In Bremen hat jetzt ein türkischer Intensivtäter bei einer Kontrolle zwei Polizisten verprügelt. Einer der Beamten erlitt Knochenbrüche, der andere ist mit Schürfwunden und Hämatomen übersät, beide sind seitdem dienstunfähig. Wer jetzt allerdings denkt, klarer Fall – der brutale Schläger wird sogleich von der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, sieht sich getäuscht.

BILD berichtet:

Blumenthal – Was muss in Bremen passieren, bis ein Gewaltverbrecher weggesperrt wird?

Ein Fall aus Bremen-Nord erschüttert das Vertrauen der Deutschen Polizeigewerkschaft in die Justiz.

Samstagnacht in der Gösper Straße. Durch mehrere Vorgärten schleicht ein junger Mann?(20). Anwohner rufen die Polizei. Zwei Beamte?(39, 43) stellen ihn ein paar Meter weiter.

Plötzlich dreht der Festgenommene durch. Brutal schlägt er auf die Beamten ein. Polizeisprecher Nils Matthiesen: „Das Pfefferspray zeigte bei ihm kaum Wirkung. Wie wild ging er auf die Einsatzkräfte los.“

Verstärkung kam – dann die Festnahme. Die beiden Beamten wurden verletzt, sind dienstunfähig. Einer mit Knochenbrüchen, der andere ist mit Schürfwunden und Hämatomen übersät.

Doch der brutale Täter darf durch Bremen laufen! Die Staatsanwaltschaft lehnte ab, ihn dem Haftrichter vorzuführen. Wenige Stunden nach der Prügelei konnte er die Wache verlassen.

Dabei ist der türkischstämmige Bremer sattsam bekannt. Er soll nach BILD-Informationen 2008 wegen Beteiligung an einem Tötungsdelikt verurteilt worden sein, 42 Straftaten auf dem Buckel haben.

Der Vize-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Andreas Koziol (34) ist empört: „Das ist ein Skandal! In Niedersachsen wird schärfer durchgegriffen. In Bremen gilt es nach unseren Beobachtungen ja noch nicht mal als strafverschärfend, wenn Beamte von den Tätern attackiert werden.“

Kritik auch von der CDU. Innenexperte Wilhelm Hinners: „Unverständlich, dass man den Täter einfach laufen ließ. Diesen Fall bringe ich in der Innendeputation zur Sprache. Senator Mäurer muss sich äußern.“

Wer sich bei SPD-Innensenator Ulrich Mäurer, über dessen Eskapaden wir schon des öfteren berichtet haben, über den aktuellen Fall informieren möchte, schreibe an:

» ulrich.maeurer@inneres.bremen.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

162 KOMMENTARE

  1. Wer den Moschenbau erlaubt – gestattet die Islamisierung des Landes. Da tritt ja nun täglich mehr ein.
    Das Erschreckende ist nicht die seltsame Figur Merkel’s (die Frau ohne Eigenschaften-alternativlos), sondern wie kein einziger Politiker es noch wagt, Protest dagegen einzulegen, also den gesunden Menschenverstand anzuwenden.
    Das Ergebnis – kennt hier jeder!

  2. Unfassbar! In den Staaten hätten sie den Kerl abgeknallt! Und was geschicht hier? Mich würde es auch nicht mehr wundern wenn er dann von der Wache mit der schwarzen S-Klasse nach Hause gebracht wird und noch 2000 Euro Schmerzensgeld wegen der unfairen Behandlung auf der Wache bekommen hätte.

    Was soll das? Die Deutsche Justiz ist ein Witz, lächerlich, irgendwann in nicht all zu ferner zukunft wird nur noch Selbstjustiz ein Ausweg sein!

  3. Man könnte meinen, daß der dadurch erzielte Lerneffekt sehr wohl beabsichtigt, wenn nicht mindestens begrüßt, wird!

  4. Da können die Polizeibeamten aber heilfroh sein, dass dieser Jugendliche nicht auch verletzt wurde. Das hätte ein Verfahren mit schonungsloser Aufklärung gegeben. Die Gutmenschen wären Amok gelaufen.

  5. Ist das nicht schon an der Grenze zur Rechtsbeugung?

    Aber die Bremer Justiz fährt anscheinend einen „Verbotsirrtum“-Kurs à la Winfried Hassemer – natürlich nur gegenüber Migranten.

    Wenn der Täter ein „Biodeutscher“ gewesen wäre, säße er vermutlich schon lange ein!

    Und wer muss für diese verfluchte deutsche Justiz buchstäblich die Knochen hinhalten? Die deutschen Polizisten. Für 1600,- Euro netto im Monat.

  6. Einerseits wieder ein übler Fall der fast schon als gewöhnlich zu bezeichnen ist.

    Andererseits genau das, was die Menschen vielleicht wieder etwas näher ans „Aufwachen“ bringt.

    Leider ist meiner Meinung nach nur noch der Ruf nach „mehr“ Ungerechtigkeit, „mehr“ Ausländerkriminalität, „mehr“ Inländerfeidlichkeit und „mehr“ Behördenwillkür dahingehend zielführend, dass dann vielleicht die Bevölkerung erwacht und ihre Rechte zurückerkämpft.

  7. Polizei – der Watschenmann der Nation.
    Selbst die Exekutive, für die der „Staat“ eine besondere Fürsorgepflicht hat, wird politisch verheizt.

  8. Nun erzähle keiner, dass die ganze Sache kein System hätte: Jetzt wird sogar den Polizisten klargemacht, dass sie gegen die Migrantengewalt keine Chance haben!

    OT:
    Im PI-Beitrag http://www.pi-news.net/2012/11/mutter-warum-wunschst-du-mir-den-tod/
    wollten ja #10 yam850 (03. Nov 2012 19:37) & #11 Issaan (03. Nov 2012 19:39) unbedingt die Facebookseite persönlich in Augenschein nehmen, auf der das Foto gepostet wurde.

    Was wäre einfacher, als Palestinian Media Watch mal um die Links zu bitten?

    Voila:

    Hi, here is the link to the photo on the Facebook page:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=340799089345168&set=pb.136130323145380.-2207520000.1352113973&type=3&theater

    Here is the link to the Facebook page itself:
    https://www.facebook.com/pages/%D9%85%D9%81%D9%88%D8%B6%D9%8A%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D8%A7%D8%B9%D9%84%D8%A7%D9%85-%D9%88%D8%A7%D9%84%D8%AB%D9%82%D8%A7%D9%81%D8%A9-%D9%84%D8%A8%D9%86%D8%A7%D9%86/136130323145380

  9. Wieder ein skandalöser Fall, der zeigt, dass die Dritte Gewalt (Justiz) nicht mehr funktioniert, da sie vermutlich in Seilschaften mit unserer Politikkaste und diversen Wirtschaftslobbyisten und anderen Interessengruppen verstrickt ist.

  10. Aber wenn ein deutscher Soldat im Krieg in Afghanistan einen Schuss abfeuert,ja dann wird die Staatsanwaltschaft plötzlich sehr rührig.
    Schließlich könnte ja eine zukünftige Fachkraft verletzt werden!
    Deutsche Soldaten,Polizeibeamte,Bürger?Sind doch eh alle Faschisten und wenn sie zu Schaden kommen,ist das so etwas wie eine gerechte Strafe!

  11. Er soll nach BILD-Informationen 2008 wegen Beteiligung an einem Tötungsdelikt verurteilt worden sein, 42 Straftaten auf dem Buckel haben.

    Wahrscheinlich hat ihn der 68er Richter deshalb gedroht und eine Verwarnung ausgesprochen und er ist deshalb in seiner Psyche geschädigt. Man müßte ihm unbedingt eine finanzielle Entschädigung gewähren.

  12. Wie soll der Bürger vertrauen haben, dass ihn die Polizei gegen die ausufernde Kriminalität der Migraten schützt, wenn die Polizisten sich nicht einmal selbst getgen solche Täter zu wehren wagen?

    Der Justizskandal ist nicht, dass der Angreifer frei ist, sondern dass er eine solche Attacke überlebt hat.

    Unsere Polizei ist zur Komikertruppe im Migrantenstadel verkommen.

  13. So etwas nennt man schicht und einfach:

    Migrantenbonus!

    Aber was soll man bei dieser gutmenschenlichen rotgrünen Zwei-Klassen-Justiz auch anderes erwarten!

    Die Menschen in Bremen bekommen das was sie gewählt haben und die Moslems einen Freischein auch die Polizei der minderwertigen und unreinen Ungläubigen straffrei anzugreifen!

    Ich habe da kein Mitleid!

  14. Was bekommen Polizisten bitte für eine miserable Nahkampfausbildung, dass zwei Beamte keinen 20-jährigen überwältigen können?
    Ich will hier nicht die Schuld des Angreifers in Frage stellen, aber ziemlich peinlich ist es schon.
    Pfefferspray? Da bekommt man im Krav Maga aber wirksameres beigebracht. Sollten die Polizeiausbilder mal drüber nachdenken.
    Dass der Typ frei rumläuft wundert doch keinen mehr, oder?

  15. Wartet ab wenn erst der Mohammedanismus via „Staatsvertrag“ eingebürgert worden ist und die Scharia mehr oder weniger offen durchgesetzt wird! Dann wird die Polizei bestraft. Schliesslich wollte der liebe Türke nur die Dhimmi-Steuer einziehen.
    In der wievielten Generation ist der Straftäter eigentlich?

  16. würde mich nicht wundern, wenn in Bremen deren degenerierte schwarzrotgrüne Elite dem Türken die Ehrenbürgerschaft des Dre..lochs Bremen verleiht. Irgendeinen dieser wertlosen linken Integratoinspreise bekommt der Türke bestimmt. Und nicht vergessen liebe Bremer, eine Straße nach dem Türken zu umzubennen!

