Keine Seltenheit: Afrikanische Gangs wüten in Melbournes Straßen.

Die Migrationsbehörde der Vereinten Nationen IOM hat in einer Twitter-Botschaft für mehr Zuwanderung in westliche Länder geworben. „Migration ist unvermeidlich, wünschenswert, notwendig“, schrieb die in Genf angesiedelte Einrichtung. Ebenfalls hat die IOM bereits im September 2016 die „Global Compact of Migration“-Erklärung auf den Weg gebracht, welche ein Bündel von Rechten für „reguläre Migration“ und Pflichten für die Zielstaaten vorschreibt. Zu den staatlichen Pflichten gehört die Bekämpfung von Xenophobie genauso wie die Niederhaltung von Kritik an diesem Plan. Es soll auch keine Rolle mehr spielen, ob Flüchtlinge an den Grenzen Pässe haben oder nicht. Es reicht, wenn sie das Wort „Asyl“ sagen. Australien hat im Rahmen der von den Vereinten Nationen (UN) sogenannten „Replacement Migration“ 20.000 afrikanischen „Flüchtlinge“ aus dem Südsudan ins Land gelassen.

Neben schulischem und wirtschaftlichem Versagen, kommt es durch die Afrikaner zu rassistischen Übergriffen auf ihre Gastgeber, wie in einem Artikel von Deutschlandfunkkultur nachgelesen werden:

St Kilda Beach, Jagdszenen auf der Uferpromenade. Verabredet über soziale Medien hatten sich an die 200 junge Schwarzafrikaner zusammengerottet und begonnen Passanten anzupöbeln. Wahllos wurden Fußgänger, Restaurant- und Cafebesucher umzingelt, bedrängt und bestohlen, Frauen begrapscht und gedemütigt. Erst die Polizei machte dem Spuk ein Ende. Später stellte sich heraus, daß es sich bei dem aggressiven Mob um die Kinder süd-sudanesischer und somalischer Flüchtlinge handelte. Si Carter und sein Vater Alex filmten alles auf ihrem Iphone: die Randalierer, die Diebe und die Antänzer. „Diese Jugendlichen wussten genau was sie taten, sie liessen es aussehen als ob Teenager nur ein wenig Spaß haben. Das sind Profis.“ – „Mich hat die Willkür erschreckt, eine völlig hemmungslose Gewalt. Wenn das unsere Zukunft sein soll dann gnade uns Gott.“

Der 200-Mann-Mob wütete bereits im Dezember 2017 (hier ein Nachrichtenbericht). Europa wird sich auf eine Vielfaches solcher „Fachkräfte“ aus Afrika freuen dürfen.

Laut aktuellen Umfragen wollen bis zu zwei Drittel der Afrikaner nach Europa auswandern. Die Umvolkungsspezialisten der Vereinten Nationen (UN) bezeichnen übrigens in der „Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes“ die Massenüberfremdung eines Volkes als Genozid.

» Michael Klonovsky zum Thema: „Hätten sich die Australier womöglich genauer ansehen sollen, wen sie auf ihren Inselkontinent lassen?“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

142 KOMMENTARE

  1. Bitte die Türe zu den ach so verfolgten, unterdrückten und bemitleidenswerten Dritte-Welt-Völkern für immer verschließen und den Schlüssel ganz weit wegwerfen!

  2. Australien hat im Rahmen der von den Vereinten Nationen (UN) sogenannten „Replacement Migration“ 20.000 afrikanischen „Flüchtlinge“ aus dem Südsudan ins Land gelassen.

    Dumm…dabei wissen die doch genau was passiert ist als man die Karnickel ausgesetzt hat…die haben sich unkontrolliert verbreitet und fast das Ökosystem zerstört… 😉

  3. >Die Migrationsbehörde der Vereinten Nationen IOM hat in einer Twitter-Botschaft für mehr Zuwanderung in westliche Länder geworben. „Migration ist unvermeidlich, wünschenswert, notwendig“, schrieb die in Genf angesiedelte Einrichtung.

    Das ist nur eines ihrer Verbrechen. Man denke an die Abtreibungspropaganda, Homo- und Genderpolitik selbst bei Kindern, teil unter Androhung von Wirtschafts- und Finanzsanktionen in Afrika und Asien durchgepeitscht (hierzulande machen wir das freiwillig). Die UN gehört reformiert oder abgeschafft!

  4. Das kommt ja nun völlig überraschend und war nicht vorauszusehen, ich habe ja überwiegend mit Nobelpreisträgern in allen Kategorien und Hirnchirurgen gerechnet. Schon komisch, wie man sich so dermaßen irren kann. Aber Unsere Sind Ganz Anders, da bin ich jetzt wirklich sicher.

  5. So so Australien hat schon mit 20.000 Probleme. Bei uns sind es über 2.000.000 ganz zu Schweigen von den Kindern der „3.Generation“ die immer radikaler ähm religiöser werden.

  6. Wieso nur denke ich jetzt an ganz bewusst eingeschleppte Tierarten in Australien, die zur Plage wurden für die einheimische Tierwelt (als Fressfeinde, mit übermäßigen Populationen, ungewohnten Krankheiten usw.), wie Fuchs, Kaninchen, Katzen… alle so niedlich!

  7. 20.000? Antänzer? Intensivtäter? Jetzt hört aber auf, diese Goldstücke schmackhaft zu machen. Sonst werden einige GrünInnen, wenn sie mitlesen, ganz feucht im Schlübber.

  8. „wirtschaftlich abgehängt “
    Das impliziert gleich wieder in Linker falscher Logik: die Ärmsten, deshalb verhalten sie sich so. Nein!

    Schonmal angeführt: wenn denn so viele Afrikaner aus dem jetzigen Afrika weg wollen, sind sie ja mainstream dort. Da können sie ja ihr Afrika machen, wie sie es haben wollen. Da können sie dort ihre Menschlichkeit voll zur Geltung bringen, die Linke ihnen zuschreiben. Afrika wird blühen. Da ist Migration der grösste absurdeste denkbare Schwachsinn!

  9. alles-so-schoen-bunt-hier 6. April 2018 at 18:04
    Wieso nur denke ich jetzt an ganz bewußt eingeschleppte Tierarten in Australien…
    —-
    Ganz einfach, weil es bei solchen Programmen nicht um Ideologie geht, sondern um Naturgesetze. Wir sind das Produkt unserer natürlichen Umgebung…darauf abgestimmt über viele Generationen hinweg. Zudem gehören wir der Gattung der (höheren) Säugetiere an. Tipp: Unterhalten Sie sich mal mit einem Afrikaner über unser Wetter in Mitteleuropa. 😉

  10. Das Australien sich der Eroberer wehrt stimmt so nicht.Ich habe an meinem Stammtisch mit Aussies gesprochen.Auch die werden verarscht und über Umwegen das Gesocks ins Land gelassen.Alles nur Augenwischerei.
    Scheiß Grüne auch dort verantwortlich für den Einlass der Invasoren.

  11. <b<Die UNO ist eine Versagertruppe

    Ziel der UNO ist es intakte weiße Staaten durch Ansiedlung von angeblichen Flüchtlingen von innen heraus zu zerstören.

    Diese UN-Unterorganisationen wurden alle von Globalisten/Marxisten und den Islamstaaten übernommen. Die UNO versagt überall wo sie hinkommt. Sch**ß drauf was die UNO will, alle UNO-Verpflichtungen kündigen, und umgesiedelte Migranten zurück in die Heimatländer.

  12. Wo Neger und Moslems in größeren Mengen auftauchen gibt es Lärm, Dreck, Kriminalität, Terror, Mord und Totschlag. Ich beneide die Japaner, die niemanden von dieser Sorte ins Land lassen. Die Geschichte wird zeigen, dass die Japaner mit dieser Politik genau richtig handeln und so ihren sozialen Frieden und Wohlstand erhalten werden. Die dummen Europäer und besonders die strunzdummen Deutschen hingegen werden ihre einst sicheren, lebenswerten Länder in arabisch-negride Drittwelt-Islam-Shitholes verwandeln.

  13. Thymotiker 6. April 2018 at 17:57
    >Die Migrationsbehörde der Vereinten Nationen IOM hat in einer Twitter-Botschaft für mehr Zuwanderung in westliche Länder geworben. „Migration ist unvermeidlich, wünschenswert, notwendig“

    So ein ganz klein wenig hat sie ja damit recht. Aber auf die Massenmigration von fertig sozialisierten Orks in Form von Raubnomadeninvasionen in die Zivilisation trifft das nicht zu.
    Echte legale Migranten, die noch etwas Nützliches mitbringen und sich integrieren wollen, behandelt man vielerorts wie Vieh (u.a. in Norwegen). Wo bleibt da die FN und haut drauf?

    Alles Lüge von diesen globalistischen Phrasendreschern! Es geht nur um Vernichtung unserer Nationen (ich scheixxe faktisch auf Nation) aber nicht auf Demokratie, soziale Gerechtigkeit und Menschlichkeit, die momentan daran gekoppelt sind und u.a. durch die importierten Zombies von den Raubtierkapitalisten nachhaltig pulverisiert werden.

  14. Die Visegrad-Staaten (Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei) haben wirklich ALLES ALLES ALLES richtig gemacht..
    .
    Die Bürger der Visegrad-Staaten können soooo froh sein solche Präsidenten zu haben.
    .
    Keine Asylanten (Neger/Moslems) keine Terror, keine Vergewaltigungen, keine morden, kein rauben.
    .
    So einfach kann essen.
    .
    Aber einfach geht ja im völlig wohlstandverwahrlosten und degenerierten Westen nicht.

    .
    Illegale Asylanten sind ein milliardenschweres Geschäftsmodel.

    Das will sich keiner im Westen entgehen lassen. Egal was aus unsere Ländern und unserer Gesellschaft wird.

  15. Mainstream-is-overrated 6. April 2018 at 18:02

    12.000 zusätzlich, es werden 2018 wieder 500.000 Asylbetrüger, locker, wenn nicht noch mehr. Die Deutschen werden im Blut deutscher Opfer ersaufen.

    wenn nicht bald der offene Aufstand in der CDU gegen Merkel losbricht ist Deutschland im Arsch. Wenn dann noch die Bayern dem Söder die absolute Mehrheit verschaffen ist es endgültig aus, dann ist es auch für den Aufstand zu spät. Die SPD ist der letzte Dreck, seit ihrer Gründung richtet diese Partei nur Schaden an.

