Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Seit vielen Jahren übt die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) Druck auf die Europäische Union aus, damit die sogenannte „Islamophobie“ unter Strafe gestellt wird. Wer den Islam mit Terrorismus, Gewalt und Menschenrechtsverletzungen in Verbindung bringe, solle verurteilt werden.

Innerhalb der EU hat sich die Vereinigung „Muslime in der Europäischen Union“ etabliert, die ebenfalls versucht, mit dem politischen Kampfbegriff „Islamophobie“ Lobbyarbeit zu betreiben und Kritik am Islam als angebliche „Diskriminierung“, „Ausgrenzung“, „Fremdenfeindlichkeit“, „Rassismus“, „Hass“ und „Hetze“ zu dämonisieren.

Diese jahrelangen Bestrebungen scheinen so langsam Früchte zu tragen. So laufen beispielsweise Programme, um angeblichen „anti-moslemischen Hass“ zu bekämpfen. Seit 2015 bringt die Europäische Kommission den „Europäischen Islamophobie-Report“ heraus. 2020 wurde vom Europäischen Rat ein „Europäischer Aktionstag gegen Islamophobie“ eingerichtet.

Dazu gibt es eine „Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz“ (ECRI), die am 17. März 2020 den mittlerweile sechsten Bericht über Deutschland veröffentlicht hat. Darin geht es auch um vermeintliche „Hassrede“.

Hierzu ist auch die Pegida negativ erwähnt, die angeblich „fremdenfeindlich“, „nationalistisch“ und „anti-islamisch“ ausgerichtet sein soll. Der AfD wird angekreidet, dass sie sich kritisch zum Thema Migration zeigt. Positiv wird hingegen die Masseneinwanderung aus islamischen Ländern dargestellt. Wörtlich:

„Vor diesem Hintergrund hebt ECRI besonders positiv hervor, dass viele Deutsche auf Initiative der Bundeskanzlerin die außerordentlich große Anzahl von ca. 890.000 Asylsuchenden herzlich begrüßte, die im Herbst 2015 eintrafen. Diese Willkommenskultur mobilisierte Hunderttausende von Menschen, die dabei halfen, die Neuankömmlinge, von denen viele Flüchtlinge aus Syrien waren, unterzubringen und ihnen beizustehen. Muslimische Gemeinschaften spielten in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.“

Die deutsche Bevölkerung soll also die unkontrollierte Masseneinwanderung, vielfach aus fundamental-islamischen Ländern, kritiklos hinnehmen und sogar begrüßen. Da ja der Islam schließlich auch eine „friedliche Religion“ sei. Wer etwas anderes sagt, wird bekämpft.

Es ist völlig klar, dass bei dieser „Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz“ politisch linksgrün orientierte Funktionäre den Ton angeben. Diese richten nun an Polizeistellen in Deutschland konkrete Vorschläge, wie beispielsweise unter Punkt 62 zusammengefasst:

„ECRI empfiehlt, dass die Polizeidienste des Bundes und aller 16 Bundesländer zusammen mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und wissenschaftlichen Einrichtungen systematisch Indizien für zurückliegende und neue Hassdelikte einschließlich strafbarer Hassrede analysieren, um Fälle von Hasskriminalität möglichst vollständig zu identifizieren und zu erfassen. Zu diesem Zwecke sollten sie in allen Bundesländern bei der Polizei und den Staatsanwaltschaften Stellen benennen, die sich auf die Ermittlung von Hassdelikten spezialisieren und mit zivilgesellschaftlichen Organisationen einen regelmäßigen Austausch zu Fällen von Hasskriminalität aufbauen.“

Bei Punkt 63 wird den Polizeidiensten empfohlen, Studien über die Ermittlung von Hassdelikten einschließlich strafbarer Hassrede in Auftrag zu geben, ihre Statistiken mit jenen der Justiz zu verknüpfen und detaillierte Berichte herauszugeben, die ihre Statistiken und Aktivitäten zur Prävention und Ermittlung von Hassdelikten analysieren.