  17. Hallo,
    wer solche Polizeibeamte einstellt sollte auch nichts anderes von diesen Versagern erwarten.
    Wenn zwei Polizeibeamte, die repräsentieren unseren Rechtsstaat, sich von einem jungen Mann so verprügeln lassen das sie Dienstunfähig sind, die sollte umgehend aus dem Dienst entfernt werden.

  18. #11 Powerboy

    Die Menschen in Bremen bekommen
    das was sie gewählt haben und die Moslems einen Freischein auch die Polizei der minderwertigen und unreinen Ungläubigen straffrei anzugreifen!

    Naja, Richter und Staatsanwälte werden ja nicht gewählt, sondern sind nur Recht und Gesetz verpflichtet.

  19. Und übrigens: Ich halte es nach wie vor für möglich, dass Richterin Kirsten Heisig von Migranten ermordet wurde, aus Rache für ihr hartes Durchgreifen als Richterin, und dass dies aus Gründen der „Political Correctness“ von den deutschen Behörden nachträglich als „Selbstmord“ hingestellt wurde, damit kein schlechtes Licht auf Migranten fällt und um soziale Unruhen zu vermeiden, wie nach der Ermordung von Theo van Gogh 2004.

  20. #8 Blitz (05. Nov 2012 12:57)

    Den Bremern geht es noch viel zu gut. Den sonst hätten sie nicht zu fast 70 Prozent Rot-Rot-Grün gewählt. Die oppositionellen „Bürger in Wut“ haben ja nur 4 Prozent erhalten.

    Wir brauchen noch viel mehr moslemische Schläger und Tot-Treter auf unseren Straßen. Und hoffentlich erwischt es auch mal einen rotgrünen Gutmenschen persönlich oder wenigsten Bekannte oder Freunde von ihm. Erst dann setzt bei diesen rotgrünen Realitätsverweigerer ein Umdenkprozess ein.

    Vorher leider nicht.

  21. Wenn eine hochgradig verbrecherische Politik auf ein pervers-kriminelles Justizsystem trifft,
    dann gibt es „Überraschungen“ am laufenden Band.
    Die aus der Vergangenheit bekannten fürchterlichen und schrecklichen Juristen sind wieder unter uns.
    Sie haben uns unter anderem die
    Intensivtäter beschert, deren Opfer einfach einkalkuliert, verharmlost und negiert werden.
    Das alles dient dem Einschüchtern und Ausdünnen der Steuerkartoffel.

  22. #16 Thomas_Paine (05. Nov 2012 13:08)

    Naja, Richter und Staatsanwälte werden ja nicht gewählt, sondern sind nur Recht und Gesetz verpflichtet.

    Das stimmt so nicht. Richter und Staatsanwälte werden rotgrüne Gutmenschen-Politiker ernannt. Und es werden nur solche verbeamtet, die die rotgrüne Ideologie verinnerlicht haben.

    Und das erklärt auch solche krasse Fehlurteile und auch die milde Bestrafung von mordenden oder schwerkriminellen, brutalen Moslems durch unsere Zwei-Klassen-Justiz, die zwischen einheimische und moslemische Täter unterscheidet!

  23. da kannst nur noch den Kopf schütteln, bei 42 Vorstrafen und Tötungsdelikt bekommt ein Bio-Deutscher längst die Sicherungsverwahrung.

    Bio-Deutsche haben schon nach dem 6. Laden-Diebstahl (kein Raub) die Sicherungsverwahrung bekommen…

    Ich erinnere nur an einen bekannten Rechtsanwalt, der für die Holocaustleugnung 12 Jahre einsitzen muss….

    Diese Mohammedaner dürfen sich alles erlauben…

  24. Wie man sieht hat die Justiz NICHTS aus Jonny K. gelernt.
    Weiterhin werden Gewaltverbrecher mit Samthandschuhen angefasst und freigelassen damit diese auf schnellsten Wege einen BIO-Deutschen das Lebenslicht ausblasen können.

    Aber der Polizei gönne ich es.
    Gegen Bio-Deutsche geben sie sich immer aufgeplustert und behandeln dich wie Dreck.
    Sie verweigern Pro Geleitschutz gegen Gewaltverbrecher, erteilen Pro ein Verbot Passanten anzusprechen, reißen Israelfahnen runter und fordern Türkischunterricht in Kindergärten.
    1000 bis an die Zähne bewaffnete Ledernacken fahren die auf, wenn es gegen die Hells Angels geht….aber gegen die Miris kann(oder will) die angeblich nichts tun.

  25. Das sehen die Bremer Bürger sicher nicht so eng. Sie haben ja Rot gewählt. Sie wollen es ja so.

    Es ist sicher eine kulturrelle/gesellschaftliche Bereicherung ihres Alltags.
    Davon werden sie sicher noch mehr erfahren.

  26. #15 jobo

    die Polizisten werden ja seit Jahrzehnten extra so ausgesucht, dann werden sie in der Ausbildung in Richtung totaler Deeskalation, Toleranz und Respekt gehirngewaschen. Den Rest besorgen die Medien, die sofort gegen jeden deutschen Polizisten loshetzen der es wagt gegen brutale Immigranten härter durchzugreifen. Und schon haste einen auf rotgrün-multikutiislam koniditionierten u. domestizierten Polizisten. Der wehrt sich dann nicht einmal gegen einen Immigraten, wenn der ihn totschlägt. Und so verhält sich mittlerweile auch das ganze deutsche Volk!

    Übrigens geht es Rettungssanitätern und freiwilligen Feuerwehrleuten auch nicht mehr besser, wenn sie in Immigranten NOGO-Areas zum Einsatz müssen. Die Deutschen sollten der schäbigen Elite und ihrem degenerierten Staatswesen die Brocken vor die Füße werfen. Ich kann echt nicht mehr verstehen, warum überhaupt noch einer in der Freiwilligen Feuerwehr ist. Als Deutcher riskierst du da deine Gesundheit und dein Leben und bekommst kein Geld dafür. Und mit dem eingesparten Geld siedelt der Staat BRD dann immer mehr von der Sorte an, die dich dann im Einsatz auch noch blöd anpöbeln. Und dann darf man sich nach dem Einsatz auch noch als Nazi beschimpfen lassen, weil man angeblich zu langsam gefahren ist weil es bei Ausländern gebrannt hat. Und wenn ein freiwilliger Feuerwehrmann im Einsatz umgekommt, wird heute garantiert keine Straße nach ihm umbenannt.

  27. Dass Bremer Polizisten sich von einem Mosslem verprügeln lassen, unfassbar!
    Die haben doch bei der Polizei alle Möglichkmkeiten zur körperlichen Ertüchtigung und zum Erlernen der effektiven Selbstverteidigung. Wird denn in Bremen neben der Wehrhaftigkeit auch das survival-Training von oben her verboten?
    Bitte, Gesetzesvertreter, privat trainieren und Geist und Seele sauber halten.

  28. die zwei Polizisten sollen froh und dankbar sein, daß sie noch am Leben sind und sich nicht wegen den lächerlichen Knochenbrüchen und den paar blauen Flecken und Blutergüssen beschweren.
    Außerdem sollen die es in Zukunft unterlassen, unschuldige, in der Nacht herumirrende Passanten zu belästgen. Das gehört sich nicht, hoffentlich haben die’s jetzt mal kapiert.

  29. Pfefferspray?
    Lustig, damit können sie ihr Essen würzen, oder ihrem Nachbarn.

    Jeder Polizist lacht über die deutsche Polizei.
    Sie verkommen wahrlich zu Lachnummern!

    Politisch ist es so gewollt!

    Auf der anderen Seite kann ich sie verstehen, wenn sie zu Rechtsextremen werden. Bei solchen Arschl+#*ern.

    In Amerika oder Türkei gäbe es das NICHT!!!!!!

    Mit freihetlichen Grüßen
    g.witter

  30. Ob die beiden Polizisten auch der NSU angehören? Das hat der Türke bestimmt gewusst und diesen Rassisten erstmal aufs Maul gehauen. Und die 68er-Richter haben das genauso gesehen! Wer will da noch gegen ank(l)otzen?

    Aber eine Frage ist doch noch stellen – zu den gestrigen Aufmärschen gegen Rächtz: Warum darf der linksfaschistische Mob oder Block – wie früher die Nazis in schwarze Uniformen gekleidet – vermummt „demonstrieren“. Das ist doch nach dem Gesetz verboten! Trotzdem schreitet die Polizei nicht ein und nimmt keinen von diesen Rechtsbrechern und Linkschaoten fest.

  31. #15 jobo

    Wenn zwei Polizeibeamte, die repräsentieren unseren Rechtsstaat, sich von einem jungen Mann so verprügeln lassen das sie Dienstunfähig sind, die sollte umgehend aus dem Dienst entfernt werden.
    —————————-
    Das war auch mein erster gedanke.
    Das kann alles nicht wahr sein. Und es ist nicht das erste mal, dass die polizisten unfähig sind, sich solcher lumpen zu erwehren.

    Aber vielleicht muss das alles noch viel öfter passieren, bis die polizei selbst einen aufstand probt.

    Allerdings sind sie bei den sogenannten rechten nicht so zimperlich. Da schlagen sie schon mal zu oder lassen im kasten schwitzen. Vorbeugend, versteht sich. Da brauchen sie auch keine untersuchung gegen sich fürchten.

  32. Was kommen die Polizisten auch dazu, einen türkischer Intensivtäter zu kontrollieren. Das ist ja purer Rassismus, absolut diskriminierend und total rääächtzzz.

