Heute Abend um 19 Uhr erscheint die JF-Dokumentation „Mythos Klimakatastrophe“ aus dem Jahre 2019 (PI-NEWS berichtete) in überarbeiteter, aus zwei Teilen bestehender Form auf Youtube.

Im ersten Teil beschäftigt sich Filmemacher Marco Pino mit Grundlagen und Geschichte des Klimawandels. Er zeigt die Klimageschichte unseres Planeten und beschäftigt sich mit der globalen Durchschnittstemperatur.

Es wird beleuchtet, wie die globale Durchschnittstemperatur gemacht wird und was sie bedeutet, um dann vorzuführen, wie der angebliche „wissenschaftliche Konsens“ beim Klimawandel zustande kam.

Der zweite Teil von „Mythos Klimakatastrophe“ – ergänzt um das komplett neue Kapitel „Mythos Extremwetter“ – erscheint demnächst ebenfalls auf dem Youtube-Kanal von JF-TV. PI-NEWS wird zeitnah darauf hinweisen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

63 KOMMENTARE

  1. Klimawandel, Wetterwandel, irgendwas ist da schon dran.

    Die halbe Welt verbrennt, die andere Hälfte ersäuft.

    Dazu all die Erdbeben und Vulkanausbrüche.

    Tektonik

    Eruptionen

    El Niño

    Polwechsel

    Die Welt wird uns demnächst um die Ohren fliegen.

    Ab geht’s in den Abyss.

    🌊 🔥 🌪 🌋 🎢

  2. Neulich in der“Klimakastrophe“: Ein sensationeller Goldfund in DK, 22 Münz-Anhänger aus der „Eisenzeit“ um 536, als die vulkanische Finsternis

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Klimaanomalie_536%E2%80%93550#Nordhemisph%C3%A4rische_Eruption_536

    stattfand. Ich finde diesen heute bekanntgegeben Fund grandios. Und bin absolut begeistert, weil er auch zeigt, welche Handelsbeziehungen es weltweit schon immer gab (die EUdSSR kann dagegen einpacken). Wer erinnert sich noch an das zeitlos gültige, penibel recherchierte Buch „Sieben vorbei und acht verweht“ über die globalen Handelsbeziehungen seit der Steinzeit?

    *https://www.buchfreund.de/de/d/e/9783499166464/sieben-vorbei-und-acht-verweht-d-abenteuer?bookId=103182715&gclid=EAIaIQobChMI84qMtcTq8gIVLBkGAB0juwGGEAQYAyABEgLol_D_BwE

    ABER – diesen DK-Sensationsfund müßte man doch laut der woken Spinner einschmelzen! Denn da ist – *Schluck* – ein Hakenkreuz! Auf meiner Gold-Lieblingsmünze des bezopften Reiters mit Pferd:

    https://jyllands-posten.dk/pictures/image/13254800/rny9zn/ALTERNATES/f_a-s/20210905123014600org.jpg

    Hier ist sie auf dem Kopf stehend aufgenommen:

    https://cdn.syd.bazo.dk/images/a0f43afa-1fc1-4609-aac8-d858e1578c6e/d/16-9/s/2048

    Also ein Hakenkreuz, das für das Jahr 500 n. Chr. einen Handels- und Symbol-Austausch zwischen Indien (da ist es ein Glückssymbol) und Skandinavien bezeugt.

  3. Das Klima ändert sich schon immer, seit die Erde existiert. Diese Schwankungen sind so langfristig,daß sie für ein kurzfristiges Menschenleben nicht zu überblicken sind. Hitze und Kälteperioden folgen einander.Mensch gemachter Klimawandel ist Quark. Es gab erdgeschichtlich schon viele Zeiten mit höherem CO2. Im Mittelalter gab es wärmere Zeiten ohne Industrie u Verkehr

  4. Eine belgische Forschungseinrichtung will das Atommüll-Problem gelöst haben.
    _____________________________________
    Das Zauberwort heißt „Transmutation“.

    Nach der Behandlung in einer speziellen Anlage, strahlt der hochradioaktive Müll
    nicht 300.000 Jahre, sondern 300 Jahre.
    Außerdem wird die Gesamtmenge des Mülls um den Faktor 100 reduziert.
    Der Clou !
    Die Anlage produziert als Nebenprodukt Strom.
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/belgien-forschungsreaktor-myrrha-101.html

  5. @Babieca 6. September 2021 at 16:21

    Bezopfter Reiter???

