen, dass Leuten, die in so offener Feindschaft zu unserer Gesellschaft und ihren Werten stehen, die Staatsbuergerschaft wieder aberkennt werden kann.

    Und nachdem der Angeklagte ja selbst meint, vor einem afghanischen Gericht besser aufgehoben zu sein, sollten wir ihm und seiner Sippschaft diese Moeglichkeit auch nicht auf Dauer verwehren..
    Fuer die Flugkosten kann dann auch gern das Staatssaeckerl aufgemacht werden, meinetwegen sogar fuer Tickets erster Klasse.

    Jeder Fuehrerschein wird auf Probe vergeben und kann bei Missachtung der Gesetze und Gefaehrdung anderer wieder entzogen werden.
    Warum nicht endlich auch die Staatsbuergerschaft?? Es kostet unsere Gesellschaft nur immens, fuer Menschen zu sorgen, die fuer alles – wohl ausser den Sozialleistungen – wofuer diese Gesellschaft steht, nur Verachtung uebrig zu haben scheinen. Und eh wir uns versehen vielleicht auch noch die Mehrheit in unserem Land oder Teilen unseres Landes stellen. Dann werden zwar wohl auch weiter Urteile gesprochen, die sich auf die Wertvorstellungen der Mehrheit der Deutschen berufen koennen. Allerdings mit einer signifikant hoeheren Wahrscheinlichkeit, den vom Angeklagten erwarteten Ausgang zu nehmen..

  252. @ alle Kommentatoren:

    bitte in einem so umfangreichen Thread vor dem Kommentieren ALLE Kommentare aufrufen, sonst geraten beim Zitieren und Antworten die Nummerierungen (# XXX) durcheinander, was die Nachverfolgung immens erschwert.

  253. #41 Israel_Hands (14. Feb 2009 11:54)
    Du hast in Deiner Überlegung die „Moderierten“ vergessen. Das einzige ist, auf die Uhrzeit zu achten. 😉

  254. Die Reaktionen und die Werte dieser „Bereichererszene“ beschreiben nur eines, inkompatibel….

  255. @15 Rechtspopulist

    „Sie nehmen es mir hoffentlich nicht übel, wenn sie Sie darauf hinweise, dass ich mich damit auf die Worte Johannes Dybas aus dem Jahre 1989 bezogen habe. Gut, es hätte richtig zitiert “Aufstand der Gottlosigkeit” heißen müssen, aber wir sind hier außerhalb eines akademischen Diskurses. Zudem ändert mein Zitat-Fehler nichts am Inhalt.“

    Gut, hätten Sie dann vielleicht sagen müssen, zudem Sie darauf folgend trotzdem an einem Aufstand der Atheisten, der die Welt verändert haben soll, festhalten.

    „Ob die fraz. Revolution nun ein Witz war, sei dahingestellt. Ich teile Ihre diesbezüglich Auffassung ganz und gar nicht.

    Sie meinen die Schafe haben alle zusammen, weil sie gläubig waren, ihre Hirten verjagt?
    Verstehe ich Sie da richtig?
    “Reformation durch Gläubige” – und die Gegenreformation? 30-jähriger Krieg? Gläubige gegen Gläubige…“

    Ja, wie stellst du dir das vor? Dass sich damals Atheisten zusammenrotteten und alles umkrempelten? Wie gesagt, so stellen sich das Leute des heutigen Zeitgeistes gern vor, und so wird sowas dann auch gerne gelehrt. Das läuft so wie in der Geschichtsschreibung von Siegern nach einem Krieg. Es kam zum Aufbegehren gegen die Kirche und Obrigkeit, aber nicht von einem geheimen Zusammenschluß von Atheisten, sondern vom ganzen Volk, das ebenso wie die Mächtigen zu 95% aus Gläubigen bestand. Diese ständige Gleichsetzung von katholischer Kirche im Mittelalter, oder von Papst und christlichem Glauben ist völliger Unfug. Bei Kant ist es ebenso. Dass er religiöse Machtausübung, Rituale und überhaupt zur Schau getragene Religiösität scharf kritisierte, darf man nicht gleich damit gleichsetzen, dass er Atheist war. Wirklich breit wurden Bevölkerungsschichten vom Atheismus erst in den letzten 60 Jahren erfasst. Und so deuten unsere 68er, zu denen im Geiste auch viele gehören, die sie ablehnen, die Geschichte immer wieder als ein Kampf böser Gläubiger gegen humane, vernünftige, wissenschaftliche Atheisten.

    „Wollen Sie mir auch noch erzählen, etwa Voltaire war “gläubig”?“

    Wie gesagt, deine Gleichsetzung von Kirchenkritik mit Atehismus ist naiv.

