Der für seine anti-israelische Propaganda berühmte, linksextreme norwegische Arzt Erik Fosse (Foto), wurde von einem Araber in Gaza niedergestochen. Doch trotz seiner Verwundung ist Fosse überzeugt, dass auch daran nur Israel Schuld sein kann. Schließlich ist Fosse selbst ein großer Anhänger und Unterstützer der Hamas. Die Aggression der edlen Wilden sei eben bloß ein Ausdruck dafür, wie „unzufrieden sie mit dem Westen seien.“ Der Mann, der ihn angriff, sei „verwirrt“ gewesen und habe nur seiner „Frustration“ Ausdruck verleihen wollen.

(Spürnase: Sefi)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

113 KOMMENTARE

  1. #2 Plondfair

    Typisch Linksextremer.
    Die sind sogar zu unfähig für den Darwin-Award.
    Ein Musel hätte es mit Links geschafft. 😉

  2. Erinnert mich an einen Tigerdompteur, der von seinen „Schätzen“ zerfleischt wurde und hinterher sagt: „Tiger sind Frieden!“

    Naja, lernen durch Schmerz funktioniert auch nicht immer.

    Für neue PI-Leser noch einmal der linksgrüne Totalversager Andreas Abdhul Hup ke:

    http://www.shortnews.de/start.cfm?&id=632114&offset=1

    Köln: Grünen-Politiker Hup ke wurde von Migrant angegriffen und als „Nazi“ beschimpft
    Der Kölner Bezirksbürgermeister Andreas Hup ke (Grüne) war vergangenen Sonntag nach dem Rolling-Stones-Konzert auf dem Weg zum Rudolfplatz, als ihn ein 34-Jähriger nach einer Zigarette fragte und bei der Gelegenheit Hup kes Brieftasche klauen wollte.

    Es kam zu Handgreiflichkeiten und Hup ke verfolgte den Mann. „Ich schrie ‚Polizei‘ und ‚Hilfe‘, doch auf der belebten Straße kümmerte sich keiner darum“, beklagt sich Hup ke. Ein Passant griff dann aber doch ein, der Dieb konnte festgehalten werden.

    Nach dem Eintreffen der Polizei erhob man von dem 34-jährigen Mann aus Irak die Personalien. Dann wurde er wieder laufen gelassen. Was Hup ke bei dem Vorfall allerdings besonders ärgert: „Ich musste mich von ihm auch noch als ‚Nazi‘ beschimpfen lassen.“

    MultikulturalistInnen sind eben auch nur DummköpfInnen! 🙂

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  3. Wie oft muß man Herrn Fosse niederstechen, bis er begreift, das an einem Verbrechen nicht abstrakte soziale und politische Verhältnisse schuld sind, sondern ausschließlich der Täter?

  4. Herr Fosse hat Recht! Der Ausraster des Orientalen ist nur die herzliche und spontane Art dieser Menschen, an die wir uns gar nicht früh genug gewöhnen können. 🙂 :)3

  5. Bedarf es eines weiteren Beweises, dass der Typ ein Fanatiker ist, der eine quasireligiöse Wahnidee verfolgt – sprich: dass er einen Knacks in der Eierschale hat?

  6. Offenbar wird es jetzt Mode, die islamischen Attentäter und Kriminellen als „geistig verwirrt“ zu bezeichnen.

  7. Und hier wird immer behauptet dass die Gutmenschen einfach mal bereichert werden müssten, um ihre Meinung zu ändern.

    Mein Gott was für Betonköpfe. Stur wie die Esel. Hoffentlich hat’s richtig schön weh getan und der Wundbrand schaut auch mal vorbei. Ist ja bekannt dass die medizinische Versorgung da unten 1A ist. 😉

    Vollidiot !

  8. @ #7 Eurabier
    Express (Link von shortnews) hat die Seite evtl. entfernt?
    Die Medienlandschaft ist ein Sauhaufen.

    Naechstes mal als PDF drucken, dann hat man eine Kopie.

