München-Stachus: Ein „arbeitsloser Ägypter“ wirft eine „Zufallsbekanntschaft“ vor die einfahrende S-Bahn. Sein Opfer wird schwer verletzt und verliert einen Unterschenkel. Polizisten führen den Täter ab, seine Kleidung wurde von der Spurensicherung konfisziert.

Von JOHANNES DANIELS | München wird immer bunter. Und mitten im Herzen des kunterbunten München ereignete sich am Sonntagnachmittag das Unvorstellbare für jeden Bahn-Passagier – das aber hierzulande mittlerweile zum festen Multi-Kulti-Bestandteil gehört: Ein 41-jähriger arbeitsloser ägyptischer „Schutzsuchender“ stößt sein Opfer, mit dem er kurz zuvor in Streit geriet, vor die einfahrende S-Bahn. Auch das Opfer hat Migrationshintergrund und ist Afghane, er überlebt schwer verletzt. Dem Streitgegner musste intensivmedizinisch der Fuß amputiert werden. Es hätte aber auch jeden anderen Münchner treffen können.

BILD schreibt: „Horror-Tat am Münchner Stachus – Mann (37) im Schwitzkasten vor S-Bahn gestoßen“. Währenddessen werden unverzüglich die üblich euphemistisch-verlogenen Floskeln im rotgrünen Merkel-Deutschland 2021 herbeizitiert:

Der Mann, der in München einen anderen Mann vor eine S-Bahn geschubst hat, leidet nach Erkenntnissen der Polizei an psychischen Beeinträchtigungen“.

Dies gehe aus der ersten Facheinschätzung eines „Psychiaters hervor, der den Verdächtigen begutachtet“ habe, erklärte ein Polizeisprecher dienstbeflissen am Montag Nachmittag.

Gegen kurz vor 16 Uhr sind am Sonntag die beiden Neu-Münchner Kulturbereicherer im Stachus-Untergeschoss „in Streit geraten“, sie haben sich wohl erst am Tattag kennengelernt. Nachdem sich die beiden Männer nonverbal attackierten, nahm der 41-jährige Ägypter den 37-Jährigen in den Schwitzkasten und hielt ihn so lange fest, bis die S8 Richtung Flughafen im Stachus-Untergeschoss einfuhr.

Genau in diesem Moment stieß der Ägypter sein Opfer mit voller Wucht vor die einfahrende Bahn – der 37-Jährige wurde von dem Zug überrollt und schwer im Beinbereich verletzt. Geschockte Zeugen am Bahnsteig wählten den Notruf, der S-Bahn-Verkehr wurde eingestellt. Alarmierte Polizisten konnten den so genannten „Schubser“ (Mainstream-Medien) festnehmen. Bei seiner Festnahme hat der Ägypter laut Polizei „massiven Widerstand“ geleistet. Er wurde erst auf eine Polizeiwache und dann ins Polizeipräsidium gebracht.

Polizeisprecher Benjamin Castro-Tellez zu BILD: „Wir ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.“ Der 41-jährige „mutmaßliche S-Bahn-Schubser“ (BILD) wurde einem Haftrichter vorgeführt. In einer psychiatrischen Begutachtung erklärte der Täter zunächst, „er sei vom Teufel besessen“.

Die Staatsanwaltschaft will nun einen „Unterbringungsbefehl“ beantragen – zur moderaten Unterbringung in der Psychiatrie des Bezirkskrankenhauses Haar. Die beiden Männer sollen sich nach eigenen Angaben erst am Sonntag kennengelernt haben. Am Hauptbahnhof erhielten sie einen freundlichen „Platzverweis“ der Polizei. Die Ursache des Streits ist noch unklar und derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Im idyllischen München vor 2015 galt die Devise: Leben und leben lassen – damit ist es nun wohl vorbei, denn „Gleis-Schubsende“ aus aller Herren Länder gehören jetzt zu Deutschland.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

112 KOMMENTARE

  1. „S-Bahn-Schubser“, „Impfdurchbruch“, Geflüchtete“, „Impfling“, „Schutzsuchende“, „Klimaleugner“

  2. „Der Mann, der in München einen anderen Mann vor eine S-Bahn geschubst hat, leidet nach Erkenntnissen der Polizei an psychischen Beeinträchtigungen“.

    wieder eine wette gewonnen.

  3. Wollen wir mal für den Afghanen hoffen, dass er kein Unimpfling ist. Für solche sind ja die Intensivstationen mittlerweile gesperrt im Anti-Diskriminierungsland BRD.

  4. Darf man fragen was ein arbeitsloser ägyptischer „Schutzsuchender“ in Deutschland zu suchen hat?

    Amadeu Antonio und der tote Leo (8) vom Frankfurter Hauptbahnhof

    Amadeu Antonio, ein Gastarbeiter aus Angola, wurde im November 1990 von einer Gruppe junger Deutscher im brandenburgischen Eberswalde totgeschlagen. Ich erinnere mich, welchen Eindruck diese brutale und sinnlose Tat auf uns machte. Sie schien symbolisch für das Aufkommen rechtsextremer Stimmungen in Ostdeutschland. Im Jahre 2002 gründeten die ehemalige Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane und hinter ihr stehende Interessengruppen die Amadeu Antonio Stiftung – heute nichts anderes als eine dürftig verschleierte, staatlich subventionierte Einrichtung zur Überwachung unerwünschter Gesinnungen und Gedanken.

    Der Name Amadeu Antonio wurde dadurch nicht nur für dubiose Zwecke ausgenutzt, sondern auch – dies der positive Aspekt – vor dem Vergessen bewahrt. Und so die Untat, die zum Tod des jungen Afrikaners führte. Sie ist ins kollektive Gedächtnis Deutschlands eingegangen: Amadeu Antonio hat einen Wikipedia-Eintrag, anlässlich seines Todestages gibt es Zeitungsartikel und Rundfunksendungen, in Schulbüchern und zeithistorischen Werken wird sein Fall erwähnt, ein gutes Dutzend hauptamtlicher Mitarbeiter der Amadeu Antonio Stiftung lebt von ihm, von der Erinnerung an ihn. Das alles bewirkt sein Name. Ein Name kann zum Symbol werden. Was aber geschieht, wenn das Opfer anonym bleibt?

    Der Name des „achtjährigen Jungen“, den ein anderer Afrikaner am 29. Juli 2019 auf Gleis sieben des Frankfurter Hauptbahnhofs vor einen einfahrenden Zug gestoßen, also vorsätzlich ermordet hat, wird nicht bekannt gegeben. (Ich vermeide das fast zärtliche Wort „schubsen“, auf dessen missbräuchliche Verwendung in einem Mordfall Dirk Maxeiner vor einigen Tagen an dieser Stelle hingewiesen hat.) Die deutschen Behörden – und mit ihnen die staatstreuen Medien – verschweigen die Identität des Opfers. Dafür mag es plausible Gründe geben: Rücksicht auf die Familie, vor allem auf die Mutter, die selbst knapp mit dem Leben davon kam und der man begreiflicherweise öffentliche Aufmerksamkeit ersparen möchte. Dieses Argument ist so schwerwiegend, dass kein einigermaßen rücksichtsvoller Mensch die Maßnahme kritisieren wird. Sie hat indessen einen verborgenen Aspekt. Eine heimliche Nebenwirkung, von der ich annehme, dass die Verantwortlichen sehr wohl um sie wissen.

    https://www.achgut.com/artikel/amadeu_antonio_und_der_tote_junge_vom_frankfurter_hauptbahnhof

  5. aenderung 29. November 2021 at 16:20

    „Der Mann, der in München einen anderen Mann vor eine S-Bahn geschubst hat, leidet nach Erkenntnissen der Polizei an psychischen Beeinträchtigungen“.

    wieder eine wette gewonnen.
    ++++++++++++++++++

    Ich verstehe natürlich Ihre Anspielung. Lassen Sie mich aber bitte ergänzen:

    Der Mann, der vor die S-Bahn geschubst wurde, leidet nun unter füßischen Beeinträchtigungen.

