Es war klar: Wenn sie erst Minarette haben, wird auch der Wunsch nach dem Muezzinruf laut werden. Die Gemeinde denkt deshalb darüber nach, ihre Mitglieder künftig vom Muezzin in die Centrums-Moschee in St. Georg zu rufen. „Wir überlegen, einen diesbezüglichen Antrag zu stellen“, sagt Ramazan Ucar. Der ist Vorsitzender der Islamischen Gemeinde in Norddeutschland und die plant auch in Rendsburg einen Gebetsruf über den Lautsprecher zu schicken. „In St. Georg sind wir noch in Gesprächen innerhalb der Gemeinde“, erklärt Ucar, der allerdings kein Hehl daraus macht, dass manche Gemeindemitglieder auch in St. Georg den Muezzin vermissen.

Geködert werden soll der zuständige Behördenchef mit der Zusicherung, dass der Muezzin nur am Freitagmittag krähen soll. Wers glaubt! Erst freitags, dann täglich. Wenn einmal, warum nicht fünfmal? Das Hamburger Abendblatt gibt sich betont multikulti, indem es das friedliche Zusammenleben der Kulturen betont, allerdings durch angefügte Umfrage gleich wieder Lügen gestraft wird. Unterstützung für das islamische Ansinnen kommt wieder einmal von der Kirche:

Will den Muezzinruf: Gunter Marwege, Pastor in der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde St. Georg-Borgfelde„Ich persönlich habe Sympathien für die Idee“, sagt dagegen Gunter Marwege, Pastor in der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde St. Georg-Borgfelde. Marwege geht davon aus, dass auch die Anwohner keine Probleme damit haben, wenn der Ruf des Muezzins erschallt – „sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen“. Auch Helmut Voigtland, Vorsitzender des Bürgervereins im Stadtteil, würde es gut finden, wenn demnächst ein muslimischer Gebetsruf in St. Georg zu hören wäre. „Bei den christlichen Kirchen läuten Glocken – warum also nicht?“ Voigtland weiß aber, dass es eine wichtige Aufgabe ist, diese Toleranz gegenüber dem Islam den Bürgern zu vermitteln – „und der Gebetsruf sollte auch nur ab und zu erschallen“.

Wenn Toleranz neuerdings mit Dummheit gleichzusetzen ist, dann vermittel mal…

» marwege@stgeorg-borgfelde.de

(Spürnase: Peter)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

236 KOMMENTARE

  1. „sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen“.

    „Andere Lebensformen“ – das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

  2. Man kann Kirchturmläuten nicht mit dem Muezzin gleichsetzen.

    Das eine ist eine neutrale Tonfolge.
    Das andere ist eine Art Sprechgesang in einer fremden Sprache.

    Wer da argumentiert „na Kirchen läuten auch, warum dann nicht der Muezzin?“, der ist wohl ein bisschen hohl.

    Die Buddhas dürften von mir aus auch ihren Gong läuten – das ist tatsächlich (fast) gleichzusetzen. Daneben dient das Geläut nämlich auch der Zeitfindung und in einigen Gemeinden gilt immernoch: Kirchengeläut mit Feueralarm = Bombenalarm ;).

  3. Marwege geht davon aus, dass auch die Anwohner keine Probleme damit haben…

    Warum fragt ihr die Anwohner nicht einfach selbst? Deutschland liebt einfach die Diktatur diesmal getarnt als „Demokratie“

  4. Es wird Zeit für eine Volksabstimmung in Deutschland.
    Die Wahl in der Schweiz ist noch keine Woche alt und schon stellen die Musels wieder unverschämte Herrschaftsansprüche.

  5. Der darf gern schreien: „Hilfe, Nein, Bitte nicht abschieben!“
    Und schon ist im Flugzeug gen Ankara und weg.

  6. Röchel, wie wunderbar sich die Centrums- Moschee in das Stadtbild einfügt, ich glaube ich stelle mir auch so einen Flutlichtmast in den Farben von Werder Bremen aufs Dach. Wo gibt es nochmal dafür die Baugenehmigung?

    Ach so. Es ist kunst.

    Der Hamburger Künstler Boran Burchhardt ist derweil für seine bemalten Minarette der Moschee in St. Georg gestern mit einem Preis ausgezeichnet worden. Der 36-jährige Künstler aus Hamburg hatte die beiden 20 Meter hohen Türme zum Kunstprojekt erklärt und mit grünen Sechsecken bemalt

    Damit wäre ja das Problem mit dem Gebetsruf auch geklärt. Einfach Muhhabet und Bushido auf die Türme stellen, und schon isses Kunst.

  7. #2 Kneißl (04. Dez 2009 13:05)
    “sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen”.

    Ferengis, Klingonen, Romulaner?

  8. Das war doch jedem klar, dass diese unsinnige
    Forderung eines Tages auf den Tisch kommt.
    Wenn diese frechen und unverschämten Leute den
    Ruf des Schreigockels vermissen habe ich einen
    ganz tollen Vorschlag.
    Baut Euch Hamburg am Bosporus ganz neu auf.
    Ihr habt es doch auch geschafft Deutschland
    wieder aufzubauen.
    Es wsird höchste Zeit, dass wir uns von einigen Gästen trennen. Denn diese werden
    beginnend frecher und dreister.

  9. @#2 Kneißl

    “Andere Lebensformen” – das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Hört sich an wie aus Star Trek.
    Als Pasor kennt er sich ja sicher gut aus.. mit diesen…Islam-Wesen… 🙂

  10. #11 Ostbrandenburg (04. Dez 2009 13:12)
    #2 Kneißl (04. Dez 2009 13:05)
    “sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen”.

    Ahh jetzt fällt es mir wieder ein, der Ziegenherde im Stadtpark wird offen gegenübergestanden, jedenfalls wenn der Ziegenhirte nichts dagegen hat.

  11. Ich bin dafür, allerdings nur dann, wenn in Ankara und Istanbul jeden Sonntag um 12 Uhr die Kirchenglocken 5 Minuten lang läuten!

  12. Es ist sicherlich Absicht, gerade jetzt, nach dem Schweizer Votum bei uns den Muezzin- Ruf erschallen zu lassen.
    Ist doch eine wunderschöne Gelegenheit, auch in der Praxis zu zeigen um wieviel besser und toleranter ( oder blöder ??? )doch die Deutschen sind.
    Wenn ich die dumm-naiven Sprüche aus den Kirchen höre bin ich immmer wieder froh diese Leute finanziell nicht mehr unterstützen zu müssen.

  13. Noch ein Dialog

    Eine extreme Islamfreundin und Multikulti-Fanatikerin bei den bayerischen Grünen ist Anja Edelhäuser. Sie ist für die unbegrenzte Zuwanderung aller Menschen dieser Welt nach Deutschland. Deutschland habe es nicht anders verdient und solle verschwinden – meint sie.

    Ein Standpunkt, den man ja nicht unbedingt teilen muss. In ihrer Vita firmiert sie als “Politikberaterin”. Sie berät also Politiker, oder wie ist das zu verstehen?

    Das Gefühl schleicht sich ein, dass sie vielleicht doch eher als Nacktputzerin arbeiten sollte…, das mit der Politik ist doch nichts für sie, wie es scheint.

    Wir sollten mit der Dame in einen Dialog treten, schlage ich vor. “Dialog” ist heutzutage angesagt, wie wir wissen. Also los:

    Referentin für Asyl- und Migrationspolitik, Frauenpolitik:
    Anja Edelhäuser, Tel. 089/4126-2258, Fax -1494
    E-Mail: anja.edelhaeuser@gruene-fraktion-bayern.de

  14. Da sangen doch unlängst zwei Hamburger Jungs einen uralten Gassenhauer.

    Waren sie der Zeit voraus oder hinterher ?

    Auf jeden Fall möge der „Turmsänger“ so laut schreien, daß den Hanseaten die Löffel heiß werden. Sie haben es so gewollt — sie haben an der Urne abgestimmt….

    Hummel, Hummel.

    http://www.youtube.com/watch?v=HDczMaUDeB4

  15. Ihr obrigkeitshörigen Deutschen macht mir Angst. Ihr habt die 90% ige Mehrheit und lasst euch von 10% auf der Nase herumtanzen. Ihr nehmt alles hin, wie dummes Schlachtvieh.

    Wenn in 20 Jahren die ersten ethnischen Säuberungsaktionen per Gesetz erlassen werden und ihr euch zwecks Enthauptung im nächsten Internierungslager melden sollt, würdet ihr wahrscheinlich auch nur eine „Petition“ machen und danach beim Amt anrufen, welches Internierungslager denn für euch zuständig ist.

  16. Nachtrag:

    Und die Politiker würden mithilfe eurer Steuergelder diese Lager bauen.

    Lemming sein ist ja ok, aber dann auch noch die Klippe selber zu bauen, von der ihr springt, so dumm sind nicht mal Lemminge.

  17. #9 brazenpriss (04. Dez 2009 13:12)

    Ja, Kunst!

    Broder sagte mal „Kunst ist, wenn ich meinem Nachbarn den Kopf einschlage und aus seinem Schädel eine Blumenvase mache. Zivilisation ist, wenn ich dafür ins Gefängnis komme!“

  18. Wie kann man nur ein Glockeninstrumentarium mit einem muslimischen Gebetsaufforderungsschrei vergleichen. Glocken machen bimbam, dass kann man sogar überhören und außerdem ist das botschaftslos. Aber ein aggressiver Schrei eines Muezzins ist einfach angsteinflößend. Und dagegen kann man sich nicht mal erwehren.

  19. Kam nicht mit Lissabon die Möglichkeit Volksbegehren zu starten ???
    Warum nicht in ganz Europa unterschriften gegen Minarette sammeln, in anderen Ländern gibt es ja Parteien die solche Stimmsammelaktionen in die Medien bringen könnten … (Man könnte ja zusätzlich noch nen Rückbau der jetzigen Minarette foerdern)

  20. #5
    Genau Deiner Meinung. Es wird Zeit für eine
    Aufnahme der Volksbefrageung / Abstimmung in
    das Grundgesetz.
    Wir sollten dies einfach auf die Tagesordnung
    stellen. Wir hafen doch auch Abstimmungen zum
    Rauchverbot. Zum Beispiel Bayern.
    Ich bin sofort dabei.
    Bitte, startet hier eine Initiative in einer
    Zusammenarbeit mit anderen Foren.

  21. Marwege geht davon aus, dass auch die Anwohner keine Probleme damit haben, wenn der Ruf des Muezzins erschallt – “sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen”.

    Andere Lebensform? Ihr Pech, dass die meisten Muslime anderen Lebensformen gegenüber nachweislich nicht offen stehen!

  22. Centrum-Moschee in St. Georg, die hatten doch gestern Razzia. Vielleicht erledigt sich das Problem von selbst.

  23. Ihr könnt euch nicht wehren? Das ist das Argument der Feiglinge oder das Resultat von Propaganda.

    Wenn ihr wollt, könnt ihr innerhalb einer Woche den ganzen Staat in die Knie zwingen. Dieses Mittel, das völlig friedlich ist, nennt sich Generalstreik. Es hat 1920 geklappt und es würde jetzt wieder klappen, sogar noch schneller, weil wir viel abhängiger geworden sind.

    Aber wenn man natürlich keine Eier hat und lieber auf Politblogs die Welt zu ändern versucht, wirds natürlich nichts.

    Ich finde es immer lächerlich, wenn Leute von „Bürgerkrieg“ und „Bürgerwehren“ schwafeln, wenn noch nicht mal genug Rückhalt für einen Generalstreik in der Bevölkerung ist, bei dem man lediglich eine Woche zu Hause bleiben müsste.

    Aber klar, wer zu feige für einen Streik ist, ist selbstverständlich mutig genug, auf der Strasse zu kämpfen. :rolleyes:

  24. Diese abergläubischen Pfeifen sind in jeder Hinsicht hinter den Entwicklungen der Moderne zurück. Längst ist wissenschaftlich erwiesen, dass Lärm den Menschen krank macht. Da alle Welt sich deswegen bemüht, dem unvermeidlichen Lärm mittels Dämpfer etc. zu begegnen, sollte man vermeidbaren Lärm wie Geplärre von Türmen herab nicht auch noch fördern. Warum rufen die ihre Anhänger nicht per Handy zum Gebet? Oder per E-Mail?

  25. Liebes PI Team!

    Man sollte eine Unterschriftenaktion gegen Minrrette starten.
    Bei über 60.000 Besuchern täglich…und ich kann mir vorstellen, dass so eine Aktion noch mehr Besucher anziehen würde, könnten unsere „Eliten“ das nicht ignorieren.

  26. @jussuf

    Es geht vor allem darum, dass in Moscheen der Koran gepredigt wird, der es völlig ok findet, dass nicht-Moslems getötet, gefoltert und sonst etwas werden und ausserdem weniger wert sind als Moslems.

    Um gegen den islam und Moscheen zu sein, muss man nur über gesunden Menschenverstand verfügen. Ich wohne nicht gerne neben Leuten, die mich hassen und töten wollen.

    Wer gegen den Faschismus ist, MUSS gegen den islam sein, wobei es mir völlig egal ist, ob mit oder ohne Minarett. Der islam ist keine Religion, der islam ist Aufruf zum Mord und Faschismus. Eigentlich müsste jeder, der den Koran verbreitet, sofort wegen Volksverhetzung ins Gefängnis.

  27. Immer einen Schritt vor den anderen – in den Abgrund, dort wo dann auch unsere Freiheit begraben liegen wird.

    Es ist unglaublich, mit welcher Impertinenz und Frechheit und dieses Politiker- und Gutmenschen-Pack die völlig Umgestaltung unserer Heimat geradezu aufzwingt.

    Als ich neulich mal wieder in meiner Heimatstadt Berlin U-Bahn fuhr und mir das Volk, das da so mitfuhr, ansah dachte ich mir, daß das alles den Charakter einer Vergewaltigung hat.

  28. Die berühmte Salamitaktik wird mal wieder praktiziert.
    In wenigen Jahren wird dann die Burkapflicht eingeführt,die Kopfsteuer erhoben,die Kirchen zu Moscheen umgewandelt,Bibeln und Kreuze verboten usw.,wetten.Das gehört ja schliesslich alles zum Respekt dem Islam gegenüber.Im Islam dürfen ,,Ungläubige„ als Sklaven gehalten werden, wird wohl Zeit neue Berufe einzuführen,was?In manchen Teilen Hamburgs(Repperbahn) hat man ja schon so seine Erfahrungen mit Sklaven.
    Schöne Zukunftsaussichten!

