Muslimische Metzgerei in FrankreichWenn man Moslems aus lauter Toleranz zu weit entgegenkommt, werden die Forderungen an den Dhimmi immer dreister. In Frankreich hat sich jetzt die französische Nationalversammlung von einem Personalberater großer französischer Firmen informieren lassen, mit welchen Unverschämtheiten sich die Bürger herumschlagen müssen. Integration wird mit dem vorbehaltlosen Entgegenkommen nicht erreicht, nur Abschottung von den „Ungläubigen“ und Hass.

Der Tagesanzeiger berichtet:

Nach Geschlechtern getrennte Kantinen, weibliche Ärzte für muslimische Frauen, Urlaub an islamischen Feiertagen: In Frankreichs Arbeitswelt prallen Muslime und Nicht-Muslime mitunter heftig zusammen – das zeigt die Debatte um Frankreichs nationale Identität.
(…)
So lehnten es gewisse muslimische Angestellte ab, dass Halal-Fleisch (nach den islamischen Speisevorschriften erlaubtes Fleisch) in Kantinen neben «normalem» Fleisch angeboten werde, da dieses «unrein» sei. Das schreibt die französische Zeitung «Le Figaro».

Für Jacques Myard, einen konservativen Politiker der Regierungspartei UMP, der zu den Verfechtern eines Burkaverbots in Frankreich gehört, ist klar: «Sie wünschen getrennte Kantinen und wollen sich nicht mehr neben Personen setzen, die Schweinefleisch essen.» Weitere Forderungen von muslimischen Angestellten sind laut «Le Figaro»: Anerkennung der islamischen Feiertage als Freitage, Gebetsräume in den Firmen, angemessene Kleidung des weiblichen Kantinenpersonals – also beispielsweise mit bedeckten Armen.

Gewisse Firmen würden den Forderungen ihrer muslimischen Angestellten nachgeben, weil sie fürchten, sonst als islamophob zu gelten.

Teilweise hätten sie sogar akzeptiert, dass muslimische Angestellte ihre Jahresgespräche nicht mit ihren weiblichen Vorgesetzten führen wollten. «Andere wiederum unterdrücken die Religionsausübung, auch wenn diese den Betrieb nicht stört», so Bouzar. Laut André Gerin, einem kommunistischen Abgeordneten und Präsidenten der parlamentarischen Kommission, die sich mit dem Burkaverbot befasst, kämpfen auch die Spitäler mit solchen Forderungen. «Das Personal fühlt sich verloren.» In den französischen Geburtsabteilungen gebe es vier bis fünf Zwischenfälle pro Woche.

«Im Oktober wurde ein Geburtshelfer, der an eine schwierige Geburt gerufen wurde, vom Mann der Patientin verprügelt», sagt ein Spitalleiter. Er musste reanimiert werden, damit er die Geburt zu Ende führen konnte. Das Personal berichtet auch, dass Musliminnen nur von weiblichem Personal behandelt werden wollten. Auch der Verband Stadt und Agglomeration ist beunruhigt: In den Gymnasien und den Schwimmbädern werde der Ruf nach «Frauentagen» laut.

„Und reichst Du Ihnen den kleinen Finger, nehmen sie gleich die ganze Hand…“

(Spürnasen: Willanders, Altsozi, Mike, Constantine I., Chritophorus)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

175 KOMMENTARE

  1. Dieses Pack treibts noch auf die Spitze, bei denen ist doch Hopfen und Malz verloren ( Ebenso bei den Briten und den Franzosen).

  2. Die Hoffnungslosigkeit in Frankreich kann man sehr schön mit dem Spielfilm „Heute trage ich Rock“ nachvollziehen.

    Verachten denn unsere Politiker alle ihr eigenes Volk?

  3. Die Muslime haben eine neue Terrorstrategie entwickelt. Sie werden den Westen TOTNÖRGELN. Schon sind ganze Jammerlappenbrigaden in den Großstädten unterwegs, die ununterbrochen Heulen, Greinen und Klagen und sämtliche Menschenrechtsgerichtshöfe anrufen, liegen sie nur innerhalb des Sonnensystems.

    Das wird uns das Genick brechen, nehmen wir doch an, das Gestöhne und Geplärre wäre irgendwie begründet, weil wir selbst nach dem Motto leben:“Indianer kennen keine Schmerzen.“

    Doch der Orient ist nicht so. Die Tradition der Klageweiber hat dort jahrtausendelange Geschichte. Und nur wir nehmen das ernst. Leider.

  4. “Und reichst Du Ihnen den kleinen Finger, nehmen sie gleich die ganze Hand…”

    Die waren dann aber moderat.
    Wenn man das mit einem fundamentalisten amcht, ruft der seine Kumpels und die zerreißen dich in der Luft wenn man denen den kleinen Finger reicht.

  5. Sie wünschen getrennte Kantinen und wollen sich nicht mehr neben Personen setzen, die Schweinefleisch essen.»

    Klar, das ist die Steigerung. Und am Ende heißt es dann, wir müssen Sie leider verfolgen, weil Mohammedaner auch nicht mit Schweinefleischfressern in einem Land leben wollen.

  6. #4 Plondfair (16. Dez 2009 16:18)
    Wrum so aufwändig?
    Irgendwelche alte Klapperkisten, Kähne u.s.w., brauchen nur noch für eine Tour halten und wer bremst verliert 😉

  7. #7 Islamophober (16. Dez 2009 16:23)
    Nicht richtig, es wird heißen, daß wir Schuld an den Parallelgesellschaften haben, weil wir die nicht integrieren wollen.

  8. #2 terminator
    Der tolle Film, der auf Arte lief und dessen Wiederholungen wegen des „überragenden Erfolgs“ in Deutschland gestrichen wurden?

  9. In Frankreichs Arbeitswelt prallen Muslime und Nicht-Muslime mitunter heftig zusammen – das zeigt die Debatte um Frankreichs nationale Identität.

    Welche Debatte? In Frankreich herrschen mittlerweile kriegsähnliche Umstände. Es ist vorbei mit der Diskussion und Dialog. Die Moslmes sind längst zu Taten übergegangen.

  10. Wenn ich sowas lesen muß kommt mir
    jedes Mal die Galle hoch!

    Es wird Zeit ALLE Muslime geordnet
    mit Kind und Kegel aus Europa auszuführen!

    Der Islam, die politische Ideologie
    eines pädophilen Massenmörders aus dem
    7. Jhdt.hat in Europa nichts, aber auch gar nichts verloren!

    MilitesChristi

  11. @#4 Plondfair

    „Es gibt nur noch eine Lösung: geordnete Rückführung in die Ursprungsländer.“

    „Humor on“

    Tja wenn die so weitermachen werden sie noch dafür sorgen das gute „Vertriebsexperten“ auf dem Arbeitsmarkt wieder gesucht sind.

    „Humor off“

  12. Zitat:

    „Im Oktober wurde ein Geburtshelfer, der an eine schwierige Geburt gerufen wurde, vom Mann der Patientin verprügelt», sagt ein Spitalleiter. Er musste reanimiert werden, damit er die Geburt zu Ende führen konnte.“

    Das ist der Grund, warum ihr Deutschen und Europäer verlieren werdet. Ihr seid so erbärmlich schwach, dass es euch recht geschieht. Wenn ich als Helfer für meine Hilfe besinnungslos geschlagen werde, dann soll doch der Moslem seiner Frau helfen. Ich hätte anderes zu tun, als meinen Peinigern zu helfen, nachdem ich reanimiert worden wäre ….

    Es ist leider ein Irrtum zu glauben, dass sich das „Gute“ oder „Gerechte“ in der Welt durchsetzt. Der Dodo war der gutmütigste Vogel überhaupt, darum ist er auch als erster ausgestorben.

    Wann versteht ihr, dass die Zeit des Redens vorbei ist? Wann versteht ihr, dass diese Menschen gekommen sind, um über euch zu herrschen, euch im Zweifel zu töten und dass ihr in ihren Augen weniger wert seid als Dreck?

    Es ist so, als wollte eine Jude im KZ mit den Wärtern diskutieren. Lächerlich.

    Und wer ist daran schuld? Können die Migranten was dafür, dass sie Moslems sind? Natürlich nicht. Die Schuld tragen einzig und allein die Politiker, die MEHR (MEHR !!!) Einwanderung fordern, weil sie durch Änderung der Verhältnisse die Sharia einführen und den totalitären Staat errichten können.

    Aber selbst die könnten nix machen, wenn nicht über 50% der Menschen so dämlich wären, genau die Parteien zu wählen, die daran schuld sind.

    „Die anderen sind ja auch nicht besser“ „Was sollen wir denn sonst wählen“

    Darum geschieht es Europa recht. Sorry.

  13. Typisch islamisch wenn man es so politisch inkorrekt ausdrücken kann.
    Die Kultur wessen Anhänger sich als stolz, ehrenvoll, rein etc. ansehen, sind diese welche keine Kritik zulassen, feilschen, lügen und betrügen wie auf einem orientalischen Basar und wir dieses Spiel noch mitspielen.
    Direkte Demokratie wäre sowas schönes :)3

  14. Wem Freiheit, Demokratie, die Gleichberechtigung von Frauen, die Moderne und und… und nicht passen, soll einfach dahin verschwinden, wo er herkommt und offensichtlich auch hingehört. Mehr muss dazu eigentlich nicht gesagt und getan werden. Aber Europa ist krank im Kopf und am Herz und alimentiert noch diesen ganzen Unsinn.

  15. Diese unverschämten und anmaßenden Forderungen
    bringen doch nur eines zum AUSDRUCK!!
    Die wollen nicht geordnet mit uns leben, sondern versuchen uns ihre Lebensweisen aufzu-
    zwingen. Wenn wir in der Gesamtheit dem nach-
    geben, sind wir über kurz oder lang verloren.
    Wir müssen lernen dagegenhalten.
    Warum soll das Drecksfleich ( Halal ) neben
    unserm Fleisch liegen. Sollen die doch auf
    dem Pausenhof fressen. Keinen Anstand aber
    uns Vorschriften mach wollen.
    Vor 50 Jahren haben die noch in Höhlen gelebt
    diese Primaten und Heute fordern sie mehr
    als ihnen zusteht.
    Wachet auf ihr Völker Europas!

  16. “Und reichst Du Ihnen den kleinen Finger, nehmen sie gleich die ganze Hand.”

    Nein. Sie reissen Dir den Kopf ab.

  17. Merkwürdig, aber wenn ich es mir recht überlege, wollen Moslems doch genau das, was wir hier auch anstreben: die räumliche Trennung zwischen Moslems und normalen Menschen. Ich kann das verstehen, genauso wie ein Moslem mit dem Anblick einer hübschen Minirock-Trägerin überfordert ist, tut es mir in den Augen weh, einen Menschen, bei 30°+, in einen Stoffkäfig gehüllt sehen zu müssen. Ich möchte beim Mittagessen auch neben niemandem sitzen müssen, der darauf besteht, dass sein Fleisch von einem totgequälten Tier stammen muss. Ganz immense Probleme bereiten mir auch die Typen, die glauben, dass 12-jährige Mädchen gerade im richtigen Heiratsalter sind. Ich denke, dass es für alle Beteiligten doch das beste wäre, zukünftig wieder getrennte wege zu gehen.

  18. Wenn die Musulmanen so weitermachen, und das werden sie, ist sehr bald schluss mit lustig.
    Dann werden sich auch die Regierungen gezwungen sehen, Stellung zu beziehen.
    Und egal, auf welche Seite sich die Administrationen auch stellen, die andere Seite wird sich wehren. Wenn es sein muss, nicht politisch.

  19. @3 Karl Eduard

    Die Muslime haben eine neue Terrorstrategie entwickelt. Sie werden den Westen TOTNÖRGELN.

    Jepp, seh‘ ich auch so 😀
    Nur so bringen sie die Westler an den Rand der Verzweiflung.
    Beleidigen, verprügeln und abstechen alleine hilft eben nicht, dafür ist der gemeine Westler zu ignorant.
    Aber das permanente Fordern wird irgendwann zum Bumerang werden.
    Interessant auch die neue Bedeutung der „Islamphobie“ im Artikel:
    Wenn mittlerweile Firmen schon „Angst“ haben, als „islamophob“ zu gelten, dann hat das dort den gleichen Stellenwert, wie hierzulande das Prädikat „rechtsradikal“.

  20. @ Biodeutscher

    Nein, nicht „Europa“ ist krank im Kopf. Es gibt genügend Leute, die eine andere Politik wollen. Aber die werden nicht gewählt.

    Hand aufs Herz: Wie viele von euch wählen die CDU/SPD, obwohl keine von diesen Parteien einen Immigrationsstop will, sondern stattdessen MEHR !! Immigration will?