    Das ist eine reitende Transperson! 🙂

    Aber im Ernst: Das ist ein Jahrhundertfund! Allein die Runeninschrift ist sensationell!

  6. Barackler 6. September 2021 at 16:34
    Auch heute möchte ich wieder ein Liedchen platzieren. Da @ HRB die Öffnungszeiten von Nachtcafé und Nachtclub auf 00:00 Uhr festgelegt hat, was in Ordnung ist, da er mit @ Viva zusammen der Erfinder ist, nenne ich es After-Work-Party.

    ——————————–

    Ok! 🙂

    Öffnungszeiten PI-Nachtclub:
    ab 00:00 Uhr bis zum Zusammenbrechen

    Zutritt: Alle willkommen!

  7. Hans R. Brecher 6. September 2021 at 16:32
    Bezopfter Reiter??? Das ist eine reitende Transperson! 🙂

    Hehe!

    Aber im Ernst: Das ist ein Jahrhundertfund! Allein die Runeninschrift ist sensationell! Ich bin daher auch schon den ganzen Tag befeuert. Die Runen auf der Reitermünze bisher übersetzt, dänisch:

    „Der findes en runeindskrift mellem hestens mule og forben, hvorpå der ifølge de foreløbige fortolkninger står ‚houa?‘; ‚den Høje‘.

    Kurz auf Deutsch = „Runeninschrift mit Pferd und Vogel, die nach den vorläufigen Interpretationen ‚houa?‘ sagt ; ‚der Hohe‘ .“

    Und durchforste im Netzt alles dazu – dieser Artikel ist der bisher Beste: https://www.vejlemuseerne.dk/viden-og-forskning/artikler/kaempe-guldskat-fundet-naer-jelling/

    Und weil mir das nicht reicht, habe ich direkt Kontakt zum Vejle-Museum aufgenommen. Die sind mit Anfragen aber aktuell zugeballert.

  8. Barackler 6. September 2021 at 16:49

    The Good The Bad And The Ugly – scene in the desert (07:12)
    @ Babieca dürfte ihre Freude an der südamerikanischen Gangart des Gauls haben.

    Hehe! Der Zotte im in Spanien gefilmten Film ist ein „Andalusier“, der nicht weiß, wo er vor lauter Erregung wie wo, wann und warum mit seinen Füßen hintrappeln soll. Das hat mit Gangarten nix zu tun, macht sich aber prächtig. Ähnlich einem Tausendfüßler auf einer heißen Herplatte….

  9. Klimakatastrophe“ heute 19 Uhr
    —-
    Wenn man es anders liest, entbehrt es mich einer gewissen Komik

    Das ist wie früher in den MAD Heften
    „Neulich an der Ecke“

  10. Oft genug wiederholt, macht Falsches wahr?
    Vorsicht, wenn sich 97 Prozent aller Wissenschaftler einig sind …

    ➡ Der Spiegel hat in seinen glanzvolleren alten Tagen erzählt, wie diese Fake-News-Nummer aufkam.

    ( https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-97-prozent-konsens-bei-klimaforschern-in-der-kritik-a-992213.html )

    Die willkürlich zusammengeschluderten „97 Prozent-Konsens“-Lüge des Psychologen Cook: 118 willkürlich rausgepickte Arbeiten (von 12.000) bilden den „97%-Konsens“:

    Cook und seine Kollegen hatten knapp 12.000 Beiträge aus den Jahren 1991 bis 2011 gesammelt. Die sollten in verschiedene Kategorien eingeteilt werden, welche »Haltung« sie zum Klimawandel einnehmen. Weil auch 12.000 Arbeiten eine Menge Leseaufwand bedeuten, haben das »Bürger« in einem »citizen science project« getan. Wer genau, wie und nach welchen Kriterien, ist nicht bekannt.

