alexandra_mezherIn einem schwedischen Flüchtlingsheim hat ein minderjähriger Asylbewerber eine Mitarbeiterin mit einer Stichwaffe tödlich verletzt. Die 22 Jahre alte Alexandra Mezher (Foto l.) sei im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Der Vorfall ereignete sich in einem Flüchtlingsheim in Mölndal bei Göteborg. Zur Identität und Staatsangehörigkeit des mutmaßlichen Täters machte die Polizei keine näheren Angaben. In dem Heim sind 14- bis 17-jährige unbegleitete Asylbewerber untergebracht.

(Von Alster)

Das ist nur eine der vielen aktuellen Meldungen der täglichen gewalttätigen Übergriffe im neuen Schweden. Auch das geschah am 25. Januar: „Ein Mann“ wird gesucht. Er hat ein sieben Jahre altes Mädchen mit dem Messer bedroht, um es von der Sofielundschule in Malmö wegzuführen.

Gleicher Tag: „Ein Kind wurde im Eriksdalsbad in Stockholm vergewaltigt“ oder „In Södertälje wurden ein Mann und eine Frau ermordet aufgefunden“ oder „Vier 18-Jährige bedrohten Mitarbeiter eines Geschäfts mit pistolenartigen Gegenständen und erbeuteten eine kleine Summe Bargeld.“

Kommentar in einer schwedischen Zeitung: „Zivile Opfer auf dem Altar der Gutheit, an nur einem Tag – heja wie das geht! Eine permanente Bedrohung!“

Der schwedische Polizeichef Dan Eliasson sagte, in Asylbewerberheimen gebe es zahlreiche „Verstöße gegen die öffentliche Ordnung“. Dadurch würden mancherorts „beträchtliche Ressourcen der Polizei gebunden“. Und nun warnt die schwedische Polizei, dass der Hauptbahnhof Stockholms unsicher geworden sei, nachdem er von Dutzenden marokkanischen „Straßenkindern“ eingenommen wurde. Die Polizei sei nicht mehr in der Lage, ihre Arbeit zu tun. Die kriminellen jungen Männer in und um Stockholms Hauptbahnhof binden große Ressourcen einer bereits angespannten Polizei. Hunderte von jungen Männern aus Marokko und anderen Ländern in Nordafrika befinden sich im Moment in Schweden. Diese Gruppe ist ein Riesenproblem für die Polizei und andere Behörden. Einige Mitglieder der Banden sind nicht älter als neun, durchstreifen Tag und Nacht das Zentrum von Stockholm und lehnen die vorgesehene Hilfe der schwedischen Behörden ab. Die Polizei berichtet, dass sie stehlen und die Sicherheitsleute schlagen. Sie nehmen die Mädchen zwischen die Beine und geben ihnen Ohrfeigen, wenn diese sich weigern. Die gesamte Polizei weiß darüber Bescheid. Sie nimmt die gleichen Jungs immer wieder fest, diese werden aber stets wieder freigelassen, da sie nicht über eine Identität verfügen oder ein genaues Alter angeben. Das wiederholt sich die ganze Zeit. Die Arbeitssituation der Polizeibeamten in Stockholm wird als katastrophal bezeichnet.

Schweden, ein Land, das durch eine bemerkenswerte ethnische Homogenität und ein sehr starkes Gefühl der Zugehörigkeit gekennzeichnet war – alles, was das „Folkhemmet“, der schwedische Wohlfahrtsstaat, so einzigartig in der Welt damals repräsentierte – hat sich in ein paar Jahrzehnten in eine morbide Multikulti-Gesellschaft gewandelt, in der die Gemeinschaftsbande zwischen den Menschen erheblich geschwächt ist. Immer mehr fragen sich, wie man jemals an so einen Humbug glauben konnte. In Schweden hat man sich inzwischen an eine Schutzlosigkeit gewöhnt. Frauen müssen nach Einbruch der Dunkelheit zu Hause bleiben, an jeder Straßenecke sitzen Bettler, „unbegleitete junge Flüchtlinge“, eigentlich junge Erwachsene, koordinieren massenhafte Übergriffe – diese Liste wird immer länger.

Schweden und andere europäische Länder haben ihr „Köln“ erlebt, vor islamischem Terror wird gewarnt. Wie lang muss die alltägliche islamische „Gewalt-Liste“ in Europa werden, bevor die Grenzen geschlossen werden und diese schon hier marodierenden Horden zurücktransportiert werden?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

190 KOMMENTARE

  1. Felix Baumgärtner: „Genauso wie die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel die mit ihrer desaströsen “Willkommenspolitik“ mittlerweile nicht mehr die Lösung sondern das Problem selbst ist. Das sehen mittlerweile auch viele in ihrer eigene Partei so. Alle derzeitigen Schritte der Regierung sind Verzweiflungslösungen und helfen weder den Flüchtlingen noch dem eigene Volk.“
    Quelle: https://www.facebook.com/FelixBaumgartner/posts/10153949158828804:0

  2. In Schweden gibt es seit vielen Jahren Übergriffe welche bewusst verschwiegen wurden.

    Es gibt Stadtteile welche von Bürgerkriegshorden gehalten werden. Da fliegen auch mal Handgranaten.

    Schweden hat Millionen Bäume für mutmassliche Vergewaltiger und Mörder. Man muss halt handeln.

  3. Mein herzliches Beileid den Hinterbliebenen.
    Ich hoffe ihr Tod öffnet einigen die Augen:
    Multikulti fordert (einmal mehr) seinen Tribut.

  4. Es sag mal lieber jetzt nicht was ich über Flüchtlingshelfer denke, sonst fällt der PI-Admin vom Stuhl

    Ruhe trotzdem in Frieden Mädchen!

  5. Wie sagte es zuletzt ein Politikwissenschaftler im TV: „Perspektivlose, zornige junge Männer sind in JEDER Gesellschaft ein explosives Problem.“

    Und jetzt ist es ein exklusives und selbst importiertes Problem in Europa/Deutschland geworden – ich danke der ‚vorausschauenden Politik‘ unserer Eliten nicht. Wir hätten diesen Scheixxx nicht gebraucht.

  6. Wenigstens hat es keine unbeteiligte Frau getroffen.

    Wenn man gehässig wäre, könnte man sogar behaupten die kulturelle Kulturbereicherung hat genau die getroffen, die es eigentlich verdient haben.

    Dumme und naive rotgrüne Flüchtlingshelferinnen wissen nicht in welche Gefahr sie sich begeben.

    Moslemische Jung-Männer ticken ganz anders als normale Europäer. Da kann die kleinste Zurückweisung schon tödlich sein. Ein “Nein” akzeptieren die meisten moslemischen Herrenmenschen oder arabische Jungmänner nicht.

    Dank der irren Kanzlerin strömen Millionen jetzt Millionen dieser steinzeitlichen Scharia-Männer nach Deutschland.

    Das wird auch hier in Deutschland noch richtig lustig werden.

    🙂

  7. Moment – Opfer kurz mal ansehen, Täter Ausländer und sehr jung, Mord mit Messer.

    Ich fasse zusammen:
    Ein Mord aus dem sexuellen Motiv heraus, als Sexpartner für das junge Mädchen abgelehnt worden zu sein.
    Das erfordert eine Höherstellung des Ich über die junge Frau.

    Konsequenz:
    Allah wollte es so – ein islamischer Mord mehr!

  8. Bereicherung in DEUTSCHLAND 2016

    durch moslemische Asyl-Invasoren!

    (Große Teile Deutschland’s werden zur NO-GO-Areas…)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    (Private)
    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Bahnhöfen

    Bewaffnete Sicherheitskräfte auf:
    Flughäfen

    Bewaffnete Sicherheitskräfte auf:
    öffentlichen Plätzen

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Schulen, Universitäten

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Freizeitbädern, Schwimmhallen

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Kaufhäusern, Supermärkten

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Krankenhäusern

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Behörden, Arbeitsamt, Sozialamt

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    deutschen Wohngebieten

    Bewaffnete Sicherheitskräfte auf:
    Musik-Konzerten

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Restaurant, Clubs, Diskos, Bars

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Sportvereinen

    Bewaffnete Sicherheitskräfte in:
    Asyllagern

    usw..

    moslemische Ausländergewalt und Terror ist politisch gewollt um von anderen wichtigen Themen abzulenken!

    Danke an die dämliche Politik!

  9. Es geht nicht nur darum, weitere Invasoren durch wirksamen Grenzschutz vom illegalen Eindringen auf nationales Staatsgebiet abzuhalten, und die bereits eingefallenen wieder allesamt auszuweisen.

    Es geht vor allem darum, ihnen sämtliche Sozialleistungen, auf die sie weder ethisch, moralisch, noch rechtlich auch niemals einen Anspruch hatten, zu streichen.

  10. #2 Babieca (26. Jan 2016 13:01)
    +++ Alexandra Mezher kommt angeblich selbst aus dem Libanon …

    Es wird noch viele Tote geben.
    __________

    hätte auf Kosovo o.ä. getippt ist aber egal …

    Blut – Schweiß und Tränen – satt.

  11. OT
    Von locker Links bis Antifa.
    So habe ich das auch noch nicht gehört.

    Die Gutmenschen übertreffen sich in dem Video.
    Das waren doch vielleicht keine Flüchtlinge und die Aussage einer kleinen Schnecke:
    „Man sollte nicht alle Flüchtlinge über einen Kamm scheren, Ausländer allerdings auch nicht. 😉
    Zum Glück sind Flüchtlinge keine Ausländer. OMG

    Sexuelle Übergriffe gegen Frauen – Freiburger Klub „Wheit Rabbit“ dementiert Verbot für Flüchtlinge

    https://www.youtube.com/watch?v=dMLTNycruJo

  12. Einheimische straffällig gewordenen „Kinder“ könnte man ganz sicher festsetzen in Jegendgefängnissen. Dass uns täglich gezeigt wird, wie schutzlos wir sind, gehört meiner Meinung nach zum Zermürbungsprozess. Die Moral geht unter, weil man sich überall und von allem und jedem bedroht fühlt. Irgendwann werden die Einheimischen sicher auch krimineller, da es sich sowieso nicht lohnt, anständig zu bleiben.

  13. Alle die Glauben, das es bei uns nicht so wird sind Träumer und realitätsfremd im höchsten Grade. Ganz oben auf der Liste Dumm Merkel.
    Erst Dumm Merkel weg und dann rigoros aufräumen. Wer sich nicht an die vorgaben hält, raus aus Deutschland, egal wie alt der ist.

  14. Selbst dran Schuld wenn die Gutmenschen sich abstechen lassen von den Invasoren.Ich traure keine Träne für die Frau die den Invasoren hilft und das eigene Volk damit verrät.

  15. Man muss nur mal den schwedischen Film „In einer besseren Welt“ mit Mikael Paersbrandt (dem Assistenten von Kommissar Haber) schauen. Läuft ab und zu in den 3.Programmen. Dann weiß man wie Schweden ticken.

    Die hübsche 22-jährige Alexandra wurde offensichtlich „bereichert“.
    Eine Warnung an alle „Emmas“. So heissen die naiven, dummen, weltfremden, gutmenschlichen freiwilligen jungen Helferinnen hier bei uns.

    Und wie Untersuchungen ergeben haben sind rd. 50% aller angeblich minderjährigen Neger gar nicht minderjährig, genießen als solche aber besonderen Schutz und Privilegien und sind deshalb auch extrem teuer in der Unterhaltung.

  16. Tja, gegen islamische Horden muss die Polizei so vorgehen, wie die Polizei in den Herkunftsländern der islamischen Horden vorgeht: Mit derselben rohen Gewalt, welche den Barbaren zu eigen ist.

    Das gibt dann unschöne Bilder, aber so funktioniert Multi-Kulti, wenn die falschen Kulturabkömmlinge importiert und angesiedelt wurden.

    Und vielleicht kommen die multikultistischen Regierungsvertreter dann auch zu anderen Ansichten, was die „gewalttätigen Diktatoren“ in deren Herkunftsländern und „unsere Pflicht“ betrifft, diese Leute abzusägen.

    Nicht alle Menschen sind gleich und nicht alle Kulturen sind gleichwertig, da gibt es im Gegenteil ziemlichen Müll.

  17. Schweden hat keine Daseins Berechtigung
    mehr.

    Aber Parallelen sind erkennbar
    Dort hatten die Weiber schon vorher
    das Sagen

    Seit in Deutschland die Polit und Medien Männer kastriert
    wurden, schwul oder muttisöhne sind, ist
    Deutschland am Abgrund

    Auch bei der Afd ist eine Frau Chefin

  18. Die Frage ist hier wirklich, warum kam es zu dieser tat?
    Eins ist sicher, die Wahrheit werden wir nie erfahren.

    Ich schließe mich der Äußerung von @ #9 loherian an.

    Allah wollte es so – ein islamischer Mord mehr!

  19. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    An alle SPD- und CDU-Mitglieder an der Basis!
    .

    (Gilt auch für alle Teddybärwinker, Bahnhofsklatscher und islamhörige Gutmenschen)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Auch eure Kinder, eure Frauen, eure Mütter werden auf dem Altar des merkelischen Asyl-Multikulti-Wahnsinn geopfert.

    Auch eure Kinder, Frauen und Mütter werden geschändet, vergewaltigt, angezündet, gedemütigt, erschlagen und abgeschlachtet und ihr unterstützt dieses abartige und perfide Merkel- und Gabriel-System.

    Eure Parteiführer von SPD und CDU kümmert es einen Scheiß was mit euren Kinder, Frauen und Müttern passiert. Für eure Parteiführer zählt nur der Endsieg.. egal wie viele dt. Menschenleben es kostet und dt. Frauen und Mädchen vergewaltigt und geschändet werden.

    Ihr Parteimitglieder an der Basis, werdet Schuld sein am Tod eurer Kinder!

    Tretet aus und schmeißt eurer Parteibuch weg.


    Ihr macht euch sonst Mitschuldig an den Verbrechen eurer Parteiführer der
    selbsternannten „Volksparteien“.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Niemals vergessen:

    SPD, Grüne und CDU haben diese Massenschändungen von unseren dt. Frauen und Mädchen erst möglich gemacht und werden es auch weiter ermöglichen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    “Die Herrschenden werden aufhören zu herrschen, wenn die Kriechenden aufhören zu kriechen.”

    Friedrich von Schiller

  20. Die Frau war eine libanesische Christin, studierte Psychologie, ihre Eltern (Vater Boutros, 46, und Mutter Chiméne Mezher) kamen aus Beirut nach Schweden. Der Vater 1989, ihre Mutter drei Jahre später. Schreibt die Daily Mail.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3416343/Sweden-asylum-worker-22-stabbed-death-frenzied-attack-CHILD-migrant-centre-refugee-boy-15-arrested-murder.html

    Außerdem war sie allein in der Nachtschicht, als ihr Mörder zustach.

    So wie der friedliche Libanon unter dem Ansturm islamischer Horden (vor allem der „palästiensischen Sunniten und der chomeinigesteuerten Schiiten (Hizb’Allah und ihre Vorgänger) zur Hölle wurde, wird es auch das friedliche Schweden.

