Wenn Türken oder Araber heiraten, nimmt zwangsläufig die ganze Umgebung an dem „freudigen Ereignis“ teil, denn wer kennt nicht die Autokorsos, mit denen laut hupend durch die Stadt gefahren wird. Neben der Belästigung, kommt jetzt auch noch die Gefährdung Unbeteiligter dazu, so geschehen auf der Autobahn bei Dortmund.

Eine multikulturelle Hochzeitsgesellschaft hat am Samstag die Polizei und einige Autofahrer im Münsterland auf Trab gehalten. Weil jetzt Zeugen gesucht werden, wurde die abenteuerliche Fahrt erst heute bekannt.

Die besagte Hochzeitsgesellschaft fiel zum ersten Mal auf der Bundesstraße 54 in Höhe Steinfurt-Borghorst auf. Im Konvoi und laut hupend fuhren die feiernden Menschen in Richtung Autobahn A1. Einige Fahrer blockierten den nachfolgenden Verkehr und bremsten diesen immer wieder bewusst aus. Auf der Autobahn in Richtung Dortmund wurde es dann ganz abenteuerlich. Zum Teil mit vier Fahrzeugen nebeneinander blockierte die Gruppe gleich drei Spuren – die bevorstehende Trauung musste entsprechend vorgefeiert werden.

Um 9.50 Uhr stoppte die Polizei das Treiben, nachdem es immer wieder zu gefährlichen Situationen mit anderen Autos kam und sich mehrere Zeugen über den Notruf gemeldet hatte. Am Autobahnkreuz Münster-Süd war erstmal Schluss.

Gegen einen 21-jährigen Fahrer aus Gronau, der sich mit besonders gefährlicher Fahrweise hervorgetan hatte, wurde eine Strafanzeige erstattet. Nun sucht die Polizei noch andere Fahrzeugführer, die durch die Fahrweisen dieser Gesellschaft genötigt oder gefährdet wurden.

Aber eigentlich war die Sache doch eher zum Schmunzeln. Das sind halt so kulturelle Eigenarten. Wer wird denn da so sein…

(Spürnase: Michael M.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. „Zum Teil mit 4 Fahrzeugen gleichzeitig…“ ??

    Ach so!! Sind ja auch 4 Frauen gleichzeitig zu heiraten!! Oh mann, ich muss noch an meiner interkulturellen Kompetenz arbeiten.

  2. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle

    Den Spruch sollte man sich auf´s T-Shirt drucken.

  3. Daß unsere orientalischen Kültürbereicherer nahezu sämtliche Verkehrsregeln ignorieren, ist doch schon hinreichend bekannt und längst Alltag….

  4. #1 joghurt,
    hast du irgendwelche finanziellen Beteiligungen an den Verkaufserlösen oder bekommst du eine Provision?

    In den letzten Minuten

    – #32 joghurt (19. Aug 2009 14:35)
    – #40 joghurt (19. Aug 2009 14:39)
    – #1 joghurt (19. Aug 2009 14:48)

    hast du mehrmals jetzt diesen Amazonlink und auf dein Feng-Shui-Gedöns aufmerskam gemacht, sehr merkwürdig.

  5. OT:

    Da es in Berlin bereits No-Go-Areas für deutsche Polizisten gibt, scheint Berlins Innensenator für die nun überzähligen Beamten ein neues Betätigungsfeld zu suchen.

    ++++

    Der Berliner Innensenator Ehrhart Körting (SPD) fordert, dass Deutschland stärker am Polizeiaufbau in Afghanistan mitwirkt. 200 Polizisten soll Deutschland im Rahmen eines europäischen Polizei-Projektes entsenden, 60 sind es. Berlins Polizei ist besonders engagiert……

    http://www.morgenpost.de/berlin/article1153871/Ehrhart_Koerting_fordert_mehr_Einsatz_fuer_Afghanistan.html

  6. Es ist ein Graus ! Auch hier in München fahren diese „heissblütigen Wüstensöhne“ gerne Hochzeits-Harakiri, laut hupend in ihren Prachtschlitten von den Bayerischen Motorwerken.
    Rücksichtslos und teilweise gefährlich wird die Strasse blockiert, damit auch jeder mitkriegt, was es bei den Musels wieder zu feiern gibt.
    Und damit Üzgür und Özdekin auch sicher den Hafen der Ehe ansteuern können, ist die ganze Verwandschaft mit ihren BMW angereist und drück ihre Verbundenheit durch stundenlanges Gehupe aus.
    Orientalische Lebensfreude nennt der Gutmensch das, Gefährdung und Belästigung Unbeteiligter nennt es der verständige Bürger.

  7. Da muß man aber nicht erst auf die Autobahn fahren. In fast jeder deutschen Fußgängerzone kann man ähnliches mit Türken erleben.

  8. #7 Kyros II (19. Aug 2009 14:57)

    ÄHEM ! Feng Shui und Kung Fu bzw Wing Chung sind doch ganz andere Sachen.
    Der Link verweist auf ein Buch, welches Krav Maga behandelt. Eine israelische Kampfkunst.

    Das hat mit Feng Shui sehr wenig zu tun.

  9. #11 Bhangla,
    ne ehrlich? Jetzt bin ich vollkommend überrascht!

    Die Intention meines Beitrags haben sie vollkommend korrekt verstanden, ja … oder doch nicht?