    Dann werfen sie jene Beiträge in den Papierkorb, die keinen Einfluss des Menschen sehen. Das sind rund 66 Prozent jener 12.000 Beiträge. Die willkürlich übrig gebliebenen 4.014 Beiträge teilen sie dann in eine pro und contra Kategorie. Sie finden nur 118 Arbeiten in der contra-Kategorie. Macht jene berühmten 97,06 Prozent.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/vorsicht-wenn-sich-97-prozent-aller-wissenschaftler-einig-sind/

    *https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/27/der-97-konsens-eine-kurze-geschichte-des-wissenschaftsbetruges/

  11. Gefunden auf PI-News:

    Wollen Sie wirklich wissen, wieso wir heute in den heißesten Jahren aller Zeiten leben?

    Wirklich?

    Es ist die Referenzperiode, auf die sich unsere Temperatur bezieht. Aus irgendwelchen Gründen verwenden wir die Zeit von 1960 bis 1990 als Referenzperiode. Es gibt einige sarkastische Wissenschaftler, die weisen darauf hin, dass es zu der Zeit besonders kalt war und die Diskussion über die neue Eiszeit auf dem Höhepunkt.

    Nach dieser Referenzperiode ist es heute geringfügig wärmer. (Kunststück! Nein, CO2 ist völlig unschuldig)

    Man könnte auch die Referenzperiode von 1979 bis 2000 nehmen, müsste aber mit dem wunderschönen Fakt leben, dass es heute kälter ist.

    Völlig eindeutig und auch wissenschaftlich belegt. Da Sie aber niemand irritieren will und Sie Ihren unerschütterlichen Glauben an den Segen der CO2-Bepreisung behalten sollen, sorgt man für besonders kalte Temperatur Daten in der Vergangenheit, damit es heute wärmer aussieht.

    https://electroverse.net/earths-temperature-is-running-below-the-1979-2000-baseline/

    Es ist unglaublich, mit welchem Aufwand Daten gefälscht werden, damit es so aussieht, als würde es wärmer.

    Sie interessieren sich für Phänologie? Suchen Sie nach der hochinteressanten „Hamburger Forsythienblüte“ und stellen Sie fest, dass sich die Blüte nach hinten verschiebt, weil es schlichtweg kälter wird. Sie können das nicht glauben? Bravo ein guter Anfang, zum Thema Klima dürfen Sie praktisch überhaupt nichts glauben, nicht einmal der Wetterbericht!

  12. Barackler 6. September 2021 at 17:57

    Zwischen Schrittfolge (Naturtrippeln, irgendwie, nervös, auf einem hektischen, verspannten Pferd sitzen) und Schrittfolge (geregelt, balanciert, enspannt, auf einem ausgebildeten, losgelassenem Pferd sitzen) besteht ein Riesenunterschied.

    Mohammedaner bei den Pyramiden haben immer ihre „tanzenden Pferde“ vorgeführt. Araber, die trippelten. Die eine Piaffe imitierten. Das einem Pferd beizubringen, geht schnell.

    Einem Pferd aber beizubringen, wie es nicht hektisch blendend trippeln soll, sondern – ich kann dem Viech ja kein Handbuch überreichen – wie es seine gewaltigen Körperkräfte geschmeidig, WILLIG! und motiviert einsetzt, ist die Kunst. Die Reitkunst. Europa hat eine Reitkunst. Mit einer ellenlangen, schriftlich festgehaltenen Reitliteratur, die mindestens 2500 Jahre alt ist und die sich im wesentlichen und immer wieder damit beschäftigt (Irrwege eingeschlossen), wie ich dem Pferd verdeutliche, wie es sich unter einem Reiter genauso grazil und ausdrucksvoll bewegt wie ohne Reiter. Und wie ich es motiviere, genau darauf Lust zu bekommen. Prügel sind es nicht…

  13. Im nächsten Artikel gepostet, passt mein Kommentar hier ebenso:

    Die Worte „Klima“ und „Katastrophe“ als Leitbegriffe in der Überschrift? Die Katastrophe ist echt. Alles ist echt! Bevor jemand meint, ich sei übergeschnappt, bitte weiter lesen:

    Diese Welle – dieses gigantische Geschäftsmodell wurde durch die globale Kampagne von Al Gore im Jahr 2000 berechnend, kühl und spektakulär losgetreten. Es ging zu keiner Sekunde um Wissenschaft, sondern um die Synthese aus Geschäft und Ideologie. Steuer auf Luft. Dass das von Anfang an nicht über die Ratio funktionieren kann, war und ist glasklar. Um es den Leuten unterzujubeln, musste Ideologie ins Spiel kommen. Welche Ideologie? Sehr einfach: Die hüpfenden Kinder geben Auskunft. Wichtig dabei: Nicht auf die hüpfenden Kinder achten, sondern auf deren Animateure. Das beantwortet die Frage nach der treibenden Ideologie.