  21. Die Antwort darauf steht hier:
    http://www.metro.se/nyheter/yougov-mp-far-lagsta-stodet-nagonsin-sd-fortsatt-storsta-parti/EVHpat!tziHetGvKLhiM/
    Die Schwedendemokraten sind nach der neuesten YouGov-Untersuchung die größte Partei und würden, wenn jetzt gewählt würde, mit Abstand gewinnen. Die Lügenpresse versucht sogar diese einfache Tatsache zu verfälschen — man braucht die Sprache nicht zu verstehen, einfach die Grafik anschauen und nach dem gelben Balken (SD) schauen:
    http://www.aftonbladet.se/nyheter/article22117739.ab

  22. Eben läuft auf PHOENIX etwas zu Köln.

    Die Necla Kelek zeigt deutlich ihre Maulwurfsfunktion:
    Es ist kein ethnisches Problem, denn überalle werden Frauen vergewaltig….

    Ein Polizist sieht das anders, nämlich multikulturell:

    1. Aktive kriminelle Banden vorhanden, verbinden sich mit
    2. Neuangekommenen

    die meinen, sich alles erlauben zu können.

  23. OT

    NRW-Justiz bereitet Schnellverfahren für Karneval vor

    In Köln und Düsseldorf bereitet die Justiz für bestimmte Delikte Schnellverfahren an den Karnevalstagen vor.

    Staatsanwaltschaften und Gerichte seien darauf eingestellt, „viele Straftäter an den Festtagen in Untersuchungshaft zu nehmen und dann in der Woche darauf direkt abzuurteilen“, sagte Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty der „Rheinischen Post“.

    Voraussetzung für das besonders schnelle Verfahren mit Haft bis zur Hauptverhandlung sei allerdings, dass die Tat leicht beweisbar sei, beispielsweise bei Diebstählen oder Körperverletzung.

    Zudem dürfe die Strafe nicht mehr als ein Jahr Haft betragen. Außerdem komme das Verfahren nur für Menschen infrage, die keinen festen Wohnsitz hätten.

    Jetzt mal Butter bei de Fische
    Jäger führt Standgericht über Karneval ein, natürlich nur für Nazis. 😉

    http://www.n-tv.de/der_tag/Dienstag-26-Januar-2016-n-article16851911.html

    Achso, NRW: Übergriffe auf Flüchtlingsheime verachtfacht 😉

    Auch auf der Seite mit dem Link!

  24. In naher Zukunft werden alle Bürger die dazu in der Lage sind als Polizisten oder andere Ordungskräfte, amtlich oder ehrenamtlich eingespannt sein um sich dem „Sturm auf DEUTSCHLAND“ (nach dem Buch von MANFRED RITTER) Herr entgegenzustemmen!
    Das nennt sich dann „Der TOTALE KRIEG“!
    Ist es das was HELLS ANGELA und ihre Mitverschwörer gegen das DEUTSCHE VOLK wollen?

  25. # 13 rama

    Darin sehe ich eine große Gefahr! Die wilden Barbarenhorden wecken unsere überwundene wilde Seite, das Böse in uns erwacht – ich WILL aber nicht zum Vollzeit-A***loch mutieren, nur weil die Gutmenschen keine Rücksicht nehmen auf mich!

  26. „In dem Heim sind 14- bis 17-jährige unbegleitete Asylbewerber untergebracht.“

    Da könnten Gauck u. seine Kebse hinreisen! Die mögen Luxus-MUFLchen mit Bartwuchs:
    http://www.tagesspiegel.de/images/-/12235960/1-format43.jpg

    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Bilder/DE/Termine/Joachim-Gauck/2015/06/150617-Fluechtlinge-Giessen-1.jpg?__blob=poster&v=9

    http://i0.web.de/image/184/30275184,pd=1,f=lead-l/gauck-besucht-fluechtlinge.jpg

    (Alle Fotos in Deutschland: Gauck besucht jugendl. „Flüchtlinge“)

  27. Russland mischt sich ein – Lawrow wählt deutliche Worte

    Trotzdem sprach Russlands Außenminister Sergej Lawrow den Fall am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Moskau in deutlichen Worten an. Er warf den deutschen Behörden eine Tendenz vor, „die Realität aus innenpolitischen Gründen politisch korrekt zu übermalen“. Er hoffe, „dass es keine Wiederholungen solcher Fälle gibt wie mit unserer Lisa“. Das Mädchen sei „ganz klar nicht freiwillig 30 Stunden verschwunden gewesen“.

    Mehr hier:

    http://www.gmx.at/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/russland-wirft-deutschen-behoerden-vertuschung-31308474

  28. @#5 Grenzedicht (26. Jan 2016 13:02)
    …ich halte mich da auch zurück (wegen der Netiquette). Und wegen meinem Bluthochdruck!
    😆

  29. Ein unfassbarer Bericht aus dem Innenleben eines Berliner Flüchtlingsheims, durch eine Gutmenschin persönlich:

    Bericht aus dem Innenleben eines Berliner Flüchtlingsheims „Die Arbeit ist ein Fass ohne Boden“

    (…)

    Ein Afghane, den ich wegen Arthrose zum Arzt begleitete und der mich „Mama“ nennt, meinte: „Eva, wenn das so weitergeht, werden wir Deutschland kaputt machen.“

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/7970628/-die-arbeit-ist-ein-fass-ohne-boden-.html

  30. #27 ossi46

    Die Necla Kelek zeigt deutlich ihre Maulwurfsfunktion:
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Sie beschimpft Pegida als ausländerfeindlich, rassistisch usw.

    Wir müssen die armen jungen Männern, sozialisieren, weil sie doch nicht als Verbrecher geboren wurden.

  31. @ #37 Hedwig

    …ich halte mich da auch zurück (wegen der Netiquette). Und wegen meinem Bluthochdruck!

    na besser ist es auch. 🙂

    Ich nehme hier klar die Eltern der jungen Frau in Haft. Warum haben die es zugelassen?

  32. Schweden kann man wohl als Musterbeispiel für die wahre Natur der Gefahr heranziehen

    Als in Schweden „regierenden“ Knalltüten die mohammedanische Masseneinwanderung erlaubten, stieg dort die Anzahl der Vergewaltigungen sprunghaft an und schon sehr bald erkannte man das Muster: Um die 90% der Täter waren fremdländische Eindringlinge, während 90% der Opfer einheimische Mädchen waren. Dies hätte jeder verantwortungsvollen Regierung gereicht, um jede weitere mohammedanische Einwanderung zu unterbinden und den schon eingewanderten Mohammedanern die Rückkehr in ihr Ursprungsland eindringlich nahezulegen. Damit wäre das Problem gelöst gewesen und die schwedischen Frauen und Mädchen hätten wieder ein sicheres und glückliches Leben führen können. Doch die Knalltüten taten das Gegenteil: Sie bestritten diesen offensichtlichen Zusammenhang, verboten die Nennung der Religion und Herkunft in den Polizei berichten und reden dem Volk unentwegt ein, daß alles in Ordnung sei und es dauerte sehr lange bis die Wahrheit ans Licht kam und sich Widerstand bilden konnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  33. Was so ein echter Naturbursch aus Suedland ist, getragen von einer frischen, ungekuenstelten Sponatitaet, der zwar nicht lesen oder schreiben kann, der aber ein Virtuose in der Handhabung seines Schnitzmessers ist, mit dem er frohgemut und lustig seine Initialen in die verknoechert und blutleere faschistoide Gesellschaft Europas schnitzt, der ist’s, der den Alten Kontinent zu neuen Ufern traegt.

    Leider ist Neujahr schon vorbei, so dass Merkel in ihrer Verarsche an den Michel nicht mehr ihre ungeteilte Bewunderung fuer diese heroischen Taten im Dienste Europas wuerdigen kann.

  34. Schadenfreude ist wirklich nicht angemessen. Ein armes, verblendetes Mädchen, das es einfach nicht besser wissen konnte. Die „Eliten“ und die Alle-Menschen-sind gleich-Kulturrelativisten haben dieses Mädchen auf dem Gewissen. Das ist so traurig.

  35. Immerhin fällt bei den Schweden nicht nur langsam der Groschen, sondern sie scheinen jetzt auch zur Tat zu schreiten – davon ist man in D ja noch Lichtjahre entfernt:

    Stockholm (AFP) Schweden will minderjährige Marokkaner künftig verstärkt in ihr Heimatland zurückschicken. Die Regierungen in Stockholm und Rabat schlossen am Dienstag ein Abkommen, das Abschiebungen erleichtern soll, wie der schwedische Innenminister Anders Ygeman am Dienstag nach einem Treffen mit dem marokkanischen Parlamentspräsidenten Rachid Talbi Alami mitteilte.

    http://www.zeit.de/news/2016-01/19/schweden-schweden-will-abschiebung-minderjaehriger-marokkaner-beschleunigen-19212004

  36. Wieder eine Merkeltote? Die Frau avanciert möglicherweise zur Massenmörderin, oder wer hat den mordenden Asylbewerber über Deutschland nach Schweden einreisen lassen?

    Wer ist eigentlich grundsätzlich Schuld, wenn ein Kampfhund ohne Leine einen Passanten auffrisst? Der Hund, oder derjenige welcher ihn losgelassen hat?

  37. Was ich nicht verstehe, ist, dass die Schweden sich so volksfeindlich verhalten oder sind sie so blöde?

    Das liegt wohl daran, dass sie lange keinen krieg hatten, schon gar nicht im eigenen Land.

  38. Live: Dänisches Parlament stimmt über Beschlagnahmung der Wertsachen von Flüchtlingen ab.
    Ein Trauerspiel: die Dänen wollen das Gepäck der Sozialhilfesuchenden nach Geld durchsuchen. Daß alle Urlauber ihr Geld am Körper tragen, damit es nicht gestohlen wird, wissen die Dänen nicht.
    https://youtu.be/4bdZIaefwq8

  39. Nichts mehr mit Schwedenkrimi-Romantik abends vor dem Kaminfeuer, dieses Land ist das Tor zur Hölle geworden und eine Brutstätte ausufernder Gewalt.
    Barbaren schlachten Menschen ab.

    Die Russlanddeutschen in Deutschland haben berechtigte Befürchtungen, dass es hier genauso kommt. Möglicherweise lässt die deutsche Regierung eine Vergewaltigung eines Kindes vertuschen. Klar ist die Sachlage noch nicht, aber Russland erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutschland:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76749234/angebliche-vergewaltigung-russland-greift-deutsche-behoerden-massiv-an.html

    Ich bin mir sicher, PI bleibt in diesem Fall am Ball und informiert als 1. wenn es neue Erkenntnisse gibt. Unabhängig davon was da wirklich passiert ist, der Protest der Russlanddeutschen war richtig und sollte auch uns Deutschen als Hallo-Wach-Ruf dienen, nicht mehr länger wegzuschauen was hier passiert.
    Schweden ist manchmal näher, als wir denken.

  40. Nach Art der AFRICANISCHEN Wildhunde rotten sich die notgeilen iS-Lamiten zusammen.
    Sobald sie die Witterung einer Frau aufnehmen werden die TESTOSTEROMSHLEUDERNN zur Meute und hetzen das Opfer.
    Um sich dann in SCHÄNDUNGSABSICHT gemeinsam darauf zu stürzen.
    Und es massenhaft mit brutaler Gewalt zu vergewaltigen.
    Und wenn möglich wie in SCHWEDEN zu töten!
    Zu dem Zwecke der EMPHATIELOSIGKEIT wurden diese „tapferen“ JIHADIS
    bei lebendigem Leib an ihren Genitalien grausam verstümmelt, mußten schon als Kleinkindern an den grausigen SCHÄCHTEFESTEN, wo hilflos angekettete Tiere aus perverseste Art und Weise niedergemetzelt werden, zuschauen und mit ansehen wie ihre Mütter und Schwester schlechter als das Vieh behandelt werden.
    Dadurch erklärt sich die BLUTGIER dieser iS-Lamiten.
    Viele der Vergewaltiger wurden durch INZUCHT und VERGEWALTIGUNG geszeugt und DEBIL geboren.

  41. Sieh an. Alexandra Mezher ist ein 100prozentiges Opfer des westlichen Psycho-Linkswahns (der eine lebensgefährliche Gehirnwäsche ist), alles könne mit „lieb sein“ geheilt werden. Und mit dieser Überzeugung tritt man terminalnaiv Bestien gegenüber:

    Mezher, die Psychologie am Blekinge Institute of Technology in Kalrskrona studierte, wollte an die Uni zurückgehen, um ihre Magisterarbeit in Sozialwissenschaften zu schreiben. Der Titel ihrer Arbeit lautete „Der Weg aus der Kriminalität – ein Wechsel des Lebensstils“.

    Gemeinsam mit einem Komilitonen untersuchte sie die Faktoren, die Delinquenten dabei hilft, ihr kriminelles Leben abzulegen. Sie kommen zu dem Schluß, daß die Vorraussetzung, um mit einem kriminellenLleben zu brechen, Sozialarbeiter wichtig sind, die (zu den Kriminellen) vertrauensvolle Beziehungen aufbauen.

    Und genau dieser weltfremde Irrglaube führt dazu, daß solche Leute arglos ihren Mördern gegenübertreten.

    Mezhers Cousin sagte schwedischen Medien: „Es ist so schrecklich. Sie war ein Mensch, der Gutes tun wollte, der gut sein wollte. Und dann brachte er (der MUFL, ed.) sie um, als sie ihre Arbeit tat. Wir haben viel geweint. Sie war so eine reizende Person, warmherzig und glücklich.“

    Tja…

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3416343/Sweden-asylum-worker-22-stabbed-death-frenzied-attack-CHILD-migrant-centre-refugee-boy-15-arrested-murder.html

  42. Die junge Frau wurde für ihre Hilfe von dem Affenmenschen auch noch quasi bestraft.Widerlich ! Solche Leute habe keinen Anstand,keine Ehre und keine Achtung.Das ist kulturloser,gewalttätiger Abschaum.
    Weg damit ! Gaaaaanz weit weg !!!

  43. Kann mir jemand mal sagen, wieviel Flüchtlinge die letzten Tage durch Nazis und wieviel Flüchtlinge Europäer umgebracht haben?

    Die Medien werden jetzt bestimmt nach dem Vorfall die Nazikeule aus dem Schrank holen!

    Taxifahrer in Berlin mit 32 Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden – Täter Südländer
    https://www.youtube.com/watch?v=rA1sqNT1wfQ

  44. Die jetzige Situation ist doch die dass wenn eine leicht gefärbte oder schwarze Person ihren Reisepass wegwirft bevor sie sich in Passau an der Grenze meldet, sie als „Flüchtling“ durch gewunken und rundum versorgt wird. Wenn eine schneeweisse Person den gleichen Trick versuchen würde dann zuwiderhandelt sie sämtliche Gesetze die für den „Flüchtling“ gebeugt wurden und wird sie vorläufig festgenommen. Dass der Staat dies alles so tut mache nach Laienbischof Bedford-Strohm dennoch im Kern das Christentum aus. Der Durchschnitt-Jurist sagt dann jedoch das es Rechtsbeugung und eine offenkundige Ungleichbehandlung ist. Der Gesunde Menschenverstand sagt dann das es blanker Wahnsinn ist und wird von Bedford-Strohm als Hetzer gescholten. Und der Rechtsstaat stellt nach mehreren Jahren von Rundum-Versorgung in höchster Instanz fest das 98% doch keine Flüchtlinge waren, währenddessen in Dresden Fahrzeugen von Personen mit gesundem Menschenverstand von Bedford-Strohms Jüngern abgefackelt wurden.
    SEIEN SIE AHNUNGSLOS, ZAHLEN SIE KIRCHENSTEUER!

