Alice Schwarzer und andere Prominente warnen in einem "Offenen Brief" vor der Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine.

Von WOLFGANG HÜBNER | Einen Tag nach der Mehrheitsentscheidung des Bundestages für eine Beteiligung am Krieg in der Ukraine meldet sich endlich vernehmbarer Protest gegen den verhängnisvollen Kurs der Bundesregierung: Alice Schwarzer und ihre Zeitschrift „Emma“ haben einen von etlichen Prominenten aus Wissenschaft, Kunst, Literatur und anderen Bereichen unterschriebenen Offenen Brief an Bundeskanzler Scholz veröffentlicht, den binnen kürzester Zeit inzwischen schon weit über 50.000 Deutsche mit unterschrieben haben. Tendenz: Es werden immer mehr. In dem Schreiben wird Scholz angemahnt, sich auf seine „ursprüngliche Position zu besinnen und nicht, weder direkt, noch indirekt, weitere schwere Waffen an die Ukraine“ zu liefern.

Ob diese Mahnung vom Kanzler gehört und auch beachtet wird, darf zwar bezweifelt werden. Und einige Passagen des Schreibens könnten in Kenntnis der Kriegsgründe und der inzwischen ganz offen zugegebenen massiven Verwicklung der USA und NATO in das blutige Geschehen auch ganz anders formuliert werden. Doch das ist erst einmal nebensächlich.

Was zählt, ist die Tat und die große Resonanz der ersten spektakulären Widerstandshandlung gegen eine Politik und selbstschädigende Sanktionen, die den objektiven Interessen des deutschen Volkes in keiner Weise entsprechen. Diesem Schritt müssen und werden weitere folgen, zumal die Mehrheit im Bundestag in keiner Weise die Stimmung, Sorgen und berechtigten Ängste in weiten Teilen der Bevölkerung widerspiegelt.

Es ist keinerlei Überraschung, dass der Offene Brief nun wütende Reaktionen bei denen hervorruft, die den offiziellen Kriegskurs nicht nur teilen, sondern sogar befeuern. Wenn ein notorischer Sesselkrieger in der FAZ heute den Text als „Kapitulation“ diffamiert, die FDP-Furie Strack-Zimmermann Gift und Galle spuckt und natürlich auch der unvermeidliche Ukraine-Botschafter und Nazifan Andrij Melnyk herumpöbelt, dann hat die „Emma“-Initiative schon guten Erfolg gehabt.

Und dass auch noch, man glaubt es kaum, der uralte bundesrepublikanische Haus- und Hofphilosoph Jürgen Habermas seine Bedenken gegen den Berliner Kriegskurs angemeldet hat (nicht als Unterzeichner), sorgt im Frankfurter Zentralorgan der Russenhasser sogleich für eine absurd schwach argumentierende Panikreaktion aus der Feder von Simon Strauss, dem leider missratenen Sohn des Schriftstellers Botho Strauss.

Gewiss werden noch viele negative Reaktionen all jener folgen, die sich in den Wahn verstiegen haben, ausgerechnet in der hochkorrupten, verarmten, aber extrem militarisierten Ukraine des Selenskyj-Regimes würden der Westen und westliche „Werte“ verteidigt.  Nun gilt es, den sozialen Protest und Widerstand gegen die Folgen von Militarisierung und Sanktionen voranzutreiben. Mit Sicherheit will die große Mehrheit der Deutschen weder für den westlichen „Sieg“ in der Ukraine frieren, ihren meist bescheidenen Lebensstandard einbüßen oder gar sterben.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

149 KOMMENTARE

  1. Niemand interessiert der offene Brief und ob der Großteil der Deutschen tatsächlich derart differenziert und politisch klar denkt, wage ich zu bezweifeln. Selbst wenn, ist dies lediglich die Konsequenz aus ihrem Wahlverhalten und nicht unverdient.

  2. Habe diese Petition gerade unterschrieben. Sehr gut, dass sich endlich Widerstand gegen diese Kriegstreiber bildet.
    In unserem Tagesschmierblatt steht heute, dass die grüne Sekte um 2% zugelegt hat. Wer`s glaubt wird selig. So dumm kann man als Normaldeutscher nicht sein, dass man sich einen Krieg wünscht, auch keine Preisexplosionen.

  3. «Wir werden immer Friedenspartei bleiben», versprach Nouripour bei einem kleinen Parteitag der Grünen am Samstag in Düsseldorf. Gerade die grüne Außenministerin Annalena Baerbock habe alles getan, um einen Krieg zu verhindern, der Kreml habe daran aber kein Interesse gehabt.
    https://www.szlz.de/news/deutschland_artikel,-nouripour-gruene-bleiben-friedenspartei-_arid,2743482.html

    Wunschdenken trifft auf Realität.
    Baerbock wird als die „Kriegsministerin“ in die Geschichte eingehen.

  4. Der Ukraine-Krieg und seine gesamte Vorgeschichte ist sehr komplex. Da gibt es kein schwarz oder weiß. Ob die von Russland angegriffenen Bürger der Ukraine kämpfen oder sich ergeben wollen, können nur sie selbst entscheiden. Niemand hat das Recht, sie in dieser Entscheidung zu beeinflussen. Genau wie Putin eine Ausrede für den Einmarsch in die Ukraine gefunden hat, würde er auch eine Ausrede finden, die ganze Welt mit Atombomben anzugreifen. Genau wie er die Sanktionen als Kriegsbeteiligung deklarieren kann, kann er auch die Lieferung leichter oder auch schwerer Waffen als kriegerische Handlungen des Westens sehen. Was in seinem kranken Hirn vorgeht, weiß niemand genau. Nach dem Völkerrecht wäre nur eine Flugverbotszone und das Abschießen russischer Flugzeuge oder der Einmarsch von NATO-Soldaten in die Ukraine eine kriegerische Handlung. Die Lieferung von Waffen, gleich welcher Art, an ein Land, das angegriffen wird, ist nach internationalem Recht erlaubt. Die NATO sollte Putin nur eines unmissverständlich deutlich machen: Sobald er die erste Atomrakete losschickt, gibt es den Staat Russland nicht mehr auf diesem Globus! Ansonsten kann Putin und sein Genosse Lawrow dann drohen, wie er will.

  5. Mit der Schwarzer einer Meinung zu sein, hätte ich mir nie träumen lassen.

  6. .

    Kriegstreiber an die Ostfront

    .

    1.) Schickt Strack-Zimmermann als Fregatte ans Schwarze Meer.

    .

    Friedel

    .

  7. 50.000 Unterzeichner für den Brief der Schwarzer haben keinerlei Relevanz, zumal sie selbst ihren hohen Wiedererkennungswert zum Grossteil ihrer Vergangenheit als radikale lesbische Kampf-Emanze und Steuer-Hinterzieherin verdankt.

    🖤

  8. Die Alice ist schon ein richtiges Schnuckelchen.

    Ihr bleibt nichts anderes übrig, als Emanze zu sein.

    Vermutlich hat sie früher mal geboxt!

    🥊 🥊 🥊

  9. Wurde ja auch langsam Zeit! Es können ja nicht ALLE Deutschen total verblödet sein inzwischen! Nützen wird das allerdings nix, selbst wenn 99,9 % der Deutschen diesen Brief unterzeichnen würden. DENN: wir sind nicht souverän! Unser Souverän heißt immer noch USA!! Und wir müssen brav tun, was die wollen!! Und die wollen den KRIEG! Denn der ist gut für ihre Wirtschaft und schadet ihnen ja nicht, da er nicht auf ihrem Territorium stattfindet!

  10. .
    Und der
    gräßliche, durch
    und durch vertazte
    Tagesspiegel brachte
    heute eine Unterüberschrift
    auf der ersten Seite, daß die
    Mehrheit der Deutschen
    für die Lieferung von
    schweren Waffen
    sei. Unglaublich
    wie kriegsgeil
    heute die
    Linken
    sind.
    .

  11. ALICE SCHWARZER: FRIEDEN JETZT!
    Warum müssen täglich mehr Menschen sterben und Städte zerstört werden – wenn ein Kompromiss unvermeidlich ist? Warum wird der nicht jetzt gemacht? Und was ist mit den zwangsrekrutierten Männern zwischen 18 und 60? Und den flüchtenden Frauen und auf sie lauernden Menschenhändlern?
    https://www.emma.de/artikel/ukraine-krieg-frieden-jetzt-339355

    „EMMA Alice“ ist eine von den ALTEN , davon wollen die jungen Baerbock-Frauen nichts wissen.

  12. Da hat ein einziges abgesagtes Nena-Konzert mehr politische Wirkung.

    🎈 🎈 🎈 🎈 🎈

  13. Das die Politik sich hier verselbstständigt hat und eben nicht die meisten der deutschen Bundesbürger für einen Krieg mit Russland sind,sollte eine Volksbefragung zeigen.
    Dieses Handeln nach Gutsherrenart auf Geheiss weltweit agierender Kriegsgewinnlern,z.B. WEF,muß zumindesten hier in diesem Lande aufhören.

  14. Ich habe es immer geahnt und auch gewünscht,
    daß diese Volksverräterparteien an die Macht gelangen.
    Sie müssen sich nun demaskieren,Kröten schlucken,
    und ihre eigene Politik negieren und verraten.
    Das Volk muss erkennen, was diese Lügner und Betrüger,
    noch im Köcher haben,welche Giftpfeile sie noch verschiessen werden.
    Mit der Coronapanik,konnte man das Volk zum größten Teil,
    in ihre Schranken verweisen,und verunsichern.
    Aber, die kalte,dunkle Wohnung,und horrende Preise
    für Grundnahrungsmittel,werden sie nicht begeistern,
    ihnen die Augen öffnen ,sie werden dafür auf die Straßen gehen.
    Weil, was geht uns die Ukraine an,wieso sollen wir dafür
    einen hohen Preis bezahlen,frieren und hungern,beraubt der
    Existenz, durch eine galoppierende Arbeitslosigkeit,und dem
    Verlust von Häusern,und durch Pfändungen in den Ruin getrieben.
    Alles das wird kommen,weil es so kommen muss,das ist, wie ich
    immer sage, einfache Mathematik .
    Und der Hauptgrund sind die kranken Phantasien der Grünen Khmer,
    und den Roten Socken !

  15. eo 30. April 2022 at 17:09

    „…..Tagesspiegel brachte
    heute eine Unterüberschrift
    auf der ersten Seite, daß die
    Mehrheit der Deutschen
    für die Lieferung von
    schweren Waffen
    sei.“
    **********

    Ja, und dieser veröffentlichten „Meinung“ muß etwas entgegengesetzt werden. Egal was genau und von wem….
    Hauptsache es wird immer wieder und immer wieder etwas entgegengesetzt.
    Dem Trommelfeuer der Kriegspropaganda stets etwas öffentlich entgegensetzen!

    Auch die kleinen Nadelstiche pieksen; so unterhalte ich mich mit meinem Mann z.B. in der Schlange an der Supermarktkasse so laut über aktuelle Themen, daß der Nächststehende es hören kann.

  16. .
    Ein Wahnsinn!
    .
    Von deutschem Boden geht wieder ein Weltkrieg aus..

    .
    Nichts aus der Geschichte gelernt!
    .
    Deutschland … NÜTZLICHER IDIOT!
    .
    WER immer noch glaubt, das der US-Vasall und US-Stiefelknecht Deutschland souverän ist, kann ich nur mit der flachen Hand ins Gesicht schlagen und sagen.. „Junge wach auf!“
    .
    Die USA legt einfach fest das fremde Soldaten einer Kriegspartei auf dt. Boden ausgebildet werden. Irre! Eine Handvoll irrer Politiker der Altparteien führen 70 Millionen Deutsche und der Rest Ausländer ins Verderben.. Abwählen.. Leute geht auf die Straße.. gegen das System..
    .
    Ami go Home!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .Ausbildung an militärischen Systemen
    .
    USA trainieren ukrainische Soldaten in Deutschland

    .
    Deutschland ist weiterhin zögerlich, wenn es darum geht, Waffen an die Ukraine zu schicken. Aber: es werden offenbar Ukrainer in Deutschland an den militärischen Systemen unserer Verbündeten ausgebildet.
    .
    Mit Unterstützung der Bundesregierung haben die USA mit der zusätzlichen Ausbildung ukrainischer Streitkräfte in US-Militäreinrichtungen in Deutschland begonnen. Das teilte Pentagon-Sprecher John Kirby am Freitagabend mit. Die derzeit stattfindende Ausbildung baue auf die „anfängliche Artillerieausbildung“ auf, die die ukrainischen Streitkräfte bereits an anderer Stelle erhalten haben.
    .
    https://www.bz-berlin.de/deutschland/usa-trainieren-ukrainische-soldaten-in-deutschland
    .
    Ich war früher mehrere Jahre bei der BW/DSO.. Ich weiß was Waffen anrichten.
    .
    Die Russen werden das feindliche DE einäschern.. und die Amis lachen darüber. DE ist für sie entbehrlich. EIN NÜTZLICHER IDIOT!
    .

  17. Marie-Belen 30. April 2022 at 17:21
    eo 30. April 2022 at 17:09

    „…..Tagesspiegel brachte
    heute eine Unterüberschrift
    auf der ersten Seite, daß dieMehrheit der Deutschenfür die Lieferung von
    schweren Waffen sei.“
    ———————————————–
    Gegen den verseuchten schmierigen Lügendreck,
    hat man generell schlechte Karten,ich habs aufgegeben,die Presse ist nur noch ein
    dreckiger Scheißhaufen !

  18. Die Geschichte der USA begann mit der weitgehenden Ausrottung der Aborigines – vulgo: Indianer – und ist seitdem Geschäftsmodell. Hierzulande sind halt wir autochthonen Deutschen die Aborigines.

    🔥 🔥 🔥

  19. .
    .
    <b<Die Totale Vernichtung!
    .
    Es mag nur Propaganda sein aber das ist die Realität!
    .
    Nur weil einige westliche Politiker, grüne, rote, schwarze Kriegstreiber und die USA ein zu großes Ego haben, nehmen sie die Vernichtung Hunderter Millionen Menschen in EU in Kauf und die totale Vernichtung Europas. Den USA sind 42 Mio. Ukrainer wichtiger als Milliarden von Menschen und Kontinente die ausgelöscht werden.
    .
    Ist der Westen denn Irre?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    In 106 Sekunden in Berlin:
    .
    Atomwaffen-Drohung gegen Deutschland im russischen TV

    .

    Deutschland hat der Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine zugestimmt. Im russischen Staatsfernsehen wurde von der Rückkehr zum Faschismus gesprochen und mit Atomwaffen gedroht.
    .
    Moskau – In einer Talkshow im russischen Staatsfernsehen zeigte ein Gast, wie russische Atomwaffen angeblich innerhalb von 106 Sekunden Berlin erreichen könnten. Das russische Staatsfernsehen diente Kreml-Chef Wladimir Putin schon lange Zeit vor dem eskalierten Ukraine-Konflikt als Propagandamedium. Wie Daily-Beast-Kolumnistin Julia Davis berichtete, wurde Deutschland zudem eine Rückkehr zur nationalsozialistischen Ideologie attestiert. Die Journalistin arbeitet für die US-Medienplattform, ist spezialisiert auf die Analyse der russischen Medienlandschaft und Gründerin von „Russian Media Monitor“.
    .
    https://www.merkur.de/politik/ukraine-krieg-atomwaffe-106-sekunden-berlin-russland-putin-propaganda-deutschland-91510479.html

  20. kategorischer imperativ 30. April 2022 at 16:57

    Mit der Schwarzer einer Meinung zu sein, hätte ich mir nie träumen lassen.

