Ein neuer Schuldiger für die Klimakatastrophe ist gefunden: Der Dicke. Er stößt zuviel CO2 aus. An dieser weisen Erkenntnis ließen Wissenschaftler am Montag im Fachmagazin „International Journal of Epidemiology“ ihre Leser teilhaben. Die „Beweise“ sind erdrückend, Industriestaaten erzeugen viel mehr CO2 als beispielsweise Indien, weil dort die Menschen dünner sind.

Dr. Phil Edwards von der London School of Hygiene and Tropical Medicine erklärt das in der Londoner Zeitung „The Sun“: „Ein schwergewichtiger Körper ist wie eine Benzinschleuder.“

Denn er stopft nicht nur mehr klimaschädlich erzeugte Nahrungsmittel in sich hinein, sondern bewegt sich auch höchst klimaschädlich fort.

Schmelzende Polkappen, Versteppung und aussterbende Tiere – weil Dicke sich die Bäuche voll schlagen? Schließlich muss die Nahrung ja nicht nur produziert werden, sondern auch auf Supermärkte und Geschäfte für die Konsumenten verteilt werden. Dort werden die Lebensmittel eingekauft und abholt – am liebsten mit dem Auto.

Und weil der Hunger auf Fleisch weltweit ansteigt, werden Wälder für Rinder gerodet. Die Wiederkäuer haben ihren Anteil an der Erderwärmung, weil sie beim Verdauen Methan produzieren. Das Gas gilt wie CO2 als wichtiger Verursacher des Treibhauseffekts.

So summiere sich der Ausstoß an Abgasen, sagt Dr. Edwards: „Die Nahrungsmittelproduktion ist für etwa ein Fünftel des Ausstoßes an klimaschädlichen Gasen verantwortlich.“ Seine Forderung: „Wir müssen mehr tun, um den weltweiten Trend zum Übergewicht zu stoppen. Dieses ist ein wichtiger Faktor im Kampf gegen die Erderwärmung.“

Endlich ist das Rätsel um die Klimaerwärmung gelöst. Brauchen nur alle Dicken auf Diät zu gehen und alles wird gut. Was ist eigentlich mit Sportlern? Sollte man die nicht besser auch abschaffen?

(Spürnasen: Spielmann und Peter St.)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

91 KOMMENTARE

  1. Mir ist aufgefallen das je mehr wirtschaftlich Unproduktive und „Geisteswissenschaftler“ ein Land überbezahlt um so mehr CO2 wird ausgestossen.
    CO2 die Folge geistigen Dünnschisses ?

  2. Wenn das so stimmt, sollten wir möglichst schnell Sigmar Gabriel entsorgen. Der ist ja dann wohl der Klimakiller #1 !!

  3. Au weiah.
    Diese Studie dürfte unserem allseits geliebten Umweltminister und heldenhaften Vorreiter im Kampf gegen die „globale Erwärmung“ aber gar nicht gefallen.
    Schliesslich ist der Mann selbst nicht gerade schlank. 🙂

  4. Volksverblödung ist geistige Umweltverschmutzung, ich hoffe es werden in stillgelegten Salzbergwerken bald geeignete Stollen als Endlager gefunden.

  5. lasst doch mal endlich solche schwachsinnsmeldungen weg. dass ein zusammenhang zwischen nahrungskonsum und „schadstoffausstoß“ besteht, ist doch naturwissenschaftlich total unstrittig.

    man das niveau auf dieser seite ist manchmal echt bitter. leider mangelt es an alternativen.

    PI: Die ganze co2-Panik ist Schwachsinn. Schon mal darüber nachgedacht?

  6. Also, ganz unabhängig von der Co2-Produktion ist das eine einzige ästethische Katastrophe.

    Vor ungefähr 10 Jahren fingen die Leute auf einmal an mit diesem “ Tick“ , dass die Kinder immer dicker werden.
    Lange hielt ich dass für Spinnerei, aber mittlerweile habe ich auch das Gefühl, jedesmal wenn ich nach Deutschland komme, bin ich nur noch von kleinen Speckies umringt.

    Das sind tatsächlich keine Krauts mehr , sondern fette , aufgeblasene und erbärmlich wabbelige Kartoffeln .

    Irgendwas muss da gewaltig schief laufen mit dem Essen, CO2 hin oder her.

  7. Warum sagt man nicht gleich, dass die Übervölkerung Schuld ist: Die islamischen Gebärmaschinen. Ist doch egal, ob ein dickes Kind da ist, oder ob eine Gebärmaschine die Kinder eins nach dem anderen fabriziert: Es kommt auf dasselbe hinaus.

    Ja, genau wie Wolaufensie sagt! (nr. 7)

  8. Gerüchte (uA auch das Klimagedönse) sind das was keiner weis, was aber jeder weitergibt und auch jeder wissen sollte.
    Das Klimagedönse wird in jedem Falle solange ein Gerücht bleiben bis bei uns die Heizkosten wesentlich günstiger ausfallen und auch Waldemar Putin darauf verzichten wird regelmässig mindestens im Winter am Gashahn zu drehen.

  9. Ihr habt auch was vergessen und das Wichtigste auch noch: Dicke Menschen „pupsen“ auch viel mehr 😉 , somit was die Produktion von CO2 angeht ist was wahres dran. Allerdings ist CO2 nicht an der Klimaveränderung schuld

  10. Rauchen ganz schlecht für’s Klima
    Saufen ganz schlecht für’s Klima
    Fressen ganz schlecht für’s Klima
    Poppen ganz schlecht für’s Klima- kommt als nächstes, da bin ich mir sicher.