  6. München: Ägypter „schubst“ Afghanen vor S-Bahn – Fuß ab!

    …mit dem Resultat, dass wir jetzt zwei Mitesser mehr für den Rest ihrer Existenz am Hals haben.

  7. zur info

    huch, bin ich gespannt.

    „Das Bundesverfassungsgericht wird am Dienstag erstmals in der Hauptsache eine Entscheidung über die Corona-Bundesnotbremse veröffentlichen. Die Karlsruher Richter wollen dabei klären, ob und inwieweit der Gesetzgeber zur Eindämmung der Corona-Pandemie die Bevölkerung zu Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen verpflichten (AZ: 1 BvR 781/21 und weitere) sowie Schulschließungen veranlassen darf. (AZ: 1 BvR 971/21 und 1 BvR 1069/21).“

    „Welt“

  8. ….wem war noch sofort klar das es sich bei der Personenbeschreibung von „EIN MANN“ nur um Subjekte mit Migrationshintergrund handeln konnte….
    ??????

  9. Das_Sanfte_Lamm 29. November 2021 at 16:28

    München: Ägypter „schubst“ Afghanen vor S-Bahn – Fuß ab!
    ———————-

    …mit dem Resultat, dass wir jetzt zwei Mitesser mehr für den Rest ihrer Existenz am Hals haben.
    ————————–
    Hätten wir so oder so. Es wird jetzt nur etwas teurer (Krankenhausaufenthalt des einen, Knastaufenthalt des anderen).

  10. Der Ägypter soll psychisch Krank sein! (Einer von Merkels Irren!)

    Hat aber natürlich nichts mit dem ISlam zu tun.

    Fuß ab? Positiv sehen, kriegt man wenigstens keine Corona-Zehen mehr!

  11. In einer psychiatrischen Begutachtung erklärte der Täter zunächst, „er sei vom Teufel besessen“.

    ===================================

    Besser wäre es gewesen wenn er gesagt hätte er sei vom Islam besessen.

  12. Frankfurt – Die Erinnerungsstätte ist vielen Besuchern des Frankfurter Hauptbahnhofs gut in Erinnerung. Noch Wochen später legten Passanten Blumen, Briefe oder Kuscheltiere an Gleis 7 nieder. Verharrten kurz und gedachten des Achtjährigen Leo, der dort vor sein Leben verlor.
    Die Eltern und die Schwester des Jungen sind demnach weiterhin in psychologischer Betreuung. „Seit dem tragischen Verlust unseres kleinen Sohns und Bruders geht es uns nicht gut, in den vergangenen Monaten stand einzig die Erinnerung und Trauer um unseren kleinen Leo im Vordergrund“, erklärte die Familie. Sein früher Tod sei „der schwerste Schicksalsschlag, dessen Schmerz uns das ganze Leben begleiten wird“.

    Der Jahrestag und die anstehende Hauptverhandlung seien besonders schwer zu ertragen, hieß es. Der Prozess gegen den Tatverdächtigen beginnt am 19. August vor dem Frankfurter Landgericht. Die Schwurgerichtskammer muss über den Antrag der Staatsanwaltschaft entscheiden, den 41-Jährigen dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus unterzubringen. Die Anklage legt ihm Totschlag, versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung in zwei Fällen zur Last. Das Gericht erklärte, auch Mord sowie versuchter Mord in zwei Fällen kämen infrage, „sofern die Beweisaufnahme ergeben sollte, dass der Beschuldigte unter bewusster Ausnutzung der Arg- und Wehrlosigkeit der Opfer (Heimtücke) gehandelt hat“.

    https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-hauptbahnhof-vor-einem-jahr-starb-leo-an-gleis-90014229.html

    Nur wenige Tage vor der Tat eine Frau in Voerde (NRW) von einem ihr völlig unbekannten 28-Jährigen vor einen Zug gestoßen und tödlich verletzt worden war.

    ——————————————————————————–

    Seitdem in diesem Land Ab.sch.um aus aller Herren Länder unkontrolliert einschmarotzen kann und Gegenleistungslos durchgefüttert wird, passieren solche Morde/Verbrechen/Gewalttaten die dann jedoch schnell in Vergessenheit geraten. Während der Michel fast täglich an andere Taten erinnert wird.

    Finde die vielen Fehler.

  13. ….der ohne Bein ist jetzt vielleicht nicht mehr so gefährlich wie der mit Bein…so lange sich die Musels gegenseitig „schubsen“ sei es drum..

  14. Es spricht sich schnell rum in der „Flüchtlingsszene“, dass man in Schland als Merkel- Gast auch Menschen töten kann ohne seinen rund um Konfort zu verlieren. Man wird sogar von jungen Schwestern umsorgt.
    Man muß nur bei der Festnahme etwas wirres Quatschen, wie “ ich bin krank“ schon muss man sich nicht mal mehr um das Essen, schlafen, heizen, Bett beziehen, waschen usw.usw. kümmern. In der deutschen Psychiatrie lässt sich,s leben. Sonst schwingt man mal die Nazikeule. Also was Lügen, Betrügen und Täuschen angeht sind sie schon aufgeweckt, durfen sie auch laut Ihrem Gesetzbuch.

    Das der Geschädigte „Flüchtling“ nun auch als Schwerbeschädigter ein Leben lang zusätzlich umsorgt werden muss, und in der schwersten Coronakrise seit Menschengedenken einen Intensivstations -Platz belegt scheint die Medien in einem solchen Fall nicht zu interessieren, dafür kann ein ungeimpfter Köter irgendwohin ausgeflogen werden.
    Beide haben whrscheinlich bisher nicht einen Cent in die Sozialkassen eingezahlt und werden es auch bis an Ihr seliges Ende nicht tun.
    Danke Politiker

  15. Eigentlich müssten bei uns die Psychiatrien mittlerweile überfüllt sein, wenn jeder Kan….. bnach seiner Tat als psychische Krank eingestuft wird.

  16. Als gesterm diese Meldung durch die Medien lief, war auch ohne Angabe zur Person des Täters klar, das er ein sogenannter „Schutzsuchender“ war.

  17. Hat der „arbeitslose Ägypter“ da vielleicht etwas missverstanden und wollte sich beim BAMF für die Ausbildung zum ‚Abschieber‘ qualifizieren ?