    Das nennt sich Schwarzer Humor. 😀

  21. pro afd fan 30. April 2022 at 16:54
    Mantis 30. April 2022 at 16:55
    Blimpi 30. April 2022 at 17:15

    Stichwort grüne Kriegsfans.

    (Heute zufällig im TV gesehen)

    Den Vogel abgeschossen hat die C. Roth im Bundestag.

    Da beschwert sich die Grüne doch glatt darüber, dass die Russen (angeblich) die Kultur und Identität der Ukrainer zerstören wollen.

    So etwas nennt man in der Psychologie (soweit mit bekannt) Projektion.

    Denn es sind ja die Grünen (und mehr oder weniger alle BRD-Altparteien) die seit Jahrzehnten daran arbeiten die Identität und Kultur von uns Deutschen zu zerstören.

    Inklusive millionenfacher Ansiedlung von vielen Völkern aus uns völlig fremden Religions- und Kulturräumen in Millionenhöhe in unseren deutschen Heimat.

  22. eo 30. April 2022 at 17:09

    Seit wann kann man der gleichgeschalteten Presse
    und anderen Lügenmedien,noch irgendetwas glauben?
    Die lügen,wenn sie durch die Regierung, aufgefordert werden.

    Die würden einen Coronatod selbst dann noch abstreiten,
    wenn die Person,die Spritze in seinem Arm steckt.
    Deshalb rennen sie,seit Musk, Twitter übernommen hat,
    kreischend durch die Gegend.
    Die wirklichen Wahrheiten,werden auf solchen Plattformen
    veröffentlicht, auch wenn man auch dort nicht alles glauben darf.
    Aber verfolgt mal die jüngere Mediengeschichte und Ausdrucksweise.
    Die Mehrheit der Deutschen….
    Und die ist immer die Mehrheit,wenn etwas unangenehmes durchgesetzt
    werden soll.
    2015 wurden zuviele Männer auf Photos gebannt,
    2022 müssen daher
    Frauen,Alte,und Kinder her.
    Es sind halt, die Lügenmedien im Wechsel der Zeit.
    Und wir waren alle Papst,erinnert ihr euch?
    Genauso ein Schmonzes , sind wir ja sogar heute noch,
    Olle Bene
    hat immer noch nicht ins Gras gebissen,
    und seine letzte Beförderung erfahren!

  23. Ich vermisse sie beim Thema Ehrenmord, beim Thema Vergewaltigung, beim Thema weiblicher Genitalverstümmelung. In Deutschland wurde mal wieder eine Frau, eine sechsfache Mutter von einem Afghanen geschlachtet, sie wollte sich von ihrem Peiniger befreien. Zu diesen fürchterlichen Themen hört man von dieser „Frauenrechtlerin“ keinen Ton. Grausam.

  24. @unbetreutes Denken 30. April at 16.55
    Schade das Sie nicht betreut werden,
    Sie hätten es bitter nötig !

  25. .
    .
    Melnik ein amerikanischer Statthalter !
    .
    Dieser fordernde und pöbelnde Affe Melnik kann sich in DE aufführen wie ein amerikanischer Statthalter und die dämlichen DE beklatschen und hofieren diesen Idioten noch. Er kann hier in DE pöbeln und fordern weil er die USA im Rücken hat. Noch so eine US-Handpuppe der CIA!
    .
    Was stimmt in diesem Land nicht mehr? Raus raus raus.. mit diesem Vollpfosten.. und alle Gelder und Waffen sofort einstellen.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    BundespresseballSolidarität mit Ukraine –
    .
    Botschafter Melnik kritisiert Bundesregierung

    .
    Der ukrainische Botschafter Melnyk hat die Bundesregierung für ihr weitgehendes Fehlen beim Bundespresseball der Hauptstadtjournalisten kritisiert. Der Ball werde in diesem Jahr als Zeichen der Solidarität mit der Ukraine präsentiert, sagte Melnyk am Abend bei der Eröffnung des Balls im Berliner Hotel Adlon
    .
    https://www.deutschlandfunk.de/solidaritaet-mit-ukraine-botschafter-melnyk-kritisiert-bundesregierung-100.html

  26. (SCH)NATTER-LENAS NATO-MANN:

    Tobias Lindner hat beste Kontakte zum Nato-Hauptquartier in Brüssel

    Ein Glücksgriff ist der grüne Verteidigungspolitiker Tobias Lindner, den Baerbock zum Staatsminister im Auswärtigen Amt gemacht hat. Er ist seit 1998 Mitglied bei den Grünen, war Sprecher für Wirtschaftspolitik der Bundestagsfraktion und gehört ebenfalls als Mitglied zur Europa-Union Deutschland. Wichtiger für Baerbock könnte sein, dass Lindner in der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestages Ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss war.

    Als stellvertretendes Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der Nato verfügt der Grüne auch über beste Kontakte zum Nato-Hauptquartier in Brüssel. Der promovierte Sicherheitsexperte sah zuletzt im Afghanistan-Debakel der USA eine Konzentration „auf eigene sicherheitspolitische Interessen“. Auf diese veränderte Politik des ehemaligen Verbündeten sollten jetzt auch die Nato-Bündnispartner reagieren. Das stimmt auch mit Baerbocks-Nato-Ambitionen überein, die sich im Gegensatz zur Partei „Die LINKE“ jüngst als gute Freundin der Nato präsentierte. Lindner könnte ihre wichtige Schnittstelle zum Nato-Chef Jens Stoltenberg werden.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/die-mannschaft-um-die-aussenministerin-bei-team-aufstellung-beweist-baerbock-haendchen-jetzt-liegt-es-an-ihr-zu-performen_id_25667807.html

    Schaut nur der Kriegstreiberin ins Gesicht,
    die Mimik, die einer Massenmörderin ist:
    https://www.cicero.de/sites/default/files/styles/cc_980x550/public/2022-04/Baerbock.jpg?itok=CTu_rC_M

  27. Antideutsche GRÜNE Kriegstreiber handeln im Auftrag der Börsenhochfinanz, Klaus Schwab und Konsorten.

    Sie müssen überall entlarvt und gestellt werden.

    **************************************************************************************
    Eilt!

    Die PR Agentur in der der Baerbock Stechbeutel Hohlfleisch jetzt beschäftigt wird, soll bereits in den letzten Monaten Millionen Aufträge aus Baerbocks Außenministerium erhalten haben!

    Wurde der Top Posten für ihren Ehemann auf diese Weise von unseren Steuergeldern erkauft?

  28. Marie-Belen 30. April 2022 at 16:44

    Dem Volk stinkt diese Politik.
    Wurde nicht noch vor kurzem Bärbock als beliebteste Politikerin gepriesen?

    .

    „Buttersäure versprüht – Auftritt von Baerbock in Lübeck abgesagt“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article238475047/Luebeck-Buttersaeure-versprueht-Auftritt-von-Annalena-Baerbock-abgesagt.html

    Hoffentlich wurde noch etwas Buttersäure für den heutigen 19 Uhr Auftritt am Rathausplatz in Ahrensburg aufgehoben.

    Der Einsatz von Buttersäure kommt aus dem faschistischen links/rot/grünen Spektrum. Man versuchte damit den Wahlwerbestand der AfD in der Giessener Fussgängerzone vor einigen Jahren zu verhindern.
    Auch bei anderen Veranstaltungen die dem faschistischen links/rot/grünen Spektrum nicht schmecken, versucht man Räume mit Buttersäure unbenutzbar zu machen.

  29. Maria-Bernhardine 30. April 2022 at 18:06
    .
    Schaut nur der Kriegstreiberin ins Gesicht,
    die Mimik, die einer Massenmörderin ist:

    https://www.cicero.de/sites/default/files/styles/cc_980x550/public/2022-04/Baerbock.jpg?itok=CTu_rC_M.
    .
    Korrekt!
    .
    Kriegstreiberin Baerbock wird keine Waffe in die Hand nehmen und mitkämpfen..

    Sie wird sich schön in den nächsten Bunker verkrümeln oder mit dem nächsten Regierungsflieger in die USA absetzen.. wenn es in DE zu radioaktiv strahlend heiß wird..
    .
    Nach dem Motto: Lass doch die anderen sterben..

  30. Hinter der Umwelt und Ökofassade der GRÜNEN befindet sich das wahre hässliche Gesicht der GRÜNEN Lügner, Betrüger und Blender.

    Das schlimmste an diesen Leuten ist aber, dass sie Deutschland nicht nur beschmutzen, sondern sogar Verleugnen.

    Dieser widerliche Habeck leugnet sogar das Deutsche Volk!

  31. Zur Info

    Andrij Melnyk (Diplomat), geboren 1890

    Er führte seit 1938 als Vorsitzender die 1929 in Wien von ihm mitgegründete Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Andrij_Melnyk_(Offizier)

    Andrij Melnyk (Diplomat), geboren 1975

    Seit dem 12. Januar 2015 ist er Botschafter der Ukraine in Deutschland.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Andrij_Melnyk_(Diplomat)

    Ich weiß nicht ob die 2 verwandt sind, aber ein komischer Zufall ist das schon.

  32. @Drohnenpilot 30. April 2022 at 18:12

    Genau das nehme ich auch an. Dieses feige Gesindel zieht und in einen Krieg und verkrümelt sich dann selbst. Ich würde alle Kriegstreiber an die Front schicken. Da können sie kämpfen oder sterben.


  33. Gerade in Deutschland ist der Egoismus, unter den Querintellektuellen, grenzenlos.

    Was interessiert mich die Ukraine oder ein anderer, Hauptsache ich habe mein Fressen.

    Hauptsache mit dem Stuss, den ich erzähle lässt sich Geld verdien.

    Klugschwätzen auf andere Leute Kosten können sie.

    Für ihr schwätzen Verantwortung zu übernehmen, da reichte es dann doch nicht.

    Zum selber kämpfen erst recht nicht.

    Dann lassen sie Kämpfen. Verurteilen die Kämpfen, aber frei weiterschwätzen wollen sie dann doch wohl, zum eignen Wohle.

    Hauptsache nicht die Hände Schmutzig machen. Den Gutmenschen und Klugschwätzer, geben.

    Vergessen das ihre Freiheiten auf den Befreiung, der Amerikaner, unter Menschenopfern, 1945 möglich wurde.

    Ach sie sagen die Russen hätten auch gekämpft. Ja, aber unter der Prämisse, Territorium zu erobern. Wie heute.

    Andere, USA und NATO dürfen dann den Blutzoll zahlen.

    Peinlich die Sippschaft der Querverstands Intellektuellen.

  34. Sieh an, sieh an: Die olle Emanze wird auf ihre alten Tage doch noch vernünftig.
    Auch wenn Promis oder Semi-Profis darunter sind: So erreicht man mehr Öffentlichkeit als der normale Steueruntertan. Edgar Selge und Lars Eidinger (der Albtraum vom Kieler Tatort: „Borowski und der stille Gast“) kennen viele.
    Besser so als auf dem Berliner Presseball herumzutanzen, sich von Melnyk beleidigen lassen oder Holzbock + ihren eigenen, privaten Lobbyisten, ihrem Gatten Holefleisch (so darf man als Grüner nicht heißen) beim Schwofen zusehen zu müssen. Das ist zur Zeit nicht angesagt, egal wie man den Krieg betrachtet aber es leiden Unschuldige. Russen, die nicht mal wissen worum es geht und die Eingeschlossenen, die nicht rauskönnen.

  35. Drohnenpilot 30. April 2022 at 18:05

    Folgendes war für dich gedacht:

    BePe 30. April 2022 at 18:18

  36. @ Lorbas 30. April 2022 at 18:12

    Stinkbomben sind falsch, aber töten keinen.
    Mitleid habe ich mit der geld- u. kriegsgeilen
    Tussi aber nicht.

  37. Der zweite Krieg, an welchem die Grünen schon wieder Mitschuld tragen, muss den Grünenwählern doch entgültig die rosarote Sonnenbrille vom Gesicht reissen. Was ist nur aus der „Friedenspartei“ geworden? Bei Fischer wurde wenigstens noch ein Farbbeutel geworfen. Heute sieht das anders aus. Atomkraft Nein Danke wird zu Atombombe Danke Gerne. Weg mit den Treibhausgasen, her mit radioaktivem Niederschlag. So freunden sich Grüne zu guter letzt doch noch mit Atomenergie an. Alles eine Frage der Perspektive. Der Great Reset winkt zur Belohnung. Wer sich wundert, wieso Kriegstreiber FDP und Grüne plötzlich auf Kuschelkurs sind, könnte Erklärung in dem Umstand finden, dass Habeck (Grüne) und Birkner (FDP) sog. Schwippschwager sind. D.h. ihre Ehefrauen sind Verschwestert. Wenn da Lindner von gemeinsamen Schnittmengen redet, weiss man Bescheid. Solche Zustände gab’s zuletzt im Russischen Zarenreich.

  38. Endlich bekommt dieses blöde Land das Seine Bürger an die Drecks EU verkauft, Ihr Land mit kaputten Typen aus aller Welt flutet und sogar Ihre Bürger zu einem Genexperiment zwingt endlich die Quittung

    Das wird auch Zeit.

  39. @Maria Koenig at 18.03
    Maria Sie haben vollkommen recht.
    Solche Menschen wie Alice Schwarzer, kann man einfach
    nicht für vollwertig nehmen. Irgendetwas in ihrem Gehirn
    kann einfach nicht stimmen.
    Auch wenn sie Herr Hübner jetzt durch diese Petition hervorhebt,
    so bleibt sie durch ihre sonstige Einstellung, ein Gräuel für jeden
    normalen Menschen.

  40. Maria Koenig 30. April 2022 at 18:03

    Ich vermisse sie beim Thema Ehrenmord, beim Thema Vergewaltigung, beim Thema weiblicher Genitalverstümmelung. In Deutschland wurde mal wieder eine Frau, eine sechsfache Mutter von einem Afghanen geschlachtet, sie wollte sich von ihrem Peiniger befreien. Zu diesen fürchterlichen Themen hört man von dieser „Frauenrechtlerin“ keinen Ton. Grausam.

    15 Mal pro Tag wird eine Frau in Deutschland Opfer durch eine Sexualstraftat eines Asylbewebers. Jeden Tag gibt es in Deutschland zwei Gruppenvergewaltigungen. *https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/neue-schock-zahlen-des-bka-jeden-tag-zwei-gruppen-vergewaltigungen-77243610.bild.html?fbclid=IwAR1NRkm8OvuYzKjTaMurVUH2DvIrw9FH4O3FbAVFulYufNdlmycPq8MVYj0
    Seit 2016 ist die Anzahl der Sexualdelikte durch Asylbewerber um 80 (!) % gestiegen.
    Ist unsere Sicherheit als Frauen nichts wert?
    Quelle: https://youtu.be/M6bO0Mu_wWY

    Alles „Einzelfälle“ bzw. „Verbotsirrtümer“ oder „kulturelle Eigenheiten“ die wir selbstverständlich zu respektieren haben.

