Wo dürfte ein wirklich großartiger, weltweit ausstrahlender nächster Sieg für die Taliban derzeit leichter zu holen sein als in Deutschland?

Von M. SATTLER | Dank Umvolkungspolitik dürfte die mobilisierbare Kampfstärke der Taliban in Deutschland derzeit 50.000 bis 100.000 Mann betragen, wie im ersten Teil dieser PI-NEWS-Serie bereits dargelegt. Die Soldaten der Taliban sind also bereits im Land, sie sind aber noch nicht einsetzbar. Was wären für die Taliban daher die nächsten operativ notwendigen Schritte, um ihr militärisches Potenzial auch in Deutschland vollends zu entfalten?

Um das genaue Thema dieser zweiteiligen Artikelserie vorab noch einmal deutlich zu machen: Es soll hier nicht darum gehen, zu erörtern, wann die Taliban bzw. deren Gefolgsleute in Deutschland ihre ersten üblichen Anschläge mit ein paar Dutzend Toten verüben werden, wie sie dies gerade wieder am Flughafen Kabul getan haben. Thema dieser PI-NEWS-Serie ist die Frage nach dem weitaus größeren Szenario, also einem vollumfänglichen Krieg innerhalb Deutschlands mit Hunderttausenden von Toten, bei dem es um konkrete territoriale Gewinne geht – einen islamischen Staat im Ruhrgebiet etwa – und sich die kämpfende Anhängerschaft der Taliban und die Bundeswehr gegenüberstehen.

Betrachtet werden soll daher ein ganz ähnliches Szenario, wie wir dies in Syrien gesehen haben: eine staatliche Armee wird zunächst nur von einer kleinen Truppe skrupelloser Straßenkämpfer herausgefordert, im weiteren Verlauf des Geschehens entwickelt sich daraus ein massiv zerstörerischer Krieg, der in Syrien erst durch das Eingreifen von Drittstaaten, insbesondere Russland, beendet werden konnte.

Dass infolge der Umvolkungspolitik ein kampfwilliges Heer der Taliban von etwa 50.000 bis 100.000 Mann bereits in Deutschland steht, genügt allerdings noch nicht, um einen dem Syrien-Krieg vergleichbaren echten Krieg auch in Deutschland auszulösen. Um diese Zielsetzung zu erreichen, wären von Seiten der Taliban noch weitere Voraussetzungen zu erfüllen:

Zum ersten wären die in Deutschland zwar schon verfügbaren, aber noch nicht einsatzbereiten Kämpfertruppen mit Waffen zu versorgen. Zum Glück für die Taliban sind die Wege des Waffenschmuggels nach Westeuropa mit den Wegen ihres Drogenschmuggels nahezu identisch: Die Mittelsmänner sitzen vor allem in der korrupten Türkei, die Drehscheibe ist der nicht weniger korrupte Kosovo. Die grundlegenden Lieferketten für eine künftige massenhafte Verfrachtung von Waffen nach Westeuropa sind also bereits eingerichtet und müssten im Kriegsfall nur noch ausgebaut werden. Und wenn ein Krieg erst einmal in Gang kommt, nimmt erfahrungsgemäß auch die Beschaffung von Waffen an Fahrt auf. Wir haben in Syrien sehr anschaulich beobachten können, wie schnell aus ein paar Steine werfenden Demonstranten eine schwerbewaffnete Rebellenarmee werden kann.

Zum zweiten müssten innerhalb der zwar kampfwilligen, aber bislang eher lose vernetzten Taliban-Sympathisantenszene in Deutschland verlässliche Kommandostrukturen geschaffen werden, um einen werbewirksamen Erstschlag erfolgreich durchführen zu können.

Erfolgreiche Streitkräfte gewinnen stets von selbst an Zulauf. In der Regierungszeit Angela Merkels wurden wir in Deutschland Zeugen, wie mühelos arabische Kleinfamilien aufgrund solcher Schneeballprinzipien binnen kürzester Zeit zu mehreren tausend Mann starken Verbrecherclans heranwachsen konnten, ohne dass Polizei und Justiz in der Lage waren, diese Entwicklung auch nur ansatzweise aufzuhalten. „Der Rechtsstaat“ ist bekanntlich ein Witz mit zwei Worten.

Es dürfte im Deutschland der Gegenwart also mit etwas organisatorischem Geschick keine große Kunst sein, die bereits bestehende Vernetzung der Taliban-Sympathisanten weiter zu straffen, feste Hierarchien aufzubauen, einen erfolgreichen Erstschlag auszuführen und auf der Welle dieses Erfolgs dann zügig eine starke Kleinarmee zu erschaffen, die mit jedem neuen Erfolg weiter an Zulauf gewinnen wird – bis sie groß genug ist, flächendeckende zerstörerische Wirkung zu entfalten.

Zum dritten wäre natürlich eine gefüllte Kriegskasse erforderlich, es müssten den Taliban in Deutschland Einnahmequellen zur Verfügung stehen, die vom militärischen Feind – also dem Staat mit seiner Bundeswehr – nicht kontrollierbar sind und die auch unter widrigen Umständen nicht versiegen. Diese Voraussetzung dürfte den Taliban die geringsten Schwierigkeiten bereiten: Jeder deutsche Kiffer zahlt schon heute mit seinem Joint direkt in die Kriegskasse der Taliban. Die Munition für die Schüsse in die Köpfe afghanischer Frauen werden von der deutschen Partyjugend finanziert.

Und letztlich wäre noch ein Funke nötig, der das Pulverfass zu einem günstigen Zeitpunkt entzündet. Auch diese Erfordernis wäre kein Problem: Irgendein Vorwand dürfte immer zur Hand sein, ein Grund zu eigener Unzufriedenheit findet sich im Leben ja immer. Soldaten, Waffen, die Aussicht auf reiche Beute, ein schwacher Kriegsgegner und jede Menge Geld – die Taliban haben also in Deutschland schon heute alles, was sie für ihre Zwecke brauchen. Worauf warten die dann noch?

Warten werden sie wohl nicht mehr lange. Aber selbst wenn sie das doch tun: Auch beim Thema Zeit halten die Taliban alle Trümpfe in der Hand. Da die uns schon seit 36 Jahren versprochenen „sicheren Außengrenzen“ des Schengen-Raums in Wahrheit ja niemals kommen werden, wird die importierte islamische Bevölkerung allein in Deutschland auch im kommenden Jahrzehnt – mit den üblichen Schwankungen – Jahr für Jahr um weitere etwa 200.000 bis eine Million Mann anwachsen. Gemäß der im ersten Teil dieser PI-NEWS-Serie erwähnten Ein Prozent-Regel („99 Prozent unserer muslimischen Mitbürger sind friedlich“) bedeutet dies: alle 12 Monate werden die Taliban in Deutschland über etwa 2000 bis 10.000 kampfwillige Soldaten mehr verfügen. Und dazu kommt die hohe islamische Geburtenrate, die den Taliban in die Hände spielt. Wenn sie also mit ihrem Krieg noch etwas warten, kann das für die Taliban nur von Vorteil sein.

Aber vielleicht entscheiden sich die Taliban auch anders: Vielleicht scheint ihnen ihre strategische Ausgangslage in Westeuropa bereits heute günstig genug zu sein, und vielleicht beschließt man deshalb in Kabul, dass man das Eisen schmieden sollte, solange es heiß ist. Die Taliban sind jetzt nach ihrem Sieg über die NATO auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Die historische Erfahrung zeigt, dass es militärisch sinnvoll sein kann, dem Feind nach dessen Niederlage keine Atempause zu lassen, sondern sofort zum nächsten Schlag auszuholen. Und wo dürfte ein wirklich großartiger, weltweit ausstrahlender nächster Sieg für die Taliban derzeit leichter zu holen sein als in Westeuropa? Und wo in Westeuropa leichter als im Hippieland Deutschland?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

97 KOMMENTARE

  1. „und sich die kämpfende Anhängerschaft der Taliban und die Bundeswehr gegenüberstehen“

    Die Bundeswehr wird in Deutschland Brunnen bohren und Mädchenschulen kaufen aber mit Sicherheit nicht gegen Taliban kämpfen.

    Vielleicht wird es einige Stuhlkreise geben, um über das berechtigte Anliegen der Taliban einen eigenen deutschen Staat zu haben zu diskutieren

  2. Die Annäherung, das Appeasement der deutschen Bundesregierung mit den Talibanen hat bereits begonnen. Außenministerchen Maas will eine Botschaft in Kabul neu installieren und das wird kein Honorarkonsul sein sondern bedeutet die Anerkennung des Staates Afghanistan-Taliban.
    Daß Al Kaida bereits den Taliban zum Sieg gratuliert hat möchte ich noch ergänzen. (ntv-Laufband).
    Brüder im Geiste werden sich zusammenraufen. Der Islam vereint sie und überwindet alle Gegensätze.
    Die Linken in Deutschland sind sich ja auch einig wenn es um die gemeinsame Sache geht auch wenn sie sich sonst spinnefeind sind, z.B. MLPD-Jusos.

    Der Artikel ist mir etwas zu „kriegerisch“ : Waffen kann man nicht so einfach schmuggeln wie Rauschgift selbst wenn die Grenzen sperrangelweit offen sind. Ein Tütchen Dope im Auto vom Corona-Familien-Urlaubsrückkehrer aus dem Kosovo fällt nicht auf. Eine Kalaschnikow auf dem Beifahrersitz selbst dem blindesten Zollbeamten.

    Die Eroberung der europäischen westlichen Welt, nicht nur Deutschlands allein, erfolgt durch viel subtilere Methoden, welche vom deutschen Steuerzahler auch noch finanziert und von rd. 85% der Wähler begrüßt werden: Durch den Bevölkerungsaustausch und – noch besser und noch friedlicher – Kinder machen!
    Denn für Kinder gibt es unter rot-grün noch mehr Förderung, hat Bärlauch letzen Sonntag bei RTL versprochen.

    Die EU-Innenministerkonferenz gestern hat gezeigt daß viele europäische Länder noch zögern und dies nicht wollen aber wie lange halten sie es noch durch? Deutschland und die Assel aus dem Steuerhinterziehungsland Luxemburg mit dem politisch nicht legitimierten EuGH, was immer gegen Deutschland urteilt, gehen voran! Assel nimmt ein Dutzend Handverlesene und wir den Rest.

  3. Schon lange meine Befürchtung. Die Taliban sind jedoch nicht die Einzigsten, die Ihre Hand nach Deutschland/Westeuropa ausstrecken. Auch die Türkei ( Führer(Erdolf) befiehl und wir zerstören Deutschland), die Clans, mit ihren hunderttausenden Familienmitgliedern etc.. Wenn ertstmal die Decke der Zivilisation gerissen ist, nimmt jeder was er kriegen kann.
    Schlimm ist nur das die Situation wissentlich von unseren Altparteien und deren Wählern herbeigeführt wurde.
    Was will eine weichgespülte Miniarmee und ein paar durchgegenderte Polizetruppen mit hohem Migrationsanteil dagegen ausrichten.
    FINIS GERMANIAE

  4. .
    .
    Der Moslem-Krieg in unseren dt. Städten!
    .
    Er kommt!
    .
    Bzw. er ikst schon da.

    .
    Al-Kaida und die Taliban werden eines Tages unsere dt. Städte angreifen und ihre perfiden Kampftaktiken anwenden. Al-Kaida und Taliban sehen, dass der Westen ängstlich, degeneriert und schwach ist. Das werden sie ausnutzen.
    .
    Der Westen wird dagegen wehrlos sein weil ihm die Einstellung, Leidenfähigkeit und die Mittel zur Verteidigung fehlen. Nur die deutsche Bevölkerung kann mit Mitteln des Guerilla-Kampfes den Kampf aufnehmen. Durch Merkels Mio. illegale Asylanten sind tausende Kämpfer und Sympathisanten schon in unseren Städten eingesickert.
    .
    Altparteien haben es möglich gemacht!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Islamistisches Erstarken
    .
    Al-Kaida gratuliert Taliban zum Sieg

    .
    Die Machtübernahme in Afghanistan ist nicht nur ein Siegeszug der Taliban, auch die sympathisierende Al-Kaida profitiert davon. Die Terrororganisation ist stärker denn je und deutet das „historische Ereignis“ der Landeseroberung als Beginn vom Ende westlicher Vormachtstellung.