  14. Ich esse jeden Tag Fleisch, fahre einen SUV und fliege so oft es geht in den Urkaub. Trotzdem wird es in Deutschland einfach nicht wärmer. Was muss ich für mehr Klimaerwärmung tun…???

  15. Babieca 6. September 2021 at 16:54

    Spontane Eingebung:

    Pferd + Vogel + Reiter = Wotan?

    Muss mich heute Nacht mal eingehend mit dem Fund beschäftigen!

    Vielen Dank für den Hinweis auf den dänischen Artikel!

    „En kaotisk tid“ habe ich schon verstanden! 🙂

    Schwertzeit, Beilzeit,
    Schilde bersten,
    Windzeit, Wolfzeit,
    bis die Welt vergeht –
    nicht einer will
    des andern schonen.

    (Edda)

  16. „Die Erde hat Fieber“ – und viele der Klimahysteriker haben einen gewaltigen Dachschaden.

  17. Das ganze Geschreibsel und die Hysterie um den
    sogenannten Klimawandel erzeugt bei mir
    Hitzewallungen und die sind bekanntlich
    auch schädlich für das Klima.
    Natürlich wird niemand einen Klimawandel
    abstreiten, aber den gibt es ja wohl schon seit
    Millionen von Jahren.

  18. Siehe 18:30 Uhr. Wer sich dafür interessiert: Zum Thema „Klima“ und die Hysterie / Ideologie habe ich mich etwas ausführlicher im Artikel (nachfolgend) „Corona & Klima: Wissenschaft im Wahn“ geäußert.

  19. Hans R. Brecher 6. September 2021 at 19:42
    @Babieca

    „En kaotisk tid“

    Merkel scheint nur eine Wiedergängerin zu sein …

    ————————————————————–

    So chaotisch ist die Zeit nicht. Im Chaos lägen auch Chancen. Ich fürchte, statt Chaos herrscht realiter planvolles Vorgehen. Dies ist glasklar zerstörerischer als Chaos. Finster…sehr finster…

  20. @ lorbas 6. September 2021 at 18:03

    Sie interessieren sich für Phänologie? Suchen Sie nach der hochinteressanten „Hamburger Forsythienblüte“ und stellen Sie fest, dass sich die Blüte nach hinten verschiebt, weil es schlichtweg kälter wird. Sie können das nicht glauben? Bravo ein guter Anfang, zum Thema Klima dürfen Sie praktisch überhaupt nichts glauben, nicht einmal der Wetterbericht!“
    Das funktioniert aber nur solang man nicht wirklich nach der „Hamburger Forsythienblüte“ sucht!

  21. Hans R. Brecher 6. September 2021 at 19:38

    An Wotan habe ich spontan auch gedacht. Und an die Edda latürnich. Die auch bei mir im Regal steht. Denn die ist ein bemerkenswertes Stück von Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Ein ewiges Im-Kreis-Jahreszeiten-Epos, verwoben mit mit etwas Grusel.

    Im Studium bin ich übrigens mal richtig auf die die Schnauze gefallen: Ich dachte in einem Proseminar in Kiel so lalala, daß ich mit meinem Vulgärdänisch lässig die Wahl-Fremdsprachenklausur bestehen könnte (Griechisch, Latein oder Dänisch). Was habe ich mich geschnitten! Durchgefallen!
    Dann habe ich mich an der Uni ins „mittlere Latinum“ gestürzt. Was ich an der Schule immer über Französisch, Spanisch, Russisch, Englisch sowieso vermieden hatte… Und plötzlich schaffte.

  22. francomacorisano 6. September 2021 at 19:16

    Ich esse jeden Tag Fleisch, fahre einen SUV und fliege so oft es geht in den Urkaub. Trotzdem wird es in Deutschland einfach nicht wärmer. Was muss ich für mehr Klimaerwärmung tun…???