    Von außen ist nicht allzuviel zu machen, selbst große Demo sitz Merkel mit ihrem breiten locker aus, und die AfD ist nocht zu schwach.

  16. Mainstream-is-overrated 6. April 2018 at 18:04

    nach dem Familiennachzug ist dann jeder 3, 4 oder 5 HartzIVler ein Syrer. so wie ich Merkel die CDUSPD kenne womöglich sogar jeder 2.

  17. Bei Pegida läuft ja praktisch schon der Volkssturm mit, die meisten Teilnehmer 60+.
    Das sind die, die schon 89 dabei waren.

    Aber wo sind die Jungen, um deren Zukunft es geht? Zu Hause bei der Playstation? Oder in der Gegendemo? Deutschland ist doch im Arsch. Die Masse ist völlig abgestumpft, dekadent, wohlstandsverwahrlost. Mit wem und welcher Armee soll dieses Land noch zu retten sein? Mal im ernst.

  18. @BePe

    Sie haben es erfasst. Es sind Verträge, die man jederzeit kündigen kann. Wenn man denn will.

  19. Entsetzlich, daß eine seit Jahren ausschließlich von Konservativen formierte Regierung Australiens diese „Resettlement“-Programme der UN widerspruchslos mitmacht. Howard, Abbott, Turnbull gaben und geben sich immer antimigrantisch, derweil wird dieser Unrat Schwarzafrikas hereingeschäft und Europäiden selbst bei solidem finanziellem Hintergrund die Einwanderung fürchterlich verleidet.

  20. Zinnsoldaten 6. April 2018 at 18:11
    alles-so-schoen-bunt-hier 6. April 2018 at 18:04
    Wieso nur denke ich jetzt an ganz bewußt eingeschleppte Tierarten in Australien…
    —-
    Ganz einfach, weil es bei solchen Programmen nicht um Ideologie geht, sondern um Naturgesetze. Wir sind das Produkt unserer natürlichen Umgebung…darauf abgestimmt über viele Generationen hinweg.

    Wir formen sie teilweise auch selber und damit uns.
    Und die Dreckskulturen sind geformt von Ehrenmördern, Kinderschändern, Vergewaltigern und Tyrannen, die Abartigkeit zum Programm machen und noch mehr von ihrem Schlag hervorbringen, die uns jetzt leider als „Menschen wie du und ich“ aufgehalst werden und begonnen haben uns zu töten, schänden, vergewaltigen und tyrannisieren.
    Es gibt unterschiedliche biologische Mechanismen dazu.

  21. @BePe

    Ich bin mittlerweile der Meinung, dass es eh nicht mehr ohne Zusammenbruch geht.

  22. Mainstream-is-overrated 6. April 2018 at 18:04

    Wir werden von skrupellosen Verbrechern regiert!

    Ich kann diesen Staat und die Deutschen nicht mehr ertragen. Ich hoffe echt, dass es bald eine schwere langjährige Wirtschaftskrise in Deutschland gibt. Dieser durch Manipulation erkaufte Aufschwung muss und wird uns auf die Füße fallen, ich hoffe bald. Dem BRD-Regime muss massiv Geld entzogen werden.

  23. Ich kenne einige Leute die sind Ausgewandert und nach einigen Jahren zurückgekommen wegen den natürlichen Umweltbedingungen. Es wird zwar immer behauptet man gewöhnt sich da mit den Jahren dran…das stimmt aber nicht (Tag u. Nachtwechsel, klimatische Bedingungen, Sonnenstunden…) Eine ziemliche Belastung,physisch wie psychisch. Ausnahmen gibt es natürlich…

  24. Pio Nono Locarno TI 6. April 2018 at 18:30
    (…) Unrat Schwarzafrikas hereingeschäft und Europäiden selbst bei solidem finanziellem Hintergrund die Einwanderung fürchterlich verleidet.

    Meine Rede!

  25. BePe
    6. April 2018 at 18:26
    Mainstream-is-overrated 6. April 2018 at 18:04

    nach dem Familiennachzug ist dann jeder 3, 4 oder 5 HartzIVler ein Syrer. so wie ich Merkel die CDUSPD kenne womöglich sogar jeder 2.
    ++++

    Heute sind 10 % der Hartzler Syrer.
    Die deutschen Hartz-4-Kinder sind rückläufig.
    Insgesamt nehmen die Hartz-4-Kinder aber durch die Kuffnuckeninvasoren stark zu.
    Daher die zunehmende „Kinderarmut“!

  26. Heisenberg73 6. April 2018 at 18:28
    Bei Pegida läuft ja praktisch schon der Volkssturm mit, die meisten Teilnehmer 60+.
    Das sind die, die schon 89 dabei waren.

    Aber wo sind die Jungen, um deren Zukunft es geht?

    Das ist so eine Denkweise, als hätten Junge Zukunft und U30 40 50 … etc nicht. Das wird sich schon bald ändern und ist sowieso schon immer Unfug gewesen. Da muss man umdenken.

  27. Was soll der Familiennachzug? Die hier sind haben keine Papiere. Also sind Herkunft, Identität und Alter unbekannt. Wie soll man denn da alles an Familienverhältnissen klären.

  28. Jetzt wird mir auch klar, warum die Päpste allesamt gegen Geburtenkontrolle und Verhütung sind und in den Dritte-Welt-Ländern für ein hemmungsloses Wachstum plädieren…Züchtung von Menschenmaterial…

  29. Ich habe noch einen OT offen. Und zwar habe ich das im Strang …. nicht sinnvoll zu Ende gebracht. BX744( oder so ähnlich hatte mal wieder die Floskel gebracht, dass die Frauen Männer sind, weil Männer und Frauen sich ergänzen. Dazu ist mal folgendes zu sagen:

    Das wird immer vorgetragen, wenn man verbergen will, dass Männer auf bestimmtem Gebieten konkurrenzlos sind, also Frauen dort mit Männern nicht konkurrieren können. Ansonstn stimmt das mit der Ergänzung natürlich. Man kann wahrscheinlich auch tief theoretisch Männer und Frauen als Teil eines Ganzen sehen, das auseinander gerissen ist und sich wieder zusammenfügt. Die Ergänzung gilt ancheinend für das Kinder kriegen und die Kinder-Aufzucht, aber auch in einigen anderen Bereichen. Tanzen z, B, usw. Da ist das Ergäzungsargument in Ordnung. Ich habe keine Ahnung, wie man es in einer Welt ohne Frauen aushalten sollte. Und Frauen können ohne Männer sowieso nicht. Dann hätten sie ja gar kein Dach über dem Kopf, kaum Nahrung usw.

    Das Argument der Ergänzung ist allerdings da Unsinn wo es die männliche Konkurrenzlosigkeit wegwischen soll. Also z.B. in der Technik und den Naturwissenschaften, aber auch bei der Staatsführung und überhaupt in allen Führungspositionen, in denen Frauen nur per Quote bei Strafe des Untergangs des jeweiligen Bereichs installiert sind.

    In all diesen Bereichen gibt es keine Ergänzungen. Eine Physikerin ist wie ein Physiker eine abgeschlossene Einzelperson. Sie ergänzt keinen Physiker, denn es gibt keine weibliche Physik. Eine Theorie die ein Mann aufstellt kann von jedem beliebigen Physiker (Mann oder Frau) ergänzt werden. Und zwar durch physikalische Argumente und nicht durch männliche oder weibliche.
    Allerdings ist es genau der gegenteilige korrupte Irrsinn mit dem der Feminismus versucht Frauen ohne jede Qualifikation in die Fächer zu drängen. Das ungeheuerlich und tödlich und muß ein Ende haben.

  30. Herr Rossi
    6. April 2018 at 18:38
    einen schönen Tag im Park genießen?
    das wird in Zukunft noch lustig…..
    *sehenswert
    ++++

    Kuffnucken ohne Ende!
    Unser Zonentrampel wird begeistert sein!

  31. OT
    „Straßengangs“ wüten auch in Norddeutschland
    im beschaulichen Lüneburg gibt es auch diverse „rivalisierende Forderasiaten bzw.Forder-Asoziale“
    Gangs, Familien, was immer ihr wollt.
    Vor einigen Jahren wurde der unvermeidliche „Streit“ noch mittels Shoot-out vor dem Krankenhaus ausgetragen ( da ham die Jungs das nicht so weit bis in den OP),
    jetzt mitten auf der Straße, bei den Schiesskünsten dieser Höhlenbewohner hätte es auch jeden unbeteiligten Passanten treffen können. Ein 20-jähriger Kuff.nuck ist schwer verletzt.
    Das Krankenhaus wurde von der Polizei in ein Hochsicherheits-Gehbäude verwandelt.
    Hier das aktuelle Fahndungsfoto nach, na, wie könnte er heißen?
    Bingo, der Kandidat hat 100 Punkte, Mohammed.
    Er spricht auch deutsch, allerdings nur gebrochen.
    Dafür ganz gut arabisch.
    „Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Totschlag
    Schießerei in Lüneburg: Polizei sucht dringend tatverdächtigen Mohamed Eke
    Die Polizei warnt davor, den Tatverdächtigen selbst festzuhalten. Bei Antreffen des Mannes daher die Polizei Lüneburg, (0 41 31) 83 06 22 15, oder jede andere Polizeidienststelle kontaktieren.
    https://www.az-online.de/altmark/kloetze/nach-schiesserei-lueneburg-polizei-sucht-mohamed-9757765.html

  32. Eurabier
    6. April 2018 at 18:35
    Anton Hofreiter ist definitiv mitverantwortlich an den Morden von Morgen und von Übermorgen:…
    ++++

    Der Anton schaut immer so aus der Wäsche, als hätte er gerade hinter der Küchentür onaniert!

  33. Religionen sind streng genommen nichts anderes als Rassenideologien, egal ob Christentum, Islam, Judentum. Der letzte der nach Diversität schreien würde wäre wohl Gott…der liebt Grenzen und Rassenreinheit. Glauben Sie nicht? Lesen Sie die Bibel, Koran oder Tora…;-)

  34. Mir wäre wohler, wenn man die ausländischen Invasoren rechtzeitig durch Waffengewalt gestoppt hätte!

  35. Eurabier 6. April 2018 at 18:35

    Anton Hofreiter ist definitiv mitverantwortlich an den Morden von Morgen und von Übermorgen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175223482/Familiennachzug-Hofreiter-attackiert-Seehofer-Handelt-unchristlich-und-unsozial.html

    Der restriktive Gesetzentwurf aus dem Innenministerium zum Familiennachzug wird vom Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter heftig kritisiert.