  9. Es ist schlimm, aber es hat mal den Richtigen getroffen. Jeder hat sich eben auszuweisen vor jedem Überfall

  10. vielleicht eine selbsthilfegruppe für gutmenschen. obwohl lieber nicht, das könnte radikal werden 😉

  11. um es mit deutschen politikerinnen messerscharf zu sagen: diese kulturelle bereicherungin ist erwünscht und gewollt.
    in einem gebe ich aber dem kasperle fosse recht: wir sind an dieser messerattacke schuld, wir, der westen, weil wir horden von linken vollidiotinnenen, gutmenschinnen, weltverbessererinnen und sozialpädagoginnen den zutritt nach gaza ermöglichen. wenn man als pali von diesem enthirnten gutmenschinnengesindel umschwirrt und bemuttert wird, muß man irgendwann einfach ausrasten.

  12. #20 robz (28. Dez 2009 18:11)

    Oder der hier:

    http://www.bz-berlin.de/archiv/gruenen-chefin-in-oeko-laden-handtasche-handtasche-article324678.html

    12. Juli 2007 00.00 Uhr, INGA GRÖMMINGER

    Grünen-Chefin im Öko-Laden beklaut

    Heile Welt im „Eine-Welt-Laden“? Von wegen. Genau hier wurde die Handtasche von Grünen-Politikerin Claudia Roth (52) gestohlen.

    Es ist „Tag der offenen Tür“ in dem kleinen Laden in Bremen. 12 Uhr, das Geschäft ist voll, etwa 40 Personen. Es riecht nach Hirse, Dinkelkeksen und Webteppichen. Claudia Roth ist gemeinsam mit einigen Parteikollegen aus Bremen gekommen, um eine Rede zu halten, sich mit der Kundschaft und den Betreibern zu unterhalten, für die Verbraucherpolitik der Grünen zu werben.

    Roth, wie wir sie kennen, spricht engagiert, zeigt ihr Fundi-Herz mit aller Emotionalität. Sie wird beklatscht, bejubelt – stellt dann fest: Die Handtasche ist weg. Polizei und Ladenpersonal werden sofort informiert, Handy und Bankkarten gesperrt.

    Dieser „Eine-Welt-Laden“ befindet sich in einer Gegend, die als eine der Drogenszenen Bremens im Stadtteil Ostertor bekannt ist.


    Ein türkischstämmiger Sozialarbeiter geht raus, schimpft mit den Leuten auf dem Platz vor dem Laden: „Gerade Claudia Roth. Mensch, Leute, sie setzt sich für Euch, die Schwachen und Sozialbenachteiligten, doch so ein!“ Roth zur *: „Alles war weg. Brille, Handy, Papiere – und das einen Tag vor der Wahl in Bremen.“

  13. Die grössten Teile der Linken verreckt im Islamofaschismus und der Scharia.Nur wenigen gelingt der Ausstieg und die Transformation in die Vernunft einer (pro)-westlichen Ordnung

  14. Solche unbelehrbaren Gutmenschen WOLLEN es nicht verstehen, MÖCHTEN die Wahrheit nicht sehen und KÖNNEN keine Kritik vertragen. Meine Ferndiagnose: Klarer Fall von Geisteskrankheit. Ich würde eine Einweisung bei uns im LKH vorschlagen.

  15. @Unbequemer
    Wieso – der ist doch dort gut aufgehoben. LKH ist deutlich teurer – und länger leben würde er im LKH auch noch!

    WIR SIND DAS VOLK!

  16. och neee, ich bedaure ihn wirklich. Aber natürlich muss der Westen, bzw, der kleine Satan herhalten, sonst würde ja das ganze linke Weltbild zusammenkrachen.

    Pervers ist noch gelobt……Nur Kälber wählen ihre Schlächter selber.

    Von diesen Fanatikern gibt es leider viel zu viele – und die deutsche Presse gibt Ihnen auch noch Raum – siehe ARD und Galloway……

    http://www.tagesschau.de/ausland/gaza812.html

    ach ja, der Retter von Gaza……kriegt die Fresse von ägyptischen Kindern vollgehauen – ich sage es immer wieder, wenn wir nicht werden wie die Kinder.