  45. Es wird noch viele Tote geben.
    #2 Babieca (26. Jan 2016 13:01)

    Man vergißt ja gern, daß es die Zeichen in Europa schon lange auf Bürgerkrieg stehen, lange vor der dramatisch sich zuspitzenden Lage in den letzten Monaten:

    CIA-Chef Hayden wird von der renommierten Zeitung Washington Post mit den Worten zitiert, Europa werde weiterhin ein starkes Anwachsen der moslemischen Bevölkerungsgruppe zu verzeichnen haben. Zugleich würden die Geburtenzahlen der alt eingesessenen europäischen Bevölkerung weiter sinken. Die Integration dieser moslemischen Migranten werde die europäischen Staaten vor große Herausforderungen stellen – und das Potential für Bürgerkriege und Extremisten deutlich erhöhen (Quelle: Washington Post Mai 2008).

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-cia-chef-michael-hayden-erwartet-bu.html

    Und auch wir auf PI sehen das ja so seit mehreren Jahren. Die Katastrophe wäre also ohnehin gekommen, mehr oder weniger schleichend. Jetzt kommt sie mit Macht. Darin kann auch eine Chance liegen. Aber wem sage ich das …

  46. Da starb eine an der Medizin, die sie gerne allen anderen verschrieben hatte. Auch dieser Vorfall wird die vertrottelten „Welcome Refugees“-Rufer nicht von ihrer „Menschlichkeit“ abbringen

  47. ++ EILMELDUNG ++ EILMELDUNG ++ EILMELDUNG ++

    Der K- Club ist eröffnet.

    Bitte Eimer bereit halten !!!

    Mäd Mama empfängt die Dreigestirne aus den Karnevalshochburgen.

    Jetzt LIVE auf Ntv !

  48. War wohl zu heftig, die Behörden konnten dies nicht hinter dem Code 291 vor der Bevölkerung verstecken.

  49. Immer wieder wird jetzt heissen „kein Mitleid für die Helfer, die Unterstützer des Systems“ –
    Richtig insofern, als sie nicht nur das, was sie bekommen, selbst herausgefordert und Warnungen ignoriert, sondern sich selbst dazu meist auch noch als moralisch überlegen dargestellt haben. Diese Leute unterstützen
    das System in seinem verbrecherischen Handeln – also zurecht kein Mitleid?

    Zu bedenken geben möchte ich, dass diese Leute selbst Opfer sind, und zwar einer systematischen Gehirnwäsche der Linksideologen, die genau wissen, wie man vor allem junge Menschen in den Bann schlägt.
    Dazu braucht es nicht viel, oft genügt schon der Appell an Mitgefühl und der Aufruf zum Engagement für die „gute Sache“, also den Idealismus, und schon sind die Junggutmenschen mit Feuer und Flamme bei der Sache. Es wird nicht mehr relektiert, Warnungen werden in den Wind geschrieben und Kritik daran – das sagen ihnen ihre linken Vorbilder und Ziehväter – kann ja nur von bösen Rechten kommen. Vor allem Personen unter 25 sind extrem verblendet und damit gefährdet. Ich weiss es selbst aus der eigenen Familie, trotz bester, klarster Argumente und angesichts der Tatsachen
    komme ich an die eigene sechszehnjährige Tochter nicht recht heran, ihr endlich den „Refugee-welcome“-Unsinn aus dem Hirn zu treiben. Aber ich möchte sie natürlich vor schlechten Erfahrungen dennoch bewahren, welcher Vater wollte das nicht. Also versuche ich weiter mit stetiger Überzeugungsarbeit gegen das Gift anzugehen, das ihr linke Lehrer und der Freundeskreis verabreicht haben. Weil ich das selbst erlebe und meine Tochter trotz ihrer fatalen Einstellung natürlich liebe, werde ich mich auch nicht zu einem „kein Mitleid“ hinreissen lassen, wenn ich von solchen Fällen höre, wie diesem traurigen aus Schweden.
    „Kein Mitleid“, das werde
    ich dagegen immer dann in mit voller Überzeugung aussprechen, wenn es die Verbrecher im Hintergrund trifft, die die jugendlichen Idealisten und Schwärmer in diese Situation gebracht haben, allen voran unsere Politiker und die Profiteure sowie die überall an der Zerstörung arbeitenden Linksideologen.
    Diese haben es vollauf verdient in den „Genuss“ des Verderbens zu kommen, das sie fleissig in unseren Boden gesät haben,
    denen würde ich es von Herzen gönnen – aber leider trifft es wie immer die wirklich Schuldigen am allerwenigsten.

  50. Wer’s damals (noch) nicht mitbekommen oder schon wieder vergessen hat: Im letzten Jahr wurde in Schweden in einem IKEA-Markt eine Frau und ihr Sohn von einem Schutzsuchenden einen Kopf kürzer gemacht. Die Ungläubige und Unreine hatte es doch tatsächlich gewagt, den sich vordrängelnden rechtgläubigen Herrenmenschen darauf aufmerksam zu machen, das man sich in Schweden in der Reihe anstellt.

    Natürlich wurde zuerst alles verschwiegen und vertuscht, Polizei und Medien sprachen von „Männern“ oder „Schweden“ als Tätern. Als es dann über die sozialen Medien doch rauskam, riefen linke und grüne Gutmenschen zu einem Fackelzug „gegen Rassismus und die Spaltung der Gesellschaft“ auf!

    http://www.pi-news.net/2015/08/ikea-morde-in-schweden-frau-wurde-gekoepft-aufruf-zum-fackelzug-gegen-rassismus/

  51. Ähnlich wie die Deutschen sind auch die Schweden ein hochkultiviertes Volk.Wir sollten unsere Kulturen zu schätzen wissen und ich sage ganz ohne Arroganz: Unsere Kulturen sind den arabisch-islamischen Kulturen aus vielen Gründen weit überlegen.Nur das scheinen manche einfach nicht begreifen zu wollen oder trauen sich nicht,dieses Urteil offen auszusprechen.

  52. Das übelst gebeutelte Land ist Schweden.
    Nun soll aber Deutschland aufholen !
    In Obamavaria streitet man jeden Tag scheinheilig über die Thematik, Seehofer wollte schon mal Merkel verklagen, dann hörte man nichts mehr davon. Nun idt dies schon über 3 Monate her und heute hörte ich wieder von Seehofer, der Merkel verklagen will (Bayern1 Rundfunk). ALLES NUR SHOW !!!
    Und mit jedem Tag, den man labert kommen an die 3000 Umsiedler über die Grenzen, die man über die Hälfte nicht registrieren kann !
    Genau das ist gewollt. Einersteits spielt man den Schlafschafen vor, dass man sich ja doch so um Löseungen streite und bemüht, doch kann man sich in den elitären Kreisen vor Lachen nicht halten, so gewinnt man Zeit undrohung zur heutigen sind sagen wir mal 100 Tage vergangen, machen 300.000 eingelade, eingeschleuste Umsiedler, Fachkräfte und Vergewaltigungskulturbereicher !
    Bei der nächsten Wahl werden die Schlaf- und Wahlschafe sagen, ja die haben sich bemüht….

    Dummheit kann man lernen, man muss nur deutsche Schulen besuchen… (Spectator 1959)

  53. #32 gonger (26. Jan 2016 13:16)

    #16 ibiza2009 (26. Jan 2016 13:10)

    Auch bei der Afd ist eine Frau Chefin
    ————————————-
    Na,na,na…
    Ohne Frauen in der AfD – Führungsspitze hätte die Partei noch weniger weibliche Wähler, behaupte ich mal.

    FALSCH!
    Ich jedenfalls wähle AfD nicht wegen sondern trotz Petry. Ich sähe sie lieber heute als morgen aus der AfD-Spitze verschwunden. Hoffe aber, dass das erst nach den Wahlen passiert und vor allem hoffe ich, das sie ihren Auftritt heute Abend bei Maischberger nicht vergeigt. Ein AfD-Mann wäre der bessere Gast für diese Sendung!

  54. Tut mal nicht so erhaben. Letzlich führen sich Islam und Christentum auf den Stammvater Abraham zurück. Und der hat seine Frau Sarah in den Puff (das ägyptische Königshaus) verkauft und es dann mit den Sklavinnen getrieben. Und jeder Pope hält das Geschichtenbuch in Ehren.
    Die Popen sind unser Unglück. Schlagwort bei der Franz. Revolution

  55. Zuerst einmal ist es ein schändliches Verbrechen junge Frauen mit solchen notgeilen STECHERN in Kontakt zu bringen!
    Da es sich ja bei dem bedauerlichem Opfer um eine LIBANESIN handelt ist zu erwarten das sich deren Brüder uns Cousins mit dem Mörder befassen werden.
    Aber auch hier sehen wir das es immer wieder Frauen sind die die Inländer hassenden Parteien wählen,sich um die fast ausschließlich jungen männlichen INVASOREN kümmern und die sich der Gefahr die von diesen GEMEINGEFÄHRLICHEN ausgeht verschließen!
    Ich behaupte:
    Wir werden vom MATRIACHAT beherrscht!
    Wenn überwiegend junge und liebesbedürftige Mädels zu uns flüchten wollten, die Grenzen wären schon längst dicht!

  56. Das Mädchen war Christin. Da geht deine Familie nach Schweden, damit du vor den Herrenmenschen sicher bist und dann verfolgen dich die Herrenmenschen selbst ins sicher geglaubte Europa.

  57. Dieser „minderjährige“ „Asylbewerber“ hat Mohammed richtig verstanden: die Kriegsbeute soll vergewaltigt werden. So hat es ein Vorbild, Mohammed, gesagt und getan.
    Ausserdem: Harbis haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben.
    Nein, das ist kein Rassismus,
    das ist etwas Höheres, gehört zu den ewig gültigen „Menschrechten“, es ist der Islam.
    Und der Islam gehört zu Schweden.

    Dieser „Minderjährige“ hat also alles im Sinne vom gütigen Allah gemacht.
    Also alles Rechtens.

    Der Bürgermeister sollte nun für Ersatz sorgen. Er sollte seine Frau oder Tochter zur Verfügung stellen, damit Ruhe ist (für ein paar Tage).

    Sarkasmus von mir? Nein.
    Es ist das Resultat vom Mult-Kulti-Wahn und
    Islam-ist-Friede-Dogma.
    Bunt bestellt.
    Bunt geliefert.

    Ein gesunder Mensch würde sagen:
    Verehrer vom Vergewaltiger und Triebtäter Mohammed gehören nicht nach Schweden.

  58. Nach all den Horrormeldungen mal etwas Humorvolles, frei nach unserem geschätzten Buntespräsidenten Gauck.

    Sorge bereiten uns auch die sexuellen Übergriffe: in Bahnhöfen oder in Schwimmbädern, wo Menschen und sogar Kinder auch deshalb begrapscht oder mißbraucht werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

  59. Ironie des Schicksals: 2011 stellte ein schwedischer Rundfunkbericht Alexandra Mezher und ihre Freundin Lejla Filipovic (damals beide 18) vor, wie sie von der schwedischen Zivilschutzorganisation MSB per Broschüre darüber informiert werden, wie sie sich in einer Notlage zu verhalten haben – sei es bei einem Angriff, einer Naturkatastrophe, einem Selbstmordattentäter. (Google-Übersetzer hilft):

    http://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programid=95&artikel=4704637

  60. Jau sind jetzt alle Flüchtlingshelfer aufgewacht?
    Nein?
    Gestern noch im Zeckensender (Einslive) gehört, dass die Flüchtlingshelfer abhanden kommen.
    Dafür gab es auch gleich mehrere Gründe! In der Begründung kamen folgende Worte nicht vor: Silvester, Köln, sexuelle Übergriffe, Gewalt, Frauenfeindlichkeit.
    Einslive ist der Sender der so gerne die Prinzen spielt.
    Zitat zu Silvester von Sebastian Krumbiegel
    ( Sänger der Prinzen):

    „Das so etwas passiert ist völlig normal wenn soviele Männer zusammen kommen und etwas trinken“

    Ich gehe davon aus, dass auch wir bald tote Flüchtlingshelfer zu beklagen haben.
    Bedanken können wir uns bei Politik und Medien, die einen verheerenden Einfluss auf die Jugend haben.
    Wer junge, unausgebildete Menschen, auf kranke, traumatisierte, unsozialisierte Asylanten los lässt, der muss auch die Verantwortung für die Folgen tragen!!!

  61. Mal wieder ein
    Menschenopfer der Multi-Kulti-Sekte.

    Wer dies kritisiert oder womöglich einen Zusammenhang mit der Verehrung vom Vergewaltiger und Massenmörder Mohammed herstellt, ist ein Ketzer und muß umgehend im Gulag entsorgt werden.

  62. Frauen sollten sich zweimal überlegen,ob diese sich der Gefahr aussetzen wollen,für eine verkorkste Politik ihr Leben aufs Spiel zu setzen.
    Bei diesen illegalen Männerhorden,.die ja 90% der Flüchtlinge ausmachen,sind ja viele Kriminelle dabei,die mit gefälschten Pässen und falscher Indentität unter uns verweilen.
    Auch sind nicht alle „Minderjährigen“ Flüchtlinge wirklich minderjährig,sondern nur nach gefälschten Papieren.
    Fakt ist:Die unfähigen und ideologischen Politiker(innen) morden hier mit.
    Es ist der erste Todesfall,der öffentlich wurde,aber es sind wohl in der Vergangenheit einige verschwiegen worden.
    In Deutschland ist es auch nur eine Frage der Zeit,bis es die ersten Todesopfer gibt,die der Gewalt der Flüchtlinge weichen mussten!
    Das Volk sollte die Politiker alleine lassen,mit dem Asylchaos und lieber ihre Kraft den über 400000 Tausend Obdachlosen hier im Lande widmen.Denen hilft keiner,da diese Gruppe nicht ins ideologische Weltbild der Altparteien hineinpassen!
    Es muss endlich etwas geschehen ,damit dieser Wahnsinn gestoppt wird.

  63. OT
    Noch so eine Presse-Lüge.
    Der Typ rennt also Nachts mit einem 3 Monate alten Baby ohne Kinderwagen und Co. durch die Straßen und er wird angegriffen von mehreren Personen mit einem Messer, dann springt er zu seiner Rettung mit dem Baby in den gefrorenen Teich. Na klar.

    Jetzt die Geschichte der Rettungskräfte.
    Als wir eintrafen hatten wir das Gefühl, das der Mann das Baby unter Wasser drückt.

    Mutmaßlich versuchte Tötung – Vater versucht in Hamburg Baby im gefrorenen Teich zu ertränken

    https://www.youtube.com/watch?v=QOBy6clQKdQ

    Das Baby schwebt immer noch ins Lebensgefahr, sieht nicht gut aus um den Wurm!

  64. https://www.youtube.com/watch?v=mu1K5WgWAwQ
    In Zeiten universeller Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt. (norwegischer Parlamentarier)

    Oslo eine ethnisch geteilte Staat.
    Im Grorud Tal werden blonde Mädchen drangsaliert, weshalb sie sich ihre Haare dunkel färben.
    Kinder wurden mit Prügel bedroht, falls ihre Brotdosen Salami enthalten……..usw. bitte ansehen in Bild und Ton mit deutschen Untertiteln.

    https://www.youtube.com/watch?v=bMoGW5Q7Bs0
    Geert Wilders – Niederlande spricht über den Islam

    https://www.youtube.com/watch?v=8Fe9rNEqSl0
    Ab welcher Prozentzahl die islamischen Migranten in den Gastländern welche Schwierigkeiten machen. Ab 2 % wird es kritisch !
    Interessant, bitte anhören.