    Ich darf mal Wikipedia zitieren:

    „Voltaire war einer der bedeutendsten Kirchenkritiker des 18. Jahrhunderts. Dies brachte ihm früh die Missbilligung der katholischen Kirche ein, die ihn als Atheisten brandmarkte und seine Schriften verbot. Der Erbauer einer Kapelle in Ferney mit der Inschrift: « Deo erexit Voltaire, 1761 » („Für Gott erbaut von Voltaire“) wehrte sich jedoch stets gegen den Vorwurf des Atheismus. Bei aller Distanz zu den überkommenen Religionen vertrat er eine Haltung, die der deistischen Position verwandt war, d.h. einen toleranten und undogmatischen und von archaischen Vorstellungen befreiten Monotheismus. So folgerte auch er aus der Gesetzmäßigkeit des Kosmos die Existenz einer höchsten Intelligenz“

    Auch Leibniz, Spinoza, Descartes, Kant usw. waren keine Atheisten.

    „Oder vom Scheiterhaufen für Giordano Bruno oder Vanini… Ja, ja, von sowas “faseln” Atheisten schon mal gerne…“

    Ja, wie gesagt, christlicher Glaube ist das eine, katholische Herrschaft im Mittelalter das andere. Ich wollte mit dem Fall Galilei darauf hinweisen, dass eben unter dem naiven Glauben heutiger linksatheistisch geprägter Leute solche Vorstellungen kursieren, dass man damals den ganzen Tag Leute verbrannte, die Drehung der Erde um die Sonne lehrte usw. Dass im Mittelalter schlimme Dinge geschahen, ist unzweifelbar gewiß, aber wie das alles war, lässt man sich lieber nicht von 68er-Historikern erklären. Geschichtsschreibung des Mittelalters geschah zunächst einmal auch umfassend zu Beginn der Neuzeit. Das ist dadurch oft so sinnvoll, wie sich über das 3. Reich bei russischen Historikern in den 50ern zu informieren, oder über das amerikanische Gesellschaftssystem bei iranischen Soziologen. So war denn jeder Gläubige früher ein fanatischer und blutrünstiger Killer, ebenso, wie JEDER Deutsche vor 70 Jahren ein überzeugter Nazi und Gaskammern-Fan war, und im Irak jeder Ami ein gewissensloser Mörder von Zivilisten ist.

    „Die Wissenschaft ist atheistisch.
    Sie wollen dch darüber hinaus nicht leugnen, dass die Monotheisten ihrerseits die Wissenschaft behindert hatten, so sie dazu in der Lage waren.“

    Ich darf mal ein paar dieser Monotheisten nennen, ja?

    – Thomas Edison, tausende Erfindungen
    – John Ambrose Fleming, britischer Physiker und Elektroingenieur
    – Friedrich Dessauer, machte radioaktive Strahlung für die Medizintechnik nutzbar
    – J.R. von Mayer, formulierte den „Ersten Hauptsatz der Thermodynamik“
    – Arthur Stanley Eddington, lieferte Belege für die von Einstein beschriebene Krümmung des Raumes
    – Max Planck, Begründer der Quantenphysik
    – Justus von Liebig, Begründer der Organischen Chemie, der Agrikulturchemie und Ernährungsphysiologie

    usw.

    Ob diese Leute aktiv das Fortschreiten der Wissenschaft blockierten? So eine Frage muss man wohl nicht beantworten.

    „Auch das ist von Kant:

    „Man kann sich des Gedankens nicht erwehren, ihn aber auch nicht ertragen, dass ein Wesen, welches wird uns auch als das höchste unter allen möglichen vorstellen, gleichsam zu sich selber sage: Ich bin von Ewigkeit zu Ewigkeit, ausser mir ist nichts, ohne das, was bloss durch meinen Willen etwas ist; aber woher bin ich denn?““

    Ja, und? Du musst mal sehen, in welchem Zusammenhang er sowas sagte. Das eine ist die Untersuchung der Fähigkeiten des menschlichen Verstandes, das andere sein Glaube. Obwohl grade bei Kant Vernunft und Glaube zusammengeführt wird. Wie gesagt, dadurch, dass er dem menschlichen Verstand bescheinigt, keine Gottesbeweise führen zu können oder metaphysische Dinge verstehen zu können, folgt bei ihm weder Atheismus, noch die Unfreiheit des Willens oder Sterblichkeit der Seele. Pick nicht einen Satz aus einem Werk von ihm raus, sondern lies das ganze Buch, mindestens die drei Kritiken und die „Religion innerhalb de Grenzen der bloßen Vernunft.“

    „Ganz so gläubig war das Agnostizist Kant nun doch nicht, zumal den Mann seine religiöse Erziehung reichlich angewidert hatte…“

    Der Gläubige Kant hat sowas kritisiert, ja, brauch ich nicht leugnen, weil ich, ebenso wie Kant, dies nicht gleichsetze.