  17. Der Verwirrte hat sicherlich auch immer fein den Tisch gedeckt für seine imaginären Gäste.
    😆 😆
    Ja so sind sie halt, unsere stockholmsyndrombehafteten & plappernden Gutmenschen. Wenn sie nicht Mitleid vorheucheln könnten, würde sie keiner ernst nehmen, keiner sich für sie interessieren und ihre imaginäre Phantasiewelt einstürzen.

  18. #15 Franco de Silva (28. Dez 2009 18:09)

    Offenbar wird es jetzt Mode, die islamischen Attentäter und Kriminellen als “geistig verwirrt” zu bezeichnen.
    *********
    Andererseits: Wenn ein Moslemattentäter nicht geistig verwirrt ist,wer dann?? 😉

  19. Jetzt werfen sich die Gutmenschen schon selbst den Wölfen zum Fraß vor. Und nur aus dem Grunde, damit diese Blut lecken und in einen irren Blutrausch verfallen, der dann dazu führen soll, daß die Wölfe, die von den Gutmenschen gehaßten liberalen Menschen töten.
    Zur Not schmieren die Gutmenschen die Vernichtungs- Maschinerie des Islam mit ihrem eigenen Blut.
    In den USA soll es Terror- Camps geben, in denen Muslime lernen, Ungläubigen die Köpfe abzuschneiden. Gibt es schon einen Bustourismus von Gutmenschen, die sich selbst als Probanden zur Verfügung stellen? Man sollte Claudia Roth ein Frei- Ticket schenken.

  20. Da gabs doch mal ne Fall hier , wo sich ein Voll-Idiot der linken GMs noch bedankte als man ihn richtig bereicherte ?????

  21. 39 backinblack2

    Meine Rede schon seit Jahren. Bohrt Brunnen in Muselländern und kippt große Mengen Psychopharmaka rein.
    Das hilft gegen den Glauben an Allah, die 72 Jungfrauen und den pädophilen Propheten.

    Denn nur ein…knocked-out Musel is a good Musel
    Und kauft Bayer-Aktien!!!

  22. Das ist einer dieser Beschwichtiger bzw. Wiedergutmacher die in schon klassischer Weise die Ursachen für die Eskalation im Verhalten der Gesellschaft suchen.
    Das alles einen sozialen Grund habe, ist eines der wenig hilfreichen Klischees des Vulgärmarxismus, die fortgesetzte Berufung darauf aber verweist letzten Endes auf das niedrige Niveau des heutigen Linksliberalismus, der von vielen europäischen Intellektuellen weiterhin wie ein von der Stiftung Warentest empfohlenes Produkt vertreten wird.

  23. Wir lernen: Linksextremismus ist nicht heilbar.
    Auch nicht durch gezielte “südländische Akupunktur-Therapie”.

    „Gute Besserung“, Herr Fosse…

  24. Die gesamte Linke Mischpoke ist Wahsinn.
    Millionen Tote pflastern ihren Weg zum angeblichen Paradies, aber sie schaffen eine Hölle auf Erden.

    Suizidaler Sadismus prägt die Linke. Das sind keine politischen Gegner, nein, das sind politische Feinde der westlichen Zivilgesellschaft.

    Nur deren komplette Eleminierung aus dem öffentlichen Leben hilft uns weiter.

    Schaffen wir eine neue Bürgerbewegung, die mächtiger als die der grünen Klimalüge ist.

  25. Apropos “verwirrt” … ist schon bekannt zu welcher Volksgruppe der “verwirrte” Drive-By Shoter in Athen gehört?

  26. Vielleicht war auch alles ganz harmlos und der Araber hatte nur Durst. Die Massai schießen mit Pfeil und Bogen auf die Halsschlagader ihrer Rinder, um ihnen Blut abzuzapfen und es zu trinken.
    Gibt es nähere Informationen, ob der Musel ein Trinkgefäß dabei hatte?

    http://www.youtube.com/watch?v=6D6c72T1S2o

  27. Der ist an chronischem westlichen Selbsthass erkrankt, oftmals nicht mal durch Raubüberfälle, Vergewaltigungen oder eben auch Stiche heilbar.