  65. Diesen Politverrätern ist es völlig egal,wie viele bei diesem Wahnsinn draufgehen,es sind nur Kollateralschäden,bis das multikriminelle Utopia aus der Asche der Zivilisation hervortritt und alle totalbereichert und bunt (Grün und Blau geprügelt) sind.Die Schweden haben es bis heute nicht kapiert und werden wohl bald für diese Ignoranz der Gutmenschlichkeit blechen.

    Realirrsinn off

  66. Tabupartei AfD – Deutschland auf dem Weg nach rechts? Heute bei Maischberger!

    Der Mainstream wirft seine bissigsten Leute in die Schlacht und sucht die finale Lösung.

    Lügel Augstein, Henkel, Schinkert, Steegner und Maischberger gegen Frauke Petry und Köppel. Also das übliche Fünf gegen Zwei.

    Wird wohl heute die Mutter aller Schlachten im ÖR. Wenn Petry das heutige Flächenbombardement ohne Schaden übersteht, wird sie 2017 mindestens Vizekanzlerin!

  67. http://de.gatestoneinstitute.org/7179/grossbritannien-islamisierung
    Die Islamisierung Großbritanniens 2015

    Sexualverbrechen, Dschihadomanie und „Schutzsteuer“
    von Soeren Kern
    6. Januar 2016
    Englischer Originaltext: The Islamization of Britain in 2015
    Übersetzung: Stefan Frank

    Krankenhäuser überall in Großbritannien haben es pro Tag mit mindestens 15 neuen Fällen weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) zu tun. Obwohl FGM in Großbritannien seit 1984 illegal ist, hat es noch nie eine Verurteilung gegeben.

    Zwischen 1997 und 2013 wurden in der Stadt Rotherham mindestens 1.400 Kinder sexuell missbraucht, zumeist von muslimischen Banden. Die Polizei und die kommunalen Behörden taten nichts dagegen, da sie fürchteten, als „rassistisch“ oder „islamophob“ gebrandmarkt zu werden.

    Pfarrer Giles Goddard, der Vikar von St John’s in Waterloo in der Londoner Innenstadt hat es gestattet, dass in seiner Kirche ein kompletter muslimischer Gottesdienst abgehalten wurde. Zudem rief er seine Gemeinde auf, „den Gott, den wir lieben, Allah“ zu preisen.

    Laut offiziellen Angaben ist die Zahl der bei der Polizei angezeigten Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern in den letzten vier Jahren um 60 Prozent gestiegen.

    Die britischen Geheimdienste beobachten über 3.000 einheimische islamistische Extremisten, die bereit sind, Anschläge in Großbritannien zu verüben.

    Ein muslimischer Angestellter, der in einem Kernkraftwerk in West Kilbride, Schottland beschäftigt war, wurde versetzt, nachdem er dabei ertappt worden war, wie er während der Arbeitszeit Anleitungen für den Bombenbau studierte.

    „Wir versuchen, es zu vermeiden, irgendjemanden als Terroristen oder eine Tat als terroristisch zu bezeichnen“, sagt Tarik Kafala, Chef des arabischen Programms der BBC.

    Die muslimische Bevölkerung in Großbritannien übertraf 2015 die Zahl von 3,5 Millionen und macht nun 5,5 Prozent der Gesamtbevölkerung von 64 Millionen aus. Diese Daten lassen sich einer neuen Studie über das Wachstum der muslimischen Bevölkerung in Europa.entnehmen. In absoluten Zahlen hat Großbritannien die drittgrößte muslimische Bevölkerung in der Europäischen Union, nach Frankreich und Deutschland.

    Der Islam und mit dem Islam zusammenhängende Angelegenheiten waren in Großbritannien 2015 omnipräsent und lassen sich in fünf größere Themenblöcke gliedern: 1) Islamischer Extremismus und die Gefährdung der Sicherheit durch britische Dschihadisten in Syrien und dem Irak 2) Die fortschreitende Ausweitung des islamischen Schariarechts in Großbritannien 3) Der sexuelle Missbrauch britischer Kinder durch muslimische Banden 4) Muslimische Integration in die britische Gesellschaft 5) Das Versagen des britischen Multikulturalismus

    JANUAR 2015

    7. Januar: Der in Großbritannien geborene Islamist Anjem Choudary verteidigt den dschihadistischen Terrorangriff auf das Büro der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo. In einem Kommentar, der von USA Today veröffentlicht wurde, schreibt er:

    „Entgegen einem weit verbreiteten Irrglauben bedeutet Islam nicht Frieden, sondern vielmehr die ausschließliche Unterwerfung unter Allahs Befehle. Darum glauben Muslime nicht an das Prinzip der Meinungsfreiheit, denn ihr Reden und Handeln wird von der göttlichen Offenbarung bestimmt und richtet sich nicht danach, was Menschen wünschen.“

    „In einer immer instabileren und unsichereren Welt sind die möglichen Konsequenzen einer Beleidigung des Propheten Mohammed allen Muslimen und Nichtmuslimen bekannt. Warum also hat die französische Regierung es der Zeitschrift Charlie Hebdo erlaubt, weiterhin Muslime zu provozieren und somit die Unversehrtheit ihrer Bürger aufs Spiel gesetzt?“

    9. Januar: Auch der muslimische Kleriker Mizanur Rahman aus Palmers Green im Norden Londons verteidigt die dschihadistischen Angriffe in Paris und erklärt: „Großbritannien ist der Feind des Islam.“ In einer Rede vor Zuhörern in London – die über einen Livestream übertragene Rede wird zudem von Tausenden Anhängern im Internet verfolgt – sagt Rahman, die Karikaturisten bei Charlie Hebdo hätten sich der „Beleidigung des Islam“ schuldig gemacht und deshalb „nichts anderes erwarten können“. Er ergänzt:

    „Das, was in Frankreich passiert, ist ganz klar ein Krieg. Diese Karikaturen sind Teil des Kriegs, Teil einer psychologischen Kriegsführung. Eine solche Haltung ist untragbar. Man weiß, was passiert, wenn man Mohammed beleidigt.“

    14. Januar: Zack Davies, 25, attackiert in einem Supermarkt der Tesco-Kette im nordwalisischen Mold einen 24 Jahre alten Sikh namens Sarandev Bhambra mit einer Machete. Bhambra wird schwer verletzt. Der Angriff wird von britischen Zeitungen anfänglich als „eine rassistisch motivierte Tat“ eines Rechtsextremisten von „White Power“ dargestellt.

    Später wird bekannt, dass Zack Davies in Wahrheit ein muslimischer Konvertit ist und sich Zack Ali nennt. Am Morgen des Angriffs hatte Ali die Attacke auf seiner Facebookseite angekündigt und dazu vier Koranverse gepostet, die zur Gewalt gegen Nichtmuslime aufrufen.

    16. Januar: Rahin Aziz, ein Islamist aus Luton, ist in der Zeitung zu sehen, wie er in Syrien mit einer AK-47 posiert. Aziz, der sich auch Abu Abdullah al-Britani nennt, schreibt auf Twitter: „Überlege immer noch, was ich mit meinem #british passport machen soll, könnte ihn verbrennen, das Klo runterspülen. Ich finde, er ist es nicht mal wert, dass man drauf spuckt.“

    16. Januar: Eric Pickles, der Minister für Kommunen und lokale Selbstverwaltung, schickt einen Brief an 1.000 Imame überall in Großbritannien, in dem er sie um ihre Hilfe im Kampf gegen Extremismus und Hassprediger bittet. Muslimische Gruppen antworten, indem sie die britische Regierung bezichtigen, „Islamophobie“ zu schüren, und verlangen eine Entschuldigung.

    17. Januar: Die Tageszeitung The Telegraph berichtet, dass ein verurteilter Al-Qaeda-Terrorist, der mit den dschihadistischen Anschlägen von Paris in Verbindung steht, nicht aus Großbritannien abgeschoben werden kann, weil dies seine Menschenrechte verletze. Baghdad Meziane, ein 49 Jahre alter Britisch-Algerier, der im Jahr 2003 zu elf Jahren Gefängnis verurteilt worden war, weil er ein Terrornetzwerk betrieb, welches Dschihadisten rekrutierte und Geld für Al-Qaeda sammelte, wurde fünf Jahre vor Ende seiner Haftzeit aus dem Gefängnis entlassen und durfte zum Haus seiner Familie nach Leicester zurückkehren. Seither hat Meziane alle Abschiebungsversuche des Innenministeriums erfolgreich abgewehrt, obwohl die Regierung immer wieder bekräftigt, dass er „eine Gefahr für das Vereinigte Königreich“ darstelle.

    Wie der Telegraph schreibt, sei Meziane ein enger Vertrauter von Djamel Beghal gewesen, der der Mentor von mindestens zweien der mutmaßlichen Todesschützen – Amedy Coulibaly und Chérif Kouachi –, war, als diese gemeinsam im Gefängnis saßen. Beghals Ehefrau lebt in Großbritannien, den britischen Steuerzahlern sei Dank. Sylvie Beghal wohnt mietfrei in einem Vier-Zimmer-Haus in Leicester. Sie kam mit ihren Kindern nach Großbritannien, auf der Suche nach einer „islamischeren Umgebung“, nachdem sie entschieden hatte, dass Frankreich zu antimuslimisch sei.

    20. Januar: Der ehemalige Chef des Geheimdienstes MI6, Sir John Sawers, warnt die Briten, sie sollten nicht den Islam beleidigen, wenn sie keine islamischen Terrorangriffe in ihrem Land wollen:

    „Wenn man Respektlosigkeit gegenüber den elementaren Werten anderer zeigt, dann provoziert man eine wütende Reaktion … Wir im Westen müssen uns Zurückhaltung auferlegen.“

    25. Januar: Tarek Kafala, Chef der arabischsprachigen Abteilung der BBC, sagt, der Begriff „Terrorist“ sei zu „aufgeladen“, als dass man ihn dazu verwenden könne, die Taten der Männer zu beschreiben, die 12 Mitarbeiter des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo töteten.

    26. Januar: Es wird bekannt, dass Krankenhäuser in ganz Großbritannien es jeden Tag mit mindestens 15 neuen Fällen von weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) zu tun haben und dass das Problem in Birmingham besonders gravierend ist. Obwohl FGM in Großbritannien seit 1984 verboten ist, hat es noch nie eine Verurteilung gegeben.

    29. Januar: Recherchen von Sky News über den sexuellen Missbrauch von Kindern in Rotherham, einer Stadt in Südyorkshire, haben ergeben, dass weiterhin Hunderte von neuen Fällen ans Licht kommen. Im August 2014 hatte der sogenannte Alexis-Jay-Bericht enthüllt, dass zwischen 1997 und 2013 mindestens 1.400 Kinder sexuell missbraucht worden waren, zumeist von muslimischen Banden. Die Polizei und die kommunalen Behörden taten nichts dagegen, da sie fürchteten, als „rassistisch“ oder „islamophob“ gebrandmarkt zu werden.

  68. Wer freiwillig in den Tigerkäfig steigt, der darf sich nicht wundern wenn er gefressen wird.

  69. #72 Ottonormalines (26. Jan 2016 13:43)

    Hoffe aber, dass das erst nach den Wahlen passiert und vor allem hoffe ich, das sie ihren Auftritt heute Abend bei Maischberger nicht vergeigt. Ein AfD-Mann wäre der bessere Gast für diese Sendung!
    —————————–
    Die AfD muss jetzt bis zum 13.3. die Füße still halten was innerparteiliche Konflikte angeht und die Systemparteien übernehmen deren Wahlkampf. Klappt doch super, bundesweit 13% lt. BILD/INSA.
    Danke für den „Maischberger“ – Tipp.

    Hoffentlich verkackt sie das nicht so wie die B.v. Storch, die sich wegen der Kinder-Bildung von der ausgebufften Will hat aufs Glatteis hat führen lassen…
    Solche Aussagen verschrecken die dringend benötigten bürgerlichen Wechsel- und bisherigen Nichtwähler für die AfD.

  70. Jetzt geht das Hier schon wieder los…

    Kollege Nagel, weiß da Rat, und bietet Erkenntnis.

    Siehe: letzten PI-Beitrag!

  71. ein blick nach israel,
    wo allerlei messeraraber
    im moment judenschlachten und
    gestern erst eine 23 jährige mordeten
    hätte die verantwortlichen
    vorwarnen müssen sich
    in die nähe von
    arabern zu
    begeben.

    mein beileid den hinterbliebenden.

  72. Gutmenschen sind letztlich nur derart erfolgreich domestizierte Menschen, dass ihnen jegliche Verbindung zur Realität abhanden gekommen ist.

    Ein Zeichen vollendeter zivilisatorischer Dekadenz in unserer künstlichen Welt.

    In früheren Zeiten würde niemand freiwillig mit Wölfen kuscheln wollen.

    Natürlich tut mir das Mädchen leid, denn sie ist ein Opfer dieser gesamten Verblendung und Gehirnwäsche.
    Aber trotzdem: Wer sich in Gefähr begibt, kommt darin um.

    Es hat doch sicher vorher Anzeichen von Gefahr gegeben, Vorkommnisse, Gespräche mit Kollegen, und sie ist dort trotzdem immer wieder hingegangen.

  73. Habe im Sommer ein Ehepaar mit erwachsener Tochter getroffen, sehr freundliche Leute, die mich in schlechtem Englisch nach dem Weg zu einer Kirche fragten. Dort seien sie abends zu einer Hochzeit eingeladen. Sie seien Schweden, waren aber dem Aussehen nach orientalisch. Dass die hübsche Tochter keine Muselmanin sein könne, war mir beim ersten Blick schon klar, waren ursprünglich syrische Aramäer. Die Familie lebte schon länger in Schweden. Man kann jedoch schon sagen, dass Merkels Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern den in Europa zufluchtsuchenden orientalischen Christen die Verfolger, denen sie entrinnen wollten, mitgebracht hat. Merkel ermöglicht es den christenverfolgenden Mohammedanern die orientalischen Christen bis nach Europa zu verfolgen. Der Pfarrer, dessen Predigt hier auf PI war, hat recht, es entspricht nicht der katholischen Soziallehre, wenn man Mohammedaner, die vor dem Krieg in Syrien in Flüchtlingslager geflohen sind, in Deutschland aufnimmt. Orientalische Christen müssen wir aufnehmen, weil sie in den türkischen und jordanischen Flüchtlingslagern weiterhin der mohammedanischen Christenverfolgung ausgesetzt sind.
    Hier noch ein Bild aus der Fotoserie von Peg Podlich, das die Welt und die Daily Mail ihren Lesern vorenhielten, als sie versuchten, das Afghanistan der späten 60er Jahre als ein Land des Fortschritts darzustellen, nur weil Pegs Vater, ein amerikanischer Lehrer, dort seine beiden Töchter in westlicher Kleidung fotografieren konnte.
    https://www.bing.com/images/search?q=peg+podlich&view=detailv2&qpvt=peg+podlich&id=E2556C86DCC5EC7919B1852721F7A0D07036FFF8&selectedindex=120&ccid=xtF4dynT&simid=608046814542171254&thid=OIP.Mc6d1787729d3ea965b4eb3e7f8dc080eo0&mode=overlay&first=1

  74. Das führen von Schwertern egal wo, muss legalisiert werden in Deutschland. Da das Führen von Schwertern zu unserer Germanischen kultur (Deutsch)gehört. Das ist Kulturreligiöses Recht eines Germanen. Nachweisbar bereits seit jahrtausenden. Ob ein Speer Schwert Axt Schild usw. Diese Verbote sind Völkermörderisch. ODIN (Alvater) gab uns die BlankWaffen belegt durch Amulette usw. Ist auch ein Statussymbol, ein Schwert zu tragen. Jene Kulturtradition muss wieder eingeführt werden. Auch in der Ansicht der Selbstverteidignung. Wobei Schreckschusswafen verboten gehören. Denn ein verbrecher hat zu 80% eine Scharfe waffe. Wenn dann in einer bedrohungssituation eine Schreckschusswaffe gezogen wird, schiesst der verbrecher einen übern Haufen. Von daher die Spielzeuge auch die Kinderpistolen verbieten und Scharfe Waffen legalisieren. Wenn ein Räuber ins Haus gelangen will um einen umzubringen, mann die Polizei ruft dauert das über eine halbe Stunde bis jemand vor Ort ist. Was macht mann in der zeit? da ist dringender Handlungsbedarf. Zum schutz der urbevölkerung.

