Es hat keinen Tag gedauert, bis die Zwickauer, bzw. Jenaer Mörder und Bankräuber als rechte Nazi-Terroristen bezeichnet wurden. „Die mörderische Dimension des braunen Terrors“, schrieb etwa die völlig aufgelöste Hannelore Crolly in der WELT gestern. Und die Süddeutsche fand „Spuren einer Braune-Armee-Fraktion“, eine Diktion, die ihr bei den linksradikalen Bahnanschlägen in Berlin neulich nie eingefallen wäre. Noch ist der Fall längst nicht aufgeklärt, und wenn die Frau aus dem Trio nicht aussagt, wird vieles im Dunkeln bleiben. Aber auch wenn man davon ausgeht, daß diese Gangster neun Ausländer und eine Polizistin ermordet haben, Terror ist das nicht.

Der Grund dafür ist ganz einfach. Es fehlen Bekennerschreiben, es fehlt die Propaganda, die per Definition zum Begriff ‚Terror‘ gehört. Geld für einen Briefumschlag und eine Briefmarke hätte das Trio wohl noch gehabt, um sich mit seinen Taten zu brüsten und beispielsweise einen Zettel zu schreiben mit „Ausländer raus“.

Wenn die Jenaer Bankräuber anno 2000 zum ersten Mal gemordet haben, und 11 Jahre lang tappten Polizei, Presse und Öffentlichkeit völlig im Dunkeln, wer das war, dann ist die Propagandawirkung gleich null, es gab sie nicht. Es ist kein Terror, wenn die Öffentlichkeit gar nicht weiß, daß es Terror sein sollte.

Gesucht wurde im Laufe der Zeit nämlich überall. Die PKK, die Grauen Wölfe, Schutzgelderpressungen, alles Mögliche kam in Betracht. Dann der Mord an der Polizistin, der völlig aus dem Raster fällt. Was sollte ein Polizistenmord rechtsradikalen Nazis nützen? Viel eher mußte die Polizistin sterben (ein Kollege wurde lebensgefährlich verletzt), weil das Trio einer Verhaftung entgehen wollte. Wie kann Crolly so einen Stuß schreiben:

Terror wird hierzulande bisher fast ausschließlich links verortet. Das könnte ein fataler Irrtum gewesen sein. Womöglich haben die drei außerdem gar nicht allein gehandelt. Vielleicht hat sich längst unbemerkt ein Nazi-Terrornetzwerk über Deutschland gespannt.

Ein Nazi-Terrornetzwerk in Deutschland? So wie es aussieht, ist der Grund für die sogenannten „Dönermorde“ wirrer Ausländerhaß oder Türkenhaß. Das Denken und die Vorgehensweise der kriminellen Killer erscheint trotzdem diffus. Vielleicht bringt die Gerichtsverhandlung in ein paar Monaten Aufklärung.

Aber was auch immer herauskommen mag, es wird dabei bleiben: elf Jahre ohne jegliches Bekennerschreiben, ohne Forderungen, ohne Rechtfertigungspropaganda, ohne das Brüsten mit der Tat, ohne Emblem, wie die Kalaschnikow im berüchtigten RAF-Logo zum Beispiel, das ist nach bisherigem Sprachgebrauch niemals Terror, auch wenn im „Kampf gegen Rechts“ nun die Millionen sprudeln werden. Erstaunlicherweise kommt der linke Tagesspiegel zum selben Schluß. (Wir haben über den Fall  natürlich schon berichtet!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

294 KOMMENTARE

  1. Was ist denn überhaupt von einer „mörderischen Dimension des braunen Terrors“ zu halten, der erst mit dem Tod der beiden Killer (?)von unserer Qualitätsjournaille erkannt wird, während sie über 10 Jahre (sic!) unbehelligt -und von jeder Terrorerkenntnis weit entfernt- ihr Unwesen treiben konnten?

  2. Interessant ist, dass alle Kontrollmaßnahmen, denen Bürger_Innen ausgesetzt sind, sich als wirkungslos und also überflüssig erweisen. Man kann eigentlich den Bürger_Innen ihre freiheitlichen Rechte zurückgeben.

  3. Habe vorbeugend schon „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin und „Arche Noah“ von Eva Herman ins Altpapier gegeben. Auf die StVo kann ich auch verzichten, benutze grundsätzlich nur noch die Fahrradwege LINKS von der Straße.
    Habe auch schon einen Antrag bei EXIT gestellt, um an einem Aussteigerprogramm teilzunehmen. Statt AC/DC höre ich jetzt viel lieber Peter Maffay, weil der sich so rührend um MENSCHEN aus Südland kümmert, die nach einigen Jugendsünden endlich auf dem recht … quatsch … ich meine diese Räpper, die nach einigen Jugendsünden endlich auf dem linken Weg sind.
    Jeder, der noch nicht ganz von der MENSCHENverachtung durchdrungen ist, muß doch einsehen, wohin der rechte Weg führt! Nachdenken, Leute, es ist nie zu spät zur Reue und zur Umkehr.

  4. Na das geht ja jetzt zügig voran mit den Ermittlungen…nach Wattestäbchen Blamage und diversen anderen Peinlichkeiten. Fehlt noch Jack the Ripper sein Messer und dann haben wir sie noch alle??? und den Lieferanten der unkaputtbaren CD`s wüsst`ich auch gern.

  5. Hab dazu im gestrigen Thread über Augsburg schon das hier geschrieben und füge es ier nochmal bei:

    Hierher kommt der Hase natürlich:

    Diese Forderung des neu verstärkten „Kampf gegen Rechts“ der SPD,geht ursprünglich von islam(ist)ischen Organisationen und Leuten,wie Mazyek,Kolat,usw. aus und bezieht sich wohl eher auf die „Dönermorde“ vor mehreren Jahren,wo 8 Türken und 1 Grieche erschossen wurden,als auf den Polizisten Mord ansich.

    Der Mord an der Ägypterin Marwa wird hier natürlich auch wieder mit eingebracht und soll wieder ausschliesslich dazu dienen, sogenannte „Islam- und Fremdenfeindlichkeit“ auf eine Stufe mit Terrorismus zu setzen.
    Hier unter dem Konstrukt „Rechtsterrorismus“.

    Auszüge dazu von DERWesten:

    „…“Wir müssen den Hass und die Zwietracht, die der rechte Terror sät, als Demokraten entschlossener als bisher zurückweisen“, sagte der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime, Aiman Mazyek (FAST Wortgleich,wie Sigmar Gabriel)….

    Wir dürfen Islam- und Fremdenfeindlichkeit nicht bagatellisieren in unserem Land. Das ist kein Angriff auf eine bestimmte Gruppe, sondern auf die Grundfesten unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft“, sagte Mazyek der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“.

    Er fügte hinzu: „Das ist nicht der erste Fall dieser Art. Wir haben erst unlängst in Dresden einen rechtsextremistisch motivierten Mordanschlag erlebt.“ 2009 war eine 32-jährige Ägypterin in einem Dresdener Gerichtssaal aus rassistischen Motiven von einem Russlanddeutschen erstochen worden….
    http://www.derwesten.de/region/tatverdaechtige-sNachtrag zu #30 widerstand

  6. Keiner kennt keinen,niemand weiß etwas.

    Und plötzlich hat „Der Spiegel“ ne DVD aufm Tisch mit Bildern und Infomaterial, welches veröffentlicht wird.

    Die Staatsanwaltschaft hält sich zurück und bedeckt. Das stinkt ja gewaltig zum Himmel,selbst ausm Laptop. Auf die komplette Aufklärung bin ich mal gespannt.

    Jeder Tropfen Öl vom Auto aufm Parkplatz wird verfolgt und ermittelt. Dann ziehen Kaputte durch Deutschland,von Nord nach Süd , killen Menschen und keiner kann etwas ermitteln!!
    NE Ne ……

  7. Niemand redet mehr von Griechenland und der Aufstockung des Rettungsfonds durch unsere Goldreserven. Was die drei Hansel_Innen angeht: Ich glaube kaum ein Wort von dem, was uns serviert wird.

  8. Davor hatte ich das hier zur SPD geschrieben.

    Die Sharia Partei Deutschmenistans (SPD,…welche regelmässig Linksextremismus und Islamisten fördert),fordert einen noch stärkeren Kampf gegen Rechts,…weil der Polizistenmord in Heilbronn und Morde an Türkisch/ Griechischen Geschäftsleuten möglicherweise in Verbindung mit Rechtsextrem stehen könnten.

    (Natürlich wird bei diesem Heuchlerverein von einem verstärkten Kampf gegen die wesentlich mehreren und ansteigenden,erwiesenen Morde und Gewalttaten,etc. aus dem islamischen,oder linken Spektrum wieder kein Wort erwähnt)

    “Rechtsextremismus endlich entschieden bekämpfen:

    Ist das Problem rechter Gewalt verharmlost worden? Nach der spektakulären Wende im Fall der Mordserie an türkischen und griechischen Geschäftsleuten werden die Warnungen vor einer neuen Qualität rechter Gewalt immer lauter. Als Konsequenz fordert SPD-Chef Sigmar Gabriel, Rechtsextremismus endlich entschieden zu bekämpfen.

    …Auch der niedersächsische Verfassungsschutz warnt vor einer völlig neuen Qualität rechter Gewalt. „Wenn sich der Verdacht bestätigt, haben wir es mit dem schlimmsten Fall rechtsextremistischer Gewalt in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten zu tun“, sagte Präsident Hans-Werner Wargel…
    (was in islamischen Kreisen alltäglich ist)…

    …Angesichts der neuen Dimension forderte SPD-Chef Sigmar Gabriel die Sicherheitsbehörden auf, nicht nur die Mordserie, sondern auch ihre eigenen Versäumnisse schnell und lückenlos aufzuklären. Auch müsse sich die Gesellschaft darüber im Klaren sein: „Mörderischer Rechtsextremismus ist eine Bedrohung für uns alle. Wir alle sind gefordert, uns ihm entgegenzustellen.“
    http://www.spd.de/aktuelles/News/19408/20111112_mordserie_rechtsextremismus_bekaempfen.html

    Solange Gabriel und sein Verein solche Erkenntnisse nur auf dem rechten Auge haben und andere Gefahren und Extemisten unterstützen und teilweise sogar in ihren eigenen Reihen vertreten,…kann man diese Figuren kein bischen ernst nehmen,wenn sie was von Bedrohungen erzählen.

  9. Welche Art von Terror soll das sein ein paar Dönerladen – Besitzer zu töten??
    Und das sogar ohne „Bekennerschreiben“ o.ä. !!
    Wen soll DAS zu WAS bewegen??
    Doch, mutige sind diese „Ermittlungen“ schon.
    Sie rufen Zorn und Ekel hervor.
    Zorn, weil man versucht die über die Medien das Interesse der Bevölkerung von dem Finanzdebakel auf etwas anderes zu lenken.
    Ekel, weil man hierzu zwei Menschen getötet hat.
    ****************************
    Jetzt zittern alle vor dem rechten Terror, so wie damals, als ein gewisser Herr Alois Mannichl in sein eigenes Lebkuchenmesser gelaufen ist, das auf Grund einer alten, allerdings der Nachbarschaft völlig unbekannten Tradition, griffbereit herumgelegen war. Jedenfalls haben wir eine Braune Armee Fraktion (drei Personen, davon zwei bereits tot), eine breite Gruppe von Unterstützern (eine Person) und ein wunderbares Bekennervideo auf einer DVD, die in den Besitz des SPIEGELs geraten ist. Ach so, ja, da gibt es noch den Koffer mit der aufgemalten Hakenkreuzfahne, der in allen Nachrichtensendungen vorgezeigt wird, und ein Arsenal von Pistolen, Knüppeln und sonstigen Gewaltwerkzeugen, die zwar nicht der BAF gehört haben, aber furchtbar bedrohlich aussehen. Ja, das paßt doch alles viel zu gut, um wahr zu sein. Ein V-Mann vom Verfassungsschutz ist ebenfalls in diese Vorfälle verwickelt und so in den 90ern, als Merkel noch Kohls häßliches Entlein gewesen war, sollen die drei von der BAF sogar einer richtigen rechten Gruppe angehört haben, die der Herr von der Stasi befehligt hat. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der mexikanische Drogenhändler, der in Wirklichkeit ein Mossad-Agent ist und angeworben werden sollte, um Säure-Attentate auf „Stolpersteine“ zu verüben.
    *************************
    Gelesen bei
    http://michaelwinkler.de/Kommentar.html
    ************
    Wie dumm sind wir eigentlich alle???

  10. Honecker, Mielke und Konsorten, haben doch solche Verbrecher seinerzeit gedeckt, um sie an Westendeutschland für viel Geld zu verschachern.

  11. Ich durfte schon „rechtsterror“ lesen und hören-
    verbrecherische Serienmörder triffts wohl ehr.

    Aber war klar das das Wort Terror hier schneller über die Lippen kommt.

    Bei den Anschlägen auf DHL/Post und dem Bundeswehr Furhpark wollte man nicht mal das Wort linksradikal verwenden. Dabei waren die Bekennerschreiben von der linken Seite und hatten einen politisches Statement.

  12. „Deutschland versinkt im braunen Sumpf“ titulierten gestern die Tagesthemen. Ich lass mal die Stoppuhr laufen bis folgende Meldung über die Ticker gejagt wird: „Ist Sarrazin mit Schuld am braunen Terror?“

  13. #13 schmibrn (13. Nov 2011 08:56)

    Gute Frage, wo sie doch angeblich im Begriff waren, einen grossangelegten „Propagandafeldzug“ zu starten.

    Aber Kirsten Heisig hat ja auch Selbstmord pünktlich zum Erscheinen ihres Buchs begangen..

  14. Wir sollte nicht Fremdenfeindlichkeit mit Islamfeindlichkeit vermischen, wie es offensichtlich Herr Mazyek versucht. Der Fremde ist ein Mensch, der Islam nicht. Der Fremde könnte ein Freund werden, der Islam sicher nicht.

  15. Und was ist denn der Unterschied, zwischen vermeintlichen „Links“- oder „Rechts“-Terrorismus???

    Die einen führen Gewalt gegen vermeintlich „linke“ und die anderen gegen vermeintlich „rechte“ Feinde aus!!!

    Man sollte sie einfach in ein Fußballstadion stecken. Und der Staat spielt dann den Schiri und die MSM skandiert im Heimstadion die Parolen, die Fanclubs schwingen die Fähnchen, doch der Zuschauer zu Haus denkt nur, sind sowieso alles nur Söldner-Spieler…

  16. Hat man denn schon Lebkuchenkrümel gefunden?
    Die tätowierte Schlange am Hals von einem der beiden „rääächtsrrradikalen Terrroristen“ hat sicherlich dem Feuer nicht standgehalten,oder fand man ersatzweise gar, die Anschrift des Tattoostudios,im Wohnwagen , welches diese künstlerische Arbeit auf ihre Kappe nimmt und eigentlich deswegen schon lange ein schlechtes Gewissen hat.

  17. Natürlich war das kein „Terror“, denn wie schon von kewil geschrieben: Es kann kein Terror sein, wenn ihn niemand zur Kenntnis nimmt.

    Außerdem verbietet sich jeder Vergleich mit der RAF. Die RAF wurde, anders als die drei aktuellen Täter, massiv von feindlichen Staaten im Klima des Kalten Krieges gefördert. Die RAF war weltweit unterwegs, sie hatte falsche Originalpässe, sie genoß teilweise diplomatischen Schutz…

    diese drei hatten nichts von alledme. Die waren fast vollständig auf sich alleine gestellt, wenn man mal von der Hilfe bei der Anmietung absieht.

    Es drängt sich eher der Verdacht auf, dass die drei sich nicht zwischen einer Karriere als Berufskriminelle und einer Karriere als Terroristen mit anschließendem Marsch in die Politik entscheiden konnten. Es ist anzunehmen, dass als sie merkten, dass sie mit rechtem Terror anders als mit linken Terror in der BRD nichts werden können, sie vom Terror Abstand nahmen, es deshalb zu keinen weiteren Taten kam und die drei sich auf ihr eigentliches Geschäft, nämlich den Banküberfällen, zurückbesonnen.

  18. Franz_Josef Strauß:
    “Den Rückschlag der 70er Jahre haben wir nicht zuletzt […] der Tatsache zu verdanken,

    dass die anderen sich der Sprache bemächtigt haben, die Sprache als Waffe benutzt haben, dass sie Begriffe herausgestellt, mit anderem Inhalt gefüllt haben und dann auf einmal als Wurfgeschosse gegen uns, nicht ohne Erfolg, verwendet haben.

    Darum ist für mich der Kampf um die Sprache eine der wesentlichsten Voraussetzungen für die geistige Selbstbehauptung.”

    (Von Rosinenbomber, PI-Münster)

  19. Zitat Wikipedia:

    Der Terror (lat. terror „Schrecken“) ist die systematische und oftmals willkürlich erscheinende Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen. Das Ausüben von Terror zur Erreichung politischer, wirtschaftlicher oder religiöser Ziele nennt man Terrorismus.

    Die Taten dieses Verbrecher-Trios kann man schon deshalb nicht als Terror bezeichnen, weil eigentlich niemand wusste, was denn das Wohlverhalten war, das diese Leute erzwingen wollten. Die letzte heiße Spur bei den Dönermorden führte in die Wettspielszene und bei der erschossenen Polizistin wurde zuletzt die Drogenmafia verdächtigt.

  20. #13 schmibrn (13. Nov 2011 08:56)

    Was ist eigenlich der Grund für den gleichzeitigen Suizid der beiden Verdächtigen?

    Das frage ich mich auch. Die Bundesrepublik ist das Land der seltsamen Selbstmorde. Barschel, Möllemann, Heisig und jetzt die beiden.

    Ich glaub nicht, dass diese Morde politisch motiviert waren. Das waren eher Auftragsmorde aus der organisierten Kriminalität mit denen die sich, neben Bankraub, ihr Leben finanziert haben.

  21. linksrechts…in erster Linie sind sehr viele Verbrechen auf das Konto des Trios gegangen und der Polizei gelang es nicht auch nur eines davon aufzuklären… und viel Raum für Spekulationen.

  22. Wer weiß schon was da in Wirklichkeit geschehen ist. Wir Bürger werden von den Politikern und Medien sowieso wieder belogen oder nur unzureichend informiert.

  23. Jetzt stehen die Ermittler in der Kritik: Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) sprach von „beunruhigenden“ ersten Details der Untersuchungen, die eine Debatte über die Arbeit des Verfassungsschutzes ausgelöst hatten. „Jetzt steht die Aufklärung im Vordergrund“, sagte sie der Zeitung „Welt am Sonntag“.

    Die Ministerin forderte eine intensive Diskussion über alle Facetten des Rechtsextremismus und warnte vor einem politischen Schlagabtausch. „Ich halte wenig davon, wenn jetzt voreilige Schlüsse gezogen werden“, sagte sie der Zeitung.

    Spiegel: Zugleich kündigten sie in dem 15-minütigen Film, der dem Magazin vorliegt, weitere Anschläge an. Solange sich „keine grundlegenden Änderungen in der Politik, Presse und Meinungsfreiheit“ vollzögen, würden „die Aktivitäten weitergeführt“.

    Wirklich seltsam, dass es erst jetzt ein Bekennerschreiben gibt, welches nur dem Spiegel vorliegt.

  24. Es bleibt spannend im Land!

    Was für kranke Meinungen jetzt zu Tage kommen, könnt Ihr hier lesen :
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13713793/Deutsche-Zivilgesellschaft-mit-dem-Tode-bedroht.html

    Kommentarbereich war sofort dicht.

    Jetzt kriegen wir wieder dasselbe Lied zu hören: Mehr Geld gegen Rechts – kein privater Waffenbesitz und noch mehr Kontrolle. Dabei könnte auch die PKW-Maut helfen und das Brief- und Bankgeheimmnis muss doch wirklich nicht sein.

  25. gestern am Kugelbrunnen in Aachen waren die hardcore Islamisten mit ihren Infostand „islam ist Frieden“ am Werrk.
    Das Ordnungsamt war vor Ort… Islam ist Frieden war wohl unangemeldet gewesen.

