Robert Farle, AfD-Bundestagsabgeordneter und stellvertretendes Mitglied im Gesundheitsausschuss, nimmt aus seiner persönlichen Sicht Stellung dazu, dass monatelang auf Grundlage falscher Zahlen – wie zum Beispiel durch Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (PI-NEWS berichtete) oder Bayerns Ministerpräsident Markus Söder – mit einer angeblichen „Pandemie der Ungeimpften“ Stimmung gemacht und Impfunwillige zu den Sündenböcken der Pandemie erklärt wurden.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Nun ja, die Zahlen wurden nach bestem Wissen und Gewissen gefälscht. Man will ja schließlich die Menschheit retten. Für dieses hehre Ziel ist die Fälschung von Zahlen unabdingbar und völlig pillepalle.

    Gefährlicher wird es, wenn man die Zahl der rechtsextremen Straftaten zu niedrig ansetzt. Da muss man unbedingt nachhelfen, um die Gefährlichkeit auch wirklich plastisch zu machen.

    Von Frau Dr Merkel kenne ich keine Zahlen Fälschungen, da dieses Wunder aller Wunder nicht in der Lage war, große Zahlen überhaupt zu verstehen.

  2. Zunächst sei allen Lesern, Kommentatoren, Autoren und der Moderation und Redaktion im weitesten Sinne herzlichst ein Frohes Weihnachtsfest gewünscht.

  3. Marie-Belen 24. Dezember 2021 at 11:10
    Ich bin gespannt, wie die Regierenden sich hierbei herausreden wollen….

    .
    „DIE ÜBERSTERBLICHKEIT STEIGT AUF 28 PROZENT
    Erkennbarer Zusammenhang mit den Impfungen nicht von der Hand zu weisen“

    https://ansage.org/die-uebersterblichkeit-steigt-auf-28-prozent/

    ——————————————————-

    Ich hatte im Lisa Fritz Strang folgendes geschrieben:

    INGRES 20. Dezember 2021 at 19:04
    Also ich habe das hier gefunden:

    Pro Woche, so kann man auf Grundlage der RKI-Wochenberichte errechnen, versterben im Durchschnitt 352 Personen an COVID-19. Dieses Ergebnis basiert auf den Daten der letzten vier Wochen.

    Die Übersterblichkeit in Kalenderwoche 48 summiert sich in der Kohorte der 50-69jährigen auf 751 Menschen, in der Kohorte der 70+jährigen auf 3.854 Menschen, macht 4.605 zusätzlich zu einem normalen Jahr verstorbene, 352 davon werden Laut RKI-Daten durch COVID-19 erklärt.

    Das heißt, dass alleine in KW 48 4.253 Menschen (über 50) i.w. an der Impfung gestorben sind. Verstorbenen?
    Das wären dann ca. 50000 Impftote (ermordete Menschen) pro Jahr.

    ———————————————-

    In dem verlinkten Artikel auf ansage.org steht:

    Die vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) (für das ganze Jahr) gemeldeten Impftoten nähern sich der 2.000er-Marke an. Wenn das tatsächlich nur fünf Prozent der Wahrheit sind, reden wir über 40.000 Impftote. Destatis wiederum gibt die Gesamtzahl an Übersterblichkeit für 2021, das ganze Jahr seit Januar, mit 50.362 an.

    Irgendwie war meine Schätzung von 50000 Impftoten gar nicht so schlecht. Sie ist lediglich vielleicht um 10000 Morde zu niedrig.

    Die Corona-Fans dürfen jetzt Stellung nehmen, Aber ihr wagt es ja gar nicht.

  4. Ich habe es euch gleich gesagt, als Robert Farle in den Bundestag eingezogen ist: Er ist einer der Besten!

    Außerdem ein Beispiel dafür, dass die AfD endlich den Abgrenzungsschwachsinn (Ausschließerei) lassen sollte, wenn jemand früher mal in einer nicht genehmen Partei war. Komischerweise hat die AfD nur ein Problem damit, wenn jemand früher „rechts“ war. Farle war früher in der DKP. Aber solange die Heisenbergs 73 die AfD dominieren, wird sich daran nichts ändern!

  5. @ Marie-Belen
    Sie (klimbt, AF,…) werden es auf die Vorerkrankungen schieben und behaupten ohne die Impfung wäre es noch viel schlimmer. Rationale Argumente sind da ausgeschlossen. Es geht um „Glauben“. Genauso könntest du auch mit einem Islamisten diskutieren.

  6. INGRES 24. Dezember 2021 at 11:24

    Ich zitiere Ihnen mal ein Argument gegen Ihre Berechnungen. Wer die Wahrheit – Sie nennen es oft Anstand – wegläßt, hat immer einen Freiheitsgrad mehr im Denken. Dagegen kommen selbst Sie nicht an, was für Sie spricht.

    „Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) in Amsterdam verwies auf dpa-Anfrage darauf, dass die gemeldeten Todesfälle nur Verdachtsfälle seien. Es sei nicht festgestellt worden, dass es einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung gebe. Inzwischen seien schätzungsweise 600 Millionen Impfdosen in der EU verabreicht worden. Angesichts dieser riesigen Zahl von Geimpften werde es immer wahrscheinlicher, dass Menschen, die sterben, auch geimpft waren.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article235857276/Lisa-Fitz-Bin-keine-Impfgegnerin-Kabarettistin-aeussert-sich.html

  7. Manche Zahlen lassen sich dann doch nicht mehr verheimlichen, auch wenn sie aller Wahrscheinlichkeit eher zu hoch bei der Zahl der Infizierten oder zu niedrig angesetzt sind, etwa da bei der Zahl der Impfopfer.