    Dieser Kampf gegen den Klimawandel nimmt mittlerweile religöse Züge an.
    War nicht im Mittelalter, das von der Kirche beherrscht wurde, alles mögliche Sünde, die natürlich nur von der Kirche und ihren Priestern vergeben werden konnte, Stichwort Ablasshandel???
    Also ein subtiles und perfides System, um Menschen total zu beherrschen.

    Wer so in die intimsten Lebensbereiche der Menschen (Essen, Trinken, Sex (demnächst) eindringt, wie diese Priester des Klimawandels, der will Menschen beherrschen.
    Der gebraucht und missbraucht den Kampf gegen den Klimawandel für ganz andere Zwecke.

  11. Trotzdem stimmts nicht, z.B. im Gazastreifen hab ich mal gelesen, gibts unmengen Dicke, prozentuell sicher mehr wie in Amerika. Und in Indien, ganz egal wie dünn die Leute sind, wird mehr CO2 produziert. Mit einer Bevölkerung von 1,15Mrd produzieren die mit Sicherheit deutlich mehr CO2 wie Amerika mit grade mal 305Mio. Das ist lediglich ein Viertel.

  12. #10 fffreidenker (21. Apr 2009 20:14)

    lasst doch mal endlich solche schwachsinnsmeldungen weg. dass ein zusammenhang zwischen nahrungskonsum und “schadstoffausstoß” besteht, ist doch naturwissenschaftlich total unstrittig.

    Ist unstrittig. Aber es stellt sich doch die Frage, ob ein Teil der 1,4 pro Ehepar geborenen übergwichigen Kinder mehr Gase ausdünstet als zehn geborene kleine Negerlein oder Mohammedaner. Gelle?

    man das niveau auf dieser seite ist manchmal echt bitter. leider mangelt es an alternativen.

    Die guten Ratschläge wierder. Die braucht PI dringend! Setz mal rein, was Du hier so zur Niveausteigerung beigesteuert hast. Na?

  13. Wie wärs mit der Plakettenregelung der Umweltzone,
    pro Kinn eine Stufe runter.
    grün- 1 Kinn
    gelb- Doppelkinn
    rot- Dreifachkinn
    darüber hinaus- keine Plakette.

  14. Noch ein kleiner Tipp für die Kleingärtner:
    Salatpflanzen schützen, heute nacht besteht in ungünstigen Lagen (in NRW) Bodenfrostgefahr.

    So nun weiter mit der Klimaerwärmung.

  15. Die dicken (vermutlich italienischen) McDonalds-Kinder sehn ja so witzig aus.

    Smithers, holen sie mich hierraus. Es gibt hier viel zu viele dicke Kinder im Park

  16. Dönerbuden abschaffen, wir haben einfach viele zuviele davon!

    McDonalds&co gibt es nicht in/an jeder Ecke, auch gut so, da arbeiten auch zuviele Musels bei McDonald und sind super unfreundlich, (nicht alle, aber viele)

  17. Heute vormittag kam auf einem ÖR Sender was interessantes. HAt zumindest am Rande mit CO2 zu tun.
    In einem luftdicht abgeschlossenen Gefäss wurde eine Maus und eine Pflanze, mal einzeln mal gemeinsam eingesperrt.

    Das Resultat war, beide zusammen haben überlebt, aber wenn nur einer der beiden da drin war, ging derjenige ein. Das beweist wohl eindrücklich, dass CO2 lebensnotwendig ist zumindest für Pfanzen und der von diesen produzierte Sauerstoff ist wiederum für jedes Tier lebensnotwendig. So unterstützen sich beide und kommen ohne einander nicht aus.

  18. Das find ich jetzt wirklich gut: Über dem Foto mit den zwei Moppelchen steht gerade „Die rote SA frisst ihre Eltern …“ (Link zum vorherigen Thread)

    🙂 Sehr genial, danke PI!

  19. Das ist natürlich sehr praktisch, so hat jeder Todesfall nun doch etwas gutes.
    Unfälle, Katastrophen, Kriege – zum Wohle der Natur. Das hat etwas perfides.
    Unter diesem Gesichtspunkt ließen sich auch Unfruchtbarkeitsprogramme und Euthanasie hoffähig machen, Todesstrafen sowieso.
    Eigentlich alles was für den Menschen schädlich ist kann plötzlich gut sein.
    Man könnte die gesamte Geschichte unter einem anderen Gesichtspunkt neu schreiben – die Zukunft sowieso.

    „Da gab es diesen Krieg mit Millionen von Toten und schrecklichem Leid – allerdings war es auch sehr gut für das Klima.“

  20. Klimaübeltäter

    – Glühbirnen (Wärmeabstrahlung)
    – Kühe (Methan-Emissionen)
    – Autos (Co2-Emissionen)
    – Flugzeuge (Co2-Emissionen)
    – Menschen…

    MENSCHEN?

    VERBIETET DIE MENSCHHEIT!

    😉

  21. #11 vertiko (21. Apr 2009 20:18)

    Sehe es doch mal so:

    Früher konnten sich nur die Reichen viel gutes Essen leisten. Die Armen mussten ihr Zehntes abgeben und konnten sich nur ganz selten leisch gönnen.

    Heute muss der arme Arbeitnehmer 8-14 Stunden arbeiten, bis zu 45% Steuer und Abgaben zahlen. Sein Geld langt nur für Aldi und Co. die billigen Lebensmittel sind nun wirklich nicht gesund. Wenn Du auch noch Kinder hast, hast du noch weniger Geld und Zeit für Sport und Essen.

    Die Reichen kaufen gute Lebensmittel die teuer sind im Edelladen oder gar beim Erzeuger. 3-5 die Woche Sport im Gym. Zeit und Geld dafür ist ja da. Ernährungs und Sportberater usw.

    Und bei Reich und Arm ist die Bewegung auf der Arbeit weniger geworden.

