„Wir haben nun detaillierte Informationen über die Affen und Schweine, die verlogene Berichte über DawaFFM (Salafisten-Gruppe im Raum Frankfurt, Anmerkung der Redaktion) und viele andere Geschwister veröffentlicht haben.“

(Von Arent)

„Wir besitzen eine Menge an Daten von dir, zum Beispiel wissen wir, wo du wohnst, wir kennen deinen (Fußball-)Verein, wir besitzen deine Mobilfunknummer“, heißt es in dem rund vierminütigen Stück. Damit sollen auch andere Journalisten eingeschüchtert werden, die über die Koran-Verteilung berichten. „Wir besitzen weitere Namen, die wir zu einem anderen Zeitpunkt offenlegen werden.“ (Quelle: WELT.de)

Ihr, liebe Mitarbeiter der Frankfurter Rundschau (FR) und des Tagesspiegels, habt Politically Incorrect diffamiert. Ihr habt das Verbot von PI gefordert. Ihr habt euch gefreut, wenn PI nach einer DOS-Attacke mal wieder off war. Ihr habt nach Toulouse die Frechheit besessen, gemeinsam mit der Süddeutschen, der FAZ und der Tagesschau den Europäern die Schuld an der Ermordung europäischer Kinder jüdischen Glaubens zu geben. Ihr habt Beifall geklatscht, wenn in ARD und ZDF vom ‚Inside Job’ die Rede war. Jetzt seid ihr – nach dem Anschlag auf Jyllands Posten und obwohl eure Kritik sich lediglich mit den Symptomen und nicht mit der Ursache beschäftigt – selbst ins Fadenkreuz geraten. Wie es vorherzusehen war.

Unsere offene Gesellschaft ist im höchsten Maße angreifbar. Auf Facebook sind Informationen über beliebige Journalisten, Islamkritiker, Ex-Muslime oder vor Zwangsheirat geflüchteten Mädchen abrufbar. Während der Studentenproteste im Iran wurden die Studenten über Facebook-Comments enttarnt. Mit etwas Glück kann man bei exponierten Leuten die Arbeitsstelle herausfinden, die Wohnadresse, die Schule, auf die die Kinder gehen. Google stellt den Terroristen die Anfahrt zu eurem Haus. Es gibt 20 Millionen illegale Waffen in Deutschland und nur halb so viele legale. Unsere Gefängnisse sind besser als jede Rentnerwohnung und unsere Regierung gibt Mördern nach fünf Jahren den ersten Ausgang. Mit der OIC hat sich ein milliardenschweres Konglomerat von 57 Staaten 2006 den Istanbul-Prozess, die Abschaffung der Meinungs- und Informationsfreiheit, auf die Fahnen geschrieben.

Ich möchte euch daran erinnern, dass ihr es wart, die Frankfurter Rundschau, die mit voller Absicht PI gehackt hat, um die Klarnamen von Islamkritikern zu veröffentlichen. Es hat einen Grund, wieso Islamkritiker anonym auftreten. Es hat einen Grund, dass Sabatina James, Geert Wilders, Ayaan Hirsi Ali, Kurt Westergaard etc. unter ständigem Polizeischutz leben, in einer offenen Gesellschaft wie Gefangene. Euer Ziel war es, die Menschen auf PI angreifbar zu machen. Ihr habt gehofft, dass sich jemand findet, der sie, wie Theo van Gogh, abknallt. Das Leben dieser Menschen war euch egal.

Man soll nichts mit Bosheit erklären, was mit Inkompetenz erklärt werden kann. Aber gerade die Verbreitung von Verschwörungstheorien ist Bosheit. Die Schuldzuweisung an Europäer nach Toulouse ist Bosheit. Wegen Menschen wie euch hat George Orwell gesagt, dass Pazifisten Diktaturen nützen und Demokratien schaden. Ihr habt die Anschläge von 1972, von 9/11, die Anschläge von Madrid und London und auch den Anschlag von Toulouse ideologisch vor- und nachbereitet. Ihr wart nicht in der Lage zu begreifen, dass die Welt im Wandel ist, dass es ein China gibt, ein Indien, eine islamische Welt und dass Amerika eine bessere Weltmacht war, als die meisten der Geschichte, dass die kommenden Weltmächte nicht demokratisch sind und keine Veranlassung haben, gute Weltmächte zu sein.

Versteht ihr nun, wieso wir Israel für keinen Apartheidsstaat halten, sondern für den besten Staat der Welt? Versteht ihr jetzt, wieso wir der SVP zujubeln und auch unser Sturmgewehr – wie die Schweizer Reservisten – zu Hause lagern wollen? Wieso wir über die Staatsbürgerschaft auch lokal entscheiden wollen, wie in der Schweiz? Begreift ihr, wieso wir euch für ideologisch verblendet halten, wieso wir euch die Schuld geben? Begreift ihr, dass wir an eurer Bosheit, eurem Opportunismus und eurer Inkompetenz schier verzweifeln?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

185 KOMMENTARE

  1. Die Einschüchterung wird funktionieren. Die Leute wissen was sie tun. Der Krieg hat längst begonnen.

  2. Treffer versenkt!

    Arno Widmann, Andrea Dernbach – jetzt kommen die GeisterInnen, die Ihr riefet, auch zu Euch!

    Ihr habt nichts, aber auch gar nichts verstanden, Ihr vermeintlich „Guten“, Ihr „AntifaschistInnen“, Ihr „Intellektuellen“!

    Und nun?

    Ist die Realität nicht viel komplizierter, als sich halbintellektuelle Hirn_innen in den Redaktionsstuben von FR und Tageslügel vorstellen können?

    Das ist eben der Unterschied zwischen konservativen Vernunftbürgern und linksgrünen WutbürgerInnen:

    Die Vernunftbürger handeln aus Verantwortung und klarer Analyse, die linksgrünen WutbürgerInnen hingegen aus naiver Ideologie.

    Und diese linksgrüne Ideologie stößt immer dort an ihre Grenzen, wo die Realität beginnt, aber das kann ein Arno Widmann, eine Andrea Dernbach wohl nur beschränkt verstehen, Abitur erlaubt das Abwählen der harten Fächer, so können Luschen in die RedaktionsstubInnen gelangen!

    Ja, nun weist uns mal den Weg aus dem Schlamassel, das Ihr da in Eurer linksgrünen Naivität des Halbintellekts angerichtet habt!

    Wir werden Euch sogar helfen, denn wir wollen keine FR, keinen Tageslügel verbieten, wir rufen auch nicht zur Gewalt gegen linksnaive Redakteur_innen auf, denn wir sind Demokraten. Geht das in Eurer verkifftes Hirn?

  3. Unglaublich, was einige gegenüber Pro NRW auf Facebook so alles ablassen.

    „hängt nur eure Plakate auf, mein Bolzenschneider ist einsatzbereit. ich hoffe für euch, dass ich keinen von euch beim Aufhängen erwische, könnt unschön werden ;)“

    usw. und sofort…

  4. Mit der Journaille diskutieren zu wollen, hat eh keinen Sinn. Da kann man gleich mit einer Wand reden 🙁

  5. @ Arent
    Wer ideologisch bis zur Selbstaufgabe verblendet ist, begreift nichts mehr.

    Die Aktion wird am Ende umgekehrt werden. Die linken Schreiberline bekommen schiss und hofieren zum Schluss noch die Salafisten.

    Wie man in #2 Opfer_des_BRD-Regimes Beitrag lesen kann, hat genau das schon begonnen.

  6. Diese Medien-, Polit- und Beamteneliten haben zwei Möglichkeiten: entweder sie arrangieren sich mit dem neuen Herrenmenschensystem (und dass sie das können, haben sie im 20 Jahrhundert bewiesen) oder ein paar mutige suchen sich und ihren Familien schon einmal einen guten Anbieter von Panicrooms, sofern sie in Europa bleiben.

  7. Schönes Bild übrigens. Wenn man bedenkt, dass es um die Zukunft unserer wenigen Kinder geht, dann müssten wir diese dekadenten semisozialistischen Politeliten Europas sofort abwählen.

  8. …um Beispiel wissen wir, wo du wohnst…

    Da war ein Dolmetscher bei, stimmt`s? Normal sagen die doch: „Isch weiß wo deine Haus wohnt.“

  9. Guter Artikel, aber…

    Begreift ihr, wieso wir euch für ideologisch verblendet halten, wieso wir euch die Schuld geben? Begreift ihr, dass wir an eurer Bosheit, eurem Opportunismus und eurer Inkompetenz schier verzweifeln?

    leider nur Perlen vor die Säue. Die Drohungen der Salafisten haben lediglich zur Folge, dass die feigen Dschurnalisten noch weniger kritisch (*lach*) über die friedlichste aller Religionen schreiben werden.
    Uns zu beleidigen ist ja auch viel einfacher, weil fast konsequenzenlos und man schreibt, was der Gesinnungsgenossen-Chefredakteur lesen will.

  10. Das ist der beste PI-Artikel seit Wochen.

    Den werde ich ausdrucken und in meinem Bekanntenkreis verteilen.

  11. „Mehrmals seien Kriminalpolizei und Verfassungsschutz in der Druckerei in Ulm gewesen. Die Beamten hätten dann aber gesagt, die Koran-Version sei unbedenklich.“

    i. hat man das bei „Mein Kampf“ oder „das Kapital“ auch gesagt…

    ii. was sind denn das für naive Behörden? Selbst ELF Jahre nach 9/11 – und mann könnte es schon sehr viel länger wissen…

    Fakt ist: breitet sich der radikale Islam in Europa weiter aus, sind primär die naiven Behörden und Massenmedien dafür verantwortlich. Also sollen Sie auch an vorderster Verteidigungslinie mit dabei sein…

    :mrgreen:

  12. Halbintellektuelle FR- und Tageslügel-Dschuranillen,

    schaut nach Uelzen, dort werden Eure Kollegas von der Klientel bedroht, die Ihr hier massenhaft im Lande ansiedeln wolltet und ausgerechnet die linksgrünen Khmer rufen nun nach dem verhassten Staat, den sie abschaffen wollten, Toleranz sinkt mit der Nähe zum Probläm, Alda:

    http://www.hna.de/nachrichten/deutschland/douglas-bande-terrorisiert-uelzen-1604270.html

    Es ist eine Bande von etwa zehn 18- bis 20-Jährigen, die seit Monaten die niedersäschische Kleinstadt Uelzen in Angst und Schrecken versetzt. Sie schlagen Passanten nieder, verwüsten und rauben Geschäfte aus. In Ermittlerkreisen werden sie die „Douglas“-Bande genannt, weil sie sich meistens vor der Parfümerie in der Uelzener Innnenstadt treffen. Von dort ziehen sie los, um Ärger zu machen. Fünf der Jugendlichen sitzen derzeit in Untersuchungshaft, zwei sind wegen versuchten Totschlags und drei wegen Schutzgelderpressung angeklagt.

    Wie unser Partnerportal AZ-Online berichtet, versuchen Familienangehörige der Angeklagten seit Beginn des Prozesses, Zeugen einzuschüchtern. Auch das Gericht, die Staatsanwaltschaft und die Presse sind mittlerweile den Drohungen und Beschimpfungen der Jugendbande ausgesetzt. So bekommt etwa die Redaktion der Allgemeinen Zeitung seit Wochen Drohanrufe, die Redakteure werden bei ihrer Arbeit im Umfeld des Gerichtes fotografiert und beschimpft. Polizei und Staatsanwaltschaft haben entsprechende Maßnahmen zum Schutz der Redaktion eingeleitet.

    „Es ist absolut unerträglich, dass Kriminelle Jagd machen auf Journalisten“, sagt Michael Konken, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes. „Uelzen ist nicht die Hauptstadt einer Bananenrepublik, sondern liegt mitten in der Bundesrepublik Deutschland.“ Er erwarte von Polizei und Justiz, die Jugendbande zur Verantwortung zu ziehen.

    Und Konken, was schlagen Sie vor? Ein PI-Verbot, sie „Intellektueller“ ohne Mathe-Abitur?

  13. Vom Affen und Schweinen zum Menschen und Mitbuergern.
    Laßt uns eine vernünftige Einwanderungspolitik machen.

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich hier des öfteren werbe. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Daddy

  14. Ich kann es nur begrüßen wenn Moslems jetzt rotgrüne Journalisten als legitimes Ziel ihres militärischen Krieges gegen Ungläubige (Djschihad) auserkoren haben.

    Nur wenn ein rotgrün-versiffter und islamverharmlosender Presse-Schmierfink mal in das Messer oder in die Pistolenmündung eines selbsternannten, fanatischen und moslemischen Gotteskriegers persönlich schaut setzt ein Umdenkprozess in seinem Kopf ein!

    Man kann an rotgrüne Gutmenschen zehntausende von guten Argumenten gegen den Islam verschwenden. Argumente oder gar die Realität prallen am Weltbild von rotgrünen Multi-Kulti-Anhängern und Islambefürworterer ab wie ein Gummiball an der Wand.

    Aber erst wenn der islamophile Gutmenschen-Journalist in seinem moslemfreien Besserverdienenden-Viertel sich erst nach mehrmaligen Schauen mit Angst in den Augen auf die Straße traut, wird er es schnallen und sein absurdes rotgrünes Weltbild in Frage stellen. Sonst leider nicht!

  15. #10 Wilhelmine

    Grünen-Chef Cem Özdemir hat sich mit harscher Kritik gegen die Verteilung von Koran-Exemplaren durch Salafisten in Deutschland gewandt.
    „Ich habe mit allen religiösen Gruppen ein Problem, die ihr Weltbild über das Grundgesetz und die Menschenrechte stellen. Das gilt auch für jene Salafisten, die zur Gewalt aufrufen und mit ihrer Ideologie als Stichwortgeber für den islamistischen Terrorismus agieren“, sagte Özdemir der Tageszeitung „Die Welt“.
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=235436&i=soklob

    Die Ulmer Druckerei Ebner & Spiegel stoppt die Produktion der Gratis-Korane, die bundesweit von Islamisten verteilt werden.
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=235451&i=nktgta

  16. Gibt es eine wirklich sichere Methode Videos bei YouTube anonym einzustellen?

  17. Die Journalisten lassen und werden sich doch alle einschüchtern lassen ! Welcome Back in den 30ern…Wir hatten doch alles schon einmal!

    Es ändert sich nichts, keiner steht dagegen auf, es wir doch alles immer schlimmer….!

    Diese Koranverteilungen und diese islamistischen Umtriebe müssten rigoros mit „Staatsgewalt“ verboten werden!

    Da dies keiner macht, reizen und weiten di eIslamisten unsere Grenzen immer weiter aus…Bis es gar keine mehr gibt.

    Warum konnte in Deutschland 2 x das Böse wachsen und an die Macht gelangen?

    Und warum sollte das nicht ein Drittes Mal passieren?

  18. Wer noch nichts vor hat am Wochende:

    Salafisten wollen in Neuss den Koran verteilen
    11.04.2012
    Neuss (NGZ). Die Neusser Innenstadt ist am Wochenende offenbar das Ziel einer Aktion von Salafisten. Wie auf der Internetseite der Aktion „Lies!“ bekannt gegeben wurde, ist Neuss eine der 37 deutschen Städte, in der am Samstag der Koran kostenlos verteilt werden soll. Hinter der Aktion steht der Kölner Geschäftsmann Ibrahim Abou-Nagie, den der Verfassungsschutz als einflussreichen Salafisten-Prediger einstuft. Abou-Nagie will alle 25 Millionen deutschen Haushalte mit dem Koran versorgen. Salafisten gehören zu den radikalislamischen Gläubigen. Der Verfassungsschutz beobachtete zuletzt im Februar eine Veranstaltung von Solinger Salafisten in Weckhoven.

    http://www.ngz-online.de/neuss/nachrichten/salafisten-wollen-in-neuss-den-koran-verteilen-1.2787750

  19. @ #12 HaGanah (12. Apr 2012 09:48)

    Wie heute – Siehe „Siegheil Gabriel + GraSS“ und die Schweiz!