  10. OT: Angesichts der heutigen Nachrichten (Sprengstoffanschlag in Viernheim / Amok-Rentner in Schwalmtal) könntet ihr hier auf PI-News ruhig mal schreiben:

    „Auch durchgeknallte Deutsche morden!“

    Es sind nicht immer nur die Türken/Araber/Libanesen, die ausflippen.

  11. #1 joghurt (19. Aug 2009 14:48)

    ??

    Gibts die Seite auch allgemeinverständlich? Ich als Nicht-Englisch-Sprachler würde mich nämlich auch gern selbst verteidigen.

    @ alle: – Ich (und sicher viele andere mit mir) würde mich freuen, wenn Links hier wenn irgend möglich auf Deutsch gepostet werden könnten. Es sei denn, die PI-Bildungselite möchte gern „unter sich“ bleiben. 😉

  12. Augenscheinlich wurde diese nette und beschauliche kulturelle Eigenart, von unserer Polizeit ( auf Anweisung ) weitestgehend übersehen, denn es wurde EINE Strafanzeige, wg. Gefährdung des öff. Straßenverkehrs, erstattet.
    Der ganze Konvoi hätte m.E.n. erst mal mit auf`s Revier gemußt, bis geklärt ist, wer alles gegen die Deutsche StVO verstoßen hat. Dann, lt. Deutschen Gesetzen, die entsprechenden Bußgelder verhängt, kassiert und dann kann weiter geheiratet/gefeiert werden. Das ist Rechtsstaat, oder gilt der dann etwa nicht ?

    Dann wird mit der Islamistenproduktion eben ein paar Stunden später begonnen.
    Wer bestehende Gesetze seines Gastlandes mißachtet, muß mit Konsequenzen rechnen.

    Macht so was mal in den Staaten ! Ihr habt schneller einen Lauf an der Stirn, als Ihr schauen könnt.
    Die Herrenmenschen in Germanistan erlauben sich eben alles.
    Welch Wunder, daß sie nicht, denn Spaß muß schließlich sein, noch ein paar Ungläubige geschächtet haben, denn die Übung ist doch da und es gab was zu Feiern !
    Das würde jeder Deutsche Richter verstehen.

  13. Keine Schulabschlüsse, keine Ausbildung, keine Philosophie.

    Aber fette 3er BMW!

    Alles Kompensation.

  14. Diese orientalische Autobahnfete erinnert mich an die Textsequenz eines Liedes, das ich ausgestorben wähnte:

    „Wir werden so weiter fahren, bis alles in Scherben fällt, denn heute gehört uns Deutschland, und morgen die ganze Welt.“

    Es könnte klappen, ja es könnte wirklich klappen…..

  15. #14 joghurt,
    ich habe doch stark meine Zweifel dass sie mir, in irgendeiner Art und Weise, das Wasser reichen könnten.

    Es ist schön und gut wenn sie Informationen unter das PI-Volk bringen wollen, aber sich in weniger als 15 Minuten 3 mal mit dem gleichen Inhalt bemerkbar zu machen, nennt man entweder Schleichwerbung oder einfach Rumtrollen.

  16. Passend zum Thema mal zwei kleine Gegebenheiten, die ich letzte Woche miterleben „durfte“:

    Ich stand am Freitag als zweites Fahrzeug an einer roten Ampel, vor mir befand sich lediglich noch ein LKW. Die Fahrbahn hat in jede Richtung nur eine Spur. Da die Warteschlange wohl zu lang war, fuhr ein schwarzer Mercedes mit WI-Kennzeichen mit Vollgas an den wartenden Autos vorbei und stellte sich noch vor den LKW. Nicht auszudenken, wenn ein anderes Fahrzeug entgegen gekommen wäre. Den Fahrer konnte ich nicht sehen. Zum einen war das Auto viel zu schnell und zum anderen die Scheiben abgedunkelt. Allerdings gehe ich davon aus, daß der Fahrer ein Kulturbereicherer war, da der gesamte Straßenzug sehr kulturell bereichert ist.

    Samstag, ich auf dem Rückweg von der Mahnwache, fährt vor mir ein Opel Corsa, älteres Modell, total langsam, und das auf der linken Fahrbahn. Ich bin dann auf die rechte Fahrbahn gewechselt und mußte dann an einer roten Ampel warten. Der Opel stand dann direkt neben mir, hatte das Beifahrerfenster unten und was höre ich, da ich auch Fenster offen hatte? Rumgejaule vom feinsten! Ich gehe davon aus, daß dies Koransuren waren, denn es war zumindest kein deutsch und hörte sich sehr nach arabisch an. Leider ist der Opel dann nach links abgebogen, sonst hätte ich noch schnell mit Handy ein Video gemacht. Das glaubt mir doch sonst keiner.

  17. Die leider von Intelligenz und Kultur nicht gesegneten Gastarbeiter und Gastarbeiterkinder können natürlich nicht nach der Straßenverkehrsordnung Auto fahren. Sicher hat Herr Özdemir, der ja lange Zeit mit Lesen und Schreiben große Schwierigkeiten hatte,hier beratend gewirkt. Vielleicht sollte der Verehrsminister Herr Tiefensee dringend über die Schaffung einer Kamel- nd Ziegenspur auf der Autobahn nachdenken. Das wäre auch eine gute Möglichkeit die Herrschaftenn in ihre Heimatländer ohne Belästigung der deutschen Bevölkerung zurück zu führen.