  75. 22-jährige Flüchtlingshelferin (Mutter = Chiméne Mezher) die scheinbar selbst Migratin ist! Da gab es bestimmt Kulturdifferenzen! Mitleid habe ich aber nicht!

  76. Islamische Variante des Feminismus……….

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sexualitaet-im-islam-interview-mit-shereen-el-feki-a-1072533.html

    Ist der Islam aggressiv und antifeministisch? Die ägyptische Wissenschaftlerin Shereen El Feki plädiert dafür, genauer hinzusehen – und erklärt, was Sexualität mit Abschiebung zu tun hat.

    ………………………………………..

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nordstadt/Unbekannter-versucht-24-Jaehrige-in-Hannover-Nordstadt-zu-vergewaltigen

    Nach Angaben der Polizei sprach der gesuchte deutsch und arabisch und ist etwa 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und von sportlicher Statur.
    Er hat schwarze, kurze, gegelte Haare und einen Dreitagebart.

    .

    http://www.bild.de/regional/hamburg/unfaelle/mann-floh-mit-baby-vor-messerstechern-44303346.bild.html

    Ein Mann (24) wird nachts mit seinem Baby aus einem Teich im Hamburger Süden (Stadtteil Eißendorf) gerettet.

    Jetzt kommt die ganze Geschichte hinter dem dramatischen Vorfall ans Licht: Offenbar war der ins Eis eingebrochene Vater auf der Flucht vor Messerstechern gewesen!

    ttp://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Mann-bricht-in-Hamburg-mit-Saeugling-durch-Eisdecke

    Bei den Tätern soll es sich um zwei etwa 30 Jahre alte Männer gehandelt haben.

    Einer von ihnen sei 170 bis 175 Zentimeter groß, habe dunkle Haare und trug eine dunkle Kapuzenjacke mit Fellbesatz.

    Sein ebenfalls dunkelhaariger Komplize war nach Angaben des 24-Jährigen etwa 10 cm größer. <<

    .

    ttp://www.bild.de/regional/berlin/polizei/spricht-ueber-die-gewalt-gegen-beamte-44297550.bild.html

    Stimmt es, dass die Polizei gegen die linke Szene besonders hart vorgeht? „Wir machen keine Unterschiede, wenn es darum geht, gegen eine Straftat vorzugehen.

    Doch das Gewaltpotenzial uns gegenüber ist von der linken Szene höher als von anderen Seiten“, sagt er.

    Have a nice day.

  77. Lügen und Täuschungspresse…
    Die geschickte Setzung bestimmter Worte in der Lügenpresse vermittelt den Eindruck,das nicht die staatsfinanzierten,wohlstandsverwarlosten und maaslos Linken Chaoten Autos abfackeln und randalieren,sondern die äußerst friedlichen Pegida-Demonstranten.
    …O Mann,immer diese randalierenden Pegida Demonstranten,diese Natsis,furchtbar…
    ———–

    Brennende Autos am Rande von Dresdner Pegida-Demo
    Dresden (dpa) – Die Kriminalpolizei in Dresden hat Ermittlungen wegen Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung rund um die Pegida-Demonstration gestern Abend aufgenommen.

    Insgesamt elf Fahrzeuge, überwiegend von Pegida-Anhängern, wurden dabei beschädigt,
    ——————–
    Insgesamt elf Fahrzeuge, wurden überwiegend von Pegida-Anhängern, beschädigt,
    ——————–
    http://www.alsfelder-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Politik/Artikel,-Brennende-Autos-am-Rande-von-Dresdner-Pegida-Demo-_arid,621828_regid,2_puid,1_pageid,10.html

  78. Angebliche Vergewaltigung

    Russland wirft deutschen Behörden Vertuschung vor
    Die angebliche Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens erhitzt seit mehr als einer Woche die Gemüter der Russlanddeutschen in der Bundesrepublik. Die deutsche Polizei stellte längst klar, dass es keinen Missbrauch gab. Doch der russische Außenminister wirft der deutschen Regierung Vertuschung vor.

    Mehrere Tausend Russlanddeutsche haben am Wochenende gegen eine aus ihrer Sicht ausufernde Gewalt von Ausländern demonstriert. Anlass war die angebliche Vergewaltigung einer 13-jährigen Russland-Deutschen in Berlin-Marzahn durch drei Asylbewerber. Der Korrespondent eines russischen Fernsehsenders berichtete zuerst darüber, dass das Mädchen 30 Stunden als Sexsklavin missbraucht worden war. Andere russische Medien griffen die Geschichte auf.

    Eine Tat, die es nach Auskunft der Berliner Polizei gar nicht gegeben hat. Zwar gebe es Hinweise auf einen einvernehmlichen sexuellen Kontakt, doch weder eine Vergewaltigung noch eine Entführung hätten stattgefunden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen zwei Männer, die Anfang 20 sein sollen, wegen sexuellen Kindesmissbrauchs.
    Die 13-Jährige gilt noch als Kind. Bislang war von Ermittlungen gegen einen Verdächtigen die Rede. „Was in der fraglichen Zeit passiert ist, konnten wir bislang aber nicht klären“, berichtete der Sprecher. Das Mädchen habe widersprüchliche Angaben gemacht.

    „Das wäre falsch“

    In einer Pressekonferenz nahm nun auch der russische Außenminister Sergej Lawrow Bezug auf die Vorfälle – und keilte gegen die deutsche Regierung. Zu dem Vorfall sagte Lawrow, dass es „klar“ sei, dass das Mädchen „nicht 30 Stunden lang freiwillig verschwunden war“. Nun arbeite die russische Führung mit dem Anwalt des vermeintlichen Opfers und der russischen Botschaft zusammen, berichtet die russische Agentur Interfax.
    In Richtung der deutschen Regierung sagte Lawrow, er hoffe, dass „diese Migrantenprobleme nicht zu dem Versuch führen, die Wahrheit wegen innenpolitischer Ziele politisch korrekt zu übermalen“. „Das wäre falsch“, so Lawrow laut einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur RIA. Moskau rufe Berlin dazu auf, den Fall nicht unter den Teppich zu kehren, wie russische Nachrichtenagenturen vermelden.
    Außerdem forderte der russische Außenminister von den deutschen Behörden, den Fall „unserer Lisa“ lückenlos aufzuklären.

    Gegen den Korrespondenten des russischen Senders, der am 16. Januar über die vermeintliche Vergewaltigung berichtet hatte, wurde mittlerweile Strafanzeige gestellt. Der deutsche Rechtsanwalt Martin Luithle wirft ihm und dem Sender laut „rbb-online.de“ eine „verfälschende Berichterstattung“ über die Situation in Deutschland vor, um „Flüchtlinge zu verunglimpfen“.

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.focus.de/politik/ausland/angebliche-vergewaltigung-russland-wirft-deutschland-vertuschung-vor_id_5238989.html

    „Einvernehmlicher“ sexueller Kontakt mit einer 13-jährigen?

    § 176

    Sexueller Mißbrauch von Kindern

    (1) Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    https://dejure.org/gesetze/StGB/176.html

  79. Die können überhaupt nichts lösen, die können noch nicht einmal ihre eigenen Klos putzen; geschweige denn die anderer Leute reparieren!

    Bei uns laufen die jungen Schwarzen mit ihren Alkohol-Einkäufen durch die Gegend; sehr vertrauenserweckend.

    Mir käme kein Handwerker mit solch einem Typen als staatsgeförderten Schnupper-Azubi in die Wohnung!

    „Mittelständische Betriebe Flüchtlinge als Chance gegen Fachkräftemangel

    Niedersachsens Mittelstand ist überwiegend zufrieden: Das Geschäft läuft gut. Doch langfristig gehen die Fachkräfte aus. Die vielen Flüchtlinge könnten helfen, das Problem zu lösen.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/Mittelstaendische-Betriebe-sehen-Fluechtlinge-als-Chance-gegen-Fachkraeftemangel

  80. stopt jemand die Dreckpacklavine!!!!!!
    Warum wir müssen immer Angst haben im eigenes Land!!!!
    Wo ist heute die Wachtel-wieder macht Ausflug irgendwo.Sie soll die Verbrecherlavine stoppen!!!
    Die Leute trotzdem werden nicht Deutsch lernen!!!
    Die Türke kennen nach 20Jahre keine Deutsch!!!

  81. Der Kölner Imam Sami Abu-Yusuf predigt in der vom Verfassungsschutz überwachten Kölner Al-Tauhid-Moschee. Und der bringts mit seinen Aussagen auf den Punkt.

    Da hat die junge libanesische Christin bestimmt viele Fehler gemacht, ganz bestimmt. Wie kann sie als Christin an diesem Ort sein? Unbedeckt und vielleicht parfümiert.

    So gehört der Islam und dieser Imam zu Deutschland, lt. Wulff. Welch tolle Menschen mit welch tollem Glauben wir hier in Deutschland und Europa haben und es werden täglich zu tausenden mehr. Eine kulturelle Bereicherung die vom Staatsschutz überwacht werden muss und Deutschland so bunt macht. Vor allem blutrot und schwarz was unsere Zukunft betrifft. Und die Lügenpresse überschlägt sich in ihrer Willkommenskultur mit Kulleraugenbildern uns islamfreundlicher Berichterstattung.

  82. #96 mike hammer (26. Jan 2016 14:06)

    Das interessante ist, daß die Familie Mezehr offenbar nicht nur im Libanon, sondern auch in Israel sehr viele Verwandte hat, die alle zur Beerdigung nach Schweden kommen wollen.

    She said that extended family from Lebanon and Israel were planning to fly to the family home in Boras, outside Gothenburg, for the funeral

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/sweden/12121070/Migrant-fatally-stabs-female-refugee-centre-worker-in-Sweden-say-police.html

    Bin bei kurzer Netzsuche in Israel auf eine Alexandra Mezheritskaya gestoßen.

    https://www.facebook.com/public/Alexandra-Mezher

    Natürlich ist sie nicht die Ermordete, aber kann aus der Familie stammen. Womit der Familienname „Mezehr“, auch der aus Schweden, ursprünglich wohl mal Mezheritskaya lautete und auf eine russische Verbindung deutet. Oder? Weißt du zufällig über diesen Namen was?

  83. #92 gonger (26. Jan 2016 14:01)

    #72 Ottonormalines (26. Jan 2016 13:43)

    Hoffe aber, dass das erst nach den Wahlen passiert und vor allem hoffe ich, das sie ihren Auftritt heute Abend bei Maischberger nicht vergeigt. Ein AfD-Mann wäre der bessere Gast für diese Sendung!
    —————————–
    Die AfD muss jetzt bis zum 13.3. die Füße still halten was innerparteiliche Konflikte angeht und die Systemparteien übernehmen deren Wahlkampf. Klappt doch super, bundesweit 13% lt. BILD/INSA.
    Danke für den „Maischberger“ – Tipp.

    Hoffentlich verkackt sie das nicht so wie die B.v. Storch, die sich wegen der Kinder-Bildung von der ausgebufften Will hat aufs Glatteis hat führen lassen…
    Solche Aussagen verschrecken die dringend benötigten bürgerlichen Wechsel- und bisherigen Nichtwähler für die AfD.

    Korrektur: Maischberger ist morgen
    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/maischberger-176.html

    Das Bea v. Storch verkackt hat finde ich nicht, jeder normal denkende Mensch weiß, dass Integration bei „Kriegs“-Flüchtlingen der falsche Ansatz ist, da sie ja wieder zurück gehen (im Normalfall, was allerdings ist in D noch normal?)

    Bei Frauke Petry hab ich eher Angst, das sie sich bezüglich Distanzeritis zu eigenen Leuten unglaubwürdig macht, wäre nicht das erste Mal. Ich hoffe, sie ist sich des Ernstes der Lage bewusst und demonstriert Einigkeit!

  84. Zitat:

    „Nicht: Es muß etwas geschehen! Sondern: Ich muß etwas tun!“
    Hans Scholl, Widerstandskämpfer gegen die Nazis

    Wacht endlich auf! Solange wir darauf warten, dass sich irgendetwas mit der Invasoren-Plage zum Guten wendet, wachen wir eines Morgens im Kalifat (oder KZ) auf. Wenn sich eteas verändern soll, dann müssen wir Deutschen/Europäer dies selbst in die Hand nehmen (Notwehr!).
    Bewaffnet euch und schickt diese Orks in den Orkus!!!

  85. OT!!!!!!!

    Auch Italien unterwirft sich nun vollends dem Islam!
    Nacktstatuen werden wegen eines Moslembesuches aus dem Iran verhüllt!
    Mehr Hosenkackerei geht nicht!

  86. OT #103 Thomas_Paine

    Anlass war die angebliche Vergewaltigung einer 13-jährigen Russland-Deutschen in Berlin-Marzahn durch drei Asylbewerber. […] Eine Tat, die es nach Auskunft der Berliner Polizei gar nicht gegeben hat. Zwar gebe es Hinweise auf einen einvernehmlichen sexuellen Kontakt, doch weder eine Vergewaltigung noch eine Entführung hätten stattgefunden.

    Ich halte die Darstellung durchaus für glaubhaft. Nur liegen die Medien falsch, wenn sie glauben, daß die Sache dadurch besser wird. Im Gegenteil. Denn diese Sachlage – minderjährige Mädchen werden von jungen Mohammedanern in sexuelle Beziehungen gelockt – ging vor kurzem schon einmal durch die Presse. Auch damals wurde lange abgewiegelt, bis dann in 2014 das volle Ausmaß der Verbrechen ans Tageslicht kam. Erinnert sich noch jemand an Rotherham?

  87. http://www.focus.de/regional/bochum/georgische-einbrecherbande-angeklagter-entkommt-aus-gerichtsgebaeude-in-bochum_id_5239316.html

    Während eines Prozesses gegen ein Mitglieder einer georgischen Einbrecherbande ist der Angeklagte Levan Kakberidze aus dem Gebäude des Landgerichts Bochum entkommen.

    Er entwischte den Wachtmeistern zum Ende der Verhandlung. Der Georgier soll etwa 30 Einbrüche verübt haben.