    Wie wäre es mit Olheizung (schlecht eingestellt), einem Kohle- oder Ölofen in der Wohnung? Zusätzliches Grillen mit reiner Kohle wäre erträglich…und nebenbei Altpapier verbrennen…das erhöht den CO2 Spiegel um…..0,0000017 %.Ein Anfang

  23. @ Orangenesser 6. September 2021 at 21:35
    @ francomacorisano 6. September 2021 at 19:16
    „Was muss ich für mehr Klimaerwärmung tun…erhöht den CO2 Spiegel um…“

    – mehr zeozwo bei der vergaerung von mehr maische beim bier und wein machen,
    – mineralwasser und sekt grundsaetzlich vorm oeffnen schuetteln und zischen lassen,
    – eine zeozwo einblasung fuer aquarienpflanzen und den sodastream aufsprudler,
    – niedrig legierte staehle mit billigem zeozwo statt argon/co2 („corgon“) schweissen,
    – beim metzger grunzätzlich auf ruelpsendes schafs und rindfleisch bestehen,
    – methanabsaugung und spezialfutter an alle weidetiere ranhaengen
    – keine komposthaufen in kleingarten und hausmuelldeponien,
    – kein sport, kein stöhnen beim g-verkehr und kein entbindungs-hecheln.
    – zementherstellung fuer bezahlbares sozialwohnen/asylanten verbieten.
    – wald-torf und ueberhaupt braende verbieten, auch vulkane und erdbeben.
    – nur noch asylanten in bleifreien elektrobooten nach eu einschleusen.

  24. LEUKOZYT 6. September 2021 at 22:20

    Sünde! Schämen! Was soll Greta denken? Gretas Kampf:

    Greta klopft am Pfefferkuchen Haus. Die Hexe öffnet und Greta fragt die Hexe: „Hast du den Hänsel gesehen? Er ist von der Klima-Demo noch nicht zurück gekehrt.“ Da antwortete die Hexe wütend: „Dein Hänsel ist schon längst im Ofen.“ „Warum das“, fragt Greta entsetzt. „Hänsel drohte mir mit CO²-Steuer, weil ich noch mit Kohle heize.“

  25. @ DFens 6. September 2021 at 22:42
    Bitte keine fake-news.

    1. Die Hexe nutzte einen Holzofen mit nachwachsenden Rohstoffen aus der Region.

    2. Es trifft immer den falschen Hänsel.

    3. Hänsel steht hier verniedlichend für Hans, den alten weissen Mann.

    4. Der Mord an der Hexe sollte nicht ungesühnt bleiben, Selbstjustiz ist nicht hinnehmbar.

    5. Das Verbrennen von Menschen in Öfen halte ich in deutschen Kinderbüchern für sehr bedenklich.

    6. Für wen die Hexe hier allegorisch steht, dürfte uns allen seit 16 Jahren klar sein.

  26. Wenn das Netz dem Strom speichert und die Kobolde fleißig baerbocken, dann ist genug Strom für alle da.

  27. Ein hervorragender sowohl wissenschaftlich begruendeter Beitrag, der beweisst, dass die sog. „menschengemachte“ Klimaerwaerung einmal nicht stattfand und damit auch garnicht menschengemacht sein kann.

    So wie man heute in der Politik luegt und betruegt, genau so betreiben es die Ableger der „fortschrittlichen links gruenen Fanatiker“ auch mit dem Klima.

    Nach diesem Artikel faellt all dies wie ein nasser Sack zusammen.
    Leider wird dies nicht flaechendeckend ueber D verbreitet und erklaert, denn dann wuerde die Wahl nicht im Sinne des M Kartells ausfallen, d.h. weiter so wie bisher in den Abgrund der D Gesellschaft, die auf Luegen beruhen.

  28. Der Mythos im 20. Jahrhundert ist zu Ende, 21. Jahrhundert fällt der Turm von Babel sprich der Würfel 21.September 2001, dass schwöre ich! Dann beginnt wieder eine Modeerscheinung und das ist die Geheimlehre, alle 100 Jahre!

  29. oak
    7. September 2021 at 02:10

    „Ein hervorragender sowohl wissenschaftlich begruendeter Beitrag, der beweisst, dass die sog. „menschengemachte“ Klimaerwaerung einmal nicht stattfand und damit auch garnicht menschengemacht sein kann.“

    Es ist das Problem dass wir die Klimakatastrophe bekämpfen, obwohl es keine Klimakatastrophe gibt und das mit Maßnahmen, die nachweislich nicht funktionieren.