    Im September 2020 wurde eine 15-Jährige im Stadtpark in Hamburg von elf „jungen Männern“ vergewaltigt.
    (Später konnten Ermittler sichergestellte Spermaspuren neun Tatverdächtigen zuordnen. Weitere Ermittlungen und Erkenntnisse erhöhten die Zahl auf zwölf.)
    Die „jungen Männer“ waren zur Tatzeit alle zwischen 16 und 20 Jahre alt. Keiner von ihnen saß oder sitzt in U-Haft – nur bei einem hatte es zunächst einen entsprechenden Haftbefehl wegen Verdunklungsgefahr gegeben. Letztlich wurde der Jugendliche aber verschont. Einige der Verdächtigen waren bereits in der Vergangenheit wegen anderer Straftaten in Erscheinung getreten. https://www.mopo.de/hamburg/polizei/15-jaehrige-im-stadtpark-vergewaltigt-anklage-gegen-elf-junge-maenner-erhoben/

  41. Gut!
    Das ist ein Anfang.
    Auch Sarah WAGENKNECHT muss jetzt laut werden.
    Alle müssen sich treffen und beratschlagen.

    Es ist ein Unding, dass solche Leute wie MERZ, der gar nicht zur Wahlpartei gehört und der alte Drachen Strack-Zimmermann über der Deutschen Köpfe hinweg den Kriegskurs bestimmen. Das hat es nicht mal in Dritten Reich gegeben. Selbst da hat man die Bevölkerung gefragt: „Wollt ihr den totalen Krieg?“

    Die MEDIEN
    Und die TALKS SHOWS müssen auch angeklagt werden,
    dass Sie keine russlandfreundlichen RUSSEN-Vertreter in die Talkshows lassen.
    Unsere FERNSEHSEHNDER haben NEUTRAL zu sein!

    Die 586 Leute im Bundestag haben einen Krieg beschlossen über die Köpfe der Bevölkerung hinweg.
    Die sind nicht mehr vertrauenswürdig.
    Was ist in diese Leute gefahren??

  42. Maria-Bernhardine 30. April 2022 at 18:32

    @ lorbas 30. April 2022 at 18:12

    Stinkbomben sind falsch, aber töten keinen.
    Mitleid habe ich mit der geld- u. kriegsgeilen
    Tussi aber nicht.

    Es ist ein offenes Geheimnis das die Buttersäureaktion aus den eigenen Reihen kommt.

  43. @ rohnenpilot 30. April 2022 at 17:48

    Die USA jucken auch nicht die 42 Mio.
    Ukrainer. Sie sind nur Mittel zum Zweck.

  44. „Beide (Russland und Deutschland) waren im geopolitischen Sinn WK (II) Partner des angelsächsischen Spiels geworden, indem sie sich gegenseitig vernichteten. Der amerikanische Senator Truman, der nach dem Tod Roosevelts Präsident der Vereinigten Staaten wurde, brachte die Philosophie auf den Punkt: Wenn wir sehen, daß Deuitschland gewinnt, sollten wir Russland helfen, und wenn wir sehen, daß Russland gewinnt, sollten wir Deutschland helfen. Sollen sie doch so viele töten wie nur möglich“.
    (Andreas von Bülow: Die deutschen Katastrophen, p. 133)
    Parallelen zur derzeitigen Situation?
    Und m. E. nach ganz im Sinne der Rhodes, Milner, Churchill, Calerghi et al.:
    GERMANY MUST BE DESTROYED1
    FG C.

  45. Raus aus der NATO und diesem ganzen transatlantischen Apparat. Raus aus der UNO, raus aus der EU.
    Umbau der Bundeswehr zu einer Nationalen Verteidigungsarmee, die nur für die Landesverteidigung im eigenen Land konzipiert ist.

  46. gonger 30. April 2022 at 18:25
    […]Edgar Selge und Lars Eidinger (der Albtraum vom Kieler Tatort: „Borowski und der stille Gast“) kennen viele.

    Also Selge ist für mich einer der (letzten?) Großen seines Faches in Deutschland.
    Trotz anfänglicher Skepsis sah ich mir die Verfilmung von „Unterwerfung“ mit ihm in der Hauptrolle an und bin heute noch begeistert von seiner Darstellung.

  47. Ich Rufe alle Politikerdarsteller in den EU Staaten auf,
    sich den Freiwilligen Bataillonen in der Ukraine anzuschließen!
    Wir die Steuerknechte und in der Produktion Tätigen werden auch für ausreichend Schwere Waffen Sorgen, eure Persönliche Schutzausrüstung könnt ihr auch bei Gucci bestellen.
    Wir werden den Laden zuhause auch ohne euch am laufen halten, Versprochen.
    Die EU Beamten werden in der Etappe Tätig, da sie den Anforderung in
    „Vorderster Front“ nicht gewachsen sind und auch sonst Entbehrlich….
    Ein Staats_begräbnis wird den Angehörigen des „Freiwilligen Bataillon“ zugesichert
    Hinterbliebenenrente wird Allerdings auf die „Kleine“ Versorgung von 24 Monate begrenzt. (Das Deutsches Modell, der geringsten Renten Findet Anwendung)
    Auf, auf jetzt zeigt mal wieviel eure Moral wert ist!

  48. Frau Wagenknecht
    100 MILLIARDEN mehr für die Bundeswehr!

    Van der Leyen und Bärbock:
    „Jetzt wird nicht mehr geredet: Jetzt wir RUSSLAND RUINIERT!“

    Bei den Aktionären der großen Waffenschmieden knallen nun die Korken!!

    https://www.youtube.com/watch?v=SYLsSPSjTX8

    Wir sind schon gespannt was Frau Wagenknecht zu den neuesten Entwicklungen sagen wird.

  49. Wieder einmal wie schon 2015 geht es nur um moralische Überheblichkeit. Deutschland hat nichts aber auch rein gar nichts in diesem Konflikt verloren. Die Ukraine ist und war kein Natostaat und deshalb gibt es keinen Anlaß sich einzumischen, maximal auf diplomatischer Ebene.
    Hier soll aber aus „Humanen Gründen“ in einen laufenden Konflikt eingegriffen werden, in dem man einer Kriegspartei Waffen schenkt um noch mehr Opfer zu produzieren.
    Das hat auch nichts mit Russlandfreundlichkeit zu tun sondern ist barer Fakt !

    Die Befürworter sollen sich mal überlegen ob sie tatsächlich glauben, das die Ukraine diesen Krieg noch gewinnen kann. Nein, sie kann ihre Niederlage nur gegenüber Russland teurer verkaufen, einen Krieg noch anzuheizen ist aber genau das Gegenteil von Humanismus.

  50. RUSSLAND wird Alternativen suchen
    und wird bald nicht mehr darauf angewiesen sein, uns zu beliefern.

  51. Lorbas, 18:43, meine älteste Enkelin wird elf Jahre alt , sie wird bald auf die Piste gehen, ich habe schreckliche Angst, dass ihr so ein schrecklicher Orientale begegnet.

  52. @jeanette 30. April 2022 at 18:44

    Ist nicht das erste Mal. Auch vorher haben Politiker alles falsch gemacht. Nach Umfragen waren die meisten gegen den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Trotzdem wurden da Soldaten in den 20 Jahren verheizt. Für fremde Interessen mal wieder. In Afghanistan findet man viele Bodenschätze wie Kupfer usw. China hat sich vor längerer Zeit Kupferlagerstätten gesichert. Auch andere Erze sind dort begehrt.

  53. Jeanette 30. April 2022 at 18:44

    Panzer-Agnes von Rheinmetalls Gnaden
    (ihr Wahlkreis) will Lambrechts Posten.
    Wetten?

    30.07.2020
    Spricht man mit Kollegen aus dem Bundestag und dem Düsseldorfer Stadtrat, hört man: „Eine Aktenfresserin ist sie nicht“, das sagt ein Abgeordneter, der StrackZi, wie manche sie nennen, aus dem Ausschuss kennt. Oder: Einer sagt, dass sie mit ihrer zuspitzenden Art zu verschleiern versuche, wenn sie nicht ganz drin ist im Thema…

    Sich „von jemandem wie #Höcke wählen zu lassen, ist unter Demokraten inakzeptabel & unerträglich. Es ist daher ein schlechter Tag für mich als Liberale“…

    Als Verteidigungspolitikerin steht sie für Aufrüstung, will das Zwei-Prozent-Ziel der Nato erreichen, Kampfdrohnen anschaffen, moderne Kriegsführung also…
    +https://taz.de/FDP-Politikerin-Strack-Zimmermann/!5699604/

    Marie-Agnes Strack-Zimmermann @MAStrackZi
    10.01.2022
    „Zusammen mit Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht habe ich am Wochenende die in Jordanien und im Irak stationierten Soldatinnen & Soldaten der #Bundeswehr besucht. Danke für den offenen Austausch zur Lage der Mission Counter Daesh und des Einsatzes Capacity Building.“
    https://pbs.twimg.com/media/FIvngqgWUAMXbeX?format=jpg&name=large
    DIE ALTTÜDDELIGE LAMBRECHT wieder
    mit hohen Hacken (u. rosa Täschchen).

    Lambrecht im Niger – zum Fremdschämen
    StrackZi nutzt es gekonnt aus.
    10.04.2022 https://t1p.de/lap6e

  54. Barackler 30. April 2022 at 17:03

    50.000 Unterzeichner für den Brief der Schwarzer haben keinerlei Relevanz, zumal sie selbst ihren hohen Wiedererkennungswert zum Grossteil ihrer Vergangenheit als radikale lesbische Kampf-Emanze und Steuer-Hinterzieherin verdankt.
    —————————-

    Ach 50.000 Menschen, ein ganzes Fussballstadion voller Menschen spielen keine Rolle?

    Was ist das wieder für ein Quatsch.

    JEDER EINZELNE ZÄHLT!
    Sogar Sie, denn SIE geben vielen Menschen Kopfschmerzen,
    mit Ihrer negativen Einstellung.
    Und Sie sind nur einer!

  55. wernergerman 30. April 2022 at 19:18

    es sollen schon 77 000 sein. Danke!
    nicht alle in BRD sind Schweine.

    ——————————–

    Vielleicht merken sie jetzt was mit ihnen/mit uns angestellt wird.

    Diese Leute kann man nun nicht so einfach mundtot machen wie die Ärzte, die sich gegen die Todesspritzen auflehnten.

  56. Diese Unterschriften werden nichts bringen . Aber die werden der ganze Welt zeigen , dass es in BRD auch anstaendige Menschen sind.

  57. Lawrow hat Xinhua News (China) ein Exklusiv-Interview gegeben. Darin stellt er klar, dass ernsthafte Verhandlungen mit den USA erst nach Aufhebung der Sanktionen in Frage kommen. Trotzdem spreche man weiter täglich miteinander.

    Schon länger liegt ja ein Papier vor, in dem völkerrechtlich verbindlich die Anerkennung der Krim und des Donbas als Teile der RF bestätigt werden und das die USA nur noch unterschreiben (rechts unten, links unterschreibt bekanntlich der Chef – Anm. durch Barackler) und ratifizieren müsste.

    🦊

  58. Es ist so unfassbar!

    Focus online lügt völlig schamlos und zitiert Herrn Selinskyi ohne ein einziges Wort der Erklärung.

    Selinskyi „die Russen haben alle Vorschläge zur Evakuierung von Mariupol abgelehnt“

    Natürlich wird nicht gesagt, dass die Russen die Mörder der Asowschen Brigaden vor ein Gericht stellen wollen. Und Selinskyi will freien Abzug für seine Jungs.

    Die asowschen Brigaden im Mariupoler Stahlwerk können sie schon seit Wochen ergeben…

  59. Im I. WK
    im II. WK
    In allen US KRIEGEN war die WAFFENINDUSTRIE der Hauptgewinner.

    So ist es auch jetzt in der Ukraine!

    Tote damit die ALTNAZIS, die es nach Übersee geschafft hatten und sich nun mit der WAFFENINDUSTRIE, der PHARMAINDUSTRIE sowie mit der FINANZINDUSTRIE verbündet haben, mit Hilfe der Technology offenbar auch schon die freien Wahlen unter Kontrolle haben, nun
    wieder MONOPOLY spielen können.

    Die gehören alle entlarvt und hinter Gitter in die Todeszellen!

    Die REICHEN werden nicht mehr davonkommen.
    Die Zeit ist reif. Das spüren sie auch, deshalb der Einsatz der weltweiten Todesspritzen.
    (Eine Todesspritze ist auch immer ein Hilferuf!)

    Beweis: BORIS BECKER im Knast (auch seine Millionen können ihn jetzt nicht mehr retten).

    Eine neue Zeit bricht an.

    Auch die Beraubung der Oligarchen gehört dazu.
    Der Zeitgeist erlaubt es plötzlich!

    DIE REICHEN SIND NICHT MEHR SICHER!

  60. Wenn Frau einen gedrungenen Oberkörper hat,
    dann zieht man keine kurzen Jacken an!
    https://image-service.thepioneer.de/show/mj324dykhxwi/6xnySuBXrFbQGBFSBgFPn0/6a755531045e12659ebeee5720862ea2/Ministerin_Lambrecht_72260821.jpg
    …schon gar nicht in fremden Ländern. Man
    zeigt keine Plaunze, Po u. Venushügel –
    in zu engen Hosen – nirgendwo, wenn
    man Politikerin ist.
    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/christine-lambrecht-56-spd-wird-im-niger-mit-militaerischen-ehren-begruesst–traegt-dabei-pumps-fdb5a2c391324aa9b2820dfc7cb184bf-79760844/1,w=1986,q=low,c=0.bild.jpg
    Hier noch ein Foto Lambrecht in Mali
    +https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeswehr-in-mali-steht-der-einsatz-vor-dem-ende-17949181.html

  61. ghazawat 30. April 2022 at 19:33

    Es ist so unfassbar!

    Focus online lügt völlig schamlos und zitiert Herrn Selinskyi ohne ein einziges Wort der Erklärung.

    Selinskyi „die Russen haben alle Vorschläge zur Evakuierung von Mariupol abgelehnt“

    Natürlich wird nicht gesagt, dass die Russen die Mörder der Asowschen Brigaden vor ein Gericht stellen wollen. Und Selinskyi will freien Abzug für seine Jungs.

    Die asowschen Brigaden im Mariupoler Stahlwerk können sie schon seit Wochen ergeben…

    ————————————-

    Der FOCUS ist ein korruptes LÜGEN- und DrecksBLATT geworden.

    Wer weiß was die für eine Finanzspritze bekommen haben, um so NATO freundlich und SELENSKI freundlich täglich zu berichten. Da wird es einem fast übel!

    Das ist ja nicht mehr normal!

  62. ZU:
    Maria Koenig 30. April 2022 at 18:03
    Barackler 30. April 2022 at 17:03
    ——————————————————
    Sehr treffend die beiden Kommentare – kurz und knapp auf den Punkt gebracht.

    Es muss selbstverständlich jeder selbst wissen, ob er der Selbstdarstellungs-Figur Alice Schwarzer seine Unterschrift gibt.

    Man darf m. E. nicht übersehen, dass es Leuten wie Alice Schwarzer, aber auch Kevin Kühnert – z. B. bei der bald kommenden weiteren Legalisierung der Abtreibung, dem Vernehmen nach darum geht, entwicklungsmäßig sehr fortgeschrittene Babys zu töten.

    Mir fällt es schwer, Alice Schwarzer eine ethisch-moralisch einwandfrei motivierte „Protestmote“ als ernsthafte Aktion abzunehmen. Die Formulierungen sind butterweich und verkennen total, dass der Kriegskanzler Scholz heißt.