  18. „Ministerpräsidenten sprechen mit Scholz und Merkel nach Urteil des Verfassungsgerichts“

    weiß da jemand schon das ergebnis?

  19. Wenn schon die Intensivstationen überlastet sind , die geschlossene Psychiatrie scheint vorbereitet zu sein. Die haben Kapazitäten frei , da jammert Keiner rum .

  20. Die Erstmeldung in Bild lautete „Mann schubst Mann vor S-Bahn.“

    Da war mir vollkommen klar, daß es wieder ein Kuffnuckenaggressionsausbruch war. Die absolute, erbarmungs- und reuelose, brutale Mordlust dieser Archäonten (die morden so selbstverständlich wie sie kacxxxx), die jegliche Errungenschaft der westlichen Zivilisation in der westlichen Zivilisation einfach nur als Mordinstrument nutzen (weder in Ägypten – das hier zählt nicht https://de.wikipedia.org/wiki/Metro_Kairo – noch in Afghanistan gibt es ein U- und S-Bahnnetz) ist einfach nur abstoßend.

  21. Statistisch gesehen:
    werden 10 Deutsche vor einen Zug gestoßen, kann man in 9 Fällen sagen:
    selber schuld!

  22. die mittlerweile gefährlichste Epidemie in DE und EU ist die bisher nicht erfolgreich bekämpfbare hochentzündliche und sogar rot-grün-schwarz-genetisch vererbare „maligne Multikultitis“.

    Diese Infektion verläuft sehr oft lethal und äußert sich meist in korankonformen stichhaltigen Argumenten, (dr)einschlägigen Diskussionen und liebenswürdigen Annäherungen der dritten Art.

  23. Selbst hier,sollte so ein Vorkommnis,nicht mehr
    als eine Meldung sein.
    Es ist doch immer das gleiche,wir mahnen,und das
    Volk wählt ihre Schlachter,in den zugehörigen Parteien.
    Selbst die Morde an jungen Mädchen und Frauen,wühlen
    niemanden auf.
    Niemand protestiert gegen diese Asylantenflut und ihre Verbrechen.
    Kopf einziehen und durch,das ist aus dem Deutschen Volk geworden.
    Duckmäuser und Marionetten eines politischen Systems!

  24. ‚Mann‘ / ‚Schubser‘ / psychologisch auffällig, – noch Fragen? Mir stellt sich nur eine: Wer lässt diese Verrückten frei herumlaufen. Es kann jeden treffen, jeden Tag.

  25. Fuß ab…

    In Afghanistan dürfte er auf zwei Stöcken humpeln. In Deutschland bekommt er die besten und die modernsten Prothesen auf Kosten des Steuerzahlers. Natürlich ohne auch nur einen einzigen Cent dazu zu zahlen.

    Nein ich habe mich immer noch nicht daran gewöhnt, dass ich das mit meinem Steuern bezahlen darf.

  26. Alle Mordbrenner sind selbstverständlich unzurechnungsfähig, welcher Gesunde Mensch würde einen anderen Menschen töten?
    Das Andere ist, das den Opfern kein Gesicht gegeben wird, damit die Fälle möglichst schnell in Vergessenheit geraten, weil sie politisch nicht hilfreich sind.
    Der arme kleine Junge der vor Kos sein Leben verlor wurde, weil politisch nützlich, auf jeder Titelseite gezeigt. So konnte man Jeden, der dagegen ist jeden Armutsflüchtling zu alimentieren, den Spiegel vorhalten wie moralisch verkommen er ist.

  27. Die deutsche Polizei ist schon lange Mittäter bei den
    vielen Morden und Mordversuchen !
    Die sofortigen Schutzmaßnahmen von Verbrechern für
    Verbrecher haben Methode !
    Wer das noch nicht so sieht, sollte nach Nordkorea ziehen.
    Wir werden von Verbrechern regiert, von Verbrechern verurteilt, von Verbrechern festgenommen und sogar von Verbrechern
    medizinisch behandelt und belogen !

  28. „Der Mann, der in München einen anderen Mann vor eine S-Bahn geschubst hat, leidet nach Erkenntnissen der Polizei an psychischen Beeinträchtigungen“
    Es handelt sich hierbei um eine altbekannte psychische Beeinträchtigung, die in Deutschland um sich greift, sie lautet: I s l am

  29. Der Weg unseres Landes ist vorgezeichnet, wir werden geplündert und regelrecht ausbluten.
    Die Sozialkassen werden eher früher wie später implodieren, dann allerdings wird es erst richtig interessant.
    Ziehen die Heuschrecken weiter, wenn ja wohin überhaupt noch?
    Sind wir ausgeblutet, dann herrscht in den meisten anderen, jetzt noch zivilisierten Ländern, doch eh schon die reinste Anarchie.
    Genau diese Anarchie steht uns dann auch bevor, nur für den Fall natürlich in dem die Heuschrecken uns erhalten bleiben und putzig weiterfressen wollen. Die sind nämlich wehrhaft, sind es gewohnt für ihr Essen zu kämpfen, für den Schlafplatz zu kämpfen, für ihre Religion zu töten.
    Was mit uns dann geschieht… nun ja, soviel Fantasie sollte jede Deutsche und jeder Deutsche noch selber haben… wir werden entweder assimiliert oder aussterben.

  30. „Der Mann, der in München einen anderen Mann vor eine S-Bahn geschubst hat, leidet nach Erkenntnissen der Polizei an psychischen Beeinträchtigungen“…

    Etwas anderes hätte mich auch gewundert…

  31. schubsen ist auch immer ein Hilferuf. Da haben wir als Gesellschaft wieder versagt

    Ägypter „schubst“ Afghanen vor S-Bahn.
    Das wäre mir ja grundsätzlich herzlich egal. So lange die das unter sich ausmachen
    Aber:
    Der Bahnverkehr steht erst mal still. Kosten hierfür zahlt der Steuerzahler
    Der Afghane wird jetzt auf unsere Kosten notoperiert. Ich hoffe, er ist geimpft. Nicht, dass ihn die Klinik abweist.
    Was bin ich wieder voreingenommen..
    Beide sind sicherlich gut integriert, gehen einer geregelten gutbezahlten Arbeit nach, zahlen Steuern und ihre eigenen Krankenkassenbeiträge.
    Ich schätze der Ägypter ist Astrophysiker und der Syrer Neurochirurg.

  32. Tut mir leid für das Opfer. Da wollte er in Deutschland einen Fuß in die Tür bekommen und dann das!

  33. Viper 29. November 2021 at 16:35
    Das_Sanfte_Lamm 29. November 2021 at 16:28

    München: Ägypter „schubst“ Afghanen vor S-Bahn – Fuß ab!
    ———————-

    …mit dem Resultat, dass wir jetzt zwei Mitesser mehr für den Rest ihrer Existenz am Hals haben.
    ————————–
    Hätten wir so oder so. Es wird jetzt nur etwas teurer (Krankenhausaufenthalt des einen, Knastaufenthalt des anderen).