    .
    Radikale Islamisten heute „unermesslich stärker“
    .
    Al-Kaida ist nach Einschätzung der Denkfabrik Soufan Group heute „unermesslich stärker“ als zum Zeitpunkt der Anschläge von 9/11 vor 20 Jahren. Das Netzwerk zählt demnach weltweit 30.000 bis 40.000 Mitglieder mit Ablegern unter anderem im Nahen Osten, Nordafrika, Südasien und auf der Arabischen Halbinsel. Trotz vieler Rückschläge könne Al-Kaida nach dem US-Abzug jetzt auch in Afghanistan wieder Kraft sammeln und neue Mitglieder gewinnen. Mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist Al-Kaida trotz ähnlicher dschihadistischer Ideologie tief verfeindet.
    .

    https://www.n-tv.de/politik/Al-Kaida-gratuliert-Taliban-zum-Sieg-article22778092.html
    .

    Das „Generalkommando“ Al-Kaidas verbreitete über seinen Propagandaflügel Al-Sahab am Dienstagabend eine zweiseitige Mitteilung. „Das afghanische Debakel Amerikas und der Nato markiert den Anfang vom Ende einer dunklen Ära westlicher Vorherrschaft und militärischer Besatzung islamischer Länder“, heißt es darin. Das afghanische Volk sei aufgerufen, den Taliban zu vertrauen und sie zu unterstützen.
    .
    https://www.morgenpost.de/politik/ausland/article233201467/Al-Kaida-gratuliert-Taliban-zum-historischen-Sieg.html
    .
    .
    Deutsche rüstet euch!
    Deutsche rüstet euch!
    Deutsche rüstet euch!

  5. Iich bin gespannt wann unser neuer Kanzler Scholz die Richtung der Sozialdemokraten in Dänemark einschlägt. Wird für Scholz so etwa wie für Schröder Hartz4.

  6. Zunächst sollte erst einmal der innere Feind in Deutschland – der diese Situation herbei geführt hat und in diesem Bestreben nicht nachlässt – rücksichtslos bekämpfen . Zunächst wären das vorwiegend die politischen Protagonisten aber auch die Medien sollten hierbei ins Visier genommen werden . Wer schlimmeres verhindern will , sollte hierbei genau so hart vorgehen , wie diese Verräter im Schutz des Staates ebenfalls tun ; Zimperlichkeit ist hierbei fehl am Platz !!

  7. .
    .
    Viele Moslem-Krieger sind schon da..
    .
    Deutschland das Paradies für alle Moslem-Terroristen

    .
    .
    dt. Sozialleistungen und Morden.. was kann es für diese Moslems schöneres geben. Und das schwache Merkel-Regime fördert diesen mörderischen Wahnsinn mit noch mehr illegaler Zuwanderung von Moslems.
    .
    Und Übrigens: Islamistische Gefährder sind keine Deutsche und werden nie Deutsche sein.
    .
    Echte Deutsche machen sowas nicht. Islamistische Gefährder sind und bleiben Abschaum aber den Altparteien Gefällt Das !
    .
    Das Merkel Regime liebt ihre Moslem-Terroristen.
    Sie wollen mehr davon..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Islamistische Gefährder:
    .
    Die meisten sind Deutsche

    ..
    Zerplatzte Lebensträume, neue falsche Freunde, misslungene Integration. Nur wenige ausländische Gefährder in Deutschland sind schon mit der islamistischen Ideologie im Gepäck ins Land gekommen.
    .
    Berlin (dpa) – Unter den islamistischen Gefährdern in Deutschland sind Syrer inzwischen nach den Deutschen mit Abstand die größte Gruppe.
    .
    Der Anteil der Afghanen unter den Islamisten, die von der Polizei als potenziell gefährlich eingestuft werden, ist dagegen relativ gering, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten Martin Hess und seiner Fraktion hervorgeht.
    .
    https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/islamistische-gefaehrder-die-meisten-sind-deutsche_8505326_4702792.html

  8. Also grundsätzlich ist das schon denkbar und vielleicht wird man ja das Zeitliche anders segnen als man denkt.

    Vorstellen kann ich mir das nicht. Es muß ja erstmal organisiert werden. Wenn allerdings die NATO, also die USA es laufen lassen würden, dann könnte es geschehen.

  9. .

    wehrloses degenerierte Deutschland!
    .
    Gefährliche Clans!

    .
    Wie soll der degenerierte Westen/DE die Taliban in DE bekämpfen wenn sie es noch NICHT mal schaffen die 250.000 hoch gefährlichen türkische-libanesisch-arabischen Mafiaclan-Mitglieder effektiv zu bekämpfen und zu vernichten. Diese türkische-libanesisch-arabischen Mafiaclans können jederzeit militärische Waffen und Material besorgen und ins Do-Do-Schland schaffen.
    .
    Somit können diese Clans Kämpfer und Material stellen um jede moslemische Terrorarmee in DE auszurüsten..
    .
    .
    Und die BUNTENwehr schaut nur zu..

  10. MiaSanMia 2. September 2021 at 08:57
    Iich bin gespannt wann unser neuer Kanzler Scholz die Richtung der Sozialdemokraten in Dänemark einschlägt. Wird für Scholz so etwa wie für Schröder Hartz4.
    ————
    Nicht einmal Scholz würde den dänischen Weg beschreiten.
    Die damaligen dänischen Regierungsparteien wurden von der DF (Konservativen) geduldet bzw. vor sich her getrieben. Außerdem ist die dänische Gesellschaft („Dänentum“) viel gefestigter.
    Schon rein optisch fallen einem die vielen dänischen Fahnen auf wenn man über die Grenze fährt, wo Corona in wenigen Tagen für beendet erklärt wird.
    In Deutschland sind nur Fußballvereinsfahnen vor der Kneipe und evtl. Länderfahnen geduldet. Alles andere ist „Nahtzi“.
    Die AfD treibt keinen vor sich her. „Wir wollen sie jagen“. Wen denn? Das macht es auch den Moslem so leicht hier Fuß zu fassen und lecker Hartz4 gibt es on top.
    Und dann sind da noch NoWaBo/Esken und natürlich Klein-Enteignungs-Kevin („BMW verstaatlichen“, der Labersack kann der Kuh das Kalb abschwatzen so wie er redet), welche im Moment die Füße stillhalten müssen aber am 26.9. um 18:30 werden sie sich schon melden und dann hat Scholz ein Problem mit seiner Partei.

  11. Da beklagt sich einer dieser unerwünschten hier eindringenden
    Afghanen mit Frau und mehreren Kindern, daß er seine weitere
    Clanverwandtschaft nicht mitbringen dürfte.
    Ja, wie denn?
    Wenn ich umziehe, sei es nach Osten,Westen Süden oder Norden
    oder gar ins Ausland, dann kann ich auch nicht meinen ganzen
    Verwandtschaftsclan mitnehmen. Wo sind wir denn?

    Die Gutmenschen und die bar aller Sinne regierenden Politiker
    scheinen wirklich von allen guten Geistern verlassen zu sein, wenn
    sie so etwas fördern und unterstützen.

    Wir können auf diese weltfremden Religionsfanatiker sehr gut verzichten!!!!!

  12. Das Wetter…

    Es gibt mehr als genügend Belege und wissenschaftliche Beweise, das gigantische CO2 Theorie ein Kartenhaus ist das bereits vor 20 Jahren zusammen gestürzt ist.

    Nichtsdestotrotz ist es die lebendigste Leiche überhaupt. Mit CO2 verdienen so viele Leute Geld, dass es einfach nicht mehr aufhören wird.

    Hier einer der vielen Artikel, der mit Grafiken und in gut komprimierter Form zeigt, dass sich das Wetter (Klima) abkühlt und völlig unabhängig von CO2 ist, aber von den Sonnenzyklen abhängt. Es steht nichts neues drin, und es wird keinen einzigen Klima Gläubigen überzeugen.

    Aber trotzdem lesenswert!

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/02/anthropogenic-global-warming-die-abkuehlung-beginnt-teil-1/

    Am unteren Ende ist die Grafik der Mauna Loa Daten. Eine der großen Katastrophen der Klimaforscher, weil sich der Lockdown der Weltwirtschaft nicht einmal in den Daten mit der Lupe findet.

  13. Zusatz zum Artikel.

    Wann Frau Dr Merkel den Artikel lesen und verstehen würde und sie in der Lage wäre, aus Grafiken Schlüsse zu ziehen, wird am nächsten Freitag das Klima Kabinett zusammentreten, die Energiewende und die CO2 Bepreisung einstellen. Alternativlos und unverzüglich.

  14. gonger 2. September 2021 at 09:11

    MiaSanMia 2. September 2021 at 08:57
    Iich bin gespannt wann unser neuer Kanzler Scholz die Richtung der Sozialdemokraten in Dänemark einschlägt. Wird für Scholz so etwa wie für Schröder Hartz4.
    ————
    Nicht einmal Scholz würde den dänischen Weg beschreiten.
    Die damaligen dänischen Regierungsparteien wurden von der DF (Konservativen) geduldet bzw. vor sich her getrieben. Außerdem ist die dänische Gesellschaft („Dänentum“) viel gefestigter.
    Schon rein optisch fallen einem die vielen dänischen Fahnen auf wenn man über die Grenze fährt, wo Corona in wenigen Tagen für beendet erklärt wird.
    In Deutschland sind nur Fußballvereinsfahnen vor der Kneipe und evtl. Länderfahnen geduldet. Alles andere ist „Nahtzi“.
    Die AfD treibt keinen vor sich her. „Wir wollen sie jagen“. Wen denn? Das macht es auch den Moslem so leicht hier Fuß zu fassen und lecker Hartz4 gibt es on top.
    Und dann sind da noch NoWaBo/Esken und natürlich Klein-Enteignungs-Kevin („BMW verstaatlichen“, der Labersack kann der Kuh das Kalb abschwatzen so wie er redet), welche im Moment die Füße stillhalten müssen aber am 26.9. um 18:30 werden sie sich schon melden und dann hat Scholz ein Problem mit seiner Partei.
    —————————–
    Erinnern Sie sich an Schröder-Lafontaine Ende der 90er? Auch damals glaubte die SPD-Linke, daß sie mit Lafo den eigentlichen Macher und Kanzler hatten. Ergebnis ist bekannt. Sie unterschätzen vollkommen die Richtlinienkompetenz eines Kanzlers. Sitzt Scholz erstmal im Kanzleramt, kann ihm Esken, Kühnert und Co. vollkommen gestohlen bleiben.

  15. OT, . . . damit man sich das vor Augen hält, ,… Netzfund Video…

    Hungerstreik der letzten Generation , . . . . . . Lina (18), Politikwissenschaftler Henning, (21 Jahre, aus Greifswald) und ihre Extinction Rebellion und FFF Freunde sind … HUNGERNDE…, denn die Greta Thunberg hat sie dazu angestachelt diese selbstlosen Leute gehen seit dem 30.8.2021 für das Klima und irgendwelche CO2 Werte in den UNBEFRISSTETEN Hungerstereik
    siehe 1.00 Min. Netzfund Video vom 31.8.2021 … klick ! zweiter Link … klick !

    heute ist Tag drei dieser Fastenkur, sind wir mal gespannt, wie lange diese vom Wohlstand und Überfluss gelangweilten stets mäkelnd linksrotgrünveganveschwult verwöhnten …Hungernden… ihren Hungerstreik aushalten

  16. MiaSanMia
    2. September 2021 at 09:20

    „Erinnern Sie sich an Schröder-Lafontaine Ende der 90er? Auch damals glaubte die SPD-Linke, daß sie mit Lafo den eigentlichen Macher und Kanzler hatten. “

    Lafontaine war Schröder intellektuell haushoch überlegen. Aber Schröder war der brutale Durchsetzer, gegen den Lafontaine chancenlos war.