    „Wir haben keine speziellen Erkenntnisse, dass der Mann besonders gewalttätig ist“, sagte ein Sprecher der Polizei in Bochum zu FOCUS Online. Dennoch rät er dazu, Levan Kakberidze nicht anzusprechen:
    „Wer den Mann sieht, soll bitte sofort den Notruf wählen“, sagte der Sprecher.

    .

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/western-union-co-profiteure-der-not-a-1073689.html

    Mehr als 400 Milliarden Dollar im Jahr schicken sie an Angehörige in der Heimat.

    .

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fachkraeftemangel-mittelstand-befuerchtet-umsatzeinbussen-a-1073903.html

    Eigentlich ist die Stimmung bei den deutschen Mittelständlern gut – trotzdem befürchtet jeder zweite Umsatzeinbußen, weil die Fachkräfte fehlen.

    Eine Untersuchung schätzt den Schaden auf etwa 46 Milliarden Euro pro Jahr.

    Den Schätzungen zufolge sind derzeit im Mittelstand 360.000 Stellen nicht besetzt.

    „Der Fachkräftemangel bedroht den deutschen Mittelstand – gerade in ländlichen Regionen – schon länger“, sagt Peter Englisch, Partner bei EY.

    „Das Problem wird aber gerade jetzt offensichtlich, wo stellenweise quasi Vollbeschäftigung herrscht.“

  88. #13 Grenzedicht

    Von mir aus kann diese ganze Club-Szene in die Grütze gehen. Warum, weil diese Szene in der Regel linksliberal bis extrem links eingestellt ist, oder sich aus Hohlbirnen (wie diesen zwei weiblichen Opfern die im Interview befragt wurden) zusammensetzt, die in einer Scheinwelt leben und auch nach Köln immer noch nichts begriffen haben.

    Daher, freien Zutritt und Flatrate für Refugees in allen Clubs. Je eher die Clubszene in ihrer heilen Welt mit der neuen brutalen Multikulti-BRD-Realität konfrontiert wird umso besser.

  89. 1. Da hat es wenigstens eine Täterin getroffen, die aktiv der Umvolkung Schwedens, also dem Völkermord an den Schweden, mitgearbeitet hat.

    2. Die „minderjährige“ Fachkraft ist wahrscheinlich eher 20 bis 25, als 14 bis 17, aber das Alter darf ja nicht untersucht werden, wenn er sagt er sei 15, dann ist er halt 15, egal wie offensichtlich das nicht stimmen kann.

    3. Viel Spaß noch, davon wird und muß noch viel mehr passieren, bevor sich, vielleicht, etwas in Richtung Reconquista zu bewegen beginnt. Dankschreiben dafür an die Systemverbrecher und deren Wähler.

  90. Wie lang muss die alltägliche islamische „Gewalt-Liste“ in Europa werden, bevor die Grenzen geschlossen werden und diese schon hier marodierenden Horden zurücktransportiert werden?

    Wenn die Gewalt nicht erwünscht wäre, hätte man sie ja gar nicht erst importieren müssen. Dass die naiven Idioten mit den Refugee-Welcome-Schildern geglaubt haben, das wären bedauernswerte und angenehme Flüchtlinge, heißt ja noch lange nicht, dass diejenigen, die ihre Kommen angeleiert haben, das auch dachten.

    Sie nimmt die gleichen Jungs immer wieder fest, diese werden aber stets wieder freigelassen, da sie nicht über eine Identität verfügen

    Das ist eine sehr interessante Formulierung. Man muss also über *eine Identität* verfügen, damit die Polizei einen festhalten kann. Leider bekommen wir die zu einem Zeitpunkt verpasst, zu dem wir uns nicht dagegen wehren können – gleich nach der Geburt mit der Eintragung ins Geburtenregister. Legale Einwanderer und Touristen bekommen sie beim Grenzübertritt. Das ist eine Entrechtung, die es schon so lange gibt, dass viele sie überhaupt nicht mehr als Entrechtung wahrnehmen, und die ich bis vor kurzem auch nicht so wahrgenommen habe. So ganz langsam dämmert’s aber (voll habe ich das aber noch nicht kapiert).

  91. #103 Thomas_Paine (26. Jan 2016 14:12)
    Was heißt denn ANGEBLICHE Vergewaltigung. Es ist in jedem Fall Missbrauch eines Kindes ! UND ist strafbar.
    Stattdessen wird ein Berichterstatter angeklagt?
    Das ist in dieser von Sataniaten dominierten Welt doch ganz typisch.
    Gibt es doch viele Beispiele in der Art, wer sich nicht punktgenau politisch korrekt äußert, wird drangsaliert:
    Der 43 Jahre alte Partei- und Fraktionschef der AfD in Thüringen hatte auf einer Kundgebung im November in Sachsen-Anhalt von einem „lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp“ gesprochen – was von Experten als rassistisch gewertet worden war. Ermittlungen wegen Volksverhetzung hat die Staatsanwaltschaft Halle mangels hinreichenden Tatverdachts aber eingestellt. Dennoch hätte sein Arbeitgeber mannigfache Möglichkeiten ihn anderweitig einzusetzen. Zum Beispiel mit einer Verwaltungstätigkeit – weit weg vom Klassenzimmer.

    Percy Hoven, der als „Prof. Alfred Proebstl“ Satire machte und mit Genderwahnsinn, Klimawandel, TTIP, Lügenpresse seine Zuschauer zum ktitischen Hinterfragen anregte. Als seine Identität bekannt wurde, begann umgehend die mediale Verfolgung (DIE Zeit, vom 7.10.2015). Ein Augsburger TV-Sender drohte mit Entlassung seiner Frau, daraufhin warf er seine Rolle hin.

    Ein konsvativer christlich geprägter Spiegelautor Matthias Matussek, zog mit einer Kündigungsschutzklage gegen den ehemaligen Arbeitnehmer „Axel Springer Verlag vor Gericht.
    Ihm wurde wegen einem eher belanglosem Facebook-Posting nach den Pariser Anschlägen gekündigt. Der Post lautete : „Ich schätze mal der Terror von Paris wird unsere Debatte über offene Grenzen und eine Viertelmillion unregistrierter junger islamischer Männer im Lande, in eine ganz neue frische Richtung bewegen….“

    „Wir werden gerade Zeuge einer Totalexklusion, die an Herrn Pirincci vorexerziert wird.
    Politische Äußerungen führen dazu, dass er nicht nur politisch ausgeschlossen, sondern auch wirtschaftlich an die Wand gestellt und sozial geächtet wird.
    Und das ist der Anfang von Totalitarismus.“
    Akif Pirincci hat sich erfolgreich gerichtlich gegen die Äußerungen durchgesetzt.
    Somit wurde der Tatbestand medialer Verleumdung bestätigt.
    Dennoch erlitt er durch diese Verfolgung einen enormen Schaden.

  92. Hat nicht letztens eine blöde Geiß von der schwedischen Regierung in die Kamera geflennt und sich ganz traurig gezeigt, dass nicht noch hunderttausende islamische Kulturbereicherer mehr aufgenommen werden konnten?

    Tolle Regierungen sind das, die bei ihrem Traum von einem besseren Morgen heute ihre Völker den Mördern schutzlos ausliefern- diesen sogar noch helfen, indem Taten vertuscht, totgeschwiegen, nicht ermittelt werden.
    Danke, Mutti, dass du dein gutes Herz gezeigt hast! Du, die du dich einst bei Bush Junior beklagt hast, dass du im Irak nicht mitmorden durftest, weil du nur Opposition warst und sich Gas-Gerd um seine Wiederwahl kümmern musste- du bist eine altruistische, großherzige, empazhische Frau!

  93. #114 Babieca

    sehr interessant aber
    kann dazu nichts sagen,
    ich weis dazu garnichts.

    würde mich hüten meine tochter
    auch nur in die nähe der
    mischpoche zu
    lassen.

  94. OT

    Islamfestspiele in Singen, alles am Montag:

    Gleich zweimal musste die Polizei am Montagabend in eine Flüchtlingsunterkunft in der Anton-Bruckner-Straße (Kreissporthalle) ausrücken. Gegen 21.00 Uhr teilte ein Sicherheitsmitarbeiter mit, dass es in der Unterkunft zu einer Auseinandersetzung mit rund 50 Personen gekommen sei. Nachdem wenige Minuten später zehn Polizeistreifen an der Unterkunft eintrafen, hatte sich die Lage bereits wieder beruhigt.

    Kurz nach 22.00 Uhr wurde eine erneute Schlägerei in der Unterkunft mit 30 bis 40 beteiligten Personen gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Streifen war die Auseinandersetzung noch im Gange und konnte erst mit dem Eintreffen weiterer Einsatzkräfte und Beamten des Zolls beendet werden.
    Ursache für beide Vorfälle dürfte ein Streit über die Benutzung der Nasszellen gewesen sein. Als Hauptakteur stellte sich ein 24-jähriger, deutlich unter Alkoholeinwirkung stehender, aus dem Irak stammender Mann heraus. Bei der zweiten Auseinandersetzung waren 15 Polizeistreifen der umliegenden Dienststellen und Beamte der Bundeszollverwaltung im Einsatz.

    Noch mehr montägliche Islamfestspiele in Singen:

    Eine Polizeistreife und sieben Fahrzeuge der Feuerwehr mit rund 40 Einsatzkräften rückten am Montag, gegen 22.45 Uhr in die Güterstraße aus, nachdem in einer Unterkunft für Flüchtlinge ein Brandmeldealarm ausgelöst wurde. Vor Ort wurde festgestellt, dass es beim Backen von Brot zu einer Rauchentwicklung kam und dadurch die Rauchmelder auslösten. Ein offenes Feuer entstand nicht, weshalb die Einsatzkräfte nach dem Lüften der Räume ohne weitere Maßnahmen wieder abrücken konnten.

    http://www.in-singen.de/artikel.Meldung-des-Polizeipraesidiums-Konstanz-vom-26-01-2016.16001.846.html

    Die primitiven, tollwütigen Horden, die Deutschland überrennen, binden die komplette Feuerwehr und Polizei.

  95. Die britische Daily Mail berichtet – trotz ihrer trashigen Aufmachung – regelmäßg ausführlich und SEHR informativ-sachlich über die Zustände in Deutschland in Sachen Refugees.

    Heute ist sogar als Aufmacher auf deren FB-Seite eine Beitrag über die Zustände in Freiburg:

    https://www.facebook.com/DailyMail/?ref=br_rs

  96. Diese archaischen Invasoren kommen aus einer anderen Welt, sind vollkommen anders sozialisiert als wir.
    Sie werden sich niemals, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, integrieren. Weil sie es nicht können, weil sie es nicht wollen. Da sind Sprachkurse und Sozialarbeiter so hilfreich, wie Eulen nach Athen zu tragen.

    Dieses dämliche Geblubber unserer Pseudoelite von „Bildung vermitteln“ und „zu unserer Verantwortung stehen“ ist eine Beleidigung unserer aller Intelligenz.
    Uns soll mal einer dieser Dummquatscher erklären, wie sich erwachsene Macho-Analphabeten bilden lassen und was Deutschland für eine Verantwortung für das Elend im Nahen Osten trägt.

    Sie sind zu feige, George W. Bush (bzw. die US-Administration) an den Pranger zu stellen, der mit seinen verbrecherischen Lügen, die er später mit einem Schulterzucken zugegeben hat, im Irak eingefallen ist und begonnen hat, dort alles zu destabilisieren. Zuvor hat er mal eben so Afghanistan ins Chaos gestürzt, er mußte ja Bin Laden tot oder lebendig erwischen. Har, har.
    Libyen und die Ermordung Gaddafis waren weitere Wohltaten im Namen von“freedom and democracy „, die Bush großzügig und selbstlos aus der Büchse der Pandora ausgeschüttet hat.

    Deutschland und der kleine Rest Europas darf nun die Scherben zusammenkehren. Clever! So haben die USA zwei Fliegen mit einer
    Klappe geschlagen:
    Der von ihnen angerichtete Saustall wird klaglos von deren Vasallen bereinigt, denn die Verursacher selbst nehmen ja keine „Flüchtlinge“ auf.

    Europa wird destabilisiert durch Zank und Streit untereinander, Zusammenbruch der Sozialsysteme, Kriminalität durch vollkommen
    kulturfremde Invasoren und letztendlich gravierendem Schwund der Wirtschaftskraft.

    Ziel erreicht:
    Europa als Konkurrent ausgeschaltet, eigene Waffenproduktion angekurbelt und dadurch Wirtschaftszusammenbruch verzögert und Erprobung neuer Waffensysteme erfolgreich im Nahen Osten und Nordafrika lanciert. God save America.

    Pfui Merkel und Speichellecker! Pfui Gauck und Speichellecker!

  97. #128 Babieca

    juden haben oft namen aus der region aus der sie stammen, es kann sein aber es gibt keinen
    weg für mich da ein unterschied
    herauszufinden, z.b.
    haben
    aschkenasische juden
    deutsche namen und ob nun der herr meier jude ist
    kann ich nicht aus dem namen heraushören.
    ich weis dazu echt nichts, es
    könnte höchstens einer
    aus der region
    aus der der name herstammt und das ist meist auch
    nicht sicher.

  98. OT #103 Thomas_Paine

    Anlass war die angebliche Vergewaltigung einer 13-jährigen Russland-Deutschen in Berlin-Marzahn durch drei Asylbewerber. […] Eine Tat, die es nach Auskunft der Berliner Polizei gar nicht gegeben hat. Zwar gebe es Hinweise auf einen einvernehmlichen sexuellen Kontakt, doch weder eine Vergewaltigung noch eine Entführung hätten stattgefunden.

    Die ganze Sache ist doch oberfaul. Da stimmt doch was nicht. Selbst eine ultrafrühreife 13-jährige mit Hormonüberschuss würde wohl kaum gleich mit drei Männern rummachen und gleich mal 30 Stunden abtauchen. Das halte ich für so extrem unwahrscheinlich, dass es schon an „de facto ausgeschlossen“ grenzt. Es sei denn, es liegt eine Art von Druck vor wie in Rotherham üblic: „Wenn du nicht mitmachst, vergewaltigen wir deine kleine Schwester/deine Mutter, schlitzen deinem Vater den Hals auf usw.“. Damit hat man damals die Kinder da gefügig gemacht. Rein rechtlich handelt es sich da zwar nicht um eine Vergewaltigung, da das Opfer sich dann nicht körperlich zur Wehr setzt, aber natürlich läuft es auf das Gleiche hinaus. Meine Vermutung geht eher in eine solche Richtung…

    Davon abgesehen fällt das immer noch unter Kindesmissbrauch, auch wenn die 13jährige frühreif gewesen sein mag (was ja nicht mal feststeht). Man muss schon aus Muselmanistan sein, um nicht zu verstehen, dass eine 13jährige immer noch ein Kind ist.

  99. Bemerkenswert finde ich den dürftigen intellektuellen Output dieser angeblichen
    Polit.-Verfolgten. Während ein Herr Marx in seiner Exilzeit erhebliche Produktivität entwickelte (Wikipedia): Marx kehrte zunächst nach Paris zurück, wurde aber schon einen Monat später vor die Wahl gestellt, sich entweder in der Bretagne internieren zu lassen oder Frankreich zu verlassen. Marx ging daraufhin mit seiner Familie ins Exil nach London, wo er vor allem anfangs in dürftigen Verhältnissen von journalistischer Tätigkeit sowie finanzieller Unterstützung vor allem von Engels überlebte, der Marx nach England folgte. Politisch widmete er sich der internationalen Agitation für den Kommunismus, theoretisch entwickelte er wesentliche Elemente seiner Analyse und Kritik des Kapitalismus.