  22. #26 ProContra (21. Apr 2009 20:43)
    Döner ist, im Gegensatz zu Mc Donalds& Co, gesund, leider. Ab und zu ess ich auch einen. Alle Läden abzuschaffen, Blödsinn. Nur die Gammelfleischverkäufer und die knallhart! Bis zur Ausweisung…
    Und wenn Deutsche dranbeteiligt sind, lebenslanges Verbot mit Lebensmitteln zu handeln und ein drakonisches Geldstrafe oder viel Knast!

    Wer andern ins Essen spuckt, sollte richtig hart bestraft werden, Essen ist Vertrauenssache, nicht Geld! Wer damit Schindluder, dem gehört richtig auf die Finger gehauen!!!!

  23. !!Hilfe!!

    Kaum zu glauben. Noch nie in der Geschichte der Menschheit war Wissen so einfach und frei verfügbar, wie heute. Wir lachen über die Vorstellung einer flachen Erde. Damals wussten es die Menschen aber nicht besser!

    Heute kämpfen wir gegen „den Klimawandel“. Obwohl wir es eigentlich besser wissen müssten. Selbst wissenschaftlichen Laien bereitet die Erarbeitung gewisser Zusammenhänge dank moderner Kommunikationstechnik keine Probleme. Aber die 68er haben ja bekanntlich die Naturwissenschaften verteufelt und so wundert es nicht, daß unsere Knallköpfe in der Politik an den „menschengemachten Klimawandel“ tasächlich glauben.

    Due künftigen Generationen werden uns auslachen!

    Diese CO2-Hysterie entbehrt jeder naturwissenschaftlichen Grundlage. Wenn jetzt „Wissenschaftler“ allen Ernstes fordern, daß Übergewichtige als „Schlüsselfaktor“ im „Kampf gegen den Klimawandel“ erkannt werden müssen, zweifele ich erheblich an den geistigen Fähigkeiten der Autoren dieser Studie.

    Wenn ich an mein Studium zurückdenke und mir die Typen ins Gedächtnis rufe, die so gerne „ein bisschen forschen“ wollten, wundert mich allerdings nichts mehr.

  24. @ 12 Kybeline (21. Apr 2009 20:19)

    Gut das sind zwei kleine fette Muselchen auf dem Foto, aber vll. wollen sie so nur verhindern das der Iman sie ganz doll lieb hat – von hinten?

    Jetzt mal im ernst. OK das sind zwei kleine fette Kinder, und? Wieviele dicke Musels im Kampfalter von 14-40 J. siehst Du? Sehr wenige fast Null. Der Muselmane im genannte alter ist viel schlanker und kräftiger als die selbe deutsche Altersgruppe. Achte mal darauf.

  25. Wie lautet der leicht verfremdete und der
    Jetztzeit angepasste Ausspruch Marie Antoinettes?

    Wenn Brot das Volk fett macht, dann soll es
    doch Hummer essen.

    Hummer essen – dafür gibt es Beispiele – macht
    schlank, schön und schlau.

  26. In 10 Jahren, werden diese Kids das 1. Mal vor Gericht stehen und sich auf ihre schwere Kindheit berufen.
    Also PI, das Foto gut aufbewahren!!!
    Das ist Beweismaterial

    LOL
    Der Karenzmann

  27. #36 hackschnitzel (21. Apr 2009 21:09)

    Wenn jetzt “Wissenschaftler” allen Ernstes fordern, daß Übergewichtige als “Schlüsselfaktor” im “Kampf gegen den Klimawandel” erkannt werden müssen, zweifele ich erheblich an den geistigen Fähigkeiten der Autoren dieser Studie.

    Das ist doch ganz einfach. Forschungsprojekte werden meistens über Drittmittel (DFG, BMBF, EU usw.) finanziert.

    „Übergewicht in den westlichen Industrienationen“ – vergiß es, keine Chance.

    „Auswirkungen des Übergewichts in den westlichen Industrienationen auf den Klimawandel“ – wird sofort ohne weitere Prüfung genehmigt.

  28. Plondfair (21. Apr 2009 21:18)

    Nein meine die 14-40J. deutschen Männer die FETT sind. Bei Musels mit 14-40J.findest du kaum fette oder schwache Männer.

  29. Plondfair (21. Apr 2009 21:18)

    Zu dem Foto.
    bei dieser fetten Hackfresse, glaube ich wirklich mal das der Überfall ein Schrei nach liebe war. 🙂

  30. #45 fight4israel (21. Apr 2009 21:34)

    Nein meine die 14-40J. deutschen Männer die FETT sind. Bei Musels mit 14-40J.findest du kaum fette oder schwache Männer.

    Könnte das vielleicht daran liegen, daß die Mohammedaner überwiegend von Transferleistungen (und dem Verkauf „landwirtschaftlicher Erzeugnisse“) leben und deshalb mehr Zeit für Fitness Club, Kickbox-Verein usw. haben?

  31. PI: Die ganze co2-Panik ist Schwachsinn. Schon mal darüber nachgedacht?

    Mag alles sein.
    Darüber dürfen wir aber nie, nie … vergessen, dass wir den Ölverbrauch im eigenen Interesse dramatisch reduzieren müssen. Jeder verbrauchter Liter Öl stärkt die Feinde von Freiheit Demokratie und Menschenrechten.
    Wir geben denen Macht.
    Ohne Ölbedarf gäbe es heute nur armseelige Beduinen, welche nach westlicher Lebensart lechzen würden. Ihre unverdiente Unabhängigkeit macht sie arrogant, gepaart mit Dummheit sogar sehr gefährlich.

    Unseren Ingenieuren sollte schleunigst viel zum Thema andere Energien einfallen. Sonne gäb es genug!