  33. @ #16 Thomas_Paine

    „Naja, Richter und Staatsanwälte werden ja nicht gewählt, sondern sind nur Recht und Gesetz verpflichtet.“

    You made my day! 🙂

    Willkommen in der naiven Bunterepublik! Und jetzt wachen wir mal gaaaaaaanzlangsam auf! 😉

  34. Gibt es in Bremen nicht den berüchtigten Miri-Clan? Da ist man schon voreingenommen was südländisch aussieht.

  35. #19 Thomas_Paine (05. Nov 2012 13:12)

    Und übrigens: Ich halte es nach wie vor für möglich, dass Richterin Kirsten Heisig von Migranten ermordet wurde

    —————-

    Da stehen Sie nun wirklich nicht alleine.Genau wie dieses Konstrukt „NSU“, wo kleinkrimminelle mit teilweise,wie wir jetzt wissen,ausländischen Wurzeln, uns als mordlüsternde, deutschnationale Untergrundarmee verkauft wird,und deren bestehen nach einem Jahr noch(insgeheim) bejubelt wird,zwar(offiziell) negativ ,aber als (konstruiertes)willkommendes Erziehungsmittel und Unterdrückungsmittel dieses Staates allemal!!!

  36. #27 weanabua1683

    Demestizierung und Konditionierung haben dazu geführt, dass der Deutsche sich lieber totschlagen läßt, als dass er sich gegen Immigranten wehrt. Sozusagen will der Deutsche lieber als Gutmensch sterben, als sich zu wehren und als böser Rassisten-Deutscher dazustehen. Eine andere Erklärung fällt mir jedenfalls nicht mehr ein. Was wäre denn passiert wenn die Polizisten sich gewehrt hätten, und der Herr Immigrant hätte ein paar blaue Flecken abbekommen? Die gesamten linksliberalen Hetz-Medien hätten sich auf die Polizisten gestürzt und ihnen eine rassistische Gesinnung unterstellt. Riesendemos von Antifa, über Kirchenvertreter den Gewerkschaften usw. hätten gegen Rassismus demonstriert usw..

    Schau mal hier, Caritas jammert rum, wir bösen deutschen würden zu wenig für Immigranten tun:

    Caritas mahnt humanen Umgang mit Asylbewerbern an
    http://news.de.msn.com/lokal/muenchen/caritas-mahnt-humanen-umgang-mit-asylbewerbern-an

  37. Als das Land noch deutsch war hieß es:

    „Die Polizei, Dein Freund und Helfer.“ heute in Doitschelan gilt für die neuen Herren: „Die Polizei, dein Prügelknabe und Sandsack.“

    Eigentlich ist diese Entwicklung nur konsequent. Wieso sollte eine immer weiter fortschreitende Entrechtung der Deutschen deutsche Polizisten verschonen? Schade nur, daß unsere Polizisten derartige Auswüchse nicht zur Reflektion ihres Weltbildes und ihrer Wahlentscheidung nutzen, sondern allenfalls noch versuchen, sich an kultivierten deutschen Parksündern abzureagieren (völlig gefahrlos) anstatt gegen die wirklichen Ursachen ihrer Frustration – und der Zerstörung der Zukunft ihrer Kinder – vorzugehen.

  38. Einige PIler sollten nicht so eine große Klappe haben . Der Polizeibeamte muß nach dem Gesetz immer den “ Grundsatz der Verhältnismäßigkeit “ beachten . Es gibt Ausführungsbestimmungen über den “ Unmittelbaren Zwang “ , die sind eine Wissenschaft für sich . Die Politik ist gefordert die Gesetze und Ausführungsbestimmungen der heutigen Zeit anzupassen . Sie verdienen unsere Verachtung und nicht die Polizeibeamten und Vollzugsbeamten die jeden Tag ihren Kopf für uns herhalten .

  39. Was sollen wir tun, wenn schon unsere Polizisten verprügelt werden ? Es ist doch nicht mehr hinnehmbar. Und der Altersschnitt der Polizisten steigt. Es gehen auch mehr in Rente. Wie soll eigentlich die Sicherheit (höchste Aufgabe des Staates) in unseren Städten in der Zukunft gewährleistet werden ?
    Und wie kann es sein, dass Pfefferspray nichts nutzte ? Ich bin jetzt dafür sogenannte Teaser (in USA üblich) bei solchen widerspenstigen Klientel auch bei uns anzuwenden !!!

  40. Bremen ist das letzte Drecksland/Stadt !

    Nur Assis und Dumme wohnen noch dort.

    Wahrscheinlich müssen die Beamten erst mal zum Deeskalationskurs. Die sind dem armen Schläger nicht demütig genug angegangen!?

    Ein absoluter Skandal. Eigentlich unvorstellbar wenn die Story so stimmt.

    ***Geht es ein wenig differenzierter? Mod.***

  41. #40 Heimat

    warte mal ab, bald werden Politiker, Integrationsbeauftrage, Islamvertreter und die anderer üblichen Verdächtigen die Lösungs „mehr Immigranten-Polizisten“ (d.h. dann natürlich, hauptsächlich mehr türkisch-islamische Polizisten) dem deutschen Volk vorschlagen. Denn wie sagte einst eine türkische Landesministerin aus dem deutschen deutschen Norden, die Herren Immigranten haben Probleme mit „fremden“ (deutschen) Autoritäten. Die Lösung wird sein, dass eine islamische Religionspolizei die hoheitlichen Aufgaben übernimmt. Diese Polizei kann dann ja im Rahmen der Amtshilfe in Saudi-Arabien ausgebildet werden. So tief wie das deutsche Volk gesunken its, und so degeneriert wie die heutigen Deutschen sind, gäbe es in Bremen nicht den geringsten Widerstand gegen so eine Lösung.

  42. Der Ortsamtsleiter von Bremen -Blumenthal ( Hochburg der Ausländerkriminalität ) P. Nowak ,SPD ( ! ) forderte unlängst in den Medien, dass es die Möglichkeit geben muß, ausländische Intensivtäter auszuweisen.

    Es ging um einen 18 – jährigen Roma, der bereits in seinen jungen Jahren über 100 Straftaten vorweisen kann. Hier forderte Nowak die Ausweisung samt Eltern des Bereicherers, da hier ganz offensichtlich die Erziehung vollkommen versagt hat.

    Wie erwartet kam es zu einem entrüsteten Aufschrei der Politkollegen und natürlich auch aus seiner SPD.
    Es würde mich nicht wundern, wenn man ihm nahelegt, sein Amt niederzulegen, da er ja offensichtlich rassistische Gedanken hat.

    Der Mann hat sehr, sehr vielen Bremern aus der Seele gesprochen.

    Die Ausweisung derart krimineller Subjekte kann und darf kein Tabuthema sein !

    Aber, wie meine Vorredner bereits sagten, die Bremer wollen es nicht anders !

  43. #9 Midsummer (05. Nov 2012 13:01)

    Wieder ein skandalöser Fall, der zeigt, dass die Dritte Gewalt (Justiz) nicht mehr funktioniert, da sie vermutlich in Seilschaften mit unserer Politikkaste und diversen Wirtschaftslobbyisten und anderen Interessengruppen verstrickt ist.

    Das ist keine Justiz mehr.
    Das sind Verbrecher, die andere Verbrecher schützen.

  44. Kommentarbereich offline gestellt.

    Neutral schrieb: am 5. November 2012 um 11:53:05

    (209) (60) no comment
    @sigio, würden die ganzen Medien nicht in israelischer Hand sein, dann würden viel viel mehr solche Nachrichten auftauchen, das weißt du auch !
    Kommentar melden

    Kaffeetasse schrieb: am 5. November 2012 um 11:33:37
    (415) (62) Israel verstösst gegen geltendes Kriegsrecht
    Israel hätte den deutlich gekennzeichneten Krankenwagen lt. international geltenden Kriegsrecht zum Verletzten lassen MÜSSEN! Dass Israel geltende internationale Vorschriften/Gesetze, etc..gelinde gesagt sehr oft nach eigenem Geschmack auslegt ist bekannt und macht den Staat offen gesagt nicht gerade beliebter in der übrigen Welt.

  45. Und in Frankfurt ist Pierre Vogel mit seinem DAWA-Verein wieder aufgetaucht und hat die Polizei verarscht:

    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/die-salafisten-sind-wieder-da_rmn01.c.10292825.de.html

    Die Salafisten sind wieder da

    Islamische Hardliner missionieren erneut in Frankfurt und verteilen den Koran – Polizei schreitet ein

    Monatelang war es in Frankfurt still um die Salafisten. Jetzt haben sich die islamischen Hardliner zurückgemeldet: Prediger Pierre Vogel und die Gruppe DawaFfm missionierten auf der Zeil. Eine Koranaktion wurde von der Polizei gestoppt.

  46. Warum schleicht der Kerl nachts durch die Vorgärten?
    Kleiner Einbruch gefällig?
    Und jeder Türkenbengel ist im stande 2 Polizisten zu verprügeln!
    Ist das nur in Bremen so? Wenn das in ganz Deutschland so ist, dann hat man doch andere Polizisten nötig! Oder regiert in Bremen der Miri-Clan?

  47. Ist der Kulurbereicherer, der Rentenzahler, der Zukunftsicherer Deutschlands, der gut integrierte junge Mann mit all seiner Freundlichkeit etwa durch die Bullenschweine verletzt worden? Wir sollten den Einsatz des Sprays sowie eine anständige Zahlung aus Steuermitteln gründlich prüfen. Der Steuermichel soll es schon spüren, wenn einem armen jungen Mann aus einem islamischen = friedlichen Land hier Gewalt durch den Staat (also durch uns) widerfährt. Die persönliche Entschuldigung der beiden Polizisten die ausländerfeindlich gehandelt haben ist eine Selbstverständlichkeit. Suspendierung nicht ausgeschlossen

    Ein großes Kompliment an die Justizbeamten.
    Sie haben den Schutz der neuen Herrenmenschen wieder einmal hervorragend praktiziert.

    Wie sagten hier schon einige:
    Die Justiz ist die Hure der Politik.

  48. Jeder bekommt das was er gewählt hat. Auch die Bremer.

    War bestimmt wieder nur ein Einzelfall.

    In diesem Zusammenhang stelle ich noch mal die Frage, ob wer von euch weiß, was mit „Einzelfälle.net“ los ist und seit wann man für den Besuch der Website bezahlen soll?

    Hat man den „Laden“ gekauft?