    DAS ist der Knackpunkt. Nicht das abstrakte „Europa“ ist krank im Kopf, nein, die meisten Menschen sind derart dämlich, dass sie trotz Zustimmung zu Sarrazins Thesen immer noch das Kreuz bei den Parteien machen, die DAS GEGENTEIL praktizieren.

    Aber dann groß vom „Bürgerkrieg“ schwafeln. Klar, die Leute, die sogar zu feige sind für Pro-NRW zu stimmen, stehen dann mit Baseballschlägern auf der Strasse und kämpfen gegen Türken, die mit Sicherheit von der Polizei unterstützt werden, weil die Türkei ein zu wichtiger NATO-Partner ist. Ich muss laut lachen.

    Nein, es wird nie zu „Bürgerkrieg“ kommen. Die Türken werden in 20 Jahren ethnische Säuberungen durchführen in Westdeutschland durchführen und ihr werdet wie die Kaninchen in euren Wohnungen sitzen und darauf warten, dass ihr abgeholt werdet. Ein Feigling bleibt ein Feigling.

  21. #4 Plondfair (16. Dez 2009 16:18) Es gibt nur noch eine Lösung: geordnete Rückführung in die Ursprungsländer.

    Das sind TRÄUME !
    eine geordnete Rückkehr wird es nicht mehr geben

    (CIA-Studie über die Bevölkerungsentwicklung in europäischen Ballungsgebieten aus dem Jahre 2008)

    Das gilt auch für Frankreich

    Vor dem Hintergrund des mangelnden Integrationswillens vieler Zuwanderer wird
    es um das Jahr 2020 herum auch in Deutschland ethnisch weitgehend homogene rechtsfreie Räume geben, die muslimische Zuwanderer entgegen allen Integrations-versuchen auch mit Waffengewalt verteidigen werden. Und das bedeutet die Gefahr von Bürgerkriegen in Teilen Deutschlands.“

    Hier irrt der CIA …. es kommt WESENTLICH FRÜHER

  22. Boah, wenn ich das lese geht mir der Hut hoch!

    Dieses Scheißpack soll sich gefälligst aus unseren Ländern verpissen und zusehen, dass sie Land gewinnen. Ich glaub mein Schwein (und das im haramsten Sinne des Wortes() pfeift, was sollen wir uns noch alles bieten lassen?

    Ich bin echt froh, dass es einen Umschwung gibt und hoffentlich bald wieder die Züge rollen, anders verstehen es diese ekelhaften Ratten einfach nicht!

    Wenn es so schön ist im Herkunftsland Islamistan, warum streicht der widerwärtige Muselpöbel nicht einfach die Segel und genießt dort 5 Sterne+ Behandlung durch muslimische, weibliche Ärztinnen, Feiertage nach islamischer Provenienz (also jeden Tag) usw. usf.? Ich kann echt verstehen, wenn es bald wieder Pogrome gibt!!!

  23. #21 Krefelder (16. Dez 2009 16:34)

    Drücken wir es mal so aus:

    Wenn DU das forderst, bist du ein widerliches, engstirniges, rassistisches Faschistenschwein, das nichts aus der Vergangenheit gelernt hat.

    Wenn SIE das fordern, ist es ihr gutes Recht und die mitteleuropäische Gesellschaft hat unter allen Umständen die Pflicht, diese Forderungen im Namen der Toleranz, des Verständnisses und des Respekts vor anderen Kulturen zu erfüllen.

    Klar jetzt?

  24. @remembervienna

    Hast Du meine Argumentation nicht verstanden?

    CDU, SPD, Grüne, FDP und die Linke: KEINE der Parteien will einen Immigrationsstop.

    Wie viele Menschen haben bei der letzten Bundestagswahl diese Parteien gewählt? 70 % der Bevölkerung? 60 % ?

    Nun ja, wenn die Mehrheit der Bevölkerung Parteien ihre Stimme gibt, die für MEHR Immigration ist, was gibts denn da noch zu jammern? Ihr wolltet MEHR Moslems, ihr BEKOMMT mehr Moslems.

    Wer nicht hören will muss fühlen.

  25. Wir Deutschen sind ja garnit mal soooo schlecht dran, wenn man sich unsere Nachbarn so anschaut !

    Auch was die Migranten Moslems angeht, wir haben mit unseren Türken ja noch Glück, in UK die Pakistanis und in La´ France die Algerier – Da möchte ich nicht tauschen !

  26. #2 terminator

    Verachten denn unsere Politiker alle ihr eigenes Volk?“

    Nein natürlich nicht, sie hassen es!

  27. Da haben die LinksgrünInnen immer geschrien „kauft nicht vom Kap!“ um gegen die Apartheid in Südafrika zu demonstrieren und nun freuen sie sich über die neue Segregation mitten im ehemaligen Europa!

  28. Wenn die Anzahl Muslime die kritische Masse übersteigt, werden sie uns bis aufs Blut bekämpfen, das muss jedem klar sein.

    Es wird NIE eine Rückführung von anatolischen Bauern und libanesischen Drogendealer geben. Unsere Regierung und die Kirchen unterwerfen sich ja bereits, aus vielen Gründen heraus.

    Es bleibt nur, der offene Widerstand!
    Wir werden belagert und ausgeraubt.

    Fast alle Türken und Araber besitzen Schusswaffen, aber der Staat schaut weg, weil er Angst vor einer Konfrontation hat.

    Falls jemand Ratten im Keller hat:

    Wenn man Ratten im Keller hat, muss man vorallem die jungen Ratten vergiften, damit sie keinen Nachwuchs erzeugen können. Die alten sterben von alleine aus!

  29. #30

    Du bist sooooo böse!
    Aber du hast nicht unrecht.

    Es reicht schon, die Diskussionen zur Bundestagswahl hier im Blogarchiv nochmal durchzulesen.

  30. Vielleicht hilft diesen „Geschieht-euch-recht-Leutchen“ mal ein Blick in die Eurabischen Verträge (es gab mal vor einiger Zeit einen genialen Bericht darüber bei PI) . Es ist nämlich so, dass während der Ölkrise Verträge mit den Muselländern geschlossen wurden (ausgehend von Frankreich!), denenzufolge Öl gegen Einwanderung (und Versorgung) abgeschlossen wurden. Es gelang, andere europäische Länder davon zu überzeugen. Das ist Politik, die selbst der Wähler nicht in der Hand haben. Also, einfach andere Parteien wählen…so einfach ist das nicht.

    Ein weiterer Blick hinter die Kulissen der angeblichen Wirtschaftkrise (die künstlich herbei gezaubert wurde) sowie die Zusammenarbeit der Hochfinanz mit Vertretern der immer noch sehr lebendigen sozialistischer Ideologie mitsamt ihrer Medien/Öffentlichkeitslobby, die übernationalen Interessen der EUdSSR und UNO, die immer mehr Macht an sich reißen, den Westen zu Fall bringen wollen (was ihnen ja teilweise schon gelungen ist)… tja, das passiert tatsächlich ohne dass der einzelne Wähler darauf Einfluss hat. In der Zwischenzeit wird mittels Neusprech und Meinungsdiktatur dem „gemeinen Volk“ sowie seriösen Publizisten und Wissenschaftlern der Mund verboten. Und genau da setzen wir an!!!

    Eine nachhaltige Änderung würde einen Umsturz dieser Machenschaften bedeuten, und das geht ohne Kämpfe wahrscheinlich nicht mehr.

  31. Die Kartoffeln sind aber mindestens genauso verblödet:

    http://www.derwesten.de/staedte/kreis-mettmann/Monheim-hat-jetzt-Kulturdolmetscher-id2251907.html

    Islam : Monheim hat jetzt „Kulturdolmetscher“

    Wenn Kulturen im täglichen Leben aufeinander treffen, können vermeintliche Kleinigkeiten zu großen Konflikten führen. Ein Beispiel: Eine Geflügelwurst war in einem Fall aus Monheim Auslöser dafür, dass eine türkische Mutter ihr Kind in der Kita abmelden wollte. Der Sohn hatte im Kindergarten die Wurst zu essen bekommen, da die Erzieherin der Meinung war, das Kind müsse als Moslem lediglich Schweinefleisch meiden. Dabei sollte der Junge gar kein Fleisch essen, das nicht nach den Regeln des Islam geschlachtet wurde.

    Solche Missverständnisse sind oftmals nur auszuräumen, wenn es jemanden gibt, der vermittelt. Nicht nur zwischen den Sprachen, sondern zwischen den Kulturen.

    Malika Tahiri wurde jetzt zusammen mit neun weiteren Freiwilligen als „Kulturdolmetscherin” zertifiziert. Drei Monate lang hat die 33-Jährige unter anderem in Rollenspielen gelernt, Übersetzerin zwischen den verschiedenen Weltsichten zu sein. Gibt es etwa an Kitas oder Schulen Konflikte mit kulturellem Hintergrund, vermittelt das Jugendamt Tahiri und ihre Kolleginnen weiter.

  32. @der Julius

    Du hast vollkommen recht.

    Und wie sieht es mit den Mehrheitsverhältnissen der „jungen Ratten“ aus?

    50+ % Moslems, in fast ganz Europa.

    Die Deutschen werden einfach aussterben. Wie der Dodo. Es ist Unsinn, von Bürgerkrieg zu reden, oder die Rückführung zu fordern. Das wird nicht passieren.

    Die einzige noch wirksame Massnahme wäre: SOFORTIGER Stop der der Immigration und SOFORTIGE Ausweisung krimineller Ausländer.

    Ansonsten habt ihr in 20 Jahren die Hälfte der aktiven Bevölkerung islamisch. Die ganzen Deutschen, die im Heim vor sich vegetieren, werden euch nicht retten und wer sich jetzt nicht traut, gegen die 10 % Ausländer vorzugehen, wird das bei 50 % erst recht nicht tun. Es ist einfach vorbei. Wenn bei der nächsten Bundestagswahl nicht eine Partei an die Macht kommt, die genau diese beiden Programme durchzieht, sollte jeder Deutsche über die Auswanderung nachdenken, weil es dann zu spät sein wird.

    Wenn es den vielbeschworenen „Bürgerkrieg“ geben sollte (was ich nicht glaube), wird die Polizei auf EUCH schiessen. Glaubt es mir.

  33. Was lange gärt wird Wut

    Es wird eng für die politisch-korrekten Eliten!

    „Der aktuelle Jahresbericht, den das Forscherteam an diesem Freitag in Berlin präsentiert, kommt zu einem alarmierenden Befund: Unter dem Eindruck der Wirtschaftskrise bröselt der gesellschaftliche Zusammenhalt, werden zentrale Normen wie Solidarität, Gerechtigkeit und Gleichwertigkeit von Menschen in Frage gestellt. So glauben fast 65 Prozent derjenigen Befragten, die sich von der aktuellen Krise selbst betroffen fühlen, dass in Deutschland zu viele schwache Gruppen mitversorgt werden müssen.“

    http://www.sueddeutsche.de/leben/204/496519/text/

    Wen die Deutschen nicht mehr mitversorgen wollen möge jeder selbst ergründen. Das Photo auf der verlinkten Seite gibt aber womöglich einen Hinweis darauf.

    Übrigens, was hier in der Studie als Katastrophe dargestellt wird, bezeichne ich als Rückkehr zur Normalität. Es ist keinem Volk zuzumuten die halbe Welt mitzuversorgen, vor allem, wenn die einen noch nicht einmal respektiert und die Kultur der Zahlenden verachtet. In der Krise entwickeln die Menschen halt ein Gespür dafür, ob mit ihrem Steuer-Geld Schindluder getrieben wird, oder ob es sinnvoll eingesetzt wird.

  34. @#34
    Sie können sich aber auch einen Kater kaufen und ihn „Walther“ nennen. Und ganz viel Futter, damit er die Ratten jagen kann….
    Scherz beiseite, die privaten zeigen wie wir uns wehren können. Vor kurzem auf Galileo: Wie bekomm ich eine scharfe! Waffe. Man konnte es nicht glauben wie leicht das geht… Aber es ist illegal und wir alle brav und anständig (zumindest noch).

  35. OT
    Kleiner Auszug der Antworten aus meinem YouTube-Gespräch :
    Kommentator : BosKrajina
    sehr mutiger Kommentar:“hehe – nun gut, bist? Du denn ein mutiger, auf daß wir es mal mit Dir probieren dürfen 🙂 ? Ich wünsche es Dir von ganzem Herzen, daß Du uns mal gegenüberstehst, von Mann zu Mann :)“
    Man beachte Die Wortwahl : Wenn du UNS gegenüberstehst…“
    „Sei ein? Mann, stell Dich vor einen Muslim und sag ihm diese Beleidigung ins Gesicht 🙂 Möge Dich Deine Mutter in der Frikadelle wiedererkennen.“
    Ein Wunder daß er nicht „Döner“ schrieb *lach*
    Weiter der typische Diskussionsverlauf ala Maycek: „Kontext fehlt , setzen sechs. Sogar auch möglich, daß derselbe Fall in den von euren Priestern? verdrehten Schriften berichtet wird, und nicht mal davon hast Du Ahnung ….“
    Ich danke den Mitstreitern die mir zur Seite stehen.
    http://www.youtube.com/watch?v=eTvN2p6Fx2s&feature=related

  36. Dank PI werden es jeden Tag mehr die aufwachen. In der deutschen Presse finden sich solche Texte nicht. Sendungen zum Thema werden verharmlost, siehe „Hart aber Fair“ mit Mazyek.