    Doch allein die offizellen Zahlen der EMA sind dennoch erschreckend.
    So erschreckend immerhin, dass nun ein Schadenersatzfond für die Impfopfer über Brüssel eingerichtet werden soll.
    Die Rede ist von bis zu 6000 Impftoten und bis zu 1 Million Nebenwirkungsfällen, bei denen die Dunkelziffer noch weit höher liegen dürfte als jetzt bekannt sind.

    Diese Zahlen allein sind schon ein riesiger Skandal, doch werden sie noch um Längen getoppt von der politischen Missachtung dieser bedrohlichen Umstände durch die hierfür verantwortliche Politik und deren Entscheidungsträger.
    Wer diese gefährlichen Impfstoffe per indirekten Zwang dennoch verabreichen lässt und die zeitlichen Abstände der Verimpfung immer mehr verkürzt, handelt grob fahrlässig und sorgt mit dieser verantwortungslosen Handlung für immer mehr Impfgeschädigte.

    Demgegenüber wird durch die Regierungspolitik und den regierungsnahen Propaganda-Medien in Deutschland für eine weiter eskalierende Corona-Hysterie gesorgt, völlig unverhältnismäßig und ohne einer sachlichen medizinischen Grundlage und verlässlichen Zahlen zum Infektionsgeschehen.

    Die Hysterie und Angst wird wohl auch deshalb massivst geschürt, um vom Regierungsversagen und von den vielen anderen dringenden Problemen abzulenken, etwa der nicht hinreichenden Energieversorgung unseres Landes und der illegalen Resettlementbemühungen der neuen linksgrün(„gelb“)en Ampelkoalition.

    Die jetzige Regierung neigt noch mehr als seine Vorgängerregierung dazu, die eigenen Bürger skrupellos über die Klinge springen zu lassen, anstatt endlich das Versagen ihrer unangemessenen bis völlig falschen politischen Strategien einzugestehen.

    Da vergisst oder weiß Frau Baerbock von den Grünen es vieleicht auch nicht viel besser, wem sie in ihrem Amt gegenüber wirklich verpflichtet ist, nämlich dem Deutschen Volk und nicht den Afghanen.
    Denn hier wurden mal eben 600 Millionen Euro an die Taliban in Afghanistan von ihr transferiert, die im eigenen Land dringend benötigt werden, etwa bei den Flutopfern!

  8. D Mark 24. Dezember 2021 at 11:32

    Ein Eingeständnis wäre für viele auch zu angstbesetzt.
    Heute Morgen habe ich eine Weihnachtsmail erhalten, wo mir eine 3fache Oma glücklich berichtet, daß sie alle (Kinder, Schwiegersöhne, -töchter) Gott sei Dank dreimal geimpft seien, und so alle gemeinsam Weihnachten feiern könnten!

  9. Ich habe gestern eine Wissenschafts-Doku über das Lügen gesehen. Zum einen wurde festgestellt, das Lügen schwerer ist (und damit auch physiologische Anzeichen und Spuren hinterläßt) als die Wahrheit zu sagen. Was klar ist, da man sich ja für die Lüge zusätzlich zur Wahrheit noch ein Lügenszenario zurecht legen muß.
    Ich bin daher nicht unbedingt der Ansicht, dass diese Leute sich ihrer Lügen immer voll bewußt sind. Grundsätzlich kommt es sicher darauf an wie hoch (wenn überhaupt) in der Hierarchie der Verschwörung sie stehen und worin sie eingeweiht sind. Ich gehe davon aus, dass auf unteren Ebenen einfach der Meinungs- und Akzeptanzdruck als solcher ausreicht, um auch weitgehend unbewußt zu lügen.

    Es gibt mittlerweile Gerate die an winzigen Veränderungen der Pupillen feststellen können, ob jemand lügt oder nicht. Schade, dass die noch nicht einsetzbar sind.

  10. Tschentscher und Södolf gehören wegen Volksverhetzung in den Knast! Wenn der Drecksack Tschentscher von politischer Ehrlichkeit redet, kotze ich im Strahl. Der Begriff politische Ehrlichkeit ist wie ein schwarzer Schimmel! Der Lateiner nennt das contradictio per se.

  11. Marie-Belen 24. Dezember 2021 at 11:10

    „Ich bin gespannt, wie die Regierenden sich hierbei herausreden wollen….

    .
    „DIE ÜBERSTERBLICHKEIT STEIGT AUF 28 PROZENT
    Erkennbarer Zusammenhang mit den Impfungen nicht von der Hand zu weisen“

    Sie werden es auf Omi kron schieben. Dafür ist Omi kron gedacht. Dumm nur, dass Ungeimpfte von Übersterblichkeit nicht betroffen sind. Da werden Södolf, Karlauerbach, Palmer & Co. wohl Geimpfte postum zu Ungeimpften erklären müssen. Business as usual.

  12. @ INGRES 24. Dezember 2021 at 12:02
    Da braucht man keine technischen Geräte! Woran erkennt man, dass ein Politiker lügt? Er bewegt die Lippen.

  13. Barackler 24. Dezember 2021 at 11:15

    Les Brigandes – wie immer empfehlenswert (Bildunterschriften auf deutsch))

  14. INGRES 24. Dezember 2021 at 11:24

    „Das wären dann ca. 50000 Impftote (ermordete Menschen) pro Jahr.“

    Bleibt die Übersterblichkeitsquote wie im November bei 28% sind es schon knapp 280.000 Impftote pro Jahr.