    Interessant ist die Meinung der beiden über ihren jeweiligen Gegner.

  17. „Die Munition für die Schüsse in die Köpfe afghanischer Frauen werden von der deutschen Partyjugend finanziert.“
    Das wollen aber weder die Nutzer von den Grünen, den Freitag-Chillern bis zur Antifa wahr haben. Stört das woke Weltbild.

    … und die Buntenwehr wird teilweise wie in Affghanien überlaufen (sind ja genug von den Mohammels unterwandert wurden) und die menstruierenten Männchen in Schwangerenuniform werden kreischend die Flinte ins Korn werfen.
    Der klägliche Rest der Truppe wird von den Taliban in kürzester Zeit überrannt werden. Die Menge machts und als Mehrtührer im Dschiad gehts ohne Umweg zu den 72 Vetteln.

  18. Waldorf und Statler
    2. September 2021 at 09:25

    „Heute ist Tag drei dieser Fastenkur, sind wir mal gespannt, wie lange diese vom Wohlstand und Überfluss gelangweilten stets mäkelnd linksrotgrünveganveschwult verwöhnten …Hungernden… ihren Hungerstreik aushalten“

    Ich hoffe, dass sie tapfer bis zum Ende aushalten. Ich finde dieses Opfer unbedingt notwendig.

  19. ghazawat 2. September 2021 at 09:28

    MiaSanMia
    2. September 2021 at 09:20

    „Erinnern Sie sich an Schröder-Lafontaine Ende der 90er? Auch damals glaubte die SPD-Linke, daß sie mit Lafo den eigentlichen Macher und Kanzler hatten. “

    Lafontaine war Schröder intellektuell haushoch überlegen. Aber Schröder war der brutale Durchsetzer, gegen den Lafontaine chancenlos war.

    Interessant ist die Meinung der beiden über ihren jeweiligen Gegner.
    ————————
    Und trotzdem hat sich der „rechte“ Schröder gegen den „linken“ Lafontaine durchgesetzt. Warum? Weil Schröder die Kanzler-Richtlinienkompetenz hatte. Dagegen war der damalige SPD-Chef und Finanzminister Lafo machtlos.

  20. Drohnenpilot 2. September 2021 at 09:09
    .
    wehrloses degenerierte Deutschland!
    .
    Gefährliche Clans!
    .
    Wie soll der degenerierte Westen/DE die Taliban in DE bekämpfen wenn sie es noch NICHT mal schaffen die 250.000 hoch gefährlichen türkische-libanesisch-arabischen Mafiaclan-Mitglieder effektiv zu bekämpfen und zu vernichten. Diese türkische-libanesisch-arabischen Mafiaclans können jederzeit militärische Waffen und Material besorgen und ins Do-Do-Schland schaffen.
    .Somit können diese Clans Kämpfer und Material stellen um jede moslemische Terrorarmee in DE auszurüsten..
    .Und die BUNTENwehr schaut nur zu..
    —–
    Genau so sehe ich das.

  21. Auf die Brut der Gutmenschen kommen harte Zeiten zu.

    Die christlichen Maroniten im Libanon hatten ihre Falange-Miliz und gingen in blutigen Kämpfen unter.

    Die „Christen“ in Deuselan haben ihre Deeskalations-Pozilei und die bunte Genderwehr. Die werden auch ohne viel Kampf untergehen.

  22. MiaSanMia 2. September 2021 at 09:34

    ghazawat 2. September 2021 at 09:28

    MiaSanMia
    2. September 2021 at 09:20

    „Erinnern Sie sich an Schröder-Lafontaine Ende der 90er? Auch damals glaubte die SPD-Linke, daß sie mit Lafo den eigentlichen Macher und Kanzler hatten. “

    Lafontaine war Schröder intellektuell haushoch überlegen. Aber Schröder war der brutale Durchsetzer, gegen den Lafontaine chancenlos war.

    Interessant ist die Meinung der beiden über ihren jeweiligen Gegner.
    ————————
    Und trotzdem hat sich der „rechte“ Schröder gegen den „linken“ Lafontaine durchgesetzt. Warum? Weil Schröder die Kanzler-Richtlinienkompetenz hatte. Dagegen war der damalige SPD-Chef und Finanzminister Lafo machtlos.
    —————————-
    Was ich damit sagen will: Auch eine Esken und ein Kühnert können gegen die Richtlinienkompetenz eines Kanzlers nicht anstinken. Sitzt Scholz erstmal im Kanzleramt, wird er über Esken, Kühnert und Co. nur müde lächeln.

  23. Der Artikel (und Vorartikel) ist für mich an den Haaren herbeigezogen.

    Was tatsächlich m.M.n. zunimmt, ist die zunehmende Kriminalität und Gewaltbereitschft.

    Geldautomat in Düsseldorf gesprengt…der wievielte? Im Fokus steht ein marrokanischer Clan aus den Niederlanden

    Gruppemvergewaltigungen, alleine 115 in NRW

    Messer, junge Männer, ….

    Clankrimininalität

    Anschläge? Ja! Sicherlich sehr wahrscheinlich.

    Alles in allem:
    Ich habe mittlerweile KEINE Empathie mehr ggü. Fremden und tue einigen oder vielen ggf. Unrecht. Ich bin zu mißtrauisch geworden.

    Das ist der Regierung anzupassen, die einfach Fluter ohne eine vernünftige Basis.

    On top: Infanterie Getue: Auch wenn die Grünenplakate von der Aufmachung her für mich ansprechend sind, so ist der Inhalt übel.

    Eines davon: Ein junges Mädel „Komm, laß uns Europa neu bauen“ zeigt mir die Denke aus dem 4. oder 5. Schuljahr. Eiteitei und Einhörner.

  24. Uns wird immer der Eindruck vermittelt, die Taliban seien eine Armee, dieüber Afghanistan gefegt sei und es von den Besatzern befreit habe. In Wirklichkeit nutzten sie nur den günstigen Augenblick, zogen sich ihre wundersamen Kostüme an, holten die Waffen aus dem Keller und traten auf die Straße hinaus.
    Die Söhne hatten sie vorher beim Feind ausbilden lassen und schickten sie in die Camps für Hilfsdienste, damit sie dort ein- und ausgehen und spionieren konnten.
    So wird es auch hier kommen. Wenn sie ausreichend über das Land verteilt sind, holen sie die Waffen raus, die mit Sicherheit ausreichend vorhanden sind (trotz strengerer Waffengesetze, an die sich nur die idiotischen Ungläubigen halten) und lehren uns das Fürchten.
    Die Älteren von uns, die noch an der Waffe ausgebildet sind und bereit sind, ihre Familien zu schützen, werden sich vielleicht wehren, aber die meisten, vor allem die Deutschlandhasser, die bisher von dem Land gut gelebt haben, inkl. der AntiFa werden mit wehenden Fahnen überlaufen.
    Der Drops ist gelutscht, wenn nicht schleunigst von den Verantwortlichen die wirkliche Gefahr erkannt wird. Aber die verlieren sich ja lieber auf Nebenkriegsschauplätzen wie Kampf gegen Rechts, Klimarettung und das Totspritzen der eigenen Bevölkerung. Und wenn ich im Freundeskreis mitbekomme, wie alle das über die AfD denken, was sie in Rundfunk und Fernsehen vorgekaut bekommen, schwindet auch die Hoffnung auf den ‚Blauen Aufbruch‘.
    Wenn die Taliban wüßten, wie marode das System schon ist, hätten sie vermutlich schon lange losgeschlagen. So aber glauben sie noch den Jubelmeldungen der Propagandasender, ähnlich wie damals vor der Wende der Westen auch nicht wußte, daß das Sozialistische Lager schon im Delirium lag, als noch mit den Regierungen verhandelt wurde.

  25. .
    Der Krieg wird kommen
    .
    Moslems in DE/Europa warten nur auf den Befehl und den richtige Zeitpunkt, dann schlagen sie Millionenfach zu. Dann wird es richtig hässlich aber von den dt. Altparteien gewünscht und gerfördert.
    .
    .
    Ditib-Moscheen: „Vernichte sie!“
    .

    Erdo?an-Türken : „Mein Führer, gib uns den Befehl, und wir zerschlagen Deutschland.“
    .
    .

  26. Diese Kartellparteien, allen vorweg die CDU/CSU und nicht minder die SPD, aus ihren Schlüsselpositionen der Macht importieren alles, was Deutschland zu destabilisieren verspricht und sind damit die eigentliche Ursache für die sich zuspitzende Staatsgefährdung und unsichere Sicherheitslage in unserem Land!

    Tatsächlich findet ja bereits schwelend ein asymmetrischer Krieg gegen das eigene Volk statt, der durch das Hineinschleusen von Zehntausenden Afghanen noch stärker entfacht werden wird.
    Entweder wissen die politisch Verantwortlichen immer noch nicht, was sie da eigentlich tun oder sie tun dieses mit böswilligem Vorsatz und voller Absicht.

    In jedem Fall müssen sie und die ganze linksextreme Bagage abgewählt werden.
    Widerstand wird hier zur Bürgerpflicht!

  27. Vernunft13 2. September 2021 at 09:46

    Alles in allem:
    Ich habe mittlerweile KEINE Empathie mehr ggü. Fremden und tue einigen oder vielen ggf. Unrecht. Ich bin zu mißtrauisch geworden.

    So geht es mir auch. Ich war immer offen gegenüber hier lebenden augenscheinlichen Fremden, aber unsere eigene Regierung hat genau das Gegenteil mit der Regenbogenpropaganda erreicht. Ich bin äußerst vorsichtig geworden und umfasse inzwischen meinen ‚Kubotan‘ fester, wenn mir erkennbare Nichteuropäer entgegen kommen.

  28. Der Artikel ist eine Unverschämtheit. Der Anschlag in Kabul wurde von ISIS-K, also den Todfeinden der Taliban ausgeführt.

    Das Drogengeschäft ex Afghanistan betrifft Opium und natürliches Crystal Meth, an dem die Taliban natürlich mitverdienen, aber mit örtlichen Drogenbaronen und schiitischen, iranisch geprägten Gruppen Arrangements treffen und teilen müssen. Selbstverständlich freuen sich Afghanen darauf, endlich die gesamte Lieferkette vom Opium-Brot über den Transport bis zur Herstellung von Heroin und dessen Verkauf in Parks, auf Bahnhofsvorplätzen und Schulhöfen in ihre Hände zu bekommen. Wie sich kurdisch-libanesische Clans nd vor allem Türken dazu verhalten werden, lasse ich mal dahingestellt. Und dann sind da ja auch noch die Neger.

    Al Qaida und ISIS sind ganz sicher keine Freunde der Taliban.

    Die Taliban sind auch keine wirklich homogene Gruppe. Die Strukturen gehen hinunter zu den Stammes- oder Dorfältesten, die regional das Sagen haben und nachts an Lagerfeuern teilweise überraschende Allianzen schliessen, die aber möglicherweise schon in der nächsten Nacht aufgekündigt und durch neue Bündnisse ersetzt werden können.

    Absurd ist die indirekt aufgestellte Behauptung, Taliban hätten wesentlich etwas mit dem Krieg in Syrien zu tun gehabt. Noch viel absurder jene, die Taliban hätten in der Türkei eine Basis. Die Türkei ist Heimat der ISIS aka ISIL aka IS aka Moslembrüder, ihr oberster politischer Anführer ist Erdogan. Der macht die Grenzen dicht und versucht, die bereits eingesickerten Afghanen auf dem schnellsten Wege wieder loszuwerden. Wohin deren Reise gehen wird, muss ich wohl nicht verraten.