    Wann schenken wir jedem einen Freiflug in sein Heimatland. Dank Umfrage von gestern wissen wir das nur 25 Prozent der Muslime sich als Deutsche fühlen. Warum quälen wir 75 Prozent der Muslime statt ihnen zu helfen.

    Jeder ausländische Mitbürger erhält im Bezirk Neukölln umgerechnet mehr als 2500,- Euro im Jahr an Unterstützung. Was kostet ein Flugticket???

  37. @remembervienna

    Ist ja alles schön und gut mit den Verträgen, aber du gehst nicht auf mich ein.

    Meine Frage lautet nach wie vor:

    WARUM WÄHLT DIE MEHRHEIT DER MENSCHEN PARTEIEN, DIE DIE EINWANDERUNG NICHT STOPPT UND SOGAR MEHR MIGRANTEN WILL ??

    Und wenn die Mehrheit offensichtlich mehr Moslems will, soll sie sich jetzt nicht über Messerstechereien und vergewaltigte Töchter beschweren. Die Mehrheit will es so, und sogar ihr habt wahrscheinlich bei der CDU euer Kreuz gemacht. Was also soll das Gejammer?

  38. Islamisierung + Staatspleite + Verfall der Staatsautorität = Bürgerkrieg

    Die Frage ist nur wann. Kann schon nächstes Jahr beginnen, vielleicht aber auch erst 2020. Der Kelch wird aber nicht an uns vorübergehen. Bereitet euch vor!

  39. #26 Chester (16. Dez 2009 16:40)

    Das [geordnete Rückführung] sind TRÄUME !
    eine geordnete Rückkehr wird es nicht mehr geben

    Was sind denn die Alternativen?

    1. Friedliches Zusammenleben: kann man vergessen.

    2. Die Mohammedaner gewinnen: nicht schön für uns.

    3. Wir gewinnen: nicht schön für die Mohammedaner (und Ausschaffung ist dann immer noch die humanste Lösung).

  40. Die Islamisierung und damit die die Zerstörung der europäischen Nationen ist gewollt.
    Europäische Politiker führen aus, was ihnen vorgegeben ist.

  41. @40 Killerbee

    Das sehe ich genauso. Im Ernstfall werden türkische Polizisten auf UNS schiessen 🙂

    Auswandern? Wie wäre es mit der Türkei!
    Wenn die in die EU kommen, und sie werden es, kommen alle Türken die nichts haben und nichts können, nach Europa ziehen, das Sozialsystems wegen.

    Dann könnten wir doch in Ruhe in der Türkei leben, sozusagen endlich keine Türken um sich rum … 🙂 Und Erdogan zieht sicher ins Kanzleramt … Westerwelle und Wowereit werden vorher sicherheitshalber untertauchen!

    Wie will diese „Lumpenregierung“ sich um uns kümmern, wenn sie es nichtmal für unsere Soldaten in Kundus machen. Eine Schande!

  42. @48 Steppenwolf

    Das sehe ich genauso. Aber NOCH können wir es demokratisch ändern, weil wir NOCH die Leute wählen, die ins Parlement kommen.

    Wir hätten sogar als äußerstes demokratisches Mittel noch den Generalstreik zur Verfügung.

    Aber die Leute wählen immer noch dieselben. Es ist so, als würden Juden mehrheitlich die NSDAP wählen. Und für einen Generalstreik sind die meisten zu feige und erzählen groß, dass sie aber bei einem „Bürgerkrieg“ kämpfen würden. Ja, sicher ….

  43. #45 killerbee:
    Und du willst offensichtlich partout nicht begreifen, was ich gesagt habe.

    1. Finde ich es ziemlich strunzdumm solche Aussagen zu machen wie „Geschieht euch recht“.
    Das geht nicht! Dahinter steht eine flache Pauschalisierung, die so einfach nicht stimmt.
    Abgesehen davon, halte ich solche Sprüche einfach für sch…
    2. Habe ich versucht deutlich zu machen, WARUM der Wähler keinen Einfluss mehr darauf hat. Das ging schon auf deinen Punkt ein, nur du willst es offensichtlich nicht damit in Verbindung bringen.

    3. Beginnt gerade jetzt eine Epoche, wenn man so will, in der Vieles, was früher im Verborgenen ausgehandelt wurde, transparent zu werden. Dazu gehören auch die Gründe für die Einwanderung, der Verhandlungen und Verträge zugrunde liegen (und das ist nur ein Beispiel), die dem Wähler-Michl einfach nie klar gewesen sind und auch nicht sollten.

    4. Guckst du hier (Guckbefehl):
    http://www.youtube.com/watch?v=DITRgs3bZ78&feature=player_embedded

    UNd dann kannst du mir gerne mal sagen, welche heute wählbare Partei (vorausgesetzt sie kommt über die 5% Hürde, wenn es sich um eine kleine oder neue Partei handel) daran ändern soll bitte?

  44. #53 der_Julius (16. Dez 2009 17:04)

    heheh. Wenn die dann Europa zu einer Wüste gemacht haben, und wir die Türkei zu einer Wohlstandsoase aufpoliert haben, dann wollen die aber alle wieder zurück.

  45. O.T

    Schon nach wenigen Minuten an einem Ort der Stille und Besinnung

    http://www.erzabtei.de/html/

    weiß ich, was gerade in diesen vorweihnachtlichen Tagen wichtig ist.

    Ich danke den Frauen und Männern unserer Bundeswehr, die in den Krisengebieten dieser Welt präsent sind für Demokratie, Freiheit und Frieden. Sie handeln nach der Regel 7/24. Sieben Tage lang 24 Stunden Dienst am Vaterland.

    Danke, Soldaten.

    Bewundernswert, daß Kameradschaft, Freude und Geselligkeit trotz stets lauernder Gefahren nicht zu kurz kommen….

    UNSERE BUNDESWEHR. IMMER AUF ZACK.

    http://www.youtube.com/watch?v=mpHTdNddCuE

  46. #25 killerbee
    Volle Zustimmung, aber diese Diskussion läuft schon seit Jahren, ohne das irgendetwas wirklich zählbares bei irgendeiner Wahl herausgekommen ist.
    .

  47. „Aber NOCH können wir es demokratisch ändern, weil wir NOCH die Leute wählen, die ins Parlement kommen.“

    Nein, wir können gar nichts ändern. Die Demokratie ist ein toter Götze. Selbst die NPD würde dasselbe Programm abspulen wie CDUSPDGRÜNEusw, wenn sie die absolute Mehrheit hätte. Nur die Verlautbarungen würden etwas anders klingen, die politischen Ergebnisse blieben im Großen und Ganzen die gleichen. Hat sich jemals nach irgendwelchen netten Äußerungen von Politikern irgendetwas zum Guten geändert?

  48. #40 killerbee

    Sehe ich – leider- auch so. Die 68er Multikulti und Wer- soll- unsere- Renten- verdienen und wer – schiebt- meinen- Rolstuhl? – Scheisse sitzt bei vielen Deutschen noch ganz fest im Schädel. Und es darf nicht vergessen werden, dass viele Deutsche zwischen 40- 55 kinderlos sind, wenig von alledem mitkriegen, da keine Kinder in Kindergärten und Schulen, in denen man bezüglich der kommenden Bevölkerungszusammensetzung ja in die Zukunft schauen könnte und erahnen kann, was sich hier in wenigen Jahren abspielen wird, und die sich sagen (können) nach mir die Sinflut..

  49. killerbee:

    So einfach ist es eben nun leider doch nicht.

    1) Viele Leute haben das Problem immer noch nicht als solches geortet. Sie können sich gar nicht vorstellen, was da auf uns zurollt.

    2) Falls das Problem doch erkannt wurde, muß erstmal der „innere Schweinehund“, in dem Fall jahrzehntelange gutmenschliche Erziehung überwunden werden, die eine umfassende Ablehnung einer fremden „Kultur“ eigentlich ablehnt.

    3) Es gibt in Deutschland kaum Alternativen, die man wirklich wählen kann?

    REP: Ein dahinsiechender Verein!

    NPD: Unakzaptable Nazis die auch noch gut Freund mit den Moslems sind.

    DVU: Fast NPD

    Die PRO-Bewegung: Schwer zu sagen. Auch hier auf PI wird diese Bewegung sehr differenziert betrachtet. Sie haben sich mit der Einladung von z. B. „LePen“ keine Freunde gemacht.

    Also, wen soll man wählen?

    Wo kommen Sie her, dass Sie meinen, so auf uns wettern zu können?

  50. Was können die Musels dafür, daß dieser beknackte und völlig verkrampfte Allah alles Mögliche unter keinen Umständen duldet ?!?

    Deshalb fordere ich – zum Besten aller Beteiligten und Nichtbeteiligten – die sofortige unbürokratische Abschaffung Allah’s.

    🙂

  51. @ 42 Onkel D

    Wir haben ja normalerweise für die Ratten eine Katze. Aber Mieze Angela hat andere Sorgen. Und da sie nie im Keller ist und nur im Wohnzimmer auf dem Sofa pennt, weiss sie nicht, wieviel Ratten ihr bereits im Keller die Vorräte wegfressen. Und sie vermehren sich wie die Hasen 🙂 Eine echte Plage.

    Und ja, ich denke, wer die freiheitliche Demokratie schätzt und verteidigen will, sollte sich bewaffen. Denn 3 Mio. Türken und Araber bedeutet: ca. 2 Mio. Schusswaffen.

  52. #46 killerbee

    Richtig. Das erinnert mich an Menschen, die ständig darüber meckern, dass die Zigaretten immer teurer werden. Aber mal versucht aufzuhören? Bloß nicht.

  53. Es gibt nur eine Lösung: 1.Abschieben, Abschieben was nur geht. Wenn das nicht ausreicht: Per Rückführungsgesetz Deutschland bzw. Europa in letzter Sekunde vor dem Untergang retten.

  54. Wieso fordern die Moslems im christlichen Europa ständig?
    Weil sie wissen, dass durch Hartnäckigkeit ihre Forderungen erfüllt werden. Der heutige Islam ist das, was auch das Christentum einst war: Eine radikale Religion der maßlosen Selbstüberhöhung, die teils unterdrückend, teils missionierend die Weltherrschaft anstrebt.
    Leider, leider, leider hat sich das Christentum selbst ins Koma reformiert und kann nur durch einen neuen Konservativismus wiederbelebt werden. Wenn die uns steinigen wollen, müssen wir eben wieder die Scheiterhaufen aufbauen.

  55. @boanerges

    Schon mal probiert?

    Auch wenn die Leute in der NPD inkompetente Idioten sind, für jeden Abgeordneten der NPD muss ein anderer raus.

    Und wenn auf einmal nur 15 % die NPD wählen würden, so würden diese 15 % zwar keine Politik machen können, aber die anderen Parteien würden, um diese 15% zu bekommen, ihre Politik ändern.

    Was müssen Parteien jetzt ändern? Gar nichts.

    Ausländer werden trotz bestehender Gesetze nicht abgeschoben, die Justiz ist zu einer Gesinnungsjustiz verkommen (in manchen Städten), die Immigration wird nicht nur nicht gestoppt, sondern AUSGEWEITET !! und die Politik wird im Grunde von Lobbyisten gemacht, während die Politiker sich schmieren lassen.

    Wir kennen die Zustände. Und was ändert sich am Wahlverhalten? NICHTS. GAR NICHTS.

    Warum sollten die Parteien dann ihre Politik ändern? Würdet ihr an ihrer Stelle etwas ändern, wenn ihr so oder so gewählt werdet?

    Nein, den Politikern in einer Demokratie die Schuld zu geben, ist idiotisch. Wer nicht gewählt wird, kann auch keine schlechte Politik machen. Dummerweise werden sie aber von der Mehrheit gewählt, so dass die Schuld bei den Wählern liegt. Traurig aber wahr.

    Deutschland wird nicht kaputt gehen, weil die Politiker es so wollen. Deutschland geht kaputt, weil die Mehrheit der Deutschen diese Menschen in einer freien Wahl gewählt hat. Das ist das Schlimme.