    Das mit dem Krankenhausaufenthalt (plus Reha und Prothese vom Feinsten) stimmt, das mit dem Knastaufenthalt ist ein guter Witz

  34. Dann ist es ja nicht so schlimm, wenn diesmal deutsche Bürger verschont werden und die Merkelgäste das unter sich ausmachen. Da bin ich doch mal ganz egoistisch und denke nur an meine deutschen Mitbürger! Was dieses Pack hier zu suchen hat, ist mir immer noch schleierhaft. Ägypten! Da machen Deutsche Urlaub! Und der Typ meint, er hätte ein Anrecht darauf hier zu leben. Dieser ganze Schwachsinn kommt nur von der UN, der EU und den linksverkifften NGOs, deren Mitglieder (und auch ohne, oder heißt das dann Mitglieder_innen?) noch nie etwas gearbeitet haben, aber ohne jede Ausbildung immer ein großes Maul riskieren.

  35. @ D Mark 29. November 2021 at 16:19
    „Kulturbereicherer“, „südländische Folklore“, „Einmann“, „polizeibekannt“, „Messerfachkraft“ alias „Chirurg“

  36. AlterNotgeilerBock 29. November 2021 at 17:28

    Der Weg unseres Landes ist vorgezeichnet, wir werden geplündert und regelrecht ausbluten.
    Die Sozialkassen werden eher früher wie später implodieren, dann allerdings wird es erst richtig interessant.
    Ziehen die Heuschrecken weiter, wenn ja wohin überhaupt noch?
    Sind wir ausgeblutet, dann herrscht in den meisten anderen, jetzt noch zivilisierten Ländern, doch eh schon die reinste Anarchie.
    Genau diese Anarchie steht uns dann auch bevor, nur für den Fall natürlich in dem die Heuschrecken uns erhalten bleiben und putzig weiterfressen wollen. Die sind nämlich wehrhaft, sind es gewohnt für ihr Essen zu kämpfen, für den Schlafplatz zu kämpfen, für ihre Religion zu töten.
    Was mit uns dann geschieht… nun ja, soviel Fantasie sollte jede Deutsche und jeder Deutsche noch selber haben… wir werden entweder assimiliert oder aussterben.

    Das ist dann das Problem von Lea-Sophie und Sven-Malte, Tochter von Eleonore Doofgrün-Gutmann und Enkel von Eike Hohlbirn-Linkswähl.

    Die werden dann sicher überglücklich sein, daß ihre Eltern und Großeltern ihnen so ein geiles Land und so eine tolle Zukunft hinterlassen haben.

  37. Katrin Göring-Eckardt: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“
    Wie schön für sie.

  38. @ Johannisbeersorbet 29. November 2021 at 17:48
    Die linksverseuchten Vollidioten haben doch gar nicht genug Hirn um zu verstehen, wa hier abgeht. In ihrer Gefühlsduselei sind sie so sozialbesoffen, dass sie wirklich glauben, jeder Kuffnucke habe das Recht in Deutschland zu leben und sich vom deutschen Steuerzahler aushalten zu lassen.

  39. Haben wir uns nicht vor kurzem von der Abrissbirne belehren lassen dürfen, dass die Integration in Schland gelungen ist. Welche meint sie der Vietnamesen? Ja davon hätte ich gerne jede Menge.
    Aber ich muss in einem anderen Land leben, als sie.
    Wir sollen laut Rot-Grün-Gelb mehr Bahn fahren. Wer spielt mit russisches Roulett auf dem Bahnhof?
    Im Park, am Fluss, in der NoGo Zohne, in der Stadt und wo sonst noch.
    Habe heute uralte Rentner mit Warn-Weste gegen 9.00Uhr Laub und Unrat auflesen gesehen.
    Die verdienen sich was dazu mit 80+, da liegen unsere Goldstücke noch im warmen Nest und drehen sich um.

  40. Das war ein Akt der Nachbarschaftshilfe. Der ultimative Schutz vor Abschiebung. Ein Schutzsuchender hilft dem anderen. Eine klassische win-win Situation. Der eine K*** bekommt ein Einzelzimmer mit Vollpension, der Zweite wird niemals arbeiten müssen und wird trotzdem rundum versorgt. Als Sahnehäubchen: keine Sorgen machen wegen der drohenden Abschiebung. Einen neuen Fuß ? gibt’s on top ??. Der Dumm-Michel wird‘s schon bezahlen. Beim Schubsenden wird wohl nix zu holen sein. Der spielt seit seiner Ankunft im Sozialparadies Deutschland das Känguruh: mit leerem Beutel große Sprünge machen???.
    H.R

  41. In freier Wildbahn träfen Afghanen niemals auf Ägypter. Weder wollen Afghanen nach Ägypten, noch wollen Ägypter nach Afghanistan. Aber in Deutschland, dem durchgeknallten Ethno-Zoo, der Völkerschau ohne Eintritt, treffen auf einen Schlag sämtliche islamischen Mordunkulturen der Welt zu Hunderttausenden, bald Millionen aufeinander, metzeln wie in der Heymat tollwütig alles und jeden und jaulen dann „die Deutschen sind schuld!“

  42. Dummsama
    29. November 2021 at 17:59

    „Die verdienen sich was dazu mit 80+, da liegen unsere Goldstücke noch im warmen Nest und drehen sich um.“

    Wenn sie arbeiten müssten, wären sie nicht hier! Es ist so einfach zu lösen. Acht Stunden Arbeitspflicht mit einer vorgegebenen Leistung und wer die Leistung erbringt, bekommt einen Essensgutschein für eine warme Mahlzeit. Wer die Norm nicht schafft, muss hungrig ins Bett.

    Auch wenn man es nicht glaubt, die Leute verkaufen schnellstens ihr letztes Handy, um das Geld für eine Bahnfahrt außerhalb Deutschland zu bekommen. Das Asylproblem löst sich von alleine nach drei fehlenden Mahlzeiten!

  43. Ich bin psychisch auch beeinträchtigt.
    Also 1:0. für Ägypten.
    Moslems sind das Ungeziefer auf diesem Planeten.
    Hallo VS ,
    Ihr macht euch keinen Begriff
    Was ich von diesem Staat halte ,
    Der euch von meinen hart verdienten Steuergeld belohnt .

  44. Özdemir, der Angehende Landwirtschaftsminister ist für eine Impflicht!
    Alle Bäuerinnen und Bauern, auch wenn sie nicht im Besitz von Doppelpässen und
    keine Verwandten in Fernen Ländern haben, Illegalen keine Unterkunft gewähren
    nicht Morgens und Abends mit Öffendlichen Verkehrsmitteln dicht gedrängt zur Büro Arbeit Eilen müssen sich Impfen lassen, aus Solidarität.
    Auch ist es unerlässlich das beim ausbringen der Gülle, aus der Schweine Mast Rücksicht auf Muslime genommen wird.
    Die Haltung von Schweinen und bei der Fleichindustrie brauchen neue Regulierungen so Özdemir….
    IRONIE?
    (Als Illegaler Frage nie, was du für Deutschland leisten kannst, sondern was Du am Besten aus Deutschland für dich Rausholen kannst….)