    Insgesamt ein haarsträubendes Machwerk, aus meiner Sicht Sensations- und Gossenjournalismus.

    @ MOD

    Falls Sie das nicht lesen wollen, löschen oder kürzen Sie einfach meinen Kommentar, aber bitte sperren sie mich nicht.

    Es ist ja Ihr Forum und nicht meines.

  29. Wann kommt der Taliban-Krieg nach Deutschland?

    Der ist doch schon längst da. Und niemand merkt es.
    Viele sitzen auch hier bei PI dem fatalen Irrglauben auf, der mohammedanische Dschihad ist erst real angekommen, sobald archaisch gekleidete Milizen schwerbewaffnet durch die Lande ziehen und solange das nicht der Fall ist, man noch halbwegs seine Ruhe hat.
    Es ist exakt das Gegenteil der Fall, in Holland, Belgien, England, Deutschland und Frankreich ist die mohammedanische Landnahme im vollen Gang – und das ohne Kalaschnikows aus denen auch nur ein Schuss abgefeuert werden muss.

  30. Mein post um 09:46 Uhr: Die Schreibkorrektur hat Unsinn getrieben. Ich hoffe, man kann entziffern, was ich schreiben wollte.

  31. Es ist eigentlich so einfach…

    Wir haben seit vielen Jahren eine „Klima Pause“. Trotz stetig steigendem CO2 wird es nicht wärmer. Im Gegenteil, es wird kälter.

    Wenn man sich diese einfache Tatsache vor Augen hält, dann KÖNNEN die letzten Jahre nicht die heißesten Jahre aller Zeiten gewesen sein. Völlig unabhängig von der Klima Geschichte und den Warmzeiten.

    Glauben sie kein einziges Wort, was zum Thema Klima von der Regierung oder dem Deutschen Wetterdienst kommt!

  32. Waldorf und Statler 2. September 2021 at 09:25
    OT, . . . damit man sich das vor Augen hält, ,… Netzfund Video…

    Hungerstreik der letzten Generation , . . . . . . Lina (18), Politikwissenschaftler Henning, (21 Jahre, aus Greifswald) und ihre Extinction Rebellion und FFF Freunde sind … HUNGERNDE…, denn die Greta Thunberg hat sie dazu angestachelt diese selbstlosen Leute gehen seit dem 30.8.2021 für das Klima und irgendwelche CO2 Werte in den UNBEFRISSTETEN Hungerstereik
    —-
    694 Follower.
    Jede Katze hat mehr.
    Justus, Torben, Malte und Coco-Cheyenne gehen lieber feiern…..

  33. Das_Sanfte_Lamm 2. September 2021 at 10:09

    Wann kommt der Taliban-Krieg nach Deutschland?

    Der ist doch schon längst da. Und niemand merkt es.
    Viele sitzen auch hier bei PI dem fatalen Irrglauben auf, der mohammedanische Dschihad ist erst real angekommen, sobald archaisch gekleidete Milizen schwerbewaffnet durch die Lande ziehen und solange das nicht der Fall ist, man noch halbwegs seine Ruhe hat.
    Es ist exakt das Gegenteil der Fall, in Holland, Belgien, England, Deutschland und Frankreich ist die mohammedanische Landnahme im vollen Gang – und das ohne Kalaschnikows aus denen auch nur ein Schuss abgefeuert werden muss.
    ————————–
    Genauso ist es. Der Geburten-Dschihad ist die schärfste Waffe des Islams.

  34. Es werden doch immer Fachkräfte gesucht,
    Lasst doch die Taliban machen was sie können, Aufnahme in der Bundeswehr.
    Die Jungs haben sich Respekt verdient.
    Sie haben ein Fundament, Willen, Kraft und ein Ziel.
    Unsere jungen Leute haben Gameboy, Telerabbis, Handy und Ein Umwelthobby FFF.
    Man kann mit tödlicher Sicherheit sagen wer seine Ziele eher durchsetzen wird.
    Bzw. Deutschland hat ja kein Ziel, man demontiert es.
    Zuerst wird der Motor ausgebaut, dann noch das Ruder
    und zum Schluss spielt noch ein mal das Bordorchester.

  35. @ gonger 2. September 2021 at 08:39

    Man hat fast den Eindruck, die Bundestegierung hat nur darauf gewartet, dass Afghanistan endlich auch offiziell ein radikalislamische = islamisches Land werden kann wie jetzt unter den Takiban. Eigentlich würde sie Buntewehr dort gerne lassen, um den Mohammedanerfreunden beim Aufbau ihrer Scharia zunhelfen.

    Zum Artikel: bei diesen Gedankenspielen fehlt mir ein wichtiger Aspekt, die mohammedanische Zerstrittenheit. Natürlich kämpft man gegen einen gemeinsamen Feind, das europäische Lebensmodell, aber man kämpft zu großen Teilen auch gegeneinander.

  36. Ein kriegerisches Szenario ist nicht zu befürchten. Dafür fehlt jede Voraussetzung. Vielmehr werden sich mehr und mehr nach aussen hin abgeschottete Räume bilden, in denen die Moslems ihr eigenes Ding machen. Warum auch sollten sie mit der Waffe Stadtteile erobern, wenn sie ohnehin dort so leben können wie in Afghanistan und der Staat sie obendrein finanziert. Warum also eine Kuh schlachten, die laufend Milch gibt.
    Im übrigen-in Afghanistan hat der Westen oder die NATO keine militärische Niederlage erlitten. Militärisch war der Einsatz nie ernsthaft gefährdet. Er hatte nur zu wenig Rückhalt in der männlichen Bevölkerung. Was gescheitert ist, ist der Versuch, dem islamsichen Mann das Alleinverfügungsrecht über die Frauen wegzunehmen. Das dürfte der Hauptgrund für den Sieg der Taliban sein.

  37. Sowohl die Regierung, wie auch der von der Regierung abhängige Deutsche Wetterdienst, haben nicht das geringste Interesse, Ihnen die Realität zu schildern.

    Im Gegenteil, sie müssen Sie von der Notwendigkeit der Energiewende und den katastrophalen Kosten der CO2-Bepreisung, genauso wie den katastrophalen Folgen des Biosprit überzeugen.

    Frau Dr Merkel hat einfach nicht die Möglichkeit, zusagen: „Sorry ich habe mich geirrt, eine Klimakatastrophe gibt es nicht und ich bezahle die unrechtmäßig eingezogenen Gelder zurück.“ Sie kann noch als Entschuldigung dazu fügen, dass sie aufgrund fachlicher Unkenntnis das Thema nicht beurteilen konnte.

    Die verheerenden Folgen des Biodiesel. Entscheidungen werden von Leuten getroffen, die von dem Thema nicht die geringste Ahnung, aber die die richtige politische Einstellung haben…

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/01/klimapolitik-verheerende-biodieselfoerderung-durch-die-eu/

  38. @ ghazawat 2. September 2021 at 09:34

    Ich hoffe, dass sie tapfer bis zum Ende aushalten. Ich finde dieses Opfer unbedingt notwendig.

    a , Opfer zu bringen ist bewiesenermaßen und nachweislich zu Messen, denn seit Einführung der CO2 Steuer auf Benzin am 1.1.2021 ändert sich schlagartig auf einmal plötzlich das Wetter, kaum die CO2 Steuer eingeführt gab es in Deutschland im Februar 2021 wochenlang heftige Schneefälle gefolgt von einem lauwarmen zu kalten Sommer, demnach lässt sich das Wetter direkt an der Tanke regulieren, haben etwa die Winzer im Frühjahr wegen dem Frost an ihren Reben Blüten Erfrierungen zu befürchten gehen sie bloß nicht tanken, dann wird es danach garantiert erträglichwarm für die Blüten, ist es aber im Herbst zu warm und der Rosenkohl braucht Frost um besser zu schmecken, tankt der schlaue Bauer von heute wie von Sinnen @ ghazawat 2. September 2021 at 09:34

    Ich hoffe, dass sie tapfer bis zum Ende aushalten. Ich finde dieses Opfer unbedingt notwendig.

    a , Opfer zu bringen ist bewiesenermaßen und nachweislich zu Messen, denn seit Einführung der CO2 Steuer auf Benzin am 1.1.2021 ändert sich schlagartig auf einmal plötzlich das Wetter, kaum die CO2 Steuer eingeführt gab es in Deutschland im Februar 2021 wochenlang heftige Schneefälle gefolgt von einem lauwarmen zu kalten Sommer, demnach lässt sich das Wetter direkt an der Tanke regulieren, haben etwa die Winzer im Frühjahr wegen dem Frost an ihren Reben Blüten Erfrierungen zu befürchten gehen sie bloß nicht tanken, denn dann wird es danach garantiert erträglich warm für die Blüten, ist es aber im Herbst zu warm und der Rosenkohl braucht Frost um besser zu schmecken, tankt der schlaue Bauer von heute wie von Sinnen Benzin an der Zapfsäule, dann bleibt die Hitze aus und der Rosenkohl kriegt die Kälte die er braucht, denn die CO2 Steuer an der Zapfsäule beeinflusst das Wetter

  39. Barackler 2. September 2021 at 09:57

    Stimmt wohl alles was Sie sagen, aber die Frage ist doch, ist es theoretisch denkbar dass Taliban sich hier organisieren. Das ist die entscheidende Frage. Welche Abwehrmöglichkeiten hätte die BRD gegen sich organisierende Taliban, doch eventuell keine. Wen nicht die USA die Fremdenlegion oder Erdogan zu Hilfe kämen.
    Die Bundeswehr könnte eventuell auch eingreifen, aber die Überspitzung lautet ha, die hätte keine Chance, da sie gegen Partisanen juristisch machtlos wäre. Was im Ernstfall natürlich anders sein könnte trotz der Affen die uns regieren. Und außerdem muß man beachten, dass die uns regierenden Affen auch in diesem Fall eventuell Befehle von höherer Stelle bekämen. Wieweit sich dann dagegen ein nationaler Selbsterhaltungstrieb entwickeln würde?

    Also mir fehlt das stichhaltige Argument dagegen, dass das geschilderte Szenario nicht denkbar ist. Aber vielleicht habe ich das auf die Schnelle überlesen.

  40. klimbt 2. September 2021 at 10:16

    Ein kriegerisches Szenario ist nicht zu befürchten. Dafür fehlt jede Voraussetzung. Vielmehr werden sich mehr und mehr nach aussen hin abgeschottete Räume bilden, in denen die Moslems ihr eigenes Ding machen. Warum auch sollten sie mit der Waffe Stadtteile erobern, wenn sie ohnehin dort so leben können wie in Afghanistan und der Staat sie obendrein finanziert. Warum also eine Kuh schlachten, die laufend Milch gibt.
    Im übrigen-in Afghanistan hat der Westen oder die NATO keine militärische Niederlage erlitten. Militärisch war der Einsatz nie ernsthaft gefährdet. Er hatte nur zu wenig Rückhalt in der männlichen Bevölkerung. Was gescheitert ist, ist der Versuch, dem islamsichen Mann das Alleinverfügungsrecht über die Frauen wegzunehmen. Das dürfte der Hauptgrund für den Sieg der Taliban sein.
    ————————————–
    Ach Gott, klimbt Spatzerl. Schon den Grund für den Krieg in Afghanistan vergessen? Der Kriegsgrund war Vergeltung für 09/11. Eine logistische Meisterleistung. Powered by Bin Laden in den tiefsten Höhlen von Afghanistan. Haha. Das glaubt auch nur unser klimbt Spatzerl.