    ***********************************************************
    Antonia habe ich neulich mal live im Bundestag gesehen, bei AfD Curios Rede zum Doppelpaß.
    DEr hat dermaßen rumkrakelt, ich dachte, der stirbt gleich weg.
    Bundestags-„Präsident“ Schäuble hat nicht eingegriffen.

  36. Überall das Gleiche….. KÖLN ist überall!
    .
    St Kilda Beach, Jagdszenen auf der Uferpromenade. Verabredet über soziale Medien hatten sich an die 200 junge Schwarzafrikaner zusammengerottet und begonnen Passanten anzupöbeln.
    .
    .
    In Köln zum Kölner-Silvester-Pogrom haben sich 2000 Neger und Moslems zusammengerottet und dt. Frauen und Mädchen vergewaltigt und die Polizei schaute nur dämlich zu. Keine Haftstrafen…. kein Schusswaffeneinsatz… .. NICHTS!
    .
    Neger und Moslems können in Europa alles machen. Straftaten ohne Ende.. ohne Konsequenzen.. Wenns eng wird, spielen sie einfach die Rassismus-Karte und sie bekommen nichts .. und bekommen sogar noch eine Entschuldigung vom Opfer!

  37. Genau deshalb haben die Amis den Ku Klux Klan, und nicht weil sie Rassisten sind. Aber vielleicht hätten sie ihn besser White Lives Matter nennen sollen.

  38. @Sarastro

    Die meisten Länder in Afrika sind islamisch oder durch Stammeskulte bekannt.

  39. Mainstream-is-overrated 6. April 2018 at 18:32

    Sehe ich auch so, und der käme bei einer schweren Wirtschaftskrise. Man muss doch nur mal die 1 Billion Euro Target-Schulden aus dem BIP rausrechnen, dann hätten wir keinen getürkten Aufschwung am Arbeitsmarkt, sondern nur ein laues dümpeln der Konjunktur. Die 1 Billion Schulden sehen wir nie wieder.

    Aber jetzt laufen die doofen Deutschen noch stolz durch die Gegend, wir sind Exportweltmeister, hoch lebe Merkel, Merkel ist die größte Führerin aller Zeiten, Volltrottel halt. Diese Trottel raffen gar nicht die Hintergründe, vor allem raffen die nicht, dass sie selbst die Exporte bezahlen, bzw. für die Kredite bürgen, während die Firmen/Aktionäre Bargeld erhalten.

    Die Deutschen brauchen wieder auf die Fre**e um klar im Kopf zu werden.

  40. In Frankreich gab und gibt es ja auch immer Ausschreitungen dieser Goldstücke. Nur sehen sie sich im Recht, da sie wie hier im Artikel keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben. Aber was erwartet man das man wie ein Ingenieur bezahlt wird, wenn man mittags für 2 Stunden erscheint und anwesend ist? Das schlimmste sind die Medien die diesen Leuten noch Recht gibt und so die Stimmung weiter anheizt. Und die Politik meint das sie nur noch mehr Analphabeten holen muss um das Problem zu lösen. Und wenn dann die wirklichen Fachkräfte das Land verlassen, dann muss man nur noch mehr Analphabeten holen. Ist doch irgendwie logisch oder nicht?

  41. BePe 6. April 2018 at 18:22

    Mainstream-is-overrated 6. April 2018 at 18:02

    wenn nicht bald der offene Aufstand in der CDU gegen Merkel losbricht ist Deutschland im Arsch. Wenn dann noch die Bayern dem Söder die absolute Mehrheit verschaffen ist es endgültig aus, dann ist es auch für den Aufstand zu spät.
    ******************************************************************
    es gibt eine konservative Gruppe in der CDU, welche fordert, das Merkel nicht mehr zur Wahl als Parteichefin antritt. Das reicht natürlich hinten und vorne nicht.

    „Merkel-Kritiker in der Union planen «konservatives Manifest»
    Konservative in der Union fordern eine Rückkehr zum «Markenkern». Die Gruppierung Werte-Union will an diesem Samstag dazu ein kritisches Strategiepapier vorlegen. Kann es Kompromisse gefährden? https://www.giessener-allgemeine.de/ueberregional/politik/inland/Inland-Merkel-Kritiker-in-der-Union-planen-konservatives-Manifest;art1461,413630

  42. Es ist zwar „ot“,
    trotzdem,
    bevor sich jemand aufhängt aus Gram, nichts über „Holwürmer“ gefunden zu haben.

    Korrektur
    Holzwürmer

  43. @BePe 6. April 2018 at 18:51

    Frag mal 100 Leute auf der Straße, ob sie etwas mit dem Begriff „Target(2)“ anfangen könnten. Da ist das Problem.

  44. INGRES 6. April 2018 at 18:40

    Ach und das wichtigste habe ich vergessen. Wenn man für eine Aktion mehr als 2 Hände benötigt, dann benötigt man auch eine Frau. Geht zwar auch mit jemand anderem, aber dafür bietet sich eine Frau an. Das fällt mir gerade ein, weil ich was zu montieren habe, was alleine ganz schlecht geht, Aber ich muß es halt alleine hinkriegen und habe es auch schon mal geschafft. Man kann z.B. auch nicht einen Kleiderschrank gleichzeitig halten und die Rückenwand einziehen. Mit einer Frau ging das problemlos.

  45. INGRES 6. April 2018 at 18:40
    Das Argument der Ergänzung ist allerdings da Unsinn wo es die männliche Konkurrenzlosigkeit wegwischen soll. Also z.B. in der Technik und den Naturwissenschaften, aber auch bei der Staatsführung und überhaupt in allen Führungspositionen, in denen Frauen nur per Quote bei Strafe des Untergangs des jeweiligen Bereichs installiert sind.

    In all diesen Bereichen gibt es keine Ergänzungen. Eine Physikerin ist wie ein Physiker eine abgeschlossene Einzelperson. Sie ergänzt keinen Physiker, denn es gibt keine weibliche Physik.

    Wer verwendet dieses Argument denn so? Habe ich in der Praxis noch nie gehört.

  46. INGRES 6. April 2018 at 19:02

    Vor allem waren meine Finger jetzt nicht fein genug, weil ich eine ganz kleine Schraube andrehen mußte. Ich habs nur mit einer feinen Zange geschafft. Es wäre alles veröoren gewesen, wäre die Schraube runter gefallen und ob man die dann noch findet.

  47. Ich habe die Arbeitsbedingungen in Afrika erlebt…nach zehn Stunden Schwerstarbeit hat man kein Bock mehr auf Revolution oder für die Umsetzung irgendwelche sozialistischer Utopien.

  48. 200 Afrikaner auf der Uferpromenade – Dazu sage ich nur: Wenn es richtig ernst wird, dann kann man einem LKW wie in Nizza oder Berlin leichter ausweichen.

  49. fiskegrateng 6. April 2018 at 18:37
    Heisenberg73 6. April 2018 at 18:28
    Bei Pegida läuft ja praktisch schon der Volkssturm mit, die meisten Teilnehmer 60+.
    Das sind die, die schon 89 dabei waren.

    Aber wo sind die Jungen, um deren Zukunft es geht?

    Das ist so eine Denkweise, als hätten Junge Zukunft und U30 40 50 … etc nicht. Das wird sich schon bald ändern und ist sowieso schon immer Unfug gewesen. Da muss man umdenken.

    Die Ü 20 Generation ist zu weiten Teilen noch unbekümmert und relativen Wohlstand aufgewachsen. Wenn die Eltern nicht soviel Geld hatten, waren und sind die Großeltern da die zu weiten Teilen noch ordentliche Renten hatten , ggf. noch üppige Betriebsrenten. Die wuchsen zudem außerhalb der Problemkize auf und wissen ansatzweise nicht was abgeht. Können sich das auch gar nicht vorstellen. Heute hab in in einem Bistro gesesssen und 3 Studentinnen zugehört. Die eine macht sich jetzt auf um 2 Semester in Australien zu studieren die anderen beiden planten den Urlaub in den USA
    Die lassen die Probleme gar nicht an sich heran. Wollen Spaß haben und das Leben genießen . Diejenigen die mit der Berufsausbildung / Studium fertig sind, sind zu sehr damit beschäftigt sich beruflich und privat etwas aufzubauen. Das ist in der heutigen Zeit schwer genug. Warum sollen die sich mit dem negativem Beschäftigen? Die knappe Freizeit ist zu wertvoll um die mit Protesten zu füllen.

    Anders sehe ich die unter 18 Jährigen . Die gehen jetzt mit den Refugeemassen und immer konservativeren Muslime mein zur Schule. Es ist etwas anderes wenn man 2 Muslime in der Klasse hat , oder 10.
    Zudem wachsen die mit der AFD als Opposition auf und werden aufmerksamer. 6 Millionen AFD Wähler werden Ihre Kinder/ Enkelkinder usw. ebenfalls beeinflussen.
    Mein Sohn und etliche aus seiner Klasse sind hellwach
    Ob die allerdings auf die Straße gehen wird man sehen. In der Schule geben die den Gutmenschenlehrern aber mittlerweile Kontra.

  50. Die Umvolkungsspezialisten der Vereinten Nationen (UN) bezeichnen übrigens in der „Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes“ die Massenüberfremdung eines Volkes als Genozid.
    ***************
    Allein dieses Kriterium für Völkermord (Massenüberfremdung) müsste doch hier in Deutschland schon längst erfüllt sein.
    Andere Kriterien sind auch erfüllt. Z. B. wurden Bedingungen geschaffen, die es Einheimischen erschweren, Kinder zu kriegen. Viele Einheimische können sich keine Kinder mehr leisten, müssen ja arbeiten. Es gibt aber kaum noch langfristige Arbeitsplätze, die genügend Planungssicherheit schaffen. Manche Einheimische schaffen es teilweise auch nervlich mehr, Burn out, Ämterschikanen, usw.
    Gewalt gegen Leib und Leben von uns Einheimischen ist immer mehr geworden. Gerade Vergewaltigungen finden wie im Krieg in rauen Mengen statt.
    Die Fortpflanzung innerhalb der europäischen Rasse wird offen als unerwünscht deklariert und sogar mit Schwerverbrechen assoziiert („zwei deutsche Großväter und zwei deutsche Großmütter, da weiß man, woher der braune Wind weht“; so ähnlich war doch die Aussage). Da wird richtiggehend sozialer Druck ausgeübt, sich doch gefälligst nicht mit Einheimischen fortzupflanzen.