Diese Empfehlung der EU-Kommission wird nun ganz offensichtlich pflichtbewusst umgesetzt. Polizeibehörden verknüpfen sich mit Staatsanwaltschaften, um vermeintliche „Hassrede“, sprich klar formulierte Kritik am Politischen Islam, verfolgen zu können. Aufgrund dieser EU-Richtlinien werden derzeit acht (!) Verfahren gegen mich angestrengt.

Eines der ersten Gerichtsverfahren beginnt Ende März in Kassel, wo mich auch noch eine linksextremistische vom Verfassungsschutz beobachtete Organisation, bei der Funktionäre der Deutschen Kommunistischen Partei tonangebend sein sollen, völlig substanzlos angezeigt hat. Die „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten – VVN-BdA“

Diese Linksextremisten werden ja jetzt von höchster Stelle gedeckt. Innenministerin Nancy Faeser veröffentlichte in der Zeitung „Antifa“, die von dieser Organisation „VVN-BdA“ herausgegeben wird, im Juli des vergangenen Jahres, damals noch als Fraktionsvorsitzende der SPD in Hessen, einen Gastbeitrag. Es ist kein Zufall, dass ich jetzt in der Hauptstadt Hessens auf Anzeige der VVN-BdA zu sieben Monaten Gefängnis (!) auf Bewährung verurteilt werden soll, nur weil ich die Gefahren des Politischen Islams aufzeige.

Unser früher einmal demokratisches und freiheitlich orientiertes Land driftet immer mehr in Richtung einer linkstotalitären angeblich „Bunten“ Republik ab, in der die völlig berechtigte und hochnotwendige Kritik am Politischen Islam unter Strafe gestellt werden soll. Was nichts anderes bedeutet, als dass die Scharia bereits in Teilen Einzug in unser Rechtssystem hält. Was ganz im Sinne der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) ist, die enormen Druck auf die EU ausübt.

Gleichzeitig werden immense Anstrengungen unternommen, um den Politischen Islam aus solchen Terror-Anschlägen wie dem hier beschriebenen in Dresden herauszuhalten und in die Psycho-Ecke zu schieben. Weitere Beispiele aus der jüngsten Zeit gibt es zuhauf: So der somalische Allahu-Akbar-Mein-Beitrag-zum-Dschihad-Messer-Anschlag von Würzburg mit drei Toten und fünf Schwerverletzten, der irakische Allahu Akbar-Auto-Dschihad von Berlin mit drei Schwerverletzten, der syrische Zug-Messerstecher von Neumarkt mit drei Schwerverletzten und der syrische „Dämonen“-Anschlag von Stralsund mit einem Verletzten.

Allesamt wahllose Attacken von Moslems auf sogenannte „Ungläubige“ – wie es die Ideologie des Politischen Islams vorsieht und wie es der Islamische Staat Moslems in Europa empfahl: macht Anschläge mit dem, was Ihr zur Verfügung habt. Ein Messer hat jeder und ist das einfachste. Damit sollen einsame Wölfe motiviert werden, ihren Beitrag zum Dschihad zu leisten, was der somalische Moslem in Würzburg nach seinem Anschlag ja auch wörtlich zugab. Natürlich wurde auch er vom deutschen Justizsystem in die Psychiatrie verfrachtet. Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf.

Die Bürgerbewegung PAX EUROPA wird nicht aufhören, vor dieser ungeheuren Gefahr für unsere Freiheit, Sicherheit und Demokratie zu warnen und aufzuklären. Auch die immer stärker werdenden Daumenschrauben einer offensichtlich politisch motivierten Justiz werden uns dabei nicht aufhalten.

An dieser Stelle auch eine Ankündigung, auf die viele islamkritische Bürger in diesem Land gewartet haben: die Aufklärungs-Kundgebungen der BPE werden im Frühjahr wieder starten. Die Termine werden rechtzeitig angekündigt. Vor allem auch auf dem neuen offiziellen Telegram-Kanal der BPE, auf dem viele aktuelle Informationen zu bekommen sind. Derzeit sind es knapp über 1000 Abonnenten. Sorgen auch Sie mit dafür, dass es künftig fünfstellig wird.

Für die Freiheit. Für die Demokratie. Für die Sicherheit. Für eine gute Zukunft. Gegen den Politischen Islam, der all dies extrem gefährdet.