  26. irgendwie fehlt doch bei dem text das sonst gebräuchliche „mußmatlich“. außerdem sind da doch jede menge ungereimtheiten. also laßt erst mal die aufklärer ran. falls die wirklich aufklären sollen/dürfen …

  27. Der Selbstmord passt weder zum Tätertyp noch zu der Abfolge der Taten oder der Situation, in der sie sich befanden.
    Auch ist rätselhaft, warum diese doch so bösen Neonazis plötzlich mit dem systematischen Ermorden aufgehört haben.
    Entweder hat da irgendwer massiv mitgefingert oder die Täter waren geistekrank.
    Terror ohne jede öffentlichkeitswirksame Propaganda ? Sinn macht das nicht im Geringsten.

  28. Wie kann Crolly so einen Stuß schreiben:
    Terror wird hierzulande bisher fast ausschließlich links verortet. Das könnte ein fataler Irrtum gewesen sein. Womöglich haben die drei außerdem gar nicht allein gehandelt….
    ….“Vielleicht hat sich längst unbemerkt ein Nazi-Terrornetzwerk über Deutschland gespannt.“

    ———————————————————

    Ja is kla ne ?
    Bis dato von dem Rest der WELT unbemerkt, besuchte das dreifaltige „Nazi-Terrornetzwerk“ mit dem Hanebu aus Neuschwabenland kommend die BRD, um Dönerkapitalisten zu erschiessen.
    Und wenn sie nicht gestorben sind so….. 😯

  29. Nun wird wohl als Zeichen der Kölner Zivilgesellschaft ein Zuschuss von 20 Millionen Euro nach Ehrenfeld gehen…..

    Im Ernst, dieser Fall komnt wie gerufen für das restdeutsche GutmenschInnentum nach einem Jahr Sarrazin. Nun werden sie wieder fordern, mahnen, Lichterketten anzünden. Nun wird man die real-existierende Migrantenkriminalität erst recht nicht mehr thematisieren, wird mehr Islam fordern…

    Ach, da fällt mir etwas auf:

    Nach 9/11 war Deutschland erstaunt, dass eine Hamburger Terrorzelle ungehindert einen Terroranschlag mit 3000 Toten planen konnte.
    Als Folge wurde der Islam bei uns hoffähig gemacht.

    Nun haben 2-3 durchgeknallte Einzeltäter 9 Menschen erschossen und die Folge wird eine Kriminalisierung und Ächtung von Islamkritikern sein, bis hin zum PI-Verbot!

    Roter Terror: Grüne werden Bundestagsabgeordnete

    Islamischer Terror: Mehr Moscheen und Islamunterricht

    Brauner Terror: Kriminalisierung von Islamkritikern aus dem bürgerlichen Lager!

    Wieso muss ich immer an die Pro 7-Serie „V – Die Besucher“ denken?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  30. Mein Gott, dieser Artikel ist mal wieder unterirdisch. Terrorismus braucht kein Emblem, Terrorismus hat vielfältige „Stile“, bisher gibt es nicht mal eine wirkliche wissenschaftliche Definition des Terrorismus.

    Terrorismus ist nichts anderes als organisierte politisch motivierte Kriminalität. Da braucht es kein Emblem und keine Bekennerschreiben. Die versuchte Verharmlosung dieser Tat hier von kewil ist der Gipfel. Nach demArtikel braucht sich keiner mehr wundern, wenn der Verfassungsschutz mitliest. Schöner kann man nicht verharmlosen.

    Und kewil weiß auch schon wieder dass es kein Netzwerk gibt, dabei stehen die Ermittlungen erst am Anfang und wen man ein Netzwerk aufdeckt, dass keimen die Verschwörungstheorien, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Ich erinnere mich noch, wie es hieß, das waren türkische Banden. Drogenmilieu, Schutzgeld usw.

    ***gelöscht***

  31. Ich sehe schon eine Pro7 Eigenproduktion
    „Die Dönerterroristen“.

    Wenn sie nur aus Spaß an der Freude getötet haben, dann sinds mutmaßlich (rechtsradikale) Serienmörder. Der Begriff Terrorismus passt hier nicht, wenn politische Motive fehlen.

    Warum die eher konservativ angehauchte Welt jetzt auch noch mit dieser Begriffsfindung eine Steilvorlage an die linke Presse gibt, kann man nur mutmaßen. Aber Einigkeit sollte darin bestehen, dass es geisteskranke Spinner sind.

  32. Diese Serienmörder sind ein gefundenes Fressen für die gleichgeschalteten Linksmedien.

    Alleine die Gewaltstatistik „Links-Rechts“ wird „rechts“ schön aufgebläht.

    Waren diese Typen überhaupt in irgendeiner Weise bei einer rechtsradikalen Vereinigung organisiert?
    Wohl eher eine „Drei-Personen-Organisation“.
    Wenn aber doch, warum sind sie dann nicht viel früher und nicht nur per „Zufall“ aufgeflogen?

    Dann hat sie der Staatsschutz-Maulwurf wohl gewähren lassen, bis das Konto schön „fett“ war.

  33. Ich weiß was.
    Es ist was ganz neues. Es ist geheimer Terror. 😯
    Der Terrorisierte weiß gar nicht, dass er terrorisiert wird, so geheim ist das.
    Ganz, ganz perfide diese Nazis.
    Selbst BKA und Verfassungsschutz ahnten über Jahre nichts von diesem Terror. 😆 🙄

  34. Was regt Ihr Euch auf. Da wird bestimmt nicht
    ermittelt. Da wird einfach behauptet !!!
    Das geht so aus wie Frau Heisig.
    > Frau Heisig war im Wald joggen als Sie eine
    Wildsau verfolgte. Und aus lauter Angst und
    Panik kletterte Frau Heisig einen astlosen Baum hoch und hat danach die Holzleiter noch
    verspeist. Und daran ist sie auch letztendlich
    verstorben. Zu viel Holz.
    Diese Gerichtsbarkeit taugt zu nichts mehr.
    Höchstens als abschreckendes Beispiel !!!

  35. Kleine Lehrstunde zum brennen von CD´s

    1.jede cd hat eine nummer aus der hervorgeht woher sie stammt (sichtbar für jeden)

    2. jede hat auch nach dem brennen eine nummer die aussagt mit welchem brenner und wann (nicht für jeden sichtbar)

    ————————————–

    freue mich schon auf die nächste computermesse,denn da kann ich mir die neue „unkaputtbar-cd“ ansehen.
    wusste doch das es sowas mal gibt.

    ——————————————-

    ?????? wieso kommt der spiegel an „gerichtverwertbarem material“

    kann es mir nur so erklären .da der spiegel in den 70ziger jahren selber mal wegen „hochverrats“ eine übergebraten gekriegt hat und damals „einen sieg der meinungsfreiheit gewonnen !!!!!!“,hat der staatsschutz seitdem den SP als sprachrohr benutzt.

    naja eine sichere art suizid zu begehen ist sich mit dem staat anzulegen

  36. #35 Eurabier (13. Nov 2011 09:55)

    Klar zusammengefaßt.

    Übrigens, nur zur Erinnerung: Heute ist Volkstrauertag. Die Briten und Kanadier trauerten und gedachten bereits am 11. 11. („Armistice“/Rememberence/“Poppy Day“) mit der roten Mohnblume als Symbol – für den Mohn von Flandern, der über den Gebeinen der Toten blüht – ihrer Toten.

    Polen ebenfalls (worauf die deutsche Antifa zum Prügeln einreiste).

    Ich werde, wie jedes Jahr an diesem Tag, (nicht nur, aber auch), einem Soldatenfriedhof einen Besuch abstatten.

  37. #35 Eurabier

    Ich bin gespannt, wann nach diesem Verbrechen die ersten Forderungen nach einem Verbot von islamkritischen Seiten wie PI folgen. Schließlich konnten die Täter (falls sie es überhaupt waren) im Gegensatz zum Norweger Breivig deutsch und man kann sicher nachweisen, dass die dort mal reingeschaut haben.

  38. #38 DieNetteKette (13. Nov 2011 10:16)

    Ich weiß was.
    Es ist was ganz neues. Es ist geheimer Terror.
    Der Terrorisierte weiß gar nicht, dass er terrorisiert wird, so geheim ist das.

    lol.
    You’ve made my day. Sehr gut.

  39. Gute Analyse. Hat mich nicht gewundert, dass die Gazetten richtig erleichtert schon von Nazi-Terror schreiben – so als hätten sie es kaum erwarten können. Hätte ich mir gewünscht, dass sie mit der gleichen Verve über den linken Antifa-Terror und die Brandanschläge schreiben – aber da kommt wenig.

  40. Nochmal.
    Die ganze Sache mit dem Begriff Rechtsterrorismus stammt von islamischen Organisationen,die ein Gegenstück von den,für sie unbequeme Themen,wie islamischer Terrorismus,mißlungene Integration,Ehrenmorde,Gewalt/ Hass gegen „Ungäubige“ usw. suchen,um auch kritische Stimmen dagegen komplett ausschalten zu können.

  41. Durch Linksextremismus und Migrantengewalt sind in den letzten 15 Jahren mehr Menschen gestorben, aber das ist unwichtig. Konzentrieren wir uns auf drei „Nazis“, die ja noch so vieles anstellen können, weil sie wohlauf sind.

  42. Was mich aber wirklich erstaunt, ist die Tatsache, dass die noch lebende Täterin „Beate Zschäpe“ heißt, in den Medien mit ihrem Klarnamen erwähnt wird und auch ein nicht verfremdetes Foto von ihr beim SpOn zu sehen ist.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797461,00.html

    Bei Straftaten aus dem islamischen Milieu werden Namen geändert und Fotos verfremdet, falls es überhaupt welche gibt. Oftmals erfährt man noch nicht einmal, dass es sich um moslemische Gewalt handelt.

  43. Es wird Party in den Redaktionsstuben und Politbüros geherrscht haben.
    Nach den total verkorksten Manichl-„Attentat“ endlich brauner Terror.
    Die Gefahr kann nur von Rechts kommen.
    Die Gelder für den Kampf gegen Rechts sind gesichert.
    Die Antifa wird weiter subventioniert.

  44. Die Story von den „rechtsextremen“ Döner-Mördern passt der regierenden Clique gerade so gut ins Konzept wie einst der Reichstagsbrand den Nazis. In beiden Fällen darf man bezweifeln, dass die veröffentlichten Tathergänge der Wahrheit entsprechen. Im linksbolschewistisch unterwanderten Deutschland dürfte es leicht sein, ein Bekenner-Video nachzustellen und als angeblichen posthumen Tatbeweis unterzuschieben.

  45. Nach der NPD sollen sie auch bitte gleich die Linken-SED verbieten.
    So wären wir alle Ewig Gestrigen auf einen Schlag los, schön…..

  46. Fast möchte man meinen, der Verfassungsschutz hätte die drei Leute umgebracht, um jetzt sämtliche unaufgeklärten Verbrechen denen in die Schuhe schieben zu können, womöglich von einem „braunen Netzwerk“ sprechen zu können („Die Täter sind noch unter uns!“) und damit einen das Bild eines „braunen“ Terrorismus zu kreieren und noch mehr Überwachung durchzusetzen, noch mehr Geld gegen „Rechts“ den arbeitsscheuen Linken ins Maul zu stopfen und einen weiteren Schritt in Richtung Totalitarismus zur Durchsetzung ihrer politischen Vorstellung zu gehen.

    Ob es noch erlaubt ist, obiges zu äußern, selbst wenn es als Satire verstanden werden will? Aber manchmal ist die Wirklichkeit viel abenteuerlicher als es jede Satire zu beschreiben vermag.

  47. Man braucht kein Bekennerschreiben um Terror zu schaffen.
    Terror hat das Ziel, Angst und Schrecken bei der Zielgruppe auszulösen. Freilich waren Deutsche nicht die Zielpersonen, also können wir das Vorgehen schlecht begreifen.

    Wenn ich aber Türke bin, und sehe, das einer meiner Landsleute nach dem anderen scheinbar wahllos abgeknallt wird, mit immer der selben Waffe, über ganz Deutschland verteilt… dann _könnte_ich auch Angst bekommen, ich wäre der Nächste und sollte Deutschland eventuell lieber verlassen.

    Dazu braucht es keines Bekennerschreibens, der Schrecken ist ja sogar noch größer, wenn man die Täter nicht kennt. Dann könnte es nämlich JEDER sein.

  48. Terroristen ? im „klassischen“ Sinne ?

    Da stellen sich dann die Fragen:

    1. Was woll(t)en die erreichen ?
    2. Wer ist der „Feind“ ?
    3. Wie sieht die Organisationstruktur aus ? ( und bei 3 Personen kann man eigentlich noch nicht von einer „Gruppe“ sprechen)
    4. Terroristen und derern Propanda gehören normalerweise zusammen – nur bisher gab es da nix ausser dem angeblichen Bekennervideo (DVD die in einer AUSGEBRANNTEN Wohnung gefunden wurde) ?

    Aber „ok“ gehen „wir“ mal davon aus das diese Serienkiller (und den Begriff Serienkiller oder Serien-Mörder halte ich nach aktuellem Stand für wesentlich angebrachter) mit einem möglicherweise Neo-Nazistischen „Background“, dann tatsächlich die Mörder der 8 Türken und des 1 Griechen (stimmt die Zahl ?) waren die Täter.

    Könnte es evtl. sein das die Behörden schon lange wussten wer diese waren und da es ja seit 2006 keine weiteren Taten mehr gab diese gewissenmassen als „Konserven“ für eine mögliche „Sender Gleiwitz“ Aktion bereit hielten ?
    Was wäre denn wenn die beiden erschossen worden wären um anschliessend eine „grosse Reinigung“ im Orwell Staat BRD durchzuführen ?
    Haben die nie kommuniziert ? Hatten die keine Handy´s ? Kein Internet ? Alles auf Tontafeln oder wie ?

    Wer glaubt das es im Neuen Deutschland und Erika M. noch so zugeht wie in der alten Bundesrepublik vor 1990 schläft wohl sehr gut.

    Ich habe die „Vermutung“ das da noch ganz andere Pläne hinterstecken und wo die hinführen ist völlig klar.

    In eine Diktatur.

    Intressant ist auch das jetzt angeblich ein 37 Jähriger einem der „Täter“ seinen PA zur Verfügung gestellt haben soll so so und das merken die alles jetzt nachdem alle „Wundertüten“ in der ausgebrannten Wohnung gefunden wurden ?

    Aktuell heisst es das die Inhaftierte jetzt eine Art Kronzeugenbonus für Ihre Aussage haben will, was kommt als nächstes ? Kronzeugenschutzprogramm ?

  49. #60 Wilhelmine (13. Nov 2011 11:06)

    Nach der NPD sollen sie auch bitte gleich die Linken-SED verbieten.
    So wären wir alle Ewig Gestrigen auf einen Schlag los, schön…..

    @#60 Wilhelmine (13. Nov 2011 11:06)
    Gute Idee bin ich dafür und den anderen linken Dreck wie MLPD, DKP und was es da sonst noch so gibt ebenfalls.

  50. die drei hätten sich als „elitäter Zirkel“ gesehen, die Männer hätten Bomberjacken und Springerstiefel getragen und seien auf Linke und Alternative losgegangen.

    Hust… „elitäter Zirkel“ mit Springerstiefeln und Bomberjacken????

    Elitär ist für mich „Gucci“ oder „Louis Vuitton“!

    Ach so, die BILD schreibt „elitäter“, das gibt ein ganz anderes Bild ab.

    Die drei waren nur „Elitäter“ und keine „Elitären“…

    Uff, grade nochmals davon gekommen, muss meine Chanel Tasche doch nicht verstecken…

  51. @#70 Eurakel (13. Nov 2011 11:26)

    Guter Denkansatz und dann noch der Versuch den RAF Terror im Nachhinein genauso zu verklären wie die DDR das würde passen.

  52. Kommunist Thomas Oppermann faselte gestern etwas von „Gefährdung der Demokratie von rechts“ in die Aktuelle Kamera…!!!

    Es ist leider noch ein langer Weg bis wir unten aufschlagen. Und alle zur Vernunft kommen müssen.
    Es ist die Frage, ob wir das miterleben wollen.

  53. Wie idiotisch, Leute umbringen!

    Während Leute wie Betzler und Schwendemann als von linken Oberbürgermeistern subvensionierte Links-SA-Truppe jedes Sandkorn der Republik nach „Nazis wie Sarazin“ 10fach umdrehen und jeder mit einem Bierglas in der Hand potentieller Stammtischler ist, der wo immer er ist fotografiert wird, um in manischer Obsession in den Datenbanken dieser Links-SA-Truppe zu verschwinden und als Material für wirre Vorträge zu dienen, während also solche Leute, die „Rechte“ sammeln, wie andere Brifmarken, sollen unbemerkt von diesen hoch subventionierten Nazijägern 10 Jahre lang echte Neonazis einen Bürgerkrieg geführt haben?

    Wenn dem so war, was sind dann die ganzen Nazijäger noch wert, wenn sie die Republik hiervor nicht schützen können?

    Wetten, daß die Antwort im EU-Stil fallen wird: „ein gescheitertes System muß vergrößert werden“.

    So wie die Lösung für das Versagen der EU mehr EU ist;

    So wie die Lösung für das Versagen des Euro mehr Euro ist;

    so wird die Lösung für das Versagen der Nazijäger mehr Nazijäger sein;

    Das wird so lange fortgesetzt, bis das ganze System kaputt ist und die, die die Verantwortung dafür tragen werden geflohen sein (wie Schröder) oder sagen: „die anderen waren es“

    Und wer wird es ausbaden? Der Normalbürger, der vor allem Jahrelang gewarnt hat und dafür von den „Eliten“ vür Dumm verkauft, beschimpft und beleidigt wurde.

  54. Die deutschen Breiviks sind endlich gefunden!
    Ideales Timing: nach Fukushima, Europleite nun auf den Punkt die „Gefahr von rechts“.

    Jegliche Maßstäbe werden ignoriert und ideologische Ziele ohne Rücksicht auf Verluste durchgeboxt.

  55. #13 schmibrn

    Was ist eigenlich der Grund für den gleichzeitigen Suizid der beiden Verdächtigen?

    Sie wollten vermutlich Spuren verwischen und haben sich selbst als verräterischste Spur ausgemacht, die gründlich verwischt werden musste.

  56. Ich sehe die Sache zu 100% so wie Kewil. Ein Terror, von dem niemand etwas erfährt, ist kein Terror.
    Dass bei der deutschen Presse inzwischen mehrheitlich Trottel tätig sind, bei denen die „richtige“ Gesinnung mehe zählt als das logische Denken, hat sich auch schon herumgesprochen.

  57. In dem RAF-Logo oben hätte der Autor aus dem „R“ ein „B“ machen sollen 😉
    In dem ganzen Fall paßt so überhaupt nichts zusammen, daß man nur gespannt sein kann, was aus dieser anscheinend amateurhaften Inszenierung zusammengebastelt werden wird 🙂
    Gibts dann als Weihnachtsberraschung!

  58. #42 Babieca (13. Nov 2011 10:31)
    Ich werde, wie jedes Jahr an diesem Tag, (nicht nur, aber auch), einem Soldatenfriedhof einen Besuch abstatten.
    —————————–Ich hoffe einem deutschen,aber gibt es überhaupt noch rein deutsche Soldatenfriedhöfe, und wenn, sind sie meisstens geschändet.

    Damit Sie nicht gleich wieder mit mir schimpfen.Mir tun alle Soldaten leid welche für irgendwelche Ideologien gewissenloser meisst älterer Politiker in den Tod geschickt werden.
    Aber

  59. #36 ameiner

    Nach dem Artikel braucht sich keiner mehr wundern, wenn der Verfassungsschutz mitliest. Schöner kann man nicht verharmlosen.

    Eine politische Friede-Freude-Eierkuchen-Seite, die harmlos genug wäre, als daß der Verfassungsschutz garantiert niemals mitliest, ist so nutzlos wie irrelevant. Vermutlich liest der Verfassungsschutz nur auf Seiten über Kochgerichte und Häkelanleitungen nicht mit. Vielleicht fühlen Sie sich da auch wohler.

  60. Die Mainstreamverdummungsmedien werden auch Erzengel Gabriel zum Terroristen erklären, wenn man ihm unterstellen könnte, nicht genug Teufel aus dem Paradies zu vertrieben haben.

  61. @kewil
    Kennst Du das schon? Keine Fiktion, 1984 pur! Extra von der EUdSR für die EUdSR zur Feststellung „abnormen Verhaltens“.