  28. Nachtrag: Wer sich in Gefahr begibt … mein Mitleid mit diesem „Arzt“ hält sich in ganz engen Grenzen …

  29. Warum hat mußte ausgerechnet dieser Spacko das Glück haben an einen Pali geraten, der selbst fürs Messern zu dumm ist?

  30. Wenn ein Mensch niedergestochen wird und daraufhin den Angreifer in dieser Form in Schutz nimmt, ist das keine gesunde Reaktion. Es ist leider bezeichnend, daß der Mann offenbar gar nichts anderes kann, als zu entschuldigen, was er nicht entschuldigen dürfte. Mir tut dieser Mensch leider. Gaza ist kein Ort, wo er sich aufhalten sollte.

  31. „Der Mann, der ihn angriff, sei “verwirrt” gewesen und habe nur seiner “Frustration” Ausdruck verleihen wollen.“

    Natürlich war er verwirrt und frustriert, er ist ein Moslem!

    Zum Glück hat Fosse überlebt, aber nachdenklich scheint es ihn nicht zu stimmen…

  32. Landes- und religionstypische Ausdrucksweise, unter Folklore abhacken und als Bereichung empfinden. Wem es nicht gefällt, Straßenseite oder S-Bahnwagen wechseln.

  33. Die Lünken röcheln selbst dann noch mit letzter Kart „Islam ist Frieden“ während sie am Baukran hängen…

  34. Dieser Mann braucht psychiatrische Hilfe, wie im uebrigen 90 prozent der MENTAL dank Koran Hass indoktrination irreversibel in den Boden hineingewirtschafteten Bewohner Gazas.

  35. @ Jan R.

    unbelehrbar!

    Exakt das ist das Problem. Und wenn wir uns noch so wünschen, dass die ein oder andere rot-grün Ikone hierzulande mal ordentlich bereichert wird – es würde nichts nutzen. Die würden um keinen Milimeter von ihrem Frontalkurs gegen die Wand abweichen.

  36. Ich möchte einmal von einer Erfahrung mit zwei sogenannten Gutmenschen erzählen, die ich vor ein paar Tagen traf. Der eine studierte an der Technischen Hochschule, ich glaube in Braunschweig (ich würde sagen Typ Fachidiot), die andere war eine studierte Ethnologin. Beide hatten Null Ahnung vom Islam, das stellte ich sehr schnell fest.

    Trotz ihrer Unwissenheit über den Islam war mit diesen beiden nicht zu reden. Sie zogen das von mit gesagte entweder ins Lächerliche oder sie versuchten irgendwie dagegen anzudiskutieren, allerdings ohne wirkliche Kenntnisse. Die ganze Argumentation der Ethnologin war so unwissenschaftlich, amateurhaft, dass ich mir die Frage stellte, was die eigentlich an der Uni gelernt hat.

    Ihr Begleiter, ein studierter Naturwissenschaftler, der ebenfalls nicht viel über den Islam wusste, jedenfalls schwieg er die ganze Zeit, meinte am Ende des Gespräches zu mir, sie sei Ethnologin und demzufolge müsse sie sich schließlich mit dem Islam auskennen. Aber mir war natürlich sofort klar, dass diese Ethnologin keine Ahnung von Islam hatte.

    Es kam mir so vor, als wollten sie der Wahrheit nicht ins Gesicht blicken. Sie redeten sich den Islam schön, ohne wirkliche Kenntnisse davon zu besitzen. Ich glaube, diese Menschen leben in einer heilen Welt, die sie sich selber erschaffen haben und die sie sich von niemanden kaputt machen lassen wollen. Deshalb wehren sie alles ab, was ihre heile Welt zum Einsturz brigen könnte. Ich fürchte, um so schlimmer wird eines Tages das Erwachen aus dem Dornröschenschlaf.