  15. @ Der boese Wolf 24. Dezember 2021 at 12:05
    Hätte die Politik auf Prof. Bhakdi gehört, hätten wir uns eine Menge Geld sparen können. Er sagte zu Beginn der Panhysterie, dass es gegen Grippe und Corona keine wirksame Impfung geben kann und dass der MRNA-Impstoff zu vermehrten Schlaganfällen, Herzinfarkten, Thrombosen und Embolien führen wird, weil die Spike-Proteine die Zellwände der Adern von innen schädigen, was zu Verklumpungen führt. Außerdem hat er auch Herzmuskelentzündungen als mögliche „Impffolge“ vorausgesagt. Bis heute hat er in ALLEN Punkten Recht behalten.

  16. War von vorneherein klar wenn man sich die Zahlen aus Israel oder Großbritannien angeschaut hat. Lügen. Überall nur Lügen.

  17. Mattes 24. Dezember 2021 at 11:43

    Ich weiß jetzt nicht genau, o b ich ihr Argument richtig verstehe. Aber es soll wohl darauf hinaus laufen (wie Fairmann mal fälschlich argumentiert hat), dass die Mehrzahl der Menschen geimpft seien und sich allein deshalb bei denen mehr Menschen anstecken und sterben (womit er freilich zumindest die Schutzwirkung (Immunisierung) der Impfung aufgegeben hat). Nein es ist immer komplexer und im Einzelfall zu argumentieren.

    In diesem Fall zieht das Argument mit den mehr Todesfällen bei Geimpften überhaupt nicht, da ja gar nicht feststeht, ob die zusätzlichen 50326 Toten geimpft sind (das wird ja (und auch das ist ein Skandal, wegen der eigentlichen Wichtigkeit)) gar nicht erhoben, was seine Gründe haben wird).
    Es geht nur um die auch für das RKI unerklärliche Übersterblichkeit. Und die einzige plausible Erklärung für die Übersterblichkeit ist die Impfung.
    Dagegen kann man nur auf zweierlei Art argumentieren:

    1. man findet andere plausible Gründe für die diesjährige (auch vom RKI nicht erklärte) Übersterblichkeit.
    Die haben Sie nicht angegeben, können Sie aber nachholen.

    2. Man erhebt genau (vielleicht noch gestaffelt nach Alter) den Status der Verstorbenen. D.h. man wüßte dann, wer von denen geimpft war oder nicht. Genau das wird aber nicht gemacht. Wie ja auch der Status der Patienten auf Intensiv nicht erfaßt wurde und lügenhaft einfach nicht bekannt als ungeimpft ausgewiesen wurde.

    Da vermutlich ganz bewußt der Impfstatus der Verstorbenen verschwiegen und ja auch manipuliert wird (ein Erkrankter Geimpfter gilt Wochen noch als ungeimpft) kann man also nur plausible Mutmaßungen über die Ursache für die von Destatis objektiv angegeben 50326 zusätzlichen Toten anstellen. Und die plausibelste Vermutung ist aus meiner Sicht die Impfung, da die Impfung den Unterschied zum Vorjahr darstellt. Zusätzlich ist die Impfung damit auch für die angeblichen zusätzlichen Positiven (die liegen ja auch viel höher als letztes Jahr, obwohl 70% geimpft sind) verantwortlich.

    Aber so stelle ich mir eine Diskussion vor, die es hier seit Beginn des Geschehens noch nicht gegeben hat.
    Wenn ich was falsch interpretiert habe, bitte klarstellen. Irrtümer meinerseits gebe ich natürlich dann zu.

  18. unbetreutes Denken 24. Dezember 2021 at 12:13
    @ Der boese Wolf 24. Dezember 2021 at 12:05
    Hätte die Politik auf Prof. Bhakdi gehört, hätten wir uns eine Menge Geld sparen können. Er sagte zu Beginn der Panhysterie, dass es gegen Grippe und Corona keine wirksame Impfung geben kann und dass der MRNA-Impstoff zu vermehrten Schlaganfällen, Herzinfarkten, Thrombosen und Embolien führen wird, weil die Spike-Proteine die Zellwände der Adern von innen schädigen, was zu Verklumpungen führt. Außerdem hat er auch Herzmuskelentzündungen als mögliche „Impffolge“ vorausgesagt. Bis heute hat er in ALLEN Punkten Recht behalten.

    ….
    Und genau daran muß man die Schuldfrage und die daraus sich ergebenden Schadenersatzansprüche ausrichten.
    Nämlich: Es gab einen qualifizierten Arzt, der in den Medien (ob ÖR oder Sozial sei hier gleich–es war jedenfalls allen, die sich informieren wollten zugäglich, ob anfänglich auf YouTube, später auf Telegram o.ä.),
    der die Folgen (auch die finanziellen) en detail beschrieben hat.
    Er muß als Kronzeuge bei den kommenden Prozessen aussagen. Es kann einfach nicht sein, daß dieses himmelschreiende Unrecht ungesühnt bleibt !

  19. @ unbetreutes Denken 24. Dezember 2021 at 12:05

    @ INGRES 24. Dezember 2021 at 12:02
    Da braucht man keine technischen Geräte! Woran erkennt man, dass ein Politiker lügt? Er bewegt die Lippen.

    Ja, sobald ein Politiker auch nur äh sagt, weiß man, daß das schon eine Lüge ist !
    Die größten Lügner sitzen in Bayern und Hamburg.
    Wenn du denkst es geht nicht blöder, da kommt Söder.