    Oder ist der Atheismus auch dadurch eine unmenschliche Ideologie, weil in kommunistischen Staaten Staatsatheismus herrschte und man Gläubige verfolgte?

    „Kant war Agnostizist. Angesichts seines Gesamtwirkens ist die Frage nach dessen “Glauben” zudem gänzlich irrelevant.“

    War er nicht. Die theoretische Vernunft ist nach Kant nicht in der Lage, Gott zu beweisen. Ebenso ist sie nicht in der Lage, ihn zu widerlegen. Theismus und Atheismus sind bei Kant absolut gleich stark in Hinsicht auf die Möglichkeiten der bloß theoretischen Vernunft. Atheismus ist damit keinen Deut rationaler. In der praktischen Vernunft jedoch muss die Existenz Gottes postuliert werden. Nun gibt es aber keine zwei „Vernünfte“ im Menschen, sondern es ist ein und dieselbe Vernunft im Menschen, die sich nur einmal mit dem, was ist, und einmal mit dem, was sein soll beschäftigt, und dabei an der Existenz Gottes nicht vorbeikommt. Ich will nicht darüber hier philosophieren, ich will nur sagen, was Kant lehrte.

    Wenn du sagst, dass Gott bei Kant „nur ein Postulat“ war, dann zeigt das auch, dass du Postulat wohl mit Hirngespinst gleichsetzt, was eben nur zeigt, wieviel du von Kant verstehst.

    Die Atheisten versuchen heute, alle möglichen Denker und Wissenschaftler für sich zu assimilieren, wie es die Muslime mit ihnen tun (Goethe war Muslim usw.).

    Von der Antike übers Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert war die überwiegende Zahl der Menschen, die Philosophie und Wissenschaft vorantrieben, gläubig. Das ist nunmal Fakt.

    „Übrigens: Muslime sind auch gläubig. Das zeichnet sie gegenüber anderen Menschen nicht aus.
    Soll es bei Christen anders sein?“

    Weißt du, wenn man einfach radikal alles gleichsetzt, was einem grad in den Kram passt, dann macht es wenig Sinn zu diskutieren. Wie gesagt, ich setze das Verhalten und das Weltbild von atheistischen Linken im Kommunismus mit ihren zahlreichen Opfern ja auch nicht mit dem von Atheisten hier und heute gleich.

    Übrigens zeichnet sich die Aufklärung auch durch starke Toleranz gegenüber allen Religion aus und ermöglichte die Verbreitung anderer Religionen in Europa. Wenn du also so stolz auf diese Bewegung bist, möchte ich dich auffordern, in diesem Geiste hier den Islam zu verteidigen. Bin gespannt.

    Und auch danach gab es zahlreiche menschliche Philosophien, die Gott ablehnten und die ein perfektes Gesellschaftbild für den Menschen entwarfen. Mal war es der Glaube an den technischen Fortschritt, der das Leben zu einer reinen Freude machen sollte, bis man ernüchtert feststellte, dass dies auch nicht wirklich glücklich macht und wir z.B. wahrscheinlich noch kranker in unserer technisierten Welt sind als je zuvor. Mal war es der Glaube an den Zusammenhalt einer Volksgemeinschaft, mal derjenigen einer klassenlosen Gesellschaft. Was folgte, war Unfreiheit und Millionen Verfolgte, Eingesperrte und Tote. Mal war es der Glaube an die Selbstverwirklichung, an die Spaßgesellschaft, mal an Konsum und die absolut freien Märkte, und auch dies fliegt dem Menschen um die Ohren. Es ist nicht so, dass diese seit Jahrhunderten gescheiterten menschlichen, rein atheistischen Sinnstiftungsversuche mit ihren ganzen Opfern so harmlos wären, wie man sich das allgemein so darstellt.

  256. #342 Don.Martin1 (14. Feb 2009 12:00)
    #41 Israel_Hands (14. Feb 2009 11:54)
    Du hast in Deiner Überlegung die “Moderierten” vergessen.

    Stimmt. Danke für den Hinweis. Das löst für mich so manches Rätsel.

    Das einzige ist, auf die Uhrzeit zu achten./blockquote>

    Viele kopieren beim Zitieren leider die Uhrzeit nicht mit ein. Aber das muss ich wohl aushalten (frei nach M. Böhmer).