  62. @ #70 Eurakel (13. Nov 2011 11:26)

    Na dann haben sie doch was sie wollten…

    Im Jahre 1930 war die NSDAP nach der Vorstellung Hitlers „sozialistisch“, um sich den Stimmungswert einer populären Vokabel zunutze zu machen.“

  63. Die Hauptfragen im Moment sind (SPIEGEL):
    – Warum behielten die Mörder, so sie welche waren, die Waffen bei sich und sicherten somit über Jahre zentrale Beweismittel?
    – Warum sollten die erfolgreichen Bankräuber inmitten der Geldpakete Selbstmord begehen?
    – „Wie will man Terror verbreiten, wenn die Öffentlichkeit gar nicht erfährt, dass es sich um Terrorakte handelt?“, fragt ein Fahnder.
    – Einem Ermittler zufolge deutet die Spurenlage in dem Wohnmobil, in dem die Leichen der beiden gefunden wurden, nicht unbedingt auf einen gemeinsamen Suizid hin.
    – Auch soll Beate Zschäpe, die anscheinend sehr überstürzt in Begleitung eines Familienrechtlers bei der Polizei aufgelaufen war, bei den Sicherheitskräften Schutz gesucht haben. Warum stellte sie sich plötzlich? Und steckt sie wirklich hinter den Bränden in Wohnung und Wohnwagen, die ihr bislang zugeschrieben werden? Manche Fahnder bezweifeln das.
    Was ist nun mit „Mehmet“, dem bisherigen Hauptverdächtigen bzw. Zeugen der „Döner-Morde“, der die tschechische Mordwaffe mit in die Schweiz genommen haben soll?
    Eine alternative Fassung der Geschichte:
    http://d-mark-volk.blogspot.com/2011/11/geheimdienst-krimi-der-verworrenen-art.html

  64. Vielleicht findet die Frau einen Anwalt, der für sie Kassiber schmuggelt, einen französischen Philosophen, der öffentlichkeitswirksam ein Gespärch mit ihr führt, eine Presse, die jedes Detail der Verhältnisse im Gefängnis infrage stellt, einen Bundespräsidenten, der sie begandigt, einen FDP-Politiker, der sich für sie einsetzt, einen Thaterregisseur, der ihr eine Praktikumsstelle anbietet, eine Partei, für die sie zu Veranstaltungen flammende Reden schreiben kann, vielleicht auch eine politische Karriere, aber zumindest immer der Ehrenplatz bei Demos in der ersten Reihe. Und irgendwann auch der allesverzeihende Spruch: wer nicht wenigstens einmal im Leben kriminell war, ist eh nur ein dämlicher kleinkarierter Spießer.

  65. Erstens stört mich, dass Menschen ermordet wurden und zweitens stört mich, dass Unions-Fraktionschef Kauder mit dem Türkenlobbyisten Kolat sofort in ein Horn bläst, noch lange bevor belastbare Tatsachen vorliegen.
    Wie selbstverständlich knüpft man jetzt schon Verbindungen zu dem norwegischen Patienten Breivik und vergleicht die Taten mit denen der RAF – obwohl bislang nicht mal die Täter oder die Motive gesichert feststehen.
    Politik und Medien sorgen dafür, dass das Wort „Rechtsterrorismus“ über Deutschland dröhnt und lange nachhallen wird.
    Die wirklichen Tatsachen sind dabei nicht so entscheidend – die Wirkung und der Nachhall bleiben.
    Welchen Interressen soll das dienen?

    Natürlich wird es mindestens wieder ein Arschloch geben, dass die Toten dazu instrumentalisieren wird, Islamkritik oder PI verbieten zu wollen.
    Ob es Mord oder wirklich organisierter Terror war ist völlig egal.
    Selbst wenn sich die vom Establishement schon mal in lauten Schlagzeilen als Wahrheit verbreiteten Prophezeiungen irgendwann bewahrheiten würden – Islamkritiker und Terroristen jeder Art sind natürliche Gegner.

  66. @ mvh

    Sehr guter Kommentar !

    Diese Zeilen sollte man unserer linksgewickelten Journaille und den ebenso gewendeten Politikern auf die Stirn pinseln. 💡

  67. Die neuesten Verbrechen der DREI BRAUNEN:

    – Galinski-Grab zerstört
    – Jüdischer Friedhof in Berlin verwüstet
    – Zwei Sparkassenüberfälle in Stralsund ….. 8)

    Der Mord in der Döbelner Dönerbude ist ja nun auch schon geklärt…?

    Und das wird nicht die letzte Auflistung sein.

    Kein
    Reiner Zufall,
    daß man ja die „Beweise“, wie Videos/DVD im völlig zerstörten Haus gefunden hat….wie die Testamente in den Trümmern des WTC…
    Und dann noch die Polizistenistole auf dem Präsentierteller….

    Sieht aus wie beim Bayerntrojaner:
    „Im Rahmen einer Online-Razzia sollen die Sicherheitsbehörden auch Daten etwa auf Festplatten löschen oder verändern dürfen, wenn Gefahr für höchste Rechtsgüter besteht.“

    Was für Festplatten gilt, gilt auch für Tatorte – nicht zum ersten Mal!

  68. Das ist sowieso ein Treppenwitz der Geschichte und verfehlt völlig die angestrebte Symbolik, dass die damalige RAF in ihrem Logo das Fabrikat MP5 des Oberndorfer Waffenherstellers Heckler und Koch in ihrem martialischen Logo auf ewig in den Geschichtsbüchern verankerte. Man muss dazu sagen: des DEUTSCHEN Waffenherstellers. „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland“, dieser Leitspruch im antifaschistischen Sprachjargon, der auf den Lyriker Paul Celan zurückzuführen ist, hat bald plattitüdenhafte und inflationäre Ausmaße angenommen in der linken Denke. Was dabei oft nicht beachtet wird, ist, dass diese Floskel semantisch auch einen gewissen Respekt ob der hervorragenden Konstruktion und der einwandfreien Funktionalität der deutschen Waffentechnik beinhaltet. Ein weiterer Treppenwitz ist es, dass – schon zu RAF-Zeiten – eine MP5 zur Standartausrüstung jedes deutschen Streifenwagens gehörte und noch heute sicher im Kofferraum dort ihren Platz findet. Ein Symbol also eher, für den „repressiven, faschistischen und unterdrückerischen Staat“ selbst, den man mit allen Mitteln so vehement zu bekämpfen suchte. Das eigentliche Symbol für den „bewaffneten Widerstand“ und der Unterdrückung der sozialistischen Kampfgenossen auf der ganzen Welt, wäre logischerweise das sowjetische Fabrikat AK-47 gewesen, dass in geradezu unvorstellbaren Mengen und Quellen auf der ganzen Welt existiert und mit den denkbar einfachsten Mitteln sogar in Hinterhöfen reproduziert wird. Das alles sagt auch sehr viel über die damalige RAF aus.

  69. Es kommt noch mehr, so wie im Handelsblatt zu lesen ist.

    Im Zuge der Ermittlungen will die Polizei einem Medienbericht zufolge drei ungeklärte Sprengstoffanschläge in Berlin und Saarbrücken neu untersuchen. Das betreffe den im Dezember 1998 in Berlin verübten Anschlag auf das Grab von Heinz Galinski, dem einstigen Präsidenten des Zentralrats der Juden, berichtete der „Tagesspiegel“ am Samstag unter Berufung auf Sicherheitskreise.

    Zudem gehe es um die beiden Sprengstoffanschläge auf die Wehrmachtsausstellung im März 1999 in Saarbrücken und auf den jüdischen Friedhof in Berlin-Charlottenburg im März 2002. Die Polizei vermutete jeweils Rechtsextremisten als Täter, konnte jedoch keinen Verdächtigen ermitteln.

  70. Die mediale Aufregung sieht nach ein vorbereiteten und inszenierten Kampagne aus. Ob der Spiegel wirklich eine DVD hat sei dahingestellt, und wieso überhaupt der Spiegel, und nicht die Polizei?

  71. es waren kaltblütige Morde, rassistische Morde, durchaus mit der einer Absicht Terror zu verbreiten.
    Hier finde ich es relativ unpassend zu diskutieren ob jemand dazu Terror sagt oder nicht, auch wenn entsprechende Taten von links von manchen „fortschrittlichen linken Medien“ wie der Frankfurter Rundschau wohl als Taten von Aufständischen bezeichnet würden. Aufstände wie sie von amerikanischen Think tanks in Europa in naher Zukunft aufgrund der Bürgerfeindlichen Politik sowieso erwartet werden.
    Ich bin mir – das möchte ich damit sagen – auch klar, dass wer Begriffe besetzt auch die Gehirne der Menschen besetzt und das Denken beeinflußt, wie es seit jahrzehnten von unser linken Presse getan wird.
    Trotzdem – allem nach zu urteilen ist es rechter kaltblütiger politischer Mord, durchaus mit Terrorabsicht – wenn auch sehr versteckt.
    Ein Problem ist natürlich, dass die manigfaltiben vieldimensionalen politischen Einstellungen auf diesen völlig unzureichenden Dualismus links / Rechts (Schubladen) beschränkt sind. So stellt sich auch hier die Frage – was ist rechts, was ist links?
    Laßt uns da nicht in eine Ecke drängen. Sondern differenziert.

    Extrem, totalitär, menschenverachtend nein. Freiheitsliebend, liberal, demokratisch ja.
    Ich weiß schon weshalb ich jede Form vom Extremismus ablehne – ob von links von rechts oder religiös motiviert.

    Wenn sie das dann als rechtspopulistisch bezeichen – dann bin ich es gerne !

  72. Und die Süddeutsche fand “Spuren einer Braune-Armee-Fraktion” – Aha! Also haben wir es mit der BAF(F) zu tun! Dank der Süddeutschen wissen wir’s. Geil war gestern auch C.Fatima Roth im Tagesschau-Interview… „…warum wußte der Verfassungsschutz nichts von dieser „Terrorzelle“? Das muß geklärt werden…!“ – Liebe Fatima: Die wußten nix davon, weil es wahrscheinlich keine braune „Terrorzelle“ war, sondern lediglich zur Ablenkung von eurer Demontage-Politik dienen müssen.

  73. Bückeburger wehren sich gegen Gewalt

    Mit einer Aktionswoche und zahlreichen Veranstaltungen hält die Stadt nun dagegen.

    Los ging es am Mittwoch beim Gymnasium Adolfinum: Mehrere Hundert Schüler und Lehrer bildeten eine Menschenkette rund um die Schule. Sie wollten damit ein Zeichen setzen für Toleranz und gegen jede Form des Extremismus.

    Dass die Gewalt zwischen rechten und linken Jugendlichen zugenommen hat, ist für viele Schüler ganz offensichtlich.

    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/jugendgewalt133.html

  74. @ #94 Kaventsmann (13. Nov 2011 12:03)

    Ob der Spiegel wirklich eine DVD hat sei dahingestellt, und wieso überhaupt der Spiegel, und nicht die Polizei?

    Normalerweise müsste die DVD der „zuständigen Staatsanwaltschaft“ vorliegen und nicht dem „Spiegel“. Die Anklage steht noch nicht einmal, aber der Spiegel fällt schon das Urteil.

    Das stinkt doch alles zum Himmel!

  75. Der Terrorismus der RAf ist mit diesen Kriminellen überhaupt nicht vergleichbar, die RAF hatte damals einen gesellschaftlich verankerten Überbau in der „intellektuellen“ Schicht der BRD, konnte sich im Libanon ausbilden lassen und erhielt von allen sozialistischen Ländern Unterstützung oder eine neue Identität wie in der DDR. Wieviel Geld geflossen ist, vielleicht auch aus dem bundesrepublikanischen Topf der DDR-Hilfen, weiß keiner genau. Es gab ein gutfunktionierendes Netz von Helfershelfern, selbst der Friseur, wie weiland Walz, verhalf Meinhof mit neuer Frisur zum Untertauchen.
    Der Vergleich ist an den Haaren herbeigezogen, man versucht eine Gefahr heraufzubeschwören, die so gar nicht exisitiert, aber hervorragend zur weiteren Dressur der Bevölkerung geeignet ist.

  76. Elf Jahre ohne Forderungen?

    Das müssen die bösen Rechten gewesen sein! 😆

    Ein edler Türke hält doch keine 11 Stunden ohne Forderungen aus. 😆

  77. Die Sache stinkt. Schlicht und einfach „stinkt“.

    Warum bitte schön nehmen sie noch ein Video auf, in dem sie weitere „Anschläge“ planen, wenn sie sich danach selbst erschießen und „anzünden lassen“?

    Warum fällt so wenigen dieses Paradoxum auf?
    Und wie kann man selbstgebrannte DVDs, die selbst bei kleinen Kratzern schon nicht mehr funktionieren, aus einer explodierten Wohnung bergen?

  78. Moslems und Grüne kochen kackfrech ihr Süppchen (sie haben sich nicht die Bohne um die „Döner-Morde“ geschert – nicht einmal erwähnt-, als die Soko Bosporus ermittelte und alles auf Schutzgelderpressung, Rache oder einschüchterung im beliebten Spiel „Türken gegen Türken“ hindeutete. Jetzt aber folgt eine scheinheilig und theatralisch hingerotzte Veranstaltung:

    Döner-Morde – Türkische Gemeinde veranstaltet Mahnwache

    Berlin (dpa) – Angesichts der Döner-Mordserie haben die Türkische Gemeinde in Deutschland und der Türkische Bund Berlin-Brandenburg für heute Nachmittag zu einer Mahnwache in Berlin aufgerufen. Man wolle an die Opfer rassistischer Gewalt erinnern und Solidarität zeigen, teilten die Veranstalter mit. Zu der Mahnwache vor dem Brandenburger Tor würden unter anderen die Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir sowie der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, erwartet.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article13714694/Doener-Morde-Tuerkische-Gemeinde-veranstaltet-Mahnwache.html

    Diese Heuchelei ist doch nur noch widerlich!

  79. Moin kewil,

    das ist keine Kalaschnikow, sondern die MP5 von Heckler und Koch – Deutsche Wertarbeit, immer noch weltweit im Einsatz.

    Und den s.g. 3 Rechten wird man jetzt alles unterschieben, was sich sonst nicht politisch korrekt aufklären läßt.

  80. Das gibt bald ein schallendes Gelächter wenn herauskommt, das unsere lieben Linken Grabschänder und Wehrmachtssaboteure sind! Hoffentlich wird alles gründlich untersucht und das bis auf den letzten kleinen Stein!!!
    Ausserdem sind ermordete Türken und Griechen bestimmt kein Sachen die Rechtsradikale interessieren.
    Mazyek, halte dein grosses Maul, denn der Schuss ist ein Bumerang!!!

  81. #102 tender goat lover (13. Nov 2011 12:15)

    Ja – und nachdem der letzte „Döner-Mord“ 2006 war, und nie auch nur ein Mucks „gegen den Islam“ hörbar wurde“, wird diese unkaputtbare Bekenner-DVD jetzt, 5 Jahre später, an „islamische Gemeinden“ adressiert – also mit ebenso unkaputtbaren Adressaufklebern. Und die hat der Spiegel – wo in solchen Fällen alle relevante Info ausschließlich über die Polizei läuft. Aber der Spiegel hat was, und der Speigel weiß was (was vielleicht nicht mal die Polizei weiß) und die Korang Utans reagieren prompt und wie vom Spiegel erwünscht (s. meinen Post #103).

    Wer Readktionen und ihre Abläufe ein wenig kennt, weiß, daß der Spargel jetzt ganz außerordentlich stolz darauf ist, den „nationalen Diskurs“ befeuert zu haben. Egal, ob durch illegale, erfundene, erflunkerte oder zurechtgelogene „Fakten“.

  82. Es würde mich nicht wundern, wenn die Inhaftierte in den nächsten Tagen auch noch „Selbstmord“ begeht, oder an Lungenentzündung stirbt….

  83. Rechter Terror…..
    Immer, wenn es was zu verdecken gibt, oder die Überwachungsmaßnahmen verschärft werden sollen tacht das RECHTE TERRORGESPENST auf!
    Da haben Mädels Hakenkreuze in die Haut geritzt bekommen, eoin Junge ertrinkt im Freibad, Wahnmichel sieht einen mit Schlangentattoo am hals, der ihm das Lebkuchenmesser in die Rippen gereicht hat…. in LU brennt ein Haus…..
    UND WAS HAT SICH HINTERHER HERAUS GESTELLT ???

    Jetzt taucht auf einmal eine Bekenner CD auf, die man in einem abgebrannten Haus gefunden hat ( laut BILD ) CD in einem abgebrannten…..
    Ich bin sonem Teil mal mit der Zigarette zu nahe gekommen, seit dem rauch ich nichtmehr, wenn ich damit hantiere…..
    Das Ganze nimmt ja Bin Laden Ausmaße an, der via Laptop aus Afghanistan eine Weltumspannende Organisation geführt hat….

    OK, unsere Politmarionetten sind der Überzeugung, das der Letzte Deutsche mit Verstand schon verstorben ist oder durch dioe Propaganda völlig VERBLÖDET !
    Da kann man sich solche Medienfeldzüge schonmal erlauben!
    Aber die Frage bleibt erlaubt, WER HAT DEN NUTZEN ?
    Nun, es gab in letzter zeit eine gewisse Strömung in einigen Medien, die den Linksterror etwas näher ins Auge gefasst hatten und obendrein klappt es mit der „Überzeugungsarbeit“bezüglich des Islam nicht so richtig!
    Also, schwups, da taucht der braune Terror aus den Sümpfen der Presse hervor und tropft mit seinem Morast in unser „Schuldbewußtsein“ !
    DEUTSCHE, IHR SEIT VON NATUR AUS SCHLECHT, nur Linksgründunkelrot ist GUT !
    Für mich ist es das Zucken eines Waidwunden Tieres, das am VERENDEN ist!
    Man versucht den langsam erwachenden Michel mit diesem Schlaftrunk müde zu machen, aber das klappt leider nicht! NICHT MEHR !

    Die Volkszertreter merken, das die Stimmung kippt und sie wissen auch, das der Griff, der jetzt bald in unser aller Taschen gemacht wird, das Faß zum überlaufen bringen wird.
    Bleiben 2 Möglichkeiten!
    1. Einlullen über die Nazimasche
    2. Schießbefehl auf die eigenen Bürger

    Für Letzteres gibts ja den Europavertrag, wo man ja die Todesstrafe für Systemgegner schon fest geschrieben hat!
    Warum wahr das merkel denn wohl so heiß darauf, das dieser Vertrag in Trockene Tücher kommt??? Habt ihr euch das schonmal gefragt?

    Rechter Terror…. ich lach mich weg!
    Märchen aus 1000 und 1 Kommunisten Mohammedaner Nacht !

  84. @ #95 panther1965

    Terror ohne Stellungnahmen und Forderungen seitens der Täter ergibt keinen Sinn. Auch wurde keine öffentliche Bedrohungskulisse aufgebaut.

    Wie auch immer die Justiz urteilen wird, dass die hiesigen Medien die günstige Gelegenheit nutzen, um allgemein gegen „rechts“ und angebliche Islamfeindlichkeit Stimmung zu machen, ist evident. Um den Kampf gegen „Rechts“ zu legitimieren, bedarf es solcher Vorfälle, wer auch immer letztendlich dahintersteckt.

  85. Da begebe ich mich mal ausnahmsweise in die Argumentationslogik unserer linksgrünen Relativierer und Versteher. Vielleicht ist die Zwickauer Gruppe nur deshalb so weggeglitten,weil sie keinen Ausweg aus der allgemeinen Situation in D gesehen hat und man jeden Kritiker sofort in die rechte Ecke gestellt hat.Und sie sind erst durch die Gesellschaft so geworden,also die deutsche Gesellschaft hat Schuld,gelle?

  86. #111 wk fragt:

    “Könnte dies alles Propaganda sein um noch mehr Wähler für Links zu gewinnen?”

    Indirekt. Eher geht es darum, daß jeder abgeschreckt wird, RECHTS zu wählen.

    #112 beaniberni (13. Nov 2011 12:36)

    “Und wieder mal die Forderung nach einem NPD Verbot. Der Zentralrat der Juden fordert wieder mehr Kampf gegen Rechts. Wieso fordern die kein Verbot islamistischer Hassvereine die am liebsten Israel im Meer versenken würden?”