  18. #15 Dwalin (19. Aug 2009 15:13)

    Gibts die Seite auch allgemeinverständlich? Ich als Nicht-Englisch-Sprachler würde mich nämlich auch gern selbst verteidigen.

    http://www.kravmaga.de/

    (ein Buch bringt nicht viel, das muß man schon in der Praxis lernen)

  19. Naja, so lange nicht aus den Autos geballert wurde wie einst in Herne.
    Ich habe noch Erinnerungen an viertelmeilen Rennen auf der 555. Da sind „Kumpels“ von mir gefahren. Russen und Polen allerdings.
    Und die illegalen Rennen auf der Avus?
    Aber es stimmt schon, die Türken feiern ihre Hochzeiten sehr exponierend.

    Es passiert denen doch nichts. Aber wehe wenn mal jemand umgefahren wird. Dann ist das Geschrei aber groß! Wie konnte dass passieren… Denen gehört der Führerschein abgenommen, Nachschulung! das ist ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr mit unabsehbaren folgen. Außerdem muss ein Exempel statuiert werden, als Abschreckung vor Nachahmern!

  20. # 13 super-gutmensch:

    Stimmt ! Der Amok Rentner geht um. Schuld waren sicher wieder die Killerspiele.
    Schnell verbieten !

  21. @#13 Super-Gutmensch

    Wieso sollte PI?
    Die Meldungen wären doch viel besser bei indymedia aufgehoben. Liesse sich nicht aus dem schiesswütigen Opa ein klasse Alt- und aus dem Bombenbastler ein Neo-Nazi machen?

    Langsam lasst ihr nach.

  22. # 17 BUNDESPOPEL

    richtig heisst es: denn heute da hört uns Deutschland und morgen die ganze Welt.

    Passt aber natürlich auch.

  23. #18 Kyros II (19. Aug 2009 15:19)

    Mein Freundchen der einzige Troll hier bist du. Ich bin seit 94 im Netz und gehöre zu den Leuten, die den Ausdruck Troll geprägt haben.
    So und jetzt reichts, kein Fisch mehr für dich.

  24. Mich würde mal interessieren wo das hupen herkommt. Ich kenne es nämlich auch von Deutschen.

    Bekannte von mir von weit oben (gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz wenig multikulti) kennen das mit dem Hupen auch und zwar von ihren Bekannten die geheiratet haben und vielen anderen^^

  25. #13 Super-Gutmensch
    Du hast ja Recht. Aber mit solchen Fällen muss die hiesige Gesellschaft zurecht kommen. Wir müssen solche Fälle aber nicht extra importieren. Wenn die Möglichkeit besteht, sollten solche Fälle schnellst möglich abgeschoben werden. Ende aus.
    Mit dem deutschen asozialen Pack MÜSSEN wir UNS rumschlagen. Mit dem anderen asozialen Pack nicht.

  26. @ #29 joghurt (19. Aug 2009 15:29)

    Seis dir gegönnt – sobald du Millionär bist, erwartet PI von dir eine großzügige Geldspende !!

  27. Aber eigentlich war die Sache doch eher zum Schmunzeln. Das sind halt so kulturelle Eigenarten. Wer wird denn da so sein…

    Ach so! Passiert so etwas auch in Istanbul?..?

  28. Ähm… Da stört mich was an dem Bild. Wo ist der 3er BMW?

    #30 SchwarzHerz
    Das kann ich Dir sagen: Um auf sich, bzw seine Braut aufmerksam zu machen: „Jungs, ich habe die tollste Frau der Welt geheiratet“. Das nennt man Liebe. Und die anderen hupen deswegen mit: „Ja! Du hast Recht! Du hast die tollste Frau der Welt geheiratet“… Ähm… moment… Was denken dann die Frauen der „Mithuper“? *lach*

    In der Türkei ist es ja üblich, in die Luft zu schiessen. Ist auch laut 😉 Nur sind da mittlerweile nur Platzpatronen erlaubt. Denn normale Geschosse verschwinden ja nicht in der Luft, sondern kommen unweigerlich wieder runter. Physikalisch bedingt in etwa der selben Geschwindigkeit wie sie den Lauf des Gewehres oder der Pistole verlassen… Rest kann sich jeder denken.

  29. #28 Bhangla
    so so, seit ’94. Möglicherweise bin ich seit den Arpanet-Zeiten im „Netz“ unterwegs. Genauso verifizierbar wie ihre Angabe. Ihr digitaler „Geschlechtslängenvergleich“ – Versuch spricht jedoch gegen die Korrektheit ihrer Behauptung.

    Zu dem restlichen Unsinn von ihnen, gebe ich kein Statement ab. Wie sie richtig angemerkt haben: „Don’t feed the troll“.

  30. @ #5 Shantana (19. Aug 2009 14:55)

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle

    Den Spruch sollte man sich auf´s T-Shirt drucken.

    Auf ’nem T-Shirt vielleicht etwas länglich, aber prima in Fällen kultureller Bereicherung als Kommentar an die Lokalpresse. Verdeutlicht die Lügerei besser als alles Geschimpfe. Falls denn noch kommentiert werden darf. Hier z.B. darf nicht:

    45-Jähriger überfallen: Räuber drohten mit Messer
    http://www.hna.de/kasselstart/00_20090818180500_vierfuenf_Jaehriger_ueberfallen_Raeuber_drohte.html

    Auf dem T-Shirt macht sich ganz gut:

    Waran heißt Frieden

    Erfordert vom Betrachter ein klein wenig geistige Mitarbeit und erhöht den Spaß an der Erkenntnis.

  31. Merkt euch doch ENDLCH

    Wo Tüken sind das gehört dann Ihnen .. wenn sie auf der Autobahn sind haben deutshe Kartoffelfresser gefälligst demutsvoll mit gesektem Haupt hinten anzustehen !!