  49. Dabei ist der türkischstämmige Bremer sattsam bekannt. Er soll nach BILD-Informationen 2008 wegen Beteiligung an einem Tötungsdelikt verurteilt worden sein, 42 Straftaten auf dem Buckel haben.

    In der Bunten Republik gibt man dem Schläger gerne auch 43. Chance.

    Interessant ist, wann ist es endlich Schluss.
    Bei „Mehmet“ aus München, der ausgewiesen wurde, war es erst nach 62 Straftaten (wenn ich mich nicht irre).
    Es kann aber sein, dass in tiefroten Bremen die Geduld unendlich ist.

    Was muss in Bremen passieren, bis ein Gewaltverbrecher weggesperrt wird?

    Wenn SPD-Innensenator Ulrich Mäurer krankenhausreif geprügelt wird, dann vielleicht (aber keinesfalls sicher).

  50. Plötzlich dreht der Festgenommene durch

    Das Pfefferspray zeigte bei ihm kaum Wirkung

    Wie wild ging er auf die Einsatzkräfte los

    Immer wieder die gleiche Beobachtungen.

    Macht nicht Tilidin euphorisch, enthemmt und steigert die Aggressivität?

  51. @ #43 Heinrich Seidelbast (05. Nov 2012 13:46)

    #19 Thomas_Paine (05. Nov 2012 13:12)

    Und übrigens: Ich halte es nach wie vor für möglich, dass Richterin Kirsten Heisig von Migranten ermordet wurde

    Ich halte es nicht nur für möglich, ich halte es für erwiesen!

    Die ganze Berichterstattung über diesen Fall war eine Verschleierungsaktion!

  52. Hallo,
    der Meinung das die Richterin Kirsten Heiseig ermordert wurde der kann ich mich „alternativlos“ anschließen.Das ist für mich so sicher wie das Armen in der Kirche. Eiene Frau die mitten im Leben steht mit zwei minderjähreigen Töchter hängt sich nicht in einem Baum in luftiger Höhe auf. Ein Suchhund der Polizei findet das Opfer nicht als es unter dem Baum war!!
    Ein ausgebildeter Suchhund findet da noch Spuren wo es eigentlich keine mehr geben kann. Er verfolg über die Autobahn von Haltern in Westfahlen den Täter bis nach Dortmund. Das sind mal eben so um die 20 Kilometer über stark befahrene Strasse.
    Für wie bescheuert hält man den Bürger eigentlich. Scheinbar hat die Gehirnwäsche durch die Medien doch schon starke Wirkung erzielt.

  53. #35 weanabua1683 (05. Nov 2012 13:35)
    Dass Bremer Polizisten sich von einem Mosslem verprügeln lassen, unfassbar!
    Die haben doch bei der Polizei alle Möglichkeiten zur körperlichen Ertüchtigung und zum Erlernen der effektiven Selbstverteidigung.
    —————————————

    Das verstehhe ich auch nicht!
    Die Polizisten waren immerhin zu zweit!

    Besser wäre eine Meldung wie folgt gewesen:

    Ein muslimischer Intensivtäter wird in flagranti von 2 Polizisten beim Stehlen ertappt und gestellt.
    Dabei drehte er durch und leistete erheblichen Widerstand.
    Der junge Türke Ali O. (20) wurde dabei mit Gummiknüppeln erheblich verletzt.
    Er liegt z. Zt. im Krankenhaus. Danach erwartet ihn ein Schnellverfahren vor Gericht mit anschließender Abschiebung in seine anatolische Heimat.
    Es ist der bereits der 20. Fall dieser Art in Bremen im laufe dieses Jahres!
    Den beiden Polizeibeamten erwartet eine lobende Anerkennung durch den Bremer Bürgermeister sowie eine Urkunde plus 1000 € in Bar für besondere Verdienste.

    So und nicht anders muss eine Meldung zu einem derartigem Fall aussehen! 😉

  54. #49 Bastet

    Der Mann hat sehr, sehr vielen Bremern aus der Seele gesprochen.“

    Das ist leider Wunschdenken von dir, solchem Wunschdenken bin ich früher auch erlegen. Die bittere Wahrheit ist doch, dass alle 4 Jahre schwarzrotgrüne Parteien gewählt werden, und Politiker wie Timke in Bremen läßt der dämliche deutsche Wähler im Regen stehen. Timke denkt wahrscheinlich auch so wie du, und wundert sich dann, warum er nicht gewählt wird. Wieviele Bremer haben Timke bei der letzten Wahl gewählt, 3-4%?

  55. Die beiden Polizisten waren wohl unbewaffnet?

    Aber auch zwei unbewaffnete deutsche Polizisten sollten mit einem einzelnen Osmanen fertig werden. Da fängt der Skandal schon an.

  56. Aufkleber auf Ermittlungsakten der Polizeistation Gelnhausen/Hessen auf Ermittlungsakten gegen Verdächtige mit Migrationshintergrund:

    „Achtung.Ausländerschutzbestimmungen beachten!

    In Leuchtfarbe.

    Noch Fragen?

  57. #62 jobo

    20 Kilometer, ein hannoverscher Schweißhund jagt der Spur auch bis Wladiwostok hinterher ohne zu ruhen. 😉 Und ja Heisig wurde ermordet, und die Elite weiß das, und kehrt es unter den Teppich.

  58. Kann es sein, dass die Justiz mit ehemaligen Jurastudenten besetzt wird, die in ihren linksextremen Studivereinen gelernt haben, dass es gut ist, „Bullen“ zu klatschen, „Spiesser“ zu verachten und „den Staat“ als „faschistisch“ abzulehnen?

    Nein?

    Dann ist das sicher nur Zufall, dass solche Migranten™

    Dabei ist der türkischstämmige Bremer sattsam bekannt. Er soll nach BILD-Informationen 2008 wegen Beteiligung an einem Tötungsdelikt verurteilt worden sein, 42 Straftaten auf dem Buckel haben.

    wieder und wieder auf „die Spiesser“, „den Staat“ und auf „die Bullen“ losgelassen werden.

    „Die dürfen das, die sind so.“

  59. @BePe

    Ganz so ist es nicht ! Wenn man mit den Leuten spricht, bricht aus vielen die Wut über dieses unsägliche Politik in Bremen heraus.
    Geht es aber ans Wählen,dann wird SPD gewählt, weil “ ja schon Opa immer die SPD gewählt hat “ und man selber keinen blassen Schimmer hat, wofür diese Partei heute steht.

    Es ist in vielen Fällen Dummheit und Dummheit gehört bestraft.

  60. #69 von Starhemberg 1683

    Die Polizisten können nichts dafür. Die Deutschen von heute werden doch vom schwarz-rot-grünen Gesinnungsstaat zum Opfer erzogen! Das fängt im Kindergarten an, und zieht sich hinein bis in die Polizeiausbildung. Der von den Eliten geplante Vielvölkerstaat Buntland kann doch nur funktionieren, wenn das Mehrheitsvolk (also das deutsche Volk) sich freiwillig den neuen Herren als Opfer unterwirft und seine Heimat preisgibt, ansonsten hätte es längst einen Volksaufstand der Deutschen gegeben. Willige Opfer wehren sich aber nicht, noch nicht einmal an der Wahlurne.

  61. @wolaufensie

    Wer immer SPD/Grün_Innen/SED oder gar nicht wählt, wählt damit eben auch immer
    SPD/Grün_Innen/SED-Justiz . Kurz : Scharia .

    Spaßvogel. Nenne mir eine demokratische Partei unter der nicht so gesauwirtschaftet wird. Die man alternativ wählen könnte. Das Phänomen der Intensivtäter erstreckt sich über das ganze Land und ebenso die Praxis, den Migrantenbonus zu verteilen. Ob also jemand diese Leute wählt oder gar nicht wählt, ist völlig schnuppe. Wenn jemand gar nicht wählt, hat der zumindest begriffen, daß es keine Wahl mehr gibt, unter den Programmen und somit auch keine Hoffnung auf einen anderen politischen Kurs. Wahl heißt ja, es würden Alternativen bestehen. Also Senf oder Ketchup. Vanille oder Erdbeer. Aber in der CDU ist zu 90 % Prozent SPD drin und zu 100 % GRÜNE.

  62. Übrigens heißt der islamisch beschlossene Mord durch Familienrat schon wieder verschleiernd „Familiendrama“. Hier die Hintergründe:

    http://www.express.de/bonn/familiendrama-in-tannenbusch-toedlicher-stich-aus-rache-fuer-schwester,2860,16196046.html

    Diese koranische Mörderei der beteiligten Familien reicht in diesem Fall von der Türkei über die Niederlande bis nach Holland. Diese Berserker stoppen keine Grenzen und keine Justizsysteme anderer Länder. Ihr Allahrecht auf Mord geht immer vor.

  63. Das ist Bremen. Das Schmiergeld der Miris steht über dem deutschen Gesetz…bei denen, die sie durchsetzen sollen.

  64. #65 Judisk (05. Nov 2012 14:22)

    Macht nicht Tilidin euphorisch, enthemmt und steigert die Aggressivität?

    Ja, aber Koks bewirkt das auch und der Kokskonsum steigt seit einigen Jahren kontinuierlich an.

  65. Die Ursache für die verletzten Polizisten liegt auf der Hand: mit einem Sozialpsychologen und einem Sozialpädagogen als ständige Begleiter an seiner Seite wäre der Mann nie so ausgerastet, der Vorfall zeigt auch die Versäumnisse in Form von zuwenig Mitteln in die Sozialarbeit der letzten Jahrzehnte.
    Außerdem war ein weiterer Grund für die „Schlägerei“ die ständige Diskriminierung, Ausgrenzung und Benachteiligung durch die deutsche Mehrheitsbevölkerung.
    Aber mal im Ernst, kann jemand anhand des letzten Wahlergebnisses in Bremen noch jemand Mitleid mit den Leuten in diesem Stadtstaat haben?
    Mit persönlich fällt es außerordentlich schwer, etwas anderes ausser Sarkasmus an den Tag zu legen.