  29. #11 Ostbrandenburg; Ich denke da solten bereits Löwen, Tiger oder (Eis)bären ausreichen. Wölfe wären auch nicht schlecht. Oder im kleinen, diverse Viren und Bakterien, gegen die man sich ja auch nicht mehr impfen lässt.

    #22 Sitzender; Vor allem schreit der nicht irgendwas, sondern immer etwas in der Art: Allah ist der grösste (und der Rest der Welt ist Dreck)

  30. @killerbee

    Ganz genau. Feige Bande. Frankreich machts vor.
    Eine Woche lang brennende Autoreifen auf der Autobahn, und der Volksentscheid ist durch.
    Deutschland wird so etwas NIEMALS machen. Alles Schisser. Die Nachbarn könnten ja reden.

  31. Ich bin dafür, dass der Muezzin sogar jeden Tag krähen soll.
    Sollen diese ganze naive dumm Gutmenschen die für den Bau der Moschee waren, endlich beglückt werden und zwar jeden Tag!
    Ich freue mich riesig darauf!
    Dann werden sich andere Gutmenschen überlegen ob sie in Zukunft auch eine Moschee in ihrer Nähe haben wollen!
    Es gibt ein Sprichwort mit dem Esel und das Eis! Der Moslem ist ein riesen Esel! Grins!

  32. Ein Zeichen von echter Integration wäre es, wenn der Muezzin in Deutscher Sprache singen würde.

    Bzw. eigentlich ist ein Muezzin nur dann ok, wenn er in Deutsch ruft. Denn ansonsten ruft er vielleicht weit über das Land die üblihe islamische Volksverhetzung gegen die Scheiss-Deuschen aus.

    Und wenn er dannn erst einmal in Deusch ruft…vielleicht weckt das ja dann mal die Gutmenschen dazu auf darüber nachzudenken, ob Sie derat indoktriniert werden möchten. Denn mal unter uns…für die meisten sind doch die Kirchturmglocken nichts anderes als Zeitmesser. Ähnlich wie die meißten nicht mehr wissen, ob Jesus nun an Ostern geboren worden ist oder an Weihnachten (ich erinnere mich da an so Strassenbefragungen bei Harald Schmidt) ist das Kirchturmleuten für die meisten schon lange nicht mehr der Ruf zum Gebet. Eher ein Eventmangament Instrument z.B. um Hochtzeiten etwas imposanter zu gestalten.

  33. Zu laut kann der islamische Kampfschrei „Allah ist grösser und Mohammed gefälligst sein Prophet“ allerdings nicht werden, denn zwar nicht in unmittelbarer Nähe jedoch auch nicht allzu weit entfernt befindet sich das St.Georg- Krankenhaus. Ob das den Heilungsprozess der Insassen befördert, wenn die alle paar Stunden belästigt werden, darf man bezweifeln…

  34. „Sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen.“ Stimmt: Die „anderen Lebensformen“ sind wir Ungläubigen, und „offen“ ist vor allem das Klappmesser in der Muselhand…

  35. #32 terminator (04. Dez 2009 13:27)

    Das ist eine geplante Vernichtung auf Zeit.

    Man will die Deutschen, das Deutsche und ihre Verbindung mit der Geschichte vernichten.

    Dafür holt man sich den TEUFEL persönlich ins Land.

    Denn der TEUFEL ist kein Nazi, so wie der deutsche Rest.

    Es wird islamisches „Kulturgut“ in MASSEN importiert, während alles EUROPÄISCHE nach und nach vernichtet wird.

    Arabisch statt englisch, Zwangsheirat, Frauenunterdrückung,….. all das nimmt man für diesen Vernichtungskampf in Kauf.

  36. Es gibt einen Klingelton, in dem man auch nen Muezzin hören muß, der aber nach nem „Bamm“ verstummt.
    Nunja, wers mag?!

  37. Die merken wohl, dass die Felle davon schwimmen und wollen nun noch so viel wie möglich durchsetzen… und ich hab gerade erst gegessen.

  38. Ihr mit euren „Unterschriftslisten“.

    Unterschriftslisten sind den Politikern SCHEISSEGAL.

    Genauso gut könnte man, um den Islam zu bekämpfen, jeden morgen 3x auf Holz klopfen oder sich 2x im Kreis drehen.

    Das ist eben der Unterschied: die Moslems fordern aggressiv und machen DRUCK. Und sie hören nicht eher auf, bis sie haben, was sie wollen.

    Ihr macht ne Unterschriftenliste und geht wieder über zum Tagesgeschäft. Sorry, aber es gibt wohl ein grundsätzliches Missverständnis, im Bezug auf Rechte und Demokratie: Man bekommt sie nicht geschenkt, sondern muss sie sich jedes Mal aufs Neue erkämpfen, weil es Leute gibt, die einem genau diese Rechte nehmen wollen. Tag für Tag.

    Und Druck erzeugt man eben nur, indem man auch etwas riskiert. Wobei man beim organisierten Generalstreik noch am wenigsten riskiert. Und ob ihr es glaubt oder nicht, je länger ihr wartet, desto wirkungsloser wird der Streik und desto härter müsst ihr kämpfen. Der islam ist wie Krebs, er geht durch warten nicht weg und wird auch nicht besser.

  39. “Ich persönlich habe Sympathien für die Idee”, sagt dagegen Gunter Marwege, Pastor in der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde St. Georg-Borgfelde. Marwege geht davon aus, dass auch die Anwohner keine Probleme damit haben, wenn der Ruf des Muezzins erschallt – “sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen”. Auch Helmut Voigtland, Vorsitzender des Bürgervereins im Stadtteil, würde es gut finden, wenn demnächst ein muslimischer Gebetsruf in St. Georg zu hören wäre. “Bei den christlichen Kirchen läuten Glocken – warum also nicht?” Voigtland weiß aber, dass es eine wichtige Aufgabe ist, diese Toleranz gegenüber dem Islam den Bürgern zu vermitteln – “und der Gebetsruf sollte auch nur ab und zu erschallen”.

    Beides nebeneinander (Gebetsruf und Glockengeläut – man stelle sich das nur einmal gleichzeitig vor, wer übertönt dann wen, wer stellt die Lautsprecher höher?…?) geht auf Dauer aber nicht, das verbietet der muslimische Glaube. Nach dem ist Glockengeläut verboten und zwar absolut verboten. Aber vielleicht versteht Voigtland und die restlichen Deutschen das auch als zu tolerierende kulturelle Besonderheit!

    Witzig ist auch, daß Voigtland sich selber widerspricht (der Text nach dem Fettgedruckten), wenn er sagt, daß die Toleranz, die nach seinen Aussagen ja eigentlich schon bei den Hamburger Einwohnern existierte, ihnen (also eben den Hamburger Einwohnern) erst vermittelt werden müsse. Ja, was denn nun, Herr Voigtland?

  40. Und dann bauen wir Kirchtürme in Saudi Arabien, lassen die Weihnachtsglocken hell erklingen, fassen uns alle an den Händen und singen: Piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb.

  41. # terminator

    Nee, das hat nicht den „Charakter einer Vergewaltigung“, das IST eine Vergewaltigung !

    Der gesamte Vorgang der Islamisierung stellt eine feindliche Landnahme durch eine nie eingeladene, nie gerufene, kulturell völlig andersartige Ethnie dar, selbstvertändlich zu Lasten der autochthonen und integrierten Bevölkerung.

    „Friedlich“ blieb diese Okkupation bis dato nur, weil umfangreich Schutzgelder (vulgo: Sozialhilfe + H4) an die Agressoren gezahlt wird. Sobald aus ökonomischen Gründen (andere scheiden in der Demokratiesimulation brd aus) keine Schutzgelder mehr fließen können, wird sich auch das schlagartig ändern und der offene Konflikt, der im übrigen eben kein „Bürgerkrieg“ ist, sondern ein Kampf gegen Besatzer, bricht aus.

  42. Voller Genugtuung und Häme betrachte ich vorauseilend schon die irritierten, dümmlichen Gesichter klerikaler Gutmenschen angesichts muslimischer Forderung, Glockengeläut bei Nichterfüllung ihrer Muezzinruf-Forderung ebenfalls zu untersagen.

  43. Der größte Feind, den wir haben, ist die Feigheit.

    Demonstrieren? Oh nein, was sollen denn die Leute denken, macht ja eh keiner mit.

    Streiken? Oh nein, könnt ich meinen Arbeitsplatz verlieren und macht ja eh keiner mit.

    Aber dann, wenn es irgendwann „knallt“, ja dann gehen wir alle auf die Strasse und kämpfen für unsere Rechte.

    Sicher, die ganzen Feiglinge, die Angst vor dem Gerede der Nachbarn haben und eine Woche zu Hause zu bleiben, stehen dann im Kampfanzug auf der Strasse und stürzen sich auf die bewaffneten Moslems, die übrigens auch die Unterstützung der Polizei bekommen werden. Ganz sicher !

    Oder vielleicht bleibt ihr doch lieber zu Hause und lasst jemand anderen für euch auf der Strasse kämpfen, so wie ihr es vorher auch getan habt?

    Ein Feigling findet immer eine Begründung für seine Feigheit. Wer jetzt nicht kämpft, kämpft auch später nicht.

  44. #27 killerbee (04. Dez 2009 13:23)
    Wobei man beim organisierten Generalstreik noch am wenigsten riskiert.
    .
    .
    .
    nach wildem streik, fehlt aber nachher das geld für den türkeiurlaub, darauf solltest du bei deiner kritik rücksicht nehmen. oder glaubst du, die hier schreiben verbringen ihren urlaub in der eifel.

  45. Das ist eben der Unterschied zur Schweiz. Die Schweizer haben Eier in der Hose und das merken auch die Muslime.. In Deutschland herrscht dagegen breite IMPOTENZ aud Sicht der Mohammedaner die sich hier wie zu Hause fühlen.

  46. Ständig klagen die Mohammedaner uns an: “Faschismus”, “Rassismus”, “Intolerenz”, “Ausländerfeindlichkeit”, “Menschenrechte”
    Es ist ein bigottes, verlogenes Dreckspack. Keine Spur von Toleranz in ihren Ländern. Alle islamischen Staaten sind “Einzelfälle” der Repression und Unterdrückung durch eine unsägliche , totalitäre “Religion”, die in Wirklichkeit eine politische Ideologie und ein totalitäres Herrschaftssystem ist.

    Wir werden die Mohammedaner künftig in ihre Schranken verweisen und zwar für immer!

  47. Was wird sich dieser Pastor wundern, wenn seine Kirche bald noch leerer ist, als sie eh schon ist, nämlich ganz leer. Weil dann alle christlichen Gemeindemitglieder wegegzogen sind. Obwohl: Einem wohl alimentierten deutschen Pfarrer macht es nichts aus, auch vor einer leeren Kirche zu predigen und sich an seiner Toleranz zu erfeuen.

  48. Klar, dass die Musels jetzt schnell werden. Die haben gesehen, dass die Schweizer ernst machen. Da muss man doch so schnell es geht in Deutschland Tatsachen schaffen.

  49. @dum spiro

    Ja, wir haben das Problem, dass alle Organisationen, die einen Generalstreik organisieren könnten, unterwandert sind. Daher muss die Organisation von aussen kommen.

    Ich möchte die Leute nur auf eine Alternative aufmerksam machen, weil so viele immer gleich von „bewaffnetem Kampf“ reden, um die islamisierung letzten Endes zu bekämpfen, wenn das Fass übergelaufen ist.

    Ich bekomm nur immer die Krätze, wenn die Leute mir sagen: „Bei einem Generalstreik machen nicht genug Leute mit, weil sie Angst haben, ihren Job zu verlieren“

    Aber beim bewaffneten Kampf kann man bestimmt mehr Leute rekrutieren, weil man da ja nur sein Leben verlieren kann, gell?
    Seht es ein, wer nicht mal genug Leute für einen Streik zusammen kriegt, kriegt noch 10x weniger Leute für einen bewaffneten Kampf zusammen, wenn es irgendwann zu spät ist.

    Die Deutschen werden einfach verschwinden, wie alle feigen Völker vor ihnen. Nur dass die Deutschen ihren Eroberern noch das Kindergeld bezahlt haben.

  50. Auch eine Möglichkeit den Wert von Immobilien in der Brüllreichweite der Eroberertürme dauerhaft zu senken.

    Es wird Zeit den Mohammedanern nahezulegen wieder nach Hause zu ziehen.

  51. So etwas nennt man bekanntlich Salamitaktik. eins muß doch allmählich klar sein, diese Forderungen haben NIE ein Ende. Die Forderungsliste ist lang und wird einfach Stück für Stück abgearbeitet.

    Als Kinder spielten wir ein Spiel. Jeder stand in einem Spielfeld von fester Größe. Dann „knabberte“ man durch Werfen von Steinen oder Murmeln dem Gegner das Territorium nach und nach an. Wenn einer der Spieler durch Verlust von Territorium in einer Ecke seines Feldes „festgenagelt“ war, hatte man gewonnen.

  52. Es gibt ein Sprichwort und ich glaube es ist sogar ein türkisches:

    Zieh eine Krähe groß und sie wird dir ein Auge aushacken

  53. Ja genau,
    zum Bürgerkrieg aufrufen und dann noch schnell die Unterschriftenliste gegen legalen Waffenbesitz unterschreiben, wegen Winnenden und so. Dann stehen wir da mit unseren Taschenmessern, super Sache.

  54. Das Hamburger Abendblatt gibt sich betont multikulti, indem es das friedliche Zusammenleben der Kulturen betont, allerdings durch angefügte Umfrage gleich wieder Lügen gestraft wird.

    Mich erstaunt es immer wieder, dass die Medien diese Umfragen nicht fälschen, wenn die Ergebnisse nicht der Erwartung entsprechen – die Möglichkeit dazu hätten sie ja. Dass sie es (noch) nicht tun, ist ein kleiner Hoffnungsschimmer, dass das journalistische Ethos noch nicht ganz erloschen ist.

    “Marwege geht davon aus, dass auch die Anwohner keine Probleme damit haben, wenn der Ruf des Muezzins erschallt – “sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen”.

    „Lebensformen“ ist gut! Die Muslime als Aliens (allah …, sorry: á la E.T. – oder eher á la Klingonen?)
    Gemeint sind wahrscheinlich „Lebensweisen“, aber der Fehler kommt der Wahrheit durchaus nahe.