  45. ……..und kann man nur abwarten (und das kommt bestimmt bald) daß sich deren „psychisch“
    begründete Agressivität /Mordlust endlich auch gegen die Bio-dt. Verursacher dieser Katastrophe
    richten wird.
    Freunde denkt dran: die Pakestani sind die schlimmsten

  46. Wenn bei der Ampel erst einmal der „Spurwechsel“ kommt, also die Staatsbürgerschaft auf Probe (welche natürlich immer bestanden wird) muss man bei den Klapsmühlen anbauen. Aber wo nimmt man so viele einfühlsame Püschologen und kultursensible, hübsche Pflegerinnen her?

  47. Luise59 29. November 2021 at 17:13
    Da haben wir doch als Gesellschaft versagt?
    Die Täter brauchen Betreuung nicht Verwahrung!!
    https://youtu.be/MuS1WBf0PdM
    Herr Prantl betreuen sie einen von dieses Straffälligen bei sich zu Hause!

    ———————————————–

    Daran habe ich auch gerade gedacht!

  48. ami_de_zemmour 29. November 2021 at 18:14

    Geiler Nickname 😉
    Habe gestern im Europamagazin einen Bericht über ihn gesehen. Hoffentlich nehmen er und LePen zu Ostern sich nicht gegenseitig die Stimmen weg…

  49. Man kann nur jeden warnen, sich in heutiger Zeit bei einfahrenden Zügen oder S-Bahnen zu nah an die Gleise zu stellen.
    Hier laufen eindeutig zu viele „psychisch Gestörte“ ™ aus dem Morgenland und Afrika herum, um dieses Land „bunt und vielfältig“ ™ zu machen.

  50. Babieca 29. November 2021 at 18:11
    In freier Wildbahn träfen Afghanen niemals auf Ägypter. Weder wollen Afghanen nach Ägypten, noch wollen Ägypter nach Afghanistan. Aber in Deutschland, dem durchgeknallten Ethno-Zoo, der Völkerschau ohne Eintritt, treffen auf einen Schlag sämtliche islamischen Mordunkulturen der Welt zu Hunderttausenden, bald Millionen aufeinander, metzeln wie in der Heymat tollwütig alles und jeden und jaulen dann „die Deutschen sind schuld!“

    ——————————————

    Mein linksgrüner Ex-Chef: „Wir Deutschen haben noch soviel Schuld abzutragen!“

  51. # gonger 29. November 2021 at 18:36
    ami_de_zemmour 29. November 2021 at 18:14

    Geiler Nickname ?
    Habe gestern im Europamagazin einen Bericht über ihn gesehen. Hoffentlich nehmen er und LePen zu Ostern sich nicht gegenseitig die Stimmen weg…
    *********************************
    Danke 🙂
    Die Gefahr besteht allerdings. Beide sind sich jedoch darüber im klaren, daß die konservativen Rechten (in der Sprache des Systems „l’extrème droite“) Macron nur vereint abwählen können. Und dazu bedarf es auch noch der „Einzelgänger“ Ciotti, Philippot, Dupont-Aignan usw. Jedenfalls hat das rechte Lager deutlich mehr Wählerpotential als die heillos zerstrittenen Linken.

  52. Babieca 29. November 2021 at 18:11

    … in Deutschland, dem durchgeknallten Ethno-Zoo, der Völkerschau ohne Eintritt, treffen auf einen Schlag sämtliche islamischen Mordunkulturen der Welt zu Hunderttausenden, bald Millionen aufeinander, metzeln wie in der Heymat tollwütig alles und jeden …

    Streit zwischen zwei Gruppen in Berlin Schüsse auf Mariendorfer Damm – Mann lebensgefährlich verletzt

    Nach bisherigen Erkenntnissen hatte es in der Nacht zum Sonntag eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gegeben.
    Ein 30-jähriger Mann ist durch einen Schuss auf dem Mariendorfer Damm in Berlin lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler hatte es in der Nacht zum Sonntag gegen 1.35 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gegeben.
    Schwer bewaffnete Polizisten hatten währenddessen den Tatort im Ortsteil Mariendorf gesichert. Später seien zwei Verdächtige im Alter von 23 und 24 Jahren festgenommen worden, hieß es von der Polizei. Weitere Angaben zu deren Festnahme oder zu möglichen Hintergründen machten die Behörde jedoch zunächst nicht.

    *https://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-zwischen-zwei-gruppen-in-berlin-schuesse-auf-mariendorfer-damm-mann-lebensgefaehrlich-verletzt/27841984.html

    Streit zwischen zwei Gruppen … Banater-Schwaben gegen Hugenotten wieder einmal ❓

  53. Tja, wurde da etwa ein eventuelles Ansinnen des Afghanen nach Geschlechtsverkehr mit der Mutter des Ägypters vom Ägypter als künftiger Scharia-Richter und Henker kültürsensibel, unkompliziert und ohne CO-2 erzeugenden Papierkram geahndet?

    Wir werden es nie erfahren, der multikulturelle Gebetsteppich der „psychischen Erkrankung“ verdeckt das schon.

  54. Hans R. Brecher
    29. November 2021 at 18:42
    Ja sicher:

    INSA-MEINUNGSTREND
    Grüne legen deutlich zu.
    ++++

    Womit deutlich wird, dass die Anzahl der Vollidioten auch stark zugenommen hat.

  55. Ich schäme mich ein bisschen, das zu sagen, aber leider leider habe ich nur den Gedanken, dass die Kosten wieder der deutsche Steuerzahler zu tragen hat.

  56. fuß ab ?
    ja, aber das ist doch nichts

    wir brauchen noch viel mehr arbeitslose, münchen hat ja darum gebeten solche leute aus weißrussland aufzunehmen…

    (ich bitte um entschuldigung für den tonfall, aber mit rationalen argumenten kommt man nicht gegen irrsinn an)

  57. Wer wie die Ampel, NACH ! BEKANNTWERDEN DER 20 000 MOSLEM MESSERATTACKEN IN D dieses Jahr,
    fuer MEHR und noch bessere Bedingungen dieser incompatiblen – UNVEREINBAREN Barbaren aus Asien und Afrika ist, (mit hohem Anteil an Geisteskranken wie ihre Urteile besagen, wie es ihr Ampelvertrag beweisst, zeigt, dass BAERBOCK auf der ganzen Linie die Koalition mit dem Ring durch die Nase fuehrt.
    Eine neue Welle der Zerstoerung D Kultur, Instutitionen, Verlust an Sicherheit d.h.
    schwere und schwerste Verbrecher werden bewusst und verstaerkt importiert
    das Gegenteil, was jeder mit gesundem Menschenverstand in solchen FAellen tut – Hahn dicht machen.

  58. landkreis tübingen steht auch schon bereit. es werden standplätze für wohncontainer gesucht. sind die eigentlich nur noch bekloppt?

  59. passend zum Thema fällt mir da ein, was die Grüne Göring Eckardt,… ( die Küchenhilfe ohne Berufsausbildung ) … 2017 sinngemäß meinte von wegen, Zitat in fünf bis sieben Jahren haben die Menschen die jetzt zu uns kommen, mehr in die Sozialkassen eingezahlt, als sie jemals daraus bezogen haben … klick ! und blöderweise sind diese fünf Jahre des Versprechens der „Grünen“ Eckardt genau im Zeitraum der Grünen Regierungsbeteiligung 2022 abgelaufen

  60. OT

    Was ich den ganzen Tag schon bemerkenswert finde: Morgen verkündet das regierungseigene „Verfassungsgericht“ unter Harbarth mal wieder ein politisch ausbaldowertes Gesinnungsurteil, warum der ganze Corona-Irrsinn nicht verfassungswidrig ist.

