Uwe Steimle (r.): „Das Regime Honecker war am Ende, als er über die Bürger, die das Land in Scharen verließen, sagte ‘Wir weinen ihnen keine Träne nach.’ Bei Wanderwitz heißt das heute: ‘Alles Nazis außer Mutti!’“

Der sächsische Kabarettist Uwe Steimle hat dem Ostbeauftragten der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU) geraten, sein Amt aufzugeben. Grund ist dessen Kritik am Wahlverhalten der Ostdeutschen. „Herr Wanderwitz ist der beste Wahlhelfer der AfD. Auf sächsisch übersetzt, heißt Wanderwitz: Running Gag. Ich kann mir nicht vorstellen, daß er in nächster Zeit noch irgendwo im Osten auftreten kann, ohne ausgepfiffen zu werden“, sagte Steimle der JUNGEN FREIHEIT.

„Das Regime Honecker war am Ende, als er über die Bürger, die das Land in Scharen verließen, sagte ‘Wir weinen ihnen keine Träne nach.’ Bei Wanderwitz heißt das heute: ‘Alles Nazis außer Mutti!’“ Die Politik habe mit ihren Verordnungen und Einschränkungen der Grundrechte den Verdruß und den Unmut in der Bevölkerung geschürt und beklage sich nun, wenn sie bei Wahlen dafür die Quittung bekommen. „Die rufen quasi noch: ‘Haltet den Dieb, der hat mein Messer im Rücken!’“

Der gute Hirte würde keines seiner Schafe verloren geben

Steimle verwies im Fall von Wanderwitz auf das Gleichnis vom guten Hirten aus dem Johannes-Evangelium. „Der Ostbeauftragte sollte sich gegenüber denen, für die er verantwortlich ist, wie ein guter Hirte verhalten. Bei Johannes heißt es, der gute Hirte kennt die Seinen. Er ruft seine Schafe mit Namen. Der gute Hirte läßt sein Leben für die Schafe. Der gute Hirte würde niemals eines seiner Schafe verloren geben, so wie Herr Wanderwitz. Er hat als Hirte versagt und sollte abtreten.“

Zudem erinnerte Steimle an die Landtagswahl in Sachsen vor zwei Jahren. Damals hätten die Bürger klar CDU und AfD gewählt, bekommen hätten sie aber eine Regierung aus CDU, SPD und Grünen. In Thüringen hätten die Wähler sich bei der vergangenen Wahl mehrheitlich gegen die Fortsetzung von Rot-Rot-Grün ausgesprochen, würden aber trotzdem immer noch von dieser Koalition regiert.

„Das Ganze, was wir hier erleben, ist doch, daß der Blinde noch geblendet wird. Ich staune nur, wie lange sich die Leute das noch gefallen lassen. Und dann sollen sie auch noch diejenigen wählen, die sie beschimpfen und auf sie einschlagen. Wenn das so weitergeht, stehen wir vor riesigen Umwälzungen“, warnte der Kabarettist. „Und ich kann als Überlebender der Wende der Obrigkeit nur dringend raten, noch die Chance zu ergreifen, und mit dem Volk zu sprechen, anstatt es abzuschreiben. Sonst geht das nicht gut aus.“ (Quelle: Junge Freiheit)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

39 KOMMENTARE

  1. Wanderwitz! Ein Wunder ist geschehen, Reinkarnation gibt es doch: Der junge Walter Ulbricht ist wieder da, und das nicht nur äußerlich! Jetzt fehlt bloß noch der sächsische Parteijargon, ei verbibbsch, aber den kann man ja lernen.

  2. Man sollte die AfD wählen, auch weil diese Partei noch die demokratischen Spielregeln kennt und sich daran hält. Eine Kanzlerin, die verlangt eine Regierung, die mit den Stimmen der AfD gewählt ist, dürfe es nicht geben, ist eine Antidemokratin. Wenn ich die AfD wähle, möchte ich, dass meine Stimme bei der Regierungsbildung zählt, aber diese Merkel möchte, dass meine Stimme, weil ich eine ihr nicht genehme Partei gewählt habe, unter den Tisch fällt. Unter Merkel ist aus der einst konservativen CDU eine verfassungsfeindliche Bestrebung geworden.