    In Österreich (Forderung jetzt sogar nach Kopftuchverbot bis zur Uni; Leistungsreduzierung für Asylforderer, etc.) und der Schweiz (heute zweiter in Folge Titelthema „islamische Dominanz in Deutschland“ mit mehreren Artikeln) wächst und wächst der Gegenwind. Gott sei Dank. Auch ich glaube, dass das Merkel-Regime noch in 2018 abdanken muss oder nennenswerte (!) Änderungen vornehmen.

    Nürnberg 2.0 wird sein müssen. Anders werden diese heftigen und tiefen seelischen Verletzungen, die dieses Regime und seine verbrecherischen Schranzen einem gros der Bürger angetan hat und noch antut, keine Ruhe geben können.

  51. In allen westlichen Gastgeberländer der Welt, gibt es massive Probleme mit eingefallenen afrikanischen Moslems! Überall das gleiche Bild!
    Ob da ein Zusammenhang zwischen diesen Problemen zu den Allahhörigen besteht??? Oder doch nicht?
    Denn in Deutschland soll es regierende Volltrottel geben, die glauben, dass alles paradiesisch wird, wenn man ganze Sippen und Clans nachholt!!! Nur alle Deutsche Nazi-Reichsbürger stehen dem im Wege, sind die Ursache allen Übels und müssen bekämpft werden!!!

  52. Mainstream-is-overrated 6. April 2018 at 18:04

    Die neuen Zahlen zur Bereicherung hatten wir schon?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175213240/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Jeder-zehnte-Hartz-IV-Empfaenger-ist-Syrer.html
    ——————–
    Jeder, der das vorhergesagt hatte, war ja Nazi/Rechts und Rassist. Es kommt genau, wie die vielen bösen Kritiker es geahnt hatten und wie KGE es wollte, dass sich die ganzen „geschenkten fremden Möntschen“ bei uns illegal in den Sozialsystemen „wohlfühlen“ und dann auch noch zusätzlich die Kriminalstatistik überproportional belasten, obwohl die ja auch schon beschönigt ist.
    Es ist einfach nur noch unfassbar. Und so richtig zum Kotzen ist, dass die linksbunten Idioten, Altparteien und GEZ-Hofschranzen die Vernünftigen, Patrioten und Realisten ungestraft weiter als Nazis und Rassisten beschimpfen dürfen!

  53. Na, bei einem IQ von 65, wie könnte es auch anders sein.
    Die Nichtskönner kannst Du 100 Jahre in die Schule schicken oder eine Ausbildung machen lassen, die sind einfach ungebildet, dumm, unkultiviert und wollen das auch gar nicht anders.
    Man kann nicht Leute aus dem Mittelalter in die Moderne holen und glauben das funktioniert.
    Albert Schweitzer drückte es so aus:
    „Man kann nicht Leute einen Ozeandampfer steuern lassen, die nur Erfahrung mit einem Einbaum haben!

  54. INGRES 6. April 2018 at 18:40

    ************************************************

    Das ist viel zu kompliziert.

    Die Frau hat auf diesem Planeten nur einen Daseinszweck: Nachwuchs in die Welt zu setzen. Das in das einzigste, was die Frau kann und der Mann nicht. Alles andere kann der Mann genauso, meist besser. Eine Frau die keine Kinder will(!), ist vollkommen unnütz. Ausgenommen sind die, die wollen, aber aus z.B. organischen Grunden nicht können. Die gesamte Zivilisation ist männlich und zwar schon seit Jahrtausenden. Dazu braucht man nur einmal die lange Reihe von Naturwissenschaftlern, Baumeistern, Malern, Komponisten, Medizinern, Philosophen, Entdeckern, usw. durchgehen. Frauen sind dort praktisch nicht vertreten. Ohne Männer würden Frauen heute noch in Höhlen leben, Beeren sammeln und Baumrinde fressen.

    Vor allem die gebärfaule DeutschIN hat den Zuwanderungs-Apologeten überhaupt erst die Argumente geliefert.

  55. Ein Börsenmakler beschrieb die Situation erst so:
    „Die USA ist von weissen Europäern besiedelt und aufgebaut worden.
    Wären es Afrikaner gewesen die die USA besiedelt hätten, dann sähe es heute in den USA so aus wie in Zimbabwe.“

  56. Eine Ziege wird gerächt:

    „Die Männer auf der Anklagebank sahen sich kopfschüttelnd an: Rund sechs Wochen nach der Tötung der Angoraziege „Lilly“ im Tierpark Neukölln sind die beiden 29-jährigen Angeklagten zu Haftstrafen ohne Bewährung verurteilt worden. Für zehn Monate soll der vorbestrafte Nicusor-Razvan V. ins Gefängnis, der gleichaltrige Mihaita-Iulian B. für neun Monate.“

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/prozess-um-getoetetes-tier-in-berlin-neukoelln-ziege-im-streichelzoo-geschlachtet-haftstrafe/21140418.html

    Manchmal ist es gut, wenn die Richterin eine Tierfreundin ist.

  57. Merkels Desaster:

    Durch die starke Zuwanderung von Flüchtlingen ist die Zahl ausländischer Hartz-IV-Empfänger weiter angestiegen. Wie die „Bild“ unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit berichtete, bezogen Ende Dezember insgesamt 5,93 Millionen Personen Hartz IV. Davon waren 2,03 Millionen (34,3 Prozent) Ausländer.

    Fast die Hälfte von ihnen (959.000) stammen aus nicht europäischen Ländern. Die größte Gruppe stellen Syrer mit inzwischen 588.301 Leistungsempfängern. Damit stammt mittlerweile jeder zehnte Hartz-IV-Empfänger bereits aus Syrien. Die zweitgrößte Gruppe ausländischer Arbeitslosengeld-II-Bezieher nach den Syrern stammt mit 259.447 aus der Türkei.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175213240/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Jeder-zehnte-Hartz-IV-Empfaenger-ist-Syrer.html

    Die als Nazis und Rassisten verunglimpften deutschen Realisten hatten Recht, haben Recht und die zerstörerischen Altparteien sind der Untergang für Deutschland. „Eingewandert“ sind nicht arbeitswillige, ungebildete Fremde, die uns nur ausnutzen und bekämpfen. Jetzt werden noch die vielen Ankerkinder gezeugt und dann geht es rund, wenn es kein Fell mehr zu Verteilen gibt.

  58. katharer 6. April 2018 at 19:17
    fiskegrateng 6. April 2018 at 18:37
    Heisenberg73 6. April 2018 at 18:28

    Ja, erinnere mich gut, dass Sie das schon mal geschrieben haben. Einige junge denken von selbst, andere muss man noch stärker ermutigen 😉
    (Und wieder andere haben eine falsche Informationsgrundlage, das ist problematisch. Oft sind das sehr proaktive selbstständige junge Leute, die Beute der Globalisten werden bis sie vielleicht irgendwann aufwachen).

    Ich finde aber nicht, dass wenn Leute mit 60+ auf die Strasse gehen sie nicht auch fur ihre eigene Zukunft etwas tun und dass das das verdammt noch mal ihr gutes Recht ist.
    Ich bin da ganz allergisch geworden, weil hier in Norwegen in den Medien ständig gehetzt wird gegen „alte“ die den jungen die Zukunft wegnehmen, weil sie gegen Raubtier-Globalismus und Islamisierung sind. Selber haben sie ja eh keine Zukunft und sollten sich besser ins Grab legen, aber das bitte zukunftsträchtig mit dem kleinsten Verschmutzungsfaktor.

  59. 20.000 afrikanischen „Flüchtlinge“ ins Outback !!
    .
    Australien hat so viel Platz im australischen Outback. Da könnte man sie ganz toll internieren.
    Neger kennen sich doch mit Hitze aus. Die würden sich wie zu hause fühlen. Da würden sie auch keinen Schaden anrichten.
    .
    Dort könnten sie dann warten auf ihre Rückführung in den Sudan .. in ihre Heimat!

  60. German National Congress for the Liberation of Germany 6. April 2018 at 19:03
    +++ Fahndungsaufruf: Fickling gesucht! +++

    Dieser Merkel-Mann wird von der Polizei in HH gesucht: https://www.polizeimeldungen.com/show/7611

    Wenn die Medien voll mit diesen Bildern wären, würden weniger Mädchen (und sicher auch andere Mitmenschen) durch Migrantenhand sterben oder zu Schaden kommen.
    Da würde sich schnell eine unbewusste Abwehrreaktion gegen die Araber/ Afrikaner/ Afghanen/ Pakistaner entwickeln. Das könnte durch Linke Sonnenschein-Propaganda gar nicht übersteuert werden. Also genau das, was man zu verhindern versucht.

  61. @ Kartoffel (roh, ungeschält) 6. April 2018 at 19:26

    Ich hoffe, Ihr Beitrag war ironisch gemeint. Ansonsten sollten Sie schnellstmöglich zum Islam konvertieren, der Ihrem Frauenbild entgegenkommt.

  62. Religion_ist_ein_Gendefekt 6. April 2018 at 18:56
    OT- Deutsche haben wohl auch bei dem türkischen Völkermord an den Armeniern kräftig mitgemischt, und vor allem die Waffen geliefert.

    Mit Waffenlieferungen für den Völkermord war da weit und breit nichts.

    Die Türkei kaufte im Rahmen der Umrüstung des deutschen Heeres auf das Mauser Gewehr 98 das ausgemusterte Gewehr 88 auf, als dieses Modell nach der Ausmusterung auf dem internationalen Markt angeboten wurde.
    Des Weiteren beteiligten sich die Mauser Werke 1886 an einer Ausschreibung der Türkei und entwickelte das „Mauser 1887“ für die türkischen Streitkräfte.
    Der Vertrag wurde am 9.Februar 1887 unterzeichnet und beinhaltete die Lieferung von 500000 Gewehren und 50.000 Karabinern.