  257. #342 Don.Martin1 (14. Feb 2009 12:00)
    #41 Israel_Hands (14. Feb 2009 11:54)
    Du hast in Deiner Überlegung die “Moderierten” vergessen.

    Stimmt. Danke für den Hinweis. Das löst für mich so manches Rätsel.

    Das einzige ist, auf die Uhrzeit zu achten.

    Viele kopieren beim Zitieren leider die Uhrzeit nicht mit ein. Aber das muss ich wohl aushalten (frei nach M. Böhmer).

  258. „Ausweisen kann man die nicht, sie sind längst Deutsche!“

    Man kann!

    Mit einer ordentlichen Regierung würden die Einbürgerungsverfahren der letzten 20 Jahre überprüft.
    Staatsbürgerschaften können auch aberkannt werden.

    Und dann ab nach Aff-ghanistan mit dem Muselgeschmeiß.
    Dort können sie sich von mir aus gegenseitig umbringen oder sonstige „Kleinigkeiten“ machen.

    Wenn man sieht, was die echten Deutschen so an Abschaum der Menschheit freudig und dankbar durchfüttern, kann man sich nur wundern.
    Es geht den Deutschen zwar selber dreckig, sie stöhnen unter der Steuerlast, aber sie sind glücklich, wenn nur ihre moslemischen Bildungswunder Fettlebe haben.

    Irgendwie zweifle ich an Deutschlands Geisteszustand!

    P.S.: Ob das Urteil hält, wage ich zu bezweifeln. Das geht sicher in ein neues Verfahren mit ausgewählten Richtern, und schon wird der mit Händedruck rausgehen, denn man kann es sich mit den Musels doch nicht verscherzen.

  259. #265 Rechtspopulist (14. Feb 2009 00:55)

    Die Wissenschaft ist atheistisch.

    Ja, trivialerweise, denn anders kann sie nicht betrieben werden.

    dass die Monotheisten ihrerseits die Wissenschaft behindert hatten, so sie dazu in der Lage waren.

    Diese Aussage ist historisch nicht haltbar. Schon allein deshalb nicht, weil das allermeiste, was die Wissenschaft forscht, für den weltanschaulichen Streit zwischen Monotheisten und Atheisten auch nach der Meinung beider völlig irrelevant ist.

    Streng genommen ist alle wissenschaftliche Forschung dafür irrelevant, denn ein allmächtiger Gott kann ja jede beliebige Welt erschaffen haben. Somit kann keine von der Wissenschaft festgestellte Eigenschaft der Welt ein Argument gegen Gott sein. Solche Argumente kann nur die Philosophie liefen, aber die liegt außerhalb der Wissenschaft.

    Anders verhält es sich mit religiösen Dogmen innerhalb des Monotheismus. Vertritt eine herrschende religiöse Organisation (beispielsweise in früheren Jahrhunderten die katholische Kirche) bestimmte Thesen, dann neigt sie natürlich dazu, diesen Thesen widersprechende Erkenntnisse zu unterdrücken. Beispiele dafür waren das heliozentrische Planetensystem oder die Evolutionslehre. Mit dem Monotheismus als solchem aber hat das nichts zu tun, denn der hat keine astronomischen oder biologischen Konsequenzen.

  260. #347 PrinzEugen (14. Feb 2009 13:04)

    Staatsbürgerschaften können auch aberkannt werden.

    Das weiß ich nicht, und es ist auch egal. Falls solche Aberkennungen gesetzeswidrig sein sollten, dann muß man eben die Gesetze ändern, die sie verbieten.

  261. Deren Kultur ist mit der unseren inkompatibel. Warum werden „Flüchtlinge“ scheinbar nie nach Hause geschickt? Wieviel Sozialhilfe hat die Familie schon von uns bezogen?

  262. Während sich Peter Struck vor lauter Begeisterung über seinen angeblich klugen Aphorismus „Deutschland würde am Hindukusch verteidigt“ selbst permanent verbal begattet, haben große Teile der angeblich unterdrückten (und jetzt befreiten) Afghanen das Land ihrer traumatisierten deutschen „Befreier“ (die einen Militäreinsatz hartnäckig mit einer Friedenmission des Diakonischen Werkes, die es in gut geschützten Lagern einsatzfrei zu bewältigen gilt, verwechseln) heuschreckenartig befallen, um dort jene Talibankultur zu etablieren, der sie doch vorgeblich entkommen wollten.

    Und nun hat, erstmals und dankeswerterweise, ein deutscher Richter unsere Heimat vor Ort verteidigt.