  32. PI: Die ganze co2-Panik ist Schwachsinn. Schon mal darüber nachgedacht?

    Dass ich nicht lache. Ich denke, dass es durchaus fundierte Argumente _für_ eine potenziell ungünstige Entwicklung des Weltklimas gibt. Sofern man risikoavers ist, sollte man diese ernst nehmen. Es sei denn, man kann in die Zukunft schauen. Aber das können sicher nicht mal die Klima-Klugscheisser von PI.

  33. Na, das macht doch Sinn. Man hetze Teile der Gesellschaft gegeneinander auf. Die sind dann so mit sich und ihrem Kleinkrieg beschäftigt, dass die Politik machen kann, was sie will.
    Als das Rauchverbot kam – sorry „Nichtraucherschutz“, war klar, dass demnächst eine weitere Gruppe stigmatisiert wird. Nicht zu vergessen ist natürlich die noch jeweils zu verhängende Strafabgabe. Bei den Dicken könnte man ja die Gesetze zum Emissionshandel greifen lassen. Raucher zahlen ja jetzt schon kräftig.

  34. Hat schon mal jemand nachgerechnet, wie hoch die Einsparung an CO2 wäre, wenn sich alle Klima-Gurus umweltgerecht selbst entsorgen? Oder wäre das politisch unkorrekt?
    Wir steuern auf den Gouvernantenstaat zu!
    Klimatechnisch müssen im Mittelalter paradiesische Zustände geherrscht haben, zumindest wenn man die Lebensspanne der Kleinbauern und einfachen Arbeiter und Handwerker zu Grunde legt. Nach 30 bis 40 Jahren stellte der Klimaschädling Mensch damals ganz von selbst die CO2-Emission ein…

    @ #48 Jochen:

    Jeder verbrauchter Liter Öl stärkt die Feinde von Freiheit Demokratie und Menschenrechten.

    Wäre es da nicht eher vernünftig, jeden Meter mit dem Auto zurückzulegen, damit den ansonsten unproduktiven Wüstensöhnen das Öl noch schneller ausgeht? 😉

  35. #3 Maethor (21. Apr 2009 21:58)

    Wäre es da nicht eher vernünftig, jeden Meter mit dem Auto zurückzulegen, damit den ansonsten unproduktiven Wüstensöhnen das Öl noch schneller ausgeht?

    Interessante These – funktioniert leider nicht.
    Die kauften sich schon lange im großen Stil bei uns ein. 7% der US Volkswirtschaft gehören schon den Arabern.
    Wir können nur verlieren. Auch die Dubaiis waren nicht so dumm ihr Geld nur in Dubais Bauboom anzulegen. Dort verdienten die höchstens … weil viel davon an gierigen Westler usw. (Imobilienspekulanten) verkauft wurde. Ich befürchte die selbst setzen nichts mehr in den Sand. Das übernahmen unsere Ochsen.
    Möchtest du in einem Konzern (z.B.: Mercedes …) arbeiten, wo solche Mohammedaner Einfluss haben und Gewinn machen?

  36. #49 fffreidenker (21. Apr 2009 21:50)

    Mach Dich mal ein bischen frei, es geht ums CO2 nicht ums Klima.
    Glaubst Du wirklich die könnten das Klima beeinflussen. Die können doch nichtmal verhindern, dass täglich tausende Kinder verhungern. Obwohl es seit Jahrzehnten erklärtes Ziel ist. Es wird eher schlimmer als besser.

  37. 50 karlmartell

    „einschläfern!

    Natürlich alle dicken Politiker auch“

    Wie soll man die denn noch schläfriger machen als die eh schon sind?
    Ich kenne Komapatienten, die aktiver sind als unsere Politeliten.

  38. Die ganze Diskussion auf dieser Basis ist paradox. Auf der einen Seite vermehren sich die Menschen wie die Karnickel, zumindest in diversen Ländern, wenn sich dagegen andere Völker auf natürlichem Weg reduzieren, werden die Länder mit eben reduzierter Bevölkerung vollgestopft, mit denen, die die Reproduktion non-stop vollziehen.

    Das ist pervers. Die „Klimaexperten“ denken nicht, bevor sie ihr Mundwerk in Betrieb nehmen. Sie labern schlicht Mist.

  39. A ja. hab ich ir gedacht.
    Und wie ist das mit dem verfetteten SPD-Umweltminister „Schweinebacke“ Gabriel, der mal so allein im Jet sitzend auf Stuerzahlerkosten Mallorc-Berlin und retour fliegt?

  40. @48
    Mach dir mal keine Sorgen, das Öl ist sowieso bald verbraucht. Dann dauert es gar nicht lange und die degenerierten Saudis sind von der Landkarte verschwunden oder sie tun dass was sie immer machten. Nämlich Kamele treiben.

  41. soviel scheiss, wie in den letzten monaten in den medien zu lesen, zu sehen und zu hören war, habe ich in meinem ganzen 51 jährigen leben nicht gelesen, gesehen oder gehört.

    warum muss ich mir das alles geben ?

  42. Ich persönlich sehe den größten Schaden von Co2 im Moment darin, dass die Meere versauern, d.h. ihr PH Wert immer weiter sinkt.
    Das wird in nicht allzu ferner Zukunft Fische, Wale und Korallen massenweise vernichten und ist wahrscheinlich schlimmer als die 1°C höhere Wassertemperatur.
    Auch wird das Meer dadurch immer lauter, da Schall besser geleitet wird…für einige
    Organismen kathastrophal.

    Die Besorgnis um Co2 ist nicht völliger Schwachsinn, nur manchmal treibt sie seltsame Blüten, vor allem bei Politikern und Medien, die das Problem nicht verstehen. Das kann dann darin enden, dass Dicke diskriminiert werden und das ist wirklich ein Armutszeugnis für die Gesellschaft.