  55. (aus der Expertise zur Verkettung Minarett-Moschee-Scharia als politischer Machtbasis des Islam von Dr. Hans-Peter Raddatz):

    Erschallt der Ruf im Land der Ungläubigen, „erfahren“ diese ein Bekenntnis, das sie umso besser kennen, je öfter sie es „hören“, woraus ihnen allerdings eine kaum vermeidbare Pflicht entsteht. Denn nach dem Verständnis der Muslime kann sich derjenige, der erfahren hat, daß es Allahs Botschaft und das Bekenntnis zu ihr gibt, auf Dauer nicht der Pflicht entziehen, sich zu diesem Sachverhalt verbindlich zu äußern, sich also ausdrücklich zum Unglauben zu bekennen oder aber den Islam anzunehmen.

    Letzteres erscheint dem Muslim ohnehin als unausweichliches Gebot der Vernunft, weil der Islam nicht nur die herrschende Religion, sondern diejenige ist, die mit Allah überhaupt den einzigen Gott hat. Denn der den Islam bekennende Gebetsruf lautet:

    Allahu akbar – Allah ist der Größte;

    Ashhadu an la ilaha illa llah – Ich bezeuge, daß es keinen Gott
    außer Allah gibt;

    Ashhadu anna Muhammad rasulu llah – Ich bezeuge, daß Muhammad
    der Gesandte Allahs ist;

    Haya ala s-salat – Auf zum Gebet;

    Haya ala t-talah – Auf zum Heil;

    Allahu akbar – Allah ist der Größte;

    La ilaha illa llah – Es gibt keinen Gott außer Allah.

  56. Nur dass die Deutschen ihren Eroberern noch das Kindergeld bezahlt haben.

    Wunderbar geschrieben killerbee; es sind meine Worte seit Jahren – wir finanzieren großzügig unseren eigenen Untergang.
    Dümmer geht´s nimmer, danke liebe Gutmenschen, ihr seid ja sooooooooooooo herzens gut.

  57. Die Gemeinde denkt deshalb darüber nach, ihre Mitglieder künftig vom Muezzin in die Centrums-Moschee in St. Georg zu rufen.

    Wissen die nicht wie spät ist es? Eine Uhr ist doch billiger, als die ganzen Krähsäulen.

    Eine „echte“ Ro?ex kann doch in Istanbul nicht die Welt kosten, schätze so um die 50€. Andere Lösung: Man kann doch dem dt. Kartoffel eine Uhr einfach „abziehen“. Das kostet gar nichts und wird sicher auch ohne Konsequenzen bleiben. Daran soll es doch nicht liegen. Oder gibt es Probleme die Zeit von der Uhr abzulesen? Dann sind dt. Lehrer daran schuld. Sie haben wahrscheinlich Schüler mit einer besonderen Religionszugehörigkeit ganz rassistisch benachteiligt und denen es nicht beigebracht.
    Ach, die Armen….
    Sarkasmus off 😉

  58. #44 killerbee

    Generalstreik ist auch nicht die Lösung, die ersten, die in Deutschland verhungern, sind wir Deutsche.

    2013 sind wieder Wahlen, da sollten wir uns auf eine Partei einigen, die sich klar und deutlich gegen die Islamisierung (als einziges Wahlthema) ausspricht. … Alle anderen politische Themen sind „zweitrangig“.

  59. wenn die hamburger so gewählt haben – schwarz und grün – und auch jetzt nix dazu sagen, und dann auch noch der pastor das gut findet, selbst die schwulen von der Langen Reihe um die ecke sind mit dem muezzin einverstanden… ja, dann wo ist das problem?

  60. Ihr versteht immer noch nicht, wie schlimm es eigentlich ist, oder?

    Der islam ruft dazu euch, auf zu töten. Der islam lehrt, dass ihr weniger Rechte habt als moslems. Der islam hasst euch, und all diese Botschaften werden in der Moschee verbreitet. Für einen Moslem ist ein Christ weniger wert als Dreck. Und genau mit dieser faschistischen Einstellung lassen sich auch die Straftaten der Moslems zwanglos erklären:
    Ob man einen Christen tötet, oder eine Fliege, ist völlig gleichwertig.

    Es ist so bizarr, als würden 1940 die Juden noch freiwillig in Konzentrationslagern helfen und den Antisemitismus schützen. Es gibt bei näherem Überlegen keinen Vergleich zu der Dummheit, die gerade jetzt passiert.

    Leute, die Moslems wollen euer Land übernehmen und euch TÖTEN!! Es ist wirklich SO ERNST.

  61. Marwege geht davon aus, dass auch die Anwohner keine Probleme damit haben…

    Warum fragt ihr die Anwohner nicht einfach selbst? Deutschland liebt einfach die Diktatur diesmal getarnt als “Demokratie”

    Also bei einer Volksbefragung in St. Georg würde wahrscheinlich eine Mehrheit für den Muezzinruf stimmen

  62. Tja, das war doch klar, daß die Minarette nicht nur zur Zierde mit gebaut wurden. Hier wird die Salamitaktik angewandt – erst mal alles mögliche fordern und kleine Kompromisse schließen (wie z.B., daß der Muezzin nicht rufen wird), anschließend so lange „Gras“ über die Emotionen wachsen lassen, bis sich die Bevölkerung damit „abgefunden“ hat, um dann doch den Muezzinruf zu fordern. Wenn der Muezzin dann ruft, mit entsprechenden Maßnahmen entgegen wirken:

    Anlage so laut aufdrehen, wie nur möglich (am besten schließen sich mehrere Bürger zusammen und einigen sich auf ein bestimmtes Lied oder Glockengeläut und spielen es gleichzeitig ab – was für eine Beschallung, es dürfte auch schwer für Polizei und Justiz werden, einen „Störer“ ausfindig zu machen und der Muezzinruf wird übertönt).

    Und weil es so schön ist, geht es auch gleich weiter:

    Das verlängerte Bleiberecht ist jetzt beschlossene Sache. Wir dürfen nochmals mindestens 2 Jahre Flüchtlinge alimentieren – keiner der 30.000 Flüchtlinge wird abgeschoben.

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1295926/Innenminister-verlaengern-Bleiberecht-um-zwei-Jahre.html

    Ironie on:
    Na wenn das keine „gute Nachricht“ ist, weiß ich auch nicht mehr (Ironie off)

  63. @Wonderland

    Unsinn. Der Generalstreik ist DIE Lösung, weil bei der heutigen Vernetzung nichts mehr ohne den anderen passieren kann.

    Wichtig bei diesem Streik ist nur, dass man genau EINE Forderung hat, nämlich ein Gesetz, das verabschiedet werden muss. Erst dann darf der Streik aufhören. Die meisten Leute demonstrieren, aber haben keine Forderung, ausser „dass sich was ändert“. So etwas ist nicht ernst zu nehmen und würde einen Generalstreik in die Länge ziehen.

    Was glaubst du, wie lange der Streik dauern würde? Bis die Menschen verhungern? Schwachsinn !! Nach spätestens 10 Tagen hat man das Gesetz. Wenn alle mitmachen und lediglich eine Forderung haben, dauert es nicht mal 5 Tage.

    Da verhungert niemand, es geht um den Verlust an Steuergeldern und darum, dass sich das Volk mal zusammenraufen und hinter EINER Forderung stehen muss. Aber dafür sind die meisten ja zu egoistisch und jeder will was anderes. Wie ein riesengroßer Hühnerhaufen.

  64. Der Muezzinruf dürfte die tiefschlafende links grüne Gemeinde Hamburgs mit ihrem Usa Hass nicht aufwecken ,ansonsten lebt es sich in vielen Hamburger Stadteilen wie in Köln oder Berlin vor zehn Jahren…

  65. Wir haben zwar keine Chance mehr, aber wir nutzen sie. Ich bau mir jetzt ein Minarett im Garten. Kunst und so. Da kann ich dann sehen wenn die Ökos von Nebenan abgeschlachtet werden.

  66. Und wenn ihr glaubt, „die Politik“ würde etwas ändern: weit gefehlt.

    Welche Partei, die über 5% der Stimmen bekommt, ist denn für einen sofortigen Aufnahmestop neuer islamischer Einwanderer?

    Richtig, KEINE.

    Und da soll sich was ändern? Ihr steht zu 90% hinter Sarrazin und gebt weiterhin die Stimmen den Parteien, die auch gegen bestehende Gesetze agieren um die islamisierung weiter voran zu treiben?

    Ihr werft den Gutmenschen vor, in einem Wolkenkuckucksheim zu leben, aber mit der notwendigen Distanz ist die Annahme, die Politik würde das Problem der islamisierung lösen, genauso realitätsfern wie die funktionierende Multikulti Gesellschaft in Neukölln.

  67. #53 killerbee (04. Dez 2009 13:50)

    es kann nur gelingen, wenn man einige zeitungsverlage, volksvertreter und einige personen des öffentlichen lebens mobilisieren könnte.

    solange presse,fernsehen und die volksvertreter nicht selbst erkennen, dass deutschland am scheideweg angekommen ist, wird jede aktion die vom volke aus geht ins leere laufen.die türken haben es verstanden, sich hinter einem deutschen pass zu verstecken.

  68. „sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen…“
    Captain kirk bitte kommen, unbekannte lebensformen in hamburg, alarmstufe rot, schilde hoch

  69. Haya ala s-salat – Auf zum Gebet;

    Haya ala t-talah – Auf zum Heil;

    Allahu akbar – Allah ist der Größte;

    Auf zum HEIL ???

    Das geht ja gar nicht in Deutschland.

  70. Das schlimme ist ja: hier die Stammtischparolen und dann ab zum Döner um die Ecke, der Hunger ist ja fast so groß wie allah! Unsere Jugend denkt ja nur noch, daß man mit Klamotten von H&M und talentfreiem Gesang weiterkommt, … obwohl, Hamburg braucht nen Muhezzin, das wär doch was. Deutschland sucht den Super-Moslem. Voraussetzungen? Keine, nur ein bisschen Antisemitismus und den gesunden Hass auf Deutsche. Da gibts doch genug. Ich ruf schnell bei RTL an, und morgen bin ich reich und zieh um in die Schweiz.
    Sarkasmus Ende.

  71. @ antimoslemliga
    @ killerbee
    Wir haben einen mächtigen Verbündeten: Israel.
    Ein Brief an die Regierung könnte erhört werden.

  72. Generalstreik,hmmm, die Linken denken schon über Revolution nach,(wegen der Pi freundlichen neuen Familienministerin).Der Schießbefehl lt. Lissabonnvertrag für Aufständische ist ja schon eingeführt.
    Lt. Ulfkotte ist die Mun für die Städtekämpfe schon eingekauft und heimlich Internierungslager für Aufständische errichtet worden.Vielleicht sollte ich mich schnell um eine Stelle auf einem Wachturm bewerben.Oder nehmen die dafür dann nur die Zeugen Jehovas?

  73. @dum spiro

    Du hast völlig recht, der Generalstreik 1920 wurde von den Gewerkschaften und der SPD organisiert und hatte eine konkrete Forderung.

    Der Generalstreik von uns hat keine konkrete Forderung, weil jeder was anderes will: Burkaverbot, Rückreise der Migranten, Verschärfung des Strafrechts, Pommes Mayo, Freibier, mehr Kindergeld, etc. So einen Haufen von Forderungen kann man nicht in der Zeit umsetzen, die ein Generalstreik dauert, darum muss es EINE Forderung sein.

    Und es werden nicht alle Leute mitmachen, weil sie Angst haben und darauf warten, dass jemand anders den Anfang macht. Die Medien werden nicht über den Streik berichten und darum die Verbreitung im Keim ersticken.

    Aber dann müssen wir die nötige Konsequenz ziehen: Wenn wir einen Generalstreik nicht organisieren können, werden wir verlieren. Wer nicht genug Mumm hat zu streiken, wird nicht genug Mumm haben zu kämpfen, wenn die Muslime in 20 Jahren ethnische Säuberungen durchführen werden. Bitte seid dann so ehrlich und sagt:

    Wir haben verloren, weil wir zu feige waren. Wir hätten streiken können, als wir noch in der Mehrheit waren, aber wir hatten Angst um unseren Arbeitsplatz. Und darum verlieren wir nun unser Leben. Wie dumm wir doch waren.

  74. Solange es Fälle wie den konvertierten Ehsan Fattahian gibt, der im Iran hingerichte wurde und von Seiten der Moslems gegen dessen Ermordung keine Protesten erhoben wurden – solange sollte Europa keinerlei weitere Zugeständisse machen bzw. auch keine Geschäftsbeziehungen unterhalten.

    Aber wie das Sprichwort sagt;“der Kaufmann
    verkauft den Srick an dem er aufgehangen wird“.
    s. dazu unter:http://hpd.de/node/8197

  75. @malleus

    Solange in Moscheen gelehrt wird, dass Christen und Juden weniger wert sind als moslems und gegen sie Jihad geführt werden darf, muss jede Moschee SOFORT geschlossen werden, weil sie faschistische Lehren fördert und zu Gewalt und Hass aufruft.

    Ihr macht immer noch den Fehler, den islam als Religion zu sehen.

    NEIN. Der islam ist der Aufruf zu Hass, Gewalt, Mord und Unterdrückung. Es gibt keinen gemässigten Islam, genausowenig wie gemässigte Schwangerschaft, gemässigter Massenmord oder gemässigte Konzentrationslager. Sogar Erdogan sagt doch, dass der Begriff „gemässigter Islam“ eine Beleidigung ist, es gibt nur den Islam, und der steht im Koran. Und im Koran steht, dass Christen getötet werden sollen. Punkt.

  76. #70 vossy (04. Dez 2009 14:07)

    Das sind übrigens die selben Innenminister, die gerade erklären, daß sie gegen die geplanten Steuersenkungen sind. Da möchte man doch ein altes Bibelwort in eine modernere Fassung übertragen.
    „Geben ist seliger denn Nehmen. Und wollt ihr nicht freiwillig geben, dann nehmen wir’s euch eben mit Gewalt.“

  77. Um es vielleicht klarer zu machen, wie bizarr die Situation eigentlich ist:

    Moscheen in einem christlichen Land zu haben ist genau so, als würde in Israel eine Vereinigung ein Gebäude haben, die Konzentrationslager gut findet und Hitler verehrt.