  63. Ich fürchte es wird nicht mehr lange dauern, bis auch bei uns viele „Fachkräfte“ merken, daß sie hier ein Leben am unteren Ende der sozialen Leiter und ein lebenslanges Verweilen im Sozialhilfebezug erwartet.

    Da kann man leicht aggressiv werden und sich dazu bemüßigt fühlen „Rache“ an den bösen „reichen“ Ureinwohnern zu üben. Das kann lustig werden. Vor allem für die heutigen Kinder.

  64. Aber interessant, dass die Polizei in Australien in der Lage ist, eine Rotte (sag ich jetzt ganz bewusst) von 200… wie auch immer… dingfest zu machen.
    Hierzulande lassen sich die Bullen von „30 bis 40 jungen Männern“ die Kauleiste zertrümmern obwohl sie eine Pistole an der Hüfte haben…

  65. Wirtschaftlich abgehängt?
    Wohl eher durch ihre Arbeitsunlust und mangelnde Bereitschaft zum Lernen.

    Weltweit sind es fast immer die eingedrungenen Moslems und die Primaten aus dem Urwald, die durch
    ungebührliche Forderungen und anschließender Randale auffallen, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt
    werden.
    Es wird höchste Zeit, daß dem ein für alle Mal ein Ende bereitet wird.

  66. ALIENSvsARYANS 6. April 2018 at 20:23
    Aber interessant, dass die Polizei in Australien in der Lage ist, eine Rotte (sag ich jetzt ganz bewusst) von 200… wie auch immer… dingfest zu machen.

    Aus meiner Sicht sich das nutzlose Pyrrhussiege, da diese jungen…äh…Australier idR da weitermachen wo sie vorher aufgehört hatten, sobald die wieder frei rumlaufen.

  67. Die europäischen Völker müssen nun einen Wettlauf gegen die Zeit gewinnen

    Wollen die europäischen Völker auch im XXI. Jahrhundert fortbestehen, so müssen sie sich im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung eine rechtschaffen-vaterländische Regierung geben, bevor sie von den fremdländischen Eindringlingen überwältigt werden. Die wackeren Ungarn haben dies bereits getan und ihre neue Regierung hat umgehend die Grenzen schließen lassen. Das Gemeine bei diesem Wettlauf ist freilich, daß es sich um einen Mannschaftskampf handelt. Es hilft also den wackeren Ungarn nichts, wenn nur sie sich retten können, weil das kleine Ungarn in einem mohammedanisierten Europa zugrunde gehen würde. Daher müßten sich zumindest die großen Staaten, sprich das Welschenland, Spanien, Italien, England und der deutsche Rumpfstaat, eine neue Regierung geben. Und wie immer im Leben gibt es auch bei diesem Wettlauf keinen zweiten Sieger. Im Falle des Erfolges könnte sich das Ganze übrigens zum Mehrkampf entwickeln, wenn die Scheinflüchtlinge nicht klein beigeben wollen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  68. @ Kartoffel (roh, ungeschält) 6. April 2018 at 19:26

    Vor allem die gebärfaule DeutschIN hat den Zuwanderungs-Apologeten überhaupt erst die Argumente geliefert.
    —————
    Da ist was Wahres dran, aber eigentlich haben die Altparteien dafür gesorgt, dass Frauen immer weniger Kinder haben konnten (teuer, mit der vielgepredigten flexiblen Arbeitswelt kaum vereinbar usw.) und dann haben Arbeitgeber wegen der vielfältigen Reglungen/Überregulierungen einfach keinen Bock gehabt eine zwei oder dreifache Mutter einzustellen (die ist dann ja dauernd wegen einem der Kinder krankgeschrieben). Kind und Karriere ist bis heute schwer zu vereinbaren, in bestimmten Berufsgruppen fast gar nicht. Viele Frauen haben wegen des seit Jahren gehyten neoliberalen/turbokapitalistischen Menschenbildes eben lieber auf Karriere gesetzt, mehrere Kinder galten als asozial (meist hinter vorgehaltener Hand).

  69. @fiskegrateng

    Mit einem biometrischen Ausweis sollte es doch einen klacks sein, diese Straftäter zu finden. Aber das will man wohl nicht, Datenschutz und Täterschutz und so.

  70. fiskegrateng 6. April 2018 at 19:03
    INGRES 6. April 2018 at 18:40
    Das Argument der Ergänzung ist allerdings da Unsinn wo es die männliche Konkurrenzlosigkeit wegwischen soll. Also z.B. in der Technik und den Naturwissenschaften, aber auch bei der Staatsführung und überhaupt in allen Führungspositionen, in denen Frauen nur per Quote bei Strafe des Untergangs des jeweiligen Bereichs installiert sind.

    In all diesen Bereichen gibt es keine Ergänzungen. Eine Physikerin ist wie ein Physiker eine abgeschlossene Einzelperson. Sie ergänzt keinen Physiker, denn es gibt keine weibliche Physik.

    Wer verwendet dieses Argument denn so? Habe ich in der Praxis noch nie gehört.

    ————————————————————

    Mein Bekannter verwendet das so. Der gibt bis jetzt nicht zu, dass die Frauen in Technik und Naturwissenschaften Männern i.a. nicht das Wasser reichen können, sondern sagt dann einfach, dass die beiden sich ergänzen. Damit zieht man sich weißritterhaft aus der Affäre. Warum weiß ich nicht. Was ist so schlimm an der Wahrheit, insbesondere für einen Mann. Und das Problem ist ja, dass die Frauen per Quote überall auch ohne Leistung reingedrückt werden. Und dann hat eben BX744 dieses Argunent gebracht. Moment ich suche das gerade
    Hier: http://www.pi-news.net/2018/04/akif-pirincci-das-letzte-ostern/

    Man beachte das von mir Fettgedruckte!

    BX744 3. April 2018 at 18:56
    INGRES 18:41
    „Frauen werden nie dieselben Möglichkeiten
    haben wie Männer.“

    Ingres, gilt vice versa natürlich auch.
    Ich kenne keinen Mann mit den Fähigkeiten einer Frau.

    Die beiden, Mann & Frau, ließen sich von den
    Gott s verfluchten LINKEN und GRÜNEN
    scheiden.

    Zum Elend Europas

    ——————————————————————————————–

    Und das Problem ist eben, indem die Frauen mit ihren spezifischen Fähigkeiten Männern hinterum gleichgesetzt werden, soll ihre Unterlegenheit verschwinden. Womit der Feminismus letztlich gestützt wird. Der drückt ja Frauen auch da rein, wo sie mit Männern nicht konkurrieren können und zerstört dadurch die Gesellschaft.

  71. Elijah 6. April 2018 at 20:34
    @fiskegrateng

    Mit einem biometrischen Ausweis sollte es doch einen klacks sein, diese Straftäter zu finden. Aber das will man wohl nicht, Datenschutz und Täterschutz und so.

    Ja. wenn man wollte, ginge das sicherlich.
    Ich dachte eher an eine unbewusste Reaktion, die sich herausbildet, wenn man in Medien oft genug mit den Hackfressen im richtigen Kontext konfrontiert ist.
    Also das Gegenteil von dem, was bisher der Fall ist.
    Da würden Mädchen (im Prinzip jeder) automatisch reagieren und sich von den Merkelorks fernhalten so gut wie möglich.

  72. Marnix 6. April 2018 at 20:40
    Wenn man Süd-Sudan importiert kriegt man Süd-Sudan.
    http://www.news.com.au/national/victoria/crime/sudanese-athlete-says-police-and-pollies-need-to-wake-up-to-gang-problem/news-story/cb90fd83bbe59d51d963d46518022d08
    To create a civilisation takes centuries, barbarism is provided instantly by „jugend Rettet“.

    Ja.

    „To create a civilisation takes centuries“
    Es erfordert auch die richtige Grundlage. Wesen, die friedlich sind, konstruktiv, zusammenarbeiten, denken und diese Dinge. Wir waren schon anders, als wir alle auf Bäumen, in Höhlen etc. gewohnt haben.

  73. INGRES 6. April 2018 at 20:40

    Das Problem ist vor allem, dass Frauen rein gedrückt werden, die keinerlei Fähigkeiten dafür haben. Bei denen die was können ist es auch nicht problemlos, da die das mit der Mutterschaft schwer in Verbindung bringen können. Es ist schwierig und es ist so, dass Frauen einerseits nicht die Möglochkeiten der Männer haben(selbst wenn sie gleich fähig sind) und andererseits den Frauen auch nicht ohne weiteres dieselben Möglichkeiten erlaubt werden können. Da liegt eine Tragik drin. Ich weiß nicht wie das zu lösen sein soll. Möglicherweise ist die derzeitige Lösung unser Ende.

  74. Bin gespannt wann der erste Deutsche an der Ampel oder Kreuzung aus dem PKW von Doppelt gebackenen geschossen wird und die fahren dann den PKW zu Schrott.Ich denke vielleicht noch maximal ein Jahr.Muss man mit Kaputtniks Gesichtern leben?Nein!Saustall Deutschland.

  75. Kartoffel (roh, ungeschält) 6. April 2018 at 19:26

    Ich gelte ja hier als Frauenfeind. Aber ist mir zu einfach. Es gibt nun mal Frauen die z.B. Mathematik können. I.a. nicht so gut die besten Männer, aber so gut, dass sie eben regulär das studieren und abschließen können. Und die machen das gerne,. ich habe ja solche kenne gelernt. Es ist immer schwierig für die das mit der Mutterschaft zu verbinden. Das ist tragisch.
    Eins muß klar sein, sie dürfen nicht bevorzugt werden, schon gar nicht leistungslos. U.u. würde das schon die Lösung sein. Aber dazu muß der Feminismu weg. Die wenigen Frauen die dann übri bleiben müßten eigentlich relativ einfach mitmischen können.
    Man kann Frauen die was können nicht verbieten was Interessantes außer Kindern zu machen. Na ja und ntweder bleiben sie dann allein oder finden jemand mit dem sich die Ding regeln lassen.
    Ohne Quote und ohne Bevorzugung der Mädchen und Frauen dürfte es sich einspielen. Tragik eingeschlosssen, aber wird die Gesellschaft dann nicht gefährden.

  76. Also Leude, wenn sogar die Australier Probleme haben mit dem Gesindel !!! Oh Mann, man kann diese gesamte Ethnie komplett einsammeln und ins Meer schmeissen… Die Welt wäre ein friedlicher Ort =)
    Man darf ja mal träumen =) herrlich…..