  56. #61terminator
    Du beantwortest Dir Deine Frage doch schon selbst. Bei der großen Auswahl an Bedenken ist
    es am günstigsten einfach im Bett zu bleiben.

  57. #52 Islamophober (16. Dez 2009 17:04)

    Jupp, wollte Eure Neugier wecken, damit Ihr Euch vielleicht beteiligt.
    Er ist kein starker Gegner, ich gönne Euch den Spaß. 😉

  58. Off topic!!

    Ich möchte hier gerne noch mal an die Petition: Ja zum Minarettverbot in Deutschland erinnern und würde mir wünschen, dass ihr euch fleissig beteiligt, kann doch nicht sein, dass so wenige mitunterzeichnen?

  59. @ 61 terminator

    Stimmt, auch ich sehe momentan keine Partei am Horizont, die man wählen kann und die dann auch rein kommt. LEIDER!

    Echt Paradox: Wenn ein Jude die N..AP wählen würde, würden alle zurecht an seinem Verstand zweifeln, aber wir öffnen dem Islam das Tor!

    Es gibt KEIN Land auf dieser Welt, wo der Islam herrscht UND es Demokratie dazu gibt!

  60. viele von euch sehen die Muselsache zu schwarz.
    Noch sind sie nicht in der Verfassung wo sie uns gefährlich sein können.
    Wir müssen noch die NRW Wahl abwarten.
    Bis dahin werden wir uns alle einig sein welche Partei wir dann wählen können.
    Vielleicht ist es möglich das PI „Wahlempfehlungen“ herausbringt.
    Sollte es uns nicht gelingen der CDUSPDusw
    eine gewaltige Schlappe zu versetzen ist der politische Dialog gescheitert.
    Erst dann sollten wir uns über weitere Massnahmen diskret unterhalten.
    Fest steht: Die Musels müssen raus. So oder so.

  61. @ terminator

    Nur damit ich das richtig verstehe:

    Wir sind wohl beide der Meinung, dass der islam eine faschistische Ideologie ist, die eine Gefahr für uns darstellt und daher bekämpft werden muss.

    Und nun erzählen sie mir allen ernstes, dass wir bei Wahlen keine Partei wählen können/dürfen, die sich eben dieses zum Ziel gesetzt hat? Darf ich lachen?

    Also ihrer Logik zufolge ist es völlig ok, sich über die Immigrationspolitik auf PI-News aufzuregen, aber bei Bundestagswahlen sollen wir unsere Stimme den Parteien geben, die MEHR Immigration wollen? Ist das ihr Vorschlag?

    Gehts eigentlich noch dümmer? Sogar ein Kleinkind lernt nach dem ersten Mal, eine glühendrote Herdplatte nicht anzufassen. Der Deutsche Wähler fasst alle Jahre wieder auf die glühendrote Platte und beschwert sich in Internetforen über seine verbrannte Patschehand. Als ob die Herdplatte an seiner Dummheit schuld wäre ….

  62. Killerbee,

    „Nein, den Politikern in einer Demokratie die Schuld zu geben, ist idiotisch.“

    Ich glaube nicht an die Wirkkraft von Demokratie. Ich gebe den Politikern nicht die Schuld an den politischen Entwicklungen. Ich mache sie aber dafür verantwortlich, das Volk belogen zu haben, um des eigenen Wohllebens willen. Auf Politik haben sie nämlich keinerlei Einfluss. Sie verlautbaren nur, wobei es vollkommen egal ist, was sie verlautbaren.

  63. OT
    Britannistan wird vernünftig.
    Wohl was auf die Mütze bekommen, Herr Brown?!

    Nach einem britischen Haftbefehl gegen die israelische Oppositionsführerin Zipi Livni hat sich Premierminister Gordon Brown bei der früheren Außenministerin entschuldigt. In einem Telefonat am Rande des Weltklimagipfels in Kopenhagen drückte Brown seine Enttäuschung darüber aus, dass Livni ihre Reise zu einer Konferenz nahe London deshalb absagen musste. Er versicherte, sie sei in Großbritannien „jederzeit willkommen“. Die Briten würden ernsthaft eine Reform der Gesetze erwägen, um solche Fälle künftig zu vermeiden. Ein Gericht in London hatte den Haftbefehl gegen Livni wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen während der Gaza-Offensive zu Beginn dieses Jahres ausgestellt. Anwälte palästinensischer Opferfamilien hatten ihn beantragt. Der Haftbefehl wurde wieder aufgehoben, nachdem bekannt wurde, dass Livni nicht in London ist.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=10845204.html

    #68 Hope (16. Dez 2009 17:26)

    Ist das die ohne jeglichem Impressum?
    Da sind viele Misstrauisch, ich auch. Sorry.

  64. Es ist zum Kotzen, Frankreich, das Land der Aufklärung, das fortschrittlichste Land Europas wird dermaßen gebeutelt, dass es dem Elefanten graust.

    Aber die Franzosen wehren sich wenigstens

    http://www.ripostelaique.com/

    So sieht der letzte Rundbrief von Ripostelaique aus. Wer des Französischen nicht so mächtig ist, sollte sich die Bilder nicht entgehen lassen. Die Gebetsärsche hochgereckt, da denkt man doch sofort an Einladung zum Arschtritt und noch etwas anderes, über das meine Mutter mir zu reden verboten hat. Die Aufkleber gegen Burka und Schleier sind wirklich super. So etwas sollte man bei uns auch machen. Es tut sich was. Vive la grande nation!

  65. #17 killerbee:

    Sind Sie wirklich überzeugt davon, dass WIR noch wählen dürfen? Wir werden von unseren Politikern nur noch belogen und betrogen, warum sollten wir da noch wählen dürfen.

    Ich bin schon lange der Meinung, dass die Wahlen manipuliert werden.

    Könnten Wahlen etwas verändern, würde man sie verbieten. Rosa Luxemburg

  66. #65 killerbee

    Auch wenn die Leute in der NPD inkompetente Idioten sind, für jeden Abgeordneten der NPD muss ein anderer raus.

    Und wenn auf einmal nur 15 % die NPD wählen würden, so würden diese 15 % zwar keine Politik machen können, aber die anderen Parteien würden, um diese 15% zu bekommen, ihre Politik ändern.

    @ killerbee – wenn ich mir das so überlege, muss ich dir Recht geben. Von dieser Seite habe ich das noch nie betrachtet! Stimmt!

  67. Zuerst müsst ihr CDU und SPD rausschmeissen.

    Sonst passiert hier gar nix.

    Der organisierte Stillstand und die gezielte Verschleppungstaktik dieser beiden Parteien sollen Fakten schaffen,die nicht mehr zu korrigieren sind.Jedenfalls nicht friedlich.

  68. @Chin Chin
    Der Film auf Youtube ist nicht weiter schlimm. Hier wird versucht Kinder einzufangen. Das machen alle Diktaturen so. Problematisch ist hierbei allerdings das Kindergärtner dabei mitmachen.
    Am Spassigsten ist aber der Idiot der immer die Kommentare schreibt „Kehle durchschneiden“ etc.. Der Idiot hat wahrscheinlich noch nie eine Sure einen Vers gelesen.

  69. „Und wenn auf einmal nur 15 % die NPD wählen würden, so würden diese 15 % zwar keine Politik machen können, aber die anderen Parteien würden, um diese 15% zu bekommen, ihre Politik ändern.“

    Nein, sie würden nur ihre Verlautbarungen ändern.

  70. @boanerges

    Noch ist die Demokratie ja nicht kaputt. Sie funktioniert ganz hervorragend, aber die Menschen sind nicht schlau genug, sie zu bedienen.

    Die CDU/SPD/FDP/Grüne/Linke wollen alle mehr Immigration. Sie halten (ausnahmsweise) ihr Versprechen. Und ihr habt sie gewählt. Wollt ihr ihnen dafür einen Vorwurf machen?

    Die Politiker belügen euch. Was macht ihr? Ihr wählt sie wieder. Warum sollten sie dann aufhören, euch zu belügen?

    Demokratie funktioniert dann, wenn Wähler Konsequenzen aus dem Verhalten der Politiker ziehen. Da die Mehrheit das offensichtlich nicht tut, ist der Demokratie nicht die Schuld zu geben. Was kann der Wahlzettel dafür, dass ihr immer wieder bei den Leuten ein Kreuz macht, die euch seit 4 Jahren belogen haben und dies mit Gewißheit auch weiter tun werden?

    „Die anderen sind ja auch nicht besser“

    Echt, wenn im 3. Reich vor dem Ende des 2. Weltkriegs jemand gesagt hätte, dass Hitler entmachtet gehört, höre ich schon die Deutschen sagen : „Was, Hitler entmachten? Goebbels ist doch auch nicht besser !“

  71. Diese 15 % sind auch drinnen für die Pro-Parteien,wenn sie sich keine großen Schnitzer erlauben,d.h wenn sie die falschen Leute einladen oder sie untergejubelt bekommen,was sie angreifbar macht.Die richtige Personalpolitik ist hier das Entscheidende.

  72. #14 Wotan (16. Dez 2009 16:27)

    „die musels werden früher oder später an ihrer grenzenlosen dummheit zu grunde gehen !“

    leider wird anders herum ein Schuh daraus.

    WIR werden an unserer bzw an der Dummheit unserer „Eliten“ und „Bessermenschen“ zugrunde gehen!

    Wenn WIR nicht endlich aufwachen und den Muslimen die Grenzen aufzeigen und alle rauswerfen die sich nicht an unsere Regeln halten, dann „Gute Nacht Marie“

    Wir lesen und erfahren doch täglich wie WIR uns immer stärker und schneller an die Regeln der Muslime anpassen, statt andersherum!

    Unsere Hauptgegner sind vor Allem (noch vor den Muslimen,denn die fordern und nehmen was sie kriegen können)UNSERE sog. „Eliten“ in Politik, Justiz, Medien und Lehrer/Profs!
    Wenn sich an der Front was ändert würde man auch das Islam-Problem in den Griff bekommen!

    Die Muslime nehmen den Raum ein den man ihnen freiwillig läßt bzw. übergibt!

  73. #66 killerbee (16. Dez 2009 17:21)

    Und wenn auf einmal nur 15 % die NPD wählen würden, so würden diese 15 % zwar keine Politik machen können, aber die anderen Parteien würden, um diese 15% zu bekommen, ihre Politik ändern.

    Die NPD wird niemals auf 15% kommen. Alles, was über 0,5% hinausgeht, wird ungültig gemacht.

  74. @79 boanerges

    Du vergisst, dass diese 15 % den anderen Parteien abgezogen werden. Statt meinetwegen 80 Abgeordneten der CDU sitzen auf einmal nur noch 60 da, 20 sind jetzt nicht mehr dabei.

    Und wenn die Wähler merken, dass die CDU immer noch gegen ihre Interessen stimmt, dann sitzen das nächste mal nur noch 30 Abgeordnete der CDU da. Und diese 30 verbliebenen werden sich dann verdammt gut überlegen, ob sie wieder gegen das Volk stimmen, meinst du nicht auch?

    Es wird gejammert ohne Ende, aber nicht mal das einfachste, also das Wählen einer anderen Partei, bringt ihr zustande.

    Aber beim Bürgerkrieg, ja, da seid ihr dann alle dabei…. :rolleyes:

  75. killerbee:

    Wischen Sie sich endlich mal den Schaum vom Mund weg! Ich sagte keineswegs, was man wählen „dürfe“ oder nicht.

    Ich habe nur die traurige Lage in D z. Zt. aufgezeigt.

    Es gibt in D keine Partei, die uns vom Islam wirklich befreien will – die NPD schon gar nicht übrigens.

    Oder sie sind viel zu schwach, als daß etwas daraus noch werden könnte wie z. b. die Reps.

    Einziger Hoffnungsstrahl könnte z. Zt. die PRO-Bewegung sein – und selbst da wird man ja wohl Zweifel äußern dürfen aufgrund ihres Verhaltens.

  76. Dieses Pack. Ich kann gar nicht so schnell mit dem Kopf schütteln, wie ich möchte.
    Kriege beim PI Lesen noch Gehirnerschütterung. Kann ich dann die Moslems wegen Körperverletzung verklagen? 🙂

  77. @ killerbee

    Du hast Recht! Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Und wenn sich bereits hier auf PI die Gegner der Islamisierung nicht mal auf einen Nenner einigen können, lachen sich doch die etablierten Parteien zurecht kaputt.

    Vermutlich würden eindeutig mehr Bürger RECHTS wählen, wenn „der Trend dazu“ erkennbar wird – Lemminge.

    Und wenn niemand konsquent anfängt, kanns ja nichts werden, oder was?

  78. @Plondfair

    Das glaube ich nicht. Und selbst wenn es so wäre, sollte es nichts an unserem Verhalten ändern.

    Man kann doch nicht einen Stop der Immigration fordern und zugleich Parteien wählen, die MEHR Immigration in ihrem Wahlprogramm stehen haben.