  66. Ich finde es ziemlich unverschämt hier die beiden Polizisten als Waschlappen darzustellen. Wenn euch ein Orientale auf Tilidin gegenübersteht, dann kann auch zu zweit exakt das Gleiche passen. Nämlich dann, wenn der erfahrene Intensivtäter aus heiterem Himmel den ersten der beiden Polizisten ohne Vorwarnung umhaut. Da hat auch keiner von euch Großmäulern eine Chance.

    Es ist ja bei Türken nicht so, dass die sich wie Männer benehmen. Die benehmen sich hinterhältig und kündigen nicht an, dass sie von 0 auf 100 ausrasten und zuschlagen. Also mäßigt euch doch bitte mal und schimpft nicht so auf Polizisten. Türken kennen „Ehre“ meist nur vom Hörensagen und in so fern kann man den beiden Beamten sicher keinen Vorwurf machen. Im Gegenteil. Es ist super, dass die diesen Intensivtäter noch überwältigt haben.

    Schämen muss man sich einzig für den Richter, der den Beamten dann zum zweiten Mal voll aufs Maul gehauen hat, indem er ihm klargemacht hat, dass es schon ok ist und er nach Hause gehen kann.

  67. Die Polizei muss halt ihr Pfefferspray in Canada oder in den USA kaufen. Dort gibts Pfefferspray gegen Bären und das wirkt, vor allem bei den Orientalen Bären…

  68. In der Türkei hätte der Ganove von Glück reden können wenn er die Attacke auf die Polizisten überlebt hätte; in den USA wohl auch.

  69. Das der junge „Facharbeiter“vom Staatsanwalt dem Haftrichter nicht fortgeführt wurde kann nur eines bedeuten, der Schläger ist V-Mann vom Staatsanwalt. Mich würde es nicht wundern.

  70. #75 Bastet

    Ganz so ist es nicht ! Wenn man mit den Leuten spricht, bricht aus vielen die Wut über dieses unsägliche Politik in Bremen heraus.“

    Meine Antwort geht jetzt nicht gegen dich, aber diese Leute Bremen die sich jetzt aufregen sind dämliche Dummschwätzer mit denen ich kein Mitleid mehr habe, und die ich auch nicht mehr ernst nehme. Letztes Jahr war in Bremen Wahl, die Bremer Wähler haben Timke mit 3,7% vor den Koffer geschi…., so sieht die bittere Wahrheit aus. Und letztes Jahr war die Lage in Bremen schon genau so beschissen wie heute. Denjenigen die Timke gewählt haben kann ich nur raten, zieht weg aus Bremen, und laßt den Rest der dämlichen schwarz-rot-grünen Bremer mit ihren importierten Schätzen allein untergehen.

  71. #79 Sarkast (05. Nov 2012 14:52)
    Das ist Bremen. Das Schmiergeld der Miris steht über dem deutschen Gesetz…bei denen, die sie durchsetzen sollen.

    Eben.
    Wer, wie in NRW und Berlin – demnächst auch BaWü, diese Parteien wählt, hat es nicht anders verdient.

  72. Zumindest fand ich einen scheinbar lapidaren Nebensatz der Spiegel-TV Moderatorin über die Zustände in Duisburg im Nachbar-Thema recht bemerkenswert, dass derartige Zuwanderung zu den Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen geführt haben.
    Manche Erkenntnisse kommen – wenn auch spät.

  73. Die beiden Polizisten haben wahrscheinlich an die Folgen gedacht, sofern sie sich entsprechend verteidigt hätten.
    Hätten die beiden dem Moslem auf den kleinen Zeh getreten, dann wäre das Gekreische dieser Roth überall in den Medien zu hören.
    Dann gäbe es für die Beamten die Nazikeule.
    Unsere Politdeppen unterstützen unsere Polizei nicht, die Politdeppen sind zu feige.

  74. #83 MatthiasW

    Die Polizisten sind nicht shculd, die hatten ja keine andere Chance. Das ist die Schuld des politischen Systems, die Polizisten sind nur das Endprodukt (Opfer) dieses abartigen schwarz-rot-grünen Buntland-Systems. In den USA wäre der Herr türkischer Immigrant nach der Aktion Tod oder schwerstverletzt im Krankenhaus, soviel ist sicher. Da gehen Polizisten auch ganz anders vor, nicht wie unsere deeskalierenden Polizisten, die ja einen Migranten nur auf Augenhöhe mit Respekt gegenübertreten dürfen. Dieses schwachsinnige BrD-System wird irgendwann zusamenbrechen, und dann herrscht hier das totale Chaos, da kann sich der Deutsche schon heute auf seine Opferrolle freuen.

  75. #90 Balko (05. Nov 2012 15:05)
    Die beiden Polizisten haben wahrscheinlich an die Folgen gedacht, sofern sie sich entsprechend verteidigt hätten.
    Hätten die beiden dem Moslem auf den kleinen Zeh getreten, dann wäre das Gekreische dieser Roth überall in den Medien zu hören.

    Ich wäre mir da nicht so sicher, es kommt drauf an, wie die Medien derartige Vorfälle aufbereiten. Allerdings gibt es in Bremen keine unabhängigen Lokal-Medien; dort gibt es den Weser-Kurier und Radio Bremen als öffentlich-rechtliche Sendeanstalt. Beides fest in den Händen der SPD.

  76. Vor 40 Jahren hätte der Vogel es nichtmal bis zum Haftrichter geschafft. Den hätte auf dem Weg zur Wache der „plötzliche Kindstod“ ereilt. Ganz abgesehen davon hätte er sich bei der Tat ein paar Kugeln eingefangen. Unglaubliche Geschichte sowas für ein älteres Semester wie mich, der damals selbst des öfteren in Polizeiwaffen geschaut hat.
    Zwei erwachsene Männer lassen sich von einem 20 jährigen verwemsen??? Haben die das beim Priesterseminar gelernt??
    Wahrscheinlich eine Ente die ganze Meldung…das kann doch nicht wahr sein!

  77. Warum soll der Moslem-Schwerverbrecher Respekt vor der deutschen Polizei haben?
    Die leben nach Scharia-Recht und da kommt ebend dt. Recht/Gesetze nicht vor.

    Die Polizei und die naiven Politiker sollte sich mal mehr mit dem Islam beschäftigen.

  78. Aber wenn wir ehrlich sind;
    was wäre wenn der Haftrichter U-Haft bis zum Prozess verhängt hätte?
    Eine lächerliche Strafe wegen Körperverletzung, an die die U-Haft angerechnet wird.

  79. #92 Das_Sanfte_Lamm

    Radio Bremen, da kann man auch gleich alte Aufzeichnungen des DDR-Fernsehens anschauen, politisch ín etwa dieselbe Ausrichtung. Und genau so defizitär wie die DDR. 🙂

  80. Geil, und da beschweren sich Parteien und Verbände ernsthaft, daß es unter Polizisten teilweise rechte Tendenzen gibt..

  81. Ich bin in keiner Partei, weil ich nicht glaube, dass Parteien den Menschen dienen. Die Partei-Mitglieder erwarten zu allererst den mtl.-Transfer, dann stehen diese, ohne eigene Meinung, zu ihrer Partei sowie die langersehnten Nebentätigkeiten. Als Unabhängige, stehen wir(viele) verantwortlich direkt für die Menschen und wollen Ihnen Rede und Antwort stehen. Der freundliche, oben aufgeführte Bericht wird ein euphorisches Wahlgeschenk sein. Auch wenn ich die Ironie beende, empfinde ich kein Mitgefühl für die Beamten. Zum ersten leisteten diese einen Amt-Eid, so das das Berufsrisiko vorher eindeutig bekannt war und zum nächsten haben auch diese ihre Stimmen bei den Wahlen verewigt. Keiner aus den inneren Bereich der Sicherheit, hat auch nur den Funken von Mut – endlich kontuktiv zu handeln , siehe die Sitzungen im Rathaus auf Fragen von Tim Janke !!!
    Von diesen glorreichen Wahlgeschenken werden wir noch reichlich erfahren, ich wünsche Euch allen , ein langes gesundes dasein und wählt richtig …

  82. #20 jobo
    Hallo,
    wer solche Polizeibeamte einstellt sollte auch nichts anderes von diesen Versagern erwarten.
    Wenn zwei Polizeibeamte, die repräsentieren unseren Rechtsstaat, sich von einem jungen Mann so verprügeln lassen das sie Dienstunfähig sind, die sollte umgehend aus dem Dienst entfernt werden.

    Würd ich nicht so sehen, was meinst du wohl warum es so viele Box -und Martial Arts Clubs gibt in denen dieses Klientel sich aufhält? Das sind oft nicht irgendwelche halben Hemden.
    Die Polizei hat mit Stellenstreichungen, Überalterung und Dienstvorschriften zu kämpfen.(da gibts ruckzuck nen Diszi, wegen „übertriebener Härte“ oder so) Auch wenns mich ziemlich nervt, daß sie sich gern um falschparkende, unangeschnallte Michels kümmern, so hab ich doch großen Respekt vor den Beamten. Extreme rechte, wie linke Kreise haben Polizisten auf dem Kieker, ich komme mit denen gut klar. (nicht nur weil ich auch privat ab und an mit welchen zu tun habe die im Bekanntenkreis sind)

    O.T.
    An PI, gibts noch nen Strang zum Betreuungsgeld? Ist ein heißes Thema, meine Prognose 200+ Kommentare.

  83. #83 MatthiasW (05. Nov 2012 14:56)
    Ich finde es ziemlich unverschämt hier die beiden Polizisten als Waschlappen darzustellen.
    ————————————–

    Vielleicht haben die beiden auch nur den falschen Beruf gewählt!

    P. S.,
    ich selber habe bereits 2 x Diebe in flagranti erwischt und ordnungsgemäß der Polizei übergeben.
    Beide waren ebenfalls Intensivtäter (16 und 28 Jahre alt).
    Das eine Jüngelchen hatte sich bei der Polizei über mich beschwert, dass ich seinen Arm weh tat.