  77. Das ist wenig verwunderlich wenn man die Situation wie sie sich XXXXXX darstellt näher verfolgt. Die Unterwerfung geschieht auf mannigfaltigen Ebenen (Polit-Parteien, Schulen, Medien usw.) Es wird mittlerweile in Westeuropa bereits vorweg tunlichst darauf hingewirkt, dass ja nur nicht die Befindlichkeiten oder „Gefühle“ der eingewanderten Moslem-Scharen irgendwie tangiert werden könnten. Auch ist auffallend, dass mittlerweile in den Nachrichten und Printmedien sowie aktuellen Schulbüchern explizit vom „Propheten Mohammed“ gesprochen wird, also gleichsam ein Bekenntnis zu diesem abgegeben wird.
    Der inhärente Wahn dieser aberraten Religion Mohammet wird aber gerade in diesen Tagen einmal mehr manifest: steine werfende, herum marodierende „Jugendliche“, verbrannte US und Israel-Flaggen, aggressives Gebrüll, brutale Unordnung alles umrahmt von einer barbarischen Hysterie. Neben dem Bolschewismus gibt es keine Ideologie deren feindlich-negative Kraft noch bedauernswerter wäre, wobei mit dem Mohammedanismus die ganze Destruktivität noch eine pseudo-religiöse Verbrämung erhalten hat und diesen Wahn noch gefährlicher macht. Und als wäre das nicht schon schlimm genug ist die politische Linke Schulter an Schulter stehend mit dem Mohammedanismus und bereitet ihm seit Jahrzehnten den Weg der Eroberung.

  78. INGRES 6. April 2018 at 20:49
    INGRES 6. April 2018 at 20:40

    Das Problem ist vor allem, dass Frauen rein gedrückt werden, die keinerlei Fähigkeiten dafür haben. Bei denen die was können ist es auch nicht problemlos, da die das mit der Mutterschaft schwer in Verbindung bringen können. Es ist schwierig und es ist so, dass Frauen einerseits nicht die Möglochkeiten der Männer haben(selbst wenn sie gleich fähig sind) und andererseits den Frauen auch nicht ohne weiteres dieselben Möglichkeiten erlaubt werden können.

    Weist Du was, kümmert Ihr Euch doch mal mehr um Euren Nachwuchs, da können wir in der Zeit arbeiten!
    „und andererseits den Frauen auch nicht ohne weiteres dieselben Möglichkeiten erlaubt werden können“
    Allahu akbar!

  79. Charly1 6. April 2018 at 21:18
    steine werfende, herum marodierende „Jugendliche“

    Und Kinder! Ich bin selber hier schon vor vielen Jahren mal beworfen worden. Heute haben die schon selbst wieder Kinder, die Steine werfen.

  80. Tja, wenn Migration so wichtig und richtig ist, warum migrieren dann die Schlauberger aus den diversen UN-Gremien nicht nach Islamistan und Negrien, um dort die Leute kulturell zu bereichern und die Entwicklung persönlich voranzutreiben?

    Eine politische Karriere in Simbabwe oder Südafrika unter lauter „anti“rassistischen und edlen Wilden sollte doch für jeden „Anti“rassisten aus dem UN-Fundus das Höchste sein.

    Nö?
    Warum?
    Ach so, die Nasen von der UN wissen sehr wohl Bescheid, dass „die“ so sind, wie sie nunmal sind und wie sie jedes befallene Land aufgrund ihrer Kültüren zum Shithole umgestalten.

  81. Religion_ist_ein_Gendefekt 6. April 2018 at 18:56

    OT- Deutsche haben wohl auch bei dem türkischen Völkermord an den Armeniern kräftig mitgemischt, und vor allem die Waffen geliefert.

    Nicht ganz.
    Diverse Militärs und Politiker rieten Wilhelm II. dazu, gegen den geplanten Völkermord zu opponieren und die verbündeten Türken davon abzubringen.
    Der Kaiser wollte es sich aber aus politischen Gründen weder mit dem Sultan, noch mit den sog. Jungtürken verderben.

    Diese Geschichte wiederholt sich gerade, unsere heutige Kaiserin Angela-Antoinette schaut gerade auch zu, wie ein türkischer Sultan seine Kurden-Feldzüge abhält, weil sie es sich mit Erdolf nicht verscherzen will.

  82. nicht die mama 6. April 2018 at 21:35
    Religion_ist_ein_Gendefekt 6. April 2018 at 18:56
    OT- Deutsche haben wohl auch bei dem türkischen Völkermord an den Armeniern kräftig mitgemischt, und vor allem die Waffen geliefert.
    Nicht ganz.
    Diverse Militärs und Politiker rieten Wilhelm II. dazu, gegen den geplanten Völkermord zu opponieren und die verbündeten Türken davon abzubringen.
    Der Kaiser wollte es sich aber aus politischen Gründen weder mit dem Sultan, noch mit den sog. Jungtürken verderben.

    Bereits 1976 stellte Hans Dieter Götz im Motor Buch Verlag den Werdegang dar.
    ISBN 3-87943-350-X.
    Die „Waffenlieferungen“ begannen 1887 und waren nichts weiter als gewonnene Ausschreibungen der Türkei für Neubeschaffungen.
    Beim Völkermord am anderen Ende der Welt im Transvaal/Südafrika solidarisierte man sich auch offiziell mit den Buren verhielt sich politisch dennoch neutral.

  83. Albert Schweitzer: „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“
    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.

  84. Immer mehr Migranten kommen in Güterzügen

    Die im laufenden Jahr aufgegriffenen Personen kamen bislang vorwiegend aus Nigeria und anderen afrikanischen Ländern. Die Migranten steigen den Angaben zufolge meist in Italien auf die Güterzüge. «Hier werden Deckenplanen von Waggons aufgeschlitzt, um sich Zugang zum Inneren zu verschaffen.»
    https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article175212873/Migranten-in-Gueterzuegen-bislang-60-Personen-aufgegriffen.html

  85. Ikarus69 6. April 2018 at 19:52

    @ Kartoffel (roh, ungeschält) 6. April 2018 at 19:26

    Ich hoffe, Ihr Beitrag war ironisch gemeint. Ansonsten sollten Sie schnellstmöglich zum Islam konvertieren, der Ihrem Frauenbild entgegenkommt.

    *********************************************

    Mein Beitrag war leicht überspitzt, aber keinesfalls ironisch gemeint.
    Und was Ihre Konvertierungs-Empfehlung an mich angeht:
    Ich gehe nicht zum Islam, sondern ich warte einfach 15-20 Jahre bis der Islam zu mir gekommen ist.

  86. BePe @18:14
    Heisenberg73 @ 18:15

    Die UNO versagt ja garnicht, die UNO hat Erfolg in ihrem Sinne.
    Und ja: Die Organisation UNO ist nicht mehr das, was sie mal und wofür sie gegründet wurde.
    Sie dient heute der Vernichtung der weißen Völker.
    Auflösung der UNO oder zumindest Austritt sind geboten, denn sie agitiert bewusst gegen uns.

  87. Wir haben es hier nicht mit einem konventionellen Krieg zu tun, den man mit einer militärischen Armee strategisch bekämpfen kann. Nur Merkel weg ist auch viel zu wenig – das kann man in etwa mit dem Einzelkämpfer Georg Elser vergleichen, der Hitler beseitigen wollte. Selbst wenn ihm das gelungen wäre, das Nazi-Regime war derzeit schon viel zu mächtig und hatte alles untergraben. Ruckzuck wäre ein anderer nachgerückt, nehmen wir z.B. Reinhard Heydrich – alles wäre weitergegangen. Heute jedoch läuft eine gemeine Waffe, mit der wir keinerlei Erfahrung haben: Die Migration unterentwickelter Horden, nicht nur auf unser Land begrenzt, wie man sieht. Ich wüßte nicht, wie wir aus dieser Nummer wieder herauskommen.

  88. Welke geht heute in seiner „Show“ einige Meter zu weit. Von Satire keine Spur mehr, sondern nur noch Polemik auf niedrigem Niveau.

  89. fiskegrateng 6. April 2018 at 21:24
    Immer mehr Jugendliche erkenne ihre perspektivlose Zukunft!

  90. Demonizer 6. April 2018 at 20:29

    @ Kartoffel (roh, ungeschält) 6. April 2018 at 19:26

    Vor allem die gebärfaule DeutschIN hat den Zuwanderungs-Apologeten überhaupt erst die Argumente geliefert.
    —————
    Da ist was Wahres dran, aber eigentlich haben die Altparteien dafür gesorgt, dass Frauen immer weniger Kinder haben konnten (teuer, mit der vielgepredigten flexiblen Arbeitswelt kaum vereinbar usw.) und dann haben Arbeitgeber wegen der vielfältigen Reglungen/Überregulierungen einfach keinen Bock gehabt eine zwei oder dreifache Mutter einzustellen (die ist dann ja dauernd wegen einem der Kinder krankgeschrieben). Kind und Karriere ist bis heute schwer zu vereinbaren, in bestimmten Berufsgruppen fast gar nicht. Viele Frauen haben wegen des seit Jahren gehyten neoliberalen/turbokapitalistischen Menschenbildes eben lieber auf Karriere gesetzt, mehrere Kinder galten als asozial (meist hinter vorgehaltener Hand).

    ***********************************************

    Das zeigt, daß die Zuwanderung schon seit langer Zeit vorwiegend eine Zuwanderung in die Sozialsysteme ist und der Kinderreichtum der Mohammedaner von Deutschen finanziert wird. Die Politik geht in der Beziehung schon seit Jahrzehnten den Weg des geringsten Widerstandes. Und den geringsten Widerstand hat stets der deutsche Wähler geleistet. Das aktuelle Desaster wird sich aber nicht mehr aussitzen lassen, spätestens mit dem nächsten schweren Fehler, dem Familiennachzug, wird dann endgültig die islamische Gebärmutterbombe gezündet. Dann kann man sich dann fast ausrechnen, wann der Laden kippt.

  91. fiskegrateng 6. April 2018 at 21:22

    INGRES 6. April 2018 at 20:49
    INGRES 6. April 2018 at 20:40
    ——————

    @fiskegrateng: Sie waren schneller und das ist gut so.