  32. Die Polizei-Pressestelle vermeldete das Geschehen mit durchaus gemischten Gefühlen, konnte sich ein Schmunzeln aber nicht verkneifen

    Was gibt es da zu schmunzeln ??

    bei Deutschen wäre die GS9 angerufen worden

  33. Neues vom Sauerlandprozess:

    Prozess wird zur Islamfaschistischen Propagandashow

    Hass-Tiraden im Gerichtssaal

    Im Terrorismus-Prozess gegen die Sauerland-Gruppe nimmt Adem Yilmaz kein Blatt vor den Mund: „Heiligen Krieg“ zu führen sei die Pflicht eines jeden Muslimen – auch gegen deutsche Soldaten.
    […]
    Auf die Frage, ob er zu seiner früheren Aussage stehe, so viele Ungläubige wie möglich töten zu wollen, sagte Yilmaz: „Ja, das stimmt so.“ Ob er das demokratische Rechtssystem in Deutschland ablehne, ließ Yilmaz offen. „So lange mich keiner zwingt, Zinsen zu nehmen, kann man unter Umständen auch unter demokratischen Gesetzen leben.“ In erster Linie richte er sich aber nach dne Gesetzen der Scharia: „Das ist meine Gesetzgebung.“
    […]

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sauerland-prozess-hass-tiraden-im-gerichtssaal_aid_427676.html

    (Hinweis bezüglich seiner Meinung zu Zinsen:
    siehe „Brechung der Zinsknechtschaft“, Parteiprogramm der NSDAP – noch Fragen?)

  34. #21 Plondfair (19. Aug 2009 15:21)

    Vielen Dank!

    #22 joghurt (19. Aug 2009 15:21) Übrigens,nur unter uns : WER KEIN ENGLISCH KANN IN DER DDR 2 ist eine arme,arme Sau.

    Der entkommt den Dummschwätz DDR 2 Medien so gut wie nicht.

    DER IST GEISTIG SKLAVE !

    Das gilt auch für Nazis.

    Ach, da kann ich Sie beruhigen: Ich bin sicher niemandes Sklave, schon gar nicht geistig – zumindest nicht in höherem Maße als jeder hier von Ihnen. Ich bin dem Dummschwätz der DDR 1 – Medien nicht erlegen und denke nicht, daß ich dem heutigen erliege. – Sicher, mangelnde Englischkenntnisse sind heutzutage eine ernste Behinderung, aber auch derart Behinderte haben ihre Stärken. 😉

  35. Die Deutsche Verkehrsordnung wird multikulurell infiziert. Nicht nur von Muselmanen, sicher auch von anderen Nationen, die längst mitgekriegt haben, das deutsche Geduld wohl unendlich ist. „Bereichert“ werden wir auch von Polen und anderen Nationen. Siehe deutsche Hausordnung und deren Einhaltung von unseren Kulturschätzchen. Wer uns in den Ohren liegt nachts, wenn wir schlafen wollen, sind nicht nur Deutsche. So mancher Frauenkiefer wird nicht nur von einem Deutschen sondern auch von einem Polen, Russen usw. gebrochen.
    Schaun wir mal in die Frauenhäuser wer dort besonders vertreten ist. Was unsere Frauen noch „bereichern“ wird ist die Säure im Gesicht, für die Frauen die nicht einsehen wollen, das ein Kopftuch wesentlich bequemer und schicker ist. Ja wir wurden schwer bereichert, aber auch erleichtert um so manchen Arbeitsplatz …

  36. Wenn Türken oder Araber heiraten, nimmt zwangsläufig die ganze Umgebung an dem “freudigen Ereignis” teil, denn wer kennt nicht die Autokorsos, mit denen laut hupend durch die Stadt gefahren wird.

    PI wieder auf der falschen Spur… deutsche, (franzosen, etc.) machen doch dasselbe bei der Hochzeit.

    Außerdem braucht man sowas wirklich gar nicht auf die Nationalität zurückführen. Wenn meine Nachbarn Party feiern bis 3 Uhr nachts, bekommt es auch die ganze Umgebung zwangsläufig mit. Wieso wäre das besser?

  37. Der 21jährige durchgeknallte Hochzeitler mit der polizeilichen Anzeige kam aus Gronau/Westfalen. Da kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen: Das weithin berüchtigte Gronau/Westfalen im Münsterland ist eine der multi-kulturell bereichertsten Kleinstädte Deutschlands (ca 30 – 40 % Migrantenanteil), wo man besichtigen kann, wozu eine zu hohe Ausländerquote führt:
    eine der höchsten Kriminalitätsraten Deutschlands, Bürger wagen sich bei Dunkelheit nicht auf die Straßen, kein Geld in den Stadtkassen, weil alles an die bedürftigen zugewanderten Schätzchen geht, gigantische Arbeitslosenlosenquote, Straßen und Wege in furchtbarem Zustand, Innenstadt verwahrlost.

  38. Missbrauch der Warnblinkanlage 5 €
    Missbrauch von Hupe und Lichthupe 10 €
    mit Belästigung 20 €
    Einsatz unerlaubter Schallzeichen(lach) 10 €

    Also wenn wir sowas machen würden…meine arme Geldbörse….

  39. Ne das absolute gefährlice : Zu 4 nebeneinander !!

    Da kommt ein Schneller von hinten angebrettert und wird GENÖTIGT .. Vollbremse und dahinzuschleichen ..

    das istschon Tötungsversuch !