    Weil Graumann mit den Moslems gemeinsame Sache macht, wie im Januar gemeldet wurde:

    „Zeichen der Verständigung“
    Spitzentreffen von Juden und Muslimen

    „Die Spitzenvertreter des Zentralrats der Juden und des Zentralrats der Muslime haben sich am Sonntag nach ihrem ersten Treffen in Frankfurt zufrieden gezeigt.

    Das Treffen war nach den Worten des Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, „sehr kritisch und sehr konstruktiv“, wie der „Tagesspiegel“ berichtete. Zu dem Dialog hatte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, eingeladen, „um ein positives Zeichen der Verständigung und des Dialogs“ zu setzen.

    Man habe offen über Islamfeindschaft und Antisemitismus sowohl in der Gesellschaft insgesamt als auch in den eigenen Communities gesprochen, sagte Mazyek der Zeitung. „Es wurde nichts ausgespart.“ Graumann nannte den Austausch „sehr offen, fair, ehrlich und direkt“. Man sei freundlich miteinander umgegangen, aber man habe Probleme auch nicht mit Freundlichkeit zugekleistert, so Graumann. Auch der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kenan Kolat, nahm an dem Spitzentreffen teil.

    Das Treffen vom Sonntag solle nach dem Willen beider Seiten „keine Eintagsfliege“ bleiben, sondern zu einer ständigen Einrichtung werden, sagte Mazyek.


    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/index.jsp?rubrik=5710&key=standard_document_40641845

    Da kann es doch kein
    Reiner Zufall
    sein, dass der islamische Judenhass ausgeklammert wird, im Gegenteil, man fühlt die „Opfer-Gemeinsamkeiten“…….

  87. Die Sache stinkt gewaltig nach einem Insider-job. Das Haus fliegt in die Luft, aber DVDs bleiben intakt.LoL
    und nein ich bin kein Verschwörungstheoretiker.

  88. Die Opfer der „Döner-Mordserie“ sind in der Reihenfolge ihrer Ermordung ein Blumenhändler in Nürnberg, ein Gemüsehändler aus Nürnberg, ein Hamburger sowie ein Münchener Gemüsehändler, eine Aushilfe in einem Dönerladen in Rostock, ein Nürnberger Dönerstandbesitzer, ein Münchener Mitinhaber eines Schlüsseldienstes, ein Dortmunder Kioskbesitzer und zuletzt der Kasseler Betreiber eines Internetcafés.

    http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%B6ner-Mordserie

  89. #115 wk (13. Nov 2011 12:45)

    Das mit den DVDs und den islamfeindlichen Inhalten ist aus mehreren Gründen schwer zweifelhaft: Die „Döner“-Mordserie begann 2000. Also vor 9/11.

    Mohammedaner führten ihre 3000-Tote-an-einem-Tag-Jihad am 11. Sept. 2001 aus.

    Anfang 2005 wüteten, mordeten, brandschatzten Mohammedaner – ein halbes Jahr nach Erscheinen von Mohammed-Zeichnungen – sich um die Welt.

    Die „Döner“-Mordserie endete 2006. Nie war während der ganzen Zeit irgendwas in Richtung „gegen den Islam“ aufgetaucht.

    Und jetzt, Ende 2011, sind da plötzlich DVD-Bekenntnisse mit „islamfeindlichen Parolen“, adressiert an „islamische Vereine“.

    Vereimern kann ich mich alleine.

  90. 3 Verdächtige.
    13 Jahre Arbeit.
    9 politisch und gesellschaftlich unbedeutende Tote und ein paar mehr Verletzte.

    War unsere gesellschaftliche Grundordnung war in allerhöchster Gefahr? Trauen sich die Türken überhaupt noch auf deutsche Straßen?

    Im Schnitt unter einem Mord alle 4 Jahre pro Mitglied. Besonders fleißig und zielstrebig wären die aber nicht gewesen, wenn die MSM recht damit hätten, dass die BRD von einem „rechten Terrornetz“ unterwandert sei.

  91. @ #114 pilot

    Deinen Glauben an Gerechtigkeit würde ich gerne teilen. Die einzigen Köpfe die rollen, werden die der Umvolkungsgegner sein, da man jetzt nach Breivik die nächste „Waffe“ gegen alles nicht-linke und nicht-systemhörige hat.

  92. #36 ameiner (13. Nov 2011 10:05)

    Eine kleine Belehrung für den „Terrorspezialisten“ bei PI:

    Terrorismus ist die Ausübung von Gewalt zur Durchsetzung politischer Ziele gegen die Mehrheit der Andersdenkenden (ansonsten wäre es Widerstand!). Aber nun meine Frage an den Terrorexperten: Wo wurden denn die politischen Ziele der drei in den 13 Jahren deutlich?

    Nach Ihrer Theorie könnte auch Jack the Ripper ein Terrorist gewesen sein, leider kam er wahrscheinlich nicht mehr dazu, seine Botschaft zu übermitteln. Vielleicht war er ja auch ein Prä-Nazi, der erste seiner Zunft, und keiner weiß es.

    Ein Terrorist, der seine Ziele nicht propagiert, ist keiner!

    Stalin war zum Beispiel ein Terrorist im klassischen Sinne, da er die Deportationen und Tötungen immer politisch begründete. Das macht ihn nicht besser, sondern nur schlechter, grenzt ihn aber von einem normalen Mörder ab.

    Vielleicht waren die drei ja tatsächlich Terroristen. Vielleicht haben sie für eine fremde Macht gemordet, vielleicht aber auch für eine kranke rechtsradikale Philosophie. Wir wissen es nicht. Solange der Sachverhalt so ist, dass man -einfach mal so- gemordet hat, ohne eine Botschaft zu hinterlassen, sind diese Leute in die Kategorie Mörderbande einzureihen.

    Und noch etwas, das nicht nur Sie betrifft:
    Einen guten Eindruck bei mitlesenden -ungebildeten- Gutmenschen machen zu wollen, heißt nicht, dass man sich nicht blamieren kann.

  93. Die ganze Celler-Mannichl-Hysterie scheint einen Grund zu haben:

    Die Menschen haben die Nase voll der EU-Diktatur, die sie ausraubt und ausrottet mittels Umvolkung.

    Und nicht nur die Deutschen, denn überall in Europa wird der Unmut stärker, eher noch mehr als hier.
    Da wird befürchtet, daß eine Verschwörung von rechts existiert, die wieder ihre unabhängigen Nationalstaaten erzwingen wollen.
    Was soll dann aus den Tausenden EU-Schmarotzern werden, die mächtiger sind als jeder Monarch?

    Für uns ist es natürlich besonders gefährlich, wird doch gleich der „Nationalsozialistische Untergrund“, „Braune Armee Fraktion“ und „NS-Terrorismus“ heraufbeschworen.

    Vielleicht kann man ja mit der nur erlaubten Todesstrafe in der EU gegen Terrorismus die unkritischen/gehirngewaschenen Bevölkerungsteile auf die eventuelle Beseitigung der rechten Szene einstimmen?

    Reiner Zufall
    ist es nicht, daß plötzlich keiner mehr von Eurokrise spricht, aber von den schrecklichen Nazis mit ihrer Blutspur, die bestimmt noch viel, viel größer wird.
    Es gibt schließlich noch genügend ungeklärte Fälle.

  94. Ich bin der Meinung hier handelt es sich um eine brutal-stagierende rechtsextreme Terrorgruppe. Ich verstehe auch die türkische Gemeinde, wenn sie tief verletzt ist. Mit Betonung auf türkisch und nicht muslimisch. Der Islam hat mit alldem nichts zu tun. Hier handelt sich um rassistische Missgeburten.

  95. #118 Freya- (13. Nov 2011 12:53)

    Und ich dachte immer politisch motivierte Straftaten richten sich eher gegen Politiker, Richter, Anwälte, Medien, Stiftungen, Lobbyisten, Militär, …

    An das Blumen- und Gemüsegewerbe hatte nie gedacht. Aber vielleicht waren das alles getarnte Geheimagenten und die Drei waren eine Spezialeinheit, die das türkische Spionagenetz auseinander genommen haben. Da mache ich einen Hollywood Film draus: „3 und 20. Nichts ist wie es scheint.“

  96. #116 Reiner-Zufall (13. Nov 2011 12:44)
    #111 wk fragt:
    “Könnte dies alles Propaganda sein um noch mehr Wähler für Links zu gewinnen?”
    Indirekt. Eher geht es darum, daß jeder abgeschreckt wird, RECHTS zu wählen.

    ———————————–Die Hege und Pflege der“ angeblichen Gefahr „von Rechts,das Gebetsmühlenartige wiederholen und ständige ableiern,Rechts gleich Nazi gleich Rassismus gleich Radikal……hat nur den einen Zweck, den Normalbürger zu vereinnahmen, Ihn zu verängstigen und um Ihn dann notfalls“ disziplinieren“ zu können.
    Der Normalbürger möchte nicht gegen den Strom schwimmen,das ist nämlich unbequem .
    Die Rechnung,dass der materielle Wohlstand, dem nationalen Anstand geopfert wird, geht bisweilen voll auf.—–noch!!!

  97. wofür die angeblichen rechten terroristen verantwortlich sind, das schaffen die unverzichtbaren fachkräfte und kulturbereicherer in weniger als einem monat.

    aber halt, nein, das darf man nicht sagen, das sind nur einzelfälle, alles nur einzelfälle!!

  98. Ich habe mal die Taten chronologisch zusammengeschrieben.

    1998 Jena

    Rohrbombenfund in Garage der Frau

    9. März 1999 – Saarbrücken

    Bombenanschlag auf Wehrmachtsausstellung

    27. Juli 2000 – Düsseldorf

    Attantat auf jüdische Emigranten

    9. Sep. 2000 – Nürnberg

    Döner-Mord Enver S.

    13. Juni 2001 – Nürnberg

    Döner-Mord Abdurrahim Ö.

    27. Juni 2001 – Hamburg

    Döner-Mord Süleyman T.

    29. Aug. 2001 – München

    Döner-Mord Habil K.

    16. März 2002 – Berlin

    jüdischer Friedhof

    25. Feb. 2004 – Rostock

    Döner-Mord Yunus T.

    9. Juni 2004 – Köln

    Nagelbombe in der Keupstraße

    9. Juni 2005 – Nürnberg

    Döner-Mord Ismail Y.

    15. Juni 2005 – München

    Döner-Mord Theodorus B.

    4. April 2006 – Dortmund

    Döner-Mord Mehmet K.

    6. April 2006 – Kassel

    Döner-Mord Hylit Y.

    25. April 2007 – Heilbronn

    Polizistinmord

    4. Nov. 2011 – Eisenach

    Banküberfall auf Sparkasse

    Die Zusammenhänge und die Motivation bei den Taten sind für mich nicht erkennbar. Auch das die beiden Uwes sich selbst richten und das Mädel die Bude sprengt, untertaucht und sich letztendlich freiwillig stellt, ergibt für mich kein rundes Bild.
    Jemand, der über ein Jahrzehnt -trotz neuer Taten – gelernt hat sich in Luft aufzulösen, bekommt kalte Füße und stellt sich freiwillig?

  99. Es gibt halt gute Böse und schlechte Böse.
    Gute Opfer und schlechte Opfer.
    Die „Schlechten“ bringen sich dann plötzlich immer selbst um und das in schöner Regelmässigkeit.

    Tollhaus

  100. Alarm wegen Rechtsterror

    so macht unser Sonntagsblatt die Titelstory.
    Der ganze Bericht ist eine Mutmaßung, Verdächtigung, Spekulation . . .
    Eine „Braune Armee Fraktion“ wird vermutet.
    Ich glaub’s einfach nicht, dass man dem deutschen Trottel (pardon: Bürger) solche Gerüchte (äh: Gerichte) sonntags servieren kann, ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren!!!

    Fakt ist: 2 tote Verbrecher (rechtsradikal?) und ein „Kronzeugin“?

    …und div. Straftaten, die
    #130 achot (13. Nov 2011 13:11)

    dankenswerterweise chronologisch aufgelistet hat.

    Gestern im SWR: die Moderatorin fragt einen Terrorismus-Experten(!) ob es jetzt vielleicht eine Braune Armee Fraktion gibt. Glücklicherweise klärte er sie auf, dass bei drei bekannten Leuten nicht von einer Armee gesprochen werden kann.

    Das ganze ist eine Hysterie, die mir Angst und Bange macht – um unsere freiheitlich demokratische Grundordnung!

    Schönen Sonntag auch!

  101. @ #127 kt

    Kramer hat sich schon beschwert, dass man den deutschen Juden nicht genügend Aufmerksamkeit schenkt. Er beneidet Kaiman Mazyek, der endlich wieder das Opfer mimen darf.

    Diese Zentralrat(t)en sind doch alle gleich. Ich vermute, jeder aufrichtige Jude schämt sich für diese unnützen Existenzen in Grund und Boden.

  102. Die Antwort, ob dies Terror war, die befindet sich bei PI einen Artikel darüber: „Ein Gespenst geht um in Deutschland“ Es geht um den Kommunismus, und dessen Waffe, die Sprache, die Begriffe umzudeuten.

    Selbstverständlich war und ist ist dies dann Terror. Der endlich, endlich, endlich erbrachte Beweis für rechten Terror. Damit hat man schon vor wenigen Jahren im Falle Mannichl (wir erinnern uns: der Lebkuchen-Messer-Mörder) die Öffentlichkeit drangsaliert. Der Fall hatte alles, was zur Psychose dazugehört: einen durchgeknallten Polizei-Offizier, bayerische Spitzenpolitiker wie Herrmann, Seehofer, das ganze Kabinett, die sich am Bett des Opfers einfanden, dazu Verdächtigte aus der rechten Szene, die zwar nachweislich unbeteiligt, dennoch vorsorglich in Beugungshaft genommen wurden.

    Und eine völlig hysterisierte Presselandschaft.

    Herausgekommen ist, trotz Sonderkomission der ansonsten äußerst tüchtigen, bayerischen Polizei…. nichts. Absolut nichts.

    Dies ist das psychologische Umfeld, in dem man nach Anzeichen von rechten Terror lechzt.
    Wer wollte denen das nun aus der Hand nehmen können ?

    Und was wird am Ende herauskommen? PI wird der eigentlich Leidtragende sein. Ich kann Euch sagen, wie das laufen wird:

    Der Verfassungsschutz hat versagt, wird man sagen. Mithin ist die ärgerliche Weigerung des Verfassungsschutzes, PI zu überwachen, ein weiterer Beweis für die fehlerhafte Herangehensweise des Verfassungsschutzes.

    Mithin wird PI zukünftig überwacht werden.

    Das ist, was bei dieser Numnmer herauskommen wird. Dafür werden Leute wie Ethady sorgen.

    Da es hier keine Terrorzellen gibt, kein rechtes Netzwerk, geschweige denn ein gewalttätiges Netzwerk, das zu zerschlagen wäre, so wird man ersatzweise PI schlachten.

    Aktionen von rechts sind immer Einzelaktionen. Von Leuten wie Breivik, und eben diesen drei Deppen. Der Grund ist ganz einfach, er läßt sich direkt aus unserer Geschichte ablesen:

    Terror von Rechts tritt niemals verdeckt auf, weil es sich dabei immer um eine Massenbewegung handeln muß. Das hat einfache psychologische Gründe, die aber diesen vermeintlich intellektuellen Linken nicht zugänglich sind.

    Nur der Terror von Links kann daher sowohl als Massenbewegung, als auch als Terror in Form einer Zelle auftreten.

    Was wir hier erleben ist Terror von Links: Meinungsterror, Medienterror, der Terror aus der Politik, welcher der Demokratie das dringend notwendige alternative Spektrum aus der Hand schlägt.

    Und dieses alternative Spektrum muß nicht einmal rechts angesiedelt sein, es langt zu deren Feindbild bereits, daß man sich für den Erhalt von Demokratie und Freiheit einsetzt.

    Das man nicht – wie diese – links orientiert ist.

    Alles, was nicht links ist, ist in deren Sichtweise Terror.

    Also, ihr lieben Terroristen hier bei PI: machen wir uns auf einiges gefaßt.

  103. #131 Islam-Nein-Danke (13. Nov 2011 13:23)

    Jetzt fehlt nur noch das die alle PI gelesen haben…

    na klar haben die das – und zwar schon seit 1998 !

  104. Na ja , zum Glück haben sich zwei der drei Terroristen schon selbst ausgelöscht. Ende der Braunen Armee Fraktion.

  105. „Braune Armee Fraktion“ scheint eine allgemeine Sprachregelung aus der Propagandazentrale zu sein, die die konvergenten Medien nun umsetzen.

  106. Der letzte „Döner-Mord“ war 2006 und der (Polizisten-)Mord war 2007 in Heilbronn.

    Wie kann man heute, 4 bzw. 5 Jahre später, so einen Schwachsinn von sich geben ??? (aus der SPD-Page):

    Ist das Problem rechter Gewalt verharmlost worden? Nach der spektakulären Wende im Fall der Mordserie an türkischen und griechischen Geschäftsleuten werden die Warnungen vor einer neuen Qualität rechter Gewalt immer lauter. Als Konsequenz fordert SPD-Chef Sigmar Gabriel, Rechtsextremismus endlich entschieden zu bekämpfen.

    Das Stimmungsmache PUR – Die reine nackte Propaganda!

  107. #135 TheNormalbuerger (13. Nov 2011 13:31)
    Diese ganze Sache stinkt. Da werden eigenartige Konstrukte voreilig zusammengeschraubt. Wem nützt es?
    —————
    den linken Gesinnungsfaschisten!!!

  108. http://www.ruhrpottforum.de/rund-um-pott/politik-wirtschaft/33624-serienmorde-tuerken-dringend-tatverdaechtiger-ueber.html

    dass der Verfassungsschutz seine Hände mit im Spiel hatte bei den „Dönermorden“, ist schon seit ca. 5 Jahren klar. Ob nun passiv (wär ein kleinerer Skandal, da man sich leicht rausreden könnte mit „Kommunikationsproblemen zwischen Verfassungsschutz und Polizei“ o.ä…naja bis auf den festgenommenen aber wieder freigelassenen Verfassungsschutzmitarbeiter im Jahre 2006) oder aktiv (wäre ein Riesenskandal!).

  109. #125 RDX (13. Nov 2011 13:00)

    „Der Islam hat mit alldem nichts zu tun.“

    Schauen wir mal:

    „… versandfertige DVDs, die an Nachrichtenagenturen und islamische Kulturzentrenzen adressiert waren“

    Aus einem insgesamt recht interessanten Artikel:

    http://deutschlandecho.org/index.php/2011/11/12/nationalsozialistischer-untergrund-polizisten-und-donermord-trio-wollte-bekennervideos-an-nachrichtenagenturen-senden-verfassungsschutz-will-von-nichts-gewusst-haben/

    Besonders das Ende:

    Nicht ganz unrecht scheint daher CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl zu haben, wenn er der MITTELDEUTSCHEN ZEITUNG sagt: “Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich hier noch ein Verfassungsschutzproblem ergibt.“ Möglicherweise habe der Geheimdienst mehr über die Taten gewusst, als bisher bekannt sei

  110. Lasst sie doch, von uns ist ja keiner bei der Braunen Armee Fraktion. Die Linkssozialisten und die Rechtssozialisten machen sich nur gegenseitig platt, sollen sie doch.

    Wenn Zwei sich streiten, freut sich der Dritte.

  111. Wenn es wirklich so ist wie die Medien es berichten, dann MUSS man hier definitiv von Terrorismus sprechen. Es ist leider nicht so einfach, hier jedem rechten Mörder einfach nur kranken Ausländerhass anzudichten und jedem muslimischen Gewalttäter gleich religiöse Motivationen zu unterstellen. Ich sehe die Gefahr des rechten Terrors nicht so hoch wie die Gefahr des linken Terrors, trotzdem wird es ihn in Deutschland geben.

  112. Jetzt gehts richtig ab:

    Man achte auf die Wort“wahl“….