  3. Als Wahlhelfer für die AfD kann man diesen Taugenichts noch ganz gut gebrauchen.

  4. Wir erinnern uns! Merkel hatte diesen Ostbeautragten Herrn Wanderwitz damit beauftragt den Sachsen Demokratie beizubringen. Genau dieses hochnäßige Verhalten ist es dass die Sachsen auf die Palme treiben wird. Die Sachsen sind nicht unmündig auch wenn sie von Merkel so behandelt werden. Und dieses immer wieder belehrende Verhalten der Altparteieinpolitiker nach dem Motto. „Wir müssen halt die Bürger besser beraten.“ Nein! Verdammt noch mal. Ihr sollt mal von eurem hohen Ross runterkommen und den Leuten ausnahmsweise mal zuhören. Ist das denn so schwer zu verstehen? Ich wohne nicht in Sachsen und bin daher dort auch nicht wahlberechtigt. Aber wäre ich es dann würde ich die AfD schon alleine deshalb wählen um diesen abgehobenen und arroganten sowie korrupten Altparteienschrott abzustrafen. Wer die Leute nicht wie mündiger Bürger behandelt sollte einen Schuss vor dem Bug erhalten.

  5. Eigentlich ist jeder Politiker,des Altparteienkarells, ein Wahlhelfer der AfD.
    Aber leider funktioniert, die kritische Auseinandersetzung mit dem
    Merkelsystem und den Grünen Khmer,nur in der Ex-DDR.
    Was gerade in Deutschland abgeht,landet voll vor der berühmten Mauer.
    Die „Wessis“ haben seit Adolf, nix dazugelernt,die da Oben regieren in
    Ruhe,selbst wenn sie den Staat Deutschland,vernichten.
    Und die Islamisierung,die Wirtschaftsflüchtlingspolitik,und die Sonderbehandlung
    der Jallerbrüder,während der Coronarestriktionen,sprechen eigene Bände.
    Nun gut, es scheint,das Volk muss wieder lernen,was Armut und Totalitarismus
    bedeuten,es scheint,ohne Schmerzen,nicht lernwillig zu sein !

  6. .
    Najanu,
    ein Betonkopf
    grad wie aus dem
    Bilderbuch, singt das
    Hohelied der Demokratie,
    ohne zu sehen, wie sie total
    abgewirtschaftet hat, weil diese
    von Demokröten lang schon
    übernommen wurde und
    auf dem letzten Loch
    pfeift und zu einer
    Linksdiktatur
    muttiert
    ist.
    .

  7. Der Vorgänger von Wanderwitz wurde politisch entsorgt. Was hat er getan? Einfach dem gewählten Ministerpräsidenten von Thüringen (FDP) im Internet gratulieren. Später wurde die Wahl rückgängig gemacht oder die Familie vom MP unter Druck gesetzt.

  8. Ich kann mir ja eigentlich nicht vorstellen, dass Herr Wanderwitz völlig verblödet ist.

    Ich glaube eher, dass er infantil verspielt ist und Fleißkärtchen von Frau Dr Merkel sammeln will.

    Er ist in beiden Fällen nicht zurechnungsfähig

  9. Der boese Wolf 3. Juni 2021 at 17:17

    „Marco Wanderwitz ist der beste Wahlhelfer der AfD“
    …..
    Habt ihr noch mehr solche „wandernde “ Witzfiguren, bei der CDU kann man aus den vollen Schöpfen,
    Polenz ist auch so einer, was der für Tweets absondert, ist ungefähr so, wie wenn er Twitter mit seinen Scheißhaus verwechselt, er will da den Grünen nicht nachstehen

  10. Da sagt der alte Römer völlig richtig “ Nomen est omen“. Nicht umsonst trägt er diesen Namen „Wanderwitz“

  11. .
    .
    Wir alle wissen aus welchem „Kulturkreis“ dieser tägliche Terror kommt..
    .
    ABER „Ossis haben die Demokratie nicht verstanden“ so der CDU-Ostbeauftragte
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Gewalttätiger Streit in Hannover:
    .
    Schüsse und Blutspur an Haltestelle

    .
    In Hannover ist an einer Stadtbahnhaltestelle offenbar ein Streit eskaliert.
    .
    Vier bis fünf Personen sollen aneinander geraten sein, dabei sollen auch Schüsse gefallen sein.