    Und weil die einstige, die jetzige, die amtierende, also kurzum die gesamte Regierungsnomenklatura, also das ZK, das politisch befohlene, angeordnete, bestellte Urteil schon seit Tagen kennt, kann sie auch ohne die geringsten Skrupel für morgen mal wieder Sekunden nach der längst durchgestochenen, politisch eng abgestimmten Entscheidung Pingpong mit dem Bürger spielen:

    Die Beschluss-Vorlage kommt diesmal aus Karlsruhe. Die Deutschen müssen sich zur Bekämpfung der Corona-Pandemie auf weitere Beschränkungen des öffentlichen Lebens einstellen. Themen der Videoschalte sollen (…) auch die Folgen der ersten Hauptsache-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu den Corona-Beschränkungen sein, die am Dienstag verkündet werden soll.

    Die Karlsruher Richter befassen sich darin unter anderem mit der Rechtmäßigkeit von Schulschließungen und Ausgangssperren, die die Bundesregierung im vergangenen Jahr auf Grundlage der sogenannten Bundesnotbremse angeordnet hatte. Von dem Urteil verspricht sich die Politik wichtige Hinweise, welche Maßnahmen sie zur Bekämpfung des Coronavirus verhängen kann, ohne damit gegen das Grundgesetz zu verstoßen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235361078/Corona-in-Deutschland-Jetzt-schwenkt-Scholz-auf-den-Merkel-Kurs-ein.html

    Ein widerliches, abgekartes Spiel. „Demokratisch“ ist daran genau nichts. Und die Gewaltenteilung mit gegenseitiger Kontrolle ist schon längst ganz informell abgeschafft…

  61. OT

    ACHTUNG-ACHTUNG!

    Jetzt geht’s schnell 29.11.2021
    Nächster Corona-Gipfel schon morgen!
    Merkels Vize- u. Zukunftskanzler Scholz

    BUNDESNOTBREMSE

    Jetzt ist die Zeit zum Handeln offenbar gekommen: Bereits am morgigen Dienstag kommen die 16 Landeschefs und Kanzlerin Angela Merkel (67, CDU) sowie Bald-Bundeskanzler Olaf Scholz (63, SPD) zu einer Art Bund-Länder-Gipfel zusammen.

    Das erfuhr BILD aus Länderkreisen. Die Runde (keine reguläre Ministerpräsidentenkonferenz) soll um 13 Uhr starten. Zunächst hatte „Die Welt“ über das Treffen berichtet.

    Laut BILD-Informationen könnten weitergehende Einschränkungen für Discos, den Freizeitbereich (Museen, Theater) und Großveranstaltungen auf dem Plan stehen. Und: Kontaktbeschränkungen (für Ungeimpfte) und 2G im Einzelhandel (alles außer Supermärkte) gelten als mögliche Themen.

    In den vergangenen Tagen waren vermehrt Stimmen nach einer vorgezogenen Ministerpräsidentenkonferenz laut geworden – u. a. NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (46, CDU), Thüringen-Landeschef Bodo Ramelow (65, Linke), BaWü-Landesvater Winfried Kretschmann (73, Grüne) und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (54, CSU) hatten eine solche gefordert. Eigentlich war das nächste Treffen erst für den 9. Dezember geplant.

    FOLTERKNECHT:IN Schwesig: „Instrumente, die wir noch nie hatten“
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/jetzt-gehts-schnell-naechster-corona-gipfel-schon-morgen-78383730.bild.html

    HALALI ZUR HEXENJAGD

    Sogar mit Kontaktbeschränkungen
    Saarland verhängt Lockdown für Ungeimpfte

    „Wir sind diese Einschränkungen denen schuldig, die sich in unserem Land täglich krumm legen“, sagte Landeschef Tobias Hans in seiner Rede…
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/naechstes-bundesland-saarland-verhaengt-lockdown-fuer-ungeimpfte-78384042.bild.html

  62. EiderDaus, zwei junge Männer, Streit, Messer …

    Bochum: Versuchtes Tötungsdelikt am Bahnhof! Mann sticht auf 19-Jährigen ein

    Laut Polizei Bochum ist nach aktuellen Stand ein spontaner Streit ohne Vorbeziehung der Auslöser gewesen. Das Opfer hat schwere Verletzungen erlitten, ist sofort in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

    Zwei junge Männer (26 und 19 Jahre alt) hatten einen Streit, der Ältere soll seinem Kontrahenten mit einem Messer zwei Stichverletzungen zugefügt haben.

    https://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochum-news-polizei-messer-u-haft-id233926097.html

  63. @Mautpreller

    Herr Özdemir, Herr Özdemir …
    Ist das der zwinkernde Gründungskurator der Amadeu Antonio Stiftung, ECFR-Mitbegründer aus dem sogenannten Young Leader-Programm (2001), Eurobonds-Befürworter und künftige Landwirtschaftsminister, der Herrn Putin einst Skrupellosigkeit vorwarf und den Aufbau einer gesamteuropäischen Armee und eines EU-Militärkomplexes befürwortet …….? Der gelernte Erzieher mit der grünblättrigen Pflanze am Balkon, den (versehentlich?) privat gesammelten Bonusmeilen, den vergessenen Nebeneinkünften und der einstigen (lästigen?) Moschee in seinem Wohnhaus?
    Ach so!

    Hat er sich, seiner Frau und den beiden Kindern schon „die Software des Lebens hacken“ lassen?

    Und ich denke gerade an ein Erich Maria Remarque-Zitat:
    „Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen den Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die nicht hingehen müssen.“
    Herr Özdemir?

  64. Hatte heute im Zahnarztwartezimmer interessannte Gespräche (Mutter mit ca 8jährigem Sohn, einzelner Mann, einzelne Frau) und niemand von denen glaubt noch im Geringsten der Regierungspropaganda und den 24/7 Paniknachrichten aus dem ÖRR über wieder ein neues Grippchen. Die Empörung über Schulschließungen, Konaktsperren für Kinder und neuerdings Impfung ab 5 war groß.
    Vielleicht waren wir nur ein kleines Zufallsgrüppchen und die künstlich erzeugte Panik in anderen Wartezimmern ist riesig ….
    Aber ich nehme an, selbst wenn alle so dächten wie wir heute, würden wir gejagt und verprügelt wie die Coronaprotestierenden zuletzt in Berlin.
    Warum lief das gerade in anderen europäischen Städten viel angenehmer?

  65. „München: Ägypter „schubst“ Afghanen vor S-Bahn – Fuß ab!“

    Nur ein Wort weniger und mir ginge es komplett am Ar… vorbei:
    „Ägypter „schubst“ Afghanen vor S-Bahn – Fuß ab!“

  66. @ lorbas 29. November 2021 at 19:41

    Nachem sie im OP zusammengeflickt wurden,
    kommen sie erst mal auf die Intensiv, rare Betten
    u. Personal beanspruchen.