    Man könnte auf die Idee kommen, das nur Idioten so handeln

  30. Man müsste notwendigerweise ganz von vorne anfangen.

    Dass CO2 kein Klimakiller Gas ist und dass ein höherer CO2 Pegel dringend nötig ist, damit die Ernährung der wachsenden Menschenmenge gewährleistet.
    wird.

    Dass eine sichere und preiswerte Energie Grundlage für das wirtschaftliche Wohlergehen unerlässlich ist.

    Und dass Tempo 130 überhaupt nichts mit Wissenschaft zu tun hat, sondern ausschließlich mit dem Neid Gefühl, dass andere Leute schnellere Autos haben.

    Es ist der ewige Wunsch eines Kleinwagenbesitzers, dass sich die Porsche-Fahrer ärgern müssen, wenn sie nicht schneller fahren dürfen wie er.

    Man müsste alles Gelernte zum Thema Klimakatastrophe schlichtweg vergessen!

  31. ghazawat
    7. September 2021 at 09:36

    „Man müsste alles Gelernte zum Thema Klimakatastrophe schlichtweg vergessen!“

    Und heute maßen sich oberste Gerichte an, zu entscheiden, dass es unzweifelhaft eine Klimakatastrophe gibt, die mit allen nur denkbaren Mitteln bekämpft werden muss.

    Die Richter selber fühlen sich als Vorkämpfer für eine „Klimagerechtigkeit“, statt dass sie darüber nachdenken, ob sie das überhaupt beurteilen können und ob sie genau dafür die richtige Instanz sind.

    Ein Ruchter, der sich dediziert zum CO2 Pegel äußert, hat nicht nur keine Ahnung von dem Thema, aber dafür eine riesengroße Hybris, sich zum Herrn über Naturgewalten aufschwingen zu wollen.

    Wir hatten genau diese Richter im dritten Reich zuhauf.

  32. Ein Richter, der sich anmasst, zum Herren über die Frage zu werden, um wie viel Prozent wann der CO2 Verbrauch reduziert werden muss, hat vom Thema nicht nur keine Ahnung, sondern ist ein unfähiger Vollidiot, der im falschen Beruf ist

  33. Doch noch einen Zusatz.

    Ein Richter, der Urteile auf Basis des Pariser Abkommens fällt, möchte sich zuerst fragen, wer das Pariser Ziel erfunden hat und was in dem Abkommen tatsächlich drin steht.

    Er wird aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Das Pariser Ziel ist tatsächlich frei erfunden worden, ohne irgendeine wissenschaftliche Basis. Der Mann, der die Hausnummer genannt hat, wartet noch heute auf seinen Nobelpreis.

    Und dann gab es Leute, die von der Thematik keinerlei Ahnung haben, aber die sich befähigt fühlen, über das frei erfundene Ziel verhandeln zu können.

    Man darf gar nicht darüber nachdenken, welche Entscheidungsgrundlagen für die Politik sakrosankt sind. Frau Dr Merkel ist leider nicht in der Lage, sich mit den Fragen selber auseinanderzusetzen. Politik bedeutet etwas völlig anderes. Das tägliche großartige Erlebnis der eigenen Wischtischkeit.

  34. Pariser Abkommen…

    Was ist nun einem einzigen Satz erklärt.

    Da man nicht weiß, wie die vorindustriellen Temperaturen sind, weiß man auch nicht, wie viel vorindustrielle Temperaturen + 1,5 Grad sind.

  35. Fairmann 6. September 2021 at 23:45

    @ DFens 6. September 2021 at 22:42
    Bitte keine fake-news.

    1. Die Hexe nutzte einen Holzofen mit nachwachsenden Rohstoffen aus der Region.

    2. Es trifft immer den falschen Hänsel.

    3. Hänsel steht hier verniedlichend für Hans, den alten weissen Mann.

    4. Der Mord an der Hexe sollte nicht ungesühnt bleiben, Selbstjustiz ist nicht hinnehmbar.

    5. Das Verbrennen von Menschen in Öfen halte ich in deutschen Kinderbüchern für sehr bedenklich.

    6. Für wen die Hexe hier allegorisch steht, dürfte uns allen seit 16 Jahren klar sein.
    ————————————————————
    Lieber mit Gretel im Bett als mit Hänsel im Ofen. 😀