Die Bürgerbewegung PAX EUROPA (BPE) setzt sich seit 2003 für die Aufklärung über den Politischen Islam ein. Mit Flugblattverteilungen, Infoständen, Kundgebungen, Anschreiben an Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Stadträte versucht die BPE, der Bevölkerung und Politikern sachlich fundierte Informationen zu vermitteln. Wer diese wichtige Arbeit unterstützen möchte, kann hier Mitglied werden.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

25 KOMMENTARE

  1. Lustig ist das! Dem Russen will die Deutsche (H)ampelregierung ans Leder! Bei den Terroristen aus diesen Ländern kriechens am Boden wie Würmer! Finde den (Polit)Fehler!

  2. .
    .
    Dem degenerierten wehrloses Westen scheint das zu gefallen, das islamische moslemische Ausländer und gewalttätige ausl. Mafiaclans unsere Städte zerstören und beherrschen.

    .
    Der dämliche Westen kann gar nicht genug davon bekommen.
    .
    Siehe auch Niederlande, Frankreich, Belgien, England wo ganze Stadtviertel oder Städte in der Hand des moslemischen Terrormobs ist und der wehrlose Staat nur noch Zaungast ist..
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wichtigste Zitate aus Liecke-Buch
    .
    „Fast ein ganzer Kiez, der auf unsere Gesellschaft spuckt“

    ,

    „Ihr Käfig ist geschaffen aus Bildungsferne, pseudoreligiösen archaischen Riten und Gebräuchen sowie anerzogener und teils brutal durchgesetzter Unterdrückung. Wo sie herkommen, ist das normal. Und das Erschreckende: Hier in Neukölln, mitten in Deutschland, ist es das auch.“
    ,

    https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/fast-ein-ganzer-kiez-der-auf-unsere-gesellschaft-spuckt

    .
    .
    .
    Sozialstadtrat Falko Liecke (49, CDU)
    .
    „Neukölln ist das Labor Deutschlands. Hier entscheidet sich unser aller Zukunft“

    .
    https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/neukoelln-ist-das-labor-deutschlands-hier-entscheidet-sich-unser-aller-zukunft

    .
    Deshalb AfD wählen..
    Deshalb AfD wählen..
    Deshalb AfD wählen.. die würden sich richtig drum kümmern..

  3. Naja, Kritik am Islam ist in islamisierten Ländern laut Scharia ein Verbrechen.

    Aber eine Islamisierung findet ja nicht statt und wenn doch, dann ist das demokratisch und freiheitlich sowieso, jawoll!

  4. Ach ja, wären sie im Arabien vor 1400 Jahren nur etwas vernünftiger und weitsichtiger „islamophober“ gewesen und hätten sie damals den Spinner und Gewaltverbrecher Mohammed auf sein Lieblingskamel gesetzt und die Wüste geschickt, wäre der Welt viel Leid und Tod erspart geblieben.

    Einer statt Millionen, das wäre ein gutes Geschäft gewesen.

  5. .
    .

    Islamophobie

    .

    1.) „Phobie“ ist ein psychiatrisches Krankheitsbild, das eine unbegründete Furcht vor bestimmten Dingen meint.

    2.) Die Furcht vor dem Islam ist jedoch begründet, zeigt sich täglich in Nachrichten.

    .

    Friedel

    .

    PS:
    „Islamophobie“ als Begriff wurde von Ayatollah Khomeini (iranische Revolution, 1979) eingeführt, um jegliche Kritik am Mohammedanismus zu stigmatisieren.

    .

    Friedel

    .

  6. Breaking:

    Warum werden Städte im Westen der Ukraine angegriffen?
    Stimmt es, dass dort geheime amer. Biowaffen-Labore sind, wie China und Russland schon seit langem behaupten? Es wundert einen nichts mehr.