    Es ist schwer abzuschätzen, was passieren wird. Kein Wissenschafler kann das vorhersagen. Aber dass wir tonnenweise Schmutz in die Luft pusten und massenweise Wälder roden wird logischerweise nicht ohne Folgen bleiben. Das sollte jedem klar sein.

  43. #36 hackschnitzel (21. Apr 2009 21:09)

    Irrtum. DIE glauben nicht daran. DIE wollen die alle anderen Glauben machen, damit sie sie besser manipulieren können.

  44. Dirk Bach ist keine Gefahr für das Klima, sondern für das ohnehin schon geringe Niveau im Fernsehen. 🙂

  45. @ #49 fffreidenker (21. Apr 2009 21:50)

    Dass ich nicht lache. Ich denke, dass es durchaus fundierte Argumente _für_ eine potenziell ungünstige Entwicklung des Weltklimas gibt. Sofern man risikoavers ist, sollte man diese ernst nehmen. Es sei denn, man kann in die Zukunft schauen. Aber das können sicher nicht mal die Klima-Klugscheisser von PI.

    zunaechst mal sollte man eines NICHT ernst nehmen: diverse meldungen und „wissenschaftliche“ erkenntnisse, die das ziel haben, die menschen fuer erhoehung irgendwelcher abgaben weich zu klopfen. raub (nichts anderes tun die regierungen) hoert sich nicht mehr so schlimm an, wenn man vorgibt, dass man das geld zur rettung der erde benoetigt.

    waehrend hier z.b. immer noch einige das maerchen vom schmelzen der polkappen erzaehlen, kann man vereinzelt auch mal die wahrheit lesen: es bildet sich mehr eis (dass es im sommer, wenn es schoen warm ist, mehr eis gibt, weiss jeder, aber es handelt sich dabei um speiseeis – das laesst sich also jetzt nicht wirklich auf das eis an den polen uebertragen, es sei denn man ist sozialwissenschaftler)

    und nun zum x-ten mal: es gab schon viel waermere phasen und zu diesen zeiten gab es keine autos, keine industrie und wesentlich weniger menschen auf diesem planeten. die schlussfolgerung daraus ist eigentlich jedem menschen mit gesundem menschenverstand klar (ausser den al bore-fans und den von ihm gefoerderten, sprich: bezahlten, „wissenschaftlern“ – bzw. vielleicht ist es denen auch bewusst, aber mit dem al bore-maerchen laesst sich so schoen geld scheffeln): die erderwaermung hat eine andere ursache.

    also, fang einfach einmal an „fffrei zu denken“ und nicht den al bore-schwachsinn nachzuplappern.

    zurueck zum thema mit den dicken: ich hoffe, dass der SHOGG (sozialistische hausbesetzer ohne gueltige geburtsurkunde) das nicht liest. der diktator, der gerade an seiner sa-sturmtruppe feilt, bringt es fertig und rationiert usa-weit das essen…

  46. Der Kommentator Frek Wentist   postete hier die folgenden Sprüche:

    Freks gesammelte Zitate zum Klimaschwindel:
    „Es gibt in der Arktis keine Anzeichen für eine Klimakatastrophe.“
    (Prof. Syun-Ichi Akasofu, Leiter Arktisches Forschungszentrum)

    “Globale Erwärmung durch CO2 ? Das ist der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit!“,
    (John Coleman, Gründer des in England sehr populären „Weather Channel“)

    „Der Global-Warming-Alarm kommt im Gewand der Wissenschaft daher, aber es handelt sich dabei nicht um Wissenschaft. Es ist Propaganda.”
    (Prof. Paul Reiter, Pasteur Institute Paris)

    „Die globale Erderwärmung ist ein Mythos, und ich denke, dass jeder vernünftige Mensch und Wissenschaftler dies auch sagt. Es ist nicht in Ordnung, sich auf das UN-Gremium IPCC zu berufen. Das IPCC ist kein wissenschaftliches Gremium; es ist eine politische Institution mit grünem Charakter.”
    (Vaclav Klaus, Präsident der Tschechischen Republik)

    „Der Friedensnobelpreisträger und „oberste Klimaschützer“ Al Gore verbraucht in seiner Villa etwa vierzigmal (!) mehr Energie pro Jahr als ein durchschnittlicher amerikanischer Haushalt“.
    (Recherche von Steven J. Milloy, Gründer und Betreiber von http://www.junkscience.com )

    „Ich habe Al Gore kürzlich getroffen. Ich habe ihm zu seinem Film („Eine unbequeme Wahrheit“) gratuliert. Ich sagte ihm, es sei ein wirklich sehr gut gemachter Film. Sehr beeindruckend – für Leute, die keine Ahnung von Wissenschaft haben. Danach war Al Gore sehr sauer auf mich.“
    (ein lachender Professor Fred Singer, Universität Virginia)

    „Die Menschen werden mit Propaganda zugeballert. Al Gore ist eine Kombination aus Verrücktheit und Korruption. Ich weiß nicht, was er bezweckt. Er hat starke finanzielle Interessen. Ich glaube, er will Milliardär werden.”
    (Prof. Richard Lindzen, Massachusetts Institute of Technology, Boston)

    „Wir können nicht behaupten, dass das CO2 das Klima bestimmt, denn das hat es in der Vergangenheit nachweislich zu keiner Zeit getan. Die Eiskernbohrungen zeigen eindeutig: Erst ändert sich die Temperatur, die CO2-Konzentration folgt im Abstand von etwa 600 bis 800 Jahren nach. Das IPCC vertauscht demzufolge Ursache und Wirkung.“
    (Prof. Ian Clark, Klimatologe Universität Ottawa)