  37. #56 lobotomium (28. Dez 2009 19:05)
    Wenn ein Mensch niedergestochen wird und daraufhin den Angreifer in dieser Form in Schutz nimmt, ist das keine gesunde Reaktion. Es ist leider bezeichnend, daß der Mann offenbar gar nichts anderes kann, als zu entschuldigen, was er nicht entschuldigen dürfte. Mir tut dieser Mensch leider. Gaza ist kein Ort, wo er sich aufhalten sollte.
    _____________________________________

    Und was schliessen wir jetzt daraus? Weiter so? Soll an solchen Menschen die Welt genesen, er wäre, wenn jetzt nicht gerade abgestochen, jederzeit bereit gewesen, Israel auch weiter Schaden zufügen zu können, er hätte weiter, wie auch viele seiner Kumpels, daran gearbeitet, Israel zu diskriminieren und zu verteufeln.

    Und solche Menschen tun Ihnen leid?

    Wo sind wir eigentlich hingekommen? Idi Amin als Menschenrechtler, den Iran ignorieren wir einfach, Hauptsache, wir engagieren uns? Nein, Sie gehen zu gutmenschlich damit um.

    Psychologisch läßt sich vieles erklären, aber ist es auch entschuldbar?

  38. Ich protestiere gegen die ständige Verwendung des Begriffs „Gutmensch“ und fordere, statt dessen stets „Gutdepp“ zu verwenden. Das trifft den Sachverhalt viel genauer.

  39. Er hat aber recht, der Westen ist wirklich schuld.

    Gib einem Affen eine Waffe.
    Der Affe wird jemanden damit verletzen.
    Aber wer ist der Schuldige?
    Der Affe?
    Oder doch der, der dem Affen die Waffe gab?
    :mrgreen:

    Im Übrigen ist immer wieder einmal die unsorgfältige Arbeitsweise auffällig.

  40. @#65 Zahal

    Ich bin kein Richter, schon gar keiner von Gottes Gnaden. Juristisch hat dieser Mann wohl nichts verbrochen. Ich maße mir über diesen Menschen auch kein moralisches Urteil an, denn moralische Urteile helfen uns nicht weiter. Es gibt darum nichts zu entschuldigen, um Ihre Frage zu beantworten.

    Etwas anderes ist es, sich ein politisches Urteil zu erlauben. Etwas anderes ist es, sich ein Urteil zum Geisteszustand dieses Menschen herauszunehmen, denn das läßt unmittelbar Rückschlüsse auf die Aussagekraft seiner politischen Positionen zu.

    Wenn ein Mann, der so schlecht von Israel spricht und dem Westen an allem die Schuld gibt, wenn ein solcher Mann nun niedergestochen wird und nichts besseres zu tun hat, als seinen Angreifer in Schutz zu nehmen wegen dessen Zugehörigkeit zu einer bestimmten Personengruppe, dann bedarf es eines Urteils auch gar nicht mehr: es ist bereits gesprochen. Glauben Sie, so jemand wird ernst genommen? Seine Reaktion zeigt doch, daß er zu jener Sorte von Menschen zählt, die Israel verteufeln müssen, weil sie gar nicht anders können, um sich nicht selbst zu widersprechen; für diese Menschen gibt es seitens der Palästinenser schlechterdings
    keine Aggression, außer solcher Aggression, verschuldet von den angeblichen „Zionisten“ und dem „Westen“.

    Trotzdem tut mir dieser Mann leider. Er tut mir leid, weil er krank ist.

    Vom Iran allerdings habe ich nichts geschrieben. Und ein „Irrer“, der an der Atombombe arbeitet, ist nun einmal etwas anderes als ein „Irrer“ wie dieser. Ich verstehe deshalb nicht, was Sie hier für eine Parallele ziehen wollen. Sehen Sie in diesem Mann etwa einen „Idi Amin“?

  41. Flasche Prosecco auf der Abend ist gerettet!

    Es deprimiert mich oft zu lesen wie unschuldige Leute Opfer von Gewalt werden. Aber ab und zu erwischt es einen der es verdient.