  7. .
    .
    Jetzt wird Putin/Russland die große KEULE auspacken..
    .
    Jetzt wird es noch hässlicher..
    .
    Wird die Ukraine diese dt. Waffen bezahlen?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Krieg in der Ukraine:
    .
    Deutschland liefert nun doch Waffen

    .
    Nach dem Einmarsch der russischen Armee gehen die Gefechte in der Ukraine weiter. Die Bundesregierung will nun doch Waffen schicken. In Norddeutschland demonstrierten Tausende Menschen gegen den Krieg. Die aktuellen Ereignisse im Überblick.
    .
    Deutschland wird 1.000 Panzer-Abwehrwaffen und 500 Boden-Luft-Raketen aus Bundeswehr-Beständen an die Ukraine schicken. Das bestätigte Bundeskanzler Scholz (SPD) via Twitter. Zunächst wollte die Bundesregierung nur Helme liefern.
    .
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Krieg-in-der-Ukraine-Deutschland-liefert-nun-doch-Waffen,russlandkrise100.html
    .
    .
    Ich sehe es schon kommen,.
    .
    Den Wiederaufbau der Ukraine wird auch Deutschland bezahlen..
    .
    DE/BRD-Regime zahlt immer!
    .
    Das deutsche Volk ist immer der Verlierer!

    .
    .

  8. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    möglicherweise fehlt Ihnen Rückendeckung von einflussreichen Vereinigungen, z.B vom Zentralrat der Juden in Deutschland. Vielleicht könnte Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel Sie besser verteidigen.

    Viel Erfolg wünscht Ihnen

    Ihab Kaharem

    Eine Spende an BPE ist auf dem Weg.

  9. Heinz Gstrein bringt da einen interessanten Gedanken hinein:
    „Derzeit herrscht bei lslamstrategen die Erwartung, dass sich der Westen und Wladimir Putins postkommunistischer Block gegenseitig bis an den Rand der Vernichtung bekämpfen werden, um dann der lslamisierung wie reife Früchte in den Schoss zu fallen. Gewaltakte von Dschihadisten scheinen daher nicht mehr nötig, wo die „Schmutzarbeit“ demnächst von Moskau und der NATO erledigt sein wird.“

    Tja, eine langfristige Strategie.
    Lang fristig??

  10. warum gibt es keine Buddhismophobie, Hinduistophobie oder Taoismophobie?
    Ganz einfach: weil die Angehörigen dieser Glaubenssysteme nicht herumrennen und Leute umbringen.

    Wann immer der Begriff „xy-phobie“ fällt, kann man sicher sein, daß hier die berechtigte Ablehnung gegen etwas zutiefst Negatives stigmatisiert werden soll- und zwar, weil die Verfechter des Negativen keinerlei Argumente haben, die Beweise (so es überhaupt welcher bedarf) alle gegen sie sprechen.
    Also einfach eine Keule rausholen und jedem, der nicht in ihrem Sinne spurt, überziehen.

    Für mich verabschiedet sich jeder, der einen „-phob“ oder „-ist“ Begriff verwendet, sofort aus den Reihen der ernstzunehmenden Personen.

  11. Deutschland ist am „Point of no Return“ angekommen!
    Frankreich wird das erste islamisierte Land in Europa sein gefolgt von Deutschland und an 3. Stelle Schweden.
    Derzeit befindet sich der Westen auf einem langsamen, aber unausweichlichen Zerfallskurs, sowohl innen- als auch außenpolitisch und sogar wirtschaftlich.
    Der gesamte Westen ist so völlig realitätsfremd, dass er im Grunde genommen Selbstmord begeht.
    Der Westen ist krank und die Krankheit ist unheilbar, sie hat sich auf alles ausgeweitet, von der Wirtschaft über die Kultur und die Moral bis hin zur Wissenschaft. Europa ist mit Sicherheit erledigt.
    Putin und andere haben auch schon oft Folgendes gesagt: „Wir brauchen nichts zu tun, nichts, wir müssen nur zusehen, wie sich der Westen selbst zerstört“.

  12. 7 Monate Gefängnis

    Also ich fände Peitschenhiebe und Steinigung kultursensibler.
    Immer dieses westliche und unbunte Aufzwingen von unserer Straf-Kultur, das ist offensichtlich struktureller Rassismus!
    Die Straf-Kultur vom ehrenwerten Terroristen Mohammed wird da sträflich ignoriert. Die Errungenschaften des Islams werden von der Teilhabe ausgeschlossen. Das ist strukturelle Islamfeindlichkeit und strukturelle Diskriminierung!