    Unter diesen Voraussetzungen wären die Politiker sogar im Recht, wenn sie unseren „Aufstand“ mit Gewalt niederschlagen würden, denn schlließlich könnten sie auf die Ergebnisse der Bundestagswahl verweisen, bei denen 99% (alle Parteien ausser Reps, etc.) für MEHR Immigration waren.

  79. Wieso hört man eigentlich nie etwas von den REPs? Und dann wundern sie sich, wenn sie keiner wählt.

  80. killerbee:

    Und daß die NPD in D nicht auf 15% kommt ist auch gut richtig so!

    Und warum sagen Sie immer „Ihr“? Gehören Sie nicht dazu? Warum beschuldigen Sie hier Leute? Ich habe z. B. bei der Bundestagswahl die Reps gewählt und damit meine Stimme vergeigt und wegen des deutschen Wahlrechts den Anteil der CDU/SPD usw. keinen Deut geschmälert.

    Am PC die Leute „anzuschreien“ bringt uns auch nicht weiter.

    Da ist das Bombardieren der „4. Gewalt“, der Presse, mit Mails mit der Feststellung, wie daneben sie liegen, ja noch sinnvoller.

  81. Toll! In Südafrika möchte man die Appartheit abschaffen (offiziell gilt sie ja als abgechafft) und in Europa führen die Muslime sie wieder ein.

    Vielleicht fördern Politiker – vor allem Grüne – dies, damit wenigstens ein alter Wert erhalten bleibt.

    „Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit“ – John Philpot Curran, Irland

  82. «Im Oktober wurde ein Geburtshelfer, der an eine schwierige Geburt gerufen wurde, vom Mann der Patientin verprügelt», sagt ein Spitalleiter. Er musste reanimiert werden, damit er die Geburt zu Ende führen konnte.

    Ich hätt mich bis auf weiteres tot gestellt. Hätt der Muselarsch halt sehn müssen, er seinen Braten aus dem Ofen zieht.

  83. Mir ist gerade vor ein paar Tagen ein altes Photoalbum in die Finger gefallen, beim Aufräumen. Darin ein Bild von meinem 30. Geburtstag. Darauf zu sehen, mein gleichaltriger türkischer Arbeitskollege mit seiner ca. 25 jährigen bildhüschen Frau ….. unverschleiert und OHNE Kopftuch an einem Tisch zusammen mit deutschen Männern und Frauen ! Voll integriert und akzeptiert.Ich frage mich, WAS ist in den letzten 20 Jahren geschehen in deren Köpfen ?

  84. Killerbee,

    Du bist sehr verwurzelt im demokratischen Denken und scheinst zu glauben, daß demokratische Mittel und Institutionen irgendwie gut sind und auch zu einem guten Ergebnis führen können. Das sind sie nicht, da sie bis jetzt den Beweis dafür schuldig geblieben sind. Es ist vollkommen egal, ob man wählt oder nicht, wer gewählt wird oder nicht. Ich wähle nicht, da es nichts zu wählen gibt. In Frankreich z.B. haben die Menschen den Kärcher gewählt. Sie haben einen Bettvorleger bekommen. Außerdem war der 1.12.2009 der Tag, an dem alles, was demokratisch war, beerdigt wurde. Dieser Tag ist medial geradezu verschleiert worden.

    Nebenbei: Es gibt keine Institution, die relevant ist, die man demokratisch sinnvoll führen könnte. Keine Familie und keine Firma. Die Familie aber ist DER Prüfstein für funktionierende Systeme.

  85. die Franzosen werden von ihren Systempolitikern genauso genasführt und verkauft wie wir. Moslems in europäische Länder zu lassen zeugt von krimineller Dummheit oder Niedertracht.
    Wir haben nur die Wahl zwischen der Tyrannei der Herrschenden die den Widerstand unterdrücken wollen, der Tyrannei der satanischen Ideologie des Islam oder einer grundlegenden Änderung der politischen Verhältnisse die uns die Trennung von den moslemischen Invasoren bringt.
    Die Moslems ihrerseits sollten bedenken, wer hoch pokert kann auch hoch verlieren.

  86. @terminator

    Kein Grund beleidigend zu werden. Ich bin die Ruhe selbst.

    Ich möchte nur eine nachvollziehbare Antwort auf meine Frage haben:

    Was schlagen sie vor?

    Allen Ernstes, dass wir auf PI-News jeden Tag über Messerstechereien, Vergewaltigungen, Ehrenmorde, Justizskandale etc. informiert werden und dennoch genau die Parteien wählen, die dafür verantwortlich sind (Bürgermeister, die gegen den Willen der Bevölkerung Moscheen bauen, etc.)?

  87. #96 Israel_Hands (16. Dez 2009 17:50)

    Sorry:

    «Im Oktober wurde ein Geburtshelfer, der an eine schwierige Geburt gerufen wurde, vom Mann der Patientin verprügelt», sagt ein Spitalleiter. Er musste reanimiert werden, damit er die Geburt zu Ende führen konnte.

    Ich hätt mich bis auf weiteres tot gestellt. Hätt der Muselarsch halt selbstsehn müssen, wer seinen Braten aus dem Ofen zieht.

  88. Ich kann killerbee auch nur Recht geben. Wir sind hier noch lange nicht so weit eine FPÖ, SVP, PVV zu haben.
    Die konservativen Parteien packen das brisante Thema solange nicht an, bis sie einen massiven Wählerverlust in Richtung rechts erleben. Nicht dass ich mit der Politik der NPD einverstanden wäre, aber ein gewisser Schritt, um die „konservativen“ Parteien wieder in die Mitte zu rücken wäre es allemal. Auch ein gewisses Klima wäre geschaffen, um überhaupt neben dem linken Tellerrand diskutieren zu können.

  89. @terminator Beitrag 94

    Hier schreit keiner den anderen an. Ich sage „Ihr“, weil ich kein Deutscher bin, nicht einmal Europäer.

    Und wenn sie einer anderen als den etablierten Parteien ihre Stimme gegeben haben, so trifft sie mein Vorwurf ja auch nicht. Sie haben alles demokratisch in ihrer Macht stehende getan, um die Verhältnisse zu ändern.

    Mein Vorwurf richtet sich an die Leute, die es einfach geben MUSS, und die ich nicht nachvollziehen kann:

    Wenn bei der Bild-Abstimmung 80% der Befragten mit Sarrazins Thesen übereinstimmen, aber zugleich 99% der Wahlberechtigten bei Parteien ein Kreuz machen, die sich das genaue Gegenteil in ihr Programm geschrieben haben, dann verstehe ich einfach die Welt nicht mehr.

    Ist das Argument „Die anderen sind doch auch nicht besser“ wirklich so stark, dass es das Denken ausschaltet?

  90. —«Die Muslime verlieren ihren gesunden Menschenverstand»
    Damit wird die Debatte um die nationale Identität in Frankreich weiter angeheizt. Erst kürzlich betonte Präsident Nicolas Sarkozy in der Zeitung «Le Monde», dass die Muslime in Frankreich die Gleichheit von Mann und Frau, sowie die Trennung von Staat und Religion akzeptieren müssten. Dounia Bouzar, Autorin des Buches «Hat Allah einen Platz in den Unternehmen?» sagt gegenüber «Le Figaro»: «Die Muslime verlieren ihren gesunden Menschenverstand.» Gewisse Firmen würden den Forderungen ihrer muslimischen Angestellten nachgeben, weil sie fürchten, sonst als islamophob zu gelten.–

  91. #4 Plondfair (16. Dez 2009 16:18)

    Es gibt nur noch eine Lösung: geordnete Rückführung in die Ursprungsländer.
    *************

    HOFFENTLICH BALD !
    Das hoffen übrigens auch die Millionen assimilierten oder assimilationsWILLIGEN Zuwanderer!
    Wie man allerorts hört!

  92. Ich frage mich, WAS ist in den letzten 20 Jahren geschehen in deren Köpfen ?

    Sie haben gemerkt,daß sie eine Chance haben,weil sie ihnen unsere falschen Eliten gegeben haben und wir schon damals nichts dagegen unternommen haben.

    Je näher sie ihrem großen Ziel kommen,Europa einzusacken,umso fanatischer werden die.

    Es muss doch was dran sein am Islam,wie sonst käme es,daß die Europäer ihre christliche Leitkultur so verleugnen,es muss doch die falsche Religion sein,wie es der Koran lehrt.Hier ist der Beweis.

    Erst die Schwäche der Christen in Europa macht die Musels so stark.

  93. Erst kürzlich betonte Präsident Nicolas Sarkozy in der Zeitung «Le Monde», dass die Muslime in Frankreich die Gleichheit von Mann und Frau, sowie die Trennung von Staat und Religion akzeptieren müssten.

    Müssten ?

    Ein Träumer,wenn er das selber glaubt.

  94. @Lamm

    Richtig. Ich bin auch kein Fan der Trottel der NPD. Ich bin mir sogar sicher, dass es in der CDU viele Leute gibt, die so denken wie wir.

    Aber diese Leute haben keine Chance. Und solange es keine Stimmenverluste gibt, also MESSBARE Konsequenzen, warum sollte man dann etwas ändern?

    Wenn nur 10 Trottel der NPD den Platz von 10 der bisherigen korrupten Volksvertreter übernehmen würden, so könnten die 10 Trottel zur allgemeinen Belustigung beitragen, keinen schlimmeren Schaden anrichten als ohnehin schon und den 10 nun arbeitslosen Ex-Bundestaglern die Möglichkeit geben, sich mal wieder auf ihre Werte zu besinnen.

    Das ist allemal besser, als Volldampf voraus in die Katastrophe. So hätte man wenigstens noch was zu lachen.

  95. Liebe Islam-Anhänger, sehr verehrte Polit-Eliten, werte Medien und andere Herrenmenschen,

    sollte in den nächsten Jahrzehnten ein Wunder geschehen, Euere Idee mit dem Geburtenjihad nicht aufgehen und Europa seine, zugegeben katastrophale Demographie wieder in den Griff bekommen, sind sämtliche Verbrechen an den der eigenen Gesellschaft und der Menschheit dokumentiert …

  96. Die Politiker sind von dem Alltag der Bürger schon ein wenig entfernt. Gut wenn sie im Parlament einen ungeschminkten Bericht erhalten.

    Die Franzosen haben bis jetzt viel Gelassenheit demonstriert. Die islamischen Unverschämtheiten haben jetzt ein Maß erreicht, welche nur noch Abwehr erzeugen. Wenn die Franzosen jetzt sagen: „Es reicht“, dann haben sie Recht.

    Die Moslems täuschen sich, wenn sie annehmen, immer dreistere Forderungen stellen zu können. Jedes Volk wird ihnen die Rote Karten zeigen. Die einen früher, die anderen später.

  97. Immer noch nicht verstanden?
    Unsere Politiker sind nur noch gutbezahlte Büttel der EU.
    Das dumme Volk finanziert ein Heer von Politikern, die nichts zu sagen haben und wahrscheinlich nicht einmal merken, daß sie nur Schachfiguren sind.
    Sie setzen das um, was aus Brüssel vorgegeben wird.
    Eurabia ist EU-Diktat.
    Warum wohl ist in der EU-Verfassung, jetzt umbenannt in EU-Vertrag Waffeneinsatz mit Todesfolge gegen die eigene Bevölkerung vorgesehen?
    Die EU-Schwachmaten werden von Mächten gelenkt, die die NWO mit allen Mitteln durchsetzen wollen.
    Diese kennen keine Skrupel und beseitigen alles, was sich ihnen in den Weg stellt.

  98. Zynismus on:“Man war Hitler dämlich. Europa erobern geht über Links mit vielen islamischen Kindern und stets behaupten man sei ein Opfer des eurpäischen imaginären Rassismus!“ Zynismus off.

  99. @pinetop

    Du vergisst leider, dass es irgendwann auch „zu spät“ sein kann.

    Die Vermehrung der Moslems geschieht nämlich leider nicht so, dass es nach 5 Jahren 1 % sind, nach 10 Jahren 2 % etc. Bei diesem Modell hätten wir genug Zeit für Dialog und um uns anzupassen.

    So passiert es aber leider nicht. Schau mal in den Kosovo. Da genügen 10 Jahre und auf einmal wirst Du aus deinem Land vertrieben, weil die durchschnittliche Kosovarin 8 (ACHT!) Kinder gebar. Und dann gibts auf einmal ethnische Säuberungen, und glaub mir, da machst Du dann gar nix mehr. Oder schau in den Libanon. Durch die Aufnahme der Palästinenser in den Libanon wurde die Waagschale auf einmal nur ein kleines Stück zu Gunsten der Moslems gekippt, und schon hattest Du willkürliche Strassenkontrollen, bei denen man als Christ erschossen wurde. Einfach so (siehe Brigitte Gabriel auf youtube, eine Libanesin)

    Beispiele gibt es genug. Die Zeit zu handeln ist leider JETZT.