  20. In Deutschland wir nicht mehr diskutiert, es wird von oben herab verkündet und Gegenstimmen werden ausgemerzt. Wo nicht mehr diskutiert wird, wo Gegenstimmen ausgeschaltet werden, setzt sich ganz automatisch der mächtigste und vor Geld strotzende Schreihals durch: ARD und ZDF & Co.. Ihm wird dann auch mehrheitlich geglaubt. So können sie lügen, manipulieren, verbiegen, Informationen unterschlagen – und die Mehrheit bekommt davon noch nicht mal etwas mit. Es hat keine Folgen für die Lügner, wenn es keine Folgen haben soll. So herrschen sie einfach weiter durch. Die wenigen kritischen Menschen sehen sich zwar immer stärker bestätigt und es werden langsam mehr Leute kritisch, doch den Herrschenden geht es längst nicht mehr darum, zu überzeugen. Ihnen geht es allein um Herrschaft.
    Sie werden erst damit anfangen, zu diskutieren, wenn ihre Macht ernsthaft in Frage steht.
    Das ist momentan noch überhaupt nicht der Fall. Sorgen wir dafür!

    Allen Lesern und Autoren von PI-NEWS ein schönes Weihnachtsfest!

    TROTZDEM!

  21. Mit gefälschten Zahlen wurden die Maßnahmen begründet. Nun ist das aufgefallen. Trotzdem ändert sich nichts.

  22. Eines der besten, umfassendsten und fundiertesten Statements zum „Corona“-Irrsinn, dass ich bislang gesehen habe:

    „Professor Andreas Sönnichsen zur Corona Situation in Österreich nach fast 2 Jahren – 23.12.2021“
    Ein echtes Weihnachtsgeschenk für den Verstand!
    Bitteschön:

    https://www.youtube.com/watch?v=3H-JVJ-Q2w4
    (Ansehen, solange die Verbrecher es bei Youtube nicht löschen lassen!)

  23. INGRES 24. Dezember 2021 at 12:28

    Das ist nicht mein Argument, das ist ein Beispiel der Argumentation seitens der öffentlichen Stellen.

    Ich weiß nicht, ob es tatsächlich viele Impftote gibt. Wahrscheinlich nicht mehr als üblich bei Einführung neuer Arzneien, prozentual gemessen an der Verabreichung eher weniger, da die Regularien viel strenger geworden sind. Es wird bei Antibiotika, Hormonen, Antidepressiva etc. auch nicht anders gewesen sein, auch da gab es bestimmt Warner, die irgendwann verstummt sind. Ich will das Zeug nicht, weniger aus medizinischen Bedenken (das hält man, wenn man sonst gesund ist, schon aus), sondern weil mir der gesamte Denkansatz wider den Strich geht. Es ist eine manipulative Inszenierung, bei der nebenbei durch die massenhafte gen-Impfung eine neue Ära von Therapie eingeführt wird, ähnlich wie es bei der Pille war. Z.B. ist es heute in Industrienationen üblich, den Organismus von jungen Frauen bereits kurz nach der Geschlechtsreife auf schwanger umzumanipulieren. Das ist eine medizinische Abartigkeit, nach der heute kein Hahn mehr kräht, ebensowenig wie nach der damit verbundene Lebensveränderung, man kann sogar sagen Wirklichkeitsveränderung. Wohin die Reise mit den gen-Medikamenten gehen soll, ist noch nicht klar. Das wird wohl sukzessive angepaßt, je nachdem wie sich die Masse verhält.

  24. @INGRES 24. Dezember 2021 at 12:28
    Mattes 24. Dezember 2021 at 11:43

    Ich weiß jetzt nicht genau, o b ich ihr Argument richtig verstehe. Aber es soll wohl darauf hinaus laufen (wie Fairmann mal fälschlich argumentiert hat), dass die Mehrzahl….
    #####

    Ein Teil der Übersterblichkeit läßt sich vielleicht auch mit den fehlenden Kontakten der Menschen, und damit mit dem fehlendem Training für das Immunsystem erklären.
    Das Immunsystem ist wie ein Muskel. Ohne Training wird es schwach

  25. Die Ernsthaftigkeit, mit der die Zahlen frisiert werden, muss auch einmal erwähnt und hervorgehoben werden. Was der Södolf kann, kann der Tschentscher und andere erst recht.

  26. Mattes 24. Dezember 2021 at 13:56

    Nun ja, man sollte schon nicht einfach beliebige Meinungen äußern (mit isch wei0 nicht. ist es also nicht getan, das legitimiert alles). sondern sich auf Fakten stützen. Die Meldungen über Nebenwirkungen in der WHO-Datenbank sollen anzahlmäßig über denen bei allen Impfungen der letzten 30 Jahre zusammen genommen liegen. 30000 Hermuskelentzündungen bei jungen Männern sind ja auch nicht so angenehm. Das Risiko durch die Imfpung eine Hermuskelentzündung zu bekommen ist für diese Gruppen größer als schwer an COVID zu erkranken. Da reicht ich weiß nicht nicht aus. Das könnte ich jetzt noch lange fortführen.

    Und ich seil eins sagen. Ich war als Erwachsener noch nie beim Arzt, außer bei routinemäßigen Nachbetrachtungen zweier Operationen (Blinddarm, Verletzung) (das war auch nicht nötig, aber da hatte ich halt die Überweisung) und wollte kein Spielverderber sein.

    Krankheiten als Erwachsener (jetzt bis 70) kenne ich nicht, also auch nicht Corona. Ich habe mich also immer für enorm widerstandsfähig gehalten. Aber diese Impfung ist russisches Roulette (und zwar nach den Meldungen über Nebenwirkungen die ich kenne!!!!) Das mach ich nicht mit. Es ist zu gefährlich (un ich kann das klitzeklein argumentieren). Außerdem lasse ich mich nicht für ein Phantom impfen, dass mir zudem auch anscheinend nicht gefährlich werden kann.

    Meine generelle Einstellung zu Medikamenten ist klar. Ich nehme keine, aber ich habe auch bisher das Glück, dass ich keine benötige. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, wenn man welche benötigt. Ich glaube ich würde sehr depressiv, wenn es soweit ist. Ich würde mich nicht mehr stark fühlen.
    Also ich lehne alles künstliche, was nicht notwendig ist, ab. Nicht esoterisch, sondern weil ich nichts künstliches mag.