    „Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Temperaturentwicklung im 20.Jahrhundert in einem direkten Zusammenhang mit CO2 stehen könnte.“
    (Prof. Nir Shaviv, Universität Jerusalem)

    „Die Sonne bestimmt das Klima. CO2 ist irrelevant.“
    (Dr. Piers Corbyn, Meteorologe und „englischer Wettergott“)

    „Das, was einen am meisten ärgert, ist, dass die wissenschaftlichen Berater von Regierungsleuten genau wissen, dass das verkehrt ist, und dass sie trotzdem den Leuten diesen Blödsinn andrehen!“
    (Prof. Gerhard Gerlich, Technische Universität Braunschweig)

    “Eine Abkühlung würde der Menschheit große Probleme bereiten. Eine Erwärmung wäre hingegen eine sehr angenehme Sache.“
    (Prof. Bob Carter, James Cook Universität, Australien)

    „Es gibt bereits soviel CO2 in der Atmosphäre, dass in vielen Spektralbereichen die Aufnahme durch CO2 fast vollständig ist, und zusätzliches CO2 spielt keine große Rolle mehr.”
    (Dr. Heinz Hug, Die Angsttrompeter, ISBN 3-7766-8013-X)

    Die Klimaschwindler behaupten auch gerne, dass noch nie zuvor in der Geschichte unserer Erde die CO2-Konzentration in der Atmosphäre so hoch gewesen sei wie heute:
    Das ist nachweislich falsch!
    Geowissenschaftler konnten Eiszeitperioden (!) nachweisen, in denen die atmosphärische CO2-Konzentration zehn- bis zwanzigmal höher war als heute! (Ulrich Berner und Hansjörg Streif, Klimafakten)

    Lässt sich beliebig fortsetzen.
    Mit dieser perfiden Hysterie lassen sich aber Millionen Menschen dazu zwingen, immer höhere Steuern zu zahlen.

  47. Das war abzusehen. Nach dem Stichwort „Bevölkerungsexplosion“(Cub of Rome) kam die weitgehende Freigabe der Abtreibung – in China sogar die Forderung und Verpflichtung zum Babycaust. Nun auch in der Folge des Zeh-Oh-Zwei-Hype: Die Ausrottung der Menschheit wird systematisch vorbereitet. Wenn Achmachmirdendjihad seine Bomben wirft, geht’s dann noch etwas schneller.

  48. #18 esszetthi (22. Apr 2009 00:36)

    Falsch. Die „“Eliten““ überleben und entscheiden, WER mit ihnen überleben darf, wenn auch nur dazu, die „“Eliten““ zu erhalten. :mrgreen:

    Trilaterale Kommission, Club of Rome und Assoziierte 😉

  49. Wasser predigen aber selber Wein saufen,
    schreibt „Schall und Rauch“.

    „Al Gore verbraucht in seiner Villa so viel
    Energie pro Jahr, wie 232 durchschnittliche
    amerikanische Haushalte im Monat“.

    Wir, in der ehemaligen DDR, nannten das auch:
    links reden, aber auf der rechten Seite leben.

  50. #68 esszetthi (22. Apr 2009 00:36)

    Nun,angesichts 6 Milliarden Humanoider auf diesem Planeten sehe ich auch keine Notwendigkeit deren weiteren Zunahme.
    Das verkraftet er nicht,ohne seine erhaltenswerte Eigenschaften zu verlieren.
    Ich setze lieber auf Qualität statt Quantität.
    Leider vermehrt sich aber genau der unqualifizierte,insbesondere moslemische Teil überproporzionell stark.
    Bevölkerungspolitische Maßnahmen sind da schon zu begrüßen.
    Der Irre aus dem Iran spielt dabei keine Rolle.
    Und die geplante Vorgehensweise der NWO-Vertreter ist schlicht kriminell.

  51. #49 fffreidenker
    Der CO2- Schwachsinn ist die neue Religion der westlichen Kulturnationen.
    Wie der Engländer sagt: „Church of global warming“.
    Betonung liegt auf „Church“. Also Glauben ohne wissenschaftlichte Erkenntnis.
    Mittlerweile wird CO2 sogar als giftiges Gas verkauft. Das ohne CO2 keine Pfanzen existieren würden negiert man einfach. Dieser Schwachsinn wird ganz einfach benutzt, um neue Geldströme zu erschließen, die man einfach mit dem schlechten Gewissen der Menschen, die keine Kenntnisse haben erheben kann.

  52. Eltern, die zulassen, daß sich ihre Kinder so anfressen, wie auf dem Foto oben, sind schlichtweg kriminell.

    Der CO 2 -Ausstoß soll sie umwerfen ….

  53. Wir müssen mehr tun, um den weltweiten Trend zum Übergewicht zu stoppen. Dieses ist ein wichtiger Faktor im Kampf gegen die Erderwärmung.“

    Wartet mal ab bald gibt es eine Klimasteuer auf Rindfleisch und dann eine Atemsteuer für jeden. Und der der die Atemsteuer nicht bezahlen kann kommt dann auf dem Komposthaufen.

  54. Hm, ich musste auch schmunzeln, als ich diesen Artikel gelesen habe. Was die Wissenschaft nicht alles feststellt!
    Aber ich kann mir das so denken: Vor Jahren durfte jedermann in Deutschland seine Gesundheit mit allem möglichen ruinieren und die Krankenkassen standen dafür gerade. Nachdem die Sozialkassen geplündert sind, fällt gerade den Eliten, die solches nicht nur geduldet sondern gefördert haben, das Wort „Eigenverantwortung“ ein. Dazu muss man noch rasch eine Studie in Auftrag geben, um dem Dummmichel zu sagen, dass er sich gesund ernähren solle wegen dem Klima.
    Mal abgesehen davon, da müssten einige Politiker drangehen und ziemlich viel abnehmen, oder das siebenjährige Schätzchen das über 60 KG wiegt und über das neulich hier berichtet wurde.