    Darauf der eine Polizist:
    „Damit müssen Sie rechnen, wenn sie so etwas tun!
    Wenn ich Sie festgenommen hätte, wäre jetzt vielleicht ihr Arm gebrochen!“

    (Der 16 jährige „Südländer“, aber mit deutschen Namen, hatte einer alten Frau in der Innenstadt die Handtasche entrissen.
    Nach 100 m hatte ich ihn).
    Also nichts mit „Großmaul“!.

  84. #46 pellworm (05. Nov 2012 13:55)

    Einige PIler sollten nicht so eine große Klappe haben . Der Polizeibeamte muß nach dem Gesetz immer den ” Grundsatz der Verhältnismäßigkeit ” beachten . Es gibt Ausführungsbestimmungen über den ” Unmittelbaren Zwang ” , die sind eine Wissenschaft für sich . Die Politik ist gefordert die Gesetze und Ausführungsbestimmungen der heutigen Zeit anzupassen . Sie verdienen unsere Verachtung und nicht die Polizeibeamten und Vollzugsbeamten die jeden Tag ihren Kopf für uns herhalten

    Du hast mit deinen Ausführungen völlig recht. Und wenn einer der verprügelten Politzisten gewagt hätte, die Dienstwaffe auch nur zu ziehen (geschweige denn, zu schießen), wäre seine Karriere beendet gewesen.

    Nur solltest du auch so konsequent sein, diese Organisation dann nicht mehr als Polizei zu bezeichnen, sondern als das, was sie tatsächlich ist:

    Eine Kasperltruppe.

    (Was allerdings am wenigsten Schuld derjenigen ist, die auf der Straße die Knochen hinhalten!)

    Probiere doch in den USA mal, bei der Polizeikontrolle die Hände nicht brav am Lenkrad zu lassen, gar noch in die Seitentasche zu fassen – dann kannst du aber was erleben!
    Aber das sind ja auch noch Polizisten, das ist der Unterschied.

    #53 76227 (05. Nov 2012 14:07)

    “Senator Mäurer muss sich äußern.“

    Ist DER immer noch da?

    Ja klar. Bremen hat gewählt. Und da hält sich mein Mitleid mit Bremern in klaren Grenzen.

    #78 Karl Eduard (05. Nov 2012 14:51)

    Spaßvogel. Nenne mir eine demokratische Partei unter der nicht so gesauwirtschaftet wird.

    Bremen hatte die Alternative: Bürger in Wut.
    Und wie schnitten die ab?
    Eben.

  85. #98 sge (05. Nov 2012 15:27)

    😀
    Ja, die pöhsen „rechten Tendenzen“.

    In unserem bunten Linksstaat sind diese „rechten Tendenzen“ nur ein Synonym für Selbstachtung, gesunden Menschenverstand und Selbstbehauptungswillen.

    Alles Dinge, die die Bunte Republik bei uns Einheimischen gerne abgeschafft sehen möchte.

  86. #100 Hundewache (05. Nov 2012 15:34)
    Würd ich nicht so sehen, was meinst du wohl warum es so viele Box -und Martial Arts Clubs gibt in denen dieses Klientel sich aufhält? Das sind oft nicht irgendwelche halben Hemden.
    ————————————–

    Da gibt es über haupt kein Vertun!
    Die waren zu zweit und hatten sicher auch ihre Dienstwaffen dabei!
    So etwas darf nicht passieren!

  87. Polizei in Deutschland droht Überalterung

    Ja da können sich ja die kriminellen Moslembanden und andere Ausländer ja freuen. Ist alles politisch so gewollt

    http://www.derwesten.de/politik/polizei-in-deutschland-droht-ueberalterung-id7255750.html

    Der ganz normal Wahnsinn in Deutschland!

    Hauptsache die Politiker leben in ihrer sicheren Welt!

    Spezialeinheit der Polizei verhindert Raubüberfall auf Supermarkt in Duisburg

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/spezialeinheit-der-polizei-verhindert-raubueberfall-auf-supermarkt-in-duisburg-id7261675.html

  88. ich hatte in Köln einen Dödel vom Balkan der Polizei zugeführt, nachdem er 65 Parkuhren in der Innenstadt an einem Abend/Nacht aufgebrochen und geleert hatte.

    – Asylant auf dem Wohnschiff im Hafen
    – nachdem er dort nie übernachtet hat, wurde das nicht als fester Wohnsitz gerechnet
    – Mitglied einer ganzen Bande, da er jeweils 6 – 8 der Geldbomben aus den Parkuhren bei einem Auto abgegeben hatte

    bereits nach 2 Tagen ist er mir in der U-Bahn schon wieder begegnet, da war er schon wieder frei O H N E festen Wohnsitz, Arbeit, Familie…

  89. Wer solche Verbrecher laufen läßt, ist schlicht ein Mittäter und fällt der Polizei in den Rücken.

    Verfluchtes Deutschland kann man da nur feststellen.

    Irgendwann wird sich solche Politik rächen

  90. In der heutigen Ausgabe des Weser-Kurier wurde die Herkunft des Täters natürlich nicht genannt.

  91. #70 von Starhemberg 1683 (05. Nov 2012 14:33)

    Die beiden Polizisten waren wohl unbewaffnet?
    Aber auch zwei unbewaffnete deutsche Polizisten sollten mit einem einzelnen Osmanen fertig werden. Da fängt der Skandal schon an.

    Naja, die armen Polizisten hatte eben keine andere Wahl. Sie mussten politkorrekt erst die Samthandschühchen überstreifen und dann brav ihr Deeskalationsmantra herunterbeten. Genug Zeit für den irren Osmanen, den Jungs gepflegt die Fresse zu polieren.

    Ich predige schon seit Jahren: knallhart durchgreifen, noch härter bestrafen und den Früchtchen im Knast den Arsch auf Grundeis gehen lassen. Ganz nach Vorbild meines Lieblingssheriffs Joe Arpaio! Aber auf mich hört ja keiner. 😉

  92. und in Hamburg sucht die Polizei zumindest nach drei afrikanischen Messer-Fachkräften, die direkt vor der Davidswache auf der Reeperbahn einen jungen Mann gemessert haben.
    Wahrscheinlich haben die nicht gewusst, das Messerverbot auch zugleich Zustechverbot heißt.

    Merkwürdiger weise findet man die beste Beschreibung über den Vorfall auf der Seite eines privaten Radiosenders, die Hamburger Presse berichtet nur sehr verschwommen, also wie fast immer.

    “Die Hamburger Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Messerstecherei am Morgen des 3. November in St.Pauli geben können.

    Bisher ist bekannt, dass ein 22-Jähriger mit drei bisher unbekannten Männern am 3. November um 6:40 Uhr auf dem Gehweg der Reeperbahn in Höhe eines Schnellrestaurantes in einen Streit geraten ist. Es kam zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, worauf der 22-Jährige von den Männern geschlagen und getreten wurde. Einer der unbekannten Täter stach dann vermutlich mit einem Messer auf das Opfer ein und verletzte ihn schwer am Rücken. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Hans-Albers-Platz. Obwohl sich ein Zeuge am Polizeikommissariat gemeldet hat, führte eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen leider nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Der 22-Jährige erlitt eine Verletzung der Lunge, wurde von Notärzten behandelt und danach in ein Krankenhaus aufgenommen. Im Moment besteht für ihn keine Lebensgefahr.

    Die Mordkommission fragt: “Wer ist Augenzeuge der Auseinandersetzung auf der Reeperbahn geworden und kann Angaben zur Tätergruppe machen?”.
    Täterbeschreibung:

    – Zwei Schwarzafrikaner und ein Täter mit augenscheinlich nordafrikanischem Erscheinungsbild
    – Alle jeweils 20 bis 25 Jahre alt und schlanke Figuren
    Hinweise an das Landeskriminalamt

    Die Verbindungsstelle ist zu erreichen unter der Rufnummer: 4286 / 56789
    http://www.radiohamburg.de/Hamburg-aktuell/Polizeimeldungen/2012/November/Polizei-sucht-Zeugen-Versuchter-Mord-auf-Reeperbahn

  93. Man muß berücksichtigen, dass Richter und Staatsanwalt möglicherweise eine Familie haben. Um deren wohl sind sie natürlich besorgt.
    Und sorry, aber was sind diese Polizisten denn für Pfeifen ? Knüppel aus dem Sack und drauf!

  94. Wer ist verantwortlich für die „200% Toleranz-Strategie“ in Bremen?
    Innensenator Mäurer!
    Warum wird er nicht zum Rücktritt gezwungen?
    Weil Null Toleranz Zu gefährlich für die Herren Senatoren persönlich ist. 🙁

    Das Bundesland Bremen muß aufgelöst werden!
    Mehr KSK statt Senatoren!

  95. #115 Thomas d. U. (05. Nov 2012 16:33)
    Das Bundesland Bremen muß aufgelöst werden!
    ———————————-

    Bloß nicht!
    Wer soll dann die Schulden übernehmen?

  96. Unser „Rechtsstaat“ macht sich ganz einfach nur noch lächerlich! Die Zustände sind inzwischen schlimmer, als Stefan Hug es bereits vor zwei Jahren beschrieben hat.
    Migrantengewalt –
    Wie sich unser Staat selbst entmachtet.

    Immer noch lesenswert, d.h. nötiger denn je!

  97. Es ist wie immer, wenn Leute die keinen Plan von unmittelbarem Zwang, Notwehr/-hilfe, Verhältnismäßigkeit und mildestem Mittel haben, über Einsätze der Polizei diskutieren. Ihr habt keine Ahnung, ihr seid nicht dabei gewesen. Sich hinterher im stillen Kämmerlein verbal auskotzen ist leicht und dann bei der Kellertreppe schon aus der Puste sein.