    Aber dessen ungeachtet:
    Ich frage mich, warum es stets die LINKEN sind, also z. B. Frau Dr. Wagenknecht (die ich sehr schätze) und jetzt diese saubere Frau Schwatzer, die (jedenfalls im Haupttenor) durchaus förderlichen Protest einlegen.

    Warum kommt denn nicht aus „der rechten Edcke“ mal was Vernünftiges an öffentlichem Protest, dem auch nicht rechts engagierte Bürger zustimmen könnte?

    Mal wieder ist die AfD aufgrund der neuerlichen Doppelzüngigkeitwohl weder Willens noch in der Lage, sich als Friedenpartei aufzustellenund vor den beiden Landtagswahlen auf sich aufmerksam zu machen.

    Ein total desolates, schläfriges Management, eine hanebüchene Politik, das sind m. E. die Ursachen.

  63. Der DRECKIGE FOCUS
    FOCUS das DRECKIGSTE RUSSEN HETZ- und KRIEGSBLATT
    In DEUTSCHLAND
    gleich nach der BILD!

    Kaum protestieren die Bürger gegen die immer frecher werdenden Waffenlieferungen
    bedient sich der DRECKIGE FOCUS der ANGST SCHRAUBE
    Macht den Bürgern jetzt richtig Angst:
    FOCUS: „Der Ukrainekrieg tobt noch da zündelt Putin schon im nächsten Land!“
    Gemeint wahrscheinlich Moldavien.

    Für den BLÖDEN FOCUSLESER soll es heißen:

    PUTIN HOLT UNS ALLE!
    DESHALB NOCH MEHR WAFFEN NOCH MEHR WAFFEN

    Und die doofen FOCUS Leser gehen gleich in die Falle:

    Heute, 30.04.2022 | 17:56 | I. Charlotte Scherer

    „Kriegstreiber Putin
    zündelt nun also auch auf dem Balkan. Will er die westliche Welt in einen Krieg verwickeln. Putin muss von der Bildfläche verschwinden, egal wie und durch wen. Der Mann ist brandgefährlich .“

    Das geht dann laufend mit den Vollpfosten Kommentaren so weiter….

  64. jeanette 30. April 2022 at 19:41
    gratuliere, ihr tief von heut nachmittag haben sie ja schnell weggesteckt. aber ich zähl auf sie. da kommt doch mit sicherheit heut abend ein ordentlicher ausraster. das ist doch wie bei loriot.

  65. wernergerman 30. April 2022 at 19:22

    Diese Unterschriften werden nichts bringen . Aber die werden der ganze Welt zeigen , dass es in BRD auch anstaendige Menschen sind.

    ————————————

    Die Unterschriften zeigen vor allen Dingen:

    Es gibt Widerstand
    Es gibt Menschen die verstanden haben!
    Es gibt Tausende von Leuten die sich keinen Sand in die Augen streuen lassen,
    denen es nicht egal ist,
    die mit ihrer Unterschrift und ihrem Namen dagegen aufbegehren.

    So wie auch die Unterschriftlisten der 380 Impfärzte, die sich zur Wehr setzten.

    Denn die totalitären REGIERUNGEN freuen sich über das SCHWEIGEN!

    Und wer nicht SCHWEIGT, wird diesen Leuten unbequem.

    Die sollen Angst bekommen vor dem VOLK, nicht wir vor den KRIEGSTREIBERN!

  66. @unbetreutesdenken
    Bevor Sie Putin Geistesschwäche unterstellen, sollten Sie sich mit den Hintergründen des Krieges vertraut machen, den die Verbrecher in Kiew, der Hauptstadt Korruptistans, seit 2014 im Sinne und mit Rückendeckung der NATO, also den USA, gegen die abtrünnigen Rayons Lugansk und Donezk führen!
    Kiew vermeldet stolz 13000 tote Zivilisten, die Volksrepubliken, die im Übrigen das gleiche Recht (mit mehr Berechtigung!) für sich in Anspruch nehmen wie die UCK-des Kosovo, meldet fast 20000 Tote.
    Die ersatzpatriotischen und gratismutigen Kämpfer für „westliche Werte“, wie z.B. die unsägliche Strack-Zimmermann, die anscheinend nicht weiß , dass „Slava Ukraina“ der Nazi Parole „Sieg Heil“ entspricht, wären wesentlich glaubhafter, wenn sie gegen die seit acht Jahren im Bürgerkrieg begangenen Kriegsverbrechen der Kiewer Oligarchenclique protestiert hätten! poorworld.net (Ukraine) Man muss sich den Originaljargon dieser Faschos antun:
    voltairenet.org/article216617.html
    Aber auch deutsche Medien, die jetzt vor Hass gegen ein uns freundlich gesinntes Land schäumen, schätzten vor einem Jahr den Kiewer Kleptokratenstadel noch realistischer ein! Der dreiste Botschafter und Faschistenfreund, A. Melnik, würde übrigens in jedem Land mit Nationalstolz sofort zur Persona non grata erklärt!

  67. Widerstand gegen die Kriegstreiber ist richtig und wichtig, nur die Angesprochenen sind die Falschen. Was eine deutsche Regierung heute entscheidet, kann sie morgen ändern oder gleich ganz zurücknehmen, wie aus den letzten Wochen ja bekannt. Die Gründe dafür liegen bei der NATO oder kommen direkt über den großen „Teich“, die Atlantik-Brücke lässt herzlich grüßen. Für die FDP grüßen u. a. Christian Lindner und Alexander Graf Lambsdorff, für die Grünen Omid Nouripour und Claudia Roth und für die SPD u. a. Sigmar Gabriel (Vorsitzender) und Christian Lange.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantik-Br%C3%BCcke#Strukturen

    Der deutsche Wähler darf nur abwarten, was unsere „Freunde“ in Übersee noch so für ihn vorgesehen haben. ;-(

  68. Wollte die Petition unterschreiben; mache ich aber nicht, weil im Text Dinge stehen, die ich für falsch halte. Wäre die Petition einfach nur gegen die Waffenlieferungen gerichtet, hätte ich unterschrieben; aber dabei gleichzeitig ein Statement gegen Putin unterschreiben zu müssen, kommt bei mir garnicht in Frage. Der Westen hat unter Bruch aller Versprechen den Krieg regelrecht herausgefordert. Stichwort: NATO Osterweiterung.

  69. @ jeanette 30. April 2022 at 19:53

    Aber Bärbock hat doch schon, vor dem „Focus“,
    eine Front in Moldawien aufgemacht.

    „Moldau steht nicht allein“, 5. April 2022

    Auf Initiative von Außenministerin Annalena Baerbock unterstützen 45 Staaten und Organisationen gemeinsam den südlichen Nachbarn der Ukraine.

    Und kein Land ist durch den Krieg in seiner eigenen Stabilität so bedroht. Das ist die Triebfeder hinter der Moldau-Konferenz, zu der Bundesaußenministerin Annalena Baerbock zusammen mit ihren Kollegen aus Frankreich und Rumänien, Jean-Yves le Drian und Bogdan Aurescu, am Dienstag nach Berlin geladen hatte.

    Baerbock hatte Moldau vor +++drei Wochen (Anm.: um den 12.03.2022) besucht und daraufhin zusammen mit ihren Kollegen die Initiative für eine sogenannte Unterstützungsplattform ergriffen.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/moldau-ukraine-annalena-baerbock-1.5561462

    Manche ihrer inszenierten Dialogbegegnungen wie die mit den Bürgervätern auf der Brücke der geteilten Kosovo-Metropole Mitrovica* wirkten indes etwas gezwungen und hatten mit dem Alltag kaum etwas gemein.

    Immerhin bekam die Besucherin auch streitbare Gastgeber an den Tisch. So reiste der bosnisch-serbische Dauerquerulant Milorad Dodik, gegen den Deutschland vor kurzem noch die Verhängung von Sanktionen gefordert hatte, zum Treffen mit der Außenministerin nach Sarajevo – das er in den vergangenen Monaten meist boykottiert hatte. (Thomas Roser mit afp)
    +https://www.fr.de/politik/viele-versprechen-fuer-das-kleine-moldau-91407368.html

    *Außenministerin Annalena Baerbock (r.) begrüßt an der Ibar-Brücke Bedri Hamza, (l.) Bürgermeister von Mitrovica-Süd, und Milan Radojevic Bürgermeister von Mitrovica -Nord (M). © Michael Kappeler/dpa (Anm.: 11.03.2022)
    https://www.merkur.de/politik/baerbock-besucht-geteilte-stadt-mitrovica-im-kosovo-zr-91403622.html

  70. FDP-FASCHO LINDNER

    Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat sich dafür ausgesprochen, die staatliche Unterstützung für Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) zu streichen.

    „Wir sollten Konsequenzen ziehen“, sagte Lindner den Funke-Zeitungen vom Samstag. Es sei für ihn nicht mehr vorstellbar, dass Schröder ein Büro vom Steuerzahler gestellt werde.

    „Ehemalige Inhaber von Spitzenämtern, die offenbar an der Seite verbrecherischer Regierungen stehen, können nicht auf die Unterstützung dieses Staates zählen.“…
    https://de.nachrichten.yahoo.com/lindner-keine-steuermittel-f%C3%BCr-altkanzler-080719790.html

  71. @ unbetreutes Denken 30. April 2022 at 16:55

    Der Ukraine-Krieg und seine gesamte Vorgeschichte ist sehr komplex. Da gibt es kein schwarz oder weiß. Ob die von Russland angegriffenen Bürger der Ukraine kämpfen oder sich ergeben wollen, können nur sie selbst entscheiden. Niemand hat das Recht, sie in dieser Entscheidung zu beeinflussen. Genau wie Putin eine Ausrede für den Einmarsch in die Ukraine gefunden hat, würde er auch eine Ausrede finden, die ganze Welt mit Atombomben anzugreifen. Genau wie er die Sanktionen als Kriegsbeteiligung deklarieren kann, kann er auch die Lieferung leichter oder auch schwerer Waffen als kriegerische Handlungen des Westens sehen. Was in seinem kranken Hirn vorgeht, weiß niemand genau. Nach dem Völkerrecht wäre nur eine Flugverbotszone und das Abschießen russischer Flugzeuge oder der Einmarsch von NATO-Soldaten in die Ukraine eine kriegerische Handlung. Die Lieferung von Waffen, gleich welcher Art, an ein Land, das angegriffen wird, ist nach internationalem Recht erlaubt. Die NATO sollte Putin nur eines unmissverständlich deutlich machen: Sobald er die erste Atomrakete losschickt, gibt es den Staat Russland nicht mehr auf diesem Globus! Ansonsten kann Putin und sein Genosse Lawrow dann drohen, wie er will.

    ————————

    Nach Ihrem Vorspann habe ich mir einen differenzierenden Beitrag erhofft, was kam, war aber bloß Agitprop. Ich kann diese ganze Anti-Putin-Propaganda nicht mehr ertragen. Leute wie Sie machen mir den Mann, der früher gewiss nicht zu meinen Lieblingen zählte, von Tag zu Tag sympathischer. Und kranke Hirne sehe ich eher bei der Selenski-Klitschko-Melnyk-Bande versammelt, Hasardeure, die einen Weltkrieg mit einer Opernaufführung verwechseln und skrupellos Menschen opfern, als wäre es bloß ein Spielfilm.

  72. @ Maria-Bernhardine 30. April 2022 at 21:02

    FDP-FASCHO LINDNER

    Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat sich dafür ausgesprochen, die staatliche Unterstützung für Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) zu streichen.

    „Wir sollten Konsequenzen ziehen“, sagte Lindner den Funke-Zeitungen vom Samstag. Es sei für ihn nicht mehr vorstellbar, dass Schröder ein Büro vom Steuerzahler gestellt werde.

    ———————

    Da wäre ich sogar einverstanden, aber nur, wenn man auch dem Satan Merkel das Büro samt der neunköpfigen Schar gut bezahlter Bediensteter streicht.

  73. Ganz offensichtlich ingoriert Scholz den Brief. Grade in den Nachrichten Die Amis bilden in Deutschland ukrainische „Terroristen“ aus. Damit sind wir sogar direkt Kriegspartei geworden ,ganz egal, obs eigentlich die Amis sind.

    flaschensammler 30. April 2022 a t 17:13; Da wär ich nicht so sicher. Die meisten glauben einfach das, was ihnen von den ÖuR in Dauerschleife eingehämmert wird. Und das ist halt mal Kriegstreiberei.

    Maria Koenig 30. April 2022 at 18:03; Ich mag die auch nicht, selbst wenn sie aus meiner Heimat stammt, aber offenbar hast du en schlechtes Gedächtnis, Schwarzer hat sich, so ziemlich als einzige schon einige Male über diese Themen geäussert.

    jeanette 30. April 2022 at 19:5 ; Das hat eine Bekannte aus Moldawien gestern schon gesagt. Wobei mir das ganze höchst unglaubwürdig vorkommt. Aber ich kenn weder die Lage dort, noch den Frontverlauf. Sehr viel glaubhafter ist dagegen, dass die Ukrainer mit unseren Waffen auf Moldawien schiessen.Das ist ja die Standardübung, auf die eigenen Leute schiessen und das dem Feind in die Schuhe schieben.

  74. @ kategorischer imperativ 30. April 2022 at 16:57

    Mit der Schwarzer einer Meinung zu sein, hätte ich mir nie träumen lassen.

    ——————

    Ging mir schon öfters mal so, immerhin hat sie sich ja auch schon vor Jahren klar gegen die Massenzuwanderung islamischer Machomänner positioniert und dafür mächtig Ärger mit ihrer linken Feministinnen-Leserschaft in Kauf genommen.

  75. @ Traudl 30. April 2022 at 17:08

    Wurde ja auch langsam Zeit! Es können ja nicht ALLE Deutschen total verblödet sein inzwischen! Nützen wird das allerdings nix, selbst wenn 99,9 % der Deutschen diesen Brief unterzeichnen würden. DENN: wir sind nicht souverän! Unser Souverän heißt immer noch USA!! Und wir müssen brav tun, was die wollen!!

    ——————

    Jein, im Prinzip stimmt das zwar und es wird ständig repetiert, doch ich stelle mir die Frage, was wäre, wenn eine deutsche Bundesregierung darauf einfach gepflegt urinieren und eine eigene Position im Interesse Deutschlands formulieren würde. Meines Sie allen Ernstes, dass dann der senile Furzkopf Biden seine Truppen auf Berlin vorrücken ließe. Natürlich kommt von diesen linksverstrahlten, angepassten Schleimbeuteln der Ampel und den gehorsamen Ultraatlantikern der Merz-CDU so etwas nicht, aber es könnte ja auch mal eine Regierung mit fähigeren, unabhängigeren Köpfen ins Amt gelangen – und der würde ich raten: Einfach machen und darauf ankommen lassen.

  76. Wer intrigantes Gesindel und sozialen Abschaum und verblendete Träumer ins Parlament wählt, darf sich über die Konsequenzen nicht beschweren.
    Der grosse Reset wird vermutlich mit ein paar Nuklearschlägen umgesetzt, denn das Bürgertum hat schon seit geraumer Zeit, nicht mehr die Kraft oder den Willen den Staat aufzuräumen.
    Leider sind wir (CH), nicht mehr in der viel besseren Situation, dafür haben die Medien, eine degenerierte Politikerkaste und die wohlstandsverblödeten Stadtbevölkerungen gesorgt.