    Während die deutschen Juden auf die Erhaltung jüdischer Rechte zielte – symbolisiert durch den jüdischen Wirtschaftsboykott gegen das nationalsozialistische Deutschland , konzentrierte sich das zionistische Interesse darauf, die Krise zur Steigerung der Einwanderung nach Palästina zu nutzen. Haupthindernis für die Emigration aus Deutschland war die deutsche Gesetzgebung, die die Ausfuhr von Fremdwährungen verbot. Diese Gesetze waren schon während der Weltwirtschaftskrise erlassen worden, um die Kapitalflucht zu unterbinden, aber es gab noch einige Schlupflöcher, die die deutschen Zionisten in Deutschland und in Palästina nutzten.

    :

    http://www.nexusboard.net/sitemap/6365/das-haavara-abkommen-ua-judische-auswanderungen-t296556/

  20. Die Minderheit der linksgrünen Naivlinge mit Restverstand sollten sich langsam sorgen machen, denn in spätestens 10 Jahren wird linksgrüne Politik ihr Desaster zeigen, wenn das EEG zu Stromverknappung für das Präkariat führen wird, wenn Milliarden in Häuserdämmungen versenkt wurden, die Erde aber durch den 25. Sonnenfleckenzyklus abkühlt, wenn der Staat bankrott ist und Murat die Teilhabe beim linksgrünen Oberstudienrat einfordert.

  21. Die Salafisten sind nur die Vorhut, der Stosstrupp, der austestet, wo die Schmerzgrenze unserer Gesellschaft liegt. Die Masse der Moslems dahinter wird ihnen folgen.
    Wenn man den Anfängen nicht wehrt, darf man sich über die Folgen nicht wundern.

  22. Der Reigen schließt sich!

    Mit und durch GraSS wird deutlich, was die angeblich „Guten“ wirklich sind. Es sind primitive Sozialisten, die Deutschland schon einmal nach 1919 vernichtet haben.

    Es sind keine Ausrutscher a la GraSS. Der alltägliche Hass auf denkende Deutsche seitens der QM-Journaille ist Ausdruck psychopathischer Prozesse bzw. intellektueller Verblendung, die offensichtlich durch die Personen nicht mehr kontrolliert werden können.

    Denken, bzw. Nachdenken ist nicht ihre Sache und Kant scheint ihnen auch nicht geläufig zu sein.

    Sie sind nicht die „Creme de la Creme“ des Geistes und sind auch nicht die Aristokraten des Intellektes, es sind narzisstische Geisterfahrer auf einer Irrfahrt, die uns noch allen teuer zu stehen kommen wird.

  23. Man stelle sich mal vor, die NPD würde millionen Exemplare von „Mein Kampf“ in den Fussgängerzonen verteilen.

    Wenn man in Europa nur endlich die ideologischen Scheuklappen abnehmen würde.

    Die Massenmedien könnten soviel bewirken, wenn sie nur wollten und sich an die Wahrheit hielten.

    Aber unsere Millionärs-Eliten saufen lieber weiterhin Schampus auf ihren unzähligen Parties.

  24. Wie wäre es eigentlich möglichst viele Korane einzusammeln/sich geben zu lassen & sie dann – wie bei Sarrazins Buch – öffentlich zu verbrennen?

  25. @ #10 Wilhelmine (12. Apr 2012 09:36)

    Danke für den Link. Insbesondere man dort eine Frau Catrin Rieband bei 0:48 sieht, die von Strafen im islamischen Recht und der ungleichbehandlung von Frauen im Islam spricht.

    Die Scharia gehört zum Islam, wie die 10 Gebote zum Christentum und mit zum Islam, meine ich zum Islam und nicht nur zu den Salafisten. Frauen als Menschen zweiter Klasse zu sehen gehört zum Islam und nicht nur zu den Salafisten.

    Nach der Auffassung der Dauer-Differenzierer, dürfte es in Deutschland zB kein Waffengesetz geben. Denn nur weil man eine Waffe besitzt, heist es noch lange nicht, das man sie benutzt.

    Die Scharia ist mit dem Grundgesetz und vielen Teilen unseres Rechtssystems nicht in Einklang zu bringen.
    Die Koran ist mit dem Grundgesetz und vielen Teilen unseres Rechtssystems nicht in Einklang zu bringen.
    Die Scharia ist fest mit dem Koran verbunden und bildet die Basis für den Islam.
    Das einige Ausrichtungen des Islams, es nicht (oder noch nicht, wer weiß das schon) so ernst nehmen mit der Scharia oder der wörtlichen Auslegung des Korans, ändert nichts an der Inkompatibilität mit unserem Grundgesetz und unserem Rechtssystem.
    Jede Ausrichtung des Islams beruht auf dem Koran. Interpretationen sind lediglich Lippenbekenntnisse, nicht mehr und nicht weniger.

  26. @ #24 Arent (12. Apr 2012 10:04)

    Das ist eine sehr gute Idee!

    Dann werden die ihr wahres Gesicht so richtig zeigen!

  27. Der Kommentar spricht mir aus dem Herzen. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass die angeblich so freien Medien, denen ich noch vor Jahren ein großes Stück weit vertraut habe, unsere Kultur und unser demokratisches System verraten und alle zum Abschuss freigeben, die Freiheit, Demokratie und Menschenrechte erhalten wollen. Leider werden diese Traumtänzer wohl erst erwachen, wenn sie selber Opfer der von ihnen geschützten und gehätschelten Gruppierungen werden. Ich bin mal gespannt, ob es dann zu einem Bewusstseinswandel kommen wird und vor allem: wer dann unter Todesdrohungen gegen sich und seine Familie den Mut aufbringen wird, gegen diese menschenverachtende Ideologie anzuschreiben. Dazu dürfte wohl etwas mehr Mut gehören, als gegen die Kirche oder fünf irregeleitete rechte Hansels im Osten Deutschlands vorzugehen, die als die große Bedrohung schlechthin aufgebauscht werden.

  28. Es wird leider immer noch unbedacht der Petrodollar zur Tankstelle getragen, um damit diese Umvolkung in Gang zu halten, damit von diesen Parasiten unter Islamkrankheit noch mehr zu uns her strömen.
    In Ö. hat Hofer/Aldi ab Montag wiederum eine E-Fahrrad-Aktion, womit jedem Bewussten, die Gelegenheit eröffenet wird mit soeinem Vehikel diesen Islam-Pfennig gewaltig zu verringern.
    Denn damit kann man an die 90% seiner Wege anstatt mit Erdöl, mit heimischem Kraftstoff Strom zurücklegen.
    Ich habe das schon seit 2 Jahren praktiziert!

  29. Solche öffentlichen Schreiben an die Presse sind immer wieder sehr wichtig – weiter so.

  30. #17 Eurabier

    „Es ist absolut unerträglich, dass Kriminelle Jagd machen auf Journalisten“, sagt Michael Konken, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes.“

    Da fällt mir doch glatt die Marmelade von der Semmel, der Deutsche Journalist_innen-Verband, schade um meine teure BOSS-Hose und den Perserteppich.

    Ich krich mich nicht mehr ein. Die gleichen vielfältig-BUNTEN Frauer und Männinnen also, die für eine sensible und in der Presse allgemeinverbindliche Sprachregelung sorgen wollten, unter der man sogar den Begriff „Unkraut“ gestrichen haben wollte.

    Verdammt, mit der Teppichreinigung, das wird wieder teuer.

  31. #17 Eurabier

    „Es ist absolut unerträglich, dass Kriminelle Jagd machen auf Journalisten“, sagt Michael Konken, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes.“

    Da fällt mir doch glatt die Marmelade von der Semmel, der Deutsche Journalist_innen-Verband, schade um meine teure BOSS-Hose und den Perserteppich.

    Ich krich mich nicht mehr ein. Die gleichen vielfältig-BUNTEN Frauer und Männinnen also, die für eine sensible und in der Presse allgemeinverbindliche Sprachregelung sorgen wollten, unter der man sogar den Begriff „Unkraut“ gestrichen haben wollte.

    Verdammt, mit der Teppichreinigung, das wird wieder teuer.

  32. Aus dem Verfassungsschutzbericht 2012

    Bundesamt für Verfassungsschutz http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    Islamismus und islamistischer Terrorismus

    Zur herausragenden Bedrohung auch für die Innere Sicherheit Deutschlands hat sich der Islamismus entwickelt, insbesondere in seiner terroristischen Ausprägung.
    Der Islamismus ist eine – in sich heterogene – politische, zumeist sozialrevolutionäre Bewegung, die von einer Minderheit der Muslime getragen wird. Ihre Anhänger, die Islamisten, fordern unter Berufung auf den Urislam des 7. Jahrhunderts die „Wiederherstellung“ einer „islamischen Ordnung“ als der nach ihrem Verständnis einzig legitimen Staats- und Gesellschaftsform, die alle anders geprägten Ordnungssysteme ersetzen soll. In dieser „islamischen Ordnung“ sollen alle Lebensbereiche so gestaltet sein, wie es von Gott durch den Koran und das Vorbild des Propheten und der frühen Gemeinde (Sunna) verbindlich vorgegeben sei.
    Militante Islamisten glauben sich legitimiert, die „islamische Ordnung“ mit Gewalt durchzusetzen. Sie beziehen sich dabei auf die im Koran enthaltene Aufforderung zum „Jihad“ (eigentlich: Anstrengung, innerer Kampf, auch: „heiliger Krieg“), die sie – abweichend von anderen Muslimen – als heilige Pflicht zum unablässigen Krieg gegen alle „Feinde“ des Islam sowohl in muslimischen als auch in nichtmuslimischen Ländern ansehen.

    Ungeachtet ideologischer Übereinstimmungen unterscheiden sich die islamistischen Organisationen deutlich in ihrem Verhältnis zur Gewalt. Die Extrempositionen markieren die Organisation „Al-Qaida“ von Usama Bin Laden, die sich offen zur Ermordung westlicher Bürger bekennt, und die in Deutschland ansässige türkische IGMG, die ihren Einfluss vorrangig auf geistig-kultureller Ebene ausdehnen möchte.

    Die verschiedenen islamistischen Organisationen lassen sich folglich nach den Methoden und Mitteln unterscheiden, derer sie sich zur Erreichung ihrer Ziele bedienen. Vorrangig zu nennen sind die dem gewalttätigen „Jihad“ (Heiliger Krieg) verpflichteten, weltweit terroristisch aktiven Gruppierungen und „Mujahedin“-Netzwerke, zum Teil eingebunden in die Terrororganisation „Al-Qaida“ Usama Bin Ladens. Einen Schwerpunkt der Beobachtung bilden auch islamistische Organisationen, die die Gesellschafts- und Herrschaftsverhältnisse in ihren Herkunftsländern gewaltsam (mit terroristischen Aktionen oder Guerillakrieg) verändern wollen. Deren Mitglieder sind vielfach als politische Flüchtlinge nach Deutschland gelangt und versuchen, den Kampf in der Krisenregion von Deutschland aus logistisch und propagandistisch zu unterstützen. Sie bilden damit auch hier eine latente Gefahr für Einrichtungen und Interessen der Herkunftsstaaten.
    Eine dritte Kategorie bilden Organisationen, die unter Ausnutzung der rechtsstaatlichen Instrumentarien (=legalistisch) islamistische Positionen auch im gesellschaftlichen Leben Deutschlands durchsetzen, mindestens aber Freiräume für organisierte islamistische Betätigung in Deutschland erlangen wollen und so – desintegrativ – zur Bildung einer islamistischen Binnengesellschaft beitragen.
    Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass die Auseinandersetzung mit dem Islamismus auf sehr unterschiedliche Art und Weise zu führen ist.
    Es soll ausdrücklich betont werden, dass nicht der Islam als Religion Gegenstand der Beobachtungen der Verfassungsschutzbehörden ist; weder der persönliche Glaube der Muslime, noch ihre religiöse Praxis, die durch das in Art. 4 Grundgesetz verbriefte Grundrecht der Religionsfreiheit als Teil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung geschützt ist. Diese Religionsfreiheit für alle Bürgerinnen und Bürger – auch für die Muslime – zu erhalten, ist Teil des Auftrags der Verfassungsschutzbehörden.

    Zahlen und Fakten zum Islamismus
    Jihadismus als Gewaltideologie
    Salafistische Bestrebungen
    2012, BfV. Alle Rechte vorbehalten. – http://www.verfassungsschutz.de/

  33. Auf Facebook gibt es die Seite
    „Kostenloser Koran – Nein Danke!“
    http://www.facebook.com/KostenloserKoran.NeinDanke

    Hier die nächsten Termine, für Koranverteilung, falls noch Jemand Grillanzünder braucht:

    14.04.2012 Berlin Potsdamer Platz

    14.04. Baden Baden 11:00h – 17:00h

    14.04. Karlsruhe am Ludwigsplatz 11:00h – 18:00h

    14.04.2012 Offenbach am Main Frankfurterstraße Löwenapotheke

    14.04 Göppingen Bleichstraße vor Kick Discount

    14.04.2012 Kiel Fußgängerzone neben Leik

    14.04.2012 Dresden gegenüber Zentrum-Galerie-Eingang Pragerstrasse

    14.04.2012 Osnabrück Grosse Str., 10-18 Uhr

    14.04.2012 HAGEN Eleberfelderstrasse

    14.04.2012 Düsseldorf Altstadt

    14.04.2012.Bremen Fußgängerzone

    14.04.2012.Wuppertal Fußgängerzone

    14.04.2012.Aachen : Am Willy Brandt Platz und

    14.04.2012. Greven um ca. 9 Uhr auf der Marktstraße 17

    14.04.2012 Konstanz (am Bodensee) 10.00 bis 19.00 Uhr in der Fußgägerzone!

    14.04.2012 Trödelmarkt an der Veltins-Arena (GELSENKIRCHEN-Schalke)

    14.04.2012 Hannover Fußgängerzone richtung Steintor am Schillerdenkmal (vor C&A)

    14.04.2012 Kassel Fußgängerzone

    14.04.2012 Lübeck Fußgängerzone

    14.04.2012 Fulda Fußgängerzone

    14.04.2012 Bielefeld Fußgängerzone

    14.04.2012 Nordhorn Fußgängerzone

    14.04.2012 Bonn Poststrasse Ecke an der Sürst

    14.04.2012 Euskirchen: Fußgängerzone, Berlinerstraße-Ecke Neustraße

    14.04.2012 Osnabrück Grosse Str

    14.04.2012. Hamburg Ida-Ehre Platz 10:00h – 18:00h

    14.04.2012 Ludwigshafen

    14.04.2012 Neusser Innenstadt gegenüber von H&M

    14.04.2012 Wuppertal, Kerstenplatz 8

    14.04.2012 Offenbach am Main Frankfurterstraße Löwenapotheke

    14.04.2012 Greven um ca. 9 Uhr auf der Marktstraße 17 in 48268 Greven

    14.04.2012 Wiesbaden Fußgängerzone

    14.04.2012 Mainz Fußgängerzone

    14.04.2012 Mannheim Fußgängerzone

    14.04.2012 Göppingen Bleichstraße vor Kik Discount

    14.04.2012 Gelsenkirchen Fußgängerzone

    14.04.2012 Darmstadt Fußgängerzone

  34. FR und Tagesspiegel werden in Kürze zurück rudern und für jedes Abonnement einen Lies!- Koran drauflegen inkl. gratis Werbekampgne ganzseitig für die Salafisten.