    Er nimmt den Täter noch in Schutz, er ist halt ein so „Guter Mensch“ und gegen Masochismus ist kein Kraut gewachsen.

  42. Das ist eine Geschichte so wichtig wie der Sack Reis in China. Mein Vorschlag: eine Mauer um Israel und Palästina und Komplettabriegelung, einschließlich der Luftverbindungen. Und dann in 20 Jahren mal wieder nachschauen…
    Spart uns allen viel Zeit und Nerven. Es gibt sicher noch ein paar erfahrene Maurer im östlicheren Teil Deutschlands.

  43. das ist doch dieser luegner, der am anfang des gazakrieges behauptet hat, dass er keine uniformierte unter den verletzten oder toten gesehen hat. es hat paar tage gedauert bis die internationale presse verstanden hat, dass der man ein linksextremer israelhasser ist.

  44. Es ist schon sehr schwer sich einzugestehen das man sein Leben lang in die falsche Richtung gegangen ist. Der Mann hat es möglicherweise begriffen und hat nicht die Größe es zuzugeben. Also bleibt er hart auf Linie und setzt noch einen Grat zu.

  45. Das wäre ein Bombengeschäft, wenn man alle Gutmenschen und Moralapostel nach Gaza verfrachten könnte:
    Dort dürften sie handfeste Hilfe den benachteiligten Palis leisten, und wir wären sie los, wohl auf ewig.

  46. Versetzt Euch doch in seine Lage: Schwenkte er jetzt um, würde er seinen Status verlieren,er wäre ab sofort ein Niemand für die Medien.Der macht ums Verrecken(im wahrsten Sinne des Worte) weiter.Wenn schon doof,dann konsequent doof – in diesem Sinne hat er für sich gesehen Recht. Und erwartet Euch bloß von Gutdeppen (=unsere Politiker und MSM-Journalisten) nichts anderes!!!!

  47. Ein wirklich dämlicher Schlachthammel! Einer von so vielen!
    Für den Araber war er nicht mehr als eine Laus, die dieser zerknacken wollte!

    Ihr Arabs in Gaza, könnt Ihr noch nicht mal Das richtig?

  48. @#27 Eurabier

    Am späten Abend dann wurde das Portemonnaie von einem der Polizei Bekannten aus der Drogenszene abgegeben. Roth: „Das Geld und Handy waren weg, aber Führerschein, Diplomatenpass, Ausweis zum Glück noch da.“ Nur eine kleine Erleichterung…

    Steigerungswürdig, das hat anscheinend immer noch nicht gereicht, weitermachen!
    Ich denke, die Reaktion der Empörungswarze in der Öffentlichkeit und privat unterscheiden sich doch in einigen Aspekten.

    Die tritt aber gerne und immer wieder in die Harke, denn sie wird sich nie eingestehen, dass sie als Gärtnerin einfach zu blöd ist.

  49. Bekommen eigentlich Gutmenschen in Paradies auch Jungfrauen, wenigstens 36 oder 18?
    Wenn ich unsere Top 5 betrachte müssten Edathy und Konsorten einen Anspruch drauf haben.

  50. Erinnert mich an den Roman „Der Archipel Gulag“ von Alexander Solzenitschin, in dem er beschreibt, wie glühende und fanatische Anhänger des großen Vorsitzenden Stalin Bettel- und Bittbriefe an den Großen Genossen Stalin schrieben und die Bewacher sogar mit Stalin drohten, der einen verdienten Genossen wie sie niemals in den Gulag gebracht haben konnte und der nach Aufklärung dieses Missverständisses die Wachen und die Agenten des NKWD hart bestrafen würde.

    Als sie dann realisierten, dass genau ihr angehimmelter Genosse Stalin sie in den Gulag gebracht hatte, brachen sie zusammen wie kleine Kinder, einige brachten sich dann gleich um.

    Nichts kann für einen Menschen, besonders einen alten Menschen, schlimmer sein, als der Zusammenbruch seines Weltbildes, seines Glaubens, seiner Ideologie, seines Selbstverständnisses.
    Weshalb sich alle Menschen auch mit Händen und Füssen gegen den Zusammenbruch ihres Weltbildes wehren.