  77. @ flaschensammler 30. April 2022 at 17:13

    Das die Politik sich hier verselbstständigt hat und eben nicht die meisten der deutschen Bundesbürger für einen Krieg mit Russland sind,sollte eine Volksbefragung zeigen.
    Dieses Handeln nach Gutsherrenart auf Geheiss weltweit agierender Kriegsgewinnlern,z.B. WEF,muß zumindesten hier in diesem Lande aufhören.

    ———————

    Ich gehe auch davon aus, dass die Mehrheit solchen Wahnsinn nicht will. Ich war am Donnerstag auf einer Selberdenker-Demo in einer nordhessischen 27.000-Einwohner-Stadt. Wir waren sehr laut mit Trommeln etc., hatten sogar russische Fahnen mit dabei und haben uns auf Plakaten u.a. für eine Verständigung mit Russland stark gemacht und gegen eine Eskalation des Krieges durch Waffenlieferungen an die Ukraine Stellung bezogen. Resonanz: Nicht einer der Passanten hat uns blöd angemacht, dafür gab es aber mehrfach Daumen nach oben.

  78. Was ist mit euch los, hier Häme über jemanden zu verbreiten, der gerade dabei ist, das Richtige zu tun?!
    Egal, völlig egal, wie man sonst zu Alice Schwarzer steht: wo sie recht hat, hat sie recht! Laßt euch nicht von den Kriegstreibern auseinander dividieren!
    Willkommen im gerechten Kampf gegen Krieg, Frau Schwarzer!

  79. Ich bin kein Fan von der alten Emanze, aber diesen Brief habe ich auch unterschrieben. Ich finde es ist dringend nötig dieser Regierung die ROTEN Linien aufzuzeigen. Diese Grüne/SPD/FDP/CDUCSU Kriegstreiber haben aus der Geschichte nichts gelernt. Am Anfang hatte der Kanzler noch vernünftige Töne eingeschlagen und auch die dumme Außenministerin hat die gleichen Töne vom Zettel, den man ihr immer in die Hand drückt wenn sie vor die Presse tritt, vorgelesen bzw. auswendig gelernt vorgetragen. Das war dem größten Kriegstreiber USA ein Dorn im Auge und dann hat der slippi Joe seinen Außenminister in Begleitung des Verteidigungsminister nach Deutschland geschickt um die beiden Trullen Lambrecht und Bärbock nach Rammstein vorzuladen, und dort den beiden zu zeigen wo der Frosch die Locken trägt und seit dem reden Sie das genaue Gegenteil von dem was sie vorher geredet haben. Jetzt dreschen alle miteinanderauf den Scholz ein allen voran unser taugenichtskriegsdienstverweigerer Hofreiter und siehe da man muss es nur lang genug machen und der Kanzler knickt auch ein. Nun bilden die Amis auch noch die ukrainischen Soldaten auf deutschem Boden aus. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Die Deutschen lassen sich alles gefallen bis zu Selbstvernichtung. Wenn der Putin der Nato den Krieg erklärt geht die erste atomar bestückte Rakete nach Rammstein und nicht nach Washington. Deutsche wacht endlich auf.

  80. @ Maria Koenig 30. April 2022 at 18:03

    Ich vermisse sie beim Thema Ehrenmord, beim Thema Vergewaltigung, beim Thema weiblicher Genitalverstümmelung. In Deutschland wurde mal wieder eine Frau, eine sechsfache Mutter von einem Afghanen geschlachtet, sie wollte sich von ihrem Peiniger befreien. Zu diesen fürchterlichen Themen hört man von dieser „Frauenrechtlerin“ keinen Ton. Grausam.

    ————————

    Das ist nicht korrekt. Ich bin weiß Gott kein Schwarzer-Fan und kann mit der sog. Frauenbewegung wenig anfangen, Schwarzer ist aber die einzige aus dem Emanzen-Milieu, die sich hier immer wieder klar positioniert hat. Genau zu diesen Themen, die Sie hier ansprechen. In ihrem Buch „Die große Verschleierung“ etwa, hat sie schon 2010 eben jenes thematisiert. und zwar in ganz klaren Worten. Zudem in diversen Aufsätzen, was dazu geführt hat, dass sie von ihrer eigenen Emma-Klientel zum Teil böse angefeindet und als „Rassistin“ attackiert wurde.

  81. @ WirfuerDeutschland 30. April 2022 at 21:48

    Was ist mit euch los, hier Häme über jemanden zu verbreiten, der gerade dabei ist, das Richtige zu tun?!
    Egal, völlig egal, wie man sonst zu Alice Schwarzer steht: wo sie recht hat, hat sie recht! Laßt euch nicht von den Kriegstreibern auseinander dividieren!
    Willkommen im gerechten Kampf gegen Krieg, Frau Schwarzer!

    ————————

    So in etwa ist auch meine Position, das kann ich so unterschreiben.

  82. Es geht hier und jetzt nicht darum, ob man mit Alice Schwarzer immer einer Meinung war oder ist. Sondern es geht darum, daß sie ihr Medium, die „Emma“ für die Verbreitung dieser Petition zur Verfügung gestellt hat. Das kann man gar nicht hoch genug einschätzen, auch unabhängig davon, ob diese Petition Erfolg haben wird oder nicht. Sie wird jedenfalls zur Kenntnis genommen und sicherlich manchen, der sich bisher kriegslüstern gegeben hat, zum Nachdenken oder zum Umdenken bringen.

    Insofern: Meine Anerkennung gilt in dieser Sache Alice Schwarzer und allen Erstunterzeichnern. Wie es aussieht, scheint diese Petition eine der erfolgreichsten aller Zeiten zu werden. Sehr gut!

  83. Das ist das erste Mal, dass ich von Alice Schwarzer was Vernünftiges lese, die meisten Frauen wollen nämlich von den Männern gar nicht so gründlich befreit werden, wie Alice und Ihren lesbischen Freundinnen das vorschwebt.

    Anyway, was kümmert es den Mond, wenn Ihn die Hunde nbellen? Scholz bekommt seine Direktiven aus US-Amerika, WEF etc. und wird schön folgsam sein, sonst ist er seinen Kanzlerposten ruck-zuck los, siehe Ösi-Kanzler Kurz.

  84. unbetreutes Denken 30. April 2022 at 16:55
    „… Die Lieferung von Waffen, gleich welcher Art, an ein Land, das angegriffen wird, ist nach internationalem Recht erlaubt. …“
    —————————————
    Stimme Ihrem Beitrag vollumfänglich zu.

    Obiger Satz daraus bedarf vielleicht einer Ergänzung. Nach Artikel 51 der UN-Charta können die Staaten im Falle eines bewaffneten Angriffs den angegriffenen Staat – abgesehen von einer Beteiligung an den Kampfhandlungen mit eigenen Streitkräften – mit Waffen und Munition unterstützen. Ähnlich hat auch heute Herr Nouripour von den Grünen argumentiert. Die Bundesrepublik hat sich im Hinblick auf die Waffenlieferungen jedoch nach meiner Kenntnis nicht auf das Recht der kollektiven Selbstverteidigung berufen. Insbesondere hat sie den Sicherheitsrat nicht über diese Waffenlieferungen unterrichtet. Nach Artikel 51 Satz 2 der UN-Charta sind Maßnahmen, die ein Staat in Ausübung des Selbstverteidigungsrechts trifft, dem Sicherheitsrat jedoch sofort anzuzeigen. Ob sich die USA an diese Vorgabe gehalten haben, weiß ich nicht.

  85. Die Sache ist nicht zuende gedacht. Wir müssen Waffen an Russland liefern! Nur so kann die Ukraine gründlich befreit werden.

  86. Diese Politik widerlicher amerikahöriger Kriegshetzer ist eine Politik, die den Untergang Deutschlands bewirkt.
    Die Minister und insbesondere Herr Scholz haben völlig vergessen, was sie mit ihrem Amtseid geschworen haben. Das deutsche Volk, seine Sicherheit und sein Wohlergehen soll im Mittelpunkt der Regierungspolitik stehen.
    Das Wohl eines anderen Volkes mit einer amerikanischen Drecksmarionette als Regierungschef ist absolut nebensächlich!
    Wir haben auch überhaupt keine Veranlassung oder sogar eine Pflicht, einen Stellvertreterkrieg für die kriegslüsterne amerikanische Administration zu führen, die durch eklatanten Wahlbetrug einen korrupten und dementen aber hochkriminellen Trottel zum Präsidenten gemacht hat.

  87. Maria-Bernhardine 30. April 2022 at 19:38
    Wenn Frau einen gedrungenen Oberkörper hat,
    dann zieht man keine kurzen Jacken an!
    ___
    Ich glaube nicht, dass eine längere Jacke helfen würde…

  88. Ob es nach der permanenten Kriegshetze der BRD Regierung gegen Rußland noch zu einer nächsten Bundestagswahl kommen wird?
    Die Dummfreche Göre Baerbock zielt daraufhin, DE ins Unglück zu stürzen.
    Werden sich dann die noch denkenken Wähler daran erinnern, daß sie 2021 Kriegstreiberparteien zur Macht verholfen haben?

  89. Mein lieber Herr Scholz! Der Kampf Davids gegen das ekelhafte Drecksgesindel steht auf der Tagesordnung!

  90. @ AggroMom 30. April 2022 at 22:22
    Maria-Bernhardine 30. April 2022 at 19:38
    Wenn Frau einen gedrungenen Oberkörper hat,
    dann zieht man keine kurzen Jacken an!
    ___
    Ich glaube nicht, dass eine längere Jacke helfen würde…
    ————————
    Burka?

  91. Also ich habe auch unterschrieben, obwohl ich keinen Sinn darin sehe, außer das ich schmerzfrei in den
    Spiegel schauen kann !
    Ganz im Gegensatz zu Olaf, dem dieser Brief aalglatt am Allerwertesten vorbeigleitet, denn er IST eine
    Marionette der VSA und setzt die Anweisungen von dort um, für alles andere hat er überhaupt kein
    Interesse !

  92. Oberfeld 30. April 2022 at 23:16
    Also ich habe auch unterschrieben, obwohl ich keinen Sinn darin sehe, außer das ich schmerzfrei in den Spiegel schauen kann !
    ————————————
    Ist wie bei den Corona-Spaziergängen. Da hat mich folgender einfacher Satz überzeugt:
    „Wir können uns nicht alle Grundrechte nehmen lassen. Wir müssen zeigen, daß wir damit nicht einverstanden sind.“
    Und das gilt natürlich erst recht im Hinblick auf das Recht auf Leben und auf die Provozierung eines Atomkriegs. Ist mir also egal, ob es was bringt. Selbst wenn nicht, will ich zeigen, daß ich damit ganz und gar nicht einverstanden bin.

  93. unbetreutes Denken 30. April 2022 at 16:55
    „Die Lieferung von Waffen, gleich welcher Art, an ein Land, das angegriffen wird, ist nach internationalem Recht erlaubt.“
    ——————————-
    Nach internationalem Recht erlaubt ist auch, in einem Krieg, in den man hineingezogen wird, zu krepieren. Ist bloß nicht so toll.

  94. Was Panzer-Agnes qualifiziert? Vielleicht
    +++Rheinmetall in ihrem Wahlkreis u. ihr
    FDP-Genosse Dirk Niebel bei +++Rheinmetall.
    https://lobbypedia.de/wiki/Dirk_Niebel

    ➡ Außerdem ist Strack-Zimmermann Mitglied beim
    Förderkreis Deutsches Heer (FKH), ein 1995 gegründeter
    eingetragener Verein & Lobbyverband
    der deutschen Rüstungsindustrie.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Marie-Agnes_Strack-Zimmermann#Mitgliedschaften_und_%C3%84mter
    „Dem Verein gehören aktive und ehemalige Offiziere, Bundestagsabgeordnete und hochrangige Vertreter der deutschen Rüstungsindustrie an“, im Mitgliederverzeichnis fänden sich Firmenvertreter unter anderem von +++Rheinmetall…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%B6rderkreis_Deutsches_Heer

  95. @ Eistee 30. April 2022 at 23:44

    Wenn es Regierungen, egal wo, ob in der EU,
    Deutschland, Ukraine, China, Rußland, GB usw.
    egal wäre, was das Volk denke, schreibe und sage
    bräuchte es keine neuen Gesetze gegen Haßrede u.
    Fake-News. Dann genügten die üblichen
    Gesetze gegen Beleidigung, Verunglimpfung,
    üble Nachrede, Verleumdung u. Drohung.

  96. Barackler 30. April 2022 at 17:10
    „Da hat ein einziges abgesagtes Nena-Konzert mehr politische Wirkung.
    ? ? ? ? ?“
    —————————————————–
    Neunundneunzig Kriegsminister
    Streichholz und Benzinkanister
    Hielten sich für schlaue Leute
    Witterten schon fette Beute
    Riefen: „Krieg!“ und wollten Macht
    Mann, wer hätte das gedacht
    Dass es einmal so weit kommt
    Neunundneunzig Jahre Krieg
    Ließen keinen Platz für Sieger
    Kriegsminister gibt’s nicht mehr
    Und auch keine Düsenflieger
    Heute zieh‘ ich meine Runden
    Seh‘ die Welt in Trümmern liegen
    Hab‘ ’n Luftballon gefunden
    Denk‘ an dich und lass‘ ihn fliegen

  97. 25.04.2022 Erstes Deutsches Fernsehen
    Frank Plasberg: HART ABER FAIR
    „Die Ukraine kämpft, Deutschland: Lähmt uns die Angst vor Putin?“

    Neben der Schwere-Waffen-Kriegs-Furie Marie-Agnes STRACK-ZIMMERMANN, kam Ex-General Egon RAMMS zu Wort, der sich auf Winston CHURCHILL berief. Der habe 1944, um Friedensverhandlungen ersucht, Originalton Ramms, geantwortet: „Wir wollen den SIECH und keinen Frieden.“ Das solle auch für die Ukraine gelten. Dabei geht dem Ramms glatt am Seitenscheitel vorbei, dass es 1944/1945 mehr Opfer gab, als in den vier Kriegsjahren zuvor. Hekatomben. Frieden statt SIECH? Dann wäre es, Tage vor Ultimo, April1945, nicht zur Schlacht um die Seelower Höhen gekommen, der 12.000 deutsche und 33 000 Sowjet-Soldaten zum Opfer fielen. Von Ilja Ehrenburg vertierte Rotarmisten hätten nicht 2 Millionen deutsche Mädchen und Frauen, davon Zehntausende zu Tode, vergewaltigt. In den Lagern der Sieger wäre, nach der „Befreiung“, keine Generation von Deutschen verreckt. Aus Christopher CLARKS „Die Schlafwandler – Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog“ nichts gelernt, der SIECH-statt-Frieden-RAMMS. Seine Mit-Brandstifter auch nicht. Keiner, der mit Augenmaß abwog, zu bedenken gab, differenzierte, deeskalierte. Man möchte, von Plasberg anmoderiert, die Decke über den Kopf ziehen und verzweifeln. Nicht wegen PUTIN, sondern wegen der Umnachtung dieser Dritter-Weltkriegs-Schlafwandler des Grauens. Nürnberg II? Erste Reihe!