    .
    Später lieferte sich ein 20-Jähriger mit Stichverletzungen selbst im Krankenhaus ein – er kooperiert aber nicht mit den Ermittlern.
    .
    Hannover. Nach einem gewalttätigen Streit an einer Stadtbahnhaltestelle in Hannover sucht die Polizei nach Zeugen. Bei der Auseinandersetzung seien offensichtlich Schüsse gefallen und ein Messer benutzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Laut „Hannoverscher Allgemeiner Zeitung“ (HAZ) waren vier bis fünf Personen an der Auseinandersetzung beteiligt.

    .
    https://www.rnd.de/panorama/gewalttatiger-streit-in-hannover-schusse-und-blutspur-an-haltestelle-QDMBPHANFKAHSSV4VCPHJVGL2Q.html

    .
    AfD wählen .. für die Sicherheit des deutschen Volkes..
    AfD wählen .. für die Sicherheit des deutschen Volkes..
    AfD wählen .. für die Sicherheit des deutschen Volkes.
    AfD wählen .. für die Sicherheit des deutschen Volkes..
    .
    .
    ALTPARTEIEN können es nicht!

  12. Gälten die Rahmenrichtlinien der 70er noch, könnte kein Parteimitglied/Wähler der Altparteien noch Beamter werden.

  13. Für den ganzen linken Block läuft es doch prima . Ohne linke Mehrheit überall die große Klappe . Das geht allerdings nur mit einer rot grünen Kanzlerin . Wenn die CDU nicht begreift das sie die „Brandmauer“ auf der falschen Seite haben, werden die schneller verschwinden als es denen lieb ist .

  14. Und wieder einmal finde ich nichts, womit Uwe Steimle zu widersprechen wäre. Der Mann weiß (im Gegensatz zu Hofnarren wie Böhmermann und all den anderen bezahlten, d. h. berufsmäßigen Volksverhetzern) nicht nur, daß Kabarett und Satire mit Haß- und Hetzergüssen über einen politischen Gegner nichts zu tun haben, sondern wird auch sonst immer klarer in der Aussage, die das Volk, im Gegensatz zu den verlogenen Ergüssen der o. g. wandernden Witzfigur von Merkels Gnaden, nicht spaltet, sondern eint. In dem Zusammenhang ist sein Hinauswurf aus dem von einer im einstigen „Roten Kloster“ zur „Journalistin“ ausgebildeten SED-Funktionärin geführten MDR als Auszeichnung zu werten.

    Weiter so, Uwe! „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“ Ihre Auftritte sind ein Hoffnungsschimmer in einer immer dunkler werdenden Zeit.

  15. .
    .
    Merkel zur Thüringen-Wahl:
    .
    „Das Ergebnis muss rückgängig gemacht werden“

    .
    ABER „Ossis haben die Demokratie nicht verstanden“ so der CDU-Ostbeauftragte

  16. .
    .
    Links-Grüne propagieren Terror, Kriminalität und Flammenterror .
    .
    Sie sind für Anarchie und Gewalt..
    .
    Berlin muss endlich mit einem eisernen Besen ausgekehrt werden.
    .
    ABER „Ossis haben die Demokratie nicht verstanden“ so der CDU-Ostbeauftragte
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Berlin-Neukölln
    .
    Chef von Polizeigewerkschaft kritisiert Grünen-Bürgermeisterin

    .
    BERLIN. Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat sich fassungslos über den Flammen-Tweet von Neuköllns Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) gezeigt. „Ich finde es ungeheuerlich, daß eine politische Repräsentantin die Stimmung in dieser Stadt auf dieser Weise noch anheizt“, sagte er der JUNGEN FREIHEIT. „Aber in dieser Stadt w.undert mich gar nichts mehr.“

    Herrmann hatte auf Twitter ein Bild von zwei Lieferwagen gepostet, die einen Radweg blockieren. Die Autos hatte sie mit Flammen-Symbolen versehen und dazu geschrieben: „Markierung läßt an Deutlichkeit nichts missen.“
    .
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/polizeigewerkschaft-gruenen-buergermeisterin/
    .
    .
    Wo ist das BfV?
    .
    Sorry …die handeln ja nur wenns Merkel passt!