  100. Das Schlimme dabei ist, dass man als verständiger Mensch eigentlich nur das Schandwerk Koran lesen muss, um zu wissen worauf die Muslems hinauswollen.
    Es steht wörtlich alles so drin, wie es sich hier in unserer Gesellschaft darstellt bzw. darstellen wird.
    Genauso übrigens, wie auch in Adolf Hitlers „Mein Kampf“ alles schon so drin stand, wie es später auch gekommen ist.
    Nur wollen das die dummen Politesel irgendwie nicht warhaben.

  101. Es gibt ein Sprichwort mit dem Esel und Eis!
    Die Moslems schaufeln ihre eigene Gräber indem sie immer mehr fordern!
    Zur Errinerung: Le Pen hätte beinah eine Wahl gewonnen! Wenn sich nix ändert, wird ein neuer Le Pen kommen und dieses Mal wird er die Wahl gewinnen! Was dann los ist, kann man sich ausmalen! Die Franzosen haben die Nase voll!

  102. Um etwas zu erreichen, ist es nicht nur
    erforderlich Kritik an den bestehenden
    Parteien zu üben, sonder sie quasi von
    innen beeinflussen. Um etwas politisch zu
    erreichen, sollte man sich politisch in
    einer Partei betätigen. Wir haben denen
    zu lange die Meinungshoheit überlassen.
    Es werden sich bestimmt Gleichgesinnte
    finden, die zusammen mit einem in eine
    Partei eintreten. Mit 5 Stimmen, kann
    man zum Beispiel erreichen, dass über ein
    bestimmtes Thema diskutiert wird. Ich rede
    täglich mit Menschen. Eigentlich sind das
    kreuzbrave Menschen. Aber jeder klagt mit,
    dass wir zu vielen Einwanderer haben. Wir
    können etwas ändern. Aber nur indem wir in
    den Pateien etwas bewirken. Der Weg ist sehr
    lang. Aber was andere geschafft haben, können
    wir auch schaffen.

  103. „Die Moslems täuschen sich, wenn sie annehmen, immer dreistere Forderungen stellen zu können. Jedes Volk wird ihnen die Rote Karten zeigen. Die einen früher, die anderen später.“

    Die Völker Kleinasiens und Nordafrikas haben ihnen nicht die rote Karte gezeigt, sie sind unterjocht worden.

    Aber mittlerweile ist nicht mehr der Hornbogen und ein schnelles Pferd kriegsentscheidend. Dennoch wurde ihnen, den Moslems, immer mehr Raum gegeben, obwohl jedes westliche Land die Moslems binnen Tagen eliminieren könnte. Man hat es nicht getan. Man könnte es leicht auch jetzt noch tun, aber man tut es nicht. Warum? Vielleicht weil die Moslems Europa gar nicht erobern können, sondern weil man die europäischen Völker auflösen möchte, egal mit welchen Mitteln, um eine neue Diktatur zu installieren? Diese Diktatur existiert bereits seit dem 1.12.2009 auf dem Papier, genannt Lissabon-Vertrag. Dafür hat man die Moslems, das Waldsterben, die Schweinegrippe, die Vogelgrippe, BSE, den Klimawandel gebraucht. Die Moslems sind nur ein Schwanz der neunschwänzigen Katze.

  104. @Steppenwolf

    Ich sehe das genauso. Aber eines darf man nie vergessen: Wir haben immer noch den Generalstreik.

    Ohne unsere Arbeitskraft sind die Leute in Brüssel nichts weiter als ein Haufen Schwätzer, ohne Macht.

    Ihre wahre Macht beziehen sie daraus, dass sie uns in Angst versetzen. Wer sich abends wegen der Migranten nicht mehr auf die Strasse traut, macht den Fehler, den Migranten die Schuld an seinem Elend zu geben.

    Das ist allerdings zu kurz gedacht. Die Migranten machen nur das, was sie seit Jahrhunderten gelernt haben und Teil ihres Lebensstils ist. Nein, die Schuld liegt bei denjenigen, die weiterhin den Zustrom dieser Leute fordern und leider auch bei denjenigen, die immer wieder genau diese Politiker in das Parlament wählen.

    Die EU-Politiker profitieren doppelt von der Migration: sie zerstört das Zusammengehörigkeitsgefühl der autochthonen Bevölkerung, schafft ein Klima der Angst und ermöglicht es letztlich, die Sharia pseudodemokratisch einzuführen um letztlich den totalitären Staat durchzusetzen.

    Wenn in der UdSSR die Sharia das Gesetz gewesen wäre, es gäbe sie heute noch.

  105. Also ich bin ehrlich gesagt auch für räumliche Trennung zwischen Moslems und Europäern – die in Muselländern, wir in Europa. Ist eigentlich ganz einfach!

  106. #8 Chin Chin (16. Dez 2009 16:23)

    #4 Plondfair (16. Dez 2009 16:18)
    Wrum so aufwändig?
    Irgendwelche alte Klapperkisten, Kähne u.s.w., brauchen nur noch für eine Tour halten und wer bremst verliert 😉
    *********************
    Auch eine gute Idee. Dann hätten ausnahmsweise mal WIR etwas zu lachen. Und nicht die von uns bezahlten 20 Jährigen türkischen „Pensionäre“, die kaffetrinkend oder mädchenbegrapschend den „Scheisskartoffeln“ beim Malochen zusehen und sich über so viel Dummheit jeden Tag krummlachen!
    Wie schrieb es ein 13 Jähriger deutscher Junge so treffend,weil er offensichtlich noch nicht so lange in dieser Multikulti- „Matrix“
    ( nach dem gleichnamigen Film) lebt:

    „…Was machen diese Menschen hier,wenn sie nicht arbeiten…?“

    ****************
    DAS ist der springende Punkt,den wir viel zu wenig beleuchten,weil wir in Abwehrgefechten zu muslimischen und assimilationsunwilligen Forderungen stecken:
    „Was machen die hier,wenn sie nicht arbeiten“ wirft eine fundamentale Frage auf:
    Gibt es ein „Menschenrecht“,oftmals illegal in ein Land einzuwandern,dort versorgt zu werden und noch Forderungen zu stellen,OBWOHL Millionen der dort Einheimischen schon keine Arbeit haben?
    Gibt es das?
    Ich sage NEIN,denn ein solches gibt es in 95 % der Länder weltweit NICHT!Schon gar nicht SO !!!
    Also Schluß damit!
    Keine Arbeit = Ausreise ins Heimatland!
    SO einfach ist das,findet nicht nur unsere Jugend!

  107. Zitat:“Nach Geschlechtern getrennte Kantinen, weibliche Ärzte für muslimische Frauen,…!“

    Wo ist der Feminismus ? Wo die 68er ?
    Mein Fehler. Die halten bekanntlich Rückschritt für Fortschritt!

  108. Wir können immerhin noch hoffen, als Exportland, irgendwann von Staaten sanktioniert zu werden.
    Spätestens dann, wenn es Parkbänke nur noch für Gläubige, bzw. und Parkbänke für gläubige Frauen gibt.
    Wir sehen, wir haben nur das doppelte Südafrikaproblem irgendwann. Uns fehlt nur noch der deutsche Mandela.

  109. Zunächst mal ich im Moment froh über jede muslimische Unverschämtheit, die die Musels in ihrer Arroganz begehen.

    Die Deutschen/Europäer sind noch nicht genug bereichert um sich gegen die Islamisierung zu wehren.
    Seit Sarrzin und der Schweiz kommen auch mal islamkritische Stimmen in die Presse und das Volk beginnt ab und an mal seinen Unmut kund zu tun.

    Wären jetzt die Musels weiterhin klug, würden sie schön demügtig Taquilla über, damit die Rot/GrünInnen weiterhin rosarote Multikultiträume verbreiten können.

    Offentsichtlich haben aber einige Musels vor lauter Arroganz ihre Klugheit verloren.
    Mit jeder unverschämten Forderung, mit jeder Bereicherung wird die Menge derer Größer, die Aufwachen.
    Wichtig ist nur, dass all die Unverschämtheiten und Bereicherungen die Masse der Bevölkerung erreichen.

    Was die Parteien betrifft.
    Rechtsradikale scheiden aus, die kriegen in Detuschland zurecht keine entscheidenden Mehrheiten.
    Rechtskonservative Parteien wie zB die SVP haben in Deutschland keine Chance. Es fehlt das prominente Zugpferd, Geld und ausserdem kommt die Nazikeule zum Einsatz.

    Ich halte es für sinnvoller bestehende Parteien (CDU/CSU) wieder auf den „rechten“ Weg zu bringen.
    Wir sollten alle in die CDU eintreten und uns dort artikulieren. Im Ortsverband im Kreisverband usw. bis wir gehört werden, überzeugen können, Mitstreiter gewinnen….

    In gewisser Weise könnte so ein „Marsch durch die Instanzen“ sogar noch in der SPD funktionieren, auch in Gewerkschaften kann es klappen oder im Kirchengemeinderat.

    Leute geht raus, tretet ein, betreibt Meinungsmache, GEHT DEN MARSCH DURCH DIE INSTANZEN

  110. Leute, ich kann nur jedem empfehlen, bei der Landtagswahl in NRW Pro-NRW zu wählen. Nehmt euch ein Beispiel aus den 80er Jahren!

    Große Teile der deutschen Bevölkerung empfanden die Zahl der in die Bundesrepublik Deutschland einreisenden Flüchtlinge und Asylsuchenden als zu hoch.

    Befürworter einer restriktiveren Asylpolitik sahen sich vielfach dem Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit ausgesetzt. Auch rechtsradikale Gruppen und Parteien griffen das Thema auf. Die Republikaner konnten 1989 bei den Wahlen in Berlin (7,5 %) und zum Europaparlament (7,1 %) mit dem Thema „Asylmißbrauch“ in die Parlamente einziehen.

    Die Asyslproblematik hat die Republikaner bekannt gemacht und zu einer Polilitikänderung geführt. Sie haben es zwar nicht bis in den Bundestag geschafft, aber ihre bloße Existenz trieb den Politikern aller Parteien den Schweiß in die Stirn und hat ihnen schlaflose Nächte bereitet. Nichts fürchten sie mehr als rechte Parteien, die sich langsam der 5% Marke nähern. Die werden vor Angst schlottern!
    Das die Repulikaner wieder so schwach geworden sind, hat andere Gründe. Also überlegt es euch gut, wen ihr wählt. Jede eurer Stimmen für eine rechte Partei ist tausendmal mehr wert, als eine für die Altparteien. Die Chancen sind nicht so schlecht wie ihr glaubt.

  111. #125 Willis
    Falsch, seit wann laufen denn die Diskussionen über ein mögliches „Problem“?
    Richtig, seitdem die FPÖ massiv Stimmen von den jungen Österreichern bekam, seit dem Ergebnis der Minarettabstimmung in der Schweiz, seit Geert Wilders in Holland aktiv tätig ist.
    In keinster Weise deshalb, weil die Parteien gewählt wurden, die am vehemenesten für den Beibehalt waren/sind.

  112. Gegessen wird, was die Kelle gibt!
    Wenn’s den ‚Herrn‘ Moslems nicht paßt, müssen sie eben ihre Frühstücksbemmen selber mitbringen.
    Wenn sie keine Freuen um sich haben wollen, müssen sie dort Jobs suchen, wo es weniger weibliches Personal gibt, z.B. bei der Müllabfuhr etc.

    Fertich!

  113. #125 Willis

    Ich halte es für sinnvoller bestehende Parteien (CDU/CSU) wieder auf den “rechten” Weg zu bringen

    NEIN,das ist ein falscher und erfolgloser Weg. Nicht mal bei den letzten Wahlen wurde das Moslem/ Ausländerproblem von einer einzigen Partei angesprochen. Der Umbau der deutschen Bevölkerung und die Zwangsintegration ist beschlossene Sache von CDU-CSU-SPD-FDP-GRÜNE-LINKE. Die halten alle Deutschen für blöd und lethargisch und mittels der MSM für manipulierbar. Bei den Altparteien denkt die Basis seit Jahrzehnten anders als die Parteispitze. Dort wird seit Jahren Politik GEGEN die eigenen Mitglieder und Wähler gemacht.
    Nur Druck von außen kann noch etwas bewirken. Es kann natürlich sein, daß sich die Volksparteien in 20 Jahren wieder anders orientieren. Dann ist es aber zu spät.