    Weit hergeholt? Lest den Koran. Darin steht, dass wir Christen „Untermenschen“ sind und getötet werden dürfen. Das ist voll ok für nen Moslem. Wie dumm kann man sein ….

  78. #66 KyraS (04. Dez 2009 14:03)
    OT: Innenministerkonferenz, 30000 geduldete Ausländer dürfen weitere 2 Jahre in Deutschland bleiben.

    http://www.ftd.de/politik/deutschland/:innenministertreffen-geduldete-auslaender-duerfen-laenger-bleiben/50045072.html

    Ach, ja?….:

    Innenministertreffen

    Geduldete Ausländer dürfen länger bleiben
    Eine Dauerlösung ist es nicht, aber immerhin erhalten in Deutschland geduldete Migranten eine zweite Chance. Ihnen werden weitere zwei Jahre gewährt, um sich um eine Arbeitsstelle zu bemühen.

    ..und dadurch entstehen neue Arbeitsplätze? Oder werden die vorhandenen Arbeitsplätze nur anders verteilt?

    Wer solche Politiker hat, muß sich über den Schaden nicht wundern. Der andere Ministerkollege erklärt ein paar Wochen später, daß die Sozialleistungen in dem Umfang nicht mehr finanzierbar sind. Das nennt man dann ……!

  79. Nur Freitags … Stück für Stück, wie bei einer Seilwinde, breitet sich der allmachtserhebende Islam aus. Daher: Kein Einstieg in den Abstieg. Wir müssen vielmehr Politiker, Verantwortliche usw. fragen, wie überhaupt eine Ideologie mit Weltherrschaftsanspruch sich unter dem Deckmäntelchen Religionsfreiheit verstecken darf. Das muß endlich diskutiert werden. Gefährlich sind nicht die 90% Freizeit-Moslems. Es sind die mittelalterlichen Strategen und Denker, die sagen, wos langgeht. Dieses Mittelalter wird tief in unsere Gesellschaft transportiert. Wer – außer dem Islam und seiner Interpretation – ist für Ehrenmorde, Schwulenaufhängen, Gefängnisstrafe bei Bibelbesitz usw. verantwortlich, wenn nicht der Islam und seine Interpretation?
    Vor Leuten, die bei allen Lebensfragen das Gehirn nicht einschalten, sondern blind ein Buch aufschlagen und auf gedeih und Verderb diesen Buchzeilen folgen – vor solchen Leuten muß man sich in Acht nehmen.

    Bibelleser ohne Gehirn halte ich für lästig.
    Koranleser ohne Gehirn für gefährlich.

  80. Es ist immer die gleiche Nummer:

    1.) Erst wird ein Gebetsraum gefordert

    2.) Dann kommt eine Moschee ohne Minaret

    3.) Dann kommt ein Minaret dran (Komprümüß wird ein paar Meter kleiner als gefordert) Vorgehnsweise nach dem „Kölner Modell“. (http://de.wikipedia.org/wiki/DITIB-Zentralmoschee_K%C3%B6ln)

    Variante 3.)a.) Vorgehnsweise nach dem „Berliner Modell“. Man fordert erst ein hohes Minaret einigt sich als Kompromüß auf ein kleineres baut aber tatsächlich es ein paar Meter höher. Zwangskompromüß am Ende höheres Minarett bleibt stehen und man „einigt“ sich auf eine kleine Verwaltungsstrafe symbolischer Natur mit der zuständigen Behörde. (http://de.wikipedia.org/wiki/%C5%9Eehitlik-Moschee_(Berlin))

    5.) Minaret wird nach 5 Jahren „zufällig“ baufällig (Siehe Mannheimer Sultan… Moschee) und dann gleich ein paar Meter höher wiederaufgebaut. (Vorgehnsweise: „Mannheimer Modell“) (http://de.wikipedia.org/wiki/Yavuz-Sultan-Selim-Moschee)

    6.) Jetzt wo das Minaret „akzeptiert“ ist wird der Muezzin-Ruf gefordert erstmal nur Freitags (Vorgehensweise: „Rendsburger
    Modell“). (http://www.pi-news.net/2009/08/rendsburg-erwacht-aus-1001-nacht/)

    Variante 6.)a.) Man ist sich unsicher ob der Muezin-Ruf akzeptiert wird und versucht es mal probeweise. Ein Imam findet „zufällig“ ein Mikrofon und montiert „aus Versehen“ an dem Minaret. Ausprobieren tut er es dann auch solange bis der Protest zu stark wird und man sich auf den „Komprümüß“ einigt das er nur Freitaghs zum Gebet ruft. (Vorgehnsweise „Rheinfeldener Modell“). (http://www.pi-news.net/2009/10/rheinfelden-muezzin-plaerrt-ueber-lautsprecher/)

    7.) Ist der freitägliche Muezin Ruf erst „akzeptiert“ fordert man den täglichen fünfmaligen Muezin-Ruf.

    8.) Ist das alles akzeptiert fordert man die Zuständigkeit von Sharia Gerichten für muslimische Familienangelegenheiten. (siehe Entwicklung in Großbritanien und Kanada)

    9.) Und hat man sich ausreichende demographisch entwickelt fordert man die Sharia für alle.

    Es ist völlig sinnlos mit Muslimen Kompromiße einzugehen und zu hoffen diese würden langfristig halten. Für diese ist es stets nur ein Zeichnen der Schwäche das sie zu weiteren Forderungen mit etwas zeitlichen Abstand anreizt.

    Verträge beruhen auf Vertrauen. Vertrauen in dieser Hinsicht verstanden als das Vertrauen in die beidseitige Einhaltung geschloßener Verträge. Ist dieses Vertrauen nicht vorhanden ist ein Vertragsschluß sinnlos.

    Mit Muslimen zu verhandeln macht nur Sinn aus einer Postion permanenter Stärke heraus (Beispiel Israel). Nicht Sie sondern wir stellen die Forderungen und müssen über die Mittel verfügen diese konsequent und mit gebotener Härte durchzusetzen. Nur unter diesen Bedingungen ist meineserachtens ein Zusammenleben machbar.

    PS.: Aus der Geschichte lernen heißt siegen lernen. Und die Geschichte des Nahen Osten und des jahrhundertelangen blutigen europäischen Abwehrkampfes gegen des Islam in Spanien und auf den Balkan lehrt uns diese Lektion.

  81. @Rabe

    Wenn du das ganze zu Ende denkst, erkennst du bereits, dass wir in einem totalitären Staat leben.

    Das wichtigste Kennzeichen der Demokratie ist, dass Gesetze vom Volk gemacht werden (mittels der Politiker) , Richter entsprechend dieser Gesetze urteilen, Polizisten sie durchsetzen und
    Medien auf Missstände aufmerksam machen.

    Nun schauen wir uns die Realität an: Politiker halten sich nicht an Gesetze, ändern sie nach Bedarf, Gesetze dienen dazu, den Bürger zu knebeln und ihn zu beherrschen, Gesetze entsprechen nicht dem Willen des Volkes, Richter halten sich nicht mehr an Gesetze, Polizisten verfolgen keine Straftäter (ausser Parksünder) und die Medien verdummen und systematisch und verstreuen Propaganda (letztens auf web.de: Amy Whinehouse ist hingefallen).

    Jede der 4 Säulen der Demokratie ist bereits von innen heraus zerfressen, wir leben de fakto in einem totalitären Staat mit Willkürherrschaft.

    Es ist lediglich noch nicht offiziell und es gibt regionale Unterschiede, aber der Trend ist doch eindeutig.

  82. #90 killerbee (04. Dez 2009 14:30)
    ..weil sie faschistische Lehren fördert und zu Gewalt und Hass aufruft.
    .
    .
    .
    mit deiner meinung triffst du bei den links-grünen-gutmenschen auf erbitterten widerstand. mittlerweile haben sie die christlichen kirchenvertreter ebenfalls schon vereinnahmt. hör dir doch das gutmenschengeplärre an. wer die hosen voll hat, sucht verständigung, egal ob man sich dabei demütigt.

  83. In Hamburg St. Georg ist ein regelrechtes Nest von Gutmenschen und Islamhelfern, und der Pfarrer ist der dümmste von ihnen. Man muss sich mal vor Augen führen, dass just zur Zeit, da der Wunsch nach dem Muezzinruf erschallt, in der Centrumsmoschee eine Polizeiaktion gegen Milli Görüs abläuft.

  84. @pi

    ich werde von gutmenschen gesperrt!

    bitte ein bisschen gerechtigkeit (binn christ und europäer)

  85. @dum spiro

    Bitte unterscheide „Meinung“ von „Tatsache“.

    Dass der Koran faschistisch ist, ist keine Meinung, sondern eine Tatsache. Er unterscheidet Menschen nach ihrem Glauben und gibt ihnen entsprechend andere Rechte.

    Es ist ja auch nicht eine „Meinung“, dass „Mein Kampf“ antisemitisch ist, sondern eine Tatsache. Weil es drinsteht.

    Warum soll, was in einem Fall eine Tatsache ist, es im anderen Fall nur eine „Meinung“ sein? Ich kann doch lesen !!! Es steht doch drin !!!

    Und für Tatsachen kann ich nichts. Soll ich dafür bestraft werden, dass der Inhalt des Korans faschistisch, antisemitisch und gegen die Menschenrechte ist, oder was? Ich zitiere doch bloss !!

  86. vergiss unsere regierung, die EU hat das zepter übernommen. wir werden für die dummheiten unserer „väter“ jetzt zur kasse gebeten. dieser pöstchenverein wir uns ins elend stürzen und uns das allahisten-gesocks zu hauf ins land setzen.

  87. Salamitaktik – wie es nicht anders zu erwarten war.
    Das schreibt Wikipedia über die Centrum Moschee:

    In die öffentliche Diskussion kam die Moscheegemeinde, als 2006 bekannt wurde, dass im Buchladen der Moschee gewaltverherrlichende und antijüdische Kinderfilme verkauft wurden.

    Nach Angaben des Verfassungsschutzes schüre der Film „Die Kinder der Al-Aksa-Moschee“ in tendenziöser und böswilliger Weise Abneigung gegen Juden.[3] Evangelische Pressedienst epd kommentierte, dass „auch unter dem Gesichtspunkt der Gewaltdarstellung dieser Film für Kinder gänzlich ungeeignet“ sei.[4] Die vierteilige Serie stamme aus dem Iran und werde über einen in der Türkei ansässigen Verlag vertrieben. Als ein weiteres Indiz für die Verbreitung antisemitischer Literatur innerhalb der Islamischen Gemeinschaft Milli Göru? wertet das Landesamt Verfassungsschutz, dass in einer der DVD beigelegten Werbebroschüre auch Bücher von Harun Yahya angepriesen wurden. Der Verantwortliche des Buchladens wurde nach Angaben der Moscheegemeinde im Mai entlassen.[3] Der Verfassungsschutz vermutet hinter dem Vertrieb der DVD türkische Islamisten aus der Milli-Görü?-Bewegung.[5]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Centrum-Moschee_Hamburg
    Wer daran zweifelt, dass Moschee, Minarett und Muezzin lediglich der Auftakt einer Entwicklung steht, deren Endpunkt die Schariaherrschaft des Islam ist, hat den Schuss nicht gehört.

  88. Sure 9 Vers 5 Koran:

    Und wenn die verbotenen Monate (Ramadan) verfloßen sind, dann tötet die Götzendiener (Polytheisten, Atheisten), wo ihr sie trefft, und ergreift sie, und belagert sie, und lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt. Bereuen sie aber und verrichten das (islamische) Gebet und zahlen die Zakat, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.

  89. @ dum spiro

    Na, so schlimm ist es ja noch nicht. Das ist doch nur eine Begründung fürs Nichtstun: „Achja, die EU macht ja eh was sie will“

    Einen Dreck macht sie ! Die EU sind 1000 vertrottelte, undemokratische Verräter, die Gesetze zu ihren Gunsten macht. Wir sind 400.000.000 Leute. Wenn Deutschland streiken würde, bis ein Gesetz zum Immigrationsstop verabschiedet wird, dann entsteht so unendlich viel Druck, weil nämlich auch andere Länder mitmachen würden, die mit unseren Interessen übereinstimmen. Glaubst Du, die EU kann gegen 1/4 der Einwohner der EU Politik machen, die geschlossen streiken und eine Forderung der Mehrheit vertreten?

  90. Sure 9 Vers 29 Koran:

    Kämpfet wider diejenigen aus dem Volk der Schrift, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben (Juden, Christen) und die nicht als unerlaubt erachten, was Allah und Sein Gesandter als unerlaubt erklärt haben, und die nicht dem wahren Bekenntnis folgen, bis sie aus freien Stücken den Tribut entrichten und ihre Unterwerfung anerkennen.

  91. #90 killerbee (04. Dez 2009 14:30)

    NEIN. Der islam ist der Aufruf zu Hass, Gewalt, Mord und Unterdrückung. Es gibt keinen gemässigten Islam, genausowenig wie gemässigte Schwangerschaft, gemässigter Massenmord oder gemässigte Konzentrationslager. Sogar Erdogan sagt doch, dass der Begriff “gemässigter Islam” eine Beleidigung ist, es gibt nur den Islam, und der steht im Koran. Und im Koran steht, dass Christen getötet werden sollen. Punkt.

    Wie Wahr!
    Leider wissen es 80% der Autochthonen in Europa nicht. Oder wollen es nicht wissen.

    Ich werde bei Aufklärungsversuchen regelmäßig als Verschwörungstheoretiker, oder Hetzer, abgetan. Empfehle ich dann noch den Koran zu lesen, hat wegen Arbeit, Verein, Familie u.s.w. niemand Zeit dafür.

    Albert Einstein wusste es.

    „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“

    „Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.“

    LEUTE LEST KORAN, DA STEHT ALLES DRIN!