    Seine Überlegungen zum tendenziellen Fall der Profitrate hätten bei dem ein oder anderen 2008 zu erfolgreichen Überlegungen und Optionen führen können, wohingegen bei den aktuellen Exilanten nichts Vergleichbares zu konstatieren ist.

  100. Der Krieg ist da. In Schweden schon mehr als bei uns.

    Man muss dieses orientalische Gesocks kompromisslos einfangen in Großlager sperren und disziplinieren, als wäre ein Boot-Camp ein Sanatorium dagegen. Mal schauen, wie lange die Schweden dazu brauchen. Wenn sie diese letzte Chance verpassen, werden sie untergehen.

  101. # B8r

    Marx hatte von Wirtschaft keine Ahnung,
    hat es weder Studiert noch je ein
    unternemen geführt, auser
    über leid für millionen hat doch der
    Murx von Marx nichts gebracht.

  102. WEISSE OPFER SIND SELTEN EINE MELDUNG WERT

    Deutschland wird in der Statistik der Toten durch „Flüchtlings“-Einwirkung noch dieses Jahr Schweden den Rang streitig machen.

    Den Auftakt bildete, die von einem Iraner vor eine U-Bahn gestoßene 20jährige.
    War lediglich eine Tagesmeldung wert, da es sich „nur“ um eine Deutsche handelte.
    Ist nach knapp 10 Tagen schon fast wieder in Vergessenheit geraten.

    Meldungen über weitere Mordopfer werden vom Schweigekartell der deutschen Propagandamedien in der gewohnten Manier einer verlogenen politischen Korrektheit unterschlagen werden.

    Aber was würde es für ein wochenlanges Spektakel geben, wenn eines Tages ein Deutscher aus Notwehr einen kriminellen Wilden in die Hölle beförderte?
    Das Geschrei der heuchelnden Gutmenschen wäre fürchterlich und Gelder werden in Strömen fließen zum Kampf gegen deutschen Rassismus.

    Und ein besonders schlauer Linker würde die Einführung des Hakenkreuzes fordern. Zur verpflichtenden Kleidungs-Kennzeichnung jener fremdenfeindlichen Deutschen, die das Nazi-Gen in sich tragen.

  103. #17 gonger: „Man muss nur mal den schwedischen Film „In einer besseren Welt“ mit Mikael Paersbrandt (dem Assistenten von Kommissar Haber) schauen. Läuft ab und zu in den 3.Programmen. Dann weiß man wie Schweden ticken.“

    Der Film ist absolut sehenswert; zeigt er doch parabelhaft genau das Problem auf – im Film sind die Realisten Kinder, die hilflos von Erwachsenen gedrillt werden, „friedliche“ Lösungen“ zu suchen, und immer wieder erfahren, daß nicht nur diese nicht funktionieren, sondern daß eine situationsgemäße Gewalt durchaus segensreich sein kann. Im Film muß dieser Konflikt dann in einer großen Explosion enden – bingo, schon wieder ist die Parabel perfekt. Wirklich, ein absolut empfehlenswerter Film!
    Irre ist dann allerdings, wenn man die deutschsprachigen Kritiken von LinksGrünInnen zu dem Film liest – naja, mancher lernt halt nur am harten Beispiel!!!

  104. Selbst Schuld!
    Wer sich als wehrlose Frau in die Gewalt dieser genitalverstümmelten Steinzeitkrieger begibt kommt darin um!
    Friede ihrer Asche!
    Vielleicht dient ihr selbstverschuldetes Schicksal anderen naiven Mädels als warnung?

  105. OT:

    Bombendrohungen in 14 Schulen in England (in drei verschiedenen Gebieten) und 6 Schulen in Paris heute.

    Das ist auch Kriegführung.

  106. Passabler Artikel über das Nachtleben in Freiburg auf Daily Mail. Eine Sprecherin der Freiburger Polizei sagt natürlich, dass sie von nichts wusste, außer von Diebstählen in den Discos. Die Ahnungslosigkeit, die uns hier ständig von der Polizei vorgegaukelt wird, hängt mir zum Hals raus. Die Stadt sagt, dass man die Asylanten nicht aussperren könne wg Diskriminierung. Dass die ausländische Presse über die üblen deutschen Zustände bereichtet, halte ich für gut, weil es die Arbeit der deutschen Lügenmedien erschwert.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3417166/German-city-bans-migrants-nightclubs-women-report-sexually-assaulted-toilets-slipped-date-rape-drugs-drinks.html

  107. # 140 Robeuten
    Unsere Kinder werden zielstrebig zu Opfern gemacht!
    Gegendert, verschwult, zu feigen wehrlosen Gesellen erzogen!
    Die oft vaterlosen alleinerzogenen Einzelkinder treffen auf in der Meute jagende SShariakonforme notgeile
    Testosteronbomben!
    Und haben gegen die in der Überzahl angreifenden iS-Lamiten keine Chance!
    Deshalb fürhten die UMVOLKER auch am meisten die HOOLs und die sich bildenden Bürgerwehren.
    Denn durch die könnten die feigen RAPEFUGEES zu Schaden kommen!

  108. In unserer Stadt werden BUFDis für das „Flüchtlingsheim“ gesucht.
    Wer sein Kind dort arbeiten lässt handelt vollkommen verantwortungslos, besonders bei einer Tochter.
    Auch, wenn das Kind schon 18 und volljährig ist,
    muss man das zu verhindern wissen.

  109. Tja, daß kommt davon, wenn man dem Hai genau vor dem Maul herum schwinmmt.Wieder ein vollkommen sinnloser Tod eines Naivlings.

  110. Polizei: Keine weiteren Angaben. Ist recht so. Tut uns nicht unnötig beunruhigen (Ironie off)

  111. #138 mike hammer (26. Jan 2016 15:00)

    In dem Buch: „ Geschichte Nationalökonomie von Prof. Issing “ ist K. Marx in der Zeittafel großer Nationalökonomen und ihrer Vorläufer verzeichnet. Sie können sich eines größeren Sachverstandes rühmen. Man sollte aber hinsichtlich ihres Erkenntniswertes nur Theorien mit Theorien vergleichen.
    Wenn man 2008 auf sinkenden Zinsen bzw. steigende Kurse gesetzt hat – vielleicht Marx im Hinterkopf – so ist das m.E. ein erfolgreiches Investment gewesen.

  112. Nicht Flüchtlingskrise:

    Arglistige Umsiedlung

    in Wirklichkeit gibt es in Deutschland gar keine Flüchtlingskrise, so Rico Albrecht, denn er Anteil von Flüchtlingen ist sehr gering, eventuell nicht existent. Denn ein Flüchtling wäre noch auf der Flucht gewesen, wenn er in einem Camp um die Krisenregionen herum Unterschlupf gefunden hätte. Die weitere Wanderung nach Deutschland und Europa dagegen ist von der ursprünglichen Flucht zu trennen und vielmehr mit einer Umsiedlung gleich zu setzen. Wichtig ist dabei allerdings, dass diese Umsiedlung von elitären Interessengruppen gelenkt wurde und wird und dass dabei gleichzeitig mit Druck (Bomben vor Ort) und mit Sog (Wohlfahrtsversprechungen in Deutschland) gearbeitet wird. Dabei wäre es mit friedlichen (zB diplomatischen oder wirtschaftlichen) Mitteln viel leichter für die Politik gewesen, den Menschen vor Ort zu helfen.

    Video:
    http://nuoviso.tv/nicht-fluechtlingskrise-arglistige-umsiedlung-rico-albrecht-im-nuoviso-talk/

  113. @ #139 vogelfreigeist (26. Jan 2016 15:01)

    Der Lügenpresse ist es doch egal wenn eine ungläubige deutsche Schlampe umgebracht wird. Solche Ereignisse sind nicht mal eine Randnotiz wert oder würde gar in der Tagesschau berichtet.

    Wenn aber ausgemacht wird, dass siebenjährige angeblich in der Schule Flüchtlingskinder mobben ist das auf jeden Fall für die 20 Uhr- Tagesschau ein Thema.

  114. #89 UAW244

    Lügel Augstein, Henkel, Schinkert, Steegner und Maischberger gegen Frauke Petry und Köppel. Also das übliche Fünf gegen Zwei.

    Stimmt so nicht, früher hieß es immer : Alle gegen einen. Definitiv werden die Runden in deutschen Talk-Shows ausgewogener. Ein schlagkräfiger und scharfsinniger Roger Köppel zusammen mit der AfD-Parteivorsitzenden wäre vor ein paar Monaten noch undenkbar gewesen. In Deutschland bewegt sich was, gezwungenermaßen.

  115. #119 Dr. T (26. Jan 2016 14:27)

    OT #103 Thomas_Paine

    Da Sache stinkt.

    Was haben wir?

    Eine 13-jähriges Mädel, das 30 Stunden verschwunden war und offenbar von „Südländern“ ganggebangt wurde.

    Ein Krankenhaus, welches attestiert, dass „da was Sexuelles vorgefallen ist“.

    Eine Polizei, die bei der Vernehmung der Kleinen sämtliche Standards – Vernehmung/Befragung von Kindern nur im Beisein der Eltern oder eines Jungendamtlers – bricht, obwohl Berliner Polizisten genau wissen, dass das massiven Ärger bedeuten kann.

    Eine Polizei, die darüberhinaus den Richter spielt und kategorisch erklärt „eine Vergewaltigung fand nicht statt“.

    Eine Polizei, die laut Gewerkschafter Wendt einen Maulkorberlass bekommen hat, wenn Rapefugees involviert sind.

    Eine russlanddeutsche Gemeinde, die unser aller Recht auf Aufklärung und Strafverfolgung von Kinderfickern fordert und deren Männer auch mal handfester zu Werke gehen.

    Eine berliner Regierungsmischpoke, die selbst „Rapefugees welcome“ blökt und die Thematisierung von Rapefugees und Migrantengewalt nazifiziert, weil genau dieses Verhalten von Rapefugees und Spezialmigranten von den pöhsen Rechten vorhergesagt wurde, eine Bestätigung den pöhsen Rechten Recht gibt und die politische Mischpoke in Berlin Stimmen kosten wird.

    Jede Menge des „sozialen Sprengstoffes“ also, den die Linksgrünen Klatschaffen nicht haben wollen.

    Da muss man auch kein VT-ler sein, um hier Stunk zu riechen!

  116. Wahrscheinlich wollte sie kein Ficki, Ficki!
    Der Mörder bekommt jetzt ganz bestimmt intensiv Betreuung anstelle ihn in sein islamisches Loch zurückzupeitschen.

    Das nächste Mordopfer ist wäre somit also schon in seinem widerlichen Islamgehirnchen.

  117. Vermutlich keine ethnische Schwedin.

    Mezher heißen bei uns auch eher Gebrauchtwagenhändler mit Angeboten aus dem unteren Preissegment und ständig wechselnden Standorten. 😉

  118. OT:

    OK, bei Kaltenkirchen und Oberzwehren verarscht man uns (höchstwahrscheinlich) seit über einem Monat.

    Bei Nordenham ist man zur Abwechslung mal wieder gleich ehrlich:

    http://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/nordenham-junge-frau-vermutlich-ehemann-erstochen-6027972.html

    Irakische Flüchtlinge, Mann 30, Frau 26, 4 Kinder, das älteste davon 10 (Adam Riese?? Ja, erschreckend).

    Mann ersticht zusammen mit seinem Bruder seine Frau. Da ist das so üblich. Beide Männer in U-Haft.

  119. #143 talkingkraut (26. Jan 2016 15:11)

    Passabler Artikel über das Nachtleben in Freiburg auf Daily Mail. …Dass die ausländische Presse über die üblen deutschen Zustände bereichtet, halte ich für gut, weil es die Arbeit der deutschen Lügenmedien erschwert.

    Sehe ich exakt genau so.

    Ich halte es strategisch für überaus sinnvoll, wenn wir hier die ausländischen Medien regelmäßig selbst auf Themen aufmerksam machen und auf Vorfälle hinweisen.

    Und zwar genau aus oben erwähntem Grund: Die Tatsache, dass ausländische Medien wie die Daily Mail über die Silvestervorfälle nicht nur früher, sondern auch BEDEUTEND ausführlicher berichtet hat, hat meiner Ansicht durchaus auch mit dazu beigetragen, dass deutsche Presse es nicht nicht mehr ernsthaft länger erlauben konnte, das Thema zu verschweigen (abgesehen davon, dass es ein Riesen-Thema in den sozialen Netzwerken war….).

    Außerdem ist Politikern und Medienleuten hierzulande ja immer extrem wichtig, „was das Ausland sagt“. Also wie man dort ankommt, als Deutscher.

    Deswegen plädiere ich ausdrücklich an jeden hier, insbesondere die mit Sprachkenntnissen, per Mail oder über FB ausländische Zeitungen usw. auf Vorfälle aufmerksam zu machen. Und umgekehrt: das, was sie über Deutschland schreiben, dann wieder hier öffentlich zu machen. Manches habe ich überhaupt nur über die britische Presse erfahren, etwa dass in der Silvesternacht Mädchen Feuerwerkskörper unter die Pullover gesteckt wurden und sie so schwerste Verbrennungen erlitten haben (wurden auch Fotos gezeigt… in der deutschen Presse natürlich kein Wort dazu).

    Es ist SEHR WICHTIG, den Austausch mit ausländischen Medien voranzutreiben im Sinne von Info-Multiplikation und im Sinne „Druck-aufbauen-auf-deutsche-Politiker“. Die deutsche Presse kann man vergessen, auch wenn jetzt ab und zu mal ein etwas ehrlicherer Beitrag erscheint. Mehr als Kosmetik sehe ich da bisher noch nicht.

  120. #104 Thomas_Paine (26. Jan 2016 14:12)

    „Einvernehmlicher“ sexueller Kontakt mit einer 13-jährigen?

    § 176

    Sexueller Mißbrauch von Kindern

    (1) Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    https://dejure.org/gesetze/StGB/176.html
    _____________________________

    Ja, das hat mich auch sehr verwundert. So ähnlich wurde das auch in den Nachrichten vermeldet.

    Bin gespannt, was da noch herauskommt.

  121. Fachkräftemangel? von wegen!

    Roboter kommt, Job weg:

    Diese Berufe sterben bald

    Wieviele Arbeitsplätze fallen weg:

    Job in Gefahr: Diese Berufe sind betroffen

    Chemie- und Kunststoffberufe 89,8 Prozent

    Bergleute, Mineralgewinner 83,9 Prozent

    Metallerzeugung, Metallbearbeitung 82,5 Prozent

    Steinbearbeitung, Baustoffherstellung, Keramik- und Glasberufe 82,1 Prozent

    Papierherstellung, -verarbeitung, Druck 79,9 Prozent

    Getränke, Genussmittelherstellung, übrige Ernährungsberufe 79,1 Prozent

    Warenprüfer und Versandfertigmacher 78,9 Prozent

    Elektroberufe (bspw. IT-System-Elektroniker, Kraftwerker) 75,6 Prozent

    Bäcker, Konditor, Süßwarenherstellung 75,3 Prozent

    Industrie- und Werkzeugmechaniker 74,3 Prozent

    http://www.chip.de/news/Roboter-ersetzen-Menschen-Diese-Jobs-koennen-bald-Computer-uebernehmen_87242691.html

  122. OT

    PROTEST GEGEN FLÜCHTLINGSPOLITIK

    Familienvater unterbricht Merkel-Rede

    Unmut über Merkels Kurs in der Flüchtlingspolitik macht sich schon seit längerem bei den Menschen in Deutschland breit. Auch in Umfragen gab zuletzt eine Mehrheit an, dass sie nicht an das Merkel-Motto „Wir schaffen das!“ glauben.