  35. War es nicht der „unerträgliche Rechtspopulist“ Rene Stadtkewitz, der 2011 eine Kleine Anfrage an den Berliner Senat stellte und die Antwort erhielt, dass die Salafisten gut mit anderen radikal-islamischen Organisationen in Deutschland vernetzt sind? Angesichts dieser Tatsache ist die jetzige Überraschtheit und Besorgtheit der Parteien lächerlich. Nach ihrer eigenen Definition sind die großen Parteien nun selbst zu Rechtspopulisten geworden. ARMSELIG.

  36. #40 Westzipfler (12. Apr 2012 10:19)

    Also ich würd ja gerne so einen kostenlosen Koran sofort vor deren Augen “schänden”.
    ————————————————-
    Kaufst eine Schweinebratwurst im Brötchen mit viel Senf.
    Gehst zum Stand: „ah Koran, interessant, jaja, da habe ich schon viel drüber gehört, soso – UPPPS Das tut mir jetzt aber leid, ist mir doch die gute Schweinswurst auf ihre Bücher gefallen, ehrlich!“
    Solltest aber kräftig sein, schnell laufen können oder Pfefferspray dabei haben. Einen Tag später steht dann in der Zeitung: „Neonazi greift Gläubige an!“

  37. #42 Alexandru cel Bun

    FR und Tagesspiegel werden in Kürze zurück rudern und für jedes Abonnement einen Lies!- Koran drauflegen inkl. gratis Werbekampgne ganzseitig für die Salafisten.

    Vermutlich wird es etwas schleichender und subtiler passieren. Aber in einem sind wir uns einig: wenn unsere Medien und die Islamanhänger sich über die Zukunft Europas unterhalten, dann ist es so als wenn sich zwei Wölfe und ein Schaf über die nächste Mahlzeit unterhalten.

  38. So lange noch keine Journalisten umgebracht worden sind, werden sie glauben, dass Islam Frieden bedeutet. Ein bisschen Bedrohung ändert noch nichts in ihren Köpfen, schließlich sind 99,9% aller Muslime friedlich, und sollte trotzdem mal etwas passieren, dann liegt das an unserer mangelnden Willkommenskultur, aber nie am Islam selbst.

  39. #2 Opfer_des_BRD-Regimes (12. Apr 2012 09:23)
    Die lernen nichts daraus.
    In der WELT schreibt Lucas Wiegelmann
    “Gegen die Angst vorm Islam hilft nur Koran lesen”
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article106173457/Gegen-die-Angst-vorm-Islam-hilft-nur-Koran-lesen.html
    (Kommentarfunktion natürlich abgeschaltet)

    Die werden erst was merken, wenn sie sich für ihre Propagandaberichte vor einem ordentlichen Gericht verantworten müssen

    Koran lesen müsste ja wirklich helfen. Allerdings nicht GEGEN die Angst vor dem Islam!

  40. Früher war ich mal Pazifist, weil man mich zum Kriegsdienst zwingen wollte gegen einen angeblichen Feind, der keiner war (Rußland). Heute bin ich das Gegenteil, weil man mir jegliche Verteidigung verbieten will gegen einen Feind (Islam), von dem man sagt daß er keiner ist. Das ganze ist zu tragisch, um komisch zu sein.

  41. OT

    http://www.heise.de/tp/artikel/36/36619/1.html

    Hinzu kommt, dass sie die Zusammensetzung ihrer Hauptklientel – neben den ostdeutschen SED-Renterinnen und Rentner ist das die statistische Armutspopulation – gar nicht zu kennen scheint. Ein Großteil der Bezieher von Arbeitslosengeld II, auf deren Gesamtheit sich die sozialpopulistische Anrufung der Linkspartei immer wieder bezieht, sind keine einheimisch-deutschen Opfer großkapitalistischer Rationalisierung, profitmotivierter Arbeitsplatzverlagerung ins Ausland oder – mit Blick auf Ostdeutschland -gezielter Deindustrialisierung. Vielmehr handelt es sich hierbei um bildungsschwache und unqualifizierte Zuwanderer mit einem vormodernen, religiös-autoritären Sozialisationshintergrund. Diese Gruppe hat zum einen nichts mit „linker“ Weltanschauung und Politik zu tun. Zum anderen ist für sie der Sozialtransferbezug subjektiv in vielen Fällen kein Makel, sondern ein positiv besetztes Differenzphänomen im Vergleich zum Herkunftsland: So waren von den 2,9 Millionen einkommensschwachen Migranten, die zwischen 1996 und 2006 hinzukamen, rund zwei Drittel Paare mit Kindern. Diese Kinder stellten 82 Prozent der seit 1996 hinzugekommenen Kinder in einkommensschwachen Haushalten[1]. Lag die Erwerbstätigenquote bei den Einheimischen/Deutschen 2006 um circa 5 Prozent-Punkte über der des Jahres 1982, so war sie bei den Migranten insgesamt und bei den Türken um 12 beziehungsweise 15 Prozent-Punkte zurückgegangen: „Nur 45% aller Türken im erwerbsfähigen Alter sind derzeit abhängig oder selbständig erwerbstätig“[2]. Für viele der islamischen Migranten ist also Bezug von Transfereinkommen subjektiv keine Schande (die Ehre wird anderweitig verteidigt), sondern vielmehr der Brautpreis[3]. oder für radikale Muslime gar die vorgezogene Schutzsteuer der Ungläubigen[4].

  42. @WT:

    Hartmut Krauss: So ist es. Dabei nutzt sogar die postmoderne Elite das überkommene Rechts-Links-Schema, um Verwirrung zu stiften und praktisch-kritische Widerstandsimpulse zu ersticken. Wer sich der neuen kapitalistischen Verbündungsstrategie mit nichtwestlich-despotischen Herrschaftsträgern und deren religiösen Leitkulturen widersetzt und den wachsenden Migrationsimport zusätzlicher reaktionärer Denk- und Verhaltensweisen kritisiert, wird als „rassistisch“, „fremdenfeindlich“, „rechtslastig“, „islamophob“ etcetera gebrandmarkt. Wer demgegenüber als willfähriger Handlanger und Schönredner eingewanderter Repressionskulturen und deren totalitären Ideologien fungiert, gilt – in moralischer Ausbeutung einer noch nachwirkenden naiv-unkritischen Internationalismusideologie – als „fortschrittlich“, „aufgeschlossen“ beziehungsweise als „toleranter Gutmensch“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hartmut_Krauss
    Der Mann ist gut!

  43. #48 Dichter

    „Ein bisschen Bedrohung ändert noch nichts in ihren Köpfen, schließlich sind 99,9% aller Muslime friedlich, und sollte trotzdem mal etwas passieren, dann liegt das an unserer mangelnden Willkommenskultur, aber nie am Islam selbst.“

    Bißchen übertrieben, na ja, macht nichts.

    Sagen wir mal, daß 70 Prozent der Mohammedaner friedlich sind. Dann kann es doch nicht sein, daß wir alle unsere subjektiven Vorurteile gegenüber den Mohammedanern pflegen. Ein endgültiges und objektives Urteil können wir doch erst abgeben, wenn wir alle Mohammedaner kennen gelernt haben, erst das ist ein realistisches Bild möglich.
    Und wer kein objektives und realistisches Bild hat, der entscheidet und handelt verkehrt.

    Wäre doch so ähnlich, als würde man privat überhaupt nicht mit Lederträgern verkehren, die eine Kutte tragen. Es gibt unzählige friedliche Motorradfaherer. Oder man lehnt es grundsätzlich ab, Leute bei sich einzuladen, die 100000-Euro-Schlitten fahren, eine ROLEX-Uhr tragen und einen eher ungebildeten Eindruck machen.
    Dabei gibt es so viele wertvolle Leute, die sich ein besseres Auto leisten können, es ist auch kein Verbrechen, einen Uhren-Spleen zu haben und Gebildet sind nicht immer die besten Freunde, wenn eher Hilfsbereitschaft und Herzenswärme gefragt ist.

  44. #54 Opfer_des_BRD-Regimes

    Der Mann ist gut!

    sehe ich auch so!

    leider schreiben hier zuviele dumme Christen!!

  45. Und geriert euch nicht als Opfer und beklagt mit viel Geschrei,dass ihr so tapfer die Fahne der Freiheit hochhaltet. Ihr seid so schlimm wie die Täter, deren nützliche Idioten, und das mit Bedacht. Was euch noch bleibt ist euch völlig in den Staub zu werfen und wenn ihr dann den Fuss im Nacken spürt, niemand wird euch beistehen und nur noch die klammheimliche Freude ergreift mich.

  46. #17 Eurabier (12. Apr 2012 09:50)

    „Es ist absolut unerträglich, dass Kriminelle Jagd machen auf Journalisten“, sagt Michael Konken, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes. „Uelzen ist nicht die Hauptstadt einer Bananenrepublik, sondern liegt mitten in der Bundesrepublik Deutschland.“ Er erwarte von Polizei und Justiz, die Jugendbande zur Verantwortung zu ziehen.

    Nicht unerträglich, dafür intgeressant ist, nun zu lesen, daß es „Kriminelle“ sind. Lallt die Qualitätsdschurnallie sonst bei den kriminellen Schätzchen nicht von Opfahn und ungenügender Willekommenskültür? Aber hier gilt das nicht mehr?

    Nee, Uelzen befindet sich in der Bananenrepublik Absurdistan.

  47. #57 wt

    „sehe ich auch so!

    leider schreiben hier zuviele dumme Christen!!“

    Der „kritische“ SozialwissenschaftlerIn Hartmut Krauss. Der sich und seine Lebensqualität geopfert hat, um in diesem „kapitalistischen“ Schweinestaat zu verbleiben, um uns deutsche Arbeiter und Bauern von der Unterdrückung zu befreien.
    Endlich kommt er als Retter in letzter Stunde noch aus der Deckung!

    Das beste an PI sind hier immer die täglichen Humorbeilagen. Da wird die grundsätzliche Sündhaftigkeit, die bodenlose Dummheit und Schlechtigkeit einer Species, die hier auf Erden lebt, einer Untergruppe dieser Species zugeordnet. Genial!

    Eine Leistung, wie in der Kantine eines Landeskrankenhauses in einer Kaffeerunde mal schnell entwickelt, eine grandiose Idee, die Tausende von Jahren die ganze Geschichte immer weiter vorangetrieben hat.

    Wenn der letzte, total gerechte Krieg gegen die Dummköpfe geführt wird, von all den „Menschen“freunden, die objektiv wissen und erkennen können, welcher Gruppe die Dummheit zuzuordnen ist, wird nach dem Endsieg der totale Frieden herrschen.
    Dann ist das Ende der Geschichte erreicht, überall werden die „Menschen“-Rechte oberstes Gebot sein, die Dummheit wird man dann endgültig vom Planeten verjagt haben.

    Diese Mär ist zwar immer die gleiche, aber doch spannend und interessant, mit welchen Worten sie immer wieder neu geschrieben wird!

  48. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass die irgendwas einsehen oder ändern. Die werden über Salafisten & Co. einfach nichts berichten, was auch im Entferntesten nach Kritik klingt. Wenn’s um die eigene Haut geht, hört Courage bei denen auf. Statt dessen lieber weiter „mutig“ gegen Rechts anschreiben …

  49. Sehr gut geschrieben.

    Allein mir fehlt der Glaube, dass bei MSM irgendwann mal gelernt und die Realität gesehen wird. Wenn da mal ein paar Kritiker persönlich bedroht werden, so what? Solange Millionen an moslemischen Geldern fließen um die heruntergewirtschafteten und schon lange nicht mehr zeitgemäßen Blätter am Tropf zu halten, so lange wird Meinungsfreiheit, Recherche, guter Journalismus nur in den Ecken geduldet.

  50. OT
    Na ja, ist einen Versuch wert.

    12.04.2012

    Verfassungsbeschwerde
    Ex-Justizministerin klagt gegen Euro-Rettungsschirm

    Das Bundesverfassungsgericht soll den Euro-Rettungsschirm ESM und den EU-Fiskalpakt stoppen: Die frühere SPD-Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin hat Verfassungsbeschwerde gegen die Instrumente zur Euro-Rettung angekündigt.
    […]
    Auch Gauweiler und Linke wollen klagen
    […]

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,827028,00.html

  51. #54 Opfer_des_BRD-Regimes (12. Apr 2012 10:42)

    Exzellent:

    Dabei nutzt sogar die postmoderne Elite das überkommene Rechts-Links-Schema, um Verwirrung zu stiften und praktisch-kritische Widerstandsimpulse zu ersticken.

    Meine Rede. Die Antifa ist die Schlägertruppe der „neuen kapitalistischen Verbündungsstrategie“. Merkels Schergen, also.

  52. Das Allerbeste wäre, ihnen den Artikel als eingeschriebener Brief mit Rückschein (Empfangsbestätigung)
    A) nach Hause und
    B) in die Redaktion zu schicken.

  53. Der Sozialismus hat die tatsächliche Arbeiterklasse mehr ausgebeutet als jede andere Ideologie. Kein Kapitalist ist jemals auf die Idee gekommen eine Mauer zu bauen um die tatsächlichen Arbeiter an der Flucht zu hindern und besser ausbeuten zu können. Der Kapitalismus ist sozialer und gerechter als der real existierende Sozialismus jemals war.

  54. #58 abendlaender11 (12. Apr 2012 11:03)

    Präzise und korrekte Analysen bleiben präzise und korrekte Analysen – egal, ob sie von Hartmut Krauss oder, wie im Fall der juristischen Würdigung des ESM-Vertrags, gar von Gregor Gysi ausgesprochen werden.

    Ansonsten müsste man ja bekanntlich die Position verteidigen, dass die Erde eine Scheibe sei.

    Auch wenn ausgerechnet Herta Däubler-Gmelin Verfassungsbeschwerde gegen den ESM einlegt, ist das gut und nicht schlecht.

  55. Guter Beitrag!

    Die Linksfaschisten werden es jedoch nicht begreifen, denn ein Grunddogma, sozusagen ihre ideologosche Monstranz, die sie vor sich heretragen ist, die Realität an ihre Idee wie die Welt seinb soll anzubiegen.

    Linkssein heißt somit: die selbe eine Ideologie für alle und ist in ihrem Kern daher logisch notwendig faschistisch.

    Dabei gerät der Linke zwangsläufig mit dem Faktum in Konflikt, daß Menschen unterschiedlich sind;

    Das Schlimmste, was einem Linken passieren kann, ist mit der Realität konfrontiert zu werden undd ie hierbei auftetenden Reaktionen und Abwehrmechanismen sind ein Lakmustest für die Pathologie der Ideologie an sich.

    Da heißt es:

    1. Die Realität leugnen

    2 Was sich nicht mehr leugnen läßt, verteufeln

    3. was sich nicht mehr verteufeln läßt vernichten

    Vernichtet wird zwar bei den Linken (im Augenblick) nicht mehr physisch, sondern wie Sarazin gezeigt hat die wirtschaftliche und soziale Existenz eines Menschen.

    Der Schritt zu denen, die auf Basis ihrer linksfaschistischen Ideologie auch physisch zu vernichten bereit sind zeigt sich in zunhemendem Maße in der Antifa und diese wird durch die linken Ideologen als HAusschlägeretruppe geduldet.

    Als Nichtlinker hat man es einfach, man brauchtsich nur zurücklehnen und zu warten, bis linke Ideologien aan der Realität zerbrechen. Traurig stt nur, daß dieser Prozess des Zerbrechens meist 2-3 Generationen benötigt, weil dann alle Resourcen aufgezehrt sind, die die Linken in ihren Wahnwelten benötigt haben, um ihre irrealen Ideologien aufzupäppeln.