  92. Ich weiß echt nicht was die Kirchen in Deutschland für ein merkwürdiges verständnis vn Christentum vertreten. Ich bin selbst überzeugter Christ aber ich glaube, dass es nie Jesus´ Absicht war, dass die Christen das Böse einfach dulden und sogar noch unterstützen! Als Christ darf man man nicht mit Gewalt gegen Gewalttäter vorgehen, man soll sogar für seine Feinde beten, aber in der bibel heißt es ganz klar, dass Jesus nicht gekommen ist um Frieden zu stiften, sondern um Anstoß zu erregen. Gerade als Christ bin ich dazu aufgerufen mich mit den Feinden des christlichen Wertbildes auseinander zu setzen. Dabei müssen die Gegner als Menschen respektiert werden, aber ihnen in den Hintern zu kriechen, sie in ihrem Ansinnen, das christliche Abendland zu unterwerfen noch feige und opportunistisch zu unterstützen, das ist eine grobe Missinterpretation von Christsein. Die Kirchen, katholisch wie evangelisch sind dabei, das Fundament mit abzutragen was Generationen um Generationen vor ihnen mit friedlicher Missionierung und christlichem Eifer in Europa gelegt haben. Das christlich abendländische Erbe ist das wertvollste was wir in Europa haben. Es ist auch für Fortschritt und Wohlstand verantwortlich. Jetzt wird es von den Kirchen selbst im Namen von Offenheit, Toleranz und Dialüg der islamistischen Expansion geopfert. Es ist nurnoch eine Frage der zeit, bis der freie Sonntag durch den Freitag ersetzt wird, bis der Islam zur Staatsreligion erklärt wird und bis die Kirchen nach und nach abgerissen werden um Platz für neue Moscheen zu machen.

  93. Zweck von BIG e.V., Träger der Centrum Moschee Hamburg laut Satzung:

    2. Zweck des Vereins ist die Förderung der islamischen Religion und Kultur. Der Zweck wird verwirklicht durch

    * Die Einstellung von Imamen und Lehrern

    * Die Bereitstellung und Einrichtung von Gebetsräumen

    * Die Durchführung von Vorträgen und Seminaren zu Themen des Islams und Angelegenheiten der Muslime

    * Die Entgegennahme von Almosen und Weiterleiten an bedürftige Personen i. S. von § 53 AO;

    * Der Besuch von Kranken und Inhaftierten.

    http://www.centrum-moschee.de/index.php?option=com_content&view=article&id=50&Itemid=55
    Dass die Entgegennahme und Verteilung von „Almosen“ Finanzierung des Dschihad, „Schreiten auf dem Weg Allahs“ ist, habe ich und andere Kommentatoren auf PI bereits ausführlich erklärt (s. auch http://minarett.blogspot.com/2009/11/armensteuer-von-wegen.html)

  94. @57 antidott (04. Dez 2009 13:46)
    #.. In Deutschland herrscht dagegen breite IMPOTENZ aud Sicht der Mohammedaner die sich hier wie zu Hause fühlen#

    Ließe man Deutsche in solchen Fragen abstimmen, wäre das schweizer Resultat dagegen kläglich.

  95. Ich finde die Idee mit dem Muezzin-Ruf nicht schlecht, weil dadurch die schleichende Islamisierung nicht mehr wegdiskutiert werden kann.

    Das erhöht den Druck und das Konfliktpotential steigt.

    Was den EKD Pfaffen angeht, Nun ja, die EV. Kirche hat sich in Hamburg ja schon in den Kindergärten den islamischen Essensvorschriften angepasst.

    Es ist also nur konsequent, dem „Laden“ Nordelbische Kirche die Kündigung zu schicken.

  96. Schon wieder diese Pfaffen! Ich fass es nicht! Man sollte den Herrn Pastor für nur einen Tag in die Folterkeller des Irans oder Saudi-Arabiens sperren, dann würde ihm die Lust am Dhimmitum endlich vergehen…….

  97. „Liesse man die Deutschen abstimmen…“

    Was ist das für eine komische Einstellung? Alle Macht geht vom Volke aus ! Die Politiker haben gar nicht die Legitimation, uns Volksentscheide zu erlauben oder zu verbieten !

    Klar machen sie Gesetze, die gegen uns gerichtet sind und unsere Organisation verkomplizieren, aber sie haben keine Macht.

    Macht haben nur wir Menschen. Gesetze sind nur Worte, es sind Menschen, die sie durchsetzen oder sich nach ihnen richten.

    Wenn 60 Millionen Deutsche streiken würden, bis es auch hier einen Volksentscheid zum Thema „Zuwanderung“ gäbe, was sollen die 100 Politiker da machen? 60 Millionen Leute zur Arbeit fahren, einsperren oder sie erschiessen? Nein, die Politiker sind Feiglinge, die von unserer Feigheit leben und uns darum Angst einjagen müssen. Wenn wir keine Angst mehr haben, können wir diese Verräter in Wochenfrist verjagen.

  98. Denkt doch nicht immer so, als würden „Gesetze“ vom Himmel fallen und dürften darum nicht hinterfragt werden.

    Gesetze gab es schon immer, sie wurden geändert, und sehr oft dienen Gesetze nicht dazu, den Willen des Volkes (wie es in einer gesunden Demokratie ist) durchzusetzen, sondern lediglich die Macht der Herrschenden zu erhalten.

    Echt, in Deutschland muss man nur „ein Gesetz“ erlassen, dass alle Deutschen sich zur Enthauptung in ihrer nächsten Moschee einfinden müssen und alle würden hinlaufen. „Was soll man machen, ist halt ein Gesetz.“

    Wie Schlachtvieh.

  99. ..anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen“
    Ob Moslems anderen „Lebensformen offen gegenüberstehen? Ich habe da so meine Zweifel. Es fängt bei den Frauen an, geht zu den „Ungläubigen“, hin zu den Tieren. Andersgläubige
    als „Ungläubige“ zu bezeichnen ist doch eigentlich schon Rassistisch? Ich dagegen habe mit keiner anderen „Lebensform“ probleme, Fische finde ich ganz toll.

  100. Man wird älter und vergisst die eine oder andere Sache, so läutete die ganze Zeit beim Lesen des Artikels im Hintergrund ein Glöckchen wenn immer man auf den Namen Centrum Moschee stieß.

    Aber wenn man die grauen Zellen erstmal anstrengt fällt einem nicht nur ein, dass der Laden vor ein paar Tagen gerade erst wegen des Verdachts der Spendenbetruges und Untreue von der Polizei umgeräumt wurde.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1293502/Razzia-bei-Milli-Goerues-es-geht-um-10-Mio-Euro.html

    Es kommt noch besser. Die Centrum Moschee in Hamburg St. Georg ist ein Musterbeispiel an Toleranz. Im Jahr 2007 haben diese ach so toleranten Herrschaften erstmal den Dialog mit den in HH-St. Georg zahlreich vertretenen Schwulen und Lesben abgebrochen.

    Denn diese Woche beendete die Centrum-Moschee einen von den Grünen initiierten Stadtteildialog. „Wir wollen uns nicht von Schwulenaktivisten auf der Nase herumtanzen lassen“, sagte Ahmet Jazici, Vize-Chef der Centrum-Moschee.

    Der ganze Artikel hier:
    http://archiv.mopo.de/archiv/2007/20070421/hamburg/panorama/moslems_gegen_schwule.html

    Entwerder ist seine Merkwürden der Pastor Gunter Marwege selbst ein homophober oder er ist einfach brunzdämlich und nimmt die Welt um sich herum nicht wahr. Jedenfalls wird mir klar, dass mein Kirchenaustritt der richtige Schritt war. Solch ignoranten Pfeifen wie Marwege zeigen mir immer wieder nur aufs neue, dass Kirche und Staat sich immer mehr vom Bürger entfremden. Wenn seine Merkwürden unbedingt die Hassgesänge aus einem Bücktempel hören will warum zieht er dann nicht nach Mekka? Seinen Talar sollte er allerdings besser in Hamburg lassen.

  101. Wenn es doch nur dabei bliebe, dass Christen als Ungläubige bezeichnet würde.

    Aber damit endet der islam doch nicht !

    Der islam ist keine Religion, er ist der Aufruf zu Mord, Hass, Gewalt.

    Es fällt vielen schwer, das zu glauben, weil sie so oft das Gegenteil gehört haben. Aber der Koran ist die Anleitung zum Massenmord. Nicht mehr und nicht weniger. Nur dass nicht jeder Moslem ein Mörder ist, aber würde er nach dem Koran handeln, so würde er automatisch einer werden.

    Sich darin zu suhlen, dass ja nicht jeder Moslem ein Mörder ist, bringt uns nicht weiter.

    Es wäre so, als würde man die Juden nicht aus den Konzentrationslagern befreien, weil ja nicht jeder Deutsche in der SS ist. Der islam ist eine verachtenswerte Ideologie, die bis aufs Blut bekämpft werden muss- weil sie sonst uns bekämpft.

  102. #134 Megendorpe: In Mekka gibt´s weder Sozialhilfe noch Kindergeld, so einfach ist das zu erklären!

  103. na da wird die deutsche „Elite“ alle „Anständigen“ zusammen trommeln, um ein politisch korrektes Gegengewicht gegen die vom rechten Pfad abgekommenen Schweitzer Hinterwäldler zu inszenieren.

  104. Trau keinem Mohammedaner, denn sie kennen den Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge nicht.
    Die Gutmenschen sollen mich bloß nicht fragen, warum ich den Mohammedanern nicht glaube.

  105. wenn es in der schweitz nicht klappt versuchen wir es eben in deutschland .
    in der presse werden wieder 3-4 arschgeigen herausgepickt die das toll finden und ein pfarrertrottel redet direkt für seine ganze gemeinde , nach dem motto , hier können die leute es gar nicht erwarten den schrei des muhizin zu hören .
    merken diese volltrottel eigendlich nicht wo der weg hingeht ?

  106. „Es war klar: Wenn sie erst Minarette haben, wird auch der Wunsch nach dem Muezzinruf laut werden.“

    Seit wann „wünschen“ Mohamedaner etwas?
    Die sind ddoch nicht etwa gläubig geworden?

  107. http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/kontrovers/kontrovers-beitrag-minarett-ID1259596012198.xml

    Das Video berichtet über die Veranstaltung der CSU in Aschaffenburg.Eine Veranstaltung, bei denen den Herren Volkszertretern der Schweiß auf der Stirn stand. Eine Veranstaltung, die die CSU in Aschaffenburg sprengen könnte. Auch dort sollen Minarette dran. Ausführlich erklärt der Mann vom Bauamt, warum da nie ein Muezzin rufen kann. Wer Aschaffenburg kennt, weis das es eigentlich ein moderner Industriesstandort ist…und fragt sich warum ein Mitarbeiter des Bauamtes nicht auf den Gedanken kommt, das man da Lautsprecher dranhängen wird.

    Wo eine Moschee gebaut wird, festigt sich die islamische Gegengesellschaft, und der Muezzin wird rufen.

    pi.mainkinzig@yahoo.de

  108. Jamal Malik: In den verschiedenen europäischen Staaten herrscht eine latente bis offene Angst vor dem Islam vor. Dieses Islambild hat durchaus historische Wurzeln, wirkt nach in den hiesigen Schulbüchern und auch in Jugendromanen (Karl May) und wird von der Boulevardpresse geschürt. Der personifizierte Monolith Islam dient gewissermaßen als Projektionsfläche für die eigenen Ängste, als Ort, an dem negative Bestandteile der eigenen Kultur verbannt werden können. Diese Ängste sind erfahrungsgemäß insbesondere in jenen Gebieten verbreitet, in denen es verhältnismäßig wenig Muslime gibt…

    ah ja, stimmt.

    z.B. Hamburg, Berlin, Bremen, … da leben fast keine Moslems.

  109. „Gebetsruf“… Leute erinnert Ihr Euch noch an die 70ér und 80´er. Man hätte sich doch totgelacht wenn irgendein Trottelverein verkündet hätte er wolle in der Öffentlichkeit einen „Gebetsruf“ (gleich von welcher Religion – einzige Exklusion: Harreharre Krischna, Dröhnomat-Guri-Hallehelle Dingsda) abdröhnen. Seltsamerweise sind die lautesten und penetrantesten Lacher von damals die verspießtesten Schwachköpfe der Gegenwart die hiesig Freiheit für den reaktionärsten Obskurantismus fordern – aus Prinzip natürlich und nur solange bis man selbst betroffen ist.

    Gibts es da nicht:

    1. Recht auf religöse Freiheit im Sinne auch Recht auf Freiheit von der Religion des anderen. Sprich: Muezingeplärre ja -aber bitte nur im Kopfhörer derer die sich diesen – für meien Begriffe – unverschämten Blödsinn anhören wollen

    2. Mit viel Glück findet sich eine Nachbarmenschin aus der oberen Riege der Politbonzenklasse die in der Theorie zwar ein großes Herz für Gepläranliegen der Mohammedanisten hat, aber das ganze nur anderen Mitbürgern angedeihen lassen will. (Ähnlicher Fall : siehe dieser Grünin, ständig mit „Betroffenheitsgesicht“ herumwuselnde ( gesichtsphysionomisch einer warzenbehafteten Parteifriedenssoldatin nicht ganz unähnlich) dem eine Mosche im eigenen Haus dann doch entschieden zu viel war aber andernorts für mehr Toleranz Betroffenheitsmine macht.

    Bei all diesn offiziellen geistes-xenophilen Anbiederungen unserer selbstauthorisierten Bonzenoffiziellen werden viele von diesen zugreisten Mohammedanisten am Ende noch glauben ihr obskures Volkloretum wäre hier etwas was uns am Ende noch gefehlt hätte.

    Hat sich mal einer um die Namensgebung der den Minaretten angeschlossenen Versammlungsbaracken gekümmert ?

    Bei Namen wie „Eroberer-Moschee“ & Co. frage ich mich allen Ernstes wieviel Abgebrühtheit und Arroganz in diesen Moahmmedanistenköpfen blubbern muß. Wie wäre es in Ankara mit einem Dom mit der Namen Kreuzzugsbollwerk oder Richard Löwenherz Eroberungskriche oder einfach „Eroberungsdom“.
    Solange diese Leute hier Einzug halten ohne eingeladen zu sein, ihr arrogantes, lächerliches, osbkurrante Gewäsch für so ernst nehemen wie es ihre Funktionärsbonzen tun und dann noch größtenteils durch uns subventioniert werden braucht kein Muezin vom Raketenturm zu plären und denken hier auf Gegenliebe zu stoßen. Ein unerwünschter Untermieter der einem den Kühlschrank leerfrist und sich alle 4h lautstark mit Blähungen und Auswurf als „bin da“ deklariert wird nicht auf Gegenliebe beim Wohnungsbesitzer stoßen allerdings wird man annehmen können daß er provozierende Absichten hat.

  110. Nun ja, diese beiden Minarette sehen aus wie die Pimmel von an Masern erkrankten kleinen grünen Männchen. Woher ich das wohl weiss? Bleibt mein Geheimnis. Aber das Geheule und Geplärre des Muezzin ist natürlich eine noch größere Zumutung als die Verunstaltung der Gegend. Da kriegt man dann Brechreiz und Durchfall beim Zuhören. Würg! Kotz!