  40. Krav Maga ist wohl der absolute Renner und auch für normale Menschen hervorragend geeignet.

    Ich habe mich mit Judo, Karate, Jiu Jitsu und Aikido befasst, da fand ich Aikido am effektivsten, weil niemand damit rechnet, dass Du solche Tricks kennst, kann einige heute immer noch…..

    Jetzt mache ich nur noch Fitness und Joggen.

    Aber Leute, die ich kenne bezeichnen Krav Maga als das absolute Nonplusultra, weil für die anderen Sachen, die ich oben anführte, braucht man viel viel Zeit und viel viel Übung….

    http://de.wikipedia.org/wiki/Krav_Maga

    http://www.dailymotion.com/video/x5lg31_krav-maga-selbstverteidigung_sport

    Leider ist mir Hamburg zu weit…

    Aber wenn ich mal Rentner bin…

    Es gibt aber auch Kurse in Deutscher Sprach in verschiedenen Städten!!!

    Nur mal googeln und dann findet man schon was.

  41. Schade ,wenn ich das lese wünschte ich ich wäre Brummifahrer.
    40 Tonnen Mit 100 Stundenkilometern in diesen Sauhaufen reingenagelt.
    Gott was für ein schöner Gedanke 🙂

  42. Das Hupen ist doch auch bei Deutschen normal, bei uns sogar noch mit Dosen am Auto… zumindest seh ich das oft, und es erfüllt mich nicht gerade mit Haß wenn die Leute sich freuen und die Freude teilen…

  43. #2 Mensch2.Klasse

    Fall für die Bildzeitung ?

    Den Mitgliedern der neuen Herrenrasse, hat es ganz nebenbei gefallen, den Dhimmis zu zeigen wer Herr auf den Straßen Germanistan’s ist. Das Letzte, was diese kleinasiatischen Primaten interessiert, sind deutsche Gesetze oder die deutsche Polizei.
    Da hält sich doch die Springer – Verblödungspostille untertänigst zurück.

    Wäre aber nur ein biodeutscher Blödmichelkartoffelnazi aus der Rolle gefallen, – kleiner Auffahrunfall durch die provozierende Fahrweise der Eselstreiber – was glauben Sie, was die Bild – Schmierfinken daraus gemacht hätten…?
    Schlagzeile: „Mordversuch durch Neonazi an friedliebende türkische Hochzeitsgesellschaft“…

  44. # #2 lepanto65 / Wenn wir schon bei zivilgesellschaflichem Engagement gegen die Islamisierung unserer öffentlichen Räume sind: Es wird allerhöchste Zeit für eine abendländische Bürgerwahr (BSH – „Bürger schützen ihre Heimat“). Bin sicher, daß nicht nur autochthone Deutsche, sondern vor allem auch russischstämmige Deutsche (auch Kroaten und Serben) gerne mitmachen würden. Denen denen geht die Unverschämtheit der Musels in Deutschland sehr gegen den Strich. Und die Russen – sowohl die nach Deutschland ausgewanderten, als auch die in Rußland gebliebenen – machen auch keinen feinsinnig daher kommenden Unterschied von Islam und Islamismus. Die haben in Tschetschenien eigenständige Erfahrungen mit dem organisierten Islam gemacht und wissen, was einreißt, wenn man nicht hart genug durchgreift (dort gibt es auch einen Ministerpräsidenten und Ex-Präsidenten Wladimier Putin, der bezüglich des Kampfes gegen den islamischen Terror und islamische Überfremdung nicht drum herum redet und auch nicht drum herum handelt, wenn es irgendwie machbar ist). Und die Kroaten und Serben wissen sowieso, was man vom Islam zu halten hat.

  45. Auch wenn ich ganz und gar nichts von unseren multikriminellen Kulturbereicherern halt, ABER die fahren ihren Zwangsheirats- Hochzeits – Korso wenigstens nüchtern, – sollte man annehmen.

  46. @#38 Timur (19. Aug 2009 15:38)
    Die Geschosse kommen aus nem Gewehr mit ca. 600-900m/sec bzw. 2500-3000km/h, je nach Waffe, beschleunigt durch die Pulverzündung.
    Herunter kommen sie im freien Fall und nur im Vakuum mit fast der selben Geschwindigkeit. Tatsächlich aber wir die Luftreibung das auf geschätzte 200-300 km/h begrenzen

  47. Auf der Autobahn in Richtung Dortmund wurde es dann ganz abenteuerlich. Zum Teil mit vier Fahrzeugen nebeneinander blockierte die Gruppe gleich drei Spuren – die bevorstehende Trauung musste entsprechend vorgefeiert werden.

    Wer mit vier Fahrzeugen drei Fahrspuren blockiert feiert halt auch auf der Autobahn

    entsprechend

    was immer das bedeutet…waren Ziegen und/oder auf dem Grünstreifen der A1???

    Bbäääh.

    Die Polizei-Pressestelle vermeldete das Geschehen mit durchaus gemischten Gefühlen, konnte sich ein Schmunzeln aber nicht verkneifen.

    Alles Nazis und Rechte.
    Da gibt es nix zu „Schmunzeln“.

    Wenn Türken oder Araber so feiern dann ist das halt so.

    Wenn es nunmal deren Tradition ist….müssen das eben alle aushalten…auch die Ziegen.

    🙂

    MfG Bloggy

  48. An Sveriges_fana:
    Zitat: PI wieder auf der falschen Spur… deutsche, (franzosen, etc.) machen doch dasselbe bei der Hochzeit…Zitat Ende.