  67. Fuß-Amputation: 15.400 EUR
    Plus alles das, was den Afghanen wieder auf die Beine bringt.

    Der Ägypter wird ja vermutlich nicht zahlen. Das machen wir dann. Gerne!

  68. Nie war die Quote dämlicher Sch** in Deutschland größer als heute!

    Islamisten, Afghanen, Araber, Neger, Grüne, Sozen und Zigeuner!

    Habe ich jemanden vergessen?

  69. rasmus 29. November 2021 at 20:04

    Hatte heute im Zahnarztwartezimmer interessannte Gespräche (Mutter mit ca 8jährigem Sohn, einzelner Mann, einzelne Frau) und niemand von denen glaubt noch im Geringsten der Regierungspropaganda und den 24/7 Paniknachrichten aus dem ÖRR über wieder ein neues Grippchen. Die Empörung über Schulschließungen, Konaktsperren für Kinder und neuerdings Impfung ab 5 war groß.
    Vielleicht waren wir nur ein kleines Zufallsgrüppchen…
    =============
    Vermutlich Zufallsgrüppchen

    Bei mir im dorf wurde der weihnachtsmarkt abgesagt
    dorfhorizont eben….

  70. @bobbycar: 😆
    Mir geht die Hauptstadt der Bewegung am A*sch vorbei. 😆
    Mehr als eine Armlänge…
    H.R

  71. „Nachdem sich die beiden Männer nonverbal attackierten, nahm der 41-jährige Ägypter den 37-Jährigen in den Schwitzkasten und hielt ihn so lange fest, bis die S8 Richtung Flughafen im Stachus-Untergeschoss einfuhr.“

    Ich bin ein gesunder,verhältnismäßig kräftiger Mann. Im Normalfall besteht eine gute Chance,das ich mich eines körperlichen Angriffs erwehren kann. Als spontane Selbsteinschätzung würde ich sagen,das es schon einen wirklich SEHR kräftigen Menschen bedürfte um mich erstens in den „Schwitzkasten“ zu bekommen und mich zweitens wirklich so lange festzuhalten bis die Bahn eintrifft um mich dann wie eine Puppe auf die Gleise zu schmeissen. Will sagen,der Typ muss Kraft gehabt haben wie ein Ochse.
    Darüber hinaus ist das ein glatter Mordversuch wenn das so gelaufen ist wie beschrieben – wovon ich mal der Einfachheit halber ausgehe. Das die Psychobeurteilung kommt war ja glaube ich jedem klar.
    Ich bin nur etwas enttäuscht,das es ein Ägypter war. Normalerweise sind sie zivilisierter.

  72. seit Frankfurt warte ich auf die S-Bahn mit ner Werbetafel im Rücken…. ich weiß schon warum (derzeit darf ich aus Aussätziger eh nicht damit fahren….)

    München is momentan eh irgendwas im Wasser, erst der „Schubser“ dann findet man in nem Wald noch die Leichen von Vater und Sohn, wieder ein Mädchen als vermisst gemeldet….. es vergeht kein Tag ohne eine Meldung in die Richtung, moment, heut wars ruhig, evtl weil es leicht Schnee hat ^^

    btw, ich warte auf die Meldung das ein Messermann einen Kontrolletti abgestochen hat weil der in den Öffis einen Impfnachweis sehen wollte…..hat Söder dann mitgetötet??

  73. Mantis 29. November 2021 at 20:49

    die (H) „Ampelregierung“ will mehr davon haben:
    Lichtermeer für Migranten an polnisch-belarussischer Grenze
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/lichtermeer-fuer-migranten-an-polnisch-belarussischer-grenze-a3654427.html
    Mit grün beleuchteten Fenstern zeigten polnische Bürger, dass sie Hilfe und Unterstützung für geflüchtete Menschen anböten.

    Die Polen bekommen jetzt Grünlichtbestrahlung?

    Klar, die bleiben vielleicht eine Nacht bei den gastfreundlichen Polen und ziehen dann weiter, ins Sozialparadies mit viel, viel Platz, wo das Geld „Simsalabim“ aus der Wand kommt – ein ganzes Leben lang.

  74. Lieber Bein ab als arm dran.

    Niemand hat gesagt, dass die Vollversorgung in Multi-Kulti-Land nichts kostet.

  75. lorbas 29. November 2021 at 19:41

    Streit ohne Vorbeziehung

    = Neusprech = „Was guckst du, Ascheloch? Figg isch dei Mudder!“

  76. Johannisbeersorbet 29. November 2021 at 22:38
    Klar, die bleiben vielleicht eine Nacht bei den gastfreundlichen Polen und ziehen dann weiter, ins Sozialparadies mit viel, viel Platz, wo das Geld „Simsalabim“ aus der Wand kommt – ein ganzes Leben lang.


    Mittlerweile ein Klassiker
    https://www.youtube.com/watch?v=c7V2tTVfsbw

  77. Mit statliche Subventionierter Freizeit, haben sie Zeit sich um den Koran zu kümmern.

    Dann bilden sie aus Vewirrung, gehirngewaschen durch den Inhalt, Psychisch abnormalitäten aus.

    In Aegypten währe das nicht passiert, Keine Zeit für den Koran, da selber das Essen erwirtschaftet werden muss.

    Da gibt es keine S-Bahnen.

    Im Übrigen ist es unislamisch, da es keie S-Bahnen, zu Zeiten des Popheten, gab.

    Islamisch währe es, Vor Kamele zu Schupsen. Das geht aber nur in Breichen wo Kamele sind.

    Also bitte. Go home!

  78. Herrlich ! Solange sich Muslims gegenseitig so behandeln habe ich absolut nichts dagegen. Somit ist die Devise “ Leben und Leben lassen“ doch absolut korrekt.

  79. Nun ist dem Ägypter eine monatl. Rente mit zusätzlichen Kostenübernahmen, wie Miete, Waschmaschine , Strom, Heizung, elektrischer Rollstuhl und, das Wichtigste, ein deutscher Pass sicher!
    Schliesslich ist die deutsche Bevölkerung daran schuld, dass der Afghane wegen seinem Glauben vom Teufel besessen ist!

  80. Vermutlich will Merkel und ihr Freund die Kosten für Krankenhaus , Übersetzer , Richter und Anwälte ,Psychologen usw . aus ihrer Privatkasse übernehmen ? Ich kann mich nicht erinnern gefragt worden zu sein das mit meinen Steuern zu bezahlen …nachdem die Cdu jetzt innerparteilich direkte Demokratie anwendet ..scheint ein gewisses Schulbewußtsein vorhanden zu sein ?

  81. Nur weiter so. Je mehr Augenzeugen desto besser. Sollen diese „Gäste“ ruhig die Sau rauslassen.
    Den ein oder anderen dürfte das doch bekehren. Es passiert mittlerweile so oft, es lässt sich nicht mehr unterm Gebetsteppich halten.
    Außerdem wenn der € in deiner Tasche immer knapper wird, hast keine Lust mehr auf „Helfen“….
    Durchhalten, es muss nach dem nächsten Knall noch wer da sein!