    Ganz privat ist die COVID Inszenierung und besonders für meine Person ein Verbrechen und ich werde mich gegen dieses Verbrechen angemessen zur Wehr setzen, wenn sie es direkt an mir verüben wollen. Ich kann dieses Verbrechen detailliert argumentieren und werde das auch bevor ich die Zwangsimpfung ablehne tun, so weit man mich läßt. Dann folgen andere Maßnahmen.

  27. INGRES 24. Dezember 2021 at 19:20
    Mattes 24. Dezember 2021 at 13:56

    Ach so, was ich vergessen hatte: Es gibt für die Übersterblichkeit in diesem Jahr keine Erklärung, außer durch die Impfung. Das weiß ich momentan, bis mir jemand eine bessere Erklärung gibt.

  28. ghazawat 24. Dezember 2021 at 10:45
    Nun ja, die Zahlen wurden nach bestem Wissen und Gewissen gefälscht. Man will ja schließlich die Menschheit retten. Für dieses hehre Ziel ist die Fälschung von Zahlen unabdingbar und völlig pillepalle.

    Gefährlicher wird es, wenn man die Zahl der rechtsextremen Straftaten zu niedrig ansetzt. Da muss man unbedingt nachhelfen, um die Gefährlichkeit auch wirklich plastisch zu machen.

    Von Frau Dr Merkel kenne ich keine Zahlen Fälschungen, da dieses Wunder aller Wunder nicht in der Lage war, große Zahlen überhaupt zu verstehen.

    ——————————————————-

    :)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Herrlich! Wie immer top Kommentar!

    Schöne Weihnachten und herzliche Grüsse!
    HRB

  29. Was ich wirklich nicht verstehe, ist, dass man aus dem Gen-Behandlungsstatus von Mirko ein Staatsgeheimnis macht. Nachdem Michael Wendler in Form einer Tatsachenbehauptung die Vermutung geäußert hat, Mirkos Tod sei eine Folge der Gen-Behandlung, hat man das als Lüge zurückgewiesen. Es war eigentlich klar, dass das nur eine Vermutung von Michael war, weil er das ja gar nicht wissen konnte, aber es war eine sehr naheliegende Vermutung und ich frage mich, wer mehr lügt, Michael mit seiner als Tatsache geäußerten Vermutung oder die gleichgeschalteten Medien, die die Herstellung eines Zusammenhangs von Mirkos Tod mit einer sehr wahrscheinlich vorangegangenen Gen-Behandlung als Lüge abtun. Die Spaßvögel, die mit Mirko vor der Kamera standen, könnten ja auch etwas erzählen, wie sie ihr Sender zu einer Gen-Behandlung genötigt hat.

  30. INGRES 24. Dezember 2021 at 11:24; Die Zahl ist einiges zu niedrig. Aus dem Grund dass pünktlich mit Pimpfbeginn, die Todeszahlen explosionsartig nach oben gingen. Man müsste diese im Dezember 20 zusätzlich verstorbenen dort abziehen und nach 21 verschieben. Schöner wärs natürlich man würde als Jahresvergleich jeweils die Monate Dezember – November verwenden statt Januar bis dezember. Meine Schätzung liegt eher bei 100.000 ausgehend davon dass wir vom Dezember 20 – November 21 64.000 Tote mehr hatten. Dazu kommen sicherlich eine grosse Anzahl Selbstmörder, die welch Zufall, natürlich für 2020 nicht vorliegen. Durch rund 1/3 an Operationen, die nicht durchgeführt wurden, sind sicher auch mehrere 1000 Leute gestorben, die anders hätten gerettet werden können. Dazu führen die Pimpfungen zu sehr vielen Fehlgeburten. Dazu konnte ich nichts herausfinden, mein Verdacht ist, dass man die einfach untern Tisch fallen lässt. Falls das so ist, dann dürften die Todeszahlen wenn die alarmierenden Berichte zutreffen eher über einer Viertelmio liegen. Ich weiss, 2 mal vermutlich in einem Satz, aber was will ich machen, wenn keine offiziellen Zahlen vorliegen.

    Mattes 24. Dezember 2021 at 11:43; Ich möchte darauf hinweisen, dass es eine riesige Ver“dunkel“ungsziffer gibt, die zwischen 20 und 100 liegt. Schlicht weil nur zwischen 1 und 5% aller Nebenwirkungen gemeldet werden. Wenn das wahr ist, dass Ärzte gezielt unter Druck gesetzt werden, wenn sie zu viele Nebenwirkungen melden und es ausserdem bürokratisch möglichst schwer gemacht wird, das überhaupt zu melden geh ich davon aus, dass in dem Fall die Zahl eher in der oberen Hälfte, also wenigstens bei 60 liegt, mit der man die offiziellen Zahlen malnehmen muss. Ausserdem, die 1.8xx Toten sind der Stand vor ca 10Wochen. Wo sind die aktuellen Zahlen? Umgekehrt heisst das, 10 Monate a 180. +2 Monate ergibt 12 * 180 = 2160 *50 weils einfacher zu rechnen ist wären 108.000 Ausserdem, werde es immer wahrscheinlicher dass ein zufällig aufgetretener Tod … bla. bla blub. Es geht bei den gemeldeten Toten, selbst wenn die Ursache nicht immer, oder vielmehr auf Veranlassung des RKI so gut wie niemals geklärt ist um Schäden in zeitlichem Zusammenhang zur Pimpfung. Niemand wird wohl auf die Idee kommen, einen normalen Tod als Impfschaden zu melden, wenn derjenige gar keine Pimpfung bekommen hat.