  36. Ich bin nicht der Ansicht, dass es überhaupt eine Klimakatastrophe gibt; „Klimakatastrophen“, die nicht viel mehr waren als Klimaveränderungen, gab es in Laufe der Erdgeschichte immer wieder – man denke nur an die „armen“ Wollmammuts, die aufgrund einer „Klimakatastrophe“ vor tausenden von Jahren ausstarben.
    In heutiger Zeit würden wahrscheinlich „Klimaaktivisten“ in überbordendem Selbsthass die Schuld auf sich nehmen!
    Insoweit ist das, was GRÜNE Pest & Co heute anzetteln, nichts anderes als ein gigantischer Eingriff in natürliche Prozesse, ein gigantischer Eingriff ins Klima – mit der folge, dass die „Klimabande“ mit Sicherheit einen nicht mehr reparablen Schaden klimatechnisch anrichten dürfte!

  37. Noch ein „Klima-Juenger“:
    https://www.domradio.de/themen/schoepfung/2021-09-07/weisse-kragen-theologie-geht-nicht-mehr-praeses-latzel-sieht-durch-flut-anlass-zu-wandel-im

    Herr Latzel sollte das Video seines Glaubensbruders Dr.Roger Liebi : „Die grüne Welle- kritisch hinterfragt „ansehen!
    https://youtu.be/9V283_H9U1k
    Im Übrigen steht in der Bibel in 1.Mose 8,22: “ Solange die Erde steht , soll nicht aufhören SAAT UND ERNTE, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“

  38. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland bejubelt den „Zuwanderungs-Tsunami“ durch kulturfremde Menschen( er begruesst auch den Ruf des Muezzin und hat das umstrittene Islam-Papier der Landeskirche unterzeichnet).
    https://www.domradio.de/themen/fluechtlingshilfe-und-integration/2021-08-20/personenkreis-moeglichst-weit-ziehen-rheinischer-praeses-latzel-befuerwortet-aufnahme-von

    Ja, da sehe ich, wie weit der Personenkreis gezogen wurde:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article233566168/Evakuierungsfluege-20-polizeibekannte-Afghanen-kamen-nach-Deutschland.html

  39. Luise59 7. September 2021 at 23:30

    Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland bejubelt den „Zuwanderungs-Tsunami“ durch kulturfremde Menschen( er begruesst auch den Ruf des Muezzin und hat das umstrittene Islam-Papier der Landeskirche unterzeichnet).
    https://www.domradio.de/themen/fluechtlingshilfe-und-integration/2021-08-20/personenkreis-moeglichst-weit-ziehen-rheinischer-praeses-latzel-befuerwortet-aufnahme-von
    ———————————————————————
    Man sollte diesem hoffnungs verstrahlten Deppen maL verklickern dass 99 % aller Afghanen die Scharia befürworten und das Christentum kategorisch ablehnen. Der Typ sollte sich mal ein wenig mit dem Koran auseinandersetzen um festzustellen wie brutal und Menschenverachtend der Islam mit Ungläubigen umgeht. Sobald die Musels hier das Ruder übernehmen dann hängen diese nützlichen idioten an den Baukränen.

  40. Netzfund:“ Papst gibt Bürgerinitiative für Bienenrettung seinen Segen“
    Ich dachte der Papst kümmert sich um die Rettung seiner Schäfchen und überlässt den Umweltschutz der Regierung.
    Wenn man durch die Baugebiete geht, sieht man vielfach nur noch Schotterpisten und Bambus!
    Einheimische Pflanzen und Gehölze gelten vielfach als altmodisch (Kriechwacholder, Laubbäume, die durch ihr Blattwerk arbeitsintensiv sind oder bestimmte Blütenstauden).Kein Wunder, dass es daher weniger Bienen gibt.
    Wir haben in unserem Garten , solche einheimischen Pflanzen, die man schon vor über 50 Jahren in die Gärten gepflanzt hat und wo noch Bienen kommen.
    Unsere Regierung sollte alle Schotterpisten verbieten!
    https://www.domradio.de/themen/papst-franziskus/2021-09-08/der-papst-steht-hinter-uns-papst-gibt-buergerinitiative-fuer-bienenrettung-seinen-segen

Comments are closed.