  111. Die Moschee im norddeutschen Rendsburg galt lange Zeit als mustergültiger Beweis für friedliches und freundschaftliches Zusammenleben der Religionen. Zehn Jahre wurde an dem Gebäude in der holsteinischen Provinz gebaut, im Oktober dann die feierliche Eröffnung. In all den Jahren gab es nie Streit oder Proteste um das Gotteshaus. Bis ein Antrag im Rathaus der Stadt einging. Die Moschee möchte Lautsprecher an den zwei 26 Meter hohen Türmen anzubringen, um den Gebetsaufruf über die eigenen vier Wände erklingen zu lassen.

    http://nachrichten.aol.de/nachrichten-politik/rendsburg-will-muezzin-zum-schweigen-bringen/artikel/20091204095402195803762

    Die ach sooooointegrierte NMusls .. zuerst SOOOOOOOOOOOOO lieb .. und dann ?

    Die (Dämonen)-Geister , die du riefst wirst du nie wieder los !!!!

  112. n den Judas Iskariot :
    Klarheit und gute Nachbarschaft Christen und Muslime
    Ihre Ignoranz und Unwissenheit dem Islam gegeüber

    Ein Ruf einer TERROR-IDEOLOGIE die IHREN Gott Jesus verhöhnt ??

    (1. Korinther 10:21) . . .ihr könnt nicht am „Tisch Jesus“ und am Tisch der Däm?nen teilhaben. . .

    (Lukas 16:13) Kein Hausknecht kann ein Sklave zweier Herren sein; denn entweder wird er den einen hassen und den anderen lieben, oder er wird sich zu dem einen halten und den anderen verachten

    Diese schleimige Steigbügelei .

    Eine widerliche Einstellung .. Haben SIE bei den täglichen Ehrenmorden dieser Terror-Ideologie auch ihre Aufwartung und Solidarität gemacht ?

    Eine TERROR-Ideologie , die Jesu Brüder heute weltweit TÄGLICH verfolgt und ermordet ( siehe nur aktuell in Nigeria , Pakistan , Türkei ?? und jetzt sogar in Deutschland ??

    Jesus würde heute solche Hirten wie die Kirche , die sich seit Jahren als Judas Iskariots verdingt haben und unsere Werte für 30 Silberlinge immer wieder verkaufen, genau so wieder nennen wie vor 2000 Jahren : Schlangenbrut , getünchte schmutzige Gräber, Heucheler und Lügner ( Matt23)

    Wie sagte er ?? einen Mühlstein um den Hals und …. Lukas 12 …

    Diese Führer , wie er sagte , die sich wie Wölfe im Schafspelz geben und seine Herde nicht schonen

    Er hatte sie mit der PEITSCHE zum Tempel hinausgejagt !!!
    ==================>

    Vom Standpunkt Gottes aus betrachtet, gibt es indes eine Form der Prostitution, die noch verwerflicher ist: die geistige Hurerei, das heißt, vorzugeben, Jesus anzubeten, aber in Wirklichkeit anderen Göttern Anbetung darzubringen und Zuneigung zu erweisen. (Hesekiel 16:34).
    Und das TUEN SIE mit ihrer Verklärung des Islams !!!

    Geistige Hurerei wird sogar im 21. Jahrhundert verübt, und zwar begeht das weltweite evangelische Religionssystem Hurerei mit dem grössten Feind und Mörder von Jesu Kinder Der führende Teil dieses Systems, das in der Bibel „Babylon die Große, die Mutter der Huren und der abscheulichen Dinge der Erde“ genannt wird, sind ihre Geistlichen (Offenbarung 17:5).

    (Jesaja 57:20-21) 20 „Aber die Bösen sind wie das Meer, das aufgewühlt wird, wenn es sich nicht zu beruhigen vermag, dessen Wasser ständig Tang und Schlamm aufwühlen. 21 Es gibt keinen Frieden“, hat mein Gott gesagt, „für die Bösen.“

    ==================>
    Ausserdem sollten diese “Christen” sich folgendes merken: 1Joh 4,3: “Und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.”

    Richtig, der Geist des Antichristen ist unter uns, dieser Geist beherrscht die Pfaffen, die Satansanbeter unterstützen anstatt verfolgten Christen zu helfen. Der Antichrist ist nicht der Musel, der ist einfach nur ein dreckiger Ober- Dämon,

    denn der Antichrist kommt aus den eigenen “christliche” Reihen und er kommt immer als Gentleman, und zwar in dem gebügelten schwarzen Rock eines lächelnden Pastors.

    Raus aus dieser Kirche … Keinen Pfennig / Cent Kirchensteuer mehr !!!

    Maler

  113. Ich habe keine „Angst“ vor dem Islam.

    Ich hasse und verabscheue ihn, weil er faschistisch, gewalttätig und menschenverachtend ist.

    Und das tue ich nicht, weil ich uninformiert bin, sondern WEIL ich den Koran kenne und jeden Tag HÖRE, SEHE und ERLEBE, dass der islam genau das ist: Mord, Totschlag, Hass, Gewalt, Unterdrückung.

  114. Dann lasst es doch mal auf eine Volksabstimmung an kommen, ergreift die Initiative und startet ein Volksbegehren mit möglichst Millionen von Unterschriften …ihr werdet sehen wie eure Politiker euch in den Arsch treten und euch schon lange nicht mehr ernst nehmen !

    Ihr seit nur noch dafür da um mit eurer Arbeit anderen Menschen das Brot und euren Zukünftigen Tot zu liefern !

    Die Politische Elite handelt nur nach den Vorgaben der wahren Herrscher mit dem Versprechen, wenn es zur Schlachtung geht nicht mit dabei zu sein !

    WIE NAIV und VöLLIG WEHRLOS seit ihr eigentlich ?

  115. #148 tatortbrd (04. Dez 2009 16:34)

    So einen haben wir auch : Reda S.
    Kann man bei Youtube unter diesem Namen finden.

  116. Auf dieser Welt kommen Individuen aus allen geistigen Stufen – von ganz unten bis ganz oben- „in die Quere“.

    “sie sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen”.

    Dieser Einstellung gemaess wuerde der Verraeter-Pfarrer den Himmel als Faschistisch bezeichnene, denn der steht weder fuer die Hoelle noch fuer die Menschheit offen.

    Der Verraeter-Pfarrer aber weiss es besser als der Himmel und besser als der Sohn Gottes in dessen Nahmen er vorgibt zu sprechen und zu handeln.

    Er verkauft Jesus Christus als in dessen eigenen Namen als Dhimmipropheten dem Antichristen.

    HERR VERZEIH IHNEN, DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN

  117. EIN CSU-ABGEORDNETER REDET GEGENÜBER N24 ENDLICH MAL KLARTEXT:

    Der CSU-Bundestagsabgeordnete Norbert Geis erwartet, dass in Deutschland in 30 bis 40 Jahren 50 Prozent Muslime leben werden. „Wir werden feststellen, dass in Zukunft noch mehr Ausländer da sind, noch mehr Muslime da sind. Das wird sich dann dazu ändern: Wir werden halbe-halbe haben“, sagte Geis am Donnerstagabend im Sender N24.

    Ach so, halbe-halbe, Herr Geis? Und dagegen was tun muss nicht sein, wie? Das Land und die Gesellschaft einfach so zum Abgrund laufen lasse – der dumme Michel schluckt das ja wie alles.

    Wenn nicht nur Sie sich da mla nicht gründlich irren!

    Nicht nur ich befürchte, dass bei den meisten Vertretern der politischen Klasse Deutschlands und der EU das Gehirn nur halbe-halbe funktioniert!

  118. Wenn man Muslimen etwas verbieten will, dann machen sie es erst recht.
    Und provozieren, und provozieren, bis sie’s durchbekommen.
    Es geht um Macht.

  119. „“Wir überlegen, einen diesbezüglichen Antrag zu stellen”, sagt Ramazan Ucar“

    Ich würd das bleiben lassen.

    Nur so, kleiner Tipp von einem Isolationistentrottel aus der Populistenschweiz.

  120. @#38 TylerDurdon (04. Dez 2009 13:28)
    Petition Minarettverbot

    Ich finde es klasse, dass hier jemand aus unserem Kreis eine Petition startet.

    Allerdings ist diese Petition in formaler Hinsicht eine Katastrophe: Umständliche Formulierungen und unheimlich viele Grammatik-Fehler. Dadurch wirkt die ganze Initiative stümperhaft. Ich habe hier deswegen nicht unterschrieben – das ist ja fast blamabel, wenn Sie die Petition so einbringen. Sorry für die harten Worte…

  121. Wenn schon Gekrähe in Hamburg, dann sollen die stolzen Hähne von den Bauernhöfen in Hamburgs Umgebung krähen!

    Ich höre viel lieber Hähne krähen als Muezzine.

  122. #160 inga (04. Dez 2009 17:24)
    Wenn man Muslimen etwas verbieten will, dann machen sie es erst recht.

    Liebe Inga, denken Sie dran:

    Wir Schweizer haben den Bann gebrochen, es wird denen nicht gelingen.

    Wer hats erfunden?

    *stolz*

  123. Wie wärs:

    Wir schlagen den Türken im Gegenzug zur Genehmigung der Kölner Protzmoschee an gut sichbarer Stelle in Ankara die Errichtung einer „internationale Begegnungstätte“ mit angeschloßener Gottfried von Boullion Kathendrale vor. Um das Christentum sichtbar zu machen und aus den Hinterhöfen zu holen. Die rund 186 Meter hohen Doppeltürme der Gottfried von Boullion Kathendrale sollen als Zeichen der Integration verstanden werden. Die Kathendrale mit ihren 18500 Sitzplätzen ist zwar „etwas“ größer dimensioniert als die derzeitige christliche Gemeinde von Ankara rund 800 Personen aber die Gemeinde soll ja dort auch noch „hineinwachsen“. Die Kathendrale erhält ein 36 große und kleine Glocken umfassendes Geläut. Die Hauptglocken sind die 8000 Tonnen schwere Bass Glocke „Lepanto“ und die zwei etwas höhertönigen Glocken „Wien“ und „Passarowitz“.
    Besonders hinzuweisen ist noch auf die formschönen Glocken „Granada“, „Tour“ und „Portier“. Unterstüzt werden die Glocken noch durch eine technische ausgefeilte elektrische Verstärkeranlage mit 128 je 9000 Watt Stereo-Lautsprechern.
    Zum „Begegnungszentrum“ gehören eine Schule, ein Kindergarten, mehrere Läden und eine große Schweinemastlage zur Eigenproduktion von liturgisch „unbedingt notwendigen“ Würsten (diverse Feste mit Folklore) sowie eine Weinkellterei (die Trauben werden extra aus Europa importiert).

    Der Großteil der rund 256 Milionen Euro teuren Kathendrale werden durch den türkischen Steuerzahler bezahlt um die Integration der Christen zufördern und um ein sichtbares Zeiches der Akzeptanz anderer Lebensformen zu setzen. Der von den „moderaten“ Pius Brüdern entsandte gemäßigt christliche Pfarrer versicherte dem Bürgermeister von Ankara das die Glocken „vorerst“ nur einmal zu Weihnachten geläutet werden damit sich die muslimische Bevölkerung nicht brüskiert fühle. Der Bürgermeister von Ankara lobte den Pius Bruder noch für sein interkulturelles Einfühlungsvermögen und Engagement.

    Na das wäre doch mal ein gutes Zeichen zu einem offenen Dialog.
    (Ironie OFF)

  124. Assilimiert

    @#161 Nordisches_Licht (04. Dez 2009 17:29)

    genau wobei die Betonung auf ASSI milieren leigen dürfte 😉

    Zitat Ali Achmed Fingiert
    Ey alda isch masch dich fresse dick wenn nix rufen Muhezzin

    was auch immer wieder spassig ist:

    Highway to Hell (AD/DC) und Alluah ackbar gleichzeitig laufen lassen, da wächst zusammen was zusammen gehört.

  125. @#169 Nordisches_Licht (04. Dez 2009 17:34)

    cool !!!

    ich hab im Monent etwa 120.000$ auf goldencasino dot com aber leider nur Spielgeld…. aber immerhin

  126. Unsere politische Kaste macht solange weiter bis die Bürger mal wieder die Schnauze voll haben und sich wieder einen Führer suchen. Und Schuld sind dann wieder mal die Nazis. Entweder wir demonstrieren massenhaft und bewegen unseren Arsch vor die Tür, oder wir gehen unter. Ist schon traurig wenn bei der Demo gegen den Bau der Moschee in Köln vieleicht 100 Leute pro NRW folgen. Da müssten gleich tausende hin, damit die Musels und unsere Linksfaschos sehen wer hier was zu sagen hat: nämlich das deutsche Volk, und sonst keiner.

  127. Erst lügen und täuschen Mohammedaner die Ungläubigen. Wiegen sie in Sicherheit. Dawa wird betrieben, um viele auf ihre Seite zu ziehen. Sind sie dann in der Mehrheit mobben sie die Ungläubigen weg und töten, die, welche Widerstand gegen den totalitären Islam leisten.
    Das läuft stets nach gleichem Muster ab.

  128. #169 Nordisches_Licht (04. Dez 2009 17:34)
    Kannste ja jetzt für die Hamburger Islamgemeinde die Lautsprecher spenden. Die Gutmenschen müssen bis ins Mark beschallt werden, bis sie noch bekloppter werden, als sie schon sind!

  129. #170 ComebAck (04. Dez 2009 17:36)

    Ich dachte gerade !

    Aber bei denn Ausländischen musste immer USD einzahlen,

    beim Einzahlen profitierst, aber USD in € kommste wieder ganz schlecht weg !

    Bin bei bwin.de und bei everest-poker !

  130. #156 Ruppig (04. Dez 2009 17:07)
    Deren Strategie ist doch klar und breiter Konsens. Abwarten, bis der demographische Umbruch eintritt. Dann gibt es vom eigenen Volk keine Gegenwehr mehr und der Volksgenozid ist dann schon fast durch. Den Rest besorgen die Armenier-Genozidleugner der türkischen Invasoren, die muselmigrantischen Straßengangs, usw.

  131. #174 Islamophober (04. Dez 2009 17:43)

    Da unterstütze ich lieber einer der vielen Afrikansischen-Neger-Bartisten-Kirchen in Hamburg !