  82. Neben Verbrennen ist das Fallen vor eine Bahn mein absolutes Horrorszenario. Kann den Artikel gar nicht zu Ende lesen, ohne dass es mir graust.

    Natürlich war mir schon vorher, beim Lesen auf Welt, bewusst, dass hier „Männer“ wohl „Männer“ heißt. Nazis konnten es offensichtlich nicht sein, auch keine AfD-Anhänger oder Querdenker, Klimaleugner oder wie das alles offiziell so heißt.

    Lange Zeit in Asien gelebt und gearbeitet. Meine Aufenthaltsgenehmigung war an einen Arbeitsvertrag gekoppelt. Kündigung oder Jobverlust hieß: raus. Das Aufenthaltsrecht in Deutschland sollte genauso gehandhabt werden. Wer länger als ein Jahr arbeitslos ist, einfach raus. Komisch, dass die immer alle hier in Deutschland arbeitslos sind. Und dabei haben die doch alle diese Qualitätsausbildung. Die Uni Damaskus wirbt ja täglich die Nobelpreisträger von Oxfort, Yale und Harvard ab…

    Ich warte nun auf den Bericht, dass der Ägypter nicht zurechnungsfähig oder schwachsinnig ist. Aber ein deutscher Knast oder eine Psychiatrie ist wie ein Luxusressort in Ägypten, der „Mann“ hat sowieso die Jokerkarte gezogen. Das Opfer wird nun, ohne Fuß, wahrscheinlich zeit seines Lebens traumatisiert sein. Sollte es auch ein Ausländer sein, dann ist auch bei ihm wohl der Lotteriegewinn. Nie, niemals, wird Deutschland ihn rauswerfen.

    Das wahre Opfer sind wir Deutschen. Nicht einmal mehr sorgenlos kann man einen Bahnsteig betreten. Ich bin auch traumatisiert. Und mittlerweile recht empathielos.

  83. Schießerei in Berlin…..Oha…..

    Da wurde das deutsche Waffengesetz wiederholt revormiert, verschärft und für legal Besitzer geändert.

    Und dann halten sich die illegalen Waffenbesitzer nicht daran?!

    Leute, was machen wir denn jetzt? Ist ja unglaublich…..wer hätte das gedacht?!

    Ich erwarte zumindest das die

  84. Sorry, auf senden gekommen….

    Nachtrag: ich und sicher auch die Corona Behörden, dürfen wohl zu Recht erwarten dass die Schützen Maske getragen haben und Abstand einhielten. Dazu eignet sich eine Distanzwaffe ja hervorragend.

    Summa Summarum: soll ich jetzt selber über meine Worte lachen oder ist der Vorfall doch so ernst?

    Ich glaube langsam ich bin im Irrenhaus. Aber wehe dem der die GEZ nicht GEZahlt hat, dem/der bei der Steuererklärung etwas in Vergessenheit geriet. Sich als Ungeimpfter wagt um Mitternacht ohne Maske allein durch menschenleere Straßen zu gehen, Endlosliste……….

    Wann soll die experimentelle Besiedelung des Mars beginnen? Werden noch Mutige/Verzweifelte mitgenommen?

    Danke für weitere Infos.

  85. „Nuernberger 29. November 2021 at 17:04
    Wenn schon die Intensivstationen überlastet sind , die geschlossene Psychiatrie scheint vorbereitet zu sein. Die haben Kapazitäten frei , da jammert Keiner rum .“
    ____
    Weil keiner lange in der Psychiatrie verweilen muß, bestehen Kapazitäten.
    Die Informatiom über Unterbringung dient lediglich der vorauseilenden Tatentschuldigung.

  86. Ein Glück, wenn die sich mal lieber gegenseitig und nicht unsere Landsleute quälen!

    Möge das OPfer möglichst schnell genesen.

  87. Araber-Schlägerei vor Kaufhaus: Syrische Sicherheitskraft greift irakischen Jugendlichen an
    Berlin. Am Samstag eskalierte am Alexanderplatz ein Streit zwischen einem syrischen Sicherheitsmitarbeiter eines Kaufhauses und vier irakischen Jugendlichen. Eine homophobe Beleidigung in arabischer Sprache sei der Auslöser gewesen.

    Eine echte Sicherheitsfachkraft vor Ort.

  88. Zu Ghazawat 29. 11. 21 17:17:

    Das ist wirklich unverschämt, was Sie schreiben.
    Der Afghane kann nichts dafür, dass ihn der Ägypter vor den Zug geschleudert und er dadurch den Verlust des Unterschenkels erlitten hat. In Deutschland lebt man noch Humanität. Das gilt für Sie auch, wenn Ihnen das passiert wäre!

  89. die Mohammels haben doch immer total etwas gegen Schweine.
    Sie exportieren sie lieber am laufenden Bande nach DE.

  90. Ich finde, dass es zu viele unmenschliche Kommentare hier zu dem kriminellen Vorfall gibt.
    Das ekelt mich!
    In diesem Fall ist der Afghane ist Opfer, „liebe“ Kommentatoren!!!!

  91. @lorbas

    In den letzten 76 Jahren gab es nur wenige mörderische Angriffe in Deutschland, die rassistisch begründet waren. Meines Wissens nach gab es Angriffe mit Todesfolge gegen jüdische Menschen: 0 Fälle; Angriffe auf Ausländer: etwa 20. Jüdischen Menschen wird – meist von Mohamedanern – gelegentlich die Kippa vom Haar geschlagen und es gibt verbale Beleidigungen. Attacken auf Deutsche von Ausländern mit Todesfolge allein seit 2015: Hunderte!
    Vor jüdischen Synagogen und Schulen stellt der Staat rund um die Uhr Gruppen von mit Maschinengewehren bewaffneten Polizisten ab. Was für ein Service!
    Zum Vergleich: Jedes Jahr werden – offizielle Zahlen im Hellfeld – 120 Frauen in Deutschland ermordet! Die Taten werden angedroht: schriftlich, mündlich, Polizei und Gerichte sind informiert. Vorhergehende, sich an Brutalität steigernde Angriffe wurden polizeilich dokumentiert. Die Verfahren gegen die Täter werden – egal wieviele Knochen gebrochen wurden – oft aus „Mangel an öffentlichen Interesse“ eingestellt. Nicht erfasst in der Statistik sind die „verschwundenen“, „vermissten“, „vielleicht ausgewanderten“, die „tödlich verunfallten“, die nach jahrelanger Misshandlung „einen natürlichen Tod“ frühverstorbenen und die der dauernden Gewalt nur durch Suizid entkommenen Frauen. NIEMAND stellt diesen Opfern der oft angekündigten Morde auch nur stundenweise einen Schutzpolizisten vor die Tür! Niemand baut diesen massenhaften Opfern Denkmäler. Niemand gedenkt dieser Opfer in öffentlichen Reden. Ermordete Frauen sind in Deutschland: Privatsachen. Frauenmord kostet in Deutschland ungefähr 4 Jahre Gefängnis. Mit Promibonus (Bubi Scholz) weniger.
    Es gibt eben solche und solche Opfer!

Comments are closed.