    Nicht nur dass die Beamten diese Entscheidungen in sekundenbruchteilen fällen müssen und Anwälte hinterher monatelang Zeit haben daraus eine Unrechtmäßigkeit abzuleiten. Gegen einen Unbewaffneten die Dienstwaffe zu ziehen, macht keiner. Und wenn die Gelegenheit fehlt nach dem Pfefferspray mit anderen Einsatzmittel zu eskalieren kann sowas passieren. Vor allem wenn man überrascht wird.

    Ich habe schon mit drei weiteren Kollegen an einem dieser aufgepumpten Kerle rumgezogen, dem war nicht mal eine Handfessel anzulegen bis er auf dem Boden lag. Unter Alkohol oder Tilidin/Kokain werden die zu Tieren.

    Also hört auf den Beamten reinzureden wie sie ihren Job machen sollen. Euch hätte man wahrscheinlich vom Boden kratzen müssen in der gleichen Situation.

    Das wird langsam echt lästig. Vor allem wenn man sich bei jedem die Polizei betreffenden Artikel mit diesen hochtrabenden, dümmlichen und fast schon beleidigenden Kommentaren auseinandersetzen muss.

  98. #1 geissboeckchen (05. Nov 2012 12:49)

    Wenn´s ein Deutscher gewesen wäre, der wäre weggesperrt worden . . .

    Ein Deutscher, womöglich mit entsprechendem Outfit, wäre mit dem Heli nach Karlsruhe geflogen – natürlich mit Begleitung!

  99. „warum haben unsere polizisten keinen tazer wie in den usa?“

    Weil ein Risiko des Herzstillstandes besteht, bei Leuten mit Herzfehlern oder Herzschwäche noch mehr. Und das ist unseren Politikern zu gefährlich.

    Dieselbe Sachlage besteht bei Geschossen mit sogenannter „Mann-Stop-Wirkung“, siehe Gewebeschock.

    Meine Meinung dazu ist, wer andere absichtlich gefährdet, bei dem sollte auch nicht Rücksicht genommen werden. Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen. Aber unsere Kuschel-Toleranz-Politiker sehen das anders.

  100. Hier wird diskutiert, warum die Wähler in HB SPDCDUGRÜNLINKS wählen und nicht Timkes BiW.
    Eine einfache Antwort:
    SPDCDUtüdelüt versprechen soziale Wohltaten.
    Timke tut das nicht.
    Da macht der eigene Geldbeutel das Kreuzchen…

  101. …auch wenn ich 1.000% hinter unserer Polizei stehe… warum soll es den POLIZISTEN besser ergehen wie der deutschen BIO-Kartoffel in derselben Situation???

  102. Der Tag an dem Buerger zur Selbstjustiz greifen werden ist nicht weit wenn das so weiter geht.
    Nicht das ich das fuer gut halte, aber es scheint mir die logische Konsequenz

  103. Die DDR war bestimmt nicht mein Staat, aber die damalige Volkspolizei hätte bei Angriffen auf sich „blank“ gezogen!

  104. Wie macht man aus Polizisten Bürger aus Wut?
    Das sind die Steilvorlagen für Timke oder DIE FREIHEIT in Bremen.
    Wer von den Gesetzeshütern hat noch Lust die Linke, SPD, Grünen oder noch weiter die CDU zu wählen?

  105. #83 MatthiasW (05. Nov 2012 14:56)

    Ich finde es ziemlich unverschämt hier die beiden Polizisten als Waschlappen darzustellen.

    Ich kann ihre Empörung darüber völlig verstehen, aber m. E. soll von politischer Seite das Bedrohungsszenario so weit vorangetrieben werden, dass die Bremer Polizei oder GdP. moslemische Polizisten ZWINGEND fordert, weil Mohammedaner „kein Vertrauen“ mehr in deutsche Polizisten haben oder unsere Beamten die moslemischen Horden allein nicht „in den Griff“ bekommen.

    Na klar, richtig hart zuschlagen, und das Problem würde sich von selbst lösen. Baggage (ob Deutsch oder türkisch/arabisch etc.) würde kuschen und Ruh is.

    Deutschlands Justizapparat soll mit Moslems gefüllt werden…..
    Eine andere Erklärung habe ich nicht. Vielleicht hat jemand…..

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  106. Unter rot grüner Regierung ist die Polizei ziemlich machtlos,das Gewaltmonopol des Staates
    gegen Mitbürger mit Migrationshintergrund
    gibt es augenscheinlich wohl nicht.Da muß sich ein Polizist auch schon mal hauen lassen,
    keinesfalls darf er einem Migrationshinter-
    gründigen weh tun,dann hat er ein Problem.

  107. Würde mich nicht wundern, wenn der Staatsanwalt noch ein Disziplinarverfahren gegen die Polizisten einleitet.
    Mich wundert es auch, dass junge Leute überhaupt noch zur Polizei gehen!

  108. Merkel: Christentum verfolgteste Religion

    Mo. 5.11.2012, 17:28

    Timmendorfer Strand (Schleswig-Holstein) –

    Das Christentum ist aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die „verfolgteste Religion auf der Welt”. Der Schutz verfolgter Christen sei deshalb ein wichtiger Teil deutscher Außenpolitik, sagte sie vor der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland.

    aha

  109. #119 Stan

    „Nicht nur dass die Beamten diese Entscheidungen in sekundenbruchteilen fällen müssen und Anwälte hinterher monatelang Zeit haben daraus eine Unrechtmäßigkeit abzuleiten. Gegen einen Unbewaffneten die Dienstwaffe zu ziehen, macht keiner. “

    ja eben, ist doch genau das Verhalten das ich beschreibe. Die Polizisten können nichts dafür, es ist unser dämliches System. Die Polizisten sind darauf konditioniert bei Angriffen von Migranten bloß nichts zu machen, weil sie genau wissen dass sie hinterher der „Arsch“ sind. Sieh dir den Fall der Asylanten in Berlin an, die Polizisten haben alle nee Anzeige an der Backe, und die Politik fällt den Polizisten regelmäßig im den Rücken und die Medien hetzen.

    Am Freitagmorgen wurde zudem bekannt, dass drei Polizisten wegen Körperverletzung angezeigt wurden,

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingsproteste-hungerstreik-und-festnahmen-am-pariser-platz/7310094.html

    Deutsche Jugendliche die jetzt in den Polizeidienst gehen haben solche Fälle immer im Hinterkopf, und das wirkt lebenslang. Nach Demos dasselbe, es hagelt immer ungerechtfertigte Anzeigen radikaler Linker. Das läuft doch schon im Kindergarten und den Schulen so, gibt es Zoff zwischen Deutschen und Immigranten wird die Schuld beim deutschen Kind gesucht, sowas prägt. Jeder Deutsche weiß, bei Zoff mit Immigranten hat er immer die Arschkarte gezogen.

    In den USA würde ein Richter sofort jedes Verfahren gegen die Polizisten einstellen wenn er hört, der Verdächtige hat die Polizisten angegriffen. Kein Ami würde diese dämlichen Diskussionen wie in Deutschland verstehen.

  110. #114 zarizyn (05. Nov 2012 16:28)

    Das kann nicht sein, auf der Reeperbahn sind doch Hieb- und Stichwaffen verboten, so steht’s auf dem schildern. Die hatten bestimmt nur Salzstangen in der Hand 🙂

  111. #135 Cedrick Winkleburger

    die einzigen die so blöd sind und sich an dieses Gesetz halten sind die Deutschen. Und nur Deutsche werden von der Polizei kontrolliert, weil Schwarze/Immigranten darf die Polizei ja nicht mehr kontrollieren!

  112. Zur „geselbstmordeten“ Heisig:

    – Es gab kurz danach ein interessantes Posting (glaube bei youtube) eines „Schätzchens“, welches die Ermordung als Strafaktion beschrieb. Das sah nicht nach einem Fake aus.

    – Die Politik wußte bereits daß es „Selbstmord“ war bevor irgendetwas ermittelt werden konnte.

    – Ihr Hund wurde doch auch getötet und eingewickelt in Plastikfolie in der Nähe des Baums verbuddelt. Das sollen die Spürhunde auch nicht gerochen haben? Außerdem: Welche Frau würde ihren geliebten Hund umbringen und so verscharren? Völlig untypisch!

    – Es gab ja einen Prozess zur Freigabe von Akten. Meiner Hintergrund-Info nach war nicht geplant daß hier was an die Öffentlichkeit gelangen sollte. Heisig hatte aber noch Sympathisanten im Apparat die hier nachgeholfen haben sollen.

    – Habe zudem gehört, daß die Untersuchungsberichte zu Ihrem Tod für Kriminalexperten „auffällig“, d.h. manipuliert erschienen und, so interpretiere ich die erhaltene Info, wohl politisch frisiert / oberflächlich gewesen sein sollen. Normalerweise hätte es hier aber eine extrem gründliche Untersuchung mit den besten Experten mit anschließender transparenter Veröffentlichungen geben müssen, gerade um jeden Spekulationen begegnen zu können!

    Die zahlreichen Ungereimtheiten und die Intransparenz sind zu auffällig!

    Man hatte im Apparat wohl Angst, daß es einen Erdrutsch wie in Holland nach der Ermordung von van Gogh hätte geben können und auch hier ein Wilders aufsteht!

    Wenn der Polit-und Sicherheitsapparat dieses „Regimes“ schon den Medien (weiß es von RTL) „Empfehlungen“ ausspricht, daß die Migrantengewalt runtegespielt werden soll oder der Vater von Jonny allein nach seinem Wunsch nach harter Bestrafung der Täter mit Rassismusvorwürfen unter Druck gesetzt wird kann sich vorstellen, zu welchen Vertuschungsaktionen dieser Unrechtsstaat fähig ist, wenn eine medienbekannte Richterin von unseren mutmaßlich moslemischen Schätzchen ermordet werden würde.

  113. Solange die Deutschen die „Volksparteien“ CDU, SPD,FDP,Grüne wählen, wird sich nichts ändern.

    Und das dies brav so bleibt, dafür sorgen schon die links-grünen Medienfritzen.