  17. @ Watschel 3. Juni 2021 at 17:36

    Wir erinnern uns! Merkel hatte diesen Ostbeautragten Herrn Wanderwitz damit beauftragt den Sachsen Demokratie beizubringen.

    Es werden eher die Mitteldeutschen sein, die diesem Clown (und nicht nur diesem) erst noch beizubringen haben werden, daß „Demokratie“ nicht bedeutet, daß alle der in Berlin ausgebrüteten „veröffentlichten Meinung“ zuzustimmen haben.

    Da der irrlichternde Betonkopf unbelehrbar zu sein scheint, wird er mit all seinen volksverhetzenden Haßergüssen eher dorthin wandern, wo alle Betonköpfe und Witzfiguren nach dem Modell „Honecker & Genossen“ enden: im politischen Nichts. Fakt ist, daß zumindest die Sachsen das nicht werden auf sich beruhen lassen.

  18. Wenn ich Ossi wäre würde ich es mir verbieten ständig in der Vergangenheit herumzuwühlen und mich belehren zu lassen. Wanderwitz war bei der Grenzöffnung 1989 mal grade 13 Jahre alt. Was weiß der denn schon?
    Uwe Steimle hat seine kritische Einstellung wohl seinen „Tatort“-Job gekostet.

  19. Liebe Sachsen,
    ich hoffe, dass der Rest, der nach jetzigen Umfragen noch die Systemparteine wählt, aufwacht und doch noch sein Kreuz bei der AfD macht.
    Auf der einen Seite: Merkel + Baerbock + Esken/Borjans.
    Auf der anderen Seite eine komplette Erneuerung.
    Auf der einen Seite: kann es schlimmeres geben?
    Auf der anderen Seite: es kann nur besser werden.

  20. CDU und CSU sind inzwischen grüne Parteien geworden. Das Personal mit Merkel, Laschet, Söder usw. ist voll grün. Also brauchen CDU und CSU endlich eine Brandmauer nach links, damit sich das schlechte nicht weiter ausbreiten kann. Egal welche Altpartei man wählt, es kommt immer grün raus. Daher nur AfD wählen. Sei schlau, wähl blau.

  21. Demokratie scheint nur noch ein Markenname von etwas zu sein, wo die Bürger nichts zu sagen zu haben. Die DDR war der Form nach auch Demokratisch und hatte der Form nach ein Parlament. Wer aber Verpackungshüllen mit Inhalten verwechselt, der ist der wahre Verfassungsfeind!

  22. „Herr Wanderwitz ist der beste Wahlhelfer der AfD. Auf sächsisch übersetzt, heißt Wanderwitz: Running Gag.“

    Naja, nicht ganz: Nicht sächsisch, sondern angelsächsisch.

  23. Damit sich in Deutschland etwas zum Positiven verändert, brauchen wir dringend solche Politiker. Wanderwitz ist für die CDU so wertvoll wie ein Vegetarier als Sprecher der Metzgerinnung. Weiter so! Dann schafft die AfD endlich 51 Prozent.

  24. @ Rabiator 3. Juni 2021 at 22:20
    Wanderwitz muss man nicht übersetzen. Der Name ist Programm. Man könnte aber auf seinen Bruder hinweisen: Treppenwitz.