  92. Sued-Badener 6. April 2018 at 22:29

    „Die Migration unterentwickelter Horden, nicht nur auf unser Land begrenzt, wie man sieht. Ich wüßte nicht, wie wir aus dieser Nummer wieder herauskommen.“
    —————————————————————————————————-

    Das logistische ist hierbei das kleinste Problem: lange Züge mit Güterwaggons Richtung Ankara und weiter östlich. (Richtung Heimat).
    Das größere Problem sind die Gutmenschen und die Linken. Ohne den Großteil der Bevölkerung und eine entsprechende Regierung ist das natürlich nicht machbar.
    Aber es muss sein.
    Und wenn es soweit ist wird man auf kleine, feine Unterschiede keine Rücksicht mehr nehmen können. Dann trifft es eben alle Angehörigen einer Ethnie bzw. Religion.
    Wir haben gar keine andere Wahl, wenn wir uns nicht selber in den Güterwaggons wieder finden wollen.
    Und das letztere wird mit jedem Tag der offenen Grenzen wahrscheinlicher.

  93. Die Zeit läuft uns davon, die Uhr tickt. Und selbst wenn es einem gelingt mal positiv zu denken wird man jeden Tag wieder mit der Realität konfrontiert. In den Fußgängerzonen der Innenstädte, in Parkanlagen, in Krankenhäusern in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Schulen und besonders an den Bahnhöfen und am Flugplatz.
    Es ist unerträglich.

  94. Australien ist auch schön bunt.
    Allah ist gnädig und barmherzig!

  95. rasmus 6. April 2018 at 22:40
    Welke geht heute in seiner „Show“ einige Meter zu weit. Von Satire keine Spur mehr, sondern nur noch Polemik auf niedrigem Niveau.

    Welke und Kalkofe fand ich früher mal echt witzig. Sind leider doch nur mediale Systemnutten. Ekelhaft.

  96. AtticusFinch 6. April 2018 at 22:07
    Albert Schweitzer: „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“
    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.
    —————————

    Die armen weißen Afrikaans-Farmer in SA erfahren es gerade jetzt, von Rhodesien gar nicht mal zu sprechen. Die sind ja alle durch.

  97. fiskegrateng 6. April 2018 at 21:22
    bt werden können.

    „und andererseits den Frauen auch nicht ohne weiteres dieselben Möglichkeiten erlaubt werden können“
    Allahu akbar!
    —————————————————————————–

    Ihr lernt das Diskutieren einfach nicht. Ich denk mir doch was bei dem was ich schreibe. Also denkt entweder nach was ich meinen könnte oder fragt. dann erklär ich euch das. Ihr müßt es dann ja nicht akzeptieren, aber wenigstens diskutieren. Ich will es einmal erklären.

    Frauen können nicht machen was sie wollen. Theoretisch schon, praktisch aber nicht, wenn man einer Gesellschaft bestimmte Ziele unterstellt. Wenn eine Gesellschaft überleben will und das wollen alle instinktiv, dann müssen Frauen (genug) Kinder zur Welt bringen. Männer müssen sie machen und versorgen.

    A B E R Frauen sind wichtiger (ist keine Schmeichelei, sondern ist so). Der Engpaß bei der Kinderproduktion sind die Frauen. Männer sind weitgehend austauschbar. Frauenschwangerschaften sind begrenzt, deshalb sind die Frauen biologisch wichtiger als die Männer. Nur Frauen wollen das nicht sein, Das ist unnatürlich. Das hat der Feminismus geschafft.

    Da Frauen wichtiger sind ist das Verhalten von Frauen stärker zu beachten und u.U. zu reglemenieren. Natpürlich sollte man hoffen, dass Frauen von selbst ihrer Rolle gerecht werden. Wenn nicht muß die Gesellschaft entsprechend erziehen. Das wäre dann eigentlich auch kein Reglementieren, denn das würden die Frauen ja nicht so empfinden. Meine Mutter hat sich nciht reglementiert gefühlt. Für die war klar, dass sie Mutter werden wird.

    Wie gesagt, wenn die Gesellschaft überleben will, dürfen Frauen offensichlich nicht in den Gebärstreik treten und sie müssen die Kinder groß ziehen, da der Mann ja arbeitet. Das, nicht mehr, muß reglementiert werden.
    Wegen der Mutterschaft müssen also zumindest genügend Frauen auf anderweitige Beschäftigung verzichten. Das muß man u.U. reglementiern. Grundsätzlichgehe ich davon aus, dass die Natur die Frau eben auch so angelegt hat, dass die Mutterschaft der wichtigste Instinkt der Frau ist. Also würde Reglementierung mit dem Bedürfnis er Frau grundsätzlich zusammen fallen. Das muß jetzt nicht für jede Frau gelten, aber für fast alle. Das muß man irgendwie hinbekommen.

  98. „Migration ist unvermeidlich, wünschenswert, notwendig“, schrieb die in Genf angesiedelte Einrichtung.

    UN: eine hochbezahlte internationale Hilfstruppe der NWO
    Wenn es es also die eingesetzten Marionetten in den Ländern und die Supra-Nationale Kamerilla in Brüssel/Strassbourg nicht schaffen, dann muss die UN ran als Einpeitscher für die multikriminelle Indoktrionation der Völker.

    In der Rue de Rhône in Genf befinden sich die Juweliere und Prunkläden der Glamour und Konsumwelten.

    Bitte UN warum richtet ihr nicht dort ein Versuchslabor für Menschen aus kulturfremden Gegenden der Welt ein ?

    Einfach noch ein paar Hausbesetzer mit bunten Spruchbändern an den Häusern mit dazu nehmen, wie im Schanzenviertel in Hamburg etwa, mit reichlich Antifa-Wirrköppen und fertig ist das Quartier !

    UN = Plan- und Schaltzentrale für die Neuorganisation der Welt

  99. Haremhab, 06.04. 18:27

    China hat Probleme mit Uiguren. Das sind gewalttätige Moslems.

    ..gewalttätige Moslems ist ein Paradebeispiel für Tautologie. 😉

  100. Wer hat die Migrationsbehörde der Vereinten Nationen demokratisch legitimiert, die Mitgliedsstaaten für mehr Zuwanderung aufzufordern…???

  101. Biologische Invasion:
    „…Neben den katastrophalen ökologischen Folgen, die invasive Arten in Australien haben, entstehen auch immense ökonomische Schäden. Allein der Kampf gegen die Aga-Kröte hat die australische Regierung bisher mehr als 13 Millionen Euro gekostet. Insgesamt entstehen Australien durch tierische Aliens jedes Jahr …“

    Australiens Biodiversität ist in Gefahr durch biologische Invasoren…

  102. Betr. Ausbürgerung:
    „Das Staatssekretariat für Migration will Schweizer Doppelbürgern, die sich dem Jihad angeschlossen haben, den Pass entziehen.“

    na also geht doch.

  103. Das_Sanfte_Lamm 6. April 2018 at 20:14
    nicht die mama 6. April 2018 at 21:35
    Das_Sanfte_Lamm 6. April 2018 at 22:01

    Dank an alle, die hier sachkundig Informationen beitragen. Mit der Erwähnung der Meldung über deutsche „Beihilfe“ zum Armernier-Völkermord meinte ich nicht zu transportieren, auf den Fake-News-Zug aufgesprungen zu sein und das ohne weiteres zu glauben, sondern daß diees von den selbstzerstörerischen Kräften dieses Landes nur allzu bereitwillig getan werden wird. Die warten doch nur wieder darauf, weitere Milliarden irgendwo austeilen zu dürfen, die andere verdienen müssen.

  104. @ Das_Sanfte_Lamm 6. April 2018 at 18:00

    Es gab Zeiten, in denen solche Fälle durch Freikorps geregelt wurden….
    ————————————————————————————-
    Mit wem willst Du da los ziehen? Mit einer Handvoll fitter Patrioten oder einem Haufen fetter, verqualmter oder versoffener Großmäuler, die beim Treppensteigen auf der 9 Stufe pausieren müssen, weil keine Puste mehr?

    Fit sein und fit halten ist das Gebot der Stunde, vorbereitet sein auf das, was kommt.

    Aber ernsthaft tun dies nur ganz wenige … ich gehe jetzt zum Fitness, morgen früh 1h+ Laufen

  105. Es wird Zeit, dass sich Bürgerwehren bilden, die diesem Gesindel klare Grenzen aufzeigen.

  106. Schon komisch, dass immer die Politiker und „Eliten“ (noch) mehr Zuwanderung fordern und dem Volk den schon länger hier Lebenden das als Bereicherung verkaufen, die in einem Land oder gutbürgerlichem Stadtviertel wohnen, wo es keine oder nur wenige Migranten gibt.

    Als Claudia Roth (Grüne) vor einigen Jahren den Iran besucht hat, als bekennende Feministin Islam-unterwürfig ein Kopftuch getragen hat (ich glaube von Michael Stürzenberger hat sie dafür den „Dhimmi des Jahres“ bekommen) und einem bekennenden Judenhasser (der „die Juden ins Meer treiben“ will) die Aufwartung gemacht hat, hat sie dem Iran das Recht auf die „friedliche“ Nutzung der Kernenergie zugesprochen.

    Und seit vor einigen Tagen die Türkei verkündet hat, mit Hilfe von Russland das erste Atomkraftwerk zu bauen, hört man vor ihr auch nix. Aber wahrscheinlich wird sie diese Schrott-AKW genauso lieben wie die Konflikte in der Türkei, Sonne Mond und Sterne, Wasser, Wind, Kichererbsenpüree und Börek.

  107. survivor 6. April 2018 at 23:28
    Sued-Badener 6. April 2018 at 22:29
    „Die Migration unterentwickelter Horden, nicht nur auf unser Land begrenzt, wie man sieht. Ich wüßte nicht, wie wir aus dieser Nummer wieder herauskommen.“
    —————————————————————————————————-
    Das logistische ist hierbei das kleinste Problem: lange Züge mit Güterwaggons Richtung Ankara und weiter östlich. (Richtung Heimat).
    Das größere Problem sind die Gutmenschen und die Linken. Ohne den Großteil der Bevölkerung und eine entsprechende Regierung ist das natürlich nicht machbar.
    Aber es muss sein.
    Und wenn es soweit ist wird man auf kleine, feine Unterschiede keine Rücksicht mehr nehmen können. Dann trifft es eben alle Angehörigen einer Ethnie bzw. Religion.
    Wir haben gar keine andere Wahl, wenn wir uns nicht selber in den Güterwaggons wieder finden wollen.
    Und das letztere wird mit jedem Tag der offenen Grenzen wahrscheinlicher.
    ***************
    Solche Beiträge stimmen hoffnungsvoll und machen Mut. Ohne Ende wird ja versucht, uns weis zu machen, man könne da nichts mehr ändern. Das sind Lügen.
    Ich stimme ihnen voll zu. Das Logistische ist das kleinste Problem.