    Hoffnung machen mir die jungen Leute, die jetzt anfangen, sich von dem Gift ihrer 68er Großeltern zu befreien. https://www.facebook.com/identitaer

  114. Wenn wir in Deutschland angeblich ein Einwanderungsland wie die USA sind – wie Heiner Geißler das ja seit über 20 Jahren behauptetdann müssen wir auch Cops wie die USA haben, und dann müssen die Polizisten bei uns auch die gleichen Möglichkeiten wie die Polizei in den USA haben, z.B. Taser:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroschockpistole

    Denn das eine – Einwanderungsland – funktioniert nicht ohne das andere: Eine hart durchgreifende Polizei.

    Aber da dürfen die USA dann wieder nach dem Willen von Rot-Grün und auch vermutlich Heiner Geißler sein nicht mehr Vorbild sein.

    Und wer muss die Multikultiträume der Politiker ausbaden?

    Polizisten, Schüler, „der kleine Mann“.

    Immer wie es gerade passt.

  115. Habe gelesen, dass die die Polizeiausbildung in der Türkei 8 Jahre dauert – die längste der Welt.
    Offenbar ist die Türkei da bei der Schulung und Vorbereitung ihrer Polizisten schon weiter. Die werden wissen, warum. Die türkischen Kriminellen darf man nicht mit Samthandschuhen anfassen.

  116. Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.
    von : Michael Klonovsky

  117. #85 gnef (05. Nov 2012 14:58)
    In der Türkei hätte der Ganove von Glück reden können wenn er die Attacke auf die Polizisten überlebt hätte; in den USA wohl auch.

    Die Türken gehen sehr rustikal mit ihren Straftätern um. Wenn (falls) dort einer einen Polizisten angriffe, hätte er hinterher keinen ganzen Knochen mehr im Leib.

    Deshalb genießen türkische Verbrecher es doppelt, wenn ihnen in der bunten Republik Doitschelan von staatswegen Polizisten zum straflosen Zusammenschlagen zur Verfügung gestellt werden. Wenn man schon nicht körperlich arbeitet, sondern sich vom treudoofen – stets blockparteiwählenden – Steuermichel ernähren und rundum vollversorgen läßt, dann braucht man doch etwas Ausgleichssport.

    Ja, so eine Willkommenskultur und so ein kultursensibles All-inclusive-Paket lob‘ ich mir. Da macht Arbeiten und Steuerzahlen als rechtlose Biokartoffel doch gleich noch einmal soviel Spaß.

  118. #125 Jehuda (05. Nov 2012 17:20)
    Der Tag an dem Buerger zur Selbstjustiz greifen werden ist nicht weit wenn das so weiter geht.
    Nicht das ich das fuer gut halte, aber es scheint mir die logische Konsequenz

    Ist schon zu spät. Bereits jetzt stellen die lebensfrohen und herzlichen Kulturbereicher vielerorts die Mehrheit, wenn es um Jugendliche „voller Saft und Kraft und im wehrfähigen Alter“ geht.

    Wenn erst mal die richtigen Kartoffelpogromme zur Liquidierung der Kuffar losgehen, dann stehen die stärkeren Bataillone auf Seiten der Rechtgläubigen. Die werden dann wohl gnadenlos uns jämmerliche Alte (Lösung der Rentenfrage) und die paar durchgegenderten, umerzogenen und windelweichen jungen Kartoffeln fertigmachen.

    Doitschelan hat fertig und uns steht im besten Fall noch ein ähnliches Schicksal wie den Präirie-Indianern oder den Aborigines bevor. Die vitalere, lebenskräftigere neue „Kultur“ wird die abgelebte, weltfremdede, dekadend-verweichlichte „Gastgeberkultur“ einfach wegwischen. Die Würfel sind gefallen und die Blockparteiwähler haben den Strick, mit dem man sie einst aufhängen wird selbst bezahlt.

  119. Da lob ich mir die Amis, eine verpletten und gut. Keine Sau kräht nach so einem Jockel, da haben die noch ein gesundes Verhältnis zu solchem einem Pack. Bremen ist selbst Schuld, wer es einfach nicht rafft, so wählt, darf sich nicht beschweren.

  120. tja, Ihr hab es so gewählt,und habt es so bekommen.Also wollen wir nicht hören das ihr euch beklagt liebe Bremer.Und wenn unsere Beamten nur mit verdünntem nach Pfeffer allenfalls riechendem Wässerchen rumsprüht,braucht man sich ja wohl nicht noch wundern,das es keine Wirkung zeigt..also wirklich..hat man doch in dem Video mit dem Messerstecher sehr gut sehen können das nur mit Wasser geprüht wurde,damit auch keiner der Fachkräfte aua im auge bekommt und für die nächste Messerstecherei aussfällt…ne das geht ja nun gar nicht! BREMEN euch gehts noch VIEL zu gut!!!Sowas müsste jeden Tag passieren,und dann würden ja evtl. mal der eine oder andere aufwachen.

  121. @ 87 Be Pe
    Was glaubst Du, was ich gemacht habe ? Genau, weg aus Bremen und zwar zackig.

    Diesen Sumpf muß ich mir echt nicht mehr antun.

  122. Wie stellt Ihr Euch eigentlich die 2 Polizistinnen in Bremen vor? Die haben vor Angst gebibbert, es war schließlich Nacht und dunkel und der schware Mann stand im Vorgarten!

  123. #3 Schwabe20 (05. Nov 2012 12:51)

    Unfassbar! In den Staaten hätten sie den Kerl abgeknallt!

    Ich nehme an, Du meinst mit „in den Staaten“ die USA und liegst mMn völlig falsch. „In den Staaten“ würde der Mann schon seit Jahren einsitzen.

  124. Den Polizisten mache ich keinerlei Vorwürfe! Ich gehe schwer davon aus, natürlich im Einklang mit den Gesetzen, beruhigend auf den MiHiGru-Bub eingeschlagen wurde und er, evtl. auf der Wache, noch manuell belehrt wurde, ein solches Verhalten in Zukunft zu unterlassen.
    Da kann ich mich auch nur wieder freuen (noch), in Bayern zu leben, da wird nicht lange rum gemacht, siehe Fall Deniz http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/prozessbeginn-im-fall-deniz-starke-sicherheitsvorkehrungen-1.2446294?rssPage=UmVnaW9u
    Auch wenn es diversen MSM nicht passt…

  125. @#83 MatthiasW
    @#119 Stan

    Ich sehe es wie Ihr als völlig daneben, die Polizeibeamtem als Weicheier hinzustellen!
    Normalerweise schaukelt sich so eine Situation erst hoch, so daß die Beamten wissen, daß es „krachen“ wird.
    Wenn Dir jemand ohne Vorwarnung direkt in die Fresse haut, schaut auch der mutigste Polizist ziemlich blass aus, allein schon aus dem Grund, daß man in Deutschland nicht mit diesem Verhalten rechnet!

  126. Und der SPIEGEL jammerte neulich rum, dass die Cops in NY den messerfuchtelnden Neger erschossen haben! Wie kann man nur, der war doch so lieb und harmlos! Sollen die Polizisten lieber ins Bein schießen und das Risiko eingehen, dass der Angreifer doch noch weiterläuft und zustechen kann?!

    Die Polizei muss endlich härter durchgreifen, zur Not wirklich mit der Dienstwaffe.

  127. Eher glaube ich an die Jungfräulichkeit einer Hure, als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz !

  128. Da schlägt ein 20 jähriger Bursche, zwei gestandene Polizeibeamte krankenhaus reif? Bitte nicht lachen, schliesslich ist es nachts in Bremen dunkel.

  129. #25 Powerboy

    Wir brauchen noch viel mehr moslemische Schläger und Tot-Treter auf unseren Straßen. Und hoffentlich erwischt es auch mal einen rotgrünen Gutmenschen persönlich oder wenigsten Bekannte oder Freunde von ihm.

    Keine Chance auf Besserung: Google mal nach Türken-Fritz Schramma, dem ehemaligen (CDU-!) OB von Köln, was mit seinem Sohn passierte. Schramma unterstützt(e) später nach Kräften die neue Moschee in Köln-Kalk.

  130. #152 Da-Schorsch

    Wenn Dir jemand ohne Vorwarnung direkt in die Fresse haut, schaut auch der mutigste Polizist ziemlich blass aus, allein schon aus dem Grund, daß man in Deutschland nicht mit diesem Verhalten rechnet!

    Das meinst du doch nicht ernst! Wer mit offenen Augen durch Deutschland rennt, auch noch Polizist ist und es ständig und überall Stress mit ‚Südländern‘ gibt, geht von Berufs wegen anders auf diese Klientel zu als der buntesdoitsche Normalo. In einem funktionierenden Rechtsstaat hilft gegenüber solchem Pack nur das Prinzip ‚Zero Tolerance‘. Aber das gibt’s ja bei uns nur gegen die pöhsen Rächten™…

  131. Ich weiß gar nicht, was ihr wollt! rassistisch und kulturunsensibel wollten die Polizisten einfach einen jungen Türken einmal überprüfen! Das geht gar nicht! Wie wir aus dem Gerichtsurteil mit dem „farbigen“ Studenten wissen, hätten zuerst einmal einige deutsche Anwohner überpfrüft werden müssen! Soo ist natürlich starker Rassismus anzuinhmen und die Plizisten haben ihre Verletzungen selbst zu verantworten!
    Ironbie aus und würg.
    Staatsanwälte wie dieser gehäören ihres Amtes enthobven, ehe es zu spät ist! Wartet erst einmal ab, wenn jeder zweite Funktionsträger ein Türke ist. Dann werden ausschließlich deutsche „Naatzies“ festgenommen und eingesperrt. Schlielich sind die mit ihrer fehlenden Willkommenskultur an ellm schuld!

  132. NATÜRLICH:

    WIR sind ja N U R Deutsche!!!

    Wie bedauerlich.

    Wir sind doch NICHT für ALLES verantwortlich!!

Comments are closed.