    BTO:

    Sonntag, 13. November 2011, 13:24 UHR
    Mutmaßlicher Neonazi-Terrorist festgenommen

    Berlin – Die Polizei hat bei Hannover einen weiteren mutmaßlichen Komplizen im Fall der Döner-Morde festgenommen, die vermutlich durch eine rechtsextremistische Gruppierung verübt wurden. Der 37-jährige Deutsche Holger G. werde dringend verdächtigt, ebenfalls Mitglied der terroristischen Vereinigung „Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) zu sein, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Die Wohnung des Verdächtigen werde durchsucht. Die NSU wird auch für die Morde an acht Deutsch-Türken und einem Griechen zwischen 2000 und 2006 sowie für den Mordanschlag im April 2007 auf zwei Polizisten in Heilbronn verantwortlich gemacht. Holger G. habe seit Ende der 90er Jahre mit den übrigen Mitgliedern der NSU in Kontakt gestanden, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Er habe deren fremdenfeindliche Einstellung geteilt und sei in dieselben rechtsextremistischen Kreise eingebunden gewesen.

    http://www.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,textId=20979416,tabindex=0.bild.html

    Tja ich denke mal das AL Kaida in D-Land keine Gefahr mehr sein kann bei soviel Nationasozialistischem Terror denn was sind da schon 17991 Anschläge mit x tausend Toten seit 9/11 ?? Eben nix.

    D-Land dreht durch.

  113. Zu Eintrag 146

    Im Moment sehe ich es allerdings auch wie Kewil und gehe nicht von Terror aus, dafür sind die Beweise zu dünn!!

  114. #134 tender goat lover (13. Nov 2011 13:29)

    So wie sich die Deutschen auch für ihren Zentralrat, genannt „Bundesregierung“ schämen.

    Der ZDJ hat sich die neue Gelegenheit nicht entgehen lassen:

    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, fordert rasche Konsequenzen aus den Erkenntnissen über eine beispiellose Mordserie von Neonanzis in der Bundesrepublik. So führe an einem Verbot der NPD „kein Weg mehr vorbei“, sagte Graumann am Samstag der Nachrichtenagentur dapd. Dieses „Flaggschiff“ der Rechtsextremisten müsse endlich „politisch und juristisch versenkt werden“.

    Was immer die NPD damit auch zu tun haben soll? Die Opfer kann man als ZDJ Präsident prima für politische Machtspielchen ausnutzen. Da hat man auch viel Erfahrung drin.

  115. Hallo Leute. Villeicht meldet sich jetzt auch wieder der Polizist Mannichl wieder???? Das Ganze ist eine Geheimdienstposse die entgleist ist. Warum sollen verstreut in der BRD Dönerbudenbesitzer kaltblütig ermordert werden. Warum ???? Das klärt sich noch.

  116. Guter Kommentar von Willy

    Willy schrieb: am 13. November 2011 um 13:35:57
    Verfassungsschutz
    Typisch Deutsche Behörden, entgeht denen doch glatt, dass eine Terrorruppe gebildet wurde.

  117. Dieser seit Jahren andauernde rechte Terror welcher täglich viele Menschenleben kostet, macht mich sehr traurig und nachdenklich!

    „Ironie off“

  118. @#157 Anti-EU (13. Nov 2011 14:04)

    Bitte „viele“ durch „ungezählte“ ersetzen. Denn die Friedhöfe kommen schon lange nicht mehr hinterher, diese Massen zu bestatten……

  119. Das neueste aus dem Braunen Sumpf
    Soeben im DLf gemeldet.

    Es gibt ihn:
    Nationalsozialistischer Untergrund

    Leider war es wohl
    Reiner Zufall,
    dass wir die Gründungsversammlung verpasst haben.

    Na ja, die taz hat ihn auch schon gemeldet…..

    Hier treibt der Wahnsinn Blüten!

  120. ähh nochwat

    dat da wissen die also ?

    Holger G. habe seit Ende der 90er Jahre mit den übrigen Mitgliedern der NSU in Kontakt gestanden, teilte die Bundesanwaltschaft mit.

    Aber das es den „NSU-Verein“ gab wussten die doch bis vorgestern gar nicht ? Oder habe ich mich nur verlesen ?

  121. @ #150 ComebAck

    Es ist korrekter, wenn die Presse von Neonazis spricht, und nicht pauschal von „Rechten“.

    PS: Es gibt Beispiel für bewusst falsches zitieren, so sprach Innenminister Schünemann „Im Kampf gegen Neonazis müsse alles bisherige in Frage gestellt werden“, daraus wurde in einigen Medien „Im Kampf gegen rechts…“, und einige titelten auch Schünemann rufe zum Kampf gegen „rechts“ auf.

  122. Hallo #161 ComebAck!

    „Aber das es den “NSU-Verein” gab wussten die doch bis vorgestern gar nicht ? Oder habe ich mich nur verlesen ?“

    Den haben sie erst heute Nacht konspirativ gegründet….

    Reiner Zufall
    ist nur, dass die Oberbonzen das nicht wussten…. ha ha ha….

  123. Das Schlachtschiff der MSM -die amtliche Nachrichtenagentur SPIEGEL- scheint wohl exklusiv vom Staat gefüttert zu werden. Komisch, dass sich die anderen nicht darüber beschweren. Normalerweise hätte nach der DVD-Ankündigung sofort ein E-Verfahren eingeleitet werden müssen. Jetzt will der SPIEGEL sogar heute Abend auf RTL Auszüge aus der DVD vorstellen. Wo leben wir denn hier?

    Mehr zur „Braunen Armee Fraktion“ und erste Ausschnitte aus dem DVD-Geständnis der Neonazis am Sonntagabend auf RTL:

    SPIEGEL TV Magazin, 22.30 Uhr

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797485,00.html

  124. #162 Kaventsmann (13. Nov 2011 14:09)

    @ #150 ComebAck

    Es ist korrekter, wenn die Presse von Neonazis spricht, und nicht pauschal von “Rechten”.

    @#162 Kaventsmann
    schon ok soweit… es geht dabei auch mehr um den Zusammenhang von NEONAZI-TERRORIST, was bei Otto Normaldoof doch sicher ersteinmal eine Art Al Kaida Vergleich hervorruft und meiner Meinung nach auch wieder ein Teil der Gehirnwäsche ist.

    Das alles was heutzutage nicht im Gleichschritt der MSM marschschiert und die von denen hervorgebrachtet Zustände und Fehler nicht als Leistung sondern als das sieht was diese sind (nähmlich Fehler) , sorgt doch automatisch für die „rechte Ecke“

    Ich bin da mittlerweile so abgestumpft das es mir ehrlich gesagt scheiss egal ist, was diese Gewissensunfähigen Penner der Journallie schreiben sollse doch Nazikeulen ich weiss was ich denke fühle und wofür ich stehe und das ganz sicher nicht für Sozialismus jed weder Farbe.

  125. @ #166 ComebAck

    Das derzeit reichlich übertrieben, und von Spiegel, Welt, SZ und FR derzeit versucht wird eine „Braune Armee Fraktion“ herbeizufantasieren ist klar.

    Propaganda wie im Ostblock, und ich traue den hiesigen Medien inzwischen auch die gleichen „Maßnahmen“ zur „Realitätserzeugung“ zu.

  126. #165 Golem0210 (13. Nov 2011 14:14)

    Stimmt.

    Die Exklusivrechte für den Spiegel oder (je nach Sichtweise) die unrechtmäßige Weitergabe von Daten aus polizeilichen Ermittlungen an den Spiegel (und nur den Spiegel) und die fehlende mediale Empörung hierüber, sind auffällig. Wiedermal ein Zeichen dafür, dass die „vierte Gewalt“ ebenso wenig unabhängig ist wie die anderen „geteilten“ Gewalten. Westliche Demokratur.

  127. @ #165 Golem0210 (13. Nov 2011 14:14)

    Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe müsste doch im Besitz der DVD sein und diese erst einmal auswerten. Veröffentlichungen dürften doch eigentlich erst während einem Prozess gezeigt werden???

    Aber im Bananenstaat ist scheins alles möglich.

  128. Propaganda wie im Ostblock, und ich traue den hiesigen Medien inzwischen auch die gleichen “Maßnahmen” zur “Realitätserzeugung” zu.

    eben und @#167 Kaventsmann (13. Nov 2011 14:28) es stellt sich mir die Frage ob bein VS nicht zu viele Altlasten der Stasi beschäftigt sein könnten denn alle bei der Telekom bei Lidl beim Speichel oder so „untergebracht“ zu haben, halte ich für reichlich unmöglich.

    Anyway „wir“ latschen in eine Diktatur und durch die Eingangstür sind „wir“ schon irgendwie durch meine ich mal …

    Mal sehen was die Berliner Bande dann die Einführung der Sharia in D-Land mit den 8 Morden an den „deutsch“-Türken begründet btw. die hatten also alle eine BRD Pass ???
    Woher weiss BTO das denn ??

  129. Noch was zum nachdenken (ja ja, das darf man nicht)

    Die Polizei findet 1998 in der Garage von Beate Z. 5 Rohrbomben und 1,4 Kilo TNT. Zu dem Zeitpunkt waren die Täter Uwe M. 25, Uwe B. 21 und Beate Z. 23 Jahre alt.

    Also.. ich hätte in dem Alter und zu der Zeit nicht gewußt, wo ich mal eben TNT herbekomme.

    Wärend der Fahndung nach den Döner-Morden wurde eine Belohnung von 300.000 € ausgesetzt, es gingen keine Hinweise ein.

    Wie kann man, wenn es überhaupt einen Zusammenhang der Taten und den Tätern gibt, solche Taten durchführen, ohne von irgendwem verraten zu werden?

    Ich mein, es geht hier nicht um irgendwelche Gutverdiener, die sich ein paar Tage Urlaub nehmen, um irgendwo in der Republik irgendwen zu töten. Solche Leute bewegen sich wohl eher in Subkulturen, wo 300.000 € ein Batzen Geld ist.

    Die Opfer der Döner-Morde. Es gibt in Deutschland ca. 7 Mio Ausländer, gut ein Drittel sind Türken. 8 der 9 waren Türken bzw türkischer Abstammung.

    Berufsgruppe – willkür, Ort – willkür

    Auffällig, das die meisten in ihren Läden am helligten Tag hingerichtet wurden. In meinen Augen sieht das eher nach Auftragstaten, als nach einem ausländerfeindlichen Hindergrund aus.

    Es stinkt gewaltig.

  130. Uwe Böhnhardt war der Militante, Uwe Mundlos der Intellektuelle, Beate Zschäpe die Mitläuferin: So sehen ehemalige Freunde aus der rechtsextremen Szene das Terror-Trio.

    Sie glauben nicht an die Theorie vom großen Netzwerk der Unterstützer – die drei hätten nur einem engen Zirkel vertraut.

    Die rechte Szene habe kein Geld, um Terroristen zu unterstützen – zumindest nicht in Ostthüringen.

    Das sei absolut untypisch für die rechte Szene, die vergleichbar mit einem „löchrigen Schweizer Käse“ sei, sagt Kai Hansen*, ein ehemaliger Anhänger des „Thüringer Heimatschutzes“ (6 Mitglieder) .

    Er kann sich nur schwer vorstellen, dass jahrelanger Kontakt mit den Abgetauchten geheim bleiben konnte. „Wenn das so ist, müssen entsprechende Stellen davon längst gewusst haben.“ Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt seien eine „in sich geschlossene Gemeinschaft“ gewesen, die „außer den anderen drei Kameraden niemanden geduldet“ hätte.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797461,00.html

  131. Eine Frage steht noch aus. Wurden die Döner hingerichtet, wie die VIP Opfer der RAF ?
    Gemeint sind natürlich die „Geschäftsleute“.

    Die Motive und der bis dato ausgebliebene Wirkungsgrad der „Zelle“ sind zu hinterfragen.

    Welche Rolle spielt wieder ein G.Jauch heute abend um der Gerüchteküche den Brandgestank zu verleihen
    ——————————–
    Zwei weitere Fälscher erregten in Deutschland danach die landesweite Aufmerksamkeit: Zunächst der für Boulevardmagazine wie stern TV arbeitende Filmemacher Michael Born. „In der Zeit von 1990 bis 1995 produzierte und verkaufte Born insgesamt 21 teilweise oder völlig gefälschte TV-Beiträge an die ARD, das ZDF, das Schweizer Fernsehen DRS, SAT 1, RTL, PRO 7 und VOX“ (Morgenthaler 2000: 73). Unter den bekanntesten seiner Fakes waren der Beitrag über die vermeintlichen Untriebe des Ku-Klux-Klan in der Eifel (1994), die Reportage über deutsche Katzenjäger (1995) und der Filmbericht über einen von einem Krötensekret abhängigen Junkie (1994) (vgl. u.a. Born 1997: 111-166). Die teilweise äußerst liebevoll angefertigten Film-Fakes brachten ihren Macher ins Gefängnis, weil die Verantwortlichen von stern TV, um nicht selbst verfolgt zu werden, ihn angezeigt hatten. Born veröffentlichte ein Buch über seine Geschichte(n) und begann offensiv mit dem Thema umzugehen. Er wies auf das Mitwissen der gesamten Redaktion von stern TV (inklusive des Moderators Günther Jauch) hin, richtete eine Website ein, von der aus bis heute Videozusammenschnitte der „besten Fakes“ verkauft werden.
    (Recherche Ulfkotte)

  132. Der Zentralrat der Juden fordert ein NPD Verbot, aber das wird die CDU leider zu verhindern wissen.

    Diese Aufrechnung der Medien ist eine Verharmlosung sondergleichen. Mord als politisches Mittel ist generell abzulehnen, man sollte bitte bedenken, dass ein geglückter Bahnanschlag in Berlin auf einen Schlag deutlich mehr als 10 Tote hätte kosten können.

  133. Zunächst mal: Jeder, der aus niederen Beweggründen gezielt tötet, ist ein Mörder! Dabei ist völlig egal, warum er das tut. Tötet jemand, wie in diesem Fall, aus politischen Motiven, ist er ein Attentäter. Tut er dies fortlaufend, ist er ein Terrorist.

    Bekennerdokumente wurden gefunden. Warum sich die Gruppe bisher nicht öffentlich zu ihren Taten bekannte, um das Klischee des typischen Terroristen vollends zu bestätigen, wird sich evtl. noch herausstellen.

    Dass sich hier bestimmte User gegen das Bild des „Terror von Rechts“ wehren, ist nur zu verständlich. Terror kann natürlich nur aus 2 Richtungen kommen: von Links und/oder von Moslems…

  134. unbemerkt ein Nazi-Terrornetzwerk über Deutschland gespannt
    Na aber klar doch, man siehts ja an dem weitverzwigten Autobahnnetz in ganz Europa 😀
    Seid achtsam, vlt. habt auch ihr eine Autobahn in der Nähe 😉

  135. @ #181 Kodiak (13. Nov 2011 15:01)

    Entschuldige mal, aber für mich ist dieses Alt-Neo-Nazi Trio eine hundsgemeine Verbrecherbande vom untersten Menschenschlag, aber doch keine Terror-Organisation.

  136. Ich frage mich gerade ob es sein könnte, dass die „Terrorzelle“ von ihren Gegner ermordet worden sein könnte, weswegen „Beate“ Angst bekam, und sich stellte?

    Einen ähnlichen Fall gab es in der Weimarer Republik beim „Münchner Geiselmord“, als Kommunisten Mitglieder der Thule-Gesellschaft ermordeten. Diese Zusammenhänge wurden auch erst später veröffentlicht.

  137. @#185 Freya-
    Jeder Mörder ist ein Verbrecher; das Motiv spielt dabei zuerst mal keine Rolle. Somit sind auch Terroristen in erster Linie mal Verbrecher, danach erst politisch motivierte Täter. Das galt auch für die RAF und alle anderen Terror-Vereinigungen.

  138. Ihr wisst aber schon alle, dass kurz nach dem letzten „Dönermord“ ein „Mitarbeiter des Verfassungsschutzes“ der Aufforderung sich als „wichtiger Zeuge“ zu melden nicht nachkam, erst ermittelt werden musste und er dann trotz ERDRÜCKENDER Indizien wieder freikam…. und es seitdem keinen Dönermord mehr gab?
    Hier ein Artikel aus 2006:
    http://www.jurablogs.com/de/serienmoerder-beim-verfassungsschutz

  139. #186 Frankoberta

    wie ich gestern schon sagte, die ganze Sache stinkt meilenweit gegen den Wind!!!!!!!!!

    Die Eliten wollen den Fall jetzt ausbeuten, um die seit Sarrazin nicht mehr unter Kontrolle zu bringende Islamkritik wieder mundtot zu machen! Dafür wurden wie es aussieht zwei nützliche Idioten geopfert, und die VS-Tussies wird uns jetzt nee gebriefte Räuberpistole erzählen.

  140. Achtung:
    Heute bei G. Jauch:
    „Blutiger Terror von rechts – haben wir die braune Gefahr unterschätzt?“

    Das Programm wurde aus aktuellem Grund geändert !!

  141. Wenn die Drei (nicht zuletzt vom Spiegel) zur Braunen Armee Fraktion erklärt wurden, gibt es dann auch bald einen glorifizierenden Spielfilm mit Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle?

  142. Bild Online

    Meldung 1

    Killer-Trio: Brisante Papiere sichergestellt

    Berlin– Im Zuge der Ermittlungen gegen die drei rechtsradikalen Terrorverdächtigen hat die Polizei Ausweis-Papiere sichergestellt, die eine Verbindung zum Verfassungsschutz nahelegen. Wie die BILD erfuhr, sind bei der Durchsuchung des in Zwickau explodierten Hauses „legale illegale Papiere“ der Personen gefunden worden. Die Zeitung beruft sich auf Informationen aus Sicherheitskreisen. Der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl, sagte der Zeitung: „Solche Papiere erhalten im Regelfall nur verdeckte Ermittler, die im Auftrag des Nachrichtendienstes arbeiten und vom Nachrichtendienst geführt werden. Das heisst: die in enger Zusammenarbeit mit dem Nachrichtendienst agieren.“

    Meldung 2

    Kripo verwundert über Döner-Mord-Ermittlungen

    Berlin – Der Bund Deutscher Kriminalbeamter ist erstaunt über die Wende in der sogenannten Döner-Mordserie. Es sei verwunderlich, wie schnell sich die Bundesanwaltschaft „nach der Explosion des Hauses in Zwickau und den verbrannten Leichen der beiden Täter zur Gruppierung der Täter festgelegt hat. Ebenso erstaunlich, wie schnell über zwei Dutzend Aktenordner mit Erkenntnisse über die Täter präsentiert werden konnten”, so BDK-Chef André Schulz. Er sei gespannt auf die Ermittlungen, „speziell zur Rolle des Verfassungsschutzes”.

    Das wird noch richtig spannend …

  143. Komisch. Solche Relativierungen liest man immer nur, wenn die Rechten mal wieder Mist gebaut haben. Wenn es die Linken oder die Moslems besteht nie ein Zweifel. Dann gibt es hier ein kollektives hysterisches Rumgekeife. Das finde ich schon ziemlich merkwürdig 🙂

    Und die Süddeutsche fand “Spuren einer Braune-Armee-Fraktion”, eine Diktion, die ihr bei den linksradikalen Bahnanschlägen in Berlin neulich nie eingefallen wäre.

    Wegen ein paar Bahngleisen? Sind für den Redakteur also Bahngleise soviel wert wie Menschenleben? Hier sollten sich wirklich einige selbst mal anhören.

  144. @ #195 Der_Demokrat (13. Nov 2011 15:39)

    Na hör mal,bei den linksradikalen Bahnanschlägen gab es ein klares Bekennerscchreiben bei Indymedia.

    In diesem Fall wundert sich sogar Der Bund Deutscher Kriminalbeamter mit Begründung s.o. #194

    Morde sind nicht zu entschuldigen,
    egal aus welchem Grund.

    Jeder ist im eigenen und im Interesse der Allgemeinheit verpflichtet, mit den Sicherheitsorganen zusammen zu arbeiten, damit die „Nichtwerktätigen“ – einfache Kriminelle, Rechtsradikale, Linksradikale – Straftäter beobachtet und bei Straftaten durch die Behörden dingfest gemacht werden.

    Durch die eigene Unterstützung der Polizei dient man der Allgemeinheit. Die Sicherheitsorgane prüfen den Sachverhalt, damit niemand zu Unrecht beschuldigt wird und führen Straftäter der Justiz zu und nicht dem Spiegel.

    So sollte es zumindest sein.