    Wenn die Moslems „Gospel“ hören -Für die vermutlich Satans Musik- ergreifen die eh die Flucht !

    Habe letztes Sylvester auch in einer solchen Kirche verbracht, super Stimmung !

    Kommen überwiegend aus ehemaligen deutshen Kolonien , und das merkt man -!

  132. An die Herren
    Gunter Marwege, Pastor
    und
    Helmut Voigtland, Vorsitzender des Bürgervereins

    Pastor Marwege meint, die Anwohner „sind bekannt dafür, anderen Lebensformen offen gegenüberzustehen”.
    Der Konvertit Ahmad von Denffer spricht in einer Stellungnahme zur Charta des ZMD (Zentralrat der Muslime in D)über die Scharia als „islamischer Lebensweise“.
    Seine Frage „Verbietet das deutsche Recht das Leben der Muslime nach der Scharia?“ mündet in der Gegenüberstellung des Korans,als Hauptquelle der Scharia,gegenüber unserem GG.
    Dabei wird aufgezeigt, dass „die islamische Lebensweise/Form“ mit dem deutschen Recht nicht übereinstimmt.
    Meinen Sie, dass die Anwohner der Scharia/islamischen Lebensweise offen gegenüberstehen?
    http://web.archive.org/web/20031217174702/http://i-g-d.com/Verbietet+das+deutsche+Recht+das+Leben+der+Muslime.htm
    Herr Voigtland setzt den Muezzinruf mit seiner verbalen Unterwerfungsaufforderung unter Allah dem Größten mit Kirchenglocken gleich. Wie geht das? Die Kirchenglocken sind nonverbale Tonfolgen, die u.a. bei Feuer oder Sturmflut, Herr Voigtland, erklingen.
    Wohnen Sie eigentlich im Umkreis dieser Moschee?
    Welche Bürger vertreten Sie?

  133. Eben lese ich auf ARD Text, dass das Bleiberecht für langjährig geduldete Ausländer wieder bis Ende 2011 von unseren Innenministern verlängert wurde. Nun haben sie weitere 2 Jahre Zeit, einen Job zu finden.
    Toll, wenn man bedenkt, dass ältere, unschuldig in Arbeitslosigkeit geratene Deutsche erst ihr sauer Erspartes aufbrauchen dürfen, bevor sie, wenn überhaupt, in den “Genuss” von HartzIV kommen.

  134. Wie das Dotter zum Ei und die Glocke zum Kirchturm, gehört das Minarett zur Moschee.
    Kein Polizeigesetz in Deutschland verbietet das Glockenläuten. Die Bevölkerung muß sich eben an morgenländische Gegebenheiten und Traditionen gewöhnen und zur Toleranz und Gleichheit bekennen. Im Islam liegt die Zukunft.

  135. Irgendwie mögen die Leute den Muezzin nicht! 91% dagegen!

    Das unterstützt die Meinung des Pastoren und des Vorsitzenden des Bürgervereins! Beide total gutmenschlich verblödet, sonst würden sie bei diesen Abstimmungsverhältnissen nicht solch einen Blödsinn erzählen!

  136. #181 Farid Shah

    Wenn im Islam die Zukunft liegt, möchte ich mal wissen warum der gesamte Islam nicht stinkreich ist. Abgesehen von denen die im Geld schwimmen, geht es den großen Teilen der Bevölkerung ziemlich dreckig. Die Gläubigen werden nur dazu benutzt, den Weg für eine Weltübernahme zu bereiten. Unser letzter Prophet aus den 30er Jahren österreichischer Abstimmung hat gezeigt wie man die Welt in den Abgrund reißt. Was Hitler nicht mit dem 1000 jährigen Reich gelang, wird der Islam auch nicht schaffen. Oder ist einer der Meinung, dass sich der selbsternannte Führer des Islam Erdogan durchsetzt und der restliche Islam sich ihm unterwirft?

  137. #33 r2d2 (04. Dez 2009 13:24)

    Liebes PI Team!

    Man sollte eine Unterschriftenaktion gegen Minrrette starten.
    ————–

    Lt. Emnid ist die Mehrheit der Deutschen gegen ein Minarettverbot. Quelle:SAT 1 Videotext S.122

    Wen die wohl befragt haben? Die Umfragen in den Foren sagen da was ganz anderes.

  138. Oh man! Man sollte Tolleranz nicht mit Selbstverleugnung verwechseln.

    Für das 21. Jahrundert brauchen wir einen neuen Begriff für „Freude an Selbstzerstörung/verleugnung“!

  139. @ #181 Farid Shah

    Wie das Dotter zum Ei und die Glocke zum Kirchturm, gehört das Minarett zur Moschee.

    Nur: der Kirchtum gehört zum Abendland – oder wo in islamisch geprägten Ländern ist der Bau von Kirchen, das Glockenläuten erlaubt?

    Moslems in Europa fordern „Toleranz und Gleichheit“ ein – wann fangt Ihr in Euren Ländern damit an?

    Ihr seid hier eine Minderheit und wollt Eure Kultur mit allen Mitteln durchsetzen – bei Kewil eben hast Du noch die Scharia auch für die Nicht-Moslems gefordert –
    wundert Euch nicht, wenn unsere Toleranz ganz schnell ein Ende findet!

    Wenn Du die Zukunft im Islam suchst, wünsche ich dir, wie eben schon bei Kewil: „Gute Reise“ – vielleicht nach Saudi-Arabien, wo Du die Scharia „hautnah“ erleben kannst!

  140. Islam heißt Frieden, oder richtig übersetzt: Wenn Ihr scheiß Ungläubigen das nicht glaubt werden wir Euch Deppen die Hälse abschlagen. Der Rest der sich dann unterwirft wird das dann glauben müssen, oder der ist auch dran.

  141. Klimalüge = Ökösteuer, Islam ist Frieden= Terror

    Wenn wir den regierenden Handaufhaltern nicht an der Wahlurne kräftig in den Arsch treten, haben wir verloren. Die NRW Landtagswahl im Mai 2009 ist die beste Gelegenheit. Wählen wir mal rechte Parteien. Nur habe ich einen Zweifel: Werden die rechten Stimmen bei der Wahlauszählung ungültig gemacht, um uns niederes Volk weiter verarschen zu können?

  142. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, wenn da irgendwo ein Minarett in den freien Himmel ragt.
    Es muß jetzt ein Ausflug in die Geschichte gemacht werden:
    Die Morgenländer sind friedlich und gebeten ins Abendland gekommen und sind keine Barbaren. Sie ergreifen nicht Besitz wie die Auswanderer aus Europa nach Amerika und vergreifen sich nicht an die Ureinwohner.

  143. Der Mohammedaner wird hiermit von der Antimoslim-Liga aufgefordert Europa umgehend zu verlassen.

  144. Ich gehe jede Wette ein, dass sich die Hamburger vehement gegen den Ruf einer faschistischen Quasireligion wehren werden!

    Ich bitte Euch, Hamburger sind „Hanseaten“!

  145. @ Farid Shah:
    Einige sind wirklich friedlich, aber viele radikalisieren sich. Und die werden ein Problem bekommen. Ganz bestimmt. Es geht im großen und ganzen auch nicht um die Minarette. Diese sind nur das Symbol. Genau wie Kopftuch, Burka, Koran, Bigamie, … Integrationsunlust.
    Man kann nicht immer nur die Hand aufhalten und fordern. Jetzt ist das Fass voll.
    In den Köpfen der Westlichen Welt hat sich der Islam als Terrorreligion festgebrannt. Das Image werdet Ihr nicht mehr los. Jeden Tag neue Horrormeldungen aus der Richtung.
    Und die friedlichen unternehmen nichts, weil sie Angst haben Opfer zu werden. Das weiß ich übrigens aus erster Hand.
    Die Besiedlung Amerikas begann 1472 wenn ich richtig liege, in einer Zeit, wo der Islam heute noch steckt. Also, wer im Glashaus sitzt…

  146. Laut EMNID (repräsentative Umfrabe!?!) sind nur 38 Prozent der deutschen für ein Minarettverbot nach Schweizer Vorbild.
    Wen haben sie da bloß befragt? Das sind die gleichen zuverlässigen Zahlen wie bei den Wahlprognosen. Wahrscheinlich wurde die Umfrage unter nicht Wahlberechtigten durchgeführt.

  147. Die Antimoslim-Liga fordert alle Mohammedaner auf Europa freiwillig zu verlassen. Hier ist es viel zu “faschistisch”, zu “islamfeindlich”,zu “intolerant”, zu “rassistisch” und die Religionsfreiheit wird sehr unterdrückt.

    Ausreisevorschlag: Sau(di)-Arabien!

  148. Eine repräsentative Umfrage von EMNID im Kölner Frauengefängnis hat ergeben:
    100% der Deutschen sind weiblich und kriminell.

  149. #196 Farid Shah (04. Dez 2009 19:35)

    Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, wenn da irgendwo ein Minarett in den freien Himmel ragt.
    ———————————-
    Wir sind hier nicht so dämlich, wie Sie es gerne hätten!
    Es geht auch nicht darum, dass „irgendwo“ ein Minarett in den FREIEN HIMMEL ragt. Es geht darum, dass das Minarett den muslimischen Machtanspruch symbolisiert und weiterhin als exponiertes Zeichen der muslimischen Landnahme zu interpretieren ist!

    Viele Säugetiere pinkeln an Bäume und Sträucher um ihr „Revier“ zu markieren – sie haben dieses von ihnen kontaminierte Gebiet annektiert!

    Unter diesen Voraussetzungen wird sich jeder aufgeklärte Europäer -die übrigens stündlich zunehmen!- gegen jedes Minarett und jede Moschee wenden!

  150. Dieser Muezzinruf ist nicht akzeptabel und in Sankt Georg besonders inakzeptabel. Ganz Sankt Georg, der ganze Hauptbahnhof wird vom Muezzinruf erbeben. Wer mit der Bahn ankommt, wird als Erstes die Einladung zum Islam hören. Uns allen ist doch klar, dass es nicht beim einmaligen Rufen bleiben wird. Es wird früher oder später das ganze Programm folgen: fünfmal am Tag, sieben Tage in der Woche. Weitere Moscheen werden sich auf den Präzedenzfall berufen.

    Ich prophezeihe zudem, dass es vermehrt zu Angriffen gegen Schwule kommen wird, da Muslime den Stadtteil für sich beanspruchen werden: „Verschwindet von hier, ihr scheiß Schwuchteln! Hört ihr nicht den Muezzin? Das ist unser Viertel!“

    Ich prophezeihe auch, dass der Muezzinruf im Hamburger Stadtzentrum das Ende der multikulturellen Gesellschaft einläuten wird. Es werden wieder genau die falschen Einwanderergruppen gestärkt: nicht die kompromissbereiten, säkularen Kulturmuslime, sondern die ultrareligiösen Kräfte, die um jeden Preis ihren Willen durchdrücken wollen.

    Dieser Antrag ist eine ungeheure Provokation. Er soll zeigen, dass man sich stark genug fühlt. Dabei war Sankt Georg gerade dabei, zu einer attraktiven Wohngegend zu werden. Tja, die Wohnungen werden bald zum Schleuderpreis weggehen.

    Um es mit Samy Deluxe zu sagen: Weck mich bitte auf aus diesem Alptraum.

  151. #196 Farid Shah (04. Dez 2009 19:35)

    Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, wenn da irgendwo ein Minarett in den freien Himmel ragt.

    Nicht irgendwo, sondern mitten in der Stadt.

    Das mit den Auswanderern aus Europa ist übrigens Geschichte. Oder dürfen wir auf die Eroberungszüge (futuh) der Muslime zurückgreifen? Oder die Janitscharen?

  152. Hallo ihr Koranjunkies und Allahabhängigen. Hier mal ein Tip: Wem es hier nicht passt, kann gerne gehen. Ich verstehe sowieso nicht was ihr in einem Deutschland wollt wo nur Nazis hausen. In der Türkei z.B. ist das Wetter viel schöner. Da gibt es genug Moscheen mit Plärrtürmen wo ihr jeden Tag diesen lieblichen Gesang des Vorbeters lauschen könnt. Dort könnt ihr 5 mal am Tag eure Rübe in den Dreck drücken mit dem Arsch nach oben. Dort wacht Allah über euch. Deswegen gibt es dort weder Überschwemmungen noch Erdbeben. Denn der ist der Herrscher des gesamten Universums und des Planeten Vulkan von Mr. Spock. Es ist sogar überliefert, dass Allah der Barmherzige Alleskönner Raumschiff Enterprise geholfen hat, als die Karre nicht mehr anspringen wollte,weil die Batterie leer war. Ihr dürft da jeden Tag eurer Alten was in die verschleierte Fresse schlagen, ohne dass sich einer daran stört. Oder seid ihr hier, weil es in der Türkei keine Kohle ohne Arbeit gibt? Liebe Musels: Ich verstehe euch nicht. Da ich den Koran laut einiger türkischer Mitbürger falsch interpretiere, helft mir doch den zu verstehen. Oder zahlt mir Schmiergeld, wie ihr es bei den Kirchen und Politikern auch macht. Vieleicht bin ich dann auf eurer Seite. Oder vieleicht doch nicht. Besser in Armut und im Kampf gegen euch verrecken, als eine korrupte Sau zu sein. Ich will ja schließlich noch in den Spiegel schauen können.

  153. #210 antimoslemliga

    In Italien werden die wohl zuerst rausgeschmissen. Oder denen wird so schlecht von den vielen Kreuzen, dass die auf ihrer eigen Kotze nach Hause rutschen.

  154. wie verlogen ist eigendlich dieses drecks medienpack , ich lese gerade pro7 videotext auf seite 114 , laut Emnid unfrage sind
    38 % für ein minarettverbot und
    48 % gegen ein minarettverbot ?????
    hat Emnid die umfrage in einer moschee gemacht ????
    ich würde wetten in deutschland wäre die umfrage noch höher wie in der schweitz .

    aber da sieht man wieder wie die deutschen medien die menschen manipulieren !!!!!

  155. * Torsten Schneider Haase
    * TNS Emnid
    Politik- & Sozialforschung
    * Stieghorster Straße 90
    * 33605 Bielefeld
    * t+49 (0)521 9257 585
    * f+49 (0)521 9257 323

  156. #207 Arabtimes (04. Dez 2009 19:58)

    Dieser Muezzinruf ist nicht akzeptabel und in Sankt Georg besonders inakzeptabel. Ganz Sankt Georg, der ganze Hauptbahnhof wird vom Muezzinruf erbeben. Wer mit der Bahn ankommt, wird als Erstes die Einladung zum Islam hören. Uns allen ist doch klar, dass es nicht beim einmaligen Rufen bleiben wird. Es wird früher oder später das ganze Programm folgen: fünfmal am Tag, sieben Tage in der Woche.