    Deutschland braucht keine vorgeschobene Truppen am Hindukusch. Es braucht mittlerweile primär Heimatverteidigung vor Ort.

    Und Peter Struck? Der kann meinethalben (spende dafür auch gerne) nach Afghanistan deportiert werden (gerne auch mit der gesamtdeutschen political correctness Mischpoke) um dort in den Anbaufeldern seines offenkundigen, geistigen Grundnahrungsmittels seinen Weg ins Nirwana der ideologischen Verblödung zu vervollständigen.

    Heil Peter. So wahr ein Artzt dir noch helfen kann.

  263. #350 Argutus rerum existimator (14. Feb 2009 13:12)
    #347 PrinzEugen (14. Feb 2009 13:04)

    „Staatsbürgerschaften können auch aberkannt werden.“

    Das weiß ich nicht, und es ist auch egal. Falls solche Aberkennungen gesetzeswidrig sein sollten, dann muß man eben die Gesetze ändern, die sie verbieten.

    Da hast Du nicht nachgedacht. Der übernächste Schritt wäre nämlich, dass Schäuble nach einer Beratung mit den Teilnehmern der Islamkonferenz Dich und mich ausbürgert.

  264. #344 Baschti (14. Feb 2009 12:42)

    Es ist nicht so, dass diese seit Jahrhunderten gescheiterten menschlichen, rein atheistischen Sinnstiftungsversuche mit ihren ganzen Opfern so harmlos wären, wie man sich das allgemein so darstellt.

    Es ist für die Gefährlichkeit oder Harmlosigkeit von Sinnstiftungsversuchen ziemlich unerheblich, ob sie theistisch oder atheistisch sind. Entscheidend ist, ob ein einzelnes Individuum nach seinen eigenen Bedürfnissen seinem Leben einen Sinn zu geben versucht oder ob eine Gesellschaft das kollektiv durchführt und die Individuen nötigt (oder gar zwingt) dem von ihr verordneten Sinn zu huldigen.

    Heterogene Sinngebungs-Systeme (seien es nun Religionen oder Ideologien) mögen dem Staat und seinen Herrschern nützen. Den einzelnen Menschen aber schaden sie nur, weil sie dessen persönliche, spirituelle Bedürfnisse ignorieren und sie mit weltanschaulicher Massenware abfüttern.

  265. Warum wurde die Mutter daran gehindert, aus dem Fenster zu springen? Diesen Eingriff in die afghanische Protestkultur finde ich unverzeihlich! Man sollte ihr eine zweite Gelegenheit geben.

  266. @1 Stolze Kartoffel (14. Feb 2009 13:17)
    #Warum werden “Flüchtlinge” scheinbar nie nach Hause geschickt?#

    Weil sich Herkunftsländer:
    1. weigern, sie wieder aufzunehmen bzw.
    2. viel „Eintrittsgeld“ dafür verlangen;
    3. deren Nationalität abstreiten;
    4. Gerichte die Rückführung verbieten;

  267. Ich reg mich total auf über diese Sippe. die Schwester sollte man auf Besuchstour nach Ausschwitz oder Bergen-Belsen (etc.) senden, dann weiss sie, wovon sie spricht, wenn sie das Wort Nazi schreit. Frechheit, soetwas in unserem Land zu schreien. Schweinerei auch der Stinkefinger in einem deutschen Gericht. Ich sehe nur Primitivitäten, Gewalt, Respektlosigkeit, Deutschenhass, etc.etc. Was hat diese barbarische Kultur mit uns gemein ?

  268. #214 JPS77 (13. Feb 2009 23:18)

    Der Typ, seine Mutter, seine Brüder sind Dreck.
    Soll sie sich doch von der Treppe stürzen, soll doch sein Bruder auf einen Polizisten losgehen. Hört ihr, Familie Obeidi, Dreck seid ihr

    Das hat meine 100%ige Zustimmung!

  269. Erstmal ein ganz dickes Lob an das Hamburger Landgericht, dass es Ahmad O. zu einer lebenslänglichen Gefängnisstrafe wegen heimtückischen Mordes verurteilt hat, somit der europäischen ziviliserten Rechtsprechung folgte.

    Das Verhalten der Familie nach der Urteilsverkündung zeigt ganz eindeutig, dass die islamische Kultur echt steinzeitmäßig im ideellen Sinne ist, keine Spur vom 21. Jahrhundert zeigt.

  270. OT:

    Änderung der Nomenklatur in Deutschland:

    Passinhaber mit Migrationshintergrund = Büger
    Passinhaber ohne Migrationshintergrund = Untertan

    Scherz/ Off

    oder vielleicht doch kein Scherz?

Comments are closed.