  114. @ Lamm,

    wir haben in Deutschland keinen Geert Wilders, keine FPÖ, keine SVP und werden auch keine bekommen (Faschismuskeule).
    Ausserdem ist die Masse unseres Volkes sehr Politikfaul und am Islamisierungsproblem nicht interessiert. Sie wird die Partei wählen, von der sie sich die beste Absicherung ihres Wohlstands verspricht. CDU oder Linke (je nach Standpunkt). Daher müssen mir den Marsch durch die Instanzen gehen und zumindest die CDU versuchen zu ändern.
    Über einen Kirchengemeinderat kann man übrigens auch all zu eifrige Anbiederungspfarrer bremsen.

  115. Hinsichtlich der Franzosen fallen mir in diesem Kontext zwei Bonmots ein, die durchaus für Deutsche gelten können.

    1. Jean-Paul Sartre: Les Francais sont des mécontents congénitaux.
    D: Franzosen sind congenital unzufrieden.
    (Sie reißen schnell das Maul auf, lieben auch Generalstreiks zur Durchsetzung oder Beibehaltung unsinniger Zustände, wenden aber keinerlei Energie auf, um diese oder gar die Ursachen zu ändern).

    2. NN: J’aime bien les petits révolutionnaires, mais j’ai horreur des grands révoltés.
    D: Ich mag die kleinen Revoluzzer, aber ich verabscheue die großen Maulhelden.
    (Zweiter Schlag in Kerbe Nr. 1).

    Es ist zwar gut, in Blogs wie diesem zu informieren und auch Stimmung zu machen. Wesentlich wichtiger ist aber, sich nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Das muß im Kleinen wie im Großen gelebt werden:

    – Im Kleinen, jeder für sich. Keine Normalität für Anhänger des Islam! Ausgrenzung. Keine Arbeitsstelle. Keine Einladung zum Kindergeburtstag. Keine Reise mit Öger-Tours. Kein Urlaubsort, wo Christenmord. Kein Besuch von Restaurants mit verschleierter Bedienung. Keine Autoreparatur bei Hinterhof-Özügür. Kein Arztbesuch in Praxis, wo Kopfwindel.

    – Im Großen, wir alle miteinander (Mohammedaner zähle ich nicht dazu).
    Strikte Einhaltung eines Vermummungsverbotes in der Öffentlichkeit. Null Toleranz im Baurecht. Strikte Einhaltung, Überwachung und Durchsetzung von Tierschutz- und Hygienevorschriften. Formulare, Anträge, Informationsblätter etc. nur noch in offiziellen EU-Sprachen. Strafbewehrtes Durchdrücken der Schulpflicht. Sofortiger und rücksichtsloser Einsatz von Schneepflügen bei als öffentliche Gebetsveranstaltungen getarnten Sitzblockaden (für alle Religionen, sonst wäre das ja – igittigitt – diskriminierend!). Förderung von Familien – egal welcher Herkunft – , die abgesehen von Kindern auch sonst noch zum Bruttosozialprodukt beitragen; i.e.: weg mit dem Kindergeld, her mit dem Familiensplitting. Weg mit Krankenkassenbeitragssatz und her mit Kopfprämie (nichts gegen sozialen und familiengerechten Ausgleich im Rahmen der Besteuerung).

    Saint Thomas: votre tour.

    Et ceterum censeo:
    Feuer und Flamme für den Islam!

  116. Wie sagte schon Konfuzius so schön????

    Der Edle, fordert alles von sich selbst…..
    der Thor fordert nur von den anderen…….

    Da ist wohl was wahres drann!!!

  117. Heissa: auf Weltwoche.de, Kommentarbereich nach ca. 1/2 Stunde schon geschlossen, Link siehe Nr. 136, hat der Marokkanische Fuchs gerade noch feststellen können, PI sei die Wurzel allen Übels. Wenn er da mal nicht Ursache und Wirkung verwechselt hat!

  118. Der vorauseilende Gehorsam resultiert doch nur aus einem Grund: der Angst „kulturell bereichert“ zu werden.

    Wie zu Adolf Hitlers Zeiten die Appeasmentpolitik, so verfolgen unsere Politikversager mit dem „Dialüg“ genau die falsche Strategie. Wahrscheinlich reden sie sich noch ein Gutes zu tun, in dem sie sich bemühen damit einen eventuellen Terroranschlag zu verhindern.

    Genauso denke ich, dass viele Firmen nur deshalb den muslimischen Forderungen nachkommen, weil wohl nicht ganz unberechtigt die Angst besteht, dass einer der „Herrenmenschen“ aus rasten könnte und ein Blutbad unter den christlichen Arbeitnehmern anrichtet.

    Nicht alle Menschen sind zu Helden und wirklichen Märtyrern geboren. Dennoch muss eine Lösung gefunden werden, diesen Druck von unserer christlichen Gesellschaft zu nehmen und da sehe ich derzeit nur einen Weg: die friedliche Rückführung aller Muselmanen in ihre Herkunftsländer.

  119. #134 Willis (16. Dez 2009 19:04)

    „wir haben in Deutschland keinen Geert Wilders, keine FPÖ, keine SVP und werden auch keine bekommen (Faschismuskeule).
    Ausserdem ist die Masse unseres Volkes sehr Politikfaul und am Islamisierungsproblem nicht interessiert. Sie wird die Partei wählen, von der sie sich die beste Absicherung ihres Wohlstands verspricht.“

    das sehe ich etwas anders (zumindest für mich persönlich)
    Ich war und bin durchaus Politikinteressiert, gehe aber seit geraumer Zeit nicht mehr zur „Wahl“. Ich halte auch die Bezeichnung „Nichtwähler“ für irreführend, denn man wählt ja durchaus, nur eben keine von den Parteien/Listen die auf dem Wahlzettel stehen. Mir fehlt auf dem Zettel die Rubrik „keinen von Euch“. nicht umsonst ist die Partei der „Nichtwähler“ die am schnellsten wachsende. Ich habe die Nase voll von den etablierten Parteien, die den Wähler nur alle 4 Jahre entdecken damit man ein Kreuzchen bei ihnen macht. Anschließend sch… die einem wieder auf den Kopf. Wir haben z.ZT. eben keine wählbare Alternative wie die FPÖ oder die SVP.
    zB zeigte uns doch ein Herr Müntefering was er vom Wähler hält „es wäre doch unfair, einen Politiker an seinen Wahlaussagen zu messen….“. Entlarvender gehts nicht.

    Es wird sich zeigen ob PRO-NRW oder PRO-Deutschland eine Alternative bilden werden.
    Ich denke dabei an die Schill-Partei die mit großen Worten und Versprechen gestartet sind und gewählt wurden: Wie hat die sich danach entwickelt? Zwangsläufig zieht eine Partei oder Gruppierung immer auch Profilneurotiker an die das ganze Projekt wieder zunichte machen.

    Obwohl ich schon seit Ewigkeiten so denke habe ich erst vor sehr kurzer Zeit PI entdeckt und auch erst seitdem eine Plattform, wo ich Gleichgesinnte finde und mich artikulieren kann.

  120. #139 Ludwig von Baden

    „….da sehe ich derzeit nur einen Weg: die friedliche Rückführung aller Muselmanen in ihre Herkunftsländer.“

    nur ob die den Abschaum zurücknehmen werden steht auf einem anderen Stück Papier!

    „Umtausch ausgeschlossen“

    ausserdem hieße das ja: Projekt „Islamisierung Europas“ gescheitert.

  121. Ihr scheint zu vergessen, dass ein Großteil der französischen Muslime schon länger in Frankreich lebt und deutlich besser integriert ist, als die hier lebenden Moslems. Dazu ist ein Großteil auch noch französisch. Das einzig Unterschiedliche ist die Religion und warum sollte man als ehrlicher, gut integrierter Staatsbürger in einem gewissen Rahmen keine Veränderungen einfordern dürfen? Aber daran, dass ihr Islam immer noch mit Ausländisch gleichsetzt erkennt man euer wahres, rassistisches und eingeschränktes Wesen…

  122. de.wikipedia.org/wiki/Marseillaise

    Allons enfants de la Patrie,
    Le jour de gloire est arrivé!
    Contre nous de la tyrannie,
    L’étendard sanglant est levé.(2x)
    Entendez-vous dans les campagnes
    Mugir ces féroces soldats?
    Ils viennent jusque dans vos bras
    Egorger vos fils, vos compagnes.
    Aux armes, citoyens,
    Formez vos bataillons,
    Marchons, marchons!
    Qu’un sang impur
    Abreuve nos sillons!

    Auf, Kinder des Vaterlands!
    Der Tag des Ruhms ist da.
    Gegen uns wurde der Tyrannei
    Blutiges Banner erhoben. (2 x)
    Hört ihr im Land
    Das Brüllen der grausamen Krieger?
    Sie rücken uns auf den Leib,
    Eure Söhne, Eure Ehefrauen zu köpfen!
    Zu den Waffen, Bürger!
    Schließt die Reihen,
    Vorwärts, marschieren wir!
    Das unreine Blut
    tränke unserer Äcker Furchen!

  123. Wie kleine Kinder: Wenn sie etwas kriegen, noch mehr verlangen. Wenn Papa / Mama irgendwann genervt „Nein!“ sagt, auf den Boden schreien und heulen.

  124. Er musste reanimiert werden, damit er die Geburt zu Ende führen konnte.

    Wie bescheuert musste der sein, um danach die Geburt noch zuende zu fuehren?

  125. #145 dergeistderstetsverneint

    Und die deutschen Politiker kriegen Panik beim „Deutschland, Deutschland über alles“. Die sollten mal die französische Hymne hören 😉
    Die Hymne ist zum Teil auf uns Deutsche bezogen. Mit dem „unreinem Blut“ zum Beispiel.

  126. „Er musste reanimiert werden, damit er die Geburt zu Ende führen konnte“

    Hat das hier wirklich jemand geglaubt?

  127. #33 Nordisches_Licht; Hä, von was quasselst du da. Wir und Glück mit Türken. Du bist nicht zufällig zu heiss gebadet. Die Franzosen und Engländer haben Probleme mit ihren ehemaligen Koloniebewohnern. Wir haben dagegen seit dem 1WK. keine Kolonien mehr, dafür haben unsere verblödeten Politiker die Türken und andere Moslems quasi adoptiert.
    Das würde ich eher als grosses Unglück bezeichnen, wenn man von nem Schmarotzer über kurz oder lang umgebracht wird.

    #42 killerbee; 10% Ausländer, schön wärs, 22Mio aus 82 sind etwas über 25%, zum Glück nicht alles Moslems aber doch mindestens die Hälfte davon.

    #58 kreuzfahrer2k; Diese These vertrete ich seit längerem, Wenns den Türken so gut in Deutschland gefällt, mein Gott lassen wir sie halt. Wenn die Türki dann komplett moslemfrei ist, sollen alle Deutschen, die von sich sagen „ich bin stolz ein Deutscher zu sein“ in die ex-Türkei. Binnen höchstens 20 JAhren ist Deutschland zu nem Viertweltland runtergewirtschaftet und die Türkei die führende Industrienation.

    Dounia Bouzar, Autorin des Buches «Hat Allah einen Platz in den Unternehmen?» sagt gegenüber «Le Figaro»: «Die Muslime verlieren ihren gesunden Menschenverstand.»

    Ich denke, die gute setzt da zu viel voraus, weil um etwas zu verlieren…

  128. Auch in Polen gibt es Flüchtlinge, die unzufrieden sind. Sie wollten ins französische Straßburg reisen, um gegen die aus ihrer Sicht schlechten Lebensbedingungen in polnischen Flüchtlingslagern zu protestieren.

    Deutsch-polnische Grenze

    Grenzschützer stoppen 200 Flüchtlinge vor Görlitz

    Polnische Grenzschützer haben am Dienstag an der Grenze zur Bundesrepublik einen Zug mit rund 200 Flüchtlingen aus Tschetschenien und Georgien gestoppt. Eine polnische Grenzschutzsprecherin sagte, die Flüchtlinge hätten weder Ausweise noch Fahrkarten. Man bemühe sich, die Gruppe zum Verlassen des Zuges zu bewegen. Da sich unter den Flüchtlingen schwangere Frauen und kleine Kinder befänden, wolle der polnische Grenzschutz in Gesprächen eine Lösung finden. Nach Angaben der Bundespolizeidirektion Pirna war der Zug bereits am Mittag in Zgorzelec gestoppt worden. Deutsche Grenzschutzbeamte seien nicht vor Ort, die Bundespolizei halte sich jedoch in Bereitschaft.

    Flüchtlinge wollen nach Straßburg

    Dem polnischen Grenzschutz zufolge wollten die Flüchtlinge mit dem Zug zunächst nach Dresden fahren und von dort aus weiter ins französische Straßburg reisen. Ihr Ziel sei der Sitz des Europarates gewesen, wo sie gegen die aus ihrer Sicht schlechten Lebensbedingungen in polnischen Flüchtlingslagern protestieren wollten. Zudem hätten sie eine Demonstration gegen die schleppende Bearbeitung ihrer Anträge auf die Anerkennung als Flüchtlinge geplant. Nach polnischen Medienberichten waren die Menschen bislang in einem Flüchtlingsheim im zentralpolnischen Radom untergebracht.