    Genau das wollte ich auch schreiben! 🙂
    Der Ruf wird bis zum Hauptbahnhof zu hören sein und ankommende Touristen werden sich noch mehr als ohnehin schon fragen, ob sie versehentlich in der Türkei gelandet sind.
    Möglicherweise wird der Ruf auch im Hotel Atlantic gehört, wenn ja, hätten wir Glück. Denn die hanseatischen Kaufmänner lassen sich derartige Geschäftsschädigung garantiert nicht gefallen.
    Ansonsten würd der Ruf dort ja nur passen, das gesamte Viertel ist doch seit den 80ern bereits No-Go-Area für normale Menschen, da viel zu gruselig.
    Warum diese Moschee (dort kehrten doch auch die Attentäter des 9/11 ein) nicht geschlossen wurde, ist mir ein Rätsel.

  157. #216 Exported_Biokartoffel

    Ist kein Rätsel. Moscheen sind Terrortempel und basta. Hat ja Hitlerfan Erdogan in Köln blumig umschrieben.

  158. Ja, so lustig und grüngepunktet macht der Islam eben was her. Das ist locker-flockig und auch ein bißchen Punk, also ganz anders als unsere langweiligen Kirchen. Einfach supi!

    @greatpolitic
    Das hast Du wohl falsch verstanden. Mir ist ein Rätsel, warum das Ding nicht geschlossen wurde. Stattdessen kriegen die jetzt noch nen Muezzin…?

  159. #219 Exported_Biokartoffel

    Habe ich schon richtig verstanden, nur hatte ich mich blöd ausgedrückt. Ich gehe noch weiter: Ich hätte den Tempel nicht nur geschlossen, sondern direkt abgerissen.

  160. Es wird hier Toleranz und Freiheit gefordert, die in in deren Ländern heftigst bestraft wird.
    Versuche mal, eine Bibel nach Saudi-Arabien zu bringen…

    Wie wäre es denn, wenn es hier unter Strafe stehen würde, einen Koran nach Europa zu bringen?
    ausgeglichen!

    Wie wird mit den friedlichen Bahai im Iran umgegangen?
    Religionsfreiheit?

    Sie sind sich noch nicht mal selber einig:
    Sunniten gegen Schiiten gegen Wahabiten + ca 67 weitere -iten.
    Und jede Gruppierung von all diesen hat den Absolutheitsanspruch.

    Wir sind immer noch im tiefen Mittelalter.
    Frieden gibt es erst, wenn wir die Religion überwunden haben:
    Glauben ist gut, Religion ist schlecht.
    Auch der Quran wurde nur von einem Menschen aufgeschrieben.

    (I saw god and she is black)

    Der technische und medizinische Fortschritt in Europa wurde erst möglich,
    nachdem die Kirche die Macht verloren hat.
    Es sagte der Fürst zum Bischoff: Halt Du sie dumm, ich halt sie arm.
    Offensichtlich versuchen sie es heute noch, gottseidank erfolglos.

    Dieser Fortschritt wird uns geneidet, müssen sie uns doch mit ihrem Öl alles abkaufen:
    Flugzeuge, Autos, Waffen, denn selber haben sie nichts auf die Reihe bekommen.
    Und der Scheich kauft sich eine goldene Kloschüssel für seine private Boeing 747 und schickt seine Frau nach München zur Brustvergrösserung.

    Nun ist es in bestimmten Regionen bald aus mit Öl,
    Sibirien und Kanada haben noch für über 500 Jahre Reserven.
    Dann können sie 5mal am Tag in ihrer Wüste ihren Arsch nach Westen strecken und stören keinen mehr.

    Also, liebe Muslime, schafft erstmal in Euren Ländern entsprechende Bedingungen, bevor ihr hier was fordert.

    Die meisten Muslime, die ich kenne, sind allerdings schon locker drauf und halten sich auch gerne mal an 16:67
    ????? ????????? ?????????? ????????????? ???????????? ?????? ??????? ????????? ??????? ????? ??? ?????? ?????? ????????? ???????????

    mfg, Peter

  161. Hi Eurabier,

    Broder sagte mal “Kunst ist, wenn ich meinem Nachbarn den Kopf einschlage und aus seinem Schädel eine Blumenvase mache. Zivilisation ist, wenn ich dafür ins Gefängnis komme!”

    … naja, ….fast. 😉

    …hier ist er etwas genauer .

    “Kultur ist, wenn ich meinem Nachbarn
    den Kopf abschlage und aus seinem
    Schädel eine Vase mache.
    Zivilisation ist, wenn ich dafür ins Gefängnis komme!”

    …ist mir nur deshalb im Gedächtnis, weil ich seitdem jedesmal bei dem Wort „Kultur“ schwer in´s Grübeln gerate und versucht bin das etwas sperrigere „Zivilisation“ zu benutzen, weil „Kultur“ seitdem doch etwas stark nach Kannibalen und Klingonen klingt.

  162. Michel Friedman von N 24 hat in der neuesten Sendung „Angst vor dem Islam?“ mit seiner dort gemachten Aussage „neue Form des Rassismus gegenüber Muslimen“ den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Ein Dialog der Kulturen kann nicht mit scharfen Zungen, die wie Stichwaffen den Menschen verletzen, geführt werden.

  163. #222 Farid Shah

    Was dauernder Kokainkonsum so anrichten kann, sieht man bei Paolo Pinkel. Der kann ja mal die Israelis kritisieren, also vor der eigenen Haustüre kehren.

  164. #222 Farid Shah

    Ich habe vergessen: Im Islam gibt es ja keinen Rassismus, außer gegen Christen, Juden, Atheisten. Aber da ja von Allah selber gefordert wird Götzendiener und Ungläubige abzumurksen, ist dieses kein Rassismus, sondern von höchster Stelle befohlen worden.

  165. Muezzin schrei doch mal nach den Hauptschulabschluß…ich denke so laut kannst Du nicht schreien.

  166. …also, ich finde das gar nicht so schlecht, dass da in Hamburg mal so richtig kräftig hörbar Religion ausgeübt wird. …ist Teligionsfreiheit, darf jeder. Und Religion darf, wie Satire, alles.
    Dafür sind die Hamburger doch berühmt, für ihre offene Religiosität.
    …äh, – ich hätte da aber noch einen winzig kleinen Verbesserungsvorschlag zu machen. Denn warum sollen die Minarette nicht auch den Ihnhalt der freitäglichen
    Eiert-Toller-Predigten widerspiegeln ?…hmmmm…?
    …und überhaupt, – der Religionsfreund Andreas Rieger , sagte doch mal auf einem Religionstreffen in der Türckei:“warum sollte die Deutschen Angst vorm Islam habben ?
    Der Islam Gerechtigkeit ischt. Habt ihr je schon einen Mann gesehen
    der Angst hat vor Gerechtigkeit ?“
    Also, Wahrheit und Gerechtigkeit, die sollten doch nach der Kunstaktion mit den Fussball-Minaretten auch
    architektonisch stärker betont und transparenter gestaltet werden. 🙄

  167. Ich arbeite in Ratingen, da höre ich das Muezzingeplärre jeden Freitag. Hier mal ein Bericht der 9 Monate alt ist, wonach kein Geschreie geplant war.

    Was das Thema „Lautsprecher am Minarett“ betreffe, sagt Yetic, seien von Seiten der islamischen Gemeinde bislang keine Wünsche geäußert worden. Der Muezzin wird demnach in Ratingen wohl auch weiterhin nicht öffentlich zum Gebet rufen. Wer Interesse habe, sich die umgestaltete Moschee anzuschauen, sei willkommen, sagt die Integrationsbeauftragte. „Das ist auch ein Grund, warum die Moschee umgebaut wurde: Weil man wahrgenommen werden und einladen will.“

    Hier der komplette Bericht:

    http://www.rp-online.de/duesseldorf/ratingen/nachrichten/ratingen/Ein-Minarett-fuer-Ratingen_aid_686675.html

  168. Gefunden auf:

    http://www.chrislages.de/azan.htm#top17

    Und unsere geliebten Christen sind wieder mit von der Partie.

    Gebetsruf verteidigt (Dokumentanfang)

    Duesseldorf – Der oeffentliche islamische Gebetsruf gefaehrdet das Christentum in Deutschland nicht. Dies unterstreicht ein gestern in Duesseldorf veroeffentlichtes gemeinsames Papier der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Evangelischen Kirche von Westfalen. Als Einladung zum Gebet seien der Ruf des Muezzin und christliches Glockengelaeut vergleichbar. (dpa)

    Quelle: Koelner Stadt-Anzeiger, 21.Oktober 1998, Seite 8.
    (katholische) Kirchenzeitung Aachen 1.November 1998 Seite 7.

  169. Wer noch was lernen will:

    Der islamische Gebetsruf lautet: (Dokumentanfang)

    Allah ist der Allergroesste (4 mal)
    Ich bezeuge, dass es keinen Gott ausser Allah gibt (2 mal)
    Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist (2 mal)
    Kommt her zum Gebet (2 mal)
    Kommt her zum Heil (2 mal)
    Allah ist der Allergroesste (2 mal)
    Es gibt keinen Gott ausser Allah

    Quelle: Evangelische Stadtgemeinde Marl. Fast gleichlautend Arbeitsgemeinschaft Islamische Erziehung HdI 1984>

    Im Morgengebet wird eingefuegt: Gebet ist besser als Schlaf (2 mal)
    Unmittelbar vor Eroeffnung des eigentlichen Pflichtgebets folgt ein zweiter Gebetsruf, die iqama. In diesen zweiten Ruf wird eingefuegt: Das Gebet hat begonnen (2 mal). Der zweite Gebetsruf wird innerhalb der Moschee gerufen.
    Die Sprache ist arabisch.

  170. Zum Verständnis warum Plärrtürme gebaut werden müssen:

    Quelle:

    http://www.chrislages.de/azan.htm#top2

    Mekka – Der Muezzin kommt wieder zu Ehren (Dokumentanfang)

    Die Aufforderung zum Gebet (Azan) ist ein fundamentaler Bestandteil des islamischen Ritualgebets und muss daher grundsaetzlich von einem dazu ausgebildeten Muezzin ausgerufen werden. Das hat jetzt in Mekka der Rat der Akademie fuer islamisches Recht festgestellt. Der Rat sprach sich damit ausdruecklich gegen die Verwendung von Tonkassetten und Schallplatten aus, die in den letzten Jahrzehnten an vielen Moscheen in- und ausserhalb der islamischen Welt den Muezzin verdraengt hatten. Diese Art der Aufforderung zum Gebet sei respektlos und entspreche in keiner Weise der Intention des Propheten Mohammad, der den ersten Muezzin der islamischen Gemeinschaft selbst berufen hatte. Es handelt sich um Bilal, einen freigekauften afrikanischen Sklaven, der auch der erste Bannertraeger des Islam war.
    Der Rat befasste sich auf seiner 9.Jahreskonferenz auch mit dem Einsatz vom Computern bei der Speicherung von Korantexten und Fremdsprachenuebersetzungen. Trotz erheblicher Bedenken stimmte er diesem Verfahren zu, falls gewaehrleistet sei, dass die Speicherung der staendigen Aufsicht durch dafuer ausgebildete islamische Theologen und Rechtsgelehrte unterliege.
    Der saudi-arabische Koenig Fahd hatte die Gelehrten zuvor aufgefordert, unablaessig nach glaubenskonformen Loesungen zu suchen, um den Glaeubigen das Leben in der modernen Welt zu erleichtern und sie faehig zu machen, die zahllosen Probleme, mit denen sie in der gegenwaertigen geschichtlichen Epoche konfrontiert seien, zu bewaeltigen.
    Die Akademie fuer Islamisches Recht in Mekka ist eine Einrichtung der Islamischen Welt-Liga (Rabita al-Alam al-Islami).

    Quelle: Islam-Nachrichten Nr.20/16, 1.Mai 1986

  171. #175 Nordisches_Licht (04. Dez 2009 17:47)

    #170 ComebAck (04. Dez 2009 17:36)

    Ich dachte gerade !

    Aber bei denn Ausländischen musste immer USD einzahlen,

    beim Einzahlen profitierst, aber USD in € kommste wieder ganz schlecht weg !

    @#175 Nordisches_Licht (04. Dez 2009 17:47)
    wenn es nur Buchkohle über amex,master,visa,diners etc. ist, spielt es keine so grosse Geige wie gesagt wenn….##klar hat man ein paar cent unterschied Ankauf/Verkauf aber die 5% naja

  172. #212 IdZ

    Bei der Online-Petition für ein Minarettverbot steht im Impressum nur Miriam K. aus B. Seriosität sieht anders aus!

    Oder sammelst du hier Adressen für die Antifa?

  173. Mein eMail an den Hamburger Muezzin-befürwortenden Pastor:
    Grüß GOTT!
    (oder sollte ich Sie besser mit „Allah sei mit Dir“ grüßen?

    Ich bin ein 73 Jahre alter, in Bayern lebender evangelischer Christ.
    Tief erschüttert musste ich zur Kenntnis nehmen, dass Sie die Muezzin-Rufe
    in Ihrer Gemeinde befürworten und gehe davon aus, dass Sie auch Befürworter
    von Moscheen und Kritiker der Schweizer Minarett-Abstimmung sind.
    Haben Sie sich schon einmal ernsthaft mit dem Islam auseinander gesetzt,
    einer Religion, die, gegründet von einem vermutlich geisteskranken
    Beduinen, in Wahrheit keine Religion, sondern ein totalitäres, menschenverachtendes
    politisches System ist (mit Unterdrückung der Frau, Ehrenmoden, Christen-
    verfolgungen und und und)?
    Ich frage mich ernsthaft, ob mein Verbleib in einer Kirche, in der „Pastoren“ wie
    Sie predigen dürfen, noch zu verantworten ist.
    Ich empfehle Ihnen dringend, die anliegenden pdf-Dokumente zu lesen –
    vielleicht ist ja bei Ihnen noch nicht Hopfen und Malz verloren.
    Mit christlichen Grüßen
    Journalist i.R.

Comments are closed.