  145. bei den roten sozialisten knallen die sektkorken. endlich hat man braune sozialisten gefunden, die schlimmeres veranstaltet haben als ein hakenkreuz in den schnee zu pinkeln. damit hat man nun wieder fuer ein paar jahre ein thema, das man schoen am koecheln halten kann und mit dem man von dem wesentlich weiter verbreiteten und gefaehrlicheren roten und gruenen (sowohl politisch als auch religioes-ideologisch) verbrechen ablenken kann. wahrscheinlich kann man gleichzeitig noch paar rote und gruene verbrechen den brauen zuordnen.
    das ist ja fuer die roten sozialisten und gruenen verbrecher wie weihnachten, ostern und ramadan zusammen.

  146. #189 Kodiak meint

    Jeder Mörder ist ein Verbrecher; das Motiv spielt dabei zuerst mal keine Rolle… auch Terroristen in erster Linie mal Verbrecher.“

    Nee, nee, die BRD sieht das anders, denn:

    Denkmäler für Hitler-Attentäter Elser in Berlin
    Am 24.9.08 wurde in Berlin-Moabit eine Elser-Büste enthüllt. Eine 17 Meter hohe Stahlsilhouette wurde am 8.11.11 in der Berliner Wilhelmstraße „übergeben“ – höher als eine Strassenlaterne.

    Eine Briefmarke für den Massenmörder gibt es schon seit Jahren.

    Elser verübte am 8.11.1938 einen Bombenanschlag auf Hitler im Münchner Bürgerbräukeller. Hitler verließ den Raum früher als geplant und entkam so dem Anschlag

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    daß immer nur die eine Hälfte der Wahrheit mitgeteilt wird.

    „….Hitler hatte den Saal aber kurz vorher verlassen….“

    Die andere Hälfte der Wahrheit ist jedoch:

    Hitler entkam dem Anschlag, aber es wurden acht Besucher getötet und 63 zum Teil schwerstens verletzt.

  147. @ #195 Der_Demokrat (13. Nov 2011 15:39)

    Jeder ist jetzt entsetzt. Besonders die Grünen denke ich. Zuvor aber die Polizei, den Verfassungsschutz abschaffen.

    Alles Institutionen die dazu dienen sollen, den Bürger zu schützen. Weiter so. NPD verbieten, meint jemand dadurch würden wir weniger Rechtsradikale in unserer Gesellschaft haben?

    Das wäre genauso wenn die Grünen verboten würden, deshalb gäbe es sicherlich auch nicht weniger Gutmenschen.

  148. @ #195 Der_Demokrat (13. Nov 2011 15:39)

    Unsere „Gutmenschen“, ich bin selbst einer, der einer alten Frau über die Straße hilft, aber man weiß ja wen ich meine, fördern diese „Rechte Gesellschaft“ mit ihren Auslegung des gesetzlichen Verhaltens, nur einsehen tun sie es nicht, weil sie ja sonst selbst als „Rechte“ (Nazis) angesehen werden.

    Also verschweigt diese verlogene obere Gesellschaft vieles, was rechtens wäre. Schnarrenberger, Labertasche.

  149. 27-Jähriger sticht Mann in Oberhausen auf offener Straße nieder

    Tumult auf einer Straße in Oberhausen: Ein 27-Jähriger stritt sich zunächst mit seiner Partnerin und stach dann auf offener Straße einen Mann nieder. Einen weiteren schlug er zusammen. Die Opfer waren herbeigeeilt, weil eine Nachbarin um Hilfe rief. Der Täter hat sich inzwischen gestellt.

    http://www.derwesten.de/region/27-jaehriger-sticht-mann-in-oberhausen-auf-offener-strasse-nieder-id6068638.html

  150. @ #191 BePe

    Das könnte ich mir so auch vorstellen, hoffe aber, dass das nicht der Wahrheit entspricht.

    Vielleicht wurden die Toten auch nicht „geopfert“, sondern man hat nur die ideale Gelegenheit gefunden, die Opfer politisch zu instrumentalisieren. Aber das sind bisher nur wilde Spekulationen.

  151. Den Türkenhass einer kleinen kriminellen Gruppe „Terror“ zu nennen ist populistisch und irreführend.
    Wesentliche Merkmale von „Terror“ sind überhaupt nicht vorhanden:
    Bedrohung der Allgemeinheit, politische Forderungen, Verbreiten von Angst und Schrecken…

    Niemand, der keinen Dönerladen und den passenden Migrationshintergrund hat war jemals von dieser Gruppe gefährdet. Der Mord an der Polizistin sollte womöglich eine Verhaftung abwenden oder diente der Waffenbeschaffung.

    Hat Minister Friedrich mit dieser „Terrormasche“ dem politisch gesteuerten Mainstream nachgegeben?

  152. @ #190 Achmett_Schachbrett (13. Nov 2011 15:19)

    Der Verfassungschutz ist eine Behörde, die dem jeweiligen Innenministerium untersteht.

    Es ist keine übergeordnete Stelle, auch kein „Schiedsgericht“ welches irgendwie die jeweiligen Verfassungen (auf Länderebene oder eben bundesweit als „Grundgesetz“) gegen die Wünsche der Politik verteidigt.

    Es ist schlicht eine Bundesbehörde, die an die Exekutive gebunden ist und natürlich diese gegen Opposition aus dem Volk (respektive der Bevölkerung) verteidigt. In der Tat handelt es sich beim Begriff Verfassungschutz um einen Euphemismus für „Staatsschutz“, das ändert aber nichts dran, dass der nunmal so heißt wie er heißt.

    Scheinbar ist in Deutschland das Denken verboten. Aber auch die Dummen werden irgendwann mal schlau.

    Zwischenzeitlich habe die Polizei sogar vermutet, der Verfassungsschutz kooperiere mit den Untergetauchten. In einem Vermerk des Landeskriminalamts mutmaßen die Ermittler, Beate Zschäpe sei V-Frau des Geheimdienstes. Der Verdacht ist allerdings inzwischen ausgeräumt.

    Das ehNaMag wird aus den Ermittlungsakten gefüttert und genau instruiert, was zu „kommunizieren“ ist, neudeutsch formuliert. Und so schnell und völlig ohne jede Erklärung wird einfach etwas weggeräumt, was offen zutage liegt. Beim SPIEGEL- andere mainstream-Organe sind noch nicht gleichgeschaltet.

    SPIEGEL mal wieder als Auftragsschreiber:

    http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

  153. #192 badik (13. Nov 2011 15:28)

    Achtung:
    Heute bei G. Jauch:
    “Blutiger Terror von rechts – haben wir die braune Gefahr unterschätzt?”

    Das Programm wurde aus aktuellem Grund geändert !!

    Die Gästeliste:

    Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesvorsitzender

    Gamze Kubasik, Tochter von Mehmet Kubasik, Opfer des „Döner-Mordes“ in Dortmund

    Manuel Bauer, Aussteiger aus der Neonazi-Szene

    Erardo Rautenberg, Generalstaatsanwalt Brandenburg

    Birgit Lohmeyer, setzt sich in Mecklenburg-Vorpommern gegen Neonazis ein

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-11/21922550-guenther-jauch-am-13-november-2011-um-21-45-uhr-im-ersten-das-neue-thema-aus-aktuellem-anlass-blutiger-terror-von-rechts-haben-wir-die-braune-gefah-007.htm

  154. @ #192 badik

    Das hat Jauch ja eine sehr „kontroverse“ Runde zusammengestellt, die nur den Titel der Sendung bestätigen soll, und der selbst vom Politbüro, bzw. den Antifanten stammen könnte.

    Wie auch immer die Sachlage ist, haben wie es hier mit einer durchinszenierten, medialen Kampagne zu tun.

  155. Terror ist das nicht.

    Der Grund dafür ist ganz einfach. Es fehlen Bekennerschreiben, es fehlt die Propaganda, die per Definition zum Begriff ‘Terror’ gehört.

    Sehr lustige Argumentation! 🙂

  156. 3 Mann/Frau unterwandern einen ganzen Staat mit 82.000.000 Einwohnern? Können die nicht Auftragsmorde für die türkische Mafia ausgeführt haben? Wie kommt die Pistole aus der Schweiz in die Hände dieser Kriminellen?

    Der Verfassungsschutz sagt, wir haben hier 30.000 moslemische Gefährder. In Berlin läßt man moslemische Terroristen laufen, weil die behaupten, sie hätten die gekauften Düngemittel für das Düngen der Badewanne gebraucht und die Schwefelsäure fürs anschließende Putzen damit die Badewanne wieder sauber ist!! Die Bombenbauanleitungen hätten sie nur auf ihrem Rechner gehabt, weil sie selbst Sylvesterkracher bauen wollten… 🙂

    Und jetzt fauchen die Medien, weil diese Verbrecher unterkannt jahrelang untertauchen konnten. Dass mindestens 2 Millionen illegale Ausländer hier seit Jahrzehnten untergetaucht sind, wo keiner weiß was die gerade vorhaben und was die schon alles auf dem Kerbholz haben, danach fragt keiner… und diese 2 Millionen kriminellen Illegale werden von Grün und Links und SPD und den Kirchen noch geschützt und unterstützt….

  157. Dann wird ja bald mal eine Sendung fällig:
    „Glauben wir eigentlich jeden Mist?“

    Gästeliste:
    – Norbert Bolz, Professor für Kommunikationstheorie
    – Arnulf Baring, Historiker
    – Wilhelm Hankel, langjähriger Ressortleiter der Bundesbank und Euro-Gegner
    – Thilo Sarrazin, Berliner Finanzpolitiker und Politik-Kritiker
    – (und als Quoten-Opfer:) Claudia Roth

  158. Auffällt auch, die Ermittler aus Nürnberg, SOKO Bosporus, haben immer gesagt, dass die Angehörigen der Opfer „gemauert“ haben. Die Ermittler haben deshalb angenommen, dass die Angehörigen mehr wissen als sie sagen….

  159. #197 Freya- (13. Nov 2011 15:55)

    Ich erinnere noch mal an die Anschläge in Norwegen. Da hat hier auch niemand gewartet bis es irgendein Indiz, einen Beweis oder ein Bekennerschreiben gab. Da hat auch jeder sofort gewußt, das die Moslems schuldig sind und es ging ein hysterischer Aufschrei durch die Szene. Als es dann ein Bekennerschreiben, daß blöderweise von einem Rechtsradikalen stammte, war der Aufschrei plötzlich verstummt.

    In diesem jüngsten Fall gibt es ein nicht einsehbares Bekennervideo, von Tätern, die mit der rechtsradikalen deutschen Szene in Verbindung gebracht werden. Sollte das nicht längst reichen um hysterisch zu werden? Merkwürdig ist doch daran, daß man bei Fällen von rechter Gewalt sich hier außerordentlich um Besonnenheit und Sachlichkeit bemüht. Warum lese ich so etwas zu sonst keinem Thema?

    Ich weiß selber, daß diese Debatte zu diesen Mordtaten und Anschlägen in der Öffentlichkeit jetzt nicht die Sachlichkeit erfahren wird, die sie verdient hat. Aber das man sich ausgerechnet hier darüber beschwert ist die reinste Heuchelei. Gerade vom Blogger kewil.

    Das er mal einen Blog schreibt, wo er vorschlägt von Gewalt gegen Moslems abzusehen, das darf man von ihm wohl nicht erwarten. Die Tendenz dieser Seite wird immer erschreckender. Islamkritik wird hier immer mehr zur Nebensache.

  160. Während sich die deutsche Mainstreampresse in Empörungslauten über die angebl. rechtsextreme Mordserie überbietet, gab es am Samstag wieder einen Toten zu beklagen durch Ausländergewalt. So schreibt die Bild am Sonntag (Print) auf Seite 12 (ganz klein rechts unten):

    Mutter bei Ehestreit getötet. Köln. Während die Kinder in ihren Betten schliefen, kam es im Wohnzimmer zum tödlichen Ehestreit: Ein aus Mali stammender Mann tötete am Samstag gegen 3 Uhr in Köln seine 26-jährige Frau. Der 27-jährige Täter hatte nach mehreren Gewaltausbrüchen eigentlich Hausverbot. Die zwei und neun Jahre alten Kinder kamen in ein Heim.

    Hier der Zeitungsausschnitt eingescannt:
    http://img64.imageshack.us/img64/9207/bas111113mannausmali.jpg

    Der Fall war online schwer aufzuspüren, passte wohl nicht in das Naziterrorwochenende der Mainstreammedien. Bei den beiden Onlineversionen, die ich fand, handelte es sich plötzlich nicht mehr um einen Mann aus Mali, sondern um einen „Kölner“. 🙂

    http://www.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,textId=20980680,tabindex=0.bild.html

    http://www.express.de/koeln/drama-in-mauenheim-zweifache-mutter–26–getoetet,2856,11140560.html

    Mali liegt in Westafrika und ist islamisch. Ob seine Frau auch schwarzafrikanisch war oder eine deutsche GutmenschIn ist nirgendwo zu lesen.

  161. @ Der-Demokrat

    Wenn Ihnen diese Seite nicht gefällt, dann gehen Sie doch zu Indymedia.

    Ich halte diese ganze Angelegenheit für politisch aufgebauscht und inszeniert, wie Fukushima etc…Schauen Sie sich doch mal die Bilder an.

  162. @ Der-Demokrat

    Diese Verbrecherbande wird von den linkslastigen öffentlichen Medien als Neo- Nazis bezeichnet und breitgetreten . Bei linksfaschistischen Chaoten wird das klein geredet.

    Beispiel Polen, dort wurden von diesem linken Gesindel 92 wegen Gewalttätigkeiten verhaftet. Das darf seltsamerweise nicht kommentiert werden. Ist linke Gewalt die bessere Gewalt, oder werden wieder mehr Mittel gegen Rechts gebraucht?

  163. @ Der-Demokrat

    Diese Verbrecherbande wird von den linkslastigen öffentlichen Medien als Neo- Nazis bezeichnet und breitgetreten . Bei linksfaschistischen Chaoten wird das klein geredet.

    Beispiel Polen, dort wurden von diesem linken Ge*i*del 92 wegen Gewalttätigkeiten verhaftet. Das darf seltsamerweise nicht kommentiert werden. Ist linke Gewalt die bessere Gewalt, oder werden wieder mehr Mittel gegen Rechts gebraucht?

  164. #216 Der_Demokrat (13. Nov 2011 17:21)

    Breivik ist nicht rechtsextrem. Er ist Islamkritiker und beruft sich auf Gates of Vienna, Fjordman, usw., kämpft für Israel und verabscheut Hitler. Steht doch nun wirklich alles in seinem Manifest.

    Aber das man sich ausgerechnet hier darüber beschwert ist die reinste Heuchelei. Gerade vom Blogger kewil.“

    Erklär mal?

  165. @#199 Reiner-Zufall
    Natürlich war auch Elser ein Verbrecher, denn er hat, um sein Ziel zu erreichen, den Tod vieler Unschuldiger in Kauf genommen. In diesem Fall heiligt der Zweck nicht die Mittel.
    Wenn er schon einen gefährlichen Menschen beseitigen will, darf er keinen anderen dabei in Mitleidenschaft ziehen!

  166. #221 & 222 Frankoberta (13. Nov 2011 17:37)

    Nicht die Gewalt ist unterschiedlich. „Linke“ sind bloß vollkommen harmlos für „Global Players“. Der „linke“ Internationalismus und das Gleichschalten aller Menschen liegt doch genau im Interesse von international agierenden Despoten. Was gäbe es für die besseres als beliebig austauschbare Arbeiter ohne gesellschaftliche Unterschiede, die weltweit miteinander konkurrieren müssen?

    Nationalität, Geschlechterrollen, Ethnien, Religionsunterschiede, all das sind Steine im Getriebe der Internationalen. Daher: „links“ gut „rechts“ ein Verbrechen. 🙁

  167. #197 Freya- (13. Nov 2011 15:55)

    Durch die eigene Unterstützung der Polizei dient man der Allgemeinheit. Die Sicherheitsorgane prüfen den Sachverhalt, damit niemand zu Unrecht beschuldigt wird und führen Straftäter der Justiz zu und nicht dem Spiegel.

    Volle Zustimmung!

    Es ist doch ganz offensichtlich, dass der SPIEGEL hier ein Funktion im staatlichen Auftrag ausübt. Die Staatsanwaltschaft hätte jederzeit eine Verfügung erlassen können, dass der SPIEGEL keine Auszüge der DVD im Fernsehen bringt, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.

    Da dies nicht stattfand, muss man zwingend davon ausgehen, dass es entweder nichts mehr zu ermitteln gibt oder, dass man dem SPIEGEL die CD zur Erfüllung eines Auftrages überließ.

    Wenn es ein Auftrag war, dann wahrscheinlich nur in Richtung der Diffamierung von allem, was rechts der Mutti steht und gegen den Islam ist.

    Man braucht nicht viel Phantasie, um abzuschätzen, was bald abgeht.

  168. @#207 Frankoberta

    Alle Nachrichtendienste oder ähnliche Institutionen sind auch immer irgendwie ein Staat im Staate, da sie sich rechtlich in einer Grauzone bewegen müssen, oft auch darüber hinaus.
    Beispiel:
    Ein V-Mann in einer kriminellen Vereinigung wird auffliegen, wenn er bemüht ist keine Straftaten zu begehen… ich hoffe, dass soweit klar ist wie entsprechende Sicherheitsbehörden arbeiten MÜSSEN!

    Was ich hier in diesem Thread nicht verstehe ist, dass der Fokus von den meisten Schreibern darauf gelegt wird, dass die Türken und die Polizistin gar nicht von denen ermordet worden seien, sondern dass versucht wird diese Morde fälschlicherweise diesen NEONATIONALSOZIALISTEN in die Schuhe zu schieben um eine „Neue Rechte Bedrohung“ zu konstruieren um damit Islamkritikern mundtot zu machen und dass es sich bei den Mördern ja um andere gehandelt haben könnte, die noch frei rumlaufen…

    Nicht nur, dass das sehr entlarvend ist für diejenigen Schreiber, dem Autor des Eingangsartikels mit eingeschlossen, es zeigt, dass man hier blind jedes Hypethema aufnimmt um Politik zu machen, was nicht gerade für die Glaubwürdigkeit von PI spricht.

    Ich finde – und ich bin kein Freund von Übertreibungen – dass das einer der größten Skandale der deutschen Nachkriegsgeschichte ist, wenn man sich die Fakten vergegenwärtigt:

    Kurz nach dem letzten, also dem 9. „Dönermord“ im April 2006 wird ein Mitarbeiter des Verfassungsschutz kurzzeitig festgenommen, hier nochmal:
    http://www.jurablogs.com/de/serienmoerder-beim-verfassungsschutz

    Jetzt kommt heraus, dass eine Nähe der toten Männer aus dem Wohnwagen zum Verfassungsschutz bestand.
    Das heisst nichts anderes als dass es V-Leute in der rechten Szene waren. Das ist nichts Besonderes. Beispielsweise ist jedes 5. NPD-Mitglied ein V-Mann, kann man googeln.

    Nun, mit dem Wissen, dass vor 5 Jahren dieser „Mitarbeiter des Verfassungsschutzes“ ermittelt und wieder laufengelassen wurde und dass es in Deutschland UNMÖGLICH ist als halbwegs junger Mann ein Jahrzehnt lang unterzutauchen, geschweige denn sich eine Wohnung zu mieten, zumal die Personalien der Gruppe den Behörden jederzeit bekannt waren, mindestens einer von ihnen sich im letzten Jahrzehnt sogar einer Festnahme nach gerichtlichem Urteil entziehen konnte und die Sache (Bombenbau) nach 5 Jahren verjährte, womit er nicht mehr zur Fahndung ausgeschrieben war, bzw. man als ehemalige V-Leute eh mit neuen Identitäten ausgestattet wurde.
    Wie aus obigem Link hervorgeht hatte dieser „Mitarbeiter des Verfassungsschutzes“ eine Plastiktüte in der Hand als er aus dem Internetcafe kam, eine Plastiktüte verwendete der Dönermörder bei all seinen letzten Morden…

    Kurzum, eine Behörde mit dem Anspruch „Rechtsstaatlichkeit“ hat zugeschaut wie außer Kontrolle geratene (ehemalige) Mitarbeiter durch Deutschland fuhren und Menschen abgeknallt haben, ob nun muselmanische Türken oder christliche Griechen und Deutsche. Und sie haben allen Anschein nicht nur zugeschaut, sondern sie aktiv gedeckt, indem sie die neuen Identitäten der Täter nicht an den Polizeicomputer weitergegeben haben und vor 5 Jahren wohl auch dafür gesorgt haben, dass der festgenommene „Mitarbeiter des Verfassungsschutzes“ wieder freigelassen wurde. Dass die Serie seinerzeit abrupt endete, spricht auch nicht dafür, dass die eigentlichen Dönermörder noch frei gerumlaufen.