  55. @ #49 fffreidenker (21. Apr 2009 21:50)

    Tipp zum Selber-Recherchieren (da man Selbst-Recherchiertem mehr glaubt als Vorgekautem):

    Der CO“-Anstieg ist eine FOLGE der Erwärmung und NICHT deren Ursache !!

    Grund:

    Durch Erwärmung können die Ozeane weniger CO2 binden, und die Massen an CO2, die bereits gespeichert sind, können nicht gehalten werden. Folge: CO2 gast aus den Ozeanen aus!

    Der menschliche Beitrag zum CO2 ist lächerlich 1

    Warte mal ab bis die Sonne wieder massig Sonnenflecken zeigt – dann ists aus mit der Erderwärmung !!!!

  56. #78 Denker (22. Apr 2009 08:16) @ #49 fffreidenker (21. Apr 2009 21:50)

    Tipp zum Selber-Recherchieren (da man Selbst-Recherchiertem mehr glaubt als Vorgekautem):

    Da erwartest Du von einigen hier aber definitiv zu viel. Die delegieren gern, gerade so, als hätten sie hier ein Abo oder ähnliches: PI oder User, kann das mal einer reherchieren?

  57. #78 Denker (22. Apr 2009 08:16)

    Warte mal ab bis die Sonne wieder massig Sonnenflecken zeigt – dann ists aus mit der Erderwärmung !!!!

    Auf dem Mars wird es heiß
    Drastische Wetteränderungen auf Jupiter

    Nachdem der CO2-Anstieg auf der Erde wohl kaum für das Wetter auf Mars und Jupiter verantwortlich ist (na gut, einige komplett verblödete Linksgrüne glauben auch das), könnte es wohl doch eher an der Sonne liegen.

  58. Manipulierte Eichhoernchen wuerden sich auch fffreihoernchen nennen, wenn sie schreiben und lesen koennten-ein Wunschtraum wird projeziert, ein Fall fuer die Psychologie.
    Es ist schon sehr schwer sich zu befffreien-jeder Mensche lebt letzendlcih in seiner ganz persoenlichen Realitaet-dasss ist auch irgenwie ok, leider haben aber zu viele eben das Beduerfniss, anderen diese aufzuzwingen, und da machen wir nicht mit.
    Wichtige Bemerkung-DICKE machen mehr Schatten, in der Summe bewirkt es eine geringere Erwaermung der Erdoberflaeche und somit eine neutrale Bilanz. ach-und noch eine Frage, wer hat den Beweis fuer endliche Oilvorkommen, ich kenne niemanden, nur immer Behauptungen und Annahmen.

  59. Uiuiuiuiui – da müssen die Saudis aber fett sein! Die stehen nämlich (gemäß aktueller SPIEGEL Ausgabe) an 2. Stelle der CO²- Sünderländer – direkt hinter den USA. Sie kamen 2006 auf stolze 14,4 Tonnen CO² pro Kopf! (USA 19,0). Und das bei etwa 28 Millionen Einwohnern.

  60. Zu viele Menschen vertrauen blind der Wissenschaft – obwohl die Bezeichnung ja schon entlarvend ist – Wissen-SCHAFFT – also, man erschafft etwas, man erzeugt also etwas, und leider eben zu oft das erwuenschte Ergebnis – d Betrug ist an der Tagesordnung.
    Also nicht Schatzsucher- sondern Schatzfinder- erst verbuddeln und dann finden, wie Ostern die Eier im Gras fuer die Kleinen.
    Schauen wir nur in die Statistiken der Erfolge in der Medizin – KEINE! – Krebs, Aids, Malaria, Herz-Kreislauftote, Allergien, Zuckerkranke…endlose Listen von Nichterfolgen – Billionenumsaetze – keine messbaren Erfolge. Das ist auch Wissenschaft. Finazwissenschaftler -ein Millionenheer zu unendlichen Kosten, von uns getragen – Erfolg – NULL – groesste Finanzkrise aller Zeiten ueberspuelt den Planeten – und hilflose Truppen loeschen Feuer mit Benzin, haha! Es gibt auch Erfolge – na klar, Teiletauscher, verpflanzen koennen wir schon sehr viel, Herzen, Gesichter, Arme, Beine. ganze Bevoelkerungen von einem Ort zum amderen.Aber, warum koennen wir die Erkrankungen nicht verhindern-weil wir NIXX WISSEN – keine oder erfolglose Ursachenforschung – ok, und, weil es nicht gewollt ist, steht auch fest – die Weltwirtschaft wuerde ohne die Kranken zusammen brechen. Deshalb brauchen wir auch die Fetten -wuerde irgend ein verantwortungsvoller Politiker ein Interesse an einer gesunden Bevoelkerung haben, wuerden er ueber 90% aller sog. Lebensmittel sofort verbieten – hier in Polen wird soetwas im Abendprogramm von Forschern -noch – im Fernsehen veroeffentlicht, dort sagte man vor kurzer Zeit, ueber 80% der Produkte in einem Supermarkt muessten als gesundheitsschaedlich gekennzeichnet werden, der Laden als Gifthandel bezeichnet werden.
    Warum sind wir alle karank-weil wir nicht nur den Organismus vergiften-sondern eben auch die Seelen, das Hirn- und das ist in der Summe zuviel, dafuer wurden wir nicht konzepiert – ich denke, diese Erdbewohner sind in einer Sackgasse….