    Die dummen Amis hätten schon nach 1 Jahr erkennen müssen, daß über 90% der afghanischen Bevölkerung die Scharia und damit die Taliban lieben. Nun, immerhin nach gut 20 Jahren haben sie es endlich erkannt…

  41. Sollte sich irgendeine Gruppe in Dodo-Schland zu sehr mausig machen, wäre das die Folge:

    Rede von Erdogan auf dem Kölner Domplatz vor über 10.000 fahnenschwingenden Anhängern.

    „Nachdem wir Deutschland wieder aufgebaut und das Wirtschaftswunder geschaffen haben, müssen wir nun auch die Demokratie retten (Applaus, zustimmende Zwischenrufe).

    Selbstverständlich müssen die Panzer unserer tapferen Soldaten hier im Land bleiben, bis die Ordnung komplett wiederhergestellt ist.

    Die uneingeschränkte Führung wird bis auf weiteres der bewährte bisherige Leiter unseres Inlands-Geheimdienstes übernehmen (macht den Wolfsgruss). Tosender Applaus.

    Jeder Einzelne von Euch muss jetzt daran mitwirken, dass wieder Ruhe und Ordnung einkehren, insbesondere dass unsere Scharia-Gesetze streng eingehalten werden, auch von den Einheimischen (reckt den rechten Zeigefinger gen Himmel).“

    Fahnenrauschen, nicht enden wollender Jubel, Schüsse in die Luft aus Handfeuerwaffen und Sturmgewehren. Die Glocken des Doms läuten.

    🖤 🖤 🖤

  42. Äußerlich stimme ich dem zu.
    Vor allem ist (oder sollte) es ein deutlich sichtbares Zeichen sein für die ideologisch verbretterten und GEZirnwäschen-Geschädigten Deutschen.

    Aber innerlich, also wer sich mit dem Islam auskennt, sieht das schon seit 1961 oder genauer seit 1400 Jahren:

    Ich sehe es im Rahmen von 1400 Jahren Dschihad (DER Weltkrieg).
    In Deutschland angefangen 1961 mit deutsch-türkisch-mohammedanischen Anwerbeabkommen, zu dem Zeitpunkt von Helmut Schmidt(SPD !!!) und Theodor Blank(CDU !!!) abgelehnt [siehe wiki/Anwerbeabkommen …].

    2015 vorsätzlich rund 2 Mio. Verehrer vom Islamisten Mohammed nach Deutschland geholt (incl. fast 300.000 Afghanen (Taliban, Drogen, Scharia, Vergewaltigung von Frauen ohne Kopftuch, …).
    Nun noch weitere zig-tausend Mohammedaner, Verehrer vom SchariaErfinder und islamistischen Eroberer Mohammed (alias „Ortskräfte“).

    Für mich absehbar, DASS die nächsten wenigen Jahrzehnte die Scharia deutlich Fuß gewinnen wird in Deutschland.
    WANN genau und WIE (GeburtenDschihad, ZentralratDschihad, UnterwanderungsDschihad, TerrorDschihad, …) kann wohl niemand sagen.
    Aber wenn man sich andere Länder anschaut, die schon „weiter“ sind anschaut, bekommt man eine Richtung: zunehmende Kontaminierung auf allen Ebenen, incl. Terror, Vertreibung von „Ungläubigen“, Vergewaltigung von Frauen ohne Kopftuch, …)

    Aber sicherlich sind die kampferfahrenen Taliban-Dschihadisten (alias „Ortskräfte“) ein großer SICHTBARER Schritt in diese Richtung.

  43. Waldorf und Statler
    2. September 2021 at 10:19

    „und der Rosenkohl braucht Frost um besser zu schmecken, tankt der schlaue Bauer von heute wie von Sinnen Benzin an der Zapfsäule“

    Ob Rosenkohl oder Hopfen. Der deutsche Leser wird mit einer Unverschämtheit angelogen, dass es abenteuerlich ist. Aber leider glaubt er das, was im Fernsehen kommt.

    Ein Bericht über die Hopfen Situation…

    https://eike-klima-energie.eu/2021/08/31/wieder-ein-rueckblick-um-vorhersagen-von-gruen-und-eines-muenchner-klima-alarmisten-mit-der-wirklichkeit-zu-konfrontieren/

    Nein, natürlich hören Sie davon in die deutschen Mainstream-Medien überhaupt nichts. Sie hören nur, dass die Klimakatastrophe längst da ist und dass man gegen die lebensbedrohliche Klima Erhitzung demonstrieren muss.

    Notfalls mit Hungerstreik!

  44. Welcher „Taliban Krieg“ denn?
    Hatten wir diesen oder einen ähnlichen Artikel nicht erst vor zwei Tagen?
    Die Koran Schüler haben sich ihr Land zurückgeholt, noch nicht mal erobert, es ist ihnen quasi in den Schoß
    gefallen, samt reichhaltiger Militärausrüstung. Wohl mehr als 80 % der Affganen, die Einwohner Affganistans, finden das gut.
    Ich erkenne seitens der Talibs überhaupt keine Intention, nach Europa oder Deutsenland zu kommen, wozu auch, die fühlen sich in ihrer heimat wohl, und die Kassen werden jetzt vom Appeasement Westen aufgefüllt, dafür brauchen die gar nichts zu machen. die wollen mit Sicherheit nicht in einem dt.Reihenhaus im Grünen, mit Einheimischen in der Nachbarschaft, hocken, statt auf ihre schönen Berge zu gucken.
    Alle anderen Moslem Terroristen ( auf deutsch: Gefährder) sind bereits in reichlicher Zahl schon hier,
    die Talibs braucht es nicht auch noch.

  45. INGRES 2. September 2021 at 10:21

    Also mir fehlt das stichhaltige Argument dagegen, dass das geschilderte Szenario nicht denkbar ist.
    Aber vielleicht habe ich das auf die Schnelle überlesen.

    Es ist deswegen undenkbar, weil sie (die Taliban) in Afghanistan einen Krieg auf eigenem Territorium, wo andere kulturelle Gesetze gelten, führten und warum sollten die in Westeuropa ausgerechnet die Hand abhacken, die sie füttert?
    Ganz so dumm sind nun auch wieder nicht.
    Man darf nicht den Fehler machen, die Mohammedaner zu unterschätzen, auch wenn sie „sozial-kulturell“ noch vor der Steinzeit leben – die wissen nur zu gut wo der Westen seine großen Schwächen hat und die wissen die rigoros für sich auszunutzen – die Lektion haben die sehr schnell gelernt.

  46. Im ersten Teil von M. SATTLERs Beitrag
    – pihttps://www.pi-news.net/2021/09/wann-greifen-die-taliban-westeuropa-an/ –
    hatte ich ihm im Prinzip recht gegeben, allerdings kritisiert, dass er sich zu sehr auf „die Taliban“ fokussiert:
    0Slm2012 1. September 2021 at 16:38

    Tatsächlich sind die Taliban die schwächste und rückständigste Truppe des ISlamismus, der in voller Banden-Breite längst vor unserer Haustüre angelangt ist.
    Gefährlicher als „die Taliban“ ist sicher der Iran, der sogar Atomwaffen produzieren kann, während die Taliban zu dämlich sind, Autos aufzutanken. Und Pakistans Taliban verfügen über Atomwaffen!
    Besonders auch Saudi-Arabien, das immer „engster Partner der USA“ ist und war, und für jede Menge ISlamismus verantwortlich (einschließlich der Taliban!), spielt in einer ganz anderen Liga als die Steinzeitmusels in Kabul.

    Ich kann noch einmal nur wiederholen, die Afghanen haben mit den Taliban „nur“ einen ISlam-Scheißhaufen bekommen (und verdient!) – bei uns tummeln sich praktisch alle: Taliban, alQuaida, al-Nusra, IS, AKP, Hamas, Muslimbrüder, Hisbollah und Co. Nicht zu vergessen, links- und rechtsextremistische Parteien aus Nah- und Mittelost, wie PLO, PFLP, PKK, CHP (türkisch-“sozialdemokratisch“) oder MHP (türkisch-neonazistisch) etc., die vordergründig nicht einmal ISlamistisch sind, aber der ISlamisierung und Orientalisierung Westeuropas Vorschub leisten.

    Ganz so, wie das der marxistische „Palästinenser“-Führer der PFLP, George Habash, schon frühzeitig der italienischen Journalistin Oriana Fallaci gegenüber erklärt hatte: “Nach Amman besuchte ich Beirut. Dort interviewte ich Arafats Rivalen, George Habash, also den Chef der Volksfront zur Befreiung Palästinas, den Mann, dem wir in den frühen siebziger Jahren die meisten Anschläge in Europa verdankten. Und das Interview mit George Habash (ehemals ein Arzt und Christ, wohlgemerkt, so eine Art Albert Schweitzer) öffnete mir die Augen. Denn während ein gewissenhafter Leibwächter mir eine Maschinenpistole an die Schläfe hielt, erklärte mir Habash mit sehr großer Klarheit, dass der Feind der Araber nicht Israel allein sei, sondern auch der Westen. Amerika, Europa, der Westen. Unter den Zielen, die getroffen werden sollten, nannte er nämlich auch Italien, Frankreich, Deutschland und die Schweiz, und jetzt hör mir gut zu. Lass dir kein Wort, kein Komma meines Berichts entgehen. Der entscheidende Punkt lautet: ‚Unsere Revolution ist Teil der Weltrevolution. Sie beschränkt sich nicht auf die Wiedereroberung Palästinas. Man muss so ehrlich sein und zugeben, dass wir einen Krieg wie den in Vietnam anstreben. Dass wir noch ein Vietnam wollen. Und nicht nur im Namen Palästinas, sondern im Namen aller arabischen Länder. Die Palästinenser gehören zur arabischen Nation. Deshalb ist unerlässlich, dass die gesamte arabische Nation in den Krieg gegen Amerika und gegen Europa eintritt. Dass sie einen totalen Krieg gegen den Westen entfesselt.’“ Oriana Fallaci, DIE KRAFT DER VERNUNFT, München 2004

    Unser Glück (?) gewissermaßen liegt „noch“ darin, dass sich die orientalische Landnahme gegenseitig bekämpft und abschlachtet, also Sunniten die Schiiten (und umgekehrt), Araber die Iraner, Türken und Kurden (und umgekehrt), Türken die Kurden (und umgekehrt), Autokraten die ISlamisten (und umgekehrt), Tschetschenen die Araber (und umgekehrt) etc. pp.

    Sie alle sammeln sich bei uns in Westeuropa und „Deutschland“, das „unsere“ Taliban, die GRÜNEN, demnächst abschaffen. Noch sind sie als Kostgänger durch überbordende Sozialleistungen, offizielle Appeasementpolitik und ihnen gewährte Sonderrechte und -stati relativ „ruhiggestellt“, von gelegentlichen Metzeleien, (Massen-)Vergewaltigungen und Anschlägen abgesehen, und mit sich selbst beschäftigt, wie Massaker zwischen Tschetschenen und Nordafrikanern in Frankreich zeigten.
    Zu glauben, dass sie „noch“ militärisch oder gar polizeilich (und rechtsstaatlich) in ihre Schranken zu weisen wären, ist illusorisch. Durch wen?! Mit erfolgreich linksgrün demobilisierten Polizei- und Armeeeinheiten, bei denen jeder, der ein Gewehr durchladen und abfeuern kann, zum „Nahzi“ erklärt wird?!

    Indes, bei ihrer demographischen Ausbreitung durch ihre mörderische Fertilität (Geburtenjihad) und immer neue „Flüchtlingsströme“ (samt Familiennachzug) bilden sie in unseren Großstädten längst Mehrheiten (mit Bürger- und Wahlrecht), was sich auch in Wahlergebnissen zugunsten „unserer“ linksradikalen Taliban-Parteien (hierzulande vor allem GRÜNE, LINKE und die Mehrheit der SPD inzwischen) niederschlägt.
    Die Bürgerkriegsszenarien werden wohl zunächst zwischen den ISlamischen Scheißhaufen aller Richtungen stattfinden, bevor sich die daraus hervorgegangenen Sieger den autochthonen Bevölkerungen „widmen“ werden!