    Aus einem Familienvater und Chemie-Professor platzen jetzt seine Gefühle und Wut darüber heraus. Er unterbrach dadurch die Rede Merkels, in der es um etwas ganz anderes ging: Wissenschaft.

    Das brachte die Bundeskanzlerin in eine unangenehme Situation: Angela Merkel (61, CDU) musste sich plötzlich öffentlich die Kritik an ihrer Asylpolitik anhören. Bei der Eröffnung des neuen Fraunhofer-Instituts in Halle hielt ein Chemie-Professor der Hochschule Merseburg ein Schild mit dem Aufruf „Keine Experimente” hoch.

    Ein Journalist der Mitteldeutschen Zeitung hielt die Situation am Montag fest und twitterte dieses Bild:

    Er habe Angst um die Zukunft seiner Kinder, rief er am Montag der Kanzlerin auf dem Podium zu. „Von einer Physikerin erwarte ich verantwortungsvollere Entscheidungen”, sagte der Zwischenrufer.
    Merkel antwortete: „Ich werde meiner Verantwortung gerecht und werde auf alles achten, dass Deutschland eine gute Zukunft hat.” Das Publikum applaudierte der Kanzlerin. Der Zwischenrufer wurde aus dem Saal geleitet.

    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/zwischenruf-merkel-fraunhofer-institut-44308174.bild.html, Bild, 26.01.2016 – 15:13 Uhr

    Mit der Karriere dieses Professors wird es wohl zu Ende sein. Jedenfalls vorerst.

    „Keine Experimente” war 1957 übrigens ein Wahlslogan der CDU unter Konrad Adenauer.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Keine_Experimente

  123. Wer wird diesen Menschen Benehmen beibringen? Der Staat? Die Polizei?

    Ich kann den Sloagan :“Merkel muß weg“ nur mit einem Wort ergänzen: „SOFORT“!

  124. Schweden und Danemark melden zahlreich ubergriffe von Marrokanischen banden.

    Das kennen wir in den Niederlande schon seit 20 jahre!!

  125. Primitive Kriegsführung der Medien gegen Pegida.

    Wenn nur ein Mensch jüdischen oder christlichen Glaubens sich derart an Mädchen vergreifen würde, wie im ganzen deutschen Staatsgebiet zur Zeit passiert, sie würden Tage und Wochen darüber schreiben. Über jeden einzelnen Fall.

  126. #136 Paula (26. Jan 2016 14:52)

    Die ganze Sache ist doch oberfaul. Da stimmt doch was nicht. Selbst eine ultrafrühreife 13-jährige mit Hormonüberschuss würde wohl kaum gleich mit drei Männern rummachen und gleich mal 30 Stunden abtauchen.
    ______________________________

    Nein, würde sie nicht.

    Was allerdings realistisch ist, daß sie von einem Mann angesprochen wurde, und der sie mit in die Wohnung genommen haben könnte. Und da waren dann auch seine Freunde.

    Aber wie man es dreht und wendet, ich bin mir sicher, daß eine 13-jährige niemals einvernehmlichen Sex mit mehreren Männern gehabt haben soll, und dann dabei auch noch 20, oder 30 Stunden freiwillig bei den Männern geblieben sein soll.

  127. In Schweden ist ein gut funktionierendes Land vollkommen ohne Not ganz tief in die Sch… geritten worden. Übrigens ohne irgendeinem Land, deren Bevölkerung, auch nur im Ansatz zu helfen. Nichts ist in irgendeinem Land auch nur einen Millimeter besser geworden.

    Dieses Modell kommt mir allerdings irgendwie bekannt vor.

    Wahnsinn. Traurig und grausam für die zukünftigen Generationen. Nicht nur für die.

    Für den Anfang: REICHTUM (Bildung, Wissen, notwendige Mittel, Fachleute) EXPORTIEREN! KEINE ARMUT IMPORTIEREN!!!

    Ist so einfach, wie es klingt, offensichtlich aber gerade nicht en vogue. Wie es bei unseren Flachwixxern so schön heißt.

    Und noch was: wenn sich bestimmte Völker nicht helfen lassen wollen, z.B. aus religiösen Gründen, sollte man die auch akzeptieren.

  128. Oder auch:

    FRIEDEN EXPORTIEREN!!! ZIVILISATION EXPORTIEREN!!! DIE FÄHIGKEIT KOMPROMISSE ZU SCHLIEßEN EXPORTIEREN!!!

    KEINE GEWALT IMPORTIEREN!!! KEINE ASOZIALITÄT IMPORTIEREN!!! KEINE KRIEGE IMPORTIEREN!!!

    Momentan läuft es genau anders herum. Und „gute“ Menschen bejubeln das auch noch auf Bahnhöfen und „Gegendemonstrationen“. Und in Gehirnwäsche-Laberrunden unserer Qualitätsmedien. Verstehe das, wer will.

  129. #155 mike hammer (26. Jan 2016 15:45)
    quatsch!

    Aufgrund Ihrer Antworten schließe ich auf ein verstärktes Interesse an vwl-Zusammenhängen, deshalb die Empfehlung:

    „Das Marxsche Gesetz des tendenziellen Falls der Profitrate“ von Hans-Werner Sinn, Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft 131, 1975, S. 646-696

  130. #177 pippo kurzstrumpf der erste (26. Jan 2016 17:45)

    In Schweden ist ein gut funktionierendes Land vollkommen ohne Not ganz tief in die Sch… geritten worden. Übrigens ohne irgendeinem Land, deren Bevölkerung, auch nur im Ansatz zu helfen. Nichts ist in irgendeinem Land auch nur einen Millimeter besser geworden.
    ________________________________

    Das erinnert an den Vortrag mit den Kaugummikugeln.

  131. Das Mädchen tut mir leid und den Angehörigen- mein Herzlichen Beileid!

    Nur wenn solche Vorfälle immer wieder passieren, sollte man sich fragen, ob die Fachkräfte und ihre Sprösslinge überhaupt Hilfe verdienen.

  132. Auch wenn dies bedauerlich ist, dass diese junge

    Frau ihr Leben als Opfer fuer die Primitivstasylanten

    einbuesste, sie haette es besser wissen sollen

    ihr Leben und ihre Menschenwuerde nicht fuer so ein

    Gesindel aufs Spiel setzen sollen.

    Wann faellt der Groschen bei vor Mitleid triefenden

    Doofmenschen?

  133. #181 P. Erle

    Genau an den musste ich beim Schreiben auch denken. Der Vortrag zeigte genau auf, warum der jetzige praktizierte „Humanismus“, „wir sind bunt“, absolut für die Tonne ist. Nur Nachteile für alle, Nutzen für (fast) niemanden.

    Die wenigen, die ansatzweise profitieren, lehnen zum Großteil Europa auch noch ab. Irrsinn pur.

  134. #8 Templer (26. Jan 2016 13:04)

    Moslemische Jung-Männer ticken ganz anders als normale Europäer. Da kann die kleinste Zurückweisung schon tödlich sein. Ein “Nein” akzeptieren die meisten moslemischen Herrenmenschen oder arabische Jungmänner nicht.

    Dank der irren Kanzlerin strömen Millionen jetzt Millionen dieser steinzeitlichen Scharia-Männer nach Deutschland.

    Das wird auch hier in Deutschland noch richtig lustig werden.

    So ist es.

    Arabische bzw. muslimische Männer haben eine sehr niedrige Toleranzgrenze was ihre sogenannte „Ehre“ betrifft. Schon als kleine Jungs werden sie innerhalb der Familie wie kleine Prinzen behandelt und verhätschelt, jeder Wunsch wird ihnen von den Augen abgelesen, bekommen deutlich mehr Anerkennung und Zuwendung als ihre weiblichen Geschwister und dürfen sich entsprechend auch viel mehr erlauben. Ablehnung, Zurückweisung, Verweigerung kennen sie nicht. Sie sind es von klein auf gewohnt, dass alles nach ihrer Pfeife tanzt und sie immer ihren Willen durchkriegen.

    Meine Schwester war mal in den frühen 90er Jahren mit einem (in DE geborenen) Tunesier liiert. Ein patriarchalischer und notorisch eifersüchtiger Kontrollfreak, der meine Schwester am liebsten rund um die Uhr zu Hause eingesperrt hätte.

    Ich könnte noch weitere Anekdoten aus meiner eigenen Lebenserfahrung hervorbringen, tlw. bis zurück in meine Schulzeit mit muslimischen Mitschülern, tlw. aber auch aus meinem Arbeitsleben oder auch von Erzählungen und Berichten aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis.

    Wie immer darf natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass es durchaus auch integrierte muslimische Mitbürger unter uns gibt. Jedoch ist der Anteil an unangepassten und integrationsunwilligen Muslimen keinesfalls im marginalen vernachlässigbaren Promillebereich sondern durchaus ein besorgniserregender hoher Prozentsatz. Wenn idealistische linksgrüne Tagträumer von einer verschwindend geringen Minderheit sprechen dann ist das eine dreiste und vorsätzliche Lüge, und das wissen die meisten auch nur zu gut, wollen sich das aber nicht eingestehen weil sonst ihr Multi-Kulti Kartenhaus zusammenbricht.

  135. Ich habe heute in meiner Tageszeitung zwei Kommentare gelesen, die von verblödeten Gutmenschen verfasst wurden und deren Inhalt ich hier auch nichtmals ansatzweise wiedergeben möchte. Wenn man dann den Bericht oben liest, möchte man diese „Verständnisvollen“ sofort in den nächsten Zug nach Schweden setzen und diese dann in den vollen Genuss von „MultiKulti und Kulturbereicherung“ kommen lassen. Meine Fresse, Merkel, WANN kapierst DU es endlich? WAS muss eigentlich noch passieren? Muss der ganze Dreck erst hier seine volle Entfaltung finden?

  136. #188 Jens Eits (26. Jan 2016 19:50)

    Arabische bzw. muslimische Männer haben eine sehr niedrige Toleranzgrenze was ihre sogenannte „Ehre“ betrifft. Schon als kleine Jungs werden sie innerhalb der Familie wie kleine Prinzen behandelt und verhätschelt, jeder Wunsch wird ihnen von den Augen abgelesen, bekommen deutlich mehr Anerkennung und Zuwendung als ihre weiblichen Geschwister und dürfen sich entsprechend auch viel mehr erlauben. Ablehnung, Zurückweisung, Verweigerung kennen sie nicht. Sie sind es von klein auf gewohnt, dass alles nach ihrer Pfeife tanzt und sie immer ihren Willen durchkriegen.

    Also genau das umgekehrte Extrem zu den „westlichen Gesellschaften“, wo Papi der Depp und Zahlesel der Tochter des Hauses ist.

    Da werd ich ganz „gender“ und gleichmacherisch (ausnahmsweise):
    Wer Prinzen und Prinzessinnen erzieht, erntet Terroristen und Terroristinnen. (oder, im Grün-Sprech: Terroristende).

  137. Eine Dumme Linke. Ich frage mich, ob sie in ihren letzten Momenten immer noch an Multikulti glaubte.

  138. Alexandra Mezher war Christin, zumindest getauft.

    „Miss Mezher, of Lebanese Christian origin, lived with her parents Boutros, 46, and Chiméne, 42, and her two younger brothers in Borås, some 40 miles from Molndal.“

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3417621/Haunting-video-murdered-Swedish-refugee-worker-shows-singing-1D-concert-best-friend-saw-sister.html#ixzz3yNmaxuRo
    Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3417621/Haunting-video-murdered-Swedish-refugee-worker-shows-singing-1D-concert-best-friend-saw-sister.html

  139. Mein Beileid an die Hinterbliebenen.
    Aber leider kann ich den Kommentar nicht ganz ohne Sarkasmus stehen lassen: Geliefert wie bestellt. Wer multikulti will, wird multikulti erleben. Und dann wünscht er sich wahrscheinlich das spießige Deutschland zurück, dass einst verrecken sollte…

  140. # B8r

    ich mußte marxismus als schulfach erdulden
    und ein beachtlicher teil meiner leute
    durfte an den auswüchse sterben,
    (nicht erleben, sie sind daran gestorben)
    also bitte, komm mir nicht mit
    meinungen von sog. prophessoren die
    in ihrem laben keine stunde gearbeitet
    haben und von steuern produktiver leute
    leben.

    marx sein müll hat zum tod von zig millionen
    menschen geführt, war also kompletter mist,
    hätte er etwas von wirtschaft verstanden
    gäbe es heute keinen marxismus noch
    marxisten, kauf dir mickey maus,
    ist wenier mörderisch!

  141. Dann können die Gutmenschen wieder eine Lichterkette und eine DEMO gegen rechts machen. Das die Täter aber aus einem anderm umfeld kömmen ist doch unwichtig.

  142. Nun wird langsam klar das Frauen von der Natur nicht dazu predestiniert sind ein Land noch sich selbst zu verteidigen und zu schützen.
    Anscheinend neigen sie mehr dazu eine Gefahr zu bagatellisieren.
    Wie ist es sonst zu erklären das etliche junge und ältere Frauen die Nähe potentieller Messerstecher und Vergewaltiger suchen?
    Die bereits erwachasenen Frauen haben oft Kinder und sind durch die Verantwortung für diese für Gefahren sensibilisiert!
    Bei jungen unliierten Frauen kommt wohl noch der Drang zu den „exotischen“ testosteronangereicherten Zudringlingen und bei den oft kinderlosen, geschiedenen älteren Damen der Bemutterungstrieb hinzu.
    Ich bin sicher, wenn statt der überwiegend jungen Invasoren lauter junge hübsche Exotinnen zu uns flüchteten, die weiblichen Helfer würden rar!

  143. 171# Claude Ekel
    Mal realistisch sein.
    Mutter Natur hat den Lebewesen viele gefährliche Fallen gestellt.
    Wahrscheinlich sollen nur die Fittesten und Schlauesten überleben.
    Die Unvorsichtigen und Arglosen scheiden so schon früh aus und vermehren sich nicht!
    Während die Vorsichtigen und Cleversten ihre Gene weitergeben.
    Und wahrscheinlich hat diese MESSERFACHKRAFT ganze Arbeit geleistet und die junge Frau hat nichts mehr mitbekommen?
    Ich hoffe das sich die beiden Brüder um den Stecher sorgsam kümmern!

  144. #194 mike hammer (26. Jan 2016 22:44)

    Je ne suis pas marxiste. (Marx)
    Es handelt sich um Fragen der Wirtschaftstheorie.
    Es haben auch andere Ökonomen ertragsgesetzliche Zusammenhänge entwickelt, z.B. Keynes :sinkende Grenzleistungsfähigkeit des Kapitals.Also kein Anlaß zur Unruhe.
    Ihre Invektiven bzgl. Prof. Sinn weise ich entschieden zurück. Falls möglich, lesen Sie nur den Wikipedia-Eintrag. Und bleiben Sie bei Mickey Spillane.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Werner_Sinn

Comments are closed.