    Deutsche fahren auch im Korso und hupen, ich habe aber noch nicht gehört und gesehen daß sie sich so daneben benehmen.
    Wer Augen und Ohren hat, bekommt sehr schnell mit, daß Türken für unsere Begriffe Machos sind und sich als solche auch entsprechend verhalten.
    Kein Wunder, schließlich steht schon im Koran geschrieben, das Moslems die besten Menschen der Welt sind und die Ungläubigen Affen und Schweine.
    Diesen Herren im muselmanischen Hochzeitskorso, sind geprägt von ihrer Kultur, die nicht zu unserer paßt, es fehlt ihnen an Respekt und Benehmen.

  49. Denen gehört der Fleppen abgenommen.
    Ich fahre viel, auch Autobahn und wenn der Verkehr es zulässt auch mal „etwas“ 😉 schneller, wenn ich daran denke dass irgendwelche bescheuerten Musels mit 4 Autos die Autobahn dicht machen und ich mit 200 angepfeffert komme dann ist ein Unfall vorprogrammiert.
    Mit dem Denken ist es bei vielen von denen eben nicht weit her. Ich bin für 6 Monate Fleppen weg, saftige Geldstrafe und MPU, volles Programm halt.
    Der Denkzettel muss sitzen, sonst lernen die nie dass man sich nicht im Straßenverkehr benehmen kann wie in der Wüste.
    Deutschland hat eine sehr geringe Quote was Verkehrsunfälle angeht, aber dank des Temperaments, der möchtegern Schumis sehe ich diese Quote gefährdet.

  50. „Weil jetzt Zeugen gesucht werden, wurde die abenteuerliche Fahrt erst heute bekannt“

    Ja, und nur deshalb. Qualitätsmedien…

  51. #10 norabia,
    ich will sie ja nicht enttäuschen aber meine Erfahrungen bzgl. Osteuropäern gleichen denen der „Südländern“.

    Im Gegensatz zu vielen anderen will ich hier jedoch nicht verallgemeinern.

    Meine persönlichen Erfahrung nach sind die niedrig gebildeten Jugendlichen ein riesen Problem (und da musste ich feststellen das es völlig egal ist ob es inländische oder ausländische Jugendliche sind). Die Jugendlichen mit einem gewissen Mindestmaß an Bildung stellen jedoch kein Problem dar (i.d.R. Gymnasiasten, anteilig gering noch Realschüler).

    In meiner Jugend hatten wir (ich und meine Kollegen) hier massiv jedoch Probleme mit dem Pöbel (wie schon oben angedeutet – der niedrigen Bildungsschicht).

    In dem osteuropäischen Getto war die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, Abends als „Fremder“ des Viertels „bereichert“ zu werden.
    Ich persönlich wurde beinahe schon von einem Osteuropäer (auf dem Nachhauseweg nach einer durchzechten Nacht) „bereichert“ und der Grund war banal. Er fing ein Gespräch an und meinte ich würde „Paul“ heissen (im Sinne von: „Ey du! Du siehst aus wie ein Paul!“). Da ich so nicht heisse, wiedersprach ich höflich. Plötzlich flog schon die Faust. Er hat verfehlt, was auch sein Glück war. Also bin ich mit meinem Kollegen einfach weiter gegangen, auch wenn er definitiv eine schmerzhafte Lektion verdient gehabt hätte. Aber die anschließenden rechtlichen Probleme die bei sowas entstehen können, haben mich dazu veranlasst damals nichts zu tun (ich denke hier pragmatisch).

    Ein paar „Dörfer“ weiter ist ein Militärstützpunkt der US Streitkräfte, auch hier ist am Wochenende in den Kneipen die Wahrscheinlichkeit sehr hoch erst von Angehörigen der Streitkräfte und dann anschließend im Tumult auch noch von deren MP „bereichert“ (Stichwort: Wahlloses zusammenknüppeln der Menge) zu werden. In manchen Kneipen ist man am Wochenende zwangsläufig in Schlägereien verwickelt worden, wenn man nur still sein Bier genossen hat und dann plötzlich eine Faust im Gesicht hatte. Mir persönlich ist letzteres damals nicht passiert – weil ich solche Orte einfach gemieden habe, aber Kollegen.

    Auch mit „südländischen“ Jugendlichen hatte ich schon Probleme, ebenso jedoch auch mit deutschen Jugendlichen.

    Es waren in der Summe immer „assoziale“ aus der Unterschicht.

    All diese Erfahrungen haben mich und meine Kollegen schon sehr früh dazu veranlasst große Veranstaltungen oder die „Stadt“ an sich ebenso wie die Dörfer inkl. ihren (Volks-)festen zu meiden.
    Wir sind lieber in die Natur grillen oder „saufen“ gegangen. War sicherer, billiger und hat auch wesentlich mehr Spass gemacht.

    Wohlgemerkt ich rede hier nicht von einer Großstadt sondern von einer > 10.000 Seelen Gemeinde, wobei der Amistützpunkt ein paar Dörfer weiter war (und auch das zugehörige „Kaff“). Ich und meine Kollegen sind stink normale Jugendliche gewesen, ohne jeglichen politischen Hintergrund, nicht aggressiv und auch nicht Streit suchend. Das will hier mal noch anmerken.

    Heutzutage komme ich immer noch in meine „Heimat“ zurück um Freunde und meine Eltern zu besuchen, aber der Zustand dort hat sich nicht geändert. Es wird eher noch von Jahr zu Jahr schlimmer und vor allem brutaler.