    Derweil wählen sie rot-grün-rot (bzw. vergleichbare Niedergangsvarianten in Frankreich, Österreich, den Niederlanden, Schweden usw.) und weiten ihre Machtansprüche kackfrech weiter aus, nicht zuletzt unterstützt von ehemaligen „Konservativen“ und „Liberalen“ (bei uns Union und FDP), die die ISlamisierung im Namen eines „Kampfs gegen Rechts“ und eines Antirassismus ebenfalls forcieren. Zum Beispiel, indem Seehofer-Drehhofer 50 (oder wegen mir 500) „rechtsextremistische Gefährder“ zum „Hauptproblem“ erklärt, während IS, Taliban, alQaida, AKP und Clans längst übernommen haben …

  47. Ebem auf CNN gesehen, es wurden nach deren Angaben bereits 123.000 „Zivilisten“
    ausgeflogen, wo die wohl alle sind?
    Wo die wohl alle landen werden?
    Ramstein Air Base?
    Falls sie nach D kommen, bitte auch penibel darauf achten, das sie nur in die Städte gebracht werden,
    welche am lautesten schreien: “ Wir haben Platz“
    obwohl tausende Ureinwohner nach bezahlbaren Wohnraum suchen.

  48. Allein die Unfähigkeit, dass Frau Dr Merkel offensichtlich einen wissenschaftlichen Artikel nicht lesen und verstehen kann, lässt mich an dem Erfolg des Physikstudiums zweifeln.

    Ich hoffe, dass ich irgendwann erfahren kann, was Frau Dr Merkel am physikalischen Institut tatsächlich getan hat. Geforscht hat sie offensichtlich nicht, da sämtliche Belege „verschollen“ sind. Das lässt Raum für abenteuerliche Spekulationen.

  49. Ursache für die absehbare Zerstörung unserer Verfassung, Sozialsystem, Frieden etc. sehe ich
    – weniger bei den Verehrern vom islamistischen Eroberer Mohammed (das ist seit 1400 Jahren bekannt)
    – sondern bei denen, die das Tor in Troja geöffnet haben, also Angellahu Merkel(nix), GEZirnwäsche und anderer GrundgesetzHasser und DeutschlandHasser.

  50. OT
    @Gazawath
    Schnee am Tafelberg
    von Euronews ( ob deutsche medien auch darüber berichten werden?)
    „Teile Südafrikas sind am Wochenende unter einer dünnen Schneedecke verschwunden.

    Verantwortlich für die weiße Pracht war eine Kaltfront, die mit heftigen Winden über die südwestlich gelegene Provinz Westkap gezogen ist. Selbst der Tafelberg bei Kapstadt sei vom Schneefall betroffen, so die Betreiber der dortigen Kabelbahn.
    AFP
    Schneebedeckte Landschaft bei Muizenberg, SüdafrikaAFP

    Viele Familien mit Kindern fuhren in die Umgebung der Touristenmetropole, um sich Schneelballschlachten zu liefern oder Schneemänner zu bauen.

    Auch Polizisten erfreuten sich vor laufender Kamera an der weißen Pracht. Vereinzelte Schneefälle wurden selbst aus der Umgebung der Hafenstadt Durban mit normalerweise tropisch-warmem Klima gemeldet.

    Auf der Süd-Halbkugel neigt sich gerade der Winter dem Ende zu, Schneefälle sind vor allem in den Höhenlagen des Kap-Staates zu dieser Jahreszeit nicht selten.

  51. @ ghazawat
    2. September 2021 at 09:18
    Zusatz zum Artikel.

    Wann Frau Dr Merkel den Artikel lesen und verstehen würde und sie in der Lage wäre, aus Grafiken Schlüsse zu ziehen, wird am nächsten Freitag das Klima Kabinett zusammentreten, die Energiewende und die CO2 Bepreisung einstellen. Alternativlos und unverzüglich.

    Nein, sie brauchen das Geld

  52. @ INGRES 2. September 2021 at 10:21
    Barackler 2. September 2021 at 09:57

    Stimmt wohl alles was Sie sagen, aber die Frage ist doch, ist es theoretisch denkbar dass Taliban sich hier organisieren …

    **********************

    Die Antwort auf Ihre berechtigten Überlegungen habe ich um 10:27 nachgeschoben.

  53. Paßt zum Thema, der unglaublich nervende luxemburgische „Außen Mini“ Asselborn
    weint schon wieder rum, weil außer Dschörmenie“ keiner die Affganen haben will.
    Er selbst allerdings auch nicht, wie hier bereits vor einiger zeit festgestellt wurde, von den Lesbos „Kindern“ hat LUX gerade mal eine Handvoll aufgenommen.
    Besonders geifert er gegen Sebastian Kurz:
    “ Afghanistan-Flüchtlinge und EU – Asselborn: „Es geht um Leben und Tod“
    von Moritz Baumann
    Der luxemburgische Außenminister ist überzeugt: Die EU muss afghanische Flüchtlinge aufnehmen. Beim Gipfel der EU-Innenminister konnte er sich mit der Idee nicht durchsetzen.

    Luxemburgs Außen- und Migrationsminister Jean Asselborn im ZDF-Interview

    Seit 17 Jahren ist Jean Asselborn im Geschäft. Der 72-Jährige hat viele EU-Gipfel erlebt, doch am Dienstag wollte er erstmals eine Abschlusserklärung blockieren. Der Grund: Bei einer Sondertagung der EU-Innenminister weigerten sich einige Länder strikt, Flüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen. „Es geht um Leben und Tod“, sagt Asselborn im Interview mit dem heute journal update. Doch ihm fehlen Verbündete. Scharfe Kritik übt Jean Asselborn erneut an Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz:

    Es ist sehr falsch, dass ein Regierungschef sagt: Das Einzige was wir in Sachen Afghanistan zu tun haben, ist zu schauen, dass wir nur keine Flüchtlinge bekommen. Das ist nicht europäisch, das ist nicht normal.“
    Wozu benötigt dieses Mini „Land“ eigentlich einen Außenminister?
    Völlig überflüßig.
    Asselborn in die Produktion.

  54. 0Slm2012 2. September 2021 at 10:31 Taliban schwächste …

    Ich finde es interessant, die Sache mal militärisch-strategisch durch zu spielen, wie es Markus Sattler macht.
    Aber eher für die GEZirngewaschenen linksextremen „Islam=Frieden“ und „alle-(Islamisten, Taliban)-rein“ DeutschlandHasser.

    DAS die Schariasierung (Dschihad seit 1400 Jahren, seit 1961 in Deutschland) in vollem Gang ist, ist klar.
    WIE es dann kommt, kann sehr verschieden aussehen, also welche der (intern verfeindeten) Dschihad-Gruppen dominiert etc.

  55. Meine Wunschpartei:

    Überbevölkerung weltweit massiv angehen (wie auch immer das angegangen werden kann)

    Da würden sich sehr, sehr viele Probleme von alleine lösen.
    CO² neutral, Migration, Abholzen der Wälder, Insektenrückgang, Verschmutzung, ….das alles wäre dann erledigt.

    Dieses hehre Ziel ist aber natürlich Wunschdenken

  56. Don Quichote
    2. September 2021 at 10:37

    „Nein, sie brauchen das Geld“

    Natürlich braucht sie das Geld. Ihre unendliche Wischtischkeit kostet uns Unsummen.

    Ich bin mir sicher, dass sie jeden Morgen kichernd aus dem Bett aufsteht, bevor sie besoffen ist.

    Ja, sie, die Versagerin, die mit 5 Jahren noch nicht den Berg herunter laufen konnte und beim Tanzen in der Ecke stand, weil sie niemand fragte, ist unendlich stolz, dass sie es geschafft hat.

    Sie besäuft sich jeden Morgen an ihrer Wschtischkeit.

  57. Gerade den WahlOmat für Berlin genutzt.
    Die AfD auf Platz 10 ALLER möglichen Parteien.

    Da war ich dann doch etwas überrascht.
    Die Fragen habe ich bewußt spontan beantwortet ohne zu überlegen.

  58. zarizyn
    2. September 2021 at 10:44

    „Wozu benötigt dieses Mini „Land“ eigentlich einen Außenminister?
    Völlig überflüßig.
    Asselborn in die Produktion.“

    Ich kenne Luxemburg hervorragend und Herrn Asselborn sehr gut. Für ihn sind gute Restaurants das Wichtigste. Seine einzige Aufgabe besteht eigentlich darin, dass er die Rechnung nicht selber zahlt.

    Die wenigsten werden es wissen. Ohne Deutschland ist Luxemburg pleite und ein 3. Welt Land.

  59. OT
    nochmal zu Olaf Scholz
    Zu Cum Ex und Wirecard kommt noch das HSH Nordbank Desaster hinzu.
    Die Anteilseigner Hamburg und Schleswig Holstein hatten für ca. 15 Milliarden gebürgt.
    Der damaligen SH Wirschaftsminister Marnett wollte da nicht mitmachen und trat zurück.
    Die HSH Bank hatte hauptsächlich mit Schiffsfinanzierungen zu tun.
    Es kam, wie es kommen musste, die HSH Bank ging Pleite,
    Hamburg und SH mussten für die Schulden geradestehen, und die Bank wurde für kleines Geld verramscht. Der Steuerzahler hat das Nachsehen.
    Das bedeutete aber nicht, das die Hamburger Reeder persönlich große Verluste hatten.
    Die haben sie schön an die Deppen weitergereicht, welche sich an ihren Schiffsfonds beteiligt hatten.
    Dem Reeder Kortüm wurden sogar ein 500 Millionen Euronen Kredit ( ja, richtig gelesen, 500 Mios.)
    von der HSH Bank erlassen, mit der Begrümdung, er können sie sowieso nicht zurückzahlen.
    Er bestellte sich daraufhin erst mal eine neue Superyacht.
    Hanseatische Kungelei vom Feinsten.

  60. Man muss nur in Wasserbillig die Tankstellen Meile sehen. Meines Wissens sogar im Guinness-Buch der Rekorde als die Straße mit den meisten Tankstellen weltweit.

    Genau davon lebt Luxemburg. Ohne den Tanktourismus und den grenznahen deutschen Einkauf würden in Luxemburg die Leute auf der Straße verhungern.

    Die große Anzahl teuerster Luxuskarossen mit Luxemburger Kennzeichen zeigt, dass man von Deutschland hervorragend leben kann.

    Man muss nur die deutschen Tankstellen im deutsch-luxemburger Grenzgebiet zählen und man weiß, dass die wichtigste Aufgabe das Luxemburger Außenministers die Restaurant Speisekarte ist.

  61. In Nigeria wurden von einer islamischen Terrorgruppe, dieses mal nicht Boko Haram, sondern irgendwas mit A und F, wieder einmal Schüler-innen mwd gekidnappt.
    Das regt hierzu Lande aber niemanden groß auf.
    Auch das in den Emiraten Hausmädchen aus armen Ländern wie Sklaven gehandelt werden,
    interessiert unsere RRG Gutmenschen nicht die Bohne.
    Menschenrechte gibt es laut denen nur für „Geflüchtete“ und „Schutzsuchende“ vornehmlich aus islamischen Ländern. In Bürlün gab es vor ein paar Tagen sogar ein Riesentamtam mit Live Schaltung
    in dieverse sender, eine selbsternannte Organisation möchte möglichste viele Affganen retten, in dem diese nach D geholt werden sollen.