  98. Oxenstierna 30. April 2022 at 22:08

    Es geht hier und jetzt nicht darum, ob man mit Alice Schwarzer immer einer Meinung war oder ist. Sondern es geht darum, daß sie ihr Medium, die „Emma“ für die Verbreitung dieser Petition zur Verfügung gestellt hat. Das kann man gar nicht hoch genug einschätzen, auch unabhängig davon, ob diese Petition Erfolg haben wird oder nicht……
    ———-

    Genau so sehe ich das auch.
    Es ist doch momentan völlig egal, welche Einstellung Alice Schwarzer bisher zu unterschiedlichsten Themen hatte. Wichtig ist doch, dass unser Regime Gegenwind bekommt.

  99. Die Ukraine wünscht „schweres Gerät“?
    Wir könnten den Panzer Ricarda Lang schicken…!

  100. Ich habe die Petition gezeichnet, finde dennoch, daß diejenigen, welche diesen Krieg für ihre Zwecke utzen wollen, nicht genannt werden. Was in diversen Hinterzimmern ausgekungelt wurde, um die Lage dermaßen zu eskalieren, weiß von uns niemand. Nur ab und zu kommen doch ein paar Versatzstücke ans Tageslicht. Ich verweise immer wieder auf George Friedman 2015.

  101. eule54 30. April 2022 at 17:05

    Ihr bleibt nichts anderes übrig, als Emanze zu sein.


    In der Regel kauft sich Putin eine derartige Fürsprache oder Erpresst sie sich.

    Gerade ein Dokumentation, bei BBC TV, über Anwalt, Schauspieler und Präsident der Ukrainer Selinskyj.

    Kein wunder das Putin da neidisch wird.

    Derartige für Sprache kann sich Putin weder mit Geld noch mit Gewalt einstellen.

    Wie viel, der Russen, werden sich sagen, wie lange müssen wir den Typen noch ertragen.


  102. Ach, warum Wendet sich Frau Emma, nicht direkt mit ihren Anliegen an Putin und die russische Armee, das russische Volk.

    Das ist ihr Ansprechpartner und Kriegstreiber. Mit einem Wort oder Erlass, des Putins, ist der Spuk, in der Ukraine, zu ende.

  103. @ Eistee 30. April 2022 at 23:50

    unbetreutes Denken 30. April 2022 at 16:55
    „Die Lieferung von Waffen, gleich welcher Art, an ein Land, das angegriffen wird, ist nach internationalem Recht erlaubt.“
    ——————————-
    Nach internationalem Recht erlaubt ist auch, in einem Krieg, in den man hineingezogen wird, zu krepieren. Ist bloß nicht so toll.

    ————————

    Sehr gute Antwort, Eistee!

  104. @ Maria-Bernhardine 1. Mai 2022 at 00:00

    Was Panzer-Agnes qualifiziert? Vielleicht
    +++Rheinmetall in ihrem Wahlkreis u. ihr
    FDP-Genosse Dirk Niebel bei +++Rheinmetall.
    https://lobbypedia.de/wiki/Dirk_Niebel

    ? Außerdem ist Strack-Zimmermann Mitglied beim
    Förderkreis Deutsches Heer (FKH), ein 1995 gegründeter
    eingetragener Verein & Lobbyverband
    der deutschen Rüstungsindustrie.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Marie-Agnes_Strack-Zimmermann#Mitgliedschaften_und_%C3%84mter
    „Dem Verein gehören aktive und ehemalige Offiziere, Bundestagsabgeordnete und hochrangige Vertreter der deutschen Rüstungsindustrie an“, im Mitgliederverzeichnis fänden sich Firmenvertreter unter anderem von +++Rheinmetall…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%B6rderkreis_Deutsches_Heer

    ————————

    Danke, wieder einmal super recherchiert! Jetzt ist mir wesentlich klarer, was diese abstoßende Fregatte, dieses kriegsgeile Mannsweib antreibt.

  105. Wir Bürger, der eigentliche Souverän, werden von unserer aus dem
    Ruder gelaufenen und kriegsgeilen Politnomenklatura für dämlich
    gehalten und ignoriert.

    Also muß unsere vermeintliche geistige Elite versuchen, diese
    abgedrehten Berliner Despoten zu bremsen.

    Hoffen wir, daß es zumindest in Ansätzen gelingt.

    Wenn nicht, dann muß eine Revolution starten, nach
    allen Regeln der Kunst, damit diese Politnarren endlich
    gebremst werden.
    Was geht uns die Ukraine mit ihrer kriegslüsternen
    Bevölkerung an ? Nichts!
    Warum sollen wir deswegen darben und Einschränkungen
    hinnehmen ?????

  106. @ Maria-Bernhardine 1. Mai 2022 at 00:09

    @ Eistee 30. April 2022 at 23:44

    Wenn es Regierungen, egal wo, ob in der EU,
    Deutschland, Ukraine, China, Rußland, GB usw.
    egal wäre, was das Volk denke, schreibe und sage
    bräuchte es keine neuen Gesetze gegen Haßrede u.
    Fake-News. Dann genügten die üblichen
    Gesetze gegen Beleidigung, Verunglimpfung,
    üble Nachrede, Verleumdung u. Drohung.

    ———————————

    Auch hier wieder volle Zustimmung, Marie-Bernhardine. Denen geht es – entgegen der auch in unserem Lager immer wieder verbreiteten Fehleinschätzung – alles andere als am Allerwertesten vorbei, schon weil Politiker, gerade in diesen Zeiten, eine panische Angst davor haben, für ihre Untaten zur Rechenschaft gezogen zu werden. So weiß man auch über gute Quellen aus dem Bundestag sowie aus führenden Polizeikadern, dass der damals so enorme Zulauf der Montagsspaziergänge, vor denen sie einen Riesenschiss hatten, maßgeblich dazu beigetragen haben, dass das Corona-Regime zumindest vorläufig eingeknickt ist. Kann man alles auf Telegram, u.a. bei Peter Boehringer und Christina Baum, nachlesen. Wir haben, selbst in dieser Gesinnungsdiktatur, viel mehr Macht, als wir vielfach annehmen. Deshalb nix wie raus auf die Straße – ich mache es inzwischen dreimal pro Woche und es ist zusätzlich noch gut für die Seelenhygiene – und den Perversen gezeigt, dass die rote Linie überschritten ist und wir gar nichts mehr mit uns machen lassen! Auch nicht diese eklige Kriegstreiberei. Man hat noch nie numerische Mehrheiten gebraucht, um Geschichte zu schreiben, sondern immer nur einen starken Willen, Mut und Entschlossenheit!

  107. @ francomacorisano 1. Mai 2022 at 05:24

    Die Ukraine wünscht „schweres Gerät“?
    Wir könnten den Panzer Ricarda Lang schicken…!

    ————————

    Stimmt, noch schwereres Gerät hat die Bundeswehr gewiss nicht auf Lager. Und dieses voluminöse verspätete Osterei würde ich dem Selenski schon gönnen. 🙂

  108. @ Frank 1. Mai 2022 at 00:54

    25.04.2022 Erstes Deutsches Fernsehen
    Frank Plasberg: HART ABER FAIR
    „Die Ukraine kämpft, Deutschland: Lähmt uns die Angst vor Putin?“

    Neben der Schwere-Waffen-Kriegs-Furie Marie-Agnes STRACK-ZIMMERMANN, kam Ex-General Egon RAMMS zu Wort, der sich auf Winston CHURCHILL berief. Der habe 1944, um Friedensverhandlungen ersucht, Originalton Ramms, geantwortet: „Wir wollen den SIECH und keinen Frieden.“

    ——————–

    Dass solche Perversen inzwischen bei uns wieder den Ton angeben und Best Friends mit dem kriegsgeilen Grünen sind, lässt tief blicken. Denen gehört doch …. ach, jeder mag es sich selbst denken!

  109. 1/2 OT.

    Der Krieg in der Ukraine hätte rechtzeitig noch verhindert werden können. Über ein Friedensangebot vom 19. Februar diesen Jahres, das nicht Rußland, sondern Selenskij höchstpersönlich ausgeschlagen hat, weil er mit der NATO (deren) eigene Wege gehen wollte.

    https://www.alexander-wallasch.de/politik/olaf-scholz-der-verschmaehte-friedensstifter

    Was ist los mit Bundeskanzler Olaf Scholz? Die Zeit fällte ein wirklich vernichtendes Urteil über die Arbeit und den Gemütszustand des Bundeskanzlers:

    „Olaf Scholz hat vorläufig die Deutungsmacht über seine Ukraine-Politik verloren, er wirkt dünnhäutig und apathisch zugleich. Treibt ihn der Krieg – oder seine Partei?“

    Eine interessante Frage, die sich auch der Bundestagsabgeordnete Petr Bystron (AfD) gestellt hat. Aber nicht nur sich, sondern schon vor Tagen und ganz offiziell. Bystron fragte nämlich den Bundeskanzler in einer schriftlichen Anfrage unter der Arbeitsnummer 091 Folgendes:

    „Trifft die Aussage des Artikels des WSJ vom 1. April 2022 (vgl. https://www.wsj.com/amp/articles/vladimir-putins-20-year-march-to-war-in-ukraineand-how-the-west-mishandled-it-11648826461) zu, wonach Bundeskanzler Scholz dem ukrainischen Präsidenten Selenskij am 19. Februar 2022 in München vorgeschlagen hat, dass die Ukraine ihre Neutralität erklärt sowie ein Europäisches Sicherheitsabkommen zwischen dem Westen und Russland abgeschlossen wird und Russland und die USA als Garantiemächte die ukrainische Sicherheit garantieren, wogegen Selenskij sich gegen diese Vorschläge ausgesprochen hat?“

    … Auf Rückfrage erklärt der Fragesteller Peter Bystron (…):

    Der Vorschlag von Kanzler Scholz bestätigt, dass es möglich war, den Krieg zu verhindern. Die Ablehnung durch Zelensky war nur der letzte von vielen konfrontativen Schritten – angefangen mit der Aufnahme der NATO-Mitgliedschaft als Staatsziel in die ukrainische Verfassung über Verbote von russischsprachigen TV-Sendern und Verhaftungen von Oppositionspolitikern. Die Regierung Biden suchte die Konfrontation mit Russland – die Ukraine ist lediglich Instrument in diesem geopolitischen Kräftemessen der Großmächte.“

    Aber was hatte das Wallstreet Journal dazu konkret herausgefunden?

    Die Zeitung berichtet zunächst über den Besuch des Bundeskanzlers in Moskau, die Bilder des langen Tisches zwischen den Gesprächspartnern jeweils an den Kopfenden gingen um die Welt. Scholz sei dann, so das Journal, „besorgter nach Berlin zurück, als er es verlassen hatte.“ („The German chancellor returned to Berlin far more worried than he had left it.“)

    Das war am 15. Februar 2022. Schon vier Tage später sprach der ukrainische Präsident auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Und hier soll Scholz, so schreibt es das Journal, „einen letzten Vorstoß für eine Einigung zwischen Moskau und Kiew“ unternommen haben.

    Konkret hätte der deutsche Bundeskanzler Selenzkij einen Plan zur Abwendung eines drohenden Krieges unterbreitet, den dieser aber ablehnte.

    Wie sah dieser Plan aus? Die Ukraine sollte ihre NATO-Bestrebungen aufgeben und als Teil eines umfassenderen europäischen Sicherheitsabkommens zwischen dem Westen und Russland seine Neutralität erklären. Der Pakt sollte von Putin und Biden unterzeichnet und so gemeinsam die Sicherheit der Ukraine garantiert werden.

    („Mr. Scholz made one last push for a settlement between Moscow and Kyiv. He told Mr. Zelensky in Munich on Feb. 19 that Ukraine should renounce its NATO aspirations and declare neutrality as part of a wider European security deal between the West and Russia. The pact would be signed by Mr. Putin and Mr. Biden, who would jointly guarantee Ukraine’s security.“)

    Das Wallstreet Journal will auch wissen, was Selenskij geantwortet hat:

    „Herr Selenskyj sagte, man könne Herrn Putin nicht trauen, ein solches Abkommen aufrechtzuerhalten, und die meisten Ukrainer wollten der NATO beitreten. Seine Antwort sorgte auf deutscher Seite für Besorgnis. Man fürchtete, dass mit dieser Absage die Chancen auf Frieden schwinden würden.“

    („Mr. Zelensky said Mr. Putin couldn’t be trusted to uphold such an agreement and that most Ukrainians wanted to join NATO. His answer left German officials worried that the chances of peace were fading.“)

    (…)

    Bundeskanzler Olaf Scholz weiß um die verpasste Chance, diesen Krieg zu verhindern. Das mag auch eine Rolle dabei gespielt haben, warum er so zögerlich bei der Frage der Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ist.

    Die Vorgeschichte nach Lesart des Wallstreet Journals könnte auch die für viele irritierend reservierte Haltung von Scholz erklären, als dieser nach der auf Leinwand in den Bundestag übertragenen Rede des ukrainischen Präsidenten Selenskij gleich wieder zur Tagesordnung überging, ohne direkt zu reagieren.

    Wenn also zutrifft, was das Journal über das Gespräch zwischen Scholz und Selenskij zu berichten weiß – die Antwort des Bundeskanzlers auf die Anfrage von Bystron bestreitet das Gespräch nicht explizit – dann könnte das die gleichförmige Berichterstattung über diesen schrecklichen Krieg durchaus in Verlegenheit bringen. … Die Beteiligten sind hier wohl alles andere als mit dem Schlafwagen in den Schützengraben eingefahren.

    Selenskij selbst hat damit wissentlich den – damals noch vor der Haustür stehenden – Krieg vorgezogen, der immer mehr Leben kostet und nach russischer Vorankündigung ein paar Tage später nur begann, da man sich anders nicht mehr zu helfen wußte. Das Wallstreet-Journal, auf dem der Artikel fußt, steht nun sicherlich nicht in dem Verdacht, als „russisches Propagandamedium“ zu fungieren.

  110. Über 106000 Menschen haben schon unterschrieben. Das ist sehr gut.
    In der Not muss man manchmal auch mit Leuten zusammenarbeiten, welche einem nicht zu Gesicht stehen.

  111. Es gibt einen Grund, warum der in Chile geborene, US-Passinhaber und in Kharkow lebende Weltenbummler Gonzalo Lira ein aktueller Internetstar ist:

    https://www.youtube.com/watch?v=fF6D22efXss

    Hier bietet er einen hervorragenden Kontext für den Krieg in der Ukraine.

    Das hier ist der 3. Weltkrieg.

  112. Bärbock: „AUF PUTIN KÖNNEN WIR UNS NIE MEHR VERLASSEN!“
    Doch Annalena, Du musst nur richtig zuhören.

    Tatsache ist, dass man sich weder auf die GRÜNEN noch auf die Altparteien verlassen kann, besonders dann nicht wenn man zuhört. Ob bei der Impfpflicht oder bei den Waffenlieferungen hieß/heißt es stets: „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern! Ich passe mich der Lage an!“

    Die Frage stellt sich nicht mehr, ob man sich auf PUTIN verlassen kann.
    Die Frage muss jetzt heißen: „Haben wir PUTIN so sehr verärgert, dass er sich auf uns nicht mehr verlassen kann, sich für sein Öl und Gas nun neue Kunden sucht und wir zuletzt leer ausgehen? Und wir für unser GAS und ÖL in der Welt betteln gehen müssen?“

    Will PUTIN wirklich auf Dauer mit einer NATION Geschäfte machen, von der er beklaut wird, beleidigt und beschimpft wird, von der seine russischen Staatsbürger weltweit ausgeraubt und beklaut werden, die sich zusammenrotten um RUSSLAND SO VIEL SCHADEN WIE MÖGLICH ZUZUFÜGEN!
    Will PUTIN mit solchen jämmerlichen Kriegs- Figuren wirklich weiter Geschäfte machen.
    KANN PUTIN UNS NOCH TRAUEN?