    Zuletzt aktualisiert: 16. Dezember 2009, [….]

    http://www.mdr.de/sachsenspiegel/6941998.html

    MfGrüßen

  129. #150 boanerges

    Das ist wirklich passiert, aber schon im Oktober 2008. Ich habe davon gelesen. Der Arzt war bewußtlos. Soweit ich mich erinnere, war es aber der Bruder der werdenden Mama, der zugelangt hat. Reanimiert ist natürlich Quatsch.

  130. Das Personal berichtet auch, dass Musliminnen nur von weiblichem Personal behandelt werden wollten. Auch der Verband Stadt und Agglomeration ist beunruhigt: In den Gymnasien und den Schwimmbädern werde der Ruf nach «Frauentagen» laut.
    ————————-
    Und während einer akuten Krankheitsphase, eines Unfalls oder einer durch den Ehemann begangenen Verletzung muss so lange gewartet werden, bis eine weibliche Ärztin eintrifft – bzw. solange gewartet werden, bis es definitiv zu spät ist!

    Dieses Beispiel von muselmanischem Verhalten zeigt mal wieder, dass wir selbst dann nicht mit Mohammedanern kommunizieren können, wenn wir dieselbe Sprache sprechen. Der kulturelle Grauschleier, der ihre Seelen vergiftet hat, dominiert ihr Verhalten. Ein Verhalten, das sich durch Ignoranz, mangelnde Differenzierungsfähigkeit, Integrität und Unlauterkeit weltweit einen Namen errungen hat!

  131. “Und reichst Du Ihnen den kleinen Finger, nehmen sie gleich die ganze Hand…”

    Ja, und das darf man getrost wörtlich nehmen.
    Wann wacht Europa endlich auf!?

  132. #15 Wotan (16. Dez 2009 16:27)

    die musels werden früher oder später an ihrer grenzenlosen dummheit zu grunde gehen !
    ———————————–
    Das glaube ich aber auch!
    Und wenn ich hier oder auf anderen Blogs lese, dass die Musels uns demographisch ausradieren werden, stelle ich mir die Frage, wie sie das mit so wenig Hirn schaffen könnten?!

    Masse hat noch nie Klasse ersetzen können! 🙂

    Und bei aller Bescheidenheit, aber wir Deutschen sind KLASSE! Da beißt die Maus einfach keinen Faden ab! 🙂

  133. Ergänzend zu (#152) Paulchen:

    [….] Werden sie abgeschoben?

    -Wenn die Anschuldigungen bestehen bleiben, die Grenze illegal zu überschreiten, kann das Gericht entscheiden, sie aus dem Land zu entfernen – sagte Anna Galon, eine Sprecherin der Grenzschutz Truppen Oder. [….]

    Sie reisten mit ihren Habseligkeiten, sprachen aber, daß sie zum Marsch wollten

    Die Ausländer beabsichtigten bis nach Straßburg in Frankreich zu fahren, wo in den nächsten Tagen ein Friedensmarsch stattfinden soll. Sie wollten gegen schlechte Bedingungen in den polnischen Flüchtlingslagern protestieren. – Sie wollten sich beschweren, gegen die – ihrer Meinung nach – zu langen Verfahren auf Anerkennung als Flüchtlinge – erklärte Gallon. Jedoch sahen die Bahnreisenden Ausländer nicht wie die Teilnehmer des Marsches aus. Fast jeder reiste mit großen Taschen, mit all ihren Habseligkeiten und kleinen Kindern, mit ganzen Familien. [….]

    http://wiadomosci.gazeta.pl/Wiadomosci/1,80273,7367933,Koniec_protestu__Uchodzcy_wychodza_z_pociagu_w_Zgorzelcu.html

    Ein polnischer Kommentator – zum Artikel – war enttäuscht, daß die Reisenden an der Weiterreise gehindert wurde.
    Die anderen Kommentare, erinnern mich an an unsere PI-Kommentare. Die „Einzelfälle“ hinterlassen auch in Polen ihre Spuren.

    Da können wir, auf dieser Seite der Grenze, nur dankbar sein, daß die Probleme nicht nach Deutschland, bzw. nach Frankreich, verlagert wurden.

    MfGrüßen

  134. So lehnten es gewisse muslimische Angestellte ab, dass Halal-Fleisch (nach den islamischen Speisevorschriften erlaubtes Fleisch) in Kantinen neben «normalem» Fleisch angeboten werde, da dieses «unrein» sei. Das schreibt die französische Zeitung «Le Figaro».

    ,

    Moslemisches halal Fleisch ist unrein. Und nicht nur das. :mrgreen:

  135. Was die letztendlich wollen ist eine Apartheid.

    Die muslimischen Herrenmenschen schaffen sich durch ihre eigene bewußte Abgrenzung und ihren intoleranten Lebensstil einen öffentlichen Bereich in dem es nach Einhaltung aller Regeln heißt: Nur für Moslems oder solche Personen, die sich den Moslemregeln unterwerfen.

  136. #145 Rollbrettfahrer87
    Ihr scheint zu vergessen, dass ein Großteil der französischen Muslime schon länger in Frankreich lebt und deutlich besser integriert ist, als die hier lebenden Moslems.

    Wo sind sind sie Deiner Meinung integriert? Doch nicht etwas im ZUP (vom Staat liebevoll „Quartier snsible“ genannt)?

    Dazu ist ein Großteil auch noch französisch.

    Das ist auch grosses Dilemma für Frankreich. Da besteht leider nicht die Möglichkeit, wenn der Staat wollte, die Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Die Leute sind da , leben zum grössten Teil von den Sozialkassen, von Einbrüchen und Überfällen.
    Sie sind keine Gewinn für die französische Gesellschaft.

  137. #101 killerbee:

    Ich schlage genau das vor, was wir sicher tagtäglich machen: Aufklären, aufklären, aufklären. Und ich weiß nicht, was Sie ausgerechnet hier immer den Leuten vorwerfen, daß sie die falschen Parteien wählen würden. Das dürfte auf sehr viele hier sicher nicht zutreffen.

    Nach meiner Meinung werfen Sie das ausgerechnet hier bei PI den falschen Leuten vor.

  138. @terminator

    Aufklären ist ja schön und gut, aber was ändert das in der Realität?

    Wir wissen, dass der islam faschistisch ist. Wir wissen, dass wir vor Gericht kein Recht mehr bekommen. Wir wissen, dass die Polizisten uns in unseren eigenen Städten nicht mehr beschützen. Wir wissen, dass in 20 Jahren die Moslems die Mehrheit haben werden. Wir wissen, dass in vielen Ländern ab 50 % Moslemanteil ethnische Säuberungen durchgeführt werden. Wir wissen, dass die Politiker sich einen Dreck um uns kümmern.

    Aber um etwas zu ändern, reicht Wissen alleine nicht. Wir müssen etwas ändern, auf jeder Ebene. Aufklärung ist eine davon, aber wir müssen auch unser Wahlverhalten ändern. Wie ein anderer Kommentator schon erwähnt hat, werden sich Parteien nicht adhoc von innen heraus reformieren, wenn sich ihre Stimmenanteile nicht verändern.

    Und indem die meisten Leute immer noch glauben „die anderen sind ja auch nicht besser“ und brav weiter CDU wählen, bekommen sie eben Laschet, Schäuble und Merkel.

    Erst wenn auf einmal die NPD oder pro Deutschland oder whatever bei 10 % ist, dann haben Leute wie Bosbach eine Chance. Davor dienen sie bloß als Stimmenfänger. Aber da sich die rechten Parteien ja eh nicht grün sind, wird es in Deutschland eher KZs für die Mehrheitsbevölkerung geben, als eine rechte Partei im Bundestag. Nicht unlustig, aus der Distanz betrachtet.

  139. Dem Musel – wie bei der Vampir-Jagd – immer schön das Kreuz hinhalten. Statt Knoblauch jedoch nehme man Schweineinnereien.

  140. #4 Plondfair (16. Dez 2009 16:18)
    Ich glaube nicht das wir das Pack so einfach loswerden.
    Es liegt einzig und allein an den Europäischen Politikern…und die sind scheinbar alle auf der gleichen Schiene.
    Ich hab leider die Hoffnung aufgegeben.
    Ich seh das es nur durch einen „Bürgerkrieg“ lösbar wird.Und der „Bürgerkrieg“ wird von den Musels angestachelt werden,je mehr Schwäche der Westen zeigt,umso dreister werden sie sich aufführen.Seh die Entwicklung in den letzten Jahren,wer von uns hätte gedacht das es soweit kommen könnte.
    Dreiste Vorderungen von Seiten der Musels,alles verhandelbar mit unseren Vollpfosten von Politikern.
    Europa hat fertig.Zum Schluss kann es nur einen geben,Wir oder Sie.

  141. #58 kreuzfahrer2k
    Ich piss mir gleich in die Hose… 🙂
    Dann geht die Sche…. von vorne los.

  142. @killerbee:

    Gerade das soll ja mit Aufklärung erreicht werden. Uns hier brauchst Du nichts über den Islam zu erzählen, wir wissen das. Aber die leider immer noch überbreite Masse der Bevölkerung ist noch relativ uninformiert.

    Und nur wenn immer mehr aufgeklärt werden, kann es zu einer signifikanten Änderung des Wahlverhaltens kommen.

    Daneben gibt es noch die mentalen Widerstände, die ich in meinem Posting ’63 darlegte.

    So lange bleiben solche Forderungen wie z. B. Generalstreik reine Illusion.

  143. @ killerbee
    du hast natürlich Recht.
    Aber ich denke, dass wir auch eine Portion Optimismus brauchen. Resignation wirkt auf viele nur lähmend.

  144. Dieses ständige Nachgeben ist der größte Fehler.
    Wem es hier nicht passt, Bittschön, gute Reise.
    Schließlich sind sie hier „Gäste“, und nicht die Europäer.

  145. Dieses ständige Nachgeben ist der größte Fehler.
    Wem es hier nicht passt, Bitteschön, gute Reise.
    Schließlich sind sie hier „Gäste“, und nicht die Europäer.

  146. Dieses ständige Nachgeben ist der größte Fehler.
    Wem es hier nicht passt, Bitteschön, gute Reise.
    Schließlich sind sie hier “Gäste”, und nicht die Europäer.“

    @ (#172) lorbas (17. Dez 2009 12:10)

    Anscheinend sehen das die „Denkfabriken“ ganz anders (nach der Minarett-Entscheidung der Schweizer), obwohl ich dafür kein Verständnis habe.

    [….] Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) zeigt sich über die Annahme besorgt. Für Sprecher Walter Müller ist das Ja „ein Hindernis auf dem Weg der gegenseitigen Integration und des interreligiösen Dialogs“ [….]

    http://www.swissinfo.ch/ger/news/newsticker/international/Muslimische_Organisationen_kritisieren_Schweizer_Parteien.html?siteSect=143&sid=11554073&ty=ti&positionT=2

    GRÜEZI!

  147. @ (#172) lorbas (17. Dez 2009 12:10)

    Leider hat sich der Inhalt hinter meinem letzten Link verändert, aber hinter dem Stern-Link ist das Zitat, wie wir neuerdings zu denken haben, noch auffindbar.

    [….] Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) zeigt sich über die Annahme besorgt. Für Sprecher Walter Müller ist das Ja “ein Hindernis auf dem Weg der gegenseitigen Integration und des interreligiösen Dialogs” [….]

    http://wap.stern.de/op/stern/de/ct/-X/detail/politik/Minarett-Bauverbot-Schweizer-Europa/1525618/

    Wer da noch weiter liest, der findet auch die Ansichten von Kenan Kolat, der nicht nur die Schweiz für zu unreif für die Zuwanderung und Einwanderung hält.

    GRÜEZI!

  148. @ (#172) lorbas (17. Dez 2009 12:10)

    Leider hat sich der Inhalt hinter meinem letzten Link verändert, aber hinter dem Stern-Link ist das Zitat, wie wir neuerdings zu denken haben, noch auffindbar.

    [….] Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) zeigt sich über die Annahme besorgt. Für Sprecher Walter Müller ist das Ja “ein Hindernis auf dem Weg der gegenseitigen Integration und des interreligiösen Dialogs” [….]

    http://wap.stern.de/op/stern/de/ct/-X/detail/politik/Minarett-Bauverbot-Schweizer-Europa/1525618/

    Wer da noch weiter liest, der findet auch die Ansichten von Kenan Kolat, der nicht nur die Schweiz für zu unreif für die Zuwanderung und Einwanderung hält.

    GRÜEZI!

Comments are closed.