    Das alles ist der eigentliche Skandal, wie ich finde.

    Dass die MSM die Sache nun im Auftrag der Regierungsadels in eine Richtung politisieren wollen, um Islamkritikern das Wort zu verbieten, ist wieder eine ganz andere Sache.

    Man sollte sich fragen in was für einem Staat wir eigentlich leben, in dem der Polizei und dem Verfassungsschutz bestens bekannte Personen als „Phantom“ durch die Medien geistern, sich dazu noch die Polizei auf eine nie zuvor dagewesene Art und Weise blamiert, indem sie jahrelang nach der DNA einer Putzfrau sucht, die die DNA-Proben unwissentlich manipuliert haben soll und die Polizei, offensichtlich auf Druck, auch noch den Mörder wieder freilassen muss.
    Was für eine Show man uns all die Jahre geboten hat… ich wette die Jungs vom Verfassungsschutz haben sich vor lachen nicht mehr eingekriegt als sie die Meldung mit der Putzfrau und den verunreinigten DNA-Proben rausgehauen haben und dann mitbekommen wie Deutschland reagierte…

  169. #216 Der_Demokrat

    Ich erinnere noch mal an die Anschläge in Norwegen. Da hat hier auch niemand gewartet bis es irgendein Indiz, einen Beweis oder ein Bekennerschreiben gab. Da hat auch jeder sofort gewußt, das die Moslems schuldig sind und es ging ein hysterischer Aufschrei durch die Szene. Als es dann ein Bekennerschreiben, daß blöderweise von einem Rechtsradikalen stammte, war der Aufschrei plötzlich verstummt.

    Selbstverständlich dachte der grösste Teil unserer Bevölkerung (in ganz Europa) das es sich um islamitische Täter handelte,

    schliesslich waren es die weltweiten Medien selbst die noch keine zwei Stunden nach den Anschlágen von ‚vermutlichen Al-Kaida verwanten Organisationen berichteten, incl. Bekennerschreiben, es war in allen Nachrichtensendungen zu hören und sie waren es die kurz darauf verstummten nachdem sich herausstellte das dem nicht so wahr.
    ich habe mit eigenen Augen gesehen wie sämtliche Internetseiten unserer sogenannten Qualiätsmedien‘ plötzlich angepasst wurden, stand auf ZDF.de noch etwas von ‚islamitische Terrororganisation‘ war es eine Stunde spáter plötzlich ‚weg alsob sie von nichts wussten.

    Darum kann man niemanden einen Vorwurf machen.

    Zweitens sind Terroranschläge nicht gerade eine Europäische Spezialität

    (kommen sie mir jetzt bitte nicht mit dem lächerlichen Vergleich Nord-Irlands und den Basken die seit vielen jahren in einem lokalgerichtete Konflikt verharren, islamitischer Terror bedeutet das der ganze Westen ihr Feindbild ist)

    denn seit dem 11 September waren es in ganz Europa verteilt immer islamitische Hassbärte die Anschläge verübten wie England und Madrit sowie zahlreiche ’nicht gelungene Anschläge‘ (in Deutschland z.b Sauerlandgruppe oder Weihnachtsmarkt Strassburg und hier in Holland de Amsterdammer Wallen (Rotlichtviertel) wo es pläne gab sie mit einer gigantischen Bombe in die Luft zu jagen.

    Was müssen sie erleichtert gewesen sein das es endlich mal einen west-europäischen blonden blauäugigen Täter gab.

  170. Auffällig ist daß die Tapferkeit der “Nazi” Killer extremen Schwankungen unterworfen war.

    Denn während sie ihre Banküberfalle nur in kleinen Nestern im Osten ausführten waren sie bei den Dönermorden wesentlich mutiger und wagten sich sogar in die Größstädte des Westens.

    Beim Mord am Gemüsehändler in München sogar direkt neben eine Polizeidienststelle. Also nicht etwa neben einer kleinen Polizeiwache sondern einer riesigen Dienststelle.

  171. Es wäre schön, wenn alle, die jetzt diese Verbrechen (richtigerweise) ächten, z.Sp. Ausländerverbände, Die Grünen etc., auch die leider noch häufiger vorkommende Gewalt von Ausländern bzw. Deutschen mit Migrationshintergrund, so deutlich verurteilen würden.

    Gewalt ist immer falsch, egal von wem. So ein Aufschrei hätte ich gerne gesehen, wenn wieder mal ein Mensch auf irgend einem Bahnhof totgeschlagen wird.

  172. #229 Jaques NL (13. Nov 2011 18:04)

    Ich weiß wie die Mainstream-Medien unmittelbar nach den Osloer Anschlägen reagierten. Das macht es aber nicht weniger merkwürdig, daß natürlich ausgerechnet in diesem Fall die mainstream-verachtenden Islamkritiker mit den Mainstream-Medien konform waren.

    Hier wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen und das kritisiere ich nunmal. Das darf sich doch wohl jeder hier gefallen lassen, oder nicht? Wir sind doch alles aufgeklärte Europäer und wir sollten ebenso mit Kritik an uns leben können so wie auch Selbstkritik üben können. Das ist doch letztendlich die Geisteshaltung, die uns vom Moslem unterscheidet. Von Selbstkritik lese ich hier aber leider immer weniger.

  173. Ich finde auch, dass es hier stinkt.

    Terroristen, die nach Anschlägen keine „Botschaft“ hinterlassen??
    Woher soll der Terrorisierte denn dann wissen, was er in Zukunft nicht mehr tun sollte?

    Meister im Untertauchen richten sich ganz plötzlich selbst, ganz ohne Grund?

    Die angesprochenen „Beweise“, die einen Brand im WoMo und eine Explosion der Wohnung völlig unbeschadet überstanden haben sollen?

    Mit dem WoMo durch die Republik, um unerkannt bleiben zu können?
    Ja, klar…
    Wildcamper im WoMo werden ausserordentlich oft polizeilich kontrolliert.
    Jeder Campngplatz verlangt bei der Anmeldung die Ausweise und hält das Kennzeichen des KFZs fest.

    Na, die Hauptsache ist, das Volk hat seine Spiele und weiss, dass „Rechte“ die Bösen sind, die Republik in einem umfassenden Netzwerk unter sich ausgeteilt haben, das Vierte Reich vor der Türe steht und dass nur mehr EUdSSR, mehr Kampf gegen Rechts, mehr Überwachung und ein Verbot aller Kritiker der Linken Republik die einzig wahren Lösungen darstellen.

    Ein Propaganda-Meisterstück.

  174. Ich vermute, dass die Aktion eine gezielte Operation im „Kampf gegen Rechts“ ist.
    Die Leute waren stark verbandelt mit V-Leuten und es sieht so aus, dass aus diesem Grund die Täter auch deshalb neutralisiert wurden.

    Die Frage ist nämlich wirklich, kann man diese Aktionen von denen der Verfassungsschutz-Einfluss-Agenten wirklich trennen?

    Cui bono ist die Schlüsselfrage.
    Die linksliberale Hetzjournaille freut sich doch richtig. Oh wie schön, dass den rechtskonserativen Kräften dieses Verbrechen angehängt werden können.

    Ist es denn nicht möglich, dass ganz andere Leute im Hintergrund die Fäden ziehen.
    Ganz bestimmt sind das keine Rechten.

  175. Auszug aus der Presse:
    Als die Polizei die Männer findet, sind die Köpfe durch Kugeln deformiert, die Körper verbrannt. „Selbstmord“, heißt es von der Polizei.
    Selten so gelacht. Einer der sich in den Kopp schießt kann nicht noch mehr Schüsse abgeben.
    Also wars ne Hinrichtung.

    Und wenn irgendwann wann mal der Prozess gegen Beate Z. beginnt, läuft gleichzeitig ein anderer Prozess gegen einen Wetter-Frosch,um die Massen abzulenken.
    http://www.youtube.com/watch?v=wJa1Oy4vyTo

  176. Sicher gibt es Nazis und sicher gibt es rechtsextreme Gewalttaten und diese gehören auch knallhart verfolgt und bestraft.

    Aber was hier stattfindet ist wirklich eine Farce und Sündenböcke müssen für ungeklärte Straftaten herhalten! Nichts anderes ist der Fall!

  177. soeben in der Glotze: Mahnwache der Türkischen Gemeinschaft am Brandenburger Tor – Claudia natürlich an forderster Front…

  178. #233 Lady Bess (13. Nov 2011 18:17)

    Sehr wahre Worte.

    Und da solch ein Aufschrei (fast) immer ausbleibt, wenn ein Deutscher oder nichtmohammedanischer Migrant ermordet wird, offenbart sich so immer wieder die massive Heuchelei der Politiker und Medien.

    Das ist Rassismus in Reinkultur – diese Idioten sind aber nicht in der Lage, es zu merken.

    Rückgratlose Menschen.

  179. @ #234 Der_Demokrat (13. Nov 2011 18:18)

    Du fantasierst hier was zusammen. Wir ALLE verurteilen jegliche Gewalt, egal ob von rechter oder linker Seite!

    Wir wundern uns lediglich über die „Verhältnismäßigkeit“!

    Wir hier bei PI sind ja normale Bürger_Innen.

    Es wird Zeit für „Notstandsgesetze“!

    Das heisst nicht das die Rechten harmlos sind, aber hier sieht der Staat wieder eine Möglichkeit, von den „wahren Problemen“ abzulenken und „die Rechte der Bürger“ weiter einzuschränken zum Wohle der Allgemeinheit, man sollte erst ermitteln und dann an die Öffentlichkeit gehen, wenn die „Zusammenhänge“ klar und eindeutig sind!“

  180. @#237 wk

    Selten so gelacht. Einer der sich in den Kopp schießt kann nicht noch mehr Schüsse abgeben.
    Also wars ne Hinrichtung.

    Ja die Polizisten, die als die Schüsse fielen den Wohnwagen beobachtet haben und angeblich auf Verstärkung warteten, waren es oder der wahre Täter ist unsichtbar.

  181. In den Nachrichten des WRD5 heute nachmittag wurden die Verdächtigen rundheraus als „Mörder“ bezeichnet. Ein Begriff, den man in anderen Kontexten, und sei das Verbrechen auch noch so verabschauungswürdig, niemals hört. Und auch das sonst monstranzartig vor sich her getragene „mutmaßlich“ entfiel hier einfach.

  182. @ upright

    Nicht zu persönlich nehmen, aber kaufen Sie sich eine Brille und vergleichen Sie mal die Walther MP und und HK MP 5 (die es auch mit Stangenmagazin gibt) miteinander.

    Das die RAF in ihrem Emblem eine MP 5 hatte, lässt sich doch wirklich schnell in der einschlägigen Literatur nachlesen.
    Ich hoffe unsere Waffenexperten (und die, die sich dafür halten), müllen das Thema jetzt nicht vollends zu.

    BTT:

    Für die Presse geht ein Kindheitswunsch in Erfüllung: Endlich eine rechtsextremistische RAF.
    Ich habe die Befürchtung, dass in diesem aufgeheizten Klima über, bei den Ermittlungen heraus kommende Fakten, die nicht in dieses Bild passen, bewusst gar nicht mehr berichtet werden wird.

    Was für „Terror“ soll das denn bitte sein, bei dem es keine Bekennerschreiben und Drohungen gibt, von dem folglich auch niemand etwas wusste und deshalb auch keine Angst haben konnte?

    Schwerkriminelle Vereinigung ja, Terrorzelle nein, da hier alle einschlägigen Merkmale fehlen.
    Ob man über die Ungereimtheiten (Bekenner CD, die nie abgeschickt wurde, Todesumstände der mutmaßlichen Haupttäter) je etwas vernünftiges hören wird, bezweifle ich.

    Sieht mir eher danach aus, dass man jetzt froh ist zwei tote Tatverdächtige zu haben, denen man jetzt alle ungelösten Kriminalfälle der letzten 10 Jahre zuschreiben kann.
    Und weil die Presse sich so über ihr Weihnachtsgeschenk freut, wird sie in der Richtung auch nicht weiter nachfragen.

  183. #237 wk:

    „Als die Polizei die Männer findet, sind die Köpfe durch Kugeln deformiert, die Körper verbrannt. „Selbstmord“, heißt es von der Polizei.“

    Kein
    Reiner Zufall,
    denn das geht. Die Stasi hat es bewiesen:

    Dean Reed war total mit BTM vollgepumpt, gefesselt, fuhr mit seinem Auto an einen See und ertänkte sich.

    Siehste wohl, so kanns gehen!

  184. OHNE wasserdichte Beweise und auf 50%iger Spekulationsbasis wird dem „Spargel“ das Filmchen zugespielt!

    Entweder sind unsere Behörden – vom Polizeichef bis zum Staatsanwalt- schwer DSDSuperermittler-geschädigt, es gilt „gewisse Verbindungen“ um jeden Preis zu vertuschen oder jetzt rollt eine lange vorbereitete volkspädagogische „Umerziehungswelle“ übers Land…!

  185. lese gerade bei op-online.de, dass die linke, also die brueder im geiste der npd, letzte woche eine bekenner-dvd bekommen haben.

    das wird ja immer lustiger. diese bande treibt 13 jahre absolut unerkannt ihr unwesen. bringt alle jahre mal wieder einen doener-ali um (ich bezweifle gar nicht mal, dass die das waren – aber eben nicht aus fremdenfeindlichen motiven sondern schlicht und einfach als auftragskiller in schutzgeldangelegenheiten, o. ae.), begeht bankueberfaelle (sehe ich auch nicht als „nazi“-tat, sondern dient wie bei allen bankraeubern, ob gruene, braune oder ex-messdiener und cdu-mitglied, lediglich der geldbeschaffung, das man -aus welchen gruenden auch immer- gerade auf keinem anderen bzw. legalen weg bekommt), ermordet eine polizistin (wie das einzuordnen ist, weiss ich noch nicht – ist auch nicht unbedingt eine „nazi“-tat), etc., hinterlaesst niemals verwertbare spuren, wendet sich an niemanden, um die ziele (z.b. „auslaender raus oder wir morden weiter“) bekannt zu machen, hat angeblich mehrere umschlaege mit dvd’s bereit liegen, die jedoch nie abgeschickt werden und am ende, so kurz bevor sie sich gegenseitig erschiessen und danach das wohnmobil in brand setzen, bevor die komplizin die bude in die luft jagen, senden sie einen (!) der umschlaege ab und den dann ausgerechnet an die linken.

    fuer wie bekloppt haelt man denn den buerger, dass dieser eine solche scheisse glaubt???

  186. fuer wie bekloppt haelt man denn den buerger, dass dieser eine solche scheisse glaubt???

    Frage besser, wie bekloppt der Bürger denn wirklich ist.

    Der Grossteil glaubt diese Scheisse nämlich wirklich.

  187. Und jetzt wird es noch richtig lustig und hammermäßig:

    Soeben gehört: der Verfassungsschutz soll angeblich diesem angeblichen Nazi-Trio falsche Pässe gegeben haben….!!!!!!!!

    Man sollte sofort wenn dem so ist, die Nazi-Mittäter aus dem Verfassungsschutz festnehmen….

    Vielleicht hat von außen/innen noch jemand mitgeholfen und die beiden erschossen und dann mit einer vorhandenen Bombe den Wohnwagen in die Luft gejagt um Mitwisser zu beseitigen mit herzlichem Gruß vom VS??

    Vermutlich gings bei den sogenannten Döner-Morden um Geldwäsche und nicht um Schutzgeld!!

  188. Die Sache ist doch nicht ganz koscher!

    Nur ein paar Stunden nachdem sich die Täter im WoMo erschossen haben, hat die thüringische Landtagsfraktion der Linken über die Agenturen verbreiten lassen das die beiden untergetauchte Nazis sind. Bevor die Dienstwaffe gefunden wurde, bevor die Frau zu Fahndung ausgeschrieben war!

    Warum habt ihr das noch nicht aufgegriffen? Woher hatten die Linken ihre Infos?

  189. #250 josysue

    fuer wie bekloppt haelt man denn den buerger, dass dieser eine solche scheisse glaubt???

    Der brave MoPo-Bürger glaubt alles! Glaube bloß nicht an den gesunden Menschenverstand im Volke! Der ist schon lange aberzogen.
    Keiner weiß was genaues, aber in jeder Nachrichtensendung hört man nur von „Rechtsextremem Terrortrio“.
    Ich glaube auch, dass das Auftragskiller der Mafia waren, die offenbar nebenher ein paar Banküberfälle auf eigene Rechnung machten und damit das Enddeckungsrisiko zu groß wurde.
    Aber die Wahrheit werden wir wohl nur von „Verschwörungstheoretikern“ hören.

  190. #253 Icetrucker66 (13. Nov 2011 19:23)

    Vermutlich gings bei den sogenannten Döner-Morden um Geldwäsche und nicht um Schutzgeld!!

    Meine Rede!

    Denn ein hoher Prozentsatz dient ausschliesslich genau diesem Zweck.

  191. Es folgt eine kleine Anfrage im thüringischen Landtag an den damaligen Innenminister vom 26.02.2001:

    http://www.landesjugendring-thueringen.de/wDeutsch/download/landtag/extremismus/2001/31383.pdf

    Die Namen der Mitglieder dieser „Terrorzelle“ waren sogar dem thüringischen Landtag bekannt!

    Ich lege mich fest:
    Das was wir hier erleben ist der größte Skandal, den die BRD je erlebt hat…
    Die ganze „Terror-von-Rechts“-Story die jetzt von den MSM gefahren werden, dienen der Ablenkung… und wieder ein Beweis dafür, dass die MSM politisch gesteuert sind, für den der es immer noch nicht wahrhaben will!

  192. Für mich geht das alles viel zu schnell. Insbesondere die Zuordnung zu Terroristen. Da soll eine Terrorgruppe seit 2000 tätig sein und man hat nie etwas davon gehört? Warum haben die in 12 Jahren nur 9 Tote auf ihrem Konto? Warum haben sie sich nicht öffentlich bekannt? Warum keine Sprengstoffattentate mit vielen Toten?

    Das Ganze stinkt dermaßen zum Himmel, dass mir schlecht wird.

  193. #258 unverified__5m69km02 (13. Nov 2011 19:41)

    Als nächstes forderst du wohl noch diese Verbrechen umgehend schonungslos aufzuklären, das Geld für den Kampf gegen Islam aufzustocken und die AKP zu verbieten. 😉

  194. Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: Es wurde eine Handvoll Gewerbetreibende bzw. Einzelhändler ermordet, sowie eine Polizistin (vermutlich auf der Flucht o.ä.). Das sieht definitiv nach Schulzgelderpressung aus. Der Bund Deutscher Kriminalbeamten scheint das doch auch zu wähnen. Zitat Welt Online:

    Der Bund Deutscher Kriminalbeamter hat sich erstaunt über die Wende in der Dönermordserie gezeigt. Es sei verwunderlich, wie schnell sich die Bundesanwaltschaft „nach der Explosion des Hauses in Zwickau und dem Auffinden der Leichen der beiden Täter zur Gruppierung der Täter festgelegt hat und wie schnell über zwei Dutzend Aktenordner mit Erkenntnisse über die Täter präsentiert werden konnten“, sagte der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz in Berlin.

    Er sei gespannt auf die Ermittlungen, „speziell zur Rolle des Verfassungsschutzes“. Zugleich warnte er davor, Sicherheitsbeamte aus anderen Bereichen wie etwa dem des islamistischen Extremismus abzuziehen und in die Ermittlungen zur Erkenntnisgewinnung des Rechtsterrorismus zu stecken. Sonst drohe dort ein Informationsverlust.

    Wollten irgendwelche Naziterroristen wirklich Ausländer töten, so wäre es ihnen mit Sicherheit gelungen, eine viele größere Zahl Menschen umzubringen wenn sie das wirklich gewollt hätten, und nicht nur 10 Menschen in 12 Jahren. Die hätten dann auch eher eine Bombe in eine Moschee gelegt als mit einer kleinen Pistole auf einen Gemüsehändler loszugehen. Ist doch alles Unfug!

  195. @#260 effenberg

    Warum haben die in 12 Jahren nur 9 Tote auf ihrem Konto?