    Die GRÜNEN fordern: Abzug der Russischen Soldaten aus der Ukraine,
    So als hätten wir irgendwas zu fordern, so als wären wir in Forderposition!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/baerbock-zu-ukraine-auf-putins-zusagen-koennen-wir-uns-nie-wieder-verlassen-79935776.bild.html

  113. 586 Kriegshetzer, das sind ca. 80% der MdBs – richtig fürsorgliche Volksv(z)ertreter im besten Deutschland aller Zeiten !?

    Wetten, daß von diesen kriegsgeilen Polit-Fuzzys KEINER die Knarre in die Hand nehmen wird !!!

    Wer Frieden will, der liefert keine Waffen – von Scholz bis Strack-Zimmermann, merkt euch das gefälligst !!!

  114. Alice Schwarzer ist ein alter Besen. Ich fand die und deren Ansichten schon immer dümmlich und vollkommen irrational. Und jetzt kommt noch die Alterssenilität hinzu. Ich habe langsam das Gefühl, daß ich hier kein rechtes patriotisches Forum mehr habe. Was ist mit euch denn los? Es geht hier auch nicht um einen Herren Selensky und sein vermutlich korruptes System, oder die allgegenwärtigen üblichen Phantasienazis. Das interessiert mich einen Sch…ß. Es geht darum, daß mal wieder ein territorialer Krieg in Europa vom Zaun gebrochen wurde, der nicht nur mich persönlich sondern ALLE betrifft. Angefangen von einem leider ebenso senilen und mittlerweile „durchgeknallten“ russischen Despoten, der sowohl sein eigenes als auch alle anderen Völker aus Größenwahn und ohne Rücksicht auf Verluste aufeinander losläßt. Solch einen tollwütigen Hund muß man mit allen Mitteln stoppen. Ich möchte niemals unter einem solchen Diktator leben. Und wenn ich die Wahl habe, dann wähle ich immer die Freiheit. Denn die brauche ich um mich an unseren wahren politischen Feinden den links-grünen Woke-isten:innen abzuarbeiten.
    Viele Grüße Suhrbier

  115. Die Zuhälter des Krieges

    https://www.rubikon.news/artikel/die-zuhalter-des-krieges

    Dieselbe unverantwortliche Clique, die für die militärischen Fiaskos im Nahen Osten verantwortlich war, schürt nun einen selbstmörderischen Krieg gegen Russland.

    Sie sind Zuhälter des Krieges, Marionetten des Pentagon, ein Staat im Staate und jene Verteidigungsvertragspartner, die ihre Denkfabriken verschwenderisch finanzieren — das Project for the New American Century, das American Enterprise Institute, die Foreign Policy Initiative, das Institute for the Study of War, den Atlantic Council und das Brookings Institute. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  116. Herr Suhrbier, haben Sie eigentlich kapiert, daß es bei der Petition genau um das geht, was Sie fordern? (Ist nur eine rhetorische Frage, aber durchaus ernst gemeint.)

  117. Ich denke (hoffe) mal in RUSSLAND wird man dies wohl noch unterscheiden können, dass Deutschland im eigenen Land auf einer AMERIKANISCHEN Base zu diesen Lieferungen genötigt wurde.

    Bilder sprechen Bände: dieses potthässliche Wesen dass sich „Frau“ Verteidigungsminister nennt, im „eigenen Land“ in Zivil neben ranghohen US-Militärs unter der Amerikanischen und Ukrainischen Flagge (ich habe keine deutsche Flagge gesehen) zu Handlungen hinreißen lässt, die mit normalem Menschenverstand nicht nachvollziehbar sind.

    Was soll also der Eid, der auf das deutsche Volk geleistet werden musste um in diesem Amt so VOLKSFEINDLICH zu handeln !!!

  118. herrsuhrbier 1. Mai 2022 at 12:41
    Der Größenwahn betrifft in erster Linie den Deep State. Die USA sind die größten Kriegstreiber.
    Dass Buntland mittlerweile auch eine Diktatur ist, scheinen Sie nicht mitbekommen zu haben.
    Wenn eine Meinungsfreiheit mit Repressalien verbunden ist, ist es keine Meinungsfreiheit mehr.
    Warten Sie mal ab, wenn der Great Reset fertig ist. Dann kann es sein, dass Sie lieber in Russland leben würden.

  119. .

    Geht es noch unterbelichteter als KGE, Beruf: Küchenhilfe, Hobby-Theologin vor Politik?

    .

    1.) Ja. Strack-Zimmermann, FDP. Obwohl akademische Meriten.

    2.) Die gibt so hahnbüchen unlogisches Zeug von sich. Unfaßbar.

    3.) Ich habe das schon in anderen Beiträgen thematisiert. Stammleser kennen das.
    Will mich nicht wiederholen.

    .

    Friedel

    .


  120. Ukraine War: Resümee vom Donnerstag, ein Kampfstarker Tag:

    Russlands Militärsprecher Jubiliert das sie einen Ukrainischen Jet heruntergeholt hat.
    Einen abgeschossenen Kampfjet des Gegners anzuführen ist Verzweiflung. Man sucht verzweifelt nach Erfolgsmeldugen.
    Man ist mit wenig zu frieden. Es war ein verlustreicher Tag. So das man an den nächsten Tag Pause mache musste, um sich neu zu ordnen.
    Man greift inzwischen auf Raketen der 4 U-Boote, vor Ort, zurück. Da anscheinend hier auch Mangel besteht. Die sind extrem teure.
    Anfang der Woche die Eischätzung des Englischen Geheimdienstes 70% der Smartwaffen der Russen verschossen.
    60% der russischen Raketen treffen nicht.

    Verschweigen tut der russische Militärsprecher, das Donnerstag 6 russische Kampfjet, verloren abgeschossen wurden.

    Verifizierte Material Verluste, Russland – Ukraine War : 

    A detailed list of destroyed and captured vehicles and equipment of both sides can be seen below. This list is constantly updated as additional footage becomes available.

    https://www.oryxspioenkop.com/2022/02/attack-on-europe-documenting-equipment.html

    In Jedem Panzer saßen mindestens 2 Personen. In Mannschaftswagen mehr.

    Russland muss jeden Nagel.. an die Front schaffen. Das braucht Treibstoff der ihnen genommen wird.

    Die Ukrainer können mehr oder weniger Stationär agieren.

    Panzerkolonnen werden durch ein Kleien Trupp, die mit einem Kleintransporter, anfahren aufgerieben.

    Original (Russisch) übersetzt von
    Das Untersuchungskomitee von Mordor untersucht die Schadensursachen an der Eisenbahnlinie in der Region Belgorod (Kernland Russland)
    9:54 vorm. · 12. Apr. 2022·Twitter for Android

    „https://twitter.com/buch10_04/status/1513787714071576579“

    Zunehmend werden die Nachschublinien, der Russen, im Kernland Russland angegriffen.

    Nun steht man vor Häuserkämpfen. ohne Luftunterstützung, da diese abgeschossen wird.
    Der Vorteil der russischen Armee geht gänzlich verloren.

    Bei der, weltweit eigesetzten, kampfstarken, Wagnertruppe sind alleine 3000 gefallen.

    Wer es nicht begreift dann eben auf die harte Tour.

  121. Als die NATO zum Sturz des Kommunisten Milosevic 1999 Belgrad bombardiert hat, habe ich noch gejubelt. Unter dem Eindruck von 9/11 habe ich auch 2001 die US-Intervention in Afghanistan gutgeheißen, obwohl schon damals eine Unterstützung der Nordallianz ausgereicht hätte, die Taliban von der Macht zu vertreiben. Terrorfürsten wie Osama Bin Laden konnten besser mit kleinen, schnellen Spezialeinheiten neutralisiert werden. Auch die 2003 US-geführte „Koalition der Willigen“ zum Sturz von Saddam Hussein habe ich unterstützt, trotz der Massenvernichtungswaffen, die nicht gefunden und der vielen Fehler die bei der Neuorganisation des Irak gemacht wurden. Erste Zweifel kamen mir 2011 bei den Einmischungen in den libyschen und den syrischen Bürgerkrieg. Die Befeuerung dieser Konflikte haben für Europa, insbesondere Deutschland, nur Nachteile gebracht, auch weil Millionen Flüchtlinge dadurch zu uns gekommen sind.

    Wir sollten unsere Finger aus anderen Ländern heraushalten! Mit der NATO schützen wir uns und unsere Verbündeten. Das ist gut und reicht völlig aus! Nach den NATO-Statuten dürfen Länder mit inneren Konflikten gar nicht aufgenommen werden. Daher haben Krisenstaaten wie die Ukraine, Georgien oder Moldawien eigentlich keine Chance, Mitglied zu werden. Das Beispiel des Euro lehrt uns allerdings, dass Verträge auch so zurechtgebogen werden können, dass letztendlich das Gegenteil herauskommt. Der russische Überfall auf die Ukraine ist zu verurteilen. Aber er hat eine lange Vorgeschichte mit sehr viel diplomatischem Versagen auf beiden Seiten! Wenn man diesen Krieg beenden will, müssen beide Seiten Kompromisse machen oder der Krieg wird noch Jahre dauern, mit ungewissem Ausgang und vielen Risiken für die ganze ganze Welt.

  122. @pro afd fan
    Nein ich möchte unter keinen Umständen in Russland leben. Zumindestens nicht in einem diktatorischem Russland. Die „westliche“ Welt finde ich nach wie vor deutlich reizvoller. Und damit meine ich das System, daß bis Ende der 80er Jahre vorzüglich funktionierte und bei allen Widrigkeiten trotzdem für mich das Optimum an Freiheit darstellte. Mittlerweile ist dieses System dank linken und grünen Spinnern schwer erkrankt und es bedarf dringender Korrektur. Dennoch möchte ich nicht unsere mutierte Pseudodemokratie gegen eine waschechte Diktatur tauschen. Sondern ich möchte daran wirken unser System aus dem links-bunten Ungleichgewicht zurück zu bringen. Dazu bedarf es geschickter subtiler Agitation und einer 100%ig geeinten rechten patriotischen Bewegung. Dieser jetzige Konflikt bietet ungeahnte Chancen dazu. Aber nicht, wenn man über das „Stöckchen“ der Spaltung springt. Das stärkt und freut nur den politischen Gegner. Viele Grüße Suhrbier

  123. Einige Wenige haben offenbar überhaupt nicht begriffen, worum es in dem Artikel geht. Sie meinen wohl, man wolle ihnen ein „Emma“ Abo andrehen. Die Initiative von Schwarzer ist ehrenwert und bitter nötig. Sie trommelt die letzten vernünftigen Stimmen zusammen, um ein Armageddon zu vermeiden. Ich verweise des Weiteren auf ein Welt TV Interview mit Frau Schwarzer. Wer ermessen möchte, wie fanatisiert die mainstream Medien bereits sind, zu welchem Schaden die noch fähig sind, sollte sich das Interview reinziehen. Es bedarf viel Nerven, so viel dazu. Die Tusse von der Welt hatte wohl den Auftrag, Frau Schwarzer zurechtzuweisen. Ihr ins Gewissen zu reden. Solch ein unprofessionelles Interview sollte als Lehrstoff für schlechten Journalismus dienen. Axel Springer benutzt sein Netzwerk, um brutalst journalistisch auf arglose, empfängliche Dummbürger einzuwirken. Wer sich das unvorbereitet anschaut, kann nur geistigen Schaden nehmen. So, wie inzwischen 45% der Deutschen.
    https://www.welt.de/politik/ausland/video238465909/Waffenlieferungen-Emma-Herausgeberin-Alice-Schwarzer-kritisiert-Botschafter-Melnyk.html

  124. HIER MAL DER ZWEI PLUS VIER VERTRAG VON 1990 – EINHEITSVERTRAG GENANNT

    http://www.documentarchiv.de/brd/2p4.html

    Artikel 2

    Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik bekräftigen ihre Erklärungen, daß von deutschem Boden nur Frieden ausgehen wird. Nach der Verfassung des vereinten Deutschland sind Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, verfassungswidrig und strafbar. Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik erklären, daß das vereinte Deutschland keine seiner Waffen jemals einsetzen wird, es sei denn in Übereinstimmung mit seiner Verfassung und der Charta der Vereinten Nationen.

    Artikel 3

    (1) Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik bekräftigen ihren Verzicht auf Herstellung und Besitz von und auf Verfügungsgewalt über atomare, biologische und chemische Waffen. Sie erklären, daß auch das vereinte Deutschland sich an diese Verpflichtungen halten wird. Insbesondere gelten die Rechte und Verpflichtungen aus dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen vom 1. Juli 1968 für das vereinte Deutschland fort.

    (2) Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland hat in vollem Einvernehmen mit der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik am 30. August 1990 in Wien bei den Verhandlungen über Konventionelle Streitkräfte in Europa folgende Erklärung abgegeben:

  125. Herr Hübner betreibt im Falle der russischen Aggression auffällig keinen unabhängigen Journalismus und vertritt die russische Kriegspartei, aus was für einem Grund auch immer.
    Ich stimme in diesem Punkt nicht mit seiner Meinung überein.
    Dieses konnten sie aus meinen bisherigen Kommentaren stets entnehmen.

    Putin mit seiner russischen Armee ist eindeutig der Alleinverantwortliche für diesen völkerrechtswidrigen Krieg, der übrigens von russischer Seite von langer Hand vorbereitet wurde und der auch durch die massive Unterstützung der russischen Separatisten eine lange Zeit der Einmischung Russlands in die inneren Angelegenheiten der Ukraine erkennen lässt, um Vorwände für seinen großen Krieg gegen einen souveränen ukrainischen Staat zu konstruieren.

    Nun hatte der Vabanque-Spieler Putin mit einem Atomkrieg gedroht und eben nicht (!) die USA und die Nato.
    Und schon laufen die Hühner und Realitätsverweigerer in Deutschland aufgeregt gackernd, wild durcheinander vor Hysterie, anstatt erst einmal den gesunden Menschenverstand einzuschalten.
    Bei Frau Schwarzer mit ihrer Zeitschrift Emma war dieses immer schon ein zentrales Problem.

    Natürlich will niemand ernsthaft einen Atomkrieg, auch Putin nicht.
    Er weiß sehr genau, dass die USA eine sichere und tödliche Zweitschlagskapazität hat und damit jeder atomare Angriff zu einem Selbstmordkommando werden würde.
    Außerdem unterliegt ein solcher Angriff auch in Russland aus Sicherheitsgründen ganz strikten Bedingungen und Putin entscheidet nicht alleine über einen solch apokalyptischen, die Menschheit vernichtenden Angriff.

    Die Ukraine und eine Niederlage der russischen Armee in der Ukraine wären kein Anlass für den Einsatz von Atomwaffen durch Russland.
    Erst wenn die Existenz Russland selbst ernsthaft gefährdet wäre, etwa durch eine das Kernland Russland ernsthaft bedrohende Aggression, wäre der nukleare Einsatz russischer Atomraketen sehr wahrscheinlich.

    Lawrow, der Chefdiplomat und Außenminister Putins, hat daher in der Zwischenzeit schon einmal klargestellt, dass der Einsatz von Atomraketen im Fall der Ukraine nicht in Frage kommt.
    In der Zwischenzeit wurde die von Putin veranlasste Alarmbereitschaft der Nuklearraketen wieder heruntergefahren.