  62. @ zarizyn 2. September 2021 at 10:28
    Wir sollten nicht vergessen, daß die Taliban ‚Koranschüler‘ sind und somit dem Koran als erstes folgen müssen. Und daß der Dschihad, die Verbreitung des Islam über die gesamte Welt, die allererste Aufgabe ist, dürfte unbestritten sein.
    Unser Vorteil sind derzeit noch die Machtkämpfe der einzelnen Koranauslegungen untereinander (vielleicht ja sogar auch vom ‚Westen‘ initiiert – ‚divide et impera‘?), die ein gemeinsames Vorgehen (noch?) verhindern. Wenn sie eines Tages merken, daß es vorteilhafter ist, die Bodenschätze gemeinsam auszubeuten und sich zu vereinen, wird wohl ein erneutes „Pearl Habor“ oder „9/11“ nicht lange auf sich warten lassen und den USA, vielleicht sogar auch China, durch die UN grünes Licht für eine Invasion gegeben werden – mit der Nato als „Demokratisches Deckmäntelchen“.

  63. Wann kommt der Taliban-Krieg nach Deutschland?

    Ist das ein Witz?
    Die sind schon lange da.
    Die richtige Frage wäre;
    Wann haben die Deutschen in eigenem Land wieder das Sagen? …oder, werden die Deutschen es jemals wieder haben?
    Viele meinen; es ist kaum möglich, solange die Deutsche sich in ihrem ewigen Erbschuld suhlen, sich selber verachten, aber die Welt retten wollen.

  64. Und die Esso Tankstelle an der Autobahn Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg ist laut Guinness Buch der Rekorde die mit Abstand umsatzstärkste Tankstelle weltweit. Zumindest so habe ich es im Gedächtnis. Es sind dutzende von Tanksäulen.

    Der Luxemburger Benzinpreis richtet sich sehr sorgfältig nach dem deutschen Benzinpreis, steht und fällt und ist deutlich billiger.

    Zusammen mit den Banken auf Kirchberg dürfte es praktisch die einzige luxemburgische Einnahmequelle sein.

    Die luxemburgische Industrie ist praktisch nicht mehr existent. Aber es gibt den größten Fischmarkt außerhalb Paris. Und wenn sie unbedingt Kobe Beef suchen, für 400 € pro Kilo bekommen sie es. Wenn es im Sonderangebot ist. Man darf nicht daran denken, wie viel Geld von Deutschland abfließt!

  65. Mantis
    2. September 2021 at 11:11

    „Der Außenminister ist aufgebrochen, um Ausreisemöglichkeiten für Tausende Menschen zu finden, die in Afghanistan festsitzen. 600 Millionen Euro hat er im Gepäck.“

    Der Winzling ist ein einziger Witz, aber mit dem Geld darf er sich gerne auf eine Bierkiste stellen, um das an das Mikrofon zu kommen.

    Ich weiß noch, was ich zu meiner Frau sagte, als ich hörte dass der Außen Zwerg zum Minister wurde:
    „Kompliment, Frau Dr Merkel hat Humor“

    Leider muss ich den Humor von Frau Doktor Merkel mit meinen Steuergeldern bezahlen. Ich bin sicher, dass er seine Schühchen mit den Plateausohlen wegen seiner Behinderung von der Steuer absetzt und dass ich ihm die bezahle.

  66. Vernunft13 2. September 2021 at 10:47
    „Gerade den WahlOmat für Berlin genutzt.
    Die AfD auf Platz 10 ALLER möglichen Parteien.“
    —————————–
    Und auf Platz 1? Der dritte Weg? 🙂

  67. Ich rate davon ab, solche Szenarien bei der Aufklärungsarbeit zu verwenden, zum Beispiel um „Schlafschafe aufzurütteln“. Das könnte schwer nach hinten losgehen.

    Das Szenario ist komplett unfundiert, nichts mehr als eine Vermutung. Ich kenne es auch, das gab’s vor vielen Jahren auch schon mit Al Kaida und später (2015?) mit ISIS. Dass es nicht eingetreten ist, stellt natürlich keinen wasserdichten Gegenbeweis dar – es könnte ja immer noch kommen – aber ich glaub’s nicht, und es gibt auch nicht den geringsten belastbaren Hinweis der Sorte „Wenn du es nicht glaubst, dann goggel doch selber!“.

    Auch wenn die Taliban derzeit dem Mainstream als Monster of the Week vorgesetzt werden, werden die meisten einen Eroberungskrieg gegen Deutschland/Europa wohl eher nicht für naheliegend halten. Dadurch könnte die Glaubwürdigkeit auch für andere Themen leiden.

    Ich halte dieses Szeanrio für absurd, aber ich halte die Leute, die es für möglich halten, NICHT für verrückt oder doof. Der Weg aus dem Mainstream ist ein undurchdringlicher Dschungel und es ist ganz normal, dass man sich ab und zu verirrt und verrennt.

    Das macht nichts aus! Jeder kann etwas eine Zeitlang glauben und es irgendwann wieder verwerfen. Es macht nur etwas aus, wenn man den Mund gegenüber Mainstream-Schafen zu voll genommen hat. Die sehen das nämlich nicht so wie ich. Die sind nur gegenüber der Tagesschau gutgläubig wie Babys, gegenüber Warnern („Verschwörungstheoretikern“) aller Art betätigen sie sich als Sherlock Holmes, der alles hinterfragt und keinen Blödsinn vergisst, den man irrtümlich mal erzählt hat.

    Interessant finde ich die folgende Meldung, die heute im Spiegel steht und Informationen der Agentur Reuters beruht, das ist eines der ganz wichtigen Sprachrohre.

    Die Taliban wünschen offenbar ein funktionierendes Zentralbanksystem und haben sich gegenüber den Verhandlungspartnern der Banken dabei „sehr charmant“ (Zitat) gezeigt.

    Dabei handelt es sich immer um eine Instanz in privatem (!) Eigentum, die aber als hoheitliches Insitut auftritt und von der Bevölkerung auch so wahrgenommen wird, und schariakonform sind Zentralbanken sehr wahrscheinlich nicht – allenfalls mit etwas dünner Scharia-Tünche für das Fußvolk angemalt. Die „Rebellen“ in Libyen haben auch sehr dringend eine Zentralbank gewünscht, Gaddafi hingegen nicht. Nach Saddam Husseins Sturz wurde auch im Irak ein Gesetz verabschiedet, auf dessen Grundlage eine neue Zentralbank gegründet wurde, mit der alte war wohl auch irgendwie etwas nicht richtig. Wie es die alten Taliban von 2001 gehalten, weiß ich nicht.

    Damit besteht für mich kein Zweifel, dass die Taliban im Sack sind. Die machen nichts, was sie nicht machen dürfen oder sollen. Und ich kann mir schwer vorstellen, dass ihre Aufgabe darin besteht, in westeuropäischen Ländern die Regierung zu spielen.

  68. In meiner Stadt sind in der Altersgruppe der 13 Jährigen die Muslime in der Mehrheit. Daraus folgt: Die Krieger der Muslime werden in deutschlands Großstädten ab 2026 in der Mehrheit sein. Ab 2030 WIRD die Machtfrage gestellt werden. Daran habe ich nicht den geringsten Zweifel.

  69. Als ob es ein Problem wäre in Deutschland Kriegswaffen zu besorgen wenn der Einfuhr von Drogen kein Problem ist. Der Verfassungsschutz ist in der Lage an MEINER Tür zu klingeln. Innerhalb 30 Minuten sind die deutschen Behörden einen Rechten zu erledigen. Aber Djihadisten?

    Nein, das wäre ja Rechts.

  70. zarizyn 2. September 2021 at 10:44

    Als ich zwar schon wußte, dass die Politiker nur Phrasen dreschen und in die eigene Tasche wirtschaften, habe ich Politiker aus Luxemburg „bewundert“; denn ich dachte: so ein kleines Land, aus denen spricht die neutrale Beurteilung, die sind nicht so bestechlich wie unsere.
    Ich meine Juncker habe ich bewundert, als er noch jung war., obwohl ich die Politik als solche schon verachtet habe. So ändern sich die Zeiten.

  71. Peter Blum 2. September 2021 at 11:52
    In meiner Stadt sind in der Altersgruppe der 13 Jährigen die Muslime in der Mehrheit. Daraus folgt: Die Krieger der Muslime werden in deutschlands Großstädten ab 2026 in der Mehrheit sein. Ab 2030 WIRD die Machtfrage gestellt werden. Daran habe ich nicht den geringsten Zweifel.

    ——————————-
    So hat der M. Sattler das ja auch früher beschrieben. Das ist sicher auch unausweichlich, wenn es der NWO-Plan ist. M. Sattler hat die Fortsetzung in Richtung Taliban jetzt vermutlich zu weit (zu früh) gesponnen.

  72. Wann? Wer weiß es genau? Aber er WIRD kommen! Kann Jahre dauern, oder kann ganz schnell kommen. Und was wären wohl die ersten Ziele des Taliban? Ah, hier wird es interessant: Wohl gerade die, die ihnen so wohlwollend den Weg öffneten: Antifa, GEZ-Medien, Multikulti-Schulen, Feministen, LGBT. Ja, Leute, die Stunde der Realität, der Erkenntnis, wird kommen

  73. Taliban, Terroristen, Messerstecher, Vergewaltiger, Mörder und andere kommen aus Afghanistan hierher. Merkel und andere Grüne haben nichts dagegen.

  74. Ich habe diesmal den Artikel noch nicht ganz gelesen.

    Taliban im Ruhrpott oder holen sie sich erst Berlin,
    d.h. Wedding, Neukölln, Friedrichshain u. Kreuzberg,
    insofern sie sich mit den Arabern u. Türken einig werden?
    Oder Celle, Hannover, Bremen, Hamburg? Alles Spekulationen,
    die man begründen kann…! Während uns die linke Gesellschaft
    mit Corona u. Klima Angst einjagt, jagen uns die Rechten
    Furcht vorm Taliban ein. Ich habe da eine bessere Idee:
    Die Gelbe Gefahr – Hilfe, die Chinesen kommen! 😐

  75. Der grosse Vorteil der Talibanl,Erdogan Moslems,sie halten wie Pech und Schwefel zusammen um die vom Merkelregime geöffneten Pforten des Paradieses weiter einzureissen.

    Der Vorteil des riesigen jungen,arabischen Regimes ist der Zusammenhalt gegenüber der nativen Bevölkerung die bis auf die Knochen zerstritten ist und keinerlei Patriotismus in sich spürt.

    Würde sich der Arm Erdogans über Deutschland senken,war´s das.

  76. Alter_Frankfurter 2. September 2021 at 11:21
    Vernunft13 2. September 2021 at 10:47
    „Gerade den WahlOmat für Berlin genutzt.
    Die AfD auf Platz 10 ALLER möglichen Parteien.“
    —————————–
    Und auf Platz 1? Der dritte Weg?
    ….
    Genau !!! Ich hatte den Dritten Weg auf Platz 1. Was ist das für eine Partei genau ? Noch nie davon gehört. Ich kann die leider nicht wählen. ich kann überhaupt nicht wählen. Meine Wahlbenachrichtigung landete ungeöffnet im Altpapier.
    Wars wieder nix.

  77. als vor 20 jahren die usa in afghanistan einrückten, gab es 2,7 mio junge männer im wehrfähigen alter.

    jetzt, 2021 sind es 6 mio junge männer im wehrfähigen alter. die meisten ohne große perspektive.

    wohin damit ??

  78. Ich habe es bereits geschrieben und tue es wieder. Die Nachbarländer werden um Deutschland hohe Mauern bauen, damit nichts Turbandeutsches mehr herauskommt.