  61. #22 survivor (22. Apr 2009 01:06)
    #68 esszetthi (22. Apr 2009 00:36)
    Nun,angesichts 6 Milliarden Humanoider auf diesem Planeten sehe ich auch keine Notwendigkeit deren weiteren Zunahme.
    Das verkraftet er nicht,ohne seine erhaltenswerte Eigenschaften zu verlieren.
    Ich setze lieber auf Qualität statt Quantität.
    Leider vermehrt sich aber genau der unqualifizierte,insbesondere moslemische Teil überproporzionell stark.
    Bevölkerungspolitische Maßnahmen sind da schon zu begrüßen.
    Der Irre aus dem Iran spielt dabei keine Rolle.
    Und die geplante Vorgehensweise der NWO-Vertreter ist schlicht kriminell.

    Man hat mich gerufen?
    Es gibt zu viele Faktoren die eine Rolle spielen, Hilfsorganisationen, Bildung (Hilfe zur Selbsthilfe), Nahrungsmitteltransporte, Wassergewinnung oder -aufbereitung, Medikamente, Kreditvergabe…
    Auch andere Dinge sind relevant, wie Waffenlieferungen in Krisenregionen z.B.
    Zur Zeit sehe ich keine klare Linie zur reduzierung der Weltbevölkerung, im Gegenteil wächst diese stetig weiter an, überproportional in Ländern, die auf o.g. Hilfen angewiesen sind.
    Zu kontrollieren ist es so nicht, welche Regionen gefördert werden und in welchen Hilfe unterlassen, es gibt eine Eigendynamik – kein geplantes Vorgehen.
    Wünschenswert wäre es sicherlich schon.

    a pro pos kriminell:
    Kriminell ist es auch immer mehr Menschen in Hunger und Elend zu gebähren (bzw. gebähren zu lassen).
    Wir sind technisch und aufgrund unserer Wirtschafts- und Finanzsysteme noch nicht in der Lage jedem Menschen an jedem Ort der Welt uneingeschränkt Hilfe zu leisten und dort eine ungebremste Vermehrung freien Lauf zu lassen (was die Konsequenz wäre).
    Wenn man Leid nicht dauerhaft verhindern kann, dann sollte man sich Fragen, ob eine unterlassene Hilfeleistung ethisch vertretbar ist, um das Leid (quantitativ) nicht noch zu vergrößern.
    Wir scheitern hier ja allerdings schon an einfacheren Fragen, wie z.B. der Sterbehilfe für schwer Kranke Menschen.

  62. Es ist wichtig, dass ihr euch schuldig fühlt. Scheiss fette Industrieländer. Dann seid ihr nämlich besser manipulierbar und leichter bereit etwas von eurem Reichtum freiwillig abzugeben.

    Man kann vom Hauptproblem ablenken. Das Thema globale Bevölkerungsexplosion findet man in den Medien zur Zeit kaum noch. Im Tierreich ist es grundsätzlich so, dass eine starke Dezimierung spätestens dann stattfindet, wenn ausreichend Lebensräume nicht mehr gegeben sind.

    Übrigens verändern wir Menschen unseren Planeten drastisch auf vielen Wegen, da brauchen wir den Klima-Alarmismus überhaupt nicht. Wir brauchen:
    1)Stop der Bevölkerungsexplosion.
    2)Sparsamerer und effizienterer Umgang mit allen Resourcen.
    3)Neue Energiequellen, um von den Erdölförderländern unabhängiger zu werden.

  63. So wie die Herzchen auf dem Foto sah auch der 7-jährige Balkanmusel aus, der als Handyräuber Schlagzeilen machte (unter dem Tarnnamen „Mario“ oder so ähnlich), PI berichtete. Fettleibigkeit muss also kein Karrierehindernis sein!

  64. Im neuen Supermarkt ein neuer finer Döner im Eingangsbereich.
    Ein Schild wirbt mit der Aufschrift „Schüler Döner – für nur 2.50 EUR –
    Neulich bin ich schweisssgebadet mitten in der Nacht aufgewacht – ich bin mit der UZI da reingestürmt und dann ging die Post ab – ts ts, was man da nachts alles träumt. Der Mensch ist schon schlimm. gelle!

  65. @ #81 Plondfair (22. Apr 2009 08:50)

    Auf dem Mars wird es heiß
    Drastische Wetteränderungen auf Jupiter

    Nachdem der CO2-Anstieg auf der Erde wohl kaum für das Wetter auf Mars und Jupiter verantwortlich ist (na gut, einige komplett verblödete Linksgrüne glauben auch das), könnte es wohl doch eher an der Sonne liegen.

    das kommt weil diese verdammten kleinen gruenen maennchen auf dem mars riesige industrieanlagen haben, den ganzen tag mit ihren v8-raumschiffen (natuerlich auch noch ohne kat) ueber die mars-autobahn (auf der es kein tempolimit gibt) duesen und dabei kohlsuppe fressen (kennen wir ja von louis de funes), was dazu fuehrt, dass sie wahnsinnig furzen muessen. ja, ist es denn dann ein wunder, dass es auf dem mars so heiss wird???

  66. #39 residentalien: Die Hitze auf dem Mars kommt von der Hochrüstung dort, denn „Mars macht mobil“, haha…

  67. Und wenn wir nun diese völlig verblödete Theorie mal genauer anschauen, dann muss ich leider noch ergänzen:

    Ein so dicker Mensch stirbt meistens auch einige Jahre früher. Sagen wir mal ca 10 Jahre.
    Also das CO2 das so gespart wird ist ja imens! Ev sind diese dicken Menschen sogar umweltfreundlicher als die schlanken?!

    Und wenn das so ist, dann würde ich vorschlagen, alle Menschen auf der Welt zu töten, dann wäre die Lebensqualität sicher wieder besser… haha….

    Und so ein Idiot wie der bekommt noch Geld für seine Forschung?!

Comments are closed.