    Doch in Deutschland hat diese psychologische Angstmacherei bei einigen Menschen ihre Wirkung nicht verfehlt und entsprechende irrationale Reaktionen hervorgerufen.
    Doch Angst ist nun einmal kein guter Ratgeber.
    Anstatt in Panik zu verfallen, wäre es gut, den gesunden Menschenverstand bezüglich dieser Problematik zu bemühen.

    An den Einsatz von Atomraketen sind auch in Russland strikte Bedingungen geknüpft.
    Außerdem kann und darf Putin, aus Sicherheitsgründen, nicht alleine über den Einsatz von Atomraketen entscheiden.
    Auch wenn Putin bei diesem von ihm selbst angezettelten Krieg hoch pokert, lebensmüde ist er nicht.
    Dazu sollten sie sich seine Paläste anschauen und die Liebe zu seiner Familie.
    Er liebt das Leben und wird niemals das Leben seiner Liebsten ernsthaft gefährden wollen.
    Und genau aus diesem Grund sollte Frau Schwarzer hier mehr Gelassenheit entwickeln.
    Kann man die Lage besser einschätzen, verringert sich die Angst erzeugende Unsicherheit und es lässt sich damit entspannter leben.

    Nun ist die Ukraine nicht der Aggressor, die sich nach der prorussischen Denkweise unlogischerweise angeblich selbst massakriert, sondern es ist die russische Armee, die die Existenz der Ukraine bedroht und auf ukrainischem Staatsgebiet unvorstellbare Greueltaten begeht.

    Die Ukraine hat wie jedes andere Land das Recht auf Selbstverteidigung und den ungebetenen Aggressor zu bekämpfen und zu vernichten, der ihr eindeutig nach der Existenz trachtet.
    Hierzu benötigt die ukrainische Armee dringend schwere Waffen, die es nun auch bekommen wird.
    Diese Waffen könnten das Blatt in der Ukraine wenden und Putin dazu zwingen, ernsthafte Friedensverhandlungen endlich aufzunehmen.
    Wer also immer wieder träumerisch die Diplomatie zur Lösung dieses mörderischen Interessenskonfliktes bemüht und deshalb keine Lieferung von Waffen fordert, der hat immer noch nicht das zentrale Problem dieses Konfliktes erfasst.
    Während Selenskij seit Beginn des Krieges einen Waffenstillstand und ernste Verhandlungen fordert, interessieren und tangieren Putin die gegenwärtigen nicht zufällig wenig erfolglosen Verhandlungen nur insofern, wie diese Verhandlungen für ihn einen Zeitgewinn bedeuten und ein Ende des Krieges nur zu seinen Bedingungen ermöglichen könnten.
    Ein Friedensdiktat nach Putins Vorstellungen wäre eine völlige Unterwerfung der Ukraine und ihre Vernichtung.

    Dann allerdings würde auch das Morden in der Ukraine erst richtig beginnen und wir könnten dann sogar von einem Friedhofsfrieden sprechen. Die Ukraine und ihr Präsident können einem solchen „Frieden“ natürlich niemals zustimmen.
    Und gerade deshalb ist die westliche Welt dazu aufgefordert, alles zu tun, um einen solchen Genozid an den Ukrainern unbedingt zu unterbinden.

    Wenn Putin ernsthaft einen für alle annehmbaren Frieden wollte, dann müsste er nur sein völkerrechtswidriges Kriegsabenteuer in der Ukraine sofort beenden, zu einem Waffenstillstand bereit sein und seine Truppen umgehend wieder von dem Staatsgebiet der Ukraine abziehen.
    Und schon gäbe es, oh Wunder, einen sofortigen Frieden.

    Voraussetzung ist hier nur das eine, auch Putin müsste die Souveränität und territoriale Integrität des ukrainischen Staates endlich respektieren und anerkennen.

    Wer dieses nicht will, der unterstützt eben die Aggressionspolitik Putins, ob er es nun wahrhaben will oder nicht.
    Ein Widerstand gegen die Kriegsrhetorik Putins und seinem Regime wäre daher eher angemessen, als die Ukraine ihrem Schicksal selbst überlassen zu wollen.

    Und dort, wo die Russen als Besatzer auftreten, dort gibt es auch vermehrt Vergewaltigungen.
    Auch das sollte Frau Schwarzer bei ihren Bewertungen des Ukraine-Krieges berücksichtigen.

  126. @ Willi Witzig 1. Mai 2022 at 15:59

    Was Hübner betreibt, sei dahingestellt; nur können Sie mir nicht erzählen, daß Sie bei Ihren Einlassungen völlig unvoreingenommen seien und etwa nicht der amerikanischen respektive NATO-Seite den Vorzug gäben.

    Der Einmarsch russischer Truppen ist mehrfach in Aussicht gestellt worden, sollte Kiew besonders hinsichtlich seiner Machenschaften im Donbass (die von den russenhassenden Sofahelden hier und anderswo selbstverständlich niemanden interessiert haben) nicht einlenken. Die Segregationsbestrebungen im Donbass sind Folge davon, nicht Ursache und von daher auch kein unrechtmäßiger Vorwand. Eine nicht zu unterschätzende Rolle spielten auch die Bestrebungen der Ukraine nach neuen Kernwaffen. Kein Land muß so etwas dulden. Schließlich ist am Vorabend des Einmarsches eine Ankündigung erfolgt, was faktisch wie juristisch einer Kriegserklärung gemäß internationalem Kriegsrecht entspricht.

    Ein „anlaßloser“ Überfall oder eine überfallartige Kriegshandlung sieht anders aus und bedarf vor allem der Ahnungslosigkeit des „Überfallenen“. Die war zu keinem Zeitpunkt gegeben. Kiew war sowohl hinsichtlich des Anlassens als auch der beabsichtigten Durchführung stets ausreichend informiert, so daß der Vorwurf eines unbegründeten Überfalls nicht greift, auch wenn er ihnen noch so zusagt.

    Noch am 19. Februar ist seitens des deutschen Bundeskanzlers ein tragfähiges Friedensangebot entwickelt und vorgelegt worden. Es umfaßte unter anderem eine neutrale Ukraine, seitens USA und Rußland mit den entsprechenden Sicherheitsgarantien versehen. Es war nicht Rußland oder Putin, sondern Ihr Schauspiel-Held Selenskij, der abgelehnt hat, weil er erklärtermaßen dem Weg in und mit der NATO, der das Land bis dahin ohnehin an den Rand des Abgrundes gebracht hatte, den Vorzug gab. Es war nicht Rußland, sondern der allseits informierte Selenskij war es, der zu wählen hatte, und er hat sich für den (bereits an der Haustür befindlichen) Krieg entschieden.

    Würden die Russen das Land jetzt verlassen, ginge das Morden und Drangsalieren (nicht nur) im Donbass nicht nur von vorne los, sondern verstärkt weiter. Ein Friede wäre damit auch weiterhin nicht in Sicht und statt dessen in eine noch größere Ferne gerückt.

    Unter dem von Ihnen selbstverständlich übergangenen Kommentar unter Tom62 1. Mai 2022 at 10:19 (https://www.pi-news.net/2022/04/widerstand-gegen-die-kriegspolitik-wird-oeffentlich/#comment-5847242) auf dieser Seite hatte ich den Vorgang ausführlich und mit Belegen erörtert. Leider interessieren Sie Einwände nicht. Anyway: Wer letztlich über dreißig Jahre lang zündelt, indem er Rußland brüskiert und dessen berechtigte Sicherheitsinteressen weiterhin und dabei noch zunehmend mit Füßen tritt, darf sich über das endlich entstandene Feuer nicht beschweren.

    Die Frage nach Recht oder Unrecht einer militärischen Reaktion darauf ist Ihnen als offensichtlich überzeugtem Transatlantiker, der sich seiner Richtung verpflichtet sieht, zwar wohlfeil, letztlich aber nur noch hypothetisch, weil das Recht – oder sagen wir ein einmal gegebenes Wort, was dasselbe ist – schon im Vorfeld gebrochen wurde. Rußland hat -zigfach interveniert, stets aber Abfuhren erhalten, bei stets zunehmender Aggression sowohl in Rhetorik als auch im Folgehandeln seitens der NATO respektive den USA, aber auch Brüssels und Deutschlands.

    Das hat mit einer Verklärung Putins nicht das geringste zu tun. Aber wer respektiert werden will, muß selbst Respekt gewähren. Ihr wart der Ansicht, das geht immer so weiter, die Russen würden trotzdem stillhalten und all das mit sich machen lassen, und habt euch dabei verzockt. Daß die Russen sich in Länge und Intensivität der Kampfhandlungen sehr wahrscheinlich verschätzt haben, mag sein, ist davon aber gänzlich unberührt. Letztlich wart ihr es, die die Russen zu diesem Schritt getrieben haben, nachdem nach nunmehr drei Jahrzehnten für sie klar wurde, daß sie auf diplomatischen Wege nichts mehr erreichen konnten.

    Würden die Russen im Umkehrschluß ein der NATO entsprechendes Bündnis mit Mexiko und anderen südamerikanischen Ländern abschließen, in dessen Folgen sich an den US-Grenzen waffenstarrende Systeme befänden, die sich gegen das Land richten, wäre es kaum von der Hand zu weisen, daß die USA sich damit nicht hätten abfinden müssen. Sie wären einmarschiert, ehe Leute wie Sie bis drei zählen können, und keiner hätte sich deswegen aufgeregt. (Wir hatten eine vergleichbare Lage hinsichtlich der von der damaligen Sowjetunion beabsichtigten Stationierung von SS-20 auf Kuba, die die Amerikaner erfolgreich und mit Recht, auch mithilfe der Androhung eines Atomschlages, vereitelt haben.) Was dem einen recht ist, kann dem anderen nicht unrecht sein. Sie müssen Sich also für eine Version entscheiden: zweierlei Maß gibt es nicht oder nur für Leute, deren Geschäft aus Betrug und Heuchelei besteht.

  127. Über Satelliten-Antenne (über Südafrika) bekomme ich auch Zwangs-GEZ-TV ins Outback.
    Soeben sah und hörte ich einen gewissen Herrn Scholz, seines Zeichens Bundeskanzler in Deutschland – der in unverschämtem Ton protestierende Zuhörer (sie riefen im Chor „Kriegstreiber“) bei einer Wahlkampfveranstaltung im Ruhrgebiet dreist abkanzelte und sie als „Zyniker“ beleidigte, weil sie gegen Waffenlieferungen opponierten.

    Man kann sich vorstellen, wo jedes noch so sachliche Schreiben, das ihn auffordert, seine Friedensverhinderungs-Strategie aufzugeben, landet:

    Im Papierkorb!
    Herr Scholz ist der Kriegskanzler und verantwortlich für alles, was deutsche Inländer und Nachbarn (wie die Niederlande) durch seine blutrünstige Kriegspolitik und durch völlig sinnlose Sanktionen an Schäden weiter zu erwarten haben.

  128. 150.000 Unterschriften sind gleich erreicht, und das ist noch lange nicht das Ende.

  129. Ich stimme Alice Schwarzer und ihrer Aktion voll und ganz zu!
    Selbst wenn es von diesem Portal aus mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis genommen wird.
    Mir stellt es sich so dar: An der ukrainischen-russischen Grenze werden seit Jahren RussInnen von Gestalten des Asowschen Regiments – das ungeniert Nazisymbole benutzt – drangsaliert. Ein erheblicher Teil von diesen RussInnen fühlt sich näher zu Russland als zur Ukraine. Wen wunderts?! Die Ukraine, wo etliche dreckige Biowaffenlabore vor sich hin tüfteln, möchte gern in die NATO: dem Erzfeind Russlands. Die NATO möchte dann gerne ihre Waffen auch an dieser Grenze aufstellen. Das kann einem Putin nicht gefallen, der seit 30 Jahren vom Westen immer weiter in die Knie gehen muss. Das langt den USA aber noch nicht: 33 Milliarden Dollar für Kriegswaffen an die Ukraine! Kretins! Auch den ehemaligen PazifistInnen der Grünen kann es mit dem gegenseitigen Abschlachten nicht schnell genug gehen! Kretins! Die Ukraine hat einen Präsidenten, der im Fernsehen in Highheels und Minirock obszöne Tänze aufführte. Es gelüstet ihm nun den „westlichen Werten“ durch ein Militärbündnis noch weiter verbunden zu sein. Herzallerliebst! Traumschön! Was sollen diese Werte sein? Abschaffung der Geschlechter, Gender, Homos in arschfreien Lederhosen auf den Straßen, Transen auf Frauenposten, Sexualstraftäter in Frauengefängnissen und Dildokunde in der Grundschule? Was muss ich tun um in St. Petersburg leben zu dürfen, wo es diesen Mist nicht gibt? Putin ist sicher kein lupenreiner Demokrat, aber das war der lügende Moskauzögling Angela Merkel auch nicht! Mit Verlaub: Deutschlands Bevölkerung hat gerade 4 Monate Apartheitsregime hinter sich, die Aushebelung fast aller Grundrechte, Hausdurchsuchungen bei Ärzten, Richtern, Journalisten… wir sind knapp an der Leibeigenschaft durch Zwangsimpfung entkommen, viele wurden verfemt, es gab deswegen Suizide! Unsere Kinder wurden 2 Jahre mit permanenten Sauerstoffentzig in ihren Schulknästen gefoltert, dafür hat unsere „demokratische politische Elite“ gelogen, dass sich die Balken bogen und sie hockt immer noch auf ihrem vollgewi…. Thron! In Russland durften SchülerInnen die ganzen 2 Jahre atmen! Und die RussInnen sind zum Bedauern Geronto Bidens und des Salzirren noch am Leben. Lauterbach hat sicher mehr Menschen in einem Jahr auf dem Gewissen, als Putin! Erzählt mir nichts von deutscher Demokratie! Lächerlich! Ich glaube auch nicht, dass Putin der neue Hitler ist, die Dämonisierungsmasche zieht einfach nicht mehr! Die USA lechzt nach einem finalen Showdown der Systeme. Antonia Hofreiter möchte das gegenseitige Morden aus dem bequemen Sessel heraus ansehen. 2 Atommächte stehen sich zähnefletschend, mit dem Finger am Abzug und am roten Knopf, gegenüber. Kriegstreiber aller Herren Länder reiben sich die Hände. Lawrow droht mit einem möglichen 3. Weltkrieg mit Atomwaffen von allen Seiten. Sind denn alle bekloppt geworden? Warum verzichtet die Ukraine nicht einfach auf den Scheiß Nato Beitritt? Ging es der Ukraine denn so schlecht vorher? Ohne? Haben die gehungert? Woher kommen Femen? Vor wem sind sie nach Frankreich geflohen? Vor den ukrainischen Demokraten? Sind die Neigungen eines Herrn Selenskis einen 3. Weltkrieg wert? Nein! Und nochmal: Nein! Diese Kretins von Präsidenten und Politikern sollen reden miteinander!!! Reden, reden, reden bis ein Kompromiss gefunden ist!!! Kein Blut darf mehr fließen für die Ideen dieser wildgewordenen, gehirnlosen Kretin-Horden aller Herren Länder!

    Bertha von Suttner: „Rache und immer wieder Rache! Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecken mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen. Nur Blut, das soll immer wieder mit Blut ausgewaschen werden.“

    Ich unterstützte die EMMA Aktion.
    Danke Alice!

Comments are closed.