    Deutschland ist bunt!
    Der Islam gehört zu Deutschland!
    Peitschenhiebe und Steinigung gehören zu Deutschland!

    Wer den ehrenwerten, fehlerfreien und vorbildlichen Faschisten und Rassisten Mohammed beleidigt, muss gesteinigt werden!

    Ich bitte die AfD, um eine bunte Gesetzesänderungsantrag zur Teilhabe der bunten und bereichernden Islamkultur.
    Deutschland muss da unbedingt eine Vorreiterrolle einnehmen!

  13. T.Acheles 27. Februar 2022 at 06:54
    Korrektur:
    Wer … Ehrenfaschisten, Ehrenrassisten, Ehrenislamisten, Ehrenjudenmassenmörder und Ehrenvergewaltiger Mohammed beleidigt …

  14. T.Acheles 27. Februar 2022 at 06:54
    Peitschenhiebe und Steinigung
    — (3)

    Allah(*) ist gütig und gerecht


    Allah(*), die Schutzheilige der Straßenräuber*innen, Terrorist*innen, Vergewaltiger*innen und Islamist*innen.

  15. acht (!) Verfahren gegen mich angestrengt.

    Ich könnte mir gut vorstellen, wie Aktivisten jeweils während den Gerichtsverhandlungen sich für göttliche Güte und Gerechtigkeit einsetzen mit Schildern :

    +——————————————————————-
    | Gerechte und göttliche Strafe
    | für Beleidigung des vorbildlichen
    | Ehrenrassisten und Ehrenfaschisten Mohammed:
    | PEITSCHENHIEBE!
    | STEINIGUNG!
    +——————————————————————-
    … und lauten Sprechchören:

    Sprechchor Frauen:
    klatsch-klatsch-klatschklatsch-pause PEI-TSCHEN-HIE-BE!
    klatsch-klatsch-klatschklatsch-pause PEI-TSCHEN-HIE-BE!
    klatsch-klatsch-klatschklatsch-pause PEI-TSCHEN-HIE-BE!

    Antwort Sprechchor der Männer:
    geballte-Faust STEI-NI-GUNG!
    geballte-Faust STEI-NI-GUNG!
    geballte-Faust STEI-NI-GUNG!

    Frauen: Wir lieben den Ehrenislamisten Mohammed!
    Männer (R4bia-Hand nach oben): Heil Mohammed!

    Frauen: Wir lieben den Ehrenrassisten Mohammed!
    Männer (R4bia-Hand nach oben): Heil Mohammed!

    Frauen: Wir lieben den Ehrenfaschisten Mohammed!
    Männer (R4bia-Hand nach oben): Heil Mohammed!

    usw.


    Mohammed(saw) kann mit „Heil Mohammed“ übersetzt werden
    Siehe wiki/Eulogie_(Islam)

  16. T.Acheles 27. Februar 2022 at 07:57
    Aktivisten vor Gerichtsverhandlung …

    Frauen: teils Kopftuch … Burka, Koran auf arabisch in der Hand, teils „schwanger“ oder Kinderwagen
    Männer: Fahnen von Türkei, IS, Saudi-Arabien (Schahada & Schwert), …

  17. @Wassernixe 26. Februar 2022 at 23:54
    Islam ist keine Religion sondern ein Rechtssystem.
    Koran ist keine Bibel sondern das Gesetzbuch nach Scharia.

  18. Darum Herr Stürzenberger;
    es bleibt dabei, Herr Putin ist mir am A… lieber,
    als die deutsche – und die europäische Regierung
    im Gesicht !

  19. Man sollte sich zum islamischen Glauben bekennen ! – nur so eröffnet sich der Diskurs zu einer totalitär- faschistischen Idepologie : kein Thema für Märchen- Erzähler – nur für Eingeweihte.
    Für Stürzi eine klare Angelegenheit – in der AfD gibts keine Ordnung u. Präzision zum Thema – das freut den Verfassungsschutz ungemein – jeder darf reden zum Thema – auch Ahnungslose plappern gern zum Thema : Schade – der medialen Welt würd’s den Unterkiefer entkoppeln – würd‘ die AfD das Thema sauber gliedern.

Comments are closed.