    Und 23 verletze
    Ja und die RAF war auch nur ein Gutmenschtrupp die haben in 22Jahren auch nur 34 Morde verübt.

  196. Und je mehr von der dem Spiegel „zugespielten“ DVD öffentlich wird, desto absurder wird auch dieses Kapitel der Räuberpistole: In der Paulchen-Panther-Klamotte sind Aufnahmen von den erschossenen Türken (Neusprech auf NTV gerade: „erschossene ausländische Kleinunternehmer“).

    Nachdem die Täter immer spurlos und sofort weg waren, haben sie demnach jetzt seelenruhig tote „ausländische Kleinunternehmer“ gefilmt? Und das lag sendefertig mit Adressen an islamische Kulturzentren im explodierten Haus?

    Das wird mit jeder Wendung absurder. Selbst Friedrich hat inzwischen Zweifel.

    Sebnitz-Mittweida-Mannichl

  197. Ein Zitat aus dem neuesten WELT-Artikel, das eigentlich alles sagt:

    Die Flammen verschonen wichtige Beweisstücke wie die DVD mit dem Geständnis ihres blutigen Terrors und der Androhung weiterer Attentate. Wie durch ein Wunder bleiben auch jene Papiere unversehrt, die das Trio nun möglicherweise gar mit dem Verfassungsschutz in Verbindung bringen könnten.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13715153/Die-moegliche-Verbindung-der-Taeter-zum-Geheimdienst.html

  198. ..und die Medien werden nicht damit aufhören, vor wenigen Minuten ARD Tagesschau wo erwähnt wurde das die Frau auch angeklagt wird wegen Mitgliedschaft einer „Terroristischen Organisation“.

    Je öfter man es jetzt erwähnt, je schneller wird es sich im kollektiven Gedächnis manifestieren.

  199. #265 ich2 (13. Nov 2011 20:07)

    Na na, aber hochkarätige Ziele an die man nicht so leicht herankommt ohne selbst geschnappt zu werden.

    Wenn die RAF es auf türkische Gemüsehändler abgesehen hätte, wären es erheblich mehr gewesen.

  200. Ich halte es schon für möglich, dass die Aktivitäten der Gruppe nicht verfolgt wurden, denn in Ostdeutschland gibt es bekanntlich „ausländerbefreite Zonen“, wo sich kein Migrant hintraut, und wo Polizei, Politik und Justitz entweder wegschauen oder sogar mit diesen Leuten (Nazis) sympathisieren.
    Nur weil wir den Islam und die Linken kritisieren, sollten wir nicht auf dem rechten Auge blind sein!

    Die gefundenen Videos jedenfalls sprechen Bände!Es gab keine Bekennerschreiben? Wieso sollten sie genauso handeln wie die RAF? Vielleicht ging es ihnen darum,unerkannt möglichst viele Menschen hinzurichten.
    Bekennerschreiben sind riskant, man kann leichter entdeckt werden.
    Vielleicht wollten sie gar keine Propaganda verbreiten, sondern „nur“ ihre eigenen Gewaltfantasien gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen ausleben.
    Offensichtlich war diese Gruppe hochkriminell, was mich nicht wundert, denn letzendlich sind alle Extremisten potentiell kriminell, ob links, rechts oder radikale Islamisten, die andere Menschen ermorden.

    Ich finde es nicht ok, wenn in diesem Forum (PI) Rechsradikale verharmlost werden.
    Wir sind gegen kriminelle,religiös verblendete,und deshalb, gefährliche Migranten, ja, aber doch nicht gegen Menschen, die hier arbeiten, ihre Kinder ordentlich erziehen und nicht negativ auffallen oder irre ich mich?

  201. Arge Sache diese sinnlosen Morde! Beschämender für die Regierung sind aber all jene Menschen die jedes Jahr zu tausenden von kriminellen Straftatenmigranten ermordet, vergewaltigt, maltretiet oder beraubt werden. Seltsam, hier herrscht betretenes Schweigen seitens der Regierung. Offenbar geniessen kriminelle Straftatenmigranten noch immer einen besonderen Schutz in D.

  202. Wenn das Trio (oder inzwischen ist es ein Quartett) für Morde verantwortlich ist – und danach sieht es derzeit aus – dann sollten die Überlebenden der Terrorzelle die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. Was denn sonst? Aber es ist doch kaum wahrscheinlich, dass die drei oder vier über ein Jahrzehnt eine Blutspur durch Deutschland gezogen haben und keiner bekommt es mit. Was ist eigentlich mit dem Verfassungsschutz? Auf Welt-Online ist ein Artikel eingestellt, wonach der Landesverfassungsschutz Thüringen nicht völlig ahnungslos war. Ich denke, da wird ein Untersuchungsausschuss des Bundestags notwendig, der die ganze Wahrheit ermittelt.

  203. @innocent!!
    Und wir finden es nicht ok, wenn Nebelkerzen verwirren sollen und hier indirekt islamverharmlosende Propaganda stattfindet.

    Wieder einmal wird Islam vom Islamismus getrennt und durch Taqiyya sich tarnende Mohammedaner als friedlich verklärt und verharmlost.

  204. @#264 gabriela (13. Nov 2011 19:57)

    Tja soll er mal machen, wenn dann die Synagogen brennen sollten stehen Mohamedaner und Nazis gemeinsam davor und klatschen ODER HAT DA JEMAND ZWEIFEL DRAN ??

  205. Wer sagt eigentlich, dass die Pistole und die Tatortfotos nicht vom türkischen Geheimdienst untergeschoben wurden?

    Der türkische Geheimdienst ist an die Tatwaffe und die Tatortfotos der „Dönermorde“ gekommen und hat einigen rechten Kameraden die Möglichkeit gegeben, sich mit „fremden Federn“ zu schmücken. Die Kameraden nahmen ein Bekennervideo auf (zu dem sie vielleicht auch gezwungen wurden) und Waffe und Beweise wurden nach ihrer als Selbstmord getarnten Hinrichtung untergeschoben.

    Wer profitiert denn am meisten von der Darstellung der Ereignisse?

    Die als rechts(-extrem, populistisch, -radikal) diffamierten politischen Kräfte wohl kaum. Warum also ein so einzigartiger Vorgang ausgerechnet zu einer Zeit, als die Zustimmung zur Einwanderung (vor allem in das Sozialsystem) und Islamisierung möglicherweise gerade zu bröckeln begann?

    Vielleicht zu sehr Verschwörungstheorie.

    Die These aber, wonach einige braune Wirrköpfe jahrelang tausende Kilometer durch Deutschland reisten, nur um türkische Kleinunternehmer hinterrücks und feige hinzurichten, ist auch nicht gerade plausibler.

    Nie gab es Bekenntnisse zu den Taten – und damit auch keinen Terror. Nie wurden Forderungen an die Taten geknüpft – und damit gab es auch keinen „politischen Fortschritt“ im Sinne „der Sache“ der Täter. Tatsächlich hat die Bundesrepublik zu keinem Zeitpunkt ernsthaft an ein „rechtsradikales“ Motiv gedacht. Nicht bei der Nagelbombe, nicht bei den Kleinunternehmern und auch nicht bei dem Polizistenmord.

    Welchen Grund hatten die Verdächtigen darüber hinaus, sich umzubringen? Ist der Suizid frei von jedem Zweifel?

    Warum sind sie nicht im Kugelhagel der Polizei bei einem letzten großen Anschlag gestorben bzw. haben sich am Ende der Vorstellung umgebracht? Hatten sie ihre „politischen Ziele“ oder radikale Maßnahmen zu deren Verwirklichung aufgegeben? Wenn ja, warum?

    Warum wurden dann die angeblich voradressierten Bekennerschreiben nicht verschickt?

    Warum wurden zur Spurenvernichtung Feuer in der Wohnung und im Wohnwagen gelegt, die Waffen und anderen Beweise aber aufbewahrt?

    Warum wurden die Tatwaffen überhaupt so lange Zeit aufbewahrt und immer wieder verwendet? Wer schafft es, neuen Kleinunternehmer zu töten und im Anschluss zu fotografieren, unerkannt zu entkommen (Kommissar Zufall ist der fleißigste und erfolgreichste Ermittler der Welt) und behält dann die Tatwaffe, Hauptbeweismittel in neun (!) Mordfällen?

    Gibt es Fotos der Verdächtigen mit den Opfern und/oder gesicherte Spuren (DNA, Fingerabdrücke etc.) der Verdächtigen an einem oder mehreren der Tatorte?

    Wie praktisch, dass die Verdächtigen tot sind!

  206. Treffende Analyse von Kewil. Kewil steckt die „Qualitäts“-Journaille in die Tasche. Wer hätte das gedacht?

    Selbst der Verfassungsschutz geht von ca. 40.000 terrorbereiten Moslems in Deutschland aus. Wenn überhaupt ein „Terrornetzwerk“ über Deutschland liegt, dann ist es moslemisch.

  207. #272 innocent (13. Nov 2011 20:31)
    Ich halte es schon für möglich, dass die Aktivitäten der Gruppe nicht verfolgt wurden, denn in Ostdeutschland gibt es bekanntlich “ausländerbefreite Zonen”, wo sich kein Migrant hintraut, und wo Polizei, Politik und Justitz entweder wegschauen oder sogar mit diesen Leuten (Nazis) sympathisieren.

    Vielleicht kannst Du mir ein par Tips geben, wo ich in meiner Heimat eine, wie Du es nennst „ausländerbefreite Zone“ finden kann, vielleicht würde ich dann mit meiner Familie umziehen !

    Die gefundenen Videos jedenfalls sprechen Bände!

    So ein Schwachsinn ! Gar nichts spricht da Bände, bei dieser billigen Lebkuchenmessernaziterroristen Propagenda !

    Vielleicht ging es ihnen darum,unerkannt möglichst viele Menschen hinzurichten.

    Und Du meinst nicht, daß dies vielleicht mit anderen Methoden a la Breivik „effektiver“ gehen würde ?

    Wir sind gegen kriminelle,religiös verblendete,und deshalb, gefährliche Migranten, ja, aber doch nicht gegen Menschen, die hier arbeiten, ihre Kinder ordentlich erziehen und nicht negativ auffallen oder irre ich mich?

    Und wer hier im Forum bestreitet das ?

    Hier kannst du lesen, was vor einigen Monaten noch die über den Fall dachten, die heute vor dem Brandenburger Tor rumlungerten :

    http://www.turkishpress.de/2011/02/22/sind-grauen-woelfe-doener-morde-verstrickt/id3094

  208. #278 Pro Deutschland (13. Nov 2011 21:23)
    Wer sagt eigentlich, dass die Pistole und die Tatortfotos nicht vom türkischen Geheimdienst untergeschoben wurden?

    (…)“Die seit geraumer Zeit unter der „Besondere Aufbauorganisation (BAO) Bosporus“ zusammengeschlossene Sonderkommission geht aber einer anderen These nach und ist mittlerweile überzeugt, dass die Grauen Wölfe, der türkische Geheimdienst und die türkische Mafia in einer Allianz in Deutschland tätig ist und auch für die Morde mitverantwortlich ist. Die Mutmaßungen werden damit begründet, dass mit dem Mord an dem Internetcafe-Besitzer, die Mordfälle abrupt beendet wurden, nach dem die Sonderkommission den Tätern zu nahe gekommen sei. Auch die Angst soll eine Rolle spielen. Die Ermittler würden irgendwann auf eine „Mauer des Schweigens“ treffen, berichtet Der Spiegel. Die Angst löse der „Tiefe Staat“ aus, der Allianz der Grauen Wölfe, der MIT und der Mafia. Aber, auch hier fehlen letztendlich die Beweise.“(…)

    http://www.turkishpress.de/2011/02/22/sind-grauen-woelfe-doener-morde-verstrickt/id3094

  209. Na dann wollen wir mal hören und sehen was Günter Jauch in seiner „Rätsel“Sendung machen wird. Als Quizmaster hat er Routine.

  210. #182 Freya- (13. Nov 2011 15:01)
    Wollen die Politiker den Verfassungsschutz abschaffen? Wenn man die Berichte so liest, bekommt man diesen !beunruhigenden! Eindruck?!
    ———

    Die SPD Thüringen hat es vor kurzem versucht. Hat aber (vorerst) nicht geklappt:

    SPD-Landesparteitag will Verfassungsschutz erhalten

    Auf dem SPD-Landesparteitag ist am Samstag ein Antrag zur Auflösung des Thüringer Verfassungsschutzes nach heftiger Debatte gescheitert. Vom Kreisverband Erfurt lag ein entsprechender Antrag vor. Die Ortsvereine von Meiningen und Eisenach forderten in einem Änderungsantrag eine bessere Kontrolle des Verfassungsschutzes, der angenommen wurde.
    […]
    29.05.11

    http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/SPD-Landesparteitag-will-Verfassungsschutz-erhalten-18956384

    Auch die Linken in Hessen schienen/scheinen an der Abschaffung des VS interessiert zu sein:

    16.08.2008
    Tolerierungsbedingung
    Verfassungsschutz abschaffen

    Die Linkspartei hat Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti aufgefordert den deutschen Inlandsgeheimdienst abzuschaffen, wenn die Linke sie zur Ministerpräsidentin wählen soll.
    […]
    So fordert die Linke nichts weniger, als die Abschaffung des Verfassungsschutzes, des deutschen Inlandsgeheimdienstes; er soll beispielsweise Inforationen über Rechts- und Linksextremisten sammeln. „Keiner kann von uns verlangen, dass wir denjenigen die Hand reichen, die uns bespitzeln“, sagte der Linke-Fraktionsvorsitzende Willi van Ooyen der „Bild“-Zeitung. Die Abschaffung des Verfassungsschutzes bleibe für die Linke in Hessen eine Voraussetzung zur Duldung einer rot-grünen Minderheitsregierung unter SPD-Chefin Andrea Ypsilanti.
    […]

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,572495,00.html

  211. Ja da hat man natürlich auch Özdemir der sich nicht erklären kann, dass man in 10 Jahren die Mörder nicht gefunden hat. Ja Özdemir, die zahlreichen Moslemmörder hat man auch noch nicht gefunden. Aber das regt ihn nicht auf.Warum auch!

  212. Irgendwie finde ich das alles reichlich seltsam. Da bereiten diese Killer Bekennerschreiben vor, aber gerade bevor sie verschickt werden sollen, kommt alles raus. Und warum bringen die irgendwelche Kleinunternehmer ohne politische Bedeutung um? Kewil hat recht, zum Terror gehört eine Drohkulisse. Terror wäre, wenn sich der Dönerverkäufer aus München überlegen würde, ob er vielleicht das nächste Opfer sein könnte. So wie es in diesem Fall war, konnte er sich denken, dass die bisherigen Opfer vielleicht mit dem kriminellen Milieu zu tun hatten und musste sich keine Sorgen machen.

    Nichtsdestotrotz gut, dass die feigen Mörder geschnappt sind.

  213. Dass die türkischen „Grauen Wölfe“ sowie Islamisten auch Morde begehen, steht ausser Frage,genauso die PKK. Aber auch Rechtsradikale pflegen die Gewalt gegen ihre Gegner. Wenn ich das Eine benenne, wieso muss man dann blind auf dem anderen Auge sein?

    Für mich ist Mord, Mord, egal ob von einem Kriminellen wegen Bereicherung verübt,von einem Islamistgen aus sog. „religiösen“ Gründen, oder von einem Nazi, weil er z.B. Juden nicht mag.

    Was nicht sein darf, das nicht sein kann:machen wir nicht den Fehler, den wir unserem politischen Gegner vorwerfen.
    Dieses Reflexhafte:“das sind Einzelfälle oder Ausnahmen“, kennen wir doch zur Genüge von den Linken.
    Ich möchte jedenfalls weder von Linken, noch von Moslems, noch von Nazis terrorisiert werden.

  214. Ok, ohne Bekennerschreiben ist es also kein richtiger Terrorismus. Das gilt dann allerdings auch für den Bombenanschlag auf den Hauptbahnhof in Bologna (1980, 85 Tote) oder das Oktoberfestattentat (ebenfalls 1980, 13 Tote). Achso, und leider fällt dann auch 9/11 durch dieses Raster, denn da gab es bekannterweise auch keine an die Presse verschickten Bekennerschreiben o.ä.
    Und wäre die beste Definition für Terrorismus dann nicht vielleicht einfach: „Terrorismus ist (nur) genau das, was die RAF tat“?

  215. Eines -denke ich, sollten sich alle hier verinnerlichen:

    Die erschossenen Kleinhändler waren alle durchweg einfache Leute, die nur ihre Familie und sich durch ehrliche Arbeit ein Überleben gesichert haben. Damit sind sie für mich Bürger, wie Du und ich.

    Genau das ist der Punkt:

    Kann mir hier irgend jemand einen vernünftigen Grund nennen, wie eine angeblich politisch motivierte Bewegung mit solchen Taten Rückhalt in der Bevölkerung gewinnen will?

    Soviel Nazi geht eigentlich nicht!

    All das, was hier passiert ist, lässt in der Tat eine Logik vermissen. Es ist einfach irre.

    Meine Erfahrungen -und die sind tief- zeigen, dass hier etwas läuft oder gelaufen ist, dass mit den kriminellen Tätigkeiten unserer nicht mehr legitimierten Regierung unter Erika vergleichbar sind.

    Mir ist es eigentlich egal, was eine staatlich bezahltes Medium, wie der linksradikalbewurzelte Spiegel (das ist nachweisbar!!) schreibt oder nicht!

    Was mich interessiert -warum investiert jemand 10 Jahre ein so enormes Risiko der Entdeckung und entmenschlicht sich in der Art, um eine Botschaft zu überbringen- die er letztendlich nie verbreitet:

    Warum bekommt ein Drecksblatt, dessen ehemaliger Chefredakteur Stefan Aust, eine gesuchte RAF Terroristin namens Mohnhaupt in seiner Wohnung untergebracht (versteckt) hat, eine DVD zur Veröffentlichung zugespielt, die zweifelsohne noch Gegenstand des Ermittlungsverfahrens ist?

    Nochmal:
    Ich fürchte mich vor unserer Regierung mittlerweile mehr, wie vor der Al Kaida!

  216. #288 fx28 (14. Nov 2011 00:26)
    Dummes Zeug, zu den Anschlägen vom 09/11 hat sich die Al Kaida eindeutig bekannt. Guck mal beim Sender -der übrigens die hübschesten Nachrichtensprecherinnen hat- http://www.aljazeera.com/ -im Archiv nach.

  217. Und weil wir schon mal dabei sind:
    Ich bin auch für ein Abschaffung der LFV´s. Nicht jeder Landesfürst braucht seinen einen Nachrichtendienst. Aber die Bundesrepublik der Zukunft -nicht die von Merkel- braucht einen (!) funktionierenden Geheimdienst.

  218. @ #288 fx28

    Was hat das Anschlag in Bologna mit dem hiesigen Fall zu tun? Nichts. Das Oktoberfestattentat war der Anschlag eines Einzeltäters.

    Der Anschlag des 11.9. war in einem gewaltigen Kontext von Drohungen gegen die USA und dem Westen eingebettet, es gab zahlreiche Gutheißungen des Anschlages und ein Bekenntnis.

  219. Mir ist das Wurscht, ob Mord nun Terror genannt wird oder nicht. Ich lehne Mord ab, egal an wem und warum. Wenn die BRD sich wohler fühlt, eine den RAF Morden vergleichbare Mordserie an die Seite zu stellen, so hat das eher tiefenpsychologische Gründe. Ich erinnere daran, dass man der RAF immer verweigerte, deren Taten anders als mit krimineller Messlatte zu bewerten. Was es ja auch war. Wenn jetzt eine weitere Qualität hinzugefügt werden muss, dann zeigt das nur, wie schlecht man sich selber aus einer damaligen Sympathisantenrolle hat befreien können.

    Sei’s drum.

  220. #4 Frankoberta (13. Nov 2011 08:41)
    Na das geht ja jetzt zügig voran mit den Ermittlungen…nach Wattestäbchen Blamage und diversen anderen Peinlichkeiten. Fehlt noch Jack the Ripper sein Messer und dann haben wir sie noch alle??? und den Lieferanten der unkaputtbaren CD`s wüsst`ich auch gern.

    @ Der Gedanke mit „Jack the Ripper“ schoß mir auch durch den Kopf zumal er auch noch 1888 sein Unwesen trieb. :mrgreen:
    Das ganze ist so lächerlich…

Comments are closed.