    Die linke Szene setzt sich somit eigentlich entweder aus Betrügern oder Betrogenen zusammen und in den Medien sitzen meist die Betrüger, denn sie wissen was sie tun, fälschen und lügen

  56. #69 Stefan Cel Mare

    „Präzise und korrekte Analysen bleiben präzise und korrekte Analysen – egal, ob sie von Hartmut Krauss oder, wie im Fall der juristischen Würdigung des ESM-Vertrags, gar von Gregor Gysi ausgesprochen werden.“

    Ja. Stimmt.

    Er hat – ob nun freiwillig oder unfreiwillig – als Internationalist und Ökonomist sehr lange zum heutigen Übel seinen Teil beigetragen UND alles ist richtig, was er in obigem Absatz schreibt.

  57. #70 Bernhard von Clairveaux

    „Linkssein heißt somit: die selbe eine Ideologie für alle und ist in ihrem Kern daher logisch notwendig faschistisch.“

    Das ist KEIN linkes Alleinstellungsmerkmal. Auch die nichtlinken Internationalisten und Ökonomisten, die die ganze Welt in eine einzige Shopping-Mall verwandeln wollen, gehen so vor.
    Die Klein- und Drecksarbeit vor Ort, die weltanschauliche Kleinarbeit nehmen ihnen die Linken überwiegend ab, aber auch Friede Springer und ihr Chefkommentator Wagner kennt kein Erbarmen mehr, wenn es um das „Ausrotten“ (sic, BILD!) einer bestimmten Gruppe von „Menschen“ geht.

  58. Hartmut Krauss ist natürlich Marxist. Aber er ist konsequent und logisch im Sinne der Marxistischen Lehre.
    Marx postulierte: „Die Religion ist das Opium des Volkes.“
    Hartmut Krauss sieht deswegen logischerweise den Islam als „Klassenfeind“.

  59. Nur allzu gerecht, daß sich die Missionare der Friedensreligion mit Gewaltandrohungen an ihre Gönner wenden. Diese werden, dennoch nicht
    kapieren, mit wechem Hasspotential, auf nicht nur anders Gläubige, sondern auch kulturell anders Lebende, sie es zu tun haben. Die Konzentration, auf den Koran ist nicht das Entscheidene, sondern die Erziehung der Menschen in den islamischen Ländern, die nur die Autorität des Vaters anerkennen. Wie nimmt man einem Wesen die Individulität und Eigenständidkeit? Mit Druck, mit Gewalt und von der Mutter eine übertriebene Verzärtelung. Die Mutter ist immer die Zuflucht, auch wenn ihr Sohn gemordet hat.
    Die Gewißheit immer aufgefangen zu werden, entbindet von jeder Verantwortung.

    Interessant ist das Verhalten der Grünen ,die offenbar nichts mehr davon wissen wollen, was sie dem deutschen Volk, mit dem Import ihrer zum Teil kriminellen, aber in jeder Hinsicht veranwortungslosen Freunde, aus den islamischen Ländern, den Afffen und Schweinen gegenüber, angetan haben.
    Ich hoffe, das der nächtste, gewaltsame Vidiotext, der Inzestgeschädigten dreckigen Hunde ( korrekter, gebräuchlicher Ausdruck in islam.Ländern), sich gegen die Oberaffen und Oberschweine Özdemir, Roth, Trettin und andern
    Volksverätern aus Politik und Medien richtet.
    Denn: Sie Wissen wo ihr wohnt, sie haben eure
    Handynummer, sie machen euch kaputt!!

    Die Deutschen haben begriffen, das die Grünen
    nicht mehr wählbar sind und der krankhafte Ableger der Grünen, die Piraten, zeigen deutlich, wes Geisteskinder sich bei den Grünen versammelt hatte.

  60. #68 Arent

    „Der Kapitalismus ist sozialer und gerechter als der real existierende Sozialismus jemals war.“

    Der supranationale Kapitalismus – NICHT der Mittelstand! – macht nicht eher halt, bis alle Gehirne mit Viren wie „Diskriminierung“, „Toleranz“, „Bunt“,
    „Integration“ ihre Arbeit vollständig aufgegeben haben.
    Die Vollendung der Verhausschweinung, geistigen und seelischen Kastration, die Entwürdigung unzähliger Völker zu dumpfen Billiglohnarbeitern, Kaugummifressern, gleichgeschalteten Nietenhosenträgern weltweit, infantilisierten „Händi“-Träger_innen, für die man keine altmodischen Mauern mehr braucht, es reicht, die Software unter der Frisur zu zerstören.
    Ohne einen anderen Unterbau läuft der ganze Ökonomismus nur auf eine weltweite Diktatur und ein Ameisenvolk von sieben Milliarden „Menschen“, das sich leicht führen läßt und sich mit Robotten, „Shoppen“, Ficken und Fressen begnügt.

    Die ganze Buntheit und Vielfalt der weiten Welt zu einem ekelerregenden Plastikdorf namens „Global village“ zusammengeschmolzen, in dem kein einziger, nur noch auf seinen Körper reduzierter sogenannter „Mensch“ den Ausgang mehr finden kann.

  61. Die Affen und Schweine vom TS schreiben heute:

    „Nach jetzigen Erkenntnissen kam es zwischen einer Gruppe von Männern arabischer Herkunft vor einem Lokal in der Sonnenallee in Neukölln zum Streit. Die Auseinandersetzung eskalierte, plötzlich fielen mehrere Schüsse. Verletzt wurde niemand. Die alarmierte Polizei nahm drei Männer im Alter von 20 und 22 Jahren fest.“

    Ob jetzt nach den Beschaffern der Waffen gefahndet wird?

  62. #50 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Apr 2012 10:32)

    „Früher war ich mal Pazifist, weil man mich zum Kriegsdienst zwingen wollte gegen einen angeblichen Feind, der keiner war (Rußland)….“

    Ihre Läuterung in allen Ehren, aber Rußland war DER Feind und es kam zu keinem Konflikt, gerade weil man wehrhaft war (wobei Sie sich ja davor gedrückt haben).
    Es handelte sich damals um ein ausgeglichenes Kräfteverhältniss. Heute steht man wehrlos da!
    Selbst der Wille fehlt beim Großteil der bevölkerung, weil man gar keine Bedrohung sehen will. Es ging diesen Leuten zu lange zu gut, die wachen erst auf, wenn es zu spät ist.
    Die EINZIGE Möglichkeit etwas zu ändern, ist die Wahlstimme rechts. Und versuchen, möglichst viele davon zu überzeugen!

  63. Erst wenn die letzte Redaktion geschlossen wurde, werden sie merken, dass sie nicht mehr gebraucht werden.

  64. #75 abendlaender11 (12. Apr 2012 11:48)

    nur noch auf seinen Körper reduzierter sogenannter “Mensch”

    Der Kult der „Körperlichkeit“ ist in der Tat ein wichtiger Aspekt der schönen neuen Welt; dazu wollte ich immer schon etwas schreiben, was sich aber aus unterschiedlichsten Gründen nie ergeben hat.

    Wann ging das los? Muss zu der Zeit gewesen sein, als „Video“ den „Radio Star“ gekillt hat.

  65. #58 abendlaender11

    Ihre pseudointellektuellen Kommentare hier sind einzig lästig (Dummschwätzer nennt man Sie in Bayern), darüber hinwegzuscrollen. Und die werden immer länger, zu jeder Tages- und Nachtzeit.
    Könnten Sie sich BITTE mal schlafen legen? Oder einfach zurücklehnen, NICHTS schreiben und sich in Ihrer Weisheit suhlen?

  66. #77 Stefan Cel Mare

    „Wann ging das los? Muss zu der Zeit gewesen sein, als “Video” den “Radio Star” gekillt hat.“

    Bei uns hieß es bei den InterNAtionalsoZIalisten Anfang bis Mitte der Siebziger „Kaputter Typ such kaputte Typin“. Die Bundesjugendspiele standen unter Faschismusverdacht.
    Eine gewaltige Körperbewegung kam dann aus Amerika, die Anfang der Achziger zu uns herüberschwappte.
    Der Deutsche (nur ein einziger italienischer Arzt war noch beteiligt) hat die Leibesübung des langsamen Dauerlaufes erfunden.
    Eine überaus spießige Angelegenheit auf den „Trimm-Trab-Pfaden“ in den Siebzigern.
    Dann kam von unseren amerikanischen Freunden Anfang der Achziger etwas völlig Neues auf unseren Markt, das sogenannte „Jogging“.

    Und natürlich die ganzen Muckibuden, die Anfang der Achtziger voll im Trend waren.
    Du liegst absolut richtig mit Deiner Zeitangabe!

  67. #77 Stefan Cel Mare

    „Wann ging das los? Muss zu der Zeit gewesen sein, als “Video” den “Radio Star” gekillt hat.“

    Bei uns hieß es bei den InterNAtionalsoZIalisten Anfang bis Mitte der Siebziger „Kaputter Typ such kaputte Typin“. Die Bundesjugendspiele standen unter Faschismusverdacht.
    Eine gewaltige Körperbewegung kam dann aus Amerika, die Anfang der Achziger zu uns herüberschwappte.
    Der Deutsche (nur ein einziger italienischer Arzt war noch beteiligt) hat die Leibesübung des langsamen Dauerlaufes erfunden.
    Eine überaus spießige Angelegenheit auf den „Trimm-Trab-Pfaden“ in den Siebzigern.
    Dann kam von unseren amerikanischen Freunden Anfang der Achziger etwas völlig Neues auf unseren Markt, das sogenannte „Jogging“.

    Und natürlich die ganzen Muckibuden, die Anfang der Achtziger voll im Trend waren.
    Du liegst absolut richtig mit Deiner Zeitangabe!

  68. Das ist ja wirklich ein bemerkenswertes Eigentor.

    „Lies“ im Namen des Herrn 🙂

  69. #65 Stefan Cel Mare

    „Dabei nutzt sogar die postmoderne Elite das überkommene Rechts-Links-Schema, um Verwirrung zu stiften und praktisch-kritische Widerstandsimpulse zu ersticken.“

    In meiner Begrifflichkeit: So kann das „Guter Bulle – böser Bulle“-Spiel weiter stabilisiert werden.
    Die BUNTE Matrix wird geschützt, in der Duldungsstarre, vom Stockholmsyndrom befallen, hat der Untertan sein Pläsier daran, zwischen den Kanälen beliebig zu zappen, nicht ahnend, daß es allesamt Sender der BUNTEN Matrix sind.

  70. Grünen-Parteichef Cem Özdemir sagte der Zeitung: „Ich habe mit allen religiösen Gruppen ein Problem, die ihr Weltbild über das Grundgesetz und die Menschenrechte stellen.

    Dieser widerliche Heuchler, jetzt geht den Grünen wohl der Arsch auf Grundeis, diese Volkszertreter sind doch der Grund warum wir den Faschislam hier haben. Hoffentlich bekommen sie in NRW ordentlich eins vor die Glocke (sowohl vom Wähler als auch gerne Seitens diverser Bereicherer).
    Ich drücke Pro-NRW fest die Daumen

  71. Diese ganze Schweine-Journaillie muß ihren Tribut zahlen! Sie ist und war es, die korrumpiert, gefälscht, gelogen, aufgehetzt, verdreht und unterschlagen hat. Ihr, und nur ihr allein, ist die volle Verantwortung zuzuschreiben, dass die Verhältnisse so geworden sind, wie sie sind! Ein Bürgerkrieg tobt schon lang in den Köpfen, aber ihr verkommenen Schreiberlinge und Moderatoren,- es wird auch an euren Kragen gehen!

  72. Sehr guter Artikel! Doch ob er den linkgesteuerten Medien die Augen öffnen wird? Ich glaube kaum, sonder frag mich eher, was noch alles passieren muss, damit Regierungsbeauftragte und Journaille endlich mal aufwachen und erkennen, dass die Bedenken kein Rassismus, sondern berechtigte Sorge sind. Aber wer die Absicht hat, die verhaßte gut bürgerliche GEsellschaft abzuschaffen, wird die Tatsachen wohl bis zum letzten Atemzug leugnen….

  73. Ich finde es ehrlich gesagt bedrückend, bei welch seichtem Windhauch die sonst so großmäuligen Vorkämpfer der Sozialistischen Internationale, die Widmanns, Dernbachs und wie die islamo-xenophilen Islamverharmloser, nach Personen- und Polizeischutz rufen und sich ängstlich verkriechen.

    PI-Aktivisten hingegen haben sich bereits mehr als nur einmal den Fusselbärten von Dawa-FFM entgegengestellt und werden es wieder tun. Auch wir wissen wo Sabris Haus wohnt, wo sein Hasspredigertempel steht und wo seine Freunde halal fressen gehen.

    Mit Salafisten kann man nicht diskutieren, die verstehen nur den Labelcode des Abschiebetickets.

  74. Buchstabenverlust 2.0:

    …und wie die islamo-xenophilen Islamverharmloser alle heißen mögen…

  75. Im Übrigen kennen viele PI’ler den Koran in- und auswendig. Das Drohvideo mit dem Hinweis auf „Affen und Schweine“ kommt nicht von ungefähr:

    http://www.koransuren.de/koran/sure5.html

    Sure 5 (Der Tisch), Verse 58-60

    58 – Wenn ihr zum (gemeinsamen) Gebet (salaat) ruft, treiben sie damit ihren Spott und ihr Spiel. Dies (tun sie) weil sie Leute sind, die keinen Verstand haben.

    59 – Sag: Ihr Leute der Schrift! Habt ihr denn keinen anderen Grund, uns zu grollen, als daß wir an Allah glauben und an das, was (als Offenbarung) zu uns, und was (schon) früher herabgesandt worden ist, und daß die meisten von euch Frevler sind?

    60 – Sag: Soll ich euch von etwas Schlimmerem Kunde geben im Hinblick auf eine (gewisse) Belohnung (die Frevler aus euren eigenen Reihen) bei Allah (erhalten haben)? (Leute) die Allah verflucht hat, und auf die er zornig ist, und aus denen er Affen und Schweine gemacht hat, und die den Götzen (? at-taaghuut) dienten. Die sind schlimmer daran und weiter vom rechten Weg abgeirrt.

    Die überaus ängstlichen Damen und Herren Journalisten mögen den Koran einfach nur lesen, inklusive ihrer Antifa-Kinderkrippen die sich ebenfalls ängstlich wegducken.

  76. Das ist schon eine perfekte Arbeitsteilung.
    Auf der einen Seite die „moderaten“ vorzeige Moslems die von der Talkshow zum Integrationsgipfel tingeln, und mit ihrer schleimigen Freundlichkeit einem die Ohren verstopfen.
    Andererseits der kleine Prügeltürke von nebenan bis zum Oberdroher, dem Großmufter Recep Erdogan, die ein Klima der Angst erzeugen. Schleimen und drohen, primitiv aber wirkungsvoll.

    Goethes Faust:

    „Und bist du nicht willig, dann brauch ich Gewalt.“

    @#54 Opfer_des_BRD-Regimes

    Ja der Mann ist gut.

    http://www.youtube.com/watch?v=AvqKjf-hA7I

  77. Ob sie es wollen oder nicht:
    Wir Islamkritiker stellen uns auch schützend vor diejenigen, die uns seit Jahr und Tag diffamieren, an den Pranger stellen, beleidigen und ihrem verlängerten Arm, den antiFASCHISTEN ausliefern.
    Denn wir arbeiten im Sinne der freiheitlich-demokratische Grundordnung – ganz im Gegensatz zu einigen Herrschaften aus den Redaktionsstuben der FR, der TAZ und einigen ähnlichen Genossen.