    Genau aus diesem Grund, werden die 68er-Sozialisten, die Gutmenschen, auch so heftigen und fanatischen Widerstand gegen die Gegener ihrer Weltanschauung, gegen die Gegner von Multikulti, leisten.

    Der Norweger ist natürlich der typische Gutmensch.

  51. Seine Reaktion ist verständlich.

    Denn wenn er zugeben müsste, dass er geirrt hat und die Araber doch nicht die friedlichen Engel sind, für die er sie jahrelang ausgegeben hat, wäre sein gesamtes Leben plötzlich vor ihm selbst und der Welt als Lüge entlarvt.

    Gutmenschen würden wohl eher sterben als sich dies einzugestehen. Eindeutig pathologisch.

  52. So ist der Orient: immer neue Abenteuer. 😉

    Ab und zu mal ein Messer im Rücken, die Bombe im Koffer… Richtig was los in „Palästina“.

  53. #44 Chester (28. Dez 2009 18:47)

    Da gabs doch mal ne Fall hier , wo sich ein Voll-Idiot der linken GMs noch bedankte als man ihn richtig bereicherte ?????

    meinst Du vielleicht DEN Hartwig ? ….Hartwig Pruske aus dem Niederrheinischen ? – (Krefeld, Düsseldorf, Köln oder so ?) . Naja, der war nicht so wirklich toll begeistert darüber, dass die Fremdwahrnehmung über ihn, so ganz anders verlief als seine eigene Meinung von sich selber. An der Esistenz solcher Leute kann man sehen, wie gut es uns geht. Ihr beständiges Überleben, entgegen aller eigener Bemühungen, zeigt, dass die Realität noch nicht direkt dazu übergegangen ist, ein falsches Bewusstsein von ihr, ähnlich dem eines Affen, der nach einem Ast greift, welcher gar nicht da ist, sofort auszulöschen. Doch immerhin wurde schon mal Nachdenken angeregt.

  54. hey erik, dir ist bestimmt dabei einer abgegangen – oder ?

    one more time?

    leute – der braucht das! der will das so!

  55. Nationalsozialisten -> Gegen Juden, Terror (SS), Medienpropaganda, gegen Demokratie, mehr Zentralismus… etc.

    Sozialisten -> Gegen Israel (Juden), Terror (Antifa), Medienpropaganda, gegen Demokratie, mehr Zentralismus… etc.

  56. Dummer Mensch!
    Wäre Israel nicht mehr auf der Landkarte, würde man sich Deiner direkt annehmen!

    Manche merken einfach nicht, dass sie nur eine Spielfigur sind.
    Was werden die wohl machen, wenn sie aufwachen müssen?

  57. Dieser Arzt hätte selbst im Gulag noch Stalin gepriesen. Wenn einen das Weltverbesserer-Virus befallen hat, gibt es kaum noch Chancen zur Einsicht.

  58. Herr Fosse wird sich eines Tages für den guten Islam selber Opfern, indem er sich mehrfach bei einem Musel gutmenschlich in die Klinge wirft. Was ein Vollpfosten dieser Blödian.

  59. Ich kann das nur so verstehen, dass viele von diesen Linken, so auch dieser Grinsebär, Masochisten sind!

    Ihr Linken Terrorversteher, glaubt ja nicht, dass die Muslime Euch Eure Speichelleckerei und den Kniefall vor ihnen anrechnen!
    So was nennt man in diesen Kreisen „nützlicher Idiot“, mehr nicht.
    Ihr seid willfährige, unsagbar blöde Helfershelfer, wenn man Euch nicht mehr braucht, werdet Ihr am Baukran mit als erste entsorgt.

  60. #87 Zenta

    Das mit der „Empörungswarze“ weise ich als geschmacklos, menschenverachtend und beleidigend zurück, aufs Ent-schie-den-ste! Aber gelacht habe ich ohne Ende!