    Die Taliban werden es nicht sein. Es ist wie in Syrien z. B. dein mohammedanischer Nachbar, der dich erschlägt, viele Stunden bevor die bewaffneten ISler anrückten. Der ganz normal integriert scheinende Nachbar. Die Umma verlangt es. Ruanda vergessen?, so schnell geht das und vernetzt sind die heute alle über ihre Smarties…

  79. @ T.Acheles 2. September 2021 at 10:44
    # 0Slm2012 2. September 2021 at 10:31 Taliban schwächste …

    Ich finde es interessant, die Sache mal militärisch-strategisch durch zu spielen, wie es Markus Sattler macht.
    Aber eher für die GEZirngewaschenen linksextremen „Islam=Frieden“ und „alle-(Islamisten, Taliban)-rein“ DeutschlandHasser.
    DAS die Schariasierung (Dschihad seit 1400 Jahren, seit 1961 in Deutschland) in vollem Gang ist, ist klar.
    WIE es dann kommt, kann sehr verschieden aussehen, also welche der (intern verfeindeten) Dschihad-Gruppen dominiert etc.
    =======
    Ich bin viel pessimistischer als M. SATTLER mit seinen militärisch-strategischen Überlegungen.
    Immerhin mussten ISlamisten in Syrien ein Überbleibsel des kommunistischen Machtbereichs in Gestalt des Assad-Regimes sturmreif schießen und ursprünglich in Afghanistan eine „kommunistische“ Regierung, das heißt ein von den Sowjets unterstütztes Reformregime, das überhaupt eine staatliche Struktur im Land geschaffen hatte, bis sie sich durchsetzen konnten. In Afghanistan gingen aus dem Kampf gegen „die Russen“ verschiedene Islamistengruppen hervor, die der Westen unterstützt und hochgerüstet hatte – mit dem Ergebnis der Taliban.
    Diesen Flaschenteufel wollte der Westen dann bezwingen, um ähnlich wie Sowjets und „Kommunisten“ in dem Land so etwas wie eine Staatlichkeit zu etablieren.

    Gleichzeitig beförderte der Westen unter amerikanischer Führung den ISlamismus, indem er säkulare, nationalrevolutionäre Regime wegfegte – zum Teil mit direkter militärischer Gewalt, nicht nur im Irak, sondern auch in Libyen, Tunesien und Ägypten. Dabei sind Taliban und IS durchaus Produkte amerikanisch(-westlich)er Einwirkung, nicht zuletzt über die Türkei und Saudi-Arabien als „Verbündete“, ganz so, wie schon in den Zwanzigerjahren die Briten in Ägypten die bis heute aktiven ISlamfaschistischen Muslimbrüder förderten (gegen den arabischen Nationalismus), die heute auch Erdogans Fascho-AKP und die Hamas beeinflussen.

    Solche Rückblicke bringen vielleicht nicht viel, aber sie klären den Blick in geschichtsvergessener Zeit.
    Es gibt, wie Afghanistan zeigte, etwas Schlimmeres, als den ehemaligen Kommunismus, der zumindest abendländischen Ursprungs war, wie der britische Geschichtsphilosoph Arnold Toynbee aufzeigte*).
    Mit diesem verbündet waren arabische Nationalisten mit ihrem „arabischen Sozialismus“, die, wie „die Russen“ jedenfalls pickelhart gegen den ISlamischen Obskurantismus vorgingen – und trotzdem unterlagen, wie in Afghanistan, Syrien, Libyen usw.

    Die Beziehungen der westlichen (gleich zivilisierten) Welt zum ISlam(ismus) jetzt mit dem Kalten Krieg zu vergleichen, ist völlig irre und wird gerade von denen betrieben, die als weichgespülte Linke die ISlamisierung Westeuropas durch Wort und Tat („Migrations- und Flüchtlingspolitik“, Multikulti, Antirassismus) befördern. „Die Russen“ wären vielleicht einmal in vierundzwanzig Stunden am Rhein gestanden, hätten aber niemals Deutschland, Österreich, Frankreich und die Beneluxstaaten besiedelt.
    Was wir heute erleben, ist eine ISlamische Landnahme, die umso perverser ist, als sich westliche „Politik“ herablässt, im Sinne der Araber und Muslime über die „jüdische Besatzungs- und Siedlungspolitik in Palästina“ zu lamentieren, während in Westeuropa Großstadt auf Großstadt kippt.

    Aufgrund einer linksgerichteten „Politik“, die ähnlich wie die Bolschewiki unter Lenin, Trotzki und Stalin alles Eigene und Hergebrachte vernichtet. Nur, dass die Kommunisten sich als Exekutoren einer zivilisatorischen Tat (mit Massenmord) sahen, in deren Zusammenhang sie auch dem reaktionären ISlam Kontra gaben.

    Das linksgrüne Negativestablishment in „unserer“ Deutschen Demokratischen Buntenrepublik betreibt mit seinem Neo-Sozialismus mehr noch als das übrige Westeuropa keine zivilisatorische Tat (und nachholende Industrialisierung: Sowjetunion), sondern im Gegenteil eine De-Industrialisierung (Klima, Verkehr, Energie, Europa).
    Und der Sozialismus, noch! auf komfortableren Niveau als je im Ostblock, ist keiner „der Arbeiterklasse“, sondern einer für exotische, kriminelle, perverse, asoziale und sonstwie „schwache“ Randgruppen & Minderheiten, die auch als ebenso bildungsferne wie kulturfremde Unterschichten aus dem Nahen Osten millionenfach importiert werden, um Gewalt, Mord und Totschlag bei uns heimisch zu machen – wie einmal Politiker von SPD und CDU (z. B. Schmidt, Kohl) prophezeiten.

    Spätestens, seit der Multikult den Antirassismus als Waffe formuliert, wird deutlich, dass die Negativ-Eliten die Axt an die zivilisatorischen Grundlagen der westlichen Welt gelegt haben.
    Natürlich nicht nur, was die Ausbreitung des ISlam betrifft, sondern auch andere Dritte-Welt-Zuwanderung sowie kulturrevolutionäre Maßnahmen wie „Klima-“ und „Energiepolitik“ plus eingeübter (Corona-)Diktatur …
    Insofern sind die „Ereignisse“ in Afghanistan völlig konsequent!

    Der ISlam ist vor unserer Haustüre angekommen, und es ist nicht einmal vonnöten, dass er sich militärisch durchsetzt, wie gegen Assad, Gaddafi oder Regime in Kabul. Gegen wen auch? Polizei, Bundeswehr, Sportschützen? Den Frauenarbeitskreis der CDU?
    Demographische Durchsetzung langt völlig, inklusive ihrer Abbildung bei Wahlen. Eine feindliche Übernahme, wie von Michel houellebecq in „Unterwerfung“ beschrieben und schon jetzt bei Wahlergebnissen von SPD, LINKEN und GRÜNEN – „unseren“ Taliban! – sichtbar!
    =======
    *) „Die einzige Gestalt einer effektiven äußeren Herausforderung an unseren Gesellschaftskörper, seitdem zum zweiten Male die ‚Osmanli‘ Wien nicht zu nehmen vermochten, ist die Herausforderung des Bolschewismus gewesen, die sich der abendländischen Welt stellt, seitdem Lenin und seine Anhänger sich 1917 zu Herren des russischen Reiches gemacht haben. … Auch, wenn eines Tages die kommunistische ‚Vorsehung‘ die Hoffnung der Kommunisten erfüllen sollte durch Ausbreitung über den ganzen Planeten, würde ein weltweiter Triumph des Kommunismus über den Kapitalismus nicht den Triumph einer fremden Kultur bedeuten, da ja der Kommunismus ungleich dem Islam sich aus einer abendländischen Quelle ableitet, sofern er eine Reaktion auf den und eine Kritik an dem abendländischen Kapitalismus, den er bekämpft, darstellt. Die Annahme dieser exotischen abendländischen Doktrin als das revolutionäre Glaubensbekenntnis des Rußlands des zwanzigsten Jahrhunderts zeigt, weit entfernt zu bedeuten, daß die abendländische Kultur in Gefahr ist, in Wirklichkeit an, wie mächtig ihr Übergewicht geworden ist.“ Arnold J. Toynbee, DER GANG DER WELTGESCHICHTE – AUFSTIEG UND VERFALL DER KULTUREN, Frankfurt/M o. J.

  80. Die deutschfeindlichen und dummblöd verkommenen links-grünen Gutmenschen sind wir ja dann los, überhaupt alle Linken werden tot und begraben sein. Gute Aussichten dann für Deutschlands Wiederauferstehung, denn die Taliban werden leichter zu überwinden sein als die rot-grüne Pest.

  81. ghazawat 2. September 2021 at 09:34

    Waldorf und Statler
    2. September 2021 at 09:25

    „Heute ist Tag drei dieser Fastenkur, sind wir mal gespannt, wie lange diese vom Wohlstand und Überfluss gelangweilten stets mäkelnd linksrotgrünveganveschwult verwöhnten …Hungernden… ihren Hungerstreik aushalten“

    Ich hoffe, dass sie tapfer bis zum Ende aushalten. Ich finde dieses Opfer unbedingt notwendig.
    —————————————-
    Und am Ende könnte man denen ja ein Denkmal setzen.
    Das Denkmal des wohlstandsverblödeten und faktenverleugnenden Klimaspinners.

  82. Befragung von Händlern auf dem Markt in Kabul nach Evakuierung der „Ortskräfte“. Im „Qualitätsmedium“ Rundfunk.
    „Es sei jetzt viel ruhiger, Es werde nichts mehr gestohlen“. „Er denkt er ist in einer anderen Welt, die Kriminellen sind alle weg“. Wo haben sie sich versteckt? Sind sie auf dem Weg, oder schon da?
    Solche Aussagen geben schon zu denken.

  83. Johannisbeersorbet 2. September 2021 at 09:40
    Auf die Brut der Gutmenschen kommen harte Zeiten zu.
    Die christlichen Maroniten im Libanon hatten ihre Falange-Miliz und gingen in blutigen Kämpfen unter.
    Die „Christen“ in Deuselan haben ihre Deeskalations-Pozilei und die bunte Genderwehr. Die werden auch ohne viel Kampf untergehen.
    ———————————————————
    Das sehe ich auch so. So lange der Sozialstaat noch etwas zu verteilen hat und die Wirtschaft brummt so lange kann die linksgrüne Party der Wohlstandsverblödeten um Pseudoprobleme und Gender und LTGB+ Blödsinn weitergehen. Doch wenn die Sozialkassen dann endgültig geplündert worden sind dann beginnt der Krieg in unseren Städten. Ausgelöst von eingewanderten Sozialtouristen die sich dann mit Gewalt nehmen was ihnen ihrer Meinung nach zusteht.
    Das wird eine richtig herbe Überraschung werden für die Wohlstandsflöckchen und Klimahüpfer und das ganze linksgrüne Pack welches wohlstandsverblödet so lange die Realität ausblenden konnte. Wenn es dann nichts mehr zu fressen gibt ist Klimaneutralität und dieser ganze andere grüne Müll aber ganz schnell vom Tisch.

  84. Maria-Bernhardine 2. September 2021 at 12:38

    Ich habe diesmal den Artikel noch nicht ganz gelesen.

    Taliban im Ruhrpott oder holen sie sich erst Berlin,
    d.h. Wedding, Neukölln, Friedrichshain u. Kreuzberg,
    insofern sie sich mit den Arabern u. Türken einig werden?
    Oder Celle, Hannover, Bremen, Hamburg? Alles Spekulationen,
    die man begründen kann…! Während uns die linke Gesellschaft
    mit Corona u. Klima Angst einjagt, jagen uns die Rechten
    Furcht vorm Taliban ein. Ich habe da eine bessere Idee:
    Die Gelbe Gefahr – Hilfe, die Chinesen kommen!
    ———————————————————–
    Die Chinesen haben 200 Millionen Musels im Land. Die haben alle Hände voll zu tun die Musels unter Kontrolle zu halten.

  85. Ja was glaubt Ihr denn, warum die Regierung in Bezug auf Islam und Immigranten so konziliant ist? Wir haben hier in Deutschland stehende Heere, die nur darauf warten die autochthone Bevölkerung zu unterwerfen. Und der Deutsche Steuerdepp bezahlt auch noch dafür.

Comments are closed.