  52. #8 WechselKurs
    Es reicht wenn man einmal durchfir Stadt fährt und gut ist. Hupen ja klar, das kann man aber auch übertreiben. Im Prinzip nichts schlimmes, es sei denn Man veranstaltet seine Folklore auf der Autobahn, wo die Unfallgefahr wesentlich höher ist, als wenn man mit dosen hinterm Auto und 30 km/h durch die Stadt zuppelt.

  53. #63 wolfi
    Klugscheisser 🙂
    Ist mir egal ob die Kugeln nun mit 2000 oder 200 Km/H auf mich nieder prasseln.
    So wie Du es schreibst stimmt das schon, aber die Kugeln sind trotzdem schneller als bloß 200Km/H. Aber darum geht es ja nicht 😉

  54. Joghurt…
    Deine Arroganz nervt mich,und ich bin es nicht gewohnt auf PI solche Kommentare zu lesen.
    Hoffentlich wirst Du kein Fruchtjoghurt 🙁
    Diese Bereicherung im Strassenverkehr kenne ich aus Frankfurt nur zu gut…
    Wenn die hinter einem Mercedes oder BMW sitzen haben die einen nassen Fleck im Schritt..
    Ich merk das immer weil ich als VW Kastentransportfahrer den abfaelligen Blicken an den Ampeln ausgesetzt bin 🙂
    Wenn ich sie dann in der Stadt wegen mehr Uebersicht spatze,-Alter echt krass-guckst Du VW-drehen die voellig am Rad.
    Dieser muselmanische Machismo geht mir voellig am Ar… vorbei.
    Wie die ganze Muselbande an sich.
    Nur das unser jetziges Leben voellig durchdrungen scheint von solch orientalischen Vorstellungen der Lebensgestaltung und Fuehrung.
    Ich hab gelernt ee,ue,oe… 😉
    Gruesse aus Austin-Texas

  55. JOGHURT hat ganz schwer linksdrehende Kültüren, Leute, das sollte einem nach wenigen Beiträgen auffallen. Wieder nur ein kleiner Störenfried.

  56. Dasselbe machen doch auch die Deutschen, was regt ihr euch überhaupt so künstlich auf? Die Deutschen sind die größten Nachahmer der türk. Kultur jeglicher Art…

  57. Hallo Denker,
    hab deine Buchempfehlung
    „Das verdammte 20. Jahrhundert“ von Gerard Radnitzky mit Freuden gelesen! Vielen Dank! Empfehlung an jeden!

    Hast du weitere Empfehlungen?
    Wäre toll, von dir zu hören: miramar2007@gmx.de
    Danke!

  58. Also bei uns in der Schweiz, machen das Schweizer, Italiener, Portugiesen, etc. (also Katholiken und Prothestanten) ebenso.

    Aber am schlimmsten ist es nach gewonnenen Fussballspielen. Dann wird von der entsprechenden Nation die Freude auch auf der Strasse mit Gehupe kundgetan. So what?!

    Zudem ist das Ganze wohl eher eine traditionelle als eine religiöse Angelegenheit.
    Aber eben. Differenzieren ist des PI-Mitglieds Stärke nicht.

  59. @ thetruth

    nein, niemand blockiert dermassen die strasse so wie im artikel beschrieben, auch nicht in CH

  60. @maximumhalo

    Das stimmt. Gerade blockieren sicher nicht. So was ist abgesehen davon, dass es eine Frechheit ist, sehr gefährlich. Also sollte sofort entsprechend geandet werden.

    Mein Kommentar bezog sich nicht primär auf den Artikel, sondern auf einige Kommentare, sprich andere Beispiele. Mein Fehler!

  61. #46 Chester (19. Aug 2009 15:48)

    Die Polizei-Pressestelle vermeldete das Geschehen mit durchaus gemischten Gefühlen,
    konnte sich ein Schmunzeln aber nicht verkneifen

    Was gibt es da zu schmunzeln ??

    bei Deutschen wäre die GS9 angerufen worden

    Oder ein Fimtaem für die Cobra-11 Serie, brauchen sie mal weniger nachzustellen.
    Nur einen Deutschen Autofahrer braucht es noch, der den Bösewicht spielt, sonst ist
    nicht Rassistisch genug 😉

  62. „…Eine MULTIKULTURELLE Hochzeitsgesellschaft …“ – Ich kann diesen ganzen Neusprech-Dreck nicht mehr hören!!! MULTIVERBLÖDUNG.

  63. #7 lepanto65 (19. Aug 2009 16:30)
    Witzig? Dann vergiß aber nicht, daß beim Lkw die Knautschzone, die Nase des Fahrers ist. Und wenn 40to von hinten drücken, solltest Du Deine Ladung gut gesichert haben… Und Tempo 100? Noch nie was von Geschwindigskeitsbegrenzer gehöhrt? Ich frag nur, weil die Polizei hätte Dich aus dem Rennen genommen. Die feine Gesellschaft wäre weggefahren und Du der Depp…

  64. #32 Giftpfeil (19. Aug 2009 20:06)
    Vielleicht bin ich ein wenig kleinlich, aber „Fimtaem“ tut doch schon in den Augen weh…
    Schießt echt den Vogel ab. lol :-)))

  65. @ alle die meinen, sich das Lesen sparen zu können, einfach nur relativieren wollen oder denen die Gutmenschen das Wort Autobahn schon aus dem Wortschatz gestrichen haben.