    Haremhab 24. Dezember 2021 at 13:50; Besonders dürr ists wohl bei dem zwischen den Ohren. Nachdem in den letzen 6 Jahren schon eine 2stellige Mio-zahl an Asylbetrügern hier eingefallen ist, sollte es bei nochmal wenigstens 10 Mio einheimischer Arbeitsloser genug Billiglöhner für jegliche anfallende Arbeit geben.

    Mattes 24. Dezember 2021 at 13:56; Dann erklär doch mal, warum im Dezember20 (rein zufällig wurde da mit der Pimpfung angefangen) um über 25.000 mehr Tote auftraten als in sämtlichen Jahren vorher https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1118856/umfrage/monatliche-sterbefaelle-in-deutschland/
    Das hielt dann noch im Januar an und ging dann auf ein Niveau praktisch immer deutlich über Vorjahreswert zurück. Bei einer durchschnittlichen Erhöhung der Todeszahlen von 10.000/Jahr dürfte es von statistischen Schwankungen abgesehen, grade mal 1000 mehr pro Monat sein als im Durchschnitt der Vorjahre.
    Die einzige logische Erklärung ist die Pimpfung. Die WHO hat auch schon vor wenigstens 2 Monaten über 2,5 Mio Impfschäden geschrieben. Das ist weit mehr, als an sämtlichen anderen Impfungen zuvor zusammengenommen über 20 Jahre aufgetreten sind.

  31. INGRES 24. Dezember 2021 at 19:20

    Das ist zwar ein hübscher und zugleich unlauterer Versuch, mich in Ihre holzschnitzartige Argumentation hineinzuziehen, aber obiges Zitat ist von der EMA. Es ist damit getan und man sollte sich das eingestehen können: Wir wissen es nicht. Weder Sie noch ich.

  32. Wenn bei diesen Zahlen 14 % Ungeimpfte, 23 % Geimpfte und 63 % ohne Impfstatus sind, kann dieser Hamburger Trottel, aber nicht einfach zu den Ungeimpften, die ohne Impfstatus dazugerechnet haben.
    Denn 14 plus 63 ergibt immer noch 77 und keine 90.
    Also wurden hier nicht nur zwei Zahlen „fälschlicherweise“ zusammen gerechnet, sondern es wurde einfach eine erfundene hohe (Schocker-) Zahl in den Raum geschmissen.
    Hier sollte man dem Gegner nicht auch noch den Weg zu einer Ausrede offenlegen.
    Es liegt hier, von diesem Idioten (Tschentscher) kein falscher Gedankengang, oder Berechnung – auch nicht bewusst – vor, sondern eine absichtliche Lüge.

  33. unbetreutes Denken 24. Dezember 2021 at 12:13
    @ Der boese Wolf 24. Dezember 2021 at 12:05
    Hätte die Politik auf Prof. Bhakdi gehört, hätten wir uns eine Menge Geld sparen können. Er sagte zu Beginn der Panhysterie, dass es gegen Grippe und Corona keine wirksame Impfung geben kann und dass der MRNA-Impstoff zu vermehrten Schlaganfällen, Herzinfarkten, Thrombosen und Embolien führen wird, weil die Spike-Proteine die Zellwände der Adern von innen schädigen, was zu Verklumpungen führt. Außerdem hat er auch Herzmuskelentzündungen als mögliche „Impffolge“ vorausgesagt. Bis heute hat er in ALLEN Punkten Recht behalten.
    ———–
    Für meine geimpfte Frau wurde gestern das zweite Mal der Notarzt wegen Herzrasen gerufen.

  34. @ Mattes 24. Dezember 2021 at 13:56

    Ich weiß nicht, ob es tatsächlich viele Impftote gibt. Wahrscheinlich nicht mehr als üblich bei Einführung neuer Arzneien, prozentual gemessen an der Verabreichung eher weniger, da die Regularien viel strenger geworden sind.

    —————————

    Bitte was! Sie belieben zu phantasieren. „Die Regularien viel strenger geworden“. Hey, es ist unfair, seine Mitmenschen an Heiligabend so zu veralbern, weil diese dann vielleicht Skrupel haben, in der gebotenen Schärfe zu antworten.

    Es kann Ihnen nicht entgangen sein, dass es sich um EXPERIMENTELLE Impfungen, eigentlich Spritzungen mit Genmaterial, mit NOTFALLZULASSUNGEN handelt und die Erprobungsphase zuvor überhaupt nicht stattgefunden hat – das geschieht gerade in einem riesigen Feldversuch an lebendigen Menschen. Diese Pharma-Kriminellen, die Pfizer-Sahin-Sonstwas-Bande, hatte von Anfang an die Politik auf ihrer Seite, die ihnen alle Wege geebnet hat und Bedenkenträger wie etwa die STIKO um den hilflosen Mertens derart unter Druck gesetzt hat, dass diese einknickten. Und das läuft doch in anderen Länden nicht anders, hier wird eine konzertierte Aktion gefahren – wer das nicht sieht, ist, mit Verlaub, auf beiden Augen samt Hühneraugen blind. In Bezug auf die Genspritzungen gibt es nicht nur keine verschärften Regularien, es gibt so gut wie gar keine Regularien – es ist Impf-Wilder-Westen. Ihre Aussagen sind schlichtweg grundfalsch! Hören Sie sich mal Sönnichsen oder die Klassiker Bhakdi und Wodarg zu dem Thema an, dann erfahren Sie, wie wirkliche Kompetenz aussieht. Aber solche Aussagen in dem Zusammenhang wie strenge Regularien …. Sie haben sich wohl von der Pharma-Hexe MyLab Leiendecker einseifen lassen …. ich fasse es nicht. Die Politik und Big Pharma arbeiten hier Hand in Hand und sorgen dafür, dass der Genversuch eben gerade ohne Regularien stattfinden kann – allein der Deutsche Bundestag wimmelt nur so von gut geschmierten Pharma-Lobbyisten und das setzt sich fort in höchste Regierungskreise. Ich verstehe nicht, welche Tour Sie hier abziehen.