    Wenn ich mir anschaue, welche Menschenmassen zahllose Länder überqueren, um ins gelobte Germoney zu kommen. Allein schon der Lockruf deutschen Geldes löst solche Völkerwanderungen aus.
    Für deutsches Geld werden viele Länder bereit sein, die Wanderfreudigen aufzunehmen !!

  108. Wirtschaftlich abgehängt? Wie das?
    Wohl eher durch mangelnde Arbeits- und Lernlust!

    Ich frage mich, wie die nach Australien kommen. Schwimmen die dahin oder wie?
    Ich denke, Australien läßt keine Sozialparasiten mehr ins Land.
    Am besten, einsammeln, rein in Landungsboote, zurück an die afrikanische Küste, und dann Klappe auf und

    RAUS MIT IHNEN!!!!!!!

  109. Fett, verweichlicht, nur noch große Fresse – das sind die Deutschen von heute

    unsere Vorfahren würden sich im Grabe umdrehen und fragen: dafür haben wir uns erschlagen lassen?

  110. INGRES 7. April 2018 at 00:31

    Momentan konnten Frauen i.w. tatsächlcih machen was sie wollten. Das Ergebnis haben wir. Mittlerweile werden sie bereits wieder eingeschränkt obwohl der Feminismus ihnen noch was anderes vorgaukelt. Wieweit Frauen frei sein können ist für mich mittlerweile eine Wissenschaft für sich. Ich meine Männer sind auch nicht völlig frei. Momentan unterliegen sie genauso einem vebrecherischen System wie die Frauen dem Feminismus. Und Männer unterliegen vor allem dem Zwang zu arbeiten. Trotzdem haben Männer unter normalen Umständen weniger Einschränkungen. Das kann man nicht ändern, zumal das momentan sowieso alles nur Luftschlösser sind.

  111. INGRES 7. April 2018 at 11:47

    Also Beispiel für Freiheit war früher das Trampen per Anhalter. Ich hab das permanent gemacht. Auch vom Bund nach Hause. Das ging schneller als mit dem Zug. Ich hatte da nichts zu fürchten. Aber Frauen können nicht bedenkenlos trampen. Das sind Einschränkungen die sich nie ändern lassen. Ansonsten haben sie sicher auch Vorteile. Aber ein Mann der sein Geld verdient ist normalerweise im Vorteil. Ist einfach so, es sei denn er fällt wiederum auf eine Frau rein die ihn fertig macht. Aber wenn man das verneiden kann ist man besser dran meine ich. Das ist nicht zu ändern.

  112. INGRES 7. April 2018 at 11:56

    Auch mit Partnerwahl können die Frauen benachteiligt sein. Als Mann muß man natürlich immer mit ner Pleite rechnen, aber man hat die Sache selbst in der Hand. Aber ich hab mal ne 30-järige erlebt, sehr atttraktiv, geschieden und es wurde gemunkelt sie würde eben als Frau kaum Möglichkeiten haben aktiv einen Mann zu finden. In der Zeit wo ich das erlebt habe hat die 2 Selbstmordversuche gemacht. Für einen Mann ist das Problem nicht unter der Brücke zu landen. Aber eine Frau ist grundsätzlich eingechränkter.
    Man soll auch nicht unterschätzen, dass manchmal extrem attraktive Frauen Schwierigkeiten haben, weil sich keiner rantraut. Also Frauen haben schon spezielle Probleme. Für den Mann reduziert sich fast alles auf den Beruf. Für Frauen sind die Probleme vielfältiger.

  113. @ survivor 6. April 2018 at 23:28

    Das logistische ist hierbei das kleinste Problem: lange Züge mit Güterwaggons Richtung Ankara und weiter östlich. (Richtung Heimat).
    Das größere Problem sind die Gutmenschen und die Linken. Ohne den Großteil der Bevölkerung und eine entsprechende Regierung ist das natürlich nicht machbar.

    Die Manpower für solch eine Abschiebeaktion bekommst du hier nicht zusammen, wie soll man allein schon an die nötigen Güterzüge rankommen? Ohne Abballern im großen Stil geht da nichts. Dazu kommt der größte Bremsklotz „Regierung“, das ganze Gesocks in Berlin. Wie soll man die alle wegbekommen? Wer führt hinterher das Land wieder in geregelte Spuren? Das kann keine Laientruppe machen, sowas muss professionell organisiert werden.

  114. INGRES 7. April 2018 at 11:47

    INGRES 7. April 2018 at 00:31

    Momentan konnten Frauen i.w. tatsächlcih machen was sie wollten. Das Ergebnis haben wir. Mittlerweile werden sie bereits wieder eingeschränkt obwohl der Feminismus ihnen noch was anderes vorgaukelt. Wieweit Frauen frei sein können ist für mich mittlerweile eine Wissenschaft für sich. Ich meine Männer sind auch nicht völlig frei. Momentan unterliegen sie genauso einem vebrecherischen System wie die Frauen dem Feminismus. Und Männer unterliegen vor allem dem Zwang zu arbeiten. Trotzdem haben Männer unter normalen Umständen weniger Einschränkungen. Das kann man nicht ändern, zumal das momentan sowieso alles nur Luftschlösser sind.

    *****************************************************

    Um Ihre Selbstgespräche etwas zu unterbrechen…

    Eine Gesellschaft, in der Frauen zu 50% das Sagen haben, wird faktisch von Frauen dominiert. Warum? Weil Frauen im Bezug auf Fordern von Rechten und Vorteilen im Rahmen der weiblichen Solidarität stets zusammenhalten. Konsequenzen dieser Forderungen werden nicht bedacht – siehe Ereignisse 2015. Bei den 50% Männern sieht das ganz anders aus. Ein großer Teil davon sind Lila Pudel oder Fo…..knechte, die sich aus der Parteinahme für Frauen Vorteile versprechen. Vermutlich ist so manches feministische Gesetz im ehelichen Schlafzimmer eines Politikers entstanden. Die äußerst wirksamen Methoden – landläufig „Waffen der Frau“ genannt – sollten bekannt sein. Die härtesten Gegner in Männer-Frauen-Diskussionen sind meist nicht Frauen, sondern Männer, die meinen den „White Knight“ spielen, um paar popelige Pluspunkte bei Frauen zu sammeln.

  115. @ Kartoffel (roh, ungeschält) 7. April 2018 at 14:24

    Die äußerst wirksamen Methoden – landläufig „Waffen der Frau“ genannt – sollten bekannt sein. Die härtesten Gegner in Männer-Frauen-Diskussionen sind meist nicht Frauen, sondern Männer, die meinen den „White Knight“ spielen, um paar popelige Pluspunkte bei Frauen zu sammeln.

    Volltreffer – Loriot würde sagen: „Das ist sehr fein beobachtet.“

  116. Kartoffel (roh, ungeschält) 7. April 2018 at 14:24

    Also ich war gerade im Studio trainieren und da ich heute (weils wärmer war) mehr geschwitzt habe, hab ich noch etwas hingesetzt und in den Zeitschriften geblättert. Da lag die Bunte, in die ich sicher 30 Jahre oder länger nicht mehr rein gesehen hatte. Irgendwie tat das richtig gut. Die Frauen wie vor 40 Jahren abgebildet. Ich hatte nicht mehr dran gedacht, auch wenn ich nicht überrascht war. Wie soll es auch anders sein, so lange der Islam noch nicht herrscht.
    Es war richtig entspannend.
    Am Schluß wars dann interessant, denn Frauen sagten dazu aus, worum sie Männer beneideten (oder so ähnlich). Nun hab ich ja beschrieben welche Nachteile das Frau sein hat. Ich denke die ich habe auch einige korrekt benannt (habe ich ja selbst alles miterlebt).

    Nur ist es natürlich so: in einer gewaltfreien Gesellschaft hat das Frau sein natürlich auch Vorteile (mir gings halt in Solidarität um die Nachteile). Also ich will das Frau sein keineswegs mies machen. Mir gings nur darum zu sagen, dass es einige Nachteile gibt, die niemals zu beheben sind, was den Feminismus ja vermutlich so frustriert macht.
    Die Frauen dort sprachen alle über Vorteile gegenüber Männern. Nun waren das natürlich Prominente Frauen, die mit ihrem Körper in der Öffentlichkeit stehen. Aber es ist sicher durchaus repräsentativ, denn die normale Frau ist ja nicht schlechter drauf, sondern nur nicht so glamourös.
    Die interessanteste Aussage war: „wir Frauen können mit unserer Energie und unserem Aussehen viel energischer (oder so) an die Dinge herangehen“.
    Das ist etwas was ich auch so fühle (was bei mir immer im Hinterkopf ist, wenn ich hier was so sachliches zu Frauen schreibe), was aber auch in die Irre führen kann. Auch ich habe so das Gefühl, dass eine schöne Frau eine überwältigende Ausstrahlung hat, von der man meint, das sie jeden Mann in jeder Hinsicht platt (er)drückt. Volker Lechtenbrink (*) besingt das ja.

    Das aber führt m. E. manchen in die Irre. Weil die Frauen so schön und elegant sein können meint man, sie würden auch besonder leistunsgfähig sein. Nun will ich Frauen das nicht absprechen, aber da werden manche fehlgeleitet, wenn sie meinen die Frauen wären den Männern deshalb gleich oder eher überlegen, weil sie so schön und elegant sind, wenn sie auch noch durchaus einen intelligenten Eindruck machen.

    Ja das ging mir durch den Kopf nachdem ich „die Bunte“ durchgeblättert hatte, bzw. das ging mir immer durch den Kopf, ich hatte es nur noch nicht geschrieben.

    Ansonsten stimme ich ihren ergänzenden Aussagen voll zu.

    (*) Volker Lechtenbrink : Du siehst zu gut aus:

    https://www.youtube.com/watch?v=OjVNTyjzcBs

Comments are closed.