  25. Ich erinnere mich an die „Rote – Socken – Kampagne“ der FDP unter Guido Westerwelle Anfang der 1990iger Jahre und schrieb ihm eine Email, das sich die Linken einen besseren Wahlhelfer als ihn gar nicht wünschen könnten und er unbedingt so weitermachen sollte. Nun sein Projekt 18PLUS ging dann auch – Gott sei Dank – gehörig in die Hose und die FDP ist im Bundestag schon lange keine Partei mehr, die noch etwas zu sagen hat. Und Guido nicht mehr unter den Lebenden, was mir menschlich für ihn leid tut ich aber aus zahlungstechnischen Gründen nicht bedauern kann, denn er wäre ebenso wie alle anderen Bundestagsabgeordneten bis an sein Lebensende – wie ich finde zu Unrecht – üppig alimentiert worden. Aus Steuergeldern.

  26. Diese Republik ist dermaßen zerstritten, dies gab’s zu Kohl Zeiten nicht.

    Bürger Sachsen-Anhalt Ihr seid gefordert. Neuste Umfragen „cdu“ vor der AfD, die Welt.

    Nach einigen Parteien soll es nur nach einer Richtung gehen. Meinungsvielfalt und Freiheitsrechte sollten möglichst unterbunden werden.

    Politische Benzinwutkampane Hofreiter kritisiert „spd“ und „union“, die Welt.

    Baerbook, fordert 16 Cent mehr auf den Liter Treibstoff, Wahlkampf ist Kampf, die Welt.

    Baerbock fordert Änderung des Grundgesetzes für gleichwertige Lebensverhältnisse, die Welt. Bald wird unser Grundgesetz zerpflückt!

    #Baerbook schaut mit einer unerträglichen Arroganz auf die Menschen mit kleinen Einkommen, twittert die Linken Vorsitzende Amira Mohamed.

    Hab noch was vergessen, Ehemann von Giffey (spd) zahlt 10.000,-€ Strafe das Betrugsverfahren ist eingestellt, die Welt. F Giffey (Dr. ade) stellt sich zur Wahl auf im Abgeordnetenhaus Berlin, danach kann sie ihren Ehemann wiedereinstellen! Das sind amtierende Politiker*inen!

  27. Der Ostbeauftragte Wanderwitz möchte den Bürgern gerne erklären, wie man die Regierung mit Hilfe von Wahlen richtig unterstützt und gleichzeitg auf eine echte Opposition, die dann auch noch unbequeme Wahrheiten ausspricht, verzichtet.
    Mit anderen Worten also ein Antidemokrat, der die einzige Qualifikation, die er dafür braucht, ganz sicher besitzt, nämlich die völlige Abwesenheit des Schamgefühls.
    Aber seine Bemühungen werden ins Leere laufen und die AfD wrd weiterhin gewählt !

    Wünsche der AfD in Sachsen-Anhalt alles Gute und ganz viel Erfolg !!

  28. Wanderwitz = „Running Gag“ ist gut!
    Ich dachte auch an „Wandlitz“ als abgeschottetes Ghetto der DDR-Bonzen!

    DDR-Bürger und Menschen im ehemaligen Ostblock machten das, was westliche Linke immer wollten: Revolution!
    Nur nicht im Sinne linker Ideologien, sondern gegen sie!
    Zunächst waren angesichts der osteuropäischen Wendezeiten Linke aller Couleur – Ost und West, extremistisch bis „liberal“! – eher paralysiert, um nun neo-marxistisch determiniert alten Wein in neuen (?) Schläuchen zu verdealen und „gesamtgesellschaftlich“ umzusetzen!

    Der Marxismus-Lenismus kommt heute als Genderismus, Multikult, Umwelt- und Klimaschutz, aufgeblähte Sozialindustrie zugunsten diverser Loser-Kollekte sogenannter Randgruppen und Minderheiten, und einem ruinösen Geld- und Steuersozialismus daher. Dieses Phänomen beschränkt sich heute allerdings nicht allein auf eine „führende Partei der Arbeiterklasse (?)“, sondern hat sämtliche linken und etablierten „bürgerlichen“ Parteien erfasst, und wird zum Beispiel von Luschet als „ meine Modernisierungspolitik“ bezeichnet, die man in seinem Kalifat Mordrhein-Vandalien mit DITIB-Schulunterricht, exterritorialen (aber von uns ausgehaltenen) No-Go-Areas und muslimischen Wiedraufführungen der Reichskristallnacht bewundern kann. Die Herrschaft orientalischer Gangserclans über ganze Großstädte inklusive!