  35. @ Mattes 24. Dezember 2021 at 20:38

    INGRES 24. Dezember 2021 at 19:20

    Das ist zwar ein hübscher und zugleich unlauterer Versuch, mich in Ihre holzschnitzartige Argumentation hineinzuziehen, aber obiges Zitat ist von der EMA. Es ist damit getan und man sollte sich das eingestehen können: Wir wissen es nicht. Weder Sie noch ich.

    ———————————-

    Jetzt machen Sie Sich nicht vollends lächerlich! Die EMA ist doch keine unabhängige Institution, es ist eine Agentur Brüssels, der Eurokratie also. Ebensowenig ist diese unabhängig wie bei uns das RKI und das PEI. Die EMA ist Partei und arbeitet nicht nur mit der Von-der-Leyen-Nomenklatur, sondern mit den NWO-Putschisten, die allesamt die Schulen der Davos-Clique durchlaufen haben, Hand in Hand. Urteile der EMA sind so viel Wert wie der feuchte Furz einer Kleidermotte. Und ja, ich sage auch an Heiligabend was ich denke und komme mir durch Sie gerade ziemlich veralbert vor.!

  36. @ Der boese Wolf 24. Dezember 2021 at 12:05

    Hätte die Politik auf Prof. Bhakdi gehört, hätten wir uns eine Menge Geld sparen können. Er sagte zu Beginn der Panhysterie, dass es gegen Grippe und Corona keine wirksame Impfung geben kann und dass der MRNA-Impstoff zu vermehrten Schlaganfällen, Herzinfarkten, Thrombosen und Embolien führen wird, weil die Spike-Proteine die Zellwände der Adern von innen schädigen, was zu Verklumpungen führt. Außerdem hat er auch Herzmuskelentzündungen als mögliche „Impffolge“ vorausgesagt. Bis heute hat er in ALLEN Punkten Recht behalten.

    ———————-

    Richtig, boeser Wolf! Und ich weiß noch, wie ich hier vor anderthalb Jahren mehrfach darauf hinwies, dass uns Bhakdi eine Menge Essenzielles zu sagen hat und hier einige sofort damit ankamen, das sei doch eine Kalkleiche, ein pensionierter Schrebergarten-Opa, der gar keine Ahnung mehr vom neuesten Stand der Forschung habe. Und ich sage, der Mann hat mehr Ahnung als ALLE, die sich nach ihm zu dem Thema geäußert haben. Wer einmal begriffen hat, so richtig begriffen hat, wie der menschliche Körper funktioniert, wird es nie verlernen. ES GIBT NICHT EINEN EINZIGEN PUNKT, IN DEM SICH BHAKDI IN BEZUG AUF DAS C-THEMA JE GEIRRT HAT! Sein einziger Irrtum, doch der hatte nichts mit Medizin und Virenforschung zu tun: Er hatte lange nicht für möglich gehalten, dass dieser Staat mit derart brutalen und totalitären Mitteln gegen die Kritiker seiner Corona-Narrative vorgehen würde. Doch das habe auch ich zunächst weder glauben können noch wollen.

  37. Liebe aufrechte Christen u. andere Selberdenker!

    WIE HUNDE VOR DER KIRCHENTÜR

    Bin heute um +++18Uhr zu unserer kath. +++Freiluft-Christmette gegangen. Die gibt es gänzlich online, siehe Link, wobei man die – meine Schätzung – 75 Kirchenschäfchen vom Teenager- bis zum Greisenalter leider kaum sieht, noch hört.

    Dem Gottesdienst hätte ich die Schulnote 2 bis 3 gegeben, habe aber durch die +++bösartige +++Predigt auf Note 4 bis 5 herabgestuft.

    Wir Katholen brauchten draußen kein 3G, schon gar nicht 2G u. keine Masken, wie die Evangelen bei ihrem Freilichtzinnober 5 Min. von uns entfernt bei ihrer Kirche. — (Die staatsskriechenden Evangelen verlangten näml. draußen! 3G & Masken sogar für alle Kinder.)

    Bis auf die Ministranten u. die beiden ind. Nonnen u. zwischendurch Pfarrer Quante, der einen evangel. Ökumeneschlag hat, worüber ich schon einmal berichtete, kaum Maskenkriecher.

    Ich könnte noch manche Geschichte über Schikanen erzählen, die das pietistische Gütersloh im 19. u. 20. Jh. gegenüber den damals relativ wenigen Katholen übte. Weiters stelle ich hier noch die Stichwörter „ev. Pastoren-, Prädikanten-, Missionars- u. Druckereisippen Bertelsmann u. Mohn“ in den Raum.

    Nun aber zurück zur Freiluftmesse bei Nieselregen, kaltem Wind u.
    nassen Plastikstühlen unter tropfenden alten Bäumen auf angematschtem Boden, zeitweise mußte man die Schirme aufspannen. Nach einer halben Stunde war ich durchgefroren, obwohl relativ dick eingemummelt. Der Wind war bissig.

    Es war zu naß u. dunkel, um aus den „Gotteslob“ abzusingen, aber ich kannte noch die meisten Texte, obwohl ich mal rd. 35 Jahre gar nicht mehr in die Kirche ging u. auch jetzt eher selten.