  78. Ich möchte euch daran erinnern, dass ihr es wart, die Frankfurter Rundschau, die mit voller Absicht PI gehackt hat, um die Klarnamen von Islamkritikern zu veröffentlichen.

    Ihr habt gehofft, dass sich jemand findet, der sie, wie Theo van Gogh, abknallt. Das Leben dieser Menschen war euch egal.

    *unterschreib*

  79. Salafiten verschenken einen verlogenen Taqiyya-Koran. Dieser Koran ist wertlos.
    Dieser Gratis-Koran von Salafiten an “Ungläubige” ist schönfrisiert, wetten?

    Genannte Koranübersetzung ist nicht in Arabisch geschrieben, daher nicht Allahs Inlibration.

    Allah kann man nicht mit Gott übersetzen, denn Allah ist nicht der Christengott(Hl. Dreifaltigkeit), sondern ein sabäischer Mondgötze.

    Die Bibel hat erzählenden, belehrenden und anweisenden Charakter, sie
    durfte schon immer kritisiert werden.

    In der Bibel ist nicht der Christengott inlibriert.

    Das christliche Wort Gottes ist nicht die Bibel selbst, sondern Jesus. Jesus ist das inkarnierte Wort Gottes: „Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.“

    Also: Genannte Koranübersetzung ist nicht in Arabisch geschrieben, daher nicht Allahs Inlibration. Man könnte also daraufherumtrampeln. Allerdings würden trotzdem Hardcore-Moslems „krawalltig“ demonstrieren.

    Daß mancher, mit geschönter Koranübersetzung Beschenkte, ihn „schänden“ werde, wissen die Salafiten. Einen in Arabisch geschriebenen „wahren Koran“, in dem nach ihrer Vorstellung Allah inlibriert ist, würden sie nie in ungläubige Kuffar-Hände geben!

  80. Die Journalisten sind eben Rassisten. Hätten sie wohlwollend über den Islam geschrieben, wäre das nicht passiert.

  81. Arent…mir fehlen die Worte
    Aber „Hochachtung“ vor deiner brillanten Sprache…das kriege ich noch gestammelt.

    Danke für deine Analyse!

    Mit der Schuldzuweisung….sollten wir vorsichtig sein…

    Schalom!

  82. Der Artikel ist gut.
    Allerdings vermute ich, daß die allermeisten diese Luschen eher konvertieren werden als sich ihrem bisherigen Wirken zu stellen, wenn’s hart auf hart geht. Wenn sie’s nicht eh schon sind. Bei solchem Geseiere wie dem oben verlinkten Welt-Artikel “Gegen die Angst vorm Islam hilft nur Koran lesen”
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article106173457/Gegen-die-Angst-vorm-Islam-hilft-nur-Koran-lesen.html
    (Kommentarfunktion natürlich abgeschaltet)

    würde mich das nicht überraschen.

  83. Da hat das Krokodil in die Hand gebissen, die es in der Erwartung füttert, das sie zuletzt gefressen wird.

  84. Die GUTMENSCHEN verlassen das sinkende Schiff!…EUROPA befindet sich bereits in einem weit fortgeschrittenen Stadium der Zersetzung. Als Vergleich fällt mir ein sinkendes und nicht mehr zu rettendes Schiff ein. Der KAPITÄN und die OFFIZIERE geben vom Rettungsboot aus die Parole aus: Keine Panic! Bleiben sie auf ihren Plätzen! Rettungsboote sind nicht nötig! Ich gehe davon aus, das unsere „Eliten“, die uns ganz bewußt aus selbstsüchtigen Gründen in dieses Elend brachten, schon rechtzeitig vorgesorgt haben. Wie im 3.Reich.Wwo die PARTEIBONZEN. NAZIGRÖSSEN und GOLDFASANEN sich vorab mit anderen Uniformen, falschen Pässen. Zivilkleidung, Gold usw versorgt haben um sich feige zu verdrücken und dem gemeinen Volk die Verantwortung zu übereignen. Wie hat der GraSS das eigentlich angestellt? Wenn die SS-Leute nicht über die Verbrechen informiert waren, wer dann?

  85. #101 Hausener Bub (12. Apr 2012 12:50)

    Zuvor sollten sie allerdings Epheser 4, 17ff lesen: Deshalb sage ich folgendes- ja, in der Vereinigung mit dem HERRN bestehe ich darauf: Lebt nicht länger wie die Heiden leben, mit ihrem unfruchtbaren Denken. Ihre Klugheit wurde in Finsternis gehüllt, und sie sind dem Leben GOTTES entfremdet wegen ihrer Unwissenheit, die wiederum von dem Widerstand gegen den Willen GOTTES herrührt. Sie haben alles Gefühl verloren, deshalb haben sie sich der Sinnlichkeit ergeben und praktizieren jede Form der Unreinheit und gieren nach immer noch mehr.
    Das Jüdische NEUE TESTAMENT in der Übersetzung durch David H. Stern

  86. #85 spiegel66 (12. Apr 2012 11:55)
    #50 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Apr 2012 10:32)

    Sollten sich meine Eltern so sehr geirrt haben, was den Modus „Feind“ anbelangt???
    Ich bin mir sicher, dass die Generationen vor uns Russland jedenfalls jahrelang als FEIND empfunden …und…erlebt haben.

  87. Ich möchte hier gerne einen Inhalt teilen. Es handelt sich um einen offenen Brief, der auf FB (Pierre Vogel Seite) gepostet wurde. / Diesen offenen Brief werde ich in den kommenden Tagen und Wochen an verschiedenste in Frage kommende Adressen der Medienschaffenden und vor allem aber der Politik versenden. Wenn Ihr Euch dem Inhalt anschließen könnt, wäre ich Euch sehr dankbar, wenn Ihr diesen Text teilen würdet, auch in Gruppen und auf Seiten hier auf facebook oder wo auch immer Ihr könnt. Vielen Dank!

    Dem deutschen Bundestag
    Der Kanzlerin
    Den Ministerien
    Den Parteien

    Weilerswist, den 10.04.2012

    Ein offener Brief an die politisch Verantwortlichen im Bundestag

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    viele von Ihnen machen eine schwere und verantwortungsvolle Arbeit. Ich vermute einmal, dass viele von Ihnen auch beste Motive haben und sich nur das Allerbeste für uns, das Volk wünschen. Sie haben lange Arbeitstage und Sie müssen sich mit vielen Fakten, Meinungen und Parteimitgliedern herumschlagen. Viele von Ihnen machen eine gute Arbeit! Ich bedanke mich für so viel Einsatz.Sie haben mein vollstes Verständnis dafür, dass hierbei einiges nicht von ihnen beachtet wird, weil Sie die falschen Zeitungen lesen (und das sind mittlerweile die meisten), oder auch schlechte oder korrumpierte Berater haben. Oder es wird etwas übersehen. Aber Sie haben kein Verständnis von mir für das, was von Ihnen ganz bewusst gegen Ihr eigenes Volk entschieden wird.

    Viele Bürger dieses Landes beobachten schon lange, wie die hohe Politik sich nicht um die Belange der Menschen im Land kümmert und unser Land an die EU und die internationalen Bankster verscherbelt wird.
    Wir führen Kriege, die ganz deutlich vom Volk abgelehnt werden. Die Inflation in Form des Euros frisst uns langsam auf. Die lächerlich hohen Schulden und Zinsen zwingen uns als Bürger, die Steuersklaven der internationalen Bankiers zu sein. Und wie man im Falle der Bankenrettungen und der aktuellen Ereignisse um den ESM sehen kann, treiben Sie als Bundestagsmitglieder diesen Untergang zu großen Teilen voran und neben der Frage, warum das so ist, müsste sich Ihnen die Frage stellen, wie lange das so weitergehen kann.
    Mit dem Lissabonvertrag, den Sie laut Grundgesetz dem Volk zur Abstimmung hätten vorlegen müssen, haben Sie schon viel in den Sand gesetzt und ein weiteres großes Maß an Vertrauen verspielt, aus einem Krug, den Sie anscheinend für unendlich gefüllt zu halten glauben.

    Nun wollen Sie den ESM haben, der uns, ebenfalls verfassungswidrig, für das im Niedergang begriffene Projekt EU und vor allem aber für die Bankenelite, enteignet.

    Doch das reicht Ihnen nicht. Nachdem es Ihnen nicht so einfach gelingen will, abweichende Stimmen totzukriegen, wollen Sie aktuell das Rederecht unter die Fuchtel der Fraktionsführungen bringen.
    Alleine für diesen Versuch sollten sich die Verantwortlichen in Grund und Boden schämen. Wie kommen Sie dazu, so etwas überhaupt anzudenken?
    Sollten wir nicht aus der deutschen Geschichte lernen? Was haben wir denn, wenn nicht die Werte des Grundgesetzes, die Werte einer Demokratie zu der auch die freie Rede zählt und ihr Wert für eine gemeinsame Lösungsfindung?
    Glauben Sie denn wirklich, dass all diese Dreistigkeiten ewig von der Bevölkerung hingenommen werden und dass sie sich wie eine dumme Schafsherde, eines nach dem anderen, schlachten lässt?

    Es hat sich herausgestellt, dass sowohl beim Lissabonvertrag, als auch beim ESM viele von Ihnen nicht einmal wissen, worum es wirklich geht. Wie auch, wenn die Texte absichtlich überkompliziert verfasst sind. Die EUdSSR funktioniert nicht! Die Warner sagen es seit Jahrzehnten und besonders seit der Einführung des Euro, der an sich schon ein Verbrechen ist!

    Das Ermächtigungsgesetz ESM ist eine Schande für den deutschen Bundestag. Abweichler werden beschimpft und geschnitten und nun wollen Sie auch noch das Rederecht einschränken. Sie wissen doch sicher noch, dass die Stasi-Diktatur sich ebenfalls als demokratisch bezeichnete? So lange ist es nicht her, dass Sie nicht aus den Fehlern der Geschichte lernen könnten!

    Sie, meine Damen und Herren, agieren mittlerweile wie die Partei, die „immer recht“ hatte, die SED. Es herrscht eine unerträgliche „political correctness“. Für das Volk ist mittlerweile egal, was es wählt und welchen Fernsehsender es schaut, auch welche Zeitung es liest. Gleichschaltung, Hinterzimmerpolitik, Entdemokratisierung und Korruption sind das neue Herz, das diesem Land aus seiner Mitte gewachsen ist. Und es gedeiht und schlägt prächtig!
    Sie sollten sehr schnell einen anderen Weg einschlagen. Die Zeit für Höflichkeiten ist vorbei und so schreibe ich Ihnen nichts Weichgespültes! Das hier ist ganz klar eine Warnung vor den Folgen Ihres Handelns, denn ich bin kein schlechter Beobachter und die Stimmung im Land kippt langsam. Sie können das nicht wollen! Ich jedenfalls will es nicht!Seien Sie nicht verärgert über diejenigen, die die Wahrheit sagen und versuchen Sie erst recht nicht, diese zum schweigen zu bringen, sondern nutzen Sie die Gelegenheit, die jeder neue Tag Ihnen bietet, die Geschicke dieses Landes zu verändern. Ja, Sie müssen sich belehren lassen! Sie steuern unser Land in den Abgrund.
    Wenn Sie denn so weiter machen, dann wird man Sie alle zur Rechenschaft ziehen! Das ist keine Drohung von mir, damit Sie mich nun nicht absichtlich oder unabsichtlich falsch verstehen.
    Ich selbst würde mich nie an einem gewalttätigen Aufstand oder ähnlichem beteiligen oder es gutheißen. Aber genau das ist die logische Konsequenz Ihres eigenen Handelns! Genau das, nämlich Unruhen und Aufstände, hängt wie ein Damoklesschwert von der gläsernen Kuppel über Ihnen! Es mag noch einige Jahre dauern, aber es liegt in der Luft!Aktuell gibt mir auch ein weiteres unbequemes Thema zu denken, das nicht angegangen wird von Ihnen. Die kriminalisierte Kritik an der unkontrollierten Einwanderung in unsere Sozialsysteme und Justizvollzugsanstalten und die Senkung der Löhne, die unter anderem durch diesen Einwanderungswahnsinn beabsichtigt ist, tut ebenfalls ihren Teil, das Land zu destabilisieren. Im sogenannten Bürgerdialog der Kanzlerin im Internet war lange Zeit der Vorschlag, eine offene Diskussion über den Islam zu führen, an erster Stelle. Natürlich wird dieser Vorschlag verschwiegen, obwohl es sich um eine faschistoide, menschenverachtende Ideologie handelt, die Frauen, Homosexuelle und Andersdenkende entrechtet und degradiert und danach trachtet, Recht und Ordnung in ein grausames System der Scharia zu überführen. Sie haben entweder keinen Zugang zu den entsprechenden Kriminalitätsstatistiken oder wollen es schönreden, was den meisten Bürgern im Land klar ist: In Europa haben die Muslime einen weit überdurchschnittlichen Anteil an der Kriminalität und das liegt natürlich an der islamischen Lehre und Kultur, mal ganz abgesehen vom Terrorismus.
    Dieser Tatsache muss die öffentliche Diskussion gerecht werden und wer darüber schweigt oder zetert, der ändert nichts daran. Die Islamisierung ist ein Problem und viele Menschen in diesem Land möchten hier politische Lösungen.

    Meinen Sie, es macht langfristig irgendwie Sinn, solche unbequemen Themen zu verschweigen oder zu ignorieren oder naiv alle zu diffamieren, die diese Dinge ansprechen?
    Wussten Sie, dass in diesem Land Totschläger, Vergewaltiger und sogar Mörder auf Bewährung frei kommen, weil sie als Jugendliche gelten, obwohl sie vielleicht schon Ansätze von erstem Haarausfall haben? Was denken Sie, wohin so etwas führt?

    Es reicht einfach nicht, alle als Nazis zu bezeichnen, die nicht politisch geeicht sind. Sie werden auch hier nur die Mahner ignorieren können, aber nicht die Folgen dieser Ignoranz! Sie werden dann ebenfalls in einem Land leben, das immer unsicherer und instabiler wird. Oder wollen Sie sich mit Ihrer lebenslangen Abgeordnetenpension absetzen? Es fällt mir schwer, zu glauben, dass Sie in großen Teilen so eigennützig denken! Oder ist es doch so? Man weiß es nicht mehr! Haben die 68er, die Grünen, die Sozialisten und inzwischen auch die CDU denn tatsächlich ein Interesse daran, nicht im Sinne dieses Landes zu handeln? Moral, Werte und Zukunft willig zu verspielen? Ist das das Programm? Wenn ja, dann ist es das schon viel zu lange!

    Ebenso ist es untragbar, dass sich Mitglieder der Politik in geheimen Tagungen wie der Bilderbergkonferenz mit der Elite aus Finanzwesen und Wirtschaft abstimmen. Frau Merkel und Herr Westerwelle und die weiteren Politgrößen, die daran bereits teilgenommen haben, sollten hierzu ebenso öffentlich befragt werden, wie die Teilnehmer der Medien, die auch hier, höchst manipulativ, seit 58 Jahren schweigen, obwohl auch von ihnen hohe Vertreter an den Treffen teilnehmen!
    Mal ganz abgesehen von Lobbyismus und Nebentätigkeiten! Wissen Sie eigentlich, wie all diese Dinge beim Volk ankommen? Verheerend!
    Das ist Betrug am Volk, an der Freiheit, den Grundrechten, der Zukunft Ihrer und unserer Kinder! Wollen Sie das nicht sehen? Hören Sie auf die Mahner! Seien Sie nicht dumm und steuern weiter die Titanic auf den Eisberg zu! Sie alle können es sehen! Sie alle können sich bei den wahren Experten informieren. Sie können später nicht sagen, Sie hätten von nichts gewusst! Diese Ausflucht steht Ihnen nicht offen, denn Sie sind für ein ganzes Land verantwortlich. Diese Politik ist nicht alternativlos. Die EU ist nicht alternativlos. Sie könnten so viel Gutes für uns alle tun! Wollen Sie es nicht anfangen? Bitte tun Sie es! Hören Sie in sich hinein. Sie haben doch eine Gewissensfreiheit!