    Alles das, was „Ossis“ und darüberhinaus auch Polen, Tschechen, Slowaken, Ungarn und Balten nicht haben wollen, nachdem sie jahrzehntelang kommunistischen Experimenten ausgeliefert waren, und weshalb sie von linksgrünen Umvolkern und Kulturrevolutionären nunmehr für „rückständig“ erklärt werden!
    Die Wurzeln der genannten Destruktionsstrategien verweisen allerdings eher in Richtung linker Kulturrevolution im Westen ´68 ff., als auf den vom Winde verwehten Sowjetblock mit seinem „realen Sozialismus“, der sich immerhin in proletarischem Realismus einen Scheißdreck um asoziale und importierte, kriminelle wie perverse „Randgruppen und Minderheiten“ scherte!
    Die 68er-Auswirkungen sind freilich nirgendwo in Europa so verheerend und konsequent, wie in „Deutschland“, so dass wieder einmal die Welt am – diesmal linksgrünen! – „deutschen“ Wesen genesen soll, wenn man Mehrkills europa-, welt- und menschheits“rettende“ Umtriebe oder die der GRÜNEN hernimmt.
    Auch das ist so neu nicht, denn schon die National-Sozialisten radikalisierten den Faschismus, ähnlich wie die Einheits-Sozialisten „ihre DDR“ als Hardcore-Regime führten: In einer Rangskala irgendwo nach Albanien, China, Nordkorea und Kuba, und sogar noch vor der Sowjetunion oder Polen, Ungarn usw.

    Insofern sind nirgendwo in der westlichen Welt (Osteuropa widersetzt sich hierbei sowieso bei allen Unterschieden und Gegensätzen komplett, wie erwähnt) die Auswirkungen einer bis ´68 zurückreichenden linken Transformation, respektive Kulturrevolution, so ausgeprägt wie hierzulande, wo inzwischen alles, was gestern noch als normal galt, inzwischen – Big Mother sei Dank! – als „rechtsextrem“ gilt und von Antifa bis zu einem gleichgeschalteten Verfassungsschutz – und „Ost-Beauftragten“ – „beobachtet“ und zum Teil polizeilich/staatsanwaltschaftlich oder durch Antifa „geahndet“ wird.

    Die ideologisierten Berufshetzer des politisch-medialen Negatv-Establishments reden angesichts der Kulturrevolution, die mittlerweile auch von hardcore-kapitalistischen Globalisierern geschmiert und betrieben wird, von einem „kulturellen Unbehagen weiter Bevölkerungskreise“. Diese werden gerne als „abgehängte Globalisierungsverlierer“ bepisst, obwohl es gerade die Steuer- und Leistungs-Normalos sind, die ihre eigene Ausplünderung, Bevormundung, Entrechtung und Abschaffung möglichst widerstandslos hinnehmen sollen, zum Beispiel, wenn millionenfach echte Globalisierungs-, Modernisierungs- und Zivilisationsverweigerer aus den abgehängtesten shit holes der Dritten Welt – Afrika und ISlamische Länder – eingeschleppt und ausgewildert werden, die mit ihrer gesellschaftlichen Ineffizienz – kollektiv wie individuell – unsere Soziasysteme plündern, während sie gleichzeitig Mittelalter und Faustrecht verbreiten!

    Totalitäres Neusprech, wie es nunmehr die „Qualitätsmedien“ penetrant verbreiten, politisch korrekt wie im Regierungssinn „alternativlos“ und inzwischen bis zum Schwachsinn gegendert, sind die Ostdeutschen von früher gewohnt!
    Böse Zungen behaupten gar, dass das jetzige PC-, Gender- und Antirassismus-Neusprech die Wort- und Begriffsmanipulationen des SED-Regimes, was Hetze, Einseitigkeit und („alternativlosen“) Verlautbarungsjournalismus betrifft, weit übersteigt!

Comments are closed.