    +++Das ÜbertragungsVideo beginnt so richtig ab Min. 14 mit der Messe. Gesungen wurden mehrere bekannte klass. Weihnachtslieder. Deshalb möchte ich eigentlich ab Min. 14 die ganze folgende Stunde durchaus empfehlen.

    +++Aber es kommt mir vor allem auf die Predigt ab Min. 41 an:
    +++Pfarrer Quante fing von der Flut an der Ahr an, faselte von Soli der Bürger. Da schwante mir sofort was kommen würde.

    +++Und tatsächlich schimpfte er auf die „unsolidarischen Impfverweigerer“, die Schuld seien, wenn Kranke in Gütersloh nicht behandelt werden könnten, weil dort die Betten von Ungeimpften belegt seien.

    +++Ich rief laut nach vorne: „Das ist irre, das sind Spekulationen!“

    Auch gegen die „unsolidarischen Freikirchen“ schimpfte er, bei ca. Min. 43. – Wie ich schon sagte, den Lutheranern kriecht er dagegen in den Anus. Details führen hier aber zu weit.

    Gegen Ende der Predigt schwadronierte er noch, daß es ihn sorge, ob der Zusammenhalt unserer Gesellschaft auseinanderfallen könnte. Ich rief: „Mit den grünen Kommunisten u. Sozi Scholz gewiß.“ Einige Köpfe drehten sich zu mir hin.

    Ich war so sauer, daß ich fast gegangen wäre. Doch dann flüsterte mir meine innere Stimme: „Nö, weiche nicht, altes Mädchen! Und zur Kommunion gehste auch, ohne gebeichtet zu haben.“

    Bei Min. 49 predigte Pfarrer Quante noch von Verzicht, das Wort Askese nahm er nicht in den Mund, redete aber von einem frommen u. bescheidenen Heiligen oder Seligen oder was weiß ich.

    Um Video-Stunde 1 u. 17 Min., erfährt man dann, was er zu uns frierenden Kirchenschafen kurz vor dem Segen noch anmahnte, daß Weihnachten +++keine +++staubfreie Wohnung usw. wichtig sei, sondern daß wir Jesus-Christus in unser Leben ließen.

    Am liebsten hätte ich geschrien: „Aber virenfrei müssen Wohnung u. Kirchen schon sein, gell!“ Doch da war ich schon durchgefroren u. entnervt.

    Wenn sich der Link öffnet, muß man noch ein
    wenig scrollen zu HEILIG ABEND 18 Uhr-Messe:
    https://pr-gt.de/information/gottesdienst-live/#c5584

  38. Lieber Herr Farle, es gibt keine „doppelt Immunisierten“, wie Sie es nannten. Diese Impfungen sind technisch ganz anders als das, was wir bisher kannten, und ihre Wirkung ist zumindest unter dem Aspekt Schutz durch Immunisierung nicht gegeben. Der Schutz besteht vielmehr in einer Trainierung des Immunsystems, indem diesem Merkmale des Virus bekannt gemacht werden. Das soll schwere Krankheitsverläufe verhindern, doch diese sind wie bekannt, wesentlich von der Konstitution des Infizierten abhängig: junge Leute erleiden kaum einen schweren Verlauf, ältere dagegen häufiger, Infizierte mit anderen Erkrankungen und Schwächen dabei unbetrachtet.

    Aber vielleicht meinten Sie Ihren Ausdruck auch ironisch.

  39. Habe bei dem Lied heute (vor der Kirche) fast geweint,
    steht wohl jetzt bei Gotteslob 245

    „Menschen, die ihr wart verloren“
    https://www.youtube.com/watch?v=esTBPFHsba0
    knapp 4 Min. lang.

    Menschen, die ihr wart verloren“ ist ein ursprünglich zehnstrophiges katholisches Kirchenlied für den Weihnachtsfestkreis. Sowohl der Text wie die lebhafte Audio-Datei / Hörbeispiel Melodie?/i mit ihrer wirkungsvollen Schlusssteigerung zum dreifachen „Ehre sei Gott“ stammen von dem münsterischen Geistlichen Christoph Bernhard Verspoell (1743–1818). War das Lied bis 2013 (lediglich) mit kleinen Textvariationen Bestandteil verschiedener Diözesananhänge des alten Gotteslobs,[1] so steht es im neuen Gotteslob (2013) im Stammteil unter der Nummer 245. Hierzu werden die Originalstrophen 1, 5, 8 und 9 herangezogen und unter den laufenden Nummern 1 bis 4 in gleicher Reihenfolge wiedergegeben.
    TEXT:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Menschen,_die_ihr_wart_verloren

  40. Wuehlmaus 24. Dezember 2021 at 21:35; Es spielt gar keine Rolle, wie alt derjenige ist, der etwas wichtiges sagt. Wichtig ist, dass er auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft ist und das ist bei ihm gegeben. Schlicht, weil sich bei den Viren seit wenigstens Erfindung von Aids nichts nennenswertes mehr geändert hat. Bemerkenswert ist ja auch, dass niemand irgendwas substanzielles gegen Bhakdi von sich gegeben hat. Demzufolge muss er wohl einfach nur Recht haben. Nur immer die Lüge zu wiederholen, die Pimpfung sei sicher, obwohl sämtliche sowohl nationale als auch internationale vorliegende Zahlen klar belegen, dass es niemals eine Impfung mit schwereren und häufigeren Nebenwirkungen in der Geschichte gab, macht die Lüge nicht wahrer. Ich musste mir ja auch schon anhören, die Pimpfung hätte überhaupt keine Nebenwirkungen. Bei solchen Leuten muss man sich echt zusammenreissen, dass man ruhig bleibt.

  41. Betr. Maria-Bernhardine 24. Dezember 2021 at 22:00

    Der „Live-Stream“ ist heute weg u. auch nicht im Archiv.

Comments are closed.