    Sie hätten bereits lange und oft die Gelegenheit gehabt, einen wirksamen, bundesweiten Volksentscheid einzuführen, doch natürlich haben Sie Angst davor. Doch viele Menschen werden dies alles nicht vergessen. Sie werden bei der nächsten Wahl nicht wieder eine weitere Fraktion der Blockpartei, die Sie sind, wählen. Vielleicht werden sie gar des Wählens überdrüssig und radikalisieren sich! Wollen Sie das?
    Die Menschen wachen langsam, aber sicher auf. Dank des Internets ist es vielen Menschen möglich, die Informationskontrolle durch die Massenmedien zu umgehen, was auch Ihre Vorhaben immer wieder entlarvt. Nun sollten Sie vernünftigerweise nicht auch noch auf die Idee kommen, diesen Informationsaustausch noch mehr zu behindern, sondern Sie sollten endlich dafür sorgen, dass die Menschen in diesem Land eine vernünftige Teilhabe an der politischen Macht haben! Damit ist kein Bürgerdialog gemeint, der dann nicht ernst genommen wird. Brot und Spiele ist etwas, das langsam nicht mehr funktioniert.

    Sie können die Chance, die auch so ein bescheidener Brief wie meiner ist, natürlich an sich vorbeiziehen lassen.
    Doch ich will Ihnen schreiben, was Ihnen dann mit ziemlicher Sicherheit blühen wird, denn die Zeit für hohle Phrasen und Volksverdummung gehen bald vorbei. Ich will es mit den Worten eines Dichters, nämlich Karl Theodor Körner, ausdrücken:

    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten. Dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott.“Natürlich sind nur ausgewählte Experten unter Ihnen damit gemeint und es trifft nur auf wenige von Ihnen wirklich zu. Aber die, die sich angesprochen fühlen, dürfen es ruhig!
    Der Volkszorn kocht langsam hoch. Und wenn Sie nicht ernsthaft etwas ändern, dann tragen Sie, und nur Sie, die Verantwortung für die Ausbrüche dieses Zorns.
    Wachen Sie auf, oder Sie werden unsanft geweckt werden. Denken Sie nicht, dass das Volk Sie ungestraft ein Recht nach dem anderen, eine Freiheit nach der anderen abschaffen lässt und Sie dafür eine Bürde nach der anderen auf den Rücken desselben packen können! Selbst der dümmste Esel bricht irgendwann zusammen oder kneift seinen Herrn! Halten Sie Ihr eigenes Volk nicht für noch dümmer, als einen Esel. Sie machen damit einen großen Fehler.

    Ich appelliere deswegen an diejenigen unter Ihnen, die noch eine Moral haben, denen dieses Land nicht egal ist und die ihre Eitelkeit und ihren Selbsterhalt hinter das Wohlergehen von uns allen stellen können:
    Machen Sie nicht mit, wozu man sie nötigen will und unterschreiben Sie nicht, was Ihr Gewissen nicht mit unterschreibt. Sie sind zuallererst uns, den Bürgern, verpflichtet. Nicht dem Zentralkomitee der EUdSSR. Nicht dem Zeitgeist. Nicht den Medien. An erster Stelle sollten wir für Sie stehen. Auch Gott. Ihr Gewissen.
    Mögen Sie auf die Mahner hören und nicht die Geschichte wiederholen!

    Hochachtungsvoll,
    Sebastian Nobile

  88. Seid Ihr euch sicher, das Regierung und die Deutsche Qualitätpresse (Kewil´s Lieblingswort) aufwachen können? Das würde bedeuten das sie schlafen, aber das was in unserem Land gerade passiert, sieht nicht nach einer schlafenden Regierung aus – sondern nach einer Regierung und Qualitätspresse die uns mit voller Absicht unter Vollem Bewusstsein und so schnell es geht gegen die Wand fährt. Der Mensch neigt schon immer zur Selbstzerstörung – ich dachte früher im Geschichtsunterricht immer das es sowas wie Bürgerkriege oder den 2. Weltkrieg heute (und das ist schon ein paar Jahre her) in der zivilisierten, aufgeklärten Welt in dieser Form nicht mehr geben würde – falsch Gedacht, die Geschichte wiederholt sich immer und immer wieder. Mal sehen ob es manchen dieser Schreiberlinge wirklich an den Kragen geht, und das in Nonverbaler Form!

  89. #58 wt (12. Apr 2012 10:49)

    Hast du einen heimlichen Intelligenzabgleich initiiert?
    Bin ich nun dumm, das zu fragen?
    Nun ja, ich bin…Christ.

  90. “ Versteht ihr nun, wieso wir Israel für keinen Apartheidsstaat halten, sondern für den besten Staat der Welt? “
    Bis auf diese überzogene Aussage ein wirklich guter Beitrag.

  91. Bitte, lasst Sie verteilen, jeder kann dann nachlesen, das hier nicht die Unwahrheit geschrieben wird.

    Außerdem, jeder Kamin braucht Feuer und eventuell sollte man so viele wie möglich an einem Ort sammeln!!!

    Was mich viel Stutziger macht ist die Frage nach der Finanzierung dieser Aktion, wer zahlt das, und wovon. Kommt das Geld eventuell aus Saudi-Arabien?

  92. #29 Arent (12. Apr 2012 10:04)

    Einerseits ein heißer Vorschlag, andererseits ein leerer Knaller: den eigentlichen Koran gibt es ja nur in arabisch…(???)
    Dennoch eine sehr wirksame Aktion, denke ich…

  93. #46 Wilhelmine (12. Apr 2012 10:26)
    Zentralrat der Moslems: im schlimmsten Fall landen die Korane auf dem Altpaper”!

    Das ist deren einzige Sorge.

    Ich glaube, die Koran-Verteilung hört sofort auf, wenn die ersten Videos / Berichte auftauchen, wo gezeigt wird, wie diese Korane entsorgt werden.

  94. #121 Mambo (12. Apr 2012 14:54)

    Apostolische Glaubensbekenntnis:
    Ich glaube an Gott,
    den Vater, den Allmächtigen,
    den Schöpfer des Himmels und der Erde.

    Und an Jesus Christus,
    seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
    empfangen durch den Heiligen Geist,
    geboren von der Jungfrau Maria,
    gelitten unter Pontius Pilatus,
    gekreuzigt, gestorben und begraben,
    hinabgestiegen in das Reich des Todes,
    am dritten Tage auferstanden von den Toten,
    aufgefahren in den Himmel;
    er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;
    von dort wird er kommen,
    zu richten die Lebenden und die Toten.

    Ich glaube an den Heiligen Geist,
    die heilige katholische (evangelisch: christliche[1]) Kirche,
    Gemeinschaft der Heiligen,
    Vergebung der Sünden,
    Auferstehung der Toten
    und das ewige Leben.
    Amen.

    Wenn du dies glaubst, dann bist du dumm.

    Ich sag nur:
    empfangen durch den Heiligen Geist, Jungfrauengeburt,
    am dritten Tage auferstanden von den Toten
    Auferstehung der Toten

    Wenn die Christen wieder die Macht hätten, würden Sie die Hexenverbrennungen wieder einführen.
    Kein grosser Unterschied zu Moslems

  95. Ich möchte euch daran erinnern, dass ihr es wart, die Frankfurter Rundschau, die mit voller Absicht PI gehackt hat, um die Klarnamen von Islamkritikern zu veröffentlichen.

    Merke: Der Bumerang kehrt immer wieder zum Sender zurück, aber der Geist nicht mehr in die Flasche.

    Sehr gut beobachtet und treffend analysiert!

  96. #126 wt (12. Apr 2012 15:29)

    Wie dumm bist du, dass du OHNE mich gefragt zu haben, deiner rhetorischen Frage eine anheischige Antwort erteilst!

  97. #126 wt

    „Wenn die Christen wieder die Macht hätten, würden Sie die Hexenverbrennungen wieder einführen.
    Kein grosser Unterschied zu Moslems.“

    Ich als rechter Natzieh und reaktionärer Christ würde Frau Schwarzer, die ja nun schon in die Jahre gekommen ist, einer gesunden, nicht allzu anstrengenden Gartenarbeit zuführen, die Künast dazu überreden, ihre Aggressivität durch die Leitung einer Kampflesbenfußballmannschaft zu kompensieren und viele neue Sonderschulen im Land begründen, wo den ganzen
    Doppelnamen-Trägerinnen nach und nach beigebracht wird, Texte zu lesen, Texte zu interpretieren und nicht nur die obszönen Stellen herauszusuchen und anzukreuzen, wo gruppenbezogener Rassismus „Menschen“ als Frauen und Männer oder brave Bürger und Kriminelle etc. diskriminiert. Dieses Bildungs- und Aussteigerprogramm wird ergänzt durch viel Bewegung an frischer Luft, sanfte Sportübungen und leichte körperliche Arbeiten.
    Es gibt kein Christentum ohne Barmherzigkeit, die Killing Fields, die Große Kulturrevolution der InterNAtionalsoZIalisten 1968ff, der GULAG in der UdSSR und manche Grausamkeiten mehr, sind kein christliches Werk.

  98. #126 wt

    „Wenn die Christen wieder die Macht hätten, würden Sie die Hexenverbrennungen wieder einführen.
    Kein grosser Unterschied zu Moslems.“

    Ich als rechter Natzieh und reaktionärer Christ würde Frau Schwarzer, die ja nun schon in die Jahre gekommen ist, einer gesunden, nicht allzu anstrengenden Gartenarbeit zuführen, die Künast dazu überreden, ihre Aggressivität durch die Leitung einer Kampflesbenfußballmannschaft zu kompensieren und viele neue Sonderschulen im Land begründen, wo den ganzen
    Doppelnamen-Trägerinnen nach und nach beigebracht wird, Texte zu lesen, Texte zu interpretieren und nicht nur die obszönen Stellen herauszusuchen und anzukreuzen, wo gruppenbezogener Rassismus „Menschen“ als Frauen und Männer oder brave Bürger und Kriminelle etc. diskriminiert. Dieses Bildungs- und Aussteigerprogramm wird ergänzt durch viel Bewegung an frischer Luft, sanfte Sportübungen und leichte körperliche Arbeiten.
    Es gibt kein Christentum ohne Barmherzigkeit, die Killing Fields, die Große Kulturrevolution der InterNAtionalsoZIalisten 1968ff, der GULAG in der UdSSR und manche Grausamkeiten mehr, sind kein christliches Werk.

  99. #126 wt (12. Apr 2012 15:29)
    Ich sag nur:
    empfangen durch den Heiligen Geist, Jungfrauengeburt,
    am dritten Tage auferstanden von den Toten
    Auferstehung der Toten
    Wenn die Christen wieder die Macht hätten, würden Sie die Hexenverbrennungen wieder einführen.
    Kein grosser Unterschied zu Moslems#

    Und damit hast du dich selbst disqualifiziert

  100. #123 IC_XC_NI_CA

    „Außerdem, jeder Kamin braucht Feuer und eventuell sollte man so viele wie möglich an einem Ort sammeln!!!“

    Geht’s noch? Meinen Sie denn im Ernst, daß in einer Studie, an unseren geistes(??)- und sozialwissenschaftlichen Universitäten verfaßt, „Gender Studies“, „kritisches Weißsein“, „Integrationskonzept Heymat“, unter all den Alchimien und Alfanzereien der Butterwegges, Heitmeyers und Co. irgendetwas Wertvolleres steht als in dieser Schrift einer uns fremden Religionsgemeinschaft???????

    Bücherverbrennung, ich glaub‘, ich spinne!

  101. #126 wt (12. Apr 2012 15:29)
    Wenn die Christen wieder die Macht hätten, würden Sie die Hexenverbrennungen wieder einführen.
    Kein grosser Unterschied zu Moslems#

    Im übrigen: wenn DU MICH meinst, dass, wenn ich die Macht hätte, Hexenverbrennungen einführte und damit bewiese, das Muslime wie Christen heiße Typen sind…kann ich dich beruhigen: ich habe KEINE Macht.
    Aber lassen wir das.
    Das ist zu hoch für dich.
    Ich spreche nämlich NUR von deiner Rechtschreibproblematik bzgl. https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6flichkeitsform

  102. #61 abendlaender11

    Hartmut Krauss ist zwar Marxist (was ich nie begreifen werde, wie ein intelligenter Mensch das sein kann), aber er hat ein geniales Buch herausgegeben „Feindbild Islamkritik“. Sein eigener Essay darin ist der beste. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen. Den Marxisten lässt Krauss dabei übrigens nicht raushängen. Auch die anderen Beiträge sind erhellend. Wer das Buch antiquarisch erwerben kann, sollte es tun. Ich empfehle es immer wieder gern, obwohl ich zu den dummen Christen hier gehöre (sorry, das musste jetzt sein in Bezug auf die liebenswerte Anmerkung eines der netten Vorkommentatoren).

  103. #126 wt (12. Apr 2012 15:29)

    „Wenn die Christen wieder die Macht hätten, würden Sie die Hexenverbrennungen wieder einführen“.

    Nicht in Oudewater, Niederlande.

    Oudewater (Niederlande) blieb aber in Sachen Religion so gemäßigt, dass verfolgte Katholiken aus anderen Orten hier ein Obdach finden konnten. Seit 1482 wurden hier, im Rahmen der Hexenprozesse,Wiegeproben durchgeführt. Dieses Privileg wurde 1545 vom Kaiser Karl V. bestätigt, und der Hexerei beschuldigte Frauen aus dem ganzen Deutschen Reich reisten, wenn sie die Möglichkeit dazu hatten, nach Oudewater. Zunächst geschah dies im Rathaus, ab 1595 in der 1482 als Güterwaage erbauten Stadtwaage. Da die Beurteilung nach stärker rationalen Maßstäben stattfand als anderswo, hatte eine der Hexerei beschuldigten Frau hier recht gute Chancen, freigesprochen zu werden.

    Hexenwaage: http://de.wikipedia.org/wiki/Oudewater

  104. #2 Opfer_des_BRD-Regimes (12. Apr 2012 09:23)

    Die lernen nichts daraus.
    In der WELT schreibt Lucas Wiegelmann
    “Gegen die Angst vorm Islam hilft nur Koran lesen”

    Das kann nur ein Trottel schreiben, welcher selbst den Koran nie gelesen hat. Denn jedem, welcher ihn gelesen hat, streuben sich die Haare vor all dem darin enthaltenen ungezügelten Hass.

  105. #126 wt (12. Apr 2012 15:29)

    um dich aus deinen wirren Fantastereien zu erretten: ich glaube NICHT an das von dir zitierte Glaubensbekenntnis
    und auch DAS macht mich NICHT zum Inquisitooor.
    Die von dir angestrengte Kausalkette ist schlichtweg ein Eigentooor.

  106. #137 Stekel (12. Apr 2012 16:28)

    das macht Oudewater zu einem sympathischen Zufluchtsort
    ich werde mir eine Übersiedelung vorbehalten
    auch meinen lieben Freunden, den Mitchristen, werde ich diese Möglichkeit nennen
    denn hier findet (latentes) Cyber-Mobbing gegen Christen statt, nicht von Christen

    Ich finde es, gelinde gesagt, eine Zumutung, sich immer und immer wieder diese unseriöse Hetze anhören zu müssen.

    Danke also für die Nennung dieses historisch belegten Zufluchtsortes.

  107. #126 wt (12. Apr 2012 15:29)

    Die Hetze gegen unsere Kultur,die vom Christentum geprägt ist, kannst du woanders ablassen!

  108. #130 abendlaender11 (12. Apr 2012 15:42)

    Dieses Bildungs- und Aussteigerprogramm wird ergänzt durch viel Bewegung an frischer Luft, sanfte Sportübungen und leichte körperliche Arbeiten.

    Papperlapapp – 20 Runden um den Platz sollten es schon sein.

    Es gab doch mal vor ein paar Jahren dieses Format in Sat1, in dem sich unbotmässige Ehemänner in einer Art Bootcamp gegenüber ihren Ehefrauen rehabilitieren sollten. So etwas in der Art müsste es dann schon sein.

    NB Das Sat1-Format wurde bereits nach der ersten Staffel eingestellt, nachdem das politisch inkorrekte Zusehervolk ausgerechnet den Anti-Helden zum Sieger wählte: also den, der einen schwunghaften Schwarzhandel mit Alkohol und Zigaretten organisierte, sich vor allen sportlichen Aktivitäten drückte und sich ganz allgemein als Schrecken der Umerzieher entpuppte.

  109. #120 Mambo (12. Apr 2012 14:36)

    #85 spiegel66 (12. Apr 2012 11:55)
    #50 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Apr 2012 10:32)

    Sollten sich meine Eltern so sehr geirrt haben, was den Modus “Feind” anbelangt???
    Ich bin mir sicher, dass die Generationen vor uns Russland jedenfalls jahrelang als FEIND empfunden …und…erlebt haben.

    Das ist ein riesengroßes Thema für sich, natürlich. Der Versuch einer Analyse würde den Rahmen hier sprengen, hat ja bereits Bücher gefüllt. Daher nur ein Punkt: Der Hauptunterschied ist, daß sich damals zwei Systeme gegenüberstanden, repräsentiert durch die Regierungen, und jedes falsche Wort hätte das Pulverfaß zur Explosion bringen können. Aber auf der Ebene der Bevölkerungen war die Feindschaft durchaus nicht so tief verankert, weder hüben noch drüben. Heute und mit dem Islam ist es umgekehrt: Es gibt Menschen, die uns aus tiefstem Herzen hassen, und zwar jeden einzelnen, für unseren Lebensstil und (Un-)Glauben, und es als ihren göttlichen Auftrag betrachten auf das Ende dieses Zustands hinzuarbeiten. Aber dafür gibt es auf keiner Seite eine starke, einige Führung, die auf irgendeinen Auslöser mit einer drastischen Entscheidung zur Eröffnung großflächiger Kampfhandlungen reagieren könnte. Daher bin ich der Meinung, daß die Bildung der Friedensbewegung im kalten Krieg eine gute, zumindest dem Gewissen nach richtige Sache war (ob strategisch klug weiß ich nicht – vielleicht war es auch nur Glück, daß der Kommunismus zur rechten Zeit an sich selbst zerschellt ist). Heute brauchen wir das Gegenteil, müssen die fatale Blindheit gegenüber dem drohenden Islamfaschismus abschütteln.

  110. #140 Mambo (12. Apr 2012 16:56)

    Die Erwähnung von Hexenverbrennung war ein vollidiotisches Argument.

    Das niedliche Museum mit der Hexenwaage im kleinen Oudewater ist empfehlenswert, sowie die alten Häuser im Zentrum. Oudenwater ist ziemlich streng protestantisch.

  111. #146 wt

    „Michael Mannheimer setzt sich mit Atheisten an einen Tisch!“

    Warum nicht. Der Atheismus ist genauso eine Religionsgemeinschaft wie die Christen, die Hindus oder die Animisten, weil der Atheismus eine dogmatische Aussage über die Transzendenz macht.
    Vielleicht sollte Mannheimer noch die Agnostiker einladen, damit es nicht zu religiös wird. Aber das wird er sicher auch tun.

  112. #146 wt

    „Michael Mannheimer setzt sich mit Atheisten an einen Tisch!“

    Warum nicht. Der Atheismus ist genauso eine Religionsgemeinschaft wie die Christen, die Hindus oder die Animisten, weil der Atheismus eine dogmatische Aussage über die Transzendenz macht.
    Vielleicht sollte Mannheimer noch die Agnostiker einladen, damit es nicht zu religiös wird. Aber das wird er sicher auch tun.

  113. #145 Stefan Cel Mare

    „Das Sat1-Format wurde bereits nach der ersten Staffel eingestellt, nachdem das politisch inkorrekte Zusehervolk ausgerechnet den Anti-Helden zum Sieger wählte.“

    Sag ich doch, siehste mal wieder.
    Nicolas Gomez Davila hat geäußert, daß die eigentliche Dummheit breiter Massen im Grunde erst durch die allgemeine Schulpflicht eingetreten ist.
    Weder ein ungeschulter Bauer, noch eine bildungsresistenter Fernsehproll verliert alle seine natürlichen und untrüblichen Instinkte.

    Habe mal beim Rudelgucken (Fußball-WM) den Polen DJ Thomek erlebt, der hing dort gerade mit seinem Tross herum am Imbiß.
    Der flog auch aus so einer Dschungellagerunterhaltungssendung ‚raus, weil er mit dem linken Arm dort angezeigt hatte, wie hoch der Mist steht.
    Kuhler Typ einfach, spürt man sofort.

  114. #138 AtticusFinch

    „Hartmut Krauss ist zwar Marxist (was ich nie begreifen werde, wie ein intelligenter Mensch das sein kann), aber er hat ein geniales Buch herausgegeben “Feindbild Islamkritik”.“

    Ganz vielen Dank für den Lesevorschlag!

    Oder Frank Böckelmann, alter Kampfgefährte von Rudi Dutschke, an der Frankfurter Schule orientiert:

    „Die Welt als Ort/Erkundungen im entgrenzten Dasein“ (Karolinger)
    Sehr eigenwillige Analyse der Globalisierung
    „Die Gelben, die Schwarzen, die Weißen“
    Zeigt die Unmöglichkeit eines „Dialoges“ zwischen wesensfremden Kulturen.
    Ein sehr wichtiges Buch von Böckelmann behandelt den in fast jeder einzelnen Pore der BUNTEN Republik steckenden BERTELSMANN-Konzern.

    „Die Welt als Ort“ ist ein ganz besonderes Buch, sehr abgefahren, allein schon wegen des außergewöhnlichen Ansatzes und der verschiedensten Betrachtungsebenen besonders zu empfehlen.

  115. Hexenverbrennung“

    für alle die es immer noch nicht wissen. Es waren die Germanen die die Hexenverbrennung praktizierten bevor sie Christen wurden. Die Hexenverbrnnung wurde dann durch das Konzil in Paderborn und Karl dem Großen um 785 verboten. Ebenso ist es Quatsch der kath. Kirche oder dem Christentum die Alleinschuld an der Hexenverfolgung zuzuweisen.

    Die meisten Hexen wurden auch nicht von der Kirche, sondern von weltlichen Gerichten verurteilt. Und diese Urteile wurden auch nicht aufgrund der christlichen Lehre gefällt, sondern die Anklagepunkte waren meist Schadzauber, also alter germanischer Aberglaube. Da wurde der Nachbar denunziert weil er die Kuh verhext haben soll da sie keine Milch mehr gibt., die Ernte auf den Feldern vergammelte usw..

  116. Ich würde keinen Finger rühren, wenn ich sehen würde, wie einer dieser Edel-Journalisten von Moslems angegriffen wird. Vom Gesetz wäre ich geschützt, weil ich nicht mein eigenes Leben riskieren muss, um anderen zu helfen.

    Von meinem Gewissen würde ich freigesprochen, weil diese Leute nach dem Aufwachen im Krankenhaus als erstes anfangen würden, nach Gründen der Entschuldigung für ihre Angreifer zu suchen.

    Ich bin doch nicht blöd!

  117. @ #17 Eurabier

    „Es ist absolut unerträglich, dass Kriminelle Jagd machen auf Journalisten“, sagt Michael Konken, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes.

    Wie verräterisch diese Aussage wieder ist: Wenn Kinder, Jugendliche, Lehrer, Busfahrer und wer immer auch von Mohammedanern abgezogen, geschlagen, verprügelt, gemessert und bedroht werden, dann sind das 500.000 Einzelfälle für unsere Drecksjournaille, und wer daraus eine Verbindung zum Islam zieht, ist ein Rassist.

    Wenn aber drei Journalisten von Mohammedanern bedroht werden, dann ist das für den Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes nicht nur unerträglich, sondern absolut unerträglich! Wie empfindsam wir doch sind, wenn es um uns selber geht, nicht wahr?

    Während wir bei Leiden und Qualen anderer ganz locker bleiben und in aller Ruhe die politische und intellektuelle Qualität der Angelegenheit prüfen. Ich wünsche mir … den Rest könnt ihr euch denken.

  118. 2007: Todesdrohuingen gegen Ulfkotte

    damals hat die MSM-Journalisten-Mischpoke ihren Kollegen Ulkotte mies im Stich gelassen. Wahrscheinlich haben viele linke Journalisten damals sogar klammheimliche Freude empfunden.

    Jetzt zielen die verklausolierten Todesdrohungen aus der islamischen Szene mitten ins Herz des BRD-linken MSM-Journalismus, jetzt heulen die feinen Herren/Frauen Journalisten auf. Jetzt ist es vielleicht schon zu spät noch dagegen zu streuern! 🙁 Denn die Bunte Republik hat sich schon zu sehr dem Islam und seinen Funktionären geöffenet.

  119. #146 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Apr 2012 17:17)

    Nachdem ich DIESE deine Erläuterungen gelesen habe, verstehe ich (womöglich) dein Anliegen und kann mich da einhaken.

    Deinen Nick finde ich dennoch einfach…defekt, sorry

  120. #158 Mambo

    findest du auf jeder seriösen Internet-Seite die sich vorurteilfrei mit dem Thema auseindersetzt.

    „In Trier wie auch der Südeifel glich der Hexenwahn fast einer Epedemie. Im Jahre 1580 wurden dem kleinen Dörfchen Hütterscheid im Kreise Bitburg, das nur 6 Familien zählte, 4 Hexen nachgesagt. Die Furcht vor Hexen, die das Vieh sterben, Getreide verdorren und angeblich Nachbarn erkranken ließen, nahm Ende des 16. Jahrhunderts dermaßen zu, daß sich die Einwohner vieler Orte durch Eid verbanden, die Hexen und Zaubererausfindig zu machen. In Neuerburg (Südeifel) wurden innerhalb eines Jahres 100 Menschen verbrannt. Die Hexenbrände haben in der dortigen Gegend erst 1679 mit der Verbrennung eines unglücklichen Opfers in Waxweiler ihr Ende genommen.“
    http://www.hans-dieter-arntz.de/hexenwahn.html

    Oder schau mal bei Wiki, Stichworte z.B. Hexen/Hexenwahn/Hexenverfolgung. Bei Wiki muß man in Bezug auf politisch-inkorrekte Themen vorsichtig sein, aber bei Themen aus früheren Jahrhunderten ist Wiki relativ zuverlässig als Quelle. Da hat die sehr aktive linke Agitation-und-Propagandaabteilung der Wiki-Antifa kein Interesse dran. 😉

  121. #158 Mambo

    „Deinen Nick finde ich dennoch einfach…defekt, sorry.“

    So eine Art von Autosadismus, da der Atheismus eine dogmatische Aussage über die Transzendenz macht und somit religiös ist.
    Jeder, wie er halt meint.

  122. #161 abendlaender11

    manchmal wundert es mich, das antikatholisch/-christliche PIler in Sachen Hexenwahn ohne es zu wissen 1:1 Propaganda der Nazis übernehmen. In der heutigen mal wieder hochgekochten Hexendiskussion fehlte nur noch die längst seriös widerlegte Nazi-Mär von den 10 Millionen Hexen die angeblich verbrannt wurden.

  123. Anscheinend waren letzte Woche schon Korane in Freiburger Briefkästen!

    Das sollte verboten werden! Aber bei uns kann man ja machen was will!

  124. #147 wt (12. Apr 2012 17:19)
    #144 Echo (12. Apr 2012 16:57)
    #126 wt (12. Apr 2012 15:29)
    Die Hetze gegen unsere Kultur,die vom Christentum geprägt ist, kannst du woanders ablassen!
    So sind die gläubigen. Kritik ist gleich Hetze.
    Die Freiheit der Religionskritik
    http://hpd.de/veranstaltungen?action=cal&id=321&tab=cal_single
    Päh: Michael Mannheimer setzt sich mit Atheisten an einen Tisch!#

    Lieber wt,
    versteckt sich hinter deiner Buchstabenkombination ein Mensch oder nur die reine Intelligenz?
    Solltest du ein echter Mensch aus Fleisch und Blut sein, höre bitte auf, andere Menschen aus Fleisch und Blut zu diffamieren.
    Bist du allerdings „nur“ programmierte Intelligenz, darf ich wahrscheinlich nicht erwarten, dass du einsiehst, dass du dir mit einem solchen Kommentar selbst schadest.
    Bitte begreife, dass deine Leier, „so sind die Gläubigen“ (klein geschrieben) ebenso gut auf die Nicht-Gläubigen (wie dich) anzuwenden ist: „bei jeder Kritik jaulen sie gleich mit Diffamierungskampagnen gegen ihre Gegner auf“
    – möchtest du das?
    Und im übrigen: bist DU „jeder“???
    ICH bin weder JEDER noch bin ich alle-sind-gleich. Ich leide nicht an diesem undifferenzierten Stigma, wie mir leider leider immer und immer wieder von immer und immer denselben Personen untergeschoben werden möchte.
    Nur weil DU MÖCHTEST, dass ICH MICH unter dein Paradigma unterordne, MUSS ICH das nicht!

    Ich kann sehr wohl zwischen Hetze und Kritik unterscheiden und Dank https://de.wikipedia.org/wiki/Hetze
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kritik
    kann ich das sogar in wissenschaftlich anmutende Formulierungen kleiden lassen.
    Aber ach, was sage ich.
    Für DICH scheint das mal eine GEEIGNETE LEKTÜRE zu sein, offenbarst du doch gewisse Schwierigkeiten in der Unterscheidung Hetze vs. Kritik…
    Dies ist übrigens keine Hetze, sondern Kritik, falls du da deine Zweifel haben solltest.
    KRITIK, verstehst du?

    Im nebulösen Äther habe ich mich – ein Christ – mit dir – dem Atheist oder Agnostiker oder…was BIST DU denn eigentlich?? – AUCH an einen Tisch gesetzt.
    Ja und?
    Lass doch dem Mannheimer seine Diskussionsfreiheit…

  125. #162 BePe

    „… manchmal wundert es mich, das antikatholisch/-christliche PIler in Sachen Hexenwahn ohne es zu wissen 1:1 Propaganda der Nazis übernehmen…“

    Die ewig gleiche Erzählung in immer neuem Gewande, damit es nicht ganz so doll auffällt.
    Der sündhafte Mensch giert nach Macht, und der Kampf geht immer darum, wer die Geschichte schreibt, wer welche Geschichtsbücher mit welchen Inhalten auf den Markt bringt. Die Mohammedaner als Genozidweltmeister mit 100 Millionen ermordeten Indern. Was bitte, wenn ein LehrerIn in der BUNTEN Republik das z.B. den unschuldigen vielfältigen Kindern an einer BUNTEN Toleranz-Schule im Jahre 2012 erzählt?

    Und daß die religiösen Fanatiker der Atheisten/Humanisten, die behaupten, der kümmerliche Käfig ihrer Realität sei das Ganze – ihr unumstößliches Dogma – dann derartig jämmerlich der Realität mal so ein bißchen … nachhelfen, wie im Falle der Hexenverbrennungen, nun ja. Ein wenig schlicht.

    Sollte man jetzt wirklich den Mohammedanern ein Alleinstellungsmerkmal in Wahrheitsverdreherei zuspielen? Ich halte das für sehr unsportlich, nicht gerade die feinste englische Art.

  126. #161 abendlaender11 (12. Apr 2012 19:21)
    😉
    Ja, das ist das kuriose, dass die Atheisten meinen sie seien a-religiös.
    Dabei bekennen sie sich zu einem System mit klaren Abgrenzungsmechanismen und streng definierten (Glaubens)-Aussagen.
    Was impliziert der Begriff „Religion“?
    Klare Abgrenzungsmechanismen und streng definierte (Glaubens)-Aussagen.
    Je nach Gusto bishin zum Dogma…
    Aber was ist die Aussage „es gibt keinen Gott“ anderes, als ein künstlich inszeniertes Dogma???
    Es gibt keinen Gott Es gibt keinen Gott Es gibt keinen Gott Es gibt keinen Gott Es

    Hier hatte vor kurzem jemand gut verständlich den Unterschied zwischen Atheismus und Agnostizismus gepostet…wäre vielleicht nochmal interessant zu studieren…

  127. schön geschrieben, befürchte allerdings es endet wie der Versuch dem Ochsen ins Horn zu pfetzen.
    Im Regelfall sind rote Ideologen resistent gegen jede Erkenntnis.

  128. #160 BePe (12. Apr 2012 19:16)
    #158 Mambo

    …blöde Frage von mir, okay.
    Ich dachte allerdings mehr so an die altgediegene Hausbibliothek mit sagenhaft klangstarken Namen…
    Kann auch die Universitätsbibliothek sein.
    Ich habe mir mal zum Thema Kirchengeschichte eine ganze Reihe fundierte Literatur von meinem Pastor ausgeliehen.
    Eusebius ist die Koryphäe… …https://de.wikipedia.org/wiki/Eusebius_von_Caesarea

  129. #165 Mambo

    „Hier hatte vor kurzem jemand gut verständlich den Unterschied zwischen Atheismus und Agnostizismus gepostet…wäre vielleicht nochmal interessant zu studieren…“

    Atheismus ist die groteske Suche nach einem „Vater“, den es per Dogma für den Atheisten aber nicht geben darf.

    Die normale Anthropologie – bis etwa 1967 – hat gelehrt, daß zwischen einem Antialkoholiker und einer Person, die gerne Fruchsäfte, Tees, Milch, Kaffee, Mineralwasser und Limonaden trinkt, Welten liegen.
    Ähnlich dem frenetischen Sittlichkeitsapostel im Vergleich zu jemandem, der vor lauter Begeisterung an einer Leidenschaft wie Gärtnern, Lesen, geisteswissenschaftlichen Studien, Wandern, Sport etc. irgendwie einfach nicht dazu gekommen ist, nach leiblichen Genüssen der pikanteren Art zu suchen.

  130. #148 Stekel (12. Apr 2012 17:23)
    #140 Mambo (12. Apr 2012 16:56)

    Die Erwähnung von Hexenverbrennung war ein vollidiotisches Argument.

    Das niedliche Museum mit der Hexenwaage im kleinen Oudewater ist empfehlenswert, sowie die alten Häuser im Zentrum. Oudenwater ist ziemlich streng protestantisch.#

    Hört sich nun noch interessanter an 🙂

  131. #158 Mambo (12. Apr 2012 18:50)

    Deinen Nick finde ich dennoch einfach…defekt, sorry

    Solange Menschen eine Kritik an ihrer Ideologie persönlich nehmen, fühle ich mich in dieser Wahl nur bestärkt. Es geht mir dabei gar nicht nur um religiöse Differenzen an sich. In dieser Sache, in der wir auf derselben Seite stehen, schwächt es die eigene Position, wenn wir etwas, das wir den Mohammedanern zu Recht vorwerfen, selbst nicht besser können.

  132. #121 Wundermuetze (12. Apr 2012 14:37)
    Ist geschehen.
    Ich teile deinen Brief!
    Und Danke für die präzisen Worte!

  133. Für die Christen-Kritiker:

    Windhauch, Windhauch, sagte Kohelet, Windhauch, Windhauch, das ist alles Windhauch.

    […]Auch Folgendes habe ich unter der Sonne beobachtet, ein Beispiel von Wissen, das ich für bedeutsam hielt:

    Es war eine kleine Stadt. Die hatte nur wenige
    Einwohner. Ein mächtiger König zog gegen sie aus.
    Er schloss sie ein und baute gegen sie hohe Belagerungstürme.

    In der Stadt fand sich ein armer, aber gebildeter Mann. Der rettete die Stadt durch sein Wissen. Später aber erinnerte sich kein Mensch mehr an diesen armen Mann.
    Da sagte ich: Wissen ist besser als Macht, aber das Wissen des Armen gilt nichts und niemand will seine Worte hören.

    Bedächtige Worte von Gebildeten hört man sich lieber
    an als das Geschrei des Herrschers der Ungebildeten
    und Wissen ist besser als Waffen – aber ein Einziger,
    der falsch entscheidet, kann viele Werte zerstören.

    […]Der Verstand des Gebildeten wählt den rechten Weg, der Verstand des Ungebildeten den linken; doch der Dumme – welchen Weg er auch einschlägt, ihm fehlt der Verstand, obwohl er von jedem andern gesagt hat: Er ist dumm.

    Worte Kohelets, des Davidsohnes, der König in Jerusalem war….!

  134. #171 Atheismus_ist_ein_Gendefekt

    „Solange Menschen eine Kritik an ihrer Ideologie persönlich nehmen, fühle ich mich in dieser Wahl nur bestärkt.“

    Erzählen Sie Ihrem Arbeitskollegen drei Mal die Woche, daß seine Arbeit schei**e ist …
    … Sie werden IMMER recht haben!
    Versprochen, Ehrenwort.

  135. @ #175 spencer

    Arent, toller Beitrag, Respekt! Herzlichen Dank dafür!

    Dasselbe auch von mir!

  136. #171 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Apr 2012 20:23)
    #158 Mambo (12. Apr 2012 18:50)
    Deinen Nick finde ich dennoch einfach…defekt, sorry
    Solange Menschen eine Kritik an ihrer Ideologie persönlich nehmen, fühle ich mich in dieser Wahl nur bestärkt. Es geht mir dabei gar nicht nur um religiöse Differenzen an sich. In dieser Sache, in der wir auf derselben Seite stehen, schwächt es die eigene Position, wenn wir etwas, das wir den Mohammedanern zu Recht vorwerfen, selbst nicht besser können.#

    Dann gehe ich davon aus, dass du dich in diese Wachsamkeit dir selbst gegenüber einschließt?
    Bist auch du bereit, objektiv mit objektiver Kritik gegenüber deiner Ideologie umzugehen?
    Oder hast du keine Ideologie?
    Ideologie als Synonym für „Weltbild“, „Glaubensgrundsatz“, „Annahme“.
    Ja, du hast vollkommen Recht, wenn du die sich garantiert einschleichende Betriebsblindheit bemängelst: eine solche Blindheit ist gefährlich und listenreich!
    Und wir sind Heuchler, wenn wir den Splitter im Auge unserer Gegner brandmarken, den Balken aber in unserem eigenen Auge nicht bemerken.
    Dennoch: warum diffamierst du ganze Scharen unbehelligter Gläubiger mit deinem anstößigen Nick????
    WENN ich so ticken würde, wie du mir mit deinem Nick unterstellst, würde ich mich auf keines deiner mir gebotenen Niveaus einlassen!
    Wer lässt sich schon gerne ins Gesicht spucken??
    Ich persönlich habe mich mit vielen verschiedenen „Religionen“ auseinandergesetzt.
    Dort, wo die Kaste regiert, lassen Menschen sich willenlos anspucken.
    Ihnen fehlt der Selbst-Wert.
    Dort, wo Menschen ihren Selbstwert leben, lässt sich aber niemand freiwillig anspucken.
    Die einzige Religion, die diesen Spagat mehr schlecht als recht ausübt, ist das Christentum in seinen vielen Facetten und diesem angeglichene Glaubensgemeinschaften.
    Ich denke, auch Heilige-der-letzten-Tage praktizieren im gewissen Sinne Nächstenliebe.
    Oder auch Zeugen Jehovas.
    Eine Nächstenliebe allerdings, die an schnelle Grenzen stößt.
    Sogar innerhalb ihrer Gemeinschaften.
    Allein und ausschließlich der Jude JESUS CHRISTUS hat SICH bedingungslos anspucken lassen.
    In der Zeit SEINES Erdenlebens.
    In der Zeit SEINES Lammes-Bewusstseins.
    Jetzt, wo das Lamm zum Löwen geworden ist, lässt auch der Jude JESUS CHRISTUS SICH nicht mehr anspucken.
    DIE Zeit ist ein für allemal am Kreuz abgelegt worden und so diametral ins Gegenteil umgeschlagen, dass sich JEDER vor IHM beugen WIRD und JEDER vor IHM bekennen WIRD, dass ER DER HERR DER HERREN IST.
    Ich weiß, dass du dieses Gesülze für unbrauchbar und lächerlich hältst.
    Das sagt mir bereits dein schweigsamer Nick.
    Ich möchte nicht Gleiches mit Gleichem vergelten. Deswegen nenne ich mich Mambo und nicht Scheiß-auf-den-Kuffar oder ähnliches.
    Zumal Kuffar ein gräßliches Wort einer gräßlichen „Sekte“ ist.
    Aber ich hoffe, du verstehst, was ich meine.
    Eines jedenfalls hat uns die breite groteske Masse der Sekte der Mohammedaner weit voraus: sie lassen das Ja zu ihrem Dogma im Ja durch ihr Leben leben…
    Das ist der Vorwurf schlechthin, den wir ihnen machen. In sich allerdings ist diese Haltung nur konsequent!
    Die Lauen und die Schläfer, die sich die Rosinen aus den kirchlichen Kuchen picken, sind diejenigen, die dich den Gendefekt postulieren lassen, glaub mir.
    Danke übrigens, dass du mit einem in deinen Augen gendefekten Menschen wie mir ein Wort wechselst…bist du vielleicht in der Behindertenarbeit tätig???

  137. #169 abendlaender11 (12. Apr 2012 20:11)
    Atheismus ist die groteske Suche nach einem “Vater”, den es per Dogma für den Atheisten aber nicht geben darf.#

    also wenn das so ist…

    Mein Sohn sagte einmal „ich bin Milchtrinker“; mein Schwiegeropa dagegen war Alkoholiker, trocken vielleicht, aber dennoch gereizt.
    Und ja, ich erkenne: es liegen WELTEN zwischen meinem Schwiegeropa und meinem Sohn.
    Und das ist guuuut

    …Aber warum Atheisten nach einem nicht vorhandenen Vater suchen (sollen), erschließt sich mir auch nach längerem Nachdenken nicht wirklich.
    Außer, dass mit dieser Suche die These der immanenten Gottessuche belegt ist.

  138. #178 Mambo

    „…Aber warum Atheisten nach einem nicht vorhandenen Vater suchen (sollen), erschließt sich mir auch nach längerem Nachdenken nicht wirklich.
    Außer, dass mit dieser Suche die These der immanenten Gottessuche belegt ist.“

    Ganz einfach: Der absolut befreite neue Gott in der ModÄrne, der Einzelne selbst, stößt auf keine Grenze mehr. Alle Türen sind offen, er kann hingehen, wohin er mag, in den Swingerclub, nach Tahiti, in ein Kloster usw.
    Aber ein Einzelner kann es nicht ertragen, selber Gott zu sein. Jeder muß irgendwo gegen eine Grenze stoßen, damit er sich spürt. Zum Subjekt wird erst, wer von seiner Umwelt – z.B. dem Laternenpfahl oder von der Arrestzelle bei der Polizei – diskriminiert wird. Hier bin ich (Subjekt), dort bin ich nicht mehr (Objekt, Laternenpfahl).

    Die Mutter aber versteht alles, sie gibt bedingungslose Liebe. Nur der Vater – es gibt ihn in der westlichen Welt nicht mehr – ist autoritär, macht eine Ansage, zeigt, wo das Ende der Fahnenstange ist.
    Kinderflüsterei, Frauenflüsterei, Mohammedanerflüsterei, die alte Tante Europa ist durch und durch, zu hundert Prozent eine Frau.
    Erst wenn der Atheist vom männlichen Mohammedaner gefickt wird, wird er aufwachen aus seiner Not der Grenzenlosigkeit und die Natur wird zurückkehren. Denn auch die Kirche ist eine Frau und kann die Spaßparteien und die Atheisten/Humanisten nicht aufhalten.

  139. #178 Mambo (12. Apr 2012 21:59)

    Atheisten erinnern mich an die Leute, die im Vorfeld des alljährlichen „Eurovision Song Contests“ nicht müde werden, in allen möglichen Foren und bei allen möglichen anderen Gelegenheiten zu erklären, wie wenig sie doch dieser Contest interessiert. Gern wird auch der sprichwörtliche Sack Reis bei dieser Gelegenheit ins Feld geführt.

    Was würden diese Leute den ganzen Mai über nur anstellen, wenn man diesen Wettbewerb tatsächlich abschaffen würde?

  140. #180 Stefan Cel Mare

    „Was würden diese Leute den ganzen Mai über nur anstellen, wenn man diesen Wettbewerb tatsächlich abschaffen würde?“

    Oder im tiefsten Mief der siebziger Jahre diese unsäglichen spießigen Bildungsbürger, deren ganze Distinktion dann vor allemn darin bestand, sich den sympathischen Dieter Thomas Heck und solche kuhlen Prolls wie Tony Westen („Mädchen mit roten Haaren“), solche begabten Sänger wie Christian Anders („Geh nicht vorbei“) oder den großartigen Erlanger Soulshouter Michael Holm („Papahummowmow“ als Intro von Giorgio Moroders „Lukie Lukie“ sowie „Tränen lügen nicht“) NICHT anzusehen.

    Der Country-Standort Deutschland – die deutsche Begabung, WIRKLICHE Szenen des Lebens ausdrücken zu können, die Liebe zu den (rothaarigen) Frauen, der Schmerz einer Trennung, den jeder kennt, wenn die Ex arrogant an einem vorbeizieht, das Single-Großstadtgefühl, das Michael Holm als Illusion demaskiert uvm. – wurde vom hochnäsigen Bildungsbürger vollständig verkannt.

  141. #180 Stefan Cel Mare (12. Apr 2012 22:29)
    Was würden diese Leute den ganzen Mai über nur anstellen, wenn man diesen Wettbewerb tatsächlich abschaffen würde?#

    Ich wette, sie fänden einen neuen Wettbewerb
    Kann mich täuschen
    Wetten wir doch einfach mal darauf

    eigentlich sind – so gesehen – Atheisten süüüüß und damit weiblich Punktum

  142. #181 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Apr 2012 22:36)

    Das beruhigt mich jetzt nicht soo…
    Auch fällt mir jetzt kein geschmeidiges Gegenvideo ein…
    Immerhin sagt er „Peace“…

    ok

    PEEEEACE!!!

Comments are closed.