    Sicher feiern Deutsche auch mit hupenden Autokorsos ihrer Eheschliessung … allerdings nicht auf der AUTOBAHN!!

    Auf der Autobahn in Richtung Dortmund wurde es dann ganz abenteuerlich. Zum Teil mit vier Fahrzeugen nebeneinander blockierte die Gruppe gleich drei Spuren

    Wer sich ein solches Spektakel hier im Ruhrgebiet schonmal angeschaut hat, kann sich ausmahlen wies auf der Autobahn zuging.

    Schrittempo, damit der im Kofferaum liegende Kameramensch auch bloss alles für die nachwelt festhält…. und das auf der …. AUTOBAHN! Hallooo!?

    Meine Fresse … manchmal glaub ichs einfach nich!

  66. Da bekommt der Spruch „Ich wünsche mir die Mauer zurück“ doch eine völlig neue Bedeutung.

    Als ich das erste Mal in Neukölln war, dachte ich: Hölle: Im C & A nur Kopftücher ,meine Frau beim freundlicher Gemüsehändler um die Ecke (Südländer)gleich um ein Portemonai er5leichtert. Wollte eigentlich nur ein Wasser kaufen. Aber die standen wie die Einlasser.
    Ich weiß es noch wie heute.

    Gastarbeiter aus der Türkei, gebt Neuköln frei.

    Innerlich spührt ihr, daß das nicht gut gehen kann.

    Wird es auch nicht.

  67. Naja, also, ’ne Hochzeit darf schon gefeiert werden… dass es dann da DOItsche gibt, die das „melden“, find ich schon arg arm… „Der groesste Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“…

  68. Wobei, nach nochmaliger Ueberlegung… 4-spurig nebeneinander auf der Autobahn (doch, ich hatte den ganzen Artikel auch schon VOR meinem vorherigen Kommentar gelesen) ist dann doch grenzwertig 🙂

    Also…

  69. Ich bin ja selbst in Berlin geboren und bin ins Exi gegangen.
    Ich kenne Ostberliner.
    Ich kenne Westberliner.

    20 Jahre nach der Wende hat sich Berlin sehr verändert.

    Nur ihr in Neuköln jammert noch, daß sich

    das Biotop verändert hat.

  70. Ich hab hier nochmal was ausgegraben.

    Hat was damit zu tun, dass vor 2 Jahren die 40.000 noch nicht da waren.

    Ist exponentiell. Mein Lieblingsclip.

    Music No Borders

    http://www.youtube.com/watch?v=Hna9g2zdMs8

    Aus dem Film „Sonnenallee“

    (Deutschland 1999, 94 Minuten, ab 6
    Originaltitel: Sonnenallee; Deutschlandstart: 07.10.99 (Delphi); Regie: Leander Haußmann; Produktion: Claus Boje, Detlev Buck (BojeBuck Produktion); Drehbuch: Thomas Brussig

  71. Sauron
    Der 21jährige durchgeknallte Hochzeitler mit der polizeilichen Anzeige kam aus Gronau/Westfalen. Da kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen: Das weithin berüchtigte Gronau/Westfalen im Münsterland ist eine der multi-kulturell bereichertsten Kleinstädte Deutschlands (ca 30 – 40 % Migrantenanteil), wo man besichtigen kann, wozu eine zu hohe Ausländerquote führt:
    eine der höchsten Kriminalitätsraten Deutschlands, Bürger wagen sich bei Dunkelheit nicht auf die Straßen, kein Geld in den Stadtkassen, weil alles an die bedürftigen zugewanderten Schätzchen geht, gigantische Arbeitslosenlosenquote, Straßen und Wege in furchtbarem Zustand, Innenstadt verwahrlost.

    … und alles was rechts von der selbsternannten Volkspartei steht, wird als rechts abgestempelt.

    „No army can stop an idea, whose time has come.“

  72. Oh, die Polizei ist tatsächlich eingeschritten ? Erstaunlich….
    Üblicherweise wird sowas doch gerne übersehen und statt dessen lieber in einer 30-iger Zone an einer Schule in der Ferienzeit weitgehend stressfrei die Geschwindigkeit kontrolliert.
    Wenn aber z.B in Bochum während das Freitagsgebetes vor der hiesigen Moschee die Karren kreuz und quer (eigentlich) verboten parken, traut sich da niemand ran.
    Einfach nur arm !

  73. Also wenn ich PI lese, dann werde ich traurig.
    Zumindest ich empfinmde so.
    Ich kenne Deutschland noch als brummenden Wirtschaftsmotor fuer ganz Europa.
    Wie oft habe ich damit in der Welt geprahlt, das man in Deutschland auch nachts noch im Park schlendern kann.
    Schaue ich mir die alten XY Ungeloesst Faelle auf youtube an, muss ich feststellen das so manche von Herrn Zimmermann, damals als entsetzlich empundene Straftat gehandelte Spannungsgeladene Geschichte heute im Multibereicherungswahnsinnigen Deutschland noch nicht mal in der Kolumne einer Zeitung platz finden wuerde.
    Was heute schon normalitaet ist hatte damalss einer ganzen nation das gruseln gelehrt.

    Es ist depremierent zu lesen wie dumm die deutsche Nation doch wurde.
    Gibt es einen bestimmten Tag an dem das alles anfing?

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle

    Ja und im September waehlen alle CDU.

    Ja und ganz dolle Schlaumeier machens den entablierten noch einfacher und machen den Wahlschein ungueltig.

    Ja sagt mal wie bescheuert kann man denn noch sein?

Comments are closed.