  61. Tja, mal sehen, ob der „Verwirrte“ an Dauerfrustration leidet und dieser beim nächsten Mal mit ein wenig mehr Nachdruck Ausdruck verleiht…

  62. ..klar, die blöddressierten BRD-Blondchens sind per Eigendefinition an ihrem Schicksal immer selber schuld,… ersatzweise ist der Westen, also WIR, schuldig!! „..mea Culpa, mea Culpa, mea maxima Culpa“
    Ekelhaft und peinlich…, in jeder Version!!!

  63. Im Gaza gilt die sharia, ein weites Betätigungsfeld für ihn, wenn Hände abgehackt werden.
    Schon erstaunlich, zu welchen Irrungen Menschen fähig sind.

  64. Einmal Nazi, immer Nazi. Auch wenn der eigene Hund zubeisst, pardon, wenn der Juden-hassende Bruder im Geiste zusticht.

  65. Doch trotz seiner Verwundung ist Fosse überzeugt, dass auch daran [b]nur Israel Schuld[/b] sein kann. Schließlich ist Fosse selbst ein großer Anhänger und Unterstützer der Hamas.

    der Linke sollte dringend einmal professionelle Hilfe suchen. Ein guter Psychiater kann da möglicherweise helfen.

  66. Ein Exempel für ein Subjekt dessen pathologische Denkweise auf Kosten der zivilisierten, europäischen Allgemeinheit geht. Hier tut Therapie Not und dieser Attacke auf ihn könnte bei kritischer Selbstreflektion ein guter Anfang gewesen sein. Leute wie ihn haben wir zu Hauf´in heimischen Gefilden agezüchtet. Depressive, lebensunfähige, nagativ geladene Menschen die ihre Form von Geisteskrankheit expremieren in der Hoffnung Schaden im eigenen Lader anzurichten, damit daß im anderen Lager projezierte „Gute“ ihn lieb hat.
    Gutis haben selbst für Krebsgeschwulste Verständnis („Die wollen auch nur leben“)- und es ist ihr Recht es zu sagen. Kriminell und hochgradig vewerflich ist es allerdings unschuldigen Kindern und Unmündigen solcherart Dummheit als Wahrheit zu servieren – gerade wenn mann Multiplikator im Auftrag des Staates ist. Dann muß eingeschritten werden. Das Eleminieren solcher Vektoren bei guter Propaganda kann Metastasieren verhindern.

  67. #106 kritikercane (29. Dez 2009 04:44)

    Gefundenes Fressen für Islamhasser und Rassisten.

    Gegenbehauptung: 1. Du bist ein Rassist. 2. noch ein Nazi dazu.

    Du bist das Paradebeispiel für unsere massenverdummte Gesellschaft.

    Eine „Geistesgröße“, wie du unterscheidet ausschließlich nach ausgesonderter Nazimethode, nach Gesinnung. Für K(r)ampfdackelgenossen wie dich zählt eben der linksextremistische Faschismus mehr, als der gesunde Menschenverstand. Genau aus diesem Grund wäre ein Dummschaf, wie du zur Nazizeit, im Nazikollektiv als Obersturmbannführer ganz stramm vorne für Hitler mitmarschiert und hätte eine ähnliche sinnentleerte Parole gegrölt. Weil dein Geist ist schon lange tot und verseucht! Du kannst nicht mal mehr unterscheiden, zwischen gesundem Menschenverstand und krankhaftem Wahnsinn!

  68. #106 kritikercane (29. Dez 2009 04:44)
    Und du biszt noch schlimmer als ein „Islamhasser“, die den Faschismus ablehnen, weil der Islam nichts anderes als ein tolalitäres menschenverachtendes System darstellt. Du bist ein Volkshasser, der das Volk dafür hasst, daß es dir die Wahrheit an den Kopf kanllt. Du bist außerdem ein Menschenhasser der die Bürger hasst, weil sie sich gegen das Unrecht wehren, was ihnen jeden Tag widerfährt. Mit anderen Worten , du bist der